Vielleicht wurden sie ja vom Berliner Wahlerfolg der PIRATEN inspiriert? Immerhin ist seit einer Woche klar, dass man zur Zeit mit Satire beim deutschen Wähler richtig punkten kann. Die Partei- und Fraktionschefs der Linken haben allen ernstes an Bundeskanzlerin Angela Merkel ein Schreiben adressiert, in dem sie diese auffordern, das Geld der Deutschen „für sicher zu erklären“, selbst wenn der „Euro-Rettungsschirm“ nun auf 780 Mrd. Euro aufgestockt wird.

Für die Satire-Variante spricht, dass das Schreiben tatsächlich vom als hintersinnig bekannten Gregor Gysi mit unterzeichnet wurde. Andererseits steht das Duo Infernale Gesine Lötzsch und Klaus Ernst – das ebenfalls seinen Servus unter das Traktat gesetzt hat – für so ziemlich jede geld- und wirtschaftspolitische Narretei.

Wie n-tv weiter mitteilt, konkretisieren die Linken ihre Forderungen wie folgt:

„Wir fordern Sie auf, (…) eine verbindliche Garantieerklärung abzugeben, dass im Haftungsfall des Euro-Rettungsschirms Löhne, Renten und Sozialleistungen nicht gekürzt, Massensteuern nicht erhöht werden und das Geld der Sparerinnen und Sparer sicher ist.“

Genauso könnten die Münchener Wiesenwirte das Deutsche Wetteramt auffordern, für das Oktoberfest Sonne zu garantieren oder der Einzelhandel „weiße Weihnachten“ verlangen. Kurz – wir haben es hier eigentlich mit einem Schildbürgerstreich zu tun.

Gleichwohl hat die frühere SED nicht unrecht, wenn sie laut n-tv weiter ausführt:

Merkel fördere eine antieuropäische Stimmung und verletze ihren Amtseid, gäbe sie eine solche Garantie nicht ab. „Viele Bürger treibt die Sorge, dass die Bewältigung der Euro-Krise nicht nur sehr viel, sondern ihr Geld kosten wird.“

Leider werden weder der (unfreiwillig) satirische noch der bitterernste Teil dieses Briefes das „Euro-Ermächtigungsgesetz“ zur Aufstockung des Garantierahmens nächste Woche noch aufhalten.

Selbst wenn die „Kanzlermehrheit“ der Koalition nicht zustande kommen sollte, gilt eine Mehrheit als sicher, da nächsten Donnerstag auch SPD und Grüne für die de-facto-Übernahme südeuropäischer Staatsschulden stimmen wollen. Es wäre ja schließlich auch noch schöner, wenn die Parteien, die den griechischen Euro-Beitritt verursacht haben, plötzlich zur Besinnung kommen würden. Wie es wohl aussehen würde, wenn es in Deutschland so etwas wie „Politikerhaftung“ geben würde?!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

56 KOMMENTARE

  1. Die Linken, oder wer auch immer, sollten die Kanzlerin angesichts der Geldverschwendung für die sogenannten Rettungsschirme mal auffordern, ärztlich abklären zu lassen, ob sie und ihre Gesinnungsgenossen noch alle Tassen im Schrank haben

  2. …selbst wenn der „Euro-Rettungsschirm“ nun auf 780 Mrd. Euro aufgestockt wird.

    Das Geld richtig eingesetzt und Europa wäre in jedem Bereich Weltmarktführer!

  3. Nun ja, man könnte auch einen Regierungschef haben der anders ist als Merkel – der prinzipienfest und konsequent voran geht und damit auch zu einem „Leader of the free World“ wird, auch wenn er nur einem kleinen Landvorsteht. Man sollte sich an positiven Beispielen orientieren, um das mangelhafte zu überwinden. Wenn man sich die Rede von Binjamin Netanyahu vor der UN-Generalversammlung durchliest, weiß man, wie ein guter Regierungschef zu sein hat, der nicht Mittelmaß ist, sondern der Maßstäbe setzt:

    Zusammenfassung und Reaktionen:
    Netanyahus historische Friedensrede vor der UN-Vollversammlung

    http://www.haolam.de/index.php?site=artikeldetail&id=6537

  4. Euro-Ermächtigungsgesetz

    Die Bundesregierung erwägt, den Europäischen Stabilisierungsmechanismus (ESM), den dauerhaften Rettungsschirm für den Euro, schon im nächsten Jahr in Kraft treten zu lassen und nicht erst 2013. Dies berichtet „Der Spiegel“ in seiner am Montag erscheinenden Ausgabe.
    Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Wenn alle beteiligten Parlamente den Vertrag für die neue internationale Finanzinstitution ratifiziert hätten, sei es sinnvoll, dass sie sofort ihre Arbeit aufnehme, heißt es in Wolfgang Schäubles Bundesfinanzministerium. Der schnellere Start berge eine Reihe von Vorteilen. Vor allem würden sich künftig Forderungen nach einem Pfand für Hilfen erübrigen, wie Finnland sie derzeit gegenüber Griechenland erhebt.
    Der ESM wird über ein eingezahltes Kapital von 80 Milliarden Euro verfügen, das als Sicherheit dient. Unterdessen zeichnet sich auch eine Lösung für die umstrittene Pfandforderung der Finnen ab. Sie sollen eine Sicherheit bekommen, aber nur, wenn sie ihren Anteil am Kapital des ESM in Höhe von knapp 1,5 Milliarden Euro auf einen Schlag einzahlen.
    Diese Möglichkeit soll allen anderen Ländern auch offenstehen. Allerdings rechnet in Berlin niemand damit, dass die Finnen viele Nachahmer finden. Die meisten Länder, so auch Deutschland, würden ihr Kapital, wie ursprünglich geplant, in fünf gleichen Jahresraten in den ESM einzahlen.
    http://www.derNewsticker.de/news.php?id=220949&i=qspmcf

  5. Tja, das nennt man dann ja wohl Schizophrenie.
    Einerseits können für die Linken die Rettungsschirme, die unweigerlich zur Staatspleite Deutschlands führen werden, nicht groß genug sein und andererseits verlangen die Linken vom Hosenanzug Garantien dafür, dass genau dieser Fall nicht eintritt, weil, wenn der Fall eintritt, es ja automatisch zu Rentenkürzungen und Kürzungen der Sozialleistungen kommen wird.

    Ja, die Linken haben nicht alle Tassen im Schrank, das steht fest.

  6. Tja, allmählich merken sogar die Linken wohin die Reise geht. Nur die Rot-Grünen scheinen noch nicht gemerkt zu haben, dass dieser ganze Euro-Unfug in einer Massenverarmung enden wird, wenn es ist ihnen nicht schlicht gleichgültig ist. Die „Mitte der Gesellschaft“ die bei ihren parteinahmen Stiftungen sowiso generell als rechtsradikal und ausländerfeindlich eingestuft.

    Die Kanzlerin und die anderen sollen einfach das tun, was sie geschworen haben. Schaden vom deutschen Volk abzuwenden und nicht einer EUSSR zu dienen.

  7. Merkel, Rolli-Wolli und die anderen verfassungsfeindlichen Konsorten sollten besser zum Schutze des Landes in Haft genommen werdenh, wegen extremen verfassungsfeindlichen Bestrebungen

  8. Wenn schon unser Geld rausgeschmissen werden muss, dann wenigstens mit Stil:

    Die Milliarden nicht einfach nur stupide und sinnlos per Mausklick verschieben, sondern an die Deutschen ausbezahlen, mit der Auflage das Geld bei einem Griechenland Urlaub auszugeben.

    Griechenland bekommt so Geld in die Kassen, die griechische Wirtschaft wird angekurbelt, die Deutschen bekommen was fürs Geld und erholen sich dann noch obendrein 🙂

  9. „“Wir fordern Sie auf, (…) eine verbindliche Garantieerklärung abzugeben, dass im Haftungsfall des Euro-Rettungsschirms Löhne, Renten und Sozialleistungen nicht gekürzt, Massensteuern nicht erhöht werden und das Geld der Sparerinnen und Sparer sicher ist.”“

    außerdem sollte sich die regierung dazu verpflichten, auch garantien für photovoltaikanlagen zu übernehmen, die nördlich des polarkreises während des polarwinters ökostrom aus nachhaltiger aurora borealis und sternschnuppen gewinnen.

  10. Die Garantie kann sie geben! Denen ist doch sowieso alles egal – den linken doch auch.
    Herzlich Willkommen in der von links errichteten Diktatur – Glückwunsch! Ich habe mein Geld von der Bank geholt und bereits außerhalb der EU gebracht. Zudem habe ich Ulfottes Chaos-Ratschläge befolgt. Dummerweise gibt die Bundesbank ab 01.04 keine 10€ Münzen mehr heraus.

  11. Der tschechische Präsident Vaclav Klaus hielt die europäische Währungsunion bereits 2010 für gescheitert, nun legt er nach:

    In diesem Zusammenhang warnte er vor „neuen gefährlichen Ideologien, die uns vom Grundlegenden – der menschlichen Freiheit und den elementaren Elementen der Demokratie – sehr entfernen“.

    Immer mehr Leute seien sich bewusst, dass man sich heute in einer „postdemokratischen Gesellschaft“ befinde. „Ein klassisches Beispiel“ sei, dass die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel und der französische Präsident Nicolas Sarkozy alleine entscheiden wollen, was in Europa passiert, so der tschechische Staatschef.

    http://www.tt.com/csp/cms/sites/tt/%C3%9Cberblick/Politik/PolitikContainer/3279384-8/tschechischer-pr%C3%A4sident-klaus-sieht-eu-in-der-krise.csp

  12. Vaclav Klaus: Die „euroamerikanische Zivilisation“ ist laut Klaus „noch nicht am Ende“. Sie könnte noch eine gewisse Zeit in einem Stillstand verharren, ohne dass es zu einem Zusammenbruch komme. „Ich wünsche es mir nicht, denke aber, dass dieser Zusammenbruch grauenvoll sein wird“, sagte er.

  13. #15 AlterQuerulant (24. Sep 2011 20:47)

    meine tasten funktionieren alle. ich beschränke mich aber meist auf KLEINSCHREIBUNG, außer bei copy-paste-zitaten. 🙂
    währ rächtzschraipvehler in meinen beitraegen vindet, tarv ßie pehalden. 🙂

  14. #6 AlterQuerulant (24. Sep 2011 20:19)

    #3 lorbas
    Grüß Dich Michael, kannst Du mal auf meine e-Mail antworten?
    Danke!

    Wer ist Michael? 🙄

    Habe nichts Konkretes in Erfahrung bringen können.
    Der tägliche E-Mail Eingang bei unserer PI-Gruppe ist kaum noch zu bewältigen. 😆

  15. Ein süffisant,leicht kritischer,gemischter Artikel von Shortnews zu PI:

    „Politically Incorrect: Blog beleidigt Muslime“

    Am lustigsten finde ich den Auszug im artikel:

    „Der aus Indien stammende SPD-Politiker Sebastian Edathy wurde, nachdem er einen Journalisten übelst beschimpft hatte, bei PI wiederum beleidigt, er hätte „eine Curryvergiftung“ oder „zu wenig Sauerstoff im Ramadan zu sich genommen“. Außerdem wurde er als „Fachkraft“ verunglimpft.“
    http://www.shortnews.de/id/916950/Politically-Incorrect-Blog-beleidigt-Muslime

  16. @ #25 widerstand (24. Sep 2011 21:12)

    RENTNER-NEWS nennt den Edathy „Pöbel-Basti“

    LOL

    Berlin: Wähl mich – oder leck mich: Wahlkreuzweise

    Nachdem der gutaussehende, charmante Bundestagsabgeordnete Sebastion Edathy über Nacht als „Pöbel-Basti“ bundesweit berühmt wurde, erwägt man die SPD den Wahlslogan:

    „Wähl mich – oder leck mich!“

    Den Wahlbezug stellt das ergänzende Wörtchen

    „Wahlkreuzweise“

    her.

    http://www.rentner-news.de/content/Berlin-W%C3%A4hl-mich-oder-leck-mich-Wahlkreuzweise

  17. „Pöbel-Basti“ ein Gesetzesbrecher

    Sebastian Edathy (SPD), auch Pöbel-Basti genannt, beweist erneut seine Qualifikation für den Rechtsausschuss des Deutschen Bundestag.

    Auf seiner Facebookseite hatte Edathy Texte und Bilder veröffentlicht, an denen er keine Rechte besitzt.

    Auf eine diesbezügliche Anfrage eines Users, ob er eigentlich die Nutzungsrechte von den jeweiligen Autoren dafür erworben habe, pöbelte der SPD-Abgeordnete:
    „Ich schlage vor, Sie verklagen mich oder lassen mich verklagen!“
    Eine wahrhaft kultivierte, zivilisierte Antwort eines Bundestagsabgeordneten, die , wie üblich, in keinem Zusammenhang mit der Frage steht.
    Nach dem erneuten Hinweis, dass die Verwendung von Texten und Bildern, an denen man keine Rechte hat, für persönliche Werbung ein schwerer Rechtsbruch sei, und dass er vorsichtshalber die Fotodatenbank und die Facebook-Konversation gespeichert habe, antwortete der allseits beliebte Pöbel-Bast:

    „Sie können mich mal.“

    Auf die Rückfrage, ob diese Bitte ernst gemeint sei, antwortete Edathy: „Kreuzweise“.
    Mit dieser Formulierung gelingt Edathy elegant der Spagat zwischen SPD-Proletarier und Internet-Proleten.

    Dieser charmante, geradezu liebevolle Umgangston eines Bundestagsabgeordneten mit berechtigten Anliegen seiner Wähler ist beispielhaft für alle Abgeordneten.

    http://www.rentner-news.de/content/P%C3%B6bel-Basti-ein-Gesetzesbrecher

  18. „Pöbel-Basti“ Sebastian Edathy schlägt zurück

    Der SPD-Rechtspolitiker Sebastian Edathy, auch bundesweit als „Pöbel-Basti“ bekannt, hat seine Verbalattacken gegen einen Kommentator auf seiner Facebook-Seite verteidigt. Zugleich kritisierte er, dass der Streit öffentlich thematisiert wurde.

    Dem „Kölner Stadt-Anzeiger“ gegenüber erklärte er, das alles sei „eine reine Kampagne“ und schlichtweg lächerlich.

    Man kann den sympathischen Abgeordneten menschlich sehr gut verstehen, wenn er auf den Vorwurf des Diebstahls geistigen Eigentums Dritter mit „Sie können mich mal.“ „Kreuzweise“ reagiert. So ein Vorwurf gegen einen deutschen Bundestagsabgeordneten muss eine perfide Kampagne des politischen Gegners sein.

    Diese Aufforderung, der ja niemand folgen muss, ist ja nicht unbedingt beleidigend. Vielleicht war es auch eine Aufforderung zu homoerotischen Spielen mit dem Herrn Abgeordneten. Im Gespräch mit dem KStA macht Edathy keine näheren Angaben zu den Interpretationsmöglichkeiten seiner Aufforderung.
    Er erklärt nur, dies sei nicht höflich gewesen, „aber passend und angemessen“.

    In diesem Punkt ist dem Jungstar der SPD nur zuzustimmen. Maßstäbe des normalen menschlichen Miteinanders gelten nicht für Bundestagsabgeordnete im Allgemeinen, vor allem nicht für Mitglieder des Rechtsausschusses.

    Es ist zu hoffen, daß diese gnadenlose Treibjagd auf einen aufstrebenden Politiker, dem man schliesslich nur Diebstahl geistigen Eigentums vorwirft, keine plagiierte Doktorarbeit, bald beendet wird.

    http://www.rentner-news.de/content/P%C3%B6bel-Basti-Sebastian-Edathy-schl%C3%A4gt-zur%C3%BCck

  19. Hierzu mal ein kleiner persönlicher Ärger von mir:

    Seit vielen Jahren ärgere ich mich über die Verherrlichung des „mediterranen Lebensgefühls“ und der „südländischen Gelassenheit“, die man bei uns jede Woche mindestens fünf Mal in irgendwelchen Urlaubs-, Lust-am-Fressen- und Schöne-Landschaften-Sendungen der schräcklichen deutschen Unfähigkeit zu entspannen entgegengestellt sehen konnte.

    Jetzt sollen wir die Gelassenheit und das herrliche Lebensgefühl, zu dem wir angeblich unfähig sind, auch noch nachträglich zahlen. Ich bin über diese ganze Finanzierung südländischer Faulheit auf anderer Leute Kosten stinksauer; wenn ich das aber vor zwei Jahren geschrieben hätte, wäre ich in einem Orkan von Fremdenfeindlichkeits-Schreien untergegangen.

    Sehen wir mal frohgemut allem entgegen, was auf uns als Rückschlag unseres (zu Recht) schlechten Gewissens noch alles an Forderungen und Zahlungen zukommt.

  20. Pöbel-Basti auf Touren

    Sebastian (Basti) Edathy (SPD), der charmante, gutaussehende Jungstar der SPD, nimmt bekanntlich kein Blatt vor den Mund, wenn es um kritische, harte Äusserungen im Internet geht.

    Wie die Berliner Zeitung meldete, verkündete das Mitglied im Rechtsausschuss: „Allein wegen des hetzerischen Charakters der Seite und der nachweisbaren Verletzung des Strafrechts im Kommentarbereich genügt es nicht, die Szene stichprobenartig anzusehen. Wenn sich nun auch noch herausstellt, dass dahinter eine organisierte Szene steckt, muss der Verfassungsschutz Plattformen wie diese Website endgültig systematisch auswerten.“

    Wer denkt, er meine damit seine eigene Facebook-Seite mit seinen eigenen Kommentaren und denen seiner Claqueure, der irrt.

    Er fordert damit die Überwachung der Website von Politically Incorrect (PI).
    Ein Sprecher von PI erklärte: „Leck mich!“. Auf Nachfrage ergänzte er „Kreuzweise“.

    Allein aufgrund solcher Unverschämtheit gegenüber einem deutschen Herrn Bundestagsabgeordneten ist eine Überwachung der Seite durch den Verfassungsschutz unbedingt erforderlich.

    http://www.rentner-news.de/content/P%C3%B6bel-Basti-auf-Touren

  21. Wie es wohl aussehen würde, wenn es in Deutschland so etwas wie „Politikerhaftung“ geben würde?!

    Es gäbe keine Politiker mehr. Ob das so viel besser ist kann ich nicht sagen.

  22. @ #33 Fensterzu (24. Sep 2011 21:25)

    wir sollten genauso südländisch-gelassen in unserer zahlungsmoral sein.

    was wird das für ein geschrei südlich der alpen geben, wenn wir unsere zahlungsmoral an die südländische anpassen?

  23. Ein Sprecher von PI erklärte: “Leck mich!”. Auf Nachfrage ergänzte er “Kreuzweise”.

    Das war nicht der PI-Sprecher der das schrieb …

  24. #34 Wilhelmine

    Der SPD-Rechtspolitiker Sebastian Edathy, …

    Edathy ein Rechtspolitiker? Dieser Titel wird ihm aber überhaupt nicht gefallen, weil er doch ein ausgewiesens Exemplar eines Linkspolitikers ist. Wenn da mal nicht irgendwelche Götz-Zitate nachkommen! 😀

  25. #12 schaum

    Sehr gute Idee, aber da ich als Beamter schon seit vielen Jahren kein Urlaubsgeld mehr bekomme, wird das wohl nichts mehr mit der Rettung Griechenlands, und die Erholung bleibt eh auf der Strecke.

  26. Sozialisten halt, was soll man da schon erwarten.

    Die glauben eben, dass der Staat allmächtig ist und sich die Erde schneller dreht wenn ein Politiker nen Furz läßt.

  27. #28 kongomüller

    Außerdem wurde er als “Fachkraft” verunglimpft.

    Dazu müssen Sie wissen, das „Fachkraft“ in Indien ein ganz schimmes Schimpfwort ist, das jeden kreuzweisen Ausdruck in den Schatten stellt. 😎

  28. #43 Sumsi

    Das kommt ganz auf die Richtung an. Da sich die Erde linksherum dreht, aber die Politiker ihre Fürze alle nach rechts ablassen, dreht sich die Erde tatsächlich schneller oder wird jedenfalls nicht nennenswert langsamer. qed

  29. Pffff…bei Einführung einer justiziablen Politkerhaftung wären doch Gysi, Lötsch und Ernst sowie der Grossteil der gesamten Polit-Elite Kandidaten für Bautzen und den nötigen Anbau.

    Oder warum sonst soll der ESM losgelöst von jeglicher Kontrolle durch Parlamente und losgelöst von jeglichen rechtsstaatlichen Kontroll- und Regulierungsmechanismen gestaltet werden?

    Oder warum sonst hat man aus dem höchsten deutschen Gericht durch „geschickte“ Richterauswahl eine polithörige Alibiveranstaltung gemacht?

    Oder warum sonst besteht das Zentralkomitee in Brüssel aus Ungewählten, die sich über jegliche nationale und legitme Rechtsprechung hinwegsetzen?

    Warum präsentiert sich denn die EUdSSR immer mehr so, wie es Mustergültig für jede Diktatur ist?

    #28 kongomüller (24. Sep 2011 21:14)

    Ja, bei dem Short-News-Artikel ist mir auch ein lautes Lächeln rausgerutscht. 😀

    Interessant fand ich auch die Kommentare dazu. 😉

    Aber man muss Baschtis Ärger verstehen;
    „Fachkraft“ ist, dank den pöhsen Rechtspopulisten, mittlerweise genauso negativ belegt wie „Südländer“ und „Jugendlicher“.

  30. Wir fordern Sie auf, (…) eine verbindliche Garantieerklärung abzugeben, dass im Haftungsfall des Euro-Rettungsschirms Löhne, Renten und Sozialleistungen nicht gekürzt, Massensteuern nicht erhöht werden und das Geld der Sparerinnen und Sparer sicher ist.

    # 26 widerstand

    Außerdem wurde er als “Fachkraft” verunglimpft.

    # 29 Wilhelmine

    Wähl mich – oder leck mich!”

    hahaha, drei mal gut gelacht

  31. Eine Garantieerklärung von der Kanzlerin?

    Die würde ich genauso ernst nehmen wie eine Entschuldigung der Mauermörderpartei für die Greueltaten des stalinistischen Systems in der SBZ.

  32. Wen ich mal „frei“ unseren Papst interpretieren darf.

    Verändern kann ich nur in „meinem“ Land, jeder ist aufgerufen, nach seinen Kräften in seinem Land zu wirken (zu seinem eigenen, vor allem zum Wohle aller).

    Soll heißen (z.B. Libyen) Flüchtlinge aufnehmen, solange geschossen wird, ja! Sobald der Beschuß (durch UN, Nato oder wer auch immer) beendet ist, … Flüchtlinge zurück.

    Weder die Geflüchteten, noch die Aufnehmenden, werden sich dauerhaft „verbinden“ können (kennen vielleicht einige, die schon mal jemanden in ihrer Wohnung hatten, die da nicht hingehörten, … irgendwann gibt es streit).

    Moslems und Christen haben nicht so viele Gemeinsamkeiten, als das man sie auf Dauer „verbinden“ könnte.

    Die Strategie der Türkei ist offensichtlich, die der anderen islamischen Staaten gleichgestimmt. Den Kulturschock haben wir vernommen. Des Miteinander wegen, sollten wir begreifen, wann es besser ist, getrennte Wege zu gehen. … Als Deal:“ Wir nehmen alle Deutschen (also wirklich Deutsche) wieder hier auf, „Ihr nehmt eure Fachkräfte zurück“

    Wenn vorher alles sauber gelaufen ist, sollte es bei der „Rückabwicklung“ doch auch keine Probleme geben, oder?

  33. 59 nach 12

    BRD/SED vs Deutschland/Sarrazin

    LINKS Partei 1 Offiziell BRD ❗

    Linke Argumente gegen “Rechts” ❓ ❓ ❓

    “Bei gleichen Leistungen und ähnlichem sozialen Hintergrund wechseln türkische Grundschüler sogar häufiger auf höhere Schulen als ihre deutschstämmigen Alterskollegen” 😆

    http://www.linke-argumente-gegen-rechte-hetze.de/mythos02.htm

    LINKS PARTEI 2 Offiziell BRT ❗

    “Rechte” Wahrheiten für Links ❗ ❗ ❗

    Herr Harald Wolf, Senator für Wirtschaft, Technologie und Frauen und Bürgermeister von Berlin und Spitzenkandidat der Partei „Die Linke“ Gast bei der TDU

    “In Bezug auf Bildungspolitik sagte er, die Kinder mit Migrationshintergrund haben im Durchschnitt niedrigere Noten als Kinder mit deutschem Hintergrund. 😯

    Für Wirtschaft und Unternehmen sei aber die gute Bildung sehr wichtig. 😆
    Man habe in diesem Jahr die Hauptschule abgeschafft und mit Realschule zusammengeführt 😯
    damit die Jugendliche(n)* bessere Bildung und Perspektiven bei der Ausbildung haben.” 🙄

    *Migranten

    http://www.tdu-berlin.de/index.php?option=com_content&view=article&id=508%3A15092011-tdu-wahlveranstaltungen-wirtschaftssenator-harald-wolf-&catid=36%3Anews&Itemid=74&lang=de

  34. Bekanntes Schema bei link(isch)en Parteien – man sagt laut etwas, das beim Wähler Eindruck schindet, und weiß dabei: es wird eh nichts bewirken.

    Ich glaube, soetwas nennt man „Populismus“.
    Oh Schreck, nein, das kann nicht sein. Sowas machen nur „Rechte“ 😉

  35. „…eine verbindliche Garantieerklärung abzugeben, dass im Haftungsfall….“

    Die ist abgegeben, aber nicht für unsere Löhne, Renten und Sozialleistungen. Es wird sie geben, die „Massensteuern“ und es kann sogar sein, dass die Kommata bei uns Sparerinnen und Sparern um eine Stelle nach links gesetzt werden. Wie nach 1945!

    Spinnerei? Nein, denn man konnte hier http://orf.at/stories/2080906/2080905/ am 24.09.2011
    erfahren, dass der EZB-Chef Trichet behauptet:
    Europa ist das Epizentrum dieser Krise
    Er behauptet nämlich: „Die Risiken für die Stabilität des europäischen Finanzsystems hätten in letzter Zeit drastisch zugenommen. Das Zentrum der aktuellen Krise um ausufernde Staatsschulden bilde die Euro-Zone. Die Probleme hätten sich aber inzwischen darüber hinaus ausgeweitet.

    Wir stehen vor einer globalen Krise der öffentlichen Finanzen, und wir (die Euro-Zone) sind das Epizentrum dieser Krise“, sagte Trichet. Die aktuelle Situation sei dabei noch prekärer als beim Zusammenbruch der US-Investmentbank Lehman Brothers im Jahr 2008, der die Weltwirtschaft in einen tiefen Abgrund gestürzt hatte.

    Er forderte die politisch Verantwortlichen auf, diesen Gefahren mit raschem Handeln entgegenzutreten.“

    Wer soll denn aber nun die Verantwortlichen sein, die da rasch handeln sollen?
    Die Berliner Vasallen, denn wir Deutsche stecken NOCH NICHT in dem Sumpf wie Griechenland, Portugal, Italien und sogar Frankreich.

    Also ist es kein
    Reiner Zufall,
    daß sämtliche Lasten UNS aufgebürdet werden.

    Und nun kommt heraus, daß der Euro eigentlich von Anfang an darauf ausgerichtet war, uns abzuzocken, und das noch viel mehr als es jemals die EU tat.
    Und diese Garantie gegenüber fremden Mächten wird Merkel abgeben bzw. hat sie schon abgegeben.
    Nach außen eiert nur noch der Schäuble ein bißchen herum zur Volksverblödung.

    Hinweg mit ihnen bevor sie uns ganz ruiniert haben!

  36. #53 Reiner-Zufall (25. Sep 2011 13:05) Your comment is awaiting moderation.

    Worin besteht die „Zweifelhaftigkeit, ja Gefährlichkeit“ dieses Beitrages, dass er einer ideologischen Kontrolle unterzogen wird?

    Löst einfach nur der Name pawlowsche Reflexe aus?
    Oder sind es bestimmte Begriffe?

  37. Der sogenannte *Euro-Rettungsschirm* ist nichts anderes, als eine Bestandsgarantie für Grossbanken.

    Warten wir mal ab, wie schnell Griechenland total Pleite ist, wenn sich alle Grossbanken und Unternehmen der 3 grossen EU-Staaten finanziell bedient haben……

    Die Bürger dieser Staaten zahlen die Betrügereien der Grossbanken und -Unternehmen.

    Vielleicht sollten die Menschen mal anfangen, zu überlegen, WAS *Exportweltmeister* heisst.
    Nichts anderes, als dass sich die Grossunternehmen und die Grossbanken die Wampe vollhauen können !

    Der Untertan zahlts ja……

Comments are closed.