Chris van der HelmDie niederländische PVV will, dass in den Den Haager Grundschulen die Fehlzeiten der Schüler schärfer kontrolliert werden. Es ist offensichtlich, dass die meisten Versäumnisse an islamischen Feiertagen stattfinden. Die Wilders-Partei verlangt, dass von den zuständigen Beamten während des Ramadans und des Zuckerfestes mehr Kontrollen durchgeführt werden. Ratsmitglied Chris van der Helm (Foto) hat hierzu das Schulamt aufgefordert. Die Gemeinde Den Haag hat deswegen in den letzten Wochen intensive Kontrollen nach dem “luxe 113 verzuim“, wie man diese Unsitte in den Niederlanden nennt, ausgeführt. (Quelle: De Telegraaf)

(Spürnase: Günther W.)

Like
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

18 KOMMENTARE

  1. Holland muss noch viel Integrationsarbeit leisten.

    Wenn Mohammedanerkinder durch ihr religiös bedingtes Fernbleiben vom Unterricht Schaden an ihrer Bildung nehmen oder gar kriminalisiert werden, sind daran keinesfalls die Mohammedaner schuld.

    Die Schuld trägt ausschliesslich der Staat Holland.
    Der Staat muss ja nur die mohammedanischen Feiertage anerkennen und schon bleiben die Mohammedanerkinder der Schule nicht unerlaubt fern.

    So einfach ist das.

    Dass die kleinen Mohammedaner dadurch auch nicht mehr lernen und keine besseren Abschlüsse erzielen ist völlige Nebensache.
    Hauptsache ist, dass die Mohammedaner entkriminalisiert werden und sich wohlfühlen, egal wie.

    😀

    Wem die Gesetze nicht gefallen, muss die Gegend verlassen in der sie gelten.

    Zitat: Johann Wolfgang von Goethe

    Wie recht dieser Mann doch hatte. 😀

  2. #1 nicht die mama (27. Aug 2011 21:23)

    Holland muss noch viel Integrationsarbeit leisten.

    Nicht nur Holland, das nur nebenbei. Überall in Europa das gleiche problem. Der Islam breitet sich aus, und Extrawürste werden in Fließbandarbeit gebraten.

    Im Link unten schreibt im Niederländischen Elsevier zum gleichen Thema ein Leser daß in der Verwaltung beschäftigte Moslems während des Ramadans nur halbe Tage, natürlich bei voller Bezahlung, arbeiten müssen. Bei Anhänger anderer Religionen werden extra Feiertage vom Urlaub abgezogen.

    http://www.elsevier.nl/web/Nieuws/Laatste-24-uur/314932/PVV-wil-extra-verzuimcontroles-scholen-tijdens-ramadan.htm?forum=214414&showall=true#1565520

  3. Ausweisen statt kontrollieren . Man spart Steuern, nervige Diskussionen und ganz nebenbei kann man das gesparte Geld, Griechenland, Portugal oder einem anderen konjunkturschwachem Staat spenden…

  4. Ich schlage daher schon lange vor, Kindern ab 10 J. das Taschengeld auf ihr Konto zu überweisen, Kindern ab 6 J, es bar in der Schule auszuzahlen. – Eltern bekommen ihr Gehalt um den Betrag gekürzt. Auch Mandys und Kevins, deren Eltern erziehungsinkompetent sind kommen in den Genuss des staatlichen Taschengeldes….Aber!…nur wenn es ein wohlfeiles Schulverhalten gibt. Sonst Abzüge bis auf Null. Die Kleinen können somit lernen, dass sich Leistung wieder lohnt.
    Wenn es die Eltern nicht vorleben, wo sollen die Kinder es herhaben? Quasi der moderne Rohrstock.

  5. Lösung:
    Man schaffe ein Gesetz welches den Aufenthaltsrecht an den Abschluss der obligatorischen Schulen koppelt, et voilà…..

  6. #5 Wilhelmine (27. Aug 2011 22:09)

    Lustigerweise schwafelt auch T-minus-Online etwas von „islamfeindlichen Parolen“, obwohl Wilders nur das tut, was der Koran von den Mohammedanern verlangt:

    Er nimmt die Befehle im Koran wörtlich.

    Wilders ist damit sensibler für Fremde „Kulturen“ als das vereinigte Gutmenschengez***t aller Farben zusammen.

  7. „#2 oldie (27. Aug 2011 21:44)

    #1 nicht die mama (27. Aug 2011 21:23)

    Holland muss noch viel Integrationsarbeit leisten. Nicht nur Holland, das nur nebenbei. Überall in Europa das gleiche problem. Der Islam breitet sich aus, und Extrawürste werden in Fließbandarbeit gebraten.“

    Welche „Extrawürste! Auf auf oldie, wir leisten Integrationsarbeit. Erst gestehst du, dass auch andere Länder noch viel Integrationsarbeit leisten müssen, dann schweifst Du leider ab mit den üblichen Verdächtigungen: Extrawürste etc. So wird das nichts mit der Integration. Wie soll sich da ein muslimischer Migrant wohlfühlen können in Europa!

    Wir brauchen eine Willkommenskultur und eine absolute Verstärkung von Integrationsarbeit. Es reicht nicht, dass nur NRW 15 Mio € bereit stellt. Das sollten auch alle anderen Bundesländer machen, vielleicht auch ein bisschen mehr!

  8. #9 Koltschak (28. Aug 2011 02:00)

    Hähähä…wir Deutschen könnten ja zur Abwechslung -politischer Wille verausgesetzt- mal etwas aggressiv fordern:

    Entweder EUdSSR-Beiträge aussetzen oder Integrationszahlungen einstellen.

    Mal sehen, was unseren Gutmenschen wichtiger ist. 😉

  9. Sind die wahnsinig?

    Kontrollen sind Nazi!
    Regeln sind Nazi!
    Konsequenzen Sind Nazi!
    Nachweise sind Nazi!
    Anwesenheit ist kurz vor 1933!
    Pflichten sind Nazi!
    Gemeinsamkeit ist schlimmer als Nazi!

    So geht’s nicht.
    Um Himmels willen. (Oh, das wiederum ist negativ religiös belastet…)
    Immer schön machen lassen und jeder kann und darf wie er will.
    Funktioniert ja auch ganz dolle…

    Ich mach mir die Welt, wie sie mir gefällt.

  10. #3 cosanostra100 (27. Aug 2011 21:46)

    BREAKING NEWS aus WIEN:

    +++

    Ich breche auch gleich! Bin ich der Einzige dem dieser OT-Müll, mgl. noch #1, tierisch auf den Sack geht?

  11. Tja ,ihr Jungen habt noch was vor Euch .Was solls die westliche Jugend ist Party machen ,Saufen bis zum Umfallen ,was sollen sie mit lernen .Im Islam brauchen die Frauen und Mädchen nur Kindermachen ,Männer 5mal am Tag beten ,die Pfeife rauchen und den lieben langen Tag auf die faule Haut sich legen .Lernen ist Out ,der Islam ist In und im Vormarsch ! In europäischen Länder oder (Die Vereinigten Staaten Eurabiens in Politiker-Gewerkschaft-Gutmenschen-Kreisen genannt) ,wird doch bald die Scharia herrschen ,was sollen da die jungen Islamanbeter da noch lernen. Die nocharbeitendennochlebenden Ungläubige Kufar werden ihnen ihr Halal-Fleisch weiterhin finanzieren . In England ist das schon normal ,die Scharia-Zonen werden ausgeweitet und die Anbeter brauchen daher nur die Koranschulen und keine Kufar-Schulen .

  12. #1 nicht die mama

    „Holland muss noch viel Integrationsarbeit leisten“.

    Gegentor: Die Immigranten in den Niederlanden müssen noch viel Integrationsarbeit leisten.

    Unter Migranten bleiben Probleme wie Arbeitslosigkeit, Schulausfall und Kriminalität groß. Die Unruhe in der Gesellschaft wächst. Das NL Kabinet will, dass Migranten selbst mehr Verantwortung für ihre Integration übernehmen, z.B. selbst für niederländischen Sprachunterricht bezahlen. Gezielt wird auf Bürgerschaft, Beteiligung und Selbsterhaltung/Selbsttätigkeit. Das NL Kabinett streicht Subventionen für Integration.

    http://www.rijksoverheid.nl/onderwerpen/integratie?ns_campaign=Thema-Immigratie_integratie_en_inburgering&ro_adgrp=Integratie&ns_mchannel=sea&ns_source=google&ns_linkname=%2Bintegratie&ns_fee=0.00

  13. #1 nicht die mama; Den Spruch vom Goethe kannte ich noch nicht. Der ist aber gut, den sollte man sich über die Haustür schreiben.
    Das ist der Grund, warum es mich nicht im Urlaub in irgendwelche Moslemländer zieht.

    #9 Koltschak; Ich möchte mal bezweifeln, dass NRW wirklich 15 Mio zahlt, ein grosser Teil davon, dürfte aus Bayern, BW, Hamburg stammen.

    #14 Stekel; Schon mal ein Anfang, aber lange nicht genug. Es müssen verbindliche Sprachtest folgen, deren nichtbestehen, die Rückkehr in die Heimat zur Folge hat. Was natürlich für den gesamten Anhang auch gilt. Idealerweise sollte dieser Rückkehr auch gleich ein Einreiseverbot nach Europa angegliedert werden. Dazu kann man ja ne eigene Datenbank aufbauen und die mit den Fingerabdrücken oder eventuell sogar genetischem Profil ausrüsten. Am besten natürlich beides. FA ist gut für nen Schnelltest aber DNA hat ne höhere Trennschärfe, dauert aber erstmal ein paar Tage und verursacht hohe Kosten. Dazu lassen sich aus dem DNA-Profil auch regionale Abstammungshinweise ablesen. Sprich, wenn 90% der Familie bereits ausgewiesen wurden und die verbleibenden 10% hier rein wollen, kriegen die auch gleich die Rückfahrkarte.

  14. Zu 15: Kleine Ergänzung, Das Niveau des Sprachtest sollte sich dabei an anerkannten Standards orientieren, wie z.B. diesem Toefl.
    Nicht etwa, dass da jemand dieses angebliche AA Niveau vom Berlitz (laut CFR) zugrundelegt, das lediglich je 300 Wörter aktiv und passiv umfasst, wobei vermutlich H4 und Kranken und Rentenkasse, die ersten Wörter sind, die gelehrt werden.

  15. Von den Niederlanden und vor allem auch Geert Wilders und seiner PVV können deutsche Politiker eine Menge lernen!

  16. Islam ist arabischer Imperialismus!

    Ich bin beeindruckt, dass die Niederländer, die jahrelang viel toleranter als wir Deutschen waren, nun so eine harte Kehrtwende hinlegen, und nun wieder strenger, sogar mehr als wir, sind.

Comments are closed.