In Kirchheim am Neckar hat ein „Kind“ bereits vor der Vollendung seines 14. Lebensjahres in 52 Fällen – darunter Raub-, Diebstahls- und Körperverletzungsdelikte – das Gesetz gebrochen. Jetzt ist der Bursche 14 geworden, also „Jugendlicher“, und war weiter straffällig. Deshalb hat ihn ein kluger Richter in Untersuchungshaft gesteckt. Die Polizei wußte sich nicht mehr zu helfen. Weder hier bei der Pforzheimer Zeitung, noch in einem anderen Blatt steht die Nationalität. Wir können also davon ausgehen, daß es sich um einen Mihigru dreht, welchen Grades auch immer. Falls Sie aus der Gegend kommen und mehr wissen, bitte um Nachricht!

Like
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

48 KOMMENTARE

  1. Pforzheim : 70% der Kinder mit Migrationshintergrund
    Umvolkung erfolgreich abgeschlossen
    Ein Hoch auf die (west)deutsche Toleranz, gut sein bis in den Tod!

  2. Es ist volle Absicht von unseren Gutmenschen den Migrationshintergrund der kriminellen Täter zu verschweigen. Da Multi-Kulti voll gescheitert ist darf die Öffentlichkeit nicht mitbekommen, dass Moslems für weit über 90 Prozent aller Messerstechereien, Vergewaltigungen, Raubüberfälle, usw. verantwortlich sind.

    Gott sei Dank gibt es PI, die die politisch korrekte Zensur in unseren Massenmedien aufdeckt. Wir werden von den Gutmenschen informiert wie die Bürger der ehemaligen DDR oder der UdSSR! Wir werden belogen und für dumm erklärt.

    Aber PI wird gegen die Desinformation der Gutmenschen ankämpften! Und immer mehr Menschen in Deutschland wollen sich nicht mehr von unseren Systemmedien anlügen lassen!

  3. Die Frage ist jetzt, warum lässt man sich als Ewachsener von einem 14jährigen ausrauben ?

    Selbst ein Rentner sollte sich da doch körperlich zu wehren wissen.

    Ausser der „14Jährige“ ist mal wieder tatsächlich 21 Jahre alt…

  4. Man sollte auch mal überlegen, dass er in den 52 Fällen „erwischt“, bzw. überführt worden ist.
    Wieviel Fälle gibt es da noch, wo er nicht erwischt worden ist? Und das mit 14…tolle Laufbahn….

  5. PI kann man mit den Bürgerrechtsbewegungen der ehemaligen DDR vergleichen. PI kämpft gegen die Zensur der Politischen Korrektheit und gegen die geplante Islamisierung unserer Gesellschaft. Und wie in der DDR ist das ein Kampf gegen eine kleine herrschende und mächtige Clique. Die Leser und Macher von PI sind daher eher Regimekritiker. PI deckt die Lügen der Gutmenschen auf und steht auf der Seite der schweigenden Mehrheit, die von den linksgrünen Gutmenschen manipuliert werden. Und die Anhängerschaft von PI nimmt immer mehr zu. Wir sind auf den richtigen Weg die Mediendiktatur der Gutmenschen zu brechen! Der Weg ist noch lange, aber die Lügen der Gutmenschen haben kurze Beine und die Wahrheit siegt immer. Die Bevölkerung kann man nur auf Zeit verdummen und anlügen, aber niemals auf Dauer!

  6. @#7 cosanostra100:

    „Nach einer Vergewaltigung herrscht Lynch-Atmosphäre – jetzt gibt es Krieg in Gullestrup“

    Endlich wachen mal ein paar Ureinwohner auf.

    🙂

  7. #3 sasha (01. Dez 2011 07:14)

    Korrektur:

    71,7% (Migrationsanteil aller unter Dreihährigen in der zukünftigen ersten von Moslems übernommen deutschen Stadt!)

    Die Zahlen auf die du dich berufst sind aus dem Jahre 2007! Also vier Jahre alt. Der jetzige Moslemanteil in Pforzheim ist daher weit aus höher!

    Und da ja Rotgrün das Wahlalter auf 16 Jahren heruntersetzen will um die Machtübernahme der Moslems zu beschleunigen wird Pforzheim in zehn bis zwanzig Jahren die erste von Moslems eroberte Stadt in Deutschland sein!

    Und wenn die Moslems erst mal in der Mehrheit sind zeigen sie ihr wahres Gesicht! Ich erwarte dann ein Verbot aller christlichen Symbole, Verbot aller christlichen Feiertage, Kopftuchpflicht auch für ungläubige Frauen, usw. Der moslemische Herrenmensch hat komischerweise nicht die gleiche Toleranz uns gegenüber wie er immer so lautstark von uns einfordert.

    Goldstadt Pforzheim war einmal. Die Stadt ist durch die Islamisierung wirtschaftlich im freien Fall! Jetzt schon hat Pforzheim weit über eine Milliarde Euros Schulden. Die Verschuldung pro Kopf in Pforzheim ist vergleichbar mit der Pro-Kopf-Verschuldung von Griechenland!

  8. Es wird schon seinen Grund haben, warum die Nationalität des Verbrechers nicht veröffentlicht wird. Auf einen Biodeutschen hätte die Systempresse vermutlich sofort eingedroschen.

  9. Was den Bereicherersektor angeht, ist die „Pforzheimer Zeitung“ ist das größte Verschweiger- und Desinformationsblatt im Ländle.

    Pforzheim hat massive Probleme mit moslemischen Fachkräften.

  10. Wenn der Bengel noch 14 Jahre alt ist, fresse ich einen Besen mit Stumpf und Stiel! Die ändern doch ihr Alter, wie es ihnen in den Kram passt. Das kann man auch bei älteren Leuten von der Fraktion beobachten, hauptsächlich wenn es um die Rente geht.

  11. In Kirchheim am Neckar hat ein “Kind” bereits vor der Vollendung seines 14. Lebensjahres in 52 Fällen – darunter Raub-, Diebstahls- und Körperverletzungsdelikte – das Gesetz gebrochen.

    Das „Kind“ hat sich vermutlich den Mehmet aus München-Neuperlach als Vorbild genommen. Der schaffte es mit 14 bereits auf 62 polizeilich erfasste Straftaten.

    http://www.sueddeutsche.de/muenchen/vor-zehn-jahren-der-fall-mehmet-der-schrecken-von-neuperlach-1.548817

    http://de.wikipedia.org/wiki/Fall_Mehmet

    Für die wenigen in Pforzheim noch verbliebenen Ureinwohner dürfte es also eine spannende Zeit werden und so manchen an eine Geisterbahnfahrt erinnern.

    Pfui Deifi!

    P.S.: Es gibt „Kinder“, die haben mit 14 bereits Kleiderschrankgröße.

  12. 52 heftige Straftaten….oups!

    Wie die Polizei weiter mitteilt, hat es mehrere Hilfsangebote für den Intensivtäter gegeben. Diese hätten bei ihm seither nicht zu einer Verhaltensänderung geführt, so dass die Anordnung der Untersuchungshaft unumgänglich gewesen sei.
    ……..
    Es ist nicht immer nur die Frage, ob Migrationshintergrund oder nicht.
    Es ist die Frage, ob sich ein Gesllschaftssystem inklusive des Jedermann-Normalbürgers knallhart durchsetzt und seine Werte schützt, jederzeit und konsequent ohne Soziologengeschwätz. In der Erziehung und auf der Strasse.
    Aber in der BRD kuscheln wir lieber und glauben bei jedem Rotzlöffel an das Gute im Menschen. Selber schuld.

  13. Pforzheim gilt als Referenzkristallkugel für Deutschlands politisch-gewollte demographische Umvolkung, haben doch dort schon 71% der unter 3jährigen „Pforzheimer“ einen Migrationshintergrund.

    In 15 Jahren werden dann 71% der 18jährigen Migrationshintergrund haben, wird kein autochtoner Pforzheimer mehr den Mut besitzen, auf dem Marktplatz einen Kaffee zu trinken.

    In den Niederlanden sind 40 % der „Kaanse Jeugd“ kriminell…..

    Für unsere linksgrünen VollversagerInnen noch einmal Prof. Bassam Tibi aus dem Jahre 1997, alse der kriminelle Pforzheimer geboren wurde:

    http://www.focus.de/politik/deutschland/deutschland-wider-den-getto-islam_aid_163944.html

    Integration gelingt allerdings nicht nur durch Abstandnahme von der Multikulti-Ideologie, sondern auch durch eine Begrenzung der Zuwanderung unter Berücksichtigung der Aufnahmekapazität europäischer Gesellschaften.

    Sollte aber der Multikulti-Kommunitarismus siegen und mit unkontrollierter Zuwanderung ohne Integration einhergehen, dann ist der innere Frieden in Europa gefährdet. Beim hohen Informationsstand unserer Zeit werden die Deutschen im 21. Jahrhundert – anders als in der Vergangenheit – nicht verlogen sagen können: „Wir haben es nicht gewußt.“

  14. „Mehr Zuwanderung wagen!“
    Willy Brandt, SPD

    http://www.derwesten.de/staedte/essen/polizei-sucht-brutale-strassenbahn-schlaeger-id6121930.html

    Schon wieder hat die Polizei schockierende Bilder eines Raubüberfalls in einer Essener Straßenbahn veröffentlicht: Darauf ist zu sehen, wie fünf bis sieben Täter zwei Männer (41,43) aus heiterem Himmel attackieren und krankenhausreif prügeln.

    Mit Bildern aus dem Überwachungsvideo der Evag sucht die Polizei nach den brutalen Schlägern, die am 1. November einen 43-jährigen Essener in einer Straßenbahn der Linie 109 zusammengeschlagen und -getreten hatten.

  15. „Mehr Islam wagen!“
    Willy Brandt, SPD

    http://www.derwesten.de/staedte/essen/die-stadt-rief-wenige-kamen-id6122682.html

    Essen. Mit einer Einbürgerungskampagne will die Stadt Ausländer überzeugen, Deutsche zu werden. Der Auftakt in Katernberg verläuft enttäuschend.

    Es ist der offizielle Auftakt der Einbürgerungskampagne. 401 Essener Bürger mit türkischem Pass hat das Einwohneramt angeschrieben und für diesen Dienstagabend in die Katernberger Fatih Moschee eingeladen. 401 von 23 042 Ausländern, die alle Voraussetzungen dafür mitbringen, um Deutsche zu werden.

    Um 18 Uhr soll Bürgermeister Franz-Josef Britz (CDU) die Kampagne eröffnen. Doch im Souterrain der Moschee, das die Gemeinde sonst als Jugendtreffpunkt nutzt, bleiben die meisten Stühle leer. Nur zwei junge Frauen sind der Einladung gefolgt.
    „Motivierend ist das nicht.“

    Muhammet Balaban schaut nervös auf die Uhr. Als Vorsitzender des Integrationsrates hat Balaban zuletzt keine gute Figur gemacht. Nun philosophiert er über die türkische Mentalität: „An Kaffee trinken haben wir uns gewöhnt, an Pünktlichkeit nicht.“ Britz macht aus seiner Enttäuschung über den geringen Zuspruch kein Hehl: „Motivierend ist das nicht.“

    Oder war die Uhrzeit nur unglücklich gewählt? Pünktlich um 18 Uhr beginnt der Imam oben in der Moschee das Gebet. Hätten die Einladenden nicht darauf Rücksicht nehmen müssen? Erst als das Gebet beendet ist, setzen sich im Souterrain etwa 15 türkische Männer dazu. Es ändert nichts daran, dass die Resonanz auf die Einladung äußerst bescheiden bleibt. Wie ist das geringe Interesse zu erklären? „Vielleicht damit, dass es in Deutschland keine doppelte Staatsbürgerschaft gibt“, mutmaßt Bürgermeister Britz.

  16. Einmal werden wir noch wach,
    heißa, dann ist…..es zu spät!

    #10 Dragonslayer
    Wahlalter auf 16, wäre eine Katastrophe!

  17. 70%… das wäre zumindest für mich ein Grund nach dem Studium kein Bewerbungsschreiben Richtung Pforzheim zu schicken. Da würde ich bestimmt keine Familie gründen wollen, stellt euch mal vor was das für die eigenen Kinder bedeutet…

    Erst meidet man Stadtteile, dann ganze einzelne Städte!

  18. Heute Abend 20 Uhr 15 auf 3Sat: „Schätze des Islam – auf der Museumsinsel in Berlin“
    Kam als Programmhinweis mit Trailer im Morgenmagazin.

  19. Haltet aus eurer Stadt/ Kreis die Pressestelle der Polizei im Auge, sehr ernüchternd!
    Ein Zeitzeugnis und sogleich ein absolutes Warnsignal wenn man die Täterbeschreibungen mit dem Ausländeranteil des jeweiligen Gebietes vergleicht.

  20. der mutmaßliche Täter, ein 30-jähriger Mann aus dem Schwarzwald-Baar-Kreis

    Wenn die Polizei eine solche Info zu einem inhaftierten Täter herausgibt, kann man sich schon denken, dass es sich um einem Kulturbereicherer handelt. Der Mann soll in mehreren Fällen seinen Opfern KO-Tropfen verabreicht und sie dann ausgeraubt haben. Bei dem 25-jährigen Daniel B., dessen Leiche in Villingen an der Brigach gefunden wurde und der mit dem Mann Kontakt hatte, wurde diese Substanz nun nachgewiesen.
    Natürlich ist es auch schon deswegen naheliegend, dass der Mann ein Kulturbereicherer ist, weil solche Taten auf die mohammedanische Verbrechensideologie hinweisen.

    http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.villingen-schwenningen-daniel-b-hatte-ko-tropfen-im-blut.8fb0f032-2aff-4287-b969-712fb46e4438.html

  21. #24 Dragonslayer (01. Dez 2011 08:32)

    Im Kommentarbereich machen sich die verbliebenen Restdeutschen Luft.

    Es ist wie mit Stuttgart21: Die tatsächliche Stimmung in der restdeutschen Bevölkerung weicht deutlich von der offiziellen linksgrünen Meinungsdressur ab!

  22. Passend dazu:

    http://www.focus.de/politik/deutschland/sozialversicherung-ueber-nacht-zehn-jahre-aelter_aid_144741.html

    Über Nacht zehn Jahre älter

    Immer mehr Türken beantragen die „Richtigstellung“ ihres Geburtsdatums.

    Im Sozialgericht Gelsenkirchen wird nur hinter vorgehaltener Hand über 200 fast identische Klagen geredet. Die Richter wollen sich nicht das Etikett „ausländerfeindlich“ anheften lassen. Alle 200 Fälle betreffen Türken, die im Verdacht stehen, einige Jahre früher Rente kassieren zu wollen – mit einem unglaublichen Trick.

    Einmal im Leben dürfen Türken von einem Gericht im Heimatland ihr Geburtsdatum im Paß ändern lassen. Tatsächlich ist wegen desolater Meldeverhältnisse in der Provinz den Kindern häufig nur ein sehr ungenaues Geburtsdatum bescheinigt worden, was die Beamten später berichtigen mußten.

  23. ein wenig OT, aber es paßt doch zum Thema:

    gestern Tv Beitrag, in einer nicht genannten dt.Großstadt wurde in einer Einkaufsstraße ein Deutschtest ( Lesen und Schreiben) durchgeführt
    die Kandidaten hatten wie erwartet überwiegend ausl.Wurzeln, schreiben konnte keiner fehlerhaft, auch wenn teilweise Schüler der 11. Klasse Gymnasium dabei waren,und Texte von Goethe vorlesen ging auch nur sehr holperig
    fast alle männlichen Teilnehmer gaben zu, nie oder nur ganz selten mal ein Buch in die Hand zu nehmen

    was soll die dt.Wirtschaft mit solchen Typen anfangen?
    jeden Tag bewahrheitet es sich mehr: Deutschland schafft sich ab

  24. #31 zarizin (01. Dez 2011 09:21)

    Tja, die kamen alle vom Gymnasium, es war die Fussgängerzone in München und es mangelte nicht nur schriftlich.
    Die sprachen dasselbe SchSchSch-Gezischel wie im sozialen Brennpunkt Ghetto.

    In Bayern brauchen wir also keine Rotzgrünen um das Bildungsniveau durch Antidiskriminierungsbevorzugung Gefälligkeitsversetzungen auf Dritte-Welt-Niveau zu bringen, das schafft bei uns die C*SU.

    Interessant stell ichs mir vor, wenn nun ein Chef so einen Pseudo-Gymnasiasten mit Abschluss einstellt und dann erst merkt, dass Analphabeten nicht von der Sonderschule sondern aus den Elitezuchten kommen.

    Was macht der Chef das nächste Mal? Er geht nach den Nachnahmen und das ist schlecht für die Integrierten und Fleissigen.

    Aber wer ist schuld?
    Offiziell natürlich der „rassistische“ Chef.

    In Wahrheit allerdings die, die Bildungsverweigerern Diplome in die Finger drücken und sich dabei „gut“ fühlen.

    So, ich geh mal spucken…

  25. Aufgrund veränderter Reifeentwicklungen der heutigen Kinder/Jugendlichen wäre es längst fällig, die rechtliche Alterslimite von 14 auf 12 oder 10 Jahre zu senken. Zumal der gegenwärtige „rechtsfreie Raum“ es unzähligen, zugewanderten Clans ermöglicht, ihre Brut kontinuierlich zu kriminellen Taten anzustiften.

    Ausserdem gilt es diese jungen Täter durch die Justiz konsequent anzupacken, um ihnen frühzeitig die Folgen ihrer Taten zu verdeutlichen. ‚Früh krümmt sich, was ein Häkchen werden will‘. Deshalb gilt es junge Täter keinesfalls zu verhätscheln, sondern sie bereits zu Anfang einer aufrichtigen Erziehung zuzuführen.

  26. Der Obergrüne Kretschmann wird sicher die Polizei schon angewiesen haben, dass ethnische Zugehörigkeiten bei Straftätern nicht mehr von der Polizei genannt werden dürfen. 🙁

  27. HOW CAN YOU SLEEP WHEN YOUR BEDS ARE BURNING! YES WE CAN! es kursieren die mekwürdigsten vorstellungen im FORUM. wenn das so weitergeht werden wir noch nicht einmal das jahr 2025 überleben. spätenstens dann dürften die letzten rentner mit eingeschlagenem schädel im straßengraben liegen. der übergang in 21.jahrhundert wird in die geschichte als AGONIE eines volkes eingehen. und das ist genau das, was uns einige politiker immer offen und ehrlich gewünscht haben. es existieren interessante filmdokumentationen, in denen gezeigt wird, wie die vandalen und andere zeitgenossen raubend, plündern, mordend, vergewaltigend und brandstiftend durch EUROPA zogen, getrieben wiederum durch noch brutalere völker. es herrschte das faustrecht. pardon wurde nicht gegeben, es ging ums nackte überleben. nur die grausamsten setzten sich durch. wer sich nicht wehren konnte war verloren. folter und schändung gehörten zum alltag. es gab nach dem zerfall des römischen IMPERIUMS keine instanz die für ordnung sorgen konnte. man nennt es heute das dunkle zeitalter. aber alles geht vorüber. auf das heute übertragen bedeutet das, alle sorgen über ATOMMÜLL, den wir unseren kindern hinterlassen, umweltzerstörung, energiewende usw. sind für uns ohne bedeutung. denn wir haben keine ZUKUNFT und werden bald aussterben. interessanterweise wäre es heute für die verantwortlichen möglich ihre aufgaben zu erfüllen und die bürger zu schützen. unverständlicherweise scheinen sich unsere politiker, die justiz und die wohlfahrtsindustrie nur sorgen um die unversehrtheit und das wohlergehen der AGRESSOREN ZU MACHEN. dadurch sind die ordnungskräfte weder willens noch in der lage die sicherheit der ihnen anvertrauten ureinwohner zu garantieren. das haben wir in ENGLAND gesehen, wo ein mordlustiger MOB aus einwanderen und asozialen ungehindert brandschatzen, plünder, rauben und morden konnte. die polizei ist politisch kastriert worden wie mir ein polizeioffizier aus LONDON persönlich bestätigte. während unsere „ELITETRUPPEN“ für die „FREIHEIT“ das „GANZKÖRPERVERLIESS“ tragen zu dürfen, ihr leben am HINDUKUSCH riskieren muß, ohne rückendeckung der politiker die sie dahin beordert haben, toben sich die jungen krieger des DJIHAD und die osteuropäischen banden ungehindert bei uns aus. sie nehmen sich was ihnen gefällt und gleichen eher besatzungstruppen des KUBLAI KHAN als demokraten. die politiker haben in weiser vorraussicht den bürgern alle verteidigungswaffen und schutzhunde verboten und das NOTWEHRRECHT, immerhin das älteste menschenrecht seit der entstehung des menschen, stark eingeschränkt. und das, damit die totschläger unversehrt bleiben und die kuscheljustiz und die straftäterbetreuungsindustrie sich ihrer annehmen kann zur sicherung ihrer hochbezahlten verantwortungsvollen jobs. leider ist es bereits 5 nach zwölf und ein hartes durchgreifen würde zu einem krieg mit ungewissem ausgang führen. wenn man all das bedenkt und die schlimmen verhältnisse in NORWEGEN betrachtet, versteht man ARISTOTELES, der vor tausenden von jahren erkannt hat: „MASSENEIWANDERUNG FREMDER, FEINDSELIGER UND BARBARISCHER KULTE, VÖLKER UND RELIGIONEN IN EIN GEORDNETES STAATWESEN FÜHRT IMMER UND UNWEIGERLICH ZU MORD, TOTSCHLAG, SCHÄNDUNG UND RAUB!“ MULTIKULTI hat in der geschichte noch nirgends funktioniert und führte in der regel zur ausrottung der ureinwohner. die APACHEN, SIOUX, HURONEN, INCAS, ATZTEKEN um nur einige der vielen zu nennen könnten ein lied davon singen. wenn es sie noch gäbe. bei den letztgenannten sehen wir eine pearallele. auch sie wären in der lage gewesen. die KONQUISTADOREN zu besiegen.wie auch heute haben falsch PROPHETEN und tückische PRIESTER den untergang zu verantworten. das alles wird sich erst nach der einführung der steinzeitlichen S´HARIA ändern. denn mörder und räuber werden nach deren grausamen riten durch STEINIGUNG, SCHÄCHTUNG, GLIEDER ABHACKEN und dergleichen mehr bestraft. doch das dürfte nicht mehr unsere sorge sein.

  28. #21 Puseratze (01. Dez 2011 08:25) Einmal werden wir noch wach,
    heißa, dann ist…..es zu spät!

    #10 Dragonslayer
    Wahlalter auf 16, wäre eine Katastrophe!

    ————————–

    aber nicht doch.

    österreich hat bereits das wahlalter auf 16 gesenkt. daher haben wir die wunderbaren segnungen von rot-grün in wien mit noch mehr bereicherungen.

    wien ist anders (rotes schlagwort). 🙁

  29. #19 Eurabier (01. Dez 2011 08:18)
    Ganz im Gegensatz dazu der Andrang auf den Ämtern und Behörden, wo es die staat(t)lichen Leistungen zum Lebensunterhalt und vieles mehr abzugreifen gibt, oder auch bei diversen „Tafeln“, wo diese Klientel meist in der ersten Reihe und die fettesten Brocken verlangt.

  30. #31 zarizin (01. Dez 2011 09:21)

    . . . .ausl.Wurzeln, schreiben konnte keiner fehlerhaft, auch wenn teilweise Schüler der 11. Klasse Gymnasium dabei waren . . .

    Da denke ich an einen damaligen „Witz“ aus dem Pütt um 1962:“ Fortschritt: Heute haben wir Reviere, da spricht nur noch einer schlechtes Deutsch . . . das ist der Steiger! . . . die Anderen sprechen alle Türkisch.“

    Wie sieht’s demnächst bei „unserer“ Polizei aus?

  31. #25 Puseratze (01. Dez 2011 08:38)
    Haltet aus eurer Stadt/ Kreis die Pressestelle der Polizei im Auge, sehr ernüchternd!
    Ein Zeitzeugnis und sogleich ein absolutes Warnsignal wenn man die Täterbeschreibungen mit dem Ausländeranteil des jeweiligen Gebietes vergleicht.

    ….und das lässt sich ganz gut bei Google News einrichten per News Alert:
    geht so:

    http://www.google.de/alerts?t=1&q=Berlin%2Bpolizei&hl=de

    Ist ein Beispiel, den Text im Fenster Suchanfrage sollte man dann natürlich auf den eigenen Ort ändern.

  32. @#41 pilgrim (01. Dez 2011 12:08)

    „Elfjähriger soll Sechsjährige vergewaltigt“ haben… ind Google translate dann suchen in Google fr und was passendes zurückübersetzen lassen.

    ist zwar etwas krautideustschisch, aber man kann schon erkennen was „los“ ist also:
    ———————————————-
    Die große Schwester des mutmaßlichen Täters war auch wegen Mittäterschaft angeklagt, wie ihre Mutter, verdächtigt zu verbergen Beweise, um seinen Sohn zu schützen.

    Der Boden von Versailles hat eine Untersuchung in eine schmutzige Geschichte von Vergewaltigung Minderjähriger eröffnet. Ein 11 Jahre alter Junge wird vorgeworfen, missbraucht ein wenig knapp 6 Jahren mit Hilfe ihrer älteren Schwester beschuldigt, während die Mutter Beweise und beklagte das Schweigen über die jungen Opfer, um seinen Sohn zu schützen zerstört hätte. Alle drei wurden wegen Vergewaltigung angeklagt, bzw. Mittäterschaft zu vergewaltigen und dem Unvermögen, eine geringe Kriminalität und Vernichtung von Beweisen, dass Le Parisien, die zeigt den Fall zu berichten.

    * Die kleine Sonia war fast einen Monat lang still, bevor ihr zu sagen, Mutter der Tortur erlitt sie einen Mittwochnachmittag im September während des Spiels am Fuß der Türme einer öffentlichen Wohnungsbau Bereich der Baldachin, in den Yvelines. Auf Einladung von einem Freund zu verstecken spielen und versuchen, fand das Mädchen in einem Zimmer in der Wohnung der Familie mit anderen Kindern. Das Mädchen erklärt, dass die ältere Schwester von ihrem Freund, 12 Jahre alt, würde er die Beine und Arme nach ihr aus kämpfen zu verhindern griff haben, während sein Bruder Johnny *, 11, schlug sie. Er wurde dann entkleidet und vergewaltigt. Inzwischen ging Sonias Mutter, besorgt nicht, um ihre Tochter am Fuße des Gebäudes zu sehen, der Freund ihres Kindes. Eine der Schwestern von Johnny schlug und sagte, dass das Mädchen war gerade ein DVD mit ihrem Bruder und ihren anderen Schwestern.

    Nach der Geschichte von dem Mädchen, die Mutter von Johnny, bewusst, was passiert in den Raum, würden einige seiner Kleider geworfen und hätte in ihm zu sagen, nicht unter Strafe vor Repressalien sagen, gewaschen zu haben. Wieder zu Hause, klagte Sonia eines Bauchschmerzen und erzählte seiner Mutter, dass Johnny gab ihm einen Schlag.
    Educational Sanktionen

    Sonia Mutter reichte eine Beschwerde am 24. Oktober. Gynäkologische Untersuchungen bestätigten, dass das Mädchen vergewaltigt worden war. Interview am Donnerstag von der Polizei, war Johnny teilweise den Tatsachen zugelassen. Seine Mutter und Schwester für ihren Teil, leugnete alles in den Angriff verwickelt. Beide Kinder wurden in ein Heim gebracht, während die Mutter der gerichtlichen Kontrolle. Laut Le Parisien, war Johnny bereits von einem Richter für Gewalttaten, die von sozialen Diensten gemeldet genommen. Ihre Schwestern haben sie von einem Onkel vergewaltigt worden.

    Im Falle einer Verurteilung der 11 Jahre alten Jungen wahrscheinlich nicht ins Gefängnis, weil „er nicht die Einsicht eines Erwachsenen“, sagt Jean-Pierre Rosenczveig, Vorsitzender der Juvenile Court of Bobigny . „Ab dem Alter von 13, ermächtigt das Gesetz die Verhängung von Sanktionen gegen Kinder, aber empfohlen, so oft wie möglich nicht zu tun.“ Er steht gegen durch erzieherische Maßnahmen „, wie die Platzierung in einem Wohngebiet oder Überwachung durch einen Lehrer“, oder erzieherische Sanktionen verschärft. Engloblent jüngste Verbot der Teilnahme an einer Person oder einen Ort und die Anforderung an einen Psychiater folgen.

    * Die Namen wurden geändert

    Laut Jean-Yves Hayez *, Kinderpsychiater und emeritierter Professor an der Medizinischen Fakultät der Katholischen Universität von Louvain (Belgien), die Kinder missbrauchen waren oft nicht genug von ihren Eltern in der Kindheit respektiert. Diese Kinder dürfen nicht geschlagen worden oder gehasst, aber noch nicht ausreichend berücksichtigt. Es schafft in ihnen ein Mangel an Empathie und Respekt für andere. Nach Kinderpsychiater, wurden einige von ihnen auch Zeugen von sexuellem Missbrauch oder wurden Opfer, die möglicherweise Zucht ein ähnliches Muster.

    Jean-Yves Hayez betont auch, dass das Kind, sexueller Missbrauch begeht am häufigsten ist sich seiner Handlungen, sondern er hat nicht immer hält der Grad der Schwere. Es kann Vergewaltigung als sexuelle Spiel zu interpretieren, zum Beispiel. Um sie behandeln, erklärt die Lehrerin, dass diese Kinder sollten wissen, das Leid ihrer Opfer. Er plädiert für eine bestimmte Platzierung dieser Kinder, so dass sie Links erstellen kann. „Je mehr ein Kind geliebt und respektiert wird, desto wahrscheinlicher ist es, dass es die anderen trifft“, sagt Jean-Yves Hayez.

    http://www.lefigaro.fr/actualite-france/2011/11/25/01016-20111125ARTFIG00603-un-garcon-de-11-ans-accuse-du-viol-d-une-fillette-de-6-ans.php

  33. Wir können also davon ausgehen, daß es sich um einen Mihigru dreht, welchen Grades auch immer. Falls Sie aus der Gegend kommen und mehr wissen, bitte um Nachricht!

    [sarkasmus]Nein man, es ist bestimmt eine blonde Bestie namens Christian![/sarkasmus]

  34. „nette“ Täterbeschreibung waren bestimmt Spaniers oder Portogiesen (ironie off)

    Die zwei Straftäter werden von Opfer und Zeugen wie folgt beschrieben:

    Räuber 1 / Fahrer:
    – südländisch wirkender Mann
    – kräftige Statur
    – kurze dunkle Haare

    Räuber 2 / Beifahrer:
    – südländisch wirkender Mann
    – bekleidet mit weißer Hose und Mütze

    ironie on #….war der Fahrer etwa „nackt“ ???

  35. WICHTIG: Ich komme aus dem Nachbardorf und müsste diesen jugen kennen. Vor 2 Jahren hatte ich schonmal mit ihm zu tun. Kirchheim am neckar hat zwar prozentual mehr ausländer als stuttgart jedoch haben wir keine probleme. deshalb müsste es sich um diesen jungen handeln. dass problem ist, dass dieser heute glaube ich 15 sein müsste. könnte sein kleiner bruder, verwandter oder komplize sein. jedenfalls war er italiener

Comments are closed.