Das Foto zeigt Gabriele Heinecke aus Hamburg, die gestern vor der deutschen Botschaft in Athen dafür demonstrierte, daß die griechischen Nazi-Opfer Wiedergutmachung kriegen. Eine Deutsche stellt sich selbstlos vor eine deutsche Botschaft im Ausland und fordert Geld für das Ausland. Ist das so? Keineswegs! Gabriele Heinecke ist eine innerlich und äußerlich rote Rechtsanwältin, die mit dieser Aktion Werbung für sich betreibt und auf viele Mandate hofft, die ihr dann der deutsche Steuerzahler auch noch begleichen soll.

Es wären nicht ihre ersten derartigen Fälle. So hatte Heinecke, die auch in Antifa-Blättern schreibt, einst den Libanesen Safwan Eid verteidigt (beide auf Foto), der ziemlich sicher ein Asylantenheim in Lübeck angezündet hat, wobei es zehn Tote gab, aber mangels Beweisen kam er frei. Selbst der linkslastigen ZEIT ging das dazumal auf den Senkel! Soll nur niemand glauben, die Linken seien Gutmenschen oder täten etwas aus Selbstlosigkeit oder Barmherzigkeit. Jeder rote Spitzbube, der gegen irgendwas demonstriert, tut das im Endeffekt nur für sich!

Anbei noch ein paar Fotos von der gestrigen griechischen Spardemo, wo die Akteure in deutschen Uniformen als theatralische Naziverbrecher arme Griechen bedrohten. Solche Bilder sehen Sie in deutschen Zeitungen nicht!

Griechischer Filmemacher Dimitris Kollatos!

Angela neben Führer!

Pseudo-SS bedroht Popen! Ja,ja. Gilt nicht Aischylos als ältester Dramatiker?

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

77 KOMMENTARE

  1. Wie kaputt ist DAS denn??
    Die Deppen zahlen und werden gleichzeitig beschimpft!??!

    Gilt nicht, dass man die Hand, die einem füttert, nicht beissen soll? Es wurde gebissen, jetzt sollte man nicht mehr füttern!!

  2. Schade, dass Merkel und Rösler nicht persönlich mit derlei Beleidigungen konfrontiert wurden. Sie haben es sich redlich verdient und sollten, wenn schon nicht von den Deutschen, wenigstens von den Griechen medial bespu**t werden.

  3. Schließlich werden Griechen zwischen euch und Türkei(I´slam) stehen und für euch als ersten sterben,also ein bisschen mehr Respekt für verbündete(in Glauben).

  4. Gewaltopfer – Schmerz, ein Leben lang
    Jan Keller hilft einem Mann, der von Jugendlichen verprügelt wird – und wird selbst zum Opfer der Schläger. Der Angreifer muss ins Gefängnis, inzwischen hat er seine Strafe verbüßt. Doch Keller leidet immer noch an den Folgen, er hat lebenslänglich bekommen. Vom Täter.
    http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/0,1518,762448,00.html

    Der Täter, in Hamburg geboren, deutsche Mutter, marokkanischer Vater, wird wegen schwerer Körperverletzung zu zweieinhalb Jahren Haft ohne Bewährung verurteilt.

    Wer sich heute noch in schlägereien bzw. Messeratacken von Migranten einmischt, der braucht sich echt nicht beschweren, wenn er danach von Justiz und Politik allein gelassen wird. Deshalb ist jedem nur zu Raten: Wegsehen und Weggehen ansonsten droht einem unsägliches Leid.

  5. Vielleicht stellt sie sich ja mal vor das Regierungsgebäude in Ankara und fordert Entschädigung für die Armenier, diese moderne Rosa Luxemburg.

    Im Lexikon kannst Du neben den Eintrag zu „Verkommenheit“ ja wohl locker dieses Foto setzen.

  6. #6 laser373 (07. Okt 2011 14:49)

    Hinter das Statement solltest Du aber noch „Ironie aus“ setzen.

  7. Die Griechen wissen, wie alle anderen auch: wenn man die Nazikeule schwingt, dann bringt das wieder ein paar Milliarden des Geldes, was die Deutschen erarbeiten. Außerdem werden die Deutschen nicht auf die Strasse gehen, sondern gehorsam zahlen sowie beim nächsten Mal die gleichen gekauften Polit-Figuren wählen.

    Würden sich die Griechen oder auch die Türken anders verhalten, dann wäre das schlicht unökonomisch und dumm!

  8. und es wird immer lustiger:
    „Der deutsch-französische Streit über die*Euro-Rettung bekommt eine neue Qualität. Laut Nachrichtenagentur Reuters will die Regierung in Paris Gelder aus dem Hilfsfonds EFSF*abrufen – für die eigenen Banken. In Berlin ist man entsetzt: „Die Franzosen haben die Sache falsch verstanden.“
    http://www.spiegel.de/wirtschaft/soz…790550,00.html
    Wir Deppen sehen dem tatenlos zu und zahlen auch noch für französische Banken.

  9. @ PI:

    Danke für den Bericht. Denn diese Bilder werden tatsächlich wieder von den deutschen Massenmedien unter Verschluss gehalten!

  10. Dem Norden Europas, wo härter gearbeitet wird, mehr gespart wird, Tannen wachsen und es öder ist und die Bürger im Allgemeinen ein von Verantwortung geprägtes Verhältnis zum Staat haben, steht der Süden gegenüber, wo man Siesta hält, sich erst nach zehn Uhr abends zum Essen setzt, Stiere durch die Straßen getrieben werden und es ein Volkssport ist, die Behörden übers Ohr zu hauen. Uns Nordlichtern wird nun dank der Regeln, die die Eliten aufgestellt haben, die Schuldenlast der Südländer aufgebürdet. Das Problem ist: Ich fühle keine Solidarität mit den Griechen oder den Spaniern.

    Leon de Winter

  11. Kann man solche „Landsleute“ nicht Ausbürgern…die Griechen nehmen sie sicherlich gern auf!

  12. Gabriele Heinecke sollte sich besser verlegen auf die restliche Ausbeutung ihrer Gehirnzellen, um zur gänzlichen Löschung beizutragen. Empfehlenswert wäre eine Extraportion Ouzo durch das Sprachrohr zu sprühen mit vorgehaltener Kerze, anschließend eine Selbstinhallierung. Sollte ihr dabei die Luft weg bleiben, könnte sie durchaus das Feuer verklagen wegen übermäßiger Hitzeausbreitung.

    Diese dumme Gans sollte von der Anwaltskammer ausgeschlossen werden (geht aber leider leider leider nicht!).

  13. Also WENN sie und für Nazis halten, DANN müssen sie auch konsequent sein und das dreckige Nazigeld ablehnen.

    DAS aber tun sie nicht.

    Denn wir sind ja NUR Nazis, wenn wir NICHT zahlen. Wenn wir zahlen, dann sind wir auf einmal keine Nazis mehr.

    Denn zum Zahlen sind wir immer gut genug.

  14. Ach herrje, „verwirrte Linke fordert irgendwas Dummes“. Ist doch also alles wie immer 😉
    Und die Griechen haben schon Reparationen erhalten, in den 60ern, der Vertrag wurde von ihrem damaligen Kronprinz unterschrieben. Wie, das war nicht genug Geld? Lieber verunglimpft man jetzt die Deutschen anstatt sich an die eigenen Politiker zu wenden? Sehr einfach, sehr durchschaubar. Der Griechenlandurlaub ist gestrichen, auf laaange Zeit.

  15. HEY IHR MSM Journalisten!!!

    PI ist doch so böse Rechtspopulistisch? !?!

    Veröffentlicht diese Bilder auf euren Titelseiten und fordert die Bundeskanslerin zu einer Stellungnahme auf!!!

    Na los, oder ist kewil der einzige schreibende Demokrat in Deutschland?!

    P.S.:

    Als der Wodka durch die Nase ziehende britische Prinz Harry auf einer Party eine braune Uniform anzog habt Ihr euch empört.

    Als der stinkreiche Formel 1 Boss Ecclestone Nutten in Naziuniformen poppen wollte habt Ihr das gebracht.

    ALSO, RAN AN DIE ARBEIT

  16. @#14 marie (07. Okt 2011 15:01)

    Der EURO geht in die ENDPHASE.
    Jetzt heißt es „Rette sich und sein Geld, wer kann“.
    Prof. Shapiro gibt dem EURO noch 2-3 Wochen.
    http://www.welt.de/politik/ausland/article13647229/IWF-Berater-gibt-Europa-nur-noch-14-Tage.html

    Bislang sind die Größenordnungen von Monat zu Monat gewachsen. Der EFSF war noch nicht beschlossen, da stand schon fest, dass er auf sagenhafte zwei Billionen Euro „gehebelt“ werden soll. Inzwischen füttern die Staats- und Regierungschefs die Finanzmärkte mit Summen, von denen jeder weiß, dass sie wohl niemals zurückgezahlt werden können.

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,790550,00.html

  17. Was bin ich froh, nie in Griechenland oder der Türkei, oder Ägypten oder………

    Urlaub gemacht zu haben.

    Und das wird auf ewig so bleiben 😛

  18. Eine wahre Zumutung, es ist schon erstaunlich, wie die Deutschen sich selbst ständig in dem Hintern treten. Nur sollten die roten Schergen von SPD,Grüne, Linke, Piraten wissen, dass das Volk mit ständigen Zahlungsaufforderungen auch wütend gemacht werden kann und ausserdem sind inzwischen so viele Deustche wieder ausgewandert und andere nichtdeutsche Zugewandert, dass es viele Opfer der Politik gibt, die für etwas Zahlen, womit sie gar nichts zu tun haben. Ich betone dabei auch die immer wieder erwähtne Zuwanderungsstatistik.

  19. @ #29 AlfonsVIII (07. Okt 2011 15:37) :

    Schäääm….

    Da hab ich wohl den falschen angeprangert.

    Entschuldigung Herr Ecclestone!

  20. Wo hat Opi denn die MP 40 her?

    Ich glaube, das er mit seiner Munition nicht lang auskommt, denn an der Koppel, die ihm da in den Kniekehlen hängt, das sind Patronentaschen für den K98 Karabiner, die werden nicht in die MP 40 passen….

    Die SS Runen auf dem Kragenspiegel sind schräg, der Uniformrock hat ne falsche Farbe, die Knöpfe stimmen auch nicht und wenn er schon bei der SS sein will, sollte er auch die richtigen Abzeichen auf dem Helm tragen.
    Der Schild in den Farben schwarz/weiß/rot war nur auf Wehrmachthelmen angebracht. Die SS trug auf der rechten Seite die Runen im weißen Schild und links den roten Schild mit dem Hakenkreuz…

    Liebe Griechen, wenn ihr uns schon beleidigen wollt, dann doch bitte historisch korrekt, soviel „Deutsche Gründlichkeit“ kann man doch wohl verlangen, oder?
    Vielen Dank für Euer Verständnis.

  21. Bin gespannt wie lange es noch dauert bis die Türken als Schutzmacht in Griechenland einmarschieren.

  22. @#27 Iwan Sirko 1969

    Landschaftlich sind die griechischen Inseln sehr sehr schön. Wenn nur diese Leute nicht wären…

  23. #3 rocky35 (07. Okt 2011 14:42)

    Die Deppen zahlen und werden gleichzeitig beschimpft!??!

    Das ist doch nichts Neues oder ?

    Kommt dir (und mir) Schweinefleischfresser-Opfer das nicht aus der eigenen Heimat im Zusammenhang mit Fachkräften, die unser Leben bunter machen, irgendwie bekannt vor ?

  24. Ich werde das mal ganz vorsichtig ausdrücken(…)
    aber die Alte ist total beknackt!! Oder ….?

  25. „Akteure in deutschen Uniformen als theatralische Naziverbrecher arme Griechen bedrohten.“

    Deutsche Uniformen? Das ich nicht lache!
    Wenn schon die Nazi-Keule, dann bitte korrekt.
    Nicht mal das können die.
    Ich weis auch das das mit absicht geschieht, aber mir egal.

  26. Das ist doch für Griechenland völlig egal ob Deutschland Geld gibt oder nicht, das geht doch alles an, überwiegend französische, Banken. Und wenn die abgefüllt sind, geht Griechenland pleite.

    Man muss den Griechen mal erklären wie das alles gekommen ist. Da haben sich deren Politiker in den Euro gemogelt obwohl das Land dafür nicht reif ist und dann haben diese Politiker billige Kredite bekommen die sie verschleudert haben ohne vernünftig zu investieren. Um wiedergewählt zu werden, gab es einen Pseudo-Aufschwung mit 150-220% Lohnsteigerungen. Und jetzt meinen die Griechen, die hätten alles selbst erwirtschaftet.

  27. Öhm…ist das Geld in Athen schon so knapp, dass man Pylonen statt einem Megaphon zum Verkünden der Forderungen verwenden muss ?

    Oder hat das einfach nur ökologische Gründe, zwecks Energiesparen, Vorbildfunktion, et cetera ?

    Kopfschüttel

  28. OK…die Griechen haben wirtschaftlich, wichtige Exportartickel nicht anzubieten, ich spreche von WICHTIGen ich meine nicht Uso oder Fetakäse, jetzt ist mir auch klar warum seinerzeit der Reederkönig “ Onassis“ nicht nur auf dem Meer sondern im Geld schwamm. Wenn diesen Individuen nichts einfällt muss das Hackenkreuz herhalten, einfach primitiv und absolut hirnlos.

  29. Ist das nicht ein Verkehrshütchen, dass sich da Frau Heinecke vor das Gesicht hält?

    Da hat sie sich von ihrem Mitstreiter aber mächtig veräppeln lassen.

  30. Zum Thema :

    Schuldenkrise – IWF-Berater gibt Europa nur noch 14 Tage

    Interessant auch:
    „(…)Besonders in den USA sorgt die Verelendung der Unterschicht zu wachsenden Spannungen. Dort bereitet sich das Militär angeblich bereits auf soziale Unruhen vor. “

    Tja, die Einschläge kommen täglich näher. Und jene Leute, die mir vor 3-4 Jahren Paranoia und Endzeitstimmung unterstellt haben werden langsam aber doch mal anfangen müssen, ihre Keller mit Vorräten aufzufüllen :mrgreen:

  31. …das ist ja wohl der Gipfel! Dann soll doch diese Tusse ihr Sparbuch plündern und es den Griechen schenken. Ohne unser Geld. Was geht uns das heute an, wir haben keinen Krieg gemacht und die ihn machten sind tot.
    Es muß Schluß sein mit Deutschland als ewig zu melkende Kuh. Rückt die Geschichte mal ins Licht der Wahrheit.

    KEIN DEUTSCHES GELD (mom. noch Euro) mehr für irgend welche „Wiedergutmachungen“ aus Kriegstagen!!!

  32. #46 JeanJean

    „Ist das nicht ein Verkehrshütchen, dass sich da Frau Heinecke vor das Gesicht hält?“

    Nein, denn das wäre aus umweltschädigendem Kunststoff.
    Das Gerät, das sich die gute Frau vor das Gesicht hält, wurde aus in ökologischem Landbau gewonnenen Erbsenschalen mit von grünen Wanderkröten abgesondertem Schleim hergestellt, ist biologisch abbaubar, verbraucht keinen bösen Atomstrom und ist CO2 neutral. 😉

  33. Clevere Frauen braucht das Land. Die liebe
    Gabriele Heinecke hat doch nur eine „Marktlücke“
    für sich entdeckt.Ich befürchte, die „selbstlose“ Anwältin kommt auch mit ihrem
    Anliegen durch.
    Es finden sich immer ein paar „Dumme“, die zahlen! Wollen wir wetten? 😉

  34. Der Grieche Alexander der Große hatte im 4. Jh. vor Chr. sein Reich bis nach Persien ausgedehnt und dort sicher reichlich Schäden angerichtet. Warum verklagen die Nachfolger Persiens, also die Iraner nicht die Griechen und fordern Reparationszahlungen?

  35. Geschmackloses Volk. Wenn man sich nicht weiterhelfen kann mit Fakten und Argumenten, dann kommt die Nazikiste. So geht das nicht. Wo ist denn der europäische Geist der Griechen, Herr Schäuble und Frau Merkel. Was Deutschland braucht ist eine Renationalisierung, die Abschaffung der EZB und eine Wiedereinführung der D-Mark. Dann werden wir wieder zu alter Stärke zurückfinden.

  36. Gabriele HONECKERS Konterfei sagt alles.

    Wie man auf den griechischen „Nazifotos“ sieht, sorgt der Euro für Völkerverständigung und Frieden.

    Träume ich das alles?
    Deutschland macht sich krumm, um den griechischen Euro-Betrügern aus der Patsche zu helfen und erntet übelsten rassistischen Hass.

  37. recht primitiv von Leuten Geld zu nehmen, die man so haßt. Der Euro ein Spaltpilz. Wahlslogan Papandreous 2009: „Es gibt Geld“
    Ich befürchte, Griechenland war zu lange von den Türken besetzt, das scheint den Charakter zu verderben und die Sonne ist auch zu heiß.

  38. Lauter dumme Deutsche, ähh nein besser gesagt Neu-Türken hier.
    Nur weil Ihr euer Land den Türken verschenkt glaubt ihr, auf den Griechen rumhacken zu können.
    Die Griechen wollen euer Geld nicht, ihr seid zu dumm das zu kapieren, die Regierungen verteilen das Geld um.
    Ihr mit eurem lächerlichen Kampf gegen die Islamisierung habt noch nicht verstanden, dass es für euch schon zu spät ist.
    Deutschland stand schon immer an der Seite der Türkei und jetzt wird es die Türkei 2.

  39. #3 rocky35 (07. Okt 2011 14:42) Wie kaputt ist DAS denn??
    Die Deppen zahlen und werden gleichzeitig beschimpft!??!

    Erst wenn sie beschimpft werden zahlen sie!¡!

  40. @qwertzu
    Schon wieder ein Provofake. Wenn Deutschland will, ist die Türkei in vier Wochen bankrott.

  41. Angela neben Führer – wie witzig. Der „Führer§ kan mit Angela nicht anfangen. Eher schon mit Ernst.

  42. warum holen sich die Griechen das nicht von Italien?

    Die Großmachtambitionen Mussolinis waren bereits seit den 1930er-Jahren auch auf den Balkan gerichtet. Am 28. Oktober 1940 griffen italienische Verbände von dem seit 1939 italienisch okkupierten Albanien aus Griechenland an (? Griechisch-Italienischer Krieg). Italien hatte zuvor versucht, Bulgarien als Verbündeten zu gewinnen, was jedoch wegen der ablehnenden Haltung von König Boris III. misslang. Hitler war über den Angriff zuvor nicht unterrichtet worden. Auch hatte er Operationen in diesem Gebiet gar nicht geplant, da es vermutlich seine Absicht war, mit Italien die Eroberung Großbritanniens vorzubereiten.

    Das Ziel Benito Mussolinis war es, Griechenland im Sturm zu erobern.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Zweiter_Weltkrieg#Hitlers_B.C3.BCndnispolitik

  43. Jetzt sind wir aber doch mal ganz ehrlich: diesen nun wirklich peinlichen Auftritt einer höchstens drittklassigen Laientruppe sollte man auch nicht überbewerten.

  44. Ein athener Frauenarzt mit Privatklinik fährt einen Porsche Cayenne und einen Jaguar und versteuert wieviel Euro jährlich?
    Na? Ihr werdet es nicht glauben!
    30.000 €.
    Für den Eingang eines Ministeriums sind 6 (in Worten: sechs) verbeamtete Pförtner eingestellt.
    Hatte ich vergessen zu erwähnen, dass es sich um eine Automatiktür handelt?
    Ein Grieche vermietet fünf grosse Yachten (pro Tag 8.000 €). Er zahlt keine Steuern, weil er ja den Tourismus „ankurbelt“.
    Im Gespräch mit Griechen hatten sich die deutschen Reparationszahlungen (eimal Nazi, immer Nazi, wenn´s was zu holen gibt) auf 300 Milliarden hochgeschaukelt.
    Mein Einwand, dass diese Summe für die Schuldentilgung draufginge – ungläubiges erstaunen.
    Die dachten Schuldenerlass plus ! die 300 Miard. Wohlgemerkt ich sprach mit gut augebildeten Erwachsenen!
    Meine Wette, dass Griechenland diese Kohle in einem halben Jahr verfrühstückt hätte, erzeugte Spannung.
    Mein Vorschlag sich doch an die Türken zu wenden, für immerhin fast 400 Jahre Türkenherrschaft, trug nicht zum Abbau der Spannung bei.
    Hervorragend ausgebildete und erfolgreiche Griechen gibt es.
    Aber die leben schon lange im Ausland, weil sie den Schlendrian in ihrem Heimatland nicht ertragen können.

Comments are closed.