Markus LöningDer Menschenrechtsbeauftragte der Bundesregierung, Markus Löning (FDP, Foto), hat sich dafür ausgesprochen, mehrere Tausend Flüchtlinge von der libyschen Grenze in Deutschland und der EU aufzunehmen. „Diese Menschen direkt aus Tunesien zu holen, wäre ein gutes Zeichen. 500 Millionen Europäer sollten sich nicht von 5000 humanitären Flüchtlingen abschrecken lassen“, so Löning gegenüber der Süddeutschen Zeitung.

Die SZ schreibt:

Es geht um etwa 8000 Menschen, die an Libyens Grenzen festsitzen. Eritreer, Äthiopier oder Somalier, die vor den Bomben geflohen sind, nun aber keinen Ausweg finden: Nicht zurück ins Kriegsgebiet, weil dort weiter geschossen wird, nicht in ihre alte Heimat, weil sie dort ebenfalls Kämpfe oder Verfolgung erwarten. Sie vegetieren beiderseits der Grenze, denn auch die Zufluchtsländer Tunesien und Ägypten wollen nicht noch mehr Flüchtlinge aufnehmen und weisen viele an der Grenze ab.

Angesichts dieser Lage spricht sich der Menschenrechtsbeauftragte der Bundesregierung, Markus Löning (FDP), nun dafür aus, Flüchtlinge von der libyschen Grenze in Deutschland und der EU aufzunehmen. ‚Diese Menschen direkt aus Tunesien zu holen, wäre ein gutes Zeichen‘, sagte Löning der Süddeutschen Zeitung. ‚500 Millionen Europäer sollten sich nicht von 5000 humanitären Flüchtlingen abschrecken lassen.‘ Damit fordert erstmals ein Regierungsmitglied eine Direktaufnahme von Flüchtlingen aus Nordafrika. Bislang lehnt die Bundesregierung dies ab, Innenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) betont, man müsse den Flüchtlingsstrom durch Hilfe für die Herkunftsländer begrenzen. (…)

Bleibt zu hoffen, dass Innenminister Friedrich hier standhaft bleibt. Deutschland kann nicht das Auffanglager für alle möglichen Flüchtlinge dieser Welt sein.

» markus.loening@bundestag.de

(Spürnase: Martin)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

130 KOMMENTARE

  1. Es gibt schlicht keine „humanitären“ Flüchtlinge aus Nordafrika. Das ist Quark, und sogar nachweisbar.

  2. In Europa gibt es nicht 5000 sondern ca. 50.000.000(Mio) Anhänger des verbrecherischen Mohammeds.

    Das ist eine der schwächsten Manipulationsversuche eines gekauften Politakteurs, die man seit langem erleben durfte.

  3. Können Lybien etc. nicht unsere gesamten Regierungs- und Oppositionspolitiker direkt abholen?
    So viele Lybier etc. sollten sich doch nicht von den paar hundert (?) Laberhanseln abschrecken lassen…

  4. ’500 Millionen Europäer sollten sich nicht von 5000 humanitären Flüchtlingen abschrecken lassen.’

    Das ist ja ein ganz tolles Argument. Um nicht zu sagen: Gar keins!
    Wir (damit meine ich die Europäer) wollen diese Leute nicht!!! Geht das nicht in die Köpfe der Politiker, die ja angeblich dazu da sind ihren Völkern zu dienen.

  5. Ich war bisher immer der Meinung, das die NATO „Humanitäre Hilfe“ leistet in Lybien. Und wenn diese eine solche Hilfe doch leisten, dann sollten sie doch auch gefälligst dafür sorgen das die Flüchtlinge in die Länder gehen, die dort „humanitäre Hilfe“ leisten, die da wären Frankreich, Großbritannien usw. usw. Eben die, die dort unten auch am rumbomben sind. Aber da habe ich scheinbar etwas vollkommen falsch verstanden.

    Da Deutschlangs Kapazitäten noch nicht ausgereizt sind, denke ich sollten wir diesen armen Menschen Zuflucht gewähren. Das trägt dann sicherlich auch dazu bei, das Leben in Deutschland noch interessanter zu gestalten. 😉

  6. Der vertritt die Reichen, die Immobilienbesitzer.
    Klar redet der so.
    Ein nicht vermietbares Haus an Flüchtlinge/ans Sozialamt vermietet, macht den nächsten FDP-Wähler reich.

  7. Von mir aus kann der 50000 Flüchtlinge holen.
    Hauptsache er füttert sie durch. Sorgt von seinem Geld für die Unterkunft.Und haftet persönlich bei eventuellen Straftaten.
    Dann kann er holen soviel er mag.

  8. Und wieviele von denen nimmt er bei sich auf?

    Für wieviele von denen übernimmt er eine Patenschaft?

    Und für wieviele von denen übernimmt er die Bürgschaft und die Verantwortung, wenn diese Menschen zur Belastung oder gar kriminell werden?

    Aber so ist unsere Politkaste:
    Grosskotzig daherplappern, die Lorbeeren für ihr „Engagement“ entgegennehmen aber die Belastungen, die Verantwortungen und das Engagement, die Hereingeholten zu versorgen, zu füttern und Wohnung, Lebensunterhalt und soziale Absicherung zu bezahlen, auf das Volk abwälzen.

  9. Midgaardschlange (18. Jun 2011 22:15)

    Von mir aus kann der 50000 Flüchtlinge holen.
    Hauptsache er füttert sie durch. Sorgt von seinem Geld für die Unterkunft.Und haftet persönlich bei eventuellen Straftaten.
    Dann kann er holen soviel er mag.

    Jupp!

  10. Dann soll er sie auch ernähren und für alle Folgekosten persönlich aufkommen, falls diese Bereicherer nicht arbeiten wollen/können, wo mit zu rechnen ist.

    Wenn er das nicht kann, empfehle ich ihm direkt nach Nordafrika auszuwandern.

    Dann könnte er endlich mal beweisen, was ein Gutmensch so alles drauf hat! 😉

  11. #7 muezzina

    Das klingt ja stark nach „Der böse Kapitalismus“…

    Ich schätze mal, dass der Typ von irgendwelchen mohammedanischen oder anderen Organisationen (Flüchtlingsorgas) geschmiert wird.

  12. Eritreer, Äthiopier oder Somalier, die vor den Bomben geflohen sind…

    1. WAS machen „Eritreer, Äthiopier oder Somalier“ aktuell in Libyen? Handelt es sich um Söldner? Oder nutzen sie die Wirren des ismalischen Putschs, um überhaupt erst ins Land zu kommen?
    2. WARUM fliehen „Eritreer und Äthiopier“ nicht in den Jemen – wie es aktuell alle anderen „Eritreer und Äthiopier“ wohl machen?
    3. WARUM gehen die Somalier nicht einer geregelten Arbeit nach – zum Beispiel in der Freibeuterbranche?

    Und schliesslich: warum steht Löning nicht an der US-amerikanisch-maxikanischen Grenze und greift 5000 hoffnungsfrohe Latino-Talente ab?
    Denn: 500 Millionen Europäer sollten sich nicht von 5000 humanitären Flüchtlingen abschrecken lassen. Oder?

  13. #7 muezzina (18. Jun 2011 22:15)

    Präsize erkannt. Bisher liefen diese Deals gern mit Kosovo-Albanern, aus meiner Erfahrung heraus.

  14. Wie wäre es denn mal damit:

    Jeder Befürworter für Einwanderung aus humanitären Gründen darf das Land verlassen und seinen Wohnraum, seinen Arbeitsplatz, seine CO2-Emissionen und seinen Besitz einem „Flüchtling“ seiner Wahl zu Verfügung stellen.

    Mal sehen, wie hoch die Bereitschaft zur „humanitären Hilfe“ noch ist, wenn damit direkte Konsequenzen für die Befürworter verbunden sind.

  15. Das ist das Problem dieser Sorte von Politiker: es ist nicht ihr Geld und letztendlich nicht ihr Problem. Da kann man die Klappe aufreissn und „Grosses tun“.

    Diese Politker sind zum Kotzen, die alles auf die sogenannte „Allgemeinheit“ abwälzen.

  16. #17 nicht die mama

    Ein schöner Traum… Dann gäbs hier allerdings fast garkeine „Flüchtlinge“. 😉

  17. #12 Toytone (18. Jun 2011 22:18)
    #7 muezzina

    Das klingt ja stark nach “Der böse Kapitalismus”…

    Leider nein. Es ist Realität. Natürlich läuft das nicht ohne Kooperation mit der Sozial- und Migrationsindustrie. So haben alle etwas davon.

  18. Was hat der Typ auf dem Foto denn um den Hals hängen?

    Ist das ein Fernbedienungs-Empfänger für moderne Sprechpuppen oder übt er schonmal, wie es sich mit der Elektronischen Fussfessel für Volksverräter lebt?

    :mrgreen:

  19. Ich wollte ich hätte nie lesen gelernt -was sich hier auftut da kann einem nur noch schlecht werden…schön auch die objektive Informationspolitik unserer öffentlich rechtl. Staatsmedien -hier wird immer noch fleissig gegen Bahnhöfe demonstriert ….

  20. #20 Toytone (18. Jun 2011 22:24)

    Soviel Egoismus dürfen wir den guten Gutmenschen aber nicht unterstellen.

    :mrgreen:

  21. #22 nicht die mama (18. Jun 2011 22:26) Was hat der Typ auf dem Foto denn um den Hals hängen?

    Das ist die neue Mundharmonika, mit der spielt er demnächst… „Spiel mir das Lied vom Tod…“ 😉

  22. Konkret mit dem Tode bedrohte christliche Familien, die bereits Verwandte in Deutschland haben, dürfen definitiv nicht einreisen.
    Es müssen moslemische Rauschebärte sein, die mit Sicherheit mit unserer Zivilisation inkompatibel sind.
    Hochverrat, wohin man schaut.

  23. Ich war bisher immer der Meinung, das die NATO “Humanitäre Hilfe” leistet in Lybien.

    Das ist falsch. Das was die machen heißt „humanitärer Miltäreinsatz“ und das ist ein Einsatz, den die Grünen nicht nur absegnen sondern sogar wollen. Ansonsten nehmen die glaube ich die gleichen Flugzeuge und Bomben. Die schießen höchstens öfter mal daneben weil sonst wieder einer schimpft weil man das falsche Ziel getroffen hat.

  24. 5000 Flüchtlinge…..wenn jeder Flüchtling seine Sippe im Zuge der „Familienzusammenführung“ nachkommen lässt, wieviele Mohammedanermäuler sind es dann die gestopft werden müssen ?

  25. #18 Crisp (18. Jun 2011 22:22)

    Kurz gesagt: Ein typischer Gutmensch!

    Wieviele solch Aktive hat die FDP? Ca. 600. 600 mal 5000 sind 3 Mio.
    Und wieviele haben die anderen 4 Parteien? 5 mal 3 Mio gibt 15 Mio. Wie lange brauchen die dafür?

    Naja! Die FDP ist auch nicht mehr das, wofür sie mal stand.

    Der Herr Markus Loening will schließlich große Karriere machen. Wird Nachfolger von Niebel. Dessen GTZ-Mitarbeiter fahren ja Phaetons auf Rabatt. Und das ist den Eritreern, Somaliern und Äthiopiern ins Auge gestochen. Deshalb haben sie sich bis zur libysch-tunesischen Grenze durchgeschlagen und nun muß FDP-Mann Loening den Rest des Weges bewerkstelligen.

    Tschüss FDP!

  26. Alles klar, der Politiker ist einer der meineidigen Vaterlandslosen, die sich entgegen ihrem Amtseid nicht zum Wohle Deutschlands einsetzen sondern deren „Solidarität“ dem Internationalsozialismus gehört.

    Er ist Mitglied in der „eldr“.

    Eine kleine Kotzprobe Kostprobe:
    http://www.eldr.eu/en/resolutions/

  27. Wir machen das am besten im Austausch und schicken 5000 FDP-ler dorthin. Aber gibt’s überhaupt noch soviele?

  28. Wie viele Minister, Beauftragte, Staatssekretäre, Senatoren, Sachverständige, Referenten, Beiräte, Vereinsmitglieder, Berater, Experten, Sozialarbeiter und Verwaltungsangestellte sind in diesem Land eigentlich für Einwanderung und Integration zuständig?
    Was machen die alle für ihr Geld?
    Warum haben bedürftige deutsche Kinder nicht so eine große Lobby?

  29. In seiner Vorstadtvilla hat er bestimmt viel Platz und beherbergt diese Menschen dort bestimmt gerne.

  30. #22 nicht die mama (18. Jun 2011 22:26)

    Ist das ein Fernbedienungs-Empfänger für moderne Sprechpuppen

    junge, du bist ein scharfer beobachter. das ding um seinen hals wäre mir gar nicht aufgefallen.

    aber du hast recht, der typ sieht nicht nur ferngesteuert aus, nein, der typ IST ferngesteuert.

  31. Die FDP. Die Partei des Mayzeck und der Islambesoffenen Schnarrenberger, Sammelbecken der Mohammedaner-Lobbyist_innen.
    Klar erstmal holen wir die 5000 Mohas heim ins…. und dann anschliessend die 10000 Syrer_innen die in der Tükelei campen und die Brudda Bashar al-Assad nicht mehr haben will. Wir können jeden Falls auf keines dieser Talente verzichten. Gell Efendi Löning ? :mrgreen:

  32. #22 nicht die mama (18. Jun 2011 22:26)

    Was hat der Typ auf dem Foto denn um den Hals hängen?

    Dadurch hat im Big Brother gerade die letzten Anweisungen erteilt.

  33. Solange er für persönlich für die anfallenden Kosten aufkommt, habe ich kein Problem damit!

  34. Dieses beauftragte FDP-(…) tut nicht nur so als wären es die letzten 5000, sondern auch noch die ersten 5000!

    So wie ein im Endstadium verkommener Junkie, der seiner gutmütigen Oma bereits tausende Euros abgeknöpft hat und schon wieder angeschissen kommt, sie soll sich doch bitte mal nicht so anstellen und ihm gefälligst nochmal 50€ für den nächsten Druck rüberwachsen lassen…

    Man fragt sich nur, warum das Volk hier noch weiter die Rolle der treudoofen Oma spielt?

  35. 5000 „Flüchtlinge“, die als Supertalente die ihrer Ansicht nach minderwertige, verhasste westliche Welt mit Sicherheit nicht durch Arbeitskraft und redliche Lebensführung bereichern…. das macht auf Grundlage der Sozialkosten pro Kopf aus dem Jahre 2007 (stat. Bundesamt: 8.593 Euro/ Jahr) bei 5000 Talenten insgesamt Jahreskosten in Höhe von mind. 42.965.000,- EUR! Kosten für Sprachkurse, Intensivbetreuung und anschließende Unterhaltung im Knast nicht mitgerechnet!
    Das hört sich nach echter Bereicherung an! Fragt sich nur für wen!
    Aber als Politiker mit staatlicher Vollverpflegung, kann man über derart lächerliche Beträge nur schmunzeln….Grrrrr!

  36. Jeremias (18. Jun 2011 22:37)

    Kurz gesagt: Ein typischer Gutmensch!

    Ein typischer Abkocher der Allgemeinheit. Normalerweise eher bei Sozis und weiter links zu finden.

    Wenn es ans eigene Portemonnaie geht, bleiben parteíübergreifend keine Fragen offen, da ist die Sachlage selbstverständlich klar.

  37. Ist das nicht bemerkenswert, wie weit mittlerweile die ehemals bürgerlichen Parteien nach links gewandert sind?

    Da fordert die Junge Union (!), dass Magdeburgs OB (SPD) die Schirmherrschaft über eine Schwulenparade übernehmen soll und jetzt fordert ein FDPler die Aufnahme von noch mehr Flüchtlingen.

    Hat es so etwas schon mal gegeben, dass sich Parteien so weit von ihren ehemaligen Grundüberzeugungen fortbewegt haben?

    Ich weiß echt nicht, was Frank Schäffler da noch verloren hat. Aber der verdient halt nicht schlecht als Abgeordneter. Kann man auch verstehen.

  38. Löning ist nicht ausgelastet. Seit er im März im Flüchtlingslager in Tunesien war, hat er verheerende Ideen. Dieses Interview mit Lönig ist der Hammer, weil es zeigt, wie erst die Kohle rausgeschmissen und dann die Leute trotzdem nach Europa/Deutschland importiert werden – alles, um Tunesien dauerhafte Flüchtlinge zu ersparen, die aber Deutschland durchaus zuzumuten sind. Außerdem zeigt es, daß Löning uns belügt:

    Herr Löning, Sie haben am Donnerstag das Flüchtlingslager an der tunesisch-libyschen Grenze bei Ras Ajdir besucht. Wie war Ihr Eindruck?

    Das größte Problem ist derzeit, dass die Bangladeschis, die mit etwa 13.000 Personen größte Gruppe im Lager, nicht nach Hause kommen. Die tunesische Regierung befürchtet verständlicherweise, dass eine dauerhafte Flüchtlingssituation entsteht. Deshalb hat die Bundesregierung dem Flüchtlingskommissariat der Vereinten Nationen (UNHCR) gerade noch einmal eine Million Euro zur Verfügung gestellt, um diese Gruppe schnell zu repatriieren.

    Darüber hinaus gibt es 800 bis 900 Personen aus Eritrea, Sudan und Somalia, die nicht nach Hause können – da ist die internationale Gemeinschaft, auch die EU, gefordert, damit die Tunesier nicht alleine gelassen werden. Wir müssen alles tun, um zu vermeiden, dass die Situation destabilisiert wird.

    Haben Sie Anzeichen dafür gesehen?

    Nein, auch deshalb, weil die meisten der Migranten sehr schnell nach Hause gebracht werden. Aber im Lager müssen die Wasserversorgung und der Sanitärbereich verbessert werden.

    Kann die Bundesregierung mehr tun?

    Wir haben Tunesien schon bilateral eine Soforthilfe in Höhe von 2,8 Millionen Euro gegeben. Hinzu kommt der deutsche Anteil an den Hilfen der EU, der sechs bis sieben Millionen Euro ausmacht, sowie die nun zusätzlich gewährte eine Million Euro zur Repatriierung der Bangladeschis. Das Wesentliche, was die Bundesregierung tun kann, ist es, Geld zu geben – das hat mir auch das UNHCR versichert.

    Sollte Deutschland, nach dem Modell der Irak-Flüchtlinge, einige der bei Ras Ajdir gestrandeten Somalier, Sudanesen und Eritreer aufnehmen?

    Die EU könnte über eine solche Lösung nachdenken. Ich gehe davon aus, dass die Vereinigten Staaten und Kanada einige dieser Flüchtlinge aufnehmen werden – aber wir als EU sollten uns daran beteiligen, auch aus Solidarität mit den Tunesiern.

    http://www.faz.net/artikel/C32315/aufbauhilfe-fuer-tunesien-die-tunesier-setzen-auf-uns-30330291.html

  39. Solche Meldungen sind doch nebensächlich!
    Sprecher wir lieber über Stuttgart 21
    und den CO2 Ausstoss.
    Sorry, ich geh erstmal gepflegt kotzen .

  40. Das ist ja schon
    Reiner Zufall,
    dass er nicht noch mehr will.

    Vor einem Monat hat nämlich der Chef der Bundesagentur für Arbeit, Weise, gefordert, dass Deutschland zwei Millionen qualifizierte Zuwanderer aufnehmen müsste.

    Das kann man gar nicht glauben, was die Oberen so von sich geben.
    Zwei Millionen fremde Arbeiter und die deutschen Arbeitslosen werden weiter von uns bezahlt.

    Wenn die Wirtschaft qualifizierte Menschen braucht, muss sie sie wie seit ewigen Zeiten selber ausbilden.

  41. 2,8 Mio. bilaterale Hilfen..
    6 – 7 Mio. Hilfen aus der EU mit deutschem Anteil
    1 Mio. zur Repatriirung….
    Na das nenne ich doch mal Summen. Und dann regen wir uns auf, das Griechenland noch die ein oder andere Milliarde haben will.

    Das nenne ich doch endlich mal „HUMANITÄRE HILFE“

  42. #42 PIng (18. Jun 2011 22:49)
    Gute Übersicht weiterer Kosten. Zu ergänzen wären z. B. noch die Kosten, die im Schulsystem und anhängenden Institutionen entstehen werden, also mehr Lehrkräfte und Sozialarbeiter etc. zur Integration, Spezialnachschulung zum Erreichen der Ausbildungsreife usw. usw…

  43. Und jeder von denen wird etliche Landsleute „nachholen“ (Sarrazin sprach von 10 Personen im Schnitt).

  44. #3 schmibrn

    In Europa gibt es nicht 5000 sondern ca. 50.000.000(Mio) Anhänger des verbrecherischen Mohammeds.

    Das ist eine der schwächsten Manipulationsversuche eines gekauften Politakteurs, die man seit langem erleben durfte.

    Genau, an der Stelle muss man aufpassen.

    5000 echte Flüchtlinge interessieren keinen. Da haben wir schon ganz anderes weggestemmt.

  45. #14 wolfi (18. Jun 2011 22:19) DAs ist sicher die Hilfe, die Westerwelle der Türkei für die Flüchtlinge versprochen hat.

    #15 wolfi (18. Jun 2011 22:20) Tschuldigung, hab das mit Syrien verwechselt.
    ————–

    Das war einfach vorausschauend von Dir.
    Die syrischen Flüchtlinge werden uns sicherlich bald auch beglücken.

  46. #52 Rheinlaenderin

    Das ist aber eine friedliche Zukunftsvision – weit entfernt von dem, was wirklich auf uns zukommt, wenn nicht ….

  47. Wenn der Löning 5.000 „Flüchtlinge“ direkt aus Tunesien rausholen will, was ist dann mit den anderen zig-tausenden, die dann auch schnell zur libyschen Grenze rennen ? Holen wir die dann auch nach Europa ?

    Was ist mit den zig-tausenden, die noch auf Lampedusa warten und dort noch ankommen, um in Europa einzufallen ?

    NEIN, STOPP, AUS, ENDE…..ich will das alles nicht.

  48. Christliche Äthiopier ja, alles was islamisch ist nein. darum sollen sich die anderen Mohammedaner kümmern, nicht unsere Sache.

  49. Es gibt ein düsteres Märchen von Michael Ende. Stammt aus „Der Spiegel im Spiegel“ und ist die erste von 30 verstörenden, skurrilen Traumvisionen.

    Handlung: Stadt der Traurigen und des Elends. Nur wenige können entkommen. Es sind die glücklichen, optimistischen, denen Flügel wachsen. Ihr Glück gibt allen anderen Hoffnung. Ehe sie allerdings davonfliegen können, müssen sie eine Probe bestehen. Sie wissen aber nicht, welche Aufgabe ihnen gestellt wird. Versagen sie und erfüllen sie nicht innerhalb der 12 Stunden des Tageslichts, fallen ihre Flügel ab, sie bleiben im Elend und ihre Familie wird verhaftet.

    Der selbstbewußte, strahlende Held („ich schaffe alles“) der Geschichte bekommt an seinem Prüfungstag ein Netz. Grübelnd wandert er durch die Straßen, fragt sich, was seine Aufgabe sein könnte. Die Leute tuscheln, bewundern ihn, trauen sich schüchtern an ihren Helden, das Vorbild, die Hoffnung heran.

    Einer fragt: „Kann ich dir eine kleine Münze ins Netz stecken, als Andenken an mich?“ Er stimmt warmherzig zu. Andere sehen das, strahlen glücklich, flechten weitere Gegenstände in sein Netz: kleine, große, schwere, leichte. Er kann und will nicht ablehnen, hat er doch dem ersten die Gnade gewährt. Immer schwerer wird das Netz, immer schleppender sein Gang, immer gebeugter seine Haltung. Als die Stunden um sind, sieht er die anderen Flügelmenschen emporsteigen, sich im goldenen Sonnenuntergang am Strand versammeln. Er will mit, doch er kann nicht, das Netz ist zu schwer.

    In dem Moment, als er erkennt, daß seine Aufgabe an diesem entscheidenden Tag im „Nein-Sagen“ zu den ihn bittenden und beschwerenden Menschen bestand, fallen seine Flügel ab, sein Vater rollt gebrochen und traurig in einer Kutsche an ihm vorbei, seine Geliebte verriegelt die Tür.

    Ich muß immer daran denken, wenn es um Deutschland als „reiches“ Land geht: Die Schwachen ziehen die Starken runter. Die Milliarden hier, die Millionen dort, hier ein paar Flüchtlinge, dort ein paar Familienzusammenführungen, hier Entwicklungshilfe, dort Stabilisierungshilfe – alles summiert sich. Und am Ende ist finito. Dann ist der Starke erledigt und genauso schwach und elend wie der Rest.

  50. Darum bombt die NATO weiter und weiter in Libyen. Viele „Kriegsflüchtlinge“ produzieren, dann geht nämlich die geplante Völkervermischung schneller und unauffälliger voran.

  51. Wenn ihr schon so gutherzig seit, ihr Gutmenschen da oben und auf das GRÜNEN-Trittbrett aufspringt, würde ich euch bitten, einige Kannibalen aus Liberia zu holen. Dort wohnen wirklich die Ärmsten der Armen.

    Aber das wäre ja nicht werbewirksam. Zumal diese Schweine dort unten von Gaddafi ausgebildet wurden und Frau Merkel denen auch noch die Hand schüttelt.

    Das interessiert komischerweise auch die Grüne Pest nicht. Wo es dort soviel Regenwald gibt.Komisch nicht?

    http://www.donaufalter-zeitung.de/friends/parser.php?artikel=1177

  52. o t

    Lustig ist das Zigeuenerleben, faria, faria, ho !! :mrgreen:

    „Das kontrolliert niemand“

    „„Lustig ist das Zigeunerleben“, heißt es in einem Volkslied aus dem 19. Jahrhundert. Doch vielen Bewohnern des Berliner Stadtteils Neukölln ist bei diesem Lied derzeit nicht zum Tanzen zumute. Immer öfter kocht die Wut über illegal eingewanderte Roma-Großfamilien hoch, die sich zumeist mit Bettelei und Diebstahl ihren Lebensunterhalt verdienen.
    Doch damit nicht genug: Erschreckt sind Ordnungsämter und Polizei häufig über die hygienischen Gepflogenheiten der Clans. Erst vor wenigen Wochen entdeckten die Behörden eine Siedlung mit etwa 100 rumänischen Bewohnern. Ihr Anblick: bergeweise Mülltüten und Hausrat, kaputte Möbel, Küchenreste – dazwischen überall spielende Kinder. Die Situation sei „sehr schwierig“, denn „einige“ der Roma seien illegal hier, sagte der Migrationsbeauftragte Arnold Mengelkoch dem Boulevardblatt B.Z. Man wisse „nicht, von welchem Geld sie leben“
    Viele Roma arbeiten schwarz
    Als Touristen dürfen sich diese Einwanderer eigentlich nur drei Monate in Deutschland aufhalten, da der erleichterte Zuzug für EU-Bürger erst 2014 in Kraft tritt. Doch „faktisch kontrolliert das niemand“, wie auch Neuköllns Bezirksstadtrat Falko Liecke offen eingesteht. Viele Roma arbeiten schwarz und wohnen ohne Mietvertrag…“

    http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M501320541be.0.html

  53. @#61 Terpentin
    Damit wären wir dann keinen Deut besser, als diejenigen, die wir kritisieren!

  54. Der Spiegel schildert das Schicksal eines jungen Somaliers, dem Hand und Unterschenkel amputiert wurden, weil er sich von den Islamisten nicht vereinnahmen wollte. Inzwischen ist er in Norwegen. SPON (http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,767188,00.html) schreibt verharmlosend: „Der Koran rechtfertigt kein willkürliches Töten“ – stimmt, es wird ja auch begründet.

  55. #60 Babieca (18. Jun 2011 23:40)

    Ich kannte das Märchen noch nicht. Da bekommt man etwas Gänsehaut.

  56. OT
    Identitätssuche in einer christlich geprägten Gesellschaft
    Religiöse Vorbilder von jungen Muslimen in Deutschland

    Auch Pierre Vogel trifft den Ton der Jugendlichen, denn der erst 32 Jahre alte Sohn deutscher Eltern kennt ihre Welt sehr genau. Ausländische Imame aus der Türkei oder Ägypten in den Moscheen haben dagegen oft nicht einmal Deutsch gelernt. Ihnen sind die Probleme der Jugendlichen fremd – umso leichter erreicht da Pierre Vogel sein Publikum. Der Verfassungsschutz beobachtet ihn seit längerem, weil er als Scharfmacher gilt.

    http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/religionen/1484534/

  57. #66 Kodiak

    Theoretisch nicht. Aber im Artikel dann wieder die Lüge…“der Koran rechtfertigt kein willkürliches töten..“ das sagt mir der Autor hat keine Ahnung oder Apostasie/Christen/Juden/Heiden töten ist keine Willkür, weil es das Gesetz der Quran so will.

    So gesehen hat der Autor Recht. Da das töten von „Ungläubigen“ Recht und nicht Willkür ist.

  58. #Lady Bess

    Mir wird übel, wenn ich den Namen höre. Er kennt die Jugend? Dass ich nicht lache.Was sind das denn für weichgespülte Redakteure?

    Herr Kranich ist jetzt die rechte Hand des Online-Islamic-University -Verbrecher Bilal Philips, der ein bekannter Hassprediger ist, Schwule getötet sehen will und in USA Einreiseverbot hat und auch sonst noch wo.

    Der Dr.habil.box. Exboxer nimmt jetzt Prüfungen ab für die University. Da kannst du, wenn du bizzi Englisch verstehst , deinen Bachelor ganz umsonst machen.
    Wirst sogar vom Kranich geprüft.

    Bei uns, im Schottenrocktalkshowland, durfte Herr Bilal P. im April einreisen zur Weltvorstellung der Salafisten- in irgendso eine freundliche Integrations-Stadt, die ich vergessen habe. Entschuldigung. Leide an Demenz.

    http://www.donaufalter-zeitung.de/friends/parser.php?artikel=1187

  59. 500 Millionen Europäer sollten sich nicht von 5000 humanitären Flüchtlingen abschrecken lassen.

    Und 80 Millionen Deutsche sollten sich nicht von einer FDP abschrecken lassen, die offenbar alles Erdenkliche unternimmt, um die 1%-Marke von unten anzugucken. 😉

  60. Kann man da nicht einen Tausch aushandeln?
    5000 äthiopische Christen aus Tunesien zu uns und dafür 5000 FDP-Politiker nach Tunesien?

    Es gibt nur ein Problem:
    Hat diese Partei überhaupt so viele Mitglieder?!

  61. 5.000 Unqualifizierte die noch nicht mal Afrika, zum Aufbau nach der Revolte, haben will – um es mit Napoleon Bonaparte zu sagen:

    Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das Deutsche.
    Keine Lüge kann so grob ersonnen sein, die Deutschen glauben sie.
    Um eine Parole, die man ihnen gibt, verfolgen sie ihre Landsleute mit größter Erbitterung, mehr noch als ihre wirklichen Feinde.
    Genau dieses „Verfolgen“, das gegenseitige Verfolgen ist es, das uns lähmt.

  62. Das müsste jetzt ja bekannt sein. Die sogenannten „Gutmenschen“ „Friedensaposteln“ „Multikultis“, stiften mehr Unheil an, als die bekannten „heavies“ – lies Kriminelle.
    Dazu zähle ich schon lange die ganze unfähige EU Politallianz, die uns alle ins Verderben führt.
    Kein Sterbenswörtchen, warum Muslime nicht einmal ihre reichen Glaubensbrüder am Golf anzapfen. Gut, hinein kommen sie da ohne Visas auf keinen Fall. Aber wie wärs, wenn man auf das 300dste 6-7 Sternehotel, und den 27. nutzlosen Wolkenkratzer – dort verzichten würde, und ein paar Milliärdchen zu den Ummabrüdern schicken würde. Oder gilt die Umma nur beim Djihad?
    Oswald Spengler hat ja schon 1920 den „Untergang des Abendlandes“ vorausgesagt. Nur hat er auf die falschen getippt. Er meinte die Russen (ein Bauernsohn sollte Russland zu neuer Grösse führen!). Aber niemals, nicht in seinen schlimmsten Alpträumen hätte sich Spengler vorstellen können, dass eine verblödete europ. Politphalanx den schlimmsten Feind der Christen und Juden – freiwillig zu Millionen einreisen lassen würde.
    Und dazu die grösste Frechheit: Das wäre eine Bereicherung, und hätte erst die „Grösse“ Europas ermöglicht.
    Zum Schaden – noch der Spott. Was kommt da noch?

  63. Warum sollte man überhaupt Flüchtlinge aus Nordafrika aufnehmen?

    Wovor flüchten die eigentlich? Die werden bestimmt nicht alle Politisch verfolgt. Vor allem soll es ja angeblich “Berg auf“ gehen in diesen Ländern.

    Die haben also keinen Grund zu flüchten. Also sollte man sie einfach wieder zurück schicken. Und dann eben dort Hilfe leisten.

    Zumindest ist mit der Aufnahme dieser Flüchtlingen weder Deutschland, noch ganz Europa geholfen.

  64. Aha, Tunesien und Aegypten wollen ihre muselmanischen Brüder nicht mehr, aber wir sollen uns überrrennen lassen. Da steckt System dahinter und eine gezielte Absicht, Europa zu islamisieren.

  65. Alles gar kein Thema, wenn der Clown diese Leute persönlich durchfüttert. Sorry, war nur ein Traum…

  66. FDP – Das Prinzip seit Ben Möllemann heißt…unten komm wir alle an.

    Okay, das war geschmacklos aber die Zustandsbeschreibung der FDP.

  67. Während deutsche „Menschenrechtsbeauftragte“ insgeheim mit dem islamischen Terror kooperieren, indem sie den Verfolgungsdruck nach Kräften hintertreiben und unaufhörlich das Kämpferpotential durch „Frischimporte“ aufstocken, zeigt das christliche Rußland keine Schwächen im Kampf gegen den islamischen Terror.

    Ein weiteres Todeslabor der islamischen Kämpfer wurde in den letzten Stunden ausgehoben…

    http://rt.com/news/death-lab-destroyed-dagestan/

    http://rt.com/

  68. hier ein genialer Beitrag von eurabier zum letzten kewil-Artikel, der einfach noch etwas länger gelesen werden sollte und den ich deshalb „weiterreiche“:

    #14 Eurabier (18. Jun 2011 10:14)
    DSDS – Deutschland sucht DebattenSicherheit

    Plädoyer für das Grundrecht auf „falsche“ Meinung

    Den PI-Lesern ist der Grundgesetzartikel 5 bestens bekannt. Für die PI-ÜberwacherInnen des linksgrünen Lagers sei er hier noch einmal zitiert, mancher Linksgrüne wird ihn womöglich zum ersten Male in seinem Leben lesen, PI bildet:

    Artikel 5 des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland

    (1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.

    (2) Diese Rechte finden ihre Schranken in den Vorschriften der allgemeinen Gesetze, den gesetzlichen Bestimmungen zum Schutze der Jugend und in dem Recht der persönlichen Ehre.

    (3) Kunst und Wissenschaft, Forschung und Lehre sind frei. Die Freiheit der Lehre entbindet nicht von der Treue zur Verfassung.

    Natürlich gibt es in Deutschland keinen PDS-Minister für Staatssicherheit mehr, der ein Heer von SpitzelInnen im Lande unterhält und „falsche“ Meinungsäußerung mit Zuchthaus in Bautzen oder Brandenburg via „Justiz“ bestrafen lässt. Natürlich können ideologisch wertfreie Diskussionen geführt werden, darf die Regierung kritisiert werden, dürfen Menschen auf der Straße demonstrieren ohne niedergeknüppelt oder erschossen zu werden.

    Im Prinzip herrschen bei uns wahrhaft demokratische Zustände, im Prinzip!
    Problematisch wird die Sache, wenn eine Person es wagt, vom ungeschriebenen Meinungsmonopol abzuweichen, dann ist er praktisch vogelfrei und wird zivilgesellschaftlich zur Persona non grata abgestempelt. Wer sich dem linksgrünen Mainstream widersetzt, gerät unter Beschuss, egal ob Herman, Sarrazin oder das nächste noch auszuwählende Opfer.

    Ein paar Beispiele aus der nach oben offenen Meinungsrichterskala:

    1. Die Tagesschausprecherin Eva Herman schreibt ein Buch über Familie als Wert und prompt wird ihr ein niemals getätigter Vergleich mit dem Nationalsozialismus in den Mund gelegt. Ergebnis: Schauprozess bei Johannes B. Kerner und Berufsverbot bei der NDRessur!

    2. In Thüringen soll der CDU-Politiker Dr. Peter Krause Justizminister werden. Allerdings hatte er vor Jahren für die konservative Zeitung Junge Freiheit geschrieben. Astrid Rothe-Beinlich (1888 Braugold) und Claudia F. Roth fahren eine Diffamierungskampagne (Rechter Zündler) und verhindern ihn als Minister.

    3. Der Berliner Oberstaatsanwalt Roman Reusch stellt öffentlich fest, dass die Mehrzahl der Berliner Berufskriminellen (IntensivtäterInnen) MigrantInnen sind, während die Mehrzahl deren Opfer autochthone Deutsche mit Steuerzahlerhintergrund sind. Der SED/SPD-Senat bewirkt seine Strafversetzung.

    4. Dr. Thilo Sarrazin gibt in der Zeitung Lettre International ein Interview, das dem linksgrünen Mainstream missfällt, eine Kampagne eskaliert, er wird angezeigt und der Bundesbank-Chef Axel Weber will Dr. Sarrazin seines Amtes entheben. Der erste Anlauf scheitert, aber als Dr. Thilo Sarrazin seinen Bestseller “Deutschland schafft sich ab” veröffentlicht, begeht der Bundespräsident einen unerhörten Tabubruch und hintertreibt die Absetzung des politisch-missliebigen Vorstands.

    5. Der weltweit renommierte Bremer Demographieforscher Prof. Gunnar Heinsohn schreibt einen Artikel in der WELT und eine SED-PolitikerIn will ihn dafür wegen Volksverhetzung anzeigen.

    Was ist nun all diesen Fällen gemein?

    Im Mittelalter wurden missliebige Geister der Hexerei bezichtigt und auf dem Scheiterhaufen verbrannt, im Bauernparadies “DDR” sperrten die KommunistInnen Oppositionelle ins Gefängnis, in der Sowjetunion gar wurden die Opfer ins Arbeitslager dem Tod durch Arbeit ausgeliefert. Bei den rechtssozialistischen Nazi-VerbrecherInnen wartete das Konzentrationslager (und damit oft der Tod) auf aufmüpfige Stimmen.

    Die LinkslinkInnen haben heute noch nicht die Möglichkeit eines Bautzen 2.0, wobei die künftige BürgermeisterIn Renate Künast bereits wieder von “republikflüchtigem Geld” spricht, Honecker soit qui mal y pense!

    Auch sind Scheiterhaufen momentan politisch schwer durchsetzbar (obwohl das Holz CO2-neutral brennt), aber LinkslinkInnen und LinksgrünInnen beherrschen die Klaviatur der Verleumdung und des Prangers, wollen mit Berufsverboten Demokraten in ihrer beruflichen Existenz vernichten! Zur Not hilft die Antifa nach, die LinksgrünInnen eine „Sinn Fein“?

    In Demokratien sitzen Kommunisten im Parlament, im Kommunismus sitzen Demokraten im Gefängnis!

    Schlimm nur, dass auch “Christdemokraten” inzwischen wie zu DDR-Zeiten zu Sozialisten mutiert sind und so sind wir auf dem Weg in die Deutsche Demokratische Diktatur, in Chile knallen die Rotkäppchenkorken.

    Haben Sie schon einmal versucht, auf der argumentativen Ebene eine „falsche“ Meinung zu erörtern? Ein harter Kampf! Die LRGs dulden keine Abweichung von ihren Phrasen, akzeptieren keinerlei Argumente!

    Das CO2 ist böse, da können Sie noch so viel von Sonnenfleckenzyklen, Wärmeinseleffekten bei der Temperaturmessung, Warmzeiten im Mittelalter oder Kälteperioden im 17. Jahr reden.

    Versuchen Sie mal die Kostenfrage der Massenmigration in die Sozialsysteme zu stellen, die moralinsaure Nazi-Keule wird ihnen um die Ohren fliegen! Bücher ehemaliger Bundesbankvorstände wird man als „wenig hilfreich“ beurteilen und Sie als einen Rassisten! Überhaupt seien wir ein Einwanderungsland, das auf „Fachkräfte“ angewiesen sei.

    Kommen Sie auf das Thema Rettungsschirm, wird man Ihnen die „Alternativlosigkeit“ erklären, egal welche Szenarien Sie aufzeichnen.
    Fangen Sie gar nicht erst mit Kernkraft an, das könnte Ihnen heutzutage bei den linksgrünen WutbürgerInnen das Leben kosten.

    Die Liste könnte ich noch beliebig fortsetzen. Es geht mir nicht einmal darum, ob wir als Vernunftbürger oder die linksgrünen WutbürgerInnen „Recht“ haben, es geht mir darum, dass es keine offenen Debatten mehr gibt, es gibt nur noch das Mantra der linksgrünen Mainstream-Phrasen und die Hexenjagd auf Andersdenkende!

    Und wenn wir diesem Mainstream nachgeben, dann wird es kein Recht mehr auf „falsche“ Meinungen geben, dann wird die Meinungsfreiheit in Deutschland abgeschafft werden!

  69. Es ist durchaus moeglich, dass die humanitaeren Unterstuetzer vom Schlage Loenings eines Tages, wenn ihre Schuetzlinge in der Mehrheit sind und keine Hilfe mehr brauchen, von ebenjenen mal ganz humanitaer auf die Fresse kriegen. Meine humanitaere Anteilnahme waere – sagen wir mal – ueberschaubar.

  70. Innenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) betont, man müsse den Flüchtlingsstrom durch Hilfe für die Herkunftsländer begrenzen.

    Sehr schwammig – was ist mit „Hilfe“ gemeint?

    Zu den Flüchtlingen: Wenn 5000 Flüchtlinge aufgenommen werden müssen, schlage ich die Staaten, die sich aktuell militärisch in Libyen engagieren, als neue Heimat vor. Wobei ich auch nicht so recht verstehe, wie „Eritrea und Äthiopier“ nach Libyen kommen bzw. was sie mit dem aktuellen Konflikt zu tun haben. Wieso genau können sie nicht in ihre Heimatländer flüchten?

  71. Wobei ich auch nicht so recht verstehe, wie “Eritrea und Äthiopier” nach Libyen kommen bzw. was sie mit dem aktuellen Konflikt zu tun haben.

    Das ist doch nun sehr leicht zu verstehen. Die waren auf der Reise nach Europa und die hat der Krieg kalt erwischt.

  72. #60 Babieca

    Schöne Geschichte.
    Auch bei uns gibt es längst ungezählt viele arme Menschen um die wir uns nicht mehr kümmern können. Meist sind es die wehrlosesten, nämlich Kinder auf der Strasse und in verwahrlosten Famlien sowie Alte, die mit wunden Löchern im Rücken ohne Zuwendung und echter medizinischer Hilfe aufs Sterben warten. Gleichzeitig verjubelt dieser Beamtenstaat unfassbare Mengen Geld für junge Männer aus einer anderen Kültür, die mit Schwerkriminialität diesen überalterten Staat immer mehr abpressen.

  73. Ich bin auch dafür, daß die Familie Löning diese 5000 Leute mit ihrem Einkommen betreut und natürlich auch ihre Nachkommen. Und sollte das Geld der Familie Löning nicht ausreichen, wozu gibt es Zweit – und Drittjobs? Keinesfalls sollte aber solch löbliche Initative auf anonyme Steuerzahler abgewälzt werden, die schon Herr Löning beköstigen müssen.

  74. Wie wäre es wenn dieser vlasierte Lackaffe sie dann bitteschön auch beisich zu Hause einquartiert und von seinen Bezügen durchfüttert? Aber wie es aussieht, muß wieder das gesamte deutsche Volk für die „Visionen“ dieserVolksverdreher haften. Zeit daß sie in der politischen Versenkung verschwinden

  75. mailto:markus.loening@bundestag.de

    Sie, Herr Löning, sind

    der Menschenrechtsbeauftragte der Bundesregierung

    und nicht der Menschenrechtsbeauftragte der UNO oder einer ähnlichen Weltorganisation.

    Bitte bedenken Sie bei Ihren Überlegungen immer das ENDE: Je mehr Mohammedaner sich in Deutschland einnisten, ob mit oder ohne Hartz 4, desto eher wird Deutschland ein islamisches Land.

    Befassen Sie sich unbedingt mit den tatsächlichen Gegebenheiten des Islam, dem Koran und der Person Mohammed.

    Den Mohammedanern wird von Kindheit an in Koranschulen eingeprägt, dass sie keine Freundschaft mit Nicht-Muslimen haben dürfen, gemäß dem Dschihad alles tun müssen, dass sich der Islam in der ganzen Welt ausbreitet, bis alle Menschen an Allah glauben. Wobei Allah nicht derselbe Gott ist wie der christliche!

    Schaun Sie mal die folgenden Links an, damit Sie wieder etwas klarer sehen!

    http://gloria.tv/?media=136020
    Schwester über Christenverfolgungen

    http://gloria.tv/?media=135976 Islamunterricht Verbrechen im Namen des Islam

    http://www.youtube.com/watch?v=hTheVwj64k8 Drei Dinge des Islam

    http://www.youtube.com/watch?v=GuijnKrQm04&playnext=1&list=PL8462707485A25A56
    Islam nicht Religion des Friedens – aufwachen

    http://www.youtube.com/watch?v=ao87-slRpjY Nasssim Ben Iman Die Wahrheit des Islam

    http://www.youtube.com/watch?v=63wgBzFQTtM&feature=channel_video_title Sabatina James über Frauen im Islam

    Nichts für ungut!
    Mit freundlichen Grüßen

  76. Das ist ja nicht erst seit gestern bekannt, dass die FDP ein großer Sympathisant und Freund der arabischen Welt ist. Schon zu Möllemanns Zeiten (als er noch nicht abgestürtzt war, späterhin dann ja, als er sich in seinem Netz von Unwahrheiten verstrickte und sich abstürzen ließ), machte die FDP stets deutlich, auf wessen Seite sie steht. Für die Juden hatte Möllemann und somit die FDP weniger übrig und das gilt auch bis heute so. Somit ist es zu erklären, dass die FDP uns gerne die 5000, meist ungebildete und ungelernte aufschwatzen möchte. Es wird allerhöchste Zeit, dass sich politisch in unserem Land was ändert. Dies kann in Zukunft nur geschehen mit der neuen Bürgerrechtspartei „Die Freiheit“.

  77. Der Sachverhalt ist keine Sensation, der Mann redet auch Unsinn. Denn:

    – Warum 5000 „direkt holen“, die eh bereits einen Fuß in der Tür haben und in 5 Minuten von ganz allein hier sein werden?

    – 5000 mehr oder 5000 weniger, das ist wohl keine Leistung…

  78. Die kommen doch sowieso.

    Der Mistkerl hat doch jetzt nur eine vermutlich viel zu geringe Zahl (5.000) in den Raum gestellt, dazu noch das hohle Blödwort „humanitär“ hinzugefügt, das bei uns einen Pawlowschen Reflex von Gutmenschlichkeit und „ist ja nicht so schlimm“-Denken auslösen soll und uns mitgeteilt, welche Emotion von uns angemessen und erwünscht ist: „Nicht erschrecken!“

    Jetzt hätte ich mich doch fast erschrocken …uihh. Gut, dass die Feinjustierung meines Emotionsmoduls von der Obrigkeit schnell angepasst wurde.

    Danke für die schnelle Reparatur, Herr Löning, auch wenn Ihre Dienste nicht gerade preiswert sind. Ein unkontrolliertes Emotionsmodul ist halt doch ein schwerer Defekt…

    Der Mann ist nicht grenzdebil, der Mann macht seinen Job! Und sein Job ist wie der aller Politiker, Deutschland durch Überfremdung und finanzieller Ausblutung zu ruinieren und zu „entdeutschen“.

    Alles wird viel klarer, wenn man sich dieser Tatsache bewusst ist.

    Danke für das Märchen, Babieca. Man erwartet während des Lesens, dass der Geflügelte am Ende für seine Gutmütigkeit belohnt wird, oder? Dass es genau das, was er gemacht hat, ist, was ihn die Prüfung bestehen lässt. Man ist halt von der Dauerpropaganda solche Narrative gewohnt, selbst wenn man sie nicht mehr glaubt.

  79. WAS fuer ein guuuuuuuuter Mensch !

    Er hat sicher schon seinen Gehalt gekuerzt damit wir nicht neue Schuldentricks erfinden muessen um auf kosten unserer Kinder die neuen Linkswaehler zu versorgen.

    5VOR[20]12 !!!

  80. WAS fuer ein guuuuuuuuter Mensch !

    Er hat sicher schon seinen Gehalt gekuerzt damit wir nicht neue Schuldentricks erfinden muessen um auf kosten unserer Kinder die neuen Linkswaehler zu versorgen.

    ..und die 5 hierfuer noetigen Moscheebauten zu finanzieren.

    5VOR[20]12 !!!

  81. Ich finde den Vorschlag des FDP – Politikers TOLL…

    …und um ein Zeichen zu setzen sollte er mind. 1 Familie bei sich zu Hause aufnehmen + die Ansiedlung mind. 100 der „Flüchtlinge“ in unmittelbarer Nähe seines Hauses befürworten, damit er sich persönlich um deren Wohlergehen kümmern kann…

  82. #97 Ogmios (19. Jun 2011 09:52)
    „WAS fuer ein guuuuuuuuter Mensch !“

    Kennt Ihr das Lied von Badesalz, wo jeder, der mal kurz „Haleluja“ singt (beonders angesichts von Unglücken) zum guten Menschen erklärt wird?

  83. Heute habe ich dem Abgeordneten fplgende nachricht zukommen lassen:

    Sehr geehrter Herr Abgeordneter,

    bitte helfen Sie diesen Flüchtlingen dringend. Sie haben unsere Unterstützung verdient. Bestimmt ist noch ein wenig Geld vom Griechenland-Paket übrig. Ich hätte auch noch Platz für ein Zeltlager bei mir im Garten. Für gute Fachkräfte helfen wir gerne.

    Waffenschein ist auch schon beantragt.

    MfG

    Helfer

  84. Wieder so ein Volkszertreter.Mit denen muß man sich nicht wundern,wenn die Wut im Volk immer größer wird.Wenn der Damm bricht,ist mal wieder alles möglich.Gegen einen Aufstand von Millionen hat selbst die Staatsmacht keine Chance.Noch ist es nicht so weit,aber bald.Celente läßt grüßen!!!

  85. Als würden die „Flüchtlinge“ auf alle europäische Länder verteilt werden … in Wahrheit sind es doch immer die gleichen, die diese Leute aufnehmen und versorgen müssen. Oder wieviele werden von der Slowakei oder Bulgarien aufgenommen?

  86. Vor zwei Jahren wusste ich nur, dass der Islam eine „Religion“ sein soll. Dank Internet weiss ich nun mehr über den Islam. Leider habe ich die Befürchtung, dass die Herrn Milliadäre (Bilderberger u.a.) nunmehr zusammen mit Ihren Lakaien, wer das ist, wissen wir, unbedingt einschreiten lassen müssen, damit das Volk weiterhin durch Ihre Medien verblödet und nicht die Wahrheit z.B. über Ihre Pläne erfährt. Daher ist für mich logisch und absolut sicher, dass das Internet so wie es heute noch frei ist, mit 100%iger Sicherheit in den nächste 6 Jahren…..regionalisiert wird (<100km Reichweite).Davon bin ich überzeugt.

  87. Ja wir leben ja auch im Wunderland.
    Wir koennen heute an jedem Verteilen und „Helfen“ mit Geld das uns gar nicht gehoert.

    Ja was regt ihr euch auf? Waswill man mehr ?!?

    5VOR[20]12!!!

  88. Wir haben an die 10 Millionen Arbeitslose. Wir brauchen keine Fachkräfte aus dem Ausland.

    Würden sich die Schulen wieder um ihren Bildungsauftrag kümmern, und nach 9 Jahren Hauptschule junge Leute entlassen, die die Fähigkeit besitzen, einen Handwerksberuf wie zb. Maschinenbauer zu erlernen, wäre alles wieder im Lot.

    Würden die Gymnasien Absolventen hervorbringen, die ein echtes Abitur haben, das sie befähigt,ein Studium zu absolvieren, kämen wir auch weiter.

    Solange aber alle Schulformen politisch korrekt jedem einen Abschlussgeben, das Abi für Migranten als Geschenk überreicht wird, geht es bergab.

    Ob da noch 5000 oder einige Millionen Afrikaner (Euromedprogramm -Anwerbung von 50 Millionen Afrikaner für Europa-sprich der Großteil für Deutschland) ist es egal. Vollkommen egal. Denn dank Merkel gehen bei uns die Lichter eh bald aus.

    http://www.dr-hankel.de/ein-europaischer-marshall-plan/

  89. Diesem Narr fehlt jede Weitsicht. Wie hat es Sarrazin auf diese Problematik abzielend treffend formuliert: Für jeden, der es nach Deutschland schafft, werden 5-10 andere es auch versuchen. Holt man die 5000 her, so spricht sich das rum und es kommen 50.000 an die Küste, wodurch sich das Problem erst richtig entfaltet. Gott bewahre uns vor törichten Politikern.

  90. Klar, immer rein damit.
    Wieder ein ZEICHEN dafür, was für „gute Menschen“ wir sind…

    Und vergesst nicht, den „Flüchtlingen“ gleich bei der Einreise die fertig ausgefüllten Hartz IV-Formulare mitzugeben.

  91. Ich lasse mich sehr wohl von 5000 Flüchtlingen abschrecken.
    In Köln habe ich das Gefühl, dass die Schwarzafrikaner täglich mehr werden.

    Ach ja, ich vergaß, bunt soll es sein….

  92. Dieser Blödmann hat doch einen an der Waffel: 7 Millionen dieser Moslems und des „Abfalls aus Afrika“ haben wir schon hier, das reicht!!

    Ein guter Laden nach dem anderen macht zu!! Hier in Nürnberg-Südstadt jetzt Kaufhof. Denn wer soll denn dort noch einkaufen?? 60% Anteil an Immigranten, ein Großteil läuft rum wie in Abfallklamotten. Was sollen die denn kaufen?? Burka oder Niqap für 10 EURO?? Rund 20% sind deutsche Rentner, der Rest junge Leute, die hier eine günstige Wohnung gefunden haben. Alles in allem 40% Hartz IV Bezieher, da geht nicht viel Geld in den Konsum!!

    Türkische Dönerläden, Friseure, Fingernagelstudios, Handyshops, Gemüsehändler en Masse, Billigklamotten, 1 EUR Shops!!!

    Die Stadt stopft hier täglich immer neue Immigranten rein, viele aus Schwarzafrika, Somalia, Nordafrika, Pakistan…. und Türken mit dem Wut-Gen!!

  93. Viele dieser Flüchtlinge aus dem Sudan, Somalia, Äthiopien, Nigeria, Elfenbeinküste gehören doch selbst zu den Bürgerkriegsparteien. Wenn sie dann hier sind als Flüchtlinge, dann können sie plötzlich im Urlaub in das Bürgerkriegsland fliegen, in dem sie angelbich verfolgt werden…!!!

    Warum können wir nicht gleich 5 Millionen in Europa aufnehmen, sind wir doch 480.000.000 einwohner??? Oder gleich die 50 Millionen?? Wären doch nur 10% der bisherigen Bevölkerung???

  94. Habe eine Anfrage gestellt, wieviele Flüchtlinge er persönlich aufnehmen will. Bin gespannt auf die Antwort.

  95. Die Somalier verstehe ich schon, dass die nach Deutschland wollen. Die sitzen jetzt in Tunesien fest und hier in Deutschland und der Schweiz warten die Millionen EUR aus Erpressung und Piraterie!!! Ein schönes Leben wartet hier auf die!!!

  96. Vielleicht sollte man dem guten Mann mal nahe legen,daß es ein noch viel besseres Zeichen wäre,die verfolgten Christen aus Ägypten,Irak,Iran,etc. zu holen und im Gegenzug Salafisten,Graue Wölfe,etc.wieder dahin zu beförden,wo sie herkommen,….falls die FDP in Zukunft nochmal irgendwo im Land- oder Bundestag in Erscheinung treten will!?

  97. Rumänien und Bulgarien könne sich ein paar Flüchtlinge aufnehmen. Es muss ja nicht immer Deutschland oder Österreich sein.

  98. Solche Leute müssen umgehend ihrer politischen Ämter enthoben und aus der Rundumversorgung genommen werden. Ihre Parteien müssen bei allen Wahlen katastrophal abgestraft werden.

    Wenn wir uns jetzt nicht mit aller Entschiedenheit wehren gehen wir unter und unseren Kindern und Enkeln wird jede Zukunftschance geraubt.

  99. Heute sinds 5000, dann 50.000 und später dann 500.000 !? Nein wir brauchen keine Aufweichung der Einwanderungsregeln und Afrika suggieren : „Kommt alle zu uns“ – das brauchen wir auch nicht. Die Probleme müssen vorort gelöst werden. Wenn sie unseren Rat brauchen, zwecks Aufbau – ja dann können wir helfen. 5000 Asylanten und dann – alle diese Personen sitzen dann im sozialen Netz und das reißt wenn es so weiter geht. Und die Integration der bereits hier lebenden Ausländer, äh Migranten stockt oder geht im Schneckentempo voran. Wir haben hier Schüler in 4 Generation (!!) , die in die Schule kommen und kein Wort deutsch sprechen ! Hallo ?

  100. Sehr geehrter Herr Marcus Löning,

    es mag sich für Sie als Beauftragter der Bundesregierung für Menschenrechte gut machen, einfach mal so für die Aufnahme von 5000 weiteren Flüchtlingen aus Nordafrika zu plädieren. Gerade so, als kämen nicht bereits monatlich Hunderte und Tausende reiner Wirtschaftsflüchtlinge zu uns, nicht zuletzt weil Italien ihnen entgegen aller Vereinbarungen auf EU-Ebene ein europaweites Schengenvisum erteilt. Wie wir wissen, handelt es sich zu etwa 97 % um Wirtschaftsflüchtlinge. Sie werden hier Asylgeld, Kost und Logis und Prozeßkostenhilfe für ihre Verfahren erhalten. Unsere Behörden und Konsulate im Ausland werden sich intensiv um die Wiederbeschaffung von Identitätsnachweisen, um die Feststellung der Staatsangehörigkeit und um die Überprüfung von Altersangaben kümmern müssen. Duldung der meisten betrügerischen Invasoren wird die Folge sein, bis zur nächsten Amnestie und dann gibt’s als Zugabe allzu schnell den deutschen Paß. Familiennachzug wird kommen und die kriminellen Clans, die jetzt schon vielen Berliner Bürgern den Garaus machen, werden sich weiter über Deutschland verbreiten. Wer wird die Vergewaltigungsopfer unserer nur noch Schlampen genannten Frauen und Mädchen zählen, wer die kleinen und großen Diebstähle, den öffentlich zelebrierten Vandalismus, die verletzten Polizisten, wer die Wohnungseinbrüche, wer die geschädigten Gläubiger, Finanzämter und Sozialkassen wegen massenhafter Verbraucherinsolvenzen mit Restschuldbefreiung?

    Natürlich werden es nicht alle machen, aber auf jeden Fall viel zu viele! Sie werden dafür bestimmt nicht haften. Aber die üppige Abgeordnetenpension werden Sie auch bis ins hohe Alter kassieren wollen; ganz überwiegend von den Opfern, von wem sonst? Ich halte das für menschenrechtswidrig und rufe Sie zur Umkehr auf und bitte um eine positive Nachricht.

    Mit freundlichen Grüßen

    (Name und Anschrift bekannt)

  101. unter den 10 Millionen Arbeitslosen in Deutschland sind ja schon 5 Millionen „Fachkräfte“ aus dem Ausland. Das reicht für die nächsten 50 Jahre!!!!

    Man müsste ja nur deren gefälschte und billig im Heimatland erworbene Bescheinigungen über Studium, Doktortitel (Frau Foroutan läßt grüßen) und Lehre als echt anerkennen….

  102. Das wird nie aufhören! Die werden uns mit 18-45-Jährigen „armen“ männl. Moslems nur so fluten, dass es kracht. Dass die auch bei Vergewaltigung und Messer-Mord straffrei ausgehen, dafür sorgt das linke Pack bereits auf SPON: An alle Frauen: Verlasst die EU, wenn Euch Euer Leben lieb ist, ihr nicht vergewaltigt werden wollt, ohne dass der Täter bestraft wird und Ihr nicht wollt, das Schlachttiere auch bei uns geschächtet werden.

Comments are closed.