Das Fest der Geburt Jesu Christi gibt uns allen die Gelegenheit, uns abseits von den vielen unangenehmen Themen, die hier täglich auf PI behandelt werden, für ein paar Tage wieder zu besinnen. Nutzen Sie die Abstinenz, schöpfen Sie neue Kraft und beehren Sie uns sobald wie möglich wieder. Auch wir, die PI-Autoren und -Moderatoren, werden während der Feiertage die Schlagzahl etwas herunter fahren, aber natürlich gibt es hier immer wieder zwischendurch aktuelle Informationen. Wir wünschen unseren Lesern ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest und viele schöne Stunden mit Ihren Familien und Freunden.

Herzliche Grüße, Ihr PI-Team


Doch noch eine Meldung zum Schluss: Heute, an Heiligabend, verstarb im hohen Alter von 108 Jahren der Schauspieler und Sänger Johannes Heesters.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!
TEILEN
Vorheriger ArtikelDer halbe Weihnachtsbaum
Nächster ArtikelWie der Herr, so’s Gescherr

137 KOMMENTARE

  1. Ja, der Joopie…
    Jetzt quält er die Engel im Himmel mit seinem brüchigen Gesinge…
    Gesegnete Weihnacht allerseits!

  2. Euch auch frohe Weihnachten PI. Danke für Eure Arbeit und macht weiter so. Fröhliche Feiertage auch den Lesern und Usern.

  3. Ich wünsche den Machern von PI den Autoren und allen Kommentatoren ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest.

    Nächstes Jahr wird sich was tun, da bin ich mir sicher

  4. Gesegnete Weihnachten allen PI-lern!
    Joyeux Noël!
    Buon Natale. Merry Christmas.
    Danke allen Mitstreitern und Mitstreiterinnen für den unermüdlichen Einsatz im Kampf gegen den Islam und die Islamisierung unserer Heimat.

  5. Ja der Jopi, mag er in Frieden ruhen. Wäre er statt Heiligabend an Karfreitag gestorben, dann würde ich jetzt mit Spannung drauf warten, ob er am Ostersonntag nicht wieder aufersteht… (kleiner Scherz am Rande, sollte nicht pietätlos sein)

  6. Auch ich wünsche PI, den Autoren und den Kommentatoren (allen, auch den unangenehmen) Frohe Weihnachten. Nächste Weihnachten werden wir sechsstellige Zugriffszahlen haben.

    Hier kräht gerade der Hahn und die Sonne geht gleich auf, gute Nacht.

  7. Ich sehe eine Sendung mit dem schwäbischen Kardinal Walter Kasper: „Wir wollen uns auf eine Reise begääben!“ 🙂

    Man sieht die Bilder von Rom, die unglaublichen Bauwerke vor und während der christlichen Zeit und ich denke mir: Die Menschen können Wunder vollbringen – wenn man sie nur lässt.

    Deswegen, PI weiter so und allen hier Frohe Weihnachten, egal, woran sie glauben oder nicht!

  8. Gesegnetes Fest!

    Als unsere Migranten noch Johannes Heesters und nicht Aiman Mazyek hießen, da hatte dieses Land eigentlich noch keine Probleme!

  9. Ruhe in Frieden, Joopie!

    Da sieht man es mal wieder, das kommt vom Rauchen …

    Danke, liebe PI-Journalisten für Eure unermüdliche Arbeit! Wünsche Euch ein gesegnetes Weihnachtsfest.

  10. So präsentiert sich Wulffs Hartz IV-Islam als Teil von Deutschland in der Weihnachtszeit:

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/gewalt-im-berliner-nahverkehr-mehrere-uebergriffe-in-bussen-und-bahnen/5993968.html

    In Wilmersdorf wurde ein 21-Jähriger getreten, weil er einem Jugendlichen nach dessen Meinung zu intensiv in das Gesicht geschaut hatte. Angegriffen worden war er aus einer Gruppe von drei ihm unbekannten Jugendlichen heraus am U-Bahnhof Bundesplatz in einem Zug der Linie U9. Als er am Boden lag, entriss ihm einer der Täter die Kopfhörer sowie eine Halskette. Ein Komplize des Räubers trat dem Wehrlosen mehrfach in den Bauch. Anschließend flüchtete das Trio.

  11. @15: ich bin wie du der Ansicht, daß hier wohl einige Menschen „kulturell bereichert“ wurden. Allerdings liefert deine Quelle auch keinen Beleg, da die Herkunft/Ethnie der Täter nicht erwähnt wird. Okay… einer wurde zusammen geschlagen, weil er dem Täter zulange in die Augen gesehen hat. Das ist aber auch nur gut, um sich die Herkunft vorstellen zu können. Solange diese verlogene Presse nicht Ross und Reiter nennt, solltest du mit solchen Kommentaren also vorsichtiger umgehen…

  12. Seid aber spät dran dieses Jahr. Aber auch von uns ein Fröhliches Weihnachtsfest und bleibt alle wir ihr seid. Deutschland braucht PI und wir sind PI!!!

  13. Ach ja wollte ich noch kurz loswerden:

    Gestern bei LIDL an der Kasse vor mir. Kassiererin wünscht Moslem samt Schleiereulee, Frohe Weihnachten und schöne Feiertage. Der Typ hat aber Blöd geguckt und ist abgegangen…

    War natürlich der falsche Spruch für ihn 🙂 🙂 🙂

  14. #15 Eurabier
    Der Typ mit der Waffe war mit Sicherheit jemand, der von den Zuständen in der U- Bahn die Schnauze einfach nur voll hatte.
    (pöbelnde,sich fläzende Jugendliche die vor nichts mehr Respekt haben.)je mehr ich versuche mich in den rein zu versetzen,desto mehr komme ich zu der Erkenntniss,daß der auf eine bestimmte Situation nur gewartet hat.
    Ich stelle mir gerade vor irgendjemand hätte versucht den auszurauben.
    Ich weiß daß man sich am Fest der Liebe nicht mit solchen Gedanken befassen sollte.
    Aber mich durchrieselt dabei ein wohliger Schauer.
    Auf Anhieb fiel mir der Name Bernhard Goetz ein.

  15. # 24 Stefan Cel Mare

    Vielen Dank fuer die nette Erinnerung !

    Mensch, das waren noch Zeiten. Da war die groesste Sorge, nach der Disco den letzten Bus noch zu schaffen. Heute ist die groesste Sorge zuzusehen, dass man den Bus in unversehrtem Zustand auch wieder verlaesst.

  16. Jopie war voriges jahr von eine stufe gestolperd….sagt er zu seine frau,bin ja auch kein 100 mehr
    Fijne Feestdagen allemaal.

  17. Oiso,
    des Jahr het bessa sein kenna!!
    Bis auf den oidn kewil wor i mit Eich net so z’friedn. Ihr kennt’s schon a bissl Gas gebn.

  18. Im Namen der Berliner PI-Gruppe wünsche ich allen aktiven und inaktiven Lesern, den Spürnasen und nicht zuletzt den fleißigen Artikelschreibern ein wunderbares, besinnliches Weihnachtsfest. Tankt alle recht viel Kraft, wir werden sie brauchen…

    Freiheitliche Grüße aus Berlin

  19. Nun, Gott (sofern es ihn denn geben mag) war mit dem Nazikollaborateur Heesters denke ich mehr als gnädig.
    Zugegeben, ein Stück Geschichte ist vorüber. Vielleicht war es aber auch einfach an der Zeit dafür.

  20. #38 Ordensritter (24. Dez 2011 23:14)

    Winterfest hab ich die Terrasse doch schon vor ein paar Wochen gemacht…

  21. #38 Ordensritter

    Winterfest ? Nennen die Mohammedaner und Linken Weihnachten so ? 🙂

    Frohes Weihnachtsfest PI-Team !

  22. hat er doch noch die 108 geschafft. er konnte auf ein ereignisreiches und spannendes leben zurückblicken. meine großmutter väterlicherseits wurde 1898 geboren und hat auch sehr viel erlebt und uns kindern davon erzählt. sie hat 2 kriege durchlitten und einen sohn in rußland verloren der dort in unbekannter erde ruht. gefallen mit 21 jahren. zwei geldentwertungen und durch bombenvolltreffer alles verloren mußte sie meinen großvater pflegen der schon vor dem krieg in untertage ein bein verlor. und das alles ohne staatliche unterstützung, kindergeld, auto, küchenmaschinen, fernsehen und mit kohleofen in einem zimmer. eine karge rente und deputatkohlen war alles was sie zum leben bekamen. und trotzdem wären die menschen damals nicht auf die idee gekommen ihre kinder „ABZUTREIBEN“. 12 kinder hat meine andere großmutter alleine durch den 2.weltkrieg gebrracht und wurde noch am ende des krieges erschossen. ich weiß nur wenig über sie, aber es muß eine starke frau gewesen sein. stark im glauben und stark im leben. heute, wo wir so gut abgesichert sind und von vielen stellen hilfe erwarten können, sehen sich viele frauen nicht in der lage, eines kindes wegen, das sie unter ihrem herzen tragen, auf materielle dinge zu verzichten und lassen ihr kind „WEGMACHEN“ statt es wenigstens kinderlosen paaren zu geben die sich sehnlichst nachwuchs wünschen. einem befreundetem paar ist es so ergangen. ich wünsche allen PIlern ein schönes weihnachtsfest und ein glückliches neues jahr. und uns allen, das wir die meinungsfreiheit im forum noch lange wahrnehmen können!

  23. #34 Stefan Cel Mare (24. Dez 2011 22:57)

    Sorry, Stefan!

    wir sind hier nun ‚mal in Deutscheland, wir Deutschdeppen dürfen sowas per Gesetz nicht sehen!

    wenn ich auf den Link (auch den ersten) clicke, bekomme ich die ganze Wucht der Staatsmacht zu spüren :

    „Dieses Video ist in Deutschland leider nicht verfügbar, da es möglicherweise Musik enthält, für die die erforderlichen Musikrechte von der GEMA nicht eingeräumt wurden.“

    Die Rechte werden uns Nahtzieh-Kartoffeln nicht eingeräumt, verstanden?

    siehe GEZ, GEMA, MSM, Kampf gegen „nicht-links“, Euro, etc., etc. …

    Trotzdem:

    Fröhliche Weihnachten Allen zusammen!!

    (erst recht denen, die in diesem armseligen Wulff-Merkel-Staat (über)leben müssen !)

  24. #40 Augensand

    im politisch-korrekten sprachgebrauch sollte
    es WINTERFEST heißen. Damit sich die hier in
    d´land lebenden herrenmenschen nicht diskriminiert fühlen.

    (vgl. hasenfest –> ostern)

    PS: ich habe schon öfters in der vergangenheit von winterfest gelesen.
    das ist keine satire!

  25. #38 Ordensritter (24. Dez 2011 23:14)

    Winterfest ?

    mach‘ ich mein Auto immer, Ihr wisst schon:

    „Winterreifen von O (Oktober) bis O (Ostern)“ 🙂 🙂

    ansonsten hilft auch manchmal ein kräftiger Schluck Allohol in der Scheibenwaschanlage oder dem (zufussgehenden) Fahrer!

    http://www.youtube.com/watch?v=2DU_koU504w

  26. Wahnsinn…108. Mit viel Glück werd ich vieleicht 60 werden – oder auch nicht.
    Wenn ich mir vorstelle, 80 und dann knapp nochmal 30 Jahre draufsetzen… Unglaublich.

    Wünsch Euch allen ein frohes Fest, gute Gesundheit und Licht und Liebe!

  27. @ #43 brontosaurus

    Selbst jetzt noch die Abtreibungsklatsche, nech? Passt ja zum Christkind.

    Übrigens ist meine Großmutter väterlicherseits letztes Jahr einen Monat vor ihrem 99ten Geburtstag gestorben. Und sie hat es doch tatsächlich gewagt, nur zwei Kinder zu gebären!

    Meine Großmutter mütterlicherseits ist „nur“ knappe 70 geworden. Sie hatte neun Kinder. Und glücklicherweise mussten sie und ihre sechs Töchter keine Abtreibung nach den Russen vornehmen.

  28. Das haben ihm seine Landsleute übelgenommen: am Tag der offenen Tür in einem deutschen KZ aufzutreten! Ich glaube, das war in Buchenwald.

    Dennoch, sein langes Leben hat so viele Andere Kommen und Gehen gesehen, dass man sich schon fragt, warum diese eine Sache so unentschuldbar sein soll.

    Jopi, rest in peace.

  29. Ich hatte leider nicht das Glück, in einem konfessionsfreien Haushalt aufzuwachsen. So musste ich den ganzen langen und bitteren Trennungsweg allein marschieren bis ich zu den richtigen Erkenntnissen gelangte.

    Und trotzdem: In diesen Tagen denkt man an die Feiern der Jugend zurück mit den Eltern, den Grosseltern, Onkeln und Tanten – niemand davon lebt mehr – und es wird einem warm ums Herz. Da kommt selbst die völlig unsinnige Idee auf, die könnten ja vielleicht doch alle von oben zuschauen. Ich weiss: reine Nostalgie, die mit den Realitäten dieses Lebens nicht zu tun hat.

    So lange wirkt frühkindliche Indoktrination fort. Allen frohe Festtage!

  30. #45 Nix denken (24. Dez 2011 23:31)

    Welchen „Standort“ zeigt youtube denn an (ganz unterste Zeile)? „Standort: Weltweit“ sollte an sich ok sein.

  31. #43 brontosaurus (24. Dez 2011 23:24)
    Danke für die geschichtliche Erinnerung die zu abertausenden in den Deutschen Familien geschrieben wurden. Es ist einfach unfassbar, was manche Menschen ertragen konnten und trotzdem den Mut nicht verloren.
    Ich (63 Jahre),kann nur den Hut vor dieser Generation ziehen und verbeuge mich in aller Dankbarkeit vor ihnen.

  32. #46 fritzberger78…23.31. nichts genaues weiß man. manche forscher vermuten, das die dinos ausgestorben sind, weil sie unfruchtbar wurden und deshalb keinen nachwuchs mehr hatten. und wie wir bei uns DEUTSCHEN sehen führt das in kürzester zeit zum aussterben. # 51 Ikarus…23.42… das schöne am PI forum ist ja gerade das auch unangenehme themen angesprochen werden können. und was liegt zu CHRISTI geburt näher als an die vielen millionen kinder zu erinnern, die nicht das licht der welt erblicken durften. denn daraus resultieren alle unsere heutigen probleme. sicher ist mir bewußt, das dieses thema vielen lästig ist und altmodisch vorkommt. es ist aber gerade nicht die aufgabe von PI mit dem politisch correctem mainstream zu schwimmen und so zu tun als wäre alles bestens. kein mensch hat es verdient namenlos zu sterben und in vergessenheit zu geraten!

  33. Frohe Weihnacht! – NOCH gibt es sie.

    (

    Gesegnete Weihnachten all’ unseren Lesern!

    Auch am Fest der Nächstenliebe denunziere ich ein sog. „Deppen-Apostroph“, wenn ich eins sehe.)

  34. #54 fritzberger78

    „Ich weiss: reine Nostalgie, die mit den Realitäten dieses Lebens nicht zu tun hat.

    So lange wirkt frühkindliche Indoktrination fort.“

    Sie sind schon auf dem richtigen Weg. Wahr ist doch nur, was man auf dem Konto hat, und was man auf der Krämerswaage abwiegen kann. Ihnen noch ein schönes ganz normales Restwochenende und angenehme Jahresendtage!

  35. wünsche allen eine schöne Weihnachten
    und danke an PI für die tolle Aufklärungsarbeit die ihr leistet. Habe in diesem Jahr viel von Euch und auch von vielen der Kommentatoren lernen und erfahren können.

  36. #60 Israel Hands

    „Auch am Fest der Nächstenliebe denunziere ich ein sog. “Deppen-Apostroph”, wenn ich eins sehe.)“

    Sieht hier tatsächlich etwas unschön aus, es dürfte aber ein Auslassungszeichen gemeint sein, ala „Ich lass‘ Dich nie mehr los“ (statt „Ich lasse“).

    „All“ müßte ja auch richtig „alle“ heißen.

  37. #53 Salahadin (24. Dez 2011 23:43)

    Er hat in Dachau aufgetreten, schrieb Briefe an Goebbels, nannte Adolf H. einen guten Kerl, usw. Der in NL umstrittene Heesters hatte keine Probleme seine Taschen zu füllen in einem Land, das seine Heimat besetzte. Aber vielleicht noch schlimmer für meine Landsleute: Nicht nur Landverräter, sondern auch unbedeutender Artist und Schleimer.

    Frohe Weihnachten!

  38. Auch wir, die PI-Autoren und -Moderatoren, werden während der Feiertage die Schlagzahl etwas herunter fahren, aber natürlich gibt es hier immer wieder zwischendurch aktuelle Informationen.
    —————————————–
    Wenn der Wulff doch noch an Weihnachten
    …… zurücktritt 🙂 ?

  39. Stekel,
    ik vind jouw reactie tamelijk geforceerd, als je begrijpt wat ik bedoel. En ja, ik ben bijzonder goed op de hoogte van de historsche context.
    Jij blijkbaar niet.

  40. Ruhe Johannes Heesters in Frieden, obwohl unser genialer Bundesiman Wulff ihn wegen seines Alters, möglicher Nazi, ausgeladen hatte. Vielen Dank dafür Bundeskreditnehmer, du bist schon ein ganz toller Präser.
    Der Typ bekommt ein monatliches Vermögen für maximale Nutzlosigkeit.

  41. Auch von mir gesegnete und friedliche Weihnachten.

    DANKE PI FÜR DIESE TOLLE SEITE

    R.I.P Joppi, eine Schande was die mit dem alten Mann die letzten Jahre gemacht haben.

  42. @ #71 Balko

    Falsch!!!

    Heesters hat das Bundesverdienstkreuz abgeschlagen, weil es vorher zu vielen „Nazis“ verliehen wurde (darüber kann und muß nachgedacht werden … zumindest ich möchte es nicht Kommentarlos dastehen lassen).

    Heesters hat (in der „neueren Zeit“ ) einen Fehler gemacht … er hat sich vermarktet (wie andere es bei DsdS oder ähnlichen … „ich bin nix, ich kann nix, aber ich möchte was werden“ Sendungen gemacht haben. … Falsch war er aber nicht!

  43. Nieder mit den toleranzfanatikern die uns in masoschistischen eifer in den abgrund reißen wollen!!!
    Danke PI !!!

  44. @ #74 momusopus

    Interessant, nur haben Sie vergessen, Ihre eigene interpretation dieses Werkes auch nur anklingen zu lassen.

    Ihr wurde vorgeworfen, mit den Nazis „paktiert“ zu haben. … Heute sollten wir aber alle wissen, daß künstlerischer Ausdruck und politisches Einvernehmen sehr weit getrennt sein können.

    „Künstlerische Blödeleien“ und harte Realität können mitunter sehr hart aufeinander treffen … oder wie läßt es sich erklären, daß nach dem Fall des „1000jährigen Reiches“ ausgerechnet die Frau von Heinz Rühmann von russischen Soldaten widerwärtigst vergewaltigt wurde? … Heinz Rühmann war nie politisch, er stand für das Leben und den Frohsinn (sollte er diese positiven Lebenseigenschaften wegen den Nazis ablegen?) … dafür wurde er und seine Frau bitter bestraft. … Trotzdem (bis auf „Der Clown“ hat man diesem Mann nie angesehen, welches Unrecht man seiner Frau und ihm angetan hat.

  45. Auch von mir frohe Festtage und bitte macht weiter so!
    Viele neue forums-Teilnehmer (die vielen neuen nicks) und noch mehr stille Leser (meinetwegen auch vom Verfassungsschutz), das ist schon jetzt eine glänzende Bilanz!

  46. in den letzten Versen der Bibel , sagt uns Jesus in seiner letzten Phrophezeiung was er für uns tun wird

    (Offenbarung 21:3-4) 3 Dann hörte ich eine laute Stimme vom Thron her sagen: „Siehe! Das Zelt Gottes ist bei den Menschen, und er wird bei ihnen weilen, und sie werden seine Völker sein. Und Gott selbst wird bei ihnen sein. 4 Und er wird jede Träne von ihren Augen abwischen, und der Tod wird nicht mehr sein, noch wird Trauer, noch Geschrei, noch Schmerz mehr sein. Die früheren Dinge sind vergangen.“

    Diese Hoffnung und GLAUBE macht mich stark

    (Hebräer 11:1) 11 Der Glaube ist die gesicherte Erwartung erhoffter Dinge, der offenkundige Erweis von Wirklichkeiten, obwohl man sie nicht sieht.

  47. Frohe Weihnachten an alle PI-Leser und PI-Schreiber!

    Schade daß Jopi Heesters gerade an Heiligabend sterben musste – das macht das Freudenfest für seine Familie nicht einfach. 🙁 Ruhe in Frieden, Hr. Heesters! Sie waren einer von den Großen, von einer Generation, die längst ausgestorben ist. Heute haben wir ja…Stefan Raab…

  48. @ Ordensritter (24. Dez 2011 23:14)
    @ Stefan Cel Mare (24. Dez 2011 23:17)
    @ Augensand (24. Dez 2011 23:22)

    Betreff „Winterfest“

    In der Firma in der ich arbeite gibt es seit Jahren keine Weihnachtsfeier mehr. Erst am Samstag vor einer Woche wurden wir vom Cheffe zu einem „Winterfest“ eingeladen. Ich – kein Christ mehr – lehnte wieder dankend ab mit der Begründung dass ich um diese Jahreszeit nur zu einer „Weihnachtsfeier“ gehen werde.

  49. HI HI HI , ich feiere schon seit 42 Jahren kein Weihnachten mehr
    Der 24 .12 ist der Tag wo ich vor 42 jahren „Lebenslänglich“ bekam … Mein Hochzeitstag

  50. #79 Augensand (25. Dez 2011 02:18)

    Bezeichnend ist vor allem:

    Verwunderlich ist, dass die Stuttgarter Nachrichten eine Türkin Sevim Calayir zitiert, die eigentlich kein Verständnis dafür hat, wenn in Deutschland aus vorauseilender Gehorsam der Weihnachten gestrichen wird

    Solche Aktionen gehen in der Tat NICHT von türkischer Seite aus, sondern von ehemaligen Mitgliedern des Kommunistischen Bundes Westdeutschlands (KBW), denen es wohl gefallen würde, das Weihnachtsfest durch die Feier von Stalins Geburtstag zu ersetzen…

  51. #82 armlos (25. Dez 2011 02:46)

    Hi hi…
    Lebenslänglich ist gut gesagt.

    Ich habe mich nach 20 Jahren befreit davon 😉

    #81 GrundGesetzWatch
    Gut gemacht !

  52. Freude auf Hoffnung für eine bessere Zukunft ist der Überlebensinstinkt, welcher positiv
    auf uns einwirkt, wie einfach in seinem Verhalten ist der Mensch doch gestaltet.
    Eigentlich ist Angst vor einer unbekannten
    Entwicklung entgegen dieser Freude ein Hemmnis
    für unser aller Tun, ein Erstarren vor dem
    Anblick solch einer bedrohlichen Schlange.
    Ist schon etwas Wunderbares, diese Ursachen,
    welche die Handlungen des Menschen steuern und beeinflussen, erkennen zu können.
    So wie zB. auch, der Glaube an eine solche „Friedensreligion“, welche zu permanenten
    Zwangshandlungen verführt, in einer autosuggestiven Paranoia, andauernd die angedrohten Strafen des Koran im Unterbewusstsein, dass Verbrechen gegen andere Menschen und die Gesellschaft begangen
    werden müssen bis zur Selbstvernichtung mittels eines Sprengstoffgürtels.
    ***gelöscht***

  53. Frohe Weihnachten und besinnliche Tage dem PI-Team und allen Mitstreitern und Kommentatoren hier auf pi-news.net.

    Gruß,
    der Lichtspacko

  54. Ich wünsche dem gesamten PI-Team (das schliesst die Moderation ausdrücklich mit ein)!!! sowie allen Mitsteitern frohe und gesunde Weihnachten!
    Heinrich aus Mecklenburg

  55. Auch wenn ich hier nicht viel schreibe, so lese ich umso mehr in diesem Blog! Danke fuer die ganzen Informationen, die man sonst nie erfahren wuerde.
    Auch vom Fürwitz nun alles erdenklich gute zum Weihnachtsfest und

    Semper PI

  56. Obwohl gestern Weihnachten war habe ich noch etwas böses gemacht. Das möchte ich hier nicht verschweigen.

    Ich habe meinem islamistischen türkischen Nachbar „Fröhliche Weihnachten“ gewünscht. Der hat geschaut wie ein fahrendes Auto. Seine Kinder haben mir erzählt, dass ihr moslemischer Vater gesagt hat: „Wir sind Moslems, wir scheißen auf Weihnachten!„.

    Komischerweise sind Moslems beleidigt, wenn man ihnen „Fröhliche Weihnachten“ wünscht. Oder hat Ihnen je einmal ein Moslem „Fröhliche Weihnachten“ gewünscht?

    Den Toleranz ist bei unseren untoleranten Mondgottanbetern immer nur Einbahnstraße!

    Schöne Feiertage!

  57. #8 Badischer (24. Dez 2011 21:44)

    Ja der Jopi, mag er in Frieden ruhen. Wäre er statt Heiligabend an Karfreitag gestorben, dann würde ich jetzt mit Spannung drauf warten, ob er am Ostersonntag nicht wieder aufersteht… (kleiner Scherz am Rande, sollte nicht pietätlos sein)
    ———————————————
    Ja, imm Himmel brechen jetzt neue fetzige Zeiten an: Graf Danilo macht aus dem Paradies das Maxim – und die 72 Jungfrauen stehen ab sofort dem Balett zur Verfügung, …. ausschließlich 🙂

  58. Als Unwort des Jahres 2011 empfinde ich „Arabischer Frühling“ oder „gemäßigte Islamisten“!

    Demokratie und Islam? Ein Widersrpuch in sich!

    Gemäßigte Islamsiten? Die steinigen Frauen nur „gemäßigt“!

  59. #97 Dragonslayer

    „Komischerweise sind Moslems beleidigt, wenn man ihnen “Fröhliche Weihnachten” wünscht.“

    Gibt schon eine Menge Mohammedaner, die Weihnachten – im Sinne eines Konsumfestes – feiern.
    Mal ganz zu schweigen von den Persern, die vor dem Mohammedanertum nach Deutschland geflohen sind und mitunter bessere Weltamerikaner sind als die Deutschen selber.

  60. Sarkozys Vater stammt aus einer ungarischen Familie (Sárközy de Nagybócsa oder auch ungarisch „nagybócsai Sárközy“ geschrieben), die 1628 in Wien von Kaiser Ferdinand II. in seiner Funktion als König von Ungarn geadelt wurde.[1] Die Familie besaß in Alattyán (Kleingebiet Jászberény, Komitat Jász-Nagykun-Szolnok), ca. 100 km südöstlich von Budapest, ein Schloss und Ländereien. 1944 war Sarkozys Vater vor dem Einmarsch der Roten Armee in Ungarn über Österreich nach Deutschland geflohen. Nach dem Krieg ließ er sich in Baden-Baden von einem französischen Rekrutierungsbüro für die Fremdenlegion anwerben. Nach dem Abschluss seiner Rekrutenzeit in Sidi bel Abbès (Französisch-Algerien) sollte er ursprünglich in Indochina eingesetzt werden. Durch ein medizinisches Attest konnte er jedoch bereits 1948 nach Marseille ziehen. 1949 traf er in Paris Andrée Mallah.

    Sarkozys Mutter ist eine Nachfahrin sephardischer Juden aus Thessaloniki. Sein Urgroßvater, der jüdischen Glaubens war, hieß Mordechai Mallah und war ein wohlhabender Juwelier aus Thessaloniki.
    ———————————

    Peinlich !
    Hat Erdolf wohl oder übel die Wahrheit gesagt.

  61. Merry Christmas from Down Under, wo ich in den Ferien weile. Joopie, sing‘ den Engeln Dein bestes Ständchen, z.Bsp. „Heut‘ geh‘ ich ins Maxim!“. Greetings, NewOrder.

  62. In Deutschland darf ein Holländer noch Holländer sein.
    Ein grosser Schauspieler und Sänger, der sich selbst ein langes Leben treu blieb.

    „Unser Holländer“ Johannes Heesters war ein guter Kerl. Frohes Fest.

  63. Frohe und Gesegnete Weihnachten wünsche ich dem PI-Team und allen die hier lesen schreiben und durch ihren Fleiss vielen Menschen die Augen öffnen.

  64. An Weihnachten geschehen tatsächlich noch Zeichen und Wunder: mir hat vorgestern ein muslimischer Mitinitiator des hiesigen Moscheebaus „Frohe Weihnachten“ gewünscht und die muslimische Mutter einer Klassenkameradin meines Sohnes hat uns eine Flasche Wein zu Weihnachten gewünscht. Zum Glück gibt es auch Muslime, die den Koran falsch auslegen!

  65. Jopi hatte ein erfülltes Leben, das er fast bis zum Schluß im Vollbesitz seiner geistigen Kräfte genießen konnte.

    Allerdings hatte ihm Buntes-Wulff eine schwere Bösartigkeit zugefügt. Er hatte ihn zum Staatsbankett mit Beatrix im April 2011 eingeladen. Jopi freute sich „außerordentlich“ darauf, von „seiner“ Königin Beatrix empfangen zu werden. „Nach langen Jahren der offiziellen Ablehnung meiner Person durch Amtsvertreter meines Heimatlandes ist für mich ein großer Lebenswunsch in Erfüllung gegangen“, schrieb der mittlerweile 107 Jahre alte Heesters überglücklich auf seiner Internet-Homepage.

    Wegen seiner Karriere in Nazi-Deutschland galt der Sänger und Schauspieler, eine der größten Operetten-Legenden des 20. Jahrhunderts, in seiner Heimat mediengemacht lange als „unerwünschte Person“.

    Fieserweise schickte ihm Buntes-Wulff dann per Post plötzlich eine Absage aus dem Bundespräsidialamt. Man habe nicht mit so vielen Zusagen gerechnet und bedauere sehr, Heesters und andere „wegen der sehr begrenzten Anzahl der Plätze“ nicht berücksichtigen zu können.
    Als ob man das nicht vorher gewusst hätte.

    Die Kommunisten werden sich ein drittes Loch in den A.sch gefreut haben.

    Aber nun ist der scheinheilige Volksverräter mit seiner Bett-Ina selbst an den Pranger geraten und man darf hoffen, daß er mit Schimpf und Schande Bellevue verlassen muss.

  66. Frohe Weihnachten.

    Und wenn Pi über die Festtage etwas weniger veröffentlichen will, dann spart euch die Weihnachtsansprache des sogenannten Bundeskanzlers. Nichtbeachtung ist das beste was man da machen kann.

    Aber dennoch kurz was zu Wulff:

    http://www.diefreiheit.org/

    Wulff muß weg!

    Frohe Weihnachten an alle.

  67. Dafür war weihnachten in Nigeria sehr unfroh. Der dlf meldete eben:

    „In Nigeria ist eine katholische Kirche von einer Explosion erschüttert worden. Nach ersten Berichten soll es Tote und Verletzte gegeben haben. Zudem sollen die Rettungskräfte Schwierigkeiten haben, genug Krankenwagen bereitzustellen. Die Kirche Sankt Theresia liegt in der Nähe der Hauptstadt Abuja. – Gestern hatte es im Nordosten des Landes viele Tote bei Kämpfen zwischen der Armee und der radikal islamischen Gruppierung „Boko Haram“ gegeben. Die Sekte wird auch für Anschläge in den vergangenen Monaten verantwortlich gemacht.“

    Eine Sekte soll es also sein. Die friedliche Religion des Mohammed.
    So kann man Millionen Menschen jeden tag verblöden und verarschen.
    Irgendwann explodieren auch hier in Kirchen bomben. Am heiligen abend. Dann sind die paar Millionen muxels keine Sekte mehr. dann sind sie unsere Herrenmenschen total.

  68. #115 winter (25. Dez 2011 11:13) Your comment is awaiting moderation.

    Ich habe doch nur die nachrichten eingefügt. sind die jetzt nicht i. O. oder?
    das verstehe wer will.

  69. @PI und allen Lesern:
    God Jul! Merry Christmas! Feliz Navidad! Bella Festas daz Nadal! Kala Christougenna! I’D Miilad Said! Ich wünsche ein schönes, entspanntes & besinnliches Weihnachtsfest!

  70. Frohe Weihnachten @ all! 🙂

    Soooo, werde mal einen Weihnachtsspaziergang machen, bevor es regnet. 😉

  71. #112 norbert.gehrig (25. Dez 2011 10:39

    Nein, bitte nicht!
    Nur nicht den. Und die andren aus der Funkengarde bitte auch nicht.

  72. Frohe Weihnachten dem PI-Team
    und allen Lesern, die sich über einen Gruß von mir – nach langer Zeit endlich wieder einmal schreibend dabei – freuen.

  73. #105

    Durch ein medizinisches Attest konnte er jedoch bereits 1948 nach Marseille ziehen.

    Bei dem Hänfling an sich auch nicht anders zu erwarten. Jaja, ein „attestierter“ Krieger.

  74. #67 Stekel (25. Dez 2011 00:18)

    Der Heesters hat niemandem was getan!
    Also mäßige Dich mal.

    Wenn ich die scheinheiligen Holländer sehe, wie tapfer die allesamt gegen die Invasoren kämpften… *würg*
    Und dann noch, wie sie jahrelang alle umliegenden mit ihrer Tolleranz belehrten. Und die Deutschen als „Moffen“ bezeichneten… Die sollten sich mal selber an die Nase fassen!

    Wilders ist haargenau EIN Holländer. Die andren bleiben lieber anonym.

  75. #23 Islam-Nein-Danke (24. Dez 2011 22:34)

    Gestern bei LIDL an der Kasse vor mir. Kassiererin wünscht Moslem samt Schleiereulee, Frohe Weihnachten und schöne Feiertage. Der Typ hat aber Blöd geguckt und ist abgegangen…

    Wenn die Type wenigstens in Flammen aufgegangen wäre! Also blos in Flammen, ohne Knall… 😉

  76. Aktuell !!!
    At Least 25 Dead in Blast at Nigeria Church !

    Das ist Weihnachten, wenn es nach dem Koran geht.

  77. Frohe Weihnachten an alle Autoren und Mitkommentatoren. Wieder mal ein Zeitpunkt, wo man innehält und trotz allem froh und dankbar ist, dass es PI gibt!

  78. Allen ein gesegnetes und friedliches Weihnachtsfest 2011

    Möge Christus uns allen viel Rückgrat geben, viel Standfestigkeit, dass wir in unserem Land noch viele viele Weihnachten ungestört feiern können.

  79. Danke für das löschen meines Beitrages, der nun wirklich harmlos war im Vergleich zu manch anderen, aber wahrscheinlich hat hier
    aschmayer auch schon seine Finger im Spiel:-(((
    Es lebe islamwulff!!!!!!

  80. @#15 Eurabier,
    Jawohl, in diesem kultimulti-multikulti Land werden Männer die rot sehen unweigerlich gezüchtet, es muß ja so kommen…die verstehen NUR diese Sprache!

  81. @ PI-Team und alle Leser,

    wünsche ich von Herzem auch.

    Vielen Dank für Eure unermüdliche Arbeit!!!!

  82. Frohe Weihnachten/Wintersonnenwende wünsche ich dem gesamten PI-Team sowie allen Leserinnen und Lesern!

  83. Dachte es wär Weihnachten.
    Auf dem Sender Hamburg1 war gestern den ganzen Abend orientalische Nacht. Lief durchgehend Türkenpop mit ein-augen-brauigen Sängern die unverschleierte nicht südländlisch aussehende Frauen anflirteten.
    Texte versteht ja keiner aber ging sicherlich Richtung Bushido.

  84. #70 momusopus (25. Dez 2011 00:30)

    Es wäre angemessen sowie höflich Ihre Vorzeigefinger in diesem deutschen Weblog in der deutschen Sprache zu erheben, wobei Sie gefälligst Ihre altmodische Hippie-Sprache unterlassen.

    #111 winter (25. Dez 2011 10:37)

    Denke vorerst, dass Heesters auf Wunsch der Beatrix „ausgeladen“ wurde, er ist/war in NL nun einmal umstritten.

    #122 Aionarap (25. Dez 2011 12:38)

    Über Mäßigung gesprochen ….Die NL-Armee hat Mai 1940 tapfer gekämpft gegen die deutsche Wehrmacht, die Wehrmacht hatte mehr als 2 x größere Totenverluste als die niederländische Armee. Nach der Bombardierung von Rotterdam, und der Drohung am nächsten Tag Utrecht und Den Haag zu bomben, hat NL kapituliert. Totale NL-Totenanzahl WK II: ca. 225.000 (durch Deutschland – durch Japan ca. 25.000). Ökonomischer NL-Schaden: damals € 25,75 Milliarden (= € 134 Milliarden anno 2011). Nazi-Deutschland hat auch 145.675 kg. Gold aus den Tresoren der NL-Bank gestohlen. Davon hat NL schließlich kaum die Hälfte zurück bekommen. In den ersten Jahren nach WK II könnten Sie doch kaum erwarten mit Blumenkränzchen empfangen zu werden? Jetzt ist diese Antipathie völlig verschwunden, vielleicht nur noch beim Fußball.

    Sie haben Recht, dass es zu wenige Widerstandskämpfer (etwa 25.000 Personen) gab. Eine Rolle spielte dabei die Geographie (NL ist ein sehr flaches Land), die Gefahr (NL hatte eine strenge deutsche Zivildiktatur (Führer Seyss-Inquart); z.B. in Belgien herrschte eine etwas mildere militärische Besatzung.

    Schon im 17. Jahrhundert war die Republik der Niederlände viel toleranter als sonstwo, viele ausländische Schriftsteller und Filosofe flüchteten nach Holland wegen größerer NL-Meinungsfreiheit. Glücklicherweise wählen ca. 1,5 mio. anonyme NL-er Geert Wilders.

    Für Sie: http://www.youtube.com/watch?v=Daw-OUUgR1o&feature=player_embedded

Comments are closed.