Das Foto zeigt eine arabische Frühlingsdemo in Ägypten. Achten Sie auf das Seil rechts! Offensichtlich hat ein Mann eine Gruppe Frauen zusammengebunden, daß sie ihm auf der Protestveranstaltung oder dem Weg dahin nicht verlorengehen und kein anderer Mann dazwischen gerät. Das sei normal auf Demos, berichtet Jihad Watch.

(Spürnase: eu)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

88 KOMMENTARE

  1. Lustig 😛

    Und auch der erste Kommentator bei Jihad Watch stellt fest, dass der sog. arabische Frühling eher ein kalter Winter ist.

  2. Dieses Foto ist Ekelerregend!

    Man beachte den Arm rechts in der Bildmitte der das Seil (hinter sich her?) zieht!

    Die Bundesbetroffenheitsbeauftragte Killerwarze Fathima Roth und die Bundesprimaballerina sollten mal Frau Bilkay Öney zum Verständnis der Frau im Islam befragen…

    das gäbe eine Neuauflage der Märchen aus 1001 Nacht!

  3. …certain Islamic texts describe females as “she-camels in heat,”

    = weibliche Kamele in Hitze, gemeint ist damit „läufig“…

  4. Frei nach Renate Künast auf Nürnberg 2.0 „umwerben, umwerben, umwerben…“.

    LOL, geiles Bild. Sagt ALLES über die neue Freiheit der Frau oder Mann? in Muselmanien.

  5. Wenn die Bereicherer in den Musel-manischen
    Staaten ihre Frauen freilassen, macht das „Puff“, und die ganze Muselmanerei wird hinweggefegt.
    Wollen wir wetten?

  6. Sie haben schon viel über die Freiheit gelernt, denn farblich stimmen sie schon mal mit diversen Antifaschistischen Initiativen überein 😉

  7. Bei solchen Bilder rätsel ich über den Sinn einer Frauenquote in deutschen DAX Unternehmen. So lange Deutschland duldet und sogar unterstützt, dass Frauen wie Vieh behandelt werden, so lange kann man über solche Themen wie „Frauenquote“ doch nun wirklich nur lachen.

  8. Raymond Ibrahim schreibt weiter: „Und diejenigen, die meinen, dass Geschichte immer fortschreiten muss, sollten zur Kenntnis nehmen: Vor fünfzig Jahren hat die überwiegende Mehrheit der ägyptischen Frauen Kleider getragen, das Haar unbedeckt, und hätte sich niemals dazu herabgelassen, an der Leine geführt zu werden. Das ist Fortschritt im ,Arab Spring‘-Stil.“

  9. Der Demokratisierungsprozess in Ägypten ist sicherlich nicht abgeschlossen. Die Frauen dürfen zunächst selbständig für mehr Freiheit protestieren.

    „Was kommt als Nächstes?“

  10. die damen auf dem foto sind politisch aktiv, das ist gut.
    bestimmt machen sie schon seit über 20 jahren – das ist viele jahre – ägyptenpolitik, können sehr gute börek machen und lieben die sonne, den mond und die sterne. *hicks*

  11. Quatsch, dieses Bild wird komplett missgedeutet. In Wahrheit ist das der Arabische Weg die Närrische Zeit einzuleuten.

    Schaut mal aufs Datum rechts unten!

  12. Irgendwie auch ne nette Taktik um den Steineschmeissermüll der Autonomen einzukesseln.

    Und wenn die dann nen lauten machen, kann man denen gleich eines mit der Rassistenkeule überbraten, denn diese Idee mit dem Seil stammt ja von der befreundeten Idiologie des Islams bzw. aus einem islamischen Land…… 😉

    PS: Der Typ mit dem Seil kann ja durchaus ein Kameltreiber sein von „Beruf“, von daher platzt da wohl jede Rassismuskeule….

    PPS: Was sagt eigentlich Alice S. dazu ?

  13. #5 WahrerSozialDemokrat

    Ach ja jetzt! Geht so! Aber die in der Mitte hinter dem Plakat hat schöne Augen…

    Bitte bleiben Sie tolerant gegenüber anderen Kültüren und vor allem keine frauenverachtenden, auf weibliche Äußerlichkeiten, latent sexistisch, zugespitzen Äußerungen – Sie testosterongesteuerter Chauvinist…!

  14. #9 Frankoberta (11. Nov 2011 14:08)

    OT

    23-Jährige an U-Bahnhof Berlin-Neukölln attackiert

    Sie wurde BEREICHERT, Sie Nazi!

  15. #32 elohi_23

    @ 30 schmibrn
    @ #5 WahrerSozialDemokrat
    Seid nicht so neidisch?

    Naja, beim ersten Haremsgedanken – schon ein bisschen. Andererseits bekomme ich schon mit einer Frau ausreichend Ärger, wenn ich nach der Kneipe zu spät nach Hause komme.
    Ein dutzend Bratpfannen gleichzeitig – nee dann lieber christlich-monogam…

  16. @ #33 Belfast 1969

    Nein, diese Schreckgespenster demonstrieren dafür, dass die Hundeleine noch fester zusammengeschnürt wird.

    Daran sieht man mal, wie hohl eine Birne durch Koran-Konsum wird.

  17. OT Gewittervorwarnung:

    N-TV meldet gerade:

    Zusammenhang zwischen der Mordserie 2005 2006 an Griechen und Türken ( das waren wohl die Dönermorde) zu „rechtsextremen Kreisen“ vermutet.

    Rechtsextremisten hinter der Mordserie vermutet die Bundeswanwaltschaft ermittelt.
    ———————————————-
    Hängt wohl mit den Wohnmobilnazis zusammen die letzte Woche verbrannt sind (worden sind?)die Ermittlung naja die können ja jetzt nicht mehr Antworten.
    Mal sehen was dann wieder so in Richtung all deren gekübelt werden wird die nicht lefty MSM sind.

  18. Und wenn man liest, was auf den Plakaten dieser Schwarzvermummten stehen soll, wird das Ganze noch widerwärtiger, laut AP steht da nämlich: „Sie haben Salwa Adel abgeschlachtet, weil sie zum Islam konvertiert ist, sie töteten sie und ihren Ehemann. Wir fordern die Freilassung von muslimischen Frauen, die man in Kirchen festhält, bevor sie umgebracht werden.“ Salafi-Demo in Kairo, 29. April 2011.

    Die Kopten behaupten, dass die Geschichte, also die Ermordung dieser Salwa Adel, frei erfunden ist, um Hass gegen die Christen schüren:

    http://koptisch.wordpress.com/2011/05/03/danke-schon-katholisches-aber-bitte-grundlicher-berichten/

  19. @ #39 ComebAck

    Die ganze Nummer stinkt!

    Viel zu konstruiert die Angelegenheit. Klingt wie ein schlechter Fall von „Lenßen & Partner“ oder einer anderen Hartz-IV-Krimiserie:

    – Polizisten wird in Heilbronn hingerichtet

    – DNS-Wattestäbchen waren kontaminiert und produzierten eine Europaweit gesuchte Phantom-Frau

    – 2 Bankräuber erschießen sich in einem Wohnmobil, obwohl sie mit einer Frau („Beate Z.“) eine Wohnung hatten

    – alle 3 gehörten zum harten Kern einer Thüringer Nazi-Zelle

    – im Wohnwagen wird zufällig die Dienstwaffe der ermordeten Polizistin gefunden, die zufällig auch aus Eisenach stammte

    – plötzlich sind alle Straftaten, die begangen werden Taten von Neo-Nazis (siehe Brand bei den „Jungen Falken“ in Berlin, Dönerbuden-Morde, Polizisten-Morde, vermutlich sogar das Kennedy-Attentat)

    – dumm nur, dass von keiner der 3 Personen DNS-Spuren am Tatort in Heilbronn gefunden wurden

    Da stimmt nicht nur eine Sache nicht. Frau Heisig übernehmen Sie!

  20. Warum muss ich eigentlich fast immer Recht haben mit meinen Vermutungen was kommen wird ??

    Zitat aus Speichel Online:

    Spektakuläre Wende im Fall des Heilbronner Polizistenmords: In dem zerstörten Haus des Verdächtigen-Trios in Zwickau haben die Fahnder die Pistole gefunden, mit der die sogenannten Döner-Morde verübt wurden. Die Bundesanwaltschaft geht davon aus, dass eine rechtsextreme, terroristische Vereinigung hinter den Taten steckt.

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,797237,00.html

    Mal sehen wie lange es jetzt dauert bis das ganze erst nach Norwegen hoch und dann auf PI weiterverbundenwerdenwird.

    Ich sehe ein Gruselwochenende kommen…..

  21. Das Bild ist eine willkommene Vorlage für die mit dem heutigen Tag beginnende Saison – der 11.11!

  22. @#41 Dr. T (11. Nov 2011 15:18)

    Jap genau dieses fehlt nur noch das irgneiner dieser Verbrecherbande hier schon mal nen Kommentar gelassen hat, dann gehts wieder ab.

    @#42 tender goat lover (11. Nov 2011 15:19)

    @ #39 ComebAck

    Die ganze Nummer stinkt!

    @#42 tender goat lover
    Tja das Problem ist, die die es wissen sollten oder konnten sind nunmal TOT.
    Mal sehen was sich sonst noch so alles „findet“.. achja wenn dem wirklich so ist das seit 1998 bzw. 2005 – 2006 derartiges an Verbrechen begangen werden konnte, ohne das dieses ermittelt werden konnte, möchte ich mir nicht ausmalen was unsere „Freunde“ von der Islamfront alles verbrechen könnten (ich meine die geschätzt 35.000 Gewaltbereiten extrem Mohamedaner) bis die „Behörden“ denen mal auf die Spur kommen…. Aber vielleicht finden sich ja auch noch ein paar Teppichbodenmesser die den 11.09.01 völlig umwerfen (dieser Teil war ironisch).

    Auf jeden Fall werden die Keulen geschwungen werden und unsereins als PI Kommentator kriegt mal wieder was ab, wie üblich.

  23. @ #43 ComebAck

    Genau! So muss es gewesen sein 😉

    Demnächst finden sie im Anus eines der verbrannten Toten auch noch den Hammer, mit dem Jesus ans Kreuz genagelt wurde und beim anderen ein Tonband, auf dem ein Telefont zwischen Anders Breivik und Henryk M. Broder aufgenommen wurde, in dem Breivik erzählt, dass er von Stefan Herre und Michael Stürzenberger den Befehl für den Amoklauf auf Utoya erhalten hat.

  24. @ #37 schmibrn (11. Nov 2011 15:01)

    Denke an Deine erste Liebe und tue die ersten Werke.

    Dann lebst Du länger. 😉

  25. #21 Dr. T (11. Nov 2011 14:28)
    Da würde ich dagegen wetten. Die Frauen sind bei so etwas mit die schlimmsten Unterdrücker, auch wenn uns die Emanzen da etwas anderes weismachen wollen.

    Huch, darf mann sowas sagen?
    Wenn das mal nicht der AS zu Gehör kommt.
    Stimmt aber.

  26. Ich rege mich gar nicht mehr auf. Das ganze ist so lächerlich, da kann man nur schmunzeln. Ehrlich, wie blöd muss man sein, um an einem Seil mit Burka demonstrieren zu gehen…

  27. @ #52 ComebAck

    Klar, war das (bis jetzt) nur Spaß, aber hier in der kunterbunten, multikriminellen Absurdistan GmbH blieben mir schon oft meine eigenen Scherze im Halse stecken, als ihrer Verwirklichung gewahr wurde …

  28. @ #56 ComebAck

    Das ist übrigens ein Running Gag bei mir in Gesprächen mit meinen Arbeitskollegen:

    Ich sage immer, dass das hier alles ein Monty-Python-Film ist und ich warte die ganze Zeit darauf, dass der Regisseur ruft „Danke, ist im Kasten!“

    Das hier ist alles so absurd (z. B. „Integrations- , Anti-Gewalt- und Völkerverständigungs-Bambi“ an Bullshito), das kann nur ein Monty-Python-Film sein!!!

  29. Die Frauen können wahrscheinlich durch ihren verrutschenden schmalen Sehschlitz nicht immer sehen, was vor ihnen ist, da werden sie halt wie eine Horde Zie#en geleitet. 🙂

  30. @ #59 kir2ISLAM

    Nein, das interpretierst du falsch.

    Das ist der Esel mit dem Mohammel zu Allah gedüst ist. Und das weibliche Gesicht signalisiert, dass Huftiere als Sexualpartnerin legitim sind.

  31. Ja was ist denn das?

    Die Frauen schauen ja ganz keck aus ihren Sehschlitzen und zeigen nackte Haut.

    Das ist unzüchtig, beleidigt Mohammed um muss unbedingt verdeckt werden. Verlaufen können sie sich ja nicht. 😀 😀

  32. Wenn man das Foto sieht, dann muß man erst mal schallend lachen.

    Bei näherem Hinsehen und einigem Nachdenken kommt man allerdings darauf, daß das ja gar nicht anders geht, als die Frauen mit einem Seil in einer Herde zusammenzuhalten, denn:

    Nehmen wir mal an, ein Islamist ist mit seinem Harem unterwegs, und dann kommt womöglich noch ein zweiter dazu oder gar noch ein Dritter. Wenn die Damen dann durcheinanderschwirren, ist es gar nicht mehr möglich, am Schluß genau die gleichen wieder einzufangen, die man mitgebracht hat. Sie sehen ja alle gleich aus, nach außen hin.

    Da hält man sie dann lieber gleich von Anfang an zusammen. Die Damen verstehen das auch, deshalb finden sie das so in Ordnung.

    Das ist die Welt des Islam, die ist überhaupt nicht problematisch, sondern findet für jedes Problem eine Lösung.

  33. Da sag noch einer, dass die mohammedanische Welt nicht erfindungsreich wäre.

    Die haben sogar biologisch vollabbaubare Müllsäcke, die selbständig laufen können.

  34. och kommt,das ist doch vom Rheinufer
    die Kölner Stadtreinigung versucht ein paar kostümierte Altweiber von 11uhr11 im Rhein zu entsorgen

  35. OT

    23-Jährige an U-Bahnhof Berlin-Neukölln attackiert

    http://www.morgenpost.de/newsticker/dpa_nt/regioline_nt/berlinbrandenburg_nt/article1823666/23-Jaehrige-an-U-Bahnhof-attackiert.html

    ———————————————

    U-Bahnhof Möckernbrücke: 96 Straftaten

    U-Bahnhof Hermannstraße: 107 Straftaten

    U-Bahnhof Alexanderplatz: Spitzenreiter mit insgesamt 362 Straftaten im Jahr 2010

    U-Bahnhof Pankstr.: 122 Straftaten

    U-Bahnhof Osloer Str: 165 Straftaten im Jahre 2010

    U-Bahnhof Leopoldplatz: 167 Straftaten im Jahr 2010

    U-Bahnhof Hallesches Tor: 202 Straftaten im Jahr 2010

    U-Bahnhof Herrmannplatz: 308 Straftaten im Jahr 2010

    U-Bahnhof Zoologischer Garten: 320 Straftaten im Jahr 2010

    U-Bahnhof Kottbusser Tor: 321 Straftaten im Jahr 2010

    U-Bahnhof Alexanderplatz: Spitzenreiter mit insgesamt 362 Straftaten im Jahr 2010

  36. Genial, so gehe ich mit meinen schwarzen Hunden auch Gassi, die könnten sich sonst verlaufen. Komme aus dem Lachen nicht mehr raus.

  37. Holla! Wenn das mal nicht die Phantasie anregt. 😛 Besser als jede Praline!

    Allmählich begreife ich, warum die sich so gern vermummeln: Lieber einmal als Sack flachgelegt als überhaupt nicht.

  38. Und weil heute der 11.11.2011 ist, drehen die paranoiden Korang Utans in Ägypten mal wieder durch: Cheops-Pyramide für Besucher geschlossen, weil irgendwer das Gerücht in die Welt gesetzt hat, daß „jüdische Freimaurer“ dort wilde Rituale zelebrieren wollen, so den Anspruch Israels auf die Pyramiden unterstreichen und die Pyramiden den Ägyptern „stehlen“ wollen.

    http://www.jpost.com/MiddleEast/Article.aspx?id=245234

    Mohammedaner mit ihren Gerüchten, Verschwörungen und paranoiden Wahnvostellungen haben einen an der Waffel. Die „jüdischen Freimaurer“ tauchen pausenlos in den Schriften der MB auf und stehen explizit in der Hamas-Verfassung. Und wie partanoid Moslems sind, hat uns die Ditib ja gerasde wieder mit ihrem christlichen Symbolwahn bewiesen.

    Außerdem sollten Moslems endlich mal aufhören, ihre Paranoia und ihre Denkweise auf den Rest der Welt zu projizieren. Ebenso, wie der Rest der Welt aufhören sollte, seine passabel rationale Sicht und seine zivilisierten Denkweisen auf Mohammedaner zu projizieren.

  39. Und weil heute der 11.11.2011 ist, drehen die paranoiden Korang Utans in Ägypten mal wieder hohl: Cheops-Pyramide für Besucher geschlossen, weil irgendwer das Gerücht in die Welt gesetzt hat, daß „jüdische Freimaurer“ dort wilde Rituale zelebrieren wollen, so den Anspruch Israels auf die Pyramiden unterstreichen und die Pyramiden den Ägyptern „stehlen“ wollen.

    http://www.jpost.com/MiddleEast/Article.aspx?id=245234

    Mohammedaner mit ihren Gerüchten, Verschwörungen und paranoiden Wahnvostellungen haben einen an der Waffel. Die „jüdischen Freimaurer“ tauchen pausenlos in den Schriften der MB auf und stehen explizit in der Hamas-Verfassung. Und wie irre Moslems sind, hat uns die Ditib ja gerade wieder mit ihrem christlichen Symbolwahn bewiesen.

    Außerdem sollten Moslems endlich mal aufhören, ihre Paranoia und ihre Denkweise auf den Rest der Welt zu projizieren. Ebenso, wie der Rest der Welt aufhören sollte, seine passabel rationale Sicht und seine zivilisierten Denkweisen auf Mohammedaner zu projizieren.

  40. Der Typ, welcher das Seil zieht, hat aber ne Warnweste an. Schaut irgendwie komisch aus. Hoffe mal, PI ist da nicht auf eine Fotomontage reingefallen. Aber Menschen, geschweige denn Frauen, kann ich auf diesem Bild nicht erkennen. Das sind UFOs oder Müllsäcke, welche sich verhüllen, weil Ali sein Gemächt nicht im Griff hat. Naja, tolles Verursacherprinzip und super Männerbild.

  41. Frauen? Gesichter?
    Ja, narrt mich denn meine Wahrnehmung?
    Ich, für mein Teil, kann auf dem Foto nur 13 auto-mobile Müllsäcke, untereinander verbunden mit einer Reissleine für eine Multi-Mega-SM-Bombe, erkennen

  42. #68 prinz eisenherz (11. Nov 2011 16:52)

    OT

    23-Jährige an U-Bahnhof Berlin-Neukölln attackiert

    http://www.morgenpost.de/newsticker/dpa_nt/regioline_nt/berlinbrandenburg_nt/article1823666/23-Jaehrige-an-U-Bahnhof-attackiert.html

    ———————————————

    U-Bahnhof Möckernbrücke: 96 Straftaten

    U-Bahnhof Hermannstraße: 107 Straftaten

    U-Bahnhof Alexanderplatz: Spitzenreiter mit insgesamt 362 Straftaten im Jahr 2010

    U-Bahnhof Pankstr.: 122 Straftaten

    U-Bahnhof Osloer Str: 165 Straftaten im Jahre 2010

    U-Bahnhof Leopoldplatz: 167 Straftaten im Jahr 2010

    U-Bahnhof Hallesches Tor: 202 Straftaten im Jahr 2010

    U-Bahnhof Herrmannplatz: 308 Straftaten im Jahr 2010

    U-Bahnhof Zoologischer Garten: 320 Straftaten im Jahr 2010

    U-Bahnhof Kottbusser Tor: 321 Straftaten im Jahr 2010

    U-Bahnhof Alexanderplatz: Spitzenreiter mit insgesamt 362 Straftaten im Jahr 2010

    Grob überschlagen zusammen 2.000 Einzelfälle.

    Kein Grund zur Sorge. 🙄

  43. Wenn wir Männer in DT nicht höllisch aufpassen, dann werden uns bald die grünen Emanzen genauso zu Demo führen.

  44. Kameltreiber? Und das von Leuten, die Kartoffelfresser als rassistisch bezeichnen Typische PI-Heuchelei.

  45. Mosleminnen sind Masochisten sonst würden sie dem Islam abschwören und sich auf die Hinterbeine stellen und dagegen kämpfen das sie nicht mehr wert sind als eine Ziege. Würde mich ein Mann so behandeln wie Moslems das mit ihren Frauen zu tun pflegen wäre der Ofen aus. Entweder ich würde ihm eins rüberziehen oder ich wäre soundso weg.

  46. Weiber die so etwas mit sich machen lassen sind in meinen Augen saublöd.
    Starke Männer würden sich nicht mit derart inkompetenten Frauen abgeben.

    Das so ein Mumpitz wie der Islam sich hier derart verbreitet ist ein Signal für die aktuelle Schwäche Europas. Nicht für die Stärke des Islams.

  47. In einer medial so verwahrlosten Welt wie der unsrigen zu Beginn des 21. Jahrhunderts mag – speziell auf SOLCH einer Plattform wie PI – ein solcher Bericht ja durchaus einen gewissen, die Besucherzahlen steigernden Unterhaltungswert inne haben, aber mehr ist es auch bei Gott nicht.

    Himmel hilf, dDieses kleine Stück Seil könnte ALLES sein…!

    Mein Gott, es gibt doch SO viele Gelegenheiten, einen guten Eindruck – und vor allem guten Journalismus – zu machen. Warum lasst Ihr alle ungenutzt?

  48. #80 lorbas
    „Grob überschlagen zusammen 2.000 Einzelfälle.

    Kein Grund zur Sorge.“

    Der Unterschied zwischen „Einzelfall“ und „Massenfall“ ist, dass das eine ist der Anfang ist, der Schluss/das Ende wäre dann der Genozid.

  49. #84 Augenmass (11. Nov 2011 20:43)

    Kameltreiber? Und das von Leuten, die Kartoffelfresser als rassistisch bezeichnen Typische PI-Heuchelei.

    Du hast natürlich recht.

    Es ziemt sich nicht für den Dhimmi, der von den Herren als „Ungläubiger“, „Kafir“, Schei**deutscher und Dreckskartoffel bezeichnet wird, den Herren auf Augenhöhe zu antworten.

    Es müsste also vielmehr heissen:

    „Mohammedanische Sklav_Innentreiber_Innen“

    Oder, poltisch unkorrekt,

    „Mohammedanische Müllsack_Innen Vorantreiber_Innen“

Comments are closed.