- PI-NEWS - https://www.pi-news.net -

PI-Fahndungsaufruf: Wer kennt diese Männer?

PI-Fahndungsaufruf: Wer kennt diese beiden Männer? [1]In Köln kam es am Sonntagmorgen zu einem brutalen Überfall auf einen jungen Mann. Zwei Männer (Foto) verprügelten auf einem Bahnsteig am Friesenplatz den 19-Jährigen, der gerade auf dem Heimweg von einer Weihnachtsfeier war, und klauten ihm die Geldbörse.

Der Kölner Express [2] berichtet:

Brutaler Überfall auf einen 19-Jährigen auf dem Bahnsteig am Friesenplatz: Sonntagmorgen um kurz vor Acht war das Opfer gerade auf dem Heimweg nach einer Weihnachsfeier, als es geschah.

Zwei Unbekannte kamen auf den jungen Mann zu, verwickelten ihn in ein Gespräch. Dann behaupteten die Männer, von der Polizei zu sein, und wollten seinen Ausweis sehen.
Der 19-Jährige weigerte sich – er hatte gleich erkannt, dass er es nicht mit Polizisten zu tun hat. Doch dann gab es Dresche: Die angeblichen Polizisten prügelten den Kölner zusammen, klauten ihm die Geldbörse und machten sich aus dem Staub.

So werden die Täter beschrieben:
1. Mann: südländisches Aussehen, ca. 175 bis 180 cm groß, dunkle, kurze Haare, weiße Trainingsjacke mit dunkelblauen Ärmeln und dunkelblauem Emblem auf der Brust, hellblaue Jeans, weiße Straßenschuhe, schwarze Bauchtasche

2. Mann: ca. 175 bis 180 cm groß, schwarze Lederjacke, blaue Jeans, weiße Straßenschuhe.
Die Polizei wertet nun die Videoaufnahmen aus der KVB-Haltestelle aus. Hinweise an die Polizei bitte unter 0221-229-0.

[3]

Der Autor dieser Zeilen ist immer wieder entsetzt, wenn Gewalt auf den Straßen, Bahnhöfen oder U-Bahnhöfen passiert. Das heisst, ich bin (noch) nicht abgehärtet, obgleich ich praktisch seit der Gründung von PI mitlese und hin und wieder einen Beitrag schreibe. Besonders betroffen macht mich allerdings dieser Fall – aus zwei Gründen.

[4]

Der eine Grund ist, dass ich selbst unmittelbar vor Ort war, vielleicht einige Minuten, bevor das geschah. Auch ich hätte ein Opfer dieser zwei Männer sein können. Der andere ist, dass die Polizei offenbar immer noch die Videos auswertet, während das Volk selbst bereits viel mehr weiß. In Facebook sind Fotos von den vermutlichen Tätern aufgetaucht. Anstatt diese umgehend zu veröffentlichen und die Suche nach den Gewalttätern so zu forcieren, passiert nichts.

[5]

Hiermit rufen wir die Leser von PI dazu auf, mitzuhelfen. Wer hat etwas gesehen, wer kennt die vermutlichen Straftäter? Wenn die Polizei das nicht hinbekommt, dann müssen wir uns umgehend darum kümmern. Wenn Sie etwas beizutragen haben, rufen Sie bitte die Polizei unter 0221-229-0 an und geben Sie Ihre Beobachtungen weiter. Helfen Sie mit!

» info@polizei-koeln.de [6]

Beitrag teilen:
[7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14]
[15] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14]