In der Neuen Ordnung ist ein Artikel des bekannten Islam-Wissenschaftlers Hans-Peter Raddatz erschienen, der dort über den „Ausbruch der Demokratie“ in Nordafrika, das endlose Moscheebauprogramm bei uns und die Christenverfolgung berichtet! Der Islam hat eine Lobby in Europa, das Christentum hat in islamischen Ländern keine Lobby! Der kenntnisreiche Artikel kann hier angeklickt werden: Christenverfolgung durch Systemfaschismus! Weitere Links gemischt:

Berlin: Dritte Nacht mit 9 brennenden Autos!
Politik und Justiz bei Autoabfacklern naiv!
Aktionär wird in Deutschland zum Schimpfwort!
Preiserhöhungen bei Gas bis 25% drohen!
Erdogan: Mit Kurden wird nicht mehr geredet, also geschossen!
Notenbanken kaufen schlechte Anleihen auch verdeckt!
Theodore Dalrymple – Sloppy Riot Thinking!!
NRW plant neue teure  Integrations-Maßnahmen!
Islam U-Boot Mely Kiyak will Islamkritik verbieten!
Broder: Fastenbrechen mit der CDU!
Wandern die Energiekonzerne bald steuergünstig aus?
Der linke FAZ-Schirrmacher und die Reichen!
Der Euro als Preis der Wiedervereinigung!
Unterberger zum unsäglichen Mauer-Artikel in der Jungen Welt!
Broder-Freund Hamed Abdel-Samad nicht ganz dicht!

Bitte gerne Links posten! Danke!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

62 KOMMENTARE

  1. Allerbesten Dank für den Hinweis auf den Raddaz Artikel!
    Auch Dalrymple ist prima. Wenn er nur in Bezug auf die EDL nicht so ein Snob wäre… Aber ein kluger Snob!!!!

  2. Unglaublich! Der Islamist Erdogan tut kurdische Dörfer bombardieren. Unser Gutmenschen-Fernsehen meldet gerade im Morganmagazin dass der türkische Islamist mit 15 Kampfflugzeuge viele kurdische Dörfer dem Erdboden gleichgemacht hat.

    Und kein Ton dass dieser türkische Kriegsverbrecher jetzt nach Den Haag muss. Wenn der türkische Kriegsverbrecher Zivilisten umbringen lässt, ist es nach unseren druchgeknallten Gutmenschen was ganz anderes. Schließlich ist Erdo-Wahn kein Assad. Wenn Assad ganz Dörfer auslöschen würde, dann würden unsere Gutmenschen toben und eine Sondersitzung des UN-Sicherheitsrates fordern.

    Aber diesen türkischen islamistischen Kriegsverbrecher lassen Sie Zivilisten umbringen. Daran kann man sehen was für Heuchler unsere Gutmenschen sind!

  3. Eilmeldung-Eilmeldung-Eilmeldung-Eilmeldung

    Thilo Sarrazin kommt gerade im ARD-Morgenmagzin!

    Fernsehrer einschalten!

  4. Eine Zusammenstellung von Umfrageergebnissen innerhalb der EU, die zeigt, dass der von Raddaz beschriebene Dressurdialog bei den ungewaschenen Massen nicht recht ankommt.
    Die Ergebnisse erklären, warum das Regime seine Bürger so sehr verabscheut und bei uns sogar mit Kindesentzug (Kita Pflicht ab 3)gegen den „Alten Menschen“ vorgehen will.

    http://www.hudson-ny.org/2349/european-concerns-muslim-immigration

    Zielgruppen der islamisierungs-Netzwerke sind übrigens Frauen und Kinder
    http://www.euromedalex.org/

  5. Der Führer des osmanischen Reich Erdogan wird von den Amis gedeckt ,und die Türkei hat die Vollmacht von Oberster Stelle aus den Vereinigten Staaten Amerikas . Die EU-UNION sind die Handlanger der US-Regierung ,ud wehe es sagt was gegen die USA und gegen die Türkei. Sogar die Israelis sollen sich bei der Türkei und seinem Führer entschuldigen ,so will es die US-Regierung ! http://www.reconquista.europa.com

  6. Sarrazin eben im ARD Morgenmagazin:

    „Sie sind gegen Zuwanderung?“

    Sarrazin: „Ich bin gegen Zuwanderung aus Afrika und Nahost. Ja.“

  7. Was hat denn die ARDressurelitInnen geritten, den zivilicouragierten europäischen Bürgerrechtler Dr. Thilo Sarrazin einzuladen?

    War es der Jahrestag der Erstausgabe des meistverkauften Sachbuchs in deutscher Sprache?

    Das Thema bleibt auf der Agenda und die Rassenunruhen in Umma Kingdhim (früher Großbritannien) haben ihm wieder einmal Recht gegeben!

  8. #13 Toytone (18. Aug 2011 08:06)

    War wieder ganz schlimm! Thilo Sarrazin wurde von einem Moslem anmoderiert. Unglaubliche Untertöne vom Moslem. Das ganze Morgenmagazin machte eher den optischen und inhaltlichen Eindruck es sei das albanische oder gar das iranische Staatsfernsehen.

    Vor ein paar Wochen hat eine Moderatorin, eine Muslima aus dem Iran, wörtlich gesagt, dass wenn ein sechsjähriges kleines Mädchen unter das Kopftuch gezwungen wird, dass das ganz klasse sei. Und dass die Deutschen keine Angst vor dem moslemischen Kopfttuchzwang haben müssen. Die kleine Mädchen machen das alles „freiwillig“!

    Auf jeden Fall wurde Sarrazin ständig vom Gutmenschen-Reporter unterbrochen und dieser versuchte wie üblich Sarrazin Sachen in den Mund zu legen, die er nie gesagt hat.

    Aber bei Thilo beißen unsere Gutmenschen-Reporter auf Granit! Nach dem Tenor: „Ich nehme nichts zurück!“ Thilo war wieder mal klasse!

  9. Soso, U-Boot Mely Kiyak will der Demokratie das Wort abdrehen, erinnert mich an Wulff-Özkans „Medienkodex für kultursensible Berichterstattung“ vom letzten Jahr!

    Wie schreibt die gute Frau:

    Ein Blick in die Leserkommentare der Zeitungen hilft vielleicht bei der Suche nach Ursache und Wirkung. Sobald ein Artikel das Thema Integrationspolitik oder Islam streift, sammeln sich innerhalb kürzester Zeit 100, 200 manchmal bis zu 500 Kommentare von eifrigen Lesern, wo andere Artikel, die sich mit dem Länderfinanzausgleich beschäftigen, mit einer Handvoll Kommentaren zu verwaisen drohen.

    Tja, Mely, woher kommt das wohl?

    Weil MohammedanerInnen das beste Abitur in Sachsen machen?

    Weil MohammedanerInnen bei Musikschulfestivals die ersten Preise abräumen?

    Weil MohamemdanerInnen die meisten Steuern zahlen und kaum Straftaten begehen?

    Weil MohammedanerInnen niemals in der U-Bahn auffallen?

    Weil die Zwillingstürme in New York bald 40. Geburtstag feiern?

    Ich würde auch lieber über den Länderfinanzausgleich diskutieren!

  10. #17 Eurabier (18. Aug 2011 08:33)

    Aber nur wenn unsere Gutmenschen nicht sofort den Kommentarbereich sperren, oder wie bei Spiegel-Online kein islamkritischer Kommentar zulassen.

    Und daran kann man erkennen, dass rotgrüne Gutmenschen zusammen mit Moslems ein großes Problem mit der Meinungsfreiheit haben.

    Wir haben jetzt Zustände wie in der ehemaligen DDR. Da wurde auch Politik gegen die absolute Mehrheit der Bevölkerung gemacht.

    Lasst uns aufstehen und wie in der ehemaligen DDR die Gutmenschen-Herrschaft abschaffen!

  11. #17 Eurabier

    Weil die Zwillingstürme in New York bald 40. Geburtstag feiern?

    Ich würde auch lieber über den Länderfinanzausgleich diskutieren!

    Herrlich humorig – wäre es nicht so traurig.

  12. Hierzu:

    http://ef-magazin.de/2011/08/17/3138-medienmacht-die-vierte-gewalt-ist-erste-gewalt

    Medienmacht: Die „vierte Gewalt“ ist erste Gewalt

    von Lion Edler

    Bürgerprotest muss daher medial beginnen

    …..

    Eine „Rechtspartei“ wäre im Parteienspektrum sicherlich als erfrischende Kraft für freiere Debatten erst mal wünschenswert, aber der Zeitgeist ist damit längst nicht geknackt, solange die linken Medien das Sagen haben. Anstatt Zeit für die Arbeit mit den Totgeburten rechter Parteien zu verschwenden, wäre wa wichtiger, den Kampf gegen die Medienmacht aufzunehmen und mediale Alternativen zu protegieren. Wenn diese erst die Oberhand haben, dann werden sich die Parteien den medialen Verhältnissen anpassen, und eine „Rechtspartei“ ist dann gegebenenfalls gar nicht mehr nötig. Und warum nicht auch die Demonstrations- und Protestkultur der mediokratischen Realität anpassen? Hunderttausende demonstrierten gegen die Atomkraft. Warum gehen nicht wenigstens einige Zehntausend gegen die mindestens ebenso schlimme mediale Massenverblödung bei diversen Themen auf die Straße? Sie könnten dann die Entlassung von Chefredakteuren statt von Ministerpräsidenten fordern, sowie ausführliche Korrektur der Berichterstattung.

    Bürger, auf die medialen Barrikaden! Lasst euch die Haare lang wachsen und setzt euch anschließend mit Zelten und Trommeln gröhlend vor eure Lokalredaktion, um gegen deren idiotischen Bericht zu demonstrieren! Prangert in den Flugblättern eurer Bürgerinitiativen nicht nur die Lügen der Politiker an, sondern zuallererst die der Journalisten! Vor allem aber: Glaubt endlich nichts mehr, was in deutschen Establishment-Medien steht! Ich jedenfalls gebe, wenn eine Zeitung wieder einmal einem Politiker eine kriminelle Schweinerei anhängen will, dem Politiker zunächst einen Sympathie-Vorschuss gegenüber dem Journalisten. Obwohl ich auch wahrlich nicht viel von der politischen Klasse halte, aber Journalisten sind das allerletzte. Kein Wunder: Wenn Journalisten mehr Macht haben als Politiker, dann liegt es nahe, dass dort auch die moralische Verkommenheit noch stärker gedeiht.

  13. Gewinnwarnung für die BMW-Aktie:

    http://www.ksta.de/html/artikel/1313489002144.shtml

    Führerscheinentzug für Schläger

    Von Von Heinz Tutt, 17.08.11, 22:02h, aktualisiert 18.08.11, 00:09h

    Nach Plänen des nordrhein-westfälischen Innenministers Ralf Jäger soll künftig aggressiven Gewalttätern zusätzlich zur Strafe der Führerschein entzogen werden. Er setzt auf Abschreckung. In Münster läuft bereits seit 2010 ein Pilotversuch.

  14. Vor ein paar Wochen hat eine Moderatorin, eine Muslima aus dem Iran, wörtlich gesagt, dass wenn ein sechsjähriges(…)

    by Real Germany on Aug 18, 2011 at 08:31

    Iran? Meinst du diese unsägliche Quotenlesbe Dunja Halali? Die kommt doch m.E.n. aus dem Irak…..

  15. Vor ein paar Wochen hat eine Moderatorin, eine Muslima aus dem Iran, wörtlich gesagt, dass wenn ein sechsjähriges(…)

    by Real Germany on Aug 18, 2011 at 08:31

    Iran? Meinst du diese unsägliche Quotenlesbe Dunja Halali? Die kommt doch m.E.n. aus dem Irak, bzw. ihre Eltern…

  16. #26 Eurabier

    Das wäre einmal eine Aktion, die die Freiheit bspw. ins Leben rufen könnte. Mit der entsprechenden Werbekampagne könnten sie sidch über entsprechenden Zulauf freuen.

  17. @ Real Germany:Sorry für die Watsche am frühen Morgen, aber wie wär es mal mit „real german“?
    Tust du das verstehen? So ein Deutsch schreckt eventuelle neue Besucher ab, da sie denken( tun), bei Dumpfbacken gelandet zu sein.

  18. Meiner Meinung nach ist im Verhältnis Christentum – Islam die Tabuzone aufgebrochen in den letzten Wochen.
    Das Problem hat den deutschen Michel draußen erreicht, der bisher keine Gefahr erkannt hatte, weil es doch ein eher schleichender Prozess war. Es hatte ihn schlicht nicht interessiert.
    So verändert sich langsam das kollektive Bewußtsein und das kann nur gut sein.

    Gestern Abend im ARD (über Lobbypolitik von Schröder und Co.) dachte ich zurück an die Anfänge vom Ende der DDR. Auch da kam erst sehr leise Kritik aus den gleichgeschalteten Medien, die dann umfassender und immer lauter wurde. Das war dann auch schon der Anfang vom Sieg.
    Gegen ein wachsendes und sich veränderndes Bewußtsein kann kein Staat mehr falsche Politik machen.
    So wird das auch auf die Religionen übergreifen unter dem Aspekt: Wer sich nicht unter das sanfte Joch von Jesus Christus begibt, der wird sich logischerweise unter der Knute Allahs wiederfinden. Denn jetzt scheiden sich die Geister.
    So muß sich jeder Europäer zunächst selber dahingehend innerlich ordnen, indem er entscheidet, wohin seine eigene Reise geht:
    Ob der Hochmut dem Christentum gegenüber, der in weiten Teilen Europas die eigene Kultur zum Verwelken gebracht hat, nicht endlich aufhören muß.
    Allah als der falsche Gott hat viele Zuarbeiter: Zunächst alle Moslems, für die der Islam das Gesetz ist, aber auch alle, die ihr Bewußtsein noch nicht über die Grenze des irdisches Bewußtsein hinaus erheben können. Wer nicht glauben kann, daß geistige Einflüsse unser ganzes Leben bestimmen, ist diesen Kräften widerstandslos ausgeliefert.
    Es sind glaubenslose Gutmenschen, die abwartend sind, sehr aufgeklärt scheinen, dem Materiellem verhaftet, dem Zeitgeist zugehörig und damit trotz aller scheinbaren Moderne von widersprüchlichen Kräften bestimmt, die sie sich weigern, anzuerkennen. Trotzdem sind sie da.

    Am Ende bleibt eine sehr einfache Entscheidung:
    Entweder Jesus und das Leben –
    oder nicht Jesus und den Tod.

    Die Situation auf der Erde wird sich so zuspitzen, bis es auch dem Letzten aufgeht, wie er einzig als Kamel durchs Nadelör kommt: Indem er sein Lebensziel von der irdischen Welt abwendet und dem Geistigen zuwendet.
    Sicher wird für jeden Menschen egal welcher Ideologie oder Religion der Druck so stark werden, daß er auf den Weg des Lebens zurückfindet, dessen bin ich sicher.

  19. #37 Forelle:

    Wer sich nicht unter das sanfte Joch von Jesus Christus begibt, der wird sich logischerweise unter der Knute Allahs wiederfinden.

    Brilliante Logik 🙂

    Tertium non datur?

  20. Großartiges Angebot, Kewil!
    Es lohnt sich, sich durch den „Schachtel-Sätze mit viel drin Raddatz“ durchzulesen.
    Zu Hamed-Abdel-Samad:
    Er ist zutiefst frustriert, weil er auf dem Tahrir Platz in Kairo miterleben musste, dass der Islam/Muslimbruderschaft entgegen seinem prophezeiten Ende des Islam geradezu frühlingshaft aufblüht.

  21. #39 fritzberger78

    Ich weiß, daß Sie kein Christ sind, warum schicken Sie mir dann eine kleine lateinische Blendgranate? Wollen Sie mich beeindrucken oder denken Sie, ich wäre Theologe? Bin ich nicht.

    Die Gesetzmäßigkeit der Schöpfung (was die Atheisten Kosmos nennen) macht keinen Bogen um Sie. Wer sich Gott nicht anschließt, dem bleibt nur das Gegengöttliche übrig.
    Weil Gott LEBEN ist, ist alles was gegengöttlich ist, dem Tod unterworfen und existiert praktisch nur parasitär. Das Gegengöttliche (das Nein zu Gott, zum Leben) ist zugelassen, um die Menschen (als den Kindern Gottes) einer Freiheitsprobe zu unterwerfen. Freie Entscheidung ist überaus wichtig – und ich erkenne Ihren Atheismus an.
    Gleichzeitig kann mir niemand verbieten, meine Meinung kundzutun.
    Das göttliche Erbe (die mächtigen göttlichen Kräfte) können solange nicht im Menschen freigegeben werden, bis dieser nicht die klare Entscheidung getroffen hat, sie einzig IM SINNE GOTTES zu nutzen.
    Wer sich nicht freiwillig in die göttliche Ordnung einfügt, der muß solange machtlos bleiben, bis er das tut. Das wird immer seine freie Entscheidung bleiben, Schaden kann er damit nicht wirklich anrichten, denn er befindet sich solange praktisch ´im Spielmodus´, (oder in der Illusion) bis er diesen Zustand zunächst durch Glauben, dann aber in der Vernunft überwunden hat.
    Das sind einfach geistige Gesetzmäßigkeiten.
    Leider werden diese in unserer Gesellschaft nicht gelehrt. Und leider wird gerade die Religion, die das vernünftig lehrt (z.B. Kard. Ratzinger ist da einsame Spitze) im breiten Konsens des MSM niedergemacht.
    Tut aber letztlich nichts, der Sieg der Wahrheit kann durch keinerlei kindische Bremsmanöver aufgehalten werden.

  22. Sorry, ot, aber das muss man gesehen haben!

    For every American who lived through the pain of September 11, 2001, the memory evokes strong emotions. When the first plane hit, we didn’t know what happened. But as the events of that tragic day unfolded, it was clear that America had been attacked, and that for the first time since World War II, the attack was within our own borders…

    http://learnourhistory.com/go.cfm?do=Video.Play&vid=3

  23. #42 Forelle:

    Tut aber letztlich nichts, der Sieg der Wahrheit kann durch keinerlei kindische Bremsmanöver aufgehalten werden.

    Völlig einverstanden – aber sicher anders als Sie 🙂

    Die römischen Wahrheitsbremser werden es in entwickelten Gesellschaften wohl nicht mehr lange machen.

  24. Vielleicht darf ich etwas negatives anmerken. Mir erschien der verlinkte Artikel „Christenverfolgung durch Systemfaschismus“ etwas wirr und unverständlich. Ich habe nach Seite 2 oder 3 nur noch quer gelesen, weil ich nicht verstanden haben, worum es dem Autor ging. Den Zusammmenhang zwischen „Systemfaschismus“ – eine klare Definition des Begriffes habe ich nicht gefunden – und der Christenverfolgung habe ich nicht verstanden.

  25. #45
    Ich habe den Artikel auch gelesen, es war ein Großes dokument. Ich vermute einfach, das es dabei darum gegangen ist das Bürgerliche Lager zu entmündigen und an den Bedürfnissen der Bürger vorbei zu politisieren. Man muß das ganze wohl aus der Nazizeit heraus in die Neuzeit transferieren können. Man kann doch aktuell auch an der Kriesenpolitik und der Einwanderungspoltik den Systemfachismus erkennen. Das Bürgerdumm ist der Obrigkeit egal, weil relativ.

  26. Dieses skrupellose Geschwafel von Mely Kiyak schlägt dem Fass wirklich den Boden aus. Kiyak soll mir erst mal ein islamisches Land zeigen, wo es Menschenrechte und Glaubensfreiheit gibt. So lange soll sie ihre unverschämte Fresse halten.

  27. #44 fritzberger78

    Kommt drauf an, wie eine entwickelte Gesellschaft nach Ihren Vorstellungen ausschauen soll. :-)))
    Wahrheit und Vernunft kann wohl kippen in Lüge und Unvernunft, aber aus Lüge kann nicht Wahrheit entstehen und aus Unvernunft nicht Vernunft. Es muß da eine Kraft geben, welche die Lüge als solche erkennt und die Unvernunft als Ausdruck blind wütender Kräfte der Zerstörung.
    Wir Menschen sind gefangen in unserer eigenen Welt, dem Paradigma einer in sich verschlossenen Gesellschaft. Wir können unsere Gesellschaft von innen her betrachten und sehen da viel Unvollkommenes. Aber wenn wir innen sind, muß es ein Außen geben. Etwas, was dies alles im Blick hat.
    Das Begrenzte (wir Menschen) sind nicht Herr über das unbegrenzte Erkennen, diese Grenze können wir nicht überschreiten, höchstens etwas in unserer Phantasie ausmalen (wie die sagenhaften 72 Jungfrauen) ?? oder wir müssen uns an die Heilige Schrift halten als Ausdruck von Gottes, also des Vaters eigener Aufklärung. Was Ihnen Herr Berger natürlich suspekt sein dürfte, aber jeder Mensch erkennt eben die Welt nach seiner seelischen Reife und kann nicht darüber hinaus.
    Wobei – jede Liebe, die wir unseren Mitmenschen schenken, ist ein Abbild der göttlichen Liebe. Damit entscheidet weniger die Religion über unseren Reifegrad, als vielmehr die Liebe, die ein Mensch seinem Nächsten gibt.

    Wenn Menschen nur die halbe Wahrheit sehen können, können sie nicht das ´draußen oder darüber´ sehen und beurteilen.
    Ein Embryo lebt in der Mutter, aber kann sie nicht als Mutter erkennen. Ein Embryo kann auch seinen Vater nicht erkennen, obwohl er aus ihm ist.
    Ein superschlauer Embryo oder der sich dafür hält, wird also beides ableugnen und er fühlt sich gut dabei. Aber in seiner vermeintlichen Gegengöttlichkeit steckt er dennoch mitten drin und kann nichts wirklich erkennen und ändern. Er kann nur von innen heraus suchen und die Stimme des Vaters erahnen, diese innere Herzensstimme, die da in jedem Menschen ist und ihn immerfort stärkt und ihn wissen läßt: „ALLES IST GUT. Bald erkennst du die Wahrheit und gehst in die Freiheit.“

    Tja, das Erwachen des menschlichen Geistes ist ein langsamer Prozeß des Wachstums und gerade darum wird auch keiner überfordert und dadurch beschädigt, daß er nicht auf den Schlag alles versteht. Dazu brauchts erst eine gewisse Reife.

    Aber machen Sie sich keine Sorgen um Rom, lesen Sie mal Ratzinger selbst und nicht nur, was seine Feinde gegen ihn zusammenpalavern.
    Und darum ist es keine Ermessensfrage, ob hier Islam oder Christentum siegt im Kampf gegeneinander. Das muß nicht mehr wichtig sein, sobald ein Problem erkannt ist, ist es fast schon gelöst.
    Die Menschheit erwacht, es geschieht einfach.
    Nichts kann noch etwas aufhalten.

  28. #50 Forelle:

    Kann es sein, dass Sie sich im Forum irren? Wollten Sie vielleicht zu kath.net? Oder gar kreuz.net? Der Text, den Sie an fritzberger78 adressieren, war ursprünglich an einen Herrn Berger gerichtet. Vielleicht an David Berger, den katholischen Theologen? Und was hat der hier zu suchen?

  29. #50 Forelle:

    eine entwickelte Gesellschaft wird jedenfalls frei von Aberglauben sein (sonst wäre sie ja wie heute unterentwickelt).

    Mit Ihrer langen (gar nicht einmal uninteressanten) Ausführung haben Sie allerdings im Grunde nichts Konkretes gesagt.

  30. #52 fritzberger78

    Wenn Wahrheit ist, ist Aberglaube unmöglich. Fragt sich allerdings, was Wahrheit ist. :-))
    Wir werdens erfahren.
    Wenn ich vermeintlich nichts Konkretes gesagt habe, so ist das dem Umstand zuzurechnen, daß dies in einem Forum mit so unterschiedlichen Meinungen und in aller Kürze nicht möglich ist.

    #51 Heta

    Wenn ich fritzberger78 auf seine Einwände antworte, ist das nicht an Herrn David Berger gerichtet. Wie auch?
    Wenn es um Christentum und Islam geht, muß da auch das Hin und Wider einer geistigen Entwicklung überhaupt anzusprechen möglich sein.
    Sieht doch ein Blinder, was hier abgeht. Die Verfolgung der Christen spricht Bände.
    Und ich frage mich, warum hier aus der christlich-abendländischen Kultur heraus dermaßen gegen die Christen geschossen wird.
    Das ist doch unser Hauptübel, nicht der alles unter sich bringende Islam, sondern ein schwaches christliches Glaubensbewußtsein, das nicht mehr weiß wohin. So schlägt es um sich.
    Menschliches Bewußtsein weicht aus auf Materialismus und sinkt damit in die Niederungen der Entwicklung, aber kann sich nicht in die Höhe entwickeln. Wissen alleine ist noch kein Leben.
    Aber das führt hier zu weit.

  31. #54 Forelle
    Wenn ich fritzberger78 auf seine Einwände antworte, ist das nicht an Herrn David Berger gerichtet. Wie auch?

    Und was hat dann ein Herr Berger in Ihrem Text zu suchen? Da heißt es:

    „…oder wir müssen uns an die Heilige Schrift halten als Ausdruck von Gottes, also des Vaters eigener Aufklärung. Was Ihnen Herr Berger natürlich suspekt sein dürfte, aber jeder Mensch…“

  32. #56 Heta

    Sehen Sie, so geht es Leuten wie mir, die versuchen höflich zu sein. Das haben Sie mir aber jetzt knallhart bewiesen, das eigenes Denken hier nichts zu suchen hat.
    Denn ich habe mir erlaubt fritzberger78 als Herr Berger ansprechen, ach nee, das ist einfach unverzeihlich.
    Passen Sie immer weiter gut auf, daß hier bloß nichts einreißt an ordinärem Vokabular und sonstigen Unmöglichkeiten.

  33. #57 Forelle:

    Ach so! Damit war fritzberger78 gemeint, darauf muss man erst mal kommen. Ich dachte, wir hätten’s mit dem beliebten Copy/Paste zu tun.

    David Berger hätte mich in diesem Zusammenhang allerdings mehr interessiert. Ein prima Beispiel dafür, dass der schlimmste Feind der Katholiken Katholiken sind. Siehe Bergers Interview in der Schwulenpostille „fresh“: „Ist Ratzinger homosexuell veranlagt?“

    http://www.fresh-magazin.de/fresh_april_2011.pdf

  34. Zwischen beiden Büchern die Bibel und der Koran zeigen sich deutliche Unterschiede und zwar offenbart der Koran eigentlich nichts neues weil nämlich alles schon in der Bibel geschrieben steht, es ist nur eine Variation und möglicherweise aus verschiedenen biblischen Schriften und erfunden bzw. stark veränderten Texten zusammengefügt. da der Koran wohl in seiner gültigen Form wohl erst im Jahre 900 bis 1000 zusammengestellt wurde und zwar von einem Kalifen, stellt sich bei mir der Verdacht das dieses Werk möglicherweise eine totale Erfindung ist, ein Betrug, möglicherweise alles frei erfunden.
    Außerdem gibt es mindestens über 20 verschiedene Übersetzungen von Koran, jeweils alle ein wenig abweichend.
    Man sollte nicht vergessen was Ignorance is Strength bedeuten.
    Im Jahre 1000 gab es viele Analphabeten und es gab mehr analphabetische Frauen.

    Zweite Sure
    Die Kuh

    Geoffenbart zu Medina

    IM NAMEN ALLAHS,
    DES ERBARMERS, DES BARMHERZIGEN!

    „Siehe, Allah (Meint Jesus) schämt sich nicht, ein Gleichnis mit einer Mücke zu machen oder mit etwas darüber; denn die Gläubigen wissen, daß es die Wahrheit von ihrem Herrn ist. Die Ungläubigen aber sprechen: »Was will Allah (Jesus Christus, nur Christus hat Gleichnisse verwendet) mit diesem Gleichnis?« Viele führt er hierdurch irre, und viele leitet er recht; doch nur die Frevler führt er irre; 25. (27.) die den Bund Allahs nach seiner Aufrichtung brechen und zerschneiden, was Allah geboten hat verbunden zu sein, und auf der Erde Verderben anstiften, sie werden die Verlorenen sein. 26. (28.) Wie glaubet ihr nicht an Allah (Wieder Jesus Christus, den Er hat die Toten wiedererweckt), wo ihr tot waret und er euch lebendig machte? Alsdann wird er euch töten, alsdann wird er euch lebendig machen, alsdann kehrt ihr zu ihm zurück“ scheint eine veränderte Abschrift von Apostelbriefen zu sein.

    Des weiteren

    „28. (30.) Und als dein Herr zu den Engeln sprach: »Siehe, ich will auf der Erde einen Nachfolger (chalif) einsetzen«, da sprachen sie: »Willst du auf ihr einen einsetzen, der auf ihr Verderben anstiftet und Blut vergießt? Und wir verkünden dein Lob und heiligen dich.« Er sprach: »Siehe, ich weiß, was ihr nicht wisset.« 29. (31.) Und er lehrte Adam aller Dinge Namen; dann zeigte er sie den Engeln und sprach: »Verkündet mir die Namen dieser Dinge, so ihr wahrhaft seid.« 30. (32.) Sie sprachen: »Preis dir, wir haben nur Wissen von dem, was du uns lehrtest; siehe, du bist der Wissende, der Weise.« 31. (33.) Er sprach: »O Adam, verkünde ihnen ihre Namen.« Und als er ihnen ihre Namen verkündet hatte, sprach er: »Sprach ich nicht zu euch: Ich weiß das Verborgene der Himmel und der Erde, und ich weiß, was ihr offenkund tut und was ihr verberget?« 32. (34.) Und als wir zu den Engeln sprachen: »Werfet euch nieder vor Adam«, da warfen sie sich nieder bis auf Iblis, der sich in Hoffart weigerte und einer der Ungläubigen ward. 33. (35.) Und wir sprachen: »O Adam, bewohne du und deine Frau den Garten und esset von ihm in Hülle und Fülle, wo immer ihr wollt; aber nahet nicht jenem Baume, sonst seid ihr Ungerechte.« 34. (36.) Aber der Satan ließ sie aus ihm straucheln und vertrieb sie aus der Stätte, in der sie weilten. Und wir sprachen: »Hinfort mit euch! Der eine sei des andern Feind; und auf der Erde sei euch eine Wohnung und ein Nießbrauch für eine Zeit.« 35. (37.) Und es empfing Adam von seinem Herrn Worte, und er kehrte sich wieder zu ihm; denn siehe, er ist der Vergeber, der Barmherzige. 36. (38.) Wir sprachen: »Hinfort mit euch von dort allesamt! Und wenn zu euch von mir eine Leitung kommt, wer dann meiner Leitung folgt, über die soll keine Furcht kommen, und nicht sollen sie traurig sein. 37. (39.) Wer aber nicht glaubt und unsre Zeichen verleugnet, die sollen des Feuers Gefährten werden; in ihm sollen sie ewig verweilen!«
    38. (40.) O ihr Kinder Israel, gedenket meiner Gnade, mit der ich euch begnadete, und haltet meinen Bund, so will auch ich den Bund mit euch halten; mich allein sollt ihr ehren, (41.) und glaubet an das, was ich herabsandte zur Bestätigung eurer Schrift, und seid nicht die ersten Ungläubigen und verkaufet nicht meine Zeichen für winzigen Preis; mich allein sollt ihr fürchten“
    das scheint mir auch eine Mischung aus biblischen Texten zu sein, sowie erfundenen Geschichten, wie zum Beispiel die Geschichte von Adam.

    http://gutenberg.spiegel.de/buch/5228/2

    Zum Vergleich Moses 1. Kapitel

    Der Mensch ein Bild Gottes

    26 Und Gott sprach: Laßt uns Menschen machen, ein Bild, das uns gleich sei, die da herrschen über die Fische im Meer und über die Vögel unter dem Himmel und über das Vieh und über die ganze Erde und über alles Gewürm, das auf Erden kriecht. (Psalm 8.6-9) 27 Und Gott schuf den Menschen ihm zum Bilde, zum Bilde Gottes schuf er ihn; und schuf sie einen Mann und ein Weib. (1. Mose 2.7) (1. Mose 2.22) (Matthäus 19.4) (Epheser 4.24) 28 Und Gott segnete sie und sprach zu ihnen: Seid fruchtbar und mehrt euch und füllt die Erde und macht sie euch untertan und herrscht über die Fische im Meer und über die Vögel unter dem Himmel und über alles Getier, das auf Erden kriecht. (Apostelgeschichte 17.26) 29 Und Gott sprach: Seht da, ich habe euch gegeben allerlei Kraut, das sich besamt, auf der ganzen Erde und allerlei fruchtbare Bäume, die sich besamen, zu eurer Speise, 30 und allem Getier auf Erden und allen Vögeln unter dem Himmel und allem Gewürm, das da lebt auf Erden, daß sie allerlei grünes Kraut essen. Und es geschah also. 31 Und Gott sah alles an, was er gemacht hatte; und siehe da, es war sehr gut. Da ward aus Abend und Morgen der sechste Tag.

    Aber da steht nichts darin das Gott den Engeln befahl den Menschen anzubeten. Das bedeutet der Mensch steht höher als die Engel.

    Hier ein weiterer Link zum Nachlesen.

    http://www.bibel-online.net/text/luther_1912/1_mose/3/

    Ich bin eher ein Anhänger der Evolutionstheorie

    http://de.wikipedia.org/wiki/Stammesgeschichte_des_Menschen

    Also es gibt einen Unterschied zwischen Glaube und Wissen. Der Islam setzt blinden naiven Glauben und unkritischen Gehorsam voraus. Und Islam zwingt die Menschen in eine Gemeinschaft aus der es keinen Ausweg gibt, es ist eine Gleichschaltung, alle haben sich konform zu unterwerfen, das ist der Begriff zur sogenannten Umma.

    http://www.inarah.de/cms/hinweise-auf-eine-neue-religion-in-der-christlichen-literatur-unter-islamischer-herrschaft-1-teil.html

  35. Buddhismus ist eigentlich mehr Methodik, die Buddhisten beten keinen spezifischen Gott an. Buddhismus ist eher mehr eine Lehre welchen den rohen ungeschliffen Stein des menschen schleift und veredelt.
    Buddhisten verwenden Gott eher als Begriff um den Menschen die buddhistische Lehre nahezubringen, vor allem für die simplen menschlichen Gemüter, die irgend etwas verehren wollen.
    Daher stehen die buddhistischen Tempel voller goldener Buddhastatuen.
    Aber das scheint in der Natur vieler Menschen zu stecken irgendetwas symbolisches Verehrung entgegenzubringen.

Comments are closed.