Die Türkei will nun wegen der Döner-Morde als Staat juristische Schritte gegen Deutschland prüfen. Das sagte der Außenminister Davutoglu. Die Ermordeten nennt er bewußt „Märtyrer“, gestorbene Soldaten im Dienst der Türkei und des Islams.

Der Tagesspiegel schreibt:

Deutschland werde „für jeden Tropfen Blut“ Rechenschaft ablegen müssen, der von Türken in der Bundesrepublik vergossen worden sei, sagte Außenminister Ahmet Davutoglu. Türkische Staatsbürger befänden sich unter dem Schutz des türkischen Staates. Davutoglu nannte die acht von den Neonazis getöteten Türken „Märtyrer“, ein Begriff, der im offiziellen Sprachgebrauch für im Kampf gefallene Soldaten steht. Er verwende das Wort bewusst, sagte der Außenminister: „Sie sind aus politischen Gründen getötet worden. Sie wurden ermordet, weil sie Türken waren.“

Wenn die zu allem unfähige Amateurtruppe in Berlin, die sich Regierung nennt, einen Rest von Ehre im Leib hätte, würde sie die Türkei in die Schranken weisen und sich eine solche unverschämte Ausdrucksweise des Außenministers eines „befreundeten“ Staates verbitten. Nur wer von Moslems Respekt verlangt, kriegt auch welchen, wer kriecht, wird verachtet und ausgenommen. Die passende Antwort, die sich niemand getraut, könnte lauten: „Wir verbitten uns jede Einmischung. Wer sich von den drei Millionen Türken in Deutschland nicht mehr sicher fühlt, kann jederzeit zurück in die Türkei. Den Schutz Ankaras braucht hier aber niemand!“ Da der türkische Link! Und schon vor zwei Tagen faselten die Großtürken etwas von der Wiener Konvention, die ihnen das Recht gebe, in Deutschland einzugreifen! Die blamable Ministerin Schnarrenberger hat bereits finanzielle Hilfe an die Familien der Ermordeten versprochen! Ob das auch für den Griechen und die Polizistin gilt? Das Foto zeigt Davutoglu und Westerwelle, nachdem Letzterer zum 25. Mal dem EU-Beitritt der Türkei zugestimmt hat!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

213 KOMMENTARE

  1. In dem Deutschland die Verantwortung übernimmt, führt es nur weiter fort, was es schon seit Jahren tut.
    Deutschland wird so immer mehr zum Knecht der Türkei.

  2. Wird hier auch Rechenschaft verlangt?

    Alice Schwarzer findet beim Thema Vergewaltigung klare Worte, sie sagt etwa: »Ein Kölner Polizist hat mir kürzlich erzählt, 70 oder 80 Prozent der Vergewaltigungen in Köln würden von Türken verübt. Ich habe ihn gefragt: Warum sagen Sie das nicht, damit wir an die Wurzeln des Problems gehen können? Er antwortete: Das dürfen wir ja nicht, Frau Schwarzer, das gilt als Rassismus.«

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/udo-ulfkotte/rueckkehr-der-keuschheitsguertel-tabu-thema-migranten-vergewaltigung.html

    Wenn die zu allem unfähige Amateurtruppe in Berlin, die sich Regierung nennt,…

    Danke Kewil, für die klaren und ehrlichen Worte.

  3. Ja genau, und ich fordere einen Ehrenfriedhof mit einem Grabstein für jeden von Türken getöteten Armenier, Griechen, Zyprioten und Ehrenmordopfern.

  4. “Sie sind aus politischen Gründen getötet worden. Sie wurden ermordet, weil sie Türken waren.”

    Das wird sich noch zeigen.

    Aber all die gemesserten oder totgetretenen Deutschen, die sind politischen, um nicht zu sagen turk-rassistischen Angriffen zum Opfer gefallen. Darum sollte sich das türkische Großmaul mal kümmern!

  5. Ach Kewil, was macht die Gurkentruppe – na klar, zahlt „Entschädigung“.
    Was sollen wir machen, den Türkenlouis exhumieren und klonen??? Ich glaube ich wandere aus…

  6. Die Sache bekommt mittlerweile einen Grad der Lächerlichkeit, der die Frage aufwirft, ob es eine Absprache zwischen Deutschland und der Türkei gibt, weitere rechtsradikale Anschläge an Türken in Deutschland zu provozieren.

    Meine These ist jedoch mittlerweile: Die Simpsons sind die Realität – WIR sind die Satire!

  7. #4 Ausgewanderter

    Ach, sehe gerade, du hast schon geschrieben, was ich auch schreiben wollte.

    Aber davon mal abgesehen, die Deppen in Berlin sind alles andere, aber keine Politiker. Eine Schande für Deutschland!

  8. Man will Hass erzeugen! Mit solchen Forderungen kann ein friedliches neben und miteinander nicht gewollt sein.

  9. Volksverräter lassen sich diktieren.
    Armes Deutschland.

    Erbärmlicher noch, wie kann man sich doch so demontieren.
    Die ganze Hampelei ist doch so dubios und krank, nichts bewiesen, nur Lug und Trug und schadet dem Deutschen Volk !

  10. Die Türkei werde „für jeden Tropfen Blut“ Rechenschaft ablegen müssen, der von Türken im Land vergossen worden sei, sagte Außenminister Ahmet Davutoglu zu dem Genozid an den Armeniern

    Ach so, das ist total Autobahn….

  11. #6 Pantau (20. Nov 2011 19:42)

    Die Sache bekommt mittlerweile einen Grad der Lächerlichkeit,…

    Meine These ist jedoch mittlerweile: Die Simpsons sind die Realität – WIR sind die Satire!

    Feuerwehrmann sieht Ungereimtheiten

    http://www.ksta.de/html/artikel/1321650271531.shtml

    Feuerwehrmann sieht Ungereimtheiten

    Ein an dem Löscheinsatz in Zwickau am 4. November beteiligter Feuerwehrmann sieht Ungereimtheiten nach dem Brand des Hauses. „Nach dem, was ich während dieses Einsatzes gesehen habe, muss ich mich sehr wundern, was dort zwei Tage danach noch alles in der Brandruine gefunden wurde“, sagte er der „Bild am Sonntag“. Gemeint sind: Die Tatwaffe der Mordserie an neun ausländischen Kleinunternehmern, ein USB-Stick mit den Namen politischer Gegner und mehrere Bekenner-Videos auf DVD.
    Am 4. November hatte die mutmaßliche Nazi-Terroristin Beate Zschäpe nach Informationen von „Bild am Sonntag“ in dem Haus zunächst großflächig Benzin vergossen, anschließend mit benzingetränkten Lappen eine Lunte bis zur Haustür gelegt und angezündet. Die Brandentwicklung war so heftig, dass es schon wenige Minuten später zu einer heftigen Explosion kam. 16 Feuerwehrleute und 4 Löschzüge brauchten mehr als zehn Stunden, um den Brand zu löschen.

    #8 Heinrich Seidelbast (20. Nov 2011 19:43)

    Geiler Nickname! 😆

  12. Das wird ja immer abartiger! Wäre ich Bundeskanzler, würde ich jeden türkischen Repräsentanten, der solche hirnrissigen Forderungen stellt, hochkant aus dem Land schmeißen, oder diplomatischer ausgedrückt zur Persona non grata erklären. Aber von Mutti kann man nicht erwarten, dass sie cojones (= Eier) hat. Dabei gab es schon Stimmen (namentlich aus England), die sie mit der Iron Lady, Maggy Thatcher verglichen haben. Welch ein Hohn!

  13. Berät Karim Popal, bestens bekannt vom Kundus-Tanklaster-Vergeltungsschlag, die türkische Regierung in dieser Affäre?

    Ein Gutes hat es ja: Vielleicht kommt der Sinneswandel dahingehend, dass Deutschland vielleicht nicht mehr als das (Hartz-IV-)Paradies wahrgenommen wird – und wir unsere Schätze bald in Massen los sind, weil sie zurückkehren… Man wird ja noch mal träumen dürfen…

  14. Wenn wir auch Rechenschaft für jeden Tropfen Blut fordern würden, dann sähe die Türkei aber ziemlich alt aus.

  15. #5 aktion_p
    Nichts da mit „auswandern“!
    Schön hiergeblieben, Möchtegern-Deserteur.
    Aktion_P? Etwa Aktion_Pattaya?
    Das fehlte noch.
    Jeder Mann wird hier gebraucht. Und jede Frau.

    Auch wir müssen Rechenschaft für unsere Mord- und Überfall-Opfer fordern. Und echte Aufklärung über die „Nazimorde“. Und was ist eigentlich in Mölln und Solingen damals passiert? Waren da nicht auch Verfassungsschutz-Leute in der Nähe?

  16. 1. sind unsere Politiker in meinen Augen mittlerweile schlimmer als der Bodensatz der Gesellschaft!

    2. der türkische Außenminister soll seine Klappe halten und sich nicht in innere Angelegenheiten einmischen!

    3. würden wir „für jeden Tropfen Blut“ eine Entschädigung fordern, wäre wahrscheinlich die Türkei und weitere muslimische Staaten 1000-fach Bankrott!

    4. die vielen Türken zwingt niemand, hier zu leben!

    5. wenn die türkische Führung um ihre hochqualifizierten, exportierten oberschichten Bürger so besorgt ist, dann soll sie sie ganz einfach wieder heim holen, wir brauchen sie hier NICHT!

    6. -siehe 1.- und darüber hinaus: unsere derzeitige politische Klasse ist die größte Verräterbande, die es seit dem zweiten Weltkrieg in Deutschland gegeben hat!

  17. Ich zitiere hier:
    „Großer Friedrich steig hernieder und regiere Preussen wieder“

    Macht endlich schluss mit Tischlein deck dich, jetzt ist Zeit für Knüppel aus dem Sack.

  18. #6 Ausgewanderter (20. Nov 2011 19:39)

    “Sie sind aus politischen Gründen getötet worden. Sie wurden ermordet, weil sie Türken waren.”

    Das wird sich noch zeigen.

    Aber all die gemesserten oder totgetretenen Deutschen, die sind politischen, um nicht zu sagen turk-rassistischen Angriffen zum Opfer gefallen. Darum sollte sich das türkische Großmaul mal kümmern!

    Warum sollte sich das türkische Grossmaul darum kümmern?

    Seine Ausländstürken tun doch genau das, was die Türkei von ihnen erwartet.

    Sie setzen sich fest, sie bleiben Türken, sie transferieren deutsches Geld in die Türkei, sie impfen jedes Land mit türkischer Kultur und sie spielen den Eroberer.

    Das wir erst aufhören, wenn unsere Regierung diesen unverschämten Forderungen eine klarte Absage erteilt und darüberhinaus Konsequenzen folgen lässt, beispielsweise die rigorose Rückführung straffälliger Türken.

    Soll sich die Türkei doch endlich offen dazu bekennen, einen Krieg gegen uns zu führen, was dieser Bericht eh schon zeigt.
    http://www.hurriyetdailynews.com/n.php?n=turkey-to-intervene-in-neo-nazi-case-2011-11-17

  19. Ich wette, dass sich mit dem Fund der zweiten unkaputtbar Dvd alle unsre Zweifel aus der Welt geräumt und alle offene Fragen beantwortet werden. Da die beiden Hanseln der Terrorzelle vor ihrem Tot wußten, das es viele Fragen geben wird 😉

  20. Erdogan hat recht. Natuerlich nicht in der sache, ist ja der absolute Hyper Mega Giga Aberwitz im angesichte all der unzaehlinge Deutschen Opfer von Tuerken, aber mit solchen Speichelleckern wie die in DE regieren verfaehrt man so und nicht anders.

    UMDREHEN !!!!
    5VOR[20]12 !!!
    ANNO DOMINI 2011

  21. was solls wir werden doch wohl noch eine Milliarde für unsere Bereicherer finden.Fällt doch eh nicht auf oder?

  22. Der kann seine Landsleute gerne, sehr gerne mit nach Hause nehmen. Ich will die hier eh nicht haben. Und damit es für die Türken nicht zu teuer wird, würde ich sogar aus meiner Privatschatulle spenden. Ich spende sonst nie!

  23. Deutschland werde “für jeden Tropfen Blut” Rechenschaft ablegen müssen, der von Türken in der Bundesrepublik vergossen worden sei, sagte Außenminister Ahmet Davutoglu.

    Nun, Herr Davutoglu, jetzt machen wir eine Rechnung auf, wenn Sie so versessen auf Buchführung sind:

    Wir versuchen festzustellen, wie viele Millionen Menschen seit dem Jahr 1100 von Soldaten und Sklaven des Osmanischen Reichs unterdrückt, vergewaltigt, ausgebeutet, beraubt, bestohlen, gepfählt, entführt, versklavt, ermordet, gefoltert, erniedrigt, beleidigt, niedergeritten, zu Tode getrampelt worden sind – im Auftrag der Regierung des Osmanischen Reiches, dessen juristischer Nachfolger die Türkei ist.

    Das wird teuer.

  24. Machen wir uns nichts vor: die Türkei entwickelt sich so langsam zu Feindstaat. Die Erbfeindschaft mit Frankreich ist ja gottseidank beendet. Werden die Türken unser neuer Erbfeind?

  25. Wenn man sich die türkische Propagandamaschinerie so anschaut , könnte man glatt auf den Gedanken kommen , ob nicht der türkische Geheimdienst hinter diesen Taten steckt. Wen nutzt es ? Gab es nicht eine Spur die in die Schweiz führte ? Gab es nicht einen Informanten – Mehmet -,der behauptete , dass türkische nationalistische Kreise hinter dieser Mordserie stecken ? Wer ist denn ganz wild darauf in die EU zu gelangen , um an die entsprechenden Fördermittel zu kommen ? Die entsprechenden Kreise um Erdogan wissen ganz genau wie sie Deutschland unter Druck setzen können. Durch ein schlechtes Gewissen. Sie wissen auch , wenn Deutschland seine Gegnerschaft gegenüber einen EU – Beitritt aufgibt , werden auch die anderen Staaten nachgeben .

  26. #18 Theodor Körner
    Na, die emaildadresse war „noch frei“, hat keinen realen Hintergrund.
    Schland ist doch eh verloren, fürchte ich…

  27. Ich habe zu einem anderen Artikel einen intelligenten Kommentar gelesen, der darauf einging, dass in der türkischen Kultur die Entschuldigung und Selbstbezichtigung der Schande von Merkel als Schuldeingeständnis gesehen werden muss. Warum sonst sollte sich eine deutsche Kanzlerin so erniedrigen, wenn nichts an der Geschichte dran wäre?
    Diese unterschiedliche Wahrnehmung der selben Worte sei geschickt ausgenutzt worden, um Türken gegen Deutsche aufzustacheln.

    Gleichzeitig sieht es für deutsche Gutmenschen so aus, als ob Merkel in weiser Voraussicht das Empfinden der Türken vorhergesehen habe, und die Situation frühzeitig deeskaliert hätte. Zugeständnisse an die Türkei sind in so einer Situation natürlich erlaubt. Besonders wenn sie von einer so weisen Führerin wie Merkel getätigt werden.

  28. Und ich fordere Rechenschaft für jeden Tropeh deutsches Blut das von Türken vergossen wurde. Dürften nen paar Hectoliter mehr sein. Ansonsten bin ich „beleidigt“ :p

  29. Der Überhebliche Nationalstolz dieser Osmanischen vom Größenwahn und Weltmachtsambitionen ereilten Herren aus Döneristan ist zum Kotzen.

  30. Die passende Antwort, die sich niemand getraut, könnte lauten: “Wir verbitten uns jede Einmischung. Wer sich von den drei Millionen Türken in Deutschland nicht mehr sicher fühlt, kann jederzeit zurück in die Türkei. Den Schutz Ankaras braucht hier aber niemand!”

    Fraum Merkel und Co!
    100 mal runterlesen und DRINGEND [!!!]auswendig lernen!

    5VOR[20]12!!!
    ANNO DOMINI 2011!

  31. Die türkischen Grossmäuler halten also die Mordopfer für Märtyrer. Wenn sie denn so wollen, dann lasst sie reden.
    Das Schlimme allerdings, unsere Politidioten geben den Grossmäulern auch noch Recht. Ja sie überschlagen sich sogar mit ihrer Zustimmung.

  32. @ #28 Civis

    Der kann seine Landsleute gerne, sehr gerne mit nach Hause nehmen. Ich will die hier eh nicht haben. Und damit es für die Türken nicht zu teuer wird, würde ich sogar aus meiner Privatschatulle spenden. Ich spende sonst nie!

    Nicht einen Pfennig! Die „Herr- und Frauschaften“ sollen einmal, nur einmal in ihrem Leben, selber etwas bezahlen. Wir werden bald selber jeden Cent brauchen, um uns noch etwas zu fressen (Bertolt Brecht) kaufen zu können.

  33. Das Problem ist nicht, dass sich diese Größenwahnsinnigen in Ankara sich so äußern, sondern dass sich deutsche Politiker das bieten lassen.

  34. Langsam reicht es.kann es sein das die Regierung das mit absicht macht? Die wissen doch wie die Türken und Erdogan reagieren,wenn doch einem lieben Türken hier nur ein Haar gekrümmt wird.Die Kuschelregierung macht sich Tag zu Tag lächerlicher.Ich schäme mich mitlerweile für dieses Land.Meine Prognose wann hat sich Deutschland ganz abgeschafft? Weniger als 10 Jahre.

  35. „Die blamable Ministerin Schnarrenberger hat bereits finanzielle Hilfe an die Familien der Ermordeten versprochen !“

    ——————————————————-

    So, so…
    Ansonsten umgibt sich unsere Vorzeige „Humanist_in“ Genosse Schnarrenberger, gut und gerne mit Vorzeige- Prügelimam_innen. Sie muss es je wissen…. :mrgreen:

    http://www.pi-news.net/2010/12/offener-brief-an-die-bundesjustizministerin/

    http://www.pi-news.net/2011/02/ministerin-leutheusser-fuer-mehr-islam-einfluss/

  36. kt

    Langsam wird es Zeit der Kriecherei vor den Türken aufzuhören. Es gibt einen Spruch bei Anonymus

    We are Anonymous.
    We are Legion.
    We do not forgive.
    We do not forget.
    Expect us!”

    Man sollte mal darüber nachdenken. Irgendwann reicht es. Ein paar Irre Psychopathen laufen Amok und schon wird in der Presse von Rechtem Terror gesprochen und der Schwachmaatenverein mit der RAF verglichen. Die Raf mordete gezielt und verband jeden Mord mit Politischen Forderungen. Das Gewalt keine Lösung und die Verbrechen aufgeklärt werden müssen, steht ausser Frage. Aber kein Grund vor Erdowahn zu buckeln. Aber bei uns ist ja wieder mal Toleranz bis zur Selbstaufgabe angesagt.

  37. @ #34 Karl Martell

    Werden die Türken unser neuer Erbfeind?

    Was soll das für ein Erbfeind sein? Ein Wisch ins Gesicht eines einzelnen Deutschen gegen einen einzelnen Türken mit einem Handschuh bei Tageslicht, und der heldenhafte Muselmane rennt heulend davon und sucht Papa und die fünf Brüder, damit er ebenbürtig „kämpfen“ kann.

  38. Die Ermordeten nennt er bewußt “Märtyrer”, gestorbene Soldaten im Dienst der Türkei und des Islams.

    —-
    Die Katze wird so langsam aus dem Sack gelassen.
    Gestorbene Soldaten also … ,im Dienst der Türkei?

    Das passt ja nun perfekt zu dem bekannten Spruch Erdogans,

    „Die Moscheen sind unsere Kasernen,
    die Minarette unsere Bajonette,
    die Kuppeln unsere Helme,
    die Gläubigen unsere Soldaten.“

    Würde ein Deutscher behaupten, dass die Türkei ihre Bürger als Soldaten ins Ausland schickt, wäre er ein Nazi.

  39. Was ist mit den deutschen Opfern? Da kräht kein Hahn nach.ich versteh das alles wirklich nicht mehr.Migranten die Deutsche töten werden nicht mal in den Medien bekannt gegeben.Da wird nur gesagt ein Jugendlicher.Leider sind das aber immernoch zu viele Deutsche die sich von den Medien verarschen lassen.Es ist wirklich alles zum Kotzen.

  40. Ich glaube auch, daß hier eine gewaltige Hinters-Licht-Führen-Maschine am Werk ist, das ist das Druckmittel, um unverblümt gegen Deutschland aufzufahren, und die deutsche Regierung läßts geschehen, nein, bietet sich förmlich an und gibt Schützenhilfe für den weiteren Feldzug, um die Ziele der Türkei zu beschleunigen. Ekelhaft, widerlich!!
    (Und der türkische Geheimdienst lacht sich in die Fäuste!)

  41. Wenn man Rechenschaft für jeden Tropfen Blut der Märtyrer verlangt, dann sollte sich Deutschland zur inneren Sicherheit von seinen Türkischen Gästen verabschieden.

  42. Irgendwo steht geschrieben.Mit der ersten Moschee die wir aufbauen in einem Land bedeutet das wir dieses Land erobert haben.Gute Nacht Deutschland.

  43. Märtyrer, soso, Wenn mir also morgen Nacht ein Türkisches Talent Just for Fun den Schädel eintritt (Einzelfall), bin ich dann auch ein Märtyrer?

    Ach ne Sorry, wie dumm von mir. Ich bin ja bloss ne dumme Deutsche Steuerkartoffel und nicht Mitglied im Club der neuen Herrenrasse. Rein wie Gold und mehr Wert als alles andere Leben auf diesem Planeten.

  44. Diese ständigen Erniederungen seitens eines blutrünstigen Herrenmenschen-Volkes ist NICHT mehr zu ertragen.

    Ich Fordere Deutschland auf bei jedem Mord , bei jeder Bereicherung seitens eines türk. Täters zu intervenieren !!

    ***gelöscht***

  45. In Deutschland wird krampfhaft nach einer Ablenkung von der Finanzpleite der EU gesucht. Dieses Ausländer-Thema ist jetzt der Aufhänger für das Volk.

  46. Ich habe heute eiige Gespräche gehabt und stelle fest : des Volkes Seele kocht … zu Ungusten einer Herenmenschen-Rasse

  47. Es ist eine schiere Unverschämtheit was sich der türkische Außenminister herausnimmt. Da wäre eine glasklare Ansage seitens der Bundesregierung fällig und zwar eine unmißverständliche!
    Die Getöteten sind Mordopfer. Nicht mehr und nicht weniger und wer sich aufgrund dessen in Deutschland nicht mehr sicher fühlt, kann gerne die Heimreise antreten.

  48. Das hat die deutsche Politik selber zu verantworten! Ich bin sonst ein ruhiger Vertreter aber so langsam wird es lächerlich. Die Täter aus Zwickau richten zwei deutsche Polizisten im Schwabeland ohne ein bisher bekanntes Motiv mit Schüssen in den Hinterkopf regelrecht hin und begehen wegen einem lächerlichen Streifenpolizisten in Zwickau Selbstmord und schießen sich dabei gegenseitig in die Brust und pumpen sich anschließend selbst die Köpfe voll Blei? Die Serienmorde an den Kleingewerbetreibenden, die mehrheitlich im Westen stattfanden, sollen alle von den gleichen Tätern von Zwickau aus ausgeführt worden sein? Dann schickt eine Antifa-Organisation dem Spiegel eine mindestens 4-5 Jahre alte DVD gegen hohe Bezahlung und man berichtet Phantastereien ohne die wirklichen Urheber zu überprüfen. Dann toll erhaltene DVDs und USB-Sticks aus dem explodierten Haus, in dem die Revolverläufe vor Hitzeeinwirkung krumm geworden sind? Geht’s noch? Das widerspricht jeder kriminalistischen Logik. Ich erwarte von der Regierung, dass man erst die Taten aufklärt und dann über andere Maßnahmen nachdenkt und nicht umgekehrt. Kein einziger Mord ist bislang bewiesen worden.
    Zudem steht die EU vor dem Zusammenbruch, Geld soll von der EZB gedruckt werden, die Windräder liefern kaum Strom und können nicht bezahlt werden, der Klimawandel wird uns jeden Tag neu serviert und CO2 sollen wir auch noch bezahlen, in Libyen und Ägypten soll die Scharia regieren, In Italien regieren die Bilderberger und die Trilateralen konform mit den Vorstellungen in Brüssel und wir bekommen die Facharbeiter um den Kampf gegen rechts zu glätten. Ich komme mir vor wie in einem Irrenhaus. Das Ganze ist eine galaktische Ablenkung von naheliegenden Problemen.

  49. #57 achot

    Wenn man Rechenschaft für jeden Tropfen Blut der Märtyrer verlangt, dann sollte sich Deutschland zur inneren Sicherheit von seinen Türkischen Gästen verabschieden.

    Kleine Korrektur: Deutschland sollte sich zu ihrer Sicherheit von seinen türkischen Gästen verabschieden.

    Mich wundert eh schon lange, wie man ein Land ständig pauschal als rassistisch und fremdenfeindlich bezeichnen und trotzdem jedes Jahr aufs Neue mit hunderttausenden Ausländern überschwemmen kann, die hier doch nur Abenteuer-Urlaub suchen können, wenn all die Gerüchte über unser Land stimmen sollten.

  50. Also so langsam kann ich diesen ganzen Mist nicht mehr hören, in den letzten Wochen wird nur noch über die Dönermorde berichtet. Sicherlich ist es grausam wenn Menschen aufgrund Ihrer Herkunft umgebracht werden, aber noch muss man die Ermittlungen abwarten und man darf auch nicht vergessen, dass eine Deutsche Polizistin, sowie ein Grieche unter den Opfern ist.

    Warum die Türkei sich so aufspielt, kann nur vom neuen und alten Größenwahn des ehemaligen Ostmanischen Reiches kommen. Die Türken haben die Niederlage vor Wien wohl noch nicht richtig verdaut.

    Es ist außerdem eine schande wie unsere Politiker darauf reagieren, indem Sie sich von der Türkei erniedrigen lässt und Zugeständnisse macht. Besonders finde ich es dreißt, dass dem hinterbliebenen Schadensersatz gezahlt werden soll.
    Warum soll das Deutsche Volk für Morde bezahlen die Rechtsextremisten verübt haben? Sind wir etwa immer noch die bösen Nazis?!

    Für die hiesigen linken Medien ist dieser Fall natürlich ein gepfundenes Fressen, lenkt er doch vom linken Terror in Berlin ab und zeigt mal wieder wo der WAHRE Terror herkommt.

    Ich kann diese ganzen Heuchler nicht mehr ertragen. Deutsche Opfer werden verhöhnt und verspottet, während Türkische als Märtyrer und Helden gefeiert werden. Es geht sogar soweit, das in einer Fernsehsendung auf RTL2 die Türkischen Opfer mit den Jüdischen Opfern durch den Nationalsozialismus verglichen werden.

    Das alles ist wirklich nur noch eine einzige Farse und vollkommen unangemessen.

  51. fordere ich auch, für jeden tropfen blut der im namen des erleuchteten von deutsche in deutschland vergossen wurde. wenn ich all die polit-armleuchter sehe, die sich nach all den jahren vor ort zeigen und ihr mitgefühl im namen des deutschen volkes verkünden.ich nenne das pharisäertum. wo waren die heuchler als es passierte.ich verurteile die morde, aber die türken haben nichts zu fordern, rein gar nichts.

  52. drehen wir den Spiess mal um

    die Türken werden für jeden Tropfen Blut, der durch sie aus einem Deutschen geflossen sind, bezahlen!!!
    Wir müssten schon heute damit anfangen

  53. Zahlt Schnarrenberger die Entschädigungen von ihrem Gehalt?
    Von wem bekommen die Opfer türkischer Gewalt ihre Entschädigungen?
    Langsam läuft das Fass über.
    Ich erwarte, dass unsere Politiker mit den Türken Klartext sprechen und zwar so:
    „Lieber Davutoglu, wie sie wissen müssten ihre türkischen Gastarbeiter nach den Verträgen eigentlich schon längst wieder zu Hause sein. Wir bitten sie das Versagen und die Versäumnisse der deutschen Politik zu entschuldigen. Nächstes Jahr werden wir ihnen nun endlich die erste Million ihrer Gastarbeiter wieder zurückschicken. Dann können sie noch besser auf sie aufpassen. Der Rest wird in den nächsten Jahren folgen.

  54. OT

    Gaddafi’s son offered US$2 billion bribe for freedom

    Saif al-Islam Gaddafi, the son of the late ex-Libyan leader, has offered the rebels a $2 billion bribe for his release, according to Az Zintan TV channel.

    Saif al-Islam, who was arrested on Saturday while traveling in a convoy, is now being kept in the Western mountain town of Zintan. He is accused of crimes against humanity and, if tried in Libya, could be sentenced to death. The rebels rejected the talks with Gaddafi’s son, viewing his offer as “a humiliation to the revolution,” reported the channel.

    http://rt.com/news/saif-gaddafi-arrested-libya-755/

  55. Gilt in Deutschland eigentlich noch die sogenannte Unschuldsvermutung, nur so mal als Frage.

    Und, ohne die Morde zu beschönigen, sind die Opfer der RAF auch entschädigt worden, ist ja wohl so geplant. Gab es eine Deutschlandweite Trauerfeier, ich weiß es nicht.

    Erst mal aufklären und bis dahin die Füße stillhalten.

  56. #48 Enola Gay (20. Nov 2011 20:15)

    Die letzten Sätze waren sarkastisch gemeint.

    Den einzigen Grund den ich mir vorstellen kann vor der Türkei zu buckeln ist, um einmal vorzuführen, dass es nur das Gegenteil davon bewirkt, was man in unserem Kulturraum erwarten würde. Leider sind Multikultur-Liebhaber und Libertäre geradezu blind dafür andere Kulturen zu verstehen. Wir sind 50 Jahre überfällig mit dem Buckeln aufzuhören, wenn es denn je einen Grund gab damit anzufangen.

  57. #34 Karl Martell (20. Nov 2011 20:02)

    Staatsrechtlich gesehen IST die Türkei Feindstaat.

    Die Türkei hat Deutschland unmittelbar vor Kriegsende noch schnell den Krieg erklärt.

    Im Treten eines am Boden Liegenden waren sie also schon damals gross.

    Und diese Kriegserklärung besteht genaugenommen weiter, bis ein Friedenvertrag geschlossen wird, was meines Wissens nach nicht geschah.

  58. Mir fehlen einfach nur noch die Worte – Schnappatmung ist angesagt.
    Bei solchen Tönen KANN es nur heissen: Botschafter einbestellen und ihm den Allerwertesten bis zur Halskrause aufreissen.
    Die Ohnmacht, sich das widerwärtige Gekrieche dieser Speichellecker in Berlin vor diesem größenwahnsinnigen Zwergenstaat am Bosporus immer und immer wieder ansehen zu müssen, geht an die Nerven…

  59. #71 Uohmi

    Wer möge Ihnen da widersprechen .Jeder Dorfpolizist mit zwanzig Dienstjahren würde mich aus seinem Amtszimmer werfen , wenn ich ihm solche Story auftischen würde.

  60. „Türkische Staatsbürger befänden sich unter dem Schutz des türkischen Staates.“

    – Solange, wie der türkische Staat den Unterhalt für seine Bürger dem deutschen Staat überlässt, hat er hier gar nichts zu melden. Am besten wären sie übrigens in ihrem Heimatland geschützt.

  61. Widerlich, einfach nur widerlich, was wir uns als zivilisierte Mitteleuropäer von diesen Türken sagen lassen müssen, ohne angemessen darauf zu erwidern!

  62. #72 Uohmi (20. Nov 2011 20:29)

    Zu spät.

    Der Volkssender RTL sendet gerade ein eingehendes Schuldbekenntnis, bevor das Ausmass der Schuld rechtsstaatlich festgestellt wurde.

    Vorauseilender Gehorsam vom Feinsten.

  63. Der Aufschrei (in) der Türkei ist bezeichnend. Aber jahrelang (ja, ein Jahrzehnt lang) duldend zusehen, wie eher bürgerliche (nicht rechtsextreme Graue Wölfe und auch keine Linksextremen) türkische Jugendliche in ihren Projekten mit deutschen Freunden gegen Rechts- UND Linksextremismus im Stich gelassen wurden!


    @Jens T.T.
    Sehr erfreulich, diese absolute Mehrheit! Und gar nicht sooo „OT“, denn wir brauchen Verbündete gegen einen EU-Beitritt der Türkei, also auch _spanische_ Konservative…

    (seltsam nur: „Election exit poll: PP 181-185 seats, 43.5%; PSOE 115-119 seats, 30%“ -dass die Sozialisten überhaupt noch auf über 100 Sitze kommen, traurig! )

  64. „für jeden Tropfen Blut Rechenschaft ablegen müssen, der von Türken in der Bundesrepublik vergossen worden sei…“

    Interessante Formulierung, Türken haben in diesem Land schon viel zuviel Blut vergossen. Wesentlich mehr als „In Deutschland türkisches Blut vergossen wurde.

    Ich denke dass nennt man einen Freud“schen-Versprecher 🙂

  65. Wir legen uns mit den Briten an und unterwerfen uns den Türken, wer schützt uns vor dieser Bundesregierung, die großen Schaden anrichtet?

  66. Die „NSU“? wäre die erste“Terrorgruppe“, die anscheinend mit ihren Terrorakten keine Aufmerksamkeit für ihre „Ziele“
    erreichen möchte. Jedenfalls 13 Jahre nicht. Jetzt, als der letzte „Dönermord“ 5 Jahre zurückliegt, kommen sie auf die
    Idee „Bekenner-DVDs“ zu versenden, die zum einen eigentlich nichts bekennen und zum anderen auch in völlig atypischer Machart daherkommen. Wieso vesendet die NSU Frau dieDVDs jetzt an die Linkspartei (!),war sie Hellseherin
    dass der Bankraub schiefgeht?

    Die Story ist so abstrus und offenkundig konstruiert dass eigentlich mehr Deutsche „hellhörig“ werden müssten und die Instrumentalisierung und Verarsche durchschauen beginnen.

  67. Vor vielen jahren gab es mal den vorschlag im time magazin, die brd zu bombardieren.

    Wegen der vielen nazis. In FFo und ich glaube in MD.

    Mal sehen, ob die türken nun die nato auffordern, wäre doch mal was extrem entlarvendes.
    Wenn bis jetzt immer noch viele nciht merken, wer hier die herrenmenschen sind.

  68. Das gibt es überall im Leben.

    Sadisten und Masochisten.

    Deutschland, und da meine ich NUR die POLITIKER scheinen zu den Masochisten zu gehören.

    Anders kann ich mir diese NICHT-REAKTION und diese A*****kriecherei nicht erklären.

  69. #4 Eismann
    Dafür ist Deutschland nicht groß genug.So ein Ehrenfriedhof müsste ein paar Millionen Hektar haben.

  70. Ganz kurz zu den „Entschädigungen“!!!

    Vielen scheint es nicht bekannt zu sein oder ignorieren es einfach, es gibt schon lange einen Topf für Opfer von Rassismus, innerhalb der Opferentschädigung!!!

    Da wird auch nicht unterschieden welcher Art von Rassismus, das sich vermutlich wenige Deutsche daran wenden, scheint der Unkenntnis geschuldet zu sein, die Ditib und andere klären da ihre Leute anscheinend wesentlich besser auf!

    http://versorgung.lkbh.net/vafr/vvbw/beispieleoeg.html
    Siehe Beispiel Nr. 5

    P.S. der Topf ist auch gut gefüllt, da es weniger Rassismus gibt als befürchtet.

    P.P.S. Und wenn es wahr ist, dass die Morde rassistisch und nicht irgendwie anders motiviert sind, steht den Opfern/ Hinterbliebenen selbstverständlich Geld aus dem Topf zu. In gleicher Höhe wie allen Anderen auch! Da wird aber dann das Wehklagen erst richtig losgehen…

  71. Für diese Unverschämtheiten findet man langsam keine Worte mehr. Auf mich wirken die deutsch-türkischen Beziehungen sado-masochistisch.

  72. Das ganze sieht mittlerweile sehr nach einem Komplott aus. Es hat den Anschein daß als ob das Deutsche Volk für einen EU-Beitritt der Türkei sturmreif geschossen werden soll. Es soll endlich seinen Widerstand aufgeben und auf die Linie der deutschen Politik einschwenken, die den Beitritt seit langem betreibt.
    Hier riechst stark nach einem „Reichstagsbrand“ 2011.

  73. #98 pellworm (20. Nov 2011 20:52)

    #94 Dum spiro spero

    Das war genau ein Satz zuviel.

    pardon, ich hätte DER grossschreiben sollen.

  74. Ja es werden dann auch alle Millionen Armenier entschädigt werden, und alle Österreicher und alle Russen, Ungarn, Rumänen, Bulgaren, Griechen, usf. welche von Türken umgebracht worden sind.
    Und die Schnarre hat wahrscheinlich Angst vor der Steinigung, weil wie kann sie solchen Unsinn reden.
    Es ist gar nicht nachgewiesen, wie diese und von wem, sie ums Leben kamen.
    Offenbar ist ein Bandenkrieg dahinter, welcher auch den beiden das Leben gekostet hat, ein Konstrukt! Diese öffentliche Vorverurteilung auch!

  75. Es gibt keine klarere Bestätigung für das, was seit Jahren hier bei PI zu lesen ist als diese Worte des türkischen Aussenministers.

    Wenn die Opfer der Neonazis nach türkischer Selbstaussage „im Kampf gefallene Märtyrer“ sind, dann stimmt es also – und ist nicht etwa nur Einbildung verkappter Faschisten – dass die in Europa lebenden Türken sich in einem Kampf gegen uns befinden. Wir kennen auch die Ziele dieses Kampfes, des „demographischen Dschihads“, der hier oft genug beschrieben wurde: Dieses Land soll endlich im türkischen Sinne anständig, moralisch, „gottes“fürchtig, kurz: muslimisch werden.

    Man wird uns „für jeden Tropfen Blut zur Rechenschaft ziehen“. Das ist das Vokabular von Kriegstreibern. Das sind Vokabeln, wie man sie in Hitlers „Mein Kampf“ findet. Vielleicht steht auch in Herrn Davutoglus Bücherbord ein Exemplar, das Buch ist ja in der Türkei sehr beliebt (siehe Wikipedia).

  76. http://www.tagesspiegel.de/meinung/gegen-das-braune-in-uns/5866374.html

    Der Gedanke war für den Grünen-Chef Cem Özdemir offenbar zu verführerisch, um zu widerstehen: Thilo Sarrazin, ohne ihn namentlich zu nennen, mit der braunen Mordserie in Verbindung zu bringen. „Ich denke da an ein Buch“, erklärte er in der Talkshow von Günter Jauch, „von einem ganz bekannten Buchautor“ und frage sich, ob es nicht „dazu beiträgt, dass mancher Jugendliche dann glaubt: Ich tu, was andere nur sagen“.

    Letzter Mord: 2007

    Deutschland schafft sich ab: 2010

    Klar, Sarrazin ist schuld!

  77. Davutoglu spielt hier sowohl die nationalistische Karte des Türkentums, als auch, durch den Begriff Märtyrer die Ummah Karte.

    Wie wir wissen,hat die gesamte Ummah bei „Angriffen“ auf Moslems, egal wo diese stattfinden, zu reagieren, wenn sie dazu aufgerufen ist. Faruk Sen hatte uns bereits im Zusammenhang mit der Londoner Unruhen gewarnt,nur ein einziger Funke würde genügen, um in Deutschland gleiche Verhältnisse schaffen würde.

    Man sollte auch daran denken, dass Davutoglu den Vorsitzt der OIC inne hat.

    Ganz offensichtlich ist unseren Eliten sehr bewusst, welche Konsequenzen aus diesen uralten Morden erwachsen könnten, wenn die Türkei / Umma sich formiert.Wir haben bereits erlebt, wie „spontane“ Wutreaktionen sich innerhalb der Ummah organisieren lassen.Aber auch Einzelaktionen hysterischer Einzelner sind ja durchaus denkbar. Immerhin wird ja bereits von „Völkermord“ gefaselt.Das sind dann natürlich „rätselhafte“ Gewaltausbrüche.

    Wir haben es, denke ich, mit einer sehr konkreten Drohung zu tun, den Schalter auf Gewalt“ umzulegen.

    Wie es zu erwarten war ducken sich unsere Eliten weg und schieben die „rassistische Bevölkerung“ und die „rassistischen Ermittlungsbehörden“ als „Kugelfang“ vor sich.

    Man wird sehen, ob die Moslems sich mit dem, in aller Demut gezahlten Blutgeld zufrieden geben und welche Forderungen noch zusätzlich, hne unsere Kenntnis gestellt und eingelöst werden.

    Unsere Politiker hängen gerade jedem deutschen Bürger,vom Kind bis zum Greis, egal wo er sich befindet ein „Tritt mich“ Schild an die Jacke.

    Besten Dank!

  78. #105 biersauer (20. Nov 2011 20:57)

    Dass Sie hier den angeblichen Genozid an den Armeniern ansprechen, gilt als Verunglimpfung des Türkentums und wird demnächst hierzulande stark bestraft werden! 🙂

  79. #105 Freiheitfreund

    Volle Zustimmung! “ Ab 5.45 Uhr wird jetzt zurückgeschossen…. “ Die Deutsche arbeiten ihre Geschichte auf , während die Türken sie gegen uns zur Anwendung bringen.

  80. #112 Frankoberta (20. Nov 2011 21:05)

    Stimmt, die Polizistin war ja nur eine ungläubige, deutsche Frau, dreimal weniger wert für den türkischen Außenminister!

  81. @ #108 Frankoberta

    Türkischer Präsident: Könnten Wachstumsmotor der EU sein

    Nein, das ist weiterhin zu herrlich! Worin könnte denn die Türkei ein „Wachstumsmotor der EU“ sein? Eselskarren 3.0? 2-manualige Halal-Ziegenschlachtmaschine? Vollautomatische Kamel-Opferung auf dem Flugplatz, um eine sichere Rückkehr der Mohammed 777 zu erbitten?

    Liebe Türkei, wenn ich mir unseren westlichen Atlas ansehe, gehörst du zu Asien. Bleib da und bei deinen arabischen Freunden und versuche die Völker, die du 1000 Jahre brutal unterdrückt hast, von deiner neuen Friedlichkeit zu überzeugen. Von hier ein fröhliches: Hau ab!

  82. #110 hultsfred (20. Nov 2011 21:03)

    Unglaublich. Waren das überhaupt türkische Staatsbürger?

    wenn es ums geld geht, sind sie deutsche.
    ansonsten, je nach wetterlage türke.
    die anpassung haben sie von ihrem erleuchteten gelernt.

  83. Falls Israel die Atomanlagen angreift, müssen wir die Reihen geschlossen halten, da die türkischen, libanesischen, arabischen, syrischen, marokkanischen Migranten furchtbar gegen Israel auf der Straße wüten werden.

  84. Was ist mit den deutschen Christen, die in der Türkei zu Tode gefoltert wurden? Oder mit den Schülern, die vergiftet wurden? Verlangen Wulff und Westerwelle Strafzahlungen von der Türkei? Was ist mit den Deutschen, in in Deutschland von zugewanderten Türken massakriert werden? — Bin heilfroh, dass es PI gibt!

  85. #102 status quo ante (20. Nov 2011 20:54)

    Das ganze sieht mittlerweile sehr nach einem Komplott aus. Es hat den Anschein daß als ob das Deutsche Volk für einen EU-Beitritt der Türkei sturmreif geschossen werden soll.
    ——————————————–
    Die Türkei wird niemals EU-Mitglied!
    Die betrügerischen und verlogenen Machenschaften der Griechen und der damit verbundene monatelange Stress inkl. zurzeit drei Regierungswechsel in Europa, schmälern die Bereitschaft zur EU-Erweiterung. Das wäre in diesen Zeiten politischer Selbstmord und würde die EU vollends zerstören!

    Außerdem sind in einigen Ländern für den Türkenbeitritt Referenden erforderlich. Nein, mit den türkenden Türken wird das nichts in Europa!

    Und das ist sehr guuuuut so!

  86. Zwickauer Terrorgruppe:

    Das Rätsel von Eisenach

    Der Tod der beiden NSU-Terroristen Böhnhardt und Mundlos gibt Rätsel auf. Die beiden sollen sich erschossen haben, nur hörten Anwohner keine Schüsse.

    Eine Frau, die nicht einmal zehn Meter vom letzten Standort des Wohnmobils wohnt, nahm durch ihr geöffnetes Fenster den Geruch von verbranntem Plastik wahr. „Schüsse sind aber keine gefallen, das hätte ich gehört“, sagt sie.

    Anwohner haben nach stern-Informationen bei der Polizei zudem ausgesagt, sie hätten am Tag danach eine verwirrte Frau vor Ort beobachtet, die sie auf Fotos als Beate Zschäpe identifizieren konnten. Si

    http://www.stern.de/politik/deutschland/zwickauer-terrorgruppe-das-raetsel-von-eisenach-1753339.html

  87. Die passende Antwort auf den türkischen Aggressor wäre, die Türkei sofort dazu aufzufordern, alle kriminellen Türken samit Familien aus Deutschland zurückzunehmen. Aber von den sozialisitischen Warmduschern in Berlin – gewählt vom dummen deutschen Volk – ist wohl nichts anderes zu erwarten, als den Bückling zu spielen.

  88. …..“die Großtürken etwas von der Wiener Konvention, die ihnen das Recht gebe, in Deutschland einzugreifen!“ ze
    ——————————-
    Rechtsnachfolger des Deutschen Reich ist die BRD.
    Am 1.3.1945 erklärte die Türkei Deutschland den Krieg. Zwar wurden 1953 wieder Diplomaten ausgetauscht, ein Friedensvertrag gibt es aber nicht. Auch mit weiteren 51 Staaten ** befindet sich die „BRD“ im Status eines Zwischenkriegszustand ,in der der Feindstaaten-Klausel der UNO begründet.(**bedingungslose Kapitulation)
    —————————-
    Das Eingreifen, drohen,erpressen,intervenieren, einmarschieren oder wie immer Feindstaaten das nennen mögen,- eines haben sie gemeinsam,-das „internationale Recht“ der UNO(vormals Völkerbund)ist ihr Faustpfand.

    Vieles lässt sich damit erklären, verklären, deuten, umdeuten, Minen legen, und 495 Mio. Europäer manipulieren. Kann der Wirt kein Schutzgeld mehr zahlen, macht auch die Gastwirtschaft dicht.
    ___________________________________________

  89. #24 Flubber

    Na, na, na, zitiert da jemand einen Liedtext der bösen Band mit dem großen „L“?

    Egal, ich finde das Lied und den Text auch genial!

  90. Die Türkei erinnert mich zunehmend an Nazideutschland. Dort hatte man es auch immer mit dem Blut.
    Immerhin, einen Goebbels hat die Türkei schon und einen Erdowahn.

  91. Danke, kewil, für deine Worte.

    Einfach nur peinlich, das Gewinsel und Gekläffe der Dhimmis und der Herren

    Es ist beinahe eine Schande, Deutscher zu sein, ***gelöscht***

  92. …Aber was hat in den sogenannten parlamentarischen Demokratien schon das Volk zu sagen, praktisch gar nichts…..

  93. Davutoglu nannte die acht von den Neonazis getöteten Türken “Märtyrer”, ein Begriff, der im offiziellen Sprachgebrauch für im Kampf gefallene Soldaten steht. Er verwende das Wort bewusst, sagte der Außenminister: “Sie sind aus politischen Gründen getötet worden. Sie wurden ermordet, weil sie Türken waren.”

    Februar 2006: Ein 16jähriger Türke erschoss in Trabzon den italienischen Priester Andrea Santoro.
    März 2006: Ein Kapuzinermönch wurde in Mersin von einem Türken mit einem Messer angegriffen.
    Juli 2006: Ein Türke stach in der Hafenstadt Samsun auf den französischen Geistlichen Pierre Brunissen ein.
    April 2007: Ein deutscher und zwei türkische Christen wurden in der südtürkischen Stadt Malatya gefoltert und ermordet.
    Dezember 2007: Ein 20jähriger Türke stach den italienischen Priester Adriano Francini nach der Messe nieder.
    Juni 2010: Luigi Padovese, Vorsitzender der türkischen Bischofskonferenz, wurde in der Hafenstadt Iskenderum von einem Türken enthauptet.

    Diese Menschen sind Märtyrer, sie sind aus religiösen Gründen getötet worden. Sie wurden ermordet, weil sie Christen waren.

    Von den aus Inländerfeindlichkeit von Türken getöteten Deutschen und den von Türken verübten Ehrenmorden an deutschen Frauen ist dabei noch nicht die Rede, können aber auch noch aufgezählt werden… von Konstantinopel und vom Armenier-Genozid ganz zu schweigen…., wenn von „jedem Tropfen Blut“ schon die Rede ist. Wahrscheinlich zählt vergossenes Blut nur dann, wenn es türkisches ist.

    Herr Davutoglu soll, bevor er sein dumm-dreistes Maul aufreisst, den Dreck vor seiner eigenen Tür kehren und seine Landsleute gern unter den Schutz des türkischen Staates stellen, also in die beschützende Türkei heimholen.

  94. Davutoglu nannte die acht von den Neonazis getöteten Türken “Märtyrer”, ein Begriff, der im offiziellen Sprachgebrauch für im Kampf gefallene Soldaten steht. Er verwende das Wort bewusst, sagte der Außenminister: “Sie sind aus politischen Gründen getötet worden. Sie wurden ermordet, weil sie Türken waren.”

    Ja wenn das so ist, dann ist also jeder in D lebende Türke ein Soldat und jeder Mord eines Türken an einem Deutschen ein kriegerischer Akt der Türkei gegen unser Land? Danke für die Aufklärung Herr Deviltoglu!!!

  95. #130 Mambo

    „Es ist beinahe eine Schande, Deutscher zu sein, ***gelöscht***
    ——————————————–
    Ja, das empfinde ich auch!
    Mir ist immer noch übel.

  96. Was hier passiert, ist eine von der Regierung unterstützte Völkerwanderung und Landnahme der Türken. Nicht mehr und nicht weniger. Mit „Zuwanderung“ hat das rein gar nichts mehr zu tun!

  97. Sehr geehrter Herr Davutoglu, um es in den Worten meiner Generation zu sagen: Sie können mich und meine Landsleute mal da, wo auch die Sonne tagsüber nicht hinscheint.

    Unverschämtes Pack!

    MfG Gunvald

  98. Dann soll doch die CDU den Türkischen Innenminister bitten, nicht nur in der Türkei, sondern auch hier in Deutschland sein Amt auszuüben !

    Es würde inzwischen hier keinen mehr stören…Zusammen mit dem zukünftigen Bundeskanzler Özdemir wären die beiden doch ein starkes Team für Deutschland und keine solche Pfeiffen wie Merkel und Westerwelle…

    Wenn wir uns schon abschaffen, dann richtig.

  99. #127 Zwiebel
    Würd ich niemals….
    Meine These zu der „Nazimord“Geschichte:
    Die beiden Toten waren Handlanger für jemanden im Hintergrund und haben etwas getan, was den „Hintergrund-Man“ verärgert hat. Der hat andere Handlanger geschickt und die „Sache“ bereinigt. Das ein großteil der Opfer türken waren ist wohl mehr Zufall.

  100. Rechenschaft heisst KOHLE.

    Dass nun auch noch eine Trauerfeier stattfinden soll, ist die absolute Verhöhnung.

    Hat es Trauerfeiern für die Toten auf Djerba gegeben oder auf Bali?

    Ich bin skeptisch, das wird keinen mehr erschüttern.

  101. #143 Flubber (20. Nov 2011 22:34)

    „Die beiden Toten waren Handlanger für jemanden im Hintergrund und haben etwas getan, was den “Hintergrund-Man” verärgert hat. Der hat andere Handlanger geschickt und die “Sache” bereinigt.“

    Wo ist denn der Beweis, daß die Toten die Mörder waren?

    Daß man die Pistole gefunden hat? Unter der Asche!
    Die Fundgrube birgt noch viel mehr Geheimnisse. Glaube ich jedenfalls.

    Vielleicht hat der Staat längst herausgefunden, wer der/die Mörder ist/sind. Aber wir sollen es nicht wissen.

    Da kamen ihnen das verbrannte WoMo und das explodierte Haus gerade recht.
    Und außerdem sind die Morde im Westen passiert, vier in Bayern. Die Banküberfälle alle in Sachsen + Thüringen. Komisch ist das wohl. Sehr komisch, aber nicht zum Lachen.
    Und Dönerbuden gibt’s in Sachsen und Thüringen auch schon lange.

  102. Das diese Nagelattentate schliesslich der weiteren Islamisierung zu Gute kommen wird spätestens jetzt niemand mehr bezweifeln warum sollten sie also nicht ein faschistisches Nazi Bauernopfer gewesen sein ?-der Zweck heiligt bekanntlich in diesen Kreisen die Mittel und zumal wahrscheinlich noch sehr gut bezahlt von saudisch arabischen Quellen … wie jede Moschee hierzulande … Wenn Nazis schon nach dem Krieg in Massen zum Islam übertraten warum also nicht diese Strategie ? Eine andere Lösung macht doch keinen Sinn -jetzt gilt es dieses zu stoppen und da kann man mal am besten ganz oben anfangen –
    Denn die jetzige mediale gesteuerte Meinungsmache dient doch jetzt nur diesem faschistisch Ziel -eine weitere möglichst unkomplizierte gut bezahlte Islamisierung Deutschlands -die jetzt auch erfolgen wird . Ziel erreicht …jetzt ist endlich die Bahn frei und den Rest erledigt die Demographie …

  103. Ist eigentlich bekannt geworden, wer von den Getöteten einen deutsche Pass besitzt? In diesem Fall hat niemand aus dem Ausland etwas zu melden und sich in die inneren Angelegenheiten einzumischen, wenn Deutsche von Deutschen getötet werden. Das ist die alleinige Aufgabe der deutschen Organe.

    Im Falle von Getöten, welche einzig und allein den Pass ihrer urspünglichen Heimat besitzen, ist das aber nicht so viel anders. Die Morde sind auf dem Gebiet der Bundesrepublik erfolgt und unterliegen damit ebenfalls und ausschließlich der Arbeit der deutschen Behörden.

    Solange nicht ausländische Amtshilfe angefordert wird, hat sich das Ausland herauszuhlaten.

    Die Feigheit der deutschen Politikergattung ermuntert die türkische Regierung ihre Frechheiten weiter zu steigern.

  104. Die Bundesregierung ist keine Regierung, sondern ein Regime. Nur so lässt sich die Nichtreaktion auf diese Provokation erklären. Nicht nur das, die Türken kriegen vom Berliner Regime noch Reparationsmilliarden zugesagt.

    So handelt kein unabhängiger Staat.

  105. So friedlich sind die Türken:

    Mann sticht auf Friedhof auf seine Frau ein
    Am Sonntagnachmittag hat sich ein Familiendrama auf dem Friedhof am Columbiadamm ereignet. Ein Mann verletzte seine Frau schwer mit einem Messer. Auch der Sohn erlitt Schnittverletzungen.
    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/mann-sticht-auf-friedhof-auf-seine-frau-ein/5868466.html
    20.11.2011 20:32 UhrVon Jörn Hasselmann

    Auf dem islamischen Friedhof am Columbiadamm hat sich am Sonntagnachmittag gegen 16 Uhr ein Familiendrama ereignet. Laut Polizei hat ein türkischer Mann dort mit dem Messer seine Frau schwer verletzt. Auch der anwesende Sohn erlitt leichte Schnittverletzungen. Ob er seiner Mutter beistehen wollte und vom Vater auch angegriffen wurde, ist noch ungeklärt. Unklar ist auch der Hintergrund der Tat. Der Mann wurde festgenommen. Die Frau kam ins Neuköllner Krankenhaus.

  106. #147 Yanqing (20. Nov 2011 22:48)

    „Ist eigentlich bekannt geworden, wer von den Getöteten einen deutsche Pass besitzt? In diesem Fall hat niemand aus dem Ausland etwas zu melden und sich in die inneren Angelegenheiten einzumischen, wenn Deutsche von Deutschen getötet werden. Das ist die alleinige Aufgabe der deutschen Organe.“

    Türke bleibt immer Türke!

  107. Ich will auch Rechenschaft von der Türkei!!!!

    2006
    -Wegen der Ignoranz eines türkischen Kampfpiloten kollidierte eine griechische Manschine mit einer türkischen der Grieche starb

    1996
    -zwei Griechen wurden bei den Unruhen in Zypern getötet einer durch einen gezielten Schuss in den Hals (Täter: „Ich würde es wieder tun“)

    1974
    -1600 vermisste Griechen aus Zypern
    -1000 vergewaltigte Frauen
    -5600 getötete Griechen während des Zypernkonflikts

    1955
    -Pogrome gegen Griechen und Armenier und deren Vertreibung!!!

    -Batak Massaker in Bulgarien
    -Reliqien und Kirchenschänung auf dem Balkan
    -Massaker in Chios 1822
    -350.000-500.000 Tote Pontos Griechen………………………..

    Hey Leute wo soll man da anfangen und wo aufhören?!

  108. Ich weiß gar nicht warum Ihr Euch so aufregt.
    Wir sind doch selber Schuld,wir haben doch diese Poli-Deppen gewählt!!
    Und es wird immer so weiter gewählt.Warten wir die nächsten Wahlen ab.Hahahaa..ich lach mich schief,hier auf PI wird nur auf die Tasten gehauen,daß es nur so raucht.Und…ändert sich was???? Neeeeee..
    Bei jeder Wahl werden diese Deutschlandvernichter wieder und wieder gewählt.

    Deutschland ist schon abgeschafft!!!!!

    So,jetzt gehe ich kotzen.

  109. Ich finde es so widerärtig das Davutglou den Griechen quasi auch als Türken darstellt!!! Das zeigt, dass die Türken Griechenland quasi immer noch als türkische Provinz sehen!!!! Das ist auch ein Verbrechen gegen die Intigrität Griechenlands!!!Auch das er ihn als Shehit bezeichnet! Er bezichtigt ihn dem Islam anzugehören!!!

    Was ist mit dem Rentner der kaputt getreten worden ist in München ? Von einem Griechen und einem Türken! Ich habe keine Lust das uns die Türken mit in dieser Problematik reinziehen wie damals der Prophet Mohamed der die Banu Quraisch in einer ähnlichen Situation brachte!!!!

    @DEUTSCHE
    Wir Griechen haben keine Lust bei diesem türkischen Rachefeldzug mitzumachen!!!!!! Das sollte euch klar sein!!!

  110. Deutschland werde “für jeden Tropfen Blut” Rechenschaft ablegen müssen, der von Türken in der Bundesrepublik vergossen worden sei, sagte Außenminister Ahmet Davutoglu. Türkische Staatsbürger befänden sich unter dem Schutz des türkischen Staates. Davutoglu nannte die acht von den Neonazis getöteten Türken “Märtyrer”, ein Begriff, der im offiziellen Sprachgebrauch für im Kampf gefallene Soldaten steht. Er verwende das Wort bewusst, sagte der Außenminister: “Sie sind aus politischen Gründen getötet worden. Sie wurden ermordet, weil sie Türken waren.”

    Hier fällt einiges auf. Zunächst wird so etwas wie die alte völkische „Blut-und Boden“-Rhetorik der Nationalsozialisten bemüht, eine Rhetorik, die wir hierzulande glaubten überwunden zu haben. In der Türkei ist sie anscheinend zu neuer Blüte gelangt. Ebenso entlarvend ist auch der Sprachgebrauch „Märtyrer“ für im Kampf gefallene Soldaten, für die die Türkei ihre Ausgewanderten ganz offensichtlich hält: Das bestätigt umso mehr die alte Kritik an Erdogan, dem dieselbe Rhetorik nachgesagt wird, nach der dieses Land anscheinend für die Türkei und den Islam „erobert“ werden solle. Dazu paßt auch der nach wie vor nicht aufgehobene Kriegserklärung der Türkei gegen Deutschland am Ende des 2. Weltkrieges, was tatsächlich nur wenige zu wissen scheinen.

    Selbstverständlich ist jedes Opfer von Gewalt eines zu viel. Umso verabscheuenswürdiger ist, daß diese Opfer allein wegen ihrer Herkunft ermordet wurden. Darin besteht kein Zweifel. Nur ist ebenso unübersehbar, daß sich der Gernegroß Davutoglu ganz offensichtlich in denselben rassistischen Denkmustern bewegt, die noch von der türkisch-nationalistischen Großmannssucht flankiert werden.

    Um den wieder einmal „kranken Mann am Bosporus“ wieder auf ein Normalmaß zurückzuverweisen, bedürfte es allerdings einer Regierung mit Rückgrat. Solche Leute hätten sich von rechts wegen in aller Form der deutschen Regierung und dem deutschen Volk gegenüber wegen dieser Einmischung in innere Angelegenheiten und sonstigen Unverschämtheiten zu entschuldigen; bis zur Erledigung derselben wären sie zur „persona non grata“ zu erklären. Wer meint, des „Schutzes“ des türkischen Staates zu bedürfen, dem steht es selbstverständlich frei, diesen zu suchen – konsequenterweise allerdings auf dem Boden der Türkei. Deutschland gehört nicht dazu, was diesem höchst zweifelhaften Herrn mit aller Deutlichkeit klar gemacht werden sollte.

  111. #122 Lady Bess (20. Nov 2011 21:34)
    Hochinteressanter Artikel

    http://www.stern.de/politik/deutschland/zwickauer-terrorgruppe-das-raetsel-von-eisenach-1753339.html
    Wenn ich den von Ihnen verlinkten Artikel richtig verstehe und wenn die Zeugin Recht hat, müssen die beiden mutmaßlichen Täter bereits tot abgelegt worden sein, oder sie sind bereits tot mit dem Campingwagen von wem auch immer angekarrt worden. Vermutlich hat dann Beate Z. in den Campingwagen gesehen, hat die übel zugerichteten Bankräuber gesehen und ist dann Hals über Kopf weggefahren und hat sich später gestellt, da sie sich selbst vor einer Verfolgung der mutmaßlichen Mafia fürchtete, die die beiden umgebracht hat. Vielleicht schweigt sie auch bis heute, das sie Angst vor einem ganz anderen Netzwerk hat. Dann würde die Sache auch logischer erscheinen und die wahren Täter konnten ihre gesammelten Beweistücke und die Accessoires von einem der Kleingewerbetreibenden nachträglich in dem Campingbus und eventuell sogar in dem bereits verbrannten Haus abgelegt haben. Dann machen auch die intakten DVDs und die intakten USB-Sticks einen Sinn, die die Polizei später gefunden hat. Die Story, die uns bislang aufgetischt wurde, ist jedenfalls bis in die Haarspitzen suspekt.

  112. #133 Gabriele

    Von den aus Inländerfeindlichkeit von Türken getöteten Deutschen und den von Türken verübten Ehrenmorden an deutschen Frauen ist dabei noch nicht die Rede, können aber auch noch aufgezählt werden… von Konstantinopel und vom Armenier-Genozid ganz zu schweigen…., wenn von „jedem Tropfen Blut“ schon die Rede ist. Wahrscheinlich zählt vergossenes Blut nur dann, wenn es türkisches ist.

    —-
    Künftig sollten alle Mord- und Tötungsdelikte, überhaupt alle schweren Verbrechen, die von türkischen Staatsbürgern auf deutschem Boden begangen werden, in einer Statistik festgehalten werden. Dazu gehören natürlich auch Übergriffe von Türken auf Ausländer anderer Nationalitäten.

    Auch Türken mit deutschem Pass sollten erfasst werden, da das Motiv für ihre Taten (Beispiel „Ehrenmorde“) oft in der türkischen Kultur und Traditionen liegt.

    Diese Liste mit sehr bald Tausenden von Namen (nehmen wir doch gerade die letzten 10 Jahre der Dönermorde) würde natürlich nie dazu führen, dass die Opfer als solche anerkannt oder gar in irgendeiner Form entschädigt würden. Denn Deutsche können bekanntlich keine Opfer sein.

    Mit einer solchen Aufzählung könnte man aber überheblichen und dreist fordernden und drohenden Türkenpolitikern wie diesem Davu-dingsbums das freche Maul stopfen.

  113. Deutschland werde “für jeden Tropfen Blut” Rechenschaft ablegen müssen, der von Türken in der Bundesrepublik vergossen worden sei, sagte Außenminister Ahmet Davutoglu

    Damit niemals wieder türkisches Blut in Deutschland vergossen wird, sollte Erdogan seine edlen Sozialhilfeempfänger zurück ins Reichg holen.

  114. Was ist denn eigentlich micht dem Familienclan aus Diyarbakir(TR), der laut türkischen BKA (KOM) für die PKK die Drogengeschäfte und Schutzgeld Szene kontrolliert?

    Mich erinnert es an.

    http://www.shortnews.de/id/429915/Maedchen-mit-Hakenkreuz-auf-Wange-sie-tat-es-selber

    oder

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,524050,00.html

    Wobei mir die Passage „Die rechtsmedizinischen Gutachten haben ergeben, dass man sich die Verletzungen der 17-Jährigen nicht selbst beibringen kann.“ am besten gefällt.

  115. #148 Orianus

    So handelt kein unabhängiger Staat.

    —-
    Deutschland ist bis heute nicht unabhängig.

    „Schachtschneider: Die Folgen sind sicherlich die schon angedeutete Politik, daß man eben darauf achtet, daß Deutschland militärisch nicht eigenständig ist, weil Deutschland als Problem empfunden wird. Ich denke, daß im Ernstfall auf Deutschland, falls es die Einbindung in die europäische Integration aufkündigen würde, ein ganz erheblicher Druck, auch von den Vereinigten Staaten ausgeübt werden würde. Und sollte Deutschland bei dieser Politik bleiben, dann bestünde die Gefahr militärischer Maßnahmen. Also ist Deutschland zu dieser Politik gezwungen und kann nicht Mitglied des Sicherheitsrates mit vollem Stimmrecht sein und vieles andere mehr.

    ++++++++
    Vieles andere mehr, richtig. Deutschland darf nur zahlen und ansonsten das Maul halten.

    Wenn Deutschland also nicht pariert, besteht die „Gefahr militärischer Maßnahmen“. Den erwähnten Druck aus den USA bekommt Deutschland laufend zu spüren, vor wengien Tagen erst von Obama. Und der Beitritt der Türkei zur EU wird Deutschland aus der gleichen Richtung diktiert.

    Um all dies weiß man auch in der Türkei und hier liegt der Schlüssel für die unglaublichen Unverschämtheiten, die sich Politiker wie Erdogan und seine Brüder im Islam herausnehmen.

    Hier nochmal der Link zur Erklärung von Schachtschneider:

    http://brd-schwindel.info/die-feindstaatenklausel/

  116. Wenn die zu allem unfähige Amateurtruppe in Berlin, die sich Regierung nennt, einen Rest von Ehre im Leib hätte, würde sie die Türkei in die Schranken weisen und sich eine solche unverschämte Ausdrucksweise des Außenministers eines “befreundeten” Staates verbitten

    So ist es.
    Nur, die Amateure um den Ex-Stasispitzel Merkel haben keine Ehre im Leib, die kennen nur die Macht und sonst nichts.
    Merkel hatte schon keine Ehre im Leib, als sie das Geschäft Stasispitzel oder kein Mitglied der Akademie der Wissenschaften der DDR einging.
    Westerwelle ist auch so eine Pfeife, die für ein Bisschen Macht seinen Vater verkaufen würde.
    Nee, von diesen Politlosern ist nichts Positives, Patriotisches zu erwarten.

  117. Die Ermordeten nennt er bewußt “Märtyrer”, gestorbene Soldaten im Dienst der Türkei und des Islams.

    Das sind die Türken in Deutschland in der Tat, ob sie es wollen oder nicht.
    Es war klar, dass irgendwann die Türkei Deutschland mit Hilfe der türkischen Mitbürger erpressen wird.
    Jetzt hat es begonnen.

    Ziemlich alle Kampagnen dieser Regierung waren erfolglos von Frauenfußball-WM bis Hetze gegen Sarrazin. Denn diese Regierung ist wirklich eine unfähige Amateurtruppe.

    Auch diese Kampagne wird das Gegenteil bewirken, aber auch Schaden für Deutschland bringen.
    Der Schuss geht nach hinten los.

  118. hmm.. gerade was interessantes gefunden.

    Die deutschen Ermittler hatten zuvor festgestellt, dass von der Sonderedition der Ceska, mit der neunmal getötet wurde, nur 55 Stück hergestellt worden waren. Gemäss dem damaligen Leiter der Untersuchung waren 31 der Pistolen in die DDR an den Geheimdienst Stasi gegangen und 24 nach Derendingen. Aus Gründen, die nie offengelegt wurden, konnten die Ermittler vor etwa zwei Jahren ausschliessen, dass es sich bei der Tatwaffe der «Döner-Morde» um eines der Exemplare aus Ostdeutschland handelte. Die Waffe stammte aus der Schweiz.
    http://www.tagesanzeiger.ch/ausland/europa/Die-Pistole-der-Zwickauer-Zelle-kostete-damals-1250-Franken/story/27729489?dossier_id=1126

  119. Die blamable Ministerin Schnarrenberger hat bereits finanzielle Hilfe an die Familien der Ermordeten versprochen!

    Die Frau weißt wahrlich nicht, was sie tut.
    Ab jetzt werden Anwälte bei jedem Mord an einem Ausländer (egal aus welchen Grund) nach dem rechtsradikalen Hintergrund suchen, und sie werden es finden. Denn ab jetzt sind keine stichhaltigen Beweise mehr nötig. Es reicht ein Paar Bilder zu fabrizieren und laut „Nazis“ schreien, und das Geld fließt von selbst.

    Sowieso ist diese Zahlung ohne die Opfer der Migranten-Gewalt zu entschädigen eine bis zum Himmel schreiende ungleiche Behandlung und ein Skandal.

    Die Frau ist wegen ihrer grenzenlosen Dummheit als Justizministerin nicht tragbar.
    Allerdings ist es undenkbar, dass sie es ohne Absprache mit Merkel getan hat.

  120. der verlinkte STERN-Artikel macht die Sache noch rätselhafter:

    Nach der bisher bekannten offiziellen Darstellung hatten die beiden Männer nach einem Überfall auf eine Sparkasse in Eisenach das Wohnmobil gegen 11.30 Uhr angezündet und sich erschossen. Zwei Polizeibeamte hätten sich zuvor dem verdächtigen Wohnmobil genähert und zwei Schüsse gehört. Während sie in Deckung auf Verstärkung warteten, ging das Wohnmobil in Flammen auf. Die Feuerwehr musste erst löschen, dann fand die Polizei Mundlos und Böhnhardt mit tödlichen Schussverletzungen.

    „Scüsse sind keine gefallen, das hätte ich gehört.“
    Im Gegensatz zu dieser Darstellung haben die meisten Anwohner und Augenzeugen die ersten Polizisten zwar kommen und das Wohnmobil brennen sehen, aber weder davor noch danach Schüsse gehört. Lediglich eine Familie hatte gegenüber der Polizei von drei Schüssen gesprochen. Eine Frau, die nicht einmal zehn Meter vom letzten Standort des Wohnmobils wohnt, nahm durch ihr geöffnetes Fenster den Geruch von verbranntem Plastik wahr. „Schüsse sind aber keine gefallen, das hätte ich gehört“, sagt sie. Unter ihrem Fenster und in den Kellerfensterschächten des Hauses suchten LKA-Beamte an diesem Sonntag noch einmal mit Metallsuchgeräten nach einem Projektil. Offenbar ist einer der Todesschüsse oder ein dritter Schuss in der Wand des Hauses gelandet, der dort auch den Putz beschädigt hat. Bis Sonntagmittag fanden die Polizisten nichts und zogen wieder ab.

    War Beate Zschäpe vor Ort dabei?
    Am vergangenen Freitag hatte die Generalbundesanwaltschaft noch erklärt, nach einer vorläufigen Obduktion sei die Mitwirkung einer dritten Person an der Tötung ausgeschlossen, aber noch nicht vollständig geklärt, was sich im Wohnmobil an jenem Freitagmittag zugetragen habe. Berichte von einer dritten Person, die kurz vor dem Eintreffen der Polizei das Wohnmobil verlassen haben soll, verstummen im Eisenacher Neubaugebiet Wartburgblick dennoch nicht.

    Anwohner haben nach stern-Informationen bei der Polizei zudem ausgesagt, sie hätten am Tag danach eine verwirrte Frau vor Ort beobachtet, die sie auf Fotos als Beate Zschäpe identifizieren konnten. Sie sei dann wieder in ein Auto gestiegen und davon gefahren. Während Ermittler bei dem brennenden Wohnmobil auch eine mögliche Fernzündung per Handy untersuchen, gehen Anwohner inzwischen davon aus, Mundlos und Böhnhardt seien schon tot gewesen, als das Wohnmobil erneut in ihrem Wohngebiet geparkt und schließlich angezündet wurde. Es hatte dort schon in der Nacht zuvor gestanden und war am frühen Morgen nur etwa eine Stunde nicht da.

    #168 achot (21. Nov 2011 00:07)
    Da möchte ich doch hoffen, dass jetzt diese „Gründe“ offengelegt werden….

  121. #18 Rosengarten (20. Nov 2011 19:50)
    ***gelöscht***

    Dort, wo es interessant wird, leider gelöscht.
    Ist zwar verständlich, aber schade.

    Rosengarten – könnten Sie es vielleicht etwas diplomatischer formulieren und noch mal veröffentlichen?

  122. Wenn man sich die türkische Propagandamaschinerie so anschaut , könnte man glatt auf den Gedanken kommen , ob nicht der türkische Geheimdienst hinter diesen Taten steckt.

    Das ist durchaus möglich. Geheimdienste untereinander, Graue Wölfe und das Organisierte Verbrechen sind tief ineinenader verstrickt, und es ist offensichtlich, dass Morde dieser Art aus diesem Milieu kommen. Und die Opfer mit großer Wahrscheinlichkeit auch.

    Allerdings glaube ich nicht, dass das Motiv für die Morde in der peinlichen Show zu suchen ist, für die sie jetzt recycelt wurden.

    Es ergibt keinen Sinn, Einzelpersonen gezielt über Jahre hinweg zu liquidieren, das aber überhaupt nicht propagandistisch auszuschlachten. Das hat der türkische Geheimdienst genauso wenig getan wie irgendwelche „Nazis“.

    ich möchte nicht wissen, wie viele dieser Dönerbuden und Gemüsegeschäfte Tarngeschäfte für etwas ganz anderes sind.

    Das ist eine Kriegserklärung!

    Eine Kriegserklärung ist nicht notwendig. Rein rechtlich betrachtet befinden wir uns im Kriegszustand mit der Türkei, einen Friedensvertrag mit den Alliierten gibt es bis heute nicht.

    Ich bin nicht ganz sicher, aber es ist durchaus möglich, dass die Türkei als formal das Recht hat, als Staat juristische Schritte gegen Deutschland zu unternehmen. Wir sind kein souveräner Staat und haben international keinerlei Rechte eines solchen, insbesondere nicht gegenüber den Siegermächten, zu denen die Türkei gehört.

    Es wird Zeit, die ungeschminkte Realität zu sehen.

    Es kann aber auch sein, dass Erdogan mit seinem großen Maul in eine Falle tappt, die für ihn aufgestellt wurde. Man muss abwarten.

    Das, was in Berlin als Regierung posiert, ist zwar keine Regierung (dazu fehlt ihnen ein Staat), aber eine unfähige Amateurtruppe ist es sicher nicht! Sie sind Abschaum, aber nicht unfähig.

    Sie führen Befehle aus und die Inszenierung dieser Nazi-Terror-Show mit anschließendem Entschuldigungs- und Staatstrauergetue dient der Diffamierung des Volkes, dessen Zerstörung ihre Aufgabe ist.

    Warum ist es bloß so schwer, diesen naiven Glauben aufzugeben, unsere so genannten Politiker wären zu unserem Wohle da? Sie sind ganz offensichtlich genau zum Gegenteil da, und sie sind nicht unfähig bei der Erfüllung ihrer Aufgabe.

  123. OT
    Großveranstaltungen türkischer Rechtsextremisten in NRW

    Alle zwei Jahre veranstaltet der Verein einen „Großen Kongress“, zuletzt 2009 in der Grugahalle Essen mit rund 7000 Teilnehmern. Neben einem Musik- und Kulturprogramm hat diese Veranstaltung auch politische Teile, wie beispielsweise Vorstandswahlen. In diesem Monat, am 19. November 2011, um 13:00 Uhr, wird der diesjährige „Große Kongress“ erneut in der Grugahalle Essen stattfinden.

    http://www.landtag.nrw.de/portal/WWW/dokumentenarchiv/Dokument/MMD15-3287.pdf

    Am Samstag, dem 19. November, veranstatltet die rechtsextreme türkische „Föderation der Demokratischen Türkischen Idealistenvereine in Deutschland“, besser bekannt als „Graue Wölfe“ eine große Versammlung in der Grugahalle. Angesichts der aktuellen Ereignisse und Enthüllungen um den Rechtsterrorismus ein Schlag ins Gesicht aller demokratisch gesinnten Menschen jeder Nationalität.

    http://www.lokalkompass.de/essen-steele/politik/wahlen-zum-integrationsrat-demokraten-staerken-d109844.html

  124. diese politische, hyperventilierende Gurkentruppe ist nur noch im Suff zu ertragen.
    (wenn überhaupt).

    Deutschland hatte mal Politiker, ja sogar wirkliche Staatsmänner, aber was sich da heute rumtreibt?
    Nur noch ehrlose, erbärmliche Versager!

  125. Was müssen wir Deutsche uns eigentlich noch so alles gefallen lassen? Wo bleiben denn die Entschädigungszahlungen aus Ankara für jeden Deutschen der durch einen türkischen Staatsbürger ums Leben gekommen ist?

    Was wäre eigentlich, wenn eine türkische Bande (so etwas gibt es natürlich nicht!), Deutsche mordend durch die Republik gelaufen wäre? Mal angenommen, es gäbe türkische Staatsbürger, die randalierend und schlagend durch U-Bahnhöfe oder sonstige Plätze des öffentlichen Lebens laufen und Deutsche zusammenschlagen, töten oder ins Koma treten würden? Würde sich Deutschland dann auch an die Türkei wenden und nach Entschädigungsleistungen schreien? Oder mindestens darum bitten, Ankara möge diese Bereicherer wieder zurücknehmen? Aber so etwas machen Türken natürlich nicht. Alles nur Spekulation.

    Wo stellen wir hier in Deutschland eigentlich die Ehrenmale für diese türkischen (nur um Missverständnissen vorzubeugen) Märtyrer auf?

  126. Österreich Parlament,Abgeordn. Stadler – BZÖ

    18.Nov.2010

    (Rede / Auszug / Beginn
    )
    Herr Präsident! Herr Bundesminister! Ich

    bringe zunächst einen Antrag ein, und zwar
    im Wissen darüber, dass diese Debatte wahr-

    scheinlich nirgends so genau verfolgt werden wird wie in der türkischen Botschaft.

    Daher im Wortlaut:

    Entschließungsantrag

    Der Nationalrat wolle beschließen:

    „Der Bundesminister für europäische und internationale Angelegenheiten wird ersucht,

    den türkischen Botschafter Kadri Ecvet Tezcan mit sofortiger Wirkung zur persona non

    grata zu erklären und damit dessen Abberufung zu erlangen.“

    *****

    (Beifall bei BZÖ und FPÖ.)

    Meine sehr geehrten Herren von der türkischen Botschaft – und ich werde jetzt nicht so

    devot wie der Kollege Van der Bellen sein und von „Exzellenz“ reden und mich gleich

    in den Staub werfen! –, meine Herren von der türkischen Botschaft, denn Damen gibt

    es dort nicht, also: meine Herren von der türkischen Botschaft! Hohes Haus!

    Ich fange

    gleich mit dem Thema Mordanschlag an.

    Am 3. Juni 2010 – das ist noch nicht so lange her, Herr Bundesminister! – wurde in der

    türkischen Hafenstadt ?skenderun Erzbischof Luigi Padovese von einem 26-jährigen

    Muslim, Murat Altun, mit insgesamt acht Stichen ins Herz und in die Herzgegend unter

    dem Ruf „Allahu akbar!“ – „Allah ist groß!“, „Allah ist der Größte!“ – niedergestochen.

    Der
    Erzbischof ist durch den Garten auf die Straße geflüchtet, um Hilfe zu erlangen. Die hat

    er nicht bekommen. Daraufhin hat ihm der Attentäter den Kopf abgeschnitten. Er hing

    dann nur noch an einem Hautfetzen am Rest des Körpers.

    Seit dem Jahr 2008 sind mehrere Priester in der Türkei ermordet worden. Einer im Jahre 2008.

    (Zuruf Abg. Mag. Muttonen: … Dramatik!) –

    Bitte? Was ist mit der Dramatik? Ich

    weiß, dass Sie diese Dramatik nicht interessiert, meine Damen und Herren! Das sind ja
    Ihre Freunde, meine Damen und Herren!

    (Rufe bei BZÖ und FPÖ in Richtung der Ab-

    geordneten Mag. Muttonen.)

    Sie sollten sich schämen! Das ist der Grund. Darauf habe
    ich gewartet. Ihr Bekenntnis zur Religionsfreiheit ist pure Heuchelei – und sonst gar
    nichts, meine Damen und Herren!
    (Beifall bei BZÖ und FPÖ.)

    Wenn einem katholischen Erzbischof der Kopf abgeschnitten wird, dann gibt es keine

    Reaktion. Nun sage ich an die Herren der türkischen Botschaft: Ich möchte mir das

    Gezetere gar nicht vorstellen, das stattfände, wenn einem muslimischen Imam oder

    sonst einem Würdenträger – von Geistlichen kann man nicht reden – auch nur ein Haar

    gekrümmt würde!
    Nehmen Sie zur Kenntnis, Herr Botschafter:
    In unserem Land ist noch
    keinem türkischen, muslimischen Religionsvertreter irgendein Leid geschehen! Aber in
    Ihrem Land geschieht das jedes Jahr! (Beifall bei BZÖ und FPÖ.)

    Was macht der Herr Außenminister? – Er sagt: Ich habe keinen Antrag vom Parlament

    bekommen! – Heute kriegt er so einen „Schwachmatiker“-Antrag.
    Der ist so husch-pfusch
    gemacht worden, dass man sogar noch die Einleitungsfloskel händisch korrigieren
    musste.

    Ich habe keinen Antrag aus dem Parlament gehabt! Da hat er nichts machen
    können.


    Herr Minister, was haben Sie nach dem Mordanschlag auf Erzbischof Padovese ge-

    macht? – Gar nichts!

    Was haben Sie gemacht, nachdem dort unten der Reihe nach
    Priester umgebracht wurden? – Gar nichts!

    Was haben Sie gemacht, nachdem dort all

    die Kirchen zerstört wurden, was Ihr Vorvorgänger beklagt hat? – Gar nichts, denn der
    hat selbst nichts gemacht.

    Übrigens: Der Kollege Schüssel geht immer hinaus, wenn ich rede. Ich sage es ihm
    aber trotzdem.

    Was hat er gemacht? – Gar nichts!

    Was hat seine Nachfolgerin mit dem

    Gouvernantenton gemacht? – Gar nichts,

    meine Damen und Herren!
    Das ist das Ergebnis.

    Heute gehen Sie hinaus und vergießen Krokodilstränen, wie furchtbar es den Christen

    auf der Welt geht. Aber er, der große Christ! Gar nichts hat er gemacht.

    Ich erinnere mich noch daran, als wir an ihn appelliert haben – über Ersuchen des Pa-

    triarchen von Bagdad, Raphael I Bidawid, der dann auch gestorben ist. Und sein Nach-

    folger ist ermordet worden.

    Ich weiß nicht, ob Ihnen das schon aufgefallen ist. Chaldäische Christen, mit Rom uniert!

    Wir – Dr. Haider und ich – haben den Außenminister ersucht, dass er endlich etwas für
    die Christen im Irak machen soll.


    Keinen Finger hat er gerührt.

    Stattdessen hat er dem
    dortigen Außenminister geschrieben, dass irgendeine verstaatlichte Unternehmung gerne ein paar Export-lieferungen in den Irak tätigen würde. Das war ihm wichtig, meine
    Damen und Herren!

    Das ist die Krämer-Mentalität, die Sie heute hier kaschieren, wenn
    Sie so tun, als ob es Ihnen um Grundsätze und Religion ginge, meine Damen und Herren von der ÖVP! (Beifall bei BZÖ und FPÖ.)

    In Wahrheit ist Ihnen das alles egal. Deswegen tun Sie auch nichts gegen den Beitritt
    der Türkei, aus dieser Krämer-Mentalität heraus.

    Deswegen tun Sie auch nichts gegen

    den Herrn Botschafter, aus dieser Krämer-Mentalität heraus. Das ist Faktum.

    Sie haben Angst, dass ein paar Leute aus der Industriellenvereinigung, aus dem Wirtschafts-

    bund Ihnen dann Vorhaltungen machen, weil sie dann vielleicht das eine oder andere

    nicht exportieren können. Das ist der Grund!

    Herr Schüssel hat das ja sogar im Außen-politischen Ausschuss mehr oder minder deut-

    lich gesagt, wie großartig die Interessen der österreichischen Wirtschaft in der Türkei

    sind. – Ja, aber daneben gibt es noch ein paar Grundsätze.

    Und diese sind nicht mit
    wirtschaftlichen Interessen in der Türkei wegzuwischen,

    Herr Bundesminister!

    Wer hat denn dem Herrn Außenminister gesagt, dass nicht die Österreicher unten am

    Anwerben waren? Vielleicht von der Industriellenvereinigung ein paar Leute, das mag
    sein, aber wir haben nicht gesagt, sie sollen uns alle Analphabeten aus Anatolien schicken. Die hat uns die Türkei geschickt. (Beifall bei BZÖ und FPÖ.)


    Wir haben der Türkei nicht gesagt, sie sollen uns ihre „Steinzeitislamisten“ aus Hoch-

    anatolien schicken, die sogar Töchter als 16-Jährige – wie vor zwei Jahren – bei leben-

    digem Leib begraben, weil sie ein außer-eheliches Verhältnis hatten.

    Wir haben ihnen nicht
    gesagt, dass sie das tun sollen.

    Haben Sie jetzt vielleicht Mitgefühl, Frau Kollegin Muttonen, für die 16-Jährige, die man

    dort lebendig begraben hat? Sie war keine Katholikin. Jetzt dürfen Sie Mitgefühl haben.

    Wir haben ihnen nicht gesagt, dass sie das tun sollen. Die Türken haben sie uns geschickt, meine Damen und Herren!
    Und dann beklagt er, dass sich diese Leute in diesem Land nicht integrieren wollen, wenn er gleichzeitig sagt, sie sollen sich gar nicht in-

    tegrieren, und der Herr Erdogan durch europäische Länder reist und sagt, Integration und
    Assimilation sei ein „Verbrechen am Türkentum“.

    Meine Damen und Herren, so schaut
    es aus!

    Wissen Sie, meine Damen und Herren von
    der menschenrechtsbewegten gemeinsamen Regierungsfraktion, ihr Toleranz-romantiker,

    dass es in der Türkei eine gesetzliche
    Bestimmung gibt – Artikel 301 türkisches Strafgesetzbuch –, wo es heißt:

    Wer so etwas, auf die Türkei gemünzt, sagt wie der Herr Tezcan hier in Österreich, das ist dort

    strafbar? – In Artikel 301 türkisches Strafgesetzbuch heißt es: „Herabsetzung der türkischen Nation, des Staats der Republik Türkei, der Institutionen des Staates und seiner

    Organe.“


    Dort geht man dafür zwischen sechs Monaten und zwei Jahren ins Gefängnis. Das ist

    die Türkei, die uns Ratschläge erteilt?!

    Herr Botschafter, besteigen Sie den Orientexpress und zurück nach Istanbul in Ihr Traumparadies! (Beifall bei BZÖ und FPÖ.)

    Nur damit Sie es wissen, dass es in diesem Land nicht nur irgendwelche Toleranzro-

    mantiker gibt, sondern auch Menschen, die dieses Einbahnstraßen-Toleranzgeplapper

    schon längst satt haben, das Sie ausnutzen, Herr Botschafter. Sie nutzen das nieder-

    trächtig aus!

    (Rede / Auszug / Ende
    )
    – – – – – – – – – – – – – –

    Rede als Video

    http://www.youtube.com/watch?v=fPdbKWenlI8

  127. @ #178 deltagolf

    Was für ein genialer Beitrag!!! Warum gibt es in Deutschland nicht einen einzigen Politiker ähnlichen Formats?

    Hoffentlich klicken viele User dieses Video an. Es muss zum meist gesehenen Video auf YouTube gemacht werden. Und dann müssen unsere MSM darauf eingehen. Das wird eine schöne Diskussion werden.

  128. Dazu kann ich nur zwei Zitate geben
    1. „Zittert weiter ihr Verbrecher, täglich wächst die Schar der Rächer
    2. „Zwei große Kriege nur aus Habgier, Missgunst, Hass und Neid“

    Und so wird es leider wieder kommen, wenn sich unsere Regierung diese Hirnflatulenzen der Herrenmenschen bieten lässt.

  129. Das Gute an den Ergüssen des Außenministers Davutoglu ist, dass er klar gestellt hat, wer die Türken in Deutschland sind und zwar:
    “Märtyrer”, Soldaten im Dienst der Türkei und des Islams.

    Der Außenminister Davutoglu hat glasklar gestellt, dass es nicht um Integration geht, sondern um Islamisierung und Eroberung.

    Gut, dass die Türken so einen auskunftsfreudigen Außenminister haben.

  130. #139 survivor (20. Nov 2011 22:16)
    ——————————————–
    Ja, das empfinde ich auch!
    Mir ist immer noch übel.#

    Solidarität ist wie Schokolade und Schnitzel, sie füttert die Substanz…
    Danke, survivor für dein „Mit-Gefühl“.

    #130 Mambo
    “Es ist beinahe eine Schande, Deutscher zu sein, ***gelöscht***

    Wie schade, dass dieses Schamgefühl auf so wenig Gegenliebe stößt.
    Ich finde nicht, dass es verboten gehört, über Gefühle nachzudenken, zumal die Gefühle dieser jungen Hübschen in aller Öffentlichkeit breitgetreten worden sind!
    Aber das ist dann eben so: wir Deutschen löschen uns auch gegenseitig weg, aus reinem Gehorsam dem Geschmack gegenüber.
    Jaja, da wo’s iuteressant wird, wird zensiert….tsss kewil

  131. #4 Eismann (20. Nov 2011 19:39)

    Ja genau!
    Ich stelle den dringenden Antrag zur Wahrung der Gleichberechtigung :
    einen hochfeierlichen Staatstrauerakt mit allen militärischen Ehren!
    Denn UNSERE Soldatinnen und Soldaten,
    UNSERE Zivilbevölkerung,
    UNSERE Polizistinnen und Polizisten,
    UNSERE Gäste aus fremden Landen, sind im Kampf gegen ein FREMDES HEER GEFALLEN!!!

  132. #8 Pantau (20. Nov 2011 19:42)

    Du sagst es!!
    Das Ganze hat inzwischen einen Grad der Lächgerlichkeit erlangt, der sich in dem Ausdruck unseres Herrn Außenministers glanzvoll widerspiegelt.

  133. …und überhaupt :
    warum
    ist dort auf dem Bildchen
    nur
    die türkische, nicht auch die deutsche Fahne zu sehen???

  134. #12 GrundGesetzWatch (20. Nov 2011 19:45)
    Die Türkei werde „für jeden Tropfen Blut“ Rechenschaft ablegen müssen, der von Türken im Land vergossen worden sei, sagte Außenminister Ahmet Davutoglu zu dem Genozid an den Armeniern
    Ach so, das ist total Autobahn….#

    Die Süddeutsche leistet sich den Freudschen Versprecher :

    Die Türkei werde „für jeden Tropfen Blut“ Rechenschaft ablegen müssen

  135. Die Süddeutsche leistet sich den Freudschen Versprecher

    Der Tagesspiegel natürlich

    …so schnell kann man sich versprechen…

    Und das Zitat lautet im übrigen folgendermaßen :

    20.11.2011 17:29 UhrVon Thomas SeibertKommentare: 78
    Rechter Terror Türkei verlangt Rechenschaft „für jeden Tropfen Blut“

    November 2011: Nach Ermittlungen um einen missglückten Banküberfall in Arnstadt und ein explodiertes Wohnhaus in Zwickau sieht sich die Bundesrepublik erstmals seit der Wiedervereinigung mit rechtsextremem Terror in größerem Ausmaß konfrontiert. Schnell ist die Rede vom Jenaer Neonazi-Trio um Beate Z. (36), Uwe B. (34) und Uwe M. (38). Ihre Spur läss sich bis in die 90er Jahre zurückverfolgen. Quelle: Foto: dapd
    Bild vergrößern
    1
    2
    3
    ganze Fotostrecke
    November 2011: Nach Ermittlungen um einen missglückten Banküberfall in Arnstadt und ein explodiertes Wohnhaus in Zwickau sieht sich die Bundesrepublik erstmals seit der… – Foto: dapd

    Update Die türkische Regierung hat ihre Kritik an den deutschen Behörden wegen der Morde der Zwickauer Neonazi-Gruppe deutlich verschärft und will nun auch juristische Schritte prüfen.

    Information zum Datenschutz
    Soziale Netzwerke dauerhaft einschalten

    Deutschland werde „für jeden Tropfen Blut“ Rechenschaft ablegen müssen, der von Türken im Land vergossen worden sei, sagte Außenminister Ahmet Davutoglu.

  136. Feuerwehrmann sieht Ungereimtheiten

    Ein an dem Löscheinsatz in Zwickau am 4. November beteiligter Feuerwehrmann sieht Ungereimtheiten nach dem Brand des Hauses. „Nach dem, was ich während dieses Einsatzes gesehen habe, muss ich mich sehr wundern, was dort zwei Tage danach noch alles in der Brandruine gefunden wurde“, sagte er der „Bild am Sonntag“. Gemeint sind: Die Tatwaffe der Mordserie an neun ausländischen Kleinunternehmern, ein USB-Stick mit den Namen politischer Gegner und mehrere Bekenner-Videos auf DVD.

    Am 4. November hatte die mutmaßliche Nazi-Terroristin Beate Zschäpe nach Informationen von „Bild am Sonntag“ in dem Haus zunächst großflächig Benzin vergossen, anschließend mit benzingetränkten Lappen eine Lunte bis zur Haustür gelegt und angezündet. Die Brandentwicklung war so heftig, dass es schon wenige Minuten später zu einer heftigen Explosion kam. 16 Feuerwehrleute und 4 Löschzüge brauchten mehr als zehn Stunden, um den Brand zu löschen.

    http://www.google.de/search?q=denken+verboten&hl=de&client=firefox-a&hs=Waj&rls=org.mozilla:de:official&prmd=imvns&tbm=isch&tbo=u&source=univ&sa=X&ei=TPfJTs69OsvQ8QPN2uWZCg&ved=0CDoQsAQ&biw=1360&bih=622

  137. Deutschland werde “für jeden Tropfen Blut” Rechenschaft ablegen müssen, der von Türken in der Bundesrepublik vergossen worden sei, sagte Außenminister Ahmet Davutoglu
    @
    Rechtsradikaler geht es ja nun wirklich nicht mehr, sofort einvernehmen den Mann, sollte er aus irgentwelchen Gründen („Immunität“) nicht zugriffsfähig sein, ist unbedingt anzuraten, seine Aussagen immer wieder zu wiederholen und weiterzugeben.
    Am besten ist aber ,wenn seine Worte “ gestadlert“ werden. 😉
    Sprich, diese Worte sollte sich jeder verantwortungsvolle Politiker zu seinen Reden hinzufügen. 😀

    PS: Davut kommt aus dem hebräischen. 💡
    Und das hatt dieser Kerl auch noch in seinen Familiennamen einbezogen.

    Gruß

  138. #186 Mambo (21. Nov 2011 07:18)

    Gewiße Gefühle dürfen halt nicht ausgesprochen werden…
    Auch hier nicht.
    Gruß S.

  139. #73 Fensterzu (20. Nov 2011 20:29)
    Mich wundert eh schon lange, wie man ein Land ständig pauschal als rassistisch und fremdenfeindlich bezeichnen und trotzdem jedes Jahr aufs Neue mit hunderttausenden Ausländern überschwemmen kann, die hier doch nur Abenteuer-Urlaub suchen können, wenn all die Gerüchte über unser Land stimmen sollten.#

    Das dient der Volkes-Umerziehung wie beim guten alten Vorbild Hitler, der sein Volk solange läutern ließ, bis es ihm seinen Willen ließ!

  140. Ich schäme mich zutiefst Deutscher zu sein. Nicht wegen der verbrecherischen Nazi-Vergangenheit, denn dafür konnte ich nichts, denn ich wurde erst nach dem Krieg geboren. Ich schäme mich für unsere Politiker, welche uns regieren. Ein feiger Haufen, die sich anmaßen, im „Namen des Volkes“ zu sprechen.

    Tatsächlich schaffen sie mit ihrer perversen Kriecherei ein 2-Klassen-System von Mordopfern. Über die vielen hunderte Bio-Deutschen, die von Türken abgestochen oder tot getreten wurden, finden sie kein Wort des Bedauerns, aber die türkischen Mordopfer sollen einen Staatsakt bekommen. Deutlicher kann eine Regierung ihre Verachtung und Geringschätzung gegen die eigenen Bürger nicht zum Ausdruck bringen.

    Ich dachte immer, dass alle Leben gleich wertvoll sind und nach unserem Grundgesetz alle Menschen gleich zu behandeln sind. Aber das stimmt wohl nicht mehr. Der BioDeutsche Steuerzahler ist offensichtlich nur noch ein Mensch 2. Klasse. Darum hat der Polit-Dreck auch jede Legitimation verloren, für mich als Bio-Deutschen politisch zu sprechen und zu handeln. In meinem Namen geschieht das alles nicht!

  141. #197 survivor (21. Nov 2011 08:28)

    Die Filmtussi SAGT „ich will nur das Papier, deutsch bin ich nicht“

    Merkel SAGT „das ist eine Schande für unser Land“

    ICH sage „ich schäme mich, Deutscher zu sein“

    …leider, weil ich so müde war, habe ich mir nicht gemerkt, was ich WIRKLICH GESAGT HABE 🙁

  142. Da will ein „demokratischer“ Außenminister also für „jeden Tropfen Blut“ kämpfen?

    Bei solch einer faschistoiden Kriegsrhetorik der Blutrache werden sicher in der Türkei die vielen Demokraten bestürzt und entsetzt auf die Strasse gehen, um dagegen zu demonstrieren.

  143. Wenn sie jetzt „Märtyrer“ sind, haben sie es doch gut und weilen nun bei Allah in dessen Paradies! Wie gut sie es haben, das beschreiben die Suren 56 und 78: sie ruhen auf grünen Polstern, schlemmern die herrlichsten Speisen, trinken aus übervollen Kelchen den im Irdischen verbotenen Wein – von Lustknaben dargereicht, erfreuen sich bei 100facher „Manneskraft“ (so im Hadith) der bei der Ankunft an diesem seligen Ort empfangenen 72 „Kirschen“ (so die verschleiernde Auslegung der strengen Sittenwächter) – tatsächlich sind es aber „huris“. Was wollen sie noch mehr?

    Es wäre zu wünschen, dass ihnen alle anderen Despoten in der islamischen Welt, einschließlich Erdowahn und Co., bald folgen, damit dieser islamische Wahnsinn endlich und schnell ein Ende findet. Auf keinen Fall darf die Türkei Mitglied in der EU werden!

    Das Verhalten Westerwelles ist unmöglich! Er vertritt unser Land nicht, sondern zertritt es. Ihm fehlt jeder Anstand und jede Moral. Absetzen ohne Pension!

  144. #152 Pluto123

    „Ich weiß gar nicht warum Ihr Euch so aufregt.
    Wir sind doch selber Schuld,wir haben doch diese Poli-Deppen gewählt!!
    Und es wird immer so weiter gewählt.Warten wir die nächsten Wahlen ab.Hahahaa..ich lach mich schief,hier auf PI wird nur auf die Tasten gehauen,daß es nur so raucht.Und…ändert sich was???? Neeeeee..
    Bei jeder Wahl werden diese Deutschlandvernichter wieder und wieder gewählt.

    Deutschland ist schon abgeschafft!!!!!“

    Genau erfasst. Und der Autor des obigen Beitrages,nennt sich Kewil,ganz ganz vorne mit dabei! Bettelt die Leute an CDU zu wählen!

  145. an den autor:
    ich kann ja nachvollziehen, dass sie nicht unbedingt türkisch können (müssen), aber, dass sie den türkischen link bewusst und übertrieben übersetzen zeigt mir wie seriös sie sind. auch ist im englischen link lediglich die rede von einem juristischen eingreifen. das ist auch völlig normal, ich erinnere mich noch an das geschrei im fall marco. doppelmoral lässt grüßen.

  146. Die Türkei will nun wegen der Döner-Morde als Staat juristische Schritte gegen Deutschland prüfen. Das sagte der Außenminister Davutoglu. Die Ermordeten nennt er bewußt “Märtyrer”, gestorbene Soldaten im Dienst der Türkei und des Islams.

    Das nimmt ja immer skurilere Formen an…!

  147. Die Türken machen genau das, was eine Regierung für ihre Staatsbürger tun sollte!
    Was macht unsere „Regierung von Auslands Gnaden“? Sie kuscht, statt diese Großmäuler in die Schranken zu weisen. Wenn ich die Böhmer sehe wird mir der Samen flockig!
    Es wird in Zukunft nur noch gewählt, wer sich eindeutig zum Deutschen Volk bekennt, Autobahn hin oder her!
    …ist doch wahr, mann-oh-mann.

  148. Es wäre mal schön wenn man die Türkei für jeden Tropfen deutschen Blutes, der durch türkische Einwanderer vergossen wurde, zur Rechenschaft zieht. Logischerweise müsste das – angesichts der unglaublich hofen Zahlen an Vergewaltigungen, Messerstechereien, Schlägereien, Mord und Totschlag – den militärischen Einmarsch in die Türkei bedeuten.

    …allerdings natürlich nur wenn man so hirnbefreit und primitiv wie die türkischen Politiker argumentieren würde. Leider sind unsere Volks“vertreter“ weichlicher als Nasenschleim und werden demnach alle osmanischen Wünsche zur vollsten Zufriedenheit befriedigen.

  149. Unterwegs gingen meine Gedanken spazieren und ich überlegte, wie es wohl wäre mit der deutschen Rechtsprechung, wenn ich just for fun zum Islam konvertierte?
    Ich lasse voll subventioniert meinen Palast bei dreizehn Kindern und bis zu vier Verehelichten bereichern,
    Audi, Mercedes und BMW inclusive,
    ich könnte meinen Geschlechtstrieb voll und ganz befriedigen, sogar an Aisha,
    ganz zu schweigen von den mehreren Ehegespunsten,
    auch dürfte ich meinen Frust in voller Gänze an eben diesen schwachen Wesen auslassen, ohne deswegen mit einer allzu dramatischen Anzeige rechnen zu müssen, denn den Muslimen gewährt Mann par excellence das besagte Extrarecht.
    Dannn hätte ich ein heißes Paradies in petto,
    meine Angehörigen müssten nur einen sehr kleinen Sarg bestellen, so man mich vom Boden aufgekratzt kriegt,
    die extra Extrarechte werden mir von den hohen Politikern zu Füßen gelegt…

    ach, das ist sowas von verlockend!!
    Wirklich schade, dass ich so zögerlich bin!
    All die schönen Freuden hier auf Erden und drunten im Muselmannenhimmel…

  150. Ich verlange von der Türkei Rechenschaft für jeden Tropfen Blut, den die Türken in der BRD an Nichttürken vergossen haben.

Comments are closed.