Die Herstellung eines 50-Euroscheins kostet 16 Cent, die Herstellung eines 500-Euroscheins ebenfalls. Nachdem nun die Irrlichter in Politik und Presse gemerkt haben, daß durch den Rücktritt von Regierungschefs wie Papandreou oder Berlusconi die Schulden dieser Staaten um keinen Cent sinken, soll es endlich die EZB richten und – natürlich wieder unter Bruch sämtlicher EU-Verträge – soviel Geld drucken, wie sie gerade braucht und damit die Schulden aller EU-Länder übernehmen. Das ist der letzte Plan.

Fehlen also in Griechenland 500 Milliarden, stellt das die EZB in Papierform bereit, fehlen in Italien eine Billion, die EZB hat das Geld, wird Frankreich – nicht nur aus Versehen – herabgestuft, die EZB kauft für zwei Billionen die Schulden von Paris oder radiert in den Büchern.

Genau dazu wird jetzt fast schon in allen Blättern explizit aufgerufen. Passend dazu ist ein Italiener Chef der EZB geworden. Hier die Süddeutsche, die manche für eine seriöse Zeitung halten. Die Überschrift sagt alles: EZB gegen Investorenrudel. Soll heißen, die Tiere, die dem unersättlichen Moloch Politik Geld gegeben haben, sollen nun auf ihr Geld verzichten und aus dem Blickfeld verschwinden, in Zukunft kauft die EZB alle Staatsanleihen direkt.

Im Handelsblatt liest man ähnliche Pläne mit einer so irren Begründung, man faßt es nicht. Die EZB habe bisher „nur für 2,7 Prozent des Bruttoinlandsprodukts der Euro-Zone Anleihen gekauft, um die Märkte zu stützen“. Sie hätte also noch viel Spielraum. Griechenland ist bekanntlich mit 200% seines Bruttoinlandsprodukts verschuldet. Nach dieser Maßzahl kann dann die EZB jetzt mit 20 Billionen eingreifen.

Es bedeutet aber noch mehr. Die EU-Staaten sind einzeln bis an die Halskrause verschuldet und können nichts zurückzahlen, und nun soll die EZB, die selber von diesen Staaten finanziert, unterhalten und getragen wird, die wertlosen Papiere aufkaufen mit dem Geld dieser verschuldeten Staaten, also mit heißer Luft. Ist dann die EZB hopps, gründet man eine neue Bank, und die kauft dann die Schulden der bankrotten EZB, welche die Schulden der bankrotten Staaten im Portefeuille hält und so weiter oder wie?

In den USA läuft das mit der FED so ähnlich, und der linke Nobelpreisträger Krugman empfiehlt uns diese Variante wärmstens. Im FOCUS hieß es schon vorgestern geradezu im Befehlston, jetzt müsse die EZB ran und dürfe sich nicht zieren!

Das Resultat ist klar: Inflation! Hier die aktuellen, noch niederen Zahlen. Aber selbst bei diesen werden Sie schon ärmer. Oder haben Sie letztes Jahr 5% Gehaltserhöhung oder 6% auf der Bank gekriegt?

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

58 KOMMENTARE

  1. Die in den Medien schon allenorts empfohle Flucht in Sachwerte (Immobilien als „Betongold“) sollte sich jeder genau überlegen – bei uns in Brandenburg fand dieses Jahr eine Wohngebäudezählung statt. Damit wird eine lückenlose Erhebung von Sonderabgaben auf Immobilienbesitz ermöglicht.

  2. Eine Enteignung, gegen die der Kommunismus harmlos ist. Trauriges Eliteversagen.

    ://ethischer-realismus-workgroup.blog.de/2010/06/15/henrik-mueller-sprengsatz-inflation-rezension-8807094/

  3. Nur skurill oder ist was drin?
    ***
    Herr Panagiotis Trajanou – Präsident der griechischen politischen Partei EAM B’,ist der Meinung, dass “Deutschland” das “Hayvan” Europas ist.

    dass manche Banden in Berlin den ”Dreißigjährigen Krieg” weiterführen.Dass dieser Krieg gegen die PIIGS des Mittelmeers religiös ist, dass in ein paar Jahren Begriffe wie “Deutschland” oder “Deutsche” aus Europa verschwinden werden.

    Der nachfolgende Text des Herrn Trajanou mit dem vorher angesprochenen Titel ist sowohl offiziell auf der Webpage der Partei erschienen, als auch mit Hilfe verschiedener internetmedien (Blogs usw.) am 28 Oktober 2011 in Griechenland veröffentlicht worden.

    Da wir das deutsche Volk sehr hochachten, wollen wir es dabei unterstützen, seine Probleme zu erkennen und sie zu bekämpfen. Deshalb halten wir eine Bekanntmachung dieses Textes in Deutschland für sinnvoll und das ist auch der Grund dafür, weshalb di eserText in die deutsche Sprache übersetzt wurde. Wir würden Ihnen für jede Weiterleitung dieses Textes dankbar sein.

    http://eamb-ydrohoos.blogspot.com/2011/11/deutschland-das-hayvan-europas.html

    Die größten „Hayvans“ der menschlichen Geschichte.

    …reulose „Hayvans“ bis zum bitteren Ende.

    Der Leser hat nun ein Bild von all dem bekommen, was heute in Europa, aufgrund des Verrats der Deutschen, geschieht …aufgrund des verfaulten „Gehirns“ „Deutschlands“ …aufgrund derjenigen, die die Deutschen zu „Hayvans“ auf allen Ebenen verwandeln können. Als wir am Anfang des Textes sagten, dass, falls die Geheimnisse „Deutschlands“ an die Öffentlichkeit kommen, die Deutschen selbst das „Deutschland“ „aufgeben“ werden, haben wir uns genau auf diese Gegebenheit bezogen. Es ist eine Frage der Zeit bis die geheimen Akten dieser Welt geöffnet werden und „Deutschland“ sich dabei unwiderruflich blamieren wird.
    …Wir kommen hier dazu, über einen Weltrekord zu sprechen. Die Deutschen sind —mit Abstand— die größten „Hayvans“ in der Geschichte der Menschheit. Nicht einmal die unbedeutendsten Stämme Afrikas sind von den Kolonialisten so sehr und für so lange Zeit an der Nase herum geführt worden …VERSAGER auf allen Ebenen und für alle Eigenschaften die sie als Menschen haben können. Es gibt nicht mal eine einzige Ebene, auf der die Deutschen nicht kläglich versagt haben …und das nicht im Sinne, dass sie einfach ihre Interessen nicht erweitern konnten, sondern diese Interessen nicht mal in geringster Weise schützen zu können. Das, was sogar das „letzte“ Volk auf Erden erreichen kann, können die Deutschen nicht mal erreichen.
    Als Volk waren sie nicht mal in der Lage weder ihre Religion noch ihre Nation noch deren bürgerlichen Rechte zu verteidigen. Sie haben auf der Ebene der Religion, auf der Ebene der Nation und auf der Ebene der Bürgerschaft versagt. Sie haben auf jeder Ebene und in jeder Eigenschaft, in der man sie betrachtet, komplett versagt. Sie haben als Christen, sie haben als Deutsche und sie haben auch als Bürger versagt …sogar als analphabetisches „Gesindel“ sind sie erfolglos geblieben. Seit einem Jahrhundert kann sie jeder an der Nase herumführen und mit ihnen machen was er will. Das haben die Gleichgesinnten Angelsachsen —entweder als Briten oder als Amerikaner— gemacht und heute versuchen es die Andersgläubigen Juden zu tun.
    Das Ergebnis? …Tragisch. In den meisten Fällen, in denen die Deutschen ihr Blut vergossen haben, taten sie es unbewusst und weil es die Interessen derjenigen, welche sie ständig an der Nase herumführen, erforderlich gemacht haben. Die wenigen Male, wo sie gezeigt haben, dass sie ihren Auftrag ohne Blutvergießen —so wie es heute der Fall ist— erledigen können, geschah es aus dem Grund, dass ihre Bosse nicht etwas anderes verlangt haben und nicht aus dem Grund, dass sie schlau genug waren um es zu vermeiden.
    Wir reden über ein gesamtes Jahrhundert kontinuierlicher Fehler. Es reicht aus, dass jemand die elementaren Informationen —die jedem zur Verfügung stehen— nacheinander anschaut und auswertet und er wird von all dem was er entdecken wird überrascht sein. Die Deutschen sind —bei weitem— die erfolglosesten Christen, da sie mit ihrer Irrelevanz ihre eigene Religion mit totaler Zerstörung bedrohen. Aufgrund ihrer „Hayvanisierung“, unterstützen sie die Juden bei ihren Taten und liefern tatsächlich das Christentum den Fremdgläubigen aus. Aufgrund ihrer Dummheit, nehmen sie —ohne dass es ihnen bewusst ist— an einem religiösen Krieg teil, welcher das Christentum den Juden unterwerfen wird.

  4. Geile Idee (ironie off) hat ziwchen 1919 und Nov. 1923 schon mal SUPER funktioniert, nur @Kewil Du bist mit dem Kleingeld da oben noch etwas zu bescheiden 😉 denn:

    http://www.solingen-internet.de/si-hgw/images/100-billionen.jpg

    und jetzt der „Hit“ es gibt auch schon Euros he he 😉
    siehe:
    http://www.banknotes.com/EUMIL.JPG

    Europa bzw. die EU ist wie die Titanic, der Pott hat schon Schlagseite und zwar unumkehrbar, aber solange die Band noch spielt ist ja alles in Ordnung.

  5. Staatsschuldenkrise Heftiger Streit um die Rolle der EZB

    Die Zahl der Befürworter unbegrenzter Anleihekäufe von Staatsanleihen scheint zuzunehmen. Widerstand kommt hingegen aus Berlin und von Geldpolitikern.

    Seit Anfang August kauft sie nun überwiegend Papiere aus Italien und Spanien. Das Gesamtvolumen dürfte nunmehr rund 200 Milliarden Euro betragen.

    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/europas-schuldenkrise/staatsschuldenkrise-heftiger-streit-um-die-rolle-der-ezb-11525812.html

  6. Merkel zielt auf etwas anderes. Die Kanzlerin will den Leuten die Angst nehmen, dass der Euro ihr Vermögen bedroht. Dazu gibt es allen Grund. Nachdem die Krise mit Wucht Italien erfasst hat, wächst für Sparbücher, Lebensversicherungen, Renten, Pensionen – für fast alle heimischen Vermögenswerte die Gefahr, in einen gigantischen Strudel aus Entwertung durch Inflation oder Teilenteignung durch Zwangsabgaben gezogen zu werden. Angelsächsische Banken wollen jetzt die Europäische Zentralbank zum „lender of last resort“ machen.

    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/kommentar-inflationsunion-11525679.html

  7. Bitte, bitte Hyperinflation jetzt!
    Dann geh ich mit einem 10 Mill. Euro Schein auf die Bank und gleiche meine Schulden aus. Großkotzig werde ich noch sagen: Sie brauen mir nicht herausgeben.

  8. …ich finde das besonders ökologisch gut, und das System ist sogar noch weiter ausbaufähig. Wenn die Herstellung eines 5 Euroscheines 16 cent kostet, also genau so viel wie die eines 500 Euroscheines, dann wäre es schon von der toxischen CO²-Belastung her ein Muss, auf die kleinen Scheine gänzlich zu verzichten, wie auf die Edison-Glühbirnen, und nur noch 500 Euroscheine zu drucken. Noch günstiger käme es allerdings, wenn es einen 5000 Euroschein gäbe. Oder mal überlegen, ein 5 Billionen Euroschein würde praktisch mit einem Schlag die Welt von fast allen ökologischen Belastungen befreien. Wir könnten dann wieder besser durchatmen und wieder ganz gesund frieren, genau so, wie wir es vor der Klimaerwärmungskatastrophe mal machten. (*freu*) vielleicht kann ich es noch mal erleben, dass ich aufgrund der neuen Euroscheine einen Eisbären hier vor meinem Fenster vorbeirennen sehen kann.
    Erst kommt der Billionen-Euroschein,
    dann kommt der Eisbär wieder und dann auch der Mensch. (*nochmalfreu*)

  9. Ja ja, wird werden unseren Kindern viel erzählen können und doch werden deren Enkel voraussichtlich wieder alles falsch machen, da doch keiner aus der Geschichte lernt … -.-*

  10. #2 Amos (12. Nov 2011 10:20)

    bei uns in Brandenburg fand dieses Jahr eine Wohngebäudezählung statt. Damit wird eine lückenlose Erhebung von Sonderabgaben auf Immobilienbesitz ermöglicht.

    Diese Zählung fand nicht nur in Brandenburg, sondern bundesweit statt. Aber im Gegensatz z.B. zu Griechenland war in Deutschland der Grundbesitz schon vor dieser Zählung lückenlos erfasst.

  11. Richtig lustig wirds erst, wenn die Papiergoldblse platzt. Ich bin mal gespannt, wieviel Gold doppelt und dreifach verkauft wurde, und dieses nur auf dem Papier gibt.

  12. „In den USA läuft das mit der FED so ähnlich, und der linke Nobelpreisträger Krugman empfiehlt uns diese Variante wärmstens. Im FOCUS hieß es schon vorgestern geradezu im Befehlston, jetzt müsse die EZB ran und dürfe sich nicht zieren!“

    Wofür solche Schmarotzer und Ausbeuter den Nobelpreis bekommen, ist mehr als schleierhaft.

    Noch so ein Beispiel:

    Nobelpreisträger James J. Heckman antwortet auf Interview:

    „BILD: Braucht Deutschland geregelte Zuwanderung?
    Heckman: Hochqualifizierte Einwanderer haben wir in den USA immer als Bereicherung empfunden! Idealer geht’s doch gar nicht: gut ausgebildete Leute zum Nulltarif… „“

    Es ist kein
    Reiner Zufall,
    daß die Ausplünderung bis auf anatolisches Niveau schon immer Ziel war.

    Den Morgenthauplan hat man aufgegeben, weil man erkannt hat, daß die dummen Michel lieber feste arbeiten als auf der faulen Haut zu liegen. Damals jedenfalls. Da ließen sich wenigstens noch Trilliarden abzocken bis zum totalen Niedergang. Den hat man mit Gehirnwäsche erreicht.

  13. Jetzt hatten wir endlich einmal mit der DM eine gute und solide Währung die durch eine unabhängige Bundesbank stark und hart gehalten wurde und haben die ohne Not verschenkt weil einige Idioten meinten sie wären schlauer als Ludwig Erhard. Das Schlimme ist nur, dass die Pensionen der DM Vernichter gesichert sind.

  14. Zum Thema Gold… laut eines „Experten“ würde alles auf der Welt vorhandene Gold einen Würfel von 20 mal 20 mal 20 meter ergeben…. da kann man sich Wunsch und Wirklichkeit leicht „ausrechnen“ 🙁

  15. „Das Resultat ist klar: Inflation! Hier die aktuellen, noch niederen Zahlen.“

    Kewil – wie kann dir denn so was passieren?
    Als ob ein Bundesamt uns echte Zahlen nennen würde!

    Ihr kennt doch sicher „Mr. Dax“, Dirk Müller? Schon im ersten Bestseller „C(r)ashkurs“ rechnet er vor, dass die Inflationsrate, auf den Kaufkraftverlust bezogen, bei 10 % liegt!

    Kann man auch selbst spüren: mittlerweile müsste jedem klar sein, dass die Behauptung DM=Euro passt (schaut alleine mal, was ein gutes Buch kostet – genau das, was zum Schluss der DM-Preis war). Und um über 10 Jahre hinweg eine Kaufkraft zu halbieren, genügt eine Inflationsrate von 7 %.
    Wir sind bei 10%! Und JETZT geht es erst richtig los.

    Aber nicht vergessen: die, die uns das eingebrockt haben, schauen alle auf demokratische, freie Wahlen mit satten Mehrheiten zurück (oder hat einer mit der Knarre in der Wahlkabine zugeschaut ? Na also!).

    Denn wieder und wieder und wieder wurde das „kkleinere Übel“ gewählt – oder gleich gar nicht.

    Und nun haben wir das Übel an allen Schaltstellen der Macht – und manche fragen sich ernsthaft: wie konnte das passieren.

    Fragt man sie, wie sie wählen: wen soll man denn wählen, oder: es könnte ja noch schlimmer kommen, nämlich rotgrün…, oder meine Deppenkrönungsantwort: ich mache ein groooooßes Kreuz quer über den Wahlzettel ….

    Geil! Gibt dafür bestimmt die Tapferkeitsmedaille. Und wird wohl der Grund dafür sein, dass der Hosenanzug nur noch weinend in den Schlaf kommt …

  16. Bereits zu Beginn der sogenannten Finanzkrise, bekundeten die Linken fröhlich, die Schulden seien durch eine „kontrollierte“ Inflation leicht abzubauen.
    Sie haben sich durchgesetzt!

    Das linke Paradies ist zum Greifen nah.

    Die Folge wird sein, dass die arbeitsamen Europäer, auch die der Aufbaugeneration verarmen und alles verlieren werden. Private Altersvorsorge, Haus, Kaufkraft. Die staatliche Grundsicherung, über die bereits geredet wird wird die Mehrheit der Europäer zu Gnadenbrot und Hilfsempfängern degradieren.Der Stolz auf die eigene Leistung wird einem Gefühl der Demütigung weichen.

    Sie merken worauf ich hinaus will?

    In dieser allgemeinen Abhängigkeit, wird der eingewanderte Sozialhilfe Moslem endlich auf Augenhöhe mit der Mehrheitsgesellschaft stehen.

    Die über das UNHCR zugewiesenen „Neusiedelr“ (Resettlement Progam) werden bei Eintreffen die gleichen, ja mehr, Rechte und Ansprüche haben, als die enteigneten Autochtonen.

    Die „Hochnäsigkeit“ (Schawan) der Menschen aus dem westlichen Kulturkreis wird gebrochen. Für den Bittsteller, das sind dann wir – denn die Neusiedler haben vor der UN verbriefte Rechte – kann der Empfang der „Wohltaten“ für uns an Bedingungen geknüpft werden.Essen gegen Unterwerfung – wie in Nord Korea!

    Die Weltweite soziale Gerechtigkeit und Gleichrangigkeit der Kulturen stehen seit langem, unwidersprochen auf der Agenda der UN /EUDSSR.Die Geschichtsbücher werden längst angepasst. Allgemeine „Gerechtigkeit und Gleichheit“…

    Und so sieht sie aus.

  17. Die Frage ist, ob und wann die Deutschen mit ihren speziellen geschichtlichen Erfahrungen die Grenzen des Erträglichen erreicht sehen.
    Die deutschen Eliten wollen Europa nicht führen, obwohl alle anderen Staaten des Kontinentes ihnen mehr oder weniger bereitwillig die Führung überlassen würden.
    Stattdessen versteckt sich das deutsche Personal hinter dem wesentlich schwächeren Frankreich, dessen Elite keineswegs an geschichtlich bedingten Minderwertigkeitsgefühlen leidet. Es ist also nur folgerichtig, wenn auch die verbliebene Verplichtung zu stabilem Geld den französischen Wünschen geopfert wird. Die Anglo-Amerikaner sind schon lange auf diesem Kurs und werden keine Einwände erheben.

    Es steht nichts anderes auf dem Spiel, als die Bereitschaft Vorsorge zu treffen. Diese Bereitschaft will man im Endeffekt bestrafen und damit ein zentrales Merkmal im Kampf ums Dasein.

  18. Nun wird Geldpresse angeworfen“

    Nein, die Geldpresse läuft schon seit mindestens 2 Jahren auf Hochtouren, es gibt Grafiken die zeigen, wie stark die Euro-Geldmenge gewachsen ist bei fast keinem Realwirtschaftswachstum.
    Diese Diskrepanz bezeichnet man als Inflation, wenn sie auf die Preise Niederschlag gefunden hat, was nur eine Frage der Zeit ist.

    Die EZB wird jetzt so lange gemolken, bis sie leer ist, also der Euro wertlos ist und die EZB nur noch Schrottpapiere besitzt. Dann kehren die Länder zu eigenen Währungen zurück, und der Euro und alle Ersparnisse in Euro sind Geschichte.

  19. Wie schon gesagt, die Alternative wäre rigorose Sparsamkeit, was eine Zahlungsunfähigkeit gegenüber Transferempfängern bedeuten würde.
    Deutschland wäre als Sozialamt der Welt völlig unteressant. Es würde zwangläufig zu wütenden randalierenden Mobs kommen (Migranten allen voran, siehe London).

    Der Weg, den ehrlich arbeitenden Michel über eine horrende Inflation zu schröpfen und den Irrsinn somit für die nächsten Jahre weiterzufinanzieren ist der einfachste. Die Leute, dumm wie sie sind, merken es nichtmal. Freuen sich evt. noch über 2% Gehaltssteigerung, welche weit unter der realen Inflationsrate liegt.

  20. Hat schon jemand in Erwägung gezogen, dass wir möglicherweise in eine Deflation steuern?
    Klar wird erst mal durch aufblasen der Geldmenge Inflation erzeugt.
    Nur schwächt sich das Wachstum aller Staaten weltweit merklich ab und in Europa wird gekürzt und gestrichen.
    Die Arbeitslosigkeit wird wieder steigen und die Wirtschaftsleistung schrumpfen.
    Das könnte nach einer kurzen Phase der Inflation letztlich zur Deflation führen – was eindeutig schlimmer ist.
    Wie auch immer, es wird sicherlich nicht besser!

  21. Wenn die EZB nun doch Geld nach Bedarf anstatt nach Deckung druckt, frage ich mich, warum das erst jetzt passiert?
    😀

    Ausserdem frage ich mich, warum die EZB, wenn man der Schuldenkrise auf diese Weise begegnen könnte, nicht gleich soviel Geld drucken und an die Provinzen verteilen lässt, damit jede Provinz alle ihre Schulden bazahlen kann, um nicht länger die Zinsen berappen zu müssen?
    :mrgreen:

    Ach?
    Weil das finanzwirtschaftlich schlichtweg nicht machbar ist, ohne dass der Euro im Vergleich zu anderen Währungen massiv in den Keller rauscht und weil dann die Importe in die EUdSSR unbezahlbar werden, während man für Exporte immer weniger Gegenwert erhält?

    Wieso sollte das dann anders sein, wenn die EZB das Gelddrucken auf Raten betreibt?

    Fragen über Fragen….

  22. Statt „Reichtum für alle“ wir es demnächst wohl „Hartz 4 für alle“ heißen.

    Nur, wer wird das bezahlen?

    Danke, ihr „politischen Pfeifen“ aus dem Reihen der kommunistischer Bewunderer, Ex-Steinewerfer und DDR-Abwracker.

    Ihr habt gezeigt, dass ihr es nicht könnt. Ihr könnt nur schwafeln, alternativlos durch die Gegend rennen oder auf schwäbisch herumgiften.

    Ihr könnt den „Primat der Politik“ fordern, aber ihr habt es mit Leistung und Sachkenntnis zu erwerben. Das habt ihr aber nicht.

    Ihr seid Nullen, elende Schwerverbrecher. Hole euch der Gilb!

  23. Statt hier rumzzujammern, solltet ihr handeln:

    1. Wie Gorbatschow, Giscard d´Estaing und andere die EU neu erfanden

    Die EU-Verschwörung

    (Von Wladimir Bukovski, Cambridge / Großbritannien)

    Im Jahre 1992 bekam ich als erster Zugang zu Geheimdokumenten des Politbüros und des Zen-tralkomitees – Dokumenten, die heute immer noch, dreißig Jahre nach ihrer Entstehung, Ver-schlußsache sind. Diese Dokumente zeugen klar davon, daß der Plan, Europa von einem blo-ßen gemeinsamen Markt in einen Zentralstaat zu verwandeln, auf einer Vereinbarung zwischen linken europäischen Parteien und Moskau basiert.

    Es wurde als gemeinsames Projekt konzipiert, welches Gorbatschow „unser gemeinsames europäisches Haus“ nannte.

    Wenn eine Million Menschen heute nach Brüssel marschieren, werden diese Typen auf die Bahamas fliegen. Wenn morgen die Hälfte der britischen Bevölkerung sich weigert, Steuern zu zahlen, wird nichts passieren und niemand wird ins Gefängnis wandern. Heute geht das noch.t

    England kann man durch Deutschland ersetzen.

  24. „Die Herstellung eines 50-Euroscheins kostet 16 Cent, die Herstellung eines 500-Euroscheins ebenfalls.“

    Woran man unschwer erkennen kann:
    Egal, was drauf gedruckt ist – 50 €, 500 €, 500.000 € oder 500 Fantastillionen € –, de facto ist der reale Wert allerhöchstens 16 Cent. Der Rest ist Glaube.
    Danke, Ihr EU-halalen Schächter der DM!

    Don Andres

  25. #20 ComebAck (12. Nov 2011 11:22)

    Es wurde bis heute etwa 160’000’000 [kg] Gold gefördert.
    Das hätte tatsächlich in einem Würfel von ca. 20[m] Kantenlänge Platz!
    (Spezifische Masse 19’320 [kg/m3])

    Goldförderung

    Bei einem Preis von ca. 40’000[Euro/kg] hat das gesamte geförderte Gold einen Wert von etwa 6’000’000’000’000.00 [Euro] (6 Billionen).

    Die gesamte Staatsverschuldung der EU-Länder und der USA zusammen machen etwa den vierfachen Betrag des gesamten Goldes aus!

  26. Merkel und Konsorten können wohl nicht anders, die müssen das Volk einfach ruinieren und schlau dabei herreden.

  27. #2 Amos (12. Nov 2011 10:20)
    Ob Immobilien so eine tolle Anlage sind? In gewissen Lagen sind sie jedenfalls eher Beton als Gold.
    Trotzdem: der Hinweis auf die Gebäudeerfassng ist gut. Nach dem Krieg gab es lange die Zwangswohnraumbewirtschaftung, indem die Flüchtlinge und Ausgebombten Quartiere in Häusern zugewiesen bekamen. In der Situation natürlich absolut notwendig.
    Heute steht Nordafrika und praktisch die ganze Welt vor der Tür und begehrt nicht nur Eintritt, sondern auch das ganze Wohlfühl-Programm.
    Zwangsläufig werden auch Immobilienbesitzer über Sonderabgaben zur Kassen gebeten.

  28. @#34 yam850 (12. Nov 2011 12:50)

    Danke, sehr gut fürs Nachrechnen, denn das bestätigt mir meine Vermutung aufs deutlichste und auch das was

    #17 Meckerbock (12. Nov 2011 11:12)

    Richtig lustig wirds erst, wenn die Papiergoldblse platzt. Ich bin mal gespannt, wieviel Gold doppelt und dreifach verkauft wurde, und dieses nur auf dem Papier gibt.

    geschrieben hatte.

    Und die Aufrechnung der Schulden und des Wertes des Goldes beweisst zusätzlich wie sehr die Karre schon im Dreck ist – also nochmals vielen Dank fürs Nachrechnen, sowas hilft mehr als seitenlange wie verlogene Wirtschaftsgutachten, die nur noch die Aufgabe zu haben scheinen den Deckel auf dem Überdrucktopf der Pleite zu halten.
    🙂

  29. @38 Le Saint Thomas

    http://www.rp-online.de/panorama/ausland/explosion-auf-militaerstuetzpunkt-1.2586820

    Iran
    Explosion auf Militärstützpunkt
    zuletzt aktualisiert: 12.11.2011 – 12:38

    Teheran (RPO). Auf einem Militärstützpunkt im Westen der iranischen Hauptstadt Teheran haben sich am Samstag eine zwei schwere Explosion ereignet. Dies meldete die iranische Agentur ISNA unter Berufung auf amtliche Quellen.

    Die Detonationen waren auch in der 40 Kilometer entfernt gelegenen iranischen Hauptstadt zu spüren, wie der Abgeordnete Hossein Garusi der Nachrichtenagentur des Parlaments, icana.ir, sagte.

    Zunächst war von der Explosion einer Tankstelle für Flüssiggas die Rede gewesen. Der beim Gouverneur von Teheran für Sicherheitsfragen Verantwortliche Aliresa Dschaneh sagte jedoch, die Explosion habe sich auf einem Militärstützpunkt ereignet. In der Nähe des Munitionslagers außerhalb der Ortschaft Bidganeh seien Fensterscheiben zu Bruch gegangen. Berichte über mögliche Tote oder Verletzte lagen zunächst nicht vor.

  30. #6 free europe (12. Nov 2011 10:42)
    „Nur skurill oder ist was drin?
    ***
    Herr Panagiotis Trajanou – Präsident der griechischen politischen Partei EAM B’,ist der Meinung, dass “Deutschland” das “Hayvan” Europas ist. (…)“

    Der Link: ein ekelhaftes, strunzdummes und haßtriefendes Geschreibsel, des Lesens nicht wert. Wenn eine deutsche Zeitung so über das Wesen Griechenlands schreiben würde, gäbe es Ärger mit dem Presserat und der linken Meinungsmafia.

  31. Bin kein Fan des Euros.

    So wie es aussieht wird wahrscheinlich ‘gedruckt’ werden: es ist und bleibt die einfachste Loesung Staatsschulden zu tilgen. Dazu braucht man nur der EZB etwas Druck machen. Ob das ganze dann direkt oder indirekt ueber ein Paar Ecken geschieht ist letztlich egal. Die EUR Zone auseinanderbrechen wird fuer unsere „hochqualifizierten“ Politiker will zu kompliziert, wirft viel zu viel Fragen auf, auf die sie keine Antwort haben. Vielleicht wird Griechenland rausgeworfen, aber das aendert nichts am Problem, bringt hoechstens der CDU ein Paar Stimmen.

    Ein EUR der weniger Wert hat wird keinen grossen wirtschaftlichen Einfluss auf die Eurozone haben: die Eurozone exportiert fast genauso viel wie sie importiert:
    http://www.tradingeconomics.com/euro-area/balance-of-trade

    Ob wir also den 3er BMW fuer 300’000 EUR verkaufen anstatt 30’000 und dafuer 1000 EUR fuer den Barrel Oel anstatt 100 EUR wird netto fuer die Eurozone wurscht sein.

    Die einzigen die die Arschkarte ziehen werden, sind die Sparbuch, Staatsanleihen und LV Sparer die netto etwas haben (Sparbuch-Hypothek, stark vereinfacht), und die Angestellten, deren Gehalt wird nie so schnell steigen wie die Inflation.

    Wird Deutschland auf die Strasse gehen weil ihr Gehalt nicht so schnell steigt wie die Inflation? Glaube nicht, das laeuft schon seit der Einfuehrung des Euros ohne Probleme.

    Vergesst Goldbeton, wenn schon denn schon, anonym, Kruegerrand und Co…

  32. @#41 cruzader (12. Nov 2011 13:30)

    Naja Deine/Ihre „Staatschulden“ aktuell dürften offiziell ja schon bei gut 25.000 Euro liegen, wenn man nur mal die 2.000.000.000.000 der offiziellen Schulden zugrunde legt und das durch die offiziell 80.000.000 Einwohner teilt. Die tatsächliche Schuldenquote dürfte mal locker 2 bis 3 mal so gross sein …

    Stellt sich mir die Frage wer hat denn heutzutage mal so eben 25.000€ frei verfügbar ??

    eben

  33. Danke, EUdssR! Ich hatte Immobilien in DM gekauft und finanziert. Die Zinsen waren und sind niedrig,langfristig festgelegt.Das fällt alles nun viel leichter. Als Händler kann ich meine Preise jederzeit „anpassen“. Also investiere ich in Ware, die auch nach dem Crash in DM -2 verkaufbar ist. Es erwischt halt die Schafe.

  34. Tja Kewil, lass Dir einfach mal von einem U-Boot gesagt sein, dass niemals versprochen war, dass der Kapitalismus für die Ewigkeit ist. Ach ja: Die Betreiber von Sklavenhalter- und Feudalgesellschaften waren sich auch der ihnen zukommenden Ewigkeit sicher.

  35. Diese EU gehört bis ins Mark bekämpft und abgeschafft!
    Den Politikern gehört wegen Vaterlandsverrats die Höchststrafe!

  36. “ Der Euro ist so sicher wie die DM “
    ( Finanzminister Waigl bei Einführung des Euro )
    Eine frechere Lüge habe ich selten gehört.

  37. #47 Alfred
    Für die soziale Marktwirtschaft gibt es keine Alternative, sie ist das kleinste aller Möglichen übel. Sie wird deshalb Bestand haben.
    Was sich ändern wird ist ihre Ausgestaltung.
    Schwätzer wie du haben absolut nichts verstanden. Das Volk hat alle möglichen demokratischen Mittel, um jede Regierung aus dem Amt zu jagen, wenn es nur will. Das ist zur Zeit nicht der Fall.

  38. nettes treffsicher ausgewähltes bild, kewil.

    da der teuro geschichte ist, „unsere“ classe politique gibt es nur noch nicht zu 😉 werden ab sofort namensvorschläge für wertedepotträger nachfolger gesucht.
    da sich niemand meldet, hier der erste vorschlag

    Neue Reichsmark

    gez :mrgreen:

  39. Fakt ist: Egal wie die Politiker die Inflationsraten schönen, es sind 2011 ca. 18% und es werden 2012 noch mehr sein. Die Inflation ist bereits galoppierend und auf dem Weg zu einer Hyperinflation.

    Eine Unze ist eine Unze, sage ich da nur. Ein Kohlkopf im Garten, ist immer noch ein Kohlkopf.

    Euros sind nur Altpapier mit Heizwert bzw. Metallschrott. Wer es immer noch nicht kapiert hat, dem ist nicht mehr zu helfen. Bestellt lieber eure Äcker wieder, denn Lebensmittel werden sehr viel teurer werden.

  40. Geheime Kommandosache – streng geheim –
    Die Wahrheit über Dottore Silvio Berlusconi

    Eilnachricht Eilnachricht Eilnachricht.

    Was hinter der menschenverachtenden und total verlogenen linkskommunistischen Hetze gegen Il Presidente steckt?

    Es geht aber nicht nur über die Heraufsetzung des Renteneintrittsalters und des Pensionseintrittsalters, sondern um weitere 66 Gesetzesänderungen zur Entrechtung, Enteigung und Verarmung der Menschen in ganz Italien bis nach Sizilien!

    Presidente Dottore Patrone Marishallo Silvio Berlusconi wurde schon einmal abgewählt, weil er das Renteneintrittsalter ab 1.4.1999 in ganz Italien von 52 auf 60 Jahre nach einem strafbewehrtem EU-Ultimatum hochsetzen mußte.

    Jetzt wird der Dottore von den EUdSSr-Politgaunern gezwungen, das Renteneintrittsalter ab 1.1.2012 für alle Italiener und Italienerinnen von 60 auf 67 Jahre hochzusetzen und die Renten und Pensionen um 20 Prozent zu kürzen!!

    Und il Presidente ist ja nicht dumm!

    Er kann wirklich nichts dafür, deshalb wirft er auch das Handtuch.

    Und die gleichgeschalteten linkskommunistischen System-Medien schweigen dazu und hetzen gegen den ehrlichen, exzellenten und lauteren Dottore.

    Meint und weiss Euer Pater A. Isidor

    Was noch?

    Il Presidente hat offenkundig eigenmächtig, vorsätzlich und planmässig die Ultimaten der lausigen selbsternannten EUdSSr-Kommissare mit 10.000 Euronen Appanagen in Brüssel im Freiheitskampf für sein italienisches Volk seine gesamte Existenz aufs Spiel gesetzt.

    Dies sollten auch die freiheitlichen Südtiroler würdigen, denn diese angeblichen und willkürlichen Sparmaßnahmen betreffen nicht nur die Welschen, damit immer mehr Milliarden und Billionen Steuer-Euronen verbleiben, die ab 1.1.2012 von Rom nach Brüssel Jahr für Jahr abgeführt werden müssen.

    Aber mit der Wahrheit nehmen es – wie auch in der restlichen EUdSSr – auch die dortigen gleichgeschalteten linkskommunistischen Medien-Pressen nicht so genau und verschweigen die wahre Wahrheit vorsätzlich und absichtlich oder wider besseres Wissen?

    Meint Pater A. Isidor
    (nach Diktat ausgeritten)

  41. Alleine die verlogenen SPD-SED-PDS-LINKS-GRÜNEN-Honecker-Nachfolge-IM-Erika-Politgauner/innen in der abzuschaffenden BRDDR.02 sitzen nach EU-Recht genau und offenkundig auf einem Schuldenberg von 10 Billionen Euronen Schulden.
    (nicht nur auf zwei Billionen Euronen)

    Da hilft nur noch Scheine drucken, Geldscheine drucken und Millionenscheine drucken.

    Oder hilfsweise Mobilmachung, Generalmobilmachung, Angriffskrieg, Invasion, Blitzangriffskrieg und Eroberungskrieg,
    aber erst nach der Eröffnung des arabischen Frühlings im Iran, beginnend mit deren Hauptstadt Tee-heran am 1.4.2012?

    Meint Pater A. Isidor

  42. Die Inflation ist das absolute Gift für die Geldstabilität. Gelddrucken ist das Dümmste, was es gibt. Die Griechenlandhilfe ist zum Scheitern verurteilt, weil das Land nicht leistungsfähig ist. WIR schmeissen denen das Geld hinterher und dann: Wir selbst haben Schulden, das Geld sehen wir nie wieder. Mit Tricks sind die Griechen in die EU gekommen, nun versuchen sie mit weiteren Tricksereien mehr Geld zu bekommen. Damit reißen sie uns mit in den Abgrund.

  43. #12 Meckerbock (12. Nov 2011 10:57)

    Bitte, bitte Hyperinflation jetzt!
    Dann geh ich mit einem 10 Mill. Euro Schein auf die Bank und gleiche meine Schulden aus. Großkotzig werde ich noch sagen: Sie brauen mir nicht herausgeben.

    Nun, so einfach wird es wahrscheinlich für Privatbürger nicht sein: Schulden kann man auch indexieren.

    #27 Senator (12. Nov 2011 11:47)

    Das könnte nach einer kurzen Phase der Inflation letztlich zur Deflation führen – was eindeutig schlimmer ist.
    Wie auch immer, es wird sicherlich nicht besser!

    Es gibt noch etwas Schlimmeres als Deflation, nämlich Stagflation: Inflation + Stagnation der Wirtschaft.
    Der zweite Satz ist wahrscheinlich richtig.

  44. Nun wird es langsam spannend.

    Hohe Inflation wird CDU / CSU erledigen, Merkel und ihre Truppe werden es nicht überleben. Wenn die Ersparnisse verloren gehen, wird es Unruhen geben – dann geht selbst der gemütlichste Bürger auf die Strasse (Weimarer Republik lässt grüßen). Das politische System wird erschüttert, und das werden SPD und Grünen, die sich dem Euro und der EU voll verschrieben haben, auch nicht überleben.

    Hohe Inflation wäre also der Tod der jetzigen politischen Klasse.
    Ich glaube nicht, dass unsere Politiker Euro und Europa mehr lieben als sich selbst.

    Ich glaube deshalb, dass, wenn es zu heiß wird, werden sie zu einfachsten Lösungen greifen, um Schulden zu reduzieren (das war bisher immer der Fall), nämlich Schuldenschnitt und Zwangsabgaben / hohe Steuern für die Reichen / Banken (Erfahrung gibt es ja schon).

    Wenn es nicht reicht, kann es auch den lieben Migranten auf den Kragen gehen (eigene Pfründen sind für Politiker wichtiger als Ideologien).

    Dazu braucht man etwas Mut, aber wenn Feuer unter dem Hintern brennt, wird man zwangsläufig mutig.

  45. Im Schweinestall meint ein Schwein zum anderen Schwein:

    „Meinst Du nicht auch oder glaubst Du auch, daß uns unser Bauer nicht nur deshalb so gut durchfüttert, damit er uns schlachten oder metzgen und auffressen oder unser Fleisch für sündteures Geld verkaufen kann?“

    Meint das andere Schwein:

    „Höre bitte endlich auf mit Deinen andauernden Verschwörungs-Theorien!“

    Meint Pater A. Isidor
    und wünscht Euch allen einen schönen guten Morgen
    und hört bitte endlich auf mit Euren andauernden Verschwörungs-Theorien!

Comments are closed.