Nach dem Massaker in Norwegen wurde mein altes Blog kewil.myblog.de innerhalb eines Tages einfach gelöscht. Ich war bei dieser Firma vier Wochen nach PI einer der ersten Kunden und habe von 2004 bis 2007 um die 5000 Beiträge dort gebloggt und gute Dokumente und Artikel verlinkt und gescannert. Über 1 Million Besucher haben hinein geklickt. Nachdem ich 2007 ein neues Blog aufmachte, behielt ich das alte bei. Es war danach vier weitere Jahre bei dieser Firma unter den Top 100, manchmal sogar unter den ersten Fünf, obwohl keine neuen Artikel mehr dazu kamen.

Das scheint manche schwer geärgert zu haben, wahrscheinlich hat mich ein solcher Neidhammel bei der Firma nach dem Breivik-Attentat angezeigt, die darauf sofort löschte, ohne mich zu informieren. Es machte sich bestimmt auch keiner beim Provider myblog.de die Mühe, eine halbe Seite dort zu prüfen. So geht das! Anruf eines Blockwarts genügt. Eine Schweinerei ersten Grades. Habe dreimal an die Firma geschrieben und auch telefoniert. Reaktion null. Wenn jemand seine Meinung dazu sagen will, hier sind die Email-Adressen:

» webmaster@myblog.de
» support@myblog.de

Danke! Dies ist gleichzeitig eine Warnung an diejenigen, die meinen, hier herrsche Pressefreiheit. Wer sein Blog in Deutschland hostet, kann über Blümchen-Sex schreiben oder die „Qualitätspresse“ nachbeten, aber eine eigene politische Meinung haben darf er nicht, sonst wird er gelöscht.

Nachtrag: Auch die frühere Blogadresse von PI bei myblog – www.myblog.de/politicallyincorrect – mit unzähligen Artikeln und Leserkommentaren wurde nach dem Breivik-Attentat gelöscht!

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

105 KOMMENTARE

  1. @Kewil

    myblog ?

    Das ist ja nun wirklich nix neues bei denen das die Blogs löschen aber Blogfälschungen offen lassen wo aufs härteste bedroht gelogen etc. wird.

    Denk mal an 2007 und meinen Blog damals.

    Der wurde mit der Begründung gelöscht das ich von dort auf meine you tube Seite verlinkt habe, die pro islamische sozialistische Gleichschaltung ist schon länger im Gange.

    Übrigens „eine Firma“ im eigentlichen Sinne ist das meiner Meinung nach nicht denn:

    sowas:
    http://www.myblog.de/ap/agb.php

    § 5 Kündigung

    Jeder Nutzer hat das Recht, jederzeit seine Mitgliedschaft zu kündigen. Es besteht kein Anspruch des Nutzers auf Inanspruchnahme der myblog.de-Dienste. Myblog.de behält sich das Recht vor, ohne Angabe von Gründen eine Teilnahme zu verweigern oder zu späterem Zeitpunkt zu beenden.

    ist schon ziemlich daneben für eine 4ma.

    PS: kann es sein das das „alte PI“ bei myblog auch gelöscht wurde weil.

    http://myblog.de/politicallyincorrect bringt ne 404 nur mal so frag ….

    Ich prüf das gleich noch mal ohne VPN

  2. Es herrscht keine Meinungs- oder Pressefreiheit. Es herrscht zweierlei Recht in Deutschland.

  3. Die Revolution frisst ihre eigenen Kinder!Kewil,bleib so wie du bist!Ich bin auch nicht auf PI ,damit um den „heißen Brei“herum geredet wird!Natürlich wird nicht unter die Gürtellinie geschlagen und beleidigt.Diesen Habitus können unsere rotgrünen“Freunde“weiter pflegen!Von mir ein:JA!

  4. Es wird täglich schlimmer in diesem Land.
    Manchmal lohnt ein Blick zurück um die Veränderungen erst richtig zu realisieren.
    http://www.focus.de/politik/deutschland/deutschland-streitfall-auslaenderkriminalitaet_aid_144971.html

    Obwohl die Ausländerkriminalität, wie eine Emnid-Umfrage ergab, bei den Sorgen der Deutschen um die Innere Sicherheit an zweiter Stelle rangiert, behindert die vordergründige Politisierung des Problems eine sachliche Debatte.

    Das war 1994!
    Da wundern sich die Leute das so etwas wie PI entsteht?
    Da nicht sein kann was nicht sein darf wird halt jedes Leck was zu stopfen ist auch gestopft.
    So wie keil auf myblog.
    Wir brauchen uns keiner Illusion hergeben, wäre PI in deutschland ansässig wäre der schon weg vom Fenster.

    P.S. Eine gute Nachricht Akte Islam ist wieder Online, bloß ohne Updates.

  5. Ich mag zwar die Artikel von kewil nicht, halte das aber für eine Frechheit was sich myblog sich da erlaubt. Das ist ein Eingriff in die Meinungs- und Informationsfreiheit.

    Vielleicht ist es auch so ähnlich akte-islam ergangen?

  6. Kewil, ich hoffe dass du immer alles heruntergezogen, also gesichert hast.

    Deine Beiträge sind meinem Empfinden nach teilweise schon ziemlich scharf und reaktionär, was in der heutige Zeit zwar heikel aber natürlich kein Grund zum löschen ist.

  7. Als gebborener DDR ler hätte ich nie gedaachte dass dieser Meinungsfaschismus erneut erfolgnhaben wird. Traurige Realität.

  8. naja, also wer die agbs liest braucht sich ja nicht zu wundern, aber vergesst nicht: auch schlechte werbung ist werbung!

  9. Sicherlich ist’s ärgerlicher aber na und. Ist das so tragisch? Kewill bloggt dort doch nicht mehr.
    Oder hat er etwa Werbung über diesen Blog geschaltet und ärgert sich jetzt, dass er nichts mehr damit verdient?

    Mensch Kewill, Ärgere dich nicht so sehr darüber du weißt doch, dein Blutdruck! :-):-)

  10. So geht das! Anruf eines Blockwarts genügt. Eine Schweinerei ersten Grades.

    Echt übel, was in EU so abgeht; die SCHEINDemokratie zeigt immer mehr ihre Fratze 🙁

    Als geborener DDR ler hätte ich nie gedacht, dass dieser Meinungsfaschismus erneut Erfolg haben wird. Traurige Realität.

    Kann ich nur bestätigen. Hatte damals bei der Stasi eingesessen und eigentlich gehofft, daß sowas nie wieder passieren kann. Fataler Irrglaube! Für Meinungsäußerung kann man heute länger einfahren als ein Mörder oder Kinderschänder.

  11. Ist doch noch nix bewiesen. Also was soll der Beitrag? Akte-Islam ist auch wieder online.

    BTW: Wo sind eigentlich die Strassenkämpfer, die DIE FREIHEIT im Einsatz hat? Hat die schon jemand in Aktion gesehen? Die Zeit läuft und ohne direkte Ansprache wird das nix…

    Immerhin werden ca. 100.000 Stimmen benötigt!

    Wollen die sich etwa nur auf Wilders verlassen? Und auf Demos, zu denen keiner kommt und über die nicht berichtet wird? Ist ja auch kein Wunder bei der geringen Teilnehmerzahl.

  12. Was erwarten Sie? Es werden längst

    • zugelassenen politischen Parteien Bankkonten gekündigt bzw. vorn vornherein verweigert (pro NRW, REP usw.),
    • keine Räume mehr für Parteiveranstaltungen zur Verfügung gestellt (Stadtkewitz),
    • Hotels unter Druck gesetzt, damit diese organisierte Events unter ihrem Dach nicht zulassen (siehe Wilders-Besuch in Berlin),
    • Politikern Übernachtungen in Pensionen verweigert (Wilders in Monschau),
    • Postwurfsendungen nicht ausgetragen

    u. v. a. m.

    Eine Demokratie, wie man sich diese klassisch vorstellt, ist das alles längst nicht mehr.

  13. #16 dresdner61

    Hätte wohl kaum einer gedacht. Die SED-Schergen wurden nie wirklich verfolgt. Das rächt sich jetzt.
    Einen Lichtschweif kann man am Firnament allerdings erkennen: Die Stasi- und SED-Funktionäre sterben aus. 🙂

  14. Kewil, wir wissen doch schon lange, daß wir in der DDR 2.0 leben. Blockwarttypen, Thinkdesign, Massenmenschen, Gutmensch sein, bloß nicht denken, lieber schweigen, niemals am Gesetz sich reiben

  15. @Kewil
    Ich werde diesen Gesinnungstätern morgen auch mal eine E-Mail schreiben.

    Muss jetzt allerdings erst mal ins Bett.

    Aber in diesem Land sind solch repressiven Verhaltensweisen abzusehen…

  16. also doch :

    Nachtrag: Auch die frühere Blogadresse von PI bei myblog – http://www.myblog.de/politicallyincorrect – mit unzähligen Artikeln und Leserkommentaren wurde nach dem Breivik-Attentat gelöscht!

    Was da noch dazukommt seit es pi-newsnet gibt war die Kommentarmöglichkeit auf myblogpoliticallyincorrect ohnehin abgeschaltet gewesen !!!!

    Das bedeutet ja wohl das myblogdepoliticallyincorrect eben nicht wegen irgendwelcher Kommentare „abgeschaltet“ wurde, sondern wegen der Artikel und das ist schon ein ziemlicher Hammer denn die waren dort ja ab 2004 zu lesen und sind dann auf einmal „zu verbieten “ ??

    Irgend wie „Gleiwitzt*“ es sehr im Jahre 2011 oder brennt der Reichstag* schon ?

    Kann es sein das Art5 GG schon ausgesetzt* wurde ?

    Fragen über Fragen aber ob „das Volk“ sich diese noch beantworten* kann mhhhhhhhhhh

    Gedankenverbrechen* meinerseits….

  17. Heul doch. Es war nie Dein Blog, es war ein Blog von http://www.myblog.de, die *kostenlos* die Nutzung ihrer Dienste anbieten und sich dafür von vornherein und offen die Löschung aller ihnen nicht genehmen Inhalte ohne Angabe von Gründen vorbehalten. Meine Adresse blog.berger-odenthal.de gehört mir selber und wird bei einem seriösen Provider gehostet.
    Wenn ich irgendwem erlaubte, bei mir als z.B. xyz.berger-odenthal.de kostenlos etwas einzustellen, würde ich selbstverständlich dasselbe Recht beanspruchen.
    An Geschenken erwirbt man nur die Rechte, die der Schenkende freiwillig einräumt, und wenn der sich inhaltliche Kontrolle nach *seinen* Vorlieben vorbehält, dann hat er jedes Recht dazu.

  18. Dass mit dem Mauerfall die DDR in die BRD eingegliedert wurde ist ein weit verbreiteter Irrtum. UMGEKEHRT wird ein Schuh draus 🙂

  19. Rassistisch motivierter Bürgerkrieg in London.

    Blackberry Aufruf der farbigen Randalierer:

    „Everyone from all sides of London meet up at the heart of London (central) OXFORD CIRCUS!!, Bare SHOPS are gonna get smashed up so come get some (free stuff!!!) fuck the feds we will send them back with OUR riot! >:O Dead the ends and colour war for now so if you see a brother… SALUT! if you see a fed… SHOOT!“

    Siehe zahlreiche Quellen, wenn man das Zitat googelt.

  20. Es gab in den 80ern einen sehr schönen Spruch in der linken(!) Szene: „Wer sich nicht bewegt, spürt seine Fesseln nicht“. Wie treffend! Den wird auch sicher heute noch jeder Antifant unterschreiben. Nur dass der nicht merkt, dass er auf der Seite der Kerkermeister sitzt, die selbst Fesseln anlegen. Aber auch anders um trifft der Spruch zu: Die Mehrheit der Deutschen lässt sich durch die Medien einlullen und merkt nicht, wie seine Freiheiten immer mehr beschnitten werden. Bis es irgendwann zu spät und unumkehrbar ist …

  21. Ist ja klasse, dass ihr euch so intensiv mit euch beschäftigt, aber in London ist gerade Multikultibürgerkrieg.

  22. Ist doch alles in Butter! Das ist die Liberalität unserer liberalen Gesellschaft. Da kann doch so eine Firma auch mal so frei/liberal sein, seinen missliebigen Kunden zu kündigen. Dafür tritt doch hoffentlich auch die liberale FREIHEIT ein, liebe Liberalen.

  23. Die Mehrheit der Deutschen lässt sich durch die Medien einlullen und merkt nicht, wie seine Freiheiten immer mehr beschnitten werden. Bis es irgendwann zu spät und unumkehrbar ist …

    tja und was ist seit Einführung des Euro nicht teurer geworden ?

    Richtig Bier/Schnaps und Flatscreens und PAY TV (ich meine jetzt nicht die GEZ) letztenendes auch nicht.

    BB.I.W.Y. right ?

  24. Hier BBC-Live über die Randale in London!

    Sieht ja echt schlimm aus, wie nach einem Bombenangriff, ein Flammenmeer.

  25. @#43 WahrerSozialDemokrat (08. Aug 2011 22:13)

    Jap Londinstan im Bürgerkrieg, wobei Bürger ?

    übrigens so war es in Frankreich ja schon 2007 man erinnere sich….

  26. @ Sozialdemokrat
    Thx. Sehe ich gerade. Das ist nur noch surreal.

    Bilder von brennenden Häuserzeilen ohne sichtbare Polizei als Bild und als Ton dazu der pakistanisch klingende stellvertretende britische Justizminister, der etwas von Ruhe bewahren und Zurückhaltung erzählt in einem Valiumtonfall vom Feinsten.

    Klar, das muss man halt verstehen, dass ab und zu mal die Stadt verwüstet wird, wenn die Polizei es wagt, Recht durchzusetzen. Also besser kein Recht mehr durchsetzen, um nicht die Wilden mit Zivilisation zu provozieren.

    Die Polizei steht wohl auch inzwischen befehlsgemäß nur noch weitgehend rum und schämt sich dafür, dass es sie gibt.

  27. London’s Burning! Da scheissen wohl auch ein paar alte The Clash-Fans in die Hosen! Wo bleibt die Gegenwehr? Trauriges Spiel, ein Jahr vor den Olympischen. 🙁

  28. Zitat BBC

    They are looting „western union“ tja in den USA der 1870er Jahre würde die dann am Galgen hängen schöne neue Welt in England.

    Und dann beschweren sich die „journalisten“ über die Kommunikation der Strassenterroristen verdammt schaltet die Handy Masten in der Gegend ab kassiert die Typen und ihre Handys und gut ist.

  29. …und die lokale Abgeordnete mit Hintergrund erzählt was von „schockierend“ in die BBC-Kamera und direkt dahinter stehen zwei importierte Talente und lachen sich den Arsch ab über dieses verblödete Land, welches sich ohne Reaktion so richtig schön in den A…. f….. lässt. Die können das alles offensichtlich genauso wenig glauben wie ich.

  30. Auch die frühere Blogadresse von PI bei myblog – http://www.myblog.de/politicallyincorrect – mit unzähligen Artikeln und Leserkommentaren wurde nach dem Breivik-Attentat gelöscht!

    Vermutlich haben die Betreiber im ersten Schreck einfach Muffensausen bekommen = > wilder Aktionismus. Kopf hoch!

  31. „…Das scheint manche schwer geärgert zu haben, wahrscheinlich hat mich ein solcher Neidhammel bei der Firma nach dem Breivik-Attentat angezeigt, die darauf sofort löschte, ohne mich zu informieren. Es machte sich bestimmt auch keiner beim Provider myblog.de die Mühe, eine halbe Seite dort zu prüfen. So geht das! Anruf eines Blockwarts genügt…“

    —————————————————-

    Kewil- Hasser und andere U-boote aus Trollheim/Trollistan finden sich ja auch bei PI zuhauf.
    Ein Schelm der böses dabei denkt… 😯

  32. Tut mir leid für Dich kewil!

    Aber wie ich Dich einschätze hast Du das alles auf Platte, oder?

    Werd morgen e-mailen!

  33. Michael Mannheimer bittet Leser mit juristischer Fachkenntnis um Hilfe!

    EINE BITTE AN MEINE LESER
    Obwohl ich kein Jurist bin, habe ich die versucht, juristische Anklagen zu formulieren. Ich bin mir bewusst, dass ich im einen oder anderen Fall daneben liegen mag. Daher bitte ich meine juristisch bewanderten Leser (Studenten, Anwälte, Richter, Staatsrechtler etc.), mir die juristisch validen Anklagepunkte zu nennen und sie mir in Leser-Kommentaren zuzusenden (wenn möglich mit Nennung des Paragraphen aus STGO u.ä.). Ich werde meine Anklagepunkte entsprechend anpassen.

    http://michael-mannheimer.info/2011/08/08/die-feinde-deutschlands-teil-1/

  34. #20 Pro Deutschland (08. Aug 2011 21:37)

    BTW: Wo sind eigentlich die Strassenkämpfer, die DIE FREIHEIT im Einsatz hat? Hat die schon jemand in Aktion gesehen? Die Zeit läuft und ohne direkte Ansprache wird das nix…

    Also, wenn ich auf der Strasse bin und mit Leuten rede, Programme verteile und interessierte Blicke (manche auch etwas angewidert) an unserem Stand/Schirm vorbeihuschen (Mehr Effekt als Werbeplakate an Laternen), sehe ich keinen Vertreter von Pro Deutschland. Grüne, Piraten, Jusos sehe ich schon mal, auch ganz in der Nähe. Aber Pro Deutschland kenne ich in meiner Gegend nur von vereinzelten Wahlplakaten mit durchgestrichener Moschee. (die ich nicht schlecht finde)

    Was soll uns das also sagen?

  35. Laut bild.de sind das „die schwersten Ausschreitungen seit mehr als 20 Jahren“ in London. Was war denn da los, vor 20 Jahren?

  36. Obwohl es in fact-fiction Interessantes gab, verdarb der Autor durch seine immer radikleren und man muss auch sagen ausfälligeren, beleidigenderen Kommentare den Appetit auf diese Seiten.
    Zensur ist bitter, aber manchmal geht der Krug ganz selber zum Brunnen bis er bricht.

  37. OT

    In Israel finden im Moment Sozialproteste statt, die sich an, nicht gegen die Regierung richten – auch wenn das die linken Medien hierzulande gerne anders darstellen. Und im Unterschied zu unserer Regierung, reagiert die Regierung in Israel u.a. mit dem Bau von 50.000 neuen Wohnungen und der Erhöhung der Milchimporte.

    Israel:
    Expertenkommission für Sozialreformen nimmt Arbeit auf

    http://www.haolam.de/index.php?site=artikeldetail&id=6103

  38. Bei WELT-Online wird die Kommentarfunktion zum Thema “Gewalt in London” immer wieder politisch korrekt nach wenigen Kommentaren geschlossen!
    Kommentare unerwünscht, denn frei unter dem Motto, DAS NICHT SEIN KANN WAS NICHT SEIN DARF!

    Migrantengewalt bleibt bei den vereinigten linken Medien weiter ein Tabuthema.

    Die ARD scheute in ihrer Tagesschau sogar nicht davor zurück, die Ursache der Randale auf den gewaltsamen Tod “EINES FAMILIENVATERS” zurückzuführen!!!
    Das dieser “Familienvater” mit Migrationshintergrund wegen Drogen- und Bandendelikten schon länger polizeilich bekannt war und das er auf einen Polizisten schoss wird selbstverständlich politisch korrekt verschwiegen!

  39. #64 William T. Riker

    Bereits 1985 hatte es in Tottenham Krawalle gegeben, nachdem eine 49-jährige Frau starb, deren Wohnung von der Polizei gestürmt worden war. Im Gefolge dessen kam es zu einer Demonstration, die außer Kontrolle geriet und mit der Ermordung eines Polizisten endete. Die Täter mussten aus der Haft entlassen werden, weil Verhörnotizen von der Polizei nachträglich manipuliert worden waren

    (wiki)

  40. Herzlichen Glückwunsch, Kewil!
    Da muss manchen schon stark das Hemd flattern, wenn sie solche Angst vor Dir bzw. Deinem Blog haben.
    Also pass gut auf und mach weiter so, aber wundere Dich nicht, wenn sie mit noch fieseren Methoden anstinken!

  41. #24 Toytone:

    “Die SED-Schergen wurden nie wirklich verfolgt. Das rächt sich jetzt.”

    Warum sollten sie auch?
    Sie haben doch die SED-Stasi-Schergen mit Milliarden am Leben gehalten.
    Ob Strauss oder Schmidt, die SED war ihnen lieb und teuer.

    Ja, der gute Helmut Schmidt!
    Hier nachzulesen:
    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13689068.html
    26.04.1993

    Devisen für die DDR-Grenze
    Wie die sozial-liberale Bundesregierung mit der SED kungelte

    “Die sozial-liberale Bundesregierung von Kanzler Helmut Schmidt hat Grenzschutzanlagen der DDR aus westdeutschen Steuergeldern mitfinanziert und dabei das Parlament hintergangen. Das geht aus Akten des SED-Zentralkomitees hervor.

    In einer Vorlage an das SED-Politbüro vom 19. Dezember 1977 berichten der ZK-Sekretär Hermann Axen und Außenminister Oskar Fischer der Parteispitze über den Stand der Verhandlungen mit Bonn zum damals geplanten Um- und Ausbau des Grenzübergangs Helmstedt/Marienborn.
    Darin heißt es, die Bonner Verhandlungsdelegation habe mitgeteilt, Bonn wolle für den sechsspurigen Ausbau zwischen den beiden Kontrollpunkten Helmstedt (West) und Marienborn (Ost) zwar 8,5 Millionen Mark bezahlen, davon sollten jedoch nur 2,7 Millionen Mark „offiziell ausgewiesen werden”.

    Anstatt die Wiedervereinigung anzustreben, stand ja im GG, hat Schmidt dafür gesorgt, dass der grosse Knast DDR noch “sicherer” wurde.

    Da ist es nun auch kein
    Reiner Zufall,
    dass man die SED-Komplizen ungeschoren liess.

  42. #73 Reiner-Zufall (08. Aug 2011 23:17)

    Da muss ich aber meinen Ex-Opa-Genossen Helmut in Schutz nehmen! Zu seiner Zeit war an „Vereinigung“ nicht zu denken, wenn ich mich Recht erinnere? Und alle waren plötzlich verwirrt und überrascht…

    Nur nicht die DDR-Genossen… 🙁 Oder es war einfach Gunst der Stunde, die die Demokraten träumend verschlafen haben…

  43. #2 WhiteRose2Point0
    Ich halte Dich für ein U-Boot!
    Offenbar reagiert hier niemand nach Breivik auf Deinen unpassenden Link. Gelesen habe ich von Dir bislang noch nichts verwertbares.

  44. Tja es herrscht nur eine Art der Pressefreiheit
    die Freiheit der Gutmensch-Anarchisten
    alles was nicht ihrer PC-Ideologie passt wird „gelöscht“
    als ob man so Massenmeinungen einfach so auslöschen könnte

    Ich habe schon immer gesagt, dass die Pressefreiheit der letzte Dreck ist, aus welcher sich man es auch sieht! (die PC-Anarchisten dominieren alles!!)

  45. Aber klar, wir bilden uns das alles nur ein…

    Ich bin von London tief geschockt und auch von der Löschung von kevils Blog. Das ist alles nicht mehr normal…

    @kevil, lass Dich nicht unterkriegen, Du bist ein super Blogger!

  46. myblog ist eben ein privates unternehmen. Für die gilt so etwas wie Vertragsfreiheit. Diese löschung hat nichts mit der presse- oder meinungsfreiheit zu tun. Solche grundrechte wären gegenüber einem staatlichen Zensurakt einklagbar, nicht jedoch im Fall einer AGB-konformen Kündigung seitens eines privaten unternehmens. myblog hatte schließlich auch bei kewils blog weiterhin das hausrecht, und nicht kewil.
    Die löschung sagt zwar einiges über myblog aus (und nicht gerade Positives), die ganzen Beschimpfungsorgien im Großteil der vorangegangenen Beiträge gehen jedoch schlicht am Thema vorbei.

  47. #27 Techniker

    „Glaubwürdiger“ ist die Presse in Bayern auch nicht, wenn man sich z. B. die auflagenstarke SZ öfters mal zu Gemüte führt. Die ist, wie es heißt „links-liberal“. Ich sehe sie allerdings nur links, mit einem Anspruch auf Qualität, welcher nur teilweise erfüllt wird.
    Die Rosenheimer OVB (Oberbayrisches Volksblatt) ist ein Tochterunternehmen des, im Vergleich zur SZ leider auflagenschwächeren Münchner Merkur und als solche eher konservativ gestrickt. Nur der Lokalteil unterscheidet sich vom Merkur.

    Die „Riots“ in London würden jetzt bereits in einen Bürgerkrieg übergehen, wenn die Europäer nicht von ihren Regierungen entwaffnet, kastriert worden wären und dem Treiben somit hilflos zusehen müssten. Was ist besser, die Notwehr mit Waffengewalt oder der hilflose Kaninchenblick angsichts der alles verschlingenden Giftschlange?

    Liest dieser Herr Jörges vom Stern eigentlich selbst auch Zeitung, z.B. solche, welche nicht unbedingt seine Vorurteile bestätigen, sondern solche die ihm helfen, seinen offenbar katastrophalen Informationsstand und sein verengtes Weltbild zu tunen.
    Kann er vor dem Hintergrund der brennenden Londoner Stadtviertel schon die deutschen Städte, nach 65 Jahren Frieden wieder brennen sehen? Bildet er sich ein, dass wir vom Jihad verschont bleiben?
    Warum schaut er nicht mal in den Koran, das verbindliche, nicht diskutierbare, nicht interpretierbare Wort Allahs? Wird ihm nicht übel, wenn er die Mordaufrufe, wüsten Drohungen und Beschimpfungen dieses seltsamen Gotteswortes liest, welches im Gegensatz zum alten Testament auch nach 1300 Jahren noch den verbindlichen Charakter besitzt, dem jeder Muslim ohne Ausnahme verpflichte ist?
    Merkt er nicht, dass er nur den nützlichen Idioten spielen darf, der über kurz oder lang ebenso im Wege stehen wird, wie alle „Ungläubigen“? Weiß er was Erdogan zur Zukunft Europas gesagt hat?
    Weiß er, was die Muslims in Thailand gerade mit einer liebenswerten, friedliebenden buddhistischen Bevölkerung anstellen? Das steht uns noch bevor. Wann wird er begreifen, warum Stürzenberger den Koran mit Hitlers „Mein Kampf“ vergleicht? Beide „Werke“ wenden sich an ihr jeweiliges „Herrenvolk“, beide beabsichtigen die Welteroberung mit Waffengewalt, beide predigen die Vernichtung der Juden und „unwerten Lebens“, beide kennen keinerlei ethische Grenzen ihres Denkens und Handelns.
    Ich fürchte Jörges hat weder das eine noch das andere Buch gelesen. Aber er nimmt sich trotzdem das Recht, Stürzenberger deshalb der „Verbreitung von Hetzparolen“ zu bezichtigen.

    Ich bewundere die Menschen, dazu gehören nicht nur die PI-Autoren, sondern genausso die bekennenden Ex-Muslime und die muslimischen Opfer, speziell die bekannten gepeinigten Frauen, welche die Kraft finden, ohne Rücksicht auf berufliche und gesellschaftliche Nachteile ihr Wort zu erheben. Ich verachte diejenigen, welche die grauenhafte Tat eines Psychopathen benutzen und das Andenken an seine Opfer schamlos mißbrauchen, um ihr opportunistisches Süppchen zu kochen und mit den produzierten Zeilen Geld zu verdienen.

  48. #80 David08 (09. Aug 2011 00:07)
    #2 WhiteRose2Point0
    Ich halte Dich für ein U-Boot!
    Offenbar reagiert hier niemand nach Breivik auf Deinen unpassenden Link. Gelesen habe ich von Dir bislang noch nichts verwertbares./blockquote>

    Was für ein unpassender Link?
    Außerdem:
    Muss ich jetzt was schreiben, nur um meine Meinung kundzutun? Ist ja was ganz Neues…

  49. #77 WahrerSozialDemokrat (08. Aug 2011 23:34)

    Da muss ich aber meinen Ex-Opa-Genossen Helmut in Schutz nehmen! Zu seiner Zeit war an “Vereinigung” nicht zu denken, wenn ich mich Recht erinnere? Und alle waren plötzlich verwirrt und überrascht…”

    Mir egal, wen du in Schutz nimmst.
    Es ging nicht um “daran zu denken”, sondern um den Auftrag des GG!

    Wie echt die Überraschung war oder gespielt, sei dahingestellt.
    Tatsache ist, dass ALLE Parteien zu dieser Zeit nur noch Lippenbekenntnisse ablegten.

    Aber die Menschen in der DDR haben tatsächlich geglaubt, dass die BRD-Politik ehrlich war.

    Es war kein
    Reiner Zufall,
    dass sie nur in Mitteldeutschland riefen: Wir sind das Volk!

    Für die meisten Wessis waren sie schon abgeschrieben. Die jaulten lieber herum, wenn in Afrika die Affen abgeschossen oder die Tibeter unterdrückt wurden. Die eigenen Landsleute sind vielen noch heute beschämend egal.

  50. #63 Pazifaust (08. Aug 2011 22:48)

    Ich glaube, Sie verwechseln da etwas. Daran bin ich allerdings nicht ganz unschuldig. Mein Name hat nichts mit der Partei „Pro Deutschland“ zu tun. Ich sympathisiere weder mit dieser Partei, noch habe ich sie je gewählt, noch werde ich sie je wählen. Zum Zeitpunkt meiner Anmeldung hier war mir nicht einmal bekannt, dass es eine solche Partei überhaupt gibt.

    Ich mache mir lediglich Sorgen um den Wahlkampf von der DIE FREIHEIT. Die Teilnehmerzahlen bei den Aktionen zeugen bislang nicht von einem besonders großen Rückhalt in der Bevölkerung. Es gibt kein Medieninteresse. Einziger Höhepunkt soll offensichtlich die Veranstaltung mit Wilders sein. Meine Meinung: Ohne Multiplikatoren in Form von Wählern wird das nichts. Der Bekanntheitsgrad der Partei muss gesteigert werden. Die Medien verweigern sich, dass wusste auch jeder. Für professionelle Kampagnen ist kein Geld da. Da hilft nur Gesicht zeigen und Klinken putzen. Ich frage mich, ob das entsprechend dimensioniert ist und organisatorisch gut abgewickelt wird. Jedenfalls gibt es darüber keine Berichte. Die Zeit läuft aber…

    Wenn keine Manpower in Form von Wahlkampfhelfern auf die Straße kommt, dann wird die Wahl für die DIE FREIHEIT zum Rohrkrepierer.

  51. Wenn Blogseiten geschlossen werden, ist das eine Einschränkung der Meinungsfreiheit. Der Fall in Norwegen kann und darf nicht die Rechtfertigung für diverse Löschungen geben. Das Internet ist eine großartige Sache, gerade und insbesondere für die freie Meinungsäußerung. Man sollte sich dann doch auf gewaltverherrlichende und jugendgefährdende Seiten sowie dubiose Abzockerseiten konzentrieren. DAS ist wichtig. Wer dagegen Meinung unterdrücken will, ist für mich ein Freiheitsverräter. Jawohl.

  52. Ihr solltet mal Eure Illusionen auf den Prüfstand stellen, was es mit der Überzeugungskraft des Wortes auf sich hat.

  53. #90 frohundheiter (09. Aug 2011 00:56)

    Bei den Linken kpappt es mit der Überzeugungskraft des Wortes doch ganz gut.

    Die Lügen das Blaue vom Himmel runter und die Leute wollen das offensichtlich glauben.

  54. #90 frohundheiter (09. Aug 2011 00:56)

    Ihr solltet mal Eure Illusionen…

    Wie wahr, wie wahr… 😆

    Und ich liebe „ihr“ und „wir“, „euer“ oder „unser“ oder „meiner“, „du“ und „ich“, Frau und Mann…. 😉

    Ist so was von Anti-Gender!!! Genial! Danke!

    Du bist ein unser, eurer, anderer Freund! Egal ob Frau oder Mann! Hauptsache DU, im Geiste von Familie, Vaterland und Gott!

    Wir werden sehen und bestreiten! 😉

    Kämpfen und lieben?
    Hoffnen und weinen?

    Doch wer hält dich fest, einsam und alleine…?

    Ich, du, er, sie, es, wir, ihr, sie… ?

    8 Felder + sind frei…

  55. # 73

    Du Kasper, damals gings um die schnellere, mehrspurige Abfertigung an der Grenze und um die Wartezeiten, nicht um Stacheldraht und Minen….! Ich bin selbst oft über diesen Grenzübergang gefahren, vorher und nachher!

  56. Mit Friedrichs Klarnamen-Blogging wär das nicht passiert.

    Da hättest Du auf „Anraten“ selber löschen müssen.

  57. Das ist halt die BRDDR im Jahre 2011…

    Es gibt in der BRD so wenig Meinungsfreiheit wie unter Hitler, Stalin oder Honecker. Wehe dem, der eine vom Mainstream abweichende Meinung hat…

  58. #85 Yanqing (09. Aug 2011 00:26)

    #27 Techniker
    “Glaubwürdiger” ist die Presse in Bayern auch nicht, wenn man sich z. B. die auflagenstarke SZ öfters mal zu Gemüte führt. Die ist, wie es heißt “links-liberal”. Ich sehe sie allerdings nur links, mit einem Anspruch auf Qualität, welcher nur teilweise erfüllt wird.
    Die Rosenheimer OVB (Oberbayrisches Volksblatt) ist ein Tochterunternehmen des, im Vergleich zur SZ leider auflagenschwächeren Münchner Merkur und als solche eher konservativ gestrickt. Nur der Lokalteil unterscheidet sich vom Merkur.

    So stark wollte ich die Bayrische Presse auch nicht loben.

    Aber immerhin, es gibt dort Zeitungen, welche bei Berichten zu Verbrechen die Täterherkunft nicht verschweigen.

    In Südtirol gibt es z. B. die „Dolomiten Zeitung“. Die berichtet häufig nicht nur über die Täterherkunft, sondern veröffentlicht auch die Vor- und Nachnamen der Täter.

    Auch deshalb mache ich dort gerne Urlaub! 😉

  59. „Deutschland ist kein freies Land. Es gibt in Deutschland nicht einmal Redefreiheit. Wer hier bestimmten regierungsamtlich verkündeten Aussagen öffentlich widerspricht, wird eingekerkert. Und wer sich ‚politisch unkorrekt‘ äußert, wird kaltgestellt und mundtot gemacht“

    HH Hoppe, Demokratie – Der Gott, der keiner ist, Vorwort zur deutschen Ausgabe, S. 7.

  60. @96 Techniker

    In Südtirol gibt es z. B. die “Dolomiten Zeitung”. Die berichtet häufig nicht nur über die Täterherkunft, sondern veröffentlicht auch die Vor- und Nachnamen der Täter.

    Ja, da stimmt zwar, aber sonst wird diese Zeitung immer schlechter.Noch schlimmer treibt es die Sonntagszeitung „Zett“, die wie die „Dolomiten“ zum Athesia Konzern gehört.Erst letzten Sonntag wurde dort in einem Kommentar gesagt, daß man nicht alle in einen Topf werfen dürfe.(Anlaß war der brutale Überfall von Tätern mit ausländischem Akzent auf eine Familie und Albaner, die tausende von Euro bei Raubzügen erbeutet hatten). Eine selten dumme Behauptung, wenn man bedenkt, daß die meisten Häftlinge im Bozner Gefängnis aus Nicht-EU Ländern kommen.

  61. Unser Blog bei Myblog wurde auch gelöscht. Wir hatten dort auch über 300.000 Zugriffe. Aber das kümmert sie wenig. Man muß alle islamophile Rassisten boykottieren.

  62. Schade, dass es zu DDR-Zeiten noch kein Internet für Jedermann gab.
    Ich hätte mich besser auf die heutige Zeit vorbereiten können.

  63. Ich habe mich vor kurzem in einer Internetkommunity zu Oslo geäußert. Scheinbar hat das eingen Grün-Linksgestrickten Usern nicht gepasst, die dann nichts anderes zu tun hatten als mich bein Support anzusch…schwärzen. Daraufhin wurde mein Profil deaktiviert mit der Zwangsnachricht diesen Text zu entfernen.

    Gut dachte ich mir, ich glaube noch an die Kraft der Worte. Und die müssen eine solche derartige Kraft gehabt haben, das man tatsächlich darauf aufmerksam geworden ist und umgehend reagierte.

    Ist das nicht Irre ???

  64. Ich sage ja, Breivik ist das beste was der Gutmenschen-Diktatur passieren konnte.
    Früher reichte es dafür noch, ein bisschen im Reichstag rumzuzündeln, heute lassen sie gleich ihre eigenen Leute über die Klinge springen.

  65. Es ist ganz einfach: wer kostenlos bloggen
    will, muss die AGBs lesen und akzeptieren.

    Wer nicht zahlen will, bekommt auch nicht viel. Jammern hilft da nicht.

    Wie man auf die Idee kommen kann, soviel Arbeit in einen Blog zu stecken und den dann bei einem Free-Hoster einzustellen, ist mir unverständlich.

    Für einige Euros im Monat bekommst du bereits Webspace von Anbietern, bei denen solche Inhalte überhaupt kein Thema darstellen und die auch eine Recoverystrategie fahren. Und damit meine ich nicht 1&1 oder ähnliche, etwas Suchen fördert schnell Hoster zutage.

Comments are closed.