Unbeachtet von den deutschen Medien hat der UN-Menschenrechtsrat bereits im März festgestellt, dass Islamkritik nicht als Diffamierung von Religionen gegen die Menschenrechte verstößt. Die den Menschenrechtsrat kurioserweise dominierenden islamischen und kommunistischen Folterstaaten hatten bislang diese Linie vertreten, der jetzt ausgerechnet auf Antrag von Pakistan eine Absage erteilt wurde.

Zukunft Schweiz berichtet:

Der UNO-Menschenrechtsrat hiess am 24. März 2011 eine Resolution gut, welche Islam-Kritik nicht mehr als „Diffamierung von Religion“ einstuft. Diese Resolution wurde von pakistanischer Seite für die Islamische Konferenzorganisation eingebracht und trägt dem westlichen Widerstand gegen die Forderung Rechnung. Die islamischen Staaten hatten diese Forderung jahrelang unterstützt und aufrechterhalten.

Der Entwurf wurde ohne Änderung angenommen. Westliche Staaten hatten sich dagegen gewehrt, dass im Rahmen der Menschenrechte auch Religionsgemeinschaften gegen Diffamierung zu schützen seien. Die Resolution bekräftigt das Grundrecht des Einzelnen auf Gewissens- und Glaubensfreiheit, welches auch die Wahl einer Religion und ihre gemeinschaftliche Praxis einschliesst.

US-Aussenministerin Hillary Clinton begrüsste den Entschluss als einen «bedeutenden Schritt vorwärts» in den globalen Bemühungen, religiöse Intoleranz zu bekämpfen. Nach der Ermordung führender pakistanischer Politiker, die sich für die Menschenrechte einsetzten, ist zu hoffen, dass der Genfer Resolution gerade in jenem Land Aufmerksamkeit geschenkt wird.

(Spürnase: MR-Zelle)


Ein Beitrag vom Autorenteam QUOTENQUEEN

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

42 KOMMENTARE

  1. Na, dann sind ja diejenigen, die gegen den Freispruch von Geert Wilders dort Beschwerde anbringen wollen, wohl gleich an der richtigen Adresse.

  2. Entweder trit langsam der Wahnsinn ein, Pakistan tötet Mensche wegen Islambeleidigungen, oder aber….sie brauchen Geld von den USA.

    Wie auch immer, irgendwas stimmt nicht !…..

    Ik hör dir trapsen…..Nachtigal….

  3. Da sollte man erst den Gesamttext und das „Kleingedruckte“ lesen.

    Aber selbst wenn…..
    ..wird Islam-Kritik in unserem land unter general Verdacht bleiben und weitgehend aus der öffentlichkeit ausgeschlossen bleiben.

    Die Islam-Kritik, welche von den Medien durchgelassen wird, steht zumindest in keinem Verhältnis zu den wachsenden Problemen im Land.
    Nur deshalb kommt zur Kosmetik halt ausgesuchte Islam-Kritik in kleinen Dosen vor.

  4. Das ist gut so.
    Alles wird kritisiert. Das Christentum, die Israelis, die USA …
    Warum sollte ausgerechnet der kleine Mädchenmisbrauchskult nicht kritisiert werden dürfen?

  5. Unbeachtet von den deutschen Medien hat der UN-Menschenrechtsrat bereits im März festgestellt, dass Islamkritik nicht als Diffamierung von Religionen gegen die Menschenrechte verstößt.
    ——————————————-
    Wie kann man eine Religion diffamieren, die nach unseren Maßstäben keine Religion ist?

  6. Schon die Tatsache das solche Resolutionen notwendig sind zeigen doch wie verdarbt und faulig das ganze UN System ist.

    Wie toll der UNO-Menschenrechtsrat erlaubt den Menschen auf der Welt die freie Meinungsäußerung.

    Da haben wohl die Wächter über der Rechte der Menschen irgendwie nicht ganz ihren Job verstanden.

    Alle Meinungen sind erlaubt…alle…ohne Ausnahme.

    Entscheidend ist wie die Durchsetzung dieser Meinungen die Menschen einbezieht.

    Und da wird es schon ungleich problematischer das zu bewerten.

    Im Grunde sind alle UN Aktivitäten mehr oder weniger auf die Gnade der Länder angewiesen.

    Einige halten sich an die Regeln andere weniger…einige gar nicht.

    Aber mitspielen dürfen, müssen alle.

    Insoweit ist das alles Kinderfasching…und nur die welche sich an Regeln halten stecken immer Prügel ein.

    Alles kein Thema, Erziehung ist eine langwierige Angelegenheit.

    Problematisch wird es nur wenn der Schwanz mit dem Hund wedelt und das Herrchen dazu auch noch „fein gemacht..Fido“ Beifall klatscht.

    Das wird immer nur eine gewisse Zeit toleriert…dann wird nachjustiert.

    Genau das erleben wir derzeit gerade.

    Bloggy

  7. #2 TanjaK

    Das Propagandaministerium gibt bekannt: Schön ist Multi-Kulti “

    Ja nee, schon klar. Hier die Realität in Niedersachsen:

    Wolfsburg

    Randale am Vatertag: Messerstecher gefasst
    Der Messerstecher vom Allersee ist gefasst. Ein 17-jähriger Schüler hat gestanden, am Vatertag auf einen Wolfsburger (19) eingestochen zu haben.

    Der 17-jährige Täter mit ugandischen Migrationshintergrund wurde selbstverständlich nach Erfassung der Adressdaten sofort auf freien Fuß gesetzt!

    http://www.waz-online.de/Wolfsburg/Wolfsburg/Stadt-Wolfsburg/Randale-am-Vatertag-Messerstecher-gefasst

  8. … der jetzt ausgerechnet auf Antrag von Pakistan eine Absage erteilt wurde. …

    Das ist politisches Geschachere seitens der Pakistaner.

    Denen geht nach den neuesten Enthüllungen über die Zusammenarbeit einer ihrer „Geheim“-Dienste mit al-Qaida die Muffe auf Grund.

    Unmittelbar nach der Veröffentlichung solcher Enthüllungen zeigt man sich halt gern mal „co-operations-bereit“.

    Später lässt das wieder nach.

    So geht Politik.

  9. O.T.
    Gadaffi dreht ma wieder anne Knöppe 😯

    Der libysche Machthaber Muammar al-Gaddafi hat vor Tausenden seiner Anhänger gedroht, Krieg nach Europa zu tragen. Sollte die Nato ihre Angriffe nicht einstellen, dann könnten Libyer wie Heuschrecken über Europa herfallen. Kampfflugzeuge der Allianz bombardierten weiter Ziele in Tripolis.

    http://www.badische-zeitung.de/ausland-1/gaddafi-droht-der-nato-mit-anschlaegen–47018641.html

    Tja nun macht er seine Drohung wahr und überschwemmt uns mit Afrikanern. Damals hatte er die EU ja schon um ein paar Milliarden erpresst. Da ging es drum, dass er sich entschädigen lassen wollte dafür dass er seine Grenzen dicht hält, falls die EU nicht ein paar milliarden jährlich rüberwachsen lässt sorgt er dafür dass Europa ein schwarzer Kontinent wird.

    DIE EU IST DÜMMMER ALS DIE POLIZEI ERLAUBT!! DIE HÄTTE DEN EINFACH IN RUHE LASSEN SOLLEN !

  10. #10 Kiwitt Freising (02. Jul 2011 17:14)

    Was lernen wir daraus?

    MohammedanerInnen weichen durchaus zurück, wenn der Widerstand stark genug ist!

    Warum hingegen geben die WeicheuropärerInnen immer aus Toleranz ihre Werte auf?

    Wien 1529 und 1683 und Reconquista wurden auch nicht im Genderstuhlkreis mit LichterInnenkette geregelt!

  11. #11 HomerJaySimpson (02. Jul 2011 17:18)

    DIE EU IST DÜMMMER ALS DIE POLIZEI ERLAUBT!!

    Und heute abend gehen die nächsten 12 Mrd. Euro nach Athen und die FDJ-KanzlerIn hat die Industriestaaten zu mehr CO2-Reduktion aufgerufen!

    Europa schafft sich ab!

  12. #11 HomerJaySimpson
    Tja nun macht er seine Drohung wahr und überschwemmt uns mit Afrikanern.“

    Die Dänen werden schon wissen warum sie ihre Grenzen dichtmachen! Für Gaddafi dürfte es ein leichtes sein seine Drohung umzusetzen wenn er dies will. Es würde reichen Gerüchte in Afrika zu verbreiten, dass die Flucht über Libyen dank Gaddafi (der in Teilen Afrikas beliebt ist) jetzt ein Kinderspiel ist, und für einen Buszubringer-Dienst durch die Wüste zu sorgen, und bei uns Quellen die Lager über, und die Sozialkassen leeren sich mit Lichtgeschwindigkeit. Man sieht doch was schon die unkoordinierte „Flucht“ aus Tunusien für Massen in Bewegung setzt.

  13. DIE EU IST DÜMMER ALS DIE POLIZEI ERLAUBT!!

    Das glaube ich nicht!

    Die wissen, was sie tun, die sind nur sehr viel bösartiger, als der durchschnittliche Europäer (der sich nicht intensiv mit der Thematik befasst hat) sich vorstellen kann.

    Lustig ist, wie selbstverständlich Gadaffi davon ausgeht, dass seine Landsleute für Europa eine Landplage darstellen, mit der man drohen kann.

    Ebenfalls lustig, dass sich kein europäischer Staatschef hinstellt, die übliche Empörungsbrühe ausspuckt und darauf hinweist, dass wir uns über diese dringend benötigten Fachkräfte aus Afrika sehr freuen.

    Wenn unsereins sagt, dass solche Ethnien wie Heuschrecken über uns herfallen, fangen sie an, antirassistisch-empört zu hyperventilieren.

    Die in der EU merken, dass das Volk langsam pampig wird wegen der Masseneinwanderung.

    Jetzt spielen sie die Dummen, die so tun, als ob sie die Grenzen schon sichern wollten, aber zu blöde und gutmenschlich dazu wären. Und jezt ist halt der „böse Gadaffi“ schuld, wenn wir von Afrikanern Pack überschwemmt werden.

    Sie spielen permanent die Dummen, auch die ganze ganze Islam=Frieden-Scheiße und Migranten=Bereicherung ist doch nur gespielt. Die wissen alles, was PI-Leser wissen. Die wissen, dass die ethnisch fremde Einwanderung (nicht der Islam) die Völker Europas ruiniert – und zwar unwiederbringlich für immer vom Antlitz der Erde tilgt.

    Das ist das Ziel.

    Zu Anfang war Islamkritik für dieses Ziel bedrohlich, weil sie die Gefahr barg, dass die Leute sagen: „Wenn der Islam so scheiße ist, warum holen wir dann Moslems ins Land?“

    Jetzt ist das durch. Jetzt wurde die Islamkritik auf eine nicht-bedrohliche Ebene gehoben und salonfähig gemacht.

    Spätestens nach dieser UNO-Resolution sollte der eine oder andere nachdenkliche unter den Islamkritikern sich mal mit der Bedeutung des Begriffs „useful idiot“ vertraut machen.

  14. OT: A pro po Kritik.. Habt ihr mal bemerkt, das die Besucherzahlen mehr o. weniger stagnieren!? Für mich sehr frustrierend und Anlass zur Slebstkritik. Warum gehen die Zahlen nicht ab ? So wie die Probleme in good old D? Irgendwie müssen wir mehr erreichen, sonst versickert dieser schwache Widerstand im Treibsand der Linken. Da kann man das Totschlagargument „dei paar Spinner sehen Probleme, wo keine sind“ leicht vorwegnehmen. Wenn das nicht bis Ende des Jahres von 50k auf 100k Besucher/day geht, kann man hier dichtmachen, denn Stagnation ist Rückschritt. Besonders bei den grünen zuwachsraten. Und zu warten, bis „die Anderen es auch merken“ funktioniert nun anscheinend nicht.

  15. #15 Skuld (02. Jul 2011 17:51)
    Die wissen alles, was PI-Leser wissen.
    ————————————-
    Dann müssen sie aber auch wissen, was sie zu erwarten hat, wenn sie zur Verantwortung gezogen werden!

  16. @Antonius
    Wie ich schon andeutete .. keine 30000 bis 18:00Uhr. Und von denen machen vielleicht 1% was. Die wissen, dass sie es sich erlauben können ohne zur Verantwortung gezogen zu werden. Sie erwartet im Falle eines Scheiterns höchstens eine immense Pension! Also bitte aufhören zu träumen..

  17. ALLE sollten mal darüber nachdenken, warum und mit welcher Legitimation aus einer begrenzten Aktion (Flugverbotszone durchsetzen), jetzt eine Aktion „TÖTET GHDDAFI“ gemacht wurde???

    Bis jetzt hat das keiner hinterfragt!

  18. <b<Warschau!
    (Das ist Marinedeutsch für Achtung! Vorsicht! Aufpassen!)

    Das ist eine dicke fette Nebelkerze von Pakistan im Auftrag der OIC. Die glauben immer noch, die Ungläubigen sind blöd wie Hirsestroh. Was sie in Bezug auf den Islam auch sind.

    Die aktuellen Entwicklungen im Juni sprechen dem Hohn. Der aktuelle Stand:

    1. Pakistan würgt die Ermittlungen im Fall des von seinen Leibwächtern erschossenen christlichen Minderheitenministers Shahbaz Bhatti (weil er das Blasphemiegesetz kritisiert hatte) ein. Gleichzeitig schafft Pakistan das Minderheitenministerium ab. Ein weiterer Schritt in einen totalitären Staat. Bedeutung: Die Blasphemiegesetze (niemand darf den 1. den Koran und 2. Mohammed beleidigen, Strafen: Lebenslang oder Tod) sind heiliges islamisches unantastbares Gesetz.

    http://www.asianews.it/news-en/Islamabad-abolishes-Minority-Affairs-Ministry,-as-Bhatti-murder-could-go-unpunished-21979.html

    2. Die OIC („Organisation of Islamic Conference“) hat sich vor drei Tagen auf ihrem 38. Jahrestreffen in Astana/Kasachstan (26. bis 30. Juni 2011) in „Organisation of Islamic Cooperation“ umbenannt, wirbt jetzt für sich als „die U.N. der islamischen Welt“.

    ((Komisch: Ich dachte immer, die UN wären für die ganze Welt da)).

    Gleichzeitig hat sie ihr Logo geändert: Früher Halbmond und arabischer Schriftzug „Allahu Akhbar“, jetzt Halbmond, Weltkugel und als Herz der Welt die Kaaba. Eine flotte, moderne Image-Kosmetik, damit der ungläubige Westen die ganz toll findet und nicht auf Anhieb von inzwischen diskredierten islamischen Symbolen – und dazu gehört sich wie Würmer krümmende arabische Schrift – abgeschreckt ist.

    OIC Punkt org gucken. Dort ist auf der Startseite bereits das das neue Logo samt neuem Namen.

    Der Wiki-Eintrag für OIC hat noch das alte Logo; Wiki hat von der aktuellen Entwiklung wohl noch nichts mitgegkriegt.

    Auf der OIC-Seite gibt es außerdem den ganz wichtigen, jährlichen Islamophobie-Report des „Islamophobia-Centers“, aktuell der 4. (74 Seiten) von Mai 2010 bis April 2011.

    http://www.oic-oci.org/uploads/file/Islamphobia/2011/en/islamphobia_rep_May_2010_to_April_2011_en.pdf

    Und da steht ganz klar drin: Islamophobie soll per UNO zum rechtlich verbindlichen Straftatbestand werden. Dazu ist ganz detailliert ausgearbeitet, wie die OIC dazu vorgeht und was sie gerade macht – inklusive taktische Scheinrückzüge. Zwingend lesen: Seite 33 bis 38.

    Übrigens hätte sich die OIC wenn schon denn schon anders nennen sollen: „Organisation of Islamic Nations Cooperation“ = OINC

  19. #15 Skuld

    Lustig ist, wie selbstverständlich Gadaffi davon ausgeht, dass seine Landsleute für Europa eine Landplage darstellen, mit der man drohen kann.“

    Gaddafi meint nicht die Libyer, sondern die Millionen die südlich Libyens wohnen.

  20. hier etwas längeres für unsere mohammedanischen leser..die gibts ja auch..

    sind doch auch menschen?

    AN DIE MOSLEMISCHEN LESER:
    Prisoner of Islam
    EIN LEBEN LANG!

    Mach keinen Fehler. Du bist ein Gefangener! Du hast nicht die Freiheit den Islam zu verlassen, nicht mal wenn Du den Stolz, den Mut, oder den Selbstrespekt dazu hättest. Hast Du gewusst dass Deine Gebete unbeantwortet bleiben? Hast Du gewusst dass indem Du Dir Dynamit um die Brust (oder die Brust Deines 12 Jahre alten Sohnes) bindest, Du NICHT ins Paradies kommst um Jungfrauen zu besteigen? All diese schwachsinnigen Versprechen vom Islamischen Paradies gefüllt mit Jungfrauen (kleine Mädchen und junge Knaben) ist eine Beleidigung für jeden Menschen mit Verstand. Hab fast vergessen: Wann hat sich jemals ein Islamischer Führer, Mullah, Gross Mufti oder fetter Pädophiler (Arafat) freiwillig gemeldet um SICH in die Luft zu sprengen? Glaube mir, DIE sind viel schlauer als Du!!!

    Hast Du noch nicht begriffen dass Deine Islamische Sekte nur überlebte weil sie jahrhundertelang Menschen ungerecht behandelte, welche sich weigerten an den Islam zu glauben? Die Sekte welche Du verehrst wurde vom Psychopathen „Mohammed“ gegründet, und durch seine Bande von gehirnlosen Idioten durch plündern, morden, zerstören, vergewaltigen, schlachten, foltern, in alle Richtungen verbreitet. Dies ist was auch heute noch den nicht-Moslems wiederkehrt, welche unglücklicherweise in Gebieten wohnen welche unter Islamischer Kontrolle sind. So ist es in ALLEN Islamischen Ländern. Ist DAS wieso Du stolz bist ein Moslem zu sein?

    Schau in die Welt raus:

    Welcher der um die vierzig Islamischen Staaten bewunderst Du am meisten? Kennst Du EINEN welcher von armut, hoffnungslosigkeit, korruption, wirtschaftlicher unfähigkeit, und grotesquer ungerechtigkeit befreit ist? Wo würden einige der Staaten sein, wenn sie kein Öl besitzen würden? Öl welches durch andere entdeckt wurde, durch andere gepumpt wird, und durch andere transportiert und verkauft wird!

    Tatsache ist dass NICHT-Moslems das Leben, Emotionen und Religionsfreiheit viel mehr geniessen als Moslems! Sogar Dein Feind, Israel, lebt besser. Trotz nichtendenden Versuchen Deiner Brüder das heilige Land zu zerstören, Boykotten gegen Israel aus aller Welt, und dem Druck der stinkenden U.N. welche Israel isolieren will. Ja, Israel hat eine weit bessere Lebensqualität und hat eine fröhlichere Gesellschaft als Islamische Staaten. Das unverhältnissmässig grosse Elend der Arabischen Menschen wie Arbeitslosigkeit, Ungebildetsein, Armut, usw., ist NICHT der Fehler des Westen (und bestimmt nicht Israels), aber ihr eigener. Die selbstgewählten Führer der Araber plündern die wertvollen Mineralien sowie das Öl aus dem Planeten, und stopfen sich mit dem Reichtum selber voll. Dankst Du Allah dafür?

    Falls Du fähig wärst Dein Gehirn durchzuspühlen, würdest Du die Wahrheit des Islam erkennen und sehen, dass der Islam die SCHLIMMSTE Form von Rassismus darstellt, und auf dem besten Weg ist mit „Terrorismus“ gleichgestellt zu werden! Auch wenn Du Moslem bist, wirst Du trotzdem vom Islam unterdrückt, und so wird es auch bleiben für den Rest Deiner miserablen, blinden Existenz. Es sei denn Du bist in der Lage die Realität zu erkennen.

    Wie wäre es wenn Du all diese Last wegwirfst, und ein guter Christ wirst? Oder beginnst Dich wie einer zu benehmen? Die Bibel predigt Liebe, Verständniss, Kompromisse, und Gerechtigkeit. Nicht Jihad, Heiliger Krieg und Selbstmord. Ihr sagt immer wir seien „Vetter.“ Wir könnten Brüder werden. Deine Nachkommen werden sich bestimmt bei Dir dafür bedanken!

    11. September 2001

    Aber nicht so! So geht das nicht!

  21. Oh, da ist was passiert. Aus nichts kommt nichts.
    Siehe mal einer an, welch kleine Wunder frischer Gegenwind erzeugen kann.
    Es braucht TAUSEND davon, denn es ist

    5VOR[20]12 !!!

  22. #13 Eurabier #14 BePe #15 Skuld

    12 Mrd ? Oh mann, und hier brechen die sozialen Sicherungssysteme zusammen.

    Stimmt eigentlich, die EU ist nicht dumm (höchstens einde Bürger wils sie dumm gehalten werden), sie fahren nur nach Plan, eine EUDSSR ohne Völker ein multikulturelles Moloch das sich nachher in einem Bürgerkrieg wiederfinden wird und danach die Entrechtung der Deutschen unde der anderen EU Völkerund die Einläutung der neuen Weltordnung. Da kommt der barbarische Islam genau richtig, kann man ihn doch prima als Vorwand nehmen einen Polizeistaat zu errichtem.
    Ist vermutlich nur eine Weiterentwicklung des Morgenthau Plans.

    Ich hoffe dass die Hochverräter in den Europäischen Ländern alle bekommen was sie verdienen !! Vor allem die ehrlosen Heimatverräter in Deutschland.

  23. Mein Lieblingsteil vom „Islamophie-Bericht“ sind allerdings die Seiten 39 bis 58. Denn dort sind Beispiele für „Islamophie“ aus dem letzten Jahre aufgezählt (danke für diverse Anregungen ;-)).

    Da finden sich die Brandanschläge auf Berliner Moscheen als Einzeltaten (wobei nicht erwähnt wird, daß es ein und derselbe unpolitische Täter war), genauso wie mohammedanische „heiße Sanierungen“ unrentabler Kebab-Shops oder von Mohammedanern geschmierte Hakenkreuze oder auch der Fall des Schülers, der angeblich in Berlin nicht beten durfte (daß es es nach Berufung dann doch durfte, wird nicht erwähnt).

    Dieser Teil zeigt exemplarisch den von der mohammedanischen Welt eingerichteten Reaktionsmechanismus: „Islamophie“ suchen und gezielt schaffen – Artikel über angeblich „islamophoben Anschlag“ an die OIC schicken – anschließend reist OIC-Generalsekretär Ekmeleddin Ihsahnoglu durch die Welt und verklickert seinen westlichen Polit-Kollegen, was sie tun müssen, um weiter Verträge mit Ölstaaten zu bekommen – und was sie tun müssen, um islamische Randale in ihren eigenen Staaten zu verhindern.

    Besondes interessant ist in diesem Zusammenhang – in der Strategie-Sektion – der permanente Verweis, daß und was die OIC alles tun muß, um auf das islamische Erbe und die islamischen Verdienste um Europa hinzuweisen.

    Zurück zu den Beispielen: Da kriegen die Mohammedaner in einem offiziellen mohammedanischen Empörungsbericht andererseits – neben den inszenierten mohammedanischen Vorfällen – aber auch offiziell und unzensiert, teils sogar im Bild (!) mitgeteilt, was der Westen von ihnen hält. :-):-) 🙂

    Etwa das (unter 4.i S. 53: „Intoleranz gegenüber Islam und seinen Heiligen Symbolen“): wörtlich aufgeführte E-Mail Interview für Black Book Magazine, indem Justin Long und Drew Barrymore derb rumwitzeln:

    Barrymore: “Ich habe gehört, daß eine Frontal-Aufnahme von dir in einer Nacktszene rausgeschnitten wurde. Warum?“
    Long: „Offensichtlich sah mein Schniedel Mohammed zu verblüffend ähnlich.”

  24. 18-Uhr Nachricht Deutschlandradio:

    Westerwelle fordert von Türkei religiöse Toleranz

    „Bundesaußenminister Westerwelle hat die Türkei zu religiöser Toleranz aufgerufen. Die Vielfalt des Glaubens sei selbstverständlicher Teil des Lebens, erklärte Westerwelle in Istanbul. Dort hatte er heute ein von der türkischen Regierung geschlossenes Priesterseminar besucht. Er forderte die Wiedereröffnung der orthodoxen theologischen Einrichtung. Westerwelle bezeichnete sie als großes Erbe der Kultur. Das Priesterseminar auf der Heybeli-Insel ist seit mehr als 30 Jahren nicht mehr zugänglich.“

    Immerhin sprach Westerwelle deutlicher als Wulff bei seinem letzten Türkeibesuch.

  25. Ausnahmsweise mal eine positive Ueberraschung, obwohl es eigentlich selbstverständlich sein sollte, dass man auch an Religionen Kritik üben darf.

  26. Trojanische Pferd, um massiv von Seiten der islamischen Regime gegen andere Religionen hetzen zu können.

  27. Die Friedens-Semantik

    – Die Vertreter der islamischen Verbände weisen unermhin, daß „zu wenig bekannt sei, daß diese Religion für Frieden und Liebe steht“. D
    daß der Islam die Religion des Friedens ist, ist ein Standardausspruch der Muslime in allen europäischen Staaten. Bassam Tibi weist darauf hin, was Friede im Islam bedeutet: „Um ehrlich miteinander sprechen zu können, müßte man sich zunächst eingestehen, daß nicht einmal die gemeinsam benutzten Begriffe für beide Seiten dasselbe bedeuten. So bezeichnet das Wort „Friede“ im Islam nichts anderes als die Ausweitung der „Dar al-Islam“ (Haus des Islam) auf die gesamte Welt – etwas ganz anderes also als der aufgeklärte „ewige Friede“ Immanuel Kants. Auch unter Toleranz versteht der Islam etwas anderes als die
    A
    Dhimmi (Gläubige zweiter Klasse), das heißt als geschützte, aber unmündige Minderheiten“. Der Begriff „Friede“ beinhaltet also den Anspruch des Islams auf Ausweitung.

    soviel zur toleranz…

  28. Die Initiative zur Abwahl des Duisburger Bürgermeisters Sauerland bedauert, dass auch Leute der NPD und Pro NRW Unterschriften sammeln.

    „Dass auch die NPD oder Pro NRW Unterschriften sammeln, kann juristisch leider nicht verhindert werden“, sagte einer der Sprecher, Theo Steegmann, der Redaktion. Die Bürgerinitiative „Neuanfang für Duisburg“ bekenne sich ausdrücklich zu allen Bürgerinnen und Bürgern mit Migrationshintergrund. „Sie sind ein wichtiger Teil unserer Stadt, auf den wir stolz sind.“

    http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/Auch-NPD-und-Pro-NRW-sammeln-Unterschriften-fuer-Abwahl-von-OB-Sauerland-id4827052.html

  29. #27 einfacherMensch
    Das Christentum ist auch nicht viel besser als der Islam ! “

    Echt! Wo?

  30. (Spürnase: MR-Zelle) 😆

    …religiöse Intoleranz zu bekämpfen. Nach der Ermordung führender pakistanischer Politiker, die sich für die Menschenrechte einsetzten, ist zu hoffen, dass der Genfer Resolution gerade in jenem Land Aufmerksamkeit geschenkt wird. Sie „verurteilt jede Förderung religiösen Hasses, die einen Aufruf zu Diskriminierung, Feindschaft oder Gewalt darstellt, in Print-, audiovisuellen oder elektronischen Medien oder mit irgend anderen Mitteln“.

    Ob diese Resulotion das Papier wert ist auf dem sie steht?

  31. #39 malachim (02. Jul 2011 19:59)

    und als letztes für heute ..

    Kannst du dich mal an dein Versprechen halten? Seither kamen noch drei verquaste Geschichten. Einmal ist ok, aber das nervt hier langsam.

  32. Das Wörtchen UN-Menschenrechtsrat entbehrt nicht einer gewissen Ironie… 😉

    Abgesehen davon hat der Rat nicht viel zu wollen, seit wann entscheidet ein UN-parteiischer UN-Menschenrechtsrat, darüber, was Meinungsfreiheit ist und was nicht?
    Hier in Deutschland ist immernoch das GG das Mass der Dinge, zumindest wäre es das Mass der Dinge, wenn sich die Regierung an das GG halten würde….

    Solange auch nur ein Mohammedaner, egal wo und egal wie, Andersdenkende als „Ungläubige“ verunglimpft und Korantexte rezitiert, wo zu Gewalt, Verteibung, Zwangskonversion, Ungleichbehandlung und gar zu Mord an sogenannten „Ungläubigen“ aufgerufen wird, solange muss das Hassbuch Koran und die dahinterstehende Indeologie Islam kritisiert, bekämpft und zurückgedrängt werden.

    Schliesslich heisst es doch: „Keine Toleranz gegenüber Faschisten.“

  33. @38malachim
    …diejenigen , welche auf das Gesäusel der halbkonvertierten deutschen Verräter hereinfallen…ist die Wahrheit und nichts als die Wahrheit !
    Sie sprechen mir aus der Seele und deswegen bedanke ich mich für Ihre Ausführungen .

  34. So auch der Bergische Jung vom Wort zum Samstag im domradio :

    Eine wunderbares Statement zur Arbeit und zum Sinn von Pi-News

    , zur POLITICAL CORRECTNESS

    vom Bergischen Jung ..Willibert Pauels von Domradio !

    http://www.domradio.de/artikel_74818.html

    2.7.2011
    Keine Witze über Frauen
    Das Wort zum Samstag am 02. Juli 2011

    Wort zum Samstag – Keine Witze über Frauen

    Die Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen ist in vollem Gange. Und Willibert hält Zwiegespräch mit dem Comedy-Dämonen auf seiner Schulter: Darf ich auch Witze machen? Witze über Frauen? Oder doch?

    (dr)

Comments are closed.