Robert SpencerDie „Verheiratung“ von Kommunismus und Islam hat längst begonnen. Zwei totalitäre Systeme mit identischen Absichten vereinen sich zu einer bitterbösen Allianz. Eine unheilige Koalition, bei der der Kommunismus eines Tages erkennen muss, dass er diesen Tiger nicht reiten kann, dass er das Biest nicht kontrollieren kann. In einem Interview mit der Initiative1683.com gibt der amerikanische Religionswissenschaftler Robert Spencer Antworten darauf, ob und wie „der Zug des Verderbens“ noch zu stoppen ist. Aber hören und sehen Sie selbst!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

13 KOMMENTARE

  1. Wie sich damals die Alliierten mit den Kommunisten vereinten.

    Gegen den gemeinsamen Feind, also unsere Demokratie, funktioniert das.
    Ist dieser Feind besiegt folgt zwangsweise der Krieg gegeneinander. (Da Kommunismus und Islam niemals koexistieren können)

    Aber um uns zu besiegen, verbünden sich Teufel und Dämonen.

  2. Wenn man sich das Wahlverhalten des dummen deutschen Stimmviehs anschaut, muss man zu der Einsicht gelangen, dass die Verbrüderung zwischen Sozialismus und Islam nicht mehr aufzuhalten ist.
    Die ganze Sache wird in einem Bürgerkrieg enden.

  3. Multikulturalisten und die Moslems werden immer penetranter.

    Wie man sieht, die Lage verschärft sich überall in Europa. Damit ist zukünftig auch in Deutschland sicherlich zu rechnen.

  4. Report shows Egyptians involved in terror attack:

    http://www.youtube.com/watch?v=s1rGl4zY2uQ&feature=player_embedded

    Und WIEDER protestieren Ägypter in Kairo vor der israelischen Botschaft lt. (dem iranischen ) PRESS TV , nachdem sie dort bereits letzte Woche eine israelische Flagge verbrannten .

    Die Ägypter wollen nun 5 Milliarden Euro Schadensersatz für die im Gegenzug von den Israelis getöteten 5 Ägypter vor Gericht herausklagen. Außerdem soll der israelische Botschafter aus Ägypten verwiesen werden !

    http://213.158.162.45/~egyptian/index.php?action=news&id=20681&title=Egypt%20court%20moves%20against%20Israel

  5. Nach Auftrumpfen der Islamisten:

    Pseudolinke beenden Sitzstreik in Kairo

    Vieles deutet darauf hin, dass die ägyptischen Islamisten von mehreren imperialistischen und reaktionären Regimes aus der ganzen Welt unterstützt werden.

    Die USA kündigten vor kurzem an, sie wollten mit den Moslembrüdern einen „offenen Dialog“ aufnehmen. Die Obama-Regierung hat sie offenbar als mögliche Verbündete im Kampf gegen die ägyptische Revolution ins Auge gefasst.

    Um die Bewegung der Arbeiterklasse aufzuhalten, gingen die pseudolinken Gruppen sogar so weit, sich mit den Islamisten zu verbünden

    http://www.wsws.org/de/2011/aug2011/aegy-a03.shtml

  6. Der Spencer schein eine recht billigen Anspruch an „Religion“ zu erheben, es reicht in seinen Augen die Behauptung die Menschen zu Gott zu fuehren, egal auf welche Art und Weise. Also haette Hitler das von sich behauptet waere der Nationalsozialismus in den Augen Spencers eine Relgion.

    Gehts noch oberflaechlicher? Ehrlich Leute, ich weiss auch nicht mehr was ich dazu sagen soll.

    ES MUSS KRACHEN!
    Damit die Menschen den Verstand wiedererlangen. Sowahl es Gottes Wille ist.

    5VOR[20]12 !!!
    ANNO DOMINI 2011

  7. Über die Gefährlichkeit von Islam-Konvertiten im Allgemeinen und die Affinität der Kommunisten zum Islam im Besonderen hier ein ausgezeichneter Artikel von Gudrun Eussner:

    Konvertiten als Brückenkopf der weltweiten Islamisierung


    Menschen, die ihre Persönlichkeit, falls sie je eine hatten, beim Imam abgeben, die sich unkenntlich machen, verschwinden aus ihrer Individualität. Es ist kein Wunder, daß dieser Schritt Linken näher liegt als anderen, treten sie doch nur von einem totalitären System ins nächste über:

    Roger Garaudy, ehemaliger KP-Funktionär und vor vielen Jahren zum Islam konvertierter Holocaustleugner, Francisco Abdussalam Escudero, ehemaliger KP-Funktionär, Bigamist (!), Vertreter der Polygamie in Spanien, Freund der herrschenden Sozialisten vom PSOE, Roberto Hamza („der Löwe“) Piccardo, bester Freund des Campo Antiimperialista … usw. usf.
    http://www.eussner.net/artikel_2006-11-29_02-25-26.html

  8. Die Theorie von der Verbindung von Kommunismus und Islamismus ist nicht so abwegig. Beides sind totalitäre Systeme. Die Unterdrückung der Menschenrechte ist Programm. Der Einzelne spielt in diesen Ideologien keine Rolle.

  9. Nach dem Zusammenbruch des sozialistischen Systems brauchen die Linken eine neue Stütze. Diese Stütze haben sie im Islam gefunden, der auch antiwestlich ist.

    Das ist aber nicht neu. Die Bolschewiken in Russland haben vor der Revolution 1917 mit allen möglichen Kräften paktiert von Sozialisten bis Nationalisten aus allen Ecken des Russischen Reiches. Nach der Revolution haben sie sehr schnell alle ihre „Freunde“ an die Wand gestellt.

    Mit Islamisten in Mittelasien und Kaukasus hat es etwas länger gedauert, jedoch nach ca. 10 Jahren waren auch sie erledigt, und es gab dort Ruhe bis eines Tages Gorbachew kam.

    Die Linken hoffen, dass sich die Geschichte wiederholt, es gibt aber keine Garantie dafür. Es kann sein, dass ihnen nach orientalischem Brauch die Kehlen durchgeschnitten werden eher als sie Erschießungskommandos los schicken.

    Eins ist aber ausgeschlossen: Kommunisten und Islamisten werden niemals zusammen regieren, obwohl die Ideologien gewisse Ähnlichkeiten haben. Diktatoren teilen die Macht mit niemandem.

Comments are closed.