1

Necla Kelek: Almancis haben Türkei gerettet

Es soll bloß niemand glauben, Arno Widmanns türkische Halluzinationen gestern seien Satire.  Der rote Adorno-Schüler, einst taz-Mitbegründer und Chefredakteur, betreibt solchen Turk-Agitprop völlig ernst. Im FOCUS behauptete der Vorstand der Bundesagentur für Arbeit, wir hätten insgesamt von den Türken profitiert, und im Bayrischen Fernsehen kam gestern die Jubelsendung „Hallo Almanya“ mit ähnlichen Untertönen. Da ist es gut, wenn wenigstens ab und zu die Geschichte nicht so dreist verfälscht wird.

In der FAZ erschien ein Artikel von Necla Kelek, die immer fair bleibt und schreibt, was Sache ist:

Bis 1973 wurde so der türkische Arbeitsmarkt, im Laufe von zwölf Jahren, von 857 000 Erwerbsuchenden entlastet. Das Anwerbeabkommen war das Ventil, das die sozial und politisch unter Druck stehende Türkei entlastete. Die Gastarbeiter, die in der Türkei bald „Almancis“, Deutschländer, genannt wurden, schickten monatlich einen Teil ihres Lohns aus dem kalten Norden nach Hause. Das war für Anatolien und jede Familie ökonomisch ein Segen. Geschätzt lebten um 1970 bis zu zehn Prozent der dreißig Millionen Menschen in der Türkei teilweise oder ganz von Überweisungen aus Deutschland – die Geburtenrate lag damals in der Westtürkei bei etwa 4,7 Kindern pro Frau und im Osten des Landes bei 7,4 Kindern. Vom damals in Deutschland ersparten Lohn – er war im Durchschnitt viermal so hoch wie in der Türkei – und dem Kindergeld konnte eine ganze Familie leben.

Die erste Generation der Gastarbeiter ernährte nicht nur sich, sondern auch ihre Großfamilien in Anatolien und rettete ihr Heimatland vor dem Bankrott…

Der Honig, von dem Erdogan sprach, wurde zwar von fleißigen türkischen Arbeitsbienen in Almanya gesammelt, verzehrt aber wurde er in der Türkei. Für viele war dies die einzige Unterstützung, denn die Türkei konnte ihre eigenen Bürger nicht ernähren. „Die Almancis haben damals die Türkei gerettet“, müsste es daher eigentlich heißen, was auch ein ehrlicher Dank an diese Menschen wäre.

Der Lüge, wir hätten die Türken gerufen und sie hätten Deutschland wieder aufgebaut, muß mit Macht entgegengetreten werden, sonst steht das morgen in den Schulbüchern!

Hier weitere Links zu diesem Thema:

» Türkische Gastarbeiter-Märchen 1!
» Türkische Gastarbeiter-Märchen 2!
» „Gastarbeiter“-Lüge: Fahrlässigkeit oder Vorsatz?
» ZEIT mit fünf Seiten türkische Gastarbeiter!