Wie abstrus es seit dem schrecklichen Attentat von Norwegen in der Welt zugeht, offenbart jetzt auch ein Schreiberling von Al Jazeera, der „arabischen Stimme“, mit der Einschätzung, Glenn Beck sei ein vergleichbarer Terrorist wie Anders Behring Breivik, Mohammed Atta und Baruch Goldstein.

Der Autor des Berichts, Ahmed Moor, ist ein palästinensisch-amerikanischer freier Journalist in Kairo, der im Gazastreifen geboren wurde. Er schreibt unter anderem: „Anders Behring Breivik, Mohammed Atta und Baruch Goldstein, sind alle aus dem gleichen faulen Holz geschnitzt. Anwar Al-Awlaki und Glenn Beck – die Hausierer des Glaubens – alle teilen das gleiche Übel.“ Lesen Sie hier den vollständigen Bericht von „The Blaze“.

Dass Glenn Beck, der sich stets für Frieden und Gerechtigkeit einsetzt, natürlich im Visier von Moslems und linken Gesinnungsgenossen steht, ist offensichtlich. Am 24. August findet in Jerusalem die Solidaritätsveranstaltung für Israel „Restoring Courage“ statt. Dass man bereits im Vorfeld versucht, Beck zu dämonisieren, liegt dabei auf der Hand. Moor, der hier mit Breivik, Atta und Goldstein, drei völlig unterschiedliche Zellen nennt, versucht in seinem Bericht von der Wahrheit abzulenken, dass der Terror heute zu 99% von der islamischen Ideologie ausgeübt wird.

Glenns Antwort an Al Jazeera sehen Sie hier:

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

54 KOMMENTARE

  1. In der August/September-Nummer von „Israel Heute“ (S.11) wird eine Kolumne der palästinensischen Tageszeitung „Al Hayat Al Jadida“ erwähnt, in der der Autor Israel und die Juden – ganz im Sinne des Korans – wieder einmal dämonisiert. Doch inmitten dieser giftigen Brühe taucht plötzlich ein Körnchen Wahrheit auf:

    „Der Konflikt zwischen uns und den Juden ist nicht ein Konflikt über Land und Grenzen, sondern ein Konflikt über Glaube und Existenz.“

  2. In München pissen Moslemische Kinder ins Weihwasser und beschmieren die Katholische Kirche!

    Islam bedeutet Frieden;-)

  3. In der August/September-Nummer von „Israel Heute“ (S.6) wird der israelische Wirtschafts-Nobelpreisträger 2005, Prof. Israel Aumann zitiert, der als Mathematiker einen sehr überraschenden spieltheoretischen (!) Ansatz in die Verhandlungen zum Konflikt im Nahen Osten einbringt: Israel sollte sich so schnell wie möglich von seiner Strategie trennen, dass um jeden Preis ein Friedensabkommen mit den Palästinensern erreicht werden müsse! (So, als hätte Israel keine andere Wahl, als den arabischen Forderungen nachzugeben.) Prof. Aumann nennt das ein „erpresserisches Paradoxon“. Es wäre dagegen enorm wichtig, im Volk und in der Politik die Überzeugung, mit Recht im Gelobten Land zu leben, zu verstärken und zu vertiefen…

    Da wären wir wieder bei den Aussagen der Bibel gelandet, wo der Schöpfer den Juden ein ganz bestimmtes Erbe – Jerusalem und ein paar Quadratkilometer Land – zugesprochen hat! Wehe denen, die sich daran vergreifen!

  4. Ich sitze gerade in einem Leseraum meiner Universität und musste lachen, als ich den Titel las.

    Unglaublich dumm, dass ein Moslem Glenn Beck mit Al Kaida auf dasselbe Niveaustellt. Moor ist ohnehin ein Palästinenser…die sind bekannt für Unmengen an Unsinn.

  5. Liebe PI-Leser. Ich muss ganz ehrlich gestehen das ich jedes Mal sehr entaeuscht bin wenn auf dieser, sonst sehr intelligenten Seite, was vermeintlich positives ueber Glenn Beck gepostet wird.

    Ich habe 15 Jahren in den USA gelebt und bin erst kuerzlich wieder in der EU.
    Ich weiss aus erster Quelle das Glenn Beck ein absoluter Xenophobe ist. Das ist auch in den USA keine Geheimnis. Er ist der Spott der Nation und nicht nur der Linken dort.

    Seine Interviews und Shows sind nicht mal annaehernd intelligent und sollte auf dieser Seite nicht mal erwaehnt werden. PI-News ist besser als Glenn Beck!

  6. >>Dass Glenn Beck, der sich stets für Frieden und Gerechtigkeit einsetzt, natürlich im Visier von Moslems und linken Gesinnungsgenossen steht, ist offensichtlich.

    Eure Blog eignet sich offenbar immer weniger dazu, sachliche Informationen zu bekommen. Glenn Beck ist mit seinen Lügen und Verschwörungstheorien das Idol der Tea-Party-Bewegung, die ihrerseits wieder von den Koch-Brüdern subventioniert wird, deren Ziel es ist, eine Plutokratie zu errichten (was ja Amerika zum Teil leider schon ist). Diese soll mit der Abschaffung der Gewerkschaften, Mindeststandards für Umwelt, die Abschaffung des FBI, der Lebensmittelorganisation usw. einhergehen. Verhältnisse wie in China ist wohl das, was die Anhänger der Tea-Party anstreben? Durch die Tea-Party haben die Koch-Brüder einen Haufen ungebildeter Menschen gefunden, die die Lügen von FOX News und Glenn Beck auch noch schlucken und die zu einer immer größeren Gefahr für Amerika werden. Wo ist denn da euer „Proamerikanisch“ geblieben? Allmählich hat man das Gefühl, dass ihr immer nur dagegen sein wollt, aber ihr hinterfragt nicht mal kritisch, wen ihr da eigentlich unterstützt. Dasselbe gilt auch für die Tea-Party.

    P.S. Laut Wiki: Weil Glenn Beck so viele Lügen von sich gibt, wird seine Show auf FOX News Ende 2011 abgesetzt.

  7. Zum Thema – Mail an die Salzburger Nachrichten

    redakt@salzburg.com

    Protest gegen einseitige und tendenziöse Berichterstattung

    Ihre pauschale, undifferenzierte Verharmlosung des Islam im Zusammenhang mit den Attentaten von Oslo kann so nicht hingenommen werden. Den Rat Ihres Kollegen zur verbalen Abrüstung, wenn man über Dinge schreibt, von denen man keine Ahnung hat, beherzigen Sie offenbar nicht.

    Als politisch korrektes Mainstream-Medium instrumentalisieren die Salzburger Nachrichten die norwegischen Attentate, um einmal mehr nach Herzenslust mit der Nazikeule auf die rechte Welt einzudreschen. Der Islam sei unschuldig wie aus dem Ei gepellt, so der Tenor Ihrer gesammelten Werke, und finde sich in Europa unversehens zwischen reißenden Nazibestien wieder, die der Religion des Frieden grundlos mit Angst und HASS begegnen.

    Das Fremde als solches sei es, das dem islamophoben Europäer Angst vor Kopftüchern mache. Nur der Islam der europäischen Gutmenschen sei jedoch der wahre Islam und die gesamte islamische Welt vertrete einen ganz und gar falschen.

    Und wie es sich für Menschenfreunde gehört, kommt auch Herr Erdogan zu Wort. Der bekannte Völkermordleugner, der Integration für ein Verbrechen hält, ist für die SN der rechte Mann, sich zum Thema „christlicher Terror“ zu äußern. Sein Zitat

    „Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.“

    fehlt leider. Und weil wir gerade beim Zitieren sind, zitieren wir einmal zur Abwechslung Herrn Breivik selbst, und zwar von Seite 958 seines Manifests:

    „Obtaining Weapons of Mass Destruction from Jihadi groups …
    An alliance with the Jihadists might prove beneficial to both parties. … We both share one common goal. … Approach a representative from a Jihadi Salafi group …
    1. Ask for “hudna” (temporary truce) …
    3. … The primary argument on our behalf will be that a future cultural conservative regime will isolate the Muslim world, which will make it a lot easier for them to seize power in their own respective countries which will allow them to pursue their dream to create a future Islamic Caliphate. …
    4. Both groups win if the attacks are successful. They are one step closer to a Middle Eastern
    Caliphate and we are one step closer to a cultural conservative Western Europe. …
    As previously noted … Knights Templar do not intend to persecute devout Muslims or enslave them under puppet leaders in their own Islamic countries like today’s EU/US leaders are doing.“

    Oups! Haben Sie da etwas übersehen? Breivik träumte von der Zusammenarbeit mit korantreuen Muslimen zum Zwecke des Massenmordes? Das fehlt in Ihrer schönen Wochenendausgabe irgendwie völlig … vielleicht, weil Sie sie damit – sagen wir: einstampfen müssten? Und weil Sie trotzdem so gerne mit der Nazikeule auf die freiheitsliebende Welt einschlagen, folgen ergänzend zwei historische Zitate:

    „… hätten wir viel eher noch den Mohammedanismus übernommen, diese Lehre der Belohnung des Heldentums: Der Kämpfer allein hat den siebenten Himmel! Die Germanen hätten die Welt damit erobert, nur durch das Christentum sind wir davon abgehalten worden.“
    Adolf Hitler (NSDAP), deutscher Kanzler, 27. Aug. 1942 (Jochmann, Adolf Hitler – Monologe im Führerhauptquartier, S. 370)”

    „Ich hab nichts gegen Islam. Er drillt unsere Jungs in der Division für mich und verspricht ihnen den Himmel wenn sie im Kampf getötet werden. Eine sehr praktische und attraktive Religion für Soldaten.“ – „Der Islam ist unserer Weltanschauung gar nicht so unähnlich.“
    (Heinrich Himmler, Reichsführer SS)

    Mit ihrer Islamophilie bewegen sich die SN also in bester Gesellschaft.

    Jetzt gibt es zwei Möglichkeiten

    1.) Sie kennen all diese Zitate nicht. Dann sind Sie politisch unmündig und nicht kompetent, sich öffentlich über Massenmord, Nationalsozialismus und Islam zu äußern.
    2.) Sie kennen diese Zitate, verschweigen Sie aber. Dann sind Sie Schreibtischverbrecher gegen die Menschlichkeit – ganz so, wie sie es den rechten Bloggern vorwerfen.

    Ihre (vergebliche) Suche nach dem Guten im Islam kommt mir vor wie der Hinweis eines Nazis, Hitler habe schließlich die Autobahnen gebaut und es gebe auch gemäßigte Nazis, die keine Juden vergasen wollen. Nur extremer Nationalsozialismus sei falsch. Daher sei der Nazismus zu verstehen, zu integrieren und zu fördern. Genau so klingen Ihre Argumente für die Religion des Horrors.

    Betreffs ihrer politischen Gegner fehlt hingegen selbst der Ansatz eines Versuches, Hintergründe zu erörtern oder zu verstehen. Die „wahren Finnen“ werden da schon einmal als Vorbereiter eines neuen Holocausts vorgestellt, und Geert Wilders ist sowieso schuld am Massenmord in Oslo.

    Ihre Gleichsetzung von Islamkritik = Psychische Erkrankung = Ausländerhass = Menschenfeindlichkeit = Nationalsozialismus = Rechtsextremismus kann es an Wirrheit leicht mit Breiviks Manifest aufnehmen.

    Sie schaffen es nicht einmal, zwischen einer Ideologie und ihren Anhängern zu unterscheiden. Wer eine Ideologie ablehnt, hasst laut Ihrer Logik ihre Anhänger. Hier haben Sie offenbar Popper nicht ansatzweise verstanden.

    Dazu kommt ihre permanente geschichtsklitternde Verwechslung von links und rechts – die Nationalsozialisten verstanden sich als Sozialisten, keine Rechten; mit der Bitte um freundliche Kenntnisnahme.

    „Meine gefühlsmäßigen politischen Empfindungen lagen links, das Sozialistische mindestens ebenso betonend wie das Nationalsozialistische.
    (Adolf Eichmann, seine Memoiren)

    „Der Idee der NSDAP entsprechend sind wir die deutsche Linke. Nichts ist uns verhasster als der rechts stehende nationale Besitzbürgerblock.“
    (Dr. Joseph Goebbels, 1931 in „Der Angriff)

    Als Krönung sind Sie von Wissen über Theorie und Praxis des Islam offenbar völlig unbeleckt. Kein einziger Satz, der darauf schließen ließe, dass sich Ihre Autorenschaft mit den Ahadit, der Sira oder dem Q’ran auch nur eine Minute befasst hätte, bevor Sie ihre Artikel verfasste.

    Denn sonst könnte ja unmöglich das herauskommen, was bei Ihnen herauskommt: eine Umkehr von Ursache und Wirkung sowie ein Sinnieren über einen Islam, den es auf der ganzen Welt nicht gibt. Die Sharia scheint für sie ein Nebenprodukt des Islam zu sein, das der Erwähnung nicht wert ist.

    Wer auf jeden Fall unschuldig ist daran, dass Islam auf der ganzen Welt Krieg bedeutet – schauen Sie ruhig auf eine Landkarte -, das sind die unschuldigen, lieben, friedlichen, toleranten Muslime. Offenbar sind Sie nicht so viel, Ihre eigene Zeitung zu lesen. Kurz: man muss sich ernstlich fragen, von wem Sie bezahlt werden, dass Sie sich selbst derartig kompromittieren.

    Wer mit dem Islam liebäugelt, liebäugelt mit Faschismus und Terror.

  8. Billige Taqiyya. Glenn Beck ist nicht wie diese Leute und das weiß Al Jazeera auch. Die Behauptung ist eine absichtliche und offensichtliche, dreiste Lüge um Schaden vom Islam abzuwenden.

  9. Read Story » Alan Dershowitz writes about terrorism and anti-semitism in Europe

    Is Terrorism Against Israel Really More Justified Than Terrorism Against Norway

    “I was not surprised to hear such ahistorical bigotry from a Norwegian Ambassador. Norway is the most anti-Semitic and anti-Israel country in Europe today. I know, because I experienced both personally during a recent visit and tour of universities. No university would invite me to lecture, unless I promised not to discuss Israel. Norway forbids Jewish ritual slaughter, but not Islamic ritual slaughter. Its political and academic leaders openly make statements that cross the line from anti-Zionism to anti-Semitism, such as when Norway’s former Prime Minister condemned Barak Obama for appointing a Jew as his Chief of Staff.

    No other European leader would make such a statement and get away with it. In Norway, this bigoted statement was praised, as were similar statements made by a leading academic.”

    http://www.hudson-ny.org/2310/terrorism-norway-israel

  10. @ #12 Kritischer Betrachter

    Hast du das von der Phoenix-Doku die letztens kam ?

    Die Tea-Party ist eine notwendige kapitalistische und auf absoluter Eigenverantwortung basierende Bewegung.

    Ich finde es abartig das es Menschen hier in Deutschland gibt die diese Bewegung ablehnen, nur weil sie sich an Sozialleistungen gewöhnt haben und von arbeitenden Menschen abgegebene Steuern, dadurch abzocken können.

    http://www.westdemokraten.net.tc

  11. Al Jazeera ist ein Witz. Wie ganz Saudi Arabien.

    Auf Phoenix läuft wieder diese IslamPropaganda von wegen Andalusien hätte die höchste Gesellschaftsstufe erreicht in der Christen und Juden gleichgestellt waren.

    Ja, gleichgestellt unterm Joch.

    Ich gucke mal wer der Direktor von Pheonix ist und woher man diesen Mist sendet.

    Das poste Ich dann woanders 😉

  12. Glenn Beck ist großartig!

    #12 Kritischer Betrachter (01. Aug 2011 14:05)

    Was für angebliche „Lügen“ verbreitet Beck denn konkret? Des Weiteren sind SIE es doch, der hier irgendwelche kruden Verschwörungstheorien über die Tea Party verbreitet!

    #8 georg (01. Aug 2011 13:48)

    Ich weiss aus erster Quelle das Glenn Beck ein absoluter Xenophobe ist.

    Das hört sich glaubwürdig an, zumal Sie nachprüfbare Belege liefern. Sollte jemand demnächst eine Doktorarbeit über die „Tea-Party“-Bewegung erstellen und dies über Glenn Beck behaupten, muss er als Referenz eben nur „georg“ auf PI nennen, der aus „erster Quelle“ weis, dass Beck ein „absoluter Xenophobe“ ist. Das reicht. Ähnlich seriös arbeiten die Qualitätsjournalisten schließlich auch…

  13. @ #12 Kritischer Betrachter (01. Aug 2011 14:05)

    Glenn Beck spricht mehr Wahrheiten aus als vielen lieb ist.

  14. Meiner Ansicht nach hat Glenn Beck eine ganz gewaltige Delle im Blech. Ich verstehe nicht, warum ihr diesen durchgeknallten Sprücheklopfer immer noch so vehement verteidigt.
    Solange solche Leute sich als „konservativ“ oder „neoliberal“ bezeichnen, darf man sich nicht wundern, wenn diesen Begriffen eine gewisse Skepsis entgegengebracht wird. Dasselbe gilt für irre Amazonen wie Sarah Palin. Auf diese Art tut man Konservatismus und Co. keinen Gefallen.

  15. Danke u.a. Columbin für die Antworten auf die Beitrage vom „kritischen Beobachter“ und von „Georg“.

    Danke PI für das Einstellen des Videos!

  16. Mittlerweile frage ich mich wirklich noch mehr, wofür Obama der Nobelpreis verliehen wurde. Norwegen ist sehr reich, wollten sie damit Obama insgeheim zur Marionette für ihre politischen Ziele in z.B. Palästina machen?!

    Der Friedensnobelpreis für Arafat war auch sehr fragwürdig.

  17. @ #8 georg (01. Aug 2011 13:48)
    Ich habe auch in den USA gelebt und hatte einen anderen Eindruck.

  18. Viel interessanter ist doch, dass Großmaul Ahmed Moor in der Hauptsache die „New York Times“ attackiert, kommt in seinem Artikel sechsmal vor (Glenn Beck nur einmal), seine ganze Wut gilt dieser „angeblich linken Zeitung“, die „das Wort ,Terrorist‘ nur in Verbindung mit dem Wort ,Muslim‘ benutzt“.

    Wobei er sich auf Glenn Greenwald, den „salon.com“-Kolumnisten, berufen kann, die „New York Times“ hatte nämlich in ihrer ersten Oslo-Meldung „Jihadis Claim Responsability“ getitelt, also Moslems verantwortlich gemacht, was für Moor ein „journalistisches Versagen“ darstellt, Moor: „Alles deutet darauf hin, dass die Hassprediger … in Amerika gewinnen. Die gedankenlosen, oberflächlichen, blassen Redakteure der NYT sind ein Hinweis darauf, wie erfolgreich die Rechte darin war, die Linke ins Abseits zu stellen.“

    Im Übrigen handelt es sich um einen Meinungsbeitrag, der „not necessarily reflect Al Jazeera’s editorial policy“, sollte man vielleicht auch zur Kenntnis nehmen:

    http://english.aljazeera.net/indepth/opinion/2011/07/201172412744740495.html

    #13 Randolph Z:
    Warum schreiben Sie Texte für den Papierkorb? Wenn Sie gelesen werden wollen: höchstens zwanzig knackige Zeilen, mehr nicht.

  19. Ich würde mal sagen, dass die Salamitaktik der Extremisten mal wieder ist sowas wie eine Relativierung auf zu zeigen. Das war alles nicht so schlimm, die Kreuzzüge, die Kolonien blablablabla. Ich kann nur empfehlen den Wegbereitern des Islams knallhart die Fakten auf den Tisch zu klopfen. Zum Beispiel und vieles andere. Lasst uns Deutschland retten vor den Fängen des Politischen Islams, eine Ideologie, die vergleichbar mit NS und Sozialismus ist. Geert Wilders gerichtsurteil sei dank!
    http://www.opendoors-de.org/

  20. Melanie Phillips: „As soon as the atrocity happened, people on the Left saw a heaven-sent opportunity to smear mainstream conservative thinkers and writers“

    For the atrocity has produced a reaction among people on the political Left in Britain, Europe and the U.S. that is in itself shocking and terrifying.
    Former Norwegian prime minister and current chairman of the Nobel Peace Prize committee Thorbjorn Jagland has said that, in response to the violent attacks, David Cameron and other European leaders should use a more ‘cautious’ approach when talking about multiculturalism.
    Cameron has said multiculturalism (the doctrine that gives the values of minorities equal status to those of the majority) has failed, and has also talked about ‘Islamist extremism’ as a cause of terrorism.

    http://www.jihadwatch.org/2011/08/melanie-phillips-as-soon-as-the-atrocity-happened-people-on-the-left-saw-a-heaven-sent-opportunity-t.html

  21. #36 Frankoberta:

    Melanie Phillips gehört auch zu jenen, die Breivik in seiner „Declaration“ zitiert hat, ein Blogger indischer Herkunft weist penetrant darauf hin. Hier Phillips‘ Antwort, das Modewort „krude“ kommt auch vor:

    „…So why doesn’t Hundal refer to any of these people who have also been thus name-checked? Why has he singled me out in this way? It looks like yet another crude attempt to smear me by a writer who has long displayed an unhealthy obsession with my work”:

    http://www.melaniephillips.com/a-wider-pathology

  22. Wenn über jemanden hier referiert wird, heißt das nicht, daß ihn jetzt alle anbeten sollen!

    Bündnispolitik kann man nur betreiben, wenn man seine „Partner“ kennt. Bündnispolitik heißt nicht, daß man in allem und jedem mit seinem Partner einer Meinung ist.

  23. Man mag von Glenn Beck halten was man will, Ihn aber mit Mohammed Atta und Breivik zu vergleichen ist horrent.

    Zu Baruch Goldstein auch noch etwas, als dieser Mann damals ausflippte, hat Ihn ganz Israel verurteilt – das zum Ersten, zum Zweiten sind einige Fakten vorher nicht bekannt geworden, sein bester Freund, Vater von zehn Kindern starb kurz vorher in seinen Armen, von Arabern umgebracht. Dazu kam, daß vor Purim (also der 25. Februar) Faltblätter von der Hamas in Umlauf waren, worauf geschrieben stand, daß es zu Mord an Juden kommen würde, Ytbach al Jahud, und es tatsächlich zu Übergriffen kam, bei denen die Juden bespuckt und beschimpft wurden, während sie beteten. Goldtsein wurde übrigens gelycht…

    Das heisst nicht, daß ich Gewalt gutheisse, nur sollte man die Hintergründe auch kennen.

    Zehn Jahre später ist der Fall noch einmal untersucht worden. Hier gibt es einiges zum Nachdenken.

    http://www.intellectualconservative.com/article3182.html

  24. Die Presse der Freiheit baut auf die Intelligenz ihrer Leser. Die Propaganda der Unfreiheit dagegen vertraut auf die Unaufmerksamkeit ihrer Konsumenten

  25. Die Medien scheinen ihre eingefahrenen Gleise zu verlassen. Im Gegensatz zum Spiegel

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,777652,00.html

    sieht die Die Welt sieht die Ursachenkette nämlich so:

    Politisch motivierte Umstürzler, die das “Establishment” beseitigen wollen, suchen händeringend nach Argumenten und entdecken den nach Europa einströmenden Islam als geeignetes Thema.

    http://www.welt.de/print/wams/politik/article13517470/Gegen-den-Islam.html

    In Europa gibt es aber ein wesentlich geeigneteres Motiv, wenn man einen politischen Umsturz heraufbeschwören möchte: Den Euro.

    Von daher sollte man die Ursachenkette im Blick behalten, die sich ganz natürlich aus dem Koran ergibt:

    Aufruf zum Töten Andersgläubiger -> islamischer Terror -> Islamkritik -> bei Breivik brennen die Sicherungen durch

    Wer für den Terror Breiviks eine andere Ursachenkette aufbaut, entwickelt eine sogenannte “Verschwörungstheorie”.

  26. Siehe auch:

    TERROR TV LAUNCHES IN NEW YORK CITY

    „This comes just seven short years after Defense Secretary Donald Rumsfeld called the broadcaster’s reporting “vicious, inaccurate and inexcusable” and President George W. Bush joked about bombing it, and senior Bush officials caricatured the channel as an anti-Semitic, anti-American outlet for Islamo-porn. And here we are ten years after the largest and bloodiest Islamic attack on America, and Al Jazeera is launching in New York City on Time Warner Cable. This is a major step in the network’s goal of expanding jihad propaganda further into the U.S. cable market and gives it a chance to reach two million households in a world capital of culture and commerce. The network will also launch on VerizonFiOS in the coming days.

    How much did those traitors sell us out for? :mrgreen:

    The overtly covert — or is that covertly overt? — propaganda war against the West is being waged on all fronts, but no organization has done as much to spread hate, lies and incitement to violence as Al-Jazeera. Al-Jazeera is the leading terrorist propaganda organization in the world. Jihad murder mastermind Anwar al-Awlaki has praised Al-Jazeera…“

    http://atlasshrugs2000.typepad.com/atlas_shrugs/2011/08/terror-tv-launches-in-new-york-city.html

  27. #12 Kritischer Betrachter (01. Aug 2011 14:05)
    P.S. Laut Wiki: Weil Glenn Beck so viele Lügen von sich gibt, wird seine Show auf FOX News Ende 2011 abgesetzt.

    DAS ist TOTALER Unsinn. Glenn Beck startet im nächsten Monat seinen eigenen Sender und Du glaubst doch nicht im Ernst, das er SEINE Show dann weiter auf FOX macht. Naja Hauptsache mal ein wenig Durchfall geredet und irgendwelchen Dumpfbacken nachgeplappert.

    Irgendjemand hier hat noch geschrieben, er wäre aus den USA zurückgekommen und Glenn Becks Shows wäre einfach nur „dumm“.
    Nunja, Gottseidank kann ich mir darüber seit über einem Jahr mein eigenes Bild machen ( Jaja das Internet ist eine tolle Erfindung ) und behaupte das Gegenteil. Glenn Beck ist toll. Seine Shows sind toll.

  28. @ #12 Kritischer Betrachter

    @ #43 georg (01. Aug 2011 16:33)

    Ihr lügt, trollt Euch.
    …. seine Sendung wird zwar nicht mehr ausgestrahlt aber okay ….. who cares!!! Er ist kein Xenophobe …. also er ist nicht ausländerfeindlich, sondern er mag keine Illegalen im Land. Er glaubt an die amerikanische Constitution und unterstützt sie. Als Witz oder als solches wird er in den USA überhaupt nicht gesehen … oder besser gesagt kommt es drauf an von welcher Seite die Kritik kommt. Ansonsten kommt er immer noch im Radio und im Internet….. also wie gesagt, er war zwar früher mal ein Alki, zu dieser Tatsache steht er auch, aber gute intelligente Sachen kommen von ihm und das ist nicht nur in den USA bekannt!!!

Comments are closed.