Ein Leser aus Berlin schickte uns heute dieses Foto (r. die Vergrößerung) aus dem Berliner Wahlkampf. Er schreibt: „Sehr geehrtes PI-Team, das Wahlplakat habe ich in Berlin Spandau entdeckt. Es wurde nachträglich mit einem Aufkleber versehen. In der gleichen Straße ist übrigens auch eine Moschee.“

UPDATE: Der PI-Leser hat uns inzwischen mitgeteilt, wo er genau das Wahlplakat mit dem „Haram“-Aufkleber drauf gefunden hat:

Das war in der Lynarstr., 13585 Berlin. Prinzipiell eine Straße mit hoher Migrantenzahl. Die Moschee heißt: Spandauer Moschee – Yeni Camii. Ob diese damit was zu tun hat, kann ich natürlich nicht sagen. Aber noch eine kleine Anekdote: In der gleichen Straße ist auch eine evangelische Kirche. Ich hatte dort mal vor zwei Jahren zu tun. Aus einem Gespräch mit dem Pfarrer habe ich erfahren, dass man sich seinerzeit viel von der Moschee erhofft hatte, gerade was das Zusammenleben zwischen Ausländern und Deutschen angeht. Der Pfarrer sagte aber dann, er habe sich getäuscht. Es hatte den gegenteiligen Effekt, die Leute haben sich abgeschottet und die Kommunikation fiel wesentlich schwerer.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

49 KOMMENTARE

  1. Das muss wohl ein Fake sein, solche Dreistigkeiten und offene Demokratie-Feindschaft können die sich einfach noch nicht erlauben. Das wäre sonst tatsächlich ein Fall für den Verfassungsschutz, wie #1 feststellt.

    Vermutlich hat jemand den schwarzen Kasten einfach auf das Plakat aufgeklebt aufgeklebt, ich meine auf dem Bild sieht man auch eine verdächtige Wölbung, die den Text mit dem schwarzen Hintergrund vom Plakat abhebt. Die Urheber werden vermutlich eher warnende Islamkritiker sein.

  2. Geistig Verwirrte, wie die Linken, hätten Plakate einfach zerstört.
    Denker lassen sich was einfallen und regen zum Nachdenken an.

  3. Ich denke auch, das war sicher ein Islamophober oder Rechtspopulist, der den Islam verunglimpfen will. Schließlich ist die Demokratie eine arabische Erfindung (die haben ja schließlich alles erfunden). 😉

  4. #2 Voldemort
    Auf welcher Seite stehst du überhaupt? Ich glaub du bist hier falsch. Ich sehe in dir einen Spalter und Verleumder.

  5. möge Allah alle Brüder ( und die paar Schwestern ) im Wahlkampf rechtleiten…damit sie die Wahrheit sagen und nicht mit den Zungen der Kufur reden …grins

  6. Ich muss #3 Voldemort recht geben. Das ganze erscheint bei genauer Betrachtung mehr wie ein Fake. Wenn #13 Christoph M. fragt, auf welcher Seite Voldemort steht, kann ich ihm nur sagen, auf der richtigen.
    Wir wissen alle, dass in der Politik von unseren Nichtfreunden gerne mit Verunglimpfungen gearbeitet wird und wenn wir auf solche Fakes reinfallen, dann bitte nach vorheriger genauer Prüfung und nicht gleich mit Schaum vorm Mund lostoben, damit würden wir uns nur lächerlich machen. Aber zum Glück gibt es so was bei PI nicht. 🙂

  7. Das Bild sieht wirklich seltsam aus. Wo kommt der „Bauch“ des Aufklebers her und die Licht und Schatten Spiele.

    Die Möglichkeit eines solchen Aufklebers bestreite ich damit nicht grundsätzlich,würde aber vermuten, dass er auf einem anderen Untergrund klebt…

  8. worauf basiert die empörung genau? haram heisst erst mal „heilig“ — haram ist nicht halal!

    schlimm daran ist, dass wahrscheinlich die spd selbst sich des islamismus in form dieser sticker bedient, um die moslems, die nicht fähig sind, deutsche wahlplakate zu lesen, anzusprechen. genauso haben es die roten in wien gemacht, in form roter wahlhelfer-türken, die die kopftuchweiber reihenweise wie vieh in die wahlzellen geschoben haben, und sagten „ganz oben ankreuzen“ (liste 1 ist bei uns spö!)

  9. Natürlich ist der Aufkleber das Werk eines „ekelerregend islamophoben, braunen Rassisten“.
    Gute Idee, gefällt mir.
    Hat jedenfalls mehr Witz und tiefgründige Wahrheit als die üblichen Verunglimpfungen des politischen Gegnes durch die politisch korrekte Seite.
    Siehe neuester Spiegel, wo Wahlkämpfer der Freiheit als „Die zwei Schapsnasen von der rechtspopulistischen Freiheit“ ins Lächerliche, damit Unbeachtliche geschrieben werden sollten.

  10. Was ist an dieser Aussage falsch?

    Im Islam IST Demokratie schliesslich Haram, also schlecht und verboten und nur dazu da, dass der Stramme Mohammedanerbruder sich und seine nichtmohammedanischen Mitmenschen in einer mohammedanischen Mehrheitsentscheidung dem Islam und der Scharia unterwerfen kann.

    Ich find es gut, dass sich Mohammedaner bei uns so offen und frei von der Demokratie und der Rechtsstaatlichkeit distanzieren dürfen und dieses Recht auch wahrnehmen.

    Ein ehrlicher Mohammedaner ist für uns hilfreicher als hundert Maizecks, die Maizecks verschleiern und lügen während ein ehrlicher Scharia-Befürworter die ganze Taquia nachhaltig versaut. 😉

    Tja, ihre Ärä und die dicken Eier denken bei denen mehr als das Gehirn.

    Und das ist gut so.

  11. Ich sage, dass der Aufkleber „echt“ mohammedanisch ist.

    1:
    Ein Islamkritiker würde eine der knackigen Hasssuren verwenden.

    2:
    Wer hat schon arabische Fliegenschrift auf dem Rechner und wer weiss, was die Zeichen bedeuten?
    Und warum soll ich Arab malen, wenn ich Deutsche ansprechen will?

    3:
    Der Kleber ist klar Hausgemacht: Normales Papier, welches sich durch Feuchtigkeit gewölbt hat, weils nicht flächig mit Kleber bestrichen ist.

  12. @JeanJean

    Was soll daran komisch aussehen? Wenn in der Mitte eine Luftblase ist und sich das Ding wölbt, dann fällt darauf auch das Licht anders. Ich kann das Plakat ja auch, begleitet mit einer Fotoserie, abreißen und analysieren. Das Ding hängt vor unserem Fenster, gleich daneben die BIG Parteil Also Not neben Elend.

  13. Wenn ich die kindlich-unschuldigen, vor Begeisterung glühenden, Gesichter der drei jungen Leute sehe, bin ich einesteils gerührt von so viel idealistischen Enthusiasmus. Sie glauben. Tief und fest. An das Gute im Menschen, besonders des Menschen anderer Kultur.

    Gleichzeitig packt mich tiefe Sorge, wenn ich an die Debatte um die weitere Herabsetzung des Wahlalters denke.

    Selig sind zwar Armen im Geiste, unselig sind die, die dies für ihre undemokratischen Ziele ausnützen.

  14. ?????????????
    Tschuldigung, dieser Beitrag gehört nicht hierher, er bezieht sich auf die drei jungen Moscheebaufanatiker.
    Wie das passiert ist, ist mir schleierhaft, liegt aber sicher an mir.

  15. Man muss „Raed Saleh“ nur mal live hören, da fällt man vom Glauben ab… Sprachfehler übelster Sorte, spuckt beim Sprechen, deutsche Grammatik zum kaputtlachen. Und so jemand wird von der SPD aufgestellt als Wahl-Pappkamerad.

    Armes Deutschland.

  16. Das kann ja eigentlich nur eine rechtsextreme Propagandaaktion sein. Sofort die Mittel im Kampf gegen Rechts erhöhen und die CDU verbieten!

  17. Der auf dem Palakat abgebildete SPD-Araber war übrigens federführend beim misslungenen Ausschlussantrag von Thilo Sarrazain tätig. Wir wissen also, mit wem wir es zu tun haben.

  18. Herr Saleh erhielt bei der letzten Abgeordnetenhauswahl das Direktmandat. Die dümmsten Kälber wählen sich ihre Schlächter selbst.

  19. Das kann nur ein Gag sein. Die SPD würde doch nur noch mehr Mitglieder verlieren, wenn sie sich das tatsächlich auf die Fahnen schreiben würde.
    Narhalalamarsch!

  20. Munajjid says why is it Haram:

    „Democracy is a man-made system“ … I read this fatwa from Shaykh Salih al-Munajjid, and yes, it is correct to say that democracy is haram … Shaykh Salih says that legislative rights cannot be given to any person, so this would include monarchy.

    http://forums.islamicawakening.com/f20/why-is-democracy-haram-17878/index3.html

    Democracy is ‘haram’ for Muslims, says Brit Islamist leader

    Hanif had said that democracy is ‘haram’ for Muslims, and insisted that their political involvement could not be based on ‘secular and erroneous concepts such as democracy and freedom.’

    “We must adhere to Islam and Islam alone. We should not be conned or succumb to the disingenuous and flawed narrative that the only way to engage politically is through the secular democratic process. It is prohibited and haram,” Hanif had said.

    He further said that democracy was incompatible with Islam because the Koran insisted Allah was the sole lawmaker. …

    Australian HT leader Wassim Dourehi … said that Muslims should not support ‘any kafir (non-believer) political party.’

    “We need to reject this new secular version of Islam …” Dourehi said.

    http://indianewz.com/news/democracy-is-%E2%80%98haram%E2%80%99-for-muslims-says-brit-islamist-leader/

  21. Is Voting Haram?

    Firstly, you must understand that voting is an essential part of democracy. If democracy itself is haram, then whatever it contains is haram. If you know the reality, democracy came from the Greeks or people of their type, in other words KAFIRS.

    http://www.ummah.com/forum/showthread.php?160612-Is-Voting-Haram&s=facf992081eb90eeb6966b0979454083

    I live in Bangladesh. In our country recently a new group is working, who says democracy is haram in Islam, because in our constitution it is written all power goes to the people.

    http://ya-mujeeb.com/index.php/sharai-masaeel/islamic-politics/i-live-in-bangladesh-in-our-country-recently-new-group-is-working-who-say-democracy-is-haram-in-is

  22. Mit einem anderen Regelwerk als dem Islamischen Gesetz zu regieren ist Kufr (Polytheismus, Islamapostasie).

    Regeren met iets anders dan de Shariah is kufr

    http://www.ontdekislam.nl/forum/viewtopic.php?t=65629

    Etwas differenzierter scheint man das hier zu sehen: Sicherlich ist Politik nach den Regeln der Götzendienerei haram,

    Regeren volgens de regels van de Taghoet is haraam, zonder twijfel,

    doch muss man „islamisch wählen“ d. h. der Scharia zur irdischen Geltung verhelfen, nur insofern gilt: Nichtwählen heißt, dem Teufel seine Stimme zu geben,

    Niet stemmen is kiezen voor Iblis

    http://www.islaam.nl/forum/forum_posts.asp?TID=7463&title=niet-stemmen-is-kiezen-voor-iblis

  23. O mein Scheich, darf man, um das kleinere Übel zu wählen, als muslimischer Amerikaner einen Nichtmuslim wählen? – Nein, darf man nicht, das ist haram, stellt Scheich Muhammad Naasirud-Deen al-Albaanee fest:

    on Voting in American Elections – The noble Shaykh, the Muhaddith of our era, is asked about American Muslims who seek to vote for a non-Muslim candidate, … The Shaykh onto to clarify that this is a haraam (unlawful) affair

    http://www.salafitalk.net/st/viewmessages.cfm?Forum=9&Topic=5880

    So hört – Gesetze zu erlassen steht dem Menschen nicht zu:

    Democracy is a man-made system, meaning rule by the people for the people. Thus it is contrary to Islam

    Darf man sich als Muslim wenigstens zur Wahl aufstellen lassen, um die Islamische Sache zu stärken? – Nein, darf man auch nicht, der Muslim hat sich dem nicht auf der Scharia gründenden System zu verweigern:

    It is not permissible for a Muslim to nominate himself in the hope that he can become part of a system which rules according to something other than that which Allaah has revealed and operates according to something other than the sharee’ah of Islam.

    http://www.islam-qa.com/en/ref/107166

  24. So eine Frechheit! Wieder wird versucht den Islam in den Dreck zu ziehen und ihn schlecht zu machen, denn jeder weiss doch mittlerweile, dass er Frieden bedeutet;-). Das war bestimmt ein durchgeknallter Skandinavier.

  25. Wären die Aufkleber von der NPD gäbe es einen Großeinsatz, aber gegen das Islamistengesocks wird wieder nichts getan.
    Übrigens saufeige Aktion, keine bekennende Gruppierung oder sowas steht da.

  26. @Stalker

    „saufeige Aktion“, das kann nicht von Muselseite kommen, denn die Sau ist HARAM;-)))! War, wie ich schon vermutete, ein radikaler Christ;-(!

  27. diese Aufkleber habe ich mehrfach in der Huttenstraße in Moabit gesichtet. Schön auf die Plakate der BIG Partei^^

Comments are closed.