1

„Libyen darf Saif al-Islam den Prozess machen“

So? Und wer bestimmt das? Na klar! „Der Internationale Strafgerichtshof erteilt Libyen die Erlaubnis, den Prozess gegen den Ghadhafi-Sohn Saif al-Islam selbst durchzuführen. Allerdings müsse der IStGH in das Verfahren gegen Seif al-Islam Gaddafi einbezogen werden. Dies sagte Chefankläger Luis Moreno Ocampo heute bei einem Besuch in Tripolis.“ Aber was ist bloß mit dem Verband an der Hand?

Nun, dem Gaddafi-Sohn wurden von den „Rebellen“ bereits drei Finger abgeschnitten. Vergleichen Sie mal das zugeschnittene Foto in der Basler Zeitung mit unserem oben. Gefoltert wurde er natürlich auch, auch wenn er es nicht sagen darf, und seine fehlenden Finger einem Bombenangriff zuschieben muß. Und demnächst werden sie ihn hängen.

Was für eine Farce von diesem Internationalen Strafgerichtshof, der meint, irgendwer in der Welt außer Deutschland achte auf ihn oder glaube ihm. Man kann sie nicht mehr hören und sehen, diese europäischen und internationalen Welt-Gerichtshöfe, die sich überall einmischen und nichts bringen – schon gar keine Gerechtigkeit! Und unsere Presse sollte uns nicht einseifen wollen!