Die umbenannte SED hat auf einer Sitzung der sächsischen Landtagsfraktion ein offenes Geheimnis verraten: Der „Schwarze Block“ ist der verlängerte Arm der neokommunistischen Partei. Die Linksextremistin Katharina König (MdL Thüringen, Foto) betonte bei der Besprechung, der „Schwarze Block“ gehöre „dazu“. Im Anschluss rechtfertigte sie durch diesen verübte Gewalttaten gegen Polizeibeamte. Und siehe da: Zum Schluss gibt es zustimmendes Tischklopfen durch die anwesenden Parteifreunde.

(Von Rosinenbomber, PI-Münster)

Das ZDF berichtete bereits am 10. Oktober im „heute-journal“ über die tief verfestigte Ablehnung des Rechtsstaates durch die SED-Linke (siehe Video unten). Andere Medien schienen es hingegen nicht für nötig zu befinden, ihr Publikum über die demokratiefeindlichen Ansichten der Partei in Kenntnis zu setzen. Die Äußerungen standen schließlich im Zusammenhang mit dem „Kampf gegen Rechts“ – und da ist bekanntlich alles erlaubt. Die kommunistische Gesinnung scheint König indes in die Wiege gelegt. So berichtet die Ostthüringer Zeitung über ihren Vater:

Lothar König soll aus einem inzwischen beschlagnahmten Lautsprecherwagen der Jungen Gemeinde Jena nach Angaben der Staatsanwaltschaft Dresden zu Angriffen auf Polizisten aufgewiegelt haben. Außerdem wird ihm vorgeworfen, mit dem Bus versucht zu haben, einen Polizeiwagen abzudrängen. Zudem soll er Gegendemonstranten vor Strafverfolgung geschützt haben, in dem er sie in den Kirchenbus aufnahm.

Die Causa König beweist: Nicht jeder, der gerne eine Sonnenbrille mit Davidsstern trägt und die „DDR“ für einen Unrechtsstaat hält, muss auch Demokrat sein. Der Autor dieser Zeilen wird des Weiteren Strafanzeige gegen Frau König erstatten – wegen des Verdachts der Belohnung und Billigung von Straftaten gemäß § 140 StGB.

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

43 KOMMENTARE

  1. Ich bin für ein Verbot der NPD – wenn gleichzeitig auch die Linke verboten und die Grünen vom VS beobachtet werden!
    Alles andere ist für mich nicht verhandelbar!

  2. @#1 HKS

    Ich bin für ein Verbot der NPD – wenn gleichzeitig auch die Linke verboten und die Grünen vom VS beobachtet werden!
    Alles andere ist für mich nicht verhandelbar!

    Tja, das ist der Kern des deutschen Teufelskreises in die Knechtschaft. Wir Liberalen schlagen dem Staat bei sowas immer auf die Pfoten. „Lieber Staat, Du hast mir keine Baugenehmigung für meinen Dachstuhl erteilt,- ich als Deutscher fühle mich aber erst besser, wenn man meinem Nachbarn seine Gartenlaube verbietet!“

  3. #3 Heinz

    Nein. Pfarrer Stoodt hält es seit jeher mit den Kurden und der PKK. Er verlor seine Pfarrei, als er bewaffnete PKK Kämpfer in seiner Kirche unterbrachte.

    Der harte Kern seiner Schutztruppe besteht aus Kurden.

    Daher seine Aversion gegen die „Grauen Wölfe“…

  4. So etwas sieht Recep Tayyip Wülff natürlich nicht, denn der ist ja jetzt ganz mit dem Kampf gegen Rechts beschäftigt.

  5. Die rechte Szene in Ostthüringen sei damals „sehr militant und gewalttätig“ gewesen, sagt Katharina König, Sprecherin für Jugendpolitik und Antifa der Fraktion Die Linke im Thüringer Landtag. Sie kennt die Neonazi-Szene in der Region seit den Neunzigern. „Das Alltagsleben damals war bedroht, wenn man sich als ‚Andersdenkender‘ zu erkennen gegeben hat“, so König. Neonazis seien mit Waffen, Schreckschusspistolen und Baseballschlägern durch die Stadt marschiert. „Das Gewaltpotential war sehr hoch.“

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,797461-2,00.html

  6. Jagdszenen auf dem Weihnachtsmarkt

    Die für diesen Text interviewte Katharina König ist Tochter des Pfarrers der Jungen Gemeinde Jena Stadtmitte, Lothar König, beide zwischenzeitlich von polizeilichen Ermittlungen nach §129 StGB betroffen (Bildung einer kriminellen Vereinigung, die kleine Schwester des Terrorismus-Paragrafen §129a). Wegen ihrer Aktivitäten gegen den Nazi-Aufmarsch im Februar in Dresden. Die Verfahren gegen die beiden wurde im Herbst wieder eingestellt, gegen Lothar König wird aber immer noch wegen Landfriedensbruch ermittelt (er soll zu Straftaten aufgerufen haben, was er bestreitet). Gegen viele andere wird immer noch nach §129 ermittelt.

    https://plus.google.com/110037842884480489667/posts/AmvVRhrwkLg#110037842884480489667/posts/AmvVRhrwkLg

  7. Vor aller Augen zusammengeschlagen

    Aber es war hellichter Tag, als Katharina König, Tochter einer Pfarrersfamilie, zusammengeschlagen wird – auf dem Rückweg von einem Fußballspiel. Niemand griff ein. „Die anderen Fußballfans liefen vorbei und guckten zu“, erinnert sie sich. Niemand habe das ernst genommen, die Vorfälle seien als „rivalisierende Jugendgruppen“ abgetan worden.

    In diesem Umfeld seien Mundlos, Zschäpe und Böhnhardt zu verorten – „und zwar in der ersten beziehungsweise zweiten Reihe in Jena“, so König. Zu regelrechten Treibjagden kam es jedes Jahr auf dem Jenaer Weihnachtsmarkt – auf dem Zschäpe eine Freundin Königs zusammengeschlagen habe. „Weihnachtsmarkt hieß immer: Alle Nazis aus Jena und den Dörfern ringsum sammeln sich, und im Stadtzentrum ist man nicht mehr sicher.“ König hielt sich am einzigen halbwegs sicheren Ort, dem Jugendzentrum der evangelischen Kirche (JG, junge Gemeinde) auf. Doch ihre Freundin M. ging auf den Markt. „Wenn man da erkannt wurde, ist man sofort zusammengeschlagen worden. Die haben einen geschnappt, zu viert, zu fünft, und haben auf einen eingeprügelt“. Danach sei M. mit gebrochenem Fuß ins JG gehumpelt.

    http://nachrichten.t-online.de/terrorgruppe-nsu-jagdszenen-auf-dem-weihnachtsmarkt-wie-beate-zschaepe-zuschlug/id_51548302/index

  8. „Chef“ von Katharina König bei den LINKEN!

    Landtag hebt Immunität von Linke-Politiker André Hahn auf – Weg für Anklage frei

    Dresden. Der sächsische Landtag hat trotz rechtlicher Bedenken die Immunität von Linke-Fraktionschef André Hahn aufgehoben. Die CDU/FDP-Koalition und die rechtsextreme NPD stimmten am späten Mittwochabend dafür, Linke, SPD und Grüne dagegen. Mit dem Votum steht einer Anklage Hahns wegen Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz nichts mehr im Wege. Die Staatsanwaltschaft Dresden sieht in Hahn einen „Rädelsführer“ von Protesten gegen Neonazis im Februar 2010 in Dresden. Damals waren Tausende in Dresden auf die Straße gegangen und hatten einen genehmigten Aufmarsch Rechtsextremer blockiert.

    Neben Hahn sollen auch seine Linke-Amtskollegen aus den Landtagen von Thüringen und Hessen, Bodo Ramelow sowie Janine Wissler und Willy van Oyen, auf die Anklagebank.

    Die Grünen halten eine Anklage gegen Hahn für „Willkür“.

    http://nachrichten.lvz-online.de/nachrichten/mitteldeutschland/landtag-in-dresden-linken-scheitern-mit-antrag-zu-hahns-immunitaet/r-mitteldeutschland-a-109549.html

  9. Natürlich ist der Schwarze-(SS-)Block extrem, gegen Familie und Bürger, Gott und Vaterland, vereinnahmend oder instrumentalisierend ! Links oder Rechts ist doch dabei egal! Der islamisch-grüne Block kommt in Deutschland und Europa nur verstärkt dazu!

    WahrerSozialDemokrat sagt:
    Gegen Sowjetstern und Hakenkreuz!
    Nein zum Faschismus, auch wenn es sich als Religion tarnt! Gegenwart ist gelernte Vergangenheit für die Zukunft und nicht weinend entschuldigend verharrend!

    Reichsbanner Schwarz Rot Gold im Kampf seit 1924
    http://www.youtube.com/watch?v=mE9gw1NQOyI

    Wenn die vom Islam wirklich gewusst hätten…????!!!!

    Ich verachte alle islamhörige und deutschlandverleugnende Sozialdemokraten!

    Für Familie, Vaterland und Gott!

    Deutschland! Ich sterbe und Europa mit mir!
    http://www.youtube.com/watch?v=tZBGZgMg3L0

    Anna Depenbusch – Heimat
    http://www.youtube.com/watch?v=aHhz2DY7RqI

    Der Widerstand wächst! Abendland – Widerstand
    http://www.youtube.com/watch?v=si_0xM6HQrc

  10. Warum, warum zum Teufel bemerkt denn niemand die geschichtlichen Parallelen?
    In der Weimarer Republik lief es nicht anders. Nur dass damals die linken Schläger Konkurrenz von den rechten Schlägern bekamen.

    Demokratie? Ausgehebelt, unter linken und rechten Stiefeln begraben. Und das mit Zustimmung der (indoktrinierten) Öffentlichkeit.

    Was die „große“ Geschichte betrifft, so befinde ich mich in bester Gesellschaft – irgendwann (Anfang der Achtziger) dachte ich, ich sei der Erste, dem diese Parallele auffiel – die zwischen Karthago und Deutschland. Inzwischen sind unzählige Geschichts-Wissenschaftler darüber gestolpert. Geschichte wiederholt sich! Leider!

    Und es wird wohl unsere ganz persönliche Wiederholung werden. Ob wir einen „dritten punischen Krieg“ erleben werden? Ich denke, wir sind schon mitten drin! Im Falle Karthagos wars ein Bonmot – „im übrigen bin ich der Meinung: Karthago muss zerstört werden“ – in unserem Falle ist’s ein schlechter Witz: „Wir brauchen mehr Europa!“ (Angela Merkel). Falls uns damit ein dritter aktiver Krieg erspart bleibt – sei’s drum.

    Was aber „Angela“ betrifft: Ihre Hoffnung, mit der Zerstörung Deutschlands zur Impereuse Europas aufsteigen zu können … Kommentar gestrichen, weil sonst ohnehin zensiert.

  11. „…und klar zu machen, das der Schwarze Block dazu gehört, der hat eine ganz wichtige Rolle. Denn: Polizeiketten zu „durchfließen“, ist nichts, was die bürgerliche Mitte macht.“

    Beifall dazu auch von den Sachsen mit dem Abgeordneten André Hahn an der Spitze.

    Wie der Schwarze Block Polizeisperren „durchfließt“ ist glaube ich allseits bekannt. Siehe Rostock, Berlin, Hamburg und eben Dresden am 19.02.11.

  12. Im Clan der KÖNIG_innen scheint man ja durchweg auf dem linken Auge blind zu sein.

    Tom König

    Aron König

    Katharina König….

    To be continued…..

    😉

  13. #4 Pantau

    Tja, das ist der Kern des deutschen Teufelskreises in die Knechtschaft. Wir Liberalen schlagen dem Staat bei sowas immer auf die Pfoten.

    Kannst Du Deinen Kommentar mal näher erläutern?
    Wo liegt das Problem, wenn eine unabhängige Kommission die entsprechenden Parteiprogramme und die Reden und Aussagen der jeweiligen Partei-Prominenz analysiert und dann ihre Empfehlungen abgibt?

  14. Vor einigen Monaten marschierte „die Linke“ durch meinen Stadtteil, die Vorhut war der „Schwarze Block“, eingewickelt bis zur Nasenspitze in ein riesiges schwarzes Tuch, sodass man garnicht erkennen konnte, wer da marschierte und wieviele. Obwohl Vermummung ja verboten ist,unternahm die Polizei nichts.
    Das sah alles sehr martialisch aus, die Bevölkerung bleib aber sehr cool und unbeeindruckt.
    Mich machte dieses Hintereinanderherlaufen von Linken und Schwarzen sehr wütend, denn es war mehr als offensichtlich, das das gewollt war!
    Ich fragte einen älteren,linken Demonstranten mit ziemlich empörter Stimme: Warum macht ihr mit diesen Leuten gemeinsame Sache? Er antwortete: wir haben denselben Feind!
    Früher hiess es mal, Kommunisten üben nur Gewalt gegen Sachen aus,machen keinen individuellen Terror, das machen nur die Anarchisten! Eine genauso fromme Lüge, wie die vom friedlichen Islam.

  15. Hallo Verfasssungschützer! Ich hoffe, dass ihr hier ordentlich mitlest. Hier kündigt nämlich „Kristijan Kroflin“ auf facebook nicht nur ganz offen Anschläge mit vielen Toten auf Bahnhöfen an, sondern er gibt auch Tips zum Bombenbau. Als kleines Schmankerl ruft er auch zum stalking von Polizisten auf, deren Klarnamen er angibt:

    Kristijan Kroflin
    Mehr Namen und Profile der Polizei. Hier Polizei Karlsruhe: POK Bickel, POM Zwilling, PK Aresin, PHM Bohr, PHK Jaenicke. Weitere folgen – am Besten mit einem Google Maps Eintrag zu den entsprechenden „Dienst“stellen.
    Gefällt mir · Kommentieren · Donnerstag um 12:28 ·

    Michael Cessna Turboprop geilomat, endlich wird gebaut, und die polizei darf wieder straffrei auf demonstranten einprügeln. natürlich nur auf die „S21-bahnhofsgegner“.vor 4 Stunden.Kristijan Kroflin der widerstand geht weiter. wie schwer ist es für ein paar leute, unscheinbare mengen von haushaltschemikalien zu kaufen (jeder getrennt – das fällt niemals auf), sie in richtigen proportionen zusammenzumischen, diese dann an die kontakte d…er vibrationsalarme einiger alter handys anzuschliessen – und einen anruf aus der ferne zu tätigen. ich jedenfalls werde den bahnhof, wenn er so gebaut wird, nicht nur aus diesem grund umgehen. meißen, brannenburg, eching, erfurt, coburg und winnenden hielt auch niemand für möglich. dies ist aber der preis, den man für die „union der sozialistischen eurorepubliken“ bezahlen wird. systeme, die zu groß werden, tendieren immer zu derartigen extremen. viel spaß also beim bahnfahren.

    zudem steht nicht fest, ob es wahlmanipulationen gab – nicht umsonst sind wahlen geheim. natürlich wird ein anderer grund dafür vorgeschoben, daß sie geheim gehalten werden (im vorschieben von niederen und fiktionalen gründen war der nationalsozialist immer schon gut, aber nicht gut genug) – dies aber impliziert, daß das system sofort wieder nationalsozialistisch wäre, wenn sie von jedem bürger überprüft werden könnten.Mehr anzeigenvor 2 Stunden.

    http://www.facebook.com/nein.zu.stuttgart21?v=wall

  16. Nicht vergessen das „NSU“ Video und die ersten „Infos“ das die Morde mit Nazis zu tun haben, sind aus dem Landtagsbüro dieser Tante gekommen.

  17. Die “ Königin “ sieht genauso verkommen aus wie ihr Vater. Von der geistigen Verwahrlosung der beiden sollte man gar nicht reden . Sie passen wunderbar in diese heutige Zeit , wo einen Hass – Rapper wie Buscheisser der Bambi für “ misslungene “ Integration verliehen wird . Wie wäre es , wenn man im nächsten Jahr den Bambi an den Hass – Pfaffen König übergibt.

  18. Die hochgradigen Psychophaten von Grüne und Die Linke wollen den „Kampf gegen Rechts“ und jetzt auch offizell den Kampf gegen die Mitte der Gesellschaft auf 50 Mio. erhöhen und die Programme gegen jeden anderen Extremismus (wie Linksextremismus und Islamismus) KOMPLETT aus dem Programm streichen.
    http://www.youtube.com/watch?v=-yoEtTQJJDs

    Dazu hier auch noch ein Paar Auszüge von einem Grünen Antragsteller,… Sven Kindler:

    „Kristina Schröders Aussagen sind angesichts der aktuellen Entwicklungen blanker Hohn und zeugen von kompletter Realitätsverleugnung.(…)
    Eine gesamtgesellschaftliche Sensibilisierung für rassistische und neonazistische Tendenzen bis weit in die Mitte unserer Gesellschaft ist dringend erforderlich. Wir müssen mehr in die Prävention investieren, um zu vermeiden, dass überhaupt ein Nährboden für solche schrecklichen Taten entstehen kann.(…)

    Eine Ausweitung auf andere sogenannte „Extremismusformen“ ist inhaltlich nicht begründbar und verkennt die Gefahren durch Rechtsextremismus und andere Formen Gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit, auch in der „Mitte der Gesellschaft“.
    http://www.sven-kindler.de/2011/11/pm-extremismusklausel-abschaffen-bundesmittel-gegen-rechtsextremismus-verdoppeln

    Der Antrag wurde zwar zum Glück erstmal abgelehnt,aber diese Irren linksradikalen Staatsfeinde werden garantiert weiter da dran bleiben.
    Langsam sollte man wirklich über ein Verbot von denen Nachdenken.

  19. Nochmal zur Übersicht:

    – Kampf gegen Rechts bis jetzt: 24 Mio.,der auf 50 Mio.erhöht und zum Kampf gegen die Mitte der Gesellschaft,(die nicht stark links denkt) ausgedehnt werden soll.

    – Kampf gegen Linksextremismus und Islamismus bis jetzt ZUSAMMEN 5 Mio,soll auf 0 abgeschafft werden.

  20. @ 24 DerTempler (28. Nov 2011 03:50)

    Nicht vergessen das “NSU” Video und die ersten “Infos” das die Morde mit Nazis zu tun haben, sind aus dem Landtagsbüro dieser Tante gekommen.

    Und gerade deshalb ist die Geschichte oberfaul und mit Vorsicht zu genießen….

    Für mich ist diese Frau und Die Linke ebenso unwählbar, undemokratisch wie menschenverachtend.

    Vermutlich eine Räuberpistole um vor den eigenen Strafanzeigen abzulenken und um den VS abzuschaffen. Na, wenn das mal nicht ins Auge geht.

    http://www.die-linke-thl.de/nc/themen/themen_a_z/i_o/nazi_terror/

  21. @ #19 Wilhelmine (28. Nov 2011 00:14)

    “…und klar zu machen, das der Schwarze Block dazu gehört, der hat eine ganz wichtige Rolle. Denn: Polizeiketten zu “durchfließen”, ist nichts, was die bürgerliche Mitte macht.”

    Für mich sind die Roten keinen Deut besser als die Braunen, beide sind extrem gefährlich und dumm. Gleich und Gleich gesellt sich wirklich gern.

    Ob Links-Sozialismus oder Rechts-Sozialismus, wo soll bitte abgesehen von national und international der Unterschied sein?

  22. @ #27 widerstand (28. Nov 2011 07:46)

    Kampf gegen Linksextremismus und Islamismus bis jetzt ZUSAMMEN 5 Mio,soll auf 0 abgeschafft werden.

    Dies gilt es zu verhindern.

  23. Interessant an der gezeigten Zusammenrottung ist neben der roten Fahne auch die Fahne in der Farbe Grün. Das sieht man sonst eher im Ruhrgebiet, wenn die Türken aufmarschieren – neben „Rot“ auch „Grün“ als Farbe des „Propheten“.

  24. Nochmal ein Nachtrag:

    Man beachte auch im Video der Bundestagsdebatte zu #26 den „südländischen“ (wohl islamischen)) Grünen,der neben Kindler sitzt,ganz intensiv darauf zu achten scheint,was er sagt und bei Kindlers Aussage,dass die Demokratieerklärung „gegen die Verfassung (der Shariah?)verstoßen würde“ nicht mehr aufhören kann zu nicken.

  25. @#15 Musashi (27. Nov 2011 23:35)

    Warum, warum zum Teufel bemerkt denn niemand die geschichtlichen Parallelen?

    Es ist ganz einfach. Die meisten Bürger dieser Republik haben in der Schule den Faschismus sehr intensiv unterrichtet bekommen. Der entscheidende Fehler der gemacht worden ist: Sie sind dabei nicht zu selbstdenkenden und freiheitsliebenden Bürgern erzogen worden, sondern man hat Ihnen dabei die antifaschistischen Parolen eingehämmert die Sie nur noch zu reflexartigen Gutmenschen degradiert.

    Dadurch werden Sätze „Hast Du was gegen Ausländer?“ oder „Bist Du Nazi?“ zu „Argumenten“, die jede Diskussion sofort beenden und jede Kritik abschalten.

    Oder um es mit Goebbels Worten zu formulieren:

    Es ist ein Witz unserer Antifaschistischen Schulbilding, dass gerade diese den Boden für den nächsten Faschismus bildet.

    Das haben auch schon andere erkannt die da sagen „Der Fachismus unserer Zeit, wird von sich behaupten er sei der Antifaschismus“.

    Da wird es dann schon kompliziert, wenn man gegen Phrasen Phrasen setzt und am Ende hilft dann doch nur mal über die Probleme zu reden, die Argumente zu prüfen und eventuell doch zu handeln. Aber Nada..Nix..lieber laufen wir hier in Deutschland wieder auf den nächsten Abgrund zu.

    Und ich formuliere es jetzt mal so: ICH SCHÄME MICH FÜR DIE MEISTEN POLITIKER IN DEUTSCHLAND!!

  26. Der 13. Februar wurde von den Dresdnern ursprünglich einmal als stiller Gedenktag an die Zerstörungen und zahllosen Opfer der anglo-amerikanischen Bombenangriffe auf die Stadt gegen Ende des Krieges verstanden und als solcher alljährlich auch abgehalten. Zu DDR-Zeiten geschah dies noch an den Ruinen der Frauenkirche. Es ist bedrückend zu sehen, daß es radikalen linken Gruppierungen – wenn ich „links“ sage, schließe ich die jeweiligen sozialistischen Einfärbungen „Rot“ und „Braun“ ausdrücklich ein – offensichtlich gelungen ist, diesen Tag für ihre eigenen Zwecke umzufunktionieren und alle anderen dafür einzuspannen. Diesen Tag im Endresultat als Demonstrationsereignis des so genannten „Kampfes gegen Rechts“ abzuhalten, ist ein ganz klarer Mißbrauch, der mit dem ursprünglichen Anliegen dieses Tages nichts mehr zu tun hat. Ich finde, die Dresdner sollten sich das nicht länger bieten lassen.

  27. Ah ja, die Linke hält sich eine Straßenschläger Truppe die schwarz uniformiert die Republik aufmischt.

    Ist das denn kein Grund die SED-PDS-Linke zu verbieten?

    Was sollen die denn noch tun? Offen putschen?

  28. Danke für die deutlichen Worte. Der schwarze Block gehört also dazu. Gewalt wird damit toleriert, ja legitimiert. Klare Aussagen aus Sachsen. Aber eigentlich auch klar: Ein neuer Name und ein neuer Anstrich macht noch keine große Veränderung. Die Linke (PDS/SED) hat sich kosmetisch verändert – im Kern ist es weiterhin größtenteils eine kommunistische Partei.

  29. Gehört der „schwarze Block“ auch zu Deutschland ?
    Ach übrigens Krebs gehört auch zu Deutschland. Jedes Jahr sterben Tausende daran.

  30. „Der Autor dieser Zeilen wird des Weiteren Strafanzeige gegen Frau König erstatten – wegen des Verdachts der Belohnung und Billigung von Straftaten gemäß § 140 StGB.“

    Dafür bin ich wirklich dankbar! Sehr gut!
    Ich selbst habe noch nie irgendjemand angezeigt,aber ich denke in solchen Fällen immer öfter darüber nach.

  31. Würde die über ganz Deutschland unterirdisch – und deshalb nicht sichtbar – verbreitete NSU die gleiche brutale Gewalt gegen die Polizei verübt und Anschläge gegen Bahn und Gleiskörper durchgeführt haben wie es die vermummten „Demonstranten“ gegen die vom Rechtsstaat genehmigten Kastor-Tranporte erneut zeigen, würde zurecht deren Verbot gefordert werden können.

    So aber sind es ja nur Lümmeleien von Linken über die kein Sender berichtet, schon gar nicht im Bild.

    Wo bleiben die Festnahmen? Wann erfolgen harte Strafen wegen terroristischer Straftaten und Bandenbildung sowie höchster Gefährdung von Reisenden? In der ersten Oktoberhälfte gab es ja auch eine Reihe von Anschlägen auf den Zugverkehr zwischen Hamburg und Berlin. Davon hört man überhaupt nichts mehr! Ebenso scheint das Abfackeln hunderter Autos in Berlin und Hamburg durch linke Staatsverneiner eine bereits vergessene Bagatellsache zu sein!

    Nun aber bitte auch eine stille Verneigung von Regierung und Parlament vor der Polizei, die diese Gewalt ausbaden muss. Und anschließend wenigstens ein Kaffeekränzchen mit Herrn Wulff im Schloss Bellevue!

  32. #4 Pantau (27. Nov 2011 22:54)
    @#1 HKS

    „Ich bin für ein Verbot der NPD – wenn gleichzeitig auch die Linke verboten und die Grünen vom VS beobachtet werden!
    Alles andere ist für mich nicht verhandelbar!“

    Ich stimme Ihnen zu. Die Grünen müssten aber auch verboten werden, da sie u.a. das GG abschaffen wollen (siehe Parteitag vom Wochenende unter http://www.freiheitlich.me.)

    Hinzu käme noch das Verbot von 29 islamistischen Organisationen, die vom VS beobachtet werden, da sie demokratiefeindlich sind.

    Und im Übrigen müsste natürlich noch eine Einrichtung geschaffen werden, die den VS überwacht!

  33. Bei Links heißt Terror aus den eigenen Reihen nur – Widerstand.

    Andere Meinungen verdienen bei Links schnell das Attribut „Terror“.

    Siehe Gisela Erler (Staatsrätin für Bürgerbeteiligung, Grüne, Stuttgart), die das Volk des „Mehrheitsterrorismus“ bezichtigt, sollte es Entscheidungen treffen die nicht in grünem Sinne ausfallen.

Comments are closed.