Rüdiger GrubeDer Chef der deutschen Bundesbahn, Rüdiger Grube (Foto), hat die Grünen scharf kritisiert: „[…] was sie gemacht haben, ist Volksverdummung und Wählerfängerei. Man hat nicht ehrlich mit den Wählern gesprochen“, kritisierte Grube. Die Grünen hätten vor der Landtagswahl gewusst, dass sie aus den Verträgen für Stuttgart 21 nicht herauskommen würden.

Die FAZ berichtet:

Bahn-Chef Rüdiger Grube hat den Grünen im Zusammenhang mit dem umstrittenen Bahnprojekt Stuttgart 21 Wählertäuschung vorgeworfen. Der Partei, die in Baden-Württemberg den ersten grünen Regierungschef stellt, sei vor der Landtagswahl bekannt gewesen, dass sie nicht aus den vereinbarten Verträgen für den unterirdischen Bahnhof herauskomme, sagte Grube am Dienstagabend bei einer Veranstaltung in Hamburg. „Alles andere, was sie gemacht haben, ist Volksverdummung und ist Wählerfängerei. Man hat nicht ehrlich mit den Wählern gesprochen“, kritisierte Grube.

Die Bahn hatte nach zweimonatigem Baustopp am Dienstag mit Unterstützung der Polizei die Arbeiten an der Baustelle wieder aufgenommen. Das Unternehmen will am Nachmittag über die weiteren Schritte informieren. Die Bahn und die grün-rote Landesregierung von Baden-Württemberg hatten sich Ende vergangener Woche nicht darauf einigen können, die Bauarbeiten bis Mitte Juli weiter ruhen zu lassen. Dann soll das Ergebnis des mit Hilfe des Schlichters Heiner Geißler vereinbarten Belastungstests für den Bahnhof vorgelegt werden.

Volksabstimmung im Oktober

Damit soll simuliert werden, ob der neue Bahnhof in der Spitzenstunde 30 Prozent mehr Züge abfertigen kann als der bisherige Kopfbahnhof. Für einen Aufschub der Arbeiten hatte die Bahn 56 Millionen Euro pro Monat verlangt, die die Landesregierung nicht zahlen will. Die Grünen unter Ministerpräsident Winfried Kretschmann lehnen das Projekt ab. Ihr Regierungspartner SPD befürwortet es dagegen.

Die Entscheidung soll eine Volksabstimmung im Oktober bringen. Bis zum 15. Juli muss die Bahn nach eigenen Angaben aus Fristgründen bereits ausgeschriebene Aufträge für Tunnelstrecken in Höhe von 750 Millionen Euro vergeben.

Was der DB-Chef hier kritisiert, gilt genauso für die Volksverdummung des hysterischen Atomausstiegs. Leider hat diese Politik bei der „umerzogenen Gesellschaft“ bisher Erfolg. Doch die fatalen Auswirkungen werden demnächst zum Umdenken zwingen…

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

60 KOMMENTARE

  1. Volksverdummung von den Grünen?
    Ja, darauf verstehen sie sich am besten, diese Warzen tragenden, Steine werfenden Studienabrecherinnen.
    Kretschmann wird sehr bald in Stuttgart sein Waterloo erleben, da bin ich mir ziemlich sicher – und dann ist Zappenduster mit den Grüninnen.

    OT: Griechenland im Chaos schreibt unsere Schmierenjournaille. Ihr habt den Schuss noch nicht gehört: Das ist Bürgerkrieg!

    http://www.ftd.de/politik/international/:aufruhr-gegen-sparkurs-griechenland-im-politischen-chaos/60065568.html

  2. Verlogenheit ist doch das Markenzeichen der Grünen.Sie haben schon so oft gelogen,dass sie offenbar Wahrheit und Lüge gar nicht mehr auseinanderhalten können.Sie sollen die fünf Jahre „Regierungsarbeit“ geniessen,es werden die Letzten sein.

  3. Ich finde da hat er nicht recht.

    Die Grünen verdummen niemanden, sie nutzen die Dummheit im Volk.

  4. Mit dem Grün-Wähleranteil hatte man auch Gleichzeitig den Vollidiotenanteil der Bevölkerung auf’s 1/10 Prozent genau feststellen können…..

  5. )

    Palmer: Grüne müssen Thema Innere Sicherheit ernst nehmen

    Der grüne Oberbürgermeister von Tübingen, Boris Palmer, hat seine Partei aufgefordert, sich auch das Thema Innere Sicherheit auf die Fahnen zu schreiben. Die Grünen verstünden sich als Bürgerrechtspartei – da sei es geradezu ein Tabu, «dass auch manchmal Repression angesagt ist:

    http://www.bild.de/regional/stuttgart/stuttgart-regional/palmer-gruene-muessen-thema-innere-sicherheit-18382788.bild.html

  6. Zur Volksverdummung gehören ja bekanntlich immer zwei: Derjenige, der die Verdummung betreibt, und das entsprechende Volk, welches sich verdummen lässt. Naja, in den Deutschen haben die Grünen ein wahrlich dankbares „Opfer“ gefunden…

  7. Volksverdummung?
    Stimmt, allerdings hatten die Propagandaorgane damit nicht viel Arbeit, Selberdenken ist anstrengend.

    Wobei sich die „Grünen“ da allerdings nicht gravierend von anderen Volksparteien ohne Volk unterscheiden, woanders heisst das dann schlicht „Wahlkampf“.

    Das Ergebnis ist dasselbe:
    Politik gegen die Interessen von uns Deutschen.

    „Man kann sich nicht darauf verlassen, dass das, was vor den Wahlen gesagt wird, auch nach den Wahlen gilt.“
    Zitat: Bundeshosenanzug und FDJ-Mädel Merkel erklärt das Prizip des Volksbetruges Wahlkampfversprechens.

  8. Seit wann interessieren sich Grün-Innen für Verträge und ob man aus denen herauskommt? Wenn das Politbüro das so festlegt, dann gibt es da keine Verträge. Wo kämen wir denn da hin, wenn eine kommunistische Bande nicht machen könnte, was sie will?

  9. #5 bullshito (15. Jun 2011 19:33)

    Mit dem Grün-Wähleranteil hatte man auch Gleichzeitig den Vollidiotenanteil der Bevölkerung auf’s 1/10 Prozent genau feststellen können…..

    Stimmt! 😆

    Was mir jedoch Hoffnung macht, sind die min.40% Wahlverweigerer, die momentan noch ignoriert werden.
    Die dann vielleicht zur Wahl gehen, wenn es eine Wählbare Partei (Die Freiheit) gibt. 😉

  10. Es gibt keine Partei, die verlogener und scheinheiliger ist als die Grünen (wer weiß wie viele nach dem Reaktorunglück zu dem strategisch günstigen Zeitpunkt kurz vor der Wahl jubiliert haben). Umso erschreckender, dass sie gerade bei den Bildungsbürgern aus der Mittelschicht so gut ankommen, denn bei denen sollte man ja erwarten, dass sie die Intelligenz haben zu erkennen, welchen roten Wolf im grünen Schafspelz sie da wählen. Dass die Jungwähler mehrheitlich grün wählen ist dagegen nachvollziehbar: Es liegt an der jahrelangen Indoktrination durch grüne Lehrer. Na vielleicht kommen auch diese Wähler doch noch irgendwann zur Vernunft…

  11. Grenzt es nicht ebenso an Volksverdummung, wenn jemand offiziell 31 Jahre für diese grandiose Erkenntnis benötigt?
    Die Grünen betreiben seit 1980 systematischen Ökoselbstbetrug und gelten interessanterweise nach wie vor als besonders »glaubwürdig«.
    Wie war das noch mal? »Wählt grün, dann müßt ihr nicht zum Bund!« (Wahlkampf 1998) »Sobald wir an der Regierung beteiligt sind, werden wir aus der NATO austreten.« (Joseph Fischer) »Ohne sofortige Abschaltung aller Atommeiler im Norden wird es keine rot-grüne Landesregierung geben.« (Landtagswahlkampf Niedersachsen 1990)
    Und was folgte? Die Wehrpflicht blieb, sechs Monate nach der rot-grünen Machtübernahme fand unter deren Administration der erste Kriegseinsatz der Bundeswehr nach dem zweiten Weltkrieg statt, und keine einzige rot-grüne Landesregierung hat je auch nur ein Kernkraftwerk stillgelegt – nicht in Hessen 1983, nicht in Niedersachsen 1990, nicht während der zweiten rot-grünen Regierung in Hessen 1991 und auch nicht in Schlewsig-Holstein 1993 …
    Und was den inzwischen stark gedämpften Protest gegen Stuttgart 21 betrifft, so wird immer deutlicher, daß es der Mehrheit der sogenannten Gegner (über das Projekt kann man durchaus geteilter Meinung sein, keine Frage) nie auch nur ansatzweise um einen Bahnhof, sondern schlicht und einfach um die Beseitigung einer bürgerlichen Landesregierung ging. Seit dieses Ziel erreicht ist, müssen die eigentlichen Kritiker von Stuttgart 21 ohne ihre linken Krawallbrüder weiterkämpfen. Seitdem bleibt es (wen wundert es?) zwar weitgehend friedlich, aber die zahlenmäßige Dezimierung der Gegendemonstranten sowie die Änderung deren qualitativer Komposition ist wahrlich beeindruckend und dürfte auch Herrn Kretschmann zu verstehen geben, daß von dort aus keine Gefahr mehr droht.

  12. Volksverdummung ?

    Ich würde es schlicht und einfach Verarsche nennen.

    Mal ehrlich, ich hätte den Deutschen mehr Verstand und Einsicht zugetraut als sich von diesen grünlackierten, ökofaschistischen, multikultikranken Rattenfängern vereinnahmen zu lassen.

    Jeder der mit „schöne heile Welt“ Versprechen daher kommt sollte man mit einem Maximum an Skepsis und Misstrauen begegnen. Für die Grünen gilt das ganz besonders.

    Was bei den an träumerischen, realitätsfremden Spinnereien zusammenkommt, das geht nicht auf alle Kuhhäute in Deutschland.

  13. So langsam fängt die verlogene Bande an sich zu zerfleischen und das ist gut so. Was Besseres kann gar nicht passieren. Laßt uns alle darüber glücklich sein. Schadenfroh kann manchmal auch sehr schön sein. Es lebe die Freiheit.

  14. Da hat der Herr Grube recht. Aber ist es nicht schon seit der Antike so, dass dem Verkünder der Wahrheit nicht geglaubt wird, sondern nur dem, was man glauben will.
    Wie sagte Kassandra den Trojern: Hütet euch von den Danaern, auch wenn sie Geschenke bringen.
    Der Ausgang dieser Geschichte ist bekannt.
    Auch die Grünen werden noch für eine Menge langer Gesichter sorgen. Am Ende heißt dann der Standardsatz wieder: Aber das konnte ja keiner ahnen.

  15. 56 Millionen Euro pro Monat? Das gilt dann sicherlich auch für den Zeitraum bis jetzt.

    Wie lange stoppt denn der Bau schon?

  16. Ich denke, das was die Grünen gemacht haben, ist keine Volksverdummung. Das Volk war bereits dumm. Die Vorarbeit leisteten die 68er Pioniere, die die Kinder in den Schulen systematisch auf (links-gutmenschlichen-okö) Kurs bringen.

  17. Günter Ederer spricht in seinem Buch „Träum weiter, Deutschland. Politisch korrekt gegen die Wand“ diese und noch viele andere Volksverdummungen an. Leider sieht man, wenn man das Buch gelesen hat, wie der Autor selbst wenig Hoffnung auf einen grundlegenden Wandel in Deutschland. Staatsgläubig und vergutmenscht schlittern wir immer mehr in eine ausweglose Situation hinein.

  18. …betrachten wir es einmal politisch nüchtern:

    der Sieg von GRÜN-ROT in BW könnte (…) die Wende für die eigendliche für die CDU bereits verlorene nächste Bundestagswahl sein.

    Grund: bis dahin ist noch genug Zeit, so das die Grünen noch eine tatsächliche Umsetzung Ihrer Wahlversprechen leisten müssen.

    Denn spätestens wenn sie in Regierungsverantwortung den Bau des Bahnhofs GEGEN die Protestler durchsetzen muß, kann man jeden Monat 1% Wählerstimmen vom Berliner Endergebnis abziehen…

  19. Die Grünen machen nur das, was sie bisher immer gemacht haben. Alles tun um an die macht zu kommen, wenn angekommen dann sich die Taschen voll wirtschaften, und Deutschland an den meist bietenden verhöckern.
    Bedauerlicherweise hat der Durchschnittliche Wähler ein Gedächsnis von 2 Jahren, in 5 Jahren werden die meißten das wieder vergessen haben.

  20. Laut Bild ein Streit unter Freunden. 😆

    Mann auf offener Straße erschossen!

    Sechs Schüsse hallen am frühen Mittwochmorgen durch ein Wohngebiet im Ortsteil Osterfeld. Cenk G. (41) wird mehrmals getroffen, bricht auf den Pflastersteinen zusammen.

    Nach Angaben von Zeugen eilt seine Ehefrau herbei, schreit: „Verlass mich nicht! Verlass mich nicht!“

    Doch die Notärzte kämpfen vergeblich um das Leben von Cenk G. – der Türke stirbt an den Schussverletzungen.

    Nach BILD-Informationen war G. mit seinem mutmaßlichen Mörder eng befreundet. Er soll Aziz heißen und in Bottrop wohnen. Die Männer sollen in Essen gemeinsam ein Internet-Café geleitet haben.

    http://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/ruhrgebiet/mord-oberhausen-auf-offener-strasse-erschossen-18373950.bild.html

  21. Sicher ist das, was die Grünen da und anderswo gemacht haben Volksverdummung, nur leider liegen sie diesmal richtig: S21 ist teurer Unsinn!

  22. achot (15. Jun 2011 19:32)

    Ich finde da hat er nicht recht.

    Die Grünen verdummen niemanden, sie nutzen die Dummheit im Volk.

    Hehe, seh‘ ich genauso. Zum Bescheissen gehören immer zwei. Einer der bescheisst und einer, der beschissen werden will 🙂

  23. Da muss ich auch mal den Franzosen-Kaiser bringen : 😉

    „Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgen sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung, als ihre wirklichen Feinde.“

  24. Aus dem erfolgreichen Industriestaat Baden-Württemberg wurde ganz ohne Not der Steinzeitstaat Beben-Wütendberg!

  25. Zitat eines Kommentars in anderem Zusammenhang,aber auch hier passend, Verfasser momentan nicht parat:
    „……, werden sie feststellen, dass sie die fundamentale Frage der Physik, ob es Zeitreisen gibt, mit ja beantworten können, sie sind dann nämlich in der Steinzeit angekommen.

    etwas OT:

    Die Freiheit der Lehre bedroht
    http://zettelsraum.blogspot.com/2011/06/zettels-meckerecke-der-ausstieg-bedroht.html

    In jedem freiheitlichen Staat gibt es Gruppen und Grüppchen, die von ihrer eigenen Wahrheit so überzeugt sind, daß ihnen die Bereitschaft zur Toleranz abhanden gekommen ist. Extremisten also, Zeloten, Fanatiker.

  26. Soviele Idiotele im Ländle, in dem man alles kann ausser hochdeutsch.

    Vor lauter Angscht haben sie nun Ernscht gemacht und den dicken Mappus abgewählt – und einen Kommunisten bekommen.

    Jedem die Regierung, die er verdient.

  27. Zu dem ehemaligen KBW-Mitglied Kretschmann:

    Wäre K. nicht vor Abschluss seiner Ausbildung aus dem KBW ausgetreten, wäre er nie in den baden-würtembergischen Schuldienst übernommen worden.

    Denn damals gab es noch den sogenannten „Radikalenerlass“, der solche Vögel aus dem Staatsdienst ausschloss.

    Nachdem er dann, nach einjährigem Schuldienst warm und trocken „verbeamtet“ war schloss er sich den Grünen an, die man getrost als eine Nachfolgeorganisation des KBW bezeichenen kann.

    Ein Paradebeispiel für den „Marsch durch die Institutionen“. Und ein Hinweis auf seinen Charakter.

  28. Die S21 Gegner meinen, ihre neue Regierung würde ihnen helfen:

    Richtig und genau deshalb haben die sich auch bereitwillig wegtragen lassen. Wenn die merken, dass wirklich gebaut wird, dann kommt der entscheidende Augenblick.

  29. Die GrünInnen belügen das Volk seiner ihrer Gründung nach Strich und Faden – offenbar lässt sich die Mehrheit der Deutschen gerne an der Nase rumführen.
    Wer ernsthaft die Grünen wählt und meint, die würden irgendwas ändern, kann nicht mehr ganz sauber sein.

  30. Die S21 Gegner meinen, ihre neue Regierung würde ihnen helfen:

    Kretschmanns Plan:

    http://www.bild.de/regional/stuttgart/winfried-kretschmann/unter-druck-ramsauer-droht-mit-millionen-klage-stuttgart-21-18271990.bild.html

    Ich gehe mit keiner Strategie in das Gespräch, sondern um offene Fragen zu klären. Wir erwarten von der Bahn, dass sie keine unwiderruflichen Fakten vor der Volksabstimmung schafft.

    Also
    a) Kretschmann will nicht,
    b) Schmidt will,
    c) Fakten sind bereits geschaffen, der Vertrag ist unter Dach und Fach. Die Volksabstimmung ist wertlos nach Vertrag muss gebaut werden.

  31. Die Grünen sind sehr zukunftsorientiert – besonders hinsichtlich ihrer eigenen Zukunft:

    Die Grünen Bad.-Wttbg. planen gemeinsam mit anderen von ihnen infizierten Ländern eine Bundesratsinitiative mit dem Ziel, jeglichen, privaten Waffenbesitz zu verbieten!

    Nachtigall, ick hör dir trapsen!

    Kleiner Ausflug in die Geschichte; Die Nazis entwaffneten seinerzeit die jüdische Bevölkerung in Deutschland. Danach dauerte es nicht mehr lange bis zur Reichskristallnacht … Es war schon immer zweckmäßig, für den Fall vorzusorgen, daß die Bevölkerung merkt, was abgeht. Auch die 1,5 Mio. Armenier ließen sich durch vorherige Entwaffnung sehr viel einfacher von den Türken massakrieren. Weitere Beispiele sind fast ad infinitum möglich.

    Nicht nur Waffensammler, Jäger und Sportschützen sollten sich informiert halten und protestieren, sondern auch der „normale“ Bürger, der fälschlich meint, ihn ginge das nichts an! Googlen unter „prolegal waffen“ erschließt Informationen zum Thema.

  32. Wer sich interessiert, der wußte das schon vor der Wahl.

    Aber gut, dass Grube dem Dusselwähler mal den Spiegel vor die Gutmenschenfratze hält.

  33. Leider hat diese Politik bei der „umerzogenen Gesellschaft“ bisher Erfolg. Doch die fatalen Auswirkungen werden demnächst zum Umdenken zwingen…
    Ich glaube eher, dass die linken Medien mit ihrer Desinformationsmöglichkeit, einen noch größeren Anteil an der Volksverdummung hat, als es die Politik je haben wird. Was sich ADR und ZDF mit allen ihren 3. Programmen und Untersendern in dieser Debatte zusammen gelogen hat, ist unbeschreiblich.

  34. …..na, das die Grünen immer mit der Doppelstrategie politik betreiben,
    vor dem Volk alles ablehnen und hinter verschlossenen Türen genau die Politik betreiben die sie ja sooooo ablehnen ist nichts neues.
    Erinnern wir uns nur an den Kosovokrieg. Was haben nicht unser Grüner Außenminister und sein Roter Gesinnung -Genosse Verteidigungsminister Scharping von der SPD nicht für Schauergeschichten über Serbische Gräultaten (welche übrigens alle widerlegt wurden) berichtet.
    Ergebnis war ein Krieg, ein Bomben auf Serbische Zivile und öffentliche Gebäude und die infrastrucktur. Komischerweise kaum Militärische Ziele. Dies wurde aber von den Grünen mit Feuer in den Augen gierig verlangten und sie konnten nicht nicht genug davon kriegen.
    So schauen die Grünen Pazifisten aus!!!
    Deren Politik nur darauf zielt, kleinen FA , klein Bauern und Handwerker durch überdrehte Umweltvorschriften in den Ruin zu treiben. Um somit dem großen, bis riesigen FA , welche genügend Geld besitzen und von der EU noch unterstützt werden, kampflos alles in den Rachen zu schieben!
    Hauptsache der dumme Ökofreak fällt wiedermal auf diese Strategie herein und wählt die leidenschaftlichen Abschaffer unser Eigenständigkeit, Kultur und Nation.

  35. #8 Oana (15. Jun 2011 19:34)

    OT

    TÜRKE: Vater gesteht Tötung seiner schwangeren Tochter

    #37 Eurabier (15. Jun 2011 21:18)
    OT
    Pädophiler Türke tötet Tochter “aus Versehen”

    der nächste bitte…..

  36. „Alles andere, was sie gemacht haben, ist Volksverdummung und ist Wählerfängerei. Man hat nicht ehrlich mit den Wählern gesprochen“, kritisierte Grube.

    Deswegen hat man ja auch Kretschmann vorgeschickt, obwohl mit Cem Özdemir und Boris Palmer durchaus bekannteres Peronal für den Posten des Ministerpräsidenten vorhanden gewesen wäre. Am Thema Stuttgart 21 wollen diese Herren sich aber nicht die Finger verbrennen – daran soll Kretschmann scheitern und anschließend die Bahn frei machen für Özdemir oder Palmer. Ich denke, Kretschmann weiß das.

    Was tut man nicht alles für einen Rentenanspruch als Ex-Ministerpräsident 🙂

  37. #43 Wolfgang (15. Jun 2011 22:56)

    Fakten sind bereits geschaffen, der Vertrag ist unter Dach und Fach. Die Volksabstimmung ist wertlos nach Vertrag muss gebaut werden.

    Es besteht immer noch die Möglichkeit, den Vertrag in gegenseitigem Einvernehmen aufzulösen. Und das wird sich die Bahn vergolden lassen, auf Kosten der Steuerzahler.

    Ich bin gespannt auf die Volksabstimmung und das Ergebnis. Egal wie es ausgeht, es wird teuer.

  38. Tja, jeder der Grün aufgrund des schwäbischen Bahnhofes gewählt hat, wurde verraten ! 😉

  39. .
    Hallo Baden-Württemberger

    „I-C-H . G-Ö-N-N-E . E-S . E-U-C-H-!“

    ihr könnt euch garnicht vorstellen,
    wie sehr ich es euch gönne !

    Grün-Rot in BW :
    da kann man noch richtig was kaputtmachen!

    (In Berlin und Bremen gibts ja eh nur noch verbrannte Erde)

  40. Grube hat Unrecht: Nicht die Grünen sind Volksverdummer, sondern das Volk ist (teilweise!) dumm. Die Grünen haben nur gelernt, das auszunutzen. Ich kann daran im Kern nichts schlimmes erkennen.

    Jeder Mensch mit normalem Verstand hat gewusst, dass die Baugenehmigungen und die Aufträge endgültig erteilt worden sind. Jeder Mensch mit normalem Verstand weiß, dass Verträge einzuhalten sind. Gut, der „Wutbürger“ sieht das vor lauter Schaum vielleicht nicht mehr…

    Mir tun vor allem die mittelständischen Betriebe leid, die vor Monaten mit hohen Summen in Vorleistung treten mussten und dann wochenlang nicht arbeiten durften. Bleibt zu hoffen, dass der „Wutbürger“ zwischendurch auch mal gearbeitet hat, irgendwer muss ja für diesen Schaden aufkommen.

  41. Ich finde die Ausdrucksweise des Bahn-Chefs sehr moderat. Schließlich wird der Wähler_Innen nicht nur volksverdummt, sondern auch per MSM indoktriniert und am Ende auch verarscht, steuerlich ausgeraubt und oben drauf kültürell bereichert.

  42. Der Grüne Ministerpräsident Kretschmann hat sein Volk belogen und betrogen und BW ist ihm auf dem grünen Leim gegangen.
    Herr Kretschmann hat fertig 🙁

  43. Die Redakteure des ÖRF und der linken Printmedien, sind Alt68ziger,noch Fragen? Rudi Dutschke würde sich freuen, der Marsch durch die Instanzen der Gesellschaft ist vollendet.MP Kretschmann sagte noch verniedlichend: „Wir werden das Land jetzt umbauen“. Wieso setze ich umbauen und zerstören gleich?

Comments are closed.