In der deutschen Presse nur verpixelt: Kriminelle Miris.

Klingt wie Wahlkampfhilfe für die „Bürger in Wut“: Die als Motorradclub ohne Motorräder getarnte Miliz des libanesischen Kriminellenclans der Miris hat in der vergangenen Nacht die Bremer Polizei in Atem gehalten. Festnahmen und Massenschlägereien kurz vor der Wahl des Länderparlaments dürften sich günstig auf die Chancen der einzigen Partei auswirken, die dem Treiben der kriminellen Familienbande die Stirn bietet. Jetzt mit Video!

Aus dem Polizeibericht:

Die Polizei Bremen hat am Samstagabend in der Bremer Innenstadt mehr als 50 Personen nach einer gewaltsamen Auseinandersetzung in Gewahrsan genommen. Der überwiegende Teil ist dem Motorradclub „Mongols“ als Mitglieder oder Sympathisanten zuzurechnen.

Ursprünglich hatten die Mitglieder des Clubs „Mongols“ die Eröffnungsfeier ihres Clubhauses am Grünenweg geplant. Diese Veranstaltung war jedoch am Freitag vom Stadtamt aus gefahrenabwehrenden Gründen verboten worden. Dennoch sammelten sich in der Bremer Innenstadt am Samstagabend mehrere Gruppen des Clubs sowie Eingeladene dieser Feier, die mitden Mongols sympathisieren.

Im Rahmen der Gefahrenabwehr wurden drei Fahrzeuge mit diesen Personen in der Straße Breiten Weg von starken Polizeikräften angehalten und die Insassen sofort in Gewahrsam genommen. Diese Gruppe war auf dem Weg zum Clubhaus der Hell’s Angels, um dort die Konfrontation mit dem verfeindeten Motorradclub zu suchen.

Weitere Personen aus dem Sympathisantenkreis der „Mongols“ fuhr kurze Zeit später vor dasClubhaus der Hell’s Angels in der Straße Am Dobben. Dort kam es zwischen den Mitgliedern der beiden Clubs zu Provokationen und im weiteren Verlauf auch zu Körperverletzungen. Die einschreitenden Polizeikräfte trennten die Gruppen und nahmen hier mehr als 30 Personen in Gewahrsam.

Gegen Mitternacht kam es dann aus einer Gruppe der „Mongols“ und deren Unterstützer, die von der Polizei zuvor vom Clubhaus der Hell’s Angels weggeführt worden waren, zu einer Widerstandshandlung gegen Einsatzkräfte. Daraufhin setze die Polizei Diensthunde und Schlagstöcke ein. Insgesamt nahm die Polizei im Laufe des Einsatzes 52 Personen in Gewahrsam.

Bei dem Einsatz wurden ein Beamter und zwei Personen verletzt. Gegen die Beteiligten wurden Anzeigen gefertigt. Die Ermittlungen dauern noch an.

» BÜRGER IN WUT fordern Verbot der Mongols

» BIW-Anfrage zum Rockerclub „Mongols“ vom 26. Janaur 2011
» BIW-Anfrage zum Rockerclub „Mongols“ vom 13. November 2010

(Spürnase: Bremer)


Ein Beitrag vom Autorenteam QUOTENQUEEN

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

65 KOMMENTARE

  1. Gestern hat RTL in allen Nachrichtensendungen über den kriminellen Miri-Clan berichtet.

    Und selbst die „Bürger in Wut“ sind zu Wort gekommen.

    Wahrscheinlich ist der Terror des Miri-Klans in Bremen so groß geworden, dass die Medien das nicht mehr totschweigen oder unter dem Teppich kehren können.

  2. Wieso wird da ermittelt? Wurde jemandem der Kopf wohl eingeschlagen? Freispruch? Viel Glück Bürger in Wut aus Nürnberg.

  3. Welches Zitat welcher durchgeknallten weltfremden Multi-Kulit-Tussi fällt mir spontan ein wenn ich wieder über moselemische Migrantengewalt lese?

    Natürlich ist es:

    „Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle!“

    (Maria Böhmer, CDU-Integrationsbeaufragte)

  4. … dürften sich günstig auf die Chancen der einzigen Partei auswirken, die dem Treiben der kriminellen Familienbande die Stirn bietet.

    Vielleicht. Aber nur, wenn die Bürger davon erfahren. Und ihnen nicht wieder suggeriert wird, dass es ein Einzelfall war.

  5. Ich glaube nicht, dass das das Wahlergebnis wesentlich beeinflußt. In Bremen ist schon so viel passiert; die Merheit der Leute scheint mir dort nach 60 Jahren SPD-Diktatur und fast ebenso langer Alimentation durch den Länderfinanzausgleich total gehirnegewaschen und passiv-abhängig.

    Falls das Wahlergebnis dennoch nicht so ausfallen sollte wie gewünscht wird halt wieder die Auszählung manipuliert, wie beim letzten Mal. Dann kann sich Timke wieder durch alle Instanzen klagen. Sonstige Folgen für die Verantwortlichen wird das wieder keine haben. Deutschland schafft sich ab!

  6. Der Bremer Innensenator (SPD) hat im Februar 2010 eine Null-Toleranz-Strategie verkündet. Darüber machen sich die Mongols lustig und tun weiter, was sie wollen.

    Der Weser-Kurier, die einzige Bremer Tageszeitung, desinformiert ihre Leser wieder absichtlich und schreibt:

    Mit einem Großaufgebot hat die Bremer Polizei am Samstagabend größere Auseinandersetzungen zwischen verfeindeten Rockergruppen verhindert. Wie ein Polizeisprecher mitgeteilt hat, sind mehr als 35 Mitglieder der Clubs MC Mongols und der Hells Angels festgenommen worden.

    Liest sich ganz anders als der Polizeibericht.
    Die meisten Bremer holen ihre Information aber aus dem Weser-Kurier und vertrauen seiner Seriösität.

    Mehrere hundert Beamte, die auch von Kollegen aus anderen Bundesländern unterstützt wurden, waren bis zwei Uhr nachts im Einsatz. Anlass war eine geplante Eröffnungsfeier für ein Clubhaus der Mongols, die aber zuvor verboten worden war. Zu kurzen Auseinandersetzungen kam es unter anderem auf dem Bahnhofsplatz. Dort hatten sich vor einem Vereinsheim der Hells Angels 15 Personen versammelt. Weitere 20 Rocker wurden auf dem Weg zu einer Tattoo-Convention festgenommen. (dpa)

    Es wird mit keinem Wort erwähnt, dass die Mongols sich nicht an die gesetzlichen Vorgaben gehalten haben und dass die Gewalt von ihnen ausging.

    Woher sollen die Bremer wissen, was in ihrer Stadt läuft? Sie werden seit Jahrzehnten gezielt desinformiert.

  7. Sehr schön.

    Hier sieht man, dass die Polizei kann, wenn sie will.

    Ich verstehe darum auch die ständigen Rufe nach Selbstjustiz nicht.

    Wir haben die Polizei.
    Wir haben ein gerechtes Gesetzbuch.
    Wir haben Gefängnisse.
    Wir haben die Justiz.
    Wir haben Spezialeinheiten.
    Wir haben das Militär.

    Mit all diesen Voraussetzungen gibt es keinerlei Notwendigkeit dafür, Selbstjustiz zu üben.

    Das Problem ist, dass diese Institutionen GEGEN das Volk arbeiten.

    Die Lösung dieses Problems besteht dann aber logischerweise nicht darin, das Gesetz selber in die Hand zu nehmen, sondern stattdessen gewaltlos die Staatsorgane dazu zu zwingen, ihren Job zu machen, für den sie von uns bezahlt werden.

    Wenn ich zu Wachtmeister Schultze gehe und ihm sage: „Dort drüben ist ein bewaffneter Drogendealer!“ und Wachtmeister Schultze sagt: „Mir egal.“

    Dann ist in diesem Fall Wachtmeister Schultze das Problem, nicht der Drogendealer und nicht der unbewaffnete Bürger.

    Klar kann man sich bewaffnen, eine Bürgerwehr bilden und dann den Drogendealer vertreiben, aber das eigentliche Problem, ein desinteressierter Beamter, wurde nicht behoben und wird bei der nächsten Gelegenheit wieder Schaden anrichten.

    Es gibt ausserdem keinerlei Grund für einen Bürger, unentgeltlich, in seiner Freizeit und unter Einsatz seiner Gesundheit den Job eines Polizisten zu machen, der von ihm bezahlt wird, aber keine Lust hat, seine Arbeit zu machen.

    Das ist schlicht lächerlich.

  8. Motorradclub ohne Motorräder

    Wie Geil ist das denn?
    Am Geld wir des wohl nicht liegen, das die Jugs keine Motorräder besitzen.
    Ich denke als erstes liegt es an der Dummheit einen Motorradführerschein zu erwerben und ein Motorrad zu beherrschen.
    Und als zweites wird es wohl die ANGST vor dem Motorradfahren sein.

    Wir wissen ja das sie nicht die mutigsten sind wenn sie etwas alleine machen müssen.

  9. … dürften sich günstig auf die Chancen der einzigen Partei auswirken, die dem Treiben der kriminellen Familienbande die Stirn bietet…

    Aber nix da.Es ist in den letzten 50 Jahren genug passiert und nichts ist geschehen. Es interessiert keinen. PI ist von daher auch nichts weiter als eine Dokumentation des Untergangs.

  10. Festnahmen und Massenschlägereien kurz vor der Wahl des Länderparlaments dürften sich günstig auf die Chancen der einzigen Partei auswirken, die dem Treiben der kriminellen Familienbande die Stirn bietet.

    Schön wär’s.

    Aber wer weiß denn schon, dass diese „Mongols“ Miris sind? Mir war das neu, dass „Migrantenclans“ sich in tätowierte Bikergangs verwandeln – dadurch wirken sie ja fast schon integriert.

    Und wer weiß schon, dass es die BIW gibt und wofür sie stehen (sie werden ja von den Medien fast totgeschwiegen).

  11. Warum sollte sicj etwas ändern?

    Die einen leben in Bremen von Hartz IV, die wollen also nix ändern. Die anderen sind Sozialarbeiter, die wollen also auch nix ändern. Ein Bekannetr von mir arbeitet dort als „Quartiersmanager“. Er sagt selbst, dass die Zustände dort zum Heulen sind (natürlich hinter vorgehaltener Hand). Aber er wird fürs Schweigen fürstlich entlohnt. Als Sozialonkel bekommt der dort nach altem BAT eine 2 a. Wie die Eingruppierung nach dem TVÖD heisst, weiß ich nicht. ist jedenfalls für einen Sozialfuzzijob eine Menge Holz….

  12. Na diese Spinner aus Mongoloiden (daher wohl Mongols) sind der Abschaum in Bremen!
    ich wohne im Bremer Umland und solange ein Miri allein ist, bekommt er auch was an die Ohren.
    Das Problem ist die Anzahl der Volldeppen und vor allem die Feigheit der Polizei in Bremen und Umland (Delmenhorst-Achim-Oyten usw).
    Diese Kriminelle Bande MUSS gestoppt werden!

  13. @Civis

    http://oeffentlicher-dienst.info/bat/

    BAT – Bundes-Angestelltentarifvertrag
    Der Bundes-Angestelltentarifvertrag (BAT) regelte die Gehälter und Beschäftigungsbedingungen der Angestellten des Öffentlichen Dienstes von Bund, Ländern und Gemeinden. Der Tarifvertrag wurde zum 01.04.1961 eingeführt und trat am 01.10.2005 (Bund und Gemeinden) bzw. am 01.11.2006 (Länder) außer Kraft, wobei jeweils die Weitergeltung der BAT-Vergütungsordnung vereinbart wurde.
    Die Nachfolgetarifverträge sind TVöD und TV-L.

    Ich hab mal Deinen Bekannten durchrechnen lassen Basis alleinstehend Stkl. 1 Ergebnis sind Monats-Brutto: 3462.89 €
    netto bleiben: 2102.27 € (Steuerjahr 2011)

    Du kannst das aber auch hier:
    http://oeffentlicher-dienst.info/bat/bund/

    rechts selber nachrechnen

    Gruß ComebAck

  14. Jede Stadt bekommt das Gesindel das es wählt.

    Und damit meine ich nicht das moslemische Terrorgesindel dass sich in Bremen ausbreitet wie die Krebszellen eines Tumors.

    Ich meine die linksgrünen durchgeknallten weltfremden Politiker, die Berichte über Migrantengewalt und moslemischer Schwerkriminalität am liebsten verbieten lassen wollen.

  15. Ich meine die linksgrünen durchgeknallten weltfremden Politiker, die Berichte über Migrantengewalt und moslemischer Schwerkriminalität am liebsten verbieten lassen wollen.

    logelich….

    Bei denen greift doch die „Argumentation“ von Freissler…. MOOOOOOORDE ? MOOOOOOOOOORDE ? Sie sind ja ein schäbiger Lump.

    Wenn die Grünen bundesweit dran kommen dsauert es keine 4 Jahre und aus der Federal Republik ist eine islamic peoples republic geworden.

  16. @27 Comeback

    Im Moment habe ich vor linksgrünen Politikern keine Angst, weil sie nicht in der Bundesregierung sind.

    Viel mehr Angst macht mir, dass die CDU/CSU/FDP ihre Mehrheitsverhältnisse im Bundestag nicht ausnutzen, um das Volk zu schützen und ihr Parteiprogramm umzusetzen.

    In 4 Jahren wird die Bundesrepublik übrigens tatsächlich islamisch sein, auch dann, wenn die CDU 100% der Sitze im Bundestag hätte.

    Das Parteiensystem ist lediglich Show. Die Politiker gaukeln den Wählern Diversität vor, doch die Entscheidungen werden von anderen gefällt, die von niemandem gewählt werden.

    Ich habe NRW unter der CDU und unter der SPD erlebt. Es ist kein Unterschied erkennbar.

    Eine Unterscheidung der etablierten Parteien vorzunehmen ist in etwa genauso sinnig, wie Hundescheisse nach Geschmack zu sortieren oder zwischen Pfählen, Vierteilen, Kreuzigen und „aufs Rad flechten“ zu unterscheiden.

    Die Alternative zu den Grünen ist nicht die CDU, bei den einen bekommt man „Multikulti“, bei den anderen „Globalisierung“. Zwei Namen für denselben Sachverhalt. Einmal begründet mit „sozialer Gerechtigkeit“ (Grüne), das andere Mal begründet mit „Fachkräftemangel“ und „demographische Entwicklung“ (CDU).

    Wer explizit die Grünen und die Linken kritisiert, ist für die Elite nicht gefährlich, denn er fällt auf ihr „guter Cop-böser Cop“ Spiel herein.

    Der Fehler liegt im System, das keinerlei Mitbestimmung des Volkes und keinerlei Kontrolle über die von ihnen gewählten Repräsentanten vorsieht.

  17. Leider, leider werden die BIW mit ihrem voraussichtlichen Stimmanteil von 3-5% nicht mehr viel ausrichten können. Dagegen wiegen die knapp 70% für rot-dunkelrot-grün schon etwas schwerer. Bremen ist, genau wie Berlin, Hamburg, Frankfurt usw. verlorenes Terrain. Ich würde mir also keine allzu große Hoffnung machen, dass sich dort nach der Wahl etwas zum Positiven ändern wird.

  18. Mit ihrer hündischen Kriecherei vor dem Islam verdienen es die Bremer nicht anders!

    Jeder, wirklich jeder Bremer, mit dem man spricht, beklagt die mittlerweile unhaltbaren Zustände in der Hansestadt, ganz besonders die immens hohe Ausländerkriminalität. Fragt man jedoch , was er wählt, kommt prompt ein die Antowrt, die da lautet: Natürlich SPD oder vielleicht auch die Grünen !

    Die Bremer wollen es so und sie bekommen es so! Nur sollen sie dann mit der Jammerei aufhören !

  19. Hells-Angels: Zeigt es den Mongo(l)s!

    Die Polizisten wuerde sicherer gerne etwas machen, aber solange solche Patienten wie der Bremer Innensenilator und sein komischer Polizeichef am Ruder sind, wird das nix.

    Timke uebernehmen Sie endlich.

  20. Sinngemäß: Wir, die Grünen, müssen dafür sorgen, so viele Ausländer wie möglich nach Deutschland zu holen. Wenn sie in Deutschland sind, müssen wir für ihr Wahlrecht kämpfen. Wenn wir das erreicht haben, werden wir den Stimmenanteil haben, den wir brauchen, um diese Republik zu verändern.
    (DANIEL COHN-BENDIT, Bündnis90/Die Grünen)

  21. @Mrdefcar
    Wenn man so was liest, wird einem angst und bange.

    Unvorstellbar, daß solche Vollpfosten irgendwann unser Land regieren.
    Sind die Leute, die wie bekloppt die Grünen wählen, alle geistig weggetreten oder ist es ihnen schlicht sch… egal, wie sie leben ( müssen )?

  22. Jede Wette, daß wieder 90% oder mehr die Systemparteien wählen, die genau diese Zustände befördern?
    In einer Demokratie geschieht nichts ohne den Willen der Mehrheit des Volkes. (Staatsbürgerkunde, erste Unterrichtsstunde)

  23. @30

    Wer will, findet Wege.
    Wer nicht will, findet Gründe.

    Ein guter Polizist wird trotz schlechten Innensenator die Bevölkerung schützen.
    Ein schlechter Polizist wird trotz Timke „leider auch nichts machen“ können.

    Gewiß, ein Polizist heute riskiert viel, wenn er die Bevölkerung schützt und seinen Job macht.

    Aber ist dieses Risiko Grund genug, es nicht zu tun? Und vor allem: Wird das Risiko kleiner, wenn er wartet? Wer jetzt nichts macht, wo er nur einen Rüffel bekommt, wird dieser später etwas machen, wenn er dafür ins Gefängnis soll?

    Ist es OK zu sagen: „Ich lasse eine Stadt vor die Hunde gehen, weil ich keinen Ärger mit meinem Vorgesetzen haben möchte“?

    Ist das Recht eines Polizisten auf „keinen Ärger“ ein genügend guter Grund, um darum die Sicherheit von Tausenden unbewaffneter Bürger nicht zu gewährleisten, die den Polizisten ihr Gehalt zahlen und auf sie vertrauen?

    Ich glaube nicht. Der Grund ist mir nicht gut genug. Auch ein schlechter Innensenator und ein schlechter Polizeichef sind keine akzeptablen Gründe, um die Sicherheit von Bremen nicht zu gewährleisten.

    Es sind lediglich Vorwände.

  24. Nix da mit Wahlhilfe für BiW.
    Eher Wahlhilfe für die Grünen.
    Denn die Miris haben doch alle einen guten Kern und müssen therapiert werden so aus Schwerstkriminellen hart arbeitende Renteneinzahler werden.

  25. Für unsere Sozialisten, grün-linke Politiker, so genannte Menschenrechts-Kämpfer, für unsere liberalen Journalisten und Juristen, unsere toleranten Kirchenvertreter, all den Asylanten-NGOs , für all die Zuwandererlobbyisten in der Wirtschaft und Politik, alle Mutlikulti-Träumer, ……..
    folgenden Film widmen wir Euch:

    http://www.youtube.com/watch?v=Ooe6Ym_4yLo

  26. @33 vlad

    Wir leben aber nicht in einer Demokratie, sondern in einer repräsentativen Demokratie, wobei die Repräsentanten keinerlei Kontrollmechanismen unterworfen sind.
    Es ist also unfair, den Wählern der Grünen/Linken/CDU die Schuld an den Entscheidungen der Politiker zu geben, weil diese nämlich an nichts gebunden sind- nicht an ihren Wahlauftrag, nicht an ihr Programm, nicht an ihre Versprechen.

    Denke daran: die meiste Zustimmung hat Sarrazin bei den Wählern der „Linken“ bekommen.

    Das Parteiensystem dient lediglich dem Teilen der Wähler, die sich gegenseitig bekämpfen, während die Politiker gegen den Willen von 80% regieren können.

    @32 Bastet

    Gib Deutschland nicht auf. Auch in der DDR sind die Bürger noch brav zur Wahl gegangen und haben ihre Kreuzchen für die Blockparteien gemacht, obwohl es ihnen bis oben hin stand.

    Die wirklich interessanten Zahlen sind nicht die Wahlergebnisse, sondern die Zustimmungswerte für Sarrazin.

    Deutschland wird nicht durch Wahlen gerettet.
    Kein System wurde innerhalb des Systems verändert.

    Es wird hoffentlich so gewaltlos sein wie 1989 in Deutschland oder wie in Polen, aber es muss zum Systemsturz kommen, wenn etwas verändert werden soll.

  27. Auch in Bremen wird sich sicher nix ändern.

    Den Deutschen ist es wichtiger ob Ihr Auto E10 verträgt oder nicht.

    Wenns alles nicht so traurig wäre ….

  28. in Bremen können sich die Bürger für Freiheit und Demokratie oder Gewalt und den neuen Stadtnamen Beiruth entscheiden..

  29. Danke, dass die Gesichter verpixelt sind. Ich habe nämlich gerade erst gegessen.

  30. So, jetzt wissen wir hier es schon lange.
    Jeder Kommentar zu jedem „Einzelfall“ egal in welcher Stadt wurde schon X mal geschrieben
    Was sollen wir nun wählen? Wo ist die Partei?
    Ist sie schon gegründet, können wir ihr endlich
    beitreten. Das Wahlprogramm möchte (muss) ich persönlich in meiner Stadt verteilen. Heute habe ich mich wieder mit Normalbürgern unterhalten. Alle! wissen Bescheid, dass etwas mit unseren mohammedanischen Zuwanderen und deren Vermehrungsergebnissen nicht stimmt. Was sollen wir tun? Es sind mehr ptentielle Wähler vorhanden, als man glaubt!

  31. mongols? libaneassen sind araber, araber
    hatten nie einen fürchterlicheren gegner
    als die mongolen ❗
    warum nennen sie ihre MILIZ nicht bei
    namen? H-I-S-B-O-L-L-A !

  32. Tja #1 lorbas wie wäre es dann, wenn du aufhörst hier rumzuheulen wie ein altes Waschweib und auch anfängt dagegen was zu unternehmen.

  33. Glaubt hier jemand, BIW würde etwas ändern?

    Wenn schon die Mehrheit Transferleistungsempfänger sind, sagt das eigentlich über deren Antrieb doch wohl genug aus.

  34. An #10 demokratie2.0

    „Wenn ich zu Wachtmeister Schultze gehe und ihm sage: “Dort drüben ist ein bewaffneter Drogendealer!” und Wachtmeister Schultze sagt: “Mir egal.”

    Dann ist in diesem Fall Wachtmeister Schultze das Problem, nicht der Drogendealer und nicht der unbewaffnete Bürger.“

    Bremen ist zwar nicht Frankfurt, aber guckst Du hier:
    http://www.fr-online.de/frankfurt/gejagt-wird-nur-nach-bussgeldern/-/1472798/4907186/-/index.html

    Auch für Wachtmeister Schultze ist es mitunter unerträglich !!!

  35. Es ging wohl ganz schön zur Sache in Bremen. Gerüchten aus eigentlich gut informierten Kreisen nach, sollen 3 verschiedene SEKs eingesetzt gewesen sein, die auch die große Zahl Festnahmen ermöglicht haben.

    Die Mongol Miris, haben sich wohl kurzzeitig mit den Gremium MC Leuten zusammen getan. Wie bescheuert die Gremiums sind um zu glauben, daß sie dauerhaft gegen die Miris was zu sagen hätten. Es ging um reine Provokation gegen die Hells Angels.

    Bei all den Namen ist klar: Hier sind auf keiner Seite gute Jungs unterwegs und allen geht es um Drogen und Frauengeschäfte (womit keine Schuhläden gemeint sind.)

    http://www.blaulicht-blog.net

  36. #46
    Das sind in der Regel schlecht ausgebildete „Hilfspolizisten“. Kriminalitätsbekämpfung ist wirklich nicht deren Aufgabe.
    Das Problem ist bei den „normalen“ Polizisten zu suchen.
    Wenn zum Beispiel auf einer Polizeidienststelle im Nachtdienst stundenlang gekocht wird, nebenher der Fernseher läuft, der Funk abgedreht und auch 3 Stunden nach Dienstbeginn noch keiner seine Waffe aus dem Schrank geholt hat ist das ein Zeichen von Faul-und Feigheit.
    Wenn tagsüber die einzige Beschäftigung der private Einkauf(Beim Dienstbeginn schon das Aldi-Prospekt in der Hand)und die diversen Nebenbeschäftigungen(Holzhandel, Hundezucht, Trödelmarkt usw…) sind, ist etwas faul bei der Polizei.
    Wenn von einem Streifenpolizisten jahrelang trotz täglicher Streifenfahrt nicht eine einzige Anzeige zustande kommt und dies noch nicht einmal auffällt stimmt etwas nicht.
    Wenn bei Schlägereien in die andere Richtung weggefahren wird, man den Funk abschaltet oder „überhört“ habe ich bedenken ob so ein Kollege den richtigen Beruf gewählt hat.

    Da aber alles toleriert wird um keinem Weh zu tun, wird sich nichts ändern. Da aber diese Kollegen dann noch Leistungszulage und Top-Beurteilungen bekommen fehlen mir die Worte.

    So genug gejammert.

  37. #21 ComebAck (08. Mai 2011 12:39)

    Uns sind 2100,- und ein paar Kröten wenig, für einen Job, den man ohne moslemische Einwanderung nicht bräuchte…???? Diese „Quartiermanager“ sind ja auch nicht alleine, da arbeiten immer mehrere pro „Quartier“ und es gibt noch Kohle für die zum Verteilen… der, den ich kenne, hat jährlich über 300.000,00 € zur Verfügung. Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen… stellen Sie sich vor, was Schulen mit dieser Summe anfangen könnten!!! Weg mit dieser Sozialindustrie!

  38. Mehr Miris zu Polizei und Justiz. Wir müssen diese Menschen endlich integrieren.

    Das ist „alternativlos“.

    Denn wo sie auftreten, schenken sie Liebe, Freude, Bereicherung und mehr Sicherheit.

  39. #43 casinoRoyal (08. Mai 2011 14:30)

    Tja #1 lorbas wie wäre es dann, wenn du aufhörst hier rumzuheulen wie ein altes Waschweib und auch anfängt dagegen was zu unternehmen.

    Danke für das Lob. 😆 😆

    Denke das ich schon so einiges tue. Aber was unternimmt das „casinoRoyal“?

  40. Wenn der deutsche Staat sich lieber mit der eigenen Abschaffung beschäftigt, als die Staatsgewalt gegen Kriminelle einzusetzen, bietet sich das altbewährte Rezept an: den Hells Angels wird selbst überlassen, ob sie den Provokationen der Mongols tatenlos zusehen…

  41. hat jährlich über 300.000,00 € zur Verfügung. Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen… stellen Sie sich vor, was Schulen mit dieser Summe anfangen könnten!!! Weg mit dieser Sozialindustrie!

    Stimmt @Civis

    300.000€ geteilt sagen wir mal durch 500€ Rechner nebst Monitor nebst Drucker ( und das geht, für den Kurs gibts schon brauchbare Dualcore etc. )macht schon mal 600 Rechner und das ist nur ein Beispiel gilt ebenso für Bücher Lehr und Sportmittel und und, ausserdem wenn jemand 300.000€ brutto im Jahr bekommt (verdienen wäre noch zu klären 😉 ) also 25.000€ frage ich mich wirklich wofür.

  42. mehr zum Thema:

    Pressekonferenz vom 08.05.

    „Im Rahmen des Einsatzes wurden insgesamt 61 Personen in Gewahrsam genommen. Sie gehören alle den Mongols an, bzw. sypmathisieren mit
    ihnen. 33 davon kommen aus Bremen, die restlichen aus dem gesamten Bundesgebiet sowie den Niederlanden. Sie sind alle männlich und zwischen 18-56 Jahre alt. 41 von ihnen sind bereits polizeilich in
    Erscheinung getreten. Zum Teil wurden sie in der Vergangenheit über 100 Mal auffällig, davon vornehmlich mit Delikten aus dem Bereich Drogenkriminalität, Waffenhandel und Gewaltdelikte.“

    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/35235/2040124/polizei_bremen?search=Mongols

  43. #17 Civis

    Die anderen sind Sozialarbeiter, die wollen also auch nix ändern. Ein Bekannetr von mir arbeitet dort als “Quartiersmanager”.

    „Verschlimmert wird die Situation durch das Wuchern eines zur Wertschöpfung unfähigen halbakademischen Subproletariats – Sozialarbeiter, Therapeuten, Ausländerbeauftragte, multikulti-affine Journalisten, Publizisten –, dessen größte Sorge es ist, daß ihnen der Staat keine Betreuungsobjekte mehr zuweist. “

    http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M57d742d1d42.0.html

  44. BREMER !
    Ihr habt die Wahl!
    Macht nicht die gleichen Fehler, wie die Kälber in Rheinland-Pfalz und in Baden-Württemberg!
    Wählt nicht blind, aus einer berechtigten Angst vor Atomkraft, die Grünen Republik-Feinde ohne zu bedenken, was diese Entscheidung mit sich bringt!
    Und wählt nicht die Parteien, von denen ihr euch belogen und betrogen fühlt!
    Wenn ich die Politik,die CDU, die SPD, die FDP gemacht haben nicht richtig finde. Wenn ich deren Ziele und Forderungen, deren Aussagen nicht teilen kann, dann darf ich auch mein Kreuz nicht bei denen machen!
    Denn das wird als Zustimmung verstanden. Wie auch sonst?
    Wählt mal PROTEST!
    Und wenn auch nur eine dieser Parteien 5 oder 10% bekommt, dann fängt bei den Etablierten das Zittern an. Weil die sehen, was gerade in Europa passiert. In Finnland, Schweden, Ungarn, Frankreich, Belgien, Österreich und der Schweiz.

    Bremen könnte ein Anfang sein!

    Und allen, die das beschleunigen wollen, kann ich nur empfehlen mit Freunden den Wahl-O-Mat durchzugehen und den Wahl-O-Mat weiter zu empfehlen.
    Ihr werdet erstaunt sein, bei wievielen das Ergebniss sein wird, dass die Partei, denen sie Ihre Stimme gewohnheitsmäßig geben, sehr wenig Übereinstimmung mit der eigenen Meinung aufweisen können und bei wievielen die BIW, die Republikaner oder sogar die NPD weit mehr Übereinstimmungen mit den Ansichten des Jeweiligen zeigen als SPD, GRÜNE oder CDU.

    http://www1.wahl-o-mat.de/bremen2011/

  45. Als ich gehört habe, dass die Mongols die Hells Angels auf ihrer Tattoo-Convention in einem Bremer Musical-Theater angreifen wollten, war mir sofort klar, dass ein Politiker das nutzen würde, um eine Verbot – nein, nicht für die Mongols, sondern für die Hells Angels zu fordern.

    Und was ist: Mäurer hat zwar kein Verbot der Hells Angels gefordert, wohl aber ein Verbot von Motorrad-Vereinshäusern in Bremen, was v. a. die Hells Angels treffen würde, weil bei den Mongols das Motorrad-Club-Dasein ja sowieso nur Fassade und nicht Zentrum ist.

    Es hätte mich auch schwer gewundert, wenn diese Polit-Null mal etwas Konstruktives von sich gegeben hätte.

  46. Auszug aus der Bild von heute :

    „Hells Angels Pressesprecher „Django“ zu BILD: „Die Mongols sind aufgehetzt worden. Von wem, sage ich nicht.“ Die Gang ist verquickt mit dem kurdischen Familien-Clan Miris (2600 Mitglieder, 1000 gelten als kriminell). Unter den Festgenommen sind 20 Miris! Einer von ihnen hat allein 144 Straftaten auf dem Konto! “

  47. „Daraufhin setze die Polizei Diensthunde und Schlagstöcke ein.“

    Das möchte ich viel öfter als Gegenmaßnahme gegen diese Clans sehen. Ist auch deutlich billiger als elende Verfahren und Knastaufenthalte.
    Am liebsten gleich die bin Laden Sonderbehandlung gewähren.

  48. #62 Schnitzelbrueder
    „Einer von ihnen hat allein 144 Straftaten auf dem Konto!“
    Unbegreiflich, wie so einer nicht lebenslang weggeschlossen werden kann?
    Man müsste die Verantwortlichen Richter wegen Rechtsbeugung belangen.
    Bananenrepublik.

Comments are closed.