Angriff auf tunesische SynagogeAm 23. Oktober wählt Tunesien eine verfassungsgebende Versammlung, die angeblich den Übergang von der Diktatur zur „islamischen Demokratie™“ auf eine legitime und rechtlich solide Grundlage stellen soll. Strenggläubige Muslime, Nationalisten und Linksextreme bestehen darauf, dass in der Verfassung explizit jegliche Normalisierung der Beziehungen mit Israel verboten wird. Mit anderen Worten: Die Endlösung Aufhebung des Staates Israel wird Bestandteil der neuen demokratischen Verfassung Tunesiens. Tunesische Israelfreunde sollen denunziert werden.

20 Minuten berichtet:

Vor einer Woche drohte laut der Nachrichtenagentur AFP Ahmed Kahlaoui, der Präsident des Komitees „Die Nation gegen die Normalisierung“, jeden Tunesier, „der sich um Kontakte mit Israel bemüht“ zu denunzieren. Tunis ist kein Schlüsselakteur im Nahostkonflikt, dennoch könnte ein solcher Schritt die Beziehungen zu den USA und zur EU und damit den Aufbruch in die Demokratie belasten. …

Ende März hatte Premierminister Benjamin Netanjahu tunesischen Juden finanzielle Hilfe versprochen, um sie zur Emigration nach Israel zu bewegen, und berief sich dabei auf die angespannte Wirtschaftslage. Hintergrund ist der Umstand, dass die Mehrheit der rund 1500 tunesischen Juden auf der Ferieninsel Dscherba lebt, die vom Rückgang der Touristenzahlen besonders hart betroffen ist. In Israel leben etwa 55 000 Juden tunesischer Herkunft.

In Tunis kam diese Geste gar nicht gut an. „Dieser unangebrachte Aufruf stellt eine Einmischung in die inneren Angelegenheiten Tunesiens dar“, protestierte das Außenministerium. Israel versuche damit, das „post-revolutionäre Ansehen des Landes zu beschmutzen“.

Diese „Beschmutzung“ kann man der Zeitung 20 Minuten wiederum nicht vorwerfen, die versucht, das Ansehen des post-revolutionären Tunesiens zu retten, indem sie den Aufruf Netanjahus als „ungeschickt“ und die Zusammenarbeit mit Israel als „pragmatische“ Notwendigkeit bezeichnet, um die USA nicht zu verärgern. Unsere Medien lassen eben auf den arabischen Frühling nichts kommen.

Muslimischer Angriff auf tunesische Synagoge:

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

91 KOMMENTARE

  1. Wann sieht die Welt, die ganzen Gutmenschen-Politiker, endlich ein, dass nur mit einem robusten Auftreten, mit „klarer Kante“, der sich abzeichnende Krieg vielleicht noch verhindert werden kann?

    Wenn wir jedenfalls so unterwürfig weitermachen wie bisher, dann ist uns Mord und Todschlag und letztendlich Krieg sicher!

  2. „Demokratie“ ist eien Fremdwort in der Islamischen Sprache

    Ali Sina, ex-Muslim page iii „…where he learned about freedom of thought and democracy. Democracy is a concept alien to the Muslim psyche — to the extent that there is no equivalent terminology for it in Arabic or in „other languages spoken by Muslims. If they have no word for it, if follows that they cannot conceive it. For Muslims, the rule belongs to Allah.“

  3. Heute auf 3Sat 22.25h gibt es einen Film über den Völkermord an dern Armeniern in der Türkei.

    Sehr spät aber sehenswert.

    Man sieht wie der Islam mit ungläubigen umgeht, wenn Sie in der Mehrheit sind (analog Kreuzberg später mal).

  4. Ich stelle mir gerade vor, wie die tunesische Polizei den vorgeschrieben Israelhass beim Bürger überprüft aber darum ging es ja gar nicht, der Bürger darf weiterhin lieben oder hassen wen er will. Es geht darum, daß künftige Regierungen eine Normalisierung der Beziehungen zu Israel ausschliessen. Was heisst, derzeit sind sie wohn anormal

    Also das hört sich aber nicht nach lupenreinen Demokraten an.

  5. Wie sagte doch gleich
    Hamed Abdel-Samad: Wer Muslime ernst nimmt, muss Islamkritik üben!“Ich bin ein Muslim, der vom Glauben zum Wissen konvertiert ist.

    Der islamische Glaubenskrieg

    wird nicht bei Israel enden;

    Ihr werdet die nächsten sein.

  6. wer heute noch in islamischen Ländern URLAUB macht soll mit 100 Peitschenhieben belohnt werden. 🙂

  7. Na Super!
    Aber keine Überraschung, denn genau das und mehr erwarte ich vom „Arabischen Frühling“
    Für Christen, Juden und andere Minderheiten sieht es schlecht aus.

  8. die typische, grenzenlose dummheit der arabisch-islamischen völker ist größer als die unendlichkeit. mag die arabisch-islamische dummheit heute eine gefahr für die zivilisierte christlich-jüdische welt darstellen, so wird diese dummheit, aber in nicht all zu ferner zukunft, auch das ende der arabisch-islamischen welt einläuten. um es drastisch zu formulieren, die islamische welt lebt von uns. alles in ihrem leben hängt von dem geist und produktivität der christlich-jüdischen welt ab. es beginnt schon mit kleinlichkeiten: turnschuhe,jeans,hemden,t-shirts sind niedere errungenschaften unserer zivilisation, aber werden von der arabischen jugend nachgejagt. ich erinnere mich noch an ein gespräch in oktober, im jahr des 9/11, da freute sich pfundigst ein bosnier über die anschläge und sprach verwünschungen gegen amerika aus (und damit indirekt auch gegen die art wie wir auch hier in deutschland leben). und was hatte der gute kerl an? von oben bis unten us-klamotten beginnend mit nike turnschuhen, jeans von levis und einem t-shirt und einer basecap irgendeiner nba mannschaft. wollte er mit seinen worten ernst meinen, dann müsste er sich bis auf die unterhose( oder vielleicht auch diese) sich sofort auf der straße ausziehen. als alternative hätte er den arabischen weißen sack anziehen können. weiter geht es mit der „westlichen“ medizin, die menschenleben heute immer noch am effektivsten retten tut. natürlich kann man auch den schamanen in einem afrikanischen dorf aufsuchen, der mal mit der geisterwelt spricht und nur dadurch den krebs besiegen tut.autos,flugzeuge,computer,aufzüge,fahrstühle,baukräne,eisenbahn,elektrizität etc. all das was uns heute so selbstverständlich ist und lebenswichtig, all das wurde nicht in afrika, in asien oder auf der arabischen halbinsel erfunden und produziert. all das wurde durch die hand und den geist von christlichen und jüdischen wissenschaftlern vor allem in europa,usa produziert und erfunden. fairerweise sollte man noch die japaner dazuzählen, die auch ihren beitrag leisten.aber welche fundamentalen leistungen hat uns die islamische welt geschenkt? ja, nur den terrorismus und das töten.
    doch wer mit dem Schwert kämpft, wird durch das Schwert umkommen

  9. Glaube niemand der nicht Moslem ist, dass er davon kommt.
    Die blutige Auseinandersetzung auf der ganzen Welt mit diesem Gesindel wird sich noch verstärken.
    Der Kampf zwischen Licht und Dunkelheit wird genauso kommen, wie er prophezeit wird.
    #7 Wuthilde
    Israel hält stand.Wenn die Strategie Israels versagt,wird ein Großteil der Araber/Moslems atomar verdampfen!!
    Es glaube niemand, dass sich auch nur ein Israeli/Jude wieder so einfach zur Schlachtbank führen läßt.
    Eine weitere Shoa wird es ohne Gegenwehr nicht geben und Europa soll sich bloß nicht „weit genug vom Schuss “ wähnen. Es wird uns erreichen.

  10. nennen sie mir 100 jüdische und 100 christliche nobelpreisträger, aber nur 10 muslimische. eine nicht zu lösende aufgabe.

  11. Und diese „Demokratiebewegung“ in den arabischen Ländern unterstützen wir auch noch. Die Diktatoren wie Mubarak, Ghadaffi usw. haben wenigstens die Islamisierung noch etwas zurückgehalten.

  12. Meister Herrmann (19. Jul 2011 11:18)

    Aber keine Überraschung, denn genau das und mehr erwarte ich vom “Arabischen Frühling”

    Ja wie erwartet und befürchtet. Das zeigt, dass Demokratie für viele nichts wert ist.

    Ist ja auch hierzulande auch so. Für viele ist der Gipfel an „Demokratie“ ja auch schon erreicht, wenn man dem reichen Nachbarn legal bestehlen kann und andere als Rechts oder Rassist bepöbeln darf. Warum soll’s bei den Arabern anders sein?

  13. #2 terminator (19. Jul 2011 11:03)
    Ich entnehme deiner Ausage das du sehr Optimistisch bist, und glaubst das es Krieg gibt.
    Krieg bedeutet recht auf Wiederstand, doch zweifle ich sehr stark das WIR deutsche jeh das Recht auf Wiederstand bekommen.
    Meine Vermutung liegt dagegen eher auf der schleichenden Auslöschung eines Volkes.
    Türkische Politiker im Grünen (islamische Farbe=Grün) Gewand, die Tolleranz predigen und Waffenlieferungen an Mörder von Deutsche/Andersdenkende unterstützen.
    Es ist töricht, anzunehmen das die Westliche Welt/die aktuellen Idioten einen Wiederstand formieren können sobald sie Aufwachen. Denn dann ist es zu spät.
    Die werden erst Aufwachen wenn sie merken das trotz Vorzeigetürken Czem als Bundeskanzler die Gewalt gegen Deutsche und Anderstdenkende nicht etwa abnimmt sondern zunimmt.
    Tut mir leid aber die Deutschen sind einfach das was die Hunnen schon früh erkannten, fähige Idioten.
    Die, die das ganze Verursacht haben sitzen dann natürlich schon lange in Kanada, USA, Schweiz und versuchen erneut Einfluss auf die Politik zu üben.
    Kurz und Knapp:
    Wir werden von Verbrecher Regiert dessen Ziel es ist einen Schurkenstaat zu etablieren und sich erst dann zufrieden geben wenn wir alle am Ende sind. Um sich dann ins sichere Abseitz zu flüchten um die nächsten zu Zerstören.
    Oder noch kürzer:
    Wir sind gerade dabei die Sklaverei wieder einzuführen!

    Und naja erstmal muss man die Bevölkerung entmachten um sie Untertan zu machen.
    Vor 30 Jahren war alles Toll, Wohlstand für alle, armut gab es nur noch bei leuten die das quasi wollten, man machte sich sorgen wegen eine aufkommenden Eiszeit aber das wars auch schon.
    Was bringt Leute dazu ein faires System zu stürzen mit dem Vorwand um noch fairer zu sein?
    Seid 30 Jahren bekommt Links immer mehr Einfluss (die gewollte Politik damals ist weit aus weniger als wir heute umsetzen), Seid 30 Jahren sinkt der Wohlstand kontinuierlich ausser bei denn paar Megareichen die noch Reicher werden und seid 30 jahren wird uns eingeredet das der Kapitalismus schuld sei. Ich lach mich kaputt, soviel Wiederspruch glauben nur die bescheuerten Deutschen/Europäer.
    Wiederstand ist Zwecklos, sucht euch verbündete, setzt euch ab, gründet wegen mir ein neues Deutschland und macht es einfach besser. Legt euer Geld zusammen, kauft euch Land oder fragt nach Asyl aber bitte hofft nicht darauf das WIR irgendwann das !Recht! haben uns zu wehren wenn wir in der Minderheit sind.
    Das Recht wird doch schon heute gegen Deutsche verwendet wieso sollte das anderst werden wenn wir die Minderheit werden (4-5 Jahren sind uns Moslems im alter von 18-29 „wehrfähig“ überlegen)?
    Die Chance auf Krieg wird mit jedem Tag geringer und aussichtsloser!

  14. Es wird überhaupt immer enger für Israel. Man muss sich nur mal die Zahlen ansehen:
    Juden (Weltweit): ca. 15.000.000
    Musel (Weltweit): ca. 1.300.000.000, das sind bereits 86.7 Muslime auf einen Juden, wobei die Anzahl der Juden kaum wächst, die der Muslime jedoch explosionsartig zunimmt. Die 1.3 Mrd Muslime folgen einer Ideologie, mit einem judenhassenden Koran und einem judenmordenden Propheten. Durch die neue Medienwelt, wird die Gesamtheit der Muslime ohne logistische Probleme aufgehetzt werden (früher musste das z.B. ein Imam pro Gemeinde tun, heute reicht ein Hassprediger, der über Internet auf der ganzen Welt und daher potentiell von Millionen empfangen werden kann).

  15. #20 Exodus:

    Wenn man das nur auf Deutschland bezogen sieht, dann würde ich Deine pessimistische Einschätzung wohl teilen.

    Aber ich meinte das global: Überall auf der Welt mehren sich Stimmen, entstehen entsprechende Parteien mit Wahlerfolgen, die eine Übergabe unserer Kultur an die Mohammedaner massiv ablehnen.

    Findest Du nicht auch, dass es heute zwar einerseits noch bescheidener aussieht als vor sagen wir 10 Jahren (weil die Islamisierung weiter gegangen ist), aber andererseits auch durch Geert Wilders, wahre Finnen, FPÖ, Dänemark, Tea Party usw. deutlich gegenteilige Entwicklungen stark geworden sind?

  16. Zitat:“
    #16 SpiritOfAFreeWorld (19. Jul 2011 11:41)

    nennen sie mir 100 jüdische und 100 christliche nobelpreisträger, aber nur 10 muslimische. eine nicht zu lösende aufgabe. “

    Da habe ich zur Antwort erhalten, dass es die
    westliche!! Welt ist, die Nobelpreise verleiht.

  17. da werden die Opfer der Terroranschläge von 1985 und 2002 in einer Synagoge in Djerba verhöhnt

  18. Wunder von Marxloh

    Raub
    17.07.2011, 07:09 | Duisburg
    12-Jähriger beraubt

    Zwei 12-jährige Jungen spielten auf dem Burgplatz in der Stadtmitte und hörten Musik von einem Abspielgerät für MP 3-Player. Zwei etwa 14-jährige Jugendliche kamen dazu und verweilten dort für eine gewisse Zeit. Dann entfernten sie sich zunächst, kamen aber kurz darauf zurück, hielten einen der Jungen fest und entwendeten gewaltsam die Musikbox aus dessen Jackentasche. Anschließend flüchteten sie in Richtung Innehafen. Die Täter können wie folgt beschrieben werden:
    einer ca. 170-180 cm groß, schlank, hatte ein auffälliges Muttermal auf der linken Gesichtshälfte, trug einen schwarzen Adidas-Trainingsanzug;
    der andere war kleiner, hatte eine dickliche Figur und trug einen schwarzen Pullover und schwarze Jeans. Beide sollen südländischer Herkunft gewesen sein. Hinweise zu den Gesuchten bitte an die Polizei Duisburg, Tel.: 0203 / 2800

    Polizeipräsidium Duisburg
    Führungs- und Lagedienst
    Leitstelle
    Düsseldorfer Straße 161
    47053 Duisburg
    Tel.: 0203/280-0
    Homepage: http://www.polizei-nrw.de/duisburg/

  19. Die „20 Minuten“-Meldung ist verharmlosend. Kahlaoui hat nicht nur mit Denunziation gedroht, sondern „Tod allen Tunesiern, die eine Normalisierung der Beziehungen mit Israel anstreben!“ gerufen. Später hat er versucht, die Drohung zu relativieren, er habe nicht den „physischen Tod“ von Personen gemeint, sondern den Tod dieser Idee: „Je n’ai jamais prôné une menace de liquidation physique contre les défenseurs d’une normalisation avec l’ennemi sioniste, mais j’ai appelé à la mort de l’idée de normalisation et toutes sortes de politiques conduisant à cette voie“, heißt es in einer Mitteilung.

    Bei „juif.org“ schreibt ein David: „Ich bin Jude und lebe in Tunesien. Täglich kann man beobachten, wie dieses unglückliche Land langsam in einen harten Islamismus hineinrutscht. In diesem Land gibt es keinerlei Sicherheit, und nur einige französische Touristen trauen sich noch, draußen spazierenzugehen.“

    http://www.juif.org/go-blogs-35833.php

  20. #22 terminator (19. Jul 2011 12:02)
    Nun ja, schon aber ich Zweifel nicht wegen der Widerstandsbewegung, dass sind nur die ersten die es Kapieren.
    Die Art und Weise des Widerstandes verunsichert mich. Wir haben nur Demokraten, welche ich persönlich Unterstütze, aber der Gegenpart ist weniger „Human“.

    Am besten lässt es sich doch mit Tibet und China vergleichen:
    Die Guten, gegen Gewalt und widerstand also die Tibeter, treffen auf die wenig kompromissbereiten Chinessen. Immer mehr Chinessen wandern nach Tibet aus und kurze Zeit später ist der Mord an einem Tibeter kein Verbrechen mehr sondern ein unglücklicher Umstand (auch nur weil es endeckt wurde).
    Die „guten“ sind mittlerweile im eigenen Land die Minderheit und trauen sich nicht mal mehr zu Atmen wenn ihnen das nicht genehmigt wurde. Sie sind nur deshalb noch nicht vernichtet worden weil Tibet ein doch weltweites Anssehen geniesst.
    Auf dieses Wohlwollen können sich aber die Deutschen (Nazis), Franzosen, Engländer (böse Besatzer) oder Schweizer (neutrale Kriegstreiber) nicht verlassen.
    Da meiner Argumentation einige nicht folgen können umschreibe ich es mal anderst und Dezent:
    2 Gruppen, die erste macht alles um recht zu haben und Mord ist ein häufig gern gesehenes Mittel. Die 2te Gruppe leht Gewalt ab und lässt sich, sagen wir mal unbeheligt dezimieren und hofft auf die Einsicht der Mitmenschen.
    Welcher dieser beiden Gruppen würdest du grob bessere Überlebenchancen einräumen?
    Bedenke:
    Bei jedem Mord der Gruppe 1 wird medial Pupliziert „es hat ja die bösen erwischt“ und jeder Verteidigunsakt der Gruppe 2 wird als hintertückischer, rassistischer Mord der Allgemeinheit präsentiert.
    Wer auf die Vernunft, die Moral oder dem Gerechtigkeitsempfinden setzt, der setzt eindeutig aufs falsche Pferd.
    Es gibt nur Opfer und Täter und wer von den Opfern nicht zum Täter mutieren möchte, der bleibt immer Opfer.

  21. #4 Pedo Muhammad   (19. Jul 2011 11:07)  

    Wenn der “islamische Frühling” ein erbärmlich heißer Sommer wird
    *****************
    Ja, im August ist auch noch Ramadan… Ob da in den Köpfen noch viel Gescheites zur „Demokratie“ zustandekommen wird? Dann der noch heissere September (Geburtstag am 11. und UNO-Teekränzchen zu einem 2. Palästinenserstaat). In Libyen wird die Munition langsam ausgegangen sein… Dann „freie“ Wahlen in Tunesien und Ägypten, wo sicher alles mit rechten Dingen zu- und hergehen wird… Ob dann die Resultate den Rechtgläubigen in den Kram passen, wird entscheiden, ob die Jasminblüten verfault sind…

    Mit dem Ramadan im August werden wir wohl in Europa ebenfalls einen heissen Ferienmonat erleben… Hier auf PI habe ich mehrmals gelesen, dass die CIA auch schon multikulturelle Feierlichkeiten in Aussicht gestellt hatte…

  22. Es gibt nur 11 islamische Staaten, die Israel anerkennen und diplomatische Beziehungen unterhalten:

    Turkstaaten: Türkei, Aserbeidschan, Tadschikistan, Kasachstan, Kirgisistan, Usbekistan, Turkmenistan.
    Nahost: Ägypten, Jordanien.
    Afrika: Senegal, Nigeria.

    Ob das mit Ägypten und der Türkei noch lange dauert, ist zweifelhaft. Wie es in Zentralasien weitergeht, auch.

    Kein anderer der 57 mohammedanischen Staaten der Welt(zusammengeschlossen in der arabischen Liga und der OIC) erkennt Israel an oder unterhält diplomatische Beziehungen.

    Darunter auch Israels unmittelbare Nachbarn Pakastin, Bangladesh, Malaysia und Indonesien, die innerhalb ihrer Grenzen ja echte Probleme mit militanten Juden haben./sarc

    Und warum ist das so? Weil Juden laut Islam „die schlimmsten Feinde der Moslems“ sind (Koran) und, ebenfalls laut Koran, das Recht auf Israel verwirkt haben, weil sie den ihnen ursprünglich gesandten Koran zur Tora verfälschen, sich nicht an Allahs Halal und Haram hielten und sich so seinen Zorn zuzogen.

    Deshalb randalieren Mohammedaner in der ganzen Welt vor Synagogen, sprengen sie auch mal oder erschießen ihre Besucher. Selbst in den USA (z. B. Seattle).

    Immer erinnern: Tanklaster-Attentat auf die Al Ghriba Synagoge in Djerba, April 2002, eine der letzten überlebenden jüdischen Gemeinden in Nordafrika. 21 Tote, davon 14 Deutsche. Einer der Drahtzieher: Der deutsche Islam-Konvertit Christian G.

  23. In der „NZZ am Sonntag“ vom 17. Juli lese ich, dass der Jasminduft in Tunesien den bärtigen Wüstensöhnen nicht so gut bekommt: Sie wollen gewisse Etablissements mit leicht bekleideten Damen zum Verschwinden bringen: „Allahu akbar. Tunesien muss von den Orten der Unzucht gesäubert werden!“ Warum der Polizeischutz dieser Tunesierinnen nicht mehr wie früher gewährt ist, bleibt ein Rätsel, hat aber jetzt die Feministinnen alarmiert.

    Dass neben Kirchen und Synagogen auch Bordelle die Religion des Friedens bedrohen, überrascht uns Europäer doch sehr… Müsste eigentlich auch der Facebook-Jugend zu denken geben… Ob sie bis zu den Wahlen im Oktober eine „demokratische“ Antwort finden werden?

  24. #28 Exodus:

    Nun ja, ich denke, dass es mit der humanistischen Einstellung auch schnell vorüber sein kann.

    Es ist nur ein Film, aber schau Dir mal den Spielfilm „Ausnahmezustand“ an falls Du den noch nicht kennst. Da wird sehr schön gezeigt, wie ein paar Ereignisse dann das Fass ganz schnell zum Überlaufen bringen.

    Es könnten dann hier Zustände herrschen, die wir uns alle nie so gewünscht haben. Zu verdanken haben wir das dann alles die idiotischen Dummbratzen von Linksspinnern, die auf deutschem und europäischem Boden mal wieder ein gesellschaftspolitisches Experiment durchgeführt haben.

  25. Islam bedeutet Friede. Die oben gezeigten Bilder haben nichts mit dem Islam zu tun, sondern lediglich mit einem Missbrauch dieser Religion.

    …’Abdullah Ibn ‚Umar, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete, daß der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: „Ihr werdet gegen die Juden solange kämpfen, bis sich der eine von ihnen hinter einem Stein versteckt und dieser (Stein) spricht: „Du Diener Allahs, hier ist ein Jude, der sich hinter mir versteckt, so töte ihn. – Sahih Al-Buharyy, Hadit 2925

    …Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete, daß der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: „Mir wurde der Befehl erteilt, daß ich gegen die Menschen solange kämpfen soll, bis sie sagen: la illa-llah (=kein Gott ist da außer Allah). Wer dann dies sagt, der rettet sein Leben und Vermögen vor mir, es sei denn, daß er gegen das Recht verstößt; und die Abrechnung mit ihm ist (letzten Endes) Allah überlassen… – Sahih Al-Buharyy, Hadit 2946

  26. #34 marooned84 (19. Jul 2011 13:16)

    Festgehalten in der Hamas-Charta in Artikel7:

    „Der Prophet – Andacht und Frieden Allahs sei mit ihm, – erklärte: Die Zeit wird nicht anbrechen, bevor nicht die Muslime die Juden bekämpfen und sie töten; bevor sich nicht die Juden hinter Felsen und Bäumen verstecken, welche ausrufen: Oh Muslim! Da ist ein Jude, der sich hinter mir versteckt; komm und töte ihn!“

    Dazu aktuelle Umfrage (Juli, GG 1.010 erwachsene Araber in Judäa, Samaria und Gaza, direktes Interview):

    – 73% von ihnen glauben an dieses Hadith und stimmen zu, daß alle Juden getötet werden müssen.
    – 53% sind dafür, in Schulen Lieder zu unterrichten, die den Haß auf Juden schüren.

    http://www.jpost.com/DiplomacyAndPolitics/Article.aspx?id=229493

  27. Sie, die Moslems, können sich noch so viel wehren, schreien, drohen, töten, ihnen wird es niemals besser gehen, weil die Juden das auserwählte Volk Gottes sind.
    Seit über 800 Jahren herrscht Ebbe in islamischen Ländern. Selbst in nicht-islamischen Ländern schaffen nur wenige mit unserer Hilfe den Aufstieg.
    Wer glaubt nun hier an den richtigen und falschen Gott?

  28. #3 Pedo Muhammad (19. Jul 2011 11:04)

    “Demokratie” ist ein Fremdwort in der Islamischen Sprache

    So ist es!
    Deshalb ist es auch schei@egal, wer in islamischen Staaten regiert.
    Demokratie ist nur ohne Islamisten möglich!

    Das wissen alle, außer Gutmenschen.
    Die sind wie immer zu blöde!

  29. Ausser im Griechischen ist „Demokratie“ in allen Sprachen ein Fremwort. Was soll also der Stuss?

  30. #36 Landsmann (19. Jul 2011 13:34)
    Das wirkt auf mich etwas schräg, bist du den Jude?
    Wenn ja hast du dann nicht gelernt dass man sich nicht selbstbeweihräuchern soll?
    Wenn nicht bist du der erste Jude den ich kennelerne der sich für was besseres hält und seine Überheblichkeit auch derakt offen positioniert.
    Mal davon abgesehen das es viele Juden gibt die sehr erfolgreich sind obwohl sie sich eigentlich vom Judentum distanzieren oder es zumindest nicht für Voll nehmen (Rothschilds etc.).
    Vielleicht wirkt das ganze auf mich auch nur so befremdlich weil ich selbst verlernt habe auf mich, meinesgleichen oder wahre Freunde stolz zu sein.
    Und ich bin nicht mal „reinrassiger“ Deutscher und merke trotzdem das böser-deutscher-ticken im Kopf.
    Ich persönlich glaube das alle Ereignisse einen gemeinsamen Nenner haben und das es nur durch menschenbedingte Fehlbarkeit zu solchen Missverstannissen kommen konnte, wobei der Islam schon die schärfste Form davon ist.
    Aber wenn ich mich nicht Irre wird der Vatikan in kürze geheime Dokumente veröffentlichen was einiges an Aufklärung bringen wird. Sollte es die Öffentlichkeit nicht erkennen, muss sie weiter die Islamisierung vorantreiben um die Menschen wieder in die Knechtschaft zu Zwingen. Naja Hoffen wir einfach mal das es endeckt wird.

  31. #27 Heta

    „…die Drohung zu relativieren, er habe nicht den „physischen Tod“ von Personen gemeint, sondern…“

    Dieses hinterher Verklären was Islamisten in Ihren histerischen Hetzpropaganda Ausbrüchen so von sich geben, kann man gut wieder zum Vergleich mit dem Faschismus bringen.

    Wäre Hitler bei den Nürnberger Prozessen gewesen hätte er sich auch rausgeredet, dass er mit Endlösung doch was ganz anderes gemeint hatte, aber doch nicht Juden zu vergasen!

  32. #29 Diabolus

    Das ist wirklich interessant zu lesen, was die „Wissenden“ dazu sagen 😉

  33. Die überwältigende Mehrheit der sog. „Palästinenser“ sind antisemitisch und nationalsozialistisch eingestellt – das ergab eine aktuelle Studie. Und über 40 Prozent der „Palästinenser“ halten den bewaffneten Jihad für alternativlos.

    Umfragen in den palästinensischen Autonomiegebieten finden nur höchst selten statt; die demoskopischen Bemühungen dort sind also ausbaufähig, was entscheidend damit zusammenhängen dürfte, dass weder die Fatah im Westjordanland noch die Hamas im Gazastreifen ein nennenswertes Interesse an den Befindlichkeiten ihrer Untergebenen haben. Dabei wird das, was Stanley Greenberg und sein Institut nun in Kooperation mit dem in der Westbank ansässigen Palestinian Center for Public Opinion (PCPO) herausgefunden haben, den politischen Führern der Palästinenser durchaus schmecken – denn die Ergebnisse der repräsentativen Erhebung unter 1.010 Erwachsenen in den Autonomiegebieten zeigen, dass die palästinensische Bevölkerung den gegen Israel gerichteten, unversöhnlichen Kurs ihrer Herrschenden mehrheitlich mitträgt. Einige Zahlen mögen das belegen:

    Die Ergebnisse der Studie im Einzelnen:

    In Treue fest:
    Palästinenser und Nationalsozialismus

    http://www.haolam.de/index.php?site=artikeldetail&id=5920

  34. #15 Nachdenker
    Na endlich eine gute Nachricht! Warum denn nur 6 Monate lieber Erdogan. Die Sünde der Europäer wiegt so schwer, dass sich daraus ohne weiteres eine dauerhaftes, sich selbst auferlegtes Schweigen ableiten würde. Selbsverständlich müssten die Europäer auch mit persönlichem Reiseboycott Erdogans bestraft werden, denn was soll er reisen, wenn er nicht reden will.
    Allerdings soll er das auch nicht, um seine lieben „Landsleute“ und idiotischen Wähler hier zu besuchen und aufzuhetzen. Die werden sich ja wohl seinem Schweigeschwur anschließen. Ich sage auch diese plötzliche Stille wird grausam, wie sollen wir damit leben!

  35. #21 Voldemort

    Es wird überhaupt immer enger für Israel. Man muss sich nur mal die Zahlen ansehen:
    Juden (Weltweit): ca. 15.000.000
    Musel (Weltweit): ca. 1.300.000.000, das sind bereits 86.7 Muslime auf einen Juden,,,

    Für alle intoleranten mitlesenden Moslems:

    Das Vehältnis ist noch ok. Es wird dann eben kein 6 Tage Krieg, sondern ein 7,5 Tage Krieg werden, den Israel siegreich bestehen wird!

  36. Your comment is awaiting moderation.

    Oh..das hatte ich schon lange nicht mehr! Muslime und Juden in einem Beitrag? Oder war nur der Content check lägner nicht mehr aktiv?

  37. Bei dem Foto oben ist mir eine großartige Geschäftsidee gekommen.

    Handy mit integriertem Klappmesser.
    Luxusausführung mit integrierter Pistole.
    Talibanausführnung mit ansteckbarem Granatwerfer.

  38. Dass die gesamte Bewegung in Nordafrika von den Ultras und dem Iran gesteuert werden wird, um dort den allarabischen Gottesstaat zu schaffen, war mir von Anfang an klar. Zeugen: Meine Frau und meine Freunde.
    Die dort vormals regierenden Diktaturen, so sehr wir ihre Brutalität und Gier verabscheuen mögen, haben, dank ihrer Abhängigkeit vom Westen, für ein gewisses Maß an Stabilität gesorgt, allen voran Ägypten, welches, wie ich aus eigener Tätigkeit bezeugen kann, regen Geschäftsaustauch mit Israel genoss.
    Kann es sein, dass unsere Panzer- und Waffen-lieferung nach Saudi-Arabien von einer kühlen Realpolitik getrieben wird, um Schlimmeres, d.h. eine kriegerische oder über Volksaufstände schleichende Landnahme durch den Iran zu verhindern? Sollten wir das nicht einmal von der Seite her betrachten und Frau Merkel für die Zurkenntnisnahme unserer eigenen robusten Interessen (statt blauäugiger Demokratie-Ideale) loben?

  39. #38 fritzberger78

    Da MUSS ich antworten. Die haben vielleicht sprachlich das Wort „Demokratie“ aber was nützt es ihnen ? Hat das griechische Volk etwa Abstimmungen wie wir sie in der Schweiz kennen?

  40. #48 Simbo:

    An das Schweizer Modell reicht derzeit nichts heran. Aber immerhin sind die Griechen Namensgeber 😉

  41. #49 fritzberger78

    Genau so sehe ich das auch 😀
    Was bedeutet schon ein Wort, wenn man es nicht anwendet :mrgreen:
    Übrigens auf die Namensgeber pfeife ich. Das hätten auch die Chinesen oder Nordkoreaner sein können, meinetwegen. Hauptsache, man weiss mit einem Wort umzugehen, es zu verstehen und es auch anzuwenden 😉

  42. Der ägyptische Präsidentschafts kandidat der Moslem Brüder äußert sich zu Israel:
    http://jeanjean2brambilla.wordpress.com/2011/07/11/449/
    Mehrheit der Palästineser für die Ausrottung der Juden; Umfrage:
    http://jeanjean2brambilla.wordpress.com/2011/07/17/palastinenser-mehrheit-fur-die-ausrottung-der-juden/
    Säkularer ägyptischer Demokrat, WAFD Partei leugnet den Holocaust
    http://jeanjean2brambilla.wordpress.com/2011/07/11/ups-agyptische-sakulare-sind-irre-israelhasser/

    Aber Clinton und Ashton finden die Moslem Brüder spitze…

  43. Bei diesem Artikel ist mir sofort der gute Ratschlag von Boerek-Fatima eingefallen:

    28. April 2011 Welt Online:

    Claudia Roth wirbt fuer Urlaubsreisen nach Tunesien

    Claudia Roth hat die Deutschen aufgerufen, wieder Urlaub in Tunesien zu verbringen. Es handele sich um eine „Form von Unterstützung“, so die Grünen-Chefin in Tunis.

    Gute Idee Claudia ! Geh mit gutem Beispiel voran und flieg da schnell wieder hin !

    ============================================
    # 15 Nachdenker

    1. Erdogan will 6 Monate nicht mit der EU reden…

    Immer diese leeren Versprechungen.

    =============================================
    # 23 Peter T.

    1. Zitat:”
    #16 SpiritOfAFreeWorld (19. Jul 2011 11:41)
    nennen sie mir 100 jüdische und 100 christliche nobelpreisträger, aber nur 10 muslimische. eine nicht zu lösende aufgabe. ”

    Da habe ich zur Antwort erhalten, dass es die westliche!! Welt ist, die Nobelpreise verleiht.

    Und was ist das islamische Gegenstueck zum westlichen Nobelpreis ? Hat man Ihnen dazu irgendetwas gesagt ? Nobelpreise gruenden sich auf Innovation und Produktion neuer Daten. Dies schlaegt sich dann ja auch generell in der Anzahl von wissenschaftlichen Publikatioenen und Patenten in diesen Laendern wider. Und die Anmeldung von Patenten zB hat nichts mit der westl. Welt zu tun. Aber warum gibt es dann in der gesamten islamischen Welt nur soviele Patente wie allein in Suedkorea angemeldet werden ? Hat man Ihnen dazu irgendeine Information gegeben ? Eine Antwort dazu, falls gegeben wurde, wuerde mich mal interessieren.

    =============================================

    # 30 1. Advent 2009

    1. „Mit dem Ramadan im August werden wir wohl in Europa ebenfalls einen heissen Ferienmonat erleben… Hier auf PI habe ich mehrmals gelesen, dass die CIA auch schon multikulturelle Feierlichkeiten in Aussicht gestellt hatte…

    Koennten Sie hier genauer erklaeren, worauf Sie sich beziehen ? Haetten Sie vielleicht ad hoc ein Beispiel ?

  44. #39 Exodus (19. Jul 2011 14:01)

    Nicht schräg sondern provokativ und nein, ich bin kein Jude, sondern Christ. Abgesehen vom provozierenden Character meines Beitrages haben es weder Juden noch Christen nötig, ihren Erfolg mit ihrer Religion zu begründen, obwohl das nicht abwegig ist. Gilt übrigens genauso für Buddhisten und Hindus ungeachtet davon, daß Buddhismus nur eine Lebensphilosophie ist.
    Nur diejenigen, die nichts erreichen, weil sie so sind, müssen darauf hinweisen wie „göttlich“ sie sind. Darum behaupten Moslems auch, der Koran sei die Vollendung von Juden- und Christentum, ohne dies theologisch jemals glaubhaft beweisen zu können.

    Selbstverständlich kann man stolz darauf zu sein, Jude, Christ, Deutscher, Weißer zu sein. Daran ist nichts Verwerfliches, solange niemanden die eigene Einstellung aufgezwungen wird. Nur Links-Grüne, denen es an Werten und damit auch an Identität fehlt, tun sich damit sehr schwer. Mögen diese armen Seelen irgendwann Linderung erfahren.

  45. #54 Landsmann:

    Mögen diese armen Seelen irgendwann Linderung erfahren.

    Das wünsche ich auch Ihnen von ganzem Herzen. Gut, dass mich niemand zwingt, Ihr Landsmann zu sein – das wäre schwer erträglich 😉

  46. Ich weiss nicht warum Ihr Euch aufregt. Das Wort Demokratie ist doch nicht weltweit eindeutig definiert. Laßt die Moslems doch Ihre Verwendung. Wichtig wäre nur, dass in den Reiseführern solche Begriffe entsprechend übersetzt werden. Reiseführer Tunesien

    Tunesisch – Deutsch
    Demokratie – Islamische Dikatur

    Und nicht vergessen. In Griechenland galt die Demokratie auch nicht für alle Menschen. Nur für die freien Bürger. Der überwiegende Teil der Menschen waren Sklaven ohne Stimmrecht. Hmm…also passt doch für Tunesien!

  47. #51 JeanJean (19. Jul 2011 15:07)

    Aber Clinton und Ashton finden die Moslem Brüder spitze…

    Die beiden- pardon, das muß jetzt sein – Tucken waren ja auch gerade am 15. Juli demütig in Istanbul, im Yildiz Palast, dem Sitz der OIC, wo sie der OIC begeistert beipflichteten, daß unbedingt ein weltweites Verbot der Islamkritik „Diffamierung der Religion“ – und zwar als verbindlicher Strafttatbestand – her muß. Stichwort Menschenrechtsrats-Resolution 16/18 (UN HRC 16/18 oder Resolution 16/18).

    16/18 ist d.a.s. mohamedanische Top-Prioritäten-Projekt, das sie mit aller Kraft durchdrücken wollen, denn es führt Scharia für alle ein: Jegliche Kritik am Islam und seinem Proleten ist verboten.

    http://www.jihadwatch.org/2011/07/us-secretary-of-state-and-eu-buy-into-oics-religious-defamation-charade.html

    http://www.oic-oci.org/topic_detail.asp?t_id=5503

  48. #55 fritzberger78 (19. Jul 2011 15:50)

    Mit Links-Grünen in einen Topf geworfen zu werden, wäre für mich übrigens genauso unerträglich, darum bin ich ganz glücklich, Sie nicht als Mitstreiter zu haben.

  49. Taha Osman, ein herzlicher Mohammedaner aus dem Iraq, fühlte sich in seinem Wirtsland GB bemüßigt, in seinem Taxi auszuflippen, nachdem er vor einer jüdischen Schule im täglichen Abholstau der Eltern steckenblieb. In gewohnt mohammedanischer Herzlichkeit brüllte er mangels Wut- und Selbstkontrolle Eltern und ihre Kinder zusammen:

    „Alle Judenkinder müssen sterben!“

    (Grund: Koran 5:82, Juden sind die schlimmsten Feinde der Moslems)

    „Juden sind Tiere, die nicht in diesem Land erlaubt sein sollten!“

    (Grund: Allah verwandelte Juden in Affen und Schweine, Koran 2:62-65; 5:59-60; 7:166).

    http://menmedia.co.uk/manchestereveningnews/news/s/1435472_why-is-that-man-shouting-at-you-mummy-taxi-driver-hurled-racist-abuse-at-mums-outside-jewish-school-in-crumpsall

  50. ….und Europa unterstützt die Israel-Hasser in Ägypten, Tunesien und Libyen mit Milliardensummen.

    Brüssel zeigt in nicht zu überbietender Dreistigkeit sein wahres Gesicht. Die Eurabisierungslumpen markieren eine weitere Etappe auf dem Weg in den Abgrund.

    Michael Mannheimer analysiert den Hintergrund:

    http://michael-mannheimer.info/

    Dr. Gudrun Eussner benennt in mehreren Dossiers Personen, die unter Unschuldsbeteuerungen und mit Taqqia-Gedönse konsequent die Strippen ziehen.

    http://eussner.blogspot.com/2011/06/die-akte-idriz.html
    (Bitte klicken Sie im Link zunächst auf

    „Eine Produktion von PI-München“

    und sehen Sie eine eindrucksvolle VIDEO-Dokumentation mit Michael Stürzenberger)

  51. Stell dir vor du bist Isreali, und lebst in deinerm Heimatland und die Akzeptanz deiner Existenz wird von einem Deutschen/Europaeischen oder was auch immer Heuchler zur ‚pragmatischen‘ Notwendigkeit erklaert.

    JA WER SIND DENN DIESE LEUTE ?
    WER SIND DENN DIE ???

  52. #46 Platow (19. Jul 2011 14:25)
    „Bei dem Foto oben ist mir eine großartige Geschäftsidee gekommen.
    Handy mit integriertem Klappmesser.“

    Keine so gute Idee:
    In Deutschland sind nach Anlage 2 des Waffengesetzes in Alltagsgegenständen getarnte Waffen verboten.
    („Stockdegen“-Verbot)

  53. Hat jemand was anderes erwartet?

    Nur die Blödgemachten glauben an das Gefasel von Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit.

    Für die ist der Islam natürlich gaaanz harmlos.

    Da ist es kein
    Reiner Zufall,
    dass gestern wieder im DLF eine gigantische Beschwichtigung stattfand.

    Mit mehr Wissen lassen sich Vorurteile gegenüber dem Islam entkräften, wurde behauptet.

    „Was muslimische Menschen wirklich bewegt“
    von Michael Thumann (ZEIT)!!!:

    „Der Islam-Irrtum.

    Auch der aufgeklärte Europäer des 21. Jahrhunderts hat simple Bilder und Theorien im Kopf über islamische Länder und deren politische Motive. Michael Thumann nimmt den Kampf auf, diese Zug um Zug zu entkräften.
    Um einen Kultur- und Glaubenskampf des muslimischen Morgenlands gegen das christliche Abendland ging es im europäisch-islamischen noch nie. Auch nicht um einen Gegensatz der Religionen, sondern um die Durchsetzung von Machtinteressen.“

    Ja, ja, der Islam hat ganz was anderes im Sinn als die Macht…was wohl?
    Das Glück für die ganze WELT?

    Und bei so einer Schei..zeitung hat der H. Schmidt seine Finger im Spiel!

  54. #53 Raymond de Toulouse   (19. Jul 2011 15:29)  
    # 30 1. Advent 2009
    Mit dem Ramadan im August werden wir wohl in Europa ebenfalls einen heissen Ferienmonat erleben…
    Koennten Sie hier genauer erklaeren, worauf Sie sich beziehen ? Haetten Sie vielleicht ad hoc ein Beispiel ?
    ****************

    In Frankreich hat man – leider – schon mehr Erfahrung mit den Folgen des heiligen Fastenmonats, vor allem in Fabrikbetrieben, Spitälern, Gefängnissen und Schulen (dieses Jahr nicht, da im August Schulferien sind): Nicht zu trinken, tagsüber, bei heissem Wetter, provoziert gesundheitliche Schäden!

    http://ripostelaique.com/ramadan-2011-lete-de-tous-les-dangers.html

    Vom 1. bis 30. August 2011 ist es dann so weit…

  55. #53 Raymond de Toulouse   (19. Jul 2011 15:29)  

    Was die nächsten Monate in Europa betrifft, sind Gerald Celente und Udo Ulfkotte ja beide ziemlich skeptisch… Auch der Chef der CIA habe vor bürgerkriegsähnlichen Zuständen gewarnt… Ein paar Kostproben haben wir ja bereits mitbekommen.

    An Links habe ich nicht sehr viele anzubieten:

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/kopp-exklusiv-ab-2-12-kriege-wieder-mitten-in-europa.html

    http://ripostelaique.com/Des-mesures-de-bon-sens-pour.html

    http://ripostelaique.com/nest-il-pas-legitime-de-se-demander-si-notre-pays-nest-pas-entre-dans-une-phase-de-guerre-civile.html

    Andere Leser haben sicher gute Ergänzungen.

  56. #68 Zyniker:

    Haben Sie dazu belastbares Zahlenmaterial?
    Das wäre doch einmal interessant zu lesen. Ich habe dazu nichts ergoogeln können.

  57. #16 SpiritOfAFreeWorld (19. Jul 2011 11:41)
    nennen sie mir 100 jüdische und 100 christliche nobelpreisträger, aber nur 10 muslimische. eine nicht zu lösende aufgabe.

    ,

    Es ist zu lösen, aber nur mit einem Trick!

    http://www.israelnet.de/nobelpreis.htm

    Wenn man dann die Friedensnobelpreisterroristen abzieht, ist es wirklich unlösbar.

  58. # 67 und 69 1. Advent 2009

    Ja, danke. Jetzt bin ich im Bilde. Von der Celente-Ulfkotte (Kopp)-Vorausschau fuer 2011 hatte ich ja hier und da schon was mitbekommen, aber eine entsprechende CIA-Prognose kannte ich nur fuer fruehestens 2012. Aber da wurde ja in den letzten Jahren pausenlos in Richtung Gegenwart korrigiert.

    Uebrigens wurde ich bereits Anfang der 90er Jahre in Berlin das erste Mal von einem Moslem ‚als fressender Deutscher‘ beschimpft. Es war waehrend des Ramadan…..

  59. # 72 RdT

    Kleiner Nachtrag bezueglich der Beleidigung:

    Ich hatte es gewagt in der Fussgaengerzone an der Kantstrasse (Charlottenburg) vor einer Baeckerei die Backware zu verzehren, die ich dort gerade gekauft hatte.

  60. #65 beaniberni (19. Jul 2011 16:57)

    Zu Türken fühlen sich mal wieder diskrimminiert:

    Die gefühlte Studie kommt vom Zentrum für Türkeistudien, geleitet von Haci-Halil Uslucan. Sein Vorgänger an diesem Zentrum war Faruk Sen, der vor zwei Jahren seinen Hut nehmen mußte, nachdem er mehrfach behauptete, die Türken seinen die neuen Juden Deutschlands und der Völkermord an den Armeniern habe nicht stattgefunden. Da konnten selbst die mohammedanerfereundlichen MSM nicht mehr schweigen.

    Das Zentrum für Türkeistudien ist eine organisierte Lobby-Anstalt, um für Türken in Deutschland, die sich keinen Millimeter bewegen, ein Sonderrecht und eine Bevorzugung nach der anderen herauszuschlagen, damit sie sich nicht mehr „diskriminiert fühlen“.

  61. War doch klar, daß das auf einen Gottesstaat hinausläuft. Islam und Demokratie schließen sich eben aus. Aber unsere Gutmenschen oder wer sonst hinter der „Volkserhebung“ steht, haben es ja so gewollt.

  62. Tunesische Israelfreunde sollen denunziert werden.

    Kling leider nach Wiedereinführung der „Judenstatuten“ analog des Vichy-Regimes.Ist es etwa wieder so weit? Quo Vadis, Tunisia? Demokratie ist etwas anderes!

  63. #21 Voldemort (19. Jul 2011 11:59)
    Es wird überhaupt immer enger für Israel. Man muss sich nur mal die Zahlen ansehen:
    Juden (Weltweit): ca. 15.000.000
    Musel (Weltweit): ca. 1.300.000.000, das sind bereits 86.7 Muslime auf einen Juden, wobei die Anzahl der Juden kaum wächst, die der Muslime jedoch explosionsartig zunimmt. Die 1.3 Mrd Muslime folgen einer Ideologie, mit einem judenhassenden Koran und einem judenmordenden Propheten. Durch die neue Medienwelt, wird die Gesamtheit der Muslime ohne logistische Probleme aufgehetzt werden (früher musste das z.B. ein Imam pro Gemeinde tun, heute reicht ein Hassprediger, der über Internet auf der ganzen Welt und daher potentiell von Millionen empfangen werden kann).

    Sie denken nur partiell, natürlich versuchen sie es, aber wird es gelingen? 1990 zum Beispiel war der Anteil der Türken in Deutschland auf einmal auf 2% gesunken, obwohl nicht einer ausgereist war, verstehen Sie Statistiken?

    U.Sahm erklärt einiges, im Libanon haben sich die Banken geweigert, an einen Boykott gegen Israel teilzunehmen – und warum? Weil der Intell Prozessor und auch die Wartung aus Israel kommt…..

    Die Dinge liegen nicht immer so offen, wie es scheint. Allerdings wird es Europa. insbesondere das „Pazifistenbesoffene Deutschland“ sehr schwer haben…

    http://www.youtube.com/watch?v=yyAjexQyeY4

    Ansehen, trotz der Länge lohnt sich auf jeden Fall.

  64. Der Antisemitismus ist im „heiligen“ Koran fest verankert und ein wesentlicher Teil der islamischen Ideologie.

    Deshalb hat der Islam auch mit den Ideologien des roten und braunen Faschismus wesentliche Gemeinsamkeiten: Intoleranz, Gewalt, Kampf gegen die freiheitlich-demokratische Ordnung etc.

    Der Islam erfüllt alle Bedingungen, um vom Verfassungsgericht verboten zu werden. Seine politischen Unterstützer (Wulff, Schäuble, Schavan, Böhmer u.a.) sollten ihre Ämter abgeben müssen!

  65. ach übrigens Voldemort, mein Beitrag steht noch unter Moderation – Juden weltweit gibt es mehr als 18 Millionen, ohne die dazuzurechnen, die jüdische Mammas/Ima haben.

    Dazu kommt, daß fast all Weltneuheiten wie Spype, Prozessoren, Innovationen, Energie und Umwelt ihren Sitz in Israel haben, was ausser ÖL haben die Anderen? Wissen gehört der Zukunft, nicht Bevölkerungsexplosion. Neee, ich mache mir keine Sorgen, Sorgen sollten sich die Deutschen machen.

  66. #76 Jaette (19. Jul 2011 19:00)

    Einfach mal anschauen, ist zwar lang, aber hat wenigstens Hand und Fuß. Wenn „fiedensbesoffene Europäer“ glauben, daß nur UNSERE Wahrheit die Einzigste ist. Demokratie KANN nicht in nur einer Generation dort installiert werden, hat auch Europa nicht geschafft…….

    http://tiny.cc/q69nm

    Shalom – und Jaette, nicht für andere ausgeben, Markus und dich mag ich – immer noch – Reclaime weniger….fliegt weniger tief, dafür aber intensiver.

  67. Die Liebe zu Israel soll in der neuen tunesischen Verfassung verboten werden 🙁
    Deshalb – jetzt erst recht:
    Ich reise nicht nach Tunesien!
    Ich kaufe garnix aus Tunesien1

    Die nächsten Beweisstücke dafür, dass die EU(EUdSSR) abgeschafft gehört, sind zu finden. Eins ist ihr Verhalkten gegenüber Dänemark wegen seiner Grenzkontrollen, ein anderes ihre Unterstützung für den sogenannten „arabischen Frühling“, der Tunesien mit beinhaltet.

  68. Wenn beispielsweise Datteln aus Tunesien in meinen Einkaufskorb reinwollen, lasse ich ratzifatzi die Jalousie von meinem Einkaufskorb runter und verbiete diesen Datteln den Zutritt zu ihm! Nur Datteln aus Israel dürfen in meinen Einkaufskorb rein.

  69. #80 Zahal

    Markus und dich mag ich – immer noch –

    Toda Raba, Zahal. Nun, Reclaim ist nicht mehr,
    Markus, obwohl es mir Leid tat, eben so wenig. Denen habe ich gekündigt. 😉
    Also bleibe nur noch ich.(Nicht ganz, aber egal) Die Frage war einmal, wie steht Ihr dazu. Meine Antwort darauf ist:

    Der Antisemitismus ist das Merkzeichen einer zurückgebliebenen Kultur.

    Das stammt von einem „Linken“, von Friedrich Engels. Shalom Zahal, meine Unterstützung ist sicher. In Wort und Tat!

  70. #42 HaGanah   (19. Jul 2011 14:11)
     
    Die überwältigende Mehrheit der sog. “Palästinenser” sind antisemitisch und nationalsozialistisch eingestellt – das ergab eine aktuelle Studie. Und über 40 Prozent der “Palästinenser” halten den bewaffneten Jihad für alternativlos.
    ****************
    Ja, ich finde das auch deprimierend. Und wenn man weiss, was in Schulbüchern und TV-Programmen an die junge Generation weitergegeben wird, besteht nicht viel Hoffnung…

    Doch habe ich kürzlich in der Juli-Nummer 2011 von „Israel Heute“ (S. 4,5 +38) etwas gelesen, das eine total neue und hoffnungsvolle Perspektive in diese leide Situation bringt:

    http://www.israelheute.com/CurrentIssue/tabid/180/Default.aspx

    Redaktor Aviel Schneider schreibt einen längeren Artikel über Verwandtschaftsverhältnisse zwischen Juden und Palästinensern, der überraschend und äusserst interessant ist: Er zitiert z.B. einen Mohammed Sir aus Bet Jamar, der sagt: „Meine Ururgrosseltern sind vor etwa dreihundert Jahren aus dem Jemen nach Israel eingewandert.“ Prof. Mordechai Nisan, vom Rothberg-Institut der Hebräischen Universität in Jerusalem, weist darauf hin, dass Palästinenser jüdischer Herkunft im Grossraum von Hebron und in Galiläa wohnen. Von den etwa 380’000 Bewohnern seien etwa 60% (!) jüdischer Herkunft, also zwangskonvertierte Juden! Sie getrauen sich kaum, öffentlich darüber zu sprechen, seien aber stolz auf ihre jüdische Vergangenheit. Einige tragen nach wie vor jüdische Namen. Aviel Schneider habe aber bei vielen einen tiefen Wunsch verspürt, zum Judentum zurückzukehren…

    Wer die Bibel ein bisschen kennt, weiss, dass solch wunderbare Veränderungen möglich sind! Wir Christen beten um die Erfüllung der biblischen Verheissungen und segnen Israel.

  71. Diese gemäßigten Menschen wie im Video muß man halt in Verhandlungen mit einbeziehen.
    Genauso wie die Forderungen nach Zerstörung des Judentums,Christentums,Hinduismus,buddhismus usw.dann wird alles gut.

    Der Bundestag sollte natürlich auch Pierre Vogel und Ibrahim Abu-Nagie plus die „Sauerlandbomber“ in Verhandlungen über einen Regierungswechsel bei uns mit einbeziehn.
    Dann löst sich das Juden-,Christen,- und Atheistenproblem in Deutschland doch schneller und islamische Demokratie und Frieden können endlich eintreten.

  72. irgendwie ist es wie ein traum!
    araber und demokratie, linke und menschenrechte,
    islam und friedfertig, fliegende teppiche und
    B_W wird von fuku-kretschman regiert.
    wo ist eigentlich die erderwärmung?
    scheiss regen GNRRRrrrr…….
    .
    .
    .
    .
    achtung tausche ozonloch gegen 2 €

  73. gibt es eigentlich Libyen noch oder hat die NATO inzwischen alles niedergebombt? In den Nachrichten kommt nichts mehr , das bedeutet , das grauenhafte Verwüstungen und viele 1000 Tote wohl zu berichten wären. — Aber für die libysche Demokratie sind der NATO ja keine Opfer — der anderen — zu gross. — Es ist ja auch toll , wenn man aus seinem sicheren Flugzeug Bomben auf eine wehrlose Bevölkerung schmeissen kann. — Und mit dem Hubschrauber kann man einzelne Menschen auch verfolgen und umbringen , ganz ohne eigenes Risiko. —

  74. #88 Teufel
    war das jezt der neid der besitzlosen? die
    müslis haben nur scheiss waffen also soll die
    NATO als ausgleich auch nur beschissene waffen verwenden oder WAS?
    würde dir gerne einen flug
    mit dem hubschrauber durch sovjetische luft
    abwehrtechnik spendieren, da würdest du
    dir dann aber ganz schön in die hose machen.

  75. #89 Jaette
    hope so. 😀
    habe jezt ne 500 S&W, das ist ne nummer
    wühster als der adler. susi ist gaaanz
    traurig 😉

  76. Wir sollten den Angriff auf Juden weltweit langsam auch als Angriff auf die ‚inneren Angelegenheiten‘ Israels werten. Dabei könnte die IDF auf dem Weg nach Tunis noch ein paar Öl- und Gasfelder in Libyen besetzen. Die nutzen diese Leute eh nur um demokratische Länder zu erpressen. Also auf gehts, nach Westen meine Damen und Herren 😉

    maccabi, tel aviv

    P.S. hübsche Synagoge…

Comments are closed.