» Spiegel: Betrunkener Grünen-Funktionär randaliert bei Festnahme

(Karikatur: Wiedenroth)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

36 KOMMENTARE

  1. Hey, was soll`s? Seit dieser unsäglichen Kässmann wird solches Verhalten in unserer verblödeten Republik doch als gesellschaftsfähig, ja geradezu edel angesehen.

  2. Hat sich der Wahlkampfmanager jetzt auch für eine Gastproffessur an der Uni Bochum qualifiziert?

  3. #4 Dichter (29. Jun 2011 20:36)

    Hat sich der Wahlkampfmanager jetzt auch für eine Gastproffessur an der Uni Bochum qualifiziert?
    ———————————————–
    Zunächst darf er doch sicher an der Uni Marburg sein Unwesen treiben 🙂

  4. Einen gut bezahlten Job als Propagandaleiter der Grünen anzunehmen, muss nicht bedeuten, dass man ideologisch komplett auf Linie ist.
    Dass dieser überhebliche Suffkopf aber gegen Polizei randaliert und einen Beamten verletzt deutet darauf hin, dass er schon einiges der linksgrünen Denke verinnerlicht hat.
    Vielleicht werden Fans ihn künftig sogar als kleinen Helden feiern, wie man es bereits mit der ebenso beliebten wie naiven Frau Käß(e)mann tut.

    Prost, Dötschland!

  5. Hat sich dieser Wahlkampfleiter jetzt für eine Gastprofessur an der Uni Bochum qualifiziert?

  6. #10 Selberdenker (29. Jun 2011 21:12) Einen gut bezahlten Job als Propagandaleiter der Grünen anzunehmen, muss nicht bedeuten, dass man ideologisch komplett auf Linie ist.
    —————

    Der war nicht einfach nur ein Wahlkampfleiter sondern ist/war auch „Landesgeschäftsführer“ der Berliner Grünen.

  7. Ich verstehe den Mann ,hatte einfach mal nur die Nase voll.24 Stunden Job bei Frau Künast,wer werfe da den ersten Stein.Der Mann hatte ja keine Wahl ,Lug ,Trug falsche Versprechungen ,Populismus pur ,der arme Mann hat ein Restgewissen ,und versuchte Selbiges im Hochprozentigen zu ersäufen.

  8. Interessant ist nicht allein die Tatsache, daß mal wieder ein grüner Alleininhaber der richtigen[tm] Moral besoffen am Steuer erwischt wurde, sondern vielmehr, daß diese Figur offensichtlich versucht hat, durch den Hinweis auf seine politische Funktion („Wissen Sie nicht, wer ich bin?“) von den Polizeibeamten Sonderrechte einzufordern.

    Vielleicht hätte er die tatsächlich gehabt und die Polizisten waren einfach nur nicht „gebrieft“?

  9. Oder wollte er sich Renate Oklahoma schönsaufen?….Davon ist abzuraten, soviel verträgt der beste Organismus nicht. 😀

  10. # 5

    Alk-Verbot und Haschverbot soll doch nur für Nichtgrüne gelten….!!!

    Den Wahlkampf der Grünen und die Lügen dabei kann man halt nur im Suff ertragen…

    In Verprügeln der Polizei und unterstützen dvon Terroristen haben die Grünen doch lange Erfahrung, fast schon Tradition…

  11. Bestimmt hat das Chauvischwein noch im Stehen gepinkelt. Die asylsuchende Putzfrau wird noch zu befragen sein.

  12. Man stelle sich folgende Situation vor: Der genannte grüne Wahlkampfmanager hätte als Dissertation ein Plagiat eingereicht, und Guttenberg wäre dafür unter Alkoholeinfluß randalierend am Steuer gesessen.

    Welches Vergehen die Einheitspresse dann wohl als schwerwiegender angesehen hätte …

    Ich vermute, eine Antwort ist hier überflüssig.

  13. Tja, erst der führende kriminelle Grüne aus dem _Brandenburger_ Landesverband ( http://www.welt.de/politik/deutschland/article12646865/Gruener-Kassenwart-soll-sich-in-Bulgarien-verstecken.html ), jetzt ein Berliner Grüner, der sogar vor Gewalt gegen Polizeibeamte nicht zurückschreckt. Und so ein Tollhaus hat derart hohe Umfragewerte? Des Wahnsinns, wer DIE wählt!

    Man munkelte heute aus ‚Anonymous'(-hacker)kreisen:
    „Was beide mutmaßlich gemeinsam haben? Bedeutende Teile des giftgrünen Führungszirkels der deutschen Twitter- und Bloggosphäre-Meinungsmacher sollen aus jener Richtung für Hetze gegen Grünen-Gegner bezahlt worden sein.“

  14. Na dann kann er sich für das Oberbürgermeisteramt einer deutschen Großstadt kandidieren. Die Käßmännin will ja wohl gerne BürgermeisterIn in Frankfurt werden.

  15. @_Kritiker_
    Es wird sich womöglich herausstellen, dass die Hetze(r) gegen Guttenberg aus jener gallegrünen Richtung alimentiert wurde(n)! Dann steigt KTzG wie Phoenix aus der Asche, mistet mal gehörig aus und erreicht die Aufklärung des Volkes dahingehend, dass der grüne Sumpf überall unter 5% rutscht!

  16. Na wo ist nun der Nazi-Einschlag ,wo ist die menschenverachtende Meinung ,wo bleiben alle Argumente.Wir sind Deutsche und möchten gerne ,mit Verlaub Deutsche bleiben.Ist das Land unser Väter und Mütter,Deutschland das Land der Deutschen.

  17. #16 Indianer Jones (29. Jun 2011 22:01)
    Oder wollte er sich Renate Oklahoma schönsaufen?….Davon ist abzuraten, soviel verträgt der beste Organismus nicht.

    ,

    Bitte nicht sowas, das ist eine Beleidigung für den US-Staat Oklahoma.

  18. #26 mylordbiker43
    @
    Sorry, nicht der Staat an sich, sondern seine Wüsten, sind da die Affinitäten, die Kakteen und Klapperschlangen nicht zu vergessen. 😀

  19. Ich sauf den „Sprit“ auch lieber, als ihn in den Tank zu geben…

    Und der Satz ist besonders schön:

    „Aufmerksam wurde die Polizei eigenen Angaben zufolge auf den Wagen des Mannes, der an einer Ampel stand und nicht losfuhr, als diese auf Grün sprang.

    Würden doch alle Grünen rechtzeitig einschlafen…

  20. Wenn ein Grüner zum Psychiater geht, muss er eine Fachkraft aus der Pathologie aufsuchen.

  21. Das beste ist wieder mal der typisch grüne Lebenslauf: schwul, seit Jahren ohne Abschluß an der Uni (und lügt dabei noch, es gibt keine „Fern-Uni Hamburg“), dann in der PDS, danach zu den Grünen, und als beste Leistung hat er ein Videospielportal geleitet.
    http://www.green-berlin.de/zur-person/

    Und das sind noch die „Fachkräfte“ bei den Grünen…

    Meine Vermutung: er hat eine Bewerbung als Außenminister abgegeben. Schwul UND Polizistenverprügler, mehr Eignung für diesen Job geht ja schon fast nicht mehr.

  22. Darf er deswegen tatsächlich fristlos „gefeuert“ werden?
    Ob so ein Verhalten bei den AllesversteherInnen ankommt?

  23. Außerdem:

    André Stephan klingt nach Migrationshintergrund.
    Sicherlich gehört Saufen da wo er herkommt zur Kultur und da sollte höchst kultursensibel agiert werden und nicht so nazideutsch…

  24. OT:

    Die Nomenklatura hat in Berlin zum Endkampf gegen die freiheitlichen Kräfte aufgerufen.

    Mittels Rechtsbeugung wird die AntifaSA auf eine Pro Veranstaltung gehetzt, während der Polizei der Zutritt zum Veranstaltungsort verboten wird!

    Die Berliner Morgenpost jubelt:

    “Nach Informationen der Berliner Morgenpost dürfen die Einsatzkräfte zunächst nur außerhalb des Rathauses Stellung beziehen, den Zugang zum Gebäude hat ihnen das Bezirksamt unter Berufung auf das Hausrecht untersagt. Gleichzeitig aber wurden mehrere Antifa-Gruppen und andere Organisationen in das Rathaus “eingeladen”, und das exakt zu der Zeit, in der dort die Rechtspopulisten von Pro Deutschland tagen. ”

    http://www.reconquista-europa.com/showthread.php?55653-ProDeutschland-Berlin-Wahlkampf-zur-Senats-und-Bezirkswahl-2011&p=229234#post229234

    Wir leben in einer Mischung von Deutschland 1933 und DDR. Wir leben in einer Diktatur.

    Aber noch sehen die meisten es nicht ein. Und verschwenden unsere Energie im Kampf gegeneinander.

    Ich betrachte Pro nicht als Freund, nein, politisch sind sie meine Gegner. Aber ich sehe keinen Grund, gegen sie zu agieren, da sie viele gemeinsame Ziele haben. Nur ihr Weg ist anders. Ich traue den NPD und DVU Funktionären in ihren Reihen nicht. Nur: In den Parlamenten sitzen Leute, die in der Sowjetischen Besatzungszone die Bevölkerung unterdrückt haben! Gegen die sagt keiner was, bzw. man billigt ihnen zu, das sie sich geändert haben und nun demokratisch seien. Also muss ich das auch den EX NPD lern zugestehen. Das sie sich geändert haben.

    Nur, ich muss sie nicht mögen, und kann mich entscheiden, sie nicht zu unterstützen.

    Aber eines sollte ich, wir, nicht tun: Gegeneinander kämpfen.

    Stauffenberg sagte: „Es lebe das heilige Deutschland!“ als er von der faschistischen Mörderbande hingerichtet wurde.

    Adenauer sagte: „Wir haben die Wahl zwischen Freiheit und Sklaverei.Wir wählen die Freiheit!“

    Und Carlo Schmid sagte 1948: „Die Konzeption der Bundesrepublik wird nicht zur Demokratie, sondern zu einer Parteiendiktatur führen!“

    Wir müssen unsere Zukunft selber gestalten, Deutschland in eine direkte Demokratie umwandeln.

    Alle faschistischen, sozialistischen Strömungen bekämpfen. Damit haben wir genug zu tun.

    Da kann keine Zeit mehr sein, das wir uns gegenseitig angreifen!

    Nicht mal 40 tausend Unterschriften gegen den EU Wahnsinn bringen wir zusammen. Nicht mal 4000…
    http://www.dr-hankel.de/ein-europaischer-marshall-plan/

Comments are closed.