Die israelische Zeitung „Jediot Aharonot“ hat am Dienstag erstmals Fotos von „Friedensaktivisten“ mit Feuerwaffen in den Händen auf der „Mavi Marmara“ im vergangenen Jahr veröffentlicht, auf der auch Funktionäre der deutschen Linkspartei in  israelische Hoheitsgewässer eingedrungen waren.

Friedensaktivisten“ der IHH hatten dementiert, bewaffnet gewesen zu sein. Die Israelis halten jedoch den Besitz von Schusswaffen unter den Aktivisten für nachgewiesen, zumal mehrere Soldaten beim Entern des Schiffes durch Schüsse verletzt worden sind und bei einem Soldaten eine 9mm Kugel herausoperiert worden ist, die nicht zum Waffenarsenal der israelischen Armee gehört. Einige Soldaten wollen zudem gesehen haben, wie die „Friedensaktivisten“ Waffen über Bord geworfen hätten, um Spuren zu verwischen.

Israelnetz berichtet:

Unterdessen veröffentlichte die israelische Zeitung „Jediot Aharonot“ am Dienstag erstmals Fotos von „Friedensaktivisten“ mit Feuerwaffen in den Händen auf der „Mavi Marmara“ im vergangenen Jahr. Am Montag war bekannt geworden, dass der israelische Militärsprecher unter Filmaufnahmen der Aktivisten erst jetzt diese „Beweise“ gefunden habe. Gleichwohl haben die israelischen Militärs die Bilder noch nicht zur Veröffentlichung freigegeben.

„Friedensaktivisten“ der IHH hatten dementiert, bewaffnet gewesen zu sein. Die Israelis halten jedoch den Besitz von Schußwaffen unter den Aktivisten für nachgewiesen, zumal mehrere Soldaten beim Entern des Schiffes durch Schüsse verletzt worden sind und bei einem Soldaten eine 9mm Kugel herausoperiert worden ist, die nicht zum Waffenarsenal der israelischen Armee gehört. Einige Soldaten wollen zudem gesehen haben, wie die „Friedensaktivisten“ Waffen über Bord geworfen hätten, um Spuren zu verwischen.

Nach der Inspektion des Schiffes im Hafen von Aschdod entdeckten die Israelis nur Messer, Stangen und Äxte, aber keine Schusswaffen. In dem Zeitungsbericht heißt es, dass die Soldaten „sehr schnell und ernergisch“ vorgegangen seien, sobald sie beschossen worden seien. Das habe zu neun Toten unter den „Friedensaktivisten“ geführt.

Der Blog Elder of Zyon zeigt weitere Bilder dieser Serie, die leider bisher nur in der Printausgabe der Zeitung veröffentlicht wurden und daher schlechte Qualität haben.

Spürnase: Zahal


Ein Beitrag vom Autorenteam QUOTENQUEEN

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

54 KOMMENTARE

  1. Wollen wir hoffen, dass die israelische Armee bei den jetzt geplanten „Hilfskonvois“ entsprechende Maßnahmen ergreift und angemessen reagiert.
    Si vis pacem, para bellum!

  2. unsere Gutmenschen werden das nicht glauben , selbst wenn die Bilder viel besser wären. —

  3. #6 Teufel (09. Jun 2011 00:24)

    unsere Gutmenschen werden das nicht glauben , selbst wenn die Bilder viel besser wären. –

    —————————-

    Sie werdens nicht einmal erfahren, da diese Bilder es nicht bis nach Deutschland schaffen werden. Wer sitzt in den Redaktionsstuben ? Richtig – alt 68er mit ewigem Hass auf Israel, schlecht verpackt als Palästinensersolidarität

  4. Was für eine unerwartete Überraschung…
    🙄

    Norman Paech von der Linkspartei-SED hätte dann aber gelogen. 😉
    Der Linkspartisan hatte behauptet, auf der Mavi Marmara habe es nur wenige Messer, Äxte und „stockartige Dinge“ gegeben.

    Das klang damals schon sehr nach Lüge.

    Zumal Paech wohl zusammen mit den anderen Frauen der SED unter Deck verbracht wurde und somit zum Zeitpunkt des Enterns nichts sehen konnte.

    Schade, dass diese Fotos erst jetzt ausgewertet und bekanntgemacht wurden, zu einem früheren Zeitpunkt, als das Thema noch „frisch“ war, hätte es Norman Paech, Inge Höger und Annette Groth unter Umständen den politischen Kopf kosten können, an einem bewaffneten Angriff auf Israelis beteiligt gewesen zu sein und darüberhinaus über die Vorfälle Lügen zu verbreiten.

    Schade, nun kräht hier in Deutschland kein Hahn mehr danach.

  5. #16 johann (09. Jun 2011 00:57)

    Anstatt dem Blödmann nen Stinkefinger zu zeigen wird abgewiegelt und über Offenheit argumentiert…

    Schon hat Blödmann den Stinkefinger in seinem Arsch und fühlt sich geil dabei…

    Wer es versteht ist mein Freund… 😉

  6. #17 WahrerSozialDemokrat (09. Jun 2011 01:02)
    ja, die Antwort von kik ist bezeichnend:
    „Bei den so genannten Winkelständern handelt es sich um Warenträger, die wir zur verbesserten Darstellung einzelner Sortimentsbausteine einsetzen, um unseren Kunden einen genauen Überblick über unsere Angebote zu verschaffen und kleinere Artikelgruppen deutlicher zu präsentieren“, erläutert Caroline Fischer von der kik-Unternehmenskommunikation.

    Die – leider immer wieder – geäußerte Assoziation mit verfassungsfeindlichen Symbolen sei für das Unternehmen nicht nachvollziehbar. Caroline Fischer weiter: „Wir sind ein modernes, liberales Unternehmen. Ein großer Teil unserer Kunden, aber auch unserer Mitarbeiter kommt aus unterschiedlichen Nationen, hat unterschiedliche Religionen und Hautfarbe. Sie alle sind bei uns herzlich willkommen und werden mit Respekt behandelt.“ Nicht zuletzt sei man Mitglied im Verein „Gesicht zeigen!“.
    Vermutlich weiß Uwe-Carsten Heye nichts davon. Wenn er demnächst eine Pressemeldung herausgibt, wird kik umgehend reagieren….

    (bei der Gelegenheit: Dank an belfast, der das irgendwo verlinkt hatte)

  7. #19 WahrerSozialDemokrat (09. Jun 2011 01:13)

    Da gibts noch andere Möglichkeiten…
    Ich glaube, es war „Antivirus“ der letztens ein Vid mit seitenverkehrter Spiegelung verlinkte.

    Mal sehen, welchen „Verstoss gegen die Bedingungen“ Youtube bei derart verfälschen Vids anführt.
    😉

    Probieren kann mans mal.

  8. #23 WahrerSozialDemokrat (09. Jun 2011 01:44)

    Ist mir auch jetzt erst eingefallen, nachdem Du das verfälsche Undercover Mosque verlinkt hast.

    Unverfälscht haben sies mir natürlich sofort gelöscht, das Verfälschte dieses Users ist noch da, wahrscheinlich liegt das an der Verfälschung, eine andere Möglichkeit seh ich nicht.

    Ich probiers die Tage mal mit einem Vid über „deutschen“ Islamunterricht, welches, natürlich, einen Tag nach dem Einstellen entfernt wurde.

  9. “Jediot Aharonot” berichtet darüber … und „Israelnetz“ … und „Elder of Zyon“. Ach ja, und PI.

    Bringt das was ? Das liest keiner, das glaubt auch keiner, weil es ja von „parteiischen“ Juden kommt. Und die MSM denken gar nicht daran, darüber zu berichten und ihre früheren Irrtümer zu korrigieren.

  10. “Jediot Aharonot” berichtet darüber … und „Israelnetz“ … und „Elder of Zyon“. Ach ja, und PI.

    Bringt das was ? Das liest keiner, das glaubt auch keiner, weil es ja von „parteiischen“ Juden und „Judenknechten“ kommt. Und die MSM denken gar nicht daran, darüber zu berichten und ihre früheren Irrtümer zu korrigieren.

  11. ich fordere eine aktuelle stunde im bundestag zu dem thema.

    aber welche partei sollte die wohl beantragen?

    linke nazis sage ich nur dazu…

  12. Das ist doch klar das Gysi das will, er ist doch selber Jude. Ändert aber nichts daran, dass er ein Verräter an dem Deutschen Staat und an allen Juden ist. Der roten SA verfallen halt alle Volksgruppen.

  13. #20 johann (09. Jun 2011 01:13)
    #17 WahrerSozialDemokrat (09. Jun 2011 01:02)
    ja, die Antwort von kik ist bezeichnend:

    „..Die – leider immer wieder – geäußerte Assoziation mit verfassungsfeindlichen Symbolen sei für das Unternehmen nicht nachvollziehbar. Caroline Fischer weiter: „Wir sind ein modernes, liberales Unternehmen. Ein großer Teil unserer Kunden, aber auch unserer Mitarbeiter kommt aus unterschiedlichen Nationen, hat unterschiedliche Religionen und Hautfarbe…“

    ————–

    Jetzt mal angenommen, KIK würde eine Hinduistin einstellen, und die würde, was ja mal vorkommen soll, zufällig eine Svastika als Anhänger an ihrer Kette/Armband als Glücksbringer tragen und ein Stasi- Spitzel würde das erspähen… Was dann ? Würde ihr gekündigt werden ? Anzeige ? Anklage ? Pranger ?
    Was wenn in irgend einer Großstadt, Anhänger von Falun Gong, auf einer Demo/Stand ihr religiöses Symbol zeigen sollten, würden die dann von einem Rollkommando der ANTIFA- SA krankenhausreif geprügelt werden ?
    Und was ist mit den archäologischen Artefakten ? Werden demnächst die Museen von den Pisa geschädigten Antifant_innen gestürmt, die Vitrinen zerschlagen, die Gegenstände herausgeholt und zertrümmert ?

    What’s up next ? Fragen, über Fragen…. 😯

  14. Um eine gerechte Ansichtsweise der Sachlage zu erhalten, halte ich diese Bilder für nicht gerade aussagekräftig. Wenn diese nicht wie vieles andere im Netz mit irgendeiner Software verfälscht wurde.

    Auf dem Bild in diesem Beitrag, mag ich nicht wirklich zu erkennen ob es sich um eine Waffe handelt.

    Das ist meine Meinung, egal wer wem jetzt was unterstellt sei erst einmal dahin gestellt.

  15. #26 Israel_Hands (09. Jun 2011 02:12)

    “Jediot Aharonot” berichtet darüber … und “Israelnetz” … und “Elder of Zyon”. Ach ja, und PI.

    Bringt das was ? Das liest keiner, das glaubt auch keiner, weil es ja von “parteiischen” Juden und “Judenknechten” kommt. Und die MSM denken gar nicht daran, darüber zu berichten und ihre früheren Irrtümer zu korrigieren.

    ———————————-

    Nicht daß jetzt die Knecht_innen von Commandante Edathy deinen Post selektieren und ihn am Ende noch „reutern“. Schnuppdiwupp sind die Anführungszeichen aus deinem Kommentar weg, und der SPD Scharfrichter will PI wieder auf der AUTOBAHN- Liste sehen. 😉

  16. o t

    BREAKING NEWS

    Die Muxelbrüda und weitere Salafistenvereine beschliessen Wahlbündnis um die junge Jasmindemokratie in Ägüptistan mit einer Prise Scharia zu verfeinern.

    BREAKING NEWS: EGYPTIAN MUSLIM BROTHERHOOD AND SALAFISTS TO FORM ELECTORAL COALITION; GOAL IS ISLAMIC STATE

    „Who is surprised by this? Who is surprised by Obama’s colossal failure to use American hegemony, power, money and influence to effect a different outcome. Instead he supported the Brotherhood from the very first. The Muslim countries under revolt are secular regimes that outlawed religious parties. You think Mubarak was bad? Next to what is coming, he was Mother Teresa.

    Back in February, top members of the Egyptian government said they felt betrayed by President Obama, charging that he is acting against American interests.Such subterfuge is without peer. It wasn’t hard to know. I called it from day one.

    When America elected a hostile agitator to the most powerful office in the world, we inflicted not just America with this danger, but the free world.

    What fresh hell awaits the US troops Obama intends to put on the ground in Libya (without the sanction of the Congress or the American people) fighting alongside al-qaeda and devout jihadis. This is madness, people.

    And where are the media lapdogs for Islamic supremacists? Democracy! Freedom! Annihilation! Gender apartheid! Where’s their 24/7 coverage of these events?“

    http://atlasshrugs2000.typepad.com/atlas_shrugs/2011/06/breaking-news-egyptian-muslim-brotherhood-and-salafists-to-form-electoral-coaltion-goal-is-islamic-state.html

    ……………………………

    Auch der von den „wiSSenden Bloggern“ so hochgelobten „demokratischen“ Jasminrevolution in Tunesistan, wachsen erste Schariaflügelchen.

    BREAKING NEWS: Tunisia Legalizes Al-Nahda; Group To Form Political Party

    „Global media has reported on the legalization of al-Nahda, a movement head by Rachid Ghannouchi, a leader in the Global Muslim Brotherhood….“

    http://globalmbreport.org/?p=4043

  17. Hm. Ich kann da nicht viel erkennen, auch fehlt irgentwie der Daumen, der sollte (wenn er wirklich ne Waffe hält) zu sehn sein. Mit etwas Fantasie erkennt man eine IMI Micro Uzi, aber als Beweisfoto würde ich es nicht bezeichnen.

  18. #29 Jude1989 (09. Jun 2011 02:38)

    Hallo Jude1989,

    … wenn du dich schon in deinen Nick als Jude bezeichnest, so solltest zumindest du wissen, dass nach halachischem Recht Jude ist, wer Kind von einer jüdischen Mutter oder nach den Regeln zum Judentum konvertiert – Gijur – ist.
    Aus diesen Gründen ist Gregor Gysi KEIN Jude , sondern jüdischer Abstammung. Wer anderes behauptet, stellt sich in die Tradition der Nürnberger Rassengesetze.

    MfG, FrankSamuel

  19. #25 Israel_Hands (09. Jun 2011 02:08)
    Bringt das was ? Das liest keiner, das glaubt auch keiner, weil es ja von “parteiischen” Juden kommt. Und die MSM denken gar nicht daran, darüber zu berichten und ihre früheren Irrtümer zu korrigieren.

    Das stimmt schon, sie können Ihre Lügen nicht zugeben, haben sie diese doch jahrzehntelang verbreitet. Wenn sie jetzt ihre Parteilichkeit zugeben würden, würden sie sich unglaubwürdig machen, also weiter bis zum Endsieg. Aber man kann ihnen ihre Lügen vorhalten.

    Und wenn hier einige nix erkennen können, so haben diese NIEMALS bei einer Armee gedient, denen spreche ich den Sachverstand ab.

    Es werden noch mehr Bilder kommen.

  20. Die Israelis sind zu zimperlich. Der Kahn hätte aufgefordert gehört, die Sperrzone zu verlassen. Macht er’s nicht, gibt’s drei Warnschüsse und dann wird das Teil versenkt.

    #43 Denker (09. Jun 2011 10:59) „Das Ding sieht für mich aus wie ein Video-Camcorder!“

    Was hast du denn für seltsame Camcorder? 🙂

  21. 39 franksamuel (09. Jun 2011 09:44)
    … wenn du dich schon in deinen Nick als Jude bezeichnest, so solltest zumindest du wissen, dass nach halachischem Recht Jude ist, wer Kind von einer jüdischen Mutter oder nach den Regeln zum Judentum konvertiert – Gijur – ist.
    Aus diesen Gründen ist Gregor Gysi KEIN Jude , sondern jüdischer Abstammung. Wer anderes behauptet, stellt sich in die Tradition der Nürnberger Rassengesetze.

    MfG, FrankSamuel

    Sie werden eben gerne als „Alibijuden“ hergenommen, wie Schlecht-Galinski es uns jeden Tag wieder aufs neue beweist, die Linke auch braucht ihre „Alibijuden“.

    Nein – Gysi ist kein Jude….

  22. Und wenn hier einige nix erkennen können, so haben diese NIEMALS bei einer Armee gedient, denen spreche ich den Sachverstand ab.

    Zahal sei mir nicht böse aber mir müsstest du beweisen dass die keine Waffen haben, nicht dass sie welche hatten.

    Bei denen, die wissen was los ist rennst du offene Türen ein und bei den anderen können selbst die schäfsten Bilder nix ausrichten.

  23. Schalom, liebes Israel. Zeige den Herren maritimen Terrorfritzen. wo der Hammer hängt, lass´die Terrorkähne allesamt abgluckern! Baue eine neue Unterwassweattraktion für Taucher!

    @ Terrorkapitäne und -matrosen:
    AM ISRAEL CHAI!
    VIVA ISRAEL!
    LANG LEBE ISRAEL!
    LONG LIVE ISRAEL!

  24. Ein herzliches Schalom an Zahal von der Katze, die Israel liebt und ohne Wenn und Aber unterstützt.
    elcat

  25. Letzten Oktober, bei der den LIFEMAKERS nahe stehenden Koblenzer Hochschulgruppe ISK (Safiye Ilhan).

    Die ISK laden alle herzlich ein:
    Gaza: Die Blockade überwinden –

    Matthias Jochheim … wird von seinen Erfahrungen als Teilnehmer der „Freedom Flotilla“ Richtung Gaza
    an Bord des Schiffes „Mavi Marmara“ berichten.

    Mittwoch 24.11.2010
    Universität Koblenz-Landau, Campus Koblenz

    http://userpages.uni-koblenz.de/~muslime/?p=433

Comments are closed.