Klaus BadeDie unsachliche Hetze gegen Integrationskritiker geht unverhohlen weiter. Diesmal wurden Dr. Thilo Sarrazin, die Soziologin Necla Kelek und die niederländische Islam-Kritikerin Ayaan Hirsi Ali vom sogenannten „Migrationsexperten“ Klaus Bade (Foto) als „Brandstifter“ und „Friedensbrecher“ diskriminiert.

(Von Michael Böthel)

Die WELT schreibt:

Der Migrationsforscher Klaus Bade hat Publizisten scharf kritisiert, die mit Büchern über die vermeintlich gescheiterte Integration hohe Auflagen erzielen. Diese Autoren seien „als Aufklärer getarnte Brandstifter und Friedensbrecher in der Einwanderungsgesellschaft“, sagte Bade am Montagabend in Köln.

Der Wissenschaftler griff unter anderen die niederländische Islam-Kritikerin Ayaan Hirsi Ali, die Soziologin Necla Kelek und den ehemaligen Bundesbank-Vorstand Thilo Sarrazin an.

Eine großangelegte Studie von 2010 hat laut Bade ergeben, dass die Integration in Deutschland insgesamt besser als ihr Ruf sei. Dem emeritierten Geschichtsprofessor zufolge gibt es durchaus Integrationsdefizite. Allerdings seien diese Probleme vor allem auf die sozialen Milieus zurückzuführen, in denen die Migranten leben.

Eine Verknüpfung von Integrationsdefiziten mit der ethnischen Herkunft der Zuwanderer lehnte Bade, der auch Vorsitzender des Sachverständigenrates deutscher Stiftungen für Integration und Migration ist, ab.

Vor allem der frühere Berliner Finanzsenator und SPD-Politiker Sarrazin hatte mit seinen Thesen zur Sozial- und Integrationspolitik im vergangenen Jahr eine heftige Diskussion ausgelöst. Sein Buch „Deutschland schafft sich ab“ erreichte eine Millionenauflage.

Es ist immer dasselbe Spiel. Kritiker, die fachlich nicht widerlegt werden können, bekommen die „Friedensbrecher-“ und „Rassismus-Keule“ zu spüren. Aber die Bürger werden zunehmend wach, und lassen sich diesen „Maulkorb“ nicht länger aufzwingen.

» k.j.bade@t-online.de

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

84 KOMMENTARE

  1. Wenn der Migrationsforscher den Zustand in Deutschland „Frieden“ nennt, dann möchte ich keinen Krieg erleben.

    Ich nenne den Zustand im Moment einen Besatzungszustand.

    Massenvergewaltigungen
    abgestochen werden wegen Nichtigkeiten
    2-Klassen-Justiz
    wegschauende Polizei
    beschönigende Medien
    die Elite verbündet sich mit den Besatzern
    Notwehr gegen die Besatzer wird geahndet

    Für einen solchen „Frieden“ brauche ich keinen Krieg mehr.

  2. Wenn man an diese Spinner die gleichen Maßstäbe anlegen würde wie die Antifa an Islamkritiker dann könnte man diesen Hohlkopf aufgrund des Kulturellen Hintergrundes der von ihm als Brandstifter aufgeführten Personen ohne weiteres einen Rassisten nennen!
    einmal davon abgesehen das er ehemalige Moslems als Hetzer gegen den Islam Hinstellt! und damit die Personen die den Islam 1000 mal besser beurteilen können wie er!

    Hier laufen alle Meldungen aus dem Deutschsprachigen Raum von Freund und Feind ein
    Anti-Islamisierungskongresse 2011 Köln + Berlin

    Gruß Andre
    __________________
    Patriotisch,Antiislamisch,Proisrae lisch

  3. der selbsternannte und zu spät aber vollkommen zu recht emeritierte herr bade könnte seine migrationskompetenz dadurch steigern, daß er dahin migriert, wo der pfeffer wächst.

    gez.
    kongomüller
    (migrationsexperte)

  4. Frieden beinhaltet m.E. auch die öffentliche Sicherheit. Wenn man nachts nicht mehr unbehelligt U-Bahn fahren kann, weil irgendwelcher eingewanderter Abschaum die normalen Leute bedroht, ist das kein Frieden. Es sei denn, man bezeichnet Frieden als die Abwesenheit von Krieg. Aber auch das kann sich ändern.

  5. Eine Verknüpfung von Integrationsdefiziten mit der ethnischen Herkunft der Zuwanderer lehnte Bade, der auch Vorsitzender des Sachverständigenrates deutscher Stiftungen für Integration und Migration ist, ab.

    Diesen Absatz hätte WON auch wesentlich kürzer fassen können:

    Die Realität lehnte Bade, der auch Vorsitzender des Sachverständigenrates deutscher Stiftungen für Integration und Migration ist, ab.

  6. Wen juckt´s? Leute wie der spielen nur in der veröffentlichten Meinung eine Rolle. Die öffentliche Meinung hat sich schon lange gegen solche Schönfärber gestellt.

  7. Wenn man dem Treiben weiterhin kritiklos zugesehen hätte, dann hätte es ganz bestimmt viel weniger „friedlich“ geendet.

  8. Vorsicht: Augenwischerei!

    Denn: Der Mann greift zwar Sarrazin und Co an, jedoch sprechen diese fast ausschließlich über muslimische Migranten!!!

    Dieser Bade spricht hingegen von Migration ohne zu differenzieren. Tatsache ist, dass die meisten Nichtmuslime top integriert sind. Beispiel Kroaten, aber auch viele Griechen, Italiener, Asiaten aus Fernost.

    Diese anderen Migranten berichtigen die ganzen Studien und Statistiken zum Thema Migration. Sie sorgen also für die Erfolge und geben Bade so gesehen sogar Recht, nur, dass er bewusst verschleiert, wer denn für die Erfolge zuständig sind.

  9. OT:

    Der TV Tip für heute Abend:

    Di 03.05.11 21:00 – 21:45
    KLIPP & KLAR
    Gewalt in der U-Bahn – und wer hilft den Opfern?

    Justus Kliss diskutiert mit: *

    Frank Henkel, CDU *
    Andreas Müller, Jugendrichter Amtsgericht Bernau *
    Rebecca Friedmann, Sozialpädagogin *
    Klaus Lederer, Die Linke, Landesvorsitzender Berlin *
    Jürgen Lüth, Mitglied Bundesvorstand „Weißer Ring“

    Man darf gespannt sein, was Herr Henkel zu sagen hat, so mitten im Wahlkampf 🙂

  10. Diese Autoren seien “als Aufklärer getarnte Brandstifter und Friedensbrecher in der Einwanderungsgesellschaft“

    Brandstifter und Friedensbrecher sind hauptsächlich die eingewanderten Südländer. Täglich auf’s neue dürfen wir diese Bereicherung erfahren, lesen, sehen und wahrnehmen.

    Das wird noch ganz, ganz übel werden in Europa 🙁

  11. Hab heute auf DLF nen interessanten Beitrag über Sinti und Roma gehört. Auch Migranten und wenn ich bedenke das sich Sinti und Roma seit 800 Jahren in Europa aufhalten dann weiß ich das sich die Muslime hier niemals assimilieren werden, noch nicht mal integrieren. Wenn ich ein Land finden würde das so blöd ist wie Deutschland und mich voll finanziert und mir alle Wünsche erfüllt wäre ich auch dort, selbst wenn es bitterkalt wäre mit Dauerregen. und solche Spinner gehen immer auf zivilisierte Menschen los, soll er doch spasseshalber mal Muslime kritisieren – von Angesicht zu Angesicht.

  12. Es ist immer wieder ein Schauspiel, wenn mir Menschen nach einem Hirnifarkt die Welt erklären wollen.

    … Ja, ja Herr Bade, und heute Nacht geht wie immer die Sonne auf. Deutschland war schon immer Teil des mittleren Ostens. Den Arsch zu heben ist nur dann legitim, wenn man betet.

    Wir haben die neue Weltordnung schon verstanden, wir gewöhnen uns halt nur schwer daran.

  13. Als wenn man mit nacktem Hintern auf einer glühenden Herdplatte sitzt und sich ständig von irgendwelchen Schlaubergern anhören muss, dass der Herd angeblich nicht eingeschaltet sei.

  14. Natürlich ist Sarrazin ein Brandstifter und Friedensbrecher!

    Er hat die Lunte an die selbstgefällige linke Integrationsindustrie gelegt.

    Bei denen sollte nun das Haus brennen. Steuerzahlende Bürger erkennen aufgrund dieses Friedensbrecher immer klarer:

    Warum müssen die Kommunen die Ausgaben für Schwimmbäder, Kultur etc. immer weiter zurückfahren? Damit die tabubelegten Ausgaben für die Integrationsindustrie weiter auf bisherigem Niveau bleiben können (und auch noch gesteigert werden müssen).

    Und warum ist die mit Milliarden Steuergeldern gefütterte Integrationsbranche derartig erfolglos?

    (a) Weil die zu integrierenden Einwohner nicht integrationsfähig/-willig sind?

    (b) Weil eine gelungene Integrationspolitik die Geschäftsgrundlage der Integrationsindustrie beseitigen würde?

    (c) Beides trifft zu.

  15. „Brandstifter“ sind Leute, die Kontroversen auslösen. Bade hat Recht.

    Aber Sarrazin ist nur Medium. Die Kontroverse kommt allerdings von der Beschönigungspolitik und der mangelnden Anpassungsbereitschaft der Migranten in Deutschland, insbesondere was die Annahme unserer Religion und Sitten angeht.

    Deshalb muss man auch nicht rumgeifern. Es ist ja nicht alles schlimm, aber es darf nicht mehr weggeschaut werden bei mangelnder Anpassungsbereitschaft von Einwanderern und Gewalt und Hass gegen Deutsche. Sonst muss klar gemacht werden, dass Einwanderung keine Einbahnstrasse ist.

  16. #15 vato0815

    Die eigentlichen Brandstifter sind solche Leute wie Bade. Indem sie die notwendige Diskussion über die Probleme mit muslimischen Migranten versuchen abzuwürgen und in ihren Scheinstudien die Realität zu verdrehen, befeuern sie über kurz oder lang einen Bürgerkrieg.

    http://blog.zeit.de/stoerungsmelder/2008/06/09/multikulturalismus-fuhrt-in-den-burgerkrieg-gesprach-mit-prof-dr-flaig-iii_320

    Ernst nehmen sollte man solche verquaasten Spinner, denn sie wissen genau was sie tun. Und man muss schon annehmen, dass sie unsere freiheitlichen Werte genauso hassen, wie die meisten Musels.

  17. Die Allegorie mit dem Brandstifter trifft das Thema schon sehr gut.
    Jetzt muss man nur noch hinterfragen wer verantwortlich für den ganzen sozialen Brennstoff in dieser Gesellschaft ist. Diejenigen die das zu verantworten haben sind die wahren Volksverhetzer. Und einem muss klar sein, dass irgendwann dieser Brennstoff in Flammen übergehen wird. Das ist nur eine Frage der Zeit.

  18. Typen wie der Faschos gehören zum Stammtisch, wettern aber gegen ihren eingebildeten Stammtisch. Nur platte Sprüche, nur Vorurteile, keine Infos und dumme Polemik und Hetze, das kommt von diesen Gutmenschen.

    Meine persönliche Erfahrung mit denen, dass die meisten von ihnen unzweifelhaft etwas Gutes bewirken wollen, dass sie aber in Sachen Islam und Islamismus dermaßen betriebsblind sind, dass sie zu diesem Themenkomplex ungewollt etwas Schlechtes bewirken, und sie sich von den sich moderat gebenden Islamisten leicht politisch instrumentalisieren lassen.

    Denn wer es aufgrund seines Pseudotoleranz sowieso ablehnt, sich inhaltlich mit den muslimischen Verbänden und ihren Forderungen zu beschäftigen, der ist natürlich auch gar nicht in der Lage auf radikale Moslems und ihre Forderungen zu reagieren.
    So kommt es dann ausgerechnet dazu, dass sich diese Gutmenschen wie Paser und Konsorten, die sich so gern selbstbewusst als kritische Demokraten, Aufklärer, Antifaschisten, Vorkämpfer für Frauenrechte, Minderheitenrechten für andere Ethnien und Religionsgemeinschaften verstehen,

    ausgerechnet an der Seite der reaktionärsten, antidemokratischsten, aufklärungsfeindlichsten, faschistischsten, fraunfeindlichsten, und minderheitenfeindlichsten Hassideologen landen, deren zynisch-berechnendes Falschspiel sie nicht wahrnehmen und begreifen können.

    Und es ist der Grund dafür, dass sich die westlichen Liberalen so ganz und gar nicht mit all den innerhalb der islamischen Länder zumeist extrem grausam unterdrückten dortigen Liberalen verstehen.

    Nicht umsonst sage ich immer, dass Gutmenschen und Hassprediger den selben Mist labern. Sie beweisen es mir täglich.

    Es muss den Gutmenschen doch schon langsam peinlich sein, dass sich liberale Moslems wie Balci, Celebi immer mehr über Gutmenschen und grüne Faschos aufregen. Letzte Woche die Alevitische Gemeinde Deutschland. Stattdessen verteidigen sie die Forderungen von radikalen VErbänden , muslimischen Frauenschlägern und Kinderschändern und fühlen sich dann noch super tolerant und weltoffen. Aber dazu mehr im Islamkritik-Thread.

  19. Natürlich wollen diese Leute nicht über Deutschenfeindlichkeit reden, denn die haben sie mit ihrer Hetze mitverursacht – und befinden sich damit in bester Gesellschaft mit Hasspredigern.

  20. #22 kaffee? (03. Mai 2011 20:16) Your comment is awaiting moderation.

    Verda**t! ^^

  21. Das mit dem „Brandstifter“ ist so eine Sache! Besonders das Wort „Stifter“ hat was ganz nettes dabei! 😉

    Und warum darauf allzu empört reagieren? Natürlich sind Islamkritiker Brandstifter und deswegen auch gute Feuerwehrleute! Doch welcher Brand wird denn gestiftet?

    Ein solides aber halt noch zu geringes „Gegenfeuer“!

    Und was ist ein Gegenfeuer? „Eine Notmaßnahme bei einem Waldbrand; wird von einer nicht bewachsenen Stelle aus angelegt und dem Feuerherd entgegen getrieben, um Weiterverbreitung des Brandes zu verhindern.“

    Und genau darum geht es! Und natürlich wird auch unter unserem Feuer ein wenig Grün verloren gehen, doch zur Bekämpfung des (drohenden) flächendeckenden Waldbrandes ist es notwendig! Mit Geldregen ist nicht mehr zu löschen.

    Man wird nicht Islamkritiker weil man will, sondern weil man muss, wenn einem die Freiheit mehr Wert ist, als DSDS und Tabledance!

  22. der Staat kapituliert schon seit Jahren vor „Migranten“gewalt. So braucht er sich auch nicht wundern, wenn es zur berechtigter Ablehnung kommt. Der Staat und die Gutmenschen provozieren einen Bürgerkrieg durch ihr verharmlosen von türkischer Gewalt.

    Wenn mal darüber gesprochen wurde, dann galt bei den Gutmenschen der Musel-Täter immer als Opfer und das eigentliche deutsche Opfer als Täter. Auch das erzeugte berechtigte Ablehnung.

    Die meisten Deutschen haben schon erfahren, dass Türkengewalt und Türkenrassismus gegen Deutsche verschwiegen und dem deutschen Opfer regelmäßig die Schuld dafür gegeben wird.

  23. Es ist ganz simpel: das „Integrationsdefizit“ entspricht genau 95%. So viele Türken heiraten in ihrer Volksgruppe, gerne mittels „Familienzusammenführung“. Das ist keine Integration, sondern eine Landnahme.

    Und nein, der Grund ist NICHT die Kultur oder das Milieu oder gar Benachteiligung, der Grund ist der blöde islam, weil dort vorgeschrieben ist, sich von den Ungläubigen abzuschotten.

    Also wir brauchen kein Integrationsministerium, sondern eines zur geordneten Rückführung. Wems hier eh nicht gefällt kann gehn, und bekommt von uns noch Geld dafür.

  24. “als Aufklärer getarnte Brandstifter und Friedensbrecher in der Einwanderungsgesellschaft“

    Dann frage ich, WER ist denn dann ein Aufklärer ? Jemand, der den linken das sagt, ws sie hören wollen, oder jemand, der die Tatsachen ausspricht, wie sie sind ?
    Auch zu fragen wäre : WER bricht denn hier jeden Tag den Frieden ? Die lieben Einzelfälle, die wir alle aushalten müssen ? Zweifelsohne gibt es wunderbare integrierte (Gott, wie ich dieses Wort mittlerweile hasse !) Menschen aus vielen Kulturen, nur die bekannten FRIEDENSBRECHER, sie dürfen weiter Deutsche schlagen, treten, messern, abziehen, beschimpfen, verprügeln, vergewaltigen…

    Verknüpfung von Integrationsdefiziten mit der ethnischen Herkunft der Zuwanderer

    passiert jeden Tag faktisch und unwiderlegbar aus gutem Grund…Da kann dieser Herr es ablehnen, soviel er will.

  25. @#26 Nickel:
    „Also wir brauchen kein Integrationsministerium, sondern eines zur geordneten Rückführung. Wems hier eh nicht gefällt kann gehn, und bekommt von uns noch Geld dafür.“

    Ich zeige Dich wegen Volksverhetzung an.

    Denn: Jeder Migrant ist eine Bereicherung. Kriminalität müssen wir aushalten.“ – Marieluise Beck, Bündnis 90/Die Grünen

    Was fällt Dir ein?!

  26. Der Vorschlag von Herrn Bade, nordafrikanische muslimische Männer als Altenpfleger einzusetzen ist wenig durchdacht gewesen. Die kulturellen Hintergründe wurden nicht berücksichtigt.

    Im Gegensatz dazu hat Thilo Sarazzin konkrete, belastbare und nachvollziehbar Argumente und Statistiken vorgelegt.

    Migrationsprofessor Nox
    Kairo den 29. Dshumada ‚l-Ula 1432

  27. Da hat der Moslemfaschistenlobbyist schon recht. Mit der Ethnie hat der Integrationserfolg nichts zu tun, aber mit der Religion.

  28. Wenn ich solche Texte lese, frage ich mich immer nur, ob die Typen, die so etwas verzapfen, das selber glauben. Man muss sich doch schon sehr weit von der Wirklichkeit entfernt haben, um so einen Blödsinn von sich zu geben. Und das will ein emeritierter Professor sein, tss! Was für eine Geschichtswissenschaft hat der denn betrieben?

  29. Die wahren Brandstifter sitzen ganz woanders – bei den Roten und den Grünen, wie man auch heute sehen konnte an den Reaktionen auf die Tötung von Osama bin Laden:

    Heute in Absurdistan:
    Die Rot-Grüne Querfront trauert um Osama war Laden

    http://www.haolam.de/index.php?site=artikeldetail&id=5220

    … und: Nicht nur im Gazastreifen, auch in Jerusalem demonstrieren Araber für Osama bin Laden und feiern ihn als „Märtyrrer“:

    Araber in Jerusalem ehren Osama Bin Laden

    http://www.haolam.de/index.php?site=artikeldetail&id=5222

  30. #marooned84

    Ich zeige Dich wegen Volksverhetzung an.

    beim scharia-Gericht?! *schluck*

  31. > Dieser Bade spricht hingegen von Migration ohne zu differenzieren. Tatsache ist, dass die meisten Nichtmuslime top integriert sind. Beispiel Kroaten, aber auch viele Griechen, Italiener, Asiaten aus Fernost.

    Das ist der Punkt, sogar viele Türken sind sehr gut integriert. Wenn er „eine Verknüpfung von Integrationsdefiziten mit der ethnischen Herkunft der Zuwanderer“ ablehnt dann kann er das Problem nicht sehen – weil er es nicht sehen will.

    Er verweigert die Auswertung, die das Problem offenlegt.

  32. @#36 Nickel:
    Wie kann man es nur wagen, diese Menschen – es sind Menschen mit Herz – nach Hause zu schicken und ihnen die Probleme dieses Landes in die Schuhe zu schieben.

    „Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle.“ – Prof. Maria Böhmer, CDU

  33. Der Migrationsforscher Klaus Bade hat Publizisten scharf kritisiert, die mit Büchern über die vermeintlich gescheiterte Integration hohe Auflagen erzielen. Diese Autoren seien “als Aufklärer getarnte Brandstifter und Friedensbrecher in der Einwanderungsgesellschaft“

    Und was ist mit Ministerpräsidenten, die Menschen dazu aufrufen sich deutsche Pässe zu besorgen, sich aber nicht zu integrieren?
    Bekommen die auch noch Kritik vom Migrationsexperten?

  34. „Der Wissenschaftler griff unter anderen die niederländische Islam-Kritikerin Ayaan Hirsi Ali, die Soziologin Necla Kelek und den ehemaligen Bundesbank-Vorstand Thilo Sarrazin an.“

    Lebt denn die Hirsi Ali überhaupt noch in Europa? Musste die die Niederlande nicht wegen Morddrohungen verlassen?

  35. Von einem Vorteilsnehmer der Immigrations-industrie auf Kosten der Ureinwohner kann man keine sachlichen Stellungnahmen erwarten.
    „Wer die Wahrheit sagt, der wird aus 9 Dörfern vertrieben“, sagt ein türkisches Sprichwort, das mir einmal eine integrierte und emanzi-pierte Türkin mit auf den Weg gab. Für integrierte Einwanderer sind solche Elfenbeinturmbewohner nicht notwendig.

    Es wäre interessant, einmal eine Statistik über die Anzahl der Mitarbeiter der deutschen Immigrationsindustrie und ihre Gehälter zu erhalten.

  36. Schreibt dem Alten ne Mail und lasst eure Wut raus! Hab ich grad auch gemacht! Lasst sein Postfach qualmen!

  37. Ist der Migrationsforscher tatsächlich Akademiker?

    Man mag es nicht glauben, wenn er schon bei den absolut notwendigen Begriffsbildungen methodisch versagt.

    Aber so ist das mit den Alt-68ern. Es ist eine Bande die eine sagenhafte Rhetorik besitzt und durch den Steuerzahler finanziert, bestens vernetzt ist.

    Sie sind nicht nur ein Milliarden teurer Sachschaden für die BRD, nein, sie sind auch für Mord an Deutschen durch muslimische Immigranten schuldig.

  38. Diese Menschen, die uns sagen, dass wir immer mehr und mehr Migration kulturfremder in die Sozialsysteme aus Afrika und dem arabischen Raum brauchen, sind die Brandstifter und Volksverräter.

  39. Wenn dieser Mensch etwas absondert, dann gebietet mir meine gute Kinderstube nicht ANGEMESSEN darauf zu reagieren!!
    Wenn Bade ´drauf steht, verweigere ich deshalb das Lesen!!!

  40. Ich nenne den „Migrationsforscher Klaus Bade“ einen unerträglichen Sozialisten!

  41. Der Migrationsforscher Klaus Bade hat Publizisten scharf kritisiert, die mit Büchern über die vermeintlich gescheiterte Integration hohe Auflagen erzielen. Diese Autoren seien “als Aufklärer getarnte Brandstifter und Friedensbrecher in der Einwanderungsgesellschaft“, sagte Bade am Montagabend in Köln.

    Offensichtlich versteht dieser Mann unter „Frieden“ die vorherrschenden Zustände auf diesem Gebiet. Und ganz offensichtlich werden die von Sarrazin angesprochenen Probleme unter dem Stereotyp „Migranten“ verwurstet, obwohl dieser Mann sich gegen Migranten als solche niemals ausgesprochen hat, sondern lediglich den Bereich solcher kritisiert, die sich nicht integrieren, was er anhand amtlicher Statistiken akribisch belegt hat.

    Es gab in der DDR einst einen Kinderfilm, der sich „Zünd‘ an, es kommt die Feuerwehr“ nannte. Er widmete sich solchen Feuerwehrleuten, die ihre Existenzberechtigung darin bestärkt sahen, zu zündeln, um dann als Erste am Brandherd zu sein, um unter „heldenmütigem Einsatz“ löschen zu helfen.

    Herr Bade, ich halte Sie für nur einen der heute agierenden und überaus gefährlichen Brandstifter, die nicht nur diese Gesellschaft unterminieren und in Brand setzen, sondern auch das wenige Löschwasser, das einige zur Verfügung stellen, noch als Brandbeschleuniger diffamieren, was mich wiederum stark an die Geschichte vom „Biedermann und die Brandstifter“ erinnern läßt. Lesen Sie diese.

  42. Klar, soziale Milieus. Wie üblich.

    Durch ständiges Wiederholen wird es auch nicht wahr, Dummschwätzer Bade.

  43. #14 DeutscherWedding (03. Mai 2011 20:03)
    OT:
    Türkin soll Integrationsministerin in Bawü Werden!!!

    ——————————————–

    Warum nehme die nicht mal andere Immigranten (z. B. Vietnamesen, Chinesen, Polen, Russen etc.) für solche Ämter???
    Warum immer Moslems, die eh für uns „Ungläubige“ nur Verachtung übrig haben???

    Wahrscheinlich geht’s um Wählerstimmen… Aber den vorliegenden „Wahlergebnissen“ glaubt doch eh keiner mehr. Die sind doch seit geraumer Zeit linksgeschönt.

  44. Die Dreistigkeit, mit der ein Bade Deutschland eine „Einwanderungsgesellschaft“ nennt, zeigt deutlich, wohin fuer ihn die Reise zu gehen hat. Kollektive vergessen nicht, Herr Bade.

  45. Im uebrigen ist das immer haeufigere Deaktivieren der Kommentarbereiche div. Gutmenschmedien ein zuverlaessiger Gradmesser fuer den Panikausschlag angesichts der Reaktion der eigenen (soweit ist es schon!) Leser.

    Bei der WELT kann der Zeiger sich schon mal dauerhaft am PEAK Level (roter Bereich) festsetzen. Wahrscheinlich klemmt er schon…

  46. Beachtlich hierbei das unverdrossene Weiteranschreiben gegen die eigene Leserschaft. Das hat schon was von einer Zwangshandlung…

  47. Neben der Stiftung Mercator und der VolkswagenStiftung sind dies [Stiftungen die Mitglieder des Sachverständigenrates deutscher Stiftungen für Integration und Migration sind]: Bertelsmann Stiftung, Freudenberg Stiftung, Gemeinnützige Hertie-Stiftung, Körber-Stiftung, Vodafone Stiftung und ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius. Quelle: Internetseite des svr

    Allein das Bertelsmann auch hier dazugehört sagt ALLES!

  48. Wäre „Die Welt“ eine seriöse Zeitung, so würde sie Herrn Bade nicht „Migrationsforscher“ oder „Migrationsexperte“ nennen und damit so tun, als habe sein Wirken irgend etwas mit Wissenschaftlichkeit zu tun, sondern würde ihn als das bezeichnen, was er tatsächlich ist, nämlich als Lobbyist migrantischer und hierbei nicht zuletzt islamischer Interessen.

    Die Aussagen Bades über Sarrazin und Co. zeigen im Übrigen wieder einmal, den autoritären und antidemokratischen Geist, der linke Hirne wie dasjenige Bades durchweht: Wenn man Multi-Kulti-Kritiker schon nicht im Gulag verrotten lassen kann (dem stehen ja leider so unpraktische Vorschriften wie Art. 1 und 5 Grundgesetz entgegen), so müssen die Betreffenden zumindest sozial geächtet und medial „fertiggemacht“ werden. Warum nur macht die früher einmal recht gute Zeitung „Die Welt“ sich zum Komplizen von im Kern autoritären Gestalten wie Bade?

  49. Eine Verknüpfung von Integrationsdefiziten mit der ethnischen Herkunft der Zuwanderer lehnte Bade, der auch Vorsitzender des Sachverständigenrates deutscher Stiftungen für Integration und Migration ist, ab.

    ——

    na ja bei solchen sachverständigen wundert mich garnichts mehr

  50. Ahaaaaaa, nun merket fein auf, Brandstifter sind also nicht mehr die, die das Feuer initiiert oder jahrzehntelang ignoriert, relativiert und beschönigt haben, sondern die, die sich erlauben auf die mittlerweile lodernde Feuersbrunst aufmerksam zu machen und ihre Existenz mit Fakten zu belegen.
    Interessante Weltsicht von den Mittätern am 68er Staatsverrat. Nur wir wissen diesmal und werden nicht vergessen wer hier wissentlich beteiligt war, und es WIRD eine Abrechnung geben, es wird immer erst mal schlimmer bevor es besser wird. Wenn der Michel allerdings vorzieht weiterhin stumm auf dem immer leerer werdenden Tisch herumzublicken, von dem er obendrein in zunehmend unverschämter Weise fortgedrängt wird, darf er sich nicht wundern
    wenn er bald vor der eigenen Tür sitzt, sofer er zum Wundern noch in der Lage ist.

  51. Übrigens, sicher dass der Bade und nicht Baader heißt? Würde passen zu einem anrachieverliebten Terrorhelfer.

  52. Bade ist einer der bei lodernden Flammen die Feuerwehr am Löschen hindern will indem er die Lüge verbreitet, dass die Feuerwehr den Brand gelegt hätte und damit kein Recht ihn zu löschen ….., weil sie, die Feuerwehr, den Brand möglicherweise noch beschleunigen könnte …….

    Doch, Herr Bade, der mit dem Brandbeschleuniger sind sie und nicht die vielen Islamkritiker…. unter denen sie kaum wirkliche Gegner von Migration finden können.

  53. Und Herr Bade, wenn sie sich als Friedensstifter sehen, dann ab mit ihnen in die Brutaloviertel deutscher Großstädte …… und dort können sie selbst erleben wieviel „Friede“ drin ist wo „Muslim“ draufsteht.

  54. Die menschliche Dummheit, so wird uns gesagt, ist unermesslich.
    Wir müssen also irgendwie mit solchen Bade-Figuren leider leben und überleben.
    Das aber ist sehr schwer.
    Aber vielleicht gibt es für Menschen, die ihren gesunden Menschenverstand noch halbwegs zur Verfügung haben, doch den einen und anderen Vorteil, weil sie mit diesen Bade-Figuren leider leben und überleben müssen.
    Bade zeigt uns besonders scharf die Wirklichkeit, weil er eine Welt der Hirngespinste entwirft.
    Sein dummes und weltfremdes Gerede zeigt uns, das wir, und nicht er und seine Gesellen, auf dem richtigen Weg sind.

  55. Klaus Bade ist ein Alt-68er-Linker, und nach dem totalen Scheitern des Marxismus-Leninmus-Maoismus ist jetzt für diese Altlinken Multikulti die linke Ersatz-Utopie – und genauso realistisch wie der „Marxismus-Leninismus-Maoismus“. Multikulti wie Kommunismus: eine von linken „Intellektuellen“ wie Klaus Bade im akademischen Elfenbeinturm ersonne Ideologie, unter der die „einfachen“ Menschen unten an der Basis leiden müssen.

  56. Regt euch nicht über diesen Klaus Bade so auf, das hatten wir doch schon mal, damals haben sie die SA Schergen auch fürchterlich aufgeregt, wenn man nicht Gutes ,über den Führer sprach. 😀

    Der verteidigt halt seinen Führer, selbst wenn er nur imaginär ist. :mrgreen:

    Sein Führer ist wohl der oder das, wo ihn füttert, dieses Vögelchen, das sich nach der Mauser seltsam entwickelt hatt. 😉

    Gruß

  57. und ich nenne klaus bade einen dummschwaetzer.
    er ist ein klassisches beispiel dafuer, wie man mit tatsachenleugnung und wahrnehmungsverweigerung auf der basis eines krankhaften realitaetsverlustes in deutschland doch noch ein verkaeufliches pamphlet zusammenspintisieren kann. aber in deutschland wurden schon ganz andere pamphlete verkauft.

  58. Ich erlaube es mir jetzt mal Unsachlich zu sein =) So wie dieser Herr spricht und aussieht, hat er es ja bald hinter sich, unsereins muss diesen Zustand in diesem Land noch einige Zeit aushalten…

  59. Es ist schlimm, daß ein Brandstifter wie Bade seine geistigen Ergüsse veröffentlichen darf. Normalerweise müsste er therapiert werden.

    So jemand nennt sich „Migrationsforscher“?

    Der hat wohl noch nie seinen Rotweingürtel verlassen und sich in „bereicherten“ Wohngebieten umgesehen!

  60. „Eine Verknüpfung von Integrationsdefiziten mit der ethnischen Herkunft der Zuwanderer lehnte Bade … ab.“

    Aus dem Gedächtnis zitiert:

    „Ein solches Szenario (wie von der Schweizer Armee durchgespielt) lehne ich ab.“

    Ich lehne ein Szenario ab – und jetzt? Solche „Argumente“ lösen in mir ähnlich Gefühle aus wie ich sie damals als Kind hatte, als ich einem Freund etwas erklären wollte, er sich aber die Finger in die Ohren steckte, die Augen schloss und rief: „Lalalala-laa-laa!“ Wobei er mich auslachte.

    Es ist die Wut über die Ohnmacht, einen Menschen mit dem Vestand zu erreichen.

    Aussage: „In Weitfurt regnet es an 102 von 365 Tagen.“

    Antwort 1: „Sie reden den Regen herbei!“
    Antwort 2: „Ich kann dieses Szenario nicht akzeptieren.“
    Antwort 3: „Sie müssen in einer traurigen Welt leben, wenn es FÜR SIE so viel regnet!“
    Antwort 4: „Er stellte einen Zusammenhang zwischen Regen und Feuchtigkeit her.“
    Antwort 5: „Absurde/abstruse Thesen vom Regenwetter!“
    Antwort 6: „Nicht hilfreich.“

    WAS hat das alles mit der Tatsache zu tun, dass es in Weitfurt an 102 von 365 regnet – oder eben nicht? Es gibt ja bekanntlich 2 Arten von Aussagen: wahre und falsche (und sinnlose). Anscheinend greifen diese Leute zum Mittel des Schimpansen-Gekreisches, wenn sie mit wahren Aussagen konfrontiert werden, die ihnen nicht gefallen.

    Ändert sich an der Tatsache dadurch etwas? Diese Leute denken anscheinend wirklich, dass ihre Meinung die Tatschen ändert – oder ihre Wunschvorstellungen realer sind als die Realität. Sie leben offenbar in einer Fantasiewelt.

    Wie wäre es als Reaktion mit: „Sie sind offenbar noch im magischen Denken befangen“?

    „Die emotionale Ablehnung von Tatsachen gibt dem Kind gebliebenen das Gefühl, das Leben insgesamt bewältigen zu können.“

    Helft mir, diesen Irrsinn, wenn nicht zu verstehen, so doch zumindest zu durchblicken!

  61. Ach ja – und:

    „Eine Verknüpfung von Regenwetter und Straßenglätte lehen ich als Motorradfahre ab.“

  62. Kulturelle Kulturbereicherung durch südländische Südländer:

    Mann überfallen – Schlag mit der Faust ins Gesicht,

    In einer kleinen Stadt in Süddeutschland war solche Kriminalität am helllichten Tage bis vor ein paar Jahren nicht bekannt. Und jetzt passier wöchentlich ein bewaffneter Überfall auf die einheimische Bevölkerung! Und die Täterbeschreibung ist immer die gleiche: Südländer, Südländer, Südländer!

    Und jeder weiß dass die Täter türkische Türken aus der asiatischen Türkei sind. Diese Art von Migranten haben außer Kopftücher, Parallelgesellschaften, Kosten Forderungen und Schwerkiminalität nichts nach Deutschland gebracht.

    http://www.pz-news.de/Home/Nachrichten/Muehlacker/arid,266382_puid,1_pageid,87.html

  63. @randolph Z

    Dahinter steckt ein System.

    Der normale Mensch unterscheidet zwischen Fakten und Meinungen.

    Die Meinungsfreiheit darf zu Recht beschnitten werden, jedoch sind Fakten davon ausgenommen, weil es eben keine sind.

    Damit man Fakten verbieten kann, muss man sie zu Meinungen degradieren.

    So kommt es dann, dass man sagt: „Ali hat mehr Rechtschreibefehler gemacht als Karl.“
    (objektiv überprüfbarer Fakt)

    und der Gutmensch darauf sagt: „Ja, das ist vielleicht deine MEINUNG!“
    (Fakt wird zur Meinung degradiert)

    und dann auf einmal die Grenzen der Meinungsfreiheit auf Fakten angewendet werden dürfen.

    Fakten sind Fakten.
    Meinungen sind Meinungen.

  64. @ Demokratie 2.0

    Danke. Fragen:

    1.) Wie würdest Du in so einem Fall argumentativ vorgehen?
    2.) Und was sind die Grenzen der Meinungsfreiheit?

  65. Wer Fakten verbreitet, ist ein Feuermelder.

    Wer Meinungen verbreitet, ist ein Brandstifter.

    Wer dies verwechselt, ist ein Brandbeschleuniger.

    Linksgrüne, die mit der Löschdecke wedeln…………..

  66. Dieser arrogante, islam-verliebte Volksverräter, der verzweifelt nach einer Daseinsberechtigung sucht, will den Menschen, die die Wahrheit aussprechen, einen Maulkorb anlegen? Ich wünsche mir sehnlichst, dass er das nächste Opfer wird, dass auf einer U-Bahnstation zusammengetreten wird und zwar solange, bis er die Wahrheit erkennt!
    Deutsche, wann handelt Ihr endlich? Wählt richtig!!!
    Gruss, Eure kwu-info.de

  67. Was ist denn heute hier los????

    Wer hackt denn wieder auf PI rum?

    Wenn gewissen Subjekten die Argumente ausgehen, dann wird man eben kriminell.

    Gewalt beginnt auch schon beim bösen Wort.
    Und bei der Zensur. Im Moment geschied offensichtlich dies hier auf PI.

    Habe schon den Rechner gewechselt, aber einige Seiten sind wie blockiert.

    Wer kann helfen?

  68. Sogar Islamkritiker haben grundsätzlich das Recht, sich zu irren. So wie Bade, Bahners, Lau, Prantl, usw. dieses Recht haben. Wir lernen aus Fehlern und wir müssen immer bereit sein, unsere Auffassungen zu revidieren, wenn neue Informationen auftauchen. Diese Bescheidenheit ist bei unseren Kritikern nicht zu erkennen. Sie beharren sogar darauf, ihre Einstellungen mit einer angeblich höheren Moral zu kombinieren.

    Gänzlich unerträglich wird es, wenn sie, vorgeblich um des lieben Friedens Willen, Informationen und Meinungen zensieren wollen. Sie sind damit keinen Deut besser als die Feudalfürsten vergangener Jahrhunderte.

Comments are closed.