In Südbaden hat ein 17-Jähriger seine Zivilcourage teuer bezahlt. Nachdem ein junges Mädchen von fünf türkischen Männern belästigt wurde, bat der 17-Jährige, das Mädchen in Ruhe zu lassen. Wie bei Barbaren üblich, traten die Migranten daraufhin den Jungen nieder. Einer der Türken trat so kräftig zu, dass sein Turnschuh im Gesicht des Opfers einen Abdruck hinterließ.

Die „Badische Zeitung“, die beschwichtigend von einem regionalen Einzelfall spricht, berichtet:

Ein 17-Jähriger hat in einer S-Bahn zwischen Lörrach und Weil am Rhein Zivilcourage gezeigt – und schmerzhaft dafür bezahlt. Fünf Männer schlugen ihn nieder und traten mehrfach gegen seinen Kopf. Haben Überwachungskameras die Tat gefilmt?

Regional gesehen ist es ein Einzelfall, sagt die Polizei, der auch nicht an die Exzesse schlagzeilenträchtiger Vorfälle in S-Bahnen in München oder Berlin heranreicht. Trotzdem zeugt die Auseinandersetzung von einem gehörigen Maß an Gewaltbereitschaft.

Was war passiert? Nach Angaben des Verprügelten hat sich Folgendes abgespielt. Dienstag, 20.30 Uhr in einer S-Bahn der Linie 5 von Lörrach nach Weil am Rhein: Fünf bis sechs türkischstämmige Jugendliche belästigen eine junge Frau. Ein 17-jähriger aus Weil am Rhein fordert das Quintett auf, das Mädchen in Ruhe zu lassen. Er wird daraufhin massiv beleidigt, dann setzt es Schläge. Fünf gegen einen. Der 17-Jährige geht zu Boden, die Angreifer treten mehrfach gegen seinen Kopf. An der Haltestelle Pfädlistraße oder Gartenstadt verlassen die Schläger die S-Bahn. Auch das junge Mädchen, das zuvor belästigt wurde, muss dort ausgestiegen sein. Dem Verletzten gelingt es, am Endbahnhof in Weil am Rhein den Zugbegleiter zu informieren.

Schuhabdruck im Gesicht

Brüche trug er zum Glück keine davon. Einer der Täter trat aber so kräftig zu, dass sein Turnschuh im Gesicht des Opfers einen Abdruck hinterließ. Die Rillen der Profilsohle waren deutlich zu erkennen, sagt die zuständige Bundespolizei, die wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

Die Polizei sucht Augenzeugen, vor allem das junge Mädchen, das im Zug belästigt wurde. Außerdem sollen die Aufnahmen der Überwachungskameras der S-Bahn ausgewertet werden. Da die Schweizer SBB die S-Bahn zwischen Lörrach und Weil betreibt, müssen die Aufnahmen allerdings erst bei der Zentrale der Schweizer Bahngesellschaft in Bern angefordert werden.

Informationen zum Hergang der Tat nimmt die Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein telefonisch unter 07628 / 8059-0 oder über die kostenlose Servicenummer 0800 6 888 000 entgegen.

Einen herzlichen Dank an den jungen, tapferen 17-Jährigen! Schande dagegen über deutsche Politik und Justiz, die rein gar nichts unternimmt, um die Bürger vor solchen feigen Angreifern zu schützen.

(Spürnase: erdbeerhase)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

73 KOMMENTARE

  1. War das „junge Mädchen“ evtl. nicht doch bloss ne Türkenschlampe, die hier bewusst diesen jungen Mann hat auflaufen lassen?

  2. Das Übliche, 4 besonders mutige Jungtürken gegen einen 17-jährigen Bio-Deutschen Feigling…..

  3. #1 meuteheute

    Naja das glaube ich jetzt nicht. Ich hab mich aber direkt gefragt warum sie dem 17 jährigen nichteinmal geholfen hat, oder sich bei ihm bedankte, stattdessen haut sie einfach ab.

  4. „Regional gesehen ist es ein Einzelfall!“
    Regional auf dieser S-Bahn-Linie??? Global wohl kaum!!!

    Dem Opfer alles Gute!

    Das Mädchen sollte sich mehr als schämen, falls sie nicht nur aus Angst geflüchtet ist!!! Dann kann sie sich als Zeugin melden, ansonsten wie #1 meuteheute…

    Ansonsten erinnert mich der Fall an dieser eindringlichen Opfer-Beschreibung!

    WSD-Film: Nachtexpress-Attacke – Das Opfer kommt zu Wort
    http://www.youtube.com/watch?v=fPRaCUwMSoA

  5. Der Online-Artikel ist „nicht kommentierbar“, warum wohl haben die das schon gesperrt? Feige Journi-Socken!

  6. #3 Belfast 1969 (30. Jun 2011 22:37)

    Naja das glaube ich jetzt nicht. Ich hab mich aber direkt gefragt warum sie dem 17 jährigen nichteinmal geholfen hat, oder sich bei ihm bedankte, stattdessen haut sie einfach ab.

    —————————————

    Es ist die pure Angst, die regiert.

  7. Waffenrecht ist Menschenrecht! Darum: Unverzügliche Einführung eines deutschen 2nd ammendment!

    #5 Brennus

    Auflösung: Wohl nur Käseblätter wie die maoistisch orientierte „Badische Zeitung“

  8. Im Südbadischen Grenzbereich gibt es sehr viele „Fachkräfte“, die von den Schweizern Hausverbot bekommen haben und vor die Türe gesetzt wurden und die Deutschland, aufgrund des Fachkräftemangels, nur allzu gern aufgenommen hat. Und die Schweizer lachen sich einen ab.

  9. Wie widerlich muß jemand sein, um von einen “Einzelfall” zu reden?
    ———————————

    Noch widerlicher ist unsere liebe Frau Merkel:
    Wie sagte sie doch neulich?

    Wir müssen die Migrantengewalt akzeptieren.

    Alles klar, Frau Merkel. Ich hoffe, dass diese unfähige Person NIE WIEDER Deutschland regieren darf. Von mir aus kann sie das in der Türkei machen.
    Ich wähle die Freiheit und kann nur jedem empfehlen, dies auch zu tun, denn diese ist die einzigste Partei, die FÜR das Volk ist.

  10. Unglaublich.Da greift ein 17 jähriger 7 Türken an.
    Ich bin entsetzt ! Lichterketten,wir brauchen Lichterketten !(Achtung Ironie)

  11. #3 Belfast 1969 (30. Jun 2011 22:37)

    Naja das glaube ich jetzt nicht. Ich hab mich aber direkt gefragt warum sie dem 17 jährigen nichteinmal geholfen hat, oder sich bei ihm bedankte, stattdessen haut sie einfach ab.

    Tja, so ist sie, die Jugend von heute, ehrenhaft und mitfühlend. Die ist wahrscheinlich auf den Schreck gleich erst mal zu „Mägges“ gegangen, schön ein paar Cheeseburger reinschaufeln.

  12. An der Haltestelle Pfädlistraße oder Gartenstadt verlassen die Schläger die S-Bahn. Auch das junge Mädchen, das zuvor belästigt wurde, muss dort ausgestiegen sein.

    Was soll man dazu sagen? Das Mädchen konnte getrost ihren scheiß Abend opfern und den Jungen entweder zum Revier, zum Krankenhaus oder sonstwohin begleiten, wenn diese „Kulanz“ nicht zu fordern wäre?

    Theoretisch würde daraufhin in einem amerikanischen Film eine romantische Beziehung aufgrund so einer Begebenheit heranwachsen bzw. würden die zwei Kontakt halten durch so ein emotionales Geschehnis.

    In Deutschland, steigt das Mädchen mit den Tätern aus, weil sie noch was zu tun hat. Wie ein Tier oder Roboter, soll jeder das Nomen einsetzen, was er als geringfügiger betrachtet.

    Diese Gesellschaft verdient keinen Schutz, die zu schützenden Individuen sind praktisch immer vollkommen des Schutzes unwürdig, die Justiz und Gesellschaft bestraft Zivilcourage und man gefährdet seine Gesundheit für gar nichts, die Typen kriegen vom Richter einen Fuffi und machen weiter.

  13. Orwells 1984
    Wenn sie ein Bild von der Zukunft haben wollen, so stellen sie sich einen Stiefel vor, der auf ein Gesicht tritt. Unaufhörlich.

  14. #6 7berjer (30. Jun 2011 22:54)

    #3 Belfast 1969 (30. Jun 2011 22:37)

    Naja das glaube ich jetzt nicht. Ich hab mich aber direkt gefragt warum sie dem 17 jährigen nichteinmal geholfen hat, oder sich bei ihm bedankte, stattdessen haut sie einfach ab.

    —————————————

    Es ist die pure Angst, die regiert.

    Blödsinn, Angst schweißt zusammen, keiner reagiert auf Angst mit dem Fortsetzen des Alltags.
    Vorallem, da die Täter auf der gleichen Station aussteigen, ist Ihre Aussage vollkommener Schwachsinn.

    Sie hat einfach auf die Uhr geguckt, musste weiter und hat sich verabschiedet.

    Das der Junge wahrscheinlich auch seine Wunschhaltestelle verpasst hat ist ja scheiß egal.

    So ein Miststück, sry es ist mir scheiß egal, wenn ihr jetzt alle über mich herzieht, aber MEINE Erfahrungen kann mir keiner nehmen! Glaubt mir deutsche Mädchen sind zum größtenteil moralisch einfach nur Abschaum.

    Ich hab jeden Scheiß miterlebt, ich ging auf eine katholische Schule, die kroatischen, die armänischen, die polnischen, die italienischen ja alle ausländischen Mädchen waren schwer rumzukriegen.

    Die deutschen Mädchen gar keine Herausforderung. Auf meinem Campus kriege ich die ganze Zeit mit, wie drei Türken ein deutsches Mädchen tatkräftig „gangbangen“.

    Ich sage nicht das es keine Ausnahmen gibt, aber der Unterschied zwischen Auslädnern und Einheimischen ist das Nationalgefühl.
    Man versucht aus den Menschen in Deutschland, atheistische Menschen ohne eine nationale Identität und Kultur zu zaubern, welche einfach wie biologische Maschinen leben.
    Romantik, Vertrauen, Emotionen, Gemeinschaftsgefühl spielen gar keine Rolle, es dreht sich nur alles um pure biologische Bedürfnisse, um Lust, um Egoismus oder Karriere.
    Aber selbst diese Erkenntnis, des „Tierseins“ wird als großer philosophischer Durchbrch gefeiert.

  15. War der 17-Jährige Deutscher? Wenn ja, muss er vermutlich mit einem Verfahren wegen Volksverhetzung rechnen. Es gehört sich im neuen Deutschland nämlich nicht, muslimische Herrenmenschen zurechtzuweisen. Schon gar nicht, wenn das Mädchen eine unverschleierte Schlampe, also Freiwild für unsere Schätze war.

  16. #16 NigelF (30. Jun 2011 23:59)

    Mich irritiert nur:

    ja alle ausländischen Mädchen waren schwer rumzukriegen. Die deutschen Mädchen gar keine Herausforderung

    Wozu, warum, wieso und weshalb wollten Sie ein Mädchen „rumzukriegen“ bekommen… oder waren Sie nur Beobachter? Zuschauer?

  17. #14 NigelF

    ach ja, und du, der am liebsten auch mit jeder schlafen würde (….“waren schwer rumzukriegen“) wagst es hier, dich moralisch über junge deutsche frauen zu erheben. du hast wohl noch nie etwas von gleichberechtigung gehört? wenn du gerne mit frauen ins bett gehst, hast du gefälligst den frauen das auch zuzugestehen. bist wohl türke, was? na dann, üben….

  18. Wenn die Welt gerecht wäre, würde man die 5 fassen, vor Gericht stellen, und jeden einzelnen zu mindestens 5 Jahren Haft verurteilen + Zahlung von Schmerzensgeld in höhe von 10.000€ und dem 17-Jährige würde man einen Orden verleihen.
    Aber ich befürchte das wird nur ein Traum bleiben.
    Da kommt wieder Geseiere von wegen „Resozialisierung statt Bestrafung“… Schwachsinn. Abschrecken muss es. Nur das hilft bei solchem Abschaum.

  19. Man versucht aus den Menschen in Deutschland, atheistische Menschen ohne eine nationale Identität und Kultur zu zaubern, welche einfach wie biologische Maschinen leben.

    Oh ja böse Atheisten…
    Wenn Europa erstmal zwangsislamisiert wird, dann wirst Du dir wünschen, nur noch Atheisten hätten das sagen!

  20. #18 johann

    War ja klar, immer wieder wird dieser scheiß Artikel verlinkt.

    Ohh ja die armen Ausländer, wie rassistisch die deutschen Frauen doch sind, weil sie nicht sofort springen, wenn die Herrenmenschen ankommen.

    Oh man, danke dass Sie mir bewiesen haben, wie rassistisch wir doch sind, genau den Artikel hab ich wieder einmal alsBesinnung gebraucht.

  21. #19 WahrerSozialDemokrat

    Jetzt muss ich mich rechtfertigen, weil ich das Offensichtliche ein paar älteren Menschen erkäre.

    Ich bitte euch, fragt doch mal paar Menschen welche heutzutage in deutsche Schulklassen gehen, Türken und Co. haben gar nichts anderes zu tun als Party zu machen, jeden Montag prahlen sie mit ihren Errungenschaften am Wocheende. (Und nein es ist nicht gelogen)

    Glaubt ihr die hier lebenden türkischen Jugentlichen hatten noch nie in ihrem Leben Sex und sind alle Jungfrauen? Hmm eher unwahrscheinlich oder?
    Glaubt ihr sie haben Sex mit türkischen Mädchen? Hmm eher unwahrscheinlich, denn diese haben ja diese scheiß „Ehre“.

    Sie bangen/knallen oder wie auch immer man es bezeichnet praktisch nur deutsche Mädchen und das um einiges häufiger als autochtone Deutsche.

    Wieso fragt ihr euch nicht mal, wer diese Mädchen sind? Glaubt ihr das sind irgendwo ganz weit entfernt vielleicht 1% der deutschen Mädchen?

    Muss man der Teufel sein, das zu bemerken?

  22. #20

    Das Recht auf sexuelle Selbstbestimmung ist natürlich ein Recht der Frau, allerdings muss man noch lange nicht billig sein.

    Ne Prostituierte ist da klüger, denn die verlangt wenigstens noch Geld.
    Eine Frau kann auch sexuell selbstbestimmt sein, ohne gleichzeitig selbstbewusst genug um nicht mit jedem dahergelaufenen Kerl ins Bett zu steigen.

    Und was ich bei deutschen Frauen ziemlich vermisse, ist die Solidarität mit deutschen Männern. Sie gehen mit dem muselfaschistischen Pack ins Bett, welches zum einen ihnen nur etwas vorlügt und danach sie als Flittchen deklariert.

    Dieses Faschopack ist allerdings zu stolz andererseits ihren Schwestern/Töchtern dasselbe Recht auf sex. Selbstbestimmung zu gestatten, vor allem nicht, wenn es um die Zuneigung zu einem Nichtmuslimischen Mann geht, der wiederum nicht diese Frau belügen und verarschen will.

    Von der Mehrheit der deutschen Frauen halte ich persönlich auch nicht mehr viel, allein durch deren Verhaltensweise und Haltung gegenüber deutschen Männern.

    „Der Preis der Freiheit ist stetige Wachsamkeit“ – John Philpot Curran, Irland

    Appartheit par Excellence! Wenn die deutschen Frauen nur eine Spur von Solidarität und vor allem Weitblick hätten würden sie sich den vermeintlichen muslimischen Herrenmenschen strikt verweigern.

  23. #18 johann

    Alles klar, wer diesen böse-Gewissen Mist auch noch glaubt, der muss ein Realitätsverweigerer sein.

    Das titelt der Artikel:

    „Nicht die muslimischen Frauen sind unerreichbar, sondern die deutschen, französischen und amerikanischen. “

    Jeder kann sich mal zur Lebensaufgabe machen, eine normale muslimische Frau zu „erreichen“.

  24. Tja, das wird dem Buben wohl eine Lehre sein. @NigelF: Ich habe in Berlin durchaus aehnliche Beobachtungen gemacht. Allerdings ist es generell so dass einige Teenager-Maedchen auf „Bad Ass“ Typen stehen – die koennen auch deutsch sein. Meistens kriegen diese Girls dann auch die Behandlung auf die sie anscheinend so scharf sind.

    Ich wuerde bei so etwas NIE eingreifen. Das Risiko fuer Leben, Gesundheit, Geldboerse und Polizeiakte ist einfach zu gross.

  25. Zur Klarstellung: Mein vorheriger Post bezieht sich auf eine Situation in der es beim Poebeln bleibt. Sobald es handgreiflich wird muss man sich das genau ueberlegen. Ruhm und Ehre sollte aber keiner davon erwarten – eher Kloppe und rechtliche Probleme 😉

  26. #27 Scheibe

    Danke, ich hab es hier manchmal satt als übermittler unerwünschter Nachrichten gevirtelt zu werden.

    Lassen Sie mich raten, sie gehören bestimmt auch nicht einer zweite Weltkriegs-Generation an?

    Manchmal verstehe ich nicht mit was für Scheuklappen einige hier au PI durch Deutschland laufen, meine Gegend war keineswegs die schlimmste in Deutschland.

    Vielleicht war das vor ein paar Jahren mal anders, ich spreche nur aus meinen Erfahrungen und dafür muss ich mich weder entschuldigen noch rechtfertigen, wie ich die offensichtliche Erfahrung machen konnte.

  27. „Ein regionaler Einzelfall“

    Ganz Deutschland ist voll von solchen „regionalen Einzelfällen“.

    Klar ist auch, dass diese „Einzelfallverursacher“ hier keine unbedarften Ersttäter waren, dieses brutale Vorgehen lässt auf Wiederholungstäter schliessen.

    ————————

    #14 NigelF (30. Jun 2011 23:43)

    Was soll man dazu sagen? Das Mädchen konnte getrost ihren scheiß Abend opfern und den Jungen entweder zum Revier, zum Krankenhaus oder sonstwohin begleiten, wenn diese “Kulanz” nicht zu fordern wäre?

    So unrecht hat NigelF damit allerdings nicht.

    Niemand kann von einer Halbwüchsigen erwarten, dass sie gegen 5 Schläger in den Kampf zieht, aber dass man sich danach um den Menschen kümmert, der seinen Hals riskiert hat, ist das Mindeste.

    Und es ist verdammt nochmal das Mindeste von Eltern, Schule und Staat, die Kinder und auch die Erwachsenen dazu zu erziehen.

    Aber nein, die Gesellschaft wird seit Jahrzehnten gezielt de-solidarisiert.

    Lediglich eine Pseudosolidarität wird dargereicht, und zwar „Solidarität“ mit irgendwelchen linken Konstrukten, Hauptsache mit nichts „Deutschem“.

    Gut, vielleicht maule ich hier umsonst und das Mädel war lediglich geschockt und sie meldet sich noch.

  28. Ja das mit dem Bad-Ass ist durchaus richtig, ich glaube nicht, dass deutsche Mädchen es sich zum Ziel nehmen, Deutschland unter allen Umständen zu islamisieren.

    Wenn man aber widerrum bedenkt, dass jugentliche Muslime hier eindeutig die Rolle vom Bad-Ass einnehmen, stimmt meine Aussage widerrum.

    Ich hab in meiner Jugend keine „typisch deutschen Bad-Asses“ gesehen wie Elvisimmitatoren, Rocker oder Fußball Hooligans.

    Es gab nur islamische Kriminelle und islamische Rapper. Wenn ein Deutscher die Rolle des Bad-Ass annehmen wollte, hat der einfach nur Muslime immitiert, Wörter wie „wallah, Askim“ und „haram“ etc. in seine Sprache einfließen lassen und nur mit diesem Gesindel abgehängt.

  29. #24 NigelF (01. Jul 2011 00:43)

    Muss man der Teufel sein, das zu bemerken?

    Im Gegenteil!!!

    Mann fängt aber überzeugt bei sich an und begeistert!

    Und Frau wird dankbar begeistert dafür sein…

    So schwer ist das nicht, Grenzen setzen, die man selber einhält und das auch wenn es schwer fällt und ohne Ausreden…

  30. #29 nicht die mama

    Ja, wie kann man es überhaupt rational begründen, dass das Mädchen an ihrer Ziel-Station aussteigt, während der Junge blutend und verletzt auf dem Boden liegend bis zur Endstation fährt bis er entdeckt wird.

    Ich behaupte mal ohne den Jungen zu kennen, er hatte bestimmt besseres vorgehabt!

  31. Hat jemand gestern Stern.TV gesehen?
    Da kam sogar Joachim Hermann ins Studio bei einem fall in dem es um einen armen armen Türken ging der einfach keinen deutschen Pass bekommt.
    Achso, einer der Brüder sitzt im Knast – der andere hat schon diverse Straftaten hinter sich.

    hier ist der Bericht von Stern TV
    http://www.rainer-hornberger.de/2011/06/30/hassan-erdogan-stern-tv/

    …und hier die dumme Diskussion eines Linken Bloggers der Hermanns Auftritt „beschämend“ fand.
    http://www.rainer-hornberger.de/2011/06/29/joachim-herrmann-bei-stern-tv/

    Würde mich freuen wenn der eine oder andere hier auch mal was postet damit Herr Gutmensch nicht meint das seine Meinung das non plus ultra ist.

  32. Ich verstehe nicht, warum das Mädchen nachdem es sich in Sicherheit bringen konnte, nicht sofort die Polizei angerufen und alarmiert hat.

  33. Solche Probleme lösen sich ganz schnell: die 4 suchen, verhaften, an die Wand stellen – fertig. DAs ganze macht man mit 4 oder 5 solcher Tätergruppen, Zweitaufwand pro Verfahren von Handschelle zu Wand 1h. Jede Wette, nach einer Woche ist Ruhe im Land, keine S-Bahn Schläger mehr weit und breit.

  34. Regional gesehen ist es ein Einzelfall, sagt die Polizei, der auch nicht an die Exzesse schlagzeilenträchtiger Vorfälle in S-Bahnen in München oder Berlin heranreicht.
    ————————————-
    Regional gesehen?
    Ja, wenn man die „Region“ auf 1,00 m² eingrenzt, ist jeder Pups ein Einzelfall! 🙁

  35. @ #9 TomWagner (30. Jun 2011 23:02)

    In der Schweiz ist es mit den Fachkräften nicht viel besser als in Deutschland. Gerade Basel und Zürich sind ganz besonders bereichert.

  36. Was ist eigentlich mit den anderen Leuten, die sicher mit im Wagen saßen? Haben wie üblich alle weggeguckt. Die Feigheit ist typisch für diese Schläger. Immer nur mutig, wenn sie in der Überzahl sind.

  37. @ Sarkast

    „Von der Mehrheit der deutschen Frauen halte ich persönlich auch nicht mehr viel, allein durch deren Verhaltensweise und Haltung gegenüber deutschen Männern.“

    Um zu einer solchen Einschätzung zu gelangen, müsstest du die Mehrheit der deutschen Frauen einschließlich ihrer Verhaltensweisen persönlich kennen, was unmöglich der Fall sein kann. Aus diesem Grund ist deine Aussage nicht nur verkehrt, sondern geradezu an den Haaren herbeigezogen. Nicht DIE deutschen Frauen gehen mit dem muselfaschistischen Pack ins Bett, sondern ein Teil von ihnen. Genau wie es unter deutschen Männern einen Teil gibt, der zum Fi… nach Thailand fliegt, sich aus dem Katalog russische Bräute bestellt oder sich auf dunkelhäutige Frauen „spezialisiert“ hat. Mit diesem Teil deutscher Männer muss man dann auch nicht solidarisch sein.

  38. #3 Belfast 1969 (30. Jun 2011 22:37)
    …ich tippe darauf das sie auch eine DEUTSCHE war… nur Deutsche lassen Deutsche im Stich…

    Ich habe folgende Erfahrung gemacht: kann man in Polizeibericht lesen, das die oder einer der Geschädigten geflohen sind und einen anderen zurückgelassen haben, so waren die Geschädigten zu 100% Deutsche!!!

  39. Im Grunde genommen hatte der junge Mann wahrscheinlich nur taktisch einen Fehler gemacht. In einer solchen Situation würde ich zuerst das Mädel ansprechen und es fragen ob es Hilfe braucht und will.

    Denn nachdem was da passierte gehörte das Mädel zur Gruppe und die hatten nur Streit.

  40. @#48 Wolfgang (01. Jul 2011 08:28)

    würde ich zuerst das Mädel ansprechen und es fragen ob es Hilfe braucht und will.

    Hab ich vor zwanzig Jahren mal im Zug gemacht. Freitag Nachmittag, der Zug ist voller Bundeswehrheimfahrer, alle Beteiligten rein deutsch.
    Ein Mädchen kommt im Gang vorbei, aus dem Nachbarabteil kommt ein Angetrunkener heraus und schreit ihr hinterher: „Hey, Fotze, komm rein, mach die Beine breit!“
    Das Mädchen geht tatsächlich ins Abteil. Nach einer Weile will ich nach dem Rechten sehen, und frage das Mädchen, ob alles in Ordnung ist. Sie bejaht – scheinbar genervt. Der Typ kam mir dann zu unserem Abteil hinterher und pöbelte minutenlang herum. Unter anderem beklagte er, daß er bei der Bw sei, während er zu Hause Familie habe. Daß es Frauen gibt, die so einen heiraten….. dachten wir uns.
    Ich glaube nicht, daß ich ohne deutlich erkennbaren Unwillen einer Frau mich nochmal einmischen würde.

  41. Was hat sich der Ungläubige überhaupt gewagt die Herrenrasse an zu sprechen? Schließlich waren die im Recht wenn sie eine unverschleierte Frau vergewaltigen wollten.

  42. Ein Mädchen kommt im Gang vorbei, aus dem Nachbarabteil kommt ein Angetrunkener heraus und schreit ihr hinterher: “Hey, Fotze, komm rein, mach die Beine breit!”

    So ähnlich ist mir das nämlich auch mal passiert. Ich fragte die Frau: „Brauchen Sie Hilfe?“ – und als sie dann laut los lachte wußte ich, dass sie keine brauchte.

  43. #9 LinksLiegenLassen (30. Jun 2011 22:56)

    Richtig! Eine wehrhafte Bevölkerung ist der beste Weg die Kriminalität zu senken! Es gibt duzende Beispiele aus Australien, Afrika, Europa, Asien, Mexiko und den USA (wo jeder Bundesstaat ein eigenes Waffengesetz hat), die allesamt sehr eindeutig sind. Nie hat irgentwo eine Waffenrechtsverschärfung für mehr Sicherheit gesorgt (i.d.R. ist genau das Gegenteil eingetreten, also mehr Kriminalität) und nie hat eine Liberalisierung des Waffenrechts die Kriminalität erhöht. Waffenverbote erhöhen die Sicherheit – für Verbrecher!

  44. Immerhin wurden aus den türkischen Tätern nicht einfach deutsche.

    Schande dagegen über deutsche Politik und Justiz, die rein gar nichts unternimmt, um die Bürger vor solchen feigen Angreifern zu schützen.

    Es ist eine Schande, aber an ihr sind die Bürger nicht ganz unschuldig. Solange sie mehrheitlich den linken Parolen hinterherlaufen, verdienen sie es nicht anders!

  45. Wieder nur ein Einzelfall!?Das grenzt schon an Schabernack,wie die „Bereicherer“hier auftreten.Wie weit kann mann die zahmen deutschen Trottel noch reizen,bis die „Weißglut“einsetzt?Die fünf Alis sofort zum Schnellrichter und dann ab in den Orient.Wenn der rotzgrüne Gutmensch krakelt,darauf hinweisen,dass es sich hier lediglich um einen Einzelfall handelt!!Durch das ewige „Geseiere“von „Willkommenskultur“und von“wir müssen sie abholen“,werden die noch frecher und rabiater!Die fühlen sich verarscht!Respekt haben diese Steinzeitmenschen doch nur vor ganz pragmatischen Reaktionen!Härteres Durchgreifen mit der Möglichkeit zur unkomplizierten Abschiebung,und den würde mal ein „Licht angehen“!Wenn ich in ein hochzivilisierten Staat auswandern würde,kämme auch keiner auf den Gedanken „mich abzuholen“,geschweige noch meinen Lebensunterhalt zu finanzieren!!

  46. Das Mädchen hat aber bestimmt bei den Türken für
    die schöne Anmache bedankt!!!!

  47. Da ich nicht weit von Lörrach und Weil am Rhein wohne habe ich per Email an die Pressestelle der Bundespolizeidirektion Weil am Rhein geschrieben und habe mich zu dem Regionalen Einzelfall geäußert.

    Wer das ebenfalls tun möchte hier die Email Adresse:
    bpoli.weil.oea@polizei.bund.de

    Schreibt zahlreich!!!

  48. „Regional gesehen ist es ein Einzelfall“ (!!!)
    Wie viele muss es noch geben, bis man darauf aufmerksam wird?

  49. Ein ähnlicher Artikel stand auch im hiesigen Käseblatt, der Rhein-Neckar-Zeitung, wie immer wurde „vergessen“ zu erwähnen, dass es sich bei den Tätern um Muselgranten handelte.
    Mir kommt sowas von das kalte Kotzen wenn ich darüber nachdenke wie die „Qualitätsmedien“ uns jeden Tag belügen oder uns die Wahrheit vorenthalten.

  50. #46 Wintersonne

    Um zu einer solchen Einschätzung zu gelangen, müsstest du die Mehrheit der deutschen Frauen einschließlich ihrer Verhaltensweisen persönlich kennen, was unmöglich der Fall sein kann. Aus diesem Grund ist deine Aussage nicht nur verkehrt, sondern geradezu an den Haaren herbeigezogen. Nicht DIE deutschen Frauen gehen mit dem muselfaschistischen Pack ins Bett, sondern ein Teil von ihnen. Genau wie es unter deutschen Männern einen Teil gibt, der zum Fi… nach Thailand fliegt, sich aus dem Katalog russische Bräute bestellt oder sich auf dunkelhäutige Frauen “spezialisiert” hat. Mit diesem Teil deutscher Männer muss man dann auch nicht solidarisch sein.

    Blödsinn, die Relationen stimmen gar nicht, bitte geh mal in eine deutsche Schulklasse. Etwa 10% der Jugentlichen sind Muslime:

    A)Glaubst du alle männlichen Tiere sind Jungfrauen bis zur Heirat? Nein?
    – Also hatten die Sex mit einer Deutschen!

    B)Glaubst du sie hatten in ihren Leben nur einmal Sex? Nein?
    – Also ist es wohl doch keine so kleine verdorbene Minderheit, sondern sogar die Regel.

    Und nein ich kenne nicht alle deutschen Frauen, aber das muss man auch nicht und keine Statistik der Welt verlangt sowas, um etwas aussagen zu können.
    Ich habe meine Erfahrungen gemacht, wie es heutzutage auf deutschen Schulen und Universitäten in Westdeutschland so zugeht und den Wert kann man getrost hochrechnen.

  51. Kein
    Reiner Zufall,
    denn in der Meute sind sie mutig.

    Aber als allererstes sollte jeder deutsche junge Mann sofort einen Kurs in Kampfsport belegen, anstatt das Komasaufen zu trainieren. Dann ist er erst einmal gewappnet, wenn die Übermacht nicht zu groß erscheint.

    Wie das wirkt auch bei 4 – 5 Tottretern, konnte man sehen, als die Mörderbande im Februar in Lichtenberg einen dt. Maler verfolgten, nachdem sie einen schon ins Koma getreten hatten.
    Da trat ihnen plötzlich ein Rocker/Hüne entgegen – und sie ergriffen die Flucht.

    Allein schon die Körpergröße der Deutschen würde ihnen furcht einflössen, aber da diese Deutschen als Feiglinge auf Toleranztrip längst nicht ernst genommen werden, gibt es so viele deutsche Mordopfer und Krüppel, die die Parasiten produzieren.

    Grünen-Fraktionschef Volker Ratzmann forderte, jetzt müßte die Justiz rasch reagieren. „Solche Gewalttaten erfordern eine schnelle Reaktion.”

    Bis heute haben wir nichts mehr gehört, ob überhaupt schon Anklage erhoben wurde.

    Hallo #63 pilgrim, so ist es:

    „Immer diese übertriebene Notwehr der Nazideutschen…“

    Jeder Deutsche, der keine EU will, keinen Euro, keine millionenfache Einwanderung/ besser –flug, keine linksterroristischen Anschläge usw. ist ein NAZI!

  52. Gerade 2 Wochen auf Mallorca verbracht. An der Playa de Palma gibts so gut wie nur Deutsche, keine Türken oder Araber. Tausende von betrunkenen deutschen Touristen, aber keine Schlägerei, kein Ärger, keine Aggression. Wo nur Deutsche sind, passiert so gut wie nichts.
    Wieder mal ein Beleg dafür, dass für die Gewaltkriminalität in Deutschland hauptsächlich Türken oder Araber verantwortlich sind.
    Ist eigentlich aber auch kein Wunder: Denn die Türken oder Araber aus der Mittel- und Oberschicht kommen nicht nach Deutschland. Nach hierhin kommt nur der Abschaum, den in der Türkei und auch in anderen arabischen Bajuffen-Staaten keiner haben will. Danke Rot-Grün!

  53. @ NigelF

    Na so was, antwortest du jetzt für @ Sarkast oder bist du hier unter mehreren Nicks unterwegs?

    Deine Erfahrungen mit den bösen deutschen Frauen seien dir belassen, aber mit welchem Recht du dir anmasst, den „Wert“ getrost hochrechnen zu können, weißt vermutlich nur du allein. Aus deinen Worten (oder denen von @ Sarkast?) spricht eine gehörige Portion Frust, weil es vermutlich mit der holden Damenwelt nicht so gut lief, da wird dann aus den eigenen schlechten Erfahrungen mal eben die „Mehrheit der deutschen Frauen“ gemacht. Na ja, wenn’s denn hilft, die eigenen Fehlschläge zu verkraften …

  54. Wieso habe ich nur an Türken gedacht, als im Radio noch über 5 Jungs die Rede war. Und mich noch wegen meinem Vorurteil geschämt.

  55. #66 Wintersonne

    Ich antworte dir für mich (NigelF), auch wenn es dir unvorstellbar sein mag, dass es mehrere Menschen mit meiner Meinung gibt.

    Man kann und darf hochrechnen, das verstehst du nicht weil du wahrscheinlich sowieso nie in deinem Leben etwas mit Mathe am Hut hattest und durch die Welt läufst „wenn man etwas nicht gesehen hat, kann man es auch nicht beweisen“.
    Aber ja dieses Geheimnis die Welt einschätzen zu können, bleibt halt Menschen wie dir für immer verborgen.

    Dich jetzt noch als Amateurpsychologen zu versuchen und mich damit beleidigen zu wollen ist wieder so eine Sache, wo man ledlichen Respekt und Zurückhaltung vor seinen Gesprächspartnern auf PI verliert.

    Bitte tu mir ein Gefallen, leb in deiner Scheinwelt mit deinen ehrenhaften deutschen Mädchen und diffamiere jeden der anders denkt und interpretiere irgendwelche psychischen Probleme rein.
    Ohhh man darf nicht verallgemeinern/pauschaliesieren, da muss was in der Psyche nicht stimmen.

    Lass mich raten Sozialwissenschaften im 17ten Semester?

  56. Mosleminnen ist vorehelicher Sex nicht erlaubt, ihre Brüder bewachen ihre Jungfräulichkeit. Diese moslemischen Brüder jedoch sind deshalb darauf angewiesen, europäische Mädchen zu finden, doch weltweit werden pro 100 Mädchen 105,5 Jungen geboren, d.h. es existiert überall Männerüberschuss, also gehen die halt agressiver vor als es bei Europäern der Anstand erlaubt.

    Zudem verbieten die Moslems es ihren Frauen, einen christlichen Europäer zu heiraten. Weil es der Islam verbietet.
    Ja diese scheiss Christen, Leute lasst euch nicht verarschen, das ist brutaler Rassismus pur

  57. Schlimm! Und dann vermutlich noch auf Kosten der mehrheitlich christlichen Deutschen leben! Die Politik hat auf diesem Gebiet seit Jahren versagt.
    Sozialarbeiter auf dem Amt haben wahrscheinlich mittlerweile selbst zuviel Angst, mit dieser Art Zuwanderern Tacheles zu reden.

  58. #12 Rotnase

    Ja,Ja die Mutti.Man kann nur hoffen, dass diese Pissnelke auch einmal in den Genuss kommt von 4 oder 5 Facharbeitern bereichert zu werden – aber mit allen Schikanen !
    Merkel ist nichts als politischer Abschaum.

  59. #68 NigelF
    Wenn ich die häufig dämlichen Kommentare mancher Männer hochrechnen würde, die Feigheit der meisten Männer dazu, die bedrängten Frauen eben nicht helfen, sondern an die Decke starren -was käme wohl dabei heraus?
    Und – ich bin eine Frau und promovierte Naturwissenschaftlerin. Ihre Kommentare sind dumm und einfältig.

  60. @ NigelF oder Sarkast oder ???

    Dein unkontrollierter Beißreflex ist zwar höchst amüsant, bestätigt aber leider meinen Verdacht hinsichtlich deiner Persönlichkeit: Arme, traurige Wurst. Lass dir helfen, solange das noch geht, und das meine ich ehrlich. Nicht die Frauen sind das Problem, du bist es.

Comments are closed.