Aber Sarrazin hat natürlich nicht recht! Oder doch? Die ZEIT meldet mitfühlend, die Kinder Alleinerziehender seien besonders häufig arm, und zwar 37,5% im Gegensatz zu 15% aller Kinder. Die Kinder der Verheirateten liegen also noch tiefer. Ja, ist das ein Wunder? Kind da, Papa verschwindet. Und bei den Verheirateten machen Scheidungen bekanntlich auch nicht reich! So ist das eben! Warum werden bei uns Alleinerziehende in den Medien zu Helden stilisiert? Könnte man nicht auch sagen, sie blicken es nicht oder rechnen fest mit dem Sozialamt. Über die Armutsdefinition könnte man natürlich auch streiten, sie steht im Artikel. Aber schon das Wort „Armut“ ist natürlich eine Forderung nach mehr! Gut, das war gestern in der Presse. Und heute? Arbeitslose und Migranten kriegen die meisten Kinder – Tendenz steigend. Das meldet der Kinderschutzbund. So schließt sich der Kreis! Und noch was für die Kommunisten im Blog mit ihren kommunistischen Rezepten für die Besserverdienenden: im lupenreinen Kommunismus in Nordkorea essen die Kinder Gras, um nicht zu verhungern. Das ist Armut!

Like
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

143 KOMMENTARE

  1. Und noch was für die Kommunisten im Blog mit ihren kommunistischen Rezepten für die Besserverdienenden…

    Da bin ich aber mal gespannt, wer sich da so angesprochen fühlt, falls die nicht gerade mit dem Thema zuvor allzu beschäftigt sind. :mrgreen:

  2. ich kann das Gejammere über die alleinerziehenden „Heldinnen“ der Gesellschaft auch nicht nachvollziehen. Habe mehrere Beispiele in meinem Bekanntenkreis. Es gibt natürlich Ausnahmen, aber die meisten sind einfach beziehungsunfähig und wälzen die Kosten dieser Unfähigkeit auf die Allgemeinheit ab.

    Noch ein Kommentar zur Armutsdiskussion: das ist in Deutschland eine rein statistische Meßgröße, nach deren Logik jeder, der weniger als 50& vom Schnitt verdient, als arm gilt. Nach dieser Definition hätten wir morgen in Deutschland mehr Armut, sollte Bill Gates nach deutschland ziehen. Außerdem gibt es nach dieser Definition in Nordkorea gar keine Armut. Da haben nämlich alle gleich wenig.

  3. Wundert mich nicht. Bei den meisten deutschen Frauen bekommt man doch das grausen.

    Die wollen Karriere und Selbstbestätigung – da stehen denen Kinder und Haushalt nur im Weg.

    Dem „gender mainstreaming“ sei dank…

  4. Warum werden bei uns Alleinerziehende in den Medien zu Helden stilisiert? Könnte man nicht auch sagen, sie blicken es nicht oder rechnen fest mit dem Sozialamt.

    Was genau blicken Alleinerziehende nicht?
    Wo werden Alleinerziehende zu welchen Helden genau stilisiert?
    Gerade mal 5 % der Männer tragen alleine die Verantwortung für ihren Nachwuchs und die meist deshalb, weil die Mutter krank ist, also nicht kann.
    Wer als Mann allein erziehend ist und hier mitlesen sollte, soll sich mal äußern.
    Der Rest betreibt leider meist nur allgemeine Hetze gegen uns Frauen. Ist bei Rechten wohl so üblich.
    Meistens merkt es schon daran, dass Frauen bei solchen Kommentaren als „Damen“ bezeichnet werden. Dann braucht man gar nicht weiterzulesen.

  5. OT
    Es wird weiter diffamiert

    ARD-Monitor 21:45

    MuslimFeinde in Deutschland – Volksverhetzer im bürgerlichen Gewand
    Sie kommen demokratisch daher, tarnen sich rechtsstaatlich, proisraelisch, proamerikanisch. Nur eines haben ihre Blogger und die dahinter stehenden Vereinigungen gemeinsam: sie richten sich aggressiv gegen den islamischen Glauben. Doch diese Islamkritik, die spätestens seit der Sarrazin-Debatte Einzug auch in bürgerliche Kreise gehalten hat, geht einher mit extremistischen und volksverhetzenden Parolen. Der deutsche Verfassungsschutz beobachtet diese Gruppen bisher nicht. Verfahren wegen Volksverhetzung gibt es ebenfalls nicht – die Szene bislang ein blinder Fleck, ein Nährboden für selbstberufene Retter unserer Gesellschaft – am Ende auch für solche, die sich nicht nur mit Worten bewaffnen?

    http://programm.daserste.de/pages/programm/detail.aspx?id=AFD51DB11C12BAF1E786D1AE1D62B8A8

  6. #1 Stefan Cel Mare (04. Aug 2011 15:30)

    —+—+—

    Der Zeit-Artikel taugt nichts, da er auf der IPCC-Klimalüge basiert.

    Kohlekraftwerke z.B. sind eine sehr sinnvolle Investition in die Zukunft. Wir haben hervorragende Entschwefelungs- und Abgasreinigungsanlagen in Deutschland, außerdem gibt es weltweit sehr viel Kohle.

    Und das bißchen CO2 brauchen die Bäume, damit die Photosynthese funktioniert.

  7. Im neuen „STERN“ ist ein Artikel über PI. PI ist ein islamophober Hetzblog. Es gibt Bilder von Stefan Herre, Mannheimer, Stürzenberger und Edathy. Der Stefan sieht aus als hätte er nicht alle Tassen im Schrank. Herrn Mannheimer sieht man nur von hinten, vulgo seine Glatze, vulgo Nazi und Byzanz sieht aus, wie der Halbbruder von bin-Laden. Edathy sieht aus wie ein seriöser Politiker. Auf den Text will ich nicht näher eingehen. Kann jeder selber lesen, aber bitte KEIN Exemplar kaufen, sondern beim Friseur oder in der Kneipe lesen. Wir wollen diesen miesen Schmierenjournalisten à la „STÜRMER“ doch nicht auch noch ihre Jobs finanzieren!

  8. Tja, die LinksgrünInnen waren zwar alle zu faul für Mathematik aber so manchem linksgrünen Heitmeyer-Absolventen dürfte nun auch dämmern, wie sich seine Umwelt in 10 Jahren verändert haben wird, im Bus, in der Nachbarschaft, in der Schule seiner nicht-geborenen Kinder….

    Deutschland schafft sich ab!

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  9. #4 Hokkaido (04. Aug 2011 15:33)

    Bei den meisten deutschen Frauen bekommt man doch das grausen.

    Die wollen Karriere und Selbstbestätigung – da stehen denen Kinder und Haushalt nur im Weg.

    Und wonach strebst du? Beruflicher Loser zu sein und Misserfolgserlebnisse zu haben?

    Hach – ich kann die Weiber echt nicht verstehen, wollen sie doch beruflichen Erfolg und Bestätigung. So was aber auch.

  10. @ kewil:
    also entweder hast du selbst keine kinder oder aber du kümmerst dich genau null um sie, denn ansonsten wüsstest du, wie zeitintensiv eine betreuung ist und was an arbeit dahinter steckt. selbst als nicht alleinerziehender. was du da heute geschrieben hast ist absolutes vollpfostenniveau, du guckst anscheinend zuviel rtl2 oder vox. glaub doch nicht alles, was bei „familien im brennpunkt“ gezeigt wird, sei auch dort ein wenig medienkritisch.

  11. Und deutsche Arbeiterfamilien können sich Kinder nicht leisten, weil die Einheits-Partei CDUSPDFDPGRÜNElinkspartei die arbeitenden Deutschen derart über Steuern und Abgaben ausbeutet um den politisch-korrekten Gesellschaftsumbau hin zur nichtdeutschen Gesellschaft zu finanzieren. So dass sich deutshce Eltern keine Kinder leisten können. Hinzu kommt die politisch gewollte Ausbeutung in den Firmen.

    Zur Erinnerung,

    Warum Münchner Hartz-IV-Empfänger im Luxusviertel wohnen dürfen.

    Zitat:
    „Den Altbau mit dem Erker hat sich die Stadt vor vier Jahren gesichert, seither leben dort die Filipovics mit 13 anderen Familien, die staatliche Unterstützung brauchen. “
    http://www.zeit.de/2011/10/Wohnen-Muenchen

    davon kann eine Familie, deren Eltern beide arbeiten, nur träumen!!

    Meiner Meinung nach ist das Absicht der BRD-Eliten, indem der deutsche Mittelstand über die Arbeit und die Steuern dermaßen ausgebeutet wird, ist er nicht mehr in der Lage eine Familie zu gründen. Keine deutschen Kinder heißt dann auch, kein verhasstes deutsches Volk mehr. Und schon schreit alles nach Masseneinwanderung um die Lücke aufzufüllen, und schon haben die Eliten ihr Ziel erreicht, das deutsche Volk schafft sich ab.

  12. Bin gespannt, wann der Kinderdingsbund abgemahnt wird, wegen unerlaubter Verwendung von „Thilo’s Thesen“, so wie die Partei Pro Deutschland.

  13. #8 cgs (04. Aug 2011 15:42)

    Im neuen “STERN” ist ein Artikel über PI…

    kannst du (oder sonst wer) den Stern-Artikel bitte einscannen und hier verlinken…?

    nicht dass jemand auf die dumme Idee kommt und das Käs(mann)blatt auch noch kauft…

  14. Meine Meinung:
    man muss einfach die Rente an das Einkommen koppeln
    + an die Anzahl der Kinder
    (schließlich erwirtschaften später Kinder die Rente!)
    + für alle arbeitenden Eltern einen Kita-Platz garantieren (oder Staatlich organisierte Kinderbetreung Zuhause in Form von Babysittern)

    Dann werden Erwerbstätige quasi positiv gezwungen mehr Kinder zu bekommen – und Kinder in Familien mit gutem Einkommen werden mehr (schulisch, vereinsmässig, sozial, finanziell usw) gefördert

  15. Nun hetzt mal nicht so gegen die Millionen „Alleinerziehenden“. Schließlich ist der 2. Weltkrieg eben erst zu Ende gegangen und die Männer der „Alleinerziehenden“ sind entweder gefallen oder noch in Gefangenschaft.

  16. @#17

    …eigentlich sollte man sich über solche Taten nicht mehr aufregen. Minus ist Minus .

  17. #16 Tesla
    Meine Meinung:
    man muss einfach die Rente an das Einkommen koppeln
    + an die Anzahl der Kinder
    (schließlich erwirtschaften später Kinder die Rente!)

    Na Bravo! 🙁 Sieht man ja an den libanesischen Clanfamilien, wie die 10-12 Kinder pro Familie später toll fürs BIP arbeiten.
    Für solche Harz4 plus üppige Rente, Deutschland schafft sich endgültig ab!

    Statt dessen, kein Kindergeld und Harz4 ab dem 3.Kind sowie Pille kostenlos für Harzer. So würde die Unterschicht nicht noch anwachsen und mit ihnen die Sozialleistungsbelastungen.

  18. Über die Armutsdefinition könnte man natürlich auch streiten, sie steht im Artikel. Aber schon das Wort “Armut” ist natürlich eine Forderung nach mehr!

    Völlig richtig! Und Sarrazin hat in seinem Buch ja bereits die häufig fälschliche Definition der Armuts-Grenze dargelegt.

  19. Nun, passt doch.

    Zuerst muss man mal sozialistische Politik einführen und den Besitz, in Form von erwirtschafteten und eingezahlten Beiträgen in die Sozialkassen negieren, Sparguthaben im Fall der Arbeitslosigkeit zum Volkseigentum erklären und die Verwandtschaft in Sippenhaftung nehmen sowie die Leibeigenschaft in Form von angeordneter Ein-Euro-Jobberei und unterbezahlter Leisarbeit einführen.

    Vorbereitet von der europhilen Bundesbirne, endgesiegt durch Soze Schöder, sie seien geheilt.

    Dann sorgt man dafür, dass die Erwirtschafter in Form von steuerfinanzierten Subventionen selbst dafür bezahlen, dass ihre Arbeitgeber die Produktion von Deutschland ins Ausland verlagern und dafür, dass in den Schulen und Unis Leute die Kinder erziehen, welche ebendieser selbsthassenden Ideologie folgen.

    Die EUdSSR-Umverteilungsunion und deren Steigbügelhalter seien geheilt, MüllerMilch und Nokia seien boykottiert.

    Das führt dann dazu, dass von den Erwirtschaftern immer mehr zu Hartzern degradiert werden, welche nun den Sozen, welche die Zustände geschaffen haben, ihre Versprechen von mehr Alimentierung glauben.

    Heil Sozialismus

    Nun kann man dazu noch einige Kulturfremde importieren, die nur Kosten und Unfrieden bringen um die Verschiebung von einer zufriedenen Gesellschaft in eine unzufriedene Gesellschaft zu beschleunigen und den Importierten das Wahlrecht zugestehen, damit sich diese Beschenkten auch noch bei den Umverteilern mit Wählerstimmen bedanken können und den eigentlichen Schenkern mit Forderungen und Umgestaltung der Heimat zur Last fallen.

    Heil der vereinigten International-Sozialismus-Partei

    Und am Ende hat man viele Unzufriedene, die den Verursachen ihre Beschuldigungen, dass die „Ganz Anderen“ für diese Zustände verantwortlich wären auch noch glauben, frusrtiert sind, mit ihrem Leben nicht zurecht kommen, beziehungsunfähig gegenüber Parnern und Kindern sind und nun ebenfalls nach mehr Alimentierung schreien und Kinder als Einnahmequelle statt als Freude und Segen empfinden.

    Und wen wählen die alle? Die im Grunde für die Misere Verantwortlichen.

    Heil Internationalsozialismus, der sozialistische Endsieg und das Grosseuropäische Reich unter Sozendiktatur rücken näher und näher.

  20. #24 Hokkaido (04. Aug 2011 16:00)

    Lesefutter:

    Ja und? Nen Link auf einen Zeitungsartikel in dem steht, dass viele deutsche Männer Asiatinnen oder Osteuropäerinnen heiraten.
    Es heiraten auch viele deutsche Frauen Orientalen und Schwarze. Was meinst du wohl, warum?

  21. Ah ja, und die deutschen Männer sind so toll?

    Diese fabelhafte Affenart Homo Sapiens steht meines Wissens nach nicht auf der Liste der bedrohten Arten. Im Gegenteil, manche vermehren sich so stark, dass einige Populationen dieser Art an Unterernährung leiden. Weil sie ihre Umwelt bereits kahlgefressen haben. Kennt man von Heuschrecken.

  22. @ 23 nicht die mama: Wie recht Du hast….

    „Den Sozialismus in seinem Lauf hält weder Ochs noch Esel auf“

    E. Honecker

  23. #25 Toytone

    Die Deutschen werden für über 2 Billionen Euro in Haftung genommen!!

    Die Steuern und Abgaben werden dastisch erhöht, hinzu kommen massive Streichungen bei Leistungen für Deutsche. Das deutsche Volk wird von den Eliten zugunsten von EU/Euro, Multikulti, CO2Wahn gnadenlos ausgebeutet und zugrunde gerichtet! Das deutsche Volk wird auf dem Altar der schwarzgelblinksgrünen Ideologie geopfert!!!

    Es wird Enden wie im Mai 45, in einer erneuten totalen Katastrophe für das deutsche Volk!

  24. An die Kampfemanzen hier:

    Schimpft ruhig. Die PID wird dafür sorgen, daß ihr weniger werdet.

    Was im Prinzip schlimm ist.

    Aber wir brauchen die faschistoide „Emanzipation“ nicht. Und wer sich an „faschistisch“ stört, kann ja mal Bücher von Valerie Solanas oder Shulamith Firestone lesen.

  25. „Und bei den Verheirateten machen Scheidungen bekanntlich auch nicht reich! So ist das eben! Warum werden bei uns Alleinerziehende in den Medien zu Helden stilisiert? Könnte man nicht auch sagen, sie blicken es nicht oder rechnen fest mit dem Sozialamt.“

    Ein wahrlich verheerender Artikel von Dir. Ich hoffe er bleibt die Ausnahme.

  26. #2 WahrerSozialDemokrat (04. Aug 2011 15:32)
    Und noch was für die Kommunisten im Blog mit ihren kommunistischen Rezepten für die Besserverdienenden…

    Da bin ich aber mal gespannt, wer sich da so angesprochen fühlt, falls die nicht gerade mit dem Thema zuvor allzu beschäftigt sind.

    —————————————————-

    Ich schätze mal es handelt sich um die einschlägig bekannten, sog. „Humanisten“. 😉

  27. #36 Hokkaido (04. Aug 2011 16:13)

    An die Kampfemanzen hier:
    Schimpft ruhig. Die PID wird dafür sorgen, daß ihr weniger werdet.
    Was im Prinzip schlimm ist.
    Aber wir brauchen die faschistoide “Emanzipation” nicht. Und wer sich an “faschistisch” stört, kann ja mal Bücher von Valerie Solanas oder Shulamith Firestone lesen.

    Wenn ich einen Lektüretipp brauche, dann hol ich ihn mir sicherlich nicht von User Hokkaido.
    Sag doch mal EINE konkrete, nachweisbare Tatsache, die du herausgefunden hast, die dich stört. So allgemeine Runumschläge kannst du abends in deiner Stammkneipe loslassen. Die können ihre Ohren auf Durchzug stellen.

  28. #5 muezzina (04. Aug 2011 15:35)

    ich verstehe zwar, worauf Sie hinaus wollen, jedoch muss ich Sie korrigieren .
    Mittlerweile liegt der Anteil bei allein erziehenden Vätern in Deutschland bei über 15 % und nicht bei den von Ihnen beschriebenen 5 % .
    Hinzu kommen all die ledigen Väter, die um das Sorgerecht streiten, es aber meist nicht bekommen, was auch eine nicht unerhebliche Gruppe ist .

  29. @#23 Fragezeichen (04. Aug 2011 15:57)

    #16 Tesla
    Meine Meinung:
    man muss einfach die Rente an das Einkommen koppeln + an die Anzahl der Kinder (schließlich erwirtschaften später Kinder die Rente!)

    Na Bravo! 🙁 Sieht man ja an den libanesischen Clanfamilien, wie die 10-12 Kinder pro Familie später toll fürs BIP arbeiten.

    Die Koppelung muß den Faktor Kinderzahl x eigener Rentenkassenbeitrag enthalten. Ist letzterer Null, bringen alle Kinder nichts. Dann müssen sie privat vorsorgen.

  30. Nach unserem Armutsbegriff (arm ist wer weniger als 60 % des Einkommens-Durschnitts hat)
    würde der Zuzug eines Superreichen in eine Gemeinde die Armut drastisch erhöhen, da sich der Einkommensdurschnitt erheblich erhöht.

    und andersrum : Würde in einer Gemeinde der Superreiche wegziehen, sänke die dortige Armut genauso drastisch. … krank :mrgreen:

  31. Die beste Islamkritik wäre, der Vermehrung der muslimisch-osmanischen Migranten eine ebenso fruchtbare Reproduktion der Deutschdeutschen entgegenzusetzen. Wir tragen schon eine Mitschuld, wenn wir uns zu den zukünftigen Indianern Europas machen lassen.

    Man muß ja nur nach Frankreich schauen, die schaffen eine vernünftige Geburtenrate, obwohl sie gar nicht mehr befürchten müssen, ansonsten von ihren östlichen Nachbarn in einem erneuten Blitzkrieg überrannt zu werden.

  32. #41 Sebastian (04. Aug 2011 16:21)

    #5 muezzina (04. Aug 2011 15:35)

    ich verstehe zwar, worauf Sie hinaus wollen, jedoch muss ich Sie korrigieren .
    Mittlerweile liegt der Anteil bei allein erziehenden Vätern in Deutschland bei über 15 % und nicht bei den von Ihnen beschriebenen 5 % .
    Hinzu kommen all die ledigen Väter, die um das Sorgerecht streiten, es aber meist nicht bekommen, was auch eine nicht unerhebliche Gruppe ist .

    Halte ich für ein Gerücht.

  33. #9 cgs (04. Aug 2011 15:42)

    Im neuen “STERN” ist ein Artikel über PI. PI ist ein islamophober Hetzblog. Es gibt Bilder von Stefan Herre, Mannheimer, Stürzenberger und Edathy. Der Stefan sieht aus als hätte er nicht alle Tassen im Schrank. Herrn Mannheimer sieht man nur von hinten, vulgo seine Glatze, vulgo Nazi und Byzanz sieht aus, wie der Halbbruder von bin-Laden. Edathy sieht aus wie ein seriöser Politiker. Auf den Text will ich nicht näher eingehen. Kann jeder selber lesen, aber bitte KEIN Exemplar kaufen, sondern beim Friseur oder in der Kneipe lesen. Wir wollen diesen miesen Schmierenjournalisten à la “STÜRMER” doch nicht auch noch ihre Jobs finanzieren!

    Das ist auch gar nicht nötig. Das PDF kann man sich hier herunterladen:

    http://www.edathy.de/pdf/105.pdf

  34. kewil trifft wieder voll ins Schwarze!

    Aber es ist doch auch Logisch. Ich kenne eine Frau Ende Zwanzig, deren Bildungsweg nach verlassen der Hauptschule geendet hat. Sie hat keinen Job, geht schwarz Putzen, und hat 3 Kinder von 3 verschiedenen Männern.

    Abgesehen von den Transferleistungen und den Unterstützungszahlungen der Väter bekommt Sie von „Mutter/Kind-Kur“ bis Kühlschrank alles gestellt. Die Kinder erhalten die Kleider aus Kleiderspenden des Kindergartens und sozialer Einrichtungen weil Mutti stark Raucht und gerne Telefoniert.

    Ich habe eine der Töchter gefragt was Ihre Mutti denn so tut, die Antwort war: „Die liegt den ganzen Tag im Bett oder spielt Computer“.

    Wie, wenn nicht durch unseren Sozialstaat, könnte diese Person sonst ein so angenehmes Leben führen? Wo, wenn nicht in Deutschland?

    Und warum sollte der stolze orientalische Patriarch sich die Hände Schmutzig machen wenn seine Gattin die Einnahmeerhöung wesentlich Einfacher erzielen kann?

    Ist es denn nicht Angenehmer über die dummen Kuffarkartoffeln zu Schimpfen und seinen BMW zu Polieren als eine wesentlich unrentablere Stelle als Hilfsarbeiter anzunehmen?

    Und zu deutschen Männer ist diese Gesellschaft geradezu sadistisch:

    Die Meisten haben gar keine Chance alleinerziehende Väter zu werden, die Kinder werden in der Regel den Müttern zugesprochen.

    Besuchsrechte sind oft mühsam zu Erkämpfen und teuer zu Bezahlen.

    Da steht er dann, zahlt der Untreuen Expartnerin die Raten fürs ehemals gemeinsame Haus, die Kinder sagen „Papa“ zu dem nachfolgenden Patchworker und verbringen mißmutige Tage mit Ihrem Erzeuger…..

    Es gibt circa 7.000 Frauenförderprogramme in Deutschland für Männer keines (das mir bekannt wäre).

    Das ist Gleichberechtigung im Jahre 2011.

  35. kewil, die ganze Sachlage ist schon ein wenig differenzierter, aber Dir das jetzt auseinander zu klamüsern ginge zu weit, da ich auch denke, daß Du das sowieso nicht verstehst, weil dreidimensional Denken eh nicht Dein Ding ist. Nur ein kurzer Versuch einer Erklärung: es ist ein großer Unterschied, ib eine Frau nach einer Scheidung ihre Kinder alleine groß zieht, oder ob eine Gebährmaschine einen Wurf nach dem anderen produziert, damit das Kindergeld anwächst. Da Du Dich wahrscheinlich hauptsachlich damit beschäftigst, wie oft man am Tag mit Frauen-Bashing über die Runden kommt, konntes Du Dich noch nie ernsthaft mit Existenzproblemen anderer Menschen beschäftigen. kewil: die deutsche Antwort auf Fukushima!!!

  36. #46 muezzina (04. Aug 2011 16:32)

    Der Sprung hin zu einem Väteranteil an den allein Erziehenden hat sich zwischen 1961 und 1970 vollzogen. 1961 waren noch 91,5 Prozent der allein Erziehenden Frauen, 1970 waren dies 83,1 Prozent, 1980 84,5 Prozent, 1990 (Westdeutschland) 86,9 Prozent und 2000 83,9 Prozent (hierzu Bayer/Bauereiss 2003: 293).

    Quelle :
    http://www.bmfsfj.de/Publikationen/genderreport/4-Familien-und-lebensformen-von-frauen-und-maennern/4-5-Lebensformen-im-mittleren-lebensalter/4-5-2-allein-erziehende-muetter-und-vaeter.html

  37. #48 Peter Blum (04. Aug 2011 16:34)

    Ich gebe Ihnen recht, jedoch ein Punkt bedarf der Nachbesserung :

    …er lässt seinen BMW polieren .
    Er poliert maximal die ungläubigen Kartoffelfressen !

  38. Wenn ich von „Armut“ in Deutschland höre, dann muss ich sofort lächeln oder sogar bisschen lachen. Das was die Hartz-4-Empfänger hier bekommen ist für manch ein Land der Durchschnittslohn der Mittelschicht. Dabei haben solche Länder oft die gleichen Preise wie in Deutschland.

  39. Immer weniger Steuerzahler müssen immer mehr Sozialleistungsempfänger finanzieren – das kann nicht mehr lange gutgehen.

    Deswegen mein Vorschlag: Kindergeld nur noch für Steuerzahler mit zu versteuerndem Lohn zw. Einkommen in Höhe von 24.000 EURO (Zahl mal so als Anhaltspunkt).

    Kein Kindergeld mehr für Arbeitslose.

    Dafür mehr finanzielle Unterstützung für den Nachwuchs der Steuerzahler. da gibts die verschiedensten Möglichkeiten. Von höherer Steuerbefreiung, öffentliche Gelder für Haushaltshilfen / Kinderbetreung zu Hause, mehr Mutterurlaub….

    Wenn das so weiterläuft zerstört sich der Sozialstaat selbst. Dazu wird die Gesellschaft immer älter, die Rentenzahlungen höher. Und gleichzeitig explodieren die Sozialleistungen für Hartz-IV-Empfänger.

    Fast alle Städte mit hohem Arbeitslosenanteil/Migrantenanteil hangeln sich von einem Haushaltsdefizit zum nächsten durch den ständig wachsenden Sozialkostenanteil im Stadt-Haushaltsplan.

  40. Der oben beschriebene linksgrüne Multikulti-Unsinn ist bald nicht mehr zu finanzieren!

    Griechenland war 2008 Plite, aber egal, Deutschland wird schon zahlen die Party geht weiter.

    Zitat:
    Unglaublich: So dreist haben uns die Pleite-Griechen betrogen

    Die offiziellen deutschsprachigen Medien stellen die griechische Schuldenkrise gern so dar, als ob die griechische Regierung bei der Auflistung von Verbindlichkeiten einige Zeit ein wenig mit südländischer Mentalität geschludert habe. Irgendwie können die Griechen ja nichts für ihre Lage, so das verbreitete Bild. Doch nun haben griechische Zeitungen Briefe des Athener Finanzministeriums an den früheren Ministerpräsidenten veröffentlicht. Und danach wusste die frühere Regierung Karamanlis ganz genau, was passierte und wer am Ende dafür aufkommen würde: allen voran die Deutschen“

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/unglaublich-so-dreist-haben-uns-die-pleite-griechen-betrogen.html;jsessionid=841F0FE37A944A72A0E9AA46942511B2

    Die Staatsbankrotte sind längst im anrollen.

  41. #49 Jule

    Und wieso sollten fremde Menschen den Unterhalt für die Kinder tragen, wenn beide Eltern noch leben und arbeitsfähig sind? Ich halte das für schlicht asozial.

  42. Uiuiui, die Frauen sind aber ganz schön angepisst über die politisch inkorrekten Fakten – von dem Troll „muezzina“ bishin zu „Jule“. Ein Großteil dieses Erfolgs geht nunmal auf das Konto von Feministinnen und deren Gender-Mainstreaming-Doktrin (eine Konsequenz der marxistischen 68er Ideologie). Leider gibt es viel Männer als der der Mainstream-Presse lieb ist, die das System durchschauen. Die Folge: weniger gebildete Männer, vor allem Ausländer („Migranten“) bekommen viele Kinder, die aber leider dem Staat mit Transferleistungen auf der Tasche liegen. Und genau das hatte auch Sarrazin (und viele andere) vor langer Zeit verkündet. Nichts neues also.

  43. Dieser Stern-Artikel ist wieder unterste Schublade. „Islamhasser“, „krude Thesen“, „Versteckter Hinweis beim kommentieren“, „volksverhetzende Stimmungsmache“, „pauschale Verunglimpfungen des Islam“, etc.

    Zum Ge­spräch mit dem stern hat er sei­nen Koran mitgebracht und die Stellen mit Leuchtstift markiert, mit denen er den Islam als „eine kriegerische, totalitäre und faschistische Ideologie im Mäntel­chen einer Religion“ entlarven will. Es sind viele Stellen.

    Ja und? Haben die Stern-„Redakteure“ die Stellen auch mal gelesen und verstanden?

    Moritz Baumstieger, Johannes Gunst, Felix Hutt, Anton Maegerle, Nina Plonka, Andrea Röpke, Oliver Schröm, Florian Skrabal: Warum lesen Sie nicht mal den Koran, damit Sie wissen, dass hier nicht gehasst und verunglimpft, sondern mit Fakten aufgeklärt wird. Sie alle sollten sich schämen. Aber das werden sie vielleicht (wenn überhaupt) erst in vielen Jahren verstehen, wenn Sie auf die damalige Bundesrepublik zurück schauen und sich fragen was nur aus diesem einst so schönen Land geworden ist. Aber vielleicht steht Nina Plonka ja auch drauf als Frau nur ein Mensch zweiter Klasse zu sein.

    Ich fass es nicht, von wie viel Hass diese Autoren getrieben sein müssen!

  44. OT.

    Für alle die sich nicht für Börsen interessieren, aber diese Meldung ist für alle wichtig:

    An den Börsen bricht gerade totale Panik aus!

    seit Tagen brechen die Kurse massiv ein, der DAX befindet sich im freien Fall. Da brodelt was ganz gewaltig im Untergrund. Mal schauen welcher Finanz-Vulkan bald ausbricht.

  45. Ok, ich muss meinen Beitrag etwas ergänzen. Zumindest Moritz Baumstieger scheint sich bereits intensiv mit dem Islam beschäftigt zu haben. Aber ist ja eh nicht so wichtig. Linke Printmedien haben wir eh genug in Deutschland. Noch.

  46. Ein großes Problem ist, wie es einige auch schon angesprochen haben, dass Hartz4er sich überhaupt keine Sorgen um die Finanzierung ihres Kinderreichtums machen müssen. Ein „normal“ Beschäftigter muss sich immer überlegen, ob das Geld für die Grundbedürfnisse der Nachkommenschaft noch reicht, insbesondere auch für die dann notwendige größere Wohnung. Das alles muss ein Hartz4er überhaupt nicht. Es werden leider Anreize für eine völlig falsche Gruppe gesetzt. Thilo hat da ganz sicher recht.

  47. #58 Bernd Kraut (04. Aug 2011 16:49)

    Uiuiui, die Frauen sind aber ganz schön angepisst über die politisch inkorrekten Fakten – von dem Troll “muezzina” bishin zu “Jule”. Ein Großteil dieses Erfolgs geht nunmal auf das Konto von Feministinnen und deren Gender-Mainstreaming-Doktrin

    Du bist nen Troll, du Kraut, nicht ich.
    Es ist ja immer wieder bezeichnend, wenn Männer sich über GenderMainstreaming auslassen.
    Keine konkreten Tatsachen, nicht ein einziges Faktum. Nur so allgemeines böses Unwohlsein gegen die Frau an sich.
    Ich frage mich, was da wohl für Helden hinter der Tastatur sitzen.

  48. @ 62 BePe (04. Aug 2011 17:03)

    — An den Börsen bricht gerade totale Panik aus! —

    Gut so! Ich habe mich rechtzeitig mit PUTS auf DAX eingedeckt.

    Wie es so schön heißt: Man kann jeder auch so schlimmer Situation etwas Gutes abgewinnen und am Ende gewinnen.

    Ich bereite mich schon auf an die postdemokratische Gesellschaftsordnung vor.
    Deutschland und Europa gehen Pleite und ich trinke darauf!

    Alles wird anders kommen als sich manche Gutmenschen wünschen mögen!

  49. Fat Man, nur wird dieses „große Problem“ von den Linksparteien als ein Versagen des Staates umgedreht, aber in dem Sinn, dass der Staat zuwenig für die Bildung der sozial Schwachen und Migranten tut.

    Auf dieser Schiene können die Linksparteien noch 1000 Jahre rumreiten, und es wird dadurch nur von Jahr zu Jahr katastrophaler, denn das Bildungsproblem dieser Unterschicht ist HAUSGEMACHT, durch bildungsunfähige Eltern und deren bildungsunfähige Kinder und auch nicht mit 1000 Milliarden Bildungsausgaben zu lösen.

    Man kann ein Pferd nicht zum Saufen tragen und ein bildungsunfähige /-unwilliges Kind nicht zum Lernen zwingen!

  50. #23 Fragezeichen (04. Aug 2011 15:57)

    Na Bravo! 🙁 Sieht man ja an den libanesischen Clanfamilien, wie die 10-12 Kinder pro Familie später toll fürs BIP arbeiten.
    Für solche Harz4 plus üppige Rente, Deutschland schafft sich endgültig ab!

    Statt dessen, kein Kindergeld und Harz4 ab dem 3.Kind sowie Pille kostenlos für Harzer. So würde die Unterschicht nicht noch anwachsen und mit ihnen die Sozialleistungsbelastungen.

    Na Bravo! (Harz IV ganz von Kinder kriegen abbringen)
    Damit schafft man noch die letzten deutschen Eltern ab, die überhaupt noch Kinder auf die Welt bringen

    Schon jetzt ist klar, dass in paar Generationen 20-30 millionen Deutsche es weniger geben wird (aber mehr Osmanen eingeführt, weil Deutschland trotzdem Arbeitskräfte braucht)

    das Ziel ist es (sollte es zumindestens sein), dass Deutschland „mindestens“ eine gleichbleibend große Gesellschaft bleibt – und wenn man noch mehr Familienfeindliche Gesetze einbringt, dann ist es kein Wunder, dass reiche keine Kinder bekommen wollen und nur Harz IV die Zeit für Kinder haben, was dann wieder einen „TEUFELSKREIS“ für Deutschland bedeutet

    Also besser mal denken,
    womit man eher hochgebildete Kinder bekommt
    (und die bekommt man von der Berufstätigen Schicht)
    nicht einfach nur Geld spraen,
    und dann sich in paar Generationen Wundert warum Deutsche aussterben

  51. „Die Kinder der Verheirateten liegen also noch tiefer.“ Was?

    „Warum werden bei uns Alleinerziehende in den Medien zu Helden stilisiert? Könnte man nicht auch sagen, sie blicken es nicht oder rechnen fest mit dem Sozialamt.“ Wie bitte?

    Dieser „Artikel“ hat eigentlich keinen Kommentar verdient. Kannst du dir vielleicht mal mehr als zwei Minuten Zeit nehmen, bevor du deine Ergüsse in die Tastatur rotzt und mal erklären, was du überhaupt sagen willst?

  52. #73 hultsfred

    Bedarf denn das überhaupt noch eine Erklärung?

    Vor allem deutsche Harz IV bekommen Kinder
    Vor allem Migranten (Osmanen) bekommen Kinder
    (beides eher negativ für Deutschland und von Gesellschaft/Staat bezahlt)

    Für deutsche Familien die Erwerbstätig sind,
    sind Kinder einfach zu Teuer in diesem Staat
    (weil sie mit allem alleine gelassen und abgezockt werden)

    = Teufelskreis

  53. #50 Jule (04. Aug 2011 16:38)

    kewil, die ganze Sachlage ist schon ein wenig differenzierter, aber Dir das jetzt auseinander zu klamüsern ginge zu weit, da ich auch denke, daß Du das sowieso nicht verstehst, weil dreidimensional Denken eh nicht Dein Ding ist. Nur ein kurzer Versuch einer Erklärung: es ist ein großer Unterschied, ib eine Frau nach einer Scheidung ihre Kinder alleine groß zieht, oder ob eine Gebährmaschine einen Wurf nach dem anderen produziert, damit das Kindergeld anwächst. Da Du Dich wahrscheinlich hauptsachlich damit beschäftigst, wie oft man am Tag mit Frauen-Bashing über die Runden kommt, konntes Du Dich noch nie ernsthaft mit Existenzproblemen anderer Menschen beschäftigen. kewil: die deutsche Antwort auf Fukushima!!!

    Und auf was bist Du die Antwort? Auf Tschernobyl?

    Er hat doch Recht. Willst Du jetzt erzählen, dass die ganzen Alleinerziehenden Witwen sind?

    Es ist doch das mangelnde Verantwortungsgefühl, dass zu solchen Gesellschaftlichen Erscheinungen führt. Es ist normal weniger meine Art auf diese vulgäre Art und Weise zu schreiben, aber wer F*****n kann, der muss eben auch Verantwortung übernehmen. Drum wähle weise wer sich bindet.

    Viele in dieser Gesellschaft treffen wirklich wichtige Entscheidungen mit einer Beliebigkeit, die an Kriminalität grenzt. Aber ist doch alles ok, die Gesellschaft wird schon dafür aufkommen. Das ist doch die weit verbreitete Denke.

  54. Es sind doch selten genug tatsächlich allein erziehende Personen, sie verwahren die Kinder nur und bekommen dafür Geld. Von dem Blödmann, der sie geschwängert hat, vom Staat und dann wollen sie noch mehr…. und mehr……..

    Das weibliche Fortpflanzgeschäft als Wirtschaftsfaktor boomt.

    JR

  55. #69 elohi_23

    11600 und 6400 waren kein Hindernis, da fliegt uns bald was um die Ohren! Nur Rezessionsangst kann das nicht sein!!

  56. Eine Facette der Problematik ist, wir haben viele Männer, die nicht beziehungs- und familientauglich sind.
    Sie übernehmen zu wenig Verantwortung, saufen, rauchen, gehen zu jedem Fußballspiel, pflegen ihr eigenes Ego und sind von Haus aus unzuverlässig. Eine Partnerschaft ist nämlich so etwas wie ein Job: Man muss bereit sein, seine Zeit und Kraft zu investieren.

    Wenn eine Frau dann ein Kind hat, kann sie meist nicht anders, als zu investieren. Das liegt normalerweise im Blut von Müttern. Der Mann macht aber oft so weiter, wie er’s gewohnt ist und dann muss Frau die Notbremse ziehen.
    Ich finde, es gibt mehr gute Frauen als gute Männer. Das sieht man z. B. daran, dass gute Männer sofort vom Markt sind, wenn sie solo werden, währenddessen Frauen jahrelang Single bleiben, weil sie einfach keinen halbwegs akzeptablen männlichen Partner treffen.

    Ich weiß, ich hab pauschlisiert, es gibt ja auch akzeptable Männer, aber die von mir beschriebenen gibt’s auch zu einem nicht unerheblichen Teil.

  57. @ #78 BePe (04. Aug 2011 17:56)
    Richtig. Der Druck im Kessel ist nicht mehr zu kontrollieren und er steigt stetig.
    Bald werden uns die Demokratie-Trümmer um die Ohren fliegen.
    Die meisten werden zu den Verlierern gehören.

    Wir werden bei „NULLL“ anfangen und dann durch die Wüste gehen müssen. Aber Wüstenzeit kann für manche Leute sehr schön sein.

    Ich freue mich schon auf die kommenden Ereignisse und auf die Wanderschaft durch die Wüste.

    Hoffentlich überlebe ich den Knall. 😉

  58. Und während u.a. in Somalia Moslems verhungern (und wir BRD-Bürger fleißig spenden sollen!), bauen die Araber riesige Wolkenkratzer, die Unsummen verschlingen

    Die Kosten des Mega-Projekts werden auf 841 Millionen Euro beziffert, der Gesamtpreis für die in Dschidda rund um den Turm geplante Kingdom City liegt bei 14 Milliarden Euro.

    http://www.bild.de/reise/traumreisen/internationale-wolkenkratzer/kingdom-tower-dschidda-saudi-arabien-wolkenkratzer-burj-khalifa-19189006.bild.html

    14 Milliarden Euro – allein für ein einziges Projekt in Saudi-Arabien!

    Wie viele hungernde Menschen könnten von dem Geld gerettet werden?????

    Pervers, zynisch und fern jeglicher ethischer Verantwortung: Freßpakete für die hungernden Moslems müssen Amis und Europäer schicken, und die in unermeßlichem Reichtum schwimmenden Araber verschwenden die Ölmilliarden im Größenwahn.

  59. #32 BePe (04. Aug 2011 16:10)

    „Es wird Enden wie im Mai 45, in einer erneuten totalen Katastrophe für das deutsche Volk!“

    Allerdings mit dem Unterschied, dass diesmal kein Wiederaufbau stattfinden wird !
    Somit sind die Auswirkungen des Wirkens der 68er und deren Nachfolger auf Deutschland ganz und gar „nachhaltig“ zu nennen.

  60. Laschet hetzt mal wieder auf welt-online:
    „Welt Online: Was beunruhigt Sie besonders?

    Laschet: Es gibt die Internetseite „Politically Incorrect“, die systematisch gegen den Islam hetzt und auch gegen deutsche Politiker, die sich in der Integration engagieren, um Defizite zu beseitigen. Dort antworten Menschen unter dem Schutz der Anonymität und provozieren mit Aufrufen wie „Zu den Waffen, Brüder!“. Wenn man ein solches Klima erzeugt und Menschen ihre Informationen nur noch aus solchen Seiten beziehen und das Gefühl haben, wir werden in wenigen Jahren vom Islam überrollt, es entstünde ein „Eurabien“ und es werde die Scharia eingeführt, dann kann das Einzeltäter zu solchen Gewalttaten verführen. Deshalb würde ich allen, die Kritik äußern, raten, verbal abzurüsten, Defizite zu benennen und nicht in Untergangszenarien zu sprechen. “

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article13526368/Laschet-fuerchtet-Breivik-Nachahmer-in-Deutschland.html?wtmc=Newsletter.NL_Weltbewegt

  61. @ Peter Blum
    ich bin eine Frau und gebe dir vollkommen recht!

    Ich erlebe täglich! (aus beruflichen Gründen)
    haufensweise Alleinerziehende vor allem Hartz IV Mütter mit und auch ohne MHG, die sich auch noch aufplustern was sie alles Tolles leisten und fordern, fordern, fordern (in einem Ton – unglaublich!).

    Glaubt mir, sie sitzen in Cafés, essen, tratschen, rauchen Kette oder gehen ’shoppen‘ (grausam dieses Wort, aber diesmal musste es sein)während ihre Kinder ganztagsbeschult werden, für 1€ Essen können soviel sie wollen, Klassenfahrten und -ausflüge finanziert bekommen u.v.m. – und Mutti braucht nichts tun (sie hat ja schon für die nächste HIV-Generation vorgesorgt, die uns allen ja unsere Renten bezahlen wird.)

    Kochen braucht sie auch nicht (kann sie meistens auch nicht), da die Kinder bereits rundum verköstigt wurden.

    Manchmal holt sie die lieben Kleinen dann mit einer großen McD. – Tüte ab.

    und mir kommen die Tränen…

  62. Kindergeld 2010/2011:
    1. Kind: 184,00 EUR
    2. Kind: 184,00 EUR
    3. Kind: 190,00 EUR
    jedes weitere Kind: 215,00 EUR

    Na, macht’s ‚Klick‘?

    Es müsste genau umgekehrt sein:
    1. Kind 215,00 EUR
    2. Kind 190,00 EUR
    jedes weitere Kind: 184,00 EUR

  63. #82 Mastro Cecco

    in Deutschland läßt sich so etwas nicht finanzieren, warum, weil unsere ReGierenden uns Deutsche zugunsten Fremder ausplündern. Sei es nun ein griechischer Milliardär, angebliche Flüchtlinge, ausländische Pleitefirmen die gesunde deutsche Firmen übernehmen usw..

  64. ot: Gaddafis Sohn mutiert zum Islamisten

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,778445,00.html

    …Die libyschen Islamisten wollten ein demokratisches Libyen ohne den Gaddafi-Clan. Darin lägen sie mit dem moderaten Kräften im Übergangsrat der Regimegegner ganz auf einer Linie…

    Was für eine Überraschaung aber auch… der arabische Frühling™ festentschlossener Demokraten™ bewegt sich vom moderaten Übergangsrat™ zum mohammedanischen Gottesstaat hin – wer hätte das nur für möglich gehalten?

    Dachten wir doch alle, das permanente „Alluh akbar“ der gröllenden Massen würde in etwa soviel bedeuten wie „hip, hip, hurra“…

  65. Atheisten, Homosexuelle, Arbeitslose, Alleinerziehende …

    Immer schön eine Gruppe nach der anderen verprellen!
    Zum Schluss steht nur noch die „Elite“ an einsamer Front. Wer wird wohl ihr Häuptling sein?

  66. @89 drei_komma_einsvier

    ich meinte geschrieben zu haben, dass ich das alles aus meinen beruflichen Erfahrungen täglich (!!!!) erlebe, oder habe ich dieses wichtige Detail vergessen? Komisch.

  67. #79 muezzina

    Der Mann macht aber oft so weiter, wie er’s gewohnt ist und dann muss Frau die Notbremse ziehen.
    Ich finde, es gibt mehr gute Frauen als gute Männer. Das sieht man z. B. daran, dass gute Männer sofort vom Markt sind, wenn sie solo werden, währenddessen Frauen jahrelang Single bleiben, weil sie einfach keinen halbwegs akzeptablen männlichen Partner treffen.

    Wirklich?
    Mal eine ganz bescheuerte Frage: Was sind gute Männer?
    Wenn sie denn so familiär sind und Opferbereitschaft zeigen, warum werden sie dann Single? Weil sie vielleicht doch nicht so Opferbereit sind und die Frauen sich von deren aufregender Verantwortungslosigkeit angezogen fühlen, oder weil sie so familiär sind, aber Frauen diese nicht zu schätzen wissen und sie deshalb immer wieder verlassen?

    Merken Sie den Knoten in ihrer Logik nicht?

  68. #84 Campo Santo

    der Laschet mal wieder. Wenn der Laschet die letzten 20 Jahren die radikalen islamischen Umtriebe in den Moscheen genau so hart bekämpft hätte wie Laschet heute den harmlosen PI-Blog bekämpft, dann wäre PI nie entstanden, und wir hätten womöglich kein Islam-Problem. Er hat aber geschwiegen wie alle anderen CDUler. Jetzt wird der islamophile Laschet Lobbyist des Islam, warum, Machtsicherung, die CDU will islamische Wähler ködern.

  69. #85 Anne K.

    Ich erlebe täglich! (aus beruflichen Gründen)
    haufensweise Alleinerziehende vor allem Hartz IV Mütter mit und auch ohne MHG, die sich auch noch aufplustern was sie alles Tolles leisten und fordern, fordern, fordern (in einem Ton – unglaublich!)…

    Das macht der aufgeblähte Sozialstaat.
    Der sorgt für alles und macht die Menschen immer mehr träge und fordernt.
    Das ist, vorallem von den Linken, so gewollt.
    So werden die Leute schön abhängig und steuerbar. Seit 40 Jahren wird jede Partei die hier Einschnitte machen will bei Wahlen abgestraft. Es sind genau diese Leute die dann bei Protestzügen der Linken und Grünen mitmarschieren und ihre Parolen „gegen Sozialabbau“ schwingen.
    So „züchtet“ man auch bei diesem Thema seine Wähler heran.

  70. P.S.:

    Der Grund, warum Frauen so lange so Single bleiben ist, dass Männer dieses Verhalten nicht mögen.

    Ich erzähle mal nicht ganz ohne Scham von mir:
    Ich lerne viele Frauen kennen. Und wenn wir uns gut verstehen, sie gut aussieht und wir zueinander passen, und sie anschließend erwähnt, dass sie ein Kind hat, breche ich sofort mit irgendeiner scheinheiligen Begründung den Kontakt ab.

    Wenn eine Frau schon mit unter 30 Jahren alleinerziehend ist, ist das ein gutes Indiz für Verantwortungslosigkeit.

    Viele Frauen sind im jungen Alter stark umworben. Sie können es sich leisten, Beziehungen wegen jeder Kleinigkeit zu beenden. Und sehr viele glauben, dass das auch dann geht, wenn sie Kinder haben. Doch erst wenn es soweit ist und eine weitere Familie zerstört ist, merken einige Frauen, dass es doch nicht so einfach ist, einen neuen „guten“ Mann zu finden.

    Männer sind auch von der Evolution geprägt. Auch sie möchten, dass ihre Kinder erfolgreich aufwachsen. Eine Frau, die bereits Kinder hat, aber keinen Mann, ist evolutionär eine Versagerin, weil entweder verantwortungslos ist, oder nicht in der Lage ist, gute (im Sinne von familiär) Männer zu erkennen.

  71. #79 muezzina

    Ich war nach dem frühen Tod meiner wunderbaren ersten Frau alleinerziehender Vater für meine damals 10jährigen Tochter. Ging gut, weil ich damals schon gut verdient hatte, mir die ersten beiden Jahre trotzdem etwas Zeit nehmen konnte und nach Erfahrungen mit diversen Haushaltshilfen selbst gut kochen lernte. Eine alleinerziehende Friseurin hats vor allem finanziell wesentlich schwerer, was man einfach einsehen muss. Die Männer, welche eine mittellose Frau mit Kind ehelichen wollen, stehen auch nicht gerade Schlange.
    Nach 10 Jahren selbst verordneter Ehe-Abstinenz habe ich wieder geheiratet, eine Frau welche mit meiner vollen Unterstützung „ihre Karriere im Kopf hat“, aber nicht „nur“. Wäre doch jammerschade, wenn sie ihr lang genug dauerndes Medizinstudium nicht beruflich einsetzen würde?
    Der Hokkaido ist nicht ernst zu nehmen, ich habe ihn schon erlebt. Ich weiß bloß nicht, ob er nicht nur den Dämlichen spielt, um seine irgendwo gesammelte, aber nicht ausgelebte Streitlust ungestraft abbauen zu können. Hat jemand eine Beschäftigung für ihn?
    Ich habe heute im Radio gehört, dass das Finanzamt bei einer sogenannten Toillettenfrau 50.000,00 Euro in kleinen Münzen vorgefunden hat und diese mit Schaufeln und Säcken in Beschlag nahm, wegen des Verdachtes der Steuerhinterziehung. Sie lebt ine einer abbezahlten Luxusvilla und fährt den dazu passenden Wagen. Sie beschäftigte lediglich fünf Geringverdienende in den Toilletten, man muss ja nicht alles selbst machen. Hokkaido, das Leben bietet so viele Möglickeuten sich zu verwirklichen. Versuche es einfach mal mit Arbeit statt mit blitzgescheiten Kommentaren.

  72. #88 udosefiroth (04. Aug 2011 18:22)

    #85 Anne K. (04. Aug 2011 18:20)

    Und Vorurteile hanen Sie keine…

    Meld Dich doch mal freiwillig für ein Praktikum das einen Monat dauert in nem Jobcenter. Mal sehen ob Du dann noch von Vorurteilen redest 😉

  73. Viele allein erziehende Frauen betrügen ganz einfach. Sie heiraten nicht, der Kindsvater nimmt eine andere Meldeadresse und schwupps rollt der Hartz IV Rubel. Ist Kindsvater auch noch arbeitslos, gibts es auch 2 x Geld für Miete und die 2. Wohnung wird untervermietet. Da tun sich Abgründe auf, die werden die meisten PI Leser nicht glauben mögen. Anderer Fall: Mutter lebt mit 2 Kindern offiziell allein, bekommt knapp 1.700,00 €, Mann existiert aber. Ich könnte da noch viel mehr aus dem Nähkästchen plaudern; aber das mache ich nicht mal unter meinem nick. Ich schätze, dass weit über die Hälfte der H IV Empfänger betrügen.
    Und wie schon ein anderer Kommentar hier aussagte: Wie viel der allein Erziehenden sind denn Witwen? 5% sollte hoch gegroffen sein. Ich würde diesen Leuten Beine machen!!

  74. #100 Yanqing (04. Aug 2011 18:46)

    Na, dafür kommen ja von dir blitzgescheite Kommentare…

  75. #101 j.meissner

    die verlinkte Seite ist intellektuell verpackter antideutscher Rassismus!

    „Definieren statt integrieren“ zeigt doch klar die Richtung an, sie lehnen Deutschland radikal ab, deshalb muß Deutschland aus ihrer Sicht neu interpretiert werden, also abgeschafft werden! Das sind national-ethnische Chauvinisten die weder Deutsche mögen, noch unsere Kultur. Wenn die Deutschland und das deutsche Volk so scheiße finden, dass sie sich nicht integrieren wollen, warum gehen sie dann nicht zurück nach Ghana, Türkei, Iran, Korea, Syrien, Libanon, und Afghanistan wo ihre Eltern herkommen! Was bilden die sich überhaupt ein, wir Deutsche sind nicht schuld das ihre Eltern nach Deutschland gekommen sind, die sollen gefälligst ihre Eltern für ihre Identitätsprobleme verantwortlich machen, und nicht Deutschland ihren Problemen anpassen.

  76. Ist das hier ein iranischer Blog?
    Hört sich fast so an !

    Geistlicher: Frauen verursachen Erdbeben
    Die bösen Frauen sind an allem schuld!

    Viele Frauen, die sich nicht angemessen kleiden, verführen junge Männer zur Unkeuschheit und verbreiten Unzucht in der Gesellschaft, was letztendlich zu Erdbeben führt», sagte der muslimische Kleriker Kasem Sedighi iranischen Medienberichten zufolge. Im Iran sind Frauen verpflichtet, sich von Kopf bis Fuss zu verschleiern. Viele, besonders die jungen, tragen aber eng anliegende Mäntel und lose Kopftücher.

    http://www.tagesanzeiger.ch/panorama/vermischtes/Geistlicher-Frauen-verursachen-Erdbeben/story/26560143

  77. Um die “Unterschichten”-Vermehrung brauchen wir uns keine Sorgen zu machen.
    Das Problem besteht doch darin, dass sich gerade diejenigen Deutschen nicht mehr ausreichend fortpflanzen,
    die sich Kinder eingentlich (finanziell) leisten könnten, wenn sie denn wollten !

  78. Warum sollen sich intelligente und gut ausgebildete Männer von einem Staat und „ihrer““ Politik über den „Tisch ziehen lassen“?

    Genau diese Männer haben es inzwischen sehr gut verstanden und lassen sich nicht mehr zu einer „Vaterschaft“ mit anschließenden „Sklavenstatus“ im Namen des Weibes nötigen.

    Genau da ist seit 1978 passiert, nachdem Faruen ohne Probleme ihre Ehemänner entsorgen konnten o h n e das sie weiterhin Versorgung beanspruchen konnten.

    Wenn einw durchgegenderter StaatIN glaubt, Männer per Gesetz zu diskriminieren, sich geradezu verfassungsfeindlich verhält, dann reagieren intelligente Männer auf dumme StaatINnen auf ihre Weise. Zu Nebenwirkungen befrage frau ihre ApotekerIN.

    Was ist die Konsequenz aus Sexual-Kommunismus auch als Feminismus und Gender Mainstreaming bekannt?

    Intelligente und gut ausgebildete Männer entziehen sich der StaatIN und der Vaterschaft, weil sie sonst zu Sklaven degradiert werden, mit katastrophalen Auswirkungen, wie von Kewil genannt.

    Wer wieder Kinder in dieser Gesellschaft haben will, sozusagen „Qualitätskinder“, wird dem Feminismus und der Demagogie gegen Männer ein Lebewohl sagen müssen.

    Es wird auch nicht den wirklichen Frauen schaden, weil die ProfiteurINnen lediglich „Quotenhühner“ ohne Charme, Eleganz und Qualität sind.

    ps.

    August Bebel: „Die Frau und der Sozialismus“

    Die Blaupause für das Dilemma.

  79. #108 Lady Bess

    Viele Frauen, die sich nicht angemessen kleiden, verführen junge Männer zur Unkeuschheit und verbreiten Unzucht in der Gesellschaft, was letztendlich zu Erdbeben führt», “

    Blöde Frage, was meint der Fuzzie mit Erdbeben, meint er Erdbeben, oder „Erdbeben“? 😉 Weil ein „Erdbeben“ kann es bei Unzucht schon geben! 🙂

  80. @ #111 BePe (04. Aug 2011 19:30)

    Wenn man mir sagen würde, dass mein Kleidungsstil Erdbeben auslösen würde, dann würde ich das fast schon als Kompliment auffassen 😉 .

  81. So sollte es sein.

    Warum sollen sich intelligente und gut ausgebildete Männer von einem Staat und “ihrer”“ Politik über den “Tisch ziehen lassen”?

    Genau diese Männer haben es inzwischen sehr gut verstanden und lassen sich nicht mehr zu einer “Vaterschaft” mit anschließenden “Sklavenstatus” im Namen des Weibes nötigen.

    Genau da ist seit 1978 passiert, nachdem Frauen ohne Probleme ihre Ehemänner entsorgen konnten o h n e das sie weiterhin auf seine pekuniäre Versorgung verzichten mussten.

    Wenn eine durchgegenderte StaatIN glaubt, Männer per Gesetz zu diskriminieren, sich geradezu verfassungsfeindlich verhält, dann reagieren intelligente Männer auf dumme StaatINnen auf ihre Weise. Zu Nebenwirkungen befrage frau ihre ApotekerIN.

    Was ist die Konsequenz aus Sexual-Kommunismus, auch als Feminismus und Gender Mainstreaming bekannt?

    Intelligente und gut ausgebildete Männer entziehen sich der StaatIN und der Vaterschaft, weil sie sonst zu Sklaven degradiert werden, mit katastrophalen Auswirkungen, wie von Kewil genannt.

    Wer wieder Kinder in dieser Gesellschaft haben will, sozusagen “Qualitätskinder”, wird dem Feminismus und der Demagogie gegen Männer ein Lebewohl sagen müssen.

    Es wird auch nicht den wirklichen Frauen schaden, weil die ProfiteurINnen lediglich “Quotenhühner” ohne Charme, Eleganz und Qualität sind.

    ps.
    August Bebel: “Die Frau und der Sozialismus”
    Die Blaupause für das Dilemma.

  82. Wenn in Deutschland sehr wenig Kinder geboren werden, wird hier auf Frauen gehetzt, sie seien unmoralische Mörderinnen, die ihre Kinder zerfetzen (oder ins Klo spülen, O-Ton Ulfkotte).
    Wenn sie keine Kinder haben, deshalb, weil die Männer schlau sind und sich von der blöden Tussi nicht versklaven lassen.
    Wenn sie allein erziehend ist, fällt sie durch’s sozialdarwinistische Raster, denn sie ist unfähig gewesen, sich einen vernünftigen Partner zu suchen.
    Wenn sie kein Geld verdient, ist sie eine faule Schlampe, die ihre Kinder nur hat um sich vor Arbeit zu drücken.
    Wenn sie Geld verdient, ist sie eine karrieresüchtige Rabenmutter, die ihre Kinder in den sozialistischen Einrichtungen manipulieren lässt.

    Mir ist gerade sowas von ein Licht aufgegangen!

  83. #101 j.meissner

    noch mal zu TypischDeutsch, ich frage mich, wer finanziert das Projekt! Das sieht nach einer professionellen Aktion aus. Wer sind die Hinterleute? Da versuchen wieder irgendwelche linke Gesellschaffts-Ingenieure an der Brave New World zu arbeiten.

    Alle Völker der Welt bleiben trotz Globalisierung was sie waren, nur Deutschland (und eine Handvoll weiterer westlicher Länder) soll im kultur- und identitätslosen MultiKulti-Brei untergehen! Nicht einmal mehr unsere Kultur und Identität als deutsches Volk wollen uns die Fanatiker lassen. Alles soll neu Interpretiert, d.h. abgeschafft werden.

  84. #116 Schweizer Buerger (04. Aug 2011 19:50)

    Das gehört wohl zu deren Kultur.
    Ich habe meinen Töchtern angekündigt, dass sie die Tür von außen schließen dürfen ,wenn sie jemals mit einem Mann aus diesem „Kultur“kreis ankommen sollten. Nicht aus Rassismus, aus Selbstschutz.

  85. Kommt immer drauf an, wer sowas meldet.
    „Rechtspopulisten“ wie Sarrazin dürfen das definitiv nicht.
    Unsere Links_Grün_Innen Deutschenhasser wird`s freuen.

  86. danke kewil, bin nicht immer deiner Meinung aber das stimmt.

    Warum werden bei uns Alleinerziehende(bevorzugt FrauInnen) in den Medien zu Helden stilisiert?

    Und das wird hier auf PI auch noch durch übelste Emanzen-Demagogie (keine Namen) gefördert.

    Amiga, gilt für alle Kulturkreise.

    Was ist nur aus dieser Welt geworden!?

  87. @ #114 muezzina

    jau, vom mir aus schimpft mich frauenversteher… aber muezzina hat vollkommen recht. vielen hier können es frauen anscheinend überhaupt nicht recht machen. und dazu glaube ich so langsam, dass die islamkritik der genannten „vielen herren“ ein ganz tief sitzender neid ist. wieso hat der türke ne frau, die auf ihn hört, ihm gefügig ist, sich um haus und kinder kümmert und ich deutscher mann muss mich mit widerspenstigen weibern rumärgern, die sich selbstverwirklichen, womöglich noch mehr verdienen und erheblich mehr in der birne haben. nee jungs, so wird das nichts.

  88. @corri@muezzin
    Ne muezzzin und corri,(stellvertrtetend für alle Frauinnen) ich sag euch nur eins:

    F…kt die richtigen und ihr habt keine Probleme. Schafft euch eine Basis auf der beide Parteien basieren. (nicht finanziell oder sexuell gedacht)

    Klare Botschaft die auch frau verstehen sollte.

  89. @ 85 Anne K.:

    Vielen Dank für Ihre Zustimmung.

    Und vor Allem dafür das Sie mein Beispiel mit einem Eigenen ergänzt haben.

    Es ist weder Üblich noch Ratsam zuviel seiner Persönlichkeit in eine Diskussionsrunde auf PI einfleißen zu lassen, aber das Schlimmste für mich bei diesem Thema sind die Kinderschicksale.

    Tiefes Bedauern erfüllt mich wenn Kinder bei Ihren Aufführungen in Schule oder Kindergarten vergebens und unter Tränen auf Ihre Mutter warten während diese sich von dem nächsten potentiellen Kindsvater einen Akt anderer Art aufführen lässt.

    Es macht mich Traurig wenn in der örtlichen Grundschule die Mittagsspeisung vom Rotarierclub gesponsert werden muss weil die Eltern noch eine Telefonrechnung zu bezahlen haben.

    Bei einer kostenlosen Veranstaltung für Kinder haben wir zum Mittagessen Nudeln mit Tomatensauce ausgegeben, die Kinder waren begeistert sich endlich einmal soviel nehmen zu können wie sie wollten.

    Vor ein paar Tagen habe ich gegen 23.00 Uhr 2 circa 4 Jahre alte Mädchen auf der Straße spielen sehen wärend Ihre Mütter 100 Meter weg mit BMW Fahrern „flirteten“.

    Ich laufe oft Durch meine Welt und könnte einfach nur vor Mitleid …..

    Was völlig Falsch läuft ist, wenn Sie einer Verantwortungslosen Person € 1.000,- geben verprasst sie diese genau so wie € 10.000,-.

    TransferZAHLUNGEN sind völlig Falsch, TransferLEISTUNGEN wären wesentlich Sinnvoller.

    Noch einen schönen Abend.

    Peter B.

  90. #122 Peter Blum (04. Aug 2011 20:25)

    Für mich ist besonders grausam anzusehen, dass sich Vertreter des deutschen Staates um Migrantenkinder kümmern, nicht aber um die deutschen Kinder. Wenn ich „meine Spezies“ sehe, die deutschen „Unterschichtenmütter, nie garbeitet, trostlos mit Kippe im Mund zur Schule schlürfend, dann weiß ich nie, ob Wut auf diese (Entschuldigung) Weiber oder Mitleid stärker ist. Und dann bin ich wütend, weil ich weiß, was alles für Migtantenkinder getan wird. Ich mach es mal kurz: Wundert sich von den anderen noch einer, wenn hier bei PI der Begriff „Nürnberg 2“ auftaucht? Was diese Regierungen unseren Kindern antun- ist das nicht schon mehr als nur Verrat?
    Ich würde heute allen jungen Menschen von Kindern abraten. In dieses Land setzt man keine Kinder. Gibt es denn einen großen Unterschied zwischen abtreiben und vertreiben? Letztgenannte werden geboren, aber in die Fremde. Die Heimat wird Stück für Stück zerstört , weg genommen, von anderen besetzt.

  91. Solange es möglich ist, dass sich mit Kindergeld und Mehrbedarfsleistungen die Haushaltskasse aufbessern läßt, werden Migranten und einige Hartz 4 Empfänger mehr Kinder haben, als andere Schichten der Bevölkerung. Allein das die sogenannten Bildungsgutscheine nicht eingelöst werden zeigt, welche soziale Schicht es betrifft und wie sich um die Kinder gekümmert wird. Wehe, wenn dies unsere künftigen Leistungsträger sein sollen.
    JEDOCH DIE BEITRÄGE EINIGER „HERREN“ ZUM THEMA ALLEINERZIEHENDE SIND UNVERSCHÄMT!! Sie wollen doch nicht im Ernst alle über einen Kamm scheren. Dann will ich Ihnen mal sagen, was es bedeutet, wenn sich ein verantwortungsloser Mann, und hier rede ich nicht von einem dahergelaufenen ungebildeten Dussel, sondern von einem Studierten…seiner Verantwortung entzieht. Wenn eine Frau dann nach dem Schock ihres Lebens wieder halbwegs klar denken kann, und so viel Stolz im Leib hat, sich nicht auf dem Rücken der Allgemeinheit auszuruhen und in Vollzeit arbeiten geht. Könnt ihr euch vorstellen wie ein 40-50 stündiger Arbeitstag aussieht und dann noch in EIgenverantwortung ein Kind zu erziehen? Und ich meine erziehen. Ihn nicht als ungebildeten Deppen aufwachsen zu lassen. Ohne Oma und Opa im Hintergrund! Arbeiten zu gehen, weil einem die Karriere egal ist, sondern weil man muß, um nicht als Harzt 4 Empfänger zu enden. Für die sogenannten Hausfrauen Steuern zu zahlen, die derweil zu Hause sitzen und vor lauter Stress nicht wissen wie sie den Tag überstehen sollen. Eine allein erziehende Mutter Oder ein VAter werden beinahe wie Singles besteuert. Zahlen teilweise Krankenkassenbeiträge in schwindelerregender Höhe, derweil sitzt die Hausfrau mit ihrem Hintern zu Hause und ist Familenversichert zum Nulltarif und zahlt übrigens auch keine Zusatzbeiträge. Erzählt mir hier noch einer etwas von faulen allein erziehenden Müttern… flippe ich aus.
    Einen schönen Abend

  92. #122 Fragender (04. Aug 2011 20:23)

    Klare Botschaft die auch frau verstehen sollte.

    Dann werd ich mal mein mechanisches Gehirn anstrengen, vielleicht fällt der Groschen ja noch die Tage.
    (Mein Nick ist übrigens muezzin-a, die weibliche Form, bitte, soviel Zeit muss sein.)

  93. Zitat…113 Antidote (04. Aug 2011 19:37) So sollte es sein.

    Warum sollen sich intelligente und gut ausgebildete Männer von einem Staat und “ihrer”” Politik über den “Tisch ziehen lassen”?

    Intelligente und gut ausgebildete Männer entziehen sich der StaatIN und der Vaterschaft, weil sie sonst zu Sklaven degradiert werden, mit katastrophalen Auswirkungen, wie von Kewil genannt.
    _________________________________________

    Auf welchen Planeten leben Sie, unglaublich.

  94. Naja, unsere intelligentesten Frauen, die in der Regel auch intelligente Kinder auf die Welt bringen, müssen ja Karriere machen und haben keine Zeit fürs Kinder kriegen. Umso weniger intelligente Kinder werden in diesem – von Gott verlassenenen Land – dann auch geboren.

    Ein weitere Faktor zur weiteren Verblödung dieses Staates…

    Danke Alice…

  95. Hier werden immer wieder unter den Kommentarschreibern linke U-Boote vermutet.
    So langsam frage ich mich ob Kewil evl. so ein U-Boot ist?
    Alleinerziehende, Atheisten, Homos, Arbeitslose, Umweltbewusste, LoveParadeteilnehmer, und viele viele mehr werden systematisch angegriffen und aus PI gedrängt. Was am Ende übrig bleibt ist zu wenig um etwas zu ändern in unserem Land.

    Kann Kewil mal erklären welche sitzengelassene alleinerziehende Frau sich darüber freut das ein feiger Kerl sie sitzengelassen hat?
    Wie viele ehrliche Frauen wären froh wenn sie mehr Hilfe bekommen würden, wenn nicht das Geld z.B. in teure Integrationskurse verschleudert würde?
    Wie viele Frauen (und auch Männer) würden gern Kinder großziehen und das als wunderbare Erfüllung ihres Lebens sehen? Statt dessen wird ihnen erklärt das sie in stolzer Würde einer Karriere nachgehen sollen.
    – Ohh jaaa ich sehe täglich bei Aldi und Lidl Frauen an der Kasse denen der Stolz geradezu aus dem Gesicht springt.
    Aber von karrieregeilen Managern und Managerinnen wird erwartet das sie unser Problem lösen das Deutschland zu wenig Kinder hat. Ich lach mich schlapp.
    Eine alleinerziehende Mutter von 3-4-5 oder mehr Kindern ist mir lieber als ein neuer zugewanderter Islamprediger der auch noch als wichtige Fachkraft bejubelt wird.

    Wird in den Medien vielleicht darum so oft auf PI verwiesen weil die Zugriffszahlen trotz dieser kostenlosen Werbung ständig im Keller sind?

    Es ist schon lange her das ich hier gelesen habe, geschrieben habe ich noch länger nicht mehr.
    Das ewige geheule wie schlecht die Welt ist und im gleichen Moment potentielle Mitstreiter zu verprellen kotzt mich an.

    Ich bleibe lieber bei meinem Hobby perverse Groups und so was zu suchen, zu melden und schliessen zu lassen.
    Dazu ein Gedanke: Wie wäre es, sich nicht nur öffentlich aufzuregen, sondern etwas zu tun?
    Ich bin mit meinen Henker-, Schlachter-, und KiPogroups beschäftigt. Wie wäre es wenn sich hier jemand findet der sich in Islam-, und ähnlichen Groups, Blogs und Foren anmeldet und ganz lieb und unauffällig dort die Kommentare kopiert und sie an diverse linke Parteien und Medien sendet, oder wie ich zusätzlich gleich auch an den Seitenbetreiber und die Polizei.
    Steter Tropfen höhlt den Stein. Viele der Schreiberlinge sitzen in ihrem Elfenbeinturm und blenden die Wirklichkeit aus. Konfrontiert sie damit. Das wirkt nicht von Heute auf Mogen, aber es wirkt. Die (noch ganz vorsichtig) zunehmenden mutigen Berichte in den MSM zeigen das.

    PS: Derzeitige Linke Argumente zum Fall Breivig lassen sich mit einer kurzen Frage wieder auf den Teppich holen.
    Der Irre hat das seit 9 Jahren geplant!!!
    Wie lange besteht PI???
    Wann hat Sarrazin sein Buch veröffentlicht???
    Kurz rechnen und dann die linken Vorwürfe in Ruhe Gegenargumentieren. 🙂

    Jeder der hilft die Sharia in Deutschland zu besiegen ist mir willkommen. Danach kann ich mich mit ihm wieder darüber streiten was ich für Richtig oder Falsch halte. Aber eben ohne Baukrandrohung oder Messerargumenten, sondern so wie es in Deutschland in den letzten Jahrzehnten normalerweise üblich war.

    Sorry Kewil, Du hast eine Meinung, sie ist aber spaltend. Mit meiner Unterstellung habe ich dich bewusst provoziert.
    Denk mal darüber nach was die höchste, die gefährlichste Gefahr für Deutschland, Europa, den Westen insgesammt ist.
    Konzentriere deine Angriffe. Sonst verlieren wir am ende Alle.

  96. @ #126 muezzina

    Liebe Muezzina,
    du hast deine Argumente vorgebracht. Ich habe deine Argumente durchdacht und dir eine Frage gestellt. Viele andere PI-Leser haben auf deine Argumente mit Gegenargumenten geantwortet.

    Weil du scheinbar nicht in der Lage bist, diese Argumente mit Gegenargumenten zu „bekämpfen“, versuchst du jetzt nur noch mit Kommentaren andere ins Lächerliche zu ziehen.

    Das ist das gleiche, wie wenn ich sage, ich habe keine Lust, dass meine Tochter ständig in der Schule von Ausländern angemacht und als Schlampe beschimpft wird und du darauf damit antwortest, dass ich nicht vergessen solle, ich sei auch in jedem Land Ausländer außer in Deutschland.

    Wenn du Argumente hast, bitte bringe sie hervor, beantworte meine Frage von oben. Wenn nicht, dann lass die dummen Kommentare, man kann nämlich ALLES ins Lächerliche ziehen, das macht deine Position trotzdem nicht stärker.

  97. #131 vivaeuropa (04. Aug 2011 21:57)

    beantworte meine Frage von oben. Wenn nicht, dann lass die dummen Kommentare

    Meine Kommentare sind nicht dumm, sondern klug. Du benimmst dich frech und unflätig. Ich kenne das nicht, ich ignoriere solche Menschen.

    #95 vivaeuropa (04. Aug 2011 18:31)

    Wirklich?
    Mal eine ganz bescheuerte Frage: Was sind gute Männer?

    Ich kenne es nicht auf „bescheuerte“ Fragen zu antworten.

    Wenn sie denn so familiär sind und Opferbereitschaft zeigen, warum werden sie dann Single? Weil sie vielleicht doch nicht so Opferbereit sind und die Frauen sich von deren aufregender Verantwortungslosigkeit angezogen fühlen, oder weil sie so familiär sind, aber Frauen diese nicht zu schätzen wissen und sie deshalb immer wieder verlassen?

    Ich bin keine Hellseherin. Welchen konkreten Fall meinen Sie?
    Es gibt unzählige verschiedene Gründe, nicht nur einen.

    Merken Sie den Knoten in ihrer Logik nicht?

    Knoten? Wo? 🙂

  98. #127 udosefiroth

    Auf welchen Planeten leben Sie, unglaublich.

    Richtig „Unglaublich“. Es zeigt mir nur allzudeutlich, dass Sie von der realen Lebensituation keine Ahnung haben.

    Heben Sie schon einmal mit den „weggebissenen“ Vätern gesprochen.

    Kennen Sie die psychischen Probleme von Scheidungskindern, denen der Vater fehlt oder vorenthalten wird?

    Wissen Sie, wie es auf Ämtern zugeht und wie Väter von einer böswilligen Feminismusindustrie behandelt werden? Wobei das nur ein kleiner Ausschnitt der Probleme ist.

    Sie finden es also gut, wenn Männer grundgesetzwidrig diskriminiert werden, wenn Jungen in den Schulen benachteiligt werden.

    Schöne heile und verlogene Welt. Es freut mich, wenn Sie dazu stehen.

  99. Das Wort „Alleinerziehende“ ist grammatikalisch sowohl männlich als auch weiblich, warum immer die Aufregung. Ich weiss auch, dass es unter den Männern viele Sch… gibt, die sich um Alimente drücken usw. Warum lassen sich aber Frauen mit solchen Typen ein? Wobei jeder Fehler machen kann. Seit ich aber Theodore Dalrymple gelesen habe über die englischen Verhältnisse, bin ich schwankend. Ich bring das mal extra, mir haben sie gerade den alten Blog gelöscht!

  100. @ alle weiblichen Diskussionsteilnehmer:

    Sollte ich in irgendeiner Form Diskreditierend oder Beleidigend über Frauen sprechend angekommen sein – das war nicht meine Absicht.

    Die Schwierigkeiten denen Menschen in unserer völlig verqueren Gesellschaft ausgesetzt sind durchdringen auch und gerade die Beziehung zwischen den Geschlechtern.

    Es war Ziel der im Windschatten der 68er Bewegung segelnden Überemanzipation die politische Gleichstellung auch in einer gesellschaftlichen Veränderung münden zu lassen.

    Die Front, vielmehr die Missverständnisse zwischen den Geschlechtern verläuft, gesetzlich Manifestiert, quer durch die Grenzen der (Rest)wertvorstellungen unserer Gesellschaft.

    Sein und Sein sollen ist sowohl für Männer als auch für Frauen nicht mehr leicht zu Definieren. Auch ich habe von meinem Männer(selbst)bild Abstriche machen müssen die meine Vorväter nicht verstehen.

    Dennoch sollte es sich Niemand zu leicht machen. Denn jedes Paar muß heute seinen Weg alleine finden. Frauen sollten weniger Ihre Freundinen um Rat fragen und Männer Ihren Stolz öfter Schlucken als Bier.

  101. #134 kewil (04. Aug 2011 22:35)

    #134 kewil (04. Aug 2011 22:35)

    Das Wort “Alleinerziehende” ist grammatikalisch sowohl männlich als auch weiblich, warum immer die Aufregung.

    Du bist ja ein Schelm 😉

    Ich weiss auch, dass es unter den Männern viele Sch… gibt, die sich um Alimente drücken usw. Warum lassen sich aber Frauen mit solchen Typen ein?

    Vielleicht, weil sie vorher nicht ganz und völlig explizit geschworen hatten, dass der Kindesvater bei einer Trennung Kindesunterhalt zahlt?
    Jetzt red dich nicht raus, du hast Alleinerziehende als wehleidige Forderer dargestellt.
    Stell das doch gerade, falls du’s möchtest. Das würde Stärke zeigen.

  102. Hier wird immer nur von Frauen geredet, die Karriere machen wollen, statt Kinder zu bekommen. Wo bleiben die Männer? Wieso können sich nicht beide um die Kinder kümmern anstatt Frau bleibt brav zu Hause, Mann macht Karriere? Das gefällt leider den meisten Männern nicht. Schade auch.

  103. Sarrazin sagt übrigens in seinem Buch: „Kinder machen nicht arm, sondern Armut macht Kinder“, dennn es sind ja vorallem die abgehängten bildungsfernen Migranten und Transferempfänger, bei denen die „staatlichen Wurfprämien“ zu so einer großen Schar an eigenem Nachwuchs führen.

  104. #106 Hokkaido

    Herzlichen Dank für das unerwartete Kompliment. Kam doch aus dem Herzen? Ich seh schon, wir werden doch noch Freunde.

    An die „frauenkritischen“ Kommentatoren:
    Seid ihr eigentlich noch zu retten, wollen wir uns hier aufführen wie die Muslims, welche ihre Frauen in die Küche verbannen und auch sonst wie ihr persönliches Eigentum oder ihre Schafe behandeln.
    Die einfache Statistik zeigt auf, dass weibliche Schüler offenbar fleissiger und gescheiter sind, als die Jungs. Die objektiven Zahlen sind nicht zu bestreiten.
    Das geht so weit, dass Fördereinrichtungen geplant werden, damit die Jungs nicht allzu weit zurückfallen. Das geht an den Unis dann so weiter. Wollen wir auf dieses Potenzial verzichten?
    Ich habe die besten Erfahrungen mit weiblichen Führungskräften (schade, dass es zu wenig techikinteressierte gibt), aber auch mit weiblichen Schichtführerinnen gemacht und war sehr froh, dass meine Personalchefin nach sehr kurzer Babypause wieder angepackt hat. Ihr Mann, welcher es beruflich nicht so weit gebracht hat und deshalb nur einen Bruchteil ihres Gehaltes nach Hause bringt, bleibt stattdessen zu Hause. Ein kluges Paar!
    Natürlich ist es zu bedauern, dass der Kinderwunsch in Deutschland, selbst im europäischen Vergleich, derartig abgesackt ist und wir damit Gefahr laufen, von den gebärfreudigen Migranten verdrängt zu werden.

    Aber nicht nur die Migranten haben mehr Kinder, sondern auch die Arbeitslosen, welche es sich eigentlich nicht leisten können, wie man glauben sollte. Das liegt einfach daran, dass das Kindergeld für die ärmeren Schichten eine Rolle spielt, aber nicht in dem Maße für die Gutverdiener. Die machen nun mal keine Kinder, um sich vom Kindergeld ein gebrauchtes Auto zu kaufen!
    Jede Erhöhung des Kindergeldes erhöht die Verschiebung des Kindereichtums in die sogenannten „bildungsfernen“ Schichten. Das hat Frau von der Leyen schon erkannt und versucht, statt mehr Geld, Gutscheine für Fördermaßnahmen, Sport usw. auszugeben. Effekt: Diese bleiben in großem Umfang liegen und mit dem das dafür zur Verfügung gestellte Geld.
    Schlussfolgerung: Kindergeld komplett streichen, Sonderregelung für berufstätige Alleinerzieher, Steuererleichterungen für Kinder erhöhen, mehr Kita-Plätze und Tagesmütter, mehr Kinderfreundlickeit in der Gesetzgebung, Kampagnen in den Medien, eine Politik, welche in erster Linie die Interessen der deutschen Bevölkerung vertritt und damit auch die Zukunftsängste deutscher potenzieller Eltern-Paare eliminiert.
    Die deutschen Frauen ticken nicht anders, als die Französinnen. Nur das Umfeld ist hier anders. Was stattfindet ist die Umkehrung der Evolution, die Unfähigeren vermehren sich stärker als die anderen! Wir werden deshalb tatsächlich immer blöder. In Bayern hat man die Notengrenze an den Berufsschulen um das Prädikat „mittlerer Schulbschluss“ zu erreichen, soeben von 2,5 auf 3,0 erhöht. Die unter 2,5 wurden einfach immer weniger! Man setzt einfach die Latte runter, wenn der Sprung immer öfter nicht geschafft wird, das ist doch eine soziale Maßnahme.
    Ich würde empfehlen, sich mal im Vergleich dazu Singapore anzusehen. Dort sorgt die Regierung dafür, dass die Evolution weiter geht!

  105. #139 Yanqing (04. Aug 2011 23:35)

    Gern geschehen!

    Ich hätte mich allerdings gefreut, wenn Sie auf meine Anmerkungen eingegangen wären, statt einfach zu behaupten, daß alles grundsätzlich Unsinn sei.

  106. Ich hätte einen Vorschlag:

    ALLE SOZIALLEISTUNGEN NUR FÜR DEUTSCHE STAATSBÜRGER
    (warum soll der Deutsche Staat die Bürger anderer Staaten versorgen – bekanntlich reicht es für eigene Bürger nicht, und der Staat ist maßlos verschuldet).

    Dann würden einige Probleme sich von selbst lösen.

  107. Hach ja, es gab mal Zeiten wo uneheliche Kinder als NoGo galten. Da hat man geheiratet und sich mit den Konsequenzen abgefunden.

    Heute werden mitzwanzig Jahre alte Mütter, die 5 Kinder von 8 Väter haben und alles der Staat bezahlt, als Heldinnen gefeiert.

    Die Entwicklung ist ausschlaggebend von Links-Grün beeinflußt, die jede Abnormalität als normal oder im schlimmsten Fall sogar als etwas besonderes darstellen.

  108. Ich sehe es fast täglich da ich im Schichtdienst arbeite,wenn ich durch die Stadt fahren muss. Auch die deutschen Mädchen,gerade aus der Schule,kein Hauptschulabschluss,kein Bock auf Arbeit,aber haben sich dich machen lassen von irgend ein hergelaufenen Migranten. Die Mädels schieben dann den Kinderwagen durch die Gegend. Und leben anscheind gut.Bekommen eine Wohnung finanziert,und natürlich alle anderen Vorzüge vom Staat. Es fehlen in diesem Land einfach die Werte,die diese Menschen wieder lernen müssen. Von nichts kommt nichts.
    Deshalb begrüße ich es das endlich der Euro den Bach runter geht,und dann vom Staat keine Sozialhilfe mehr ausgezahlt werden kann,bzw, eingeschränkt werden muss. Auch wenn es hart wird für alle,da die Kriminallität dadurch sehr stark steigen wird. Ich glaube dann lösen sich einige Probleme auch von selbst.

Comments are closed.