Anders Behring BreivikGerichtsgutachter haben den norwegischen Terroristen und Doppelattentäter Anders Behring Breivik (Foto) für unzurechnungsfähig erklärt. Die Sachverständigen gründen ihre Beurteilung auf eine Analyse der Planung und Durchführung der Taten vom 22. Juli sowie Gesprächen des 32-Jährigen mit einem Psychiater. Letzterer sehe Breivik als psychotisch an, hieß es in der Online-Ausgabe der norwegischen Tageszeitung VG.

Der Spiegel berichtet:

[…] Schließt sich das Gericht der Auffassung der Psychiater an, kann Breivik nicht verurteilt, sondern nur per Beschluss auf unbestimmte Zeit in eine psychiatrische Einrichtung eingewiesen werden.

Die Frage nach Breiviks Zurechnungsfähigkeit ist ausschlaggebend dafür, ob der 32-Jährige für die Tötung von 77 Menschen zu Strafhaft verurteilt werden kann.

Breivik hatte seinen Anwälten in der Haftanstalt gesagt, er wolle unter keinen Umständen für unzurechnungsfähig erklärt werden. Das Fazit der Psychiater steht somit dem Plan des Attentäter entgegen. In seinem wirren Manifest „2083. Eine Europäische Unabhängigkeitserklärung“ hatte Breivik für den Fall einer derartigen Entscheidung vorgebaut – „sie werden mich für verrückt erklären. Glaubt es nicht“, schrieb er. […]

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

190 KOMMENTARE

  1. Zumindest kann er wenn er unzurechnungsfähig ist bis ans Ende des lebens eingesperrt werden. War er zurechnungsfähig kommt er nach spätestens 24 Jahren so dort die Gesetzeslage wieder frei

  2. Justiz-Trick!

    Die Rechnung ist einfach: Breivik zurechnungsfähig = 20 Jahre Knast.

    Breivik unzurechnugnsfähig = für immer weggesperrt.

    Na, klingelts? Ein Schelm, wer böses dabei denkt.

  3. #1 StefanJahnel (29. Nov 2011 13:04)

    #2 Wilhelmine (29. Nov 2011 13:05)

    Nicht so ganz, soviel ich hörte gibt es in Norwegen auch die Sicherheitsverwahrung…

  4. Ich glaube nicht, dass er unzurechnungsfähig ist.
    Ich denke, dass das die einzige Möglichkeit ist ihn dauerhaft wegsperren zu können.

    Mir würden auf Anhieb ein dutzend Politiker einfallen, die man sofort für unzurechnungsfähig erklären müsste!

  5. Damit ist erstmals klar, dass es sich bei Breivik um einen Geisteskranken handelt, dessen Taten nicht rationale sondern pathologische Ursachen hat.

    Somit können eben nicht alle Islamkritiker mit diesem Irren in einen Topf geschmissen werden, da sie eben nicht geisteskrank also gestört sind. Das muss die linksgrüne Hetzgemeinschaft nun erst einmal verdauen. Hehe! 🙂

  6. Dass man einen gehörigen Schaden haben muss, um sich so zu verhalten wie Breivik, steht doch ohnehin außer Frage.

  7. @ 5# Moppel

    … da gibt es nix zu verdauen! Die werden weitermachen wie bisher, die sind nämlich faktenresistent!

  8. # 5 moppel

    Umgekehrt wird ein Schuh daraus . Sie werden in Zukunft Islamkritiker zu geistig gestörten machen und die von Ihnen erwähnte Hetzgemeinschaft wird laut HA ,HA ,HA machen.

  9. #5 moppel (29. Nov 2011 13:09)

    Anderherum wird ein Schuh draus.

    Indem man aus dem Verbrecher Breivik den Irren Breivik macht, vermittelt man, dass nur Irre, also psychisch Kranke, etwas gegen Masseneinwanderung und den Islam haben, weil unsere Befürchtungen ja völlig unbegründet sind.

    Ich glaube nicht, dass Breivik irre ist. Breivik hat bei seinem Widerstand „nur“ den Boden der Demokratie und der Rechtsstaatlickeit verlassen.

    Widerstand mit demokratischen und rechtsstaatlichen Mitteln ist legitim, Mord nicht!

  10. #2 Wilhelmine (29. Nov 2011 13:05)

    Das ist kein Justiz-Trick, sondern ein Gutachten und alles andere hätte mich verwundert. Er kann übrigens schon nach fünf Jhren und früher freikommen, wenn seine Krankheit heilbar ist.

  11. Dafür dass jemand, der Leute einfach kaltblütig abknallt und das immer und immer wieder, nicht zurechnungsfähig sein kann, dafür brauche ich keinen Psychiater um das zu wissen.

    Wegsperren und das für immer.

  12. Dass Breivik irre ist, war ja sowieso klar, aber eigentlich hätte ich eher gedacht, dass er auf dem Weg zum Gericht von einem anderen Irren erschossen wird.

  13. Das wird die Sozialisten ärgern! Jetzt kann man sagen, dass er krank ist – und nicht einer ist, der die Mitte der Gesellschaft repräsentiert, was angeblich ja der Fall war. PI und so weiter seien ja schuld für diese Straftat.

    Nichts da!!!

    @#1 StefanJahnel:
    Das hat damit nichts zu tun! Er wird krank sein.

  14. Somit können eben nicht alle Islamkritiker mit diesem Irren in einen Topf geschmissen werden, da sie eben nicht geisteskrank also gestört sind.

    tja auf den ersten Blick scheint es so…. nuuuuuuurrrrrrrrrr wenn man sich jetzt mal an sein „Manifest“ erinnert, wo ja nicht nur „geisteskrankes“ drin steht, sondern eben auch sachliche Islamikritik aus anderen Quellen als seiner eigenen, haben die MSM doch jetzt „wunderbar“ die Möglichkeit genau diese Quellen als „geisteskrank“ anzugreifen weil selbige ja von dem „Geisteskranken“ verwendet wurden.

    Es wäre besser gewesen wenn – LIFE IN PRISON WITHOUT PAROLE/probation – als Urteil käme, die Klapsen Nummer ist langfristig „gefährlicher“ und im Grunde das Gleiche was hier mit entsprechenden Fällen (nein ich vergleiche Geiselnahme nicht mit Massenmord) praktiziert wird.

    siehe:

    http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/geiselnahme-von-ennepetal-urteil-geschlossene-psychiatrie-1281895.html

  15. @ #3 Islam-Nein-Danke (29. Nov 2011 13:08)

    Die Höchststrafe für Mord nach norwegischem Recht beträgt 21 Jahre Haft. Bei Unzurechnungsfähigkeit, etwa wegen einer Psychose zum Tatzeitpunkt, könnte Breivik nicht verurteilt werden. Er würde dann vom Gericht auf unbestimmte Zeit in eine geschlossene psychiatrische Einrichtung eingewiesen.

    http://www.bild.de/news/ausland/news-ausland/psychiater-legen-gutachten-ueber-unzurechnungsfaehig-vor-21278998.bild.html

  16. Die Politik hat sich hier deren Schuld entledigt. Mit diesem „Urteil“ können alle Fakten vom Tisch geräumt werden. Kein Politiker muss sich deren Schuld eingestehen weil dieser Mörder ist ja „nicht normal“.
    Das ist nicht nur Unglaubwürdig sondern eine Verhöhnung der Bürger!

  17. #23 Wilhelmine (29. Nov 2011 13:23)

    In D gibt es auch ne Höchststrafe die hat aber nix mit der Sicherheitsverwahrung zu tun. Und der Bild glaub ich gar nix…und Du?

  18. @ #25 WahrerSozialDemokrat (29. Nov 2011 13:25)

    Oft für „IMMER“, hier wird es genau so praktiziert, siehe „Rosa Riese“ & Co….

    In den „Psychiatrischen Fachpflegeheimen“ sitzen unsere „Serienkiller“ ein!

  19. #16 brazenpriss (29. Nov 2011 13:17)

    Er kann übrigens schon nach fünf Jhren und früher freikommen, wenn seine Krankheit heilbar ist.

    …der Tag seines ersten Freigangs dürfte dann wohl auch gleich mal sein Todesdatum sein…

  20. # #8 cosanostra100 (29. Nov 2011 13:13)

    Dänemark: Angst vor Lynchjustiz nach brutaler Kindesvergewaltigung

    http://sosheimat.wordpress.com/2011/11/29/danemark-angst-vor-lynchjustiz-nach-brutaler-kindesvergewaltigung/

    Solches werden wir zukünftig wohl immer häufiger erleben. Aus Sicht mittelbar Betroffener auch wahrlich nachvollziehbar.

    Bezeichnend finde ich, daß wieder von den Behörden die Täter geschützt werden sollen, keine Warnung seine Töchter zuhause zu lassen bis der Täter dingfest gemacht ist/wurde ^^

  21. #33 Wilhelmine (29. Nov 2011 13:30)

    Yep, u.a. der Kannibale, der Maurermeister aus Limburg und der Flugzeugentführer, der die EZB in Frankfurt als Ziel hatte…

  22. #12 nicht die mama (29. Nov 2011 13:16)

    Ich glaube nicht, dass Breivik irre ist.

    In dem Punkt sind wir uns einig. Aber!!!

    Wenn Breivig per Beschluß in die Irrenanstalt gesteckt wird, gibt es keine öffentliche Gerichtsverhandlung, also wird alles das nicht angesprochen, was Breivig kritisiert hat. So wird ein Schuh daraus.

    Paßt auch sonst ganz gut ins Konzept: Alle die etwas gegen das System haben, sind krank. Kennt man aus der Sowjetunion genügend.

    Vergessen, auch der Schäuble Attentäter wurde in die Psychiatrie gesteckt.

    Ansonsten: Lebenslang wegsperren kann man ihn nicht, spätestens wenn er keine Gefahr für die Allgemeinheit mehr darstellt, muß er entlassen werden. Als Greis.

  23. #24 Wilhelmine (29. Nov 2011 13:23) @ #16 brazenpriss (29. Nov 2011 13:17)

    Dann weisst Du mehr als “Die Bildzeitung”, siehe #22

    Dazu gehört nicht viel.

    Schuldunfähigkeit bezieht sich auf den Zeitpunkt der Tat, ein Schuldunfähiger kann vorher und nachher als ein völlig normales Leben führen, ohne dass eine Gefahr von ihm ausgehen muss. Wie das jetzt bei Breivik aussieht, sollten wir der norwegischen Psychiatrie überlassen, nicht der BILD oder der ZEIT oder wie diese Käseblätter sich nennen.

  24. #32 WahrerSozialDemokrat (29. Nov 2011 13:30)

    😀

    Schlimmer!

    Als ein „europaweites Netzwerk des Pöhsen“.

  25. Ich bin der Meinung, bei solchen Straftaten sollte der Täter lebenslänglich auch zu wirklich lebenslänglich verurteilt werden! Geisteskrank hin oder her! Von mir aus darf er ja auch gerne mit Therapeuten quatschen, warum auch nicht!

    Das würde auch das ganze mit der hilflosen nach- oder vorträglichen Sicherheitsverwahrung umgehen!

    Allerdings darf dann auch jeder Lebenslängliche frühestens nach 25 Jahren (und im Folgenden alle 5 Jahre) eine Begnadigungs-Petition bei einer Begnadigungs-Kommission (Zusammensetzung gerne auch Gutmenschlich) einreichen! Hier muss der Delinquent begründen warum er begnadigt werden soll und nachweisen (ggf. mit Gutachten) das von ihm keine Gefahr mehr ausgeht und die Kommission muss dann begründen warum oder warum nicht der Begnadigung statt gegeben wird!

    Keiner verliert dabei seinen Job, es wird sicherer und Verantwortungen besser verteilt!

  26. Es beruhigt mich, daß jemand, der lachend über 60 Kinder und Jugendliche erschießt, nicht als normal eingestuft wird.

  27. #4 Senator
    Mir würden auf Anhieb ein dutzend Politiker einfallen, die man sofort für unzurechnungsfähig erklären müsste!

    Mir uach.
    Merkel, Schäubele, Kohl, Röttgen, Pofalla, Beck, Roth, Ströbele, Westerwelle, Gabriel….

  28. #41 WahrerSozialDemokrat (29. Nov 2011 13:44)

    In diesem Punkt gefällt mir das amerikanische Rechtssystem:

    Drei Morde = Dreimal Lebenslänglich.

  29. Naja, jedenfalls erspart sich die schwedische Gesellschaft so einen öffentlichen Prozeß, bei dem dann alle möglichen unschönen Fakten auf den Tisch und somit in die öffentliche Wahrnehmung kommen könnten.

    Sehr geschickt.

  30. @ #39 brazenpriss (29. Nov 2011 13:44)

    Lebenslänglich „in Deutschland“ bedeutet eine Mindesttrafe von 15 Jahren. In Norwegen wird es ähnlich sein.

    Bei der Feststellung der besonderen Schwere der Schuld wird das auf 23-25 Jahre erhöht.

    Die „durchschnittliche Haftzeit“ liegt da aber deutlich darunter.

    Die längsten mir bekannten Haftdauern sind 27 Jahre in Niedersachsen (eine Person) und 37 Jahre in Bayern (eine Person)!

    Es sei denn ein Täter wird in der „Geschlossenen“ verwahrt!

    Beispiele:
    Lebenslang und Psychiatrie für den Bodensee Taxi-Mörder Andrej Welz

    http://www.bodensee-woche.de/lebenslang-und-psychiatrie-fuer-bodensee-taxi-moerder-andrej-w-35220/

    Frau geköpft: Lebenslang Psychiatrie?Vor gut einem halben Jahr hat Attila S. mit einer beispiellosen Tat für Schrecken in Eißendorf gesorgt: Der 40 Jahre alte Deutschtürke schnitt mit…

    http://www.han-online.de/Harburg_Archiv/article12309/Frau-gekoepft-Lebenslang-Psychiatrie.html

  31. Da bekommt Breivik dann jeden Tag die Leckerlie, die ihn dann zum Schluss wirklich zu einem Psychopaten werden lassen.
    Den Schäuble-Attentäter Kaufmann hatten sie damals in der forensische Abteilung für Psychiatrie in Emmendingen auch mit Psychpharmaka vollgepummpt, bis er „geheilt“ war.

    Aber wahrscheinlicher ist, das Breivik unter einem anderen Namen und viel Geld irgendwo in der Karikbik einen schönen Lebensabend verbringen wird 🙂

  32. Wenn wir unsere göttlichen Gutachter nicht hätten, würden wir niemals zu solch gesicherten Forschunsergebnissen kommen.
    Man kann nur hoffen, dass sich der Gutachter nicht irrt. Nicht dass der Täter juristische Nachteile befürchten muss…

  33. #11 pellworm

    „Umgekehrt wird ein Schuh daraus . Sie werden in Zukunft Islamkritiker zu geistig gestörten machen und die von Ihnen erwähnte Hetzgemeinschaft wird laut HA ,HA ,HA machen.“

    Gut gesehen, wenn auch nicht in voller Schärfe.

    Wir SIND „xenophob“. Wir SIND „islamophob“.
    Eine Phobie ist eine schwere seelische Erkrankung.
    Jetzt will man unsere Kinder schon im Kindergarten umerziehen, damit sie nicht von unseren Phobien infiziert werden.
    Jetzt betreibt man schon Antiphobienprogramme an den Schulen, statt die Kinder im Rechnen, Lesen, Schreiben und Heimatkunde zu unterrichten.
    Bald wird man ein Gesinnungsdiktat nach dem anderen in den Gesetzen aufnehmen, erst in der EU, dann nach Deutschland hinunterdiktiert.
    Unter Zuhilfenahme der Gesinnungsparagraphen kann man dann die gesellschaftliche Öffentlichkeit und die seelisch Kranken voneinander segregieren, damit die Mitte der Gesellschaft nicht noch weiter infiziert wird.

    Ob man sich auf Dauer mit der Zerstörung von beruflichen Existenzen und dem Rufmord begnügen wird? Manchmal helfen ja auch die „freien Kräfte“ ein bißchen nach und untersuchen die PKWs der Infizierten, da arbeiten der Staat und die (Anti-)Fanta nicht selten ganz gut zusammen.

  34. Gutachten: Breivik ist unzurechnungsfähig. Gerichtsgutachter haben den norwegischen Terroristen und Doppelattentäter Anders Behring Breivik (Foto) für unzurechnungsfähig erklärt.
    ———————————–
    Ich wage eine Prognose:
    Wenn die Dritte im Bunde der beiden totgebliebenen Braunsumpfnazi-Netzwerk-Mittuer, die sich der Justiz gestellt hat, um ihr Leben zu retten, sich erdreisten sollte bei den internen Verhören die Wahrheit zu sagen, wird man sie für die Gerichtsverhandlung genauso präparieren, wie den Breivik:

    Als eine nicht ernst zu nehmende TrottelIn,
    die nicht ernst zu nehmendes Gedankengut verbreitet. Bin gespannt wie widerstandsfähig sie ist, will sagen, wie lange die den Prozess vor sich herschieben werden, um dieses Ziel zu erreichen.
    Sie werden uns aber ihren Anblick in der Verhandlung nicht vorenthalten können… dann werden wir schon sehen!

    Oder doch abgemacht mit allen MSM immer mit Augenbalken wie bei der „Kachelin“?
    Schau mir in die Augen, Kleines!
    Und Zähnebleck!

  35. Dass der Typ irre ist, minimum eine „narzisstische Persönlichkteitsstörung“ hat, war doch von vornherein klar.

    Umso schlimmer, dass die „Linksgrün_Innen“ UNS „Islamkritiker_Innen“ aka „Normalos“ mit in dasselbe Boot setzen wollten!

  36. #55 wenabua1683

    „Wenn die Dritte im Bunde der beiden totgebliebenen Braunsumpfnazi-Netzwerk-Mittuer, die sich der Justiz gestellt hat, um ihr Leben zu retten, sich erdreisten sollte bei den internen Verhören die Wahrheit zu sagen, wird man sie für die Gerichtsverhandlung genauso präparieren, wie den Breivik:“

    Isso, anders kann ich mir das beim besten Willen nicht vorstellen. Ein echter InterNAtionalsoZIalist besitzt eh immer das Wahrheitsmonopol, als Alternative verbleibt dann nur die Krankheit.

    Was würde das überhaupt eine Beunruhigung bei der Berieselung der MENSCHEN draußen im Lande auslösen, wenn die erführen, da hätten Gesunde so gehandelt.

    Bei Irrtum werde ich mir jede weitere Vorhersage und Diagnose verkneifen.

  37. @ #58 Stefan Cel Mare (29. Nov 2011 14:02)

    Danke für den Clip….!

    „Damals“ waren die Leute wohl noch von
    Natur aus „Politically Incorrect“!

    Zitat von:

    Alfred: „Immerhin esse ich mit Messer und Gabel. Wenn so’n Türke hierher käme, der wüsste doch gar nicht, was das ist. Wenn der so’n Besteck sieht, dann denkt der doch, das hat der Arzt hier vergessen.“

  38. Paranoide Schizophrenie sowohl unter der Tat als auch in den vielen Gesprächen mit den Gutachtern.
    Die Gutachten werden nun geprüft. Die Strafverfolger können theoretisch auch noch neue Sachverständige bestellen.

  39. #60 Wilhelmine (29. Nov 2011 14:19)

    Genau! Damit sind jetzt auch die 70er Jahre tabu und gehören verboten – wie alles davor.

    „Akzeptable“ Geschichte reduziert sich somit auf gerade mal 30 Jahre. Obwohl – die 80er Jahre sind auch bald fällig.

  40. Du Breivik! Ist wohl ein neues Schimpfwort. Wie auch immer, dieser Idiot kann nur noch eine gute Tat vollbringen und zwar: er sollte sich ausdrücklich von der rechten Bewegung in Europa distanzieren.

  41. Ich sehe nicht die befürchteten Folgen der Psychiatrisierung von Islamkritik. Sicher, es wird massive Versuche in diese Richtung geben, aber tatsächlich ist die Islam-Krankheit schon viel zu offensichtlich.
    Jeder hier weiß doch aus eigener Erfahrung, dass nach ein bißchen Beschäftigung mit dem Islam sofort die gefährlich-ideologische Bedrohung klar wird.
    Bezeichnend ist doch die verzweifelte Suche in NRW und anderswo nach grundgesetzkonformen „Islam-Lehrern“, deren Scheitern schon abzusehen ist. Oder die Possen zur Errichtung von Großmoscheen.

    Wäre das mit einem Mohammed in welcher Position auch immer passiert, würden weltweit die Moslems auf die Straße gehen und Botschaften, Fahnen und Merkelpuppen verbrennen:

    http://www.bild.de/regional/berlin/sex-party/riesen-zoff-um-sex-party-im-szene-klub-21270250.bild.html

  42. #29 Ilkay

    Die Politik hat sich hier deren Schuld entledigt. Mit diesem “Urteil” können alle Fakten vom Tisch geräumt werden. Kein Politiker muss sich deren Schuld eingestehen

    Genau das ist der Knackpunkt! Denn Breiviks Attentat galt der verantwortlichen politischen Klasse (den norwegischen Sozialdemokraten), die er für die Multikulti-Missstände in seinem Land verantwortlich macht. Auf diese Vorwürfe wurde natürlich mit keinem Wort eingegangen, denn es ist selbstverständlich einfacher, ihn zum Geisteskranken oder Irren abzustempeln. Damit erspart man sich seitens der Regierenden nämlich jegliche Stellungnahme zu Beiviks Vorwürfen.

  43. #20 UltraorthodoxerUnglaeubiger (29. Nov 2011 13:18)

    Das wird die Sozialisten ärgern! Jetzt kann man sagen, dass er krank ist – und nicht einer ist, der die Mitte der Gesellschaft repräsentiert, was angeblich ja der Fall war. PI und so weiter seien ja schuld für diese Straftat.

    Breivik ist eindeutig krank, offensichtlich leidet er an Schizophrenie, der oftmals Depressionen vorausgehen und die mit Denk- und Gefühlsstörungen sowie Wahnvorstellungen einhergehen.
    Man kann ihm wohl auch einen Narzissmus attestieren – nach dem Motto: Ich rette die Norweger vor den (zukünftigen) Sozialisten, vor der jungen Avantgarde also, die diese Politik weiterführen werden.
    Dem Narzissmus liegen aber Minderwertigkeitsgefühle zugrunde, denn er war wohl trotz guter Situierung erfolglos im Leben, wenn auch nicht unintelligent.

    Es gibt gar keine Diskussion: Jemand, der 77 Menschen tötet, kann nicht normal sein, dazu ist ein normaler bzw. normal sozialisierter Mensch nicht fähig. Dazu bedarf es eines kranken Hirns (Mohammed allerdings war ja nicht krank, er wird als bester aller Menschen und als leuchtendes Vorbild dargestellt).

    Es ist gut und richtig, dass Breiviks Psychose von Fachleuten begutachtet und attestiert wurde, denn diese Erkrankung, die vor allem mit Bewusstseinsstörungen einhergeht, und nichts anderes ist ursächlich für seine Tat….

    Phobien zählen übrigens zu den Neurosen, die mit Ängsten einhergeht und als Folge Rückzug und schlimmstenfalls einen Suizid zur Folge haben.

    Ich kenne keinen Islamkritiker, der schon Selbstmord begangen hat, wohl aber einige Linke, die Störungen des Intellekts aufweisen und in Argumentationsnöte geraten sind, weshalb sie nicht mehr wissen, was sie so daher schwafeln.

  44. #64 johann (29. Nov 2011 14:30)

    Ich sehe nicht die befürchteten Folgen der Psychiatrisierung von Islamkritik.

    Ich auch nicht. Keineswegs.

  45. Elegant.

    Die Auseinandersetzung mit der Vorstellung, sich den Ansinnen, den Ansprüchen, dem Diktat der Linken bei der Umgestaltung des eigenen Lebensraumes, derer ungehemmte Interventionen in eigene Werte nicht entziehen zu können ist damit vom Tisch.

    Eine vertane Chance.

    Höchst bedauerlich, aber nicht völlig unerwartet.

  46. #63 Helveti

    „Wie auch immer, dieser Idiot kann nur noch eine gute Tat vollbringen und zwar: er sollte sich ausdrücklich von der rechten Bewegung in Europa distanzieren.“

    So einfach ist die Welt nicht. Jemand kann zum Teil oder sogar weitgehend das Richtige erkennen und analysieren UND trotzdem ein vollständig unakzeptabler Mörder sein.

    Denke gerade an einzelne Schriftsteller, die haben genialste Erkenntnisse hinterlassen und waren reichlich neben der Kappe. Die kann man auch nicht einfach „wegpsychiatrisieren“.
    Jack London ist auch dann ein vorzüglicher Autor, wenn der Mann gesoffen hat wie ein Loch.

  47. Alle Kreuzritter oder Bauern waren ebenfalls unzurechnungsfähig, als sie früher gekämpft haben. Vielleicht kommt er aus der Vergangenheit?

  48. #65 HKS
    „Auf diese Vorwürfe wurde natürlich mit keinem Wort eingegangen, denn es ist selbstverständlich einfacher, ihn zum Geisteskranken oder Irren abzustempeln. Damit erspart man sich seitens der Regierenden nämlich jegliche Stellungnahme zu Beiviks Vorwürfen.“

    Wenn einem etwas nicht passt, hat man die Möglichkeit, das in der Presse kundzutun oder ein buch zu schreiben (wie Sarrazin) oder in einer Partei zu arbeiten. Breivik hat einfach nicht das Recht , angehört zu werden, genausowenig wie Baader oder Christian Klar

  49. sie werden mich für verrückt erklären. Glaubt es nicht”, schrieb er.

    Ein Prophet. Denn die Rechnung ist ganz einfach wie hier auch viele schon geschrieben haben. Lebenslang statt 21 Jahre (die wären sicher viel zu wenig) Knast.

    Ich hab grad das Standardwerk MSD Manual überflogen , das werdet ihr sicher auch bei ihrem Hausarzt finden, ist in einem grünen Einband und von einer Pharmafirma gesponsert. So wie ich es lese stimmt es mit unserem deutschen Muster von Psychose nicht überein. Im Rahmen von beruflicher Tätigkeit erlebte ich vor dreißig Jahren auch Personen mit Psychosen, die hatten eine ganz andere Persönlickeitsstruktur wie Brevik. Aus meiner Sicht ist er ein übelster Verbrecher und gehört lebenslang in Knast.

  50. Wer kaltblütig 72 Jugendliche abknallt der gehört lebenslänglich weggesperrt, egal ob im Knast oder in der Geschlossenen. Und dass er der islamkritischen Bewegung einen enormen, vielleicht nicht wieder gut zu machenden Schaden zugefügt hat, das kommt noch erschwerend hinzu.

    Seine Gedanken sind mir nicht unsympathisch aber seine Tat ist mir zuwider.

  51. @ALL

    Nee nee, das geht nicht, dass alle Islamkritiker jetzt als geisteskrank gelten. Denn nur Breivik ist ja ein Massenmörder und für diese Tat wurde Breivik Unzurechenbarkeit attestiert! Nicht aber für seine Islamkritik bzw. seine Artikelsammlung.

    Natürlich wissen wir, dass linksgrüne Migrantenversteher sowie Muslime im Durchschnitt dümmer sind als wir und deshalb mit Logik große Probleme haben, also auch falsche Schlüsse ziehen. Das liegt aber an deren Defiziten und kann genauso wie bei deren dummer Sarrazinkritik auch nur denen angelastet werden, indem man die Denkfehler und Lügen entlarvt. „Denn wir können sie nicht zwingen die Wahrheit zu sagen, aber wir können sie zwingen immer offensichtlicher zu lüge!“

  52. Nun ja, ich bin kein Gutachter. Ich habe mit dem auch nicht gesprochen. Die Tat war wirklich verrückt, ohne jetzt zu verharmlosen. Ob er es aber selbst auch ist, das weiß ich nicht. Er muss aber alles über Jahre bis ins kleinste vorbereitet haben, das hört sich nicht gerade nach einen Verrückten an. Ich vermute mal das die Tat zu Komplex ist um überhaupt ein Urteil zu finden und das man noch Jahre braucht, diese Tat zu analysieren und einzustufen. Ich weiß jetzt auch nicht wie unterschiedlich die Persönlichkeitsrechte als „Sträfling“ oder „Patient“ in Norwegen sind.

  53. Unzurechnungsfähig ist, wer das Unrecht der Tat nicht einsehen oder nach dieser Einsicht nicht handeln kann, wer also im Moment der Tat nicht das Schuldhafte seines Handelns erkennen kann oder nicht in der Lage ist, sich zu steuern.

    Das erscheint mir sehr fraglich. Natürlich ist der Typ geisitg krank, aber dass er die Einsicht hatte, Unrecht zu tun, geht doch aus seinem Manifest hervor, wonach er das Unrecht lediglich für gerechtfertigt hielt. Und nach einem wilden Amoklauf sehen mir die Morde auch nicht aus, so gezielt ist er dabei vorgegangen.

  54. Ihr geißelt euch selbst… ihr habt damit nichts zu tun…

    Wenn ein Linker etwas tut, wird ein anderer Linker mit Sicherheit nicht sagen: „Ich bin zwar ein Linker, aber den oder die Aktion find ich doof.“ Der sieht drüber weg, weil er nicht drüber nachdenkt, was ER damit zu tun haben soll. Bei Rechten höre immer Ausflüchte mit „aber“.

  55. #71 abendlaender11
    ‚Jemand kann zum Teil oder sogar weitgehend das Richtige erkennen und analysieren UND trotzdem ein vollständig unakzeptabler Mörder sein.‘
    Ich muss Ihnen Recht geben. Jedoch ist zu vermerken, dass der Breivik nicht irgendeine Prostituierte im Suff erdrosselt hat, er hat Kinder abgeknallt. Kinder die vielleicht eines Tages in unser Lager gewechselt hätten. Diese Kinder wurden ‚links‘ erzogen, genauso wie es Millionen von Kindern gibt denen eine Religion aufgezwungen wird.

  56. Unzurechnungsfaehig?!?

    Was fuer’n Quatsch! Den Kerl sollte Sie in den tiefesten Kerker werfen und nicht mit irgendwelchen Hippies in der Klatsche Rummy spielen. Natuerlich ist man im Kopf nicht richtig wenn man Dutzende Menschen umbringt, dazu braucht es keine sozialpaedagogisierten Psychater um das zu erkennen.

    Dingfestmachen, aburteilen, wegsperren, vergessen. So geht man mit diesen Typen um. Es ist der Sache nicht hilfreich solches Gesockse noch in den Medien zur Schau zu stellen.

  57. Letzte Woche unterbrach der Richter den Angeklagten Breivik als dieser sich rechtfertigen wollte und über seine Motive plaudern wollte.

    Vielleicht hätte Breivik dann als Motiv angegeben:
    Islamisierung Europas, 100% der vergewaltigeten Frauen in Oslo werden von Mohammedanern vergewaltigt, Sonderrechte für Mohammedaner, die wachsende Kriminalität durch Mohammedaner und den berühmten Mohammedanerbonus bei Gericht.

    Breivik ist keinesfalls dumm und hätte diese Motive mit Zahlen und Fakten untermauern können.

    Das darf natürlich nicht geschehen. Europa muß weiterpennen und Europa braucht mehr „Fauchkräfte“ damit die Islamisierung ungebremst weitergehen kann.

    Deshalb wird er als Irrer dargestellt, er wird mit Medkiamenten ruhiggestellt, damit niemals seine Motive ans Tageslicht kommen.

    Vielleicht hätten die „Demokraten“ von CDU,FDP,SEP,Güne und SED auch Herrn Sarrazin in eine geschlossene Anstalt sperren sollen…und sein Buch wäre nie veröffentlicht worden.
    Vielleicht hätte Sarrazin in den abgebrannten NSU-Wohnwagen „Selbstmord“ begehen können?

  58. #67 Gabriele (29. Nov 2011 14:52)

    Mit der Argumentation müsstest Du auch alle Massenmörder der Geschichte (wie Hitler, Stalin, Mao, Pol Pot usw.) für schuldunfähig erklären, was eine Verurteilung verhindern würde.

  59. Zirkelschluss:

    Sowas kann nur ein Verrückter machen, also ist er verrückt (und damit nicht zurechnungsfähig).

  60. #75 Komisch

    Breivik hat einfach nicht das Recht , angehört zu werden, genausowenig wie Baader oder Christian Klar…

    Doch, hat er.
    Genauso wie die Staatsverbrecher in den Nürnberger Prozessen oder das Mörderpack der RAF (die mit J.P. Sartre sogar hochrangigen Besuch bekamen), die ja auch alle angehört wurden. Nur war bei denen die Gegenrede ziemlich eindeutig und klar, was in Oslo wohl nicht ganz so der Fall gewesen wäre…
    Ansonsten soll er seine gerechte Strafe bekommen, meinetwegen bei solch klarer Beweislage auch noch mehr. Gestern Abend sah ich eine Doku, in der in den USA ein Serienvergewaltiger und Mörder für 470 (!) Jahre eingebuchtet wurde.

  61. #80 Nelson (29. Nov 2011 16:05)

    Sicher wusste Breivik, dass er Unrecht tat, er wusste, dass Mord in unserem Kulturkreis ein Verbrechen ist, schließlich war er kein mohammedanischer Dschihadist, für den das Morden (von Ungläubigen) rechtens und koranisch geboten ist.

    Gerade deshalb und weil er keine Reue zeigt, weil er dieses Unrecht für gerechtfertigt hält, kann man ihm pathologisches Verhalten attestieren, zumal auch keine Logik erkennbar ist, denn mit der Ermordung dieser Menschen ist das Problem, das er meint, erkannt zu haben, nicht gelöst. Es war kein Mord aus Kalkül, also kein Mord, der ihm „von Nutzen“ (hört sich nicht gut an) war (z.B. Raubmord), und das unterscheidet Breivik von rational denkenden Mördern, die keine Bewusstseinsstörungen aufweisen. Ich denke auch, dass Breivik sich einer eingehenden medizinischen Diagnostik unterziehen musste. Normalerweise leiden Schizophrene, die normal sein können, im Schub allerdings ganz und gar nicht, an einem gestörten Hirnstoffwechsel.

    Er gehört auf jeden Fall für immer weggesperrt, denn er ist ein Massenmörder – weshalb auch immer.

  62. #79 Wilhelmine (29. Nov 2011 15:35)

    @ #71 abendlaender11 (29. Nov 2011 15:06)

    Genie und Wahnsinn liegen oft dicht beieinander.

    He – den Satz wollte ich vorhin zitieren…

  63. #86 Nelson (29. Nov 2011 16:26)

    Nein, eben nicht. Stalin und Hitler handelten aus dem Machtkalkül heraus, waren eiskalte und berechnende Mörder.

  64. #86 Nelson (29. Nov 2011 16:26)

    #67 Gabriele (29. Nov 2011 14:52)

    Mit der Argumentation müsstest Du auch alle Massenmörder der Geschichte (wie Hitler, Stalin, Mao, Pol Pot usw.) für schuldunfähig erklären, was eine Verurteilung verhindern würde.

    Der Wichtigste fehlt auf der Liste. Ein gewisser Mohammed.

  65. #8 cosanostra100

    Also ich habe keine Angst vor einer Lynchjustiz gegenüber dem Tätern, speziell wenn man noch sein Poser Foto danach sieht.

    Wenn man in Geschichtsbüchern liest, dass sich Völker gegen Besatzer und Kriminelle kriegerisch zur Wehr gesetzt haben, dann käme man nie auf die Idee, dies als barbarisch, politisch unkorrekt oder unrechtsstaatlich zu betrachten. Stattdessen würde man die Freiheitswillen und das Streben nach Sicherheit anerkennen und diesen mutigen historischen Bürgern beipflichten.
    Nur in unser heutigen, „zivilisieren“ Welt ist Verteidigung unerwünscht und gesellschaftlich geächtet.

  66. @ #86 Nelson (29. Nov 2011 16:26)

    Hitler war lt. Psychiatern der klassische „Psychopath“ gepaart mit einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung!

    Die Unterbringung in einer „psychiatrischen Klinik“ und die Sicherungsverwahrung sind nun mal die härtesten Strafen die man z.B. in D erhalten, kann, was ist eigentlich Euer Problem?!

    Der Mann wird die für Norwegen längstmögliche „Strafe“ bekommen.

    Breivik kann man für „norwegische Verhältnisse“ nicht mit einem normalen Maßsstab messen.

    Er ist mit Sicherheit geisteskrank, „Hochintelligenz“ schließt „Wahnsinn“
    nicht aus!

    „Vermutlich“ kommt er nie oder lange nicht mehr frei.

  67. Was wäre passiert, wenn die Breivik-Opfer alle bewaffnet gewesen wären? Eine Welt in der jeder einzelne eine Waffe bei sich trägt wäre zwar äusserst gefährlich aber immer noch besser als eine Welt in der nur einige Wenige bewaffnet sind. Bevor ich hier verbal zerissen werde, bitte beachtet meine schiesswütige Herkunft.

  68. In der christlichen Theologie wird das was Menschen dazu treibt das Böse zu tun schlicht Sündhaftigkeit genannt.

    Es ist ein Markenzeichen des säkularen Gutmenschentums die boshafte Tat auf eine psychische Störung oder Krankheit zurückzuführen, da sie der Fehlannahme verfallen sind, dass der Mensch von Grund auf gut ist; Ergo wenn er gesund ist ist er gut und wenn er böse ist, muss er also krank sein.

    Wenn sich das absolut Böse in einem Menschen Bahn bricht, dann wundern sich die Gutmenschen. Wie kann das sein? – denkt sich der Gutmensch.

    Davor ist auch niemand gefeit – oder war Judas Ischariot etwa auch psychisch gestört? Oder Adam und Eva beim Sündenfall?

    Nein – einfach nur Böse. Punkt.

    Es gibt sehr intelligente, sehr sozial kompetente, sehr behütet aufgewachsene, sehr wohlhabende und abgrundtief böse Menschen.

    Ja – es gibt auch sehr sozial kompetente und sehr böse Menschen. Oder was ist Mobbing anderes als das Nutzen eines sozialen Netzwerks zum Zweck des Bösen?

    Damit will ich nur sagen das Böse ist absolut und eine moralische Kategorie die unabhängig ist von anderen Erscheinungsformen des menschlichen Lebens.

    Aber naja – heute muss der säkulare Gutmensch eben für Ersatzerklärungen suchen.

  69. Irgendwie scheinen hier manche der Meinung zu sein, eine psychopathologische Störung wie Narzissmus würde automatisch jemanden unzurechnungsfähig machen.

    Breivik ist ein Terrorist, der aufgrund seiner Tat, Aufmerksamkeit für seine politischen Ansichten erwartete. Das Konzept ist aufgegangen, und das ist der „Vorteil“, den er aus dieser Tat zieht.

  70. #86 Nelson (29. Nov 2011 16:26)

    nö, die Herren Hitler, Stalin, Mao, Pol Pot usw. haben morden lassen! …wohl ein ziemlich eindeutiges Indiz für völlige Zurechnungsfähigkeit.

  71. @ #98 Nelson (29. Nov 2011 16:50)
    @ #99 unrein (29. Nov 2011 16:54)

    Hitler, Stalin, Mao, Pol Pot waren alle
    u.a. GRÖßENWAHNSINNIG!

    Viele Momente in Hitlers persönlichen Überzeugungen und in seinem Verhalten – etwa sein Glaube, er sei vom Schicksal auserwählt, das deutsche Volk von dessen vermeintlich gefährlichster Bedrohung, den Juden, zu befreien – sind von Psychiatern bereits zu Hitlers Lebzeiten als Anzeichen einer Psychose bzw. Schizophrenie eingestuft worden.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Psychopathographie_Adolf_Hitlers

  72. Viele Momente in „Breiviks“ persönlichen Überzeugungen und in seinem Verhalten – etwa sein Glaube, er sei vom Schicksal auserwählt, das „norwegische Volk “ von dessen vermeintlich gefährlichster Bedrohung,
    „den Linken „, zu befreien – sind von Psychiatern vermutl. bereits zu ?Breiviks ? Lebzeiten als Anzeichen einer Psychose bzw. Schizophrenie eingestuft worden.

  73. Ich traue niemandem mehr, insbesondere nicht den Medien und irgendeinem „demokratischen Rechtsstaat“. Schon gar nicht bei spektakulären Anschlägen.

    Vielleicht wurde Breivik auch deswegen für verrückt erklärt, damit es nicht zu einem Prozess kommt.

    Es ist immer noch nicht raus, ob er wirklich ein Einzeltäter war. Auch sein Motiv ist noch nicht bekannt – er hat keine Moslems ermordet, sondern Norweger. Vielleicht möchte man nicht, dass er vor Gericht lang und breit über sein Motiv redet?

  74. #100 Wilhelmine (29. Nov 2011 16:57)

    Hitler, Stalin, Mao, Pol Pot waren alle u.a. GRÖßENWAHNSINNIG!

    Das bin ich gelegentlich auch! 😉 aber deswegen flipp ich noch lange nicht aus und werde asozial oder gar kriminell!

  75. Nochmal, längst nicht bei jeder psychischen Störung ist man gleichzeitig schuldunfähig.

    Es geht nur darum, ob Breivik die Einsicht hatte Unrecht zu tun und fähig war, nach dieser Einsicht zu handeln. Beides ist m. E. zu bejahen (Begründung s.o.).

  76. #105 Skuld (29. Nov 2011 17:05)

    Auch sein Motiv ist noch nicht bekannt

    Das stimmt nun so nicht. Alles ist ausführlich in seinem Manifest erklärt.

  77. #103 Dr. T (29. Nov 2011 17:00)

    Da gibt es einen kleinen Unterschied – der Moslem, der seiner Freundin die Kehle durchschneidet, wird i.d.R. gerade mit dieser Argumentation NICHT auf lange Zeit weggesperrt.

  78. #102 Wilhelmine (29. Nov 2011 16:57)

    Stalin zeichnet sich auf der anderen Seite durch „grossmasstäbliches Denken“ aus (Bsp. die freiwillige Preisgabe Moskaus bei gleichzeitigem Aufbau einer Industriemetropole und Kommandozentrale in Novosibirsk – ein genialer Schachzug, ohne den die UdSSR untergegangen wäre). Und in der Tat gilt hier: Grossmasstäbliches Denken und Grössenwahn liegen eng beieinander – vielleicht so eng, dass sie nicht voneinander zu trennen sind?

    Alexander der Grosse weist in seinem Denken übrigens viele Gemeinsamkeiten zu Stalin auf. Dennoch wird er als historische Person überwiegend positiv gesehen (ausser bei den Persern).

  79. #98 Helveti (29. Nov 2011 16:44)

    Es gibt in Nevada oder Texas eine Gemeinde in der das tragen einer Waffe sogar Pflicht ist!
    Kriminalität ist dort gegen Null, weil kein Krimineller weiß, ob vielleicht jemand in der Nähe ist, der auch mit einer Waffe umgehen kann.
    Folglich ist das Risiko zu groß.
    Hier in Europa ist soetwas undenkbar.

    In Deutschland hat jeder Verbrecher das natürliche Recht auf Waffen aller Art, der Normalbürger wird vom Staat drangsaliert.
    Wahrscheinlich liegt es einfach daran, dass der Staat seinen Bürgern nicht traut und Politiker Angst vor dem Volk haben.
    Mit einem liberalen Waffenrecht in Norwegen hätte es die Tat von Breivik so nicht gegeben.

  80. Nun, ein verrückter Nazi hat den gleichen Wert, wie ein verrückter Kommunist, Aktivist, Islamist oder Strassenpflasterer.

  81. #107 Nelson (29. Nov 2011 17:24)
    Nochmal, längst nicht bei jeder psychischen Störung ist man gleichzeitig schuldunfähig.

    Breivik litt nicht unter irgendeiner psychischen Störung, er litt unter Schizophrenie, einer ernstzunehmenden zerstörerischen Krankheit.

  82. Ich glaube nicht, dass Breivik verrückt
    ist! Er ist ein eiskalter Mörder, aber
    kein Irrer!
    Indem man ihm zum irren Mörder macht,
    schlägt man zwei Fliegen mit einer Klappe!
    Will heißen: Einen verrückten Islamkritiker
    kann man nicht für voll nehmen! Er kommt
    in die Klapse, Klappe zu, Affe tot,oder
    so ähnlich. 😉

    http://www.youtube.com/watch?v=hh5ZdQrz4Qk

  83. #107 Nelson

    Es geht nur darum, ob Breivik die Einsicht hatte Unrecht zu tun und fähig war, nach dieser Einsicht zu handeln. Beides ist m. E. zu bejahen…

    Breivik hat wohl unmittelbar nach der Tat selbst eingeräumt, dass seine Tat außerordentlich grausam war. D. h., die Einsicht in die Verwerflichkeit war schon da, nur hat er eine Abwägung vorgenommen zwischen ‚Bestrafung der Schuldigen‘ (Regierung und deren Partei) und der Einsicht (und der damit verbundenen Hemmung), einen Massenmord zu begehen. Wie diese Abwägung ausging, ist ja hinlänglich bekannt.
    Wenn man Breivik für geisteskrank oder was auch immer erklärt und dann lebenslang in die Psychiatrie wegsperrt, erspart das den norwegischen Sozialdemokraten möglicherweise peinliche Stellungnahmen zu den Multikulti-Zuständen im eigenen Land. Denn auch der brave Norweger hört und sieht, was Multikulti anrichtet.

  84. #99 Theo (29. Nov 2011 16:47)

    Ein guter Beitrag!
    Sie haben sicher Recht und wahrscheinlich ist der Mensch auch böse, er ist einfach unvollkommen.

  85. #83 Helveti

    „Jedoch ist zu vermerken, dass der Breivik nicht irgendeine Prostituierte im Suff erdrosselt hat, er hat Kinder abgeknallt.“

    Ja, er hat Kinder abgeknallt. UND das bedeutet NICHT, daß die Materien, die er studiert hat und die Schlüsse, die er gezogen hat (intellektuell, NICHT seine Mordtaten), allesamt verkehrt sind.
    Vielleicht ist sogar das Allermeiste richtig, nur seine Tat nicht.

    Sie glauben doch nicht im Ernst, daß unsere Position auch nur einen Millimeter besser wäre, wenn die Verbrechen nicht geschehen wären? Wir sind Autobahn, ob Eva Herman, Sarrazin oder wildgewordenen kriminelle NAtionale SoZIalisten interessiert die Matrix doch nicht die Bohne!

    Hier ein nettes Beispiel, von Ihrer GEZ finanziert, man lernt:

    Sarrazin —> Springerstiefel —> Salon“rechte“, Rechtsintellektuelle, Peter-Scholl-Latour —> Breivik
    (Und vor diesen perfiden Propandisten sollen wir uns rechtfertigen????)

    http://www.youtube.com/watch?v=hlR6UN3oHcs

  86. @ #110 Stefan Cel Mare (29. Nov 2011 17:39)

    Ich merke, dass Du historisch sehr „bewandert“ bist, allein schon Dein „Pseudonym“ verrät es mir!

  87. Nach dieser Logik müsste man z.B. auch Hitler freisprechen, weil er sich ja dauerhaft in einer Art Wahn befand und tiefen Hass empfand. Überhaupt dürfte man wegen des Hasses und der Paranoia dann keine Nazis verurteilen, in den Nürnberger Prozessen wurden demnach Unschuldige gehenkt, Gutmensch-Skandal !!

  88. #99 Theo

    „Nein – einfach nur Böse. Punkt.“

    Da fällt mir aber ein Stein vom Herzen, daß Sie das alles so gründlich darlegen!

    Im Käßmann-„Christentum“ ist die MENSCHHEIT der neue Götze, aber das traditionelle Christentum lehrt, daß der Mensch die Entscheidungsfreiheit zwischen Gut und Böse hat. (siehe Genesis)
    Das macht im Kern seine Würde aus, seinen Unterschied zum instinktgetriebenen Tier und zum programmierten Rechner. Wir haben in unserem Kulturkreis kein anderes Wertesystem, mit dem man die Freiheit des Menschen begründen kann.
    Die Kulturzerstörer haben nur den Behaviorismus („die Gesellschaft ist schuld), die Materialisten die Gehirnwissenschaft („es gibt keinen bewußten freien Willen“). Es sieht also ganz so aus, daß ohne die traditionelle christliche Lehre das Entmenschungsprogramm schneller stattfinden kann. Im Grunde ist doch Papst Benedikt der allergrößte Feind eines jeden Ewigheutigen.

  89. Eiskalt ist er auch nicht wirklich.

    Einige überlebende Opfer erzählen ja, wie sie um ihr Leben gefleht haben und er dann von ihnen ab ließ und sich anderen zuwendete. So ganz Eiskalt war er scheinbar also nicht.

  90. Leben hinter Gittern auf unbestimmte Zeit: Forensische Psychiatrie im Maßregelvollzug

    In einer forensischen Klinik wird durch gerichtliche Entscheidung untergebracht, wer nach einer begangenen Straftat aufgrund einer vorliegenden psychischen Erkrankung nach § 20 oder § 21 StGB als erheblich vermindert schuldfähig bzw. schuldunfähig eingestuft wird und wegen dieser Erkrankung weiterhin erhebliche rechtswidrige Taten zu erwarten sind.

    Eine Verurteilung in den Maßregelvollzug dient dabei einer Sicherung bei gleichzeitiger Therapierung psychisch kranker Straftäter und kann POTENTIELL LEBENSLÄNGLICH bedeuten.

    http://www.lokalkompass.de/bochum/politik/leben-hinter-gittern-auf-unbestimmte-zeit-forensische-psychiatrie-im-massregelvollzug-d75041.html

  91. #114 Gabriele (29. Nov 2011 18:19)

    er litt unter Schizophrenie, einer ernstzunehmenden zerstörerischen Krankheit.

    Nach dem, was der SPIEGEL schreibt, litt er zur Tatzeit(!) unter eine Psychose, nicht unter Schizophrenie, wobei man unter Schizophrenie eine chronische Psychose versteht, während die Psychose zeitweilig auftritt.

    Angesichts des Umstandes, dass Breivik seine Taten jahrelang vorbereitet hat, erscheint mir daher schuldhaft gehandelt zu haben.

  92. Laut norwegischem Recht ist eine Psychose Voraussetzung dafür, dass die Verteidigung auf Unzurechnungsfähigkeit plädieren kann. Konkret würde das bedeuten, dass der Angeklagte den Bezug zur Realität in einem solchen Ausmaß verloren hat, dass er seine eigenen Taten nicht mehr kontrollieren kann.

    Breivik hat den Doppelanschlag von Oslo und Utöya eingeräumt, hält sich jedoch nicht im juristischen Sinne für schuldig. Europa befindet sich seiner Auffassung nach im Kriegszustand, und er habe das Massaker verübt, um Norwegen vor einer Übernahme durch muslimische Einwanderer zu schützen, hatte er einst gesagt. Breiviks Anwalt Geir Lippestad hatte noch vor wenigen Monaten berichtet, sein Mandant habe keinerlei Reue angesichts seiner Taten gezeigt.

    Anders Behring Breivik hatte sich selbst als Kommandeur einer norwegischen Widerstandsgruppe bezeichnet. Den Ermittlern zufolge fanden sich aber keine Hinweise auf eine solche Bewegung. Ihrer Ansicht nach habe Breivik höchstwahrscheinlich allein die Taten geplant und ausgeführt.

    http://www.abendblatt.de/vermischtes/article2109956/Psychotischer-Zustand-Breivik-unzurechnungsfaehig.html

  93. @ #126 Nelson (29. Nov 2011 19:06)

    Egal ob Psychose oder Schizophrenie, beides sind schwere Geisteskrankheiten.

  94. # 115 Heimchen am Herd

    Volle Zustimmung! Hitler , Stalin , Pol Pot , Mao oder Eichmann sind etwas misslungene Beispiele , da sie ihre Opfer nicht selbst umbrachten . Die Führer der SS – Einsatzgruppen und KZ – Kommandanten waren mit wenigen Ausnahmen keine Menschen mit abnormalen Störungen . Trotdem nahmen sie an Massenerschießungen oder Vergasungen teil , weil sie der vorgegebenen Ideologie blind vertrauten. Breivik hat sich in einer Partei engagiert und war aktives Mitglied der Fortschrittspartei . Irgendwann muß er jedoch resigniert haben , dass auf friedlichem Wege Veränderungen möglich sind . Das ist die eigenlich spannende Frage .Macht die Multi – Kulti Ideologie Menschen zu Gewalttätern ? Oder im Umkehrschluß : Ist der beste Schutz vor solchen Gewalttaten nicht eine “ Offene Gesellschaft “ , in der ohne Tabus über bestehende Probleme und Lösungswege diskutiert wird ? Waren es nicht die 68er die Gewalt als Mittel der Politik erst hoffähig gemacht haben ? Man erklärt Breivik für verrückt , um sich vor der Beantwortung wichtiger Fragen zu drücken. Dazu zählt auch die verfehlte Einwanderungspolitik.

  95. @ #128 WahrerSozialDemokrat (29. Nov 2011 19:09)

    Unter Deinem Video befindet sich folgender Kommentar:

    achtung! diese links zum thema sind alles

    strohpuppen von scientology. der ard bericht stammt aus den frühen 90ern und spiegelt NICHT die tatsächliche psychiatrie von heute wieder.

    wer diesen quatsch glaubt unterstützt unbewusst totalitäre gruppen wie scientology.

    BITTE erst ausreichend informieren, bevor sie diesen? käse glauben.
    G3RM4N04K 2 months ago

  96. Breivik ist damit ein staatlich anerkannter Idiot, was ich schon immer gewußt habe.
    Dieser Depp ist nicht mal eine Zeile wert.

  97. #131 Frankoberta (29. Nov 2011 19:15)

    Ich glaube was ich will und lass anderen ihren Glauben! Ich setze sogar noch einen drauf!

    Gefährliche Psychopharmaka 1/2
    http://www.youtube.com/watch?v=j-lcg0PYsPo

    Steht in meinem YT-Kanal in der Rubrik: Wahrheiten?

    P.S. Das vorher und dieses sind nicht meine Videos! Aber unter jedem Video stehen Kommentare und unter meinen auch wie toll der Islam doch ist, wenn ich endlich blablabla…

    Was soll es…

  98. @ #130 pellworm (29. Nov 2011 19:13)

    Die Führer der SS – Einsatzgruppen und KZ – Kommandanten waren mit wenigen Ausnahmen keine Menschen mit abnormalen Störungen

    Woher wollen Sie das wissen?
    gerade im Dritten Reich konnten sich psychisch Kranke ausleben.

    Allegemein üben Soldaten Befehlsgewalt aus.

    Die Psychiatrie ist ein komplexes Thema.

    Psychische Krankheiten (oder Störungen) werden nach Art und Schwere eingeteilt.

    Bei den Psychosen gibt es die mehr den Verstand (Geisteskrankheiten, Schizophrenien, Paranoia, wahnhafte Syndrome etc.) oder die Gefühle betreffenden Zustände (Gemütskrankheiten, affektive Psychosen, manisch-depressive Erkrankungen etc.).

    Neurosen (Phobien, Zwänge, Neurasthenie
    etc.) und Persönlichkeitsstörungen verlaufen meist weniger dramatisch.

  99. @#124 Wilhelmine: Natürlich hat das was mit Freispruch zu tun. Man nimmt dort eine Vorschrift an wie bei uns der § 20 StGB (http://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__20.html).
    Dh. er handelte ohne Schuld, kann demnach nicht verurteilt werden (nulla poena sine culpa) und kommt in die Klapse, weil er eine Gefährdung für die Allgemeinheit darstellt. Das ist keine Strafe/Sühne für die Tat sondern eine präventive Maßnahme, ihm ist also nicht mal ein Schuldvorwurf zu machen. Der Mann ist dann offiziell un-schuldig.

    In dem Bericht oben hieß es, er war in diesem Zustand während er die Tat ausführte, nicht unbedingt, dass er dauernd in diesem Zustand ist; wenn er nun nach ein paar Jahren therapiert ist und keine solche Zustände mehr aufweist (das wird regelmäßig überprüft), müsste er freikommen.

    So zumindest die Theorie, in der Praxis könnten sich die behandelnden Ärzte wohl für die Gesellschaft „rächen“ wollen und ihn mit Psychopharmaka vollpumpen, bis er nicht mehr weiß, wer er ist.
    Ansonsten nehm ich mal an, dass die Haftbedingungen in einer psychiatrischen Heilanstalt deutlich angenehmer sein dürften, als im Knast für Schwerverbrecher. Und wie gesagt, der Schuldvorwurf entfällt und nach dieser seltsamen Logik müsste man auch Hitler für unschuldig (schuldlos / ohne Schuld handelnd) erklären, womit solch eine Handhabung ad absurdum geführt wird.

  100. #130 pellworm (29. Nov 2011 19:13)

    „Das ist die eigenlich spannende Frage .Macht die Multi – Kulti Ideologie Menschen zu Gewalttätern ? Oder im Umkehrschluß : Ist der beste Schutz vor solchen Gewalttaten nicht eine ” Offene Gesellschaft ” , in der ohne Tabus über bestehende Probleme und Lösungswege diskutiert wird ?“
    ———————————————
    Du hast es genau richtig erkannt! 😉

  101. #130 pellworm

    „Das ist die eigenlich spannende Frage .Macht die Multi – Kulti Ideologie Menschen zu Gewalttätern ?“

    Aber halloh! Das meine ich aber auch. Allerdings wird es die Matrix nicht mehr riskieren, es zu dieser Diskussion kommen zu lassen. Da wird man bei Plasberg denn doch lieber über den Nichtraucherschutz debattieren.

    Wir leben in einer „Gefühlsdemokratie“. Die meisten braven Bürger werden ganz zufrieden sein, bestimmte Personen zu betrachten, z.B. Breivik mit Haß und Abscheu überkippen oder auch die Mohammedaner oder C. Roth oder sonstwen, was aber immer nur davon ablenkt, das ganze Szenario einmal eiseskalt zu analysieren und durchzurechnen.

    Vielleicht schenkt die Matrix uns ja bald einen neuen Popstar (Gutti?) und dann wird alles gut!

  102. @ #133 WahrerSozialDemokrat (29. Nov 2011 19:21)

    Glauben und Wissen verhalten sich wie die zwei Schalen einer Waage in dem Maße, als die eine steigt, sinkt die andere.

    Arthur Schopenhauer (1788-1866)

  103. Ich frage mal einfach dumm ins Forum hinein:

    Leidet Breivik etwa an der gleichen psychiatrischen Störung wie vor 1400 Jahren ein gewisser pädophiler Araber namens Mohammed?

    Wer kennt sich aus?

    Lebte besagter Araber nicht auch in einer Scheinwelt? War er nicht auch gefühllos? Ein rücksichtsloser Massenmörder, der sich als der beste aller Menschen sah?

  104. Es wird Zeit, dass sich alle nochmal intensiv mit der Breivik-Sache beschäftigen, Berichte und Fotos aus vielen Artikeln durchsehen und sich Gedanken machen. Beschäftigt Euch nicht mit dem Manifest (irritiert nur) sondern nur mit dem, was wie abgelaufen ist/abgelaufen sein soll.

    Direkt nach der Breivik-Tat habe ich hier schon geschrieben, dass ich nicht glaube, dass Breivik von sich aus gehandelt hat und dass das Manifest jeder geschrieben haben kann. Der Meinung bin ich immer noch.

    Wieso gibt es jetzt keine aktuellen Fotos von Breivik? Ich habe zumindest keine gefunden.
    Als er am 13.11.2011 seinen Gerichtstermin hatte, war z.B. bei RTL kein Breivik zu sehen, nur Gerichtsgebäude, Gerichtssaal und Zuhörer, aber kein Breivik.
    Auch vorhin wieder bei RTL ein Bericht über Breivik, aber keine aktuellen Aufnahmen von ihm.
    Sehr seltsam.

    Breivik soll eine Autobombe in Oslo gezündet haben, mehrer Häuser wurden zerstört. Aber das Auto, in dem die Bombe explodierte, wurde nicht völlig zerstört.
    Dann hörte er im Radio, dass das Regierungsgebäude nicht zusammengestürzt ist und hat sich gesagt, nun schipper ich zur Insel und bringe Menschen um.

    Hier ein Artikel über seine Aussagen bei Polizeiverhören, mit einigen Fotos:
    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,798597,00.html

    Dann noch die vielen anderen Ungereimtheiten und Merkwürdigkeiten. Und jetzt soll Breivik wahrscheinlich nicht vor Gericht gestellt werden.

    Besonders seit die Hollywood-Serie über das „Nazi-Trio“ läuft, bin ich noch misstrauischer und hellhöriger geworden.

    Kommt mir jetzt nicht wieder mit „Verschwörungstheorie“ und „Elvis lebt“.

  105. #138 Frankoberta (29. Nov 2011 19:27)

    Deswegen habe ich vom Glauben und nicht vom Wissen geschwätzt!

    Würde ich es genau Wissen, hätte ich es auch so formuliert. Leider reden aber viele vom Wissen obwohl sie nur glauben zu Wissen! 😉

    Das ist dann aber nicht Wissen sondern Glauben! Meist meinen auch viele zu Wissen nur weil sie sich einseitig informieren! Ein großes Übel!

    Allerdings hat das weniger mit Religion zu tun, als man glaubt und weiß! 😉

    Was ist Logik ?
    http://www.youtube.com/watch?v=fChAZAJ9djU

    Davon abgesehen halte ich Glauben und Wissen nicht für Gegenseiten oder sich ausschließend!!!

  106. @ #135 Voldemort (29. Nov 2011 19:24)

    @#124 Wilhelmine: Natürlich hat das was mit Freispruch zu tun. Man nimmt dort eine Vorschrift an wie bei uns der § 20 StGB

    Die Haft in einer JVA ist beschränkt, in einer Psychiatrie kann ein Mörder ,falls nötig, lebenslang verwahrt werden.In Norwegen wird es ähnlich sein.

  107. # 134 Frankoberta

    Ich bin kein Freund der Psychologie , da sie in meinen Augen eher Scharlatanerie als Wissenschaft ist. Der Polizeiminister von Napoleon sagte einmal den schönen Satz : “ Bringen sie mir nur fünf Anhaltspunkte über einen beliebigen Menschen und ich bringe ihn an den Galgen „. Das könnte auch ein Psychologe sagen , nur mit dem Unterschied , die Worte “ an den Galgen “ ersetzen wir durch “ in die Irrenanstalt „.

  108. Breivik kann ja auch Recht haben mit seiner Sorge vor der Islamisierung, und trotzdem geisteskrank sein. Er denkt rational und kommt wie andere Leute auch zu dem Schluss, dass der Islam eine Gefahr darstellt. Er ist ja niemand, der Stimmen hört oder so. Trotzdem bringt ein Mensch mit gesunder Empathie nicht eiskalt Menschen um, selbst dann nicht, wenn er damit eine gute Absicht verfolgt. Er sagt, die Taten waren grausam, aber notwendig. Entlarven tun ihn jedoch seine Jubelschreie. Das war kein widerstrebendes Töten, das war Fun für ihn.

  109. #129 Frankoberta (29. Nov 2011 19:10)

    Egal ob Psychose oder Schizophrenie, beides sind schwere Geisteskrankheiten.

    Das bezweifle ich ja gar nicht, nur schliesst eine Psychose nicht von vornherein die Schuldfähigkeit aus.

  110. @ #143 pellworm (29. Nov 2011 19:43)
    # 134 Frankoberta

    Ich bin kein Freund der Psychologie , da sie in meinen Augen eher Scharlatanerie als Wissenschaft ist.

    Bedenkliche Aussage, sind Sie auch bei Scientology?

  111. #146 Frankoberta (29. Nov 2011 19:47)

    Das ist doch kein aktuelles Foto vom Breivik. Darauf ist der doch viel jünger und abgenommen hätte er auch sehr viel.

  112. #143 pellworm (29. Nov 2011 19:43)

    „Ich bin kein Freund der Psychologie , da sie in meinen Augen eher Scharlatanerie als Wissenschaft ist.“

    Es gibt aber ganz hervorragende Kapazitäten
    auf dem Gebiet der Psychiatrie.
    Ich verrate Dir mal ein Geheimnis.

    Psst, ich würde mich nie, nie einem Psychiater
    anvertrauen, weil, der hat dann sehr viel „MACHT“ über mich und das gefällt mir nicht. 😉
    über einen hat

  113. Breiviks Manifest finde ich trotz allem interessant, auch wenn ich die Taten entsetzlich finde. Wie kauft man hunderte Packungen Aspirin ohne aufzufallen? Außerdem perfide Tipps, man solle bei der Vorbereitung der Tat der Familie sagen, man sei schwul oder spielsüchtig nach Onlinespielen und würde sich deshalb zurückziehen. Das sei plausibel und würde dafür sorgen, dass die Familie nichts ausplaudert! Dumm ist der nicht. Es schadet sicher nicht, ein bisschen zu verstehen, wie solche Extremisten denken und vorgehen. Für Chemikalienhändler Pflichtlektüre.

  114. Auch die hochintelligentesten Leute können psychisch geschädigt sein und abartige Taten vollbringen. Das Urteil deckt sich also mit meinem Verdacht. Der mediale Popanz, der angesichts dieses Täters von den einschlägig interessierten Kreisen aufgezogen wurde und der an diesen Anschlägen völlig Unbeteiligte treffen sollte, nur weil sie Christen waren, aus dem Bürgertum kamen oder einige Dinge um die Themen „Einwanderung“ und „Islam“ zu kritisieren wagten, an denen dieser Mann sich anscheinend ergötzte, griff wie vermutet ins Leere.

    Soweit, so gut. Oder eben auch so schlecht. Die linke Hetzindustrie ist ein stets wandelbares Chamäleon. Ihr ist ja nicht nur, und das von Anfang an, „der fundamentalistische Christ“ Breivik abhanden gekommen, zu dem er hochstilisiert wurde, der er per Definition aber nie war. Selbst das Bild des „Rechtspopulisten“ Breivik hat Schaden genommen. Übrig geblieben ist ein hochgradig narzisstischer Psychopath, der aus diversen, zusammenkopierten Versatzstücken sein „Manifest“ schuf, mit dem er sein imginäres „Tempelritter-Reich“, von dem er der „Erste“ sein wollte – der, der über Leben und Tod entschied – wohl mehr für sich selbst denn für andere zu begründen suchte. Er wird seine Tage wohl in der Psychiatrie beschließen.

    Es bleibt der Linken also nur noch die Flucht nach vorn: die Flucht zum kranken Breivik. In dem Kampfbegriff „Islamophobie“, in dem Kritikern eine ebensolche „krankhafte Störung“ unterstellt wird, deutet sich dies schon an. Fortan wird wohl auch die linke Hetze sich vor allen daran festlegen. Was also ist einfacher, als alle die, die Kritik an den Zuständen im Islam anzubringen wage, als „krank“ zu erklären, stets das Bild des kranken Breivik vor Augen?

    Aber auch das hat Tradition im großen roten Paradies aller Gleichdenkenden: Seit Bestehen des Kommunismus war es eine beliebte Methode, Andersdenkende, wollte man sie nicht umbringen, wenigstens für alle Zeiten ruhig zu stellen, indem man sie in psychiatrischen Anstalten verbrachte, sie dort medikamentös einnebelte und sie so für alle Zeiten lebendig begrub. Mitunter, vor allem in der Sowjetunion, wurden solche Leute auch zu Versuchskaninchen für allerlei grausame Experimente.

    Es ist immer wieder entlarvend die Unmenschlichkeit zu sehen, die immer dann entsteht, wenn der Andere zuvor zum Nicht-Menschen erklärt worden ist. Dazu ist Breivik, dazu sind auch die neueren Geschehnisse um die so genannte „NSU“ der Linken höchst wohlfeil, weil man Kritiker so gerne in diesen Topf werfen und, wenn schon nicht das reale, so doch wenigstens „mediale“ Feuer unter demselben entzünden will. Gerade unter diesen Leuten ertönt immer wieder auch der Ruf nach Selbstjustiz. Indem sie das Urteil nicht nur fällen, sondern auch selbst vollstrecken wollen, nehmen sie jedoch immer mehr das Bild dessen an, den sie – in ihren Augen – verurteilen.

    Dabei verurteilen sie Gewalt an sich durchaus nicht. In ihren Augen – die Geschehnisse um die Castor-Transporte beweisen es – gibt es „gute“ und „böse“ Gewalt, legitime und illegitime, wie es auch „gute“, d. h. besonders erwähnenswerte und „schlechte“, am besten also zu unterschlagende Opfer gibt. Nicht nur in dieser Hinsicht reichen sich rote, braune und grüne Sozialisten die Hand. Daran wird einmal mehr die Heuchelei, die an Schizophrenie erinnernde Gespaltenheit dieser Hetzer offensichtlich. Und dennoch: Wir müssen weiter daran arbeiten, diese Leute entzaubern, müssen ihnen weiterhin mit aller Beharrlichkeit mit der Wahrheit entgegen treten. Die Wahrheit wird sich durchsetzen.

  115. @ #149 Rheinlaenderin (29. Nov 2011 19:57)

    Klar hat er abgenommen, er ist ja nicht mehr mit Steroiden vollgepumpt.

    @ #150 WahrerSozialDemokrat (29. Nov 2011 20:01)

    Das war allein auf Pellworm bezogen. Nicht auf Dich, Du bist Christ.

  116. @ #154 WahrerSozialDemokrat (29. Nov 2011 20:10)

    Mein Argument und keine Keule gilt im Fall Pellworm, er argumentiert wie ein typischer Scientologe.

    Scientology bekämpft die Psychiatrie und will diese abschaffen.
    Scientology behauptet, eine Alternative zu bieten.

    Nach Alternativen suchen viele.
    Deshalb geraten manche an Scientology und deren Sub-Organisationen.

    Scientology versucht, die -Antipsychiatrie- für sich einzuspannen.

  117. #152 Tom62

    „Es ist immer wieder entlarvend die Unmenschlichkeit zu sehen, die immer dann entsteht, wenn der Andere zuvor zum Nicht-Menschen erklärt worden ist.“

    Brillianter Komentar, danke, sofort alles unterschrieben!

    BILD-Wagner, der schon wieder zum „Ausr**t*n“ von MENSCHEN auffordert und jeden Tag die ekelhaftesten KOTSCHMIEREREIEN, alle Koprophil-Perversen aller Hauptstrommedien arbeiten fleißig mit, alles, wirklich alles, was nicht im Sinne der Matrix ist, wird mit der Farbe der Saison übertüncht.

    Mal bildlich formuliert: Das ist so eine tiefe Demütigung, als brächen Vandalen in eine Wohnung ein, hinterließen an allen Möbeln Messerritzereien und jede Menge sogenannte „Graffity“ an jeder Tapete.
    Der Kühlschrank geht noch, der E-Herd wird nicht gestohlen, aber trotzdem …

  118. #126 Nelson (29. Nov 2011 19:06)
    #114 Gabriele (29. Nov 2011 18:19)

    er litt unter Schizophrenie, einer ernstzunehmenden zerstörerischen Krankheit.

    Nach dem, was der SPIEGEL schreibt, litt er zur Tatzeit(!) unter eine Psychose, nicht unter Schizophrenie, wobei man unter Schizophrenie eine chronische Psychose versteht, während die Psychose zeitweilig auftritt.

    Nelson, die Schizophrenie ist eine Psychose, und zwar eine endogene Psychose – so auch die Zyklothymie, die endogene Depression oder die endogene Manie. Die Schizophrenie gehört damit zum Formenkreis der Psychosen (Oberbegriff).

    Die Schizophrenie zeichnet sich durch einen vielfältigen Symptomenkomplex aus und verläuft in Schüben. Zwischen den Schüben ist der Patient völlig normal und insbesondere die paranoide Schizophrenie muss keinen Persönlichkeitsdefekt oder Intelligenzabbau nach sich ziehen – im Gegensatz zur hebephrenen Form, wovon oft intelligente Jugendliche befallen werden.

    Also zwischen den Schüben konnte Breivik schreiben und normal denken, während des Schubs war er der Messias, der das Abendland rettet, wo sich das Symptom des Größenwahns zeigt, danach wieder der kleine Herr Breivik, der keine Erfolge im Leben verzeichnen konnte, der u.U. sogar depressiv ist.

    Aber was soll es? Er ist ein armer Irrer, der so viel Leid über viele Menschen gebracht hat – wie auch Hitler, Stalin und alle Mörder bzw. Auftragsmörder. Ich bleibe aber dabei: Ein normaler Mensch ist nicht imstande zu morden, weil er es einfach nicht kann. Deshalb glaube ich, dass z.B. die KZ-Kommandanten auch irre waren, es wurden gezielt kranke Menschen für diese Verrichtung der Drecksarbeit missbraucht. Ein abendländisch-sozialisierter Mensch, der die spezifischen Werte internalisiert hat, kann einfach nicht töten.

    Schönen Abend noch!

  119. „#19 Raucher (29. Nov 2011 13:18)

    Dass Breivik irre ist, war ja sowieso klar, aber eigentlich hätte ich eher gedacht, dass er auf dem Weg zum Gericht von einem anderen Irren erschossen wird.“
    ——————————————–

    🙂 🙂 🙂

  120. #145 Nelson (29. Nov 2011 19:45)
    nur schliesst eine Psychose nicht von vornherein die Schuldfähigkeit aus.

    #147 Frankoberta (29. Nov 2011 19:49)
    Doch das tut sie.

    Entschuldige, Du redest dummes Zeug.

    Vergleiche bspw. hier:

    Hinsichtlich der von der Strafkammer weiter angenommenen Persönlichkeitsstörung vom schizoid-antisozialen Typ bedarf es einer erkennbaren Abgrenzung gegenüber solchen Eigenschaften und Verhaltensweisen, die sich noch innerhalb der Bandbreite menschlichen Verhaltens bewegen und Ursache für strafbares Tun sein können, ohne daß sie die Schuldfähigkeit „erheblich“ im Sinne des § 21 StGB berühren (vgl. BGHSt 42, 385, 388; BGHR StGB § 21 Psychose 1, Seelische Abartigkeit 25, 35, 36;…; BGH, Beschl. v. 20. Mai 2003 – 4 StR 174/03)

  121. @ #163 Nelson (29. Nov 2011 20:36)

    … Laut norwegischem Recht ist eine Psychose Voraussetzung dafür, dass die Verteidigung auf Unzurechnungsfähigkeit plädieren kann. …

    Gutachter: Breivik leidet unter Psychose

    Die Ärzte sind zu dem Schluss gekommen, dass Breivik unter einer paranoiden Schizophrenie leidet, die sich über Jahre hinweg verschlimmerte und die ihn zu der Person machte, die er heute ist.”

    http://de.euronews.net/2011/11/29/gutachter-breivik-leidet-unter-psychose/

  122. Soso dieser Kerl soll also nicht alle Nadeln am Tannenbaum haben…

    Er war aber genug gaga um ein Buch zu schreiben.

    Er war auch genug gaga, um eine Bombe zu bauen und damit das Regierungsviertel in die Luft zu jagen.

    Und er war mehr als genug gaga, um als verkleideter Polizist auf der Insel Utøya ein Massaker zu veranstalten.

    Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.

    PS, Meines Wissens kennt Norwegen die Sicherheitsverwahrung.

    PPS, Vielleicht sollte man mal die Wolkenkuckucksheime der Gutachter untersuchen.

  123. #165 Frankoberta (29. Nov 2011 20:42)

    … Laut norwegischem Recht ist eine Psychose Voraussetzung dafür, dass die Verteidigung auf Unzurechnungsfähigkeit plädieren kann. …

    Ja und? Die Verteidigung kann ja gerne plädieren. Frage ist doch, ob das Gericht dem folgen wird.

  124. #162 Gabriele

    Also zwischen den Schüben konnte Breivik schreiben und normal denken, während des Schubs war er der Messias,

    Eben, ist doch mein Argument. Breivik ist schuldfähig, weil er seine Taten jahrelang vorbereitet hat, ohne dass er dabei der „Messias“ war.

  125. So blöd es sich jetzt anhören mag.

    Stell ich mir vor, das es in Norwegen zu einem gewaltigen Stimmungsumschwung kommt, weil die Menschen es einfach satt haben, dann könnte Breivig noch ein Vorreiter, ja ein Held für die Norweger werden.

    Würde heute jemanden einen Graf Stauffenberg als verrückt bezeichnen, weil er den Führer töten wollte?

  126. #159 Frankoberta (29. Nov 2011 20:15)

    Du vergißt oder unterschätzt dabei die „Germanische Neue Medizin“!!! 😉

    http://www.youtube.com/watch?v=UEH8wqhkPTw

    Dabei sind aber meist nur die Lösungsmodelle diffus aber nicht das allgemeine Problem, was in der Regel gut analysiert wird, aber einseitig für Eigeninteressen leider genutzt wird…

    Man muss einfach Allgemein-Probleme von Total-Lösungen mal trennen und man kommt der Wahrheit ein Stück näher. So ticke ich halt…

  127. @ #168 Nelson (29. Nov 2011 20:48)

    Meinst Du/Sie nicht, dass die Norweger sich Gedanken darüber genacht haben, wie sie Breivik so lange als möglich verwahren
    können?

    Für die norwegische Justiz ist er ein Ausnahmeerscheinung.

    Ich bezweifle, dass irgend jemand in Norwegen möchte, dass Breivik in ein paar Jahren wieder ein freier Mann ist. In einer JVA wäre er das zwangsläufig, in der Psychiatrie nicht.

    Anders Breivik hat es kommen gesehen: „Sie werden mich für verrückt erklären. Glaubt es nicht“, schrieb der geständige Attentäter in seinem Manifest

    http://derstandard.at/1322531446848/Unzurechnungsfaehig-Keine-Strafe-fuer-Anders-Breivik

  128. #173 Frankoberta (29. Nov 2011 21:16)

    Ich geb’s auf, ich kann Dir nicht mehr folgen. Mal argumentierst dafür, dass Breivik unzurechnungsfähig sei, mal ist die Erklärung seiner Unzurechnungsfähigkeit eine Verschwörung des norwegischen Staates.

  129. @ #172 WahrerSozialDemokrat (29. Nov 2011 21:09)

    Oh je, was fange ich nur mit Dir an…..ernsthaft vergeistigt oder sprühend verspielt?

  130. Kaum zu glauben, aber eine sehr praktische Lösung. Dann ist die Sache erledigt und man muß nicht mehr analysieren und diskutieren, wer Schuld trägt an der Islamisierung und Überfremdung Norwegens.

  131. Breivik ist ein persönlichkeitsgestörter geltungsgeiler und gefährlicher Sonderling, kein Held und auch kein „Islamisierungskritiker“, der sich nach seiner Tat noch auf irgendeine moralische Legitimation stützen kann.

    Er hat in seinem „Manifest“ Äusserungen auch von Islamkritikern zu etwas versponnen, das jeder vernünftige Mensch aus den selben Gründen kritisieren wird, wie den Islam.

    Jetzt glaubt er einen Grund gefunden zu haben, seine geilsten Allmachts- und Mordphantasien auszuleben und sich dabei einmal wie ein Gott zu fühlen, der mit dem plakatierten christlichen Gottesbild nicht entfernt zu tun hat.
    Breivik hatte Spass – und dass er ungeheuer stolz ist, verrät das obrige Bild von ihm nach der Tat.
    Er glaubt jetzt berühmt zu sein und von Islamkritikern und bejubelt zu werden.

    Er hat aber ebenso die Islamkritik pervertiert, wie das Christentum.
    Schlimm finde ich Leute, die das nicht kapieren oder kapieren wollen – hier bei PI oder bei den politisch korrekten Machthabern, die sich über eine neue Keule freuen, mit der sie glauben, uns ihre Doktrin noch nachdrücklicher einprügeln zu können.

  132. #175 Frankoberta (29. Nov 2011 21:27)

    Oh je, was fange ich nur mit Dir an…..ernsthaft vergeistigt oder sprühend verspielt?

    Am besten beides zugleich und bestreitend!

    Du musst mit mir nichts anfangen, da müsste ich mich auf dich und du auf mich einlassen!

    Das ist aber nicht mein Problem! 😉

  133. wer hat anderes erwartet? nun ist er mundtot gemacht. darf sich nicht verteidigen. verschwindet im irrenhaus in einer gummizelle vollgestopft mit medikamenten und schluss.

  134. wer hat anderes erwartet? nun ist er mundtot gemacht. darf sich nicht verteidigen. verschwindet im irrenhaus in einer gummizelle vollgestopft mit medikamenten und schluss.

  135. wer hat anderes erwartet? nun ist er mundtot gemacht. darf sich nicht verteidigen. verschwindet im irrenhaus in einer gummizelle vollgestopft mit medikamenten und schluss.

  136. Man will Breivik auf gar keinen Fall reden lassen.
    Das heißt im Umkehrschluss, dass er doch etwas zu sagen hat, was für Regierenden sehr unangenehm sein kann.

    Ich bin gespannt, wie lange er noch lebt.

  137. war zu erwarten. b. ist mundtot gemacht. landet im irrenhaus in einer gummizelle. vollgestopft mit medikamenten. hauptsache er darf sich vor gericht nicht verteidigen. denn es könnten unangenehme dinge über faschistische und satanische riten eines in NORWEGEN eingedrungenen kultes, dem der s´haria, beim namen genannt werden. und das muß um jeden preis verhindert werden. denn es ist nichts faul im staate NORWEGEN. keine blonden NORWEGERINNEN werden von moslems vergewaltigt. keine einwanderer werfen molotowcoctails auf polizisten. es ist alles in butter. es muß nur noch die einwanderung in die sozialsysteme intensiviert werden. HASSPREDIGER sind schon genug da. übrigens: in unrechtsstaaten ist es üblich, das man angeklagten (es gilt bis zum rechtskräftigen urteil die unschuldsvermutung) einen fairen proßess verweigert. bei uns in DEUTSCHLAND umgeht man die verhandlung indem mam schwerste straftäter zu sozialstunden verurteilt.

  138. In der Sowjet Union (in den 60-ern) hat man Dissidenten in die Psychiatrie geschickt.

    Diagnose wie bei Breivik: Schizophrenie – scheint für alle Fälle geeignet sein.

  139. #184 CH-Ja-Stimmer

    “ …um ihn ists nicht schade, der hat unserer sache geschadet wie kaum einer“

    Unser Feind macht KEINEN Unterschied zwischen z.B. Sarrazin – überhaupt JEDEM Kritiker der Einheitspolitik der Blockparteien – und diesem Massenmörder.

    Und Sie meinen wirklich, daß Breivik uns am meisten geschadet hat?
    Was haben Sie denn bitte mit Breivik zu tun?
    Ich habe NICHTS mit Breivik zu tun. Und das schreibe ich nur hier. Wer sich rechtfertigt hat das Spiel schon verloren.

    Ist doch offenkundig, wer uns am meisten schadet, jedenfalls aus meiner Perspektive.

  140. #185 brontosaurus (30. Nov 2011 00:08)

    Ich würde eine inhaltliche Auseinandersetzung seitens dieses Psychopathen nicht erwarten wollen. Der suchte in seinem imaginären Tempelritter-Reich lediglich sich selbst, und dafür hat er dieses Thema mißbraucht und dafür hat er getötet. Er ist nicht der Held, der er vorgibt zu sein. Mit seinen Terroranschlägen hat er nicht nur den Norwegern Schaden zugefügt, sondern auch der islamkritischen Szene. Von den Christen, die man in diesen Topf mit hineingeworfen hat, nur weil der Mann (der selbst allerdings als „nicht gläubig“ bezeichnet) etwas von „Kulturchristentum“ faselt, gar nicht erst zu reden. Das könnte in einigen Augen durchaus gewollt gewesen sein, weswegen einige auch eine false-flag-Operation vermuten, ein Argument, an das ich selbst nicht denke, das ich aber durchaus ernst nehme.

    Ich pflichte hier #67 Gabriele (29. Nov 2011 14:52) bei: Es ist nicht möglich, daß ein normaler Mensch, ein Christ zudem, solche Verbrechen begeht. Von Breivik ist nichts zu erwarten, selbst wenn er reden dürfte.

  141. #103 Dr. T (29. Nov 2011 17:00)

    Wieso werden hier sofort die Verschwörungstheorien ausgepackt? Das Breivik als unzurechnungsfähig betrachtet wird ist doch völlig im Trend. Das ist genau die selbe Situation wie bei einem Moslem, der ausrastet und seiner Freundin den Hals durchschneidet.

    Breivik ist nicht „ausgerastet“. Insofern werden hier wieder einmal nach Kräften Äpfel mit Birnen verglichen – wobei das „Halsabschneiden“ nicht notwendigerweise eine Folge eines „Ausrasters“ ist:

    Oder haben Sie schon einmal etwas von einem ausrastenden Deutschen gehört, der seiner Frau den Kopf abschneidet?

  142. #177 Selberdenker

    Dem kann ich nur zustimmen.

    Es gibt immer Leute mit psychischer Abnormalität, oftmals geltungssüchtig. Ich wage sogar zu behauten, dass dies durch unsere verkorste Gesellschaft begünstigt wird. Diese Leute können alles sein: Islamkritiker, Abtreibungsgegner, Atomkraftgegner, Wallstreet-Blockierer, was auch immer.
    Der Akt des Mordes / Terrorismus mag zwar vom Täter durch die entsprechende Einstellung gerechtfertigt werdem, sie ist aber zuersteinmal nicht die eigentlich Ursache.
    Ehrlicherweise muss man hier auch den Islam erstmal einbeziehen. Der Unterschied ist aber ganz deutlich: Im Islam sind Mord und Terror an der Tagesordnung. Es steckt auch kein rationales legitimes Konzept hinter dem Islam, sondern einfach nur die eigene Abgrenzung von anderen, absoluter Wahrheitsanspruch und Allmachtsphantasien. Dies MUSS zu solchen Auswüchsen führen.

    Jeder Mensch ist bereit für seine Überzeugungen gewisse Dinge zu tun. Im Normalfall bleibt dies im moralischen und rechtlichen Rahmen der Gesellschaft.
    Wer sein Ziel allerdings als wichtiger empfindet als sein Leben und das Leben aller anderen, der ist schneller dazu geneigt solche Grenzen zu überschreiten.

  143. @mabank

    blockquote>Jeder Mensch ist bereit für seine Überzeugungen gewisse Dinge zu tun. Im Normalfall bleibt dies im moralischen und rechtlichen Rahmen der Gesellschaft.
    ,

    Alles richtig. Aber es zeigt, wie sehr PI beispielsweise außerhalb unserer Gesellschaft angelangt ist, denn Dinge für seine Überzeugung tun zu können setzt voraus, daß man ihn diese Dinge auch tun läßt.

    Es setzt die Toleranz der Gegenseite voraus, für seine eigenen Überzeugungen auch eintreten zu können.

    Das bedeutet nicht, daß diese Überzeugungen dann auch durchgesetzt werden müssen, aber das Eintreten dafür: dies zuzulassen, das ist eine Notwendigkeit und beispielsweise die Grundlage von Demokratie.

    Nun frage ich: ist es möglich, für die Überzeugungen von PI eintreten zu können, wird dies toleriert?

    Wird es toleriert, daß sich solche Überzeugungen ein Hinterzimmer in irgendeiner Kneipe suchen dürfen?

    Ist dann irgendetwas falsch an den Überzeugungen, die nicht vertreten werden dürfen, oder gilt das nur für ganz bestimmte Überzeugungen, für die man eintreten darf?

    Wer ist es, der diese erwünschten Überzeugungen definiert?

    Wenn man all diese Fragen durchgeackert, auf ihren Kern reduziert hat kommt man darauf, daß der Druck der einen Seite auf die Überzeugungen der anderen Seite, sowie auf diejenigen, die diese Überzeugung vortragen inzwischen so groß geworden ist, daß von einem möglichen Eintreten für Überzeugungen bei uns garkeine Rede mehr sein kann.

    Das ähnelt viel eher den Zuständen beispielsweise in der Soviet Union.

    Und wie die Soviet Union reagiert nun auch unsere Welt damit, andere Überzeugungen als psychische Krankheit zu deklarieren und diese auf diese Weise zu eliminieren.

    Denn ohne jeden Zweifel hätte der Prozeß in Oslo deutlich gemacht, daß es bei uns keine Möglichkeiten mehr gibt, den gesellschaftlichen Vorstellungen der anderen ausweichen zu können. Die begnügen sich nicht damit, Überzeugungen zu äußern. Die setzen sie um, über uns hinweg, ohne Möglichkeit einer Einflußnahme durch die Gegenseite.
    Ob man daraus nun persönlich die Konsequenz zieht, Gewalt anwenden zu müssen ist eine andere Sache. Legitim ist dies nicht, und so muß es geahndet werden. Es kann aber nur geahndet werden von einer Gesellschaft, die sich dabei rechtsstaatlich verhalten will. Sehr schwierig bei der Monströsität dieser Taten: ohne jeden Zweifel.
    Ich persönlich bin nicht bereit, Gewalt anzuwenden: Dazu bin ich viel zu alt, und vor allem viel zu feige. Ich bin ja nicht einmal in der Lage, zu einer friedlichen Demonstration aufzurufen.
    Ich muß also für mein Leben durchhalten, sich an das Gesetz zu halten, obwohl uns dieser Rechtsstaat mittlerweile durch die Finger zu gleiten droht. Nicht nur in den hier diskutierten Fragen eines uns aufgezwungenen kulturellen Untergangs.
    Inzwischen wird dieser Republik ganz offen der Boden entzogen und auch noch zynisch kommentiert von dabei amtierenden, handelnden Ministern.
    Daß andere ebenfalls so zurückhaltend agieren wie ich, das muß ich ausschließen. Diese Republik tut also gut daran, sich allen abweichenden Regungen mit aller Schärfe zu widmen, diese unter Kontrolle zu bringen. Schäuble wollte ja schon als Innenminister die Bundeswehr nach innen zum Einsatz bringen können.
    Am Ende jedoch werden wir an den alternativlos herbeigeführten wirtschaftlichen Folgen gescheitert sein.
    Ich ziehe das Durchleben dieses Scheitern vor vor dem Weg, den der Norweger versuchte.
    Fazit: PI ist nicht in der Lage, für seine Überzeugungen eintreten zu können. Es wird geächtet, muß sich verstecken, wird bedroht und mit Sanktionen eingeschüchtert. Während die Gegenseite noch zulegt in der Niedermachung all dessen, was nennenswerten Teilen dieser Gesellschaft eigentlich wertvoll erschien.

Comments are closed.