David B.„Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle“, sagte einst die CDU-Integrationsbeaufragte Maria Böhmer, um uns die Einwanderung so richtig schmackhaft zu machen. Wir gehen davon aus, dass David B. (26, Foto) aus Nürnberg, dem beim Junggesellenabschied das Gesicht von acht Bereicherern zerschmettert wurde, etwas anders darüber denkt.

BILD berichtet:

Es ist ein Foto, das wehtut: Mit zerschmettertem, geschwollenem Gesicht liegt David B. (26, Lackierer) im Krankenhaus. Nase, Ober- und Unterkiefer, Jochbein – alles gebrochen. Riesige Blutergüsse um die Augen. Die abgerissene Lippe ist angenäht, ein Zahn ausgeschlagen.

DABEI WOLLTE DER MANN NUR FRÖHLICH IN DER NÜRNBERGER CITY FEIERN!

Rückblick, die Nacht zum 17. Juli 2010: David B. ist mit seiner Clique beim Junggesellen-Abschied eines Freundes.

In der Vorderen Sterngasse treffen sie auf acht junge Männer, die in dieser Nacht acht Opfer verprügeln, drei davon fast totschlagen werden…

David B. sieht, wie zwei der Täter einen Freund angreifen. Er will helfen, da bekommt er von hinten einen Schlag: „Der ging an die Schläfe“, erinnert er sich. „Dann setzt die Erinnerung aus.“

Die Staatsanwältin weiß, was geschah: Laut Anklage war es Deutsch-Iraner Yasher Y. (19), der David B. bewusstlos prügelte.

Türke Orcun K. (19), Portugiese Waldik M. (19) und Tadschike Ruslan J. (19) traten anschließend pausenlos auf den Kopf ihres Opfers ein. Auch die deutsch-amerikanischen Zwillinge Shane und Orin W. (17) machten mit.

Wochenlang lag das Opfer in der Klinik, sein Gesicht musste in OPs neu hergestellt werden. David B. „Der Arzt sagte: Ein Tritt mehr, und ich hätte sterben können.“ Der Lackierer leidet noch immer unter Schmerzen, im Kopf stecken Schrauben und Platten.

Die Entschuldigung der Prügler im Gerichtssaal lehnte David B. ab: „Im Spiegel sehe ich jeden Tag, was mir einer von Euch angetan hat.“

Einer bot ihm Entschädigung an – lächerliche 50 Euro. Der Prozess geht heute weiter.

Traurig, aber wahr: Noch nicht mal beim Junggesellenabschied ist man vor Migrantengewalt sicher. Quo vadis, Deutschland?

(Danke allen Spürnasen)

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

68 KOMMENTARE

  1. Erst wenn unsere Politiker hinter den vielen Einzelfällen ein Muster erkennen. Also nie 🙂

  2. In mir macht sich in letzter Zeit mehr und mehr das ungute Gefühl breit, dass, wenn nicht bald etwas zur Lösung des Problems geschieht, das Problem nicht mehr ohne erhebliche Gewaltanwendung angepackt werden wird – Furor Teutonicus.
    Passiert nicht bald etwas, wird sich die jahrzehntelang angestaute Wut brutal entladen und es wird niemand mehr nach Schuld oder Unschuld einzelner Zuwanderer fragen können.
    Noch scheint man in der Lage zu sein, zwischen guten und schlechten Zuwanderern unterscheiden zu können – und tut es nicht. Bald wird man nicht mehr unterscheiden wollen.

    Hoffen wir, dass es noch nicht zu spät ist.

  3. Seid Ihr wirklich sicher, dass er nach dieser Erfahrung nicht doch wieder systemkonform wählen wird?

  4. Irgendein linker Arzt wird ihm schon wieder flüstern: Piep piep piep wir ham uns alle lieb!

  5. acht junge Männer, die in dieser Nacht acht Opfer verprügeln, drei davon fast totschlagen werden…

    Was soll man dazu noch sagen? Denen ist echt nicht mehr zu helfen. Die müssten entweder für mindestens 10 Jahre in den Knast oder gehören sofort abgeschoben.
    Aber die kriegen am Ende ja doch wieder eine Jugendstrafe von 2 Monaten … zur Bewährung ausgesetzt. Oder 80 soziale Arbeitsstunden.

  6. Es ist ein Foto, das wehtut:

    Est ist ein Foto, das unterdrückt und verheimlicht werden muss, mit allen Mitteln, koste es, was es wolle!

    „Die Bundeskanzlerin muss in ihren Gesprächen mit dem Ministerpräsidenten von China, Russland und …… unbedingt die Menschenrechte ansprechen!“

    Die Bundeskanzlerin muss in ihren Gesprächen mit dem Innen- und Außenminister unbedingt die Menschenrechte der Eingeborenen in Deutschland ansprechen. Sie hat genau noch 9 Monate Zeit.

    9 Monate? Die übliche Zeit der Ausbrütung eines ungeheuren Wutanfalls. Man hat noch Zeit.

  7. Erst mal Alles Gute für David im Speziellen und den Rat, sich bei einem kleinen Fest in der Öffentlichkeit schützen zu lassen, im Allgemeinen. Zum Beispiel durch die Rocker Deines Vertrauens. Machen die Holländer jetzt so – und hängen es nicht an die Glocke.

  8. Es ist ein Foto, das wehtut:

    Es ist ist ein Foto, das unterdrückt und verheimlicht werden muss, mit allen Mitteln, koste es, was es wolle!

    „Die Bundeskanzlerin muss in ihren Gesprächen mit dem Ministerpräsidenten von China, Russland und …… unbedingt die Menschenrechte ansprechen!“

    Die Bundeskanzlerin muss in ihren Gesprächen mit dem Innen- und Außenminister unbedingt die Menschenrechte der Eingeborenen in Deutschland ansprechen. Sie hat genau noch 9 Monate Zeit.

    9 Monate? Die übliche Zeit der Ausbrütung eines ungeheuren Wutanfalls. Man hat noch Zeit.

  9. In der Vorderen Sterngasse treffen sie auf acht junge Männer, die in dieser Nacht acht Opfer verprügeln, drei davon fast totschlagen werden…

    Die „vordere Sterngasse“ liegt auf dem Weg vom Hauptbahnhof in die Altstadt. Wer mal nach Nürnberg kommt, mache einen großen Bogen um diese „No go Area“…

    Ein Nürnberger 😉

  10. Türke Orcun K. (19), Portugiese Waldik M. (19) und Tadschike Ruslan J. (19) traten anschließend pausenlos auf den Kopf ihres Opfers ein. Auch die deutsch-amerikanischen Zwillinge Shane und Orin W. (17) machten mit.

    Orwells 1984
    Wenn sie ein Bild von der Zukunft haben wollen, so stellen sie sich einen Stiefel vor, der auf ein Gesicht tritt. Unaufhörlich.

    Waren es nicht die Linken und Grünen die geradezu hysterisch mit Orwell hausieren gingen?

  11. Für diese unschuldigen Opfer unter der Zivilbevölkerung sind die Politiker aller im Bundestag vertretenen Parteien verantwortlich!

    Aus Volksvertretern wurden Volkszertreter und Volksverräter!

    Multikulturalismus ist Völkermord wie der Holocaust, nur subtiler und (zumindest am Anfang) langsamer!

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  12. Mehmet Kilic heisst auf Deutsch „Mohammeds Schwert“, das qualifiziert schon für eine Karriere bei den LinksgrünInnen!

    Mehmet möchte mehr nichtintegrierbare MohammedanerInnen anstelle kulturierbarer Spätaussiedler:

    http://www.gruene-bundestag.de/cms/presse/dok/385/385321.familiennachzug_generelle_haertefallrege.html

    1. Juli 2011
    Familiennachzug: Generelle Härtefallregelung erforderlich

    Zu der von der Bundesregierung geplanten Vereinfachung des Familiennachzugs von Spätaussiedlern, erklärt Memet Kilic, Sprecher für Migrations- und Integrationspolitik:

    Wir begrüßen die Initiative der Bundesregierung, eine Härtefallregelung beim Familiennachzug einzuführen. Im Petitionsausschuss bekommen wir viele Härtefälle auf diesem Gebiet vorgetragen, die das Gesetz nicht erfasst.

    Eine spezielle Härtefallregelung nur zu Gunsten von Spätaussiedlern zu schaffen, ist sachlich nicht begründbar. Wir fordern eine generelle Härtefallregelung bei der Familienzusammenführung im Aufenthaltsrecht.

    Hierbei kann der Gesetzgeber die Geburt eines Kindes oder die Schwangerschaft der Ehefrau als Härtefall definieren. Dies wäre keine neue Erfindung, sondern war bereits Gesetzeslage in Deutschland.

    Das Zuwanderungsgesetz braucht eine Reform der Familienzusammenführung. Die Europäische Kommission hat vor Kurzem bemängelt, dass die pauschale Ablehnung aufgrund fehlender Sprachkenntnisse mit der Familienzusammenführungsrichtlinie der EU unvereinbar sei.

  13. Die Masse von denen die da systematisch importiert werden sind nicht politische Flüchtlinge, sondern vielfach gefährliche islamisch indoktrinierte Existenzen, Leute die anderswo niemand haben will, Deutschland und Europa sind damit freiwillig zum Mülleimer der Welt geworden. Das ist das segensreiche Konzept des Internationalsozialismus, und die Folgen werden schlimmer als die des Nationalen Sozialismis.

  14. Wieder nur ein „Regionaler Einzelfall“.

    Viel wichtiger als der Kampf gegen Migrantenkriminalität ist der Kampf gegen Rächtz, man muss Prioritäten setzen.

    Und die Prioritäten wurden gesetzt, Deutsche dürfen von „Migranten“ ins Krankenhaus geprügelt werden, das sind „Einzelfälle“, da hat man weder Zeit noch Kapazitäten für zielgerichtete und intensive Ermittlungen und zeitnahe und harte Urteile.
    „Migranten“ hingegen dürfen niemals von Deutschen ins Krankenhaus geprügelt werden, das ist „ausländerfeindlich und rächtz“ und muss mit allen Mitteln verhindert werden.

    So, und nun erklär mir mal jemand diese unterschiedliche diskriminierende Prioritätensetzung.

  15. #17 nicht die mama (02. Jul 2011 23:44)

    Und die Prioritäten wurden gesetzt, Deutsche dürfen von “Migranten” ins Krankenhaus geprügelt werden, das sind “Einzelfälle”, da hat man weder Zeit noch Kapazitäten für zielgerichtete und intensive Ermittlungen und zeitnahe und harte Urteile.
    “Migranten” hingegen dürfen niemals von Deutschen ins Krankenhaus geprügelt werden, das ist “ausländerfeindlich und rächtz” und muss mit allen Mitteln verhindert werden.

    Hierzu auch:

    http://www.michael-klonovsky.de/content/view/13/41/1/1/

    Wenn sich ein Deutscher und ein Immigrant prügeln und der Immigrant gewinnt, handelt es sich um ein Integrationsproblem. Gewinnt der Deutsche, ist es Rechtsextremismus.

  16. #15 Ogmios (02. Jul 2011 23:43)

    Das tut weh: Deutschland/ Europa als Mülleimer der Welt.

    Aber es ist leider wahr.

  17. Das Wort „Migranten“ wird natürlich vermieden.

    „Die Hemmungen schwinden“
    Erstellt 27.05.11, 21:01h, aktualisiert 31.05.11, 13:03h

    Anti-Gewalt-Trainer über steigende Brutalität, Prügel-Strategien und fehlende Grenzen

    …..Mir hat in einem Anti-Gewalt-Training mal ein Junge gesagt: Ich wollte ei wissen, wie das so ist, jemanden gegen den Kopf zu treten. Ich wollte wissen, wie sich das anfühlt………

    …..Ich habe Jugendliche erlebt, die hatten eine Strategie beim Prügeln. Einer hat gesagt: Ich weiß, wohin ich schlagen muss, damit’s nicht teuer wird……

    http://www.ksta.de/html/artikel/1306503205885.shtml

  18. 21 antworten und nur einer machts richtig, man fordert hier immer ZURECHT das man an die einzelnen menschen denken soll….

    von daher, ich gebe euch allen recht

    ABER

    an dieser stelle alles gute für dich und deine genesung david!

  19. Eben wie Eurabier schreibt. An diesen Verbrechen sind die Politiker Schuld ! Vollumfänglich !

    Ich wage zu bezweifeln, dass Türken Wulff, Bereicherungs Böhmer, Döner Warze Roth, takyya Großmeister Mazyek, Zwinkerauge Özdemir und wie sie alle heißen auch nur im Entferntesten auf den Gedanken kommen würden sich mal im Krankenhaus blicken zu lassen un den deutschen Opfern dieser desloaten Massenmigration von Abschaum sein Beleid, geschweige denn eine Entschuldigung auszusprechen.

  20. #7 mabank (02. Jul 2011 23:23)

    „…Aber die kriegen am Ende ja doch wieder eine Jugendstrafe von 2 Monaten … zur Bewährung ausgesetzt. Oder 80 soziale Arbeitsstunden.“

    ————————————–

    Vermutlich 50-60 Sozialstunden, und anschließend als „notwendige“ Resozialisierungsmaßnahme und zum Ausgleich der bisherigen „Chancenverweigerung durch die Mehrheitsgesellschaft“, werden die Brüdda dann mit einem staatlich bezahlten Job als Quartiermanager oder „Konfliktlöser“ beschert werden. :mrgreen:

  21. Diese Bild erinnert mich sehr stark an die Bilder von misshandelten Menschen aus dem ,, Braunbuch“ von 1933 ! Wartet ab was auf uns zukommt wenn dieser Abschaum hier das sagen hat! 🙁

  22. In Nürnberg haben 36,1 % der Einwohner einen Migrationshintergrund.
    Bei den unter 5-Jährigen liegt der Anteil der Personen mit Migrationshintergrund in sechs Städten über 60 %, so in Nürnberg (67 %), in Frankfurt/Main (64,6 %), in Düsseldorf (63,9 %) und in Stuttgart (63,6 %). Der hohe Anteil von Vorschulkindern mit Migrationshintergrund in den genannten Städten wird in den kommenden Jahren noch stärker die Situation an den Schulen beeinflussen als bisher.
    [b]Noch Fragen?[/b]

    Ich rekapituliere:
    Nürnberg liegt im deutschen Ranking der Personen mit MiHiGru mit 36,1 % an dritter Stelle in D.
    Noch weit vor „Ausländerstädten“ wie Berlin oder Köln… dabei ist der Maly ja mit einem Integrationskon-zept angetreten, das nunmehr, so wie ich es sehe, auf Übernahme Nürnbergs in den „internationalen Kültürkreis“ zielt.
    Nachkommende Kinder (67 %) sind nun mal die Mehrheit – ohne Wenn und Aber.
    Interessant, dass an dieser Entwicklung mal wieder die nicht gebärfreudigen deutschen Frauen schuld sind.

  23. Wir brauchen endlich härteste Strafen für Gewaltverbrechen. Man rottet sich nicht aus Versehen in Gruppen zusammen und prügelt wahllos auf mehrere Opfer ein.
    Der Schmusekurs der deutschen Justiz muß ein Ende haben. Diese Sozialarbeiter-Rechtsprechung muß endlich dirch eine klare Ansage ersetzt werden.
    Haftstrafen, Abschiebung und Entzug der Staatsbürgerschaft, wenn diese erst kürzlich erworben wurde.
    Den 19. Jährigen „Deutsch“-Iraner in ein Flugzeug nach Bagdad setzen!
    Es muß ein Gesetz her, daß ein eingebürgerter Gewalttäter seine Staatsbürgerschaft verliert.
    So kann es nicht weitergehen.
    Wann entscheidet sich der Wähler endlich mal dafür sich vor der importierten Gewalt zu schützen und die Politik an der Wahlurne danach zu bewerten, was sie für die eigene Bevölkerung unternehmen?

  24. Sieht wirklich sehr schlimm aus, wie diese Tiere ihn zugerichtet haben.
    Ich wünsche ihm Alles gute und möge er ohne bleibende Schäden ein glückliches und erfülltes leben haben, allen anderen opfern wünsche ich das natürlich auch.

    Ich hoffe die Freiheit hat demnächst 8 Mitglieder mehr !! Wenn die Freunde dieses Jungen mannes beginnen sich Gedanken über die Ursache zu machen werden es möglicherweise noch mehr Mitglieder bei DF 🙂
    Alles Gute

  25. Feiert Euren Junggesellenabschied in Dresden oder Sachsen. Solche Aktionen werden hier nicht passieren, wenn ja, dann nur einmal.

    Ein Autochthoner wurde bei einem Volksfest(Anfang 2000) von 3 Asylanten(Muslime) niedergestochen. Darauf hin formierte sich die Jugend des Ortes(ca. 200 Mann) und wollte das Asylbewerberheim „stürmen“. Sonderkräfte aus Dresden (ca. 100) verhinderten glücklicherweise das Schlimmste.
    Fazit: Das Asylbewerberheim in meinem Heimatort wurde dichtgemacht. Seitdem sind keine Messer-oder Schussereignisse mehr vorgekommen!!
    Doppelfazit: Unsere persönliche Umgebung, genannt Heimat, können nur die Einheimischen verteidigen. Es klappt dann auch.

  26. Klartext: praktisch gesehen sind wir Deutschen jetzt schon eine Minderheit im eigenen Land – dem Großteil unserer links-gehirngewaschenen Landsleute gehen deutsche/europäische Werte am Arsch vorbei.. die Fahne wird nur alle 2 Jahre mal zu Partyzwecken hervorgeholt.

    Ich bin kein Nationalist, aber mir fällt auf, wie sehr Begriffe wie „deutsch“, „deutsche Interessen“, „Deutschland“ im allgemeinen alltäglichen Sprachgebrauch gemieden werden.

    In Österreich spricht man von Österreich, in der Schweiz von der Schweiz.. in Deutschland spricht man nur in Umschreibungen.. „hier“, „in unserem Lande“.

  27. Ich fühle und leide mit David. Herz und Hand verkrampfen sich. Die Faust liegt geballt auf dem Schreibtisch.
    Wir hoffen, dass der Prozess von mutigen Richtern geführt wird. Ich erinnere an dieser Stelle an die verstorbene Jugendrichterin Kirsten Heisig. Das war genau vor einem Jahr. Diese couragierte Frau ist offensichtlich ermordet worden, da einige Leute in hohen Positionen mit ihrer Arbeitsweise nicht einverstanden waren.

    Ich will was tun! Die Welt ändert sich nicht, wenn ich Tag ein Tag aus nur die Schlagzeilen lese. Und mit der Wahl der Freiheit darf das Engagement nicht aufhören. Ich will der Partei beitreten, Veranstaltungen finanziell und tatkräftig unterstützen.

    @booster:
    Ich habe mir genau aus diesen Gründen schon überlegt, aus Baden-Württemberg nach Sachsen oder Thüringen zu ziehen. In den neuen Bundesländern bleibt das Volk nicht sitzen, sondern steht auf und kämpft für den Erhalt bürgerlicher Werte!

  28. In solchen Fällen bin ich für eine Spiegelstrafe. 8 Opfer, 3 fast tot, von einer Gruppe , in einer Nacht. Ich hoffe alle bekommen eine 3 Monatige Kur auf Mauritius, 3 willige deutsche Schlampen und Hartz 24 auf Lebenszeit damit sie sich nicht unnötig aufregen.
    Durch diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude hat Deutschland fertig…

  29. Guten besserung auch von mir ! Habe das selbst schon erlebt un verstehe den Jungen voll und ganz !

  30. Herne: Südländer erzwingen Dschizya bei Kiosküberfall

    Herne / Kioskräuber hält Angestelltem 30 Minuten eine Pistole an den Kopf
    02.07.2011, 22:56 | Herne
    Vier Kriminelle entwenden Bargeld und Zigaretten

    In den späten Abendstunden des 1. Juli (Freitag) kam es zu einem bewaffneten Raubüberfall auf den an der Bismarckstraße 44a in Herne gelegenen Kiosk.
    Gegen 22.00 Uhr betraten zwei Männer den Verkaufsraum. Plötzlich zog einer der beiden Personen eine Pistole und bedrohte den Angestellten (26). Zeitgleich schlug dieser Kriminelle den 26-Jährigen mit der Hand ins Gesicht. Danach brachten die beiden Täter ihr Opfer in den hinteren Bereich der Trinkhalle, wo sie den Herner mit einem Schal an einen Stuhl fesselten. Anschließend betraten zwei weitere Mittäter den Kiosk und verblieben dort ca. eine halbe Stunde. Während der gesamten Zeit wurde dem Angestellten die Pistole an den Kopf gehalten. Das kriminelle Quartett entwendete Bargeld sowie eine noch nicht bekannte Menge an Zigaretten.
    Der bewaffnete Kioskräuber, augenscheinlich ein Südländer, ist ca. 35 Jahre alt, 178 cm groß, hat eine sportliche muskulöse Figur, schwarze kurze Haare sowie einen Sieben-Tage-Bart. Er trug eine Jeanshose, ein dunkles T-Shirt, eine dunkle Jacke und hat ein auffälliges Tattoo (möglicherweise Drachenmotiv) an einem Unterarm. Der zweite Kriminelle ist ca. 22 Jahre alt, 170 cm groß, hat eine normale Figur, trägt eine Glatze und war mit einer Jeanshose sowie einem Hemd bekleidet. Die beiden anderen Männer konnte das Raubopfer nicht beschreiben.
    Das Bochumer Fachkommissariat für Raubdelikte (KK 13) hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Rufnummer 0234 / 909-4131 dringend um Zeugenhinweise.

    Volker Schütte
    Polizeipräsidium Bochum
    Uhlandstr. 35
    44791 Bochum
    Tel.: +49 234 909 – 1023
    Fax: -1028
    volker.schuette@polizei.nrw.de

  31. Und beim nächsten Mal wählt er wieder rot/grün, weil die so schön öko und sozial sind… so what? Selber Schuld!

  32. #13, 2050???.Aber so lange wird es bestimt nicht mehr dauern.Heute, Sonntag gibt es in Amsterdam eine grosse Zusammenkumft von Salafisten.(In Deutschland verboten).Der Oberbürgermeister von Amsterdam hat gesagd das er nichts dagegen tun soll.Nicht nur Deutschland, aber ganz Europa hat schon den Mut verloren.

  33. Na da werden die lokalen Pollitiker nun aber bestimmt Großdemos organisieren. Genauso wie sie vor Kurzen es in Nürnberg getan haben, als ein junger Mann mit seiner Freundin in der U-Bahn den man „der rechten Szene“ zurechnete und sich gegen einen Migrationsschatz gewehrt hat.

    Die Justiz hat ihn zu über 5 Jahren verurteilt. Bestimmt wird die Justiz auch hier ein hartes Urteil fällen

  34. Die jahrzehntelange Duldung durch die deutsche Politik erzeugt solche Zustände:

    Woran liegt es?
    Solche Taten bleiben für diese Kriminellen in Deutschland erstaunlich folgenlos!

    Kirsten Heisig hat es z.B. beschrieben!
    Und an ihr ist zu erkennen, was passiert, wenn …
    “Sie wurde gehaßt von diesen Leuten”, wo sie glaubte, man habe “nur Respekt” vor ihr …
    Website Gerhard Wischnewski.

    Fahdi Saad (Neukölln) hat es in der Sendung im September beschrieben, wie es läuft. Achtmal vor dem Richter, achtmal nicht verurteilt. Erst selbst als Opfer, dann kommt die Einsicht evtl.!
    Daneben sitzt der damalige deutsche B.-Innenminister und behauptet doch tatsächlich anschließend: “Deutsche Richter urteilen nach Recht und Gesetz!”
    Was ist das wohl?

    Sie urteilen eben nicht „nach Recht und Gesetz“!

    Sie verschonen Migranten weitesgehend.
    Alles im Auftrage der Politik!

    Deshalb diese Zustände im Lande

  35. Nachtrag: es handelt sich dabei um eine Gruppe von Schätzen, die eine ganze Nacht um das Polizeipräsidium Mittelfranken insgesamt 8 Menschen schwer verletzt haben, ohne dass sich auch nur ein Polizeibeamter blicken ließ.

    Aber wehe der Steuerzahler wagt es, nur kurz im Parkverbot zu halten oder gar eine eigene Meinung zu haben…

  36. Die Takahes

    Ein Trugschluss zu glauben, die Evolution der Arten habe aufgehört zu wirken. Nach wie vor findet dieser Prozess statt. Ständig und überall. Das Klagelied, dieser Mechanismus bringe mitunter auch „tragische Fälle“ zum Vorschein, ist eher eine Frage, auf welcher Seite der Betrachter steht.

    Die Takahes, jene flugunfähigen Vögel aus Neuseeland, können sicherlich ein Lied davon singen, was es heisst, wenn der stärkere überlebt. Die von Einwanderern mitgebrachten Katzen fanden im wahrsten Sinne des Wortes ein gefundenes Fressen vor, als diese sich über das „Jungfräuliche Neuseeland“ ausbreiteten. Die Takahes fallen bei Gefahr in eine Starre, jedes Raubtier hat es leicht mit einer solchen Beute. Die Folge ? Die Takahes sind vom Aussterben bedroht. Es hat sich eine deutliche Verschiebung im Artenspektrum ergeben.

    Haben die Takahes etwas falsch gemacht ? Ja.

    Wenn der Kampf ums Überleben nicht mehr nur eine Frage des Angepasstseins bleibt sondern ins blutige „abgleitet“, wird der verlieren, der keine Zähne zeigen kann. Da nützt es den Takahes wenig, den Katzen zu sagen, dies war schon immer unser friedliches Neuseeland. Die Katzen hätten sich sicherlich auch nicht mit den von den Takahes ausgegrabenen Kleingetier zufrieden gegeben, oder gar sich auf ein versöhnliches „Gespräch“ eingelassen.

  37. Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle!”
    (Maria Böhmer, CDU-Integrationsbeaufragte)

    Dumm, dümmer BÖHMER !

  38. Mit Acht auf einen!!!
    Feiges , menschenverachtendes Pack.

    Achso, die dumme Böhmer.
    Die dumme Böhmer quatscht leider nur das nach, was die Vordenker der „Integration“ Fischer, Roth, Cohn, Bendit Fischer Trittin …. und andere Grünsozialisten vorgequatscht haben.

  39. #1 Deutscher in Irland

    „Wann wacht Deutschland auf?“
    ——————–
    Gar nicht!

  40. daran seiht man aber auch , das die meisten Migranten in Deutschland Probleme bereiten, nicht nur die Moslems,
    deshalb sollte prinzipiell die Zuwanderung gestoppt und mit Abschiebungen begonnen werden, Zumindest mit den potentiellen Gewalttätern.

  41. Laut Anklage war es Deutsch-Iraner Yasher Y. …

    Irgendwo habe ich mal gelesen:
    Eine Katze, die im Pferdestall geboren wird, ist noch lange keine Pferdkatze

    @#11 Espada (02. Jul 2011 23:31)

    Die “vordere Sterngasse” liegt auf dem Weg vom Hauptbahnhof in die Altstadt. Wer mal nach Nürnberg kommt, mache einen großen Bogen um diese “No go Area”…
    Ein Nürnberger 😉

    Danke Espada! Ich hatte vor, nächste Woche nach Nürnberg zu reisen.

    Dank dieser Warnung auf PI weiß ich jetzt Bescheid.

    Es sollte eine deutschlandweit aktuelle Internetseite geben, wo alle „NO-GO-AREA“ verzeichnet sind.

    Mit Backlinks von DB, GoogleMaps, ADAC.

    Eine App wäre auch sinnvoll: Mit GPS Abgleich und optisch-akustischen Warngeber.

    Und: NEIN, ich meine das nicht lustig oder satirisch!

  42. # 11

    falsch, der Weg vom Hauptbahnhof in die Innenstadt geht durch die Döner-Kebab-Allee, die mündet in die Gemüse-Türk-Strasse…dann gehts links ab in die Breite-Handy-Türk-Gasse, von dort in Richtung Präsi-Erdogan-Strasse…

  43. # 26

    falsch, die Zahlen direkt von der CSU-Regierung in München für Nürnberg:

    Immigranten und Abkömmlinge über 40%… = rund 200.000

  44. Einer dieser mutigen Dumm-Dödel-Prügler ist ein bekannter Boxer, ich meine sogar Süddeutscher Meister des Vereins TSV Stein. Der Verein hat ihn inzwischen ausgeschlossen. Da sieht man wieder wie mutig diese Dumm-Dödel sind: mit 8 Mann auf einen Bio-Deutschen!!!

    Wer des Lebens überdrüssig ist, geht abends in die Innenstadt von Nürnberg, Richtung Plärrer-Ludwigsstrasse-Kohlenhof… gute Zusatz-Krankenversicherung und Versicherung für Sterbegeld sehr empfohlen!!

  45. # 40

    ich habe in Nürnberg einen Polizisten angesprochen, er solle doch den Falschparker strafen, wegen dem ein Unfall passiert war. Antwort: „rufen sie die Polizei an“….

  46. Hierbei bräuchte es „Wutbürger“….Menschen die sich zusammenrotten…und das RECHT..nämlich unser Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit selbst in die Hand nehmen!
    Aber ein Bahnhof und ein paar dumme Bäume sind es natürlich viel mehr wert, dafür auf die Straße zu gehen!
    Das gleich sollte bei den laschen Urteilen die dann für die Täter folgen werden der Fall sein…Bürger, die sich zusammenrotten und massiv protestieren…nicht ein paar einzelne, die Schilder hochhalten…

    Ich habe einen solchen Haß gegen diese fremden, assozialen Elemente, die dieses Land und diesen Kontinent verpesten und gegen Ihrer Helfer in Politik, Justiz und „Gesellschaft“…

  47. So.
    Heute ist der Tag wo ich mich hier angemeldet habe.
    Der Grund liegt auf der Hand. Ich habe die Schnauze voll, werde aber im Gegensatz zu den vielen Tastaturhelden hier nicht die Füße still halten.
    Das habe ich noch nie und werde ich auch nie.
    Gruß an – booster – unbekannter Weise.

    Ich habe 2000 dort gewohnt und kenne die Vorfälle. Weitere dieser Art werden nicht zugelassen.

    In meiner jetzigen Wohngegend ist derzeit ( noch ) Ruhe. Und so soll es bleiben.

  48. In Deutschland wird sich erst etwas ändern, wenn in jeder Familie, in jedem Haus ein Opfer von Gewalt zu finden ist.
    Bis dahin sieht der deutsche Michel die ständigen Übergriffe von Zugereisten auf die heimische Bevölkerung als maßlose Übertreibung rechtspopulistischer Politiker an, die alles nur bedauerliche Einzelfälle sind.
    Armes Deutschland !
    Erst wenn jeder Sohn erschlagen und jede Tochter vergewaltigt ist werden die Deutschen erkennen, daß die „südländischen“ Migranten nicht ihre Freunde sind.

  49. Jede Woche gibt es dutzender solcher Vorfälle und die Politik faselt weiter von „Bereicherung“ – ja aber was für eine Bereicherung – die wollen wir gar nicht haben. Da feiern junge Leute den Junggesellenabschied – ein Abend mit Spass , möchte man meinen und dann endet dieser in Gewalt, weil Muslim-Machos zuschlagen. Diesen Machotypen fehlen jegliche Umgangsformen. Was muss in deren Köpfen vorgehen. Sagt ihnen eine Stimme immer „Schlagt die Ungläubigen!“ oder was?

  50. „Toleranz bedeutet auch: Zumutungen aushalten“
    Marie-Luise Beck, B’90 der Grünen, 2004

  51. #53 Hardliner hat recht!

    „Hierbei bräuchte es “Wutbürger”….Menschen die sich zusammenrotten…und das RECHT..nämlich unser Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit selbst in die Hand nehmen!
    Aber ein Bahnhof und ein paar dumme Bäume sind es natürlich viel mehr wert, dafür auf die Straße zu gehen!

    Ich habe einen solchen Haß gegen diese fremden, assozialen Elemente, die dieses Land und diesen Kontinent verpesten und gegen Ihrer Helfer in Politik, Justiz und “Gesellschaft”…“

    Kein Wunder.
    Wie gewaltig haben sich die Möglichkeiten zur Ablenkung von der Politik inzwischen entwickelt!
    Damit die Massen nicht zur Besinnung kommen, werden sie mit Vergnügen,
    Spielen, Leidenschaften, massenaufläufen abgelenkt. Aber vorrangig interessieren Fußball, Tennis, wochenlange Urlaubs- und Erlebnisreisen in die ganze Welt! Wieviele Stunden lassen sich Massen mit kostspieligen Anlagen von der neuen Musik-Un-Kultur bedröhnen, Regelmäßige tägliche
    unterschwellige Beeinflussung durchs Fernsehens.
    DSDS u. a. Wettbewerbungen lenken völlig von den lebenswichtigen Fragen ab, die wir den Oberbonzen stellen müssten. Millionen sind immer mehr entwöhnt, nachzudenken und sich eigene Meinungen zu bilden.
    Sie reden schon in demselben Tone wie die, die sie dressieren. Und das sind dann die massenaufläufe gegen sog. Rassismus, die Rechten, den Bau von Strassen oder gar die Olypiade in Bayern. (Die sollten froh sein, denn erst durch die Olypiade 1936 wurden die Kaffs dort bekannt!)

    Es wäre wohl
    Reiner Zufall,
    dass auch massen aufstehen gegen diese zerstörung unseres Volkes.
    Ausser, vielleicht aber nur, der sogen. Wohlstand nimmt rasant ab.

  52. WEHREN

    Es wird Zeit, daß wir uns wehren. Dieser Antropogen-Müll muß weg. Die Politik, die diesen Abfall in unser Land gelassen hat, ist schlicht kriminell.

  53. Das Schützenfest in Garßen ist an vergangenen Wochenende durch einen brutalen Überall überschattet worden. Am Sonntagmorgen gegen kurz vor ein Uhr ist ein junger Mann auf dem Nachhauseweg von einer Gruppe Jugendlicher zusammengeschlagen worden. Das Opfer wurde dabei schwer verletzt – ihm droht der Verlust der Sehkraft des rechten Auges.
    Rate mal mit Rosentahl wer das war…..12-15 Bereicherer (Russen,Kurden,Deutsche Hartzis und Afrikaner).Danke Frau Böhmer

  54. Hallo,
    erst wenn wir ??unsere!! jetzigen Politiker los sind wird sich etwas ändern.
    Wie man die aber auf die schnelle los wird? Sicher gibt es da Möglichkeiten. Wenn wir aber noch ein wenig warten hat sich das Problem von alleine gelöst, der Gebährkrieg ist ja im vollen Tempo bei unseren Kulturbereicheren.
    Wer bei Verstand ist und die Möglichkeit hat, jung gut ausgebildet sollte das Land umgehend verlassen. Das ist der Rat eines fast 70zig Jahre alten Mann der dieses Land nach dem Krieg mit aufgebaut hat. Das was CDU,SPD und das linke gesochs ins Land gelassen haben werden wir auf normalen Weg nicht mehr los, Punkt und Schluss.

  55. Diese jungen DeutschenInnen verdienen ein buntes Verdienstkreuz!
    So mutig wie sie sich dieser Gruppe junger deutscher Rassisten in den Weg stellten!

    Jedes Hakenkreuz landet in den Medien, sowas erreicht den Leser nur über PI o. Ä.
    Traurig 🙁

    Und nun allbekanntes Muster: schwere Kindheit, ausgegrenzt und in der Schule gehänselt.
    Macht zusammen drei Arbeitsstunden oder Agressionstraining!
    Justicia, wo bist du bloß??

    In der arabischen Welt kannst du auch nicht sein, da würde es Hand-Ab heißen!

    Man sollte wirklich Opas Luftgewehr wieder herauskramen oder?

  56. …der siebzehnjährige Sohn eines Bekannten, deutschstämmig von deutschen autochtonen Ureinwohnern, überlegt ernsthaft, in welches Land er auswandern kann, sobald seine Bildung abgeschlossen ist.
    So ist es ja auch richtig: wir machen denen Platz, gell?

  57. #30 Olli (03. Jul 2011 02:40)

    Ich bin kein Nationalist, aber mir fällt auf, wie sehr Begriffe wie “deutsch”, “deutsche Interessen”, “Deutschland” im allgemeinen alltäglichen Sprachgebrauch gemieden werden.

    In Österreich spricht man von Österreich, in der Schweiz von der Schweiz.. in Deutschland spricht man nur in Umschreibungen.. “hier”, “in unserem Lande”.

    Das liegt daran, dass wir im Internationalen Recht immer noch besetzter Feindstaat sind, ohne Verfassung, ohne eigene Flagge, ohne Nationalsymbol (statt Verfassung immer noch das -vorläufige (siehe Wikipedia)- Grundgesetz, die Flagge ist die aus der Weimarer Republik und als Symbol haben wir immer noch den Reichsadler, jedenfalls im DPA und auf dem Reisepass – intern gibt es für jedes Ministerium einen anderen Fantasie-Bundesadler). Schau mal auf Deinen Personalausweis, da steht als Staatsangehörigkeit „DEUTSCH“. Nicht Bundesrepublik oder eigentlich richtiger Deutsches Reich, nein, einfach nur deutsch. Das wird solange aufrecht erhalten, bis wir eines Tages sang und klanglos in der EU aufgehen… Oder bis wir endlich einen Friedensvertrag bekommen, aber daran haben z.B. die Polen kein Interesse, weil dann laut Haager Landkriegsordnung die besetzten Gebiete wieder rausgerückt werden müssten.

  58. Der Kinderkraller Daniel Cohn Bendit, B90/GRÜNE, sagte folgendes:

    “Wir, die Grünen, müssen dafür sorgen, so viele Ausländer wie möglich nach Deutschland zu holen. Wenn sie in Deutschland sind, müssen wir für ihr
    Wahlrecht kämpfen.

    Wenn wir das erreicht haben, werden wir den Stimmenanteil haben, den wir brauchen, um diese Republik zu verändern.”

    Zitat von Joshka Fischer, Bündnis90/GRÜNE,

    „Deutschland ist ein Problem, weil die Deutschen fleißiger, disziplinierter und begabter als der Rest Europas (und der Welt) sind. Das wird immer wieder
    zu ‚Ungleichgewichten‘ führen. Dem kann aber gegengesteuert werden, indem so viel Geld wie nur möglich aus Deutschland herausgeleitet wird.

    Es ist vollkommen egal wofür, es kann auch radikal verschwendet werden – Hauptsache, die Deutschen haben es nicht. Schon ist die Welt gerettet.“

  59. #67 deltagolf

    Unter info(ät)konservative.de kann man die kostenlose Broschüre von Peter Helmes „Die Grünen – Grüne Schafe im roten Wolfspelz“ bestellen. Mehr muss man über die nicht wissen, um zu verstehen.

Comments are closed.