Sehr geehrte Frau Dr. Merkel, für Verdienste um die USA wurde Ihnen ein Orden verliehen; Deutschland haben Sie volkswirtschaftlichen Schaden zugefügt wie kein Kanzler zuvor. Den europäischen Staatenbund haben Sie pervertiert zu einem diktatorischen und grundgesetzwidrigen Bundesstaat. Sie haben erreicht, dass wir die Schulden anderer Länder und die Machenschaften krimineller Bankiers bezahlen müssen.

(Offener Brief von Dipl.-Chem. Dr. rer. nat. Hans Penner an Bundeskanzlerin Angela Merkel)

Der versteckte Zensus 2011 lässt Zwangshypotheken für Immobilien
zur Sanierung des maroden Staatshaushaltes erwarten. Zweifel kommen auf, ob Sie in Moskau und anderswo tatsächlich Physik studiert haben. Ihre Energiepolitik ist physikfremd und führt zu einer nachhaltigen Schädigung der Wirtschaft. Physiker wissen, dass Energie nach dem 1. Hauptsatz der Thermodynamik nicht erneuert werden kann und dass statistische Mittelwerte nicht „geschützt“ werden können. Physiker wissen auch, dass die Absorption von Wärmestrahlung durch das CO2 der Luft praktisch gesättigt ist. Der Enquete-Bericht des Bundestages hat das schon 1988 festgestellt.

CO2-Emissionen haben keinen schädlichen Einfluss auf das Klima. Verbrennt man alle Kohlenstoffvorräte der Welt, steigt dadurch die Globaltemperatur allenfalls um einige Zehntel Grad Celsius.

Absurd ist deshalb Ihre Forderung, eine fiktive Erhöhung der Globaltemperatur auf zwei Grad Celsius zu beschränken. Falsch ist auch Ihre Behauptung, Kernenergie sei eine „Brückentechnologie“. Weltweit wird die Kerntechnik ausgebaut. Frankreich erzeugt 80% des elektrischen Stromes, halb so teuer wie bei uns, aus Kernenergie und baut in Indien das größte Kernkraftwerk der Welt.

Deutschland kann ebenso wenig auf Kernstrom verzichten wie alle anderen Industrienationen. Schon jetzt kaufen wir Kernstrom in Tschechien und in Frankreich. Kernenergie ist die sicherste und preisgünstigste Methode der Stromerzeugung. Seit 50 Jahren wird in
Deutschland Kernstrom erzeugt. Niemand ist zu Schaden gekommen.

Fukushima war ein unbedeutendes Randereignis einer furchtbaren Naturkatastrophe und hat keine neuen Erkenntnisse zur Sicherheit der
deutschen Kerntechnik gebracht. Fukushima ist ein Beleg für die Beherrschbarkeit der Kernenergie. Das KKW Fukushima hat einem Erdbeben der Stärke 9 standgehalten. Trotz Zerstörung der Stromzufuhr des KKW durch ein Seebeben erhielt in Japan niemand gesundheitsgefährdende Strahlendosen. Eine totale Kernschmelze fand nicht statt. Die Knallgas-Explosionen in Fukushima hätten durch die in Deutschland vorgeschriebenen Rekombinatoren vermieden werden können.

Sie haben weittragende energiepolitische Konsequenzen aus dem Fukushima-Ereignis aufgrund unseriöser Pressemeldungen gezogen, ohne sich vor Ort zu informieren und ohne den IAEA-Bericht abzuwarten, der Ende Juni erscheinen wird.

In einem überstürzten europäischen Alleingang verbieten Sie den Betrieb von Kernkraftwerken in Deutschland ohne die Kosten und Folgekosten zu kennen. Ihre irrationale Entscheidung vernichtet die hochentwickelte deutsche Kerntechnik.

Ihre Maßnahme richtet exorbitanten volkswirtschaftlichen Schaden an und gefährdet durch eine drastische Erhöhung der Energiekosten den Industriestandort Deutschland mit allen sozialen Folgen.

In Sorge um die Zukunft Deutschlands

Hans Penner
Linkenheim-Hochstetten
www.orientierung-heute.de

» Ein Europäischer Marshall-Plan – von Prof. Wilhelm Hankel

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

238 KOMMENTARE

  1. ABWÄHLEN, DIE TANTE!

    Und mit ihr auch die anderen Politiker aller Parteien im Bundestag!

  2. Ein Beitrag den ich mich nur anschließen kann. Neben kulturellen Dingen, ist die Wirtschaft, eine freie Wirtschaft und nicht eine die verordnet bekommt welchen Strom sie zu produzieren oder zubenutzen hat, am wichtigsten für unsere Nation, was aber viele vergessen haben oder einfach, so wie die Linken, nicht kapieren wollen oder können.

    http://www.westdemokraten.net.tc

  3. Ich gehöre auch zu denen, die sie bei der ersten(!) Wahl gewählt haben. Ich hätte, wie viele andere hier wohl auch, mir nicht träumen lassen, dass diese Frau unser Land in die nächste Planwirtschaft führt!
    Diese Frau gefährdet nicht nur den Industriestandort Deutschland – sie demontiert ihn wissend- und willentlich. Man kann sie ohne weiteres als Diktatorin bezeichnen.

  4. „Deutschland kann ebenso wenig auf Kernstrom verzichten wie alle anderen Industrienationen. Kernenergie ist die sicherste und preisgünstigste Methode der Stromerzeugung……. erhielt in Japan niemand gesundheitsgefährdende Strahlendosen.“

    Herr Penner scheint ganz offensichtlich auf einem anderen Planeten zu wohnen!? Was er vom Stapel läßt, sind Behauptungen und haben mit der Wirklichkeit auf diesem Planten nichts zu tun.
    Ein Punkt nur, den Herr Penner völlig übersieht, oder der ihm wurscht ist.
    Die Mehrheit ist erwiesenermaßen gegen Atomkraftwerke! Wir sahen es auf unseren Straßen. Hunderttausende demonstrierten. Ginge es nach Herr Penner, hat das wohl nichts zu sagen? Ihnen scheint der Wille des Volkes eiskalt am Arsch vorbeizugehen. Demokratie nur so lange, wie die Entscheidungen der Menschen einem ins Weltbild passen, oder wie Herr Penner?
    Der Atomstrom preisgünstig? War dies ein Scherz? Haben Sie schon einmal etwas von den Subventionen gehört aus unseren Taschen, von den Folgekosten? Jetzt müssen Fässer wieder ausgebuddelt werden und so weiter. Dies scheint wohl kein Geld zu kosten.
    Ihre Rede ist an Kaltschnäuzigkeit gegenüber den Opfern von Fukushima und Tschernobyl etc. kaum zu überbieten.

  5. Also nochmals eine Bitte an alle:
    Unterschreibt eine Petition bei
    info@dr-hankel.de
    Es ist ganz einfach, Name und e-mail eingeben, Sie bekommen eine Nachricht per e-mail die man bestätigen muss.
    Danke
    PS. Dieser offene Brief ist sehr gut, wird aber bestimmt nicht beantwortet. Auch Prof. Hankel hat es mit 2 offenen Briefen an die Merkel versucht… ohne eine Antwort bekommen zu haben.
    Merkel wird auch diesen also weder beachten (lesen). noch reagieren.
    Der allergrösste Hit kam gestern wieder einmal zum Vorschein. Wulff hat sich geweigert die Berliner Rede zum 17.Juni zu halten…

  6. Als „unbedeutendes Randereignis“ würde ich Fukushima nicht bezeichnen wollen. Aber in Deutschland wollen viele so hemmungslos „die Guten“ sein, dass sie es mit dem Konsequenzen-Ziehen bis zur Selbstdemontage übertreiben.

    Da ist der Knackpunkt: diejenigen „Konservativen“, die am Wirklichkeitsprinzip festhalten und Politik eben nicht nur als Wunschdenken betreiben wollen, müssen sich nun neu organisieren, denn der Staat und die angeblich „bürgerlichen“ Parteien unterstützen diese zentrale Interesse der Konservativen nicht mehr.

    Insoweit muss man Angela Merkel ja fast dankbar sein: sie schafft endgültig Klarheit in dieser Frage.

  7. Früher mußte man einen Krieg führen, um sich des Vermögens eines Nachbarstaats zu bemächtigen, heute wird die Bevölkerung von der eigenen Regierung ausgeraubt, indem diese das eigene Volksvermögen anderen (Pleite-)Staaten hinterherwirft.

    Natürlich wird dieses hinausgeworfene Geld nicht unmittelbar von der eigenen Bevölkerung eingetrieben, sondern erst einmal in Gestalt von Schulden zwischengeparkt.

    Künftigen Regierungen bleibt es dann überlassen, diese Schulden bei der eigenen Bevölkerung einbzutreiben.

    Fazit: die eigene Regierung führt stellvertretend für die Nachbarstaaten Krieg gegen die eigene Bevölkerung.

  8. abwählen ja , aber was kommt dann an die macht,
    rot, tritin oder strobelarsch? 🙁

  9. „Ich muß ganz erhlich sagen das ich gegen jeden Eingriff der Politik in die Wirtschaft bin“…
    Ohne Eingriff haben wir keine Soziale Marktwirtschaft, sondern wie wir sehen einen Raubtierkapitalismus….
    „Wenn ich da an Firmenrettungen wie Opel denke oder an die Subventionen für Ökostrom wird mir übel.“

    Dann ist der Atomstrom ganz offensichtlich nicht aus unseren Taschen subventioniert worden, sondern vom lieben Gott? Und wenn doch, dann ist das eine gute Subvention und der Ökostrom und andere Subventionen, böse Subventionen?

    Sagt mir bitte, wie sollen wir mehr Leser für Pi gewinnen, wenn neue Leser auf solches hier stoßen.

  10. Sehr guter Brief/Beitrag! Voll auf den Punkt gebracht! Ausser Bestätigung meiner Erfahrung, wird sich aber leider die Politik der Demokatoren nicht ändern! Trotzdem Danke für den Beitrag!

  11. Gerade habe ich der CDU meine Kündigung der Mitgliedschaft und gleichzeitig meinen Aufnahmeantrag an Die Freiheit geschickt.

  12. #13 RChandler

    “Ich muß ganz erhlich sagen das ich gegen jeden Eingriff der Politik in die Wirtschaft bin”…
    Ohne Eingriff haben wir keine Soziale Marktwirtschaft, sondern wie wir sehen einen Raubtierkapitalismus….
    “Wenn ich da an Firmenrettungen wie Opel denke oder an die Subventionen für Ökostrom wird mir übel.”

    Soziales Engagement kann man auch erreichen indem man radikal die Steuern senkt und den Leuten ihr erarbeitetes Vermögen lässt.

    Wenn man Vermögen hat und zudem das Gemeindeleben reaktiviert, können soziale Einrichtungen auch ganz normal privat finanziert werden.

    Der Staat muss an uns die Verantwortung abgeben, damit das Volk auch unabhängier ist.

  13. #6 RChandler (18. Jun 2011 11:31)

    „Die Mehrheit ist erwiesenermaßen gegen Atomkraftwerke! Wir sahen es auf unseren Straßen. Hunderttausende demonstrierten.“

    Hunderttausende linker demonstranten, die bei jeder Gelegenheit irgendwelche Stra0ßen bevölkern können nicht der Maßstab für politische Entscheidungen sein.
    Sie sin weder repräsentativ – wir sind als Volk schließlich etwas größer – und zudem könnte man Ihre eigene Argumentation auch nutzen um damit für Todesstrafe, Minarettverbote etc. zu plädieren, sowas hätte nämlich ganz schnell just die Mehrheiten, die Ihnen sicher ganz und gar nicht passen.

    „Ginge es nach Herr Penner, hat das wohl nichts zu sagen? Ihnen scheint der Wille des Volkes eiskalt am Arsch vorbeizugehen.“

    Das Gezeter der Grünen ist nicht Volkswille. In Bremen z.B. haben wir grob gerechnet die Hälfte der Wahlberechtigten als nichtwähler erlebt und vom Rest hat Grün dann mal gerade 20% – also sind’s insgesamt 90%, die genau NICHT Grün gewählt haben. Woanders sieht es doch kaum anders aus.

    „Der Atomstrom preisgünstig? War dies ein Scherz? Haben Sie schon einmal etwas von den Subventionen gehört aus unseren Taschen, von den Folgekosten? Jetzt müssen Fässer wieder ausgebuddelt werden und so weiter. Dies scheint wohl kein Geld zu kosten.“

    Die müssen auch ausgebuddelt werden, wenn wir alle Atommeiler abschalten und verschrotten.
    DAS also ist nicht das Thema.

    „Ihre Rede ist an Kaltschnäuzigkeit gegenüber den Opfern von Fukushima und Tschernobyl etc. kaum zu überbieten.“

    Beides waren keine deutschen Kraftwerke, beides hat mit unseren Standorten nichts zu tun. Zudem gibt es inzwischen weit bessere Technologien – z.B. Graphitbett-Reaktoren. Es ist doch absurd, dass wir wegen Japan ausflippen, schalten alles ab und gehen dann ausgerechnet in Tschechien Atomstrom einkaufen? Denken Sie dort wird kein Atommüll produziert oder was?

    Fukushima wurde deshalb zum Problem, weil ein Tsunami die diesel zur Notkühlung lahm gelegt hatte. Welche Relevanz soll das für Deutschland haben?
    Und Reaktoren vom Tschernobyl-Typ haben wir gar nicht im Land – also passen die Vergleiche nicht wirklich.

  14. @#17 Rechtspopulist (18. Jun 2011 11:54)
    „Hunderttausende linker demonstranten, die bei jeder Gelegenheit irgendwelche Stra0ßen bevölkern können nicht der Maßstab für politische Entscheidungen sein.“
    Korrekt. In anderen Dingen ist den Politikern der dann „angebliche“ Volkeswille doch auch sch**egal.

  15. Fernsehtipp zum Thema absolut passend:

    Mit Fuku-Kretschann, Suffi Käßfrau und dem genialen Norbert Bolz! Ausnahmsweise lohnt es sich Anne Will am Sonntag anzuschauen! (aber nur ausnahmsweise)

    Sehnsucht nach einer besseren Welt –
    brauchen wir mehr „Gutmenschen“?

    Die ehemalige EKD-Ratsvorsitzende Margot Käßmann hat derzeit kein öffentliches Amt inne, aber sie ist populärer denn je. Sie kritisiert die Politik und spricht von ihren Vorstellungen für eine bessere Welt. Kritiker werfen ihr vor, ihre Ansichten wären naiv und würden falsche Erwartungen an Regierungshandeln wecken. Können sogenannte „Gutmenschen“ und „Weltverbesserer“ keine „Real-Politik“?

    Kann man seinen Idealen nur treu bleiben, wenn man nicht in Verantwortung steht? In Baden-Württemberg ist erstmals ein Grüner Ministerpräsident. Kann er den hohen Erwartungen seiner Wähler gerecht werden oder droht ihm, kaum im Amt, bereits der Glaubwürdigkeitsverlust?

    Hierzu werden am 19. Juni bei Anne Will zu Gast sein:
    Margot Käßmann, ehemalige EKD-Ratsvorsitzende, Bestsellerautorin
    Winfried Kretschmann (B’90/Grüne), Ministerpräsident von Baden-Württemberg
    Martin Lindner (FDP), stellvertretender Fraktionsvorsitzender im Bundestag
    Sebastian Krumbiegel, Sänger und Musiker
    Norbert Bolz, Medienwissenschaftler

  16. Zustimmung zu Ihrer Kritik am am unsinnigen Terminus der „erneuerbaren Energien“. Doch der wird nicht mehr aus der Welt zu schaffen sein. Ansonsten ist die Argumentation leider ziemlich dürftig. Von „kostengünstigem“ Atomstrom habe ich auf meiner Stromrechnung bisher wenig gesehen. „Öko-Strom“ ist auf dem Markt nicht erheblich teurer und summa summarum wird dieser nicht höher subventioniert. Hätte der Steuerzahler bisher nicht 200 Milliarden in die Atomindustrie gepumpt, wären Kilowattstundenpreise von 20Cent nicht denkbar.

    Bei aller Kritik an den unlauteren Wegen, die die Kanzlerin in Sachen Atomausstieg bestritten hat ergibt sich tatsächlich eine historische Chance auch im internationalen Vergleich. Wenn jetzt die halbe Welt weiter auf Atomkraft setzt werden die sich irgendwann fragen, wohin mit dem Atommüll. Und wenn unser Technologievorsprung bei 20 Jahren liegt ist das nicht so einfach zu kopieren.

  17. #22 lunchmob (18. Jun 2011 12:06)

    Von “kostengünstigem” Atomstrom habe ich auf meiner Stromrechnung bisher wenig gesehen.

    Entschuldigung verehrter lunchmob,

    dieses grenzenlos dumme Argument kann ich nicht mehr hören. Es geht nicht nur um die eigene Stromrechnung sondern um die Kosten, welche auf die Industrie zukommen.

    Teurer Strom verteuert sämtliche Produkte und Dienstleistungen. Wieviel Strom verschlingt allein ein Supermarkt oder Discounter?

    Wie ist es mit den IT-Firmen? Server sind wahre Stromfresser. Und wenn die Stromkosten steigen wird man in Deutschland keine Rechenzentren mehr bauen, sondern diese ins Ausland auslagern.

    Also hört endlich mit diesem Unfug mit der eigenen Stromrechnung auf.

  18. #6 RChandler
    opfer von fukuschima ? ! ?
    verbiete lieber den döner, an dem ersticken
    jährlich mehr deutsche als die „atomkatastrophe“
    von fukuschima.
    panikmacher.

  19. Dieser Beitrag gleicht einer Umwertung aller Ereignisse. Fokushima als Beleg für die Sicherheit anzuführen, ist doch purer Hohn und entspringt ideologischen Denken. Die japanische Regierung vertuscht doch das ganze Ausmaß. Es hat Kernschmelzen gegeben. Ganze Gebiete und Gewässer sind verseucht. Niemand weiß, wo man den Atommüll lagern kann. Niemand möchte in der Nähe von einem Endlager leben-Sie schon, Herr Penner?Dann ab mit dem Atommüll in Ihren Keller!
    Atomkraftanlagen können vor Terroristen niemals gänzlich geschützt werden. Es muss nicht immer eine Naturkatastrophe sein. Menschliches und technisches Versagen haben auch schon an den Abgrund einer Katastrophe geführt.
    Der Ausstieg aus dem Atomstrom ist richtig. Deutschland wird zum Vorreiter der Zukunftstechnologie. Die Atomkonzerne werden sowieso umsteigen und in Erneuerbare Energien viele Hunderttausende Arbeitsplätze schaffen. Das ist die Zukunft und nicht das Produzieren weiteren Atommülls!

  20. Von “kostengünstigem” Atomstrom habe ich auf meiner Stromrechnung bisher wenig gesehen.

    Naja einfach mal mit einer Stromrechnung aus Frankreich vergleichen, dann sieht man das schon …

  21. Meldung vom Tage:
    „Bei den Arbeiten am Katastrophen-Kraftwerks Fukushima hat der Betreiber Tepco einen weiteren Rückschlag hinnehmen müssen: Nur fünf Stunden nachdem in Reaktor 1 erstmals eine Wasser-Wiederaufbereitungsanlage zum Einsatz kam, zeigten sich womöglich wegen einer höher als erwarteten Strahlenbelastung erste Schäden an dem System. … Seit der Erdbeben- und Tsunamikatastrophe vom 11. März dringt aus Fukushima 1 noch immer radioaktive Strahlung. In einem Umkreis von 20 Kilometern rund um das Kraftwerk wurde eine Sperrzone eingerichtet. Derzeit befinden sich in dem havarierten Meiler rund 110.000 Tonnen hochverseuchten Wassers – genug, um 40 Schwimmbecken olympischen Ausmaßes zu füllen. Tepco droht das Problem über den Kopf zu wachsen. Das Unternehmen kann die Wassermengen kaum einspeichern, zudem besteht die Gefahr von Lecks. Anfang April hatte Tepco bereits rund 10.000 Tonnen ins Meer abgelassen. Dies führte zu großer Kritik der Nachbarländer China und Südkorea.“

    Angesicht dieser Sachlage ist die Aussage „Fukushima ist ein Beleg für die Beherrschbarkeit der Kernenergie“ wissenschaftlich nicht haltbar. Sie steht vielmehr für eine ideologische Verblendung die in allen „politischen“ Parteien um sich greift.

    Nach vergleichbaren Argumentationsschemata wurde in der Vergangenheit immer wieder bewiesen, dass Jesus Arier, die Erde flach oder die genitale Verstümmlung von Kindern etwas mit Kultur zu tuen habe. Allgemein werden diese Techniken als Sophismen bezeichnet.

    Wann der Niedergang der politischen Kultur in Deutschland begann mag zweifelhaft sein.
    Allerdings geht der Akt der glorreichen Selbstversenkung der SPD einher mit der „Machtergreifung“ der Junta Kohl. Es ist bezeichnend dass in diesem Zusammenhang auch die letzte politische Rede im deutschen Bundestag von einer Frau gehalten wurde: am 01.10. 1982 durch Hildegard Hamm-Brücher. Und breits damals sprach Frau Hamm-Brücher von einem Machtwechsel ohne Wählervotum.

    Den Rest kann man getrost als Form ohne Inhalt bezeichnen.

  22. #6 RChandler
    opfer von fukuschima ? ! ?
    verbiete lieber den döner, an dem ersticken
    jährlich mehr deutsche, als die „atomkatastrophe“ von fukuschima japanische opfer forderte.
    panikmacher.

  23. Die Bundesrepublik wäre, wenn sie ein deutscher Staat wäre (und keine fremdbestimmte Staatssimualtion), sicher schuldenfrei. Sie hätte keine deutschen Auswandererfamilien, sie hätte eine geringe Kriminalität, eine robuste Wirtschaft, niedrige Steuern, und viele deutsche Familien mit kleinen wuseligen blonden und braunhaarigen Kindern allerorts.

    Dies ist nur ein Traum, denn die BRD, die einen verdeckten Krieg gegen die eigene Bevölkerung führt, ist ein Alptraum. Sie zerstörte erfolgreich die Gemeinschaft der Deutschen und wandelte sie in eine multirassische Vielvölkerrepublik um. Mit schlechten Schulleistungen, einer zunehmenden Verrohungen untereinander und wachsendem Mißtrauen. Einer Besiedelungspolitik auf unserem Boden, die ihresgleichen in der Geschichte sucht, eine Verdrängung und Kampagne zur Mischung dt. Frauen mit Männern aus Asien und Afrika. Die BRD ist rassistisch, denn auch die Einschmelzung der weißen europäischen Völker ist eine Art des Genoizids! Deshalb auch die Propaganda Tag und Nacht gegen nationale Deutsche und nationale Europäer.

    Aber die Bundesrepublik will mehr. Sie will die Verarmung und Verdummung der Menschen, denen sie mehr und mehr Geld aus den Taschen zieht.

    Erinnert ihr euch noch an den letzten Wahlkampf??? „Mehr Netto vom Brutto“
    für die Arbeitnehmer, hieß es von FDP, CDU und SPD.
    Was kam mach den Wahlen? Richtig, nichts. Dafür wurden die Diäten
    erhöht, aber warum geht es Deutschland überhaupt schlecht???
    —————————–
    Es gibt auch ein Euroshima: Die europäische Gemeinschaftswährung hat Deutschland bislang mehr als 2500 Milliarden gekostet Das ist aber nicht unsere einzige „verdeckte“ Leistung an das Euro-System. Vielmehr schenken wir unsere im Außenhandel erzielten Überschüsse den „Südflanken-Minderleistern“, die es bis heute nicht geschafft haben, Überschüsse im Außenhandel zu erzielen. Wir bezahlen ihnen (über die EZB) ihre ungedeckten Importe. Ergibt nochmals sechs Prozent unseres BIPs oder 150 Mrd. Euro.
    Diese zehn Prozent unseres BIPs führen wir seit 1999 Jahr für Jahr ab. Macht in der Summe mehr als ein Jahres-BIP. Dafür mehren sich die
    Schlaglöcher in unseren Straßen, mindern sich die kommunalen Dienstleistungen und verteuert sich das Reisen mit der Staatsbahn. Wer berichtet darüber? Mit anderen Worten, andere Staaten verleben etwas, was sie nicht durch Arbeit selbst generiert haben.
    http://www.focus.de/finanzen/news/st…id_625051.html
    http://www.focus.de/finanzen/news/staatsverschuldung/tid-22479/debatte-der-verheimlichte-super-gau_aid_625051.html>

    Die Frankfurter Allgemeine Zeitung hatte am 24. Juni 2010 bei aller Zurückhaltung auf einer hinteren Seite aufgeschrieben, was allein die Deutschen für ihre zugewanderten Mitbürger bezahlen müssen. Diesen Angaben zufolge hatte Deutschland bereits im Jahr 2007 (also vor der Wirtschafts- und Finanzkrise) eine Billion Euro (zusätzliche) Schulden nur für Migranten gemacht, die mehr aus den deutschen Hilfesystemen entnehmen , als sie in diese einbezahlen. Auf jeden der 25 Millionen vollerwerbstätigen deutschen Nettosteuerzahler entfallen im Jahr 2010 immerhin 40.000 Euro Schulden, die wir für Migranten noch abbezahlen müssen.
    Quelle: Frankfurter Allgemeine Zeitung, „Deutschland verschläft den Kampf um Talente“, 24.06.2010,
    Zitat: „Eine Billion (1000. Mrd.) Euro Sonderschulden aber hatte Deutschland bereits 2007 für Migranten, die mehr aus den Hilfesystemen entnehmen, als sie aufgrund schlechter Schulleistungen und anderer Handicaps in sie einzahlen können. Auf jeden der 25 Millionen vollerwerbstätigen Nettosteuerzahler fallen allein für diese historisch einmalige Aufgabe 40.000 Euro Schulden.“

    Die Deutsche Bundesbank finanziert seit Jahren den Rest der Euro-Zone heimlich, still und leise mit insgesamt 338 Milliarden Euro. Das übersteigt den gesamten, gemeinsamen europäischen Rettungsfonds von 250 Milliarden Euro bei weitem. Fachleute seien fassungslos, sagt Sinn. Während also der deutsche Steuer zahlende Michel immer noch glaubt, wir hätten ja nur Garantien für den absoluten Notfall gegeben, tatsächlich aber noch keinen Euro bezahlen müssen, blutet Deutschland schon seit Jahren in ungekannten Ausmaß aus. Die Bundesregierung erwägt nun, den Spitzensteuersatz anzuheben. Sind sie nicht genial, „unsere“ Volksvertreter?
    http://www.finanzen100.de/dossier/Spitzensteuersatz/>

    Krankenkassen:

    Darüber hinaus (können) Sie in aller Ruhe erklären, warum ethnische Deutsche auch in der Gesetzlichen Krankenversicherung vorsätzlich schlechter gestellt werden als beispielsweise türkische Krankenversicherte in Deutschland. Hierzulande legal lebende Türken haben Anspruch darauf, daß auch ihre im Ausland lebenden Angehörigen kostenlos mitversichert werden. … Hier lebende Türken haben – trotz leerer Kassen – auch weiterhin Anspruch darauf, dass ihre in der Türkei lebenden Angehörigen – sogar die Eltern – im Krankheitsfall Leistungen aus der deutschen Krankenversicherung erhalten, und zwar auch dann, wenn diese niemals in Deutschland gewesen sind. Rechtsgrundlage dieser Regelung ist das deutsch-türkische Abkommen vom 30. April 1964 über Soziale Sicherheit. Die Bevorzugung ausländischer Familienangehöriger in der kostenlosen Mitversicherung deutscher Krankenkassen widerspricht genau genommen dem Gleichbehandlungsgrundsatz und stellt Deutsche erheblich schlechter als in Deutschland lebende Türken. Schließlich ist deutschen Krankenversicherten die Einbeziehung von Eltern in die Familienmitversicherung verwehrt. Bei Deutschen dürfen nur Ehegatten, Lebenspartner mit Kinder beitragsfrei in die gesetzliche Familienversicherung aufgenommen werden. Es war das in Bielefeld beheimatete Westfalen-Blatt, das am 18. Juli 2003 zum ersten Mal über dieses Thema berichtete. Die Überschrift des Artikels lautete „Ein Tabu – milliardenschwer“. Dem Bericht zufolge kostet die beschriebene Praxis die deutschen Krankenversicherungen viele Milliarden Euro. Der Artikel erregte Aufsehen – und die Politik wurde wach: Die Arbeitsgruppe Gesundheit der CDU/CSU-Bundestagsfraktion teilte dann 2003 zum Thema „beitragsfreie Krankenversicherung der Eltern ausländischer Arbeitnehmer“ in der gesetzlichen deutschen Krankenversicherung lapidar mit: „Insofern besteht hier in der Tat eine Ungleichbehandlung gegenüber den in Deutschland lebenden Eltern von GKV-Versicherten.“ Geändert haben die Politiker allerdings nichts. Wir Deutschen zahlen weiterhin viele Milliarden Euro für Menschen, die nie in Deutschland waren und dennoch hierzulande krankenversichert sind.

    DIE WELT, „Krankenkassen müssen für Eltern von Ausländern in deren Heimat zahlen – Behandlung in der Türkei und auf dem Balkan – Deutsche
    benachteiligt“, 13.04.2003
    Stellungnahme der Arbeitsgruppe Gesundheit der
    CDU/CSU-Bundestagsfraktion zu Bürgeranfragen zum Thema „beitragsfreie Krankenversicherung der Eltern ausländischer Arbeitnehmer“, Pressemitteilung Martin Hohmann, MdB,
    Hervorhebungen ML 2003-07-04

    Merkel dient den Erleuchteten, den Dienern Luzifers.

  24. Lol, die wird auch abgewählt !

    Aber was bekommt ihr dann – Clauia Roth – Trittin – Ströbele – Cem Özimir (oder sö ähnlich) :mrgreen:

    Rot/Blutrot/Grün, aber zumindest geht dann alles ganz schnell.

    Sterbehilfe fürs Volk !

  25. Es geht nicht nur um die eigene Stromrechnung sondern um die Kosten, welche auf die Industrie zukommen.

    Absolut korrekt. Die paar Cent mehr für den Kühlschrank die sind irrelevant aber in der Industrie werden Standortentscheidungen auch mit Berücksichtigung des Strompreises gefällt.

    Das gilt umso mehr als eine Firma im Ausland eine Niederlassung hat. Eine Verschiebung der Produktion ist dann relativ einfach.

  26. Merkel richtet aber nicht nur volkswirtschaftlichen Schaden an. Man muß nur an den Libyen-Verrat denken uvm.

  27. @29 Mike Hammer

    Dass aber Hunderttausende nicht mehr in Ihren Häusern wohnen können, weil alles verstrahlt und verseucht ist, interessiert Sie nicht?!

  28. #6 RChandler

    Die Mehrheit ist erwiesenermaßen gegen Atomkraftwerke! Wir sahen es auf unseren Straßen. Hunderttausende demonstrierten.

    Vor 80 Jahren ff. waren es sogar Millionen, die für Hitler und die Nazis auf die Straße gingen! Und, war das richtig?
    Sie gehören wohl auch zu denen, die linken Ideologen aus Politik, Funk und Presse permanent auf den Leim gehen.

  29. Zitat…#27 Wolfgang (18. Jun 2011 12:16) Von “kostengünstigem” Atomstrom habe ich auf meiner Stromrechnung bisher wenig gesehen.

    Naja einfach mal mit einer Stromrechnung aus Frankreich vergleichen, dann sieht man das schon …

    _____________________________________________

    Genau das war und ist das Problem der Energie
    Konzerne in Deutschland. Am Ende haben Die sich durch EIGENE GIER um die Akzepzans ge-
    bracht!
    Vorteile des Atomstroms sind in Deutschland
    nie angekommen. UNd, das sollte man auch er-
    wähnen, die Folgekosten für eine Endlagerung
    wurden nie eingerechnet; aber die FALLEN jetzt
    auch beim AUsstieg an.
    Da frage ich mich jetzt Wolfgang… WER bezahlt das nun?

  30. Sehr geehrter Herr Penner,
    Ihr Brief an die FDJ-Kanzleuse in allen Ehren. Ich bin auch kein Atomkraftgegner, aber Sie müssen Ihre Behauptungen zumindestens mit einigen Beweisen untermauern. Sonst schütten Sie Wasser auf die Mühlen der Ökospinner.

  31. # 9 Simbo

    „Der allergrösste Hit kam gestern wieder einmal zum Vorschein. Wulff hat sich geweigert die Berliner Rede zum 17.Juni zu halten…“

    Komorowski hat sie dafür gehalten. Und er hat gesagt: „Die Freiheit ist etwas so Gewaltiges – wenn sie losgeht, kann man sie nicht mehr bremsen.“ – Na, denn man los, Freiheit!

  32. Welche AKWs sind sicherer? Deutsche oder die ~10-12 AKWs vom Typ Tchernobyl die in Russland noch weiter betrieben werden? Welche werden gerade aus „Sicherheitsgruenden“ abgeschaltet? Meiner Meinung nach nicht die gefaehrlicheren…
    Den Russen ist es grob gesagt sch…egal, sie stellen weiterhin Strom (und Kernwaffen faehiges U und Pu) mit diesen Reaktoren her. Werden vielleicht sogar den Strom an Deutschland verkaufen.
    Das was Deutschland im Augenblick macht ist kein Technologie Leadership, sonst wuerden wir den Russen anbieten ihr Tchernobyl Reaktoren durch sicherere deutsche Technik zu ersetzen.

    Was den Atommuell angeht, die Chinesen machen es uns vor, Anfang 2011 wurde ein Grossprojekt gestartet um einen grosses Thorium Molten Salt Reactor zu bauen, erstens ist diese Technik sicherer als PWR oder BWR, und ausserdem kann man Atommuell damit ‚verbrennen‘ (in kurzlebigere Isotope umwandeln).

    Das ‚Gruene Energie‘ Arbeitsplaetze schafft ist auch ein Maerchen, hat uns Spanien und Schottland gezeigt:
    http://eureferendum.blogspot.com/2011/03/blow-jobs-drive-unemployment.html

    Gute Nacht Deutschland, der Letzte macht, upps, is ja schon dunkel…

  33. OT

    Österreich

    Europa: Heimatpartei, im Ausland isoliert

    Die FPÖ zählt zu den erfolgreichsten Rechtsparteien Europas. Doch viele Rechtsparteien wollen mit den Freiheitlichen lieber nicht verglichen werden. Wegen deren Nähe zur nationalsozialistischen Vergangenheit.

    Auch Wilders scheut Außenkontakte mit der europäischen Rechten:

    http://diepresse.com/home/politik/innenpolitik/671089/Europa_Heimatpartei-im-Ausland-isoliert?direct=669792&_vl_backlink=/home/index.do&selChannel=

  34. Welches Deutschland ist hier gemeint?

    Mein Deutschland ist ein verhasster Fleck auf der Erde, wo ich Depp sogar noch Grundbesitz erworben haben, statt mein Erbe zu verkaufen und mit dem Gesparten irgend wo hinzugehen, wo es sich lohnt zu leben.

    Deutschland? Da werden Polizisten verprügelt. Und man reibt sich die Augen vor lauter Verwunderung bei:

    „Ich habe nichts gemacht. Die Gewalt ging von den Polizisten aus“, übersetzte der Dolmetscher des seit 30 Jahren in Deutschland lebenden Türken.

    http://www.rp-online.de/niederrhein-nord/duisburg/nachrichten/polizist-getreten-und-bespuckt-1.1308644

    Duisburg. In Deutschland. Duisburg-Marxloh. Hätte aber auch Essen-Altenessen oder Köln oder Bremen oder Berlin sein können. Soll angeblich auch alles in Deutschland liegen.

  35. OT

    Haben Parteien wie DIE FREIHEIT, FPÖ oder Front National eine rechte Gesinnung?

    Die Mainstream-Medien in Deutschland scheinen erbarmungslos zu sein, wenn es darum geht, kleine neue Parteien, die gegen den Strom schwimmen, in die rechte Ecke zu drücken. Das war dieser Tage in Hessen nach dem Gründungsakt der Landesverbandes der Partei DIE FREIHEIT nicht anders:

    http://de.ibtimes.com/articles/24244/20110613/haben-parteien-wie-die-freiheit-fp-oder-front-national-eine-rechte-gesinnung.htm

  36. Diese späte Rache Honeckers im Hosenanzug führt dieses Land mit ihrer Konsenssaucenpolitik ins Nichts. Das Erwachen wird fürchterlich und sehr teurer sein.

  37. Kernenergie ist die sicherste und preisgünstigste Methode der Stromerzeugung.

    Genau so ein Gebetsmühlensatz wie:

    Der Islam ist die friedlichste Religion der Welt.

    Ich habe selten so einen polemischen Unsinn gelesen.

  38. #6 RChandler (18. Jun 2011 11:31)

    “Die Mehrheit ist erwiesenermaßen gegen Atomkraftwerke! Wir sahen es auf unseren Straßen. Hunderttausende demonstrierten.”

    Hunderttausende linker demonstranten, die bei jeder Gelegenheit irgendwelche Stra0ßen bevölkern können nicht der Maßstab für politische Entscheidungen sein.
    Sie sin weder repräsentativ – wir sind als Volk schließlich etwas größer – und zudem könnte man Ihre eigene Argumentation auch nutzen um damit für Todesstrafe, Minarettverbote etc. zu plädieren, sowas hätte nämlich ganz schnell just die Mehrheiten, die Ihnen sicher ganz und gar nicht passen.

    “Ginge es nach Herr Penner, hat das wohl nichts zu sagen? Ihnen scheint der Wille des Volkes eiskalt am Arsch vorbeizugehen.”
    An 17 Rechtspopulist

    Man kann nicht alles den Linken in die Schuhe schieben, um von der Tatsache abzulenken, das in allen Umfragen etwa 80% gegen Atomkraftwerke sind. Sind das jetzt plötlich alles Linke?
    Hier wird kritiklos ein Kniefall vor der Atomindustrie gemacht. Das nenne ich absolut technologiefeindlich, weil so gesehen kommen andere Stromerzeuger nie zum Zuge. Das erinnert mich Mal wieder an den Sturm der Pferdekutscher, als das Automobil auf die Straßen kam.

    „Die müssen auch ausgebuddelt werden, wenn wir alle Atommeiler abschalten und verschrotten.
    DAS also ist nicht das Thema.“ Das ist sehr wohl das Thema. Denn wohin mit dem strahlenden Schrott und wer bezahlt die alternative Entsorgung, die Atomindustrie bestimmt nicht, das hat der Steuerzahler zu übernehmen, wie wir es in Japan sehen, wo Häuser und ganze Landstriche aufgegeben werden müssen. In Japan hatte man genug Zeit, sich auf Tsunamis vorzubereiten, aber eine Technik die nie versagen darf, ist eine falsche Technik. Was in Japan passierte, kann auch hier in einer anderen Variante passieren. Fukushima wurde für unmöglich gehalten, ein Deutschland-Fukushima auch, solange eben bis es passiert….
    Warum wohl will keine Versicherung Atomkraftwerke versichern, weil der Schaden nicht zu bezahlen wäre!

    Wir flippen wegen Japan nicht aus, wir ändern unsere Technologie, was ist daran falsch. Soll alles beim Alten bleiben? Innovation überall, nur nicht beim Atom?
    Wir haben Reaktoren des Fukushima-Reaktors im Land.

    Beim Thema Atomkraftwerke fällt das Kritikvermögen von etwa 90% der Pi-Kommentatoren auf Null. Warum nur? Weil Linke auch gegen AKWs sind und deshalb AKWs nur gut sein können!? Sarrazin hat einmal gesagt: Auch wenn die NPD sagt das Wetter sei schön, so haben sie recht, wenn die Sonne scheint. Diese Erkenntnis bezogen auf AKWs kann nur heißen: Auch wenn Linke gegen Atomkraftwerke sind, haben sie mit ihren Befürchtungen in diesem Punkt recht ….

  39. 2017 sollen weitere AKW in Schland vom Netz.

    Für Ersatz sorgt dann der lupenreine Demokrat, Genosse Putin, mit einem sicheren Kraftwerk imn Ostpreußen.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Kernkraftwerk_Kaliningrad

    Ach ja das Atommüllproblem und die sog. Endlagerung.
    Wiederaufarbeitung ist in Schland seit 2005 verboten. Wenn die Grünen drankommen wird der Atommüll nach Russland verschoben, da nicht aufgearbeiteter Atommüll eigentlich gar kein Müll ist. Desweiteren ist innerhalb dieses Jahrzehnt zu erwarten, dass in Thoriumreaktoren heutiger Atomüll weiterverwertet wird. Diese Technologie wird in China und Indien vorangetrieben, die grundlegenden Ideen dafür stammen aus dem Deutschland der 60er Jahre.

    So liebe German Angst Mitbürger, träumt weiter von der sicheren Wind- und Solarstromversorgung, und nichts böses über die Russen sagen, denn die haben uns voll am Enegiekragen.

  40. Nr. 6

    „Die Mehrheit ist erwiesenermaßen gegen Atomkraftwerke! Wir sahen es auf unseren Straßen. Hunderttausende demonstrierten.“

    Woraus sich wieder einmal die Manipulierbarkeit der Masse ersehen läßt. Auch ich bin für mehr Bürgerbeteiligung, Volksabstimmungen etc., aber dies hat nur Sinn, wenn objektiv und sachlich informiert wird. Und davon sind wir meilenweit entfernt. Auch bei den Wahlen läßt sich das leicht erkennen, denn wie kämen sonst die derzeitigen Erfolge der Grünen zustande? Was haben die denn außer primitivstem Populismus vorzuweisen, welche Erfolge?? Und was die Energieerzeugung betrifft: Keiner dürfte so recht glücklich über die Kernkraftwerke sein (außer den Betreibern natürlich), zumal die Endlagerfrage das größte Problem darstellt und ungelöst ist. Aber spätestens dann, wenn die Strompreise kräftig steigen und das Land immer mehr zugespargelt wird, wenn weitere Arbeitsplätze ins Ausland verlagert werden, wenn immer deutlicher wird in welche Abhängigkeiten wir uns mehr und mehr begeben, dann wird auch dem jetzt noch überzeugtestem Grünenanhänger ein Licht aufgehen. Wobei das mit den Grünen sich nicht unbedingt auf diese Partei beschränkt.

  41. Und jetzt noch vor Sarkozy auf die Knie gehen. Sozialismus endet erst wenn die Kassen leer sind.

  42. Beim Thema Atomkraftwerke fällt das Kritikvermögen von etwa 90% der Pi-Kommentatoren auf Null.

    Es soll Leute geben, die sich informieren anstatt sich von den Medien indoktrinieren zu lassen. Das würde einem Detektiv auch gut anstehen… nicht wahr Herr Chandler?

  43. An #48 Loge   (18. Jun 2011 12:41)  
    „Kernenergie ist die sicherste und preisgünstigste Methode der Stromerzeugung.

    Genau so ein Gebetsmühlensatz wie:
    Der Islam ist die friedlichste Religion der Welt.
    Ich habe selten so einen polemischen Unsinn gelesen.“

    Meine Hochachtung. Das ist meisterhaft auf den Punkt gebracht! 🙂 🙂

  44. Frankreich erzeugt 80% des elektrischen Stromes, halb so teuer wie bei uns

    Wo kann man den beziehen?
    Oder kann ich nur einen nationalen Anbieter auswählen? Und wenn ja, warum?

  45. Wenn ich mich (nachdem ich meine lebenslange „grüne“ Meinung zur Kernenergie auch dank PI geändert habe) im Freundeskreis als Gegner des „Atomausstiegs“ oute, entsteht immer großer Aufruhr. Und stets wird das Problem der Atommüll-Endlagerung ins Feld geführt. Wie soll ich darauf argumentativ reagieren? Wo kann man sich – kurz und prägnant – darüber informieren?

  46. #53 Cendrillon   (18. Jun 2011 12:48)  
    Beim Thema Atomkraftwerke fällt das Kritikvermögen von etwa 90% der Pi-Kommentatoren auf Null.

    „Es soll Leute geben, die sich informieren anstatt sich von den Medien indoktrinieren zu lassen. Das würde einem Detektiv auch gut anstehen… nicht wahr Herr Chandler?“

    Wer sagt denn von den Medien indoktrinieren lassen. Die waren vor Fukushima für Atomkraftwerke. Ich höre auf die Mehrheit der Menschen hier im Land, um dessen Gunst wir buhlen, oder nicht(?), wenn ich mir hier die Kommentatoren anhöre ….
    Dieser Punkt ging ganz klar an mich… 🙂
    Detektiv ist wieder ein klares Kompliment für mich, danke .. 🙂

  47. #34 Held
    was ein nick, ich pisse mich voll!
    „…das hundertausende……bla bla“
    die japaner hatten in WW2 in hiroschima und nagasaki “ A-bömbchen abbekommen, da lebt wohl
    auch keine mehr was. dort gibt es die
    höchste lebenserwartung heute!
    wenn morgen ein erdbeben den assuan staudamm
    einreißt oder den 3 schluchten damm und so
    3-4000000 menschen tötet wirst du dann die
    wasserkraft verbieten?
    was ein feiger HELD!
    wohin ist deutschland gekommen, wir krepieren an bio-sprossen, verschenken unser geld an die griechen und bauen radwege auf teufel komm raus. man kann ja nicht mal mehr ein bahnhof im schwabenländle bauen!
    wohin mit den atom müll? ins all, jawohl
    aber dazu bedarf es hochtechnologie, großprojekte, weitsicht, wissenschaftler,
    ingeneure! co2 kann man filtern, auch dazu
    bedarf es an großprojekten aber vor lauter
    ANGST haben wir nicht mal mehr einen zubringer ins all, wir haben nur noch sojusraketen mit 60er jahre technologie!
    das ist wie wenn der uhrmensch der das feuer
    zähmte sich den finger versengt und aus angst
    auf feuer verzichtet. du glaubst doch nicht im
    traum das die welt auf atom verzichtet, russland will ein atomgetriebenes raumschiff bauen und der WESTEN degeneriert in POLITICAL CORECTNESS!

  48. #48 Loge

    Was ist daran Unsinn?

    „Kernenergie ist die sicherste und preisgünstigste Methode der Stromerzeugung.“

    Es muss nicht preisgünstig und 100% sicher sein damit dieser Satz stimmt, es reicht wenn er günstigER und sicherER als alle anderen Alternativen ist, sodass man ihn als den sicherSTEN und preisgünstigSTEN Strom bezeichnen kann.
    Also stimmt dieser Satz. Man merkt Sie haben keinen Bezug zu einer logischen Denkweise.

    Was ist den bitte preisgünstiger? Windkrafträder welche sich willkürlich und schwach drehen?
    Oder die Solaranlagen, welche von der mitteleuropäischen Sonne zehren sollen?
    Wissen Sie wieviel Grundflächen in einem mitteleuropäischem Land wie Deutschland kosten?
    Glauben Sie riesen Flächen mit unproduktiven Windkrafträdern zuzupflastern ist so günstig?

    Die Preise für die Wartung fressen auch nicht wenig vom minimalen Erlös weg.

    Wissen Sie, dass mehr Menschen durch den Bau von Staudämmen und Wasserkraft gestorben sind, als durch Atomkraft und alle anderen Stromerzeuger zusammen?

  49. Absurd ist deshalb Ihre Forderung, eine fiktive Erhöhung der Globaltemperatur auf zwei Grad Celsius zu beschränken

    Das ist genauso absurd wie ein Vorschlag, man müsse den Intelligenzquotienten der Deutschen auf 100 begrenzen. Bei den im Bundestag vertretenen Abgeordneten wäre es jedenfalls kein Problem, unter dieser Grenze zu bleiben 😉

  50. OT

    »Freiheit«
    will Oberbürgermeisterin anzeigen
    Gießen (mö). Der am Montag in Gießen gegründete Landesverband der rechtspopulistischen Partei »Die Freiheit« will Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz (SPD) wegen Beleidigung anzeigen. Dies kündigte die Vorsitzende Sabine Merkelbach in einer Pressemitteilung an. Anlass ist eine Aussage von Grabe-Bolz am Rande der Gegendemonstration vor der Kongresshalle, die presseöffentlich wurde.

    Grabe-Bolz wollte sich zur Ankündigung, dass man sie anzeigen werde, nicht äußern. Magistratssprecherin Claudia Boje: »Es gibt dazu erst einmal keine Stellungnahme.«

    Zur Praxis der Vermietung der Gießener Bürgerhäuser durch die stadteigene Stadthallen GmbH sei hinzugefügt, dass weltanschauliche Gesichtspunkte dabei bislang keine Rolle gespielt haben. So fand im Kerkradezimmer der Kongresshalle im vergangenen Jahr zum Beispiel eine öffentliche Veranstaltung der Deutschen Kommunistischen Partei mit der früheren RAF-Terroristin Inge Viett statt. Reaktionen aus der Gießener Politik zu diesem Auftritt gab es keine:

    http://www.giessener-allgemeine.de/Home/Stadt/Uebersicht/Artikel,-Freiheit-will-Oberbuergermeisterin-anzeigen-_arid,265986_regid,1_puid,1_pageid,113.html

  51. Ich weiß nicht, was ich fürcherlicher finden soll: Dass Merkel unsere wertvollen Steuergelder in aller Welt hemmungslos verteilt oder dass sie den Industriestandort Deutschland mit ihrer Energiepolitik gefährdet. Es reicht mir eigentlich schon, dass Merkel, die neuerdings oft in seltsam grellroten Jacken auftritt, seit Jahren die Arbeitslosenzahlen fälscht (um noch mehr Zuwanderung zulassen zu können) und uns Bürger damit dreist betrügt.

  52. #54 RChandler

    Meisterhaft für alle Idioten, die Logik wird einfach hineininterpretiert nehme ich an.

    Nach dem Motto, alles ist richtig und wichtig, was richtig und wichtig sein soll?

    Sie haben echt etwas von den Menschen, die Sie verurteilen.

  53. Das es ein Erdbeben der Stärke 9 in Japan gegeben hat, wage ich zu bezweifeln. 1995 hatte das Erdbeben von Kobe eine Stärke von 6,8. Kobe wurde völlig zerstört. Wenn ein Erdbeben der Stärke 9 stattgefunden haben soll, was 100 mal stärker als das Erdbeben von Kobe gewesen sein soll, frage ich mich warum die Schäden doch „relativ“ gering waren. Das sieht nach einer Inzsenierung und nach Propaganda aus, um mit dem Ökoterror die grüne Deindustralisierungsagenda durchzubringen und uns kräftig abzukassiern. Grund dürfte der sein, die westlichen Industristandorte (vor allem Deutschland)abzuschaffen. Wer Angst vor der friedlichen Nutzung der Kernenergie hat, gehört erst mal aufgeklärt wie Kernenergie überhaupt funktioniert. Zudem sollte man mal den IAEA Bericht lesen. Es ist bisher kein Mensch durch radioaktiven Fallout in Fukushima gestorben. Ich scheiße auf Sonnenpaddel und Vogelschredder. Ich brauche auch keine Bionasseanlagen und Essen im Tank. Die westliche Welt ist total bankrott. Man will immer mehr Steuergeld für bankrotte Banken. Da kommen inzsenierte Katastrophen gerade Recht. Mit der Angst der Menschen wurde schon immer Kasse gemacht.

  54. #35 Pro_D   (18. Jun 2011 12:22)  
    #6 RChandler

    Die Mehrheit ist erwiesenermaßen gegen Atomkraftwerke! Wir sahen es auf unseren Straßen. Hunderttausende demonstrierten.

    „Vor 80 Jahren ff. waren es sogar Millionen, die für Hitler und die Nazis auf die Straße gingen! Und, war das richtig?
    Sie gehören wohl auch zu denen, die linken Ideologen aus Politik, Funk und Presse permanent auf den Leim gehen.“

    Das nenne ich die Nazikeule auf konservativ! 🙁

  55. #56 Israel_Hands (18. Jun 2011 12:54)

    Und stets wird das Problem der Atommüll-Endlagerung ins Feld geführt. Wie soll ich darauf argumentativ reagieren? Wo kann man sich – kurz und prägnant – darüber informieren

    Mit dem Reaktor Typ 3 und 4 würde es so gut wie keinen Abfall mehr geben und würde auch nur 150 Jahre strahlen.
    Weltweit wird eigendlich nur noch deiswer moderne Raktor gebaut.

    http://www.kkl.ch/de/i/reaktor-_content—1–1181.html#anchor_OLLYLZ

  56. Alternative Energien leben davon, dass wir hohe Strompreise haben.
    Erst wenn die Preise masslos in die Höhe gehen, kann sich so ein unproduktiver Scheiß, welcher aufgrund von Ethik eingeführt wird überhaupt „rentieren“.

    Auf wessen kosten aber? Wieso werden viele eigentlich vernünftige islamkritische Leute, wenn es zur Ethik kommt auch hier zu logikentfremdeten Menschen?

    Man muss gar nicht interpretieren, man kann ins Ausland sehen, da erblickt den Ausbau von Atomkraftwerken und die niedrigen Energiepreise.
    Länder bauen aufgrudn von Wirtschaftlichkeit den Atomstrom aus, außerdem kann man das ja berechnen wenn man Lust hat.

  57. #64 NigelF   (18. Jun 2011 13:00)  
    #54 RChandler

    Meisterhaft für alle Idioten, die Logik wird einfach hineininterpretiert nehme ich an.

    Nach dem Motto, alles ist richtig und wichtig, was richtig und wichtig sein soll?

    Sie haben echt etwas von den Menschen, die Sie verurteilen.

    Idioten? Sie vergreifen sich im Ton! 🙁 Wieder ein Punkt der klar an mich geht! 🙂

  58. RChandler:
    Selten so einen Unfug gelesen. Sie sollten sich in der Fachpresse und nicht bei den MSM informieren!

  59. #69 RChandler

    Aha, eigentlich bestärkt das nur meine Aussage, sie dürfen die „Punktewertung“ nach Belieben regulieren?
    Wie gesagt, alles richtig und wichtig, was richtig und wichtig sein soll.

    Ein Punkt an mich?

  60. Nachtrag: In Fukushima gab es auch Rekombianatoren. Die funktionieren auch ohne Strom. Es hätte rein theoretisch gar keine Wasserstoffexplosionen geben dürfen. Das kann man nachgoogeln.

  61. Wer sagt denn von den Medien indoktrinieren lassen. Die waren vor Fukushima für Atomkraftwerke.

    „Die Medien“ waren pro Kernenergie? Not in your dreams. Zum Thema Kernenergie wurde und wird man von den MSM in der gleichen Weise indoktriniert wie in den 80er Jahren zum Thema Waldsterben.

    Die politischen Magazine sowie die sogenannten Wissenschaftsmagazine des ÖR (z.B. der Nano-K.otz.dre.ck) bringen seit Jahren systematisch ausschliesslich unsachliche Horror- und Panikberichterstattung.

    In Fukushima ist kein einziger Mensch durch den nuklearen Unfall, der selbstverständlich als Katastrophe bezeichnet werden kann, ums Leben gekommen.

    Die Präfektur Fukushima ist zu 90% frei von Strahlung und selbst in der Evakuierungszone sind ca. 80% der Fläche auf annähernd dem gleichen radioaktiven Niveau wie zuvor. Es gibt eine Problemzone um Itate und Namie. Aber dort kann man dekontaminieren oder andere Massnahmen treffen.

    Übrigens war auch Tschernobyl bei weitem nicht die Katastrophe, die in den Medien dargestellt wird. Heute ist in Tschernoby nur noch ein Gebiet von 0,5 qkm höher belastet. Eine Evakuierung von Pripjat war niemals notwendig gewesen.

  62. Jetzt mache ich erst einmal Pause und bin später wieder hier.
    Wer mein Wiedererscheinen nicht erwarten kann, dem geb ich ein Bier aus.
    🙂

  63. In keinem Land in dem Atomkraftwerke stehen, wurde das Volk gefragt, ob es Atomkraftwerke will. Das Volk aber hat sich jetzt hier in Deutschland mehrheitlich für ein Abschalten ausgesprochen und damit ein demokratisches Basta. So jetzt geh ich aber einkaufen, bis später ….

  64. @#76 RChandler

    Wenn hundertausend bezahlte und gehirngewaschene verblödete linksgrüne Trottel demonstrieren und die restlichen 81,9 Millionen nicht, ist also 100.000 die Mehrheit von 81,9 Millionen? Was eine Logik.

  65. #75 JeSuis

    Das wäre aber ganz schlecht, denn schließlich haben ja die Moslems die alleinige Lizenz zum Bombenbauen und auf Terroranschläge.Das wird Al-Kaida siche zu verhindern wissen 😉

    OK, falls es wirklich zu linksextremen Anschlägen kommen sollte, kann man Gift drauf nehmen, dass kurz darauf die ersten Stimmen kommen, die behaupten, dass sie nur radikalisiert wurden, weil es zu viele Rechte gibt und sie von diesen provoziert wurden. Reine Notwehr quasi. Und selbstverständlich müsse der Topf für den Kampf gegen Rechts(tm) aufgestockt werden ..

  66. #76 RChandler

    Wo hat sich Deutschland für ein Abschalten der Atomtkraft abgesprochen?

    Sehen Sie nur dass was Sie sehen wollen? Ist ja schon fast absolutistisch, wie Sie über die Welt denken. Alles was nach ihrem Belieben geht, ist also demokratisch legitim.

    Außerdem wurde die Bevölkerung nach Kohlekraft oder Windkraft gefragt? Die Erzeuger produzieren einfach Strom und die Menschen konnten es kaufen oder nicht.

    Ich wäre dafür, dass Atomstrom weiterhin produzuiert wird und alle die es ethisch nicht verkfraten, sollen teurern Strom beziehen, ich bin mir zu 100%, dass dann die allermeisten trotzdem Atomstrom beziehn würden.

  67. #77 aus die maus

    Der Mensch hat es nicht mit Logik, hab ich auch schon davor geschrieben.

    Er definiert einfach selber was richtig und falsch ist und bestätigt es dann auch noch selber im gleichem Atemzug.

  68. @59 Mike Hammer

    Ohne Staudamm könnten dort keine Menschen leben. Der Staudamm ist notwendig.
    Menschen können aber ohne Atomkraft leben.
    Und wie man die Opfer von Atomkraftkatastrophen so vergessen und ignorieren kann,ist mir schleierhaft.

  69. RChandler (11:31):
    >>Die Mehrheit ist erwiesenermaßen gegen Atomkraftwerke!<<

    Das ist nicht erwiesen; sondern eine Annahme. Eine Volksabstimmung hat es nicht gegeben. Im Übrigen traue ich den Umfragen der grün-faschistisch gleichgeschalteten Medien nicht: Im Bezug auf das Minarettverbot in der Schweiz waren die Umfragen zuvor auch völlig anders als das Ergebnis; nach dem Motto: Es kann nicht sein, was nicht sein darf.
    ___________

    >>Wir sahen es auf unseren Straßen. Hunderttausende demonstrierten. Ginge es nach Herr Penner, hat das wohl nichts zu sagen? Ihnen scheint der Wille des Volkes eiskalt am Arsch vorbeizugehen.<<

    Zunächsteinmal hat Schwarz-Gelb VOR der letzten Bundestagswahl gesagt, es wolle den Ausstieg aus dem Ausstieg. Bei den Wahlen hat die jetzige Koalition für diese eindeutige Aussage eine eindeutige Mehrheit bekommen. Was jetzt passiert, ist schlicht Wählerbetrug.
    __________

    >>Der Atomstrom preisgünstig? War dies ein Scherz? Haben Sie schon einmal etwas von den Subventionen gehört aus unseren Taschen …?<<

    Jedes der in der Bundesrepublik kommerziell betriebenen Kernkraftwerke ist auch nur mit einem Pfennig/Cent jemals subventioniert worden.
    ___________

    >>Jetzt müssen Fässer wieder ausgebuddelt werden und so weiter.<<

    In der Asse lagert nicht ein Krümelchen „Atommüll“ aus kommerziell betrieben Kernkraftwerken.
    ____________

    >>Ihre Rede ist an Kaltschnäuzigkeit gegenüber den Opfern von Fukushima und Tschernobyl etc. kaum zu überbieten.<<

    Die Uninformiertheit und die Hysterie, die sich in Ihrem Geschreibsel niederschlägt, ist für mich einfach zum Kotzen.

  70. Sehr schöner Brief.

    Nur unsere alternativlose Kanzlerin wird diesen Brief ignorieren.
    Die Hilfsphysikerin aus der Uckermark hat nämlich von Physik keine Ahnung und die Kritik an ihrer Politik tangiert sie nicht.

    Merkel ist der Sargnagel der CDU und des Industriestandortes Deutschland, das steht zweifellos fest.
    Sie hat aus der EU endgültig eine EUDSSR und aus den 5 Parteien endgültig eine Einheitspartei gemacht.
    Die Frau muss raus aus dem Kanzleramt.
    Je eher, desto besser.

  71. PI ist eine teilweise ziemlich dümmliche Seite geworden, die eigentlich nurnoch dafür nützlich ist, sich über die Schandtaten unserer Mohamedaner zu informieren (weil das die anderen Medi8en leider totschweigen).
    Die atomfreundliche Haltung hier ist ebenso kleingeistig und rückwärtsgewandt, sie entspricht auch nicht dem Mehrheitswillen der Deutschen. Auch mit der hier zunehmenden Hetze gegen Schwule zeigt PI, dass es immer sektiererischer und irraltionaler wird. Schade!

  72. lügen haben kurze beine!
    Frage: wie ist das akw biblis a gegen flugzeugabstürze gesichert? würde der reaktorkern den absturz einer vollbetankten 747, die gerade vom wenige flugminuten entfernten rheinmainflughafen gestartet ist, schadlos überstehen?- die nichtantwort lautet unisono: das ist doch sehr unwahrscheinlich! denn über die folgen dieses, zugegeben unwahrscheinlichen, aber durchaus möglichen ereignisses gibt es nurmehr vage vermutungen. selbst verantwortungsbewusste kernkraftbefürworter halten alles aussagen über die folgen eines solchen unglücks für höchst spekulativ. ausser penner! in welcher weise er sich hier äußert (hauptsatz der therm…“sättigung der absorption“…)zeigt nur, dass auch lange vor guttenberg und koch-mehrin idioten promovieren konnten. auf diese art „kronzeugen“ sollte pi besser verzichten.

  73. Rolf West (13:40):
    >>Die atomfreundliche Haltung hier ist ebenso kleingeistig und rückwärtsgewandt …<<

    Rückwärtsgewandt ist wohl eher der Aberglaube, man könne mit mittelalterlicher Nutzung von Windmühlen die Energieversorgung einer Industriegesellschaft sicherstellen. Die Kernenergie ist ganz zweifelsohne die Energie der Zukunft.
    _____________
    >>Auch mit der hier zunehmenden Hetze gegen Schwule zeigt PI, dass es immer sektiererischer und irraltionaler wird.<<

    Wenn hier mal das dauer-penetrante, öffentliche und sexualisierte Geplärre von Homo-Verbänden – und dann auch noch von Steuergeldern und an Schulen! – kritisch hinterfragt wird, ist dass nach Ihrer PC natürlich gleich wieder „Hetze“, gell?
    .
    Große Teile des teutonischen Volkes sind wirklich absolut gehirn-gewaschen. 🙁

  74. #84 Rolf West

    Aha, dann wende dich doch von der „rückwärtsgerichteten“ Seite ab und gehe zu einem „moderneren“ mit einer super innovationen-neuzeitlichen Mainstream Meinung.
    Vorallem hat mich die Kritik hart getroffen „Die atomfreundliche Haltung hier ist ebenso kleingeistig und rückwärtsgewandt, sie entspricht auch nicht dem Mehrheitswillen der Deutschen“ (ohoho was für ein gutes Argument!)

    Anscheinend bist du selber gerne einer von denen, welche es lieben Meinungen zu verbieten, „Islamkritik Reden ja, Atom Reden nein“. Das Verbieten scheint dir zu liegen, doch bitte alles Unliebsame im Keim ersticken oder?

    Vielleicht würde es dich interessieren, das PI eine private Seite ist und diese Menschen schreiben können wie sie selber denken, wenn das nicht in deiner mehrheitlichen „Volksmeinung“ entspricht, zwingt dich keiner hier zu sein, akzeptier es oder nicht, aber du wirst es nicht verändern.

    Jetzt verschwinde

  75. “Ihre Rede ist an Kaltschnäuzigkeit gegenüber den Opfern von Fukushima und Tschernobyl etc. kaum zu überbieten.”

    Wie thematisierten die deutschen Medien die 20 000 Todesopfer. Die Medien redeten nur noch von AKW Fukushima. Die 20 000 Tote spielten überhaupt keine Rolle. Die deutschen Medien sind schon ein Schande.

  76. #84 rolf west
    ich kann dir nur zustimmen. mit politically incorrect hat pi nicht mehr viel zu tun.

  77. teermaschine (13:52):
    >>wie ist das akw biblis a gegen flugzeugabstürze gesichert? würde der reaktorkern den absturz einer vollbetankten 747, die gerade vom wenige flugminuten entfernten rheinmainflughafen gestartet ist, schadlos überstehen?<<

    Es ist nicht ein einziges Gebäude oder Chemiewerk und auch kein Staudamm gegen Flugzeugabstürze gesichert; ebensowenig Fußballstadien. Diese Flugzeugsabsturzmasche ist totaler Schwachsinn: Wenn wir unser Leben danach ausrichteten, würden wir alle wie der Gröfaz in seinen letzten Tagen unter meterdickem Beton unter der Erde wohnen.
    .
    Im Übrigen ist davon auszugehen, dass sich bei einem Flugzeugabsturz in ein KKW keinerlei radioaktive Substanzen in die Umgebung verteilen und irgendeine Bedrohung darstellen könnten. Ganz anders ist da z.B. die Bedrohungslage bei Chemiewerken – und hier sei mal an Bopal oder Seveso erinnert.

  78. #89 teermaschine

    Schau mal auf das Originalblog von Stefan Herre.
    Als Stefan Herre noch das sagen hatte, wie PI irgendwie besser. Die Kritik an PI ist aber auch verlogen. Wenn es antichristliche/kirchliche Beiträge gab es applaus. Aber wehe du sagst was gegen Homosexualität.

  79. @#84 Rolf West

    Wenn Sie ein schwuler AKW Gegner sind und gleichzeitig Verfechter des muslimischen Glaubens sind, sollten Sie ohnehin nicht auf PI schreiben. Da gibt es sicher interasstere Seiten für Sie und Ihresgleichen.

  80. Dass Merkel einen Orden in den USA bekommen hat, ist kein
    Reiner Zufall.

    Aus Dankbarkeit.

    Ansonsten ist es völlig egal, welche Partei am Ruder ist. Bisher geht es seit den 70er/Anfang 80er Jahre bergab. Und inzwischen waren alle mal in der Regierung vertreten.

  81. aus die maus (14:04):
    >>@ Rolf West: Wenn Sie ein schwuler AKW Gegner sind …<<

    LOL 😆 LOL 😆 Treffer, versenkt! 😉

    So macht einem Sonnabend-Vormittag auf PI Spaß!

  82. Um sich in Richtung Atomausstieg ein wenig einzulesen empfehle ich EIKE.
    http://www.eike-klima-energie.eu/
    Ich lese da schon geraume Zeit mit. Ich kann zwar meinen Käfer aus dem Jahr 65 gut am Laufen halten und einen Nagel gerade in die Wand schlagen, bin aber bestimmt einer der Wenigen hier, die technisch eher unterbelichtet sind. Zur Meinungsbildung find ich EIKE gut.

  83. #6 RChandler (18. Jun 2011 11:31)

    Ich glaube, Herr Penner hätte manches noch wenigstens mit Halbsätzen besser erläutern können. So fehlen Hinweise darauf, welche Fakten er zugrunde legt.
    Es entsteht ein falscher Eindruck, z.B. als wenn ihm die Toten durch Fukushima (wieviele?) egal wären, was sicher nicht der Fall ist, bloß rechnet er sie ursächlich wohl nicht potentiell deutscher Kerntechnik zu, sondern als Folge der japanische Situation, die so nicht auf uns übertragbar ist.

    So fällt der linksgrünnaziindoktrinierten dummen Mehrheit natürlich nichts ein, als „Haltet den Dieb!“ oder „Jehova!“ zu rufen!
    In der Sache hat er aber 100% Recht!

    Und die sogenannten „Gegenargumente“ sind nur welche, wenn sie auch stichhaltig und sachlich sind. Sind sie aber fast ausschließlich NICHT.

    Stimmungsmache und unsachliche hysterische Entscheidungen… die uns bloß ruinieren, aber die Welt kein Stück besser machen.

    Wenn das „Volk“ denn auch insgesamt so (dumm) wäre, hätte es einen Untergang verdient.
    Es ist aber nur eine einflussreiche Minderheit.
    Der Rest wird von Medien und Establishment totgeschwiegen oder mundtot gemacht.

    Noch einmal: Herr Penner hat 100% Recht.

    Allein(!!!) die Tatsache, dass wir zur Minderheit der Aussteiger gehören und die Mehrheit der Länder weltweit sogar noch ausbaut reicht als Argument, dass der Ausstieg sinnlos und unvernünftig ist.
    Allein dies, selbst wenn es sonst Argumente gäbe, macht alles widersinnig.

    Willkommen in der linksgrün-Nazi-Medien-Diktatur von Mutti!

    Herr, lass Hirn vom Himmel fallen!
    … und sie wählen sie doch!

  84. Nach dem vorgestrigen Kniefall vor Sarkozy kann es nur noch heißen:

    Merkel abschalten!

  85. amenschwuiibleim (14:09):
    >>Um sich in Richtung Atomausstieg ein wenig einzulesen empfehle ich EIKE.<<

    Um Gottes Willen! Warum beziehen Sie dann Ihr „Wissen“ nicht gleich von Grienpihs oder der Website der GRÜN_Innen?
    .
    Empfehlenswert ist z.B.: http://www.science-skeptical.de/

  86. Wenn alle Mohamedaner dahin zurückgingen, wo sie herkamen, könnte man allein in Deutschland 5 – 10 Atomkraftwerke ersatzlos abschalten. 😀

    Und da wo sie herkamen und auch hingehören, gibt es Energie im Überfluss – nein – ich meine nicht Erdwärme, ich meine Sonnenenergie. 😉

  87. @#101 BePe

    Der deutsche Schlafmichel begreift eines immer noch nicht. Er kann wählen was er will, außer die Einheitspartei CDUCSUSPDFDPGrüneLinke. Ob er nun Die Freiheit oder PRO wählt ist eigentlich egal. Hauptsache Abgeordnete der etablierten Parteien verlieren ihren Job.

  88. Deutschland wird im Auftrag der SED zerstört!b>

    die 68er Deutschenhasser sind ein Produkt der Berliner und Moskauer Kommunisten.

    War die Studentenrevolte der 68er tatsächlich »nur« die eruptive Entladung gegen das konservative Establishment der Bundesrepublik? War es Zufall, dass ausgerechnet der Kommunist und Stasi-Agent Karl-Heinz Kurras mit seinem tödlichen Schuss auf Benno Ohnesorg die Revolte auslöste? Wie kam es, dass gerade der DDR-Flüchtling Rudi Dutschke zum Anführer der Revolte wurde, den bewaffneten Kampf gegen die Bundesrepublik propagierte und aus West-Berlin eine entmilitarisierte Räterepublik nach kommunistischem Vorbild machen wollte? Der Historiker Peter Horvath hat Tausende Seiten Stasiakten und anderes Archivmaterial ausgewertet. Der Verdacht wird immer zwingender: Die Revolte der 68er wurde vom Osten nach einem ausgeklügelten Drehbuch in Szene gesetzt.

    http://www.amazon.de/Die-inszenierte-Revolte-Hinter-Kulissen/dp/3776626445/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1308399459&sr=8-1

  89. @#102 Graue Eminenz

    Das meinte der Schreiber sicher anders. EIKE hat mit Grünpiss und sonstigem Mainstrem nix am Kopf und ist für die Kernenergie.

  90. #95:
    Interessante Karte, nur habe ich ein kleines Problem mit der Schweiz, gleiche Farbe wie Afrika 😉
    #101:
    ich wuerde sogar mehr sagen: 94% wuerden ein der 5 „grossen Parteien“ waehlen…
    Keiner traut sich was anderes

  91. @ aus die maus:

    Ich meinte das auch nicht so ganz ernst 😉

    Ich wollte eigentlich nur auch noch einen lesenswerten Link einbringen.

  92. #105 lorbas

    40% sagen es ist eine gute Idee. Diese deutschen Penner kenne ich, die finden das nur nur, weil es nicht neben ihrem Haus gebaut wird. Solange sie nicht selber darunter zu leiden haben, ist denen alles egal.

    Aber immerhin lehnen 54% Moscheen grundsätzlich ab! Jetzt müssen die nur endlich die richtigen Parteien wählen. 🙂

  93. @84 graue eminenz
    du bist ja auch so ein schlaumeier! was bitte heisst denn „im übrigen“? wie kann ich die radioaktive kontamination ausschliessen, wenn ich doch nicht einmal das szenario prognostizieren kann. und der vergleich zwischen einer kerntechnischen anlage und einer chemischen fabrik hinkt. bophal und seveso waren zweifelsohne grausam…aber weder in indien noch in italien baut man wie z.zt. in tschernobyl einen sarkophag über den sarkophag über den sarkophag über den…usw. die risiken sind schlechterdings nicht annähernd vergleichbar. und der weltweite atomstromboom wird mittelfristig mangels ressourcen zur verstärkten wiederaufarbeitung und damit zur plutoniumproduktion führen, was die potentielle gefährlichkeit weiter erhöht.

  94. Wenn jeder vor einer Wahl den Wahl-o-Mat im Internet einmal durchspielt und sich seine Partei nicht nach Kandidatenfotos aussucht, ist schon eine Menge für die Demokratie gewonnen. Dann dürfte sich die Parteienlandschaft sehr verändern.

  95. #106 BePe schrieb:

    „Die Revolte der 68er wurde vom Osten nach einem ausgeklügelten Drehbuch in Szene gesetzt.“

    Das kann alles so sein, warum nicht. Die DDR wollte immer die BRD abschaffen.

    Aber warum haben denn aber die anderen Parteien, besonders die CDU, nicht gegengehalten?
    Sie haben doch alles geduldet, was die Kommunisten aufgezogen haben. Sie haben auch geduldet, dass sich das erst durchs Fernsehen überall hin verbreiten konnte. Die Duldung des angekündigten Marsches durch die Institutionen.

    Ist es
    Reiner Zufall,
    dass sie nicht mal in CDU-Ländern verhindert haben, dass allein schon die Lehrer wie die Penner in den Schulen herumliefen und die Kinder gegen die Eltern und den Staat aufhetzten.

    Ich habe mit einem alten Lehrer gesprochen, der das miterlebt hat, die BRD-Kulturrevolution mit Mao-Bibel.
    Es gab keinen Widerstand!
    Für Dummheit kann man das aber nicht halten.

  96. Energie durch Kernspaltung gibt’s nicht nur mit Hilfe von BWR, PWR oder fuer die ganz lebensmueden RBMK, sondern auch mit Thorium:
    http://energyfromthorium.com/tech/
    Wie die Chinesen es beweisen werden:
    http://www.wired.com/wiredscience/2011/02/china-thorium-power/

    Aber in Deutschland sind Woerter wie Atom, Kernenergie ja schon sowas von PI, dass man sie nicht mehr in den Mund nehmen darf.

    Warum wurde Thorium Molten Salt nicht weiter entwickelt? Weil man damit KEIN Atomwaffen Material herstellen kann, und in den 50ern kalter Krieg war und man Atomwaffen bauen wollte, Strom war unter anderem ein Abfallprodukt der Waffenherstellung.

  97. #56 Israel_Hands (18. Jun 2011 12:54)

    Und stets wird das Problem der Atommüll-Endlagerung ins Feld geführt. Wie soll ich darauf argumentativ reagieren? Wo kann man sich – kurz und prägnant – darüber informieren?

    Am besten argumentiert man mit Wissen, mit kurz und prägnant ist da leider nicht viel zu machen, da Sie sonst nur Sätze abspulen ohne es zu verstehen und dann kommt die nächste Nachfrage und Sie können nur verschämt lächeln. Leider kann man es auch hier im Forum immer wieder bei der „Anti-Atom-Lobby“ sehen. Da rennt man gegen Betonköpfe an, die immer wieder die gleichen Floskel abspulen und gleichzeitig Antwort- und Wissensresistent sind, da diese noch nicht einmal ein Grundwissen in Physik besitzen, aber Hauptsache dagegen sein, weil immer schon dagegen… aber egal.
    Ein halbes Wochenende müsste aber reichen. Allerdings sollte man es gelegentlich wiederholen und simpel und einfach ist was anderes… 😉

    Hier eine Seite mit mehreren Vorträgen/ Videos zum Thema Energie:
    Energienutzung und Klimawandel
    http://tinyurl.com/69ykylz

    Bzgl. Ihrer Frage (Atom, „Endlagerung“) verweise ich auf das Video „Energie aus Kernspaltung – für und wider“ ab Minute 51. Allerdings muss man dabei Wiederaufbereitung einbeziehen und die „alten“ von den „neuen“ Kraftwerken unterscheiden… (ohne Physik geht es aber leider immer noch nicht)

    Hier noch eine sehr gute Gesamtübersicht:

    „Dreizehn Energiewende-Märchen – Teil 1“

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/dreizehn_energiewende_maerchen/
    (Teil 2 ist verlinkt)

  98. Für die positiven Zuschriften bedanke ich mich. Einige Zuschriften zeigen die Effizienz der Medien-Desinformation. Wenn man die IAEA-Berichte zur Kenntnis nimmt, lebt man nicht „auf einem anderen Stern“.

    Meine Äußerungen sind begründet. Allerdings geht das nicht in einer kurzen Email. Siehe http://www.orientierung-heute.de

  99. und überhaupt…fast die ganze welt setzt auf die kernenergie…dann müssen wir aber auch. das ist die logik der lemminge! jeder unternehmer mit dieser logik fährt seinen laden binnen kürzester zeit an die wand. erfolgreiche suchen sich nischen und/oder setzen auf innovation. ein breiter mix verschiedener regenerativer energieträger und der damit verbundene marktmachtverlust der stromkonzerne erscheint mir bei weitem zukunftsträchtiger.

  100. teermaschine (14:27):
    >>@ graue eminenz: … wie kann ich die radioaktive kontamination ausschliessen, wenn ich doch nicht einmal das szenario prognostizieren kann.<<

    Angenommen, ein Airbus A 380 würde senkrecht und mit (fast) Schallgeschwindigkeit ein deutsches KKW treffen, ist es unwahrscheinlich, dass er bis zum eigentlichen Reaktorkern käme. Und selbst wenn: Eine großräumige Verteilung radioaktiven Materials ist dann auch ausgeschlossen. Wie sollte die denn auch zustande kommen?
    __________

    >>und der vergleich zwischen einer kerntechnischen anlage und einer chemischen fabrik hinkt.<<

    Durchaus nicht; denn wenn Sie die Flugzeugabsturzsicherheit von KKW fordern, müssen sie es konsequenter Weise auch für Chemieanlagen tun.
    __________

    >>bophal und seveso waren zweifelsohne grausam…aber weder in indien noch in italien baut man wie z.zt. in tschernobyl einen sarkophag über den sarkophag über den sarkophag über den…usw. die risiken sind schlechterdings nicht annähernd vergleichbar.<<

    😆 Die Risiken sind nicht vergleichbar???!!!

    Die Toten durch Chemieunfälle geht in die Millionen – inklusive vererbte Schädigungen, dauerhaft kontaminierte Gebiete, etc. Die Katastrophe von Tschernobyl (in Deutschland unmöglich!) nimmt sich da wie ein Kindergeburtstag aus.
    __________

    >>… und der weltweite atomstromboom wird mittelfristig mangels ressourcen zur verstärkten wiederaufarbeitung und damit zur plutoniumproduktion führen, was die potentielle gefährlichkeit weiter erhöht. <<

    Wiederaufarbeitung und Brutreaktoren der III. und IV. Generation schaffen a) Energie aus Thorium (über den Umweg Plutonium als Brennstoff; Thorium ist 1000mal häufiger im Erdmantel vorhanden als Uran) und b) hinterlassen sie „Müll“, der nach ~ 150 Jahren so ungefährlich ist wie ganz natürliches Uran (ein Endlager erübrigt sich so z.B.).
    .
    Auf Deutsch: Worin Sie schon den nächsten Weltuntergang zu erkennen glauben, ist die eigentliche Lösung aller Probleme mit der Kernenergie.

  101. teermaschine (14:42):
    >>und überhaupt…fast die ganze welt setzt auf die kernenergie…dann müssen wir aber auch. das ist die logik der lemminge!<<

    Der einzige Lemming sind Sie hier: Sie laufen wie irre den Einflüsterungen und schwachsinnigen Halbwahrheiten der Grün-Faschisten hinterher, deren erklärtes Ziel die Zerstörung Deutschlands ist.

  102. white_elefant (14:38):
    >>Energie durch Kernspaltung gibt’s nicht nur mit Hilfe von BWR, PWR oder fuer die ganz lebensmueden RBMK, sondern auch mit Thorium: (…) Wie die Chinesen es beweisen werden …<<

    Entgegen einer im Internet kursierenden Gerüchte sind die Chinesen in Fragen der Kernenergie (und auch in sonst keiner Technologie) irgendwie auch nur ansatzweise führend; im Gegenteil. Hinter solchen Propagandaparolen steht wohl der innige Wunsch der 68iger, dass die kommunistische Partei Chinas doch bitte endlich die Vormachtstellung der USA – bzw. des Westen/der freien Welt – ersetzte.
    ____________

    >>Warum wurde Thorium Molten Salt nicht weiter entwickelt?<<

    Wird er doch; und zwar hier:

    http://www.gen-4.org/

    Kanada hat seine Planungen für einen entsprechenden Reaktor zu gut wie fertig. — Ach ja; ich zahle in Montréal umgerechnet etwa 2-3 €-Cent die KW/h: Bei knapp über 30 Mio. Einwohnern unterhält Kanada ja auch 18 Reaktoren (Deutschland theoretisch 17). 😉

  103. #102
    Werte Graue Eminenz,

    schauen sie bitte bei EIKE mal rein und sie werden erstaunt sein. Manchmal können auch Graue Eminenzen noch was lernen.

  104. guter brief danke!

    zwei fragen dazu:

    „statistische Mittelwerte nicht “geschützt” werden können.“

    das verstehe ich nicht. bitte um erläuterung.

    was sind rekombinatoren?

  105. @ amenschwuiibleim:

    SRY, das war ein Missverständnis! Ich hatte das ironisch gemeint und mich offensichtlich diesbezüglich nicht Recht ausgedrückt!

  106. Lorbas (14:54) :
    >>Russian marine vs Somalia pirates<<

    Nix Prinzipielles gegen die Aktion: So geht man seit Jeher mit Piraten um. Aber was; um Gottes Willen; veranstalten die Iwans denn da für einen Feuerzauber? — So etwas nennt man ich Fachkreisen texanisches Abmunitionieren! 😉

  107. @ Graue Eminenz

    ich zahle in Montréal umgerechnet etwa 2-3 €-Cent die KW/h

    kannst du dazu irgendwas verlinken, denn diesen kampfpreis müsste ich schwarz auf weiss sehen, um es zu glauben.

    wenn ich mir nämlich die strompreise für haushalte bei den amis ansehe, z.b.

    http://www.eia.gov/cneaf/electricity/epm/table5_6_a.html

    dann schwanken die je nach region beträchtlich und gerade die neuenglandstaaten (nähe zu canada) sind mit am teuersten, z.b. maine 16 US-ct je kwh.

    selbst im bundesstaat washington liegt die kwh laut obiger tabelle bei 8 US-ct, obwohl dort stromerzeugung aus wasserkraft vorherrscht.

    http://en.wikipedia.org/wiki/Economy_of_Washington_%28U.S._state%29

    Washington is the leading producer of hydroelectric power in the U.S., and hydroelectricity makes up nearly three-fourths of the state’s electric generation.

  108. An diesem Artikel sieht man mal wieder, wie schnell auch Menschen mit einer wissenschaftlichen Ausbildung in eine einseitige, ideologische Argumentation abfallen. Ich wünschte, PI würde hier mehr von Leuten veröffentlichen, die einerseits willens sind, Sachverhalte kritisch und ohne Scheuklappen darzustellen, andererseits aber nicht ideologisch verblendet sind und gewichtige Aspekte der Realität nach Belieben ausblenden. Hier die Klimatheorien eines Dipl.-Chemikers (der eben kein Klimaforscher ist!) als absolute Wahrheit darzustellen, finde ich ziemlich mutig. Dr. Penner erklärt uns die Welt … ist so ein offener Brief es wirklich wert, hier veröffentlicht zu werden? Ich finde, der potenzielle Schaden bei kritischen Lesern überwiegt bei weitem den „Nutzen“.

    Was natürlich nichts daran ändert, dass Angela Merkel aus verschiedenen Gründen den Staat ruiniert und dafür auch Verantwortung trägt und dafür büßen sollte, wenn sich die absehbaren Entwicklungen einstellen.

  109. Schade, dass es nun um persönliche Differenzen geht.

    Aber das kann
    Reiner Zufall
    sein.

    Ich lese lieber Beiträge, die sich mit dem Thema beschäftigen.
    Persönliche Anfeindungen finde ich nicht gut hier.

  110. agentjoerg (15:25):
    >>@ Graue Eminenz: kannst du dazu irgendwas verlinken, denn diesen kampfpreis müsste ich schwarz auf weiss sehen, um es zu glauben. … wenn ich mir nämlich die strompreise für haushalte bei den amis ansehe … <<

    Ich finde jetzt auf die Schnelle keinen Link, ich sehe allerdings meine (zweimonatige – monatlich würde sich nicht lohnen!) Stromrechnung. 😉
    .
    Zugegeben: In Québec ist der Strom exorbitant billig und diese Provinz versorgt dann auch noch Ontario und andere Nachbarprovinzen sowie benachbarte US-Bundesstaaten mit (zu höheren Preisen; versteht sich 😉 ).

    Vielleicht erklärt das Folgende ja auch manches, bzw. ist ein Hinweis auf die Realität (im Raum Montréal gibt es allein 2 große Alu-Schmelzereien, die bekanntlich riesige Energiefresser sind):

    http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_gr%C3%B6%C3%9Ften_Aluminiumproduzenten

  111. „Unsere“ ex-FDJ Sekretärin und IM Erika hat schon x-mal bewiesen, daß sie als letze Rache von Erich zu betrachten ist. Viele Hinweise dafür findet man in ihrem Lebenslauf. Warum sind viele dokumente aus ihrem Werdegang in der DDR nicht mehr auffindbar?

  112. agentjoerg (15:25):
    >>… gerade die neuenglandstaaten (nähe zu canada) sind mit am teuersten, z.b. maine 16 US-ct je kwh.<<

    Die Neu-England-Staaten sind auch die Staaten der USA, die am sozialistischsten sind und Unmengen an Geld für erneuerbare, etc. Energien zum Fenster hinauswerfen. Ohne den billigen Strom aus Québec würden da so manche längst im Dunklen sitzen, fürchte ich.
    .
    Im Übrigen sind 16 US-ct je KW/h ja für deutsche Verhältnisse auch noch sehr wenig (~ 1/3, oder?)

  113. #30 frundsi (18. Jun 2011 12:17)

    Sehr guter Beitrag!!

    Allerdings hat Erika nichts mit Luzifer zu tun. Erika ist nur eine rücksichtlose Stasi-Geburt, sonst nichts!

  114. @#49 RChandler (18. Jun 2011 12:43)

    Man kann nicht alles den Linken in die Schuhe schieben, um von der Tatsache abzulenken, das in allen Umfragen etwa 80% gegen Atomkraftwerke sind. Sind das jetzt plötlich alles Linke?

    Würden Sie uns mal verraten, was DAS bitte für „Umfragen“ sein sollen? Woher haben Sie diese Zahl.. und wie verifizieren Sie sie?? ICH.. bezweifel…bestreite das, dass angeblich 80% der Deutschen für den Ausstieg sind… und nur weil der Herr Güllner und sein SPD-höriges Institut..oder auf der anderen Seite die Allensbacher solche politisch gewünschten Phantasiezahlen kolportieren, muss man ja noch nihct darauf reinfallen… M.E. sollte der Atomausstieg durch einen richtigen Volksentscheid entschieden werden… aber DAS wollen GRÜNE (andere Blockflötenparteien ebensowenig) seltsamerweise ja auch nicht… sind sich ihrer 80% wohl doch nicht so sicher?

  115. @94 „aus die Maus“: Nein du kleine Maus, ich bin zwar ein Atom-Gegner, aber ich bin ebenso ein Moslem-Gegner. Und auch wenn ich hier Schwule verteidigt habe, ich bin selber nicht schwul. Ich treibe es stattdessen mit Tieren, z.B. mit Elefanten, Giraffen, Ziegen, Hühnern, Puten und Wellensittichen. Zufrieden?

  116. @ #132 graue eminenz
    und wieder der rückgriff auf „wahrscheinlichkeiten“. fukushima barg auch ein nur „theoretisches risiko“. mag deine a380 auch nicht bis zum kern vordringen…ob der reaktor danach noch kontrollierbar ist, ist eine frage, die bisher niemand beantworten kann (außer dr penner natürlich)-und wenn ich hier aus dem fenster schaue…sieht man nicht einmal mehr etwas von deiner atomaren zukunftsvision, denn der thtr in uentrop ist nahezu vollständig zurückgebaut und es wird nurmehr konventionell energie erzeugt. warum eigentlich? er wurde uns doch damals als die goldmilcheierlegende wollmilchsau verkauft. das problem bleibt immer das gleiche: was sich in der theorie so schön liest, ist so nicht realisierbar. und was realisiert werden kann, dass ist nicht sicher zu betreiben. wie übrigens keine technische anlage. aber anders als bei chemische anlagen kann ich bei kerntechnischen nur schwer risiken abschätzen und eingrenzen. nenne mir doch bitte ein beispiel, wo ein chemieunfall ein auch nur ein ähnlich verheerendes desaster hinterlassen hat wie tschernobyl oder jetzt fukushima? und das für jahrzehnte oder jahrhunderte?

  117. #67 Irish_boy_with_german_Father (18. Jun 2011 13:02)

    #56 Israel_Hands (18. Jun 2011 12:54)

    #119 WahrerSozialDemokrat (18. Jun 2011 14:39)

    #56 Israel_Hands (18. Jun 2011 12:54)

    Danke für die Tipps!

    Sich gegen den Mainstream zu bewegen verlangt höchste geistige Anstrengug. Man muss den Koran lesen und zahllose Suren pauken, man muss sich in die Geschichte des nahen Ostens vertiefen, man muss einen Crash-Kurs in Physik absolvieren …
    Kein Wunder, dass viele sich lieber mit dem Mainstream treiben lassen 🙂 .

  118. #142 Israel_Hands (18. Jun 2011 16:08)

    … Sich gegen den Mainstream zu bewegen verlangt höchste geistige Anstrengung … Geschichte des Nahen Ostens …

    (Bin schon müde vom vielen Lernen …)

  119. @141 „teermaschine“: Du hast vollkommen recht!! Gut, dass es hier auch vernünftige Zeitgenossen gibt. Es ist erschreckend, wie weltfremd hier einige sind, vermutlich war für die „graue Eminenz“ selbst Tschernobyl nur halb so schlimm, alles Hysterie und Propaganda der Öko-Lobby…

  120. @#60 NigelF

    Was ist daran Unsinn?

    Es muss nicht preisgünstig und 100% sicher sein damit dieser Satz stimmt, es reicht wenn er günstigER und sicherER als alle anderen Alternativen ist, sodass man ihn als den sicherSTEN und preisgünstigSTEN Strom bezeichnen kann.
    Also stimmt dieser Satz. Man merkt Sie haben keinen Bezug zu einer logischen Denkweise.

    Ja, und der Islam ist ja nicht zu 100% friedlich, sondern nur friedlichER. Und dann stimmt der Satz.

    Aber Sie verstehen sowieso nicht worum es mir eigentlich geht. Es ist das gleiche Klischee hier bei PI. Das selbe Schubladendenken was viele (gottseidank nicht alle hier) den Linken vorwerfen (islamkritisch = Nazi) begehen sie selber. Nur weil Grüne gegen Atomstrom und für Bio sind, nehmen viele aus Prinzip die Gegenposition ein. Was für ein Quatsch. Das ist der gleiche dumme Blödsinn, warum man in Deutschland nicht »Autobahn« sagen darf.

    Davon abgesehen. Atomstrom ist weder beherrschbar und schon gar nicht zu verantworten. Unsere Kinder und Kindeskinder werden sich für den Müll bedanken. Die Islamisten für die tollen Terrorziele der Meiler und günstig ist es schon mal gar nicht. Man nehme bloß die Folgekosten von Tschernobyl und Fukushima. Unbezahlbar! Unkalkulierbar! Unberechenbar!

    Atomstrom ist Käse, selbst wenn Sozis, Grüne und Antifa das auch so sehen.

  121. freiheitsliebender (15:29):
    >>An diesem Artikel sieht man mal wieder, wie schnell auch Menschen mit einer wissenschaftlichen Ausbildung in eine einseitige, ideologische Argumentation abfallen. (…) Hier die Klimatheorien eines Dipl.-Chemikers (der eben kein Klimaforscher ist!) als absolute Wahrheit darzustellen, finde ich ziemlich mutig.<<

    Ach, Gottchen; es gibt etliche Klimaforscher, Meteorologen und andere Naturwissenschaftler, die immer wieder und ganz klar die hauptsächlich von Politikern, Lügnern, Scharlatanen, Profiteuren, Soziologen, Kindergärtnerinnen, etc. kolportierte angebliche anthropogene Erderwärmung durch CO² widerlegt haben. — Jeder halbwegs gebildete Mensch weiß, dass die Klimahysterie ein Popanz, eine aufgeblasene Lügengeschichte und ein Riesenbetrug ist; und das Nix – aber auch Garnix – Gehaltvolles daran ist.
    ______________

    >>Dr. Penner erklärt uns die Welt … ist so ein offener Brief es wirklich wert, hier veröffentlicht zu werden? Ich finde, der potenzielle Schaden bei kritischen Lesern überwiegt bei weitem den “Nutzen”.<<

    Wenn Sie die Klimadauerlügenberieselung der PC-Medien bevorzugen, sind Sie vielleicht grundsätzlich im falschen Blog. Wenn Sie zudem diejenigen, die am Beitrag des Dr Penner etwas herumzunörgeln haben (also sich selbst), als „kritische Leser bezeichnen, dann sind Sie wohlmöglich in meinen Augen auch nicht mehr als ein dämlicher Kritikaster, bei dem die PC-links-grün Dauerpenetration bereits zu einer fortgeschrittenen Bewusstseinstrübung; wenn nicht Gehirnerweichung; geführt hat.

  122. nein, die kernenergie kann und wird nicht unsere zukunft sein. und ob es die kernfusion sein wird…ist sehr fraglich. aber mit der sonne haben wir doch einen potenten energielieferanten frei haus! dazu die geothermie und für einen begrenzten zeitraum fossile energieträger ( die letztlich nichts anderes als gespeicherte sonnenenergie darstellen)…da sieht die zukunft so schlecht nicht aus. zumal…sollte es wirklich zum prognostizierten atom-revival kommen und jede wald und wiesendiktatur eigene akws betreiben…ist der nächste gau vorhersehbar. nur hoffentlich weit weg von uns. und dann werden nach und nach andere länder unserem beispiel folgen, wenn wir den ausstieg umgesetzt haben.

  123. @ Graue Eminenz

    verlink mal deine stromrechnung (oder ’ne andere quelle), wenn’s geht, so dass man den preis pro kwh in quebec sehen kann.

    die akw-gegner sollen es schwarz auf weiss sehen, was für strompreise möglich sind.

    in D kostet mich der haushaltstrom 25 ct am tag und 16 ct in der nacht. ein freund von mir arbeitet bei einem automobilzulieferer und die zahlen 7,5 ct pro kwh. spezielle verbraucher (alu, stahl, chemie etc.) haben mit sicherheit noch niedrigere tarife, die aber wohl nicht mit denen in canada konkurrieren können.

    dass die industrie in canada mit dem konkurrenzlos billigen strom aus wasserkraft versorgt wird, ist klar. was mich aber wirklich wundert, ist der niedrige preis für haushaltsstrom.

    leute, die in F wohnen, haben hier bei PI geschrieben, dass sie 8 ct je kwh bezahlen. das kann ich nicht nachprüfen, muss ich also glauben.

    deshalb wäre eine quelle für den strompreis in CA klasse.

  124. #62 JeSuis (18. Jun 2011 12:59)
    OT

    »Freiheit«
    will Oberbürgermeisterin anzeigen…“

    ††††††††††††††††††††††††††††††††††††††††††††††

    Das ist die einzig richtige Antwort auf solche Unverschämtheiten !
    Vor allem sollten die Freiheitler, wenn sie denn mal raus unters Volk kommen, zB mit Infoständen genau auf diese „Einzelfälle“ aufmerksam machen. Das wird für viele ein AHA- Erlebnis sein. 😉

  125. #145 Loge

    Ja, und der Islam ist ja nicht zu 100% friedlich, sondern nur friedlichER. Und dann stimmt der Satz.

    Nein, ihr Gegenbeweis ergibt gar keinen Sinn. Als welche andere Religion ist der Islam den friedlichER???
    Atomstrom ist günstigER als alle anderen. Islam ist aber keineswegs friedlichER als irgendetwas.

  126. teermaschine (16:06):
    >>fukushima barg auch ein nur “theoretisches risiko”.<<

    Zunächsteinmal hat es in Fukushima durch die Schwierigkeiten in mehreren Reaktoren NULL Tote gegeben. Der Grund für diese Schwierigkeiten war allerdings ein Erdbeben der Stärke 9 (das drittstärkste je gemessene) und ein wenige Minuten danach eingetretener Tsunami mit einer Scheitelhöhe von 20 Metern.
    .
    Wenn Sie dieses Horrorszenario als “theoretisches Risiko” annehmen, mit der man die Kernenergie insgesamt betrachten sollte, haben Sie – mit Verlaub – nicht alle Tassen im Schrank.
    _____________
    >>was realisiert werden kann, dass ist nicht sicher zu betreiben. wie übrigens keine technische anlage. aber anders als bei chemische anlagen kann ich bei kerntechnischen nur schwer risiken abschätzen und eingrenzen.<<

    Kann es sein, dass Sie von Naturwissenschaft und technischem Anlagenbau und von Verfahrenstechnik insgesamt – sagen wir – eher rudimentäre Kenntnisse haben?
    ________________

    >>nenne mir doch bitte ein beispiel, wo ein chemieunfall ein auch nur ein ähnlich verheerendes desaster hinterlassen hat wie tschernobyl oder jetzt fukushima?<<

    Das habe ich doch schon lange: Seveso, Bopal, … und es gibt etliche andere Beispiele mit insgesamt Millionen von Toten und Erbstörungen über Generationen und auf Jahrzehnte verseuchte Gebiete.
    ______________

    >>… und das für jahrzehnte oder jahrhunderte?<<

    Jahrzehnte? Jahrhunderte? — Wo sind eigentlich all die Sarkophage über Hiroshima und Nagasaki? — Oder leben dort nicht Millionen von Menschen in prosperierenden Regionen?
    .
    Anders formuliert: Ich denke, Ihre hysterische Angst vor der ach so diabolischen „Atomstrahlung“ ist eher aus einem Märchenbuch entnommen als dass sie auch irgendwelchen Tatsachen beruhte. Die natürliche Strahlung im Erzgebirge ist übrigens 4mal so hoch, wie die in der vorsorglich und temporär eingerichteten Evakuierungszone bei Fukushima. Selbst in Paris ist sie noch 3mal so hoch!
    .
    Ihre und der deutschen links-grün-faschistisch gleichgeschalteten „Atom-Katastrophe“ von Fukushima hat es nie gegeben; sie existiert nicht!!! — Dr Penner hat in seinem obigen Beitrag in jeder Hinsicht völlig Recht!!!

  127. Rolf West (16:31):
    >>Mal ein Hinweils an alle Atom-Fanatiker hier: Erstens seit Ihr mit eurer Meinung ziemlich einsam in D …<<

    Nur weil es „Atom“-Hysteriker und Ausstiegsfanatiker im üblichen 68iger links-grünen faschistischen Geist gibt, heißt dass nicht, dass sachliche Befürworter der Zukunftstechnologie Kernkraft nun auch noch Fanatiker sein müssten: Man sollte nie von sich auf andere schließen!
    _________

    >>… zweitens will selbst die Partei “Die Freiheit” hin zu den “grünen Energien”<<

    Na; das ist jawohl jetzt das durchschlagskräftigste Argument gegen die Kernenergie, oder wie?
    .
    Nee, iss schon klar; die gesamte zivilisierte und industrialisierte Welt sind in der Kernenergie die Zukunft. Da darf natürlich nicht eine einzige Partei in Germanistan auch diese Ansicht vertreten, gell?

  128. teermaschine (16:21):
    >>nein, die kernenergie kann und wird nicht unsere zukunft sein.<<

    Für Germanistan gesprochen, mögen Sie hier wohl Recht haben – was aber damit zusammenhängt dass, wenn das Land so weiter macht, es sowieso keine Zukunft mehr haben wird. Ansonsten sieht – wie gesagt/geschrieben – der Rest der zivilisierten und industrialisierten Welt diese Sache ganz anders als Sie; also als jemand, der offensichtlich von naturwissenschaftlichen und verfahrenstechnischen Dingen weit weniger als nur nicht beleckt ist.

  129. agentjoerg (16:21):
    >>@ Graue Eminenz: leute, die in F wohnen, haben hier bei PI geschrieben, dass sie 8 ct je kwh bezahlen. das kann ich nicht nachprüfen, muss ich also glauben.<<

    Musst mir (für heute) auch erstmal glauben. 😉
    .
    Heizen mit Strom ist in Frankreich ja übrigens auch völlig normal und so ist es hier in Kanada. Allerdings – auch wenn Montréal z.B. ungefähr auf der Höhe von Marseille liegt – sind die Winter hier bedeutend kälter und länger als in Frankreich!
    .
    Ich zahle sommers ($-Can) 0.0126 und winters Dez – März (0.0621) pro KW/h als residental *.

    Guckst Du hier:

    http://www.hydroquebec.com/residential/tarif-residentiel.html#tarif-dm

    * Ich glaube, denn meine Frau macht das für Zuhause. 😉

  130. Sobald jemand wie Wolf sachliche Kritik an diesem Blog und seinen Beiträgen vorträgt, kommt es zu persönlichen Anfeidungen sowie der aggressiv vorgetragenen Empfehlung, den Blog nicht mehr zu besuchen.
    Ich stimme mit Wolf darüber überein, dass in diesem Blog sich offen homophobe Artikel wiederfinden und sie mich stören. Frankfurter und Herr Stürzenberger schreiben meist-inhaltlich wie handwerklich gesehen- gute Artikel. Doch in letzter Zeit mehren mehren sich die Artikel mit sehr provinziellen Anstrich, die keinen geistigen Nachhall erzeugen. Warum sollte man denn keine Kritik üben dürfen? Und wer „schwul“ als Schimpfwort verwendet, delegitimiert sich von alleine.

  131. @ #155 graue eminenz
    ihre metamorphose schreitet ja rasch voran. nur ist noch nicht abzusehen, ob aus dem komiker nun ein volltrottel oder nur eine trübe tasse wird. wie dem auch sei…mag man den unbekümmerten umgang mit strahlender materie einer madame curie noch nachsehen…sie wusste es halt nicht besser…sie sollten mit der biologischen potenz vertrauter sein. aber…ihrem bruder im geiste gleich…ignorieren sie wie dr penner geflissentlich alle nicht ins bild passenden wissenschaftlichen erkenntnisse. und…da sie schon fast penetrant auf ihr „fachwissen im bereich verfahrenstechnik“ hinweisen…gehe ich mal davon aus, dass sie auch zu der sorte sicherheitsingenieur gehören, die störfallprotokolle eher unwillig abfassen und überhaupt jede form der dokumentation für firlefanz halten. bleibt zu hoffen, dass gestalten wie sie alsbald das zeitliche segnen, ohne allzu grossen schaden angerichtet zu haben.

  132. #25 Held (18. Jun 2011 12:13)

    Atomkraftanlagen können vor Terroristen niemals gänzlich geschützt werden.

    Wolkenkratzer können vor Terroristen niemals gänzlich geschützt werden. Für den Ausstieg aus der Stahlbetonindustrie! Jedem seine Lehmhütte im Rotwingürtel!

    Autobusse können vor Terroristen niemals gänzlich geschützt werden, Vorortzüge können vor Terroristen niemals gänzlich geschützt werden, U-Bahnen können vor Terroristen niemals gänzlich geschützt werden. Jedem sein Fahrrad, wie bei Onkel Mao!

    Flugzeuge können vor Terroristen niemals gänzlich geschützt werden. Jedem sein Paddelboot über deb Ozean!

    Sie Held, Sie. :mrgreen:

  133. #Graue Eminenz

    Danke für Ihre unermüdliche Arbeit!

    Aber die Anti-Atom-Beton-Vollpfosten (um es mal freundlich auszudrücken) können schlicht und einfach nicht verstehen, warum nicht die ganze Welt der Deutschen Atom-Angst huldigt!

    Ich habe schon lange aufgegeben mit denen zu diskutieren. Aber sehr schön zu sehn, wie Sie jeden einzeln aushebeln.

    Ich sag mal so, die Einsicht wird noch kommen, aber sie wird teuer bezahlt werden und viele Menschen in Armut stürzen. Ist aber letztendlich auch nur ein kleines Puzzelteil des bevorstehenden gesamt-europäischen Desasters. Streng genommen braucht es eine Art Gesamt-Reset, dafür müssen aber erst alle Lügengebäude fallen, ob da Argumente alleine helfen, glaube ich nicht mehr, da helfen nur noch Tatsachen und die werden von alleine kommen…

  134. @161 Osiris Iffla

    An Ihren Ausführungen ist nichts falsch. Aber Häuser,Busse sind lokal begrenzt. Atomanlagen sind es nicht, das hat eine ganz andere Dimension.

  135. @ #152 Graue Eminenz

    Ihre und der deutschen links-grün-faschistisch gleichgeschalteten „Atom-Katastrophe“ von Fukushima hat es nie gegeben; sie existiert nicht!!! — Dr Penner hat in seinem obigen Beitrag in jeder Hinsicht völlig Recht!!!

    Sind Sie bloß unterbelichtet, oder bereits verstrahlt?

  136. @ #150 NigelF

    „Ja, und der Islam ist ja nicht zu 100% friedlich, sondern nur friedlichER. Und dann stimmt der Satz.“

    Nein, ihr Gegenbeweis ergibt gar keinen Sinn. Als welche andere Religion ist der Islam den friedlichER???
    Atomstrom ist günstigER als alle anderen. Islam ist aber keineswegs friedlichER als irgendetwas.

    Schon mal was von Ironie gehört?

  137. #157 Held (18. Jun 2011 17:08)

    Langsam geht mir die ewige Homophobie-Diskussion echt auf den Keks, es gibt je keinen Artikel mehr, wo nicht irgendein Bedenkenträger dazu „Stellung“ meint beziehen zu müssen und das obwohl es noch nicht mal Thema des Artikels ist… Wo es hingehört meinetwegen… aber ansonsten habt ihr doch echt alle einen an der Waffel… Fragt sich nur wer hier eine Phobie hat…

    Sorry, musste mal sein…

  138. teermaschine (17:21):
    >>@ graue eminenz: ihre metamorphose schreitet ja rasch voran. nur ist noch nicht abzusehen, ob aus dem komiker nun ein volltrottel …<<

    Wahrlich; Ihre sachlichen Argumente gegen die naturschonende und zukünftige Kernenergie werden immer stichhaltiger. Weiter so und Sie überzeugen mich noch!
    ___________

    >>… ignorieren sie wie dr penner geflissentlich alle nicht ins bild passenden wissenschaftlichen erkenntnisse.<<

    Und welche „wissenschaftlichen“ Erkenntnisse wären das? — Oder meinen Sie etwa, das das, was C. Roth oder der Altkommunist und Soziologe Trittin von sich geben, wäre auch nur irgendwie wissenschaftlich untermauert? — Das allerdings, was Herr Dr Penner im obigen Beitrag schreibt, ist wissenschaftlich untermauert und eben von solchem Sachverstand und weniger von Hysterie, Dogmatik und 68iger-Zerstörungsromantik getragen!
    ______________

    >>… bleibt zu hoffen, dass gestalten wie sie alsbald das zeitliche segnen, ohne allzu grossen schaden angerichtet zu haben.<<

    Sie wünschen also meinen Tod? Vielleicht wollen Sie und Ihre links-grün faschistischen Freunde da auch noch ein bisschen nachhelfen, ja? — Gemach, gemach; mein Freund: Ich bin Jahrgang 1970, außerdem Reserveoffizier der Fallschirmjäger (mit versch. Kommando-Jäger-Ausbildungen) und wohlmöglich aus einem ganz anderem Holz geschnitzt, als solche Grünschnabel wie Sie sich das vielleicht überhaupt nur vorstellen können. Im Übrigen leite ich hier in Montréal meine eigene Baufirma — wenn Sie mir da ans Leder wollen, müssen Sie erstmal mit meinen Arbeitern vorlieb nehmen. Viel Spaß dabei! :mrgreen:

    😆 … Idioten gibt’s; das gibt’s gar nicht! 🙄

  139. @WahrerSozialDemokrat

    Mir gehen mir diese homophoben Artikel auf die Nerven. Die Diskussion ergab sich aufgrund des doch sehr schwankenden Niveaus mancher Beiträge-vgl. Diskussion oben

  140. Held (17:53):
    >>Mir gehen mir diese homophoben Artikel auf die Nerven.<<

    Eine kritische Bertachtung der ewigen und penetranten Zurschaustellung allerlei sexuellen Minderheitsverhaltens – auch und insbesondere durch Steuergelder und gegenüber Kindern an staatlichen Schulen – ist nicht homophob und auch keine „Hetze“! — Wie PC-gehirn-gewaschen muss man eigentlich sein, um solche ewig gestrigen Parolen und Plattitüden derart eifrig nach zu plappern?

  141. Stimme dem offenen Brief 100 % zu.

    Es stimmt in Deutschland ist eine Mehrheit gegen Atomkraft. Das muss man in einer Demokratie hinnehmen.

    Allerdings wurden das Für und Wider nicht abgewogen und diskutiert. In den Medien gibt es nur eine einseitige Meinungsmache. Atomkraftbefürworter werden diffamiert.

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/haessliche_rsche/

    Der Prozess zum Beschluss war im höchsten Maße undemokratisch. So ist auch der Beschluss nicht nur unvernünftig, sondern auch undemokratisch.

    Erst wenn auch der Prozess demokratisch ist und das Volk objektiv aufgeklärt ist und dann dennoch in einer Volksabtimmung gegen die Atomkraft stimmt, muss man das hinnehmen.

    Merkel ist das trojanische Pferd des Totalitarismus.

  142. @ #167 graue eminenz
    wenigstens hast du jetzt eine offene frage beantwortet: es war nicht die trübe tasse. aber ein rechter held bist du…was du alles kannst…und weisst…und warst…und bist…und alle deine arbeiter schlagen sich ungefragt für dich…werfen sich aufopferungsvoll für dich, ihren chef in die schussbahn…also so lächerlich hat sich hier noch keiner gemacht. du bist ja ein richtiger dummschwätzer…und dazu einer ohne jegliches selbstbewusstsein. du armer tropf!

  143. #161

    Stimme ich auch zu.

    Man müsste aus allem aussteigen, alles abschaffen und alles verbieten, nur dann ist man sicher. 🙂 Und nicht ausatmen wegen CO2.

  144. Werte Graue Eminenz,

    ich möchte heute nicht in ihre Schusslinie geraten. Jetzt haben sie die Teermaschine auch noch versenkt. Respekt!

  145. man traut seinen augen nicht bei diesem hammer-artikel in der WO:

    http://www.welt.de/politik/ausland/article13437092/Warum-sich-Oesthammar-ueber-radioaktiven-Muell-freut.html

    Die Fraktion der Nuklear-Fans erreichte im vergangenen Jahr mit 52 Prozent ihren Höchststand, während die Kritiker nunmehr bei 30 Prozent dümpeln.

    Die Kohlendioxid-Bilanz kann sich sehen lassen: Im Vergleich zum EU-Durchschnitt benötigt Schweden nur halb soviel fossile Energie zur Strom- und Wärmeproduktion.

    Alle sollen teilhaben, mitreden, mitentscheiden dürfen. „Wir sagen den Leuten ganz offen, was wir vorhaben und wie wir es machen wollen“, sagt Thegeström. „Wir haben einen echten Dialog.“

    wir haben einen echten dialog. davon kann man in D nur träumen.

  146. @170 Graue Eminenz

    Ich glaube Minderheiten haben dieselben Rechte wie Mehrheiten. Und wie viele tragen denn etwas zur Schau?
    Parolen der Mehrheit das trifft es ganz gut. Aber bloß weil sich Fliegen auf die Scheiße setzen,muss ich nicht auch davon essen. Auch wenn die Mehrheit gegen eine Minderheit ist,ich bin es nicht.

  147. #172 teermaschine (18. Jun 2011 18:09)

    Der arme Tropf sind wohl eher Sie!

    #Graue Eminenz hat auf Ihren unverschämten Angriff mit Humor geantwortet. Allerdings mit wahren Humor. 😉

    Außer Beleidigungen haben Sie doch bisher nichts Sachliches zu bieten, aber groß die Klappe aufreißen…

  148. teermaschine (18:09):
    >>@ graue eminenz: …und alle deine arbeiter schlagen sich ungefragt für dich…werfen sich aufopferungsvoll für dich, ihren chef in die schussbahn…<<

    Ja; so wie ich es jeden Tag für sie tue. Haben Sie damit ein Problem?
    ______________

    >>… du bist ja ein richtiger dummschwätzer…und dazu einer ohne jegliches selbstbewusstsein. du armer tropf!<<

    Hatte ich es Ihnen nicht schon mal geschrieben? — Wenn nicht, dann nochmal: Man soll nicht von sich auf andere schließen! Sie toller und so überzeugender „Atomkraft“-Gegner und Nachplapperer des grün-faschistischen Unsinns.
    _____________

    P.S.: Ihre Dauerkleinschreibweise im Stil der RAF und selbsternannten Antifa lässt neben Ihren weniger argumentativen denn emotionalen Argumentationsweisen schon sehr tief blicken. Wenn Sie denn eine Teermaschine sind, passen Sie mal besser auf, dass man Sie nicht wohlmöglich teeren und federn könnte; insbesondere dann, wenn Sie mir so heiß und innig den Tod wünschen:

    #160 teermaschine (17:21): @ #155 graue eminenz: … bleibt zu hoffen, dass gestalten wie sie alsbald das zeitliche segnen …

  149. Zu „Teermaschine“: Also man wünscht erstmal niemandem den Tod. Allerdings erkenne ich hier erhitzte Gemüter, die sich beruhigen sollten. Ich schaue mir gern beide Seiten an, das Pro und das Contra. Was Fakten sind oder auch nicht, werde ich mir bei diesem Thema verkneifen, weil mir einfach die Bildung in Atomphysik fehlt. Aber in den 80ern war es der „Saure Regen“, dann in den 90ern das „Ozonloch“, nun die „Klimakatastrophe“ und wenn man den Massenmedien glauben schenkt, die mich ja bezahlen 😀 – fliegt in Kürze ein KKW in Deutschland in die Luft, egal welches. Bis vor kurzem waren diese aber noch sicher, so sagte oder glaubte man? Wer weiß es? Ich sehe nur viele Nebelkerzen.

  150. #163 Held (18. Jun 2011 17:36)

    Ich wollte damit sagen: NICHTS kann man schützen. Mit dem Anschlagsschutzargument erreichen Sie garnichts. Zählen Sie die Toten.

    s. auch #122 Graue Eminenz (18. Jun 2011 14:46).

    Und was Unfälle / Katastrophen anbelangt: Zählen Sie die Toten sämtlicher Hausunfälle (Strom, Sturz, Brand, Ertrinken in der Badewanne etc.) seit Einführung der Kernkraftenergie, oder sämtlicher Autounfälle, oder was weiß ich, für alle Länder oder Gebiete mit Kernkraftenergie. Und vergleichen Sie mit den Toten der Kernkraft-„Katastrophen“ in derselben Zeit.

    Dann werden Sie zu dem statistischen Schluss kommen, dass Autofahren und Heimbewohnen im Vergleich zur Kernkraft vollkommen unbeherrschbare Technologien sind.

    😀

  151. amenschwuiibleim (18:16):
    >>Werte Graue Eminenz, ich möchte heute nicht in ihre Schusslinie geraten.<<

    Vielleiocht habe ich mich nun schon zweimal falsch und missverständlich ausgedrückt. Daher versuche ich es jetzt zum dritten Mal 😉 : Sie waren noch nicht einmal annähernd irgendwo bei meiner Schusslinie; ganz im Gegenteil: Sie standen mit mir Rücken an Rücken; … während wir beide feuerten!
    😉 🙂

  152. @ graue Eminenz: Wir wissen es ja nun, Sie sind der einzige, der in Sachen Atom voll den Durchblick hat. Alle sind Ihnen dankbar dafür, dass Sie hier schon den ganzen Nachmittag alle zum Atom-Kurs bekehren wollen. Sie sind der Maßstab aller Dinge, Scheiß was auf die anderen hier, die sind alle „linke-Öko-Fschisten“ oder sowas. Es ist ebenso toll, dass sie eine Baufirma in Kanada haben, dass sie mal bei der Bundeswehr waren, dass sie Sarah Palin toll finden und und und. Super Typ, aber mit Verlaub, aber Ihre Selbstüberschätzung erinnert an einen Schwanzvergleich von Pubertierenden.

  153. Held (18:19):
    >>@ Graue Eminenz: Ich glaube Minderheiten haben dieselben Rechte wie Mehrheiten.<<

    Das glaube ich auch. — Allerdings glaube ich nicht, dass es besonders toll ist oder durch Steuergelder bezahlt werden muss, dass ich Broschüren in Schulen verteile, in denen erklärt wird, wie toll es ist, einer Frau in den A*sch zu f*cken. Ich möchte auch nicht, dass ar*chgef*ckte Frauen meinen Kindern in der Schule erzählen, wie toll das doch wäre.
    .
    Genauso wenig möchte ich, dass Homos, Transen oder Sonstwer in öffentlichen Schulen gewissermaßen sexuelle Aufklärung in eigener Sache betreiben. Mit Minderheitenschutz hat das eben Nix zu tun! Ar*chgef*ckte Frauen, die das total toll und als einzige Form der Liebe für sich verstehen, sind sicherlich auch eine Minderheit, aber müssen die damit auch die Schüler noch penetrieren? Weil es ihnen als Minderheit zustände, weil sie eine Minderheit sind?
    .
    Nicht jede daher gelaufene Minderheit kann sich hier zu einer Moralapostel-Diktatur erklären; weder der Islam – noch die Homos! Und schon gar nicht in der Schule!!!!!!

  154. Werte Graue Eminenz,
    sie bemängeln die „Dauerkeleinschreibweise“ einer untergegangenen Teermaschine. Wie ich von einem Mitschüler des Herrn Andreas Baader weiß, hat Herr Baader diese Schreibweise in verschärfter Form (kleinschreibungunddannnochalleszusammen) praktiziert. Die Lehrer standen dem hilflos gegenüber und Herr Baader wurde dann von der Schule verwiesen.
    Es ist unglaublich wie die Spinnerei eines von drei Frauen er(ver)zogenen Trottels immer noch nachwirkt.

  155. #182 Rolf West (18. Jun 2011 18:39)

    …aber Ihre Selbstüberschätzung erinnert an einen Schwanzvergleich von Pubertierenden.

    Jemand, der es nach eigener Aussage..

    #140 Rolf West (18. Jun 2011 16:06)
    Ich treibe es stattdessen mit Tieren, z.B. … Wellensittichen. Zufrieden?

    mit Wellensittichen treibt, kann bei Schwanzvergleichen in der Tat nur verlieren.

  156. Rolf West (18:39):
    >>@ graue Eminenz: (…) Ihre Selbstüberschätzung erinnert an einen Schwanzvergleich von Pubertierenden.<<

    man könnte glauben, Sie haben ein Problem mit einem für Ihr Selbstbewusstsein zu kleinen Schwanz; anders ist Ihr letzter Satz kaum einzuordnen: Wer nämlich nunmal einen großen Schwanz hat, zeigt ich auch … übrigens auch noch lange nach der Pubertät. Andere (und Mohammedaner) haben’s da mehr mit Badehosen, Boxershorts … und heimlich gucken.

  157. #182 Rolf West (18. Jun 2011 18:39)

    @ graue Eminenz: […] Es ist ebenso toll, dass sie eine Baufirma in Kanada haben, dass sie mal bei der Bundeswehr waren, dass sie Sarah Palin toll finden und und und. Super Typ, aber mit Verlaub, aber Ihre Selbstüberschätzung erinnert an einen Schwanzvergleich von Pubertierenden.

    Wie Du Dich hier aufführst, würdest Du bei jedem Schwanzvergleich verlieren, nicht nur gegen Graue Eminenz, sondern auch gegen Palin.

    🙂

  158. damit wäre dann ja auch das Thema Kernenergie abgehakt: Wer Eier (Eierstöcke) hat, ist für die Energie der Zukunft!*
    😉

    *Nicht sooooo ernst gemeint! :mrgreen:

  159. #6 RChandler (18. Jun 2011 11:31)

    Wo sind die Opfer des AKW von Fukushima?

    Wie ist das mit jenen Menschen, die in Tschernobyl geblieben sind? Kerngesund!

    Selbst ein GreenPeace-Aktivist misst die Strahlung vor dem TschernobylReaktor. Ist der nun lebensmüde oder ist die Strahlung nicht so hoch?

  160. KentBrockman (18:34):
    >>Was Fakten sind oder auch nicht, werde ich mir bei diesem Thema verkneifen, weil mir einfach die Bildung in Atomphysik fehlt. <<

    Ein gute Einführung finden Sie hier (einfach mal nen Stündchen Zeitnehmen; vielleicht etwas Käse und einen guten Rotwein anbei):

    http://timms.uni-tuebingen.de/ttimms/Player/PlayClipWMT.aspx?mode=e&start=00:02:27&ref=mms://u-003-stimms03.uni-tuebingen.de/UT_2007/06/05/UT_20070605_001_rvklima_0001.wmv500.wmv&resourceid=UT_20070605_001_rvklima_0001

    Sehr sehenswert! Gerade als Einführung und für Alle, die nicht so Recht wissen oder ihr Wissen über Kernenergie auffrischen wollen!!!! Es handelt sich auch nicht um eine Propaganda der imaginären Atomlobby, sondern um einen sachlichen Vortrag an der Universität Tübingen im Rahmen des Studiums Generale. Langweilig ist er zudem auch nicht!!!

  161. #182 Rolf West (18. Jun 2011 18:39)

    Ich denke, der mit den besseren Argumente gewinnt am Ende.

    Und nicht der mit den besseren Emotionen… 😉

    Am Ende entscheiden aber die Tatsachen und bei denen wird ja langsam ein wenig zurück gerudert. Da bekommen einige in der Politik langsam kalte Füße…

  162. Stimme dem Beitrag von Dr. Penner voll zu. Es darf nicht sein, dass in Deutschland die Debatte um die Kernergietechnik von linksextremistischen Gruenen dominiert wird, die als Erzieher und Sozialarbeiter keine Fachkompetenz aufzuweisen haben. Wir Deutsche sollten endlich auf die Leute hören, die von der Sache etwas verstehen. Die CDU muss von unserer Seite attackiert werden, weil sie aus wahltaktischen Gründen von ihrer ursprünglichen Linie, die Laufzeit der Kraftwerke zu verlängern, abgerückt ist. Wenn sich die Fukushima-Hysterie gelegt hat, dann wird sich zeigen, dass die CDU gegenüber ihren Wählern wortbrüchig geworden ist. Gewählt wurde die CDU nämlich, weil man sich von ihr versprach, dass sie eine Energiepolitik verfolgt, die den Industriestandort Deutschland konkurrenzfähig erhält.

    Wortbrüchig ist die CDU auch in der Frage des EU-Beitritts der Türkei, denn sonst würde sie es nicht dulden, dass ein Polenz als von der CDU bestellter Ausschussvorsitzender genau diesen Beitritt befürwortet.

  163. @ #178 graue eminenz
    ach, jetzt muss ich doch noch mal das wort ergreifen:
    dass kleinschreibung audruck politischer gesinnung sein soll, ist mir neu. gilt dies für alle c64/amigast-user, die damit gross geworden sind?
    mitnichten trachte ich ihnen nach dem leben! das habe ich auch nirgends geschrieben. ich wollte nur zum ausdruck bringen, dass bestimmte probleme und fragen einer biologischen lösung bedürfen, da sie sich einer argumentativen verschliessen. dazu zählt sicher ihre ignorante starrsinnigkeit. wie könnte ich auch bestehen vor einem solchen mann wie sie: kampferprobt, umringt von todesmutigen, lohnabhängigen mitstreitern…die zusammen mit ihrem chef und meister knietief in kanadischem ölschiefer watend zum streite die trommel schlagen. rücken an rücken widerstehen sie den ökofaschistischen angriffswellen! für wahr, sie tragen ihren nick zu recht!

  164. #13 RChandler (18. Jun 2011 11:45)

    Dieser Blog ist auch mit Atomstrom groß geworden. Hier wurden Windmühlen und Sonnen- kollektoren schon kritisiert, da kannten Sie PI noch gar nicht.

  165. Die Teermaschine hat einen Volltreffer erhalten! Der Beitrag # 194 erinnert mich an DAS BOOT, wo man beim Untergang eines getroffenen Schiffes das Bersten der Spanten hört.

  166. #20 Cendrillon (18. Jun 2011 12:03)

    Schon wieder eine Iquisition! 4:1 gegen Norbert Bolz. Lindner und Krumbiegel kann man als Dekoration betrachten und in der Pfeife rauchen.

  167. teermaschine (19:19):
    >>@ graue eminenz: … mitnichten trachte ich ihnen nach dem leben!<<

    Na; nun soll ich mich also darüber freuen, dass Sie nur hoffen, dass ich möglichst bald auch ohne Ihr Zutun sterbe, oder wie?
    ____________________

    >>ihre ignorante starrsinnigkeit<<

    Zum Dritten Mal: Man soll nicht von sich auf andere schließen! Oder – vielleicht anders und für sie verständlicher ausgedrückt: Wer im Glashaus sitzt sollte besser im Keller schei*en!
    __________________

    >>… wie könnte ich auch bestehen vor einem solchen mann wie sie … zusammen mit ihrem chef und meister knietief in kanadischem ölschiefer watend zum streite die trommel schlagen.<<

    Vielleicht habe ich mich unklar ausgedrückt: Ich habe keinen Chef: Es ist MEINE Firma! Es ist eine Baufirma! … Im Übrigen ist flächenmäßig die ach so schlimme Ölförderung hier in Kanada so vernichtend und schrecklich wie ein Hinterhofschrottplatz in Germanistan: Sie können sich wohlmöglich die Dimensionen dieses Landes nicht vorstellen!

  168. Jetzt wird dem deutschen Michel die Quittung dafür serviert, dass er die linken BRD“Eliten“ hat gewähren lassen. Es war klar, dass der mit Schulden finanizierte EU-Wahn, Euro-Wahn, MultikultiWahn usw. mit dem Bankrott des deutschen Volkes enden wird.

    Entwertung von Sparguthaben und
    Altersvorsorge

    Unsere Generation wird erstmals das erleben, was unseren Großeltern mehrmals widerfuhr: die Entwertung von Sparguthaben und Altersvorsorge.
    http://derstandard.at/1308186332434/Griechenland-und-die-Philosophie-des-Geldes

  169. @ #178graue eminenz
    was mich allerdings etwas stutzig macht…ist ihr interesse für die politischen fragen ihrer „verwaisten“ heimat. da locken sie sich mitten in der nacht zum arbeitsfreien? samstag in den deutschen pi-bloc und texten hier alles zu? haben sie nix besseres zu tun? sollten sie sich in ihrer knappen freizeit nicht besser mit kanadischen problemen befassen? ist ja schon ne eigenartige auffassung von integration. naja, gibt nix, was ein deutscher offizier nicht kann. männer wie sie braucht das land: unterbeschäftigtes bw-kampfschwein mit florierendem kanadischem trockenbaubetrieb sucht politischen anschluss!

  170. #22 lunchmob (18. Jun 2011 12:06)

    Sie haben immer noch nicht mitbekommen, daß es Technologien gibt, die den Atommüll verbrennen und die Halbwertszeit auf 500 Jahre herunterdrehen. Es gibt bestimmt noch’ne Technologie die Halbwertszeit weiter zu senken und den Atommüll zu verringern. Diese Technologie wurde an die Chinesen verscherbelt. Die klopfen in zehn Jahren an und schwatzen uns den Atommüll für ’nen Appel und Ei ab. So billig ist in der Geschichte noch keiner an Technologie und Ressourcen gelangt.
    Sie werden keine Technologie erschaffen können die Wind erzeugt. Denn das wäre ein Widerspruch in sich. Zuerst Wind erzeugen und dann damit mittels Windmühlen Strom zu erzeugen. Und die Natur hier lässt den Wind wehen wann sie will. Oder wollen Sie die Natur auch noch „zwingen“. Und es hat, seit die Erde sich dreht, Tag und Nacht gegeben. Oder wollen Sie die Erde anhalten.
    Und was ist mit BIO? Durch EHEC sind bisher real 35 Tote nachgewiesen und über tausend mit lebenslanger Krankheit belastet. Und jeder geht mit Achselzucken drüber hinweg.
    Hätte es die 35 Tote durch AKW gegeben. Alle Grünen ständen Kopf. Und das wäre gar nicht mal übel, wüßte man dann, wer ökofaschistisch tickt.

  171. teermaschine (19:38):
    >>@ graue eminenz: was mich allerdings etwas stutzig macht…ist ihr interesse für die politischen fragen ihrer “verwaisten” heimat. da locken sie sich mitten in der nacht zum arbeitsfreien?<<

    Dass Sie mit naturwissenschaftlichen dingen auf dem Kriegsfuß stehen, ist mir ja schon klar; das bewiesen Ihre ökoreligiösen Glaubensgrundsätze uns irrationalen Dogmen ebenso wie Ihre Hysterie und Todeswünsche meiner Person gegenüber.
    .
    So überrascht es auch nicht, dass Sie die Erde wohl nicht für prinzipiell eine Kugel halten, die mit Eigendrehung um die Sonne zirkuliert. Anderweitig wüssten Sie nämlich, dass die Erde sich so dreht, dass Kanada von der Sonne später beschienen wird als Germanistan.
    .
    Um es deutlicher zu machen: Es ist (Ostküstenzeit; „ET“ – Eastern Time) hier bei mir im Moment mittlerweile ca. 1: 50 nachmittags!
    .
    Nur weil bei Ihnen geistige Dunkelheit herrscht, dürfen Sie das (zum vierten Mal!!) nicht zum Maßstab für andere nehmen!!!! – Wie oft soll ich Ihnen das eigentlich noch sagen/schreiben?

  172. Für Deutsche à la teermaschine: Fpür mich in Kanada ist es in diesem Moment gleich 14:00 nachmittags. Québec liegt 6 Stunden zurück; wenn man so will.

  173. Erst einmal herzlichen Dank an Herrn Dr. Penner für diesen ganz vorzüglichen Brief, der jedoch, wie ich von Prof. Dr. Hankel und seinen zwei Briefen bezüglich der Eurokrise an die Bundeskanzlerin weiß, leider ohne jede Antwort oder gar Konsequenz bleiben wird.

    #82 Graue Eminenz (18. Jun 2011 13:33)

    RChandler (11:31):
    >>Die Mehrheit ist erwiesenermaßen gegen Atomkraftwerke!<<

    Das ist nicht erwiesen; sondern eine Annahme. Eine Volksabstimmung hat es nicht gegeben.

    Bei über neunzig Prozent Ihrer Ausführungen zur Kernenergie kann ich Ihnen bedenkenlos zustimmen, nur was den Ausgang eines möglichen Volksentscheids betrifft, so muß man doch konstatieren:
    In einem Land, in dem bundesweit die Geigerzähler und Jodtabletten ausverkauft sind, wenn in Japan die Strahlungswerte leicht erhöht sind, wo die harmlose Schweinegrippe Menschen massenweise zu Panikreaktionen veranlaßt, wo man bundesweit ganze Städte mit Plakaten zuklebt, daß sich die Frauen vor HIV schützen sollten, indem sie auf die Verwendung von Kondomen bestehen, wobei wir in Deutschland 2009 95 an Aids verstorbene Frauen (inkl. Risikogruppen und Migrantinnen!) hatten, dafür aber allein auf der weiblichen Seite weit über 100.000 Krebstote (die niemanden interessieren), wo Menschen die Apotheken stürmen, um nach Mundschutzen zu fragen, wenn in Guangdong (China) ein paar Leute an SARS erkranken, wo Raucherpausen auf Veranstaltungen von Bürgerinititativen stattfinden, die sich für die Verkehrsberuhigung der Landshuter Allee in München wegen der Feinstaubbelastung stark machen, wo … Nein, ich breche hier ab.
    Daß eine Volksabstimmung über die Kernenergie jetzt mindestens eine Mehrheit von achtzig Prozent für den Ausstieg ergäbe, daran besteht für mich bedauerlicherweise keinerlei Zweifel. Schade, aber in Deutschland wohl unabwendbar …

  174. @ graue Eminenz: keiner kann wissen, dass Sie momentan in Kanada sind. Deshalb brauchen Sie nicht gleich andere für doof zu verkaufen. Allerdings gehören Sie mit Ihrem geistigen Provinzialismus, Ihrem Halbwissen und Ihrer Selbstüberschätzung eher nach Afghanistan oder Pakistan, dort ticken die Leute ähnlich wie sie.
    P.S. Warum den ganzen Tag vor der Kiste hängen, gehen Sie doch mal angeln!

  175. @ _Kritiker_:

    Wohlmöglich haben Sie leider Recht!

    Allerdings müsste eine Volksentscheid wie in der Schweiz eine Folge einer sachlichen Information und Diskussion sein. — Wie das mit der deutschen Medienlandschaft zu bewerkstelligen sein sollte, weiß ich allerdings auch nicht.

  176. #25 Held (18. Jun 2011 12:13)

    Hunderttausende Arbeitsplätze? Und wo entstehen die? In China!
    Wie ist das mit den Solardächern. Ich wette, heute kommen 70% aller neuen Solardächer aus China.
    Und diese Arbeitsplätze, die dann entstehen, werden die dort Arbeitenden verfluchen. Sie werden sagen, da können wir doch gleich in ein Bergwerk gehen.
    Ich wette, in zwei Jahren werden die Chinesen auch Windmühlen liefern.
    Und dann wird dort auch die Zukunftstechnologie entwickelt. Und unsere Nachkommen werden uns verfluchen, weil wir aus Dummheit und Verbohrtheit das Zukunftstechnologiewissen verscherbelt und sie als Sklaven die Schulden abtragen müssen, die eine Frau Merkel aus lauter Machterhalt aus Naivität angehäuft hat.
    Wie war denn das mit EHEC? Erst zwei Laboratorien von chinesischen Universitäten haben herausgefunden, daß 94% der EHEC-Bakterie aus ZentralAfrika stammen und der Rest aus gewöhnlichen hier beheimateten Darmbakterien besteht. Das wäre vor zehn Jahren undenkbar gewesen. Und das ist erst der Anfang, daß die Forschung und Wissenschaft aus Deutschland flieht. Und nun die Energiewende. Jetzt flieht die Technik und Industrie aus Deutschland. Und immer noch haben Leute Tomaten vor den Augen.
    Frau Merkel ist die Nemesis für Deutschland. Und das nur aus purem Machterhalt. Und sie hat schon mitbekommen, daß es mit ihrem Machterhalt nichts wird. Deshalb schaut sie nach ’nem neuen Job um. Den des EU-Oberkommissars als Nachfolger von Barroso hat sie sich ausgeguckt. Super! Dann richtet sie auch die EU zugrunde. Das wäre mir recht. Dann könnten wir unseren Nachkommen die Zinsknechtschaft ersparen.

  177. Rolf West (20:05):
    >>@ graue Eminenz: keiner kann wissen, dass Sie momentan in Kanada sind.<<

    Ist das wiedermal eines Ihrer tollen Argumente gegen die Kernenergie, oder wie soll ich diese Äußerung auffassen? — Wahrlich; machen sie weiter so und ich werde Ihren Argumenten gegen das böse Atom folgen!
    _________

    >>Deshalb brauchen Sie nicht gleich andere für doof zu verkaufen.<<

    Wieso sollte ich Sie und teermaschine verkaufen wollen? Für Dummheit lässt sich selbst auf dem hinterletzten Markt kein Preis erzielen.
    __________

    >>Sie mit Ihrem geistigen Provinzialismus, Ihrem Halbwissen …<<

    Auch für Sie nochmal: Wer im Glashaus sitzt, sollte besser im Keller schei*en!

  178. Ist das nicht die Landesverteidigung in Gefahr, wenn die Reserve 10 Stunden braucht, um nach Deutschland zu fliegen?-:)

  179. @ Held:

    Wenn die Satellitenaufklärung über mögliche Feindbewegung funktioniert nicht. — Aber wie kommen Sie jetzt auf diese Frage???

  180. #172 teermaschine (18. Jun 2011 18:09)

    Also wenn ich ihren Text lese, waren Sie schon in der Firma des Herrn „Graue Eminenz“. Sie waren schon in Kanada?! Gratuliere! Und Sie leben noch! Und Sie sind wieder in Deutschland! Klar! Sonst hätten Sie diesen Text nicht schreiben können, nach dem, was Sie Herrn „Graue Eminenz“ alles zugetraut haben.

  181. Rolf West (20:05):
    >>@ graue Eminenz: (…) Warum den ganzen Tag vor der Kiste hängen, gehen Sie doch mal angeln!<<

    Meine Liebe zu PI und meine Hinwendung zur nötigen Gegenbewegung veröffentlichter Meinung entgegen der links-grün-faschistisch gesteuerten Presse lässt mich gelegentlich ein paar Stunden hier verweilen. Das ist mir persönlich wichtig!
    .
    Wenn es Ihnen nicht passt, benutzen sie halt Ihr Scroll-Rad und übergehen meine Beiträge, ween sie hier und da mal auftauchen. Ansonsten geht Sie meine Zeitgestaltung doch wohl herzlich wenig an; oder täusche ich mich da?.
    .
    Oder ist das auch so ein stichhaltiges Argument Ihrerseits für die grün-diktatorische „Energiewende“ in Germanistan?

  182. Hat ja in vielem Recht, der Mann.

    Aber Äußerungen wie „Der versteckte Zensus 2011 lässt Zwangshypotheken für Immobilien zur Sanierung des maroden Staatshaushaltes erwarten“ lassen mich am nüchternen Verstand dieses Herrn zweifeln.

    Und wenn er sich dann auch noch als Kreationist outet, ist dies ein Wissenschaftler, dem ich mit ein wenig Vorbehalt begegne.

  183. #164 Loge (18. Jun 2011 17:41)

    Unterbelichtet und verstrahlt sind Gegensätze!

    Unterbelichtet ist alles grau. Alle Katzen sind in der Nacht grau! Naja! Wenn alles grau ist, sind keine Unterschiede erkennbar. Ähnlich Hysterie! Da sieht alles grau aus.

    Verstrahlt sind Sie bestimmt auch? Nicht! Woher wissen Sie denn, dass Strahlung gefährlich ist?
    Ich kenne einen Mann, der hatte soviel Sonnenstrahlen, daß er heute ein Problem hat: ein Melanom. Und soviel ich weiß, ist die Sonne ein Atomreaktor? Wann demonstrieren Sie gegen den Atomreaktor „Sonne“! Ich weiß, die Sonne denkt sich, LmA.

  184. #163 Held (18. Jun 2011 17:36)

    Und bisher war die Dimension: Kraftwerk!

    Oder haben Sie schon größere Dimensionen von AKWn gesehen? In Deutschland!

  185. #160 teermaschine (18. Jun 2011 17:21)

    Haben Sie schon mal ein Sicherheitsprotokoll ausgefüllt?

    Nicht! Das glaube ich ihnen. Deshalb sind sie ja dagegen.

    Wenn ja! Dann ist das ihnen lästig. Und deshalb sind sie dagegen, weil Sie keine Sicherheitsprotokolle ausfüllen wollen.

  186. #140 Rolf West (18. Jun 2011 16:06)

    Also wenn Sie bei Elefanten und Giraffen nach dem Penetrieren noch leben, dann gratuliere ich ihnen. Denn dann hat die Elefantin oder die Giraffe nichts davon gemerkt. Ich glaube, die stört eher das Gewicht, das auf ihre Fersen drückt. Und ob Sie an der richtigen Stelle penetrieren, bezweifle ich bei dem Stress, den die Annäherung bewirkt.

    Und Wellensittiche, Hühner, Puten können Sie nach dem Penetrieren für den Kochtopf rupfen. Es sei denn,die Größe liegt im Minibereich.

  187. Wer glaubt das Angy das irgenwie aufrüttelt,
    Kennt Deutschland nicht!
    Es geht nur ums Geld und um Macht.
    Mann kann das gröste Ars-hloch sein,
    solange mann reich ist stört das unsere
    Eliten eh nicht!
    Mal sehen welchen super bezahlten Job sie
    nach ihrer Amtszeit annimmt!
    Schröder hat da ja ordentlich vorgelegt !

  188. #115 DerBoeseWolf (18. Jun 2011 14:30)

    Damit haben Sie den Kampf schon aufgegeben und das Feld den Antis überlassen. So wie den Linken das Feld überlassen wurde.

    Merken Sie jetzt wie das läuft-

    Man braucht keinen Krieg, nur Ausdauer und etwas Aggressivität. Und Stück für Stück wird zurückgewichen. Wie verläuft denn die schleichende Islamisierung? Kopftuch, Halal-Brote, Halal-Döner usf.

  189. #104 aus die maus (18. Jun 2011 14:19)

    Ich gehe zu jeder Wahl!

    Und ich wähle nie die ersten acht auf der Liste!

    Und ich freue mich wenn die Sonstigen über 10% erreichen. Bei 15% kommt eine über 5%.

  190. #6 RChandler (18. Jun 2011 11:31)

    Sehr wenige der Demonstranten in Stuttgart sprachen schwäbisch. Es gibt einen reinen DemonstrationsTourismus. Finanziert aus den Mitteln des Kampfes gegen Rechts.

  191. „Es stimmt in Deutschland ist eine Mehrheit gegen Atomkraft. Das muss man in einer Demokratie hinnehmen.
    Allerdings wurden das Für und Wider nicht abgewogen und diskutiert.“

    Das Für und Wider wurde schon in den 70ern diskutiert. Damals wurden Leute wie ich bespuckt und mit Steinen beworfen, wenn ich an Wyhl denke.
    Heute hat sich das Blatt gewendet, durch nicht zu schlagende Beweise, der Atomindustrie, das Atomkraftwerke eben nicht sicher sind.
    Seltsam, bei diesem Thema wird die islamische Gefahr völlig ausgeblendet.
    Die Möglichkeit das Atomkraftwerke von einem muslimischen Stoßtrupp angegriffen wird, ist ganz offensichtlich nicht möglich, oder doch?
    Ausserdem, was sollen denn ständig diese Relativierungen(205 Kritiker), die der Verharmlosung dienen.
    Ich könnte jetzt anfangen meinerseits die Toten des zweiten Weltkrieges mit den Toten die bis jetzt durch die Gewalt von Muslimen verursacht wurden aufzuzählen, u.s.w und so fort. Dann würde der Islam in unserem Land zum absoluten Nullproblem zusammenschrumpfen!

    Stellen wir uns doch einfach einmal vor, daß die Bomben aus dem Zweiten Weltkrieg die immer noch gefunden werden, Atombomben oder radioaktive Fässer wären aus dem Jahr 2011 die auslaufen, weil ein Bagger sie versehentlich kaputt macht. Beides vergraben im Jahr 2011 und wir befinden uns jetzt im Jahr, 2080. Ein paar von den Dingern explodieren mitten in einer Stadt, was ja schon mit herkömmlichen Bomben passierte! Ist das für euch vorstellbar?

  192. #222 Jeremias   (18. Jun 2011 22:22)  
    #6 RChandler (18. Jun 2011 11:31)

    „Sehr wenige der Demonstranten in Stuttgart sprachen schwäbisch. Es gibt einen reinen DemonstrationsTourismus. Finanziert aus den Mitteln des Kampfes gegen Rechts.“

    Wie bei uns auch. Die Pi-Gruppen reisen auch herum, was aber nicht heißt,
    das Linke mit uns reißen, wie eben auch umgekehrt. Der besorgte Bürger reist von Stuttgart nach München um dort gegen die Atomkraft zu demonstrieren und wir nach Berlin, um dort gegen die Islamisierung Deutschlands zu demonstrieren. Der Protest gegen AKWs ist nicht ausschließlich links, er geht durch alle Bevölkerungsschichten…

  193. „Stellen wir uns doch einfach einmal vor,“

    die Welt wäre sicher, weil Leute wie RChandler sie sicher machen.

  194. Zu Graue Eminenz: Danke für den Link, werde es mir nun, wie von Ihnen empfohlen mit einem netten Gläschen mit meiner Frau ansehen. Ein Statement dazu möchte ich morgen geben.

  195. RChandler (22:45):
    >>nicht zu schlagende Beweise, (…), das Atomkraftwerke eben nicht sicher sind.<<

    Jede Technologie beinhaltete Risiken. Keine Technologie ist vollkaskotechnisch „sicher“. Was soll das Geschwafel also? Es ist doch eine Abwägungssache, oder? — Ein Verzicht auf billige und zuverlässige Grundlaststromversorgung ist der GAU für die deutsche Industrie und damit für jeden Wohlstand in Germanistan. Auf Deutsch: Der Ausstieg aus der Kernenergie wird zig mal mehr Elend, Leid und Kosten verursachen als 10 angeblich anzunehmende Unfälle nach einem 9.0 Erdbeben und 20 Meter Tsunamis es je bewerkstelligen könnten. Ist Ihnen das nicht klar? Wo leben Sie denn? Im Takatuka-ich-träum-mir-die-Welt-schön-Land?
    Herr jeh; das sind doch nun ganz rationale und entscheidende Dinge und da ist nunmal (eigentlich und wohl nur noch außerhalb Germanistans) kein Raum für Spinnereien und Infantilität à la C. Roth!!!!
    ______________

    >>Seltsam, bei diesem Thema wird die islamische Gefahr völlig ausgeblendet.
    Die Möglichkeit das Atomkraftwerke von einem muslimischen Stoßtrupp angegriffen wird, ist ganz offensichtlich nicht möglich, oder doch?
    <<

    Das ist doch ein völlig hirnrissiger und künstlich hergestellter Zusammenhang! — Wieso bedenkt man denn bei Chemiewerken, Fußballspielen oder sonst was nicht beständig den GAU eines islamischen Terrorangriffs? Bei einem größt anzunehmenden Terrorangriff auf das Spiel Schalke gegen Bayern München dürften wohl weit mehr Tote (und auch über Generationen geschädigte) herausspringen, als ausgerechnet einer, der an den Sicherheitsvorkehrungen und Betonummantellungen eines KKW verübt würde und scheitern muss. Was soll dieses Affentheater, diese Scheinheiligkeit und Absurdität also eigentlich?
    _____________

    >>Stellen wir uns doch einfach einmal vor, daß die Bomben aus dem Zweiten Weltkrieg die immer noch gefunden werden, Atombomben oder radioaktive Fässer wären aus dem Jahr 2011 die auslaufen, weil ein Bagger sie versehentlich kaputt macht. Beides vergraben im Jahr 2011 und wir befinden uns jetzt im Jahr, 2080. Ein paar von den Dingern explodieren mitten in einer Stadt, was ja schon mit herkömmlichen Bomben passierte! Ist das für euch vorstellbar?<<

    Geht’s noch??!

    Atombomben und „Atom-Fässer“ sind erstmal nicht das Gleiche und explodieren auch nicht per Aufschlagszünder, wie Bomben aus dem II. Weltkrieg, wenn ein Bagger sie berührt. „Atomfässer“ explodieren grundsätzlich sowieso schon mal gar nicht; ein Glas Wasser tut das ja auch nicht. Im Übrigen werden Nuklearbomben nicht in den Kellern harmloser Bürger gehortet (sie sind auch nicht durch Bagger aktivierbar!) und sind zumindest im Westen einer peniblen Aufsicht (und jederzeit einsichtigen) Ordnung unterworfen.

    Einmal davon abgesehen, dass es KEINEN echten Zusammenhang zwischen Nuklearwaffen und Kernenergie gibt!!!!!! Es gibt auch keine echten Zusammenhang zwischen einem Torero, dem ein Stierhorn in der Leber das Leben genommen hat und den Milchkühen beim nächsten Bauern!

    Diese infantile und absolut bescheuerte „Atom“-Hysterie in Germanistan hat Blüten angenommen, die einen wirklich verzweifeln lassen können: Ich meine, da schreibt selbst hier auf PI jemand beständig sonn Scheiß! Wie kann das sein??! Wie kann es sein, dass unaufhörlich selbst hier noch Leute schreiben 1 plus 1 währe 3? — Es ist nicht zu fassen!!!!

  196. Soso, Fukushima ist also ein unbedeutendes Randereignis (wär mir auch fast entgangen, dass da überhaupt was war). Es ist auch ganz sicher niemand surch Strahlung geschädigt worden! Niemals! Kernenergie ist so sicher wie das Amen in der Kirche. Atommüll gibt es gar nicht, weil den werfen wir ja schließlich weg oder nicht?
    Der Autor macht sich damit eher lächerlich.

  197. #222 Jeremias (18. Jun 2011 22:22)

    Wie ich gerne sage: es gibt eben auch eine „Demonstrationsindustrie“. Finanziert durch den „Kampf gegen Rechts“. Die Leute machen nichts anderes – die leben davon!

    Und das ist keine „Verschwörungstheorie“. Man muss sich nur mal die Mühe machen und ein bisschen auf den Antifa-Seiten lesen.

  198. mabank (23:31):
    >>Soso, Fukushima ist also ein unbedeutendes Randereignis (wär mir auch fast entgangen, dass da überhaupt was war). Es ist auch ganz sicher niemand surch Strahlung geschädigt worden!<<

    Nein, es ist Niemand in Fukushima durch Strahlung in Gesundheit durch Strahlung geschädigt worden oder gar umgekommen. Es sind aber über 20.000 Menschenleben durch eine unpräsente Naturkatastrophe ums Leben gekommen. Haben Sie das überhaupt mal bemerkt?
    ____________

    >>Atommüll gibt es gar nicht, weil den werfen wir ja schließlich weg oder nicht?<<

    Atommüll“ gibt es nicht! Bereits im Bau befindliche Generation III. uns IV. Brutreaktoren „verbrennen“ „Atommüll“ zu elektrischem Strom und erzeugen einen Restmüll, der nach ~ 150 Jahren noch so ungefährlich ist wir ganz natürliches Uran. „Endlager“ entfallen also!
    ____________

    >>Der Autor macht sich damit eher lächerlich.<<

    Der Einzige, der sich hier lächerlich macht, sind Sie: Weil sie von Nix ne Ahnung haben aber tolldreist grün-faschistische Lügen herumposaunen! … Mein Gott! Wie kann man nur so blöde sonn offensichtlichen Scheiß nachplappern??!!

  199. #228 Graue Eminenz (18. Jun 2011 23:29)

    Ich meine, da schreibt selbst hier auf PI jemand beständig sonn Scheiß! Wie kann das sein??! Wie kann es sein, dass unaufhörlich selbst hier noch Leute schreiben 1 plus 1 währe 3? — Es ist nicht zu fassen!!!!

    35 Jahre Gehirnwäsche – anders ist das nicht zu erklären. Denn unabhängig von allen technischen Fragen:

    1. Glaubt IRGENDJEMAND, dass Claudia Roth – um mal ein prominentes Beispiel zu nennen – die wissenschaftlich-tehnische Kompetenz hat, um ermessen zu können, inwieweit KKWs „gefährlich“ sind bzw. das „Risiko“ abschätzen zu können?
    2. Glaubt IRGENDJEMAND daran, dass – um bei dem Beispiel zu bleiben – Claudia Roth VOR 2010 jemals in ihrem Leben das Wort „Juchtenkäfer“ gehört hat?
    3. Glaubt IRGENDJEMAND daran, dass sie überhaupt IRGENDEINE Kompetenz hat, ausser „gute Börek machen“ natürlich?
    3. Glaubt IRGENDJEMAND daran, dass eine ETHIKKOMMISSION das geeignete Gremium dafür ist, Entscheidungen über die Energietechnologie der Zukunft zu treffen? Insbesondere dann, wenn in dieser Kommission eine dem Alkohol zuneigende Priesterin sitzt?
    4 Weiss nicht JEDER – wenn auch nur insgeheim – dass der Krake Paul eine sinnvollere und zutreffendere Empfehlung abgegeben hätte?

  200. Die „graue Eminenz“ schreibt so ein Blödsinn, das kann kaum ernst gemeint sein. Ist es auch nicht, das war alles SATIRE pur, und wir sind alle drauf reingefallen. Glückwunsch für die gelungene Verarsche, „graue Eminenz“!

  201. @ Rolf West:

    Was soll das denn sein? Letzte Zuckungen der links-grün faschistischen Querschlägerei auf verlorenem Posten, oder wie? — Wenn einem Nix mehr einfällt, dann greift man gerne zur persönlichen Niedertracht, gell?
    .
    Wie hundsverlogen und elend seid ihr eigentlich, und wie billig und ewig gestrig sind wohl eure verlogenen Parolen, als dass ihr nun die billige Schublade der persönlichen Verunglimpfung als letzte Bastion beziehen müsst?
    .
    Es ist da ja quasi schon eine Schande, mit euch Anbetern des grün-faschistischen Aberglaubens prinzipiell die gleiche Sprache teilen zu müssen!

  202. Der Ausstieg aus der Kernkraft ist nur konsequent.
    Denn bevor man das Land endgültig an die MuXels übergibt, müssen die KKWs gesichert sein.
    Es gibt schließlich auch niemand Kleinkindern Rasierklingen zum spielen.
    Interessant wäre ob der Teermaschine und dem Helden nochmal ein Licht aufgeht, wenn sie hinterm Ochsenpflug herlaufen um ihr karges Brot zu erarbeiten.

  203. Kernenergie ist die sicherste und preisgünstigste Methode der Stromerzeugung. Seit 50 Jahren wird in
    Deutschland Kernstrom erzeugt. Niemand ist zu Schaden gekommen.

    Fein….wir können ja solange warten, bis etwas passiert, wie die Japaner oder Russen/Ukrainer. Der dann entstandene Schaden für Mensch, Natur, Gesellschaft und Volkswirtschaft dürfte sich in so einem Fall kaum beziffern lassen. Warum wohl werden Kernkraftwerke nicht versichert? Vielleicht sollte man darüber mal in einer ruhigen Stunde nachdenken.

    PS: Zu Pr. Hankels Vorschlag – das nennt man wohl, das Kinde mit dem Bade ausschütten! Zuerst soll Griechenland den Euro aufgeben, jetzt soll gleich der ganze Euro abgeschafft werden. Also nächstes dann der Binnenmarkt und die gesamte EU….solche Vorschlage machen fassungs-und sprachlos! Ich finde sie schlicht unverantwortlich, weil sie keine ernsthafteren Alternativen darstellen sondern ins Chaos und die Fremdbestimmung Europas führen. In dem Punkt hat Merkel recht: Europa und der Euro sind so eng miteinander verbunden, dass der Euro schon aus dem Grund nicht scheitern kann und wird.

  204. An Graue Eminenz— “ Der Ausstieg aus der Kernenergie wird zig mal mehr Elend, Leid und Kosten verursachen als 10 angeblich anzunehmende Unfälle nach einem 9.0 Erdbeben und 20 Meter Tsunamis es je bewerkstelligen könnten. Ist Ihnen das nicht klar? Wo leben Sie denn? Im Takatuka-ich-träum-mir-die-Welt-schön-Land?
    ….Anbetern des grün-faschistischen Aberglaubens prinzipiell die gleiche Sprache teilen zu müssen!“

    Anti-Atomkraft hat nichts mit grün-faschistisch zu tun, sehr wohl aber mit dem berechtigten Interesse der Menschen auf körperliche Unversehrtheit, wie es unser GG fordert! Das hat jeder der auf Seiten des GG steht zu akzeptieren!
    Ich frage mich, warum hier einige so vehement die Atomkraft verteidigen?
    Was die Graue Eminenz oben von sich gibt, kann ich kaum noch ernst nehmen. Wenn AKW etwas mit Wohlstand zu tun haben, dann sollten wir einfach einmal in Japan Nachfragen. So weit müssen wir aber nicht fliegen, wir können in Deutschland bleiben. Hier gibt es genug AKW-Geschädigte.
    Ich kann einen „AKW-Wohlstand“ nicht korrekt messen, wenn ich nicht das Drumherum berücksichtige. Das ist bei vielen anderen Produkten das gleiche. Jeder von uns wird sagen: Das Produkt XX ist gut, aber es hat hier und hier Mängel, insgesamt ist es nur für den etwas der …….
    Kommen wir zurück. Den Strom der uns AKWs lieferten, zahlen wir weiter, auch wenn kein AKW mehr steht. Menschen zahlen diesen Strom auch in Hundert Jahren noch und dann ist dieser Strom eben verflucht teuer, weil die Folgekosten wollen auch bezahlt sein, auch noch in Tausend Jahren…

    Ich versuche es noch einmal mit einem Beispiel:
    Wenn mich etwas am Straßenrand anstinkt, dann mache ich einen großen Bogen darum. So einfach ist das. Wenn mich am Straßenrand nichts anstinkt und trotzdem gefährlich ist und ich es nicht als Gefahr wahrnehmen kann, dann gehe ich immer wieder daran vorbei, ohne die Gefahr zu erkennen.
    Etwas das ich nicht riechen und schmecken kann und trotzdem für den Menschen schädlich ist, ist eine besondere Gefahr. Es ist einfach so wie ich es sage und meine Meinung wird von Millionen von Menschen geteilt.
    Wenn rauskommt, daß viele Islamkritiker ProAtom sind, verlieren wir viele Sympathien in der Bevölkerung !!!! 🙁 Deshalb mein Appel an Die Freiheit öffentlich zum Thema Stellung zu beziehen! Siehe Punkt 7.3 ihrer Satzung.
    Nicht das Volk hat sich nach uns zu richten, sondern wir nach dem Volk.
    Und das Volk hat diesbezüglich gesprochen!

    Auch in der Schweiz gibt es Widerstand gegen AKWs.
    Wie würde wohl eine Abstimmung in der Schweiz dazu ausgehen?
    Würde die Schweizer gegen AKWs stimmen, dann müßten für das Verständnis mancher hier, die Schweizer blöd sein…..wirklich?

Comments are closed.