Die britischen Konservativen befinden sich nach dem Nein von Premierminister David Cameron zu einem neuen EU-Vertrag in einem Umfragehoch. Die Unterstützung für die Konservativen stieg um 7 Punkte auf 41 Prozent. Die anderen Parteien verloren. So einfach hätte sich auch in der EUdSSR-Republik Deutschland eine Partei profilieren können. Aber hier sind alle EU-besoffen. Weitere Links gemischt:

» Athen spart keinen Cent! Alles Humbug!
» Durchsetzung von Merkel-Sanktionen rechtlich unmöglich!
» Schweiz: Wird Verräterin Widmer-Schlumpf gewählt? (Bericht später!)
» In Holland dauern Asylverfahren nur acht Tage! Wilders Verdienst!
» Florenz: Rechtsextremer tötet zwei Senegalesen und sich selbst!
» Serbien-Junktim: keine Anerkennung des Kosovo, kein EU-Beitritt?
» Amerikaner ziehen jetzt aus Irak ab. Und dann?
» EUdSSR: Kein neuer Vertrag ohne Briten!
» Sarkozy: Türkei ist nicht Teil Europas, sondern Kleinasien!
» Karatschi: 53 Kinder in Koranschule an Ketten!
» Türken gefallen die Kamele in den Krippen!
» Klimakonferenz Durban verfliegt 33,26 Mio. kg CO2!
» „Bewußtseinsbildung“ in Deutschland!
» Der Kontinent und das perfide Albion!
» Die französische Opposition bekämpft auch Merkels Sanktionen!

Bitte gerne Links posten! Danke!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

52 KOMMENTARE

  1. Gehört da nicht ein „s“ ans Ende von „Kleinasien“?

    Mir geht’s nicht um Schreibfehler, sondern um die Klärung der Eindeutigkeit.

    „Sarkozy: Türkei ist nicht Teil Europas, sondern KleinasienS!“

  2. So einfach hätte sich auch in der EUdSSR-Republik Deutschland eine Partei profilieren können. Aber hier sind alle EU-besoffen.
    ———————————
    -nicht besoffen,eher eingeschüchtert.Man denke nur an die Kampagne gegen Thilo Sarrazin,hier wäre eine echte! Chance gewesen!!!

  3. Zu diesem Thema gab es mal eine Diskussion bei Plasberg „Hart aber Fair“
    In Deutschland wird es eine Konservative Partei immer schwer haben.
    Das ist ganz einfach auf die Nazizeit und was man darin nicht sieht zurück zu führen.
    Wenn Begriffe, die eigentlich mit den Nazi´s absolut nichts zu tun haben oder hatten, heute als rechtsextrem oder faschistisch ausgelegt werden will natürlich keiner damit etwas zu tun haben.
    Das beste Beispiel ist Eva Herrmann.
    Sie verherrlichte die klassische Familie. Sofort schlugen ihre Kritiker, ich will hier nicht ausführen wer diese im einzelnen waren, ganz heftig mit der „Nazikeule“ zu.
    Klar, die Familie als die kleinste Zelle in einem Staat ist den „Hochverrätern“ ein Dorn im Auge. Sie ist die Grundlage eines Nationalstaates, und daher zu zerstören.
    Kewil, hier sind nicht alle EU-besoffen!!
    Hier sind alle indoktriniert.
    Kinder in die Kita; dort lernen sie Sex und tolerant zu sein.
    In der Schule haben sie dann ethnische Probleme, es gibt dort Polen, Türken, Russen, Albaner und viele mehr. Aber es gibt keine Deutsche, das wäre rassistisch!!
    Sind sie 18, wird die Türe aufgemacht und der Koffer auf den Flur gestellt; meistens sogar schon früher.
    Schulabschluss und Beruf wird mit 25 erstrebt.
    Bis dahin findet die bereits in der Kita gelernte „Selbstfindung“ statt.
    Ganz ehrlich, ich bewundere die Mitglieder der meist jungen Antifa-Bewegungen!!
    Nicht weil sie diese Ziele? vertreten! Nein, ich bewundere den Einsatz für eine Sache; sie nehmen etwas so wichtig das sie alle Risiken außer Acht lassen.
    Wehe den Politikern wenn sich jemand findet, der diesen Enthusiasmus auf andere Bahnen lenkt.

  4. Beim Thema „Sarkozy: Türkei ist nicht Teil Europas, sondern Kleinasien!“, wo er nebenbei voellig recht hat sind die Leserkommentare die Kroenung. Die glauben wahrscheinlich selber was da an geschichtlicher „Bildung“ abgesondert wird.

  5. Solarfirma Solon pleite.

    Mit den Zwangsabgaben der Nutzer von elektrischem Strom wurde in Deutschland eine Solarindustrie herangezüchtet, die unter den Bedingungen des freien Welthandels keine nachhaltigen Chancen hat.

    Da die Kunden aus Kostengründen mehrheitlich chinesische Solarpanele kaufen, sichern die deutschen Stromverbraucher nun die Arbeitsplätze in Fernost. Die subventionierten Unternehmen, vornehmlich in den neuen Bundesländern, gehen einem absehbaren Schicksal entgegen.

    http://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/solon-muss-insolvenz-anmelden/5957026.html

  6. #1 Karl Martell (14. Dez 2011 07:38)

    Gehört da nicht ein “s” ans Ende von “Kleinasien”?

    Völlig richtig.
    Es fehlt ein „s“, oder es müßte heißen „die Türkei ist ein Teil von Kleinasien“.
    Aber in der angegebenen Form ist es falsch.

  7. Die Bundesnebelkrähe redet und redet… der Beitrag über die Wollschweine auf dem SWR ist deutlich interessanter gewesen.

  8. Auch eine Presseschau: Der Bericht der berüchtigten „Berliner Zeitung“ über den gestrigen „Vorfall“ in Lüttich. Ganz kurz zusammengefasst:
    Es war ein Belgier.
    Kein terroristischer Hintergrund.
    Aha.
    So oder sehr ähnlich dürften die Meldungen in allen deutschen Zeitungen ausssehen. Erwähnt irgendeine die wahre Nationalität des Attentäters?

    Das Motiv des Mannes – offenbar ein Einzeltäter ohne terroristischen Hintergrund – war zunächst unklar. (…)
    Der 33-Jährige war wegen seiner Gewaltdrohungen polizeibekannt, aber nicht wegen Terrorismus, erklärte die Lütticher Staatsanwältin Danièle Reynders ausdrücklich. Der Mann lebte ganz in der Nähe des Tatortes.

    Auf der Online-Seite, die zu diesem Text führt, ist gleich in der selben Rubrik der Mord an zwei Senegalesen in Florenz aufgeführt. Als ob das zusammengehört.

  9. „Mehr Zuwanderung wagen!“
    Willy Brandt, SPD

    heute:

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/pokerraub-prozess-drahtzieher-verurteilt/5956046.html

    Gegen Ibrahim El-M., genannt „Ibo“, erging wegen schweren Raubes eine Gefängnisstrafe von sechs Jahren und vier Monaten. Mit dem Urteil entsprach das Landgericht am Dienstag dem Antrag des Anklägers.

    Der 30-jährige El-M. hatte nach einjähriger Prozessdauer im August überraschend sein Schweigen gebrochen. „Die Anklage ist im Wesentlichen richtig“, ließ er über einen seiner Anwälte verlesen und belastete den mitangeklagten Mohamed Abou-C. schwer. Der Mann, der „Momo“ genannt wird, habe ihm von dem Turnier erzählt und von dem vielen Geld, das dort offen rumliegen würde.

  10. #11 karl.koch (14. Dez 2011 08:25)

    Die Tagesaktuell Kamera der ARDressur berichtet gestern Abend um 20:00 von einem „Belgier“ um dann im nächster Beitrag zur Zwickauer Zelle überzuleiten.

  11. die arabischen nachrichtensender sind da ehrlicher und nennen den namen. in der DEUTSCHEN presse gilt die maxime: TÄUSCHEN, TRICKSEN, VERSCHWEIGEN, VERNEBELN! der konsument der qualitätsmedien wird für saudumm gehalten. gut das es bei diesem terroranschlag durch einen MARROKANER mal so richtig auffällt wie die medien versuchen die bürger hinters licht zu führen. mein mitgefühl gilt den opfern und deren angehörigen. wahrscheinlich muß noch viel schlimmes passieren, ehe die bürger wieder sicher über die strassen gehen können. DAS MAß ist voll!

  12. Es kommt gerade in unseren Systemmedien-Nachrichten diese Meldungen hintereinander:

    Amoklauf in Lüttich von einem moslemischen Marokkaner: Nur ein Waffennarr, da müssen wir Verständnis haben.

    Amoklauf in Mailand von einem einheimischen Italiener: Böser böser Nazi, mehr Geld im Kampf gegen Rechts locker machen und alle Parteien verbieten, die nicht Frauensteinigungen und Scharia als kulturelle Bereicherung sehen.

    Das ist Fernsehen auf DDR-Niveau! Billigste Multi-Kulti-Propaganda! Einfach nur Bevölkerungsverarschung und Verdummung auf niedrigsten Niveau!

  13. #13 kewil (14. Dez 2011 08:35)
    Heißen alle Marokkaner in Belgien „Amrani“? Oder sind es Familienbande?

    Der ehemalige Anwalt von Nordine A. zeigte sich überrascht: „Ich hätte nie geglaubt, dass er zu so etwas fähig wäre“, sagte der Brüsseler Jurist Abdlehadi Amrani, der A. vor Jahren vertreten hatte.

    Vielleicht liegt hier der Grund, warum uns die staatlichen deutschen Medien (ADN hieß das zu DDR-Zeiten) den Nachnamen verschweigen?
    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,803572,00.html

  14. Unsere Systemmedien haben jetzt endgültig das Niveau des DDR-Fernsehen erreicht.

    Desinformieren, verschweigen, lügen und einfach wissentlich falsch informieren ist billigste Propaganda!

    Ich denke mal man kann sich nicht mehr objektiv von unseren Gutmenschen-Massenmedien informieren.

    So müssen sich die Bürger der ehemaligen DDR vorgekommen sein!

  15. OFF TOPIC
    zum Anschlag in Brüssel heute bei SpOn zu lesen:

    „Der ehemalige Anwalt von Nordine A. zeigte sich überrascht: „Ich hätte nie geglaubt, dass er zu so etwas fähig wäre“, sagte der Brüsseler Jurist Abdlehadi Amrani, der A. vor Jahren vertreten hatte.“

    „Jurist Amrani“ hatte „A.“ vertreten…, so so!
    Dass Amokläufer und „Einzeltäter“, der „nicht praktizierende Moslem“ und „Waffennarr“, der „Lütticher“ Einwohner, „Nordine A“ mit Nachnamen auch Amrani heisst, verschweigt man geflissentlichh und ganz sicher mit Absicht!!!

    Kommentarfunktion in diesem Falle bei SpOn wie gehabt selbstredend abgeschaltet.

  16. Wenn ein Europäer 2 Migranten erschießt, dann steht ohne Zweifel fest, dass er Rechtsextremist ist.
    Wenn ein Migrant 3 Europäer erschießt ist, dann ist das nur die bedauerliche Einzeltat eines Waffennarren.

    Entweder man vermutet immer einen politischen Hintergrund, oder nie – aber so „kultursensibel“ sieht es schon nach Zensur aus.

  17. predigten durch
    die wahlen geht los.

    als erstes kommt glubschi (leuthard)dran.

    wird aller wahrscheinlichkeit nach bestätigt.

    glubschi ist eine eudssr-gläubige und rot gestrickt!

  18. #20 Dragonslayer (14. Dez 2011 08:55)
    Unsere Systemmedien haben jetzt endgültig das Niveau des DDR-Fernsehen erreicht.
    Desinformieren, verschweigen, lügen und einfach wissentlich falsch informieren ist billigste Propaganda!
    Ich denke mal man kann sich nicht mehr objektiv von unseren Gutmenschen-Massenmedien informieren.
    So müssen sich die Bürger der ehemaligen DDR vorgekommen sein!
    —————————————-
    Das ist ja gerade das fatale.Der Mensch ist ein Gewohnheitstier.Mit der andauernden Besudelung erreicht man ,dass etwas haften bleibt,nicht bei allen,jedoch bei vielen.Und warum sollten die Medien besser sein als das Staatsoberhaupt.Lügen,Halbwahrheiten,weglassen,desinformieren,heucheln, so wird die Macht erhalten und geschützt.Zur Not eine Betroffenheitsveranstaltung mit entsprechend aufgesetzter Mimik.

    An eine „Wende“ glaubte in der DDR allerdings niemand und das lässt hoffen!!!

  19. #31 trainspotter (14. Dez 2011 09:26)

    Rotes Kreuz im MohammedanerInnentempel?

    Warum nicht Shariagerecht der Rote Halbmond?

    Viel Blut fließt doch sonst nur beim Schächten!

  20. #36 schweinsleber

    Warum die FDP? Sie hat ziemlich geschlossen für die SVP gestimmt. Es ist Zeit für eine bürgerliche Zusammenarbeit! Die beiden Parteien hätten schon vor den Nationalratswahlen zusammenarbeiten müssen.

    Jetzt muss die SP dran glauben.

  21. Das ist ja interessant! PI muß mal wieder die Arbeit für die MSM übernehmen:

    Der Verteidiger von Nordine Amrani, der Brüsseler Jurist Abdlehadi Amrani („Ich hätte nie geglaubt, dass er zu so etwas fähig wäre“- Anm: HAHA!), hat selber jede Menge Dreck am Stecken und höchst merkwürdige Kontakte ins marokkanische Drogenmilieu. In diesem Jahr war der saubere Anwalt für 3 1/2 seines Jobs enthoben und hatte Betretungsverbot für den gesamten Brüsseler Justizdistrikt.

    Er wollte bei einem Klienten einbrechen, von dem er wußte, daß er jede Menge Kohle und eine schicke Uhr zu Hause hatte. Diverse Dinge belasteten ihn schwer, u.a. ein Fax und ein Kumpel. Dieser Kumpel, Mounir Kiouh, verschwand auf mysteriöse Weise, als er aussagen sollte.

    Hier die Anschuldigungen:

    http://www.dhnet.be/infos/faits-divers/article/347936/me-amrani-dans-un-cambriolage.html

    Hier die Sperre und die Rückkehr nach Brüsssel:

    http://www.dhnet.be/infos/faits-divers/article/361842/amrani-le-retour.html

    Dazu sei gesagt: die belgische Justiz, v.a. die in Brüssel und der Wallonie, ist eine der korruptesten, verkommensten und schlampigsten Europas. Ein echter Saustall. Ich erinnere exemplarisch nur an die Vorgänge rund um die Dutroux-Affäre.

  22. Pardon!
    Hat der Herr Amrani selektiv (nur Einheimische) gemordet?
    Oder sind auch Kultkameraden/Innen unter den Opfern?

  23. Nun mal ganz langsam in die Tüte stottern, ich lebe weit weg im Ausland…
    und verstehe so manche Andeutung nicht.
    Viele offene Fragen:
    Der belgische Staatsbürger war also in Wirklichkeit ein Jordanier? Nun denn…
    Wovon hat denn der gelebt? Bei seinen dauernden Kohabitationen mit der belgischen Justiz hatte er noch Zeit, Geld zu verdienen??
    Der gute hatte sogar eine Putzfrau?
    Wow, ich muß immer selbst fegen.
    Sowas sollte man doch für alle Reingelassenen einrichten, Putzfrau für die Freiwohnung, halalconforme Freiernährung und bei Neigung freien Zugang zu den Waffenlagern der EU?

    Anbieten macht bet, sagt man beim Skat.
    Mit Wohltaten zuschütten kann den gleichen Zweck erfüllen. (Bei Asterix nachzulesen)
    Wie wärs mit der Einführung einer Sonderwährung für Zugereiste? (Vielleicht Sesterzen? -als Nebenwährung zu dem neuen SüdEuro!)
    Die könnte man dann einfach nachdrucken und entlastete damit die arbeitende Bevölkerung.
    Wer aufmerksam mitliest merkt schnell, dass ich keine Ahnung habe, warum + was da in Zentraleuropa alles so passiert an seltsamen Ungereimtheiten. Wer hat da eigentlich die Deutungshoheit?
    Und in der Schweiz wählen die Leute immer noch Links?
    Ja. Herrrgottsakra, hört denn das nie auf?
    Wo sind bloß die Bürger geblieben, die ihr Volk und ihren Staat lieben? Alle verstorben inzwischen?
    Ich muß da immer an meine Mutter, die eine pommersche Fürstin war, denken. Als sie aus der polnischen Provinz Hinterpommern nach Deutschland kam, hatte niemand die Absicht, ihr eine Wohnung zu geben. Okay, das hat sich
    zugetragen, als die Türken noch am Aufräumen waren in den zertrümmerten dt. Städten.
    (Satire Ende)
    Eigentlich hatte ich vor, vielleicht doch noch mal zurückzukommen!
    Muß ich mir wohl abschminken?
    Grabstätte in der Diaspora kaufen ist angesagt, gelle?

  24. @ Kewil

    Guck mal um 13:00 Uhr Euronews

    Sehr gute Nachrichten Heute.

    In Italien gehen die Schwarzen auf die Barikaden, in Polen Demonstrieren sie gegen die EUsssR usw. usf.

  25. Great News: Emma West ist frei!

    http://thebritishresistance.co.uk/nationalistnews/britain-first/1470-emma-west-freed-on-bail-more-to-follow

    Was WIR TUN SOLLTEN:

    Sendet Emma eine Karte mit Weihnachtsgrüssen an die Adresse ihres Anwalts:

    Ms. Emma West
    c/o David Ewings
    Charter Chambers,
    33 John Street, London WC1N 2AT
    United Kingdom

    oder wahlweise eine Weinachts-Email:

    David.Ewings@CharterChambers.com

    Sie ist übrigens gegen Kaution freigesetzt – soviel zum Thema Schutzhaft.

    PI: Macht doch endlich einen Artikel daraus – Emma benötigt nach wie vor jegliche moralische Unterstützung, die sie kriegen kann. Insbesondere, nachdem sich die Lokalausgabe des linken Guardian nicht zurückhalten liess, ihre Adresse zu veröffentlichen…

    Sie wohnt zudem in einer extrem bereicherten Gegend.

  26. Die britischen Konservativen befinden sich nach dem Nein von Premierminister David Cameron zu einem neuen EU-Vertrag in einem Umfragehoch. Die Unterstützung für die Konservativen stieg um 7 Punkte auf 41 Prozent. Die anderen Parteien verloren. So einfach hätte sich auch in der EUdSSR-Republik Deutschland eine Partei profilieren können. Aber hier sind alle EU-besoffen. Weitere Links gemischt:

    ,
    Also zur sachlichen Analyse: Kewil, Du glaubst sicher nicht,dass eine deutsche „Tory“-Partei 41% der Stimmen bekommen würde? Es ist eben NICHT so einfach. Die Briten haben keine EU-Europäische Tradition, zumindest seit Thatcher. Sie nutzen die EU aus, nehmen gerne ihre Vorzüge (die ja selbst Cameron beton, darum ist er GEGEN den Austritt!) in Ansruch, sind aber nicht solidarisch – Britten-Rabatt – und tragen NICHTS zur positiven Weiterentwicklung des Projektes bei! Böswillige Menschen nennen sowas schmarotzen. Warum wir den Britten dafür zujubeln sollen, erschließt sich mir nicht.

    Im übrigen ist die britische Wirtschaft ruiniert, abhängig von der Finanzwelt der City of London. Camerons Antwort heißt sparen auf kosten der kleinen Leute und Schohnung der City, Banken und Börse. Der ganze Streit dreht sich doch nur um die Transaktionssteuer! Wenn sich das bei den Briten herumgesprochen hat, brechen auch die Umfragen wieder ein. Cameron ist NICHT beliebt und nicht populär. Im übrigen wurden wieder nur 1000 Bürger/Untertanen befragt, ich halte selbst diese Umfrage für nicht repräsentativ.

    Zudem wurde Cameron sowohl von der Labour-Partei, als auch vom liberalen Koalitionspartner und der schottischen Regionalregierung scharf kritisiert. Sein Kurs ist keineswegs unumstritten und ich vermute stark, dass die Briten diese Sonderrolle nicht lange durchhalten werden.

  27. #47 Stefan Cel Mare (14. Dez 2011 17:32)

    Das sind mal gute Nachrichten, danke fürs Einstellen der Adresse.

    Eine Postkarte in verständlichem Englisch bekomme ich hin 😀 .

  28. #48 Euro-Vison (14. Dez 2011 17:42)

    Frag doch einfach mal deine Landsleute auf der Strasse nach ihrer Meinung zum Euro und zur EUdSSR, dann hast Du Deine repräsentative Umfrage.

    Cameron nutzt die EUdSSR übrigens nicht mehr oder weniger aus als der Rest der EUdSSR-Mischpoke:
    Deutschland zahlt, Deutschland darf keine „nationalen Egoismen“ pflegen, das darf nur der Rest der EUdSSR, indem fast alle vom Deutschen Bürger und seiner Arbeitskraft partizipieren und die für ihre Kredite zur Finanzierung ihrer eigenen nationalen Egoismen von uns Deutschen die Sicherheiten dafür einfordern.

    Mehr Nationalismus geht ja wohl nicht, wenn man Nichtstaatsangehörige für das Wohl des eigenen Staates zum Arbeiten und zum Zahlen zwingt und fordert, dass Deutsche gefälligst Wohlstand abzugeben haben, damit Ausland Wohlstand anhäufen kann, ohne sich diesen Wohlstand selbst zu erarbeiten und selbst zu finanzieren.
    Subventionierung und gemeinsame Wirtschafts, Renten und SteuerpolitikWirtschaftssteuerung = Sozialistische Umverteilung und Planwirtschaft.

    Nicht nur „die Briten“, das heisst die britischen Regierungen, schmarotzen, halb Europa schmarotzt von Anfang an bei den Fleissigen und Wirtschaftsstarken und daher trägt halb Europa auch nichts zur EUdSSR bei.

    Was erklärt, warum diese Regierungen und deren Staatsangehörige dafür sind, die EUdSSR weiterzuführen.
    Nationale Egoismen sind der Grund und nicht das „gemeinsame EU-Europaverständnis“.

    Dieses Konstrukt des „EU-Europaverständnisses“ findet man nur bei dekadenten und naiven Wohlstandsverwöhnten in Deutschland.

  29. #5 Watchdog39

    ————————————————

    Stimmt genau! Leider.

    Gestern wurde sogar schon in der Tagesschau die ominöse Gruppierung namens NSU als „rechts“ bezeichnet! Ja, „rechts“, nicht etwa rechtsextrem oder rechtsradikal…

    Das ist mal wieder ein Zeichen, wie „objektiv“ MSM im Jahr 2011 sind… 🙁

Comments are closed.