Dopes and GunsGegenwärtig segelt eine zweite Flotilla in Richtung Gaza, obwohl der weg nach Ägypten offen steht, und das ganze Befreiungstheater endgültig jeden noch so halbwegs plausiblen Sinn verloren hat. Das Jerusalemer Zentrum für Öffentliche Angelegenheiten hat eine Liste veröffentlicht, in der steht, wer hinter der neuen „Menschenrechtsaktion“ steckt: Die Moslembruderschaft – das Symbol des ägyptischen „Frühlings“ – allen voran Muhammad Sawalha, ein führender Moslembruder aus Großbritannien mit guten Beziehungen zur Hamas. Unterstützt werden die Brüder von europäischen Linken und verschiedenen namhaften islamischen Organisationen, unter anderem aus Deutschland.

Im Bericht steht:

Eine andere prominente Gestalt ist der in Deutschland basierte Walid Abu al-Shewarib, der schon früher für die Rolle gepriesen wurde, die er beim Organisieren der ersten Flotilla gespielt hatte. Ein offizielles Europol-Dokument, das sich auf deutsche Informationen beziehen soll, beschreibt ihn als „Hamas-Mitglied und führendes Mitglied der Islamischen Gemeinschaft Deutschland, die als das Hauptquartier der Moslembruderschaft in Deutschland gilt.“ Er ist zudem der Geschäftsführer des Islamischen Kultur und Erziehungszentrums Berlin, das als Kontaktpunkt für die Hamas in Berlin gilt.

Sowohl IGD als auch IZM sind Mitglieder im „Zentralrat der Muslime in Deutschland e.V.“ (ZMD).

Die israelische Gruppe „Latma“ erklärt auf humorvolle Weise, was von der neuen Befreiungsaktion zu halten ist: Man will der Hamas ihr explosives Hobby schließlich nicht wegnehmen…

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

23 KOMMENTARE

  1. Die europäische Linke in Kooperation mit moslemischen Terrororganisationen. Federführend und die Strippen ziehend die Moslembruderschaft. Aktiv für Gaza, aktiv gegen Europa.

    Das ist die Koalition, gegen die sich die Völker des Kontinents nun zur Wehr setzen müssen.

    Denn sie beabsichtigen, Europa im Chaos unter die Diktatur der Scharia zu zwingen. Das Video im Link zeigt schreckliche Zukunftsvisionen…

    http://tinyurl.com/6arm775

  2. Der Islamexperte Michael Mannheimer weiß, warum es so ist, wie es ist. Der Islam greift nach der Weltherrschaft….

    http://michael-mannheimer.info/2011/06/09/allahs-reich-komme-der-islam-will-die-weltherrschaft/

    Dr. Gudrun Eussner benennt in mehreren Dossiers Personen, die unter Unschuldsbeteuerungen und mit Taqqia-Gedönse konsequent die Strippen ziehen…

    http://eussner.blogspot.com/2011/06/die-akte-idriz.html
    (Bitte klicken Sie zunächst auf „Eine Produktion von PI-München“ und sehen Sie eine eindrucksvolle VIDEO-Dokumentation mit Michael Stürzenberger)

  3. Die Moslembruderschaft – das Symbol für Radikale, die manchmal eine Bombe im Schlüpfer haben!

  4. Na ja, segeln tun die rot-braunen Terrorschiffe ja dank der Griechen nicht, die die Schiffe nicht auslaufen lassen 😀
    Aber die Terroristen und ihre Helfer, die selbsternannten Gut- und Bessermenschen, kümmern sich ja nicht um Realität und um das Recht.

    Zahlen – Daten – Fakten ganz aktuell: Keine humanitäre Krise in Gaza

    http://haolam.de/?site=artikeldetail&id=5765

    Video: Die Seeblockade des Gazastreifens – rechtmäßig und notwendig

    http://haolam.de/index.php?site=artikeldetail&id=5696

  5. #1 Paedo-Prophet

    „Torpedo los!“

    Viel zu teuer für das Pack.

    Man kann auch Seeventile öffnen.
    Per Hand und vor allem umweltfreundlich…

  6. Da griechische Gewässer doch Balken haben, wollen Gasa-Attaktivisten nun mit einer „Flightille“ nach Israel eindringen und dort Ärger machen. Allerdings machen viele Fluggesellschaften nicht mit. 🙂
    In Tel Aviv ist man schon vorbereitet.

    http://orf.at/#/stories/2067660/

  7. OT

    Sie wollten Französisch lernen, stattdessen müssen sie bald Russisch-Vokabeln pauken: Etliche sächsische Gymnasiasten werden im neuen Schuljahr zum Russischunterricht gezwungen. Das kennen ihre Eltern noch aus der DDR – und laufen Sturm gegen die Regel. Ausrichten können sie aber wenig.

    http://www.spiegel.de/schulspiegel/0,1518,768293,00.html

    Nur 22 Jahre hat es angedauert, es kommt der Sozialismus in großen Schritten zurück!

  8. Schwarze Liste Israels setzt Palästina-Aktivisten fest

    Tel Aviv (dpa) – Israel hat in Zusammenarbeit mit mehreren Fluggesellschaften mehr als 200 pro-palästinensische Aktivisten an der Einreise gehindert. Das israelische Innenministerium hatte zuvor Fluggesellschaften wie der Lufthansa, Alitalia, Austrian Airlines und Air France eine schwarze Liste mit den Namen von 342 Personen übergeben, die nicht befördert werden sollen. In Deutschland soll es nach Angaben der Aktivisten einen Fall in Berlin gegeben haben, die Lufthansa wollte das weder bestätigen noch dementieren.

    http://nachrichten.t-online.de/schwarze-liste-israels-setzt-palaestina-aktivisten-fest/id_47858714/index

  9. Gaza-Flotilla II – Top oder Flop

    So wie ich die Sache sehe, tippe ich mal mit nahezu 100-prozentiger Gewissheit auf FLOP! Wetten dagegen werden gern angenommen.

    War die Flotilla I noch ein Medienspektakel, ist es um Flotilla II doch verdächtig ruhig in der links-grünen „politisch korrekten“ Medienlandschaft unserer gnadenlosen Pali- und Hamaz-Freunde.

    Dazu tragen natürlich auch die dramatisch geänderten politischen Verhältnisse in Ägypten bei, der sog. (kicher, lach…) „arabische Frühling“ und die Öffnung der Grenze.

    Und mit dem Märchen von der „hungernden, darbenden Bevölkerung“ des von den „bösen Israelis“ „im Würgegriff gehaltenen Gaza“, lässt sich offenbar selbst vom links-grünsten Hamas- und Pali-Journalisten Freund „keine Sau mehr durchs Dorf treiben“.

    Hinzu kommen noch Pleiten und Pannen:

    Ende einer Kreuzfahrt

    Das französische Boot «Dignité al Karama» ist auf dem Weg in den Gazastreifen vor Kreta gestoppt worden. Nach Angaben der Organisatoren der Fahrt zog die griechische Küstenwache das Boot in der Nacht zu Donnerstag in den Hafen von Sitia… Mehrere Schiffe der Hilfs-Flotte hatten zuvor erfolglos versucht, in Richtung des Palästinensergebiets in See zu stechen. Unter den Aktivisten waren auch etwa ein Dutzend Schweizer. Sie hätten ihr Vorhaben aber aufgegeben, sagte ein Sprecher gegenüber der Nachrichtenagentur SDA.

    http://www.20min.ch/news/ausland/story/Schweizer-Aktivisten-geben-auf-15701434

    Auch die stalinistische Linke bekommt offensichtlich allmählich kalte Füße:

    …Für die Unterstützung der Reise warb offenbar auch die Bundestagsabgeordnete Nicole Gohlke, die laut “Schlamassel” sichtlich stolz bemerkte, dass “Elfi die Einzige aus der deutschen Linken” auf einem der Schiffe sei.

    Gohlke soll bekräftigt haben, dass sie den Beschluss der Bundestagsfraktion ablehne, weil er ihr “falsch” und “erpresserisch” vorkomme.

    http://www.pro-medienmagazin.de/gesellschaft.html?&news%5Baction%5D=detail&news%5Bid%5D=4196

    Summer in the city:

    Below is the real Gaza, the territory that the British Prime Minister (misled, it is now acknowledged, by BBC reports) called a “prison camp”. (The Palestinian media may have considerable faults, but on the issue of covering everyday Palestinian life, they are more honest than many Western journalists, whose prejudices against Israel get in the way of their objectivity.)

    http://www.tomgrossmedia.com/mideastdispatches/archives/001208.html

    “Authorities are following the necessary legal procedures,” including “checking the identities of the passengers” and “the ship’s documents,” said Greek coast guard head of press Elias Sambatakakis.

    http://edition.cnn.com/2011/WORLD/europe/07/07/greece.france.gaza.flotilla/index.html

    Guns, guns, guns!

    http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=Y5CsGViY5JQ

    Na, und die IDF, die best trainierteste Armee der Welt, ist ja auch nicht gerade auf den Kopf gefallen und wird zum „Tanz“ aufspielen!

    Da kann man den im Kopf verwahrlosten Dschihadisten und ihren linken Unterstützern mit der „Never come back Flotilla II“ nur noch „gute Fahrt“ wünschen!

  10. auf deutsch gibts auch ein passendes lied.:
    WIR FAHREN NACH GAZA UND HABEN NUR PEST AN BORD,
    WIR LINKE SIND DIE GRÖSSTE PLAGE UND GEHÖREN „KIEL GEHOLT“ …..

  11. Ich dachte das Gesindel wäre in Griechenland gestoppt und teilweise verhaftet worden ?

  12. #4 unverified.. (08. Jul 2011 11:57)
    Der Islamexperte Michael Mannheimer weiß, warum es so ist, wie es ist.

    Ob MM wirklich über die WAHREN HINTERGRÜNDE informiert ist? Bibelleser wissen mehr!:

    Sacharia 12,2 Siehe, ich will Jerusalem zum Taumelbecher zurichten für alle Völker ringsumher, und auch Juda wird’s gelten, wenn Jerusalem belagert wird.

    Der Islam greift nach der Weltherrschaft….

    Offenbarung 12,12: Weh aber der Erde und dem Meer! Denn der Teufel kommt zu euch hinab und hat einen großen Zorn und weiß, dass er wenig Zeit hat.

    Alle, die jetzt kalte Füße bekommen im Angesicht der islamischen Bedrohung, sollen wissen:
    Die Gerichtszeit des lebendigen Gottes über Satans mannigfaltige Facetten, wie

    • vom Wort abgefallene Kirchen,
    • einen atheistischen Sündenpfuhl,
    • Sodom und Gomorrha 2011,
    • blanken Okkultismus á la Harry Potter,
    • die größte Mordaktion der Menschheit, die Kindestötung im Mutterleib,
    • charismatische Verführung wie „Feiert Jesus“ und Benny Hinn,
    • dem Islam usw.

    steht allen bevor, die nicht auf das Wort des lebendigen Gottes hören wollen!

    Ein Blutvergießen sondergleichen steht bevor!

    Offenbarung 9,15: Und es wurden losgelassen die vier Engel, die bereit waren für die Stunde und den Tag und den Monat und das Jahr, zu töten den dritten Teil der Menschen.

    Wer nicht zu Kenntnis nehmen möchte, dass der HERR JESUS tatsächlich von den Toten auferstanden ist, hat selber schuld!

    Johannes 14,6: Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater als nur durch mich.

    Es gibt KEINE ANDERE MÖGLICHKEIT, dem kommenden Inferno zu entkommen!

    Wir Christen, die eine lebendige Beziehung zu unserem HERRN, dem Sohn des lebendigen Gottes haben, wissen, ER hat uns zugesagt:

    Sprüche 3,25: Fürchte dich nicht vor plötzlichem Schrecken noch vor dem Verderben der Gottlosen, wenn es über sie kommt;

    ER wird uns bewahren wie Noah und seine Familie zur Zeit der Sintflut und wie Lot vor der Vernichtung Sodoms.

    Ich rate jedem Leser hier: KOMM ZU JESUS!!! Es bleibt nicht mehr viel Zeit!!!!
    Hier wird Euch geholfen: http://www.Missionswerk-Heukelbach.de

    Der HERR segne Euch!

    Schalom

  13. Latma ist einfach der hamma ,,…..

    Super video

    Ach ja „Go4Jesus“-super beitrag ….

    Nur jesus ist der weg…..Amen

  14. Bedrohung der Aramäer in der Türkei:

    http://www.youtube.com/user/Suryoyo01#p/a/u/0/e80hDz2eAlQ

    Bericht im MDR vom 30.06.2011:

    „Bedrohtes Erbe: Die Aramäer in der Türkei

    Willkür gegen Minderheiten — ein Problem, das auch in der Türkei noch nicht Geschichte ist. Die Aramäer sind syrisch-orthodoxe Christen. Der türkische Staat verhindert den Bau oder die Sanierung von Kirchen, verbietet Ausbildung von Priestern und auch das Unterrichten der aramäischen Sprache. Auch beruflich gesehen haben die aramäischen Christen als nicht-muslimische Minderheit schlechte Karten. Christen werden in der Türkei als „Gavur“ (dt.: Gottlose) bezeichnet, sie sind für die muslimischen Kurden und Türken der gemeinsame Feind. Selbst wenn Kurden und Türken sich gegenseitig bekriegen, so gibt ihnen der gemeinsame Hass auf die Christen ein Gefühl der Zusammengehörigkeit. Die Aramäer leben seit Jahrtausenden dort. Lange, bevor es die Türkei gab. Lange, bevor es die Türken gab, sogar, bevor es den Islam gab. Nun sollen sie verschwinden.

    Man versucht unter fadenscheinigen Gründen, ihnen ihr wichtigstes Kloster samt Land, das Kloster Mor Gabriel, wegzunehmen. Das Kloster wurde im vierten Jahrhundert nach Christus erbaut und ist somit eines der ältesten Klöster der Welt, ein modernes Jerusalem, ein Wallfahrtsort und Symbol des Friedens für die Aramäer. Die Enteignung des Mor Gabriel-Klosters könnte das Aus für die ohnehin schon stark dezimierte christliche Minderheit bedeuten. Während der jahrzehntelangen Kämpfe zwischen kurdischen Rebellen und der türkischen Armee im Südosten des Landes flohen Tausende aus ihrem Siedlungsgebiet am Tur Abdin, dem „Berg der Knechte Gottes“. Von einst 200.000 Menschen in den 70er Jahren leben heute nur noch 2.000 hier. 1914/1915 bis 1918 wurden mehr als eine halbe Million christlicher, syrisch-orthodoxer Aramäer auf bestialische Art und Weise ermordet, versklavt, verstümmelt, vergewaltigt und vertrieben. Dieser Völkermord, den die Aramäer auf ihrer Jahrtausende alten aramäischen Sprache als „Seyfo“ (dt.: Jahr des Schwertes) bezeichnet, wird bis heute geleugnet. Wer im Jahr des Schwertes nicht getötet wurde, soll nun vertrieben werden. Ist die Türkei wirklich bereit für einen EU-Beitritt?

    Moscheen in Köln zu bauen, dies mit deutschen Steuergeldern, damit scheinen Moslems keine Probleme zu haben. Wenn aber aramäische Christen, die seit Jahrtausenden in der heutigen Türkei leben, ihre Klöster und Kirchen sanieren wollen (sogar durch private Mittel finanziert), dann ist dies verboten. In Deutschland will man Islamunterricht an deutschen Schulen. In der Türkei ist das Unterrichten auf aramäisch und die Priesterausbildung verboten.

    Diese und unzählige weitere Geschehnisse (Willkür gegen Christen, Vertreibung, Vergewaltigungen, Überfälle, Ermordungen, auch heute noch) zeigen, dass die heutigen Türken nichts aus den Fehlern ihrer Eltern und Großeltern gelernt haben. Die Verbrecher von damals sind die Eltern der Verbrecher von heute. Und die Verbrechen von damals und heute werden geleugnet, damit auch der letzte Christ die Türkei verlässt, den Ort, wo das Christentum unter den Aramäern seinen Ursprung fand.

    Es ist unvorstellbar, dass einem Volk, dass ein Gebiet seit Jahrtausenden auf friedliche Art und Weise besiedelt, die eigene Sprache, das Ausleben der Religion, die Priesterausbildung und zahlreiche weitere, nach europäischem Maßstab selbstverständliche Rechte, genommen werden.

    Zu „guter Letzt“ eine Anmerkung am Rande: Einer der Gründe für die Enteignung des Klosters Mor Gabriel: Angeblich wurde das 1600 Jahre alte Kloster auf dem Grund einer alten Moschee gebaut. Dabei entstand der Islam in Wahrheit erst rund 200 Jahre nach dem Bau des Klosters. Dieses Beispiel zeigt, unter welchen fadenscheinigen Gründen man die letzten Christen aus dem Tur Abdin, dem „Berg der Knechte Gottes“ vertreiben will.“

    no comment!

Comments are closed.