Italien-Visa: Moslems erreichen NorddeutschlandErste „Flüchtlinge“ aus Tunesien erreichen den Norden Deutschlands. Die Bundespolizei kontrolliert drei arabisch sprechende Männer, die ohne Gepäck und nur mit 21 Euro ausgestattet sind, und lässt sie dann weiterziehen.

Die „Lübecker Nachrichten“ melden:

Puttgarden – Donnerstag, 5. Mai: Um 9.12 Uhr ist das eingetreten, was die Beamten der Bundespolizei in Puttgarden seit Tagen geahnt haben. Die ersten tunesischen Flüchtlinge mit „Berlusconi-Visa“ sind da. Zivile Fahnder des Zolls und Mitarbeiter der Bahn haben sie auf dem Bahnhof entdeckt, als sie in einen Zug nach Dänemark steigen wollten. Jetzt sitzen sie im Flur des Bundespolizeireviers, kneten ihre Hände, unterhalten sich auf Arabisch. Sie wirken so, als ob sie nicht zum ersten Mal aufgehalten werden. Ihre Kleidung haben sie seit Tagen nicht gewechselt.

Vor wenigen Wochen hatten die italienischen Behörden entschieden, Tunesier, die illegal eingereist waren, mit Papieren auszustatten, mit denen diese sich in den Schengen-Ländern frei bewegen können. Sie gelten drei Monate lang als Touristen, dann müssten sie den Schengen-Raum für mindestens einen Tag verlassen, um erneut für drei Monate einzureisen. Wenn sie danach keine neue Genehmigung bekommen, könnten sie zu illegalen Einwanderern werden.

Polizeikommissar Sven Schäckermann (46) weiß: „Wenn in Italien Tausende von Flüchtlingen aus Nordafrika ankommen, sind die ersten von ihnen zehn bis 15 Tage später hier.“ Die drei jungen Tunesier sind anscheinend mit der Bahn durch die Schweiz und Deutschland gereist. „Wir haben eine Fahrkarte gefunden, die von der Schweizer Ausländerbehörde ausgestellt wurde“, sagt Schäckermann. Am 3. Mai wurden die Tunesier erstmals in Deutschland aufgegriffen. Bei der Polizei in Baden-Baden erhielten sie die Aufforderung, Deutschland bis zum 6. Mai zu verlassen – am besten in Richtung Italien. Das Problem wird scheinbar immer weitergereicht.

Davon wollen die drei Tunesier nichts wissen. Ihr Ziel ist Norwegen. „Die skandinavischen Länder haben den Ruf, eine liberale Flüchtlingspolitik zu haben, viele Menschen wollen dorthin“, erklärt Schäckermann. Es heißt, dass man leicht Arbeit findet und finanzielle Unterstützung erhält. Aufgriff Nummer Zwei erfolgte am 4. Mai in Lübeck. Einen Tag später nun sind die jungen Tunesier in Puttgarden. Dänemark ist nur 20 Kilometer entfernt. Doch statt mit der Fähre über die Ostsee zu fahren, müssen sie sich erstmal entkleiden. Die Bundespolizisten durchsuchen ihre Jacken und Hosen. Sie finden nicht viel: „Die drei haben 21 Euro bei sich“, sagt Polizeiobermeister Birger Einfeldt (49).

Um 10.46 Uhr spricht Sven Schäckermann mit einem Dolmetscher aus Heiligenhafen, bittet ihn, den Tunesiern zu sagen, dass ihre Ausweise in Ordnung sind und sie Deutschland aber bis zum 6. Mai um 24 Uhr verlassen müssen. Dann reicht er ihnen einen Zettel mit den Telefonnummern der italienischen sowie der tunesischen Botschaft.

15 Minuten später stehen die Polizisten und die Tunesier wieder am Bahnhof. Die drei sind frei, müssen alleine klar kommen. Ob sie einen Zug in Richtung Süden nehmen, oder doch den, der sie nach Dänemark bringt, bleibt unklar. Genauso wie die Frage, wie sie von 21 Euro essen und trinken oder in einem Bett übernachten sollen.

Ein Zeitungsbericht, der für sich selbst spricht…

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

97 KOMMENTARE

  1. Nachdem alle anderen bis auf die „Blöden Deutschen “ die Grenze Dichtgemacht haben! War ja nichts anderes zu erwarten!
    Da werden bald noch mehr kommen! und wenn wir erst mal nen Grünen Bundeskanzler haben beginnt die Völkerwanderung richtung Deutschland!

    Hier laufen alle Presse und Netz Meldungen aus dem Deutschsprachigen Raum von Freund und Feind ein
    Anti-Islamisierungskongresse 2011 Köln + Berlin

    Gruß Andre
    __________________
    Patriotisch,Antiislamisch,Proisrae lisch

  2. Genauso wie die Frage, wie sie von 21 Euro essen und trinken oder in einem Bett übernachten sollen.

    Man bezeichnet diese Leute nicht umsonst als „Talente“, die werden ihren „Schnitt“ schon machen, darüber müssen wir uns wirklich keine Sorgen machen…

  3. Die Tunesier ziehen dahin, wo sie am meisten abgreifen können. Für uns ist es wahrscheinlich ganz gut, wenn sie nach Norwegen weiterziehen.

    Anscheinend hat man da noch nicht genug von Masenvergewaltigungen.

  4. Es sollen ja zwischenzeitlich Rund 28.000 „Flüchtlinge“ auf das italienische Festland gebracht worden sein und mit einem Berlusoni-Visa ausgestattet worden sein.
    Frau C.F. Roth, ist noch Platz in ihrer Villa? Helfen sie diesen armen Menschen. Geben sie ihnen ein Heim, etwas zu Essen und ein „warmes Bett“… .-)

  5. Die Schweizer Ausländerbehörde hat denen Zugfahrkarten geschenkt. 😛

    Für einen Eurocity weiter nach Kopenhagen würde ich auch gerne einen Beitrag leisten.

  6. Die ersten „erwischten“ Flüchtlinge erreichen Deutschland müsste es heißen. Wer weiß wie viele hier schon rumstreunern.

    Sofort alle Grenzen dichtmachen!

  7. @#5 DK24:
    Frau Roth würde sogar bin Laden aufnehmen, wenn er sich für den tausendfachen Massenmord bei ihr entschuldigen würde.

    Hauptsache Muxel, die mag Frau Roth.

  8. Eine gewisse Ohnmacht befällt einem wenn man liest was mit der BRD passiert. Aber trotzdem freut es micht das es PI gibt schönen Tag noch an alle .

  9. @#10 goettinger1@googlemail.com:
    PI ersetzt so ziemlich alle Newspapers. Unglaublich eigentlich, spricht aber für die „Qualitätsmedien“.

    Ganz ohne Literatur und Medien wird man nicht verzichten können, aber PI macht bei mir mittlerweile schon 90% aus. Warum soll ich mir die manipulierenden SPIEGEL Artikel durchlesen, wenn mich PI zur Wahrheit führt???

  10. Herr Broder hat es treffend formuliert (sinngemäss):

    „Schengen-Dublin ist wie ein Open-Air Konzert: Es funktioniert bei schönem Wetter.“

  11. @#12 rausch01:
    Der Broder ist einfach nur Top 😉

    Der hat richtig was drauf, findet immer die passenden Worte und kann mich fast immer zum schmunzeln bringen.

  12. OT, wieder ein Einzelfall:

    „Türken treten 16-Jährigen zusammen: Opfer erleidet Hirnblutungen und Schädelriss“

    Natürlich sind die Türken auf freien Fuß, ansonsten wäre ja was faul an dieser Meldung. Türken dürfen nicht eingesperrt werden, weil sie selber Opfer (des bösen kapitalistischen Systems) sind. (Quelle: http://www.kompakt-nachrichten.de/?p=5903)

  13. PI hat nicht zur Kenntnis genommen, dass hier in Nürnberg schon vor über 14 Tagen die Ersten aus Tunesien über Lampedusa angekommen sind…! Und das seitdem täglich laufend…

    Die hatten aber Koffer mit Kleidung dabei. Haben mich nach dem Ausländeramt gefragt am dem Hauptbahnhof….

  14. HOSSA ! HOSSA ! HOSSA !

    Diese drei jungen fleißigen und freiheitsdurstigen Männer sind die Vorhut von

    5O OOO OOO (5O Millionen),

    die die EU in den nächsten Jahren gemäß einem vor der Bevölkerung verheimlichten Plan nach Europa holen wird.

    Nun bleibt gewiß keine „Facharbeit“ wie Raub, Mord, Vergewaltigung und Kinderschändung mehr unerledigt liegen.

    PAMELA GELLER, Chefin bei dem führenden US-Blog „atlasshrugs“ schreibt dazu in „The Washington Times“:

    http://diki.cwahi.net/europasuntergang.html
    (Artikel in der deutschen Sprache)

    Der Islam-Experte Michael Mannheimer hat dazu den gesamten Hintergrund analysiert…

    http://michael-mannheimer.info/

  15. @#15 Hab den „Einzelfall“ auch schon gemeldet, vielleicht erscheint ja noch ein Beitrag auf PI dazu.
    Werde den Verlauf der Verhandlung jedenfalls verfolgen und berichten!

    Zu den Tunesiern, eigentlich müsste man Italien dafür abstrafen! So haben wir nicht gewettet! Nachdem wir die Libanesen ja schon mit ihren fast 1000Jahren Gefängnis an der Backe haben brauchen wir nicht auch noch diese Flüchtlinge…

  16. In Norwegen kann man ja sich am besten ins gemachte Nest setzen, sich vermehren und gegen das System hetzen, welches einen gratis durchfuettert.
    Man sollte finanziell Italien und Frankreich unterstuetzen, dass diese Talente bereits auf See abgefangen und postwendend zurueckgeschickt werden, bevor sie groesseren Schaden anrichten.

  17. Ich könnte wetten, die sind auch schon in Bremen.
    Junge, potente, grinsende Männer mit Rosen belästigen neuerdings meine blonde Tochter. Sie rennen hinter ihr her und fassen einfach ihre Haare an und wollen Geld für die Blumen.

    U. a. desehalb fahre ich nie wieder nach Nordafrika. Aber jetzt sind sie HIER.
    Vielleicht sind es aber auch die Türken und Roma aus Bulgarien, die jeden Tag busseweise ankommen.
    Aber ich glaube, es sind Tunesier.

  18. @#19 Eliyah:
    Alles klar, danke. Beim googlen findet man immer Einzelfälle, aber auch auf akte islam oder einzelfälle…alles nur einzelfälle

  19. Ich schäme mich mal wieder in Grund und Boden, bei den Kommentaren.

    Die CDU/CSU/FDP regiert, stellt den Inneminister, den Außenminister, den Bundeskanzler, den Verteidigungsminister etc.,

    und auf wen wird geschimpft, wenn wir diese „Flüchtlinge“ nicht abschieben?

    Auf die Grünen.

    Gibt es irgendeine Konstellation, bei der „die Linksrotzgrünen“ mal NICHT schuld sind?

    Ich mein, als die CDU/CSU/FDP den Volksverhetzungsparagraphen verschärft hat, wurde hier ja auch auf die „Grünen“ geschimpft.

    Das ganze erinnert mich ein bißchen an das Verhalten eines Kleinkindes. Das gibt die Schuld auch immer dem, den es am wenigsten mag; sprich: Wenn Mama ihm eine scheuert und man das Kind fragt, warum es heult, wird es sagen: „Weil der Papa mich haut!“

    Hier ist es dasselbe. Die Regierung lässt die Flüchtlinge rein, Claudia Roth ist Schuld.

    SO besteht wirklich keine Hoffnung für Deutschland, wenn man nicht einmal die Verantwortlichen richtig benennen kann.

    Das Parteiensystem war wirklich ein Clou. Die Menschen sind offenbar tatsächlich so einfach gestrickt, dass sie glauben, ihre Wahl hätte einen Einfluß und die Parteien würden sich unterscheiden. Außerdem sucht man die Schuld IMMER bei der anderen Partei. Divide et impera.

    Zitat von Montagu Norman, Gouverneur der Bank Of England, 1924

    „Durch die Aufspaltung der Wähler in das politische Parteiensystem können wir sie dazu bringen ihre Energie für Kämpfe aufzubrauchen, für Fragen die keinerlei Bedeutung haben“.

    Darüber würd ich mal nachdenken, wenn ich das nächste Mal auf die schlimmen Grünen schimpfe.

    „Guter Cop-Böser Cop“ in Reinkultur und Claudia Roth bekommt jedes Wochenende einen Fresskorb von Angie, weil sie ihren Job als Nebelkerze wirklich perfekt macht.

  20. #10 marooned84 (07. Mai 2011 15:20)

    @#5 DK24:
    Frau Roth würde sogar bin Laden aufnehmen, wenn er sich für den tausendfachen Massenmord bei ihr entschuldigen würde.

    Völlig falsch, Frau Roth würde sogar bin Laden aufnehmen, wenn er für den tausendfachen Massenmord den Westen, die Kreuzzüge, den Kolonialismus und den Holocaust verantwortlich machen würde.

    Wie viele LinksgrünInnen haben nach 9/11 triumphiert, dass die bösen Amis endlich mal einen drauf bekommen haben?

    Wie viele LiksgrünInnen haben nach dem Hurrican Kathrina gejunbelt, dass die Amis für ihren Lebensstil nun Naturkatastrophen als Allahs Rache ernten würden?

    Wie viele LinksgrünInnen fanden Fukushima „richtig geil“?

    Es sind die LinksgrünInnen derer der bösartigsten!

    Multikulturalismus ist Staatsbankrott!

    Multikulturalismus ist Völkermord wie der Holocaust, nur subtiler und (zumindest am Anfang) langsamer!

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  21. #26 demokratie2.0 (07. Mai 2011 15:58)

    C*DU/FDP/FDJ sind doch nur Getriebene des linksgrünen Zeitgeistes.

    Die LinksgrünInnen haben wie die MohammedanerInnen keine Gegner, die sich ihnen entgegenstallen, daher breitet sich der Marx-Mohammed-Pakt ungehindert aus!

    Multikulturalismus ist Staatsbankrott!

    Multikulturalismus ist Völkermord wie der Holocaust, nur subtiler und (zumindest am Anfang) langsamer!

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  22. Ja, und wie man auf den Bilder und Videos überall sehen kann: Jung, männlich, aggressiv, muslimisch, mit der faulen Lehre des Korans im Kopf, mit viel Verachtung für „Ungläubigen“, frauenverachtend, mit der Glücksrittermentalität und Goldgräbermentalität der ersten Mohammedanern im Kopf.
    Sie wollen eigntlich „nur arbeiten“.
    Ihre einzige Ausbildung in Tunesien: Loverboy, um Touristinnen anzubaggern.
    Hier werden ihre Arbeit fortsetzen können, so lange sie eine Frau auf der Straße finden: Anbaggern, belagern, vergewaltigen… oder für einen Pass ein paar Jahre eine Oma der 68er Befreiungsgeneration heiraten…

  23. @#26 demokratie2.0:
    Also, Deinem Kommentar kann ich gerade nichts Positives abgewinnen. Oder sagen wir besser: fast nichts.

    Ich schiebe nicht immer alles auf Bündnis 90/Die Grünen, sondern meistens auf die linke Unterwanderung. Die linke Unterwanderung spielt der Elite in die Hände.

    „Divide et impera“

    Das einzig Gute an Deinem Kommentar. Übrigens sagte bereits Jaspers, dass es von der Oligarchie zur Diktatur nur ein kleiner Schritt sei.

  24. #26 demokratie2.0 (07. Mai 2011 15:58)

    „Divide et impera“ kannten schon die alten Römer. DIE sind also an allem schuld…

  25. @#27 Eurabier:
    Da haste wiederum Recht…

    Die Linken sind Staatsfeind Nummer Eins und deren Unterwanderung übt einen dermaßen großen Einfluss auf die Gesellschaft aus, dass sie nicht einmal zwingend selber regieren müssen.

    Sie unterjochen Medien, Politik, Justiz, Schule, Gesellschaft und vieles mehr.

    Politische Korrektheit ist Faschismus.

  26. „Genauso wie die Frage, wie sie von 21 Euro essen und trinken oder in einem Bett übernachten sollen.“

    Für ein Ticket zum nächsten Amt um einen Asylantrag einzureichen, langt es doch. Danach gibt es dann erstmal genügend Geld um sich auf eine Karriere im Handygeschäft aufbauen zu können.

  27. Kein einziger religiöser Muslim hat hier im Westen was verloren. Wer Anhänger einer solchen Hass- und Gewaltreligion ist – und auch hier in der 4. !! Generation noch bleibt, ist ein eindeutiger Feind der Freiheit, der Demokratie. der Menschenrechte.
    Was wir hier zu Millionen haben- sind brainwashed, total durchindoktrinierte Feinde, die nach Aufruf – sofort manipulierbat, instrumentalisierbar, radikalisierbar, fanatisierbar sind!
    Eigenes Denken und Handeln sind unbekannt. Stark fühlen sie sich nur in Rudeln, oder in ihrer „Familie“, ohne DIE – sie ja bekanntlich nichts sind. Die Familie ist alles, und darüber natürlich steht die Religion, steht Allah.
    Das müsste inzwischen jedes kleine Kind wissen, erkennen. Nur unsere feige, furchtsame Politallianz schweigt und lässt die kommende Devastierung, Auslöschung des europ. Kulturkontinents zu.
    Der Islam ist ein kollektiver Massenwahn, der eine kranke und militante Gesellschaft hervorgebracht hat, und wie eine Hydra, immer weiter hervorbringt.
    Danke ihr Versager!

  28. Die Jungs auf dem Bild freuen sich schon auf unsere Frauen und Töchter, um sie zu bereichern.

    Und der Deutsche Michel wählt GRÜN…

  29. #33 marooned84 (07. Mai 2011 16:11)

    Angemacht? Ich habe einer falschen These widersprochen. Wie man nachlesen kann.

  30. #38 schmibrn (07. Mai 2011 16:19)

    Die Jungs auf dem Bild freuen sich schon auf unsere Frauen und Töchter, um sie zu bereichern.

    Und der Deutsche Michel wählt GRÜN…

    Es ist diese romantische Todessehnsucht der Deutschen, diese Lust an der Katastrophe und am Untergang, wie 14/18 und 39/45, nur diesmal aus dem Inneren heraus, diesmal gehen wir „friedlich“ unter!

    Offensichtlich kommen die Deutschen als „verspätete Nation“ mit ihrer nationalen Souveränität nicht zurecht, wie auch das deutsche Euro-Füllhorn des „Rettungsschirms“ zeigt.

  31. @#39 Stefan Cel Mare:
    Nein, zumal die offensichtlich davon ausgegangen bist, dass ich selber ein Gutmensch war. Ich war nie ein Gutmensch, und schon gar kein Linker.

    Darüberhinaus habe ich ja darauf hingewiesen, dass Du mich falsch verstanden hattest.
    Andererseits hast Du mich auch mal ausdrücklich gelobt, wenn ich mich nicht irre. Muss ich raussuchen, aber dürfte Stefan Cel Mare gewesen sein.

  32. Verdammte Scheisse: ich hab‘ Angst. Ich hab‘ Angst, hier zuhause. In meinem eigenen Land, in dem ich geboren und aufgewachsen bin. Ich sollte keine Angst haben müssen. Nicht dort, wo ich zuhause bin. Jede Woche stehen Rumänen vor der Tür, oft zu mehreren und halten einem fotokopierte Zettel unter die Nase. Nie mehr die Terrassentür auflassen. Nie mehr ohne vorgelegte Kette die Tür öffnen. Bin ich meiner eigenen Regierung wirklich so scheissegal? Scheint so. Die Büchse der Pandora ist geöffnet. Ich will mich nicht fürchten müssen. Warum tut keiner was?? Warum wird immer nur im Internet hämisch gepostet? WAS soll das bringen??? Feder mächtiger als Schwert? Ja. Klar. Aber die Tastatur ist nicht mächtiger als n Butterfly-Messer oder die bestialische Gleichgültigkeit einem Menschenleben gegenüber.

  33. @Eurabier28

    Nein. Die Regierungsparteien als typisch rechte Parteien (rechts im Sinne von „arbeitgeberfreundlich“, NICHT im Sinne von „national“) jagen mitnichten dem „linksgrünen“ Zeitgeist hinterher, sondern setzen eiskalt die Forderungen ihrer Lobbies um.

    „Globalisierung“ und „Zerstörung des Sozialstaates“, des weiteren „Stabilisierung der EU durch Erschaffen eines Mischvolkes“.

    Aber nehmen wir für einen Moment an, Du hättest Recht. Nehmen wir an, die CDU/CSU/FDP würden so handeln, weil sie dem Zeitgeist hinterherhecheln.

    Betrachten wir es nüchtern:

    Wähle ich die Grünen in die Regierung, bekomme ich Multikulti, weil sie in der Regierung sind.

    Wähle ich die CDU in die Regierung, bekomme ich Multikulti, weil die CDU (deiner Meinung nach) dem „Zeitgeist“ hinterherläuft.

    Was also kann ich durch Wahlen noch ändern?

    Wir sind an einem Punkt angekommen, an dem nur der vollständige Zusammenbruch des Systems den Weg zu Freiheit, Demokratie und Gerechtigkeit ebnen kann.

    Ich wünsche mir, dass der Zusammenbruch friedlich geschieht, wie damals in der DDR.

    Wir dürfen nur nicht den Fehler machen, eine Generalamnesie zu erlassen; ein jeder muss nach seinen Taten rechtsstaatlich bestraft werden.

    Hochverrat, Rechtsbeugung, Untätigkeit im Amt und Veruntreuung von Steuergeldern dürften die häufigsten Anklagepunkte sein.

    Und bei den Gerichtsverhandlungen werden uns dann Professoren und Geheimdienstchefs mit Tränen in den Augen versichern, dass sie „den islam nicht verstanden hatten“, „von alldem nichts wussten“ und „nur Befehle befolgt hatten“.

    Dieselben Leute, die einem Hinterbliebenen eines Gewaltopfers heute ins Gesicht spucken. Oh, das wird ein Fest, wenn die Verräter merken, dass wir ihnen ihre „hab ich nicht gewußt“-Story nicht mehr abkaufen. Ich freue mich auf deren Gesichter!

    Die Trümmerfrauen bauten 1945 Häuser auf, für den Neuanfang.
    Für den Neuanfang 2011 müssen wir massenhaft Gefängnisse bauen.

  34. @#40 Eurabier:
    Wir haben seit dem Ende des zweiten Weltkrieges keine Souveränität mehr. Und selbst wenn wir diese gehabt hätten, so denke ich doch an dieses Nazi Raubgebilde EU, welches die Souveränität der einzelnen Staaten bereits vernichtet hat.

    Wir haben nicht einmal eine Verfassung, Deutschland ist kein Staat. Deutschland ist praktisch gar nicht präsent und auch hierunter leiden wir. Das Ziel der Elite ist eindeutig, die einzelnen Staaten der EU zu schwächen, deren Gesichter zu zerstören und ethnisch auszudünnen. Das ist keinesfalls nur in Europa der Fall, sondern auch mehr und mehr in Nordamerika und Asien. Andere Kontinente werden folgen.

  35. #43 demokratie2.0 (07. Mai 2011 16:30)

    Und bei den Gerichtsverhandlungen werden uns dann Professoren und Geheimdienstchefs mit Tränen in den Augen versichern, dass sie “den islam nicht verstanden hatten”, “von alldem nichts wussten” und “nur Befehle befolgt hatten”.

    Wissen Sie noch, „DDR“-MinisterIn Erich Mielke (Linkspartei), der nach dem Mauerfall vor den „Volks“kammer heulte: „Aber ich liebe Euch doch alle!“

    So wird Hochverräter_in Claudia Fatima einst auch jammern!

    2051 – Claudia-Fatima-Roth-Moschee wird wieder Kölner Dom

  36. Flüchtlinge aus islamisch geprägten Ländern sind immer männlich. Da frage ich mich, ob sie ihre Frauen totgeprügelt oder eingesperrt haben, oder gefällt es den Frauen in der Heimat so gut, daß sie nicht „flüchten“ wollen?

  37. Sorry, PI und ihr KommentaToren,

    bei viel grundsätzlicher Übereinstimmung muss ich dies mal sagen:

    Es ist eine Wahnsinnsmeldung, dass 3 (in Worten: drei) von insgesamt europaweit 26.000 Lampedusa-Tunesiern in Lübeck aufgegriffen wurden – bei insgesamt mehreren duzend Mio (in Worten: Millionen) türkischen, arabischen und nordafrikanischen Einwanderern, die weit mehr Probleme machen als 3 Berluskoni-Flüchtlinge.

    Müssen jetzt drei Schicksale mit insgesamt 21 EUR und der gleichen Kleidung seit Tagen ohne feste Wohnung und ohne Hartz-Gelder als Prügelknaben für die Probleme herhalten?

    Ist es nicht viel schlimmer, die Masseneinwanderung der Millionen zu thematisieren als drei Tunsesier, die bereits bei der Überfahrt nach Italien aufs Spiel gesetzt haben.

    Nochmals: bei aller Übereinstimmung bei der Problematik an sich, darf nicht pauschale Ausländerfeindlichkeit und menschen-abwertende Kommentare dabei herauskommen.

    Wie ist das eigentlich mit dem von PI zurecht so gelobten Grundgesetz… sind die ersten Sätze bei Muslimen und Einwanderern von euch pauschal abgeschafft, wenn es dort heisst:

    „DIE WÜRDE DES MENSCHEN IST UNANTASTBAR“

    gilt das nur für Teutsche, Arier und Österreicher, oder für jeden Menschen?

    Ich wünsche mir Fairness und Menschenfreundlichkeit bei aller absolut notwendigen Islamkritik und Kritik an der Einwanderungspolitik.

    Nur so kann eine Gesellschaft von innen her sich verbessern. Wird das ganze auf eine „Ich-hasse-den-Muslim-weil-er-Muslim-ist“-Ebene verschoben, wird diese Form der Auseinandersetzung die Gesellschaft stark schädigen.

    FAIRNESS, FREUNDLICHKEIT, GEDULD, NÄCHSTENLIEBE und EINWANDERUNGS-KRITIK sowie POLITISCHE ABGRENZUNG ZUM ISLAM sind keinen Gegensätze, sondern gehören untrennbar zusammen.

    Insofern bestätigen manche Pauschal-Kommentare gegen Muslime nur die Vorurteile gegen PI – und erweisen der Islamkritik an sich einen „Bärendienst“, indem es von der Mainstream-Presse (hier leider zurecht) in die rechte Ecke gestellt wird.

    Ich würde dem Mainstream keinerlei Vorlage geben für deren Kampagne gegen Islamkritiker. Dazu gehören faire Berichte und SACHLICHE Kommentare. Aber wahrscheinlich rede ich bei einem Großteil von euch gegen die Wand…

  38. Man versuche mal in die USA einzureisen mit 30
    Dollar. Die schicken einen zurück. oder man kann einen Bürgen benennen. Der haftet dann für die Zeit des Verweilens. Das was dort die Polizei machte ist eine Vereitelung einer sich anbahnenden Straftatenkette in bandenmäßiger Form. Bandenmäßig auf beiden Seiten!

  39. Eine Problemlösung wäre, wenn die Polizisten so clever wären und den jungen Männer den Weg um örtlichen Büro der Grünen zeigen würden – mit der Information, dass dort die Leute sitzen, die jeden Mihigru küssen, mit allem Nötigen versorgen und im Notfall auch bei sich zu Hause aufnehmen.

  40. Beben-Württemberg schafft sich auch ohne Berlusconi-Visa ab:

    http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M58ade6e9153.0.html

    Für diesen Proporz wurde die Zahl der Minister aufgebläht. Der mit einer Türkin verheiratete SPD-Vorsitzende, der demonstrativ um türkische Stimmen geworben hatte, setzte ein „Integrationministerium“ für seine Partei durch. Die gebürtige Türkin Bilkay Öney, die derzeit noch im Berliner Abgeordnetenhaus sitzt, soll das Amt übernehmen. Grün-Rot will zudem den öffentlichen Dienst für „Migranten“ leichter zugänglich machen, indem „Mehrsprachigkeit und interkulturelle Kompetenz“ – sprich: Einwanderer-Sein – als zusätzliche „Qualifikationen“ anerkannt werden.

    Asylbewerber sollen besser versorgt werden und die Aufnahme fester Flüchtlingskontingente zugesagt werden. Einbürgerungen will Grün-Rot erleichtern und die Optionsregel für jugendliche Doppelstaatler aufheben – schließlich braucht man in fünf Jahren ja auch wieder neue Wähler.

  41. Es geht ja gar nicht nur um diese drei, sie sind nur der Anfang.

    Und, was bemerkenswert dabei ist: ein nicht geringer Teil dieser tunesischen „Flüchtlinge“ wird in Tunesien steckbrieflich gesucht, sie sind bei den Unruhen aus dem Gefängnis ausgebrochen und haben sich an marodierenden Akten nach dem Weggang Ben Alis beteiligt, also schwere Jungs zum größten Teil.

    QQ berichtete schon einmal darüber:

    http://quotenqueen.wordpress.com/2011/04/05/wenn-bei-capri-die-rote-sonne-im-meer-versinkt/

  42. #50 PeterT. (07. Mai 2011 16:42)

    Man versuche mal in die USA einzureisen mit 30
    Dollar. Die schicken einen zurück. oder man kann einen Bürgen benennen. Der haftet dann für die Zeit des Verweilens.

    Jeden Tagen strömen Leute mit weniger als 30 Dollar über die Grenze. Die verweilen dann ganz ohne Bürgen iilegal in den USA. Die Polizei schaut in einigen Staaten weg, weil die illegalen ein wichtiger Wirtschaftsfaktor sind. Die jungen illegalen haben bald keine lust mehr auf das leben ohne Kohle und strömen in die Gangs.
    Das Bild vom Paradis USA was sich hier teilweise zerechtgetraümt wird gibt es hier und da im Kleinen, in bestimmten Staaten und Geimeinden, aber das Land an sich hat auch arge Probleme. Ist nich nur Home of The Brave sondern genauso Heimat der Gutmenscheritis und der political correctness.

  43. #26 demokratie2.0 (07. Mai 2011 15:58)
    zitat
    Ich schäme mich mal wieder in Grund und Boden, bei den Kommentaren.

    Die CDU/CSU/FDP regiert, stellt den Inneminister, den Außenminister, den Bundeskanzler, den Verteidigungsminister etc.,

    und auf wen wird geschimpft, wenn wir diese “Flüchtlinge” nicht abschieben?

    Auf die Grünen.
    zitatende
    du hast das noch nicht gescheckt: die grünen sind zwar nicht offizell überall an der macht, doch ihr grüner, selbstzerstörischer selbsthass auf alles westliche, wird leider von vielen jungen leuten geteilt. auch eine junge wählerstimme ist eine wählerstimme. um die buhlen eben auch die regierungsparteien. die keinen arsch mehr in der hose und nur noch angst vor der nächsten wahl haben.
    deutschland ist ein irrenhaus geworden, die eigentlichen wärter lassen sich von den irren vorführen, befehlen. so eine abgefahrene demokratie ist erst- und einmalig auf der welt.

  44. #43 demokratie2.0 (07. Mai 2011 16:30)

    Hochverrat, Rechtsbeugung, Untätigkeit im Amt und Veruntreuung von Steuergeldern dürften die häufigsten Anklagepunkte sein. …
    Für den Neuanfang 2011 müssen wir massenhaft Gefängnisse bauen.

    Ihre Gedanken sind nachvollziehbar, aber auch illusorisch und naiv.

    Ein kleiner Teil der Bevölkerung verurteilt und inhaftiert die große Masse?
    Woher kommen dann die unbefleckten Richter und Staatsanwälte?
    Wie unterscheidet man im Nachhinein naive Mitläufer und bewusst handelnde Volksverräter?

    Es wird wieder keiner gewesen sein.
    Es wird sich wieder auf „Befehlsnotstand“ berufen.
    Es wird wieder so sein, dass viele der jetzt agierenden Berufspolitiker, Juristen und Wirtschaftsführer auch in der folgenden Ära eine Rolle spielen werden.
    Leider!

  45. #42 Rose Nylund (07. Mai 2011 16:28)

    Aber die Tastatur ist nicht mächtiger als n Butterfly-Messer …

    Aber durch das Internet erfährt man, dass es noch viele andere Menschen gibt, die ähnlich wie man selbst denkt.
    Das Schreiben ist ein erster Schritt.

  46. So sieht sie aus die umvolkung!

    Bin ich nun eine nazifrau, weil ich dagegen bin, dass unser volk abgeschafft wird?

  47. #55 marooned84 (07. Mai 2011 16:58)
    Experten warnen hierüber, aber niemanden interessiert das…

    Ich habe das von einem tunesischen ehemaligen Mitposter, und der wusste darüber sicherlich bestens Bescheid.

  48. @#61 Elisa38:
    Ja. Definitiv ja. Die linke Unterwanderung zerstört das rationale Denken schon von Kindesbeinen an, und daher sind viele Rotznasen, die jetzt noch zur Schule gehen und von Muxels verprügelt werden, potentielle Wähler von grün.

  49. Aber durch das Internet erfährt man, dass es noch viele andere Menschen gibt, die ähnlich wie man selbst denkt….

    Früher dachte ich, dass ich Nazi sei. Kann aber nicht sein, da ich selbst Ausländer bin und Naziideologie ablehne. Dennoch fiel mir sehr früh auf, dass etwas nicht stimmt mit der hiesigen Meinungsfreiheit. Wenn ich den Holocaus leugnen würde, käme ich ins Gefängnis. Halte ich aber die Erde für ein Scheibe, dann nicht. Beides ist aber eine Meinung, und ruft nicht zur Gewalt auf.

  50. @#65 PeterT.:
    Ich bin selber kein ethnischer Deutscher, sondern Franzmann mit spanischen Wurzeln.

    Leugnet man den Genozid an den Armeniern, so passiert gar nichts. Leugnet man den Holocaust, wird man platt gemacht. Doppelmoral, die unsere Justiz nicht dulden darf, weil sie verfassungswidrig ist.

    Nicht, dass wir uns falsch verstehen: Ich bin kein Holocaustleugner, aber nach dem kranken Weltbild der Linken, welches durch Unterwanderung in die Köpfe der Kleinsten gejagt wird, bin ich ein Vollblutrassist.

  51. @noreli57

    Und Du hast nicht gecheckt, dass bei der parlamentarischen Demokratie die Regierung bestimmt und nicht die Opposition.

    Mag sein, dass die Grünen die ganzen gehirngewaschenen Jugendlichen dazu bringen kann, für sie zu stimmen.

    Zugleich ist es aber auch so, dass die CDU oder die SPD, wenn sie tatsächlich Politik für die Bürger machen würden, bestimmt die Hälfte der Nichtwähler wieder mobilisieren könnten, die nämlich wegen „die da oben machen eh was sie wollen“ seit Jahren zu Hause bleiben.
    Komm mir also nicht damit, dass die CDU aus „wahltaktischen Gründen“ nach „links“ rutscht (sie rutscht nämlich nicht nach links, sondern ist seit jeher die Lobbyhure der Industrie, so auch jetzt, wenn sie die Immigration forciert), sie würde bei weitem mehr gewinnen, wenn sie durch volksnahe Politik die bald 50% Nichtwähler anzapfen könnte!

    Was du auch noch checken musst ist, dass die Parteien ein Spiel mit dem Wähler spielen. CDU, SPD und Grüne Politiker sind befreundet und lediglich die Sprechpuppen, während die Entscheidungen woanders getroffen werden, von Leuten, die niemand wählen kann.

    Wer also auf „die Grünen“ oder „die Linken“ schimpft, ist noch nicht wirklich aufgewacht, weil er impliziert, dass alles besser wäre, wenn „nicht Grüne“ oder „nicht Linke“ regieren würden. Übrigens: im Moment regiert die CDU mit der CSU und der FDP. Trotzdem sind für dich die Grünen schuld, weil… ja, weil halt. Sind halt immer die Grünen schuld. Oder die Linken.

    Das kann kein normaler Mensch mehr verstehen.

    Hellhörig werde ich dann, wenn jemand auf das jetzige „System“ schimpft. Der ist nämlich schon ein ganzes Stück wacher als diejenigen, die sich bei PI über die „Linksrotzgrünen“ echauffieren und bei der nächsten Wahl wieder die CDU wählen, „um rotgrün zu verhindern“.

    Diese Menschen haben nichts verstanden.

    „Durch die Aufspaltung der Wähler in das politische Parteiensystem können wir sie dazu bringen ihre Energie für Kämpfe aufzubrauchen, für Fragen die keinerlei Bedeutung haben“.

    Montagu Norman, Gouverneur der Bank Of England, 1924

    Welchen Teil des Zitats verstehst Du nicht?

  52. @normalbürger58

    „ein kleiner Teil der Bevölkerung“?

    LOL!

    Es sind 85%, die die Schnauze voll vom System haben.

    Und keine Angst, wenn die „Elite“ sich mit Befehlsnotstand herausreden will, habt ihr mich.

    Keiner wird damit durchkommen.

  53. Es wird wieder so sein, dass viele der jetzt agierenden Berufspolitiker, Juristen und Wirtschaftsführer auch in der folgenden Ära eine Rolle spielen werden.

    Falsch.

    Diese Leute werden von den Eltern der Opfer in Fetzen gerissen werden.

    Das internet vergisst nicht. Eine Mutter vergisst nicht. Ein Volk vergisst nicht.

    Es gab bei der französischen Revolution auch Beamte, die meinten, sie würden im nächsten System noch gebraucht. Sie täuschten sich.

  54. #69 demokratie2.0 (07. Mai 2011 18:09)

    Es sind 85%, die die Schnauze voll vom System haben.

    Aber die meisten von denen wehren sich nicht.
    Sie wählen nicht, ignorieren offensichtlich die Zeichen und lehnen die Wahrheit ab.

    Für den Triumph des Bösen reicht es, wenn die Guten nichts tun!
    (Edmund Burke)

    Aber kann Nichtstun vom Gesetz her bestraft werden?

  55. #71 demokratie2.0 (07. Mai 2011 18:25)

    Diese Leute werden von den Eltern der Opfer in Fetzen gerissen werden.

    So etwas wird bestimmt geschehen. Das war aber nicht Thema.
    Sie schrieben von offiziellen Aburteilungen und Inhaftierungen.

    Es gab bei der französischen Revolution auch Beamte, die meinten, sie würden im nächsten System noch gebraucht. Sie täuschten sich.

    Auch damals wurden nicht ALLE zur Rechenschaft gezogen. Genau so wie u.a. nach dem Dritten Reich, der Stalinära und der DDR.

  56. Wieso lässt man die ziehen? Die gehören stante pede wieder ausgewiesen. Wir haben genug sinnloses Pack hier.

  57. „Die skandinavischen Länder haben den Ruf, eine liberale Flüchtlingspolitik zu haben, viele Menschen wollen dorthin“, erklärt Schäckermann. Es heißt, dass man leicht Arbeit findet und finanzielle Unterstützung erhält.

    Und man darf dort sogar die einheimischen Frauen vergewaltigen, ohne Konsequenzen fürchten zu müssen. Glückauf, skandinavische Länder! Ihr seid ja so toll integrativ und offen für alles. Da wollen wir euch gar nicht im Weg stehen.

  58. Die Sozialsytseme in Deutschland müssen kippen, sprich unfinanzierbar werden.Das ist ohnehin das einzige was unser Problem löst: Wenn wir nicht mehr 40% des Bruttosozialprodukts aufwenden für Stütze, sondern 80 oder 90.
    Das geht dann alles ganz schnell: Deutschalds Bonität von AA+ auf B und das war’s.

    Nur wenn kein Geld mehr da ist, ist der Spuk zuende. Dann ist auch Deutschland nicht mehr attraktiv für diese Vögel.

    Die netten Neubürger nehmen dann ihr Transit Visum und hoppen ein oder zwei Staaten weiter.

    Und wir haben Ruhe.

  59. Schengener-Abkommen kündigen, bis Italien eine vernünftige Einwanderungspolitik beschließt!

  60. @ #68 demokratie2.0

    Montagu Norman, Gouverneur der Bank Of England, 1924

    “Durch die Aufspaltung der Wähler in das politische Parteiensystem können wir sie dazu bringen ihre Energie für Kämpfe aufzubrauchen, für Fragen die keinerlei Bedeutung haben”.

    Dieses Zitat wird man sich auf jeden Fall merken müssen! Klingt nach panem et circenses, und eine gewisse Intelligenz kann man dem Gedanken nicht absprechen. 🙂

  61. #22 muezzina (07. Mai 2011 15:45)

    Sie rennen hinter ihr her und fassen einfach ihre Haare an ……

    Ein Pfefferspray wäre da wirkungsvoll.

  62. #77 kandesbunzler
    Die Sozialsytseme in Deutschland müssen kippen, sprich unfinanzierbar werden.“

    Das ist schon längst geschehen! 2000 Milliarden Staats-Schulden, Steuererhöhungen, Rentenkürzungen in Höhe von ca. 30% in den letzten 20 Jahren. Wenn man das nicht gemacht hätte, wär der Kollaps des Einwanderungslandes in die Sozialsysteme (ehemaliges Deutschland) längs da. Was glaubst du denn, wie die sonst die Islamisierung hätten finanzieren haben?

  63. Auch wenn viele hier offenbar immer noch glauben, es machte einen Unterschied, welche Blockflötenpartei gerade die Regierung stellt…m.E. ist das völlig NEBENSÄCHLICH.. denn der größte Teil der Entscheidungsträger in unserem sog. parlamentarischen System… die MINISTERIALBÜROKRATIE.. die BLEIBT, Dort werden die politisch selbstmörderischen Pläne der sog. Politiker in die Tat umgestzt…oder auch nicht! Ohne diese Bürokratie..geht gar nichts, schon so mancher Politiker ist immer wieder mit dem Kopf vor die Wand gerannt, weil er den Ministerialbürokraten nicht genehm war, gegen ihre Vorstellungen versucht hat, Politik zu betreiben. Warum sollte uns also scheren, welche Trottel grad im Parlament sitzen?? Die parlamentarischen STAATSSEKRETÄRE.. die sollten wir in den Blick nehmen.. als das was sie sind… die wahren Entscheidungsträger.. .

  64. @79 Fensterzu

    Nein, nicht ganz.

    Um bei Latein zu bleiben, ist es die Definition von „divide et impera“, „Teile (auf) und Herrsche“.

    Wie sonst kann Merkel gegen 80% der Bevölkerung regieren, wenn sich diese 80% nicht in 6 Grüppchen (5 Parteien + Nichtwähler) aufspalten und sich wegen jedem Kleinscheiss an die Gurgel gehen würden?

    Solange ein Rechter glaubt, dass der Linke an allem Schuld ist (und umgekehrt), können die Politiker als lachende Dritte machen was sie wollen.

    Im Grunde war es idiotisch von der DDR-Führung, nur Blockparteien zuzulassen. Hätte man die Politiker dasselbe Spiel spielen lassen wie in der BRD, wären bei den Montagsdemos „rechte“ Demonstranten auf „linke“ Demonstranten losgegangen, während sich im Parlament die Parteibonzen ihre fetten Wampen vor Lachen gehalten hätten und weitermachen könnten, wie bisher.

    So, wie sie es jetzt in der BRD tun.

  65. @ #83 demokratie2.0 @79 Fensterzu

    Nein, nicht ganz.

    Um bei Latein zu bleiben, ist es die Definition von “divide et impera”, “Teile (auf) und Herrsche”.

    Für mich sind die beiden Sprüche fast schon ineinander übergegangen – die „Aufgeteilten“ leben materiell gar nicht schlecht, dürfen drei Mal in der Woche eine aufgeregte Talkshow sehen, alle paar Jahre ist großer Wahl-Circus mit Spannung bis zum Zerreißen um 0,1 Prozente, und nicht der Imperator senkt den Daumen, sondern angeblich sie mit ihrem göttlichen Kreuzchen.

  66. Ja ja die Demokratieflüchtlinge man fragt sich nur warum es im Iran keine nennenswerte Demokratiebewegung gibt ? Oder sind die schon alle Schariademokratisiert? Die Basis Islam schliesst eine Demokratie vollständig aus -nur geschichtlich und politisch völlig Unkundige haben dies noch nicht begriffen …die Jungs auf dem Foto wissen da mehr als so mancher dummschschwätzende Journalist . Es werden noch mehr kommen …

  67. Sie kommen zu uns als Bettler mit ihrem Schei**-Islam, der verantwortlich für diese Systeme da unten ist!
    Später, wenn sie wieder fett sind und unser Geld kassieren, werden sie sich hochmütig, die Kriminalitätsstatistiken bereichernd und auf den Westen hassgeifernd, bei uns bedanken!
    Raus mit diesen „Schätzchen“, die sollen ihre „schönen“ islamischen Länder aufbauen, hier brauchen wir keinen einzigen Diplom-Kamelhirten und Frauenbelästiger von denen!
    Keinen Islamisten von morgen, dem Dankbarkeit sowieso ein Fremdwort ist!

    Die Eurokraten und andere Politverbrecher pflanzen Europa den Keim des Siechtums, des Untergangs ein, holen sich uns Läuse in den Pelz, was für eine Schei**-EU!
    Der deutsche Michel wird’s schon blechen, der moderne Sklave Europas! Und die fette Roth und andere multi-kriminell-kulti-Chaoten geben keinen Cent von ihren Vermögen!

  68. Sorry, warum gibt man denen nicht die gewünschte Bahnfreifahrt! Die wollen doch gar nicht in Deutschland bleiben! Soll sich das letzte Gastland damit problematisieren…

    Und davon abgesehen, 3 Flüchtlinge werden thematisiert, in Wirklichkeit geht es in Deutschland um Millionen.

    Und außerdem finde ich es ekelig, wenn Polizeibeamte einen bis auf die Haut durchsuchen müssen, die seit Tagen die Kleidung nicht gewechselt haben (in dem Fall zugestanden auch nicht konnten)!

  69. #26 demokratie2.0 (07. Mai 2011 15:58)

    “Guter Cop-Böser Cop” in Reinkultur und Claudia Roth bekommt jedes Wochenende einen Fresskorb von Angie, weil sie ihren Job als Nebelkerze wirklich perfekt macht.

    Der war gut! 😆 Und System erkannt, tatsächlich geschieht es aber ohne Geschenkkorb, sondern einfach ohne Gegenwehr…

  70. @ #85 Akkon

    Ja ja die Demokratieflüchtlinge man fragt sich nur warum es im Iran keine nennenswerte Demokratiebewegung gibt ?

    Ich frage mich schon lange, warum die doch so tapferen Araber und die so edlen Iraner sich so lange von ihren eigenen Leuten unterdrücken lassen, dann nach westlicher Hilfe plärren – und in Zukunft wieder über die westliche Einflussnahme wehklagen werden.

    Und seit dem letzten November frage ich mich, warum unseren doch so tapferen Medien und Politikern nach 40 Jahren plötzlich auffällt, dass die armen Menschen in Nordafrika von ihren eigenen Diktatoren unterdrückt sind. Unsere Medien sind keine vierte Gewalt mehr, sondern ein Haufen – Unflat.

  71. Bis zum 6.5., 24.00 Uhr sollen die Deutschland verlassen haben ? Das wird sicher genauso scharf überwacht, wie unsere Grenzen. Aber im Prinzip ist die Anweisung nicht schlecht, es gibt ca. 4 Millionen weitere Leute in Deutschland, denen man diese Aufforderung ebenfalls dringend zukommen lassen müßte.
    Aber noch was nettes: ich war heute nachmittag bei einer Konfirmation eingeladen, bei einer freundlichen Familie, die in keiner Weise rechtslastig ist. Da wurde abgestimmt, wie der Schweinebraten heißen sollte. Platz 2 war Mohammed, Platz 1 Osama. Sogar ohne, daß ich irgendwas gesagt habe. Die Islamkritik kommt langsam an in der Mitte der Gesellschaft.

  72. Ein Skandal, dass deutsche Behörden offenbar nichts unternehmen um wenigstens diese drei Fachkräfte für Deutschland anzuwerben!
    Wie kann Deutschland so leichtfertig auf diese Talente verzichten und sie womöglich an die Skandinaviern „verschenken“?
    Kein Empfang beim Bundeswulff, keine Einladung von Maria Böhmer, nicht einmal Claudia Fatima kümmert sich um sie… Eine Schande ist das!

  73. Wozu aufregen? Drei Tunesier, die noch nicht einmal in Deutschland beleiben wollen….sind das die arabischen „Massen“ des „Arabischen Frühligs“, der hochoffiziell von der Politk begrüßt und unterstützt wird? Da hat die Nation ehrlich gesagt andere und dringendere Probleme zu lösen.

  74. „…Polizeiobermeister Birger Einfeldt (49)…“

    Um Gottes Willen – was hat der denn verbrochen dass er mit 49 immer noch POM ist…?

    Ach so, hab ich ja vergessen, für unsere Polizeibeamten und deren vorgesehene Beförderung ist ja kein Geld da, brauchen wir alles für die Unterstützung unserer Schätze, Facharbeiter und Talente (die später mal unsere Renten bezahlen werden).

  75. Jürgen Trittin, der Grüne, hat eben im „Deutschland“funk das Flüchtlingsproblem mit einem Satz gelöst: ‚Dann machen wir eben eine Lastenverteilung, und Deutschland nimmt 1.000 Flüchtlinge, das ist doch gar kein Problem.“

    So lösen die Grünen – und ich schimpfe doch wieder auf sie wegen ihrer Frechheit – mit einem Federstrich Probleme auf dem Rücken anderer Leute. Ich erinnere mich noch, wie ich während der Balkankriege erstaunt hörte, dass allein Baden-Württemberg 300.000 Flüchtlinge aufgenommen hatte, während es in Frankreich und Großbritannien jeweils 4.000 bis 5.000 waren. Das ist doch kein Problem, diese Leute gehen ja alle wieder zurück – bis heute nicht ein einziger!

Comments are closed.