Weihnachten ist eine besonders schlimme Zeit für die Menschen, die es trotz geringer Chancen geschafft haben, in ein deutsches Gefängnis zu kommen. „Es gibt keine Zeit im Jahr, in der das Eingesperrtsein“ stärker zu spüren ist als an Weihnachten“, sagt Alexander Boger, Leiter der JVA Ravensburg. Über die Festtage sind dort 400 junge Erwachsene bis 24 Jahre inhaftiert. Aus diesem Grund wird für die eingeschlossenen Menschen viel getan.

Wir zitieren – alles aus diesem Artikel geschnippelt:

… ökumenischer Gottesdienst… Gospelchor „Reach out“… ausgegrenzt sind…

Besuch von außen, vom Bürgermeister in Freiburg, von einem Folk-Musiker in Offenburg, vom evangelischen Dekan in Heilbronn, in Heimsheim hat sich Weihbischof Thomas Maria Renz angesagt…

In den Gefängnissen werden in diesen Tagen die Wehmut, die Sehnsucht nach Freiheit besonders zu spüren sein…

…in allen Haftanstalten geschmückte Bäume. In jeder der 13 Abteilungen in Ravensburg können sich die Gefangenen ans Schmücken machen…

In Heilbronn erhalten die rund 310 Gefangenen ein Päckchen mit Obst, Süßigkeiten, Schreibartikel, Teelicht und Tannenzweig. In Offenburg bekommen die 470 Häftlinge einen kleinen Stollen, einen Kalender, ein Teelicht und eine Grußkarte der Bischöfe. In Schwäbisch Hall ist eine Kerze dabei: „Diese darf abweichend von den allgemeinen Regeln von Heiligabend bis Dreikönig in den Hafträumen angezündet werden“, teilt JVA-Sprecher Reiner Probst mit. In Ulm sind auch „Genussmittel“ eingepackt. Dort spendiert der kirchliche Dienst Gefangenen, die in den letzten drei Monaten nichts gekauft haben, 30 Euro.

Sehr geschätzt wird der „Umschluss“, dabei können sich Gefangene in der Zelle besuchen und auch dort übernachten. „Damit soll es ermöglicht werden, dass über die Weihnachtstage kein Gefangener nachts allein sein muss“, betont der Freiburger Anstaltsleiter Thomas Rösch, verantwortlich für 570 Häftlinge, von denen über die Feiertage 50 Urlaub bekommen.

Viele Inhaftierte freuen sich über das „Sondergeld“, das in einigen JVA eingezahlt werden kann. In Freiburg gibt es laut Rösch damit „einen großen Einkauf für alle Gefangenen“, die sich mit „Zusatznahrungsmittel“ wie Obst, Gebäck und Schokolade versorgten.

Das Essen an Heiligabend ist auch hinter Gittern wichtig. In Freiburg wird Badisches Schäufele mit Kartoffelsalat aufgetischt, in Offenburg Entenkeule mit Rotkraut und Kartoffelknödel, in Ravensburg fällt der Speiseplan mit Wurst und Kartoffelsalat „schwäbisch traditionell“ aus. Über die Weihnachtstage laben sich Inhaftierte an Kalbsrahmschnitzel, Schweinshaxe, Wildgulasch, Hähnchenschlegel, Rinderbraten. Auch in Ulm wird gekocht, was am liebsten gegessen wird: Sauerbraten mit Kartoffelknödel und Schweinelendchen mit Spätzle und Salat.

So ist das? Gibt es kein halal? Sind da neuerdings nur Schwaben eingesperrt? Oder hat der Reporter das Fragen vergessen? Jedenfalls kann ich jetzt heute beruhigt sein, eine Currywurst verspeisen, die Socken auspacken, die mir meine Frau geschenkt hat, eine Flasche Oettinger trinken und danach mit gutem Gewissen einschlafen. Frohes Fest!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

85 KOMMENTARE

  1. Jedem Gefangenen sollte in diesen Tagen ein Gutmensch zur Seite stehen, der ihn in den Schlaf singt und streichelt!
    Alles andere wäre … „gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit“, „Rassismus“, oder was einem gerade so in den Sinn kommt.

  2. „Weihnachten ist eine besonders schlimme Zeit für die Menschen, die es trotz geringer Chancen geschafft haben, in ein deutsches Gefängnis zu kommen.“

    Mir kommen die Tränen vor Lachen!

    Wünsche Dir und Deiner Familie ein gesegnetes und glückliches Weihnachtsfest.

  3. … da bekommt man so richtig Lust zum im Knast einquartiert werden, wenn da nicht all diese Exoten wären. Ich frage mich wirklich wer da eine „nazionalsozialistische Schweinshaxe“ essen soll…..

  4. #1 Toytone (24. Dez 2011 10:28)

    Jedem Gefangenen sollte in diesen Tagen ein Gutmensch zur Seite stehen, der ihn in den Schlaf singt und streichelt!

    😆 Und noch ein Gutmensch, der unter der Dusche freiwillig die Seife auf den Boden fallen lässt.

  5. Unverschämtheit , wie Kulturunsensibel ist das denn ?
    Das ist ja ein klare Diskriminierung der Mehrheit der Gefangenen rechten Glaubens das die diesen religiösen Ritual ausgesetzt werden.

  6. In den Gefängnissen werden in diesen Tagen die Wehmut, die Sehnsucht nach Freiheit besonders zu spüren sein…

    Wenn am 2.Weihnachtsfeiertag die Schwiegereltern anrücken, würde ich gerne mit einem Gefängnisinsassen tauschen; wo kann ich einen Antrag auf Gefangenenaustausch stellen?

  7. @6:

    „Die Gefangenen stammen aus 20 verschiedenen Ländern. Nicht jeder ist Christ. Nicht jeder feiert Weihnachten.“

    Na sowas…

  8. OT
    Die Mitglieder der Zwickauer Terrorzelle haben die Polizistin Michèle Kiesewetter 2007 ermordet, um an ihre Dienstwaffe zu kommen. Das berichtet „sueddeutsche.de“ unter Berufung auf das Bundeskriminalamt. Die Behörde war zuvor von einer Beziehungstat ausgegangen.
    ————————————–
    -also hier zweifle ich, an der Glaubwürdigkeit, dieser Aussage.Im Millieu werden solche“ Teile“ mit ca 1000 Euro gehandelt.Warum sollte man hier mit einem Polizistenmord ein extra grosses Risiko eingehen.

  9. Apropos Weihnachten: Ich wünsche dem PI-Team und allen PI-Lesern ein gesegnetes, frohes Weihnachtsfest, und für das kommende Jahr viel Erfolg, Kraft und Gesundheit!!!

  10. Zu #10 HaGanH: Thema verfehlt.

    Ich wünsche mir den Gefängnisinsassen den Frieden Jesu in ihren Herzen. Sie brauchen ihn mehr denn je in ihrer Lage.

    Wie selber leben in vielen Gefängnissen und brauchen Befreiung durch Jesus. In Jes 42, 6-9 steht:

    Ich, der HERR, habe dich gerufen in Gerechtigkeit und halte dich bei der Hand und behüte dich und mache dich zum Bund für das Volk, zum Licht der Heiden,
    dass du die Augen der Blinden öffnen sollst und die Gefangenen aus dem Gefängnis führen und, die da sitzen in der Finsternis, aus dem Kerker.
    Ich, der HERR, das ist mein Name, ich will meine Ehre keinem andern geben noch meinen Ruhm den Götzen.
    Siehe, was ich früher verkündigt habe, ist gekommen. So verkündige ich auch Neues; ehe denn es aufgeht, lasse ich’s euch hören.

    Frohe Weihnachten,

    Kreationist74

  11. OT:

    Auch am Heiligen Abend macht die Kültürbereicherung keine Pasue:

    Onkel schießt und sticht auf Ehemann von Nichte ein
    http://www.lkz.de/home/lokales/stadt-kreis_artikel,-Familiendrama-in-Heilbronn-_arid,44741.html
    Bei einem Familienstreit ist gestern Nachmittag in Heilbronn ein 32-jähriger Türke durch Schüsse und Messerstiche schwer verletzt worden. Der mutmaßliche Täter, ein 33-jähriger Türke, flüchtete mit einem Fahrzeug mit Ludwigsburger Kennzeichen. Bei Redaktionsschluss war er noch flüchtig.

    PS: Die Info wurde von vielen Zeitungen veröffentlicht aber nur hier wurde der türkische Hintergrund erwähnt, die dpa-Meldung war wie immer ganz pc.

  12. Der Sinn einer Haftstrafe besteht a priori darin, dem Verurteilten seine Freiheit zu entziehen, weil er sich nicht gesetzeskonform verhalten hat – ja, weil er die Freiheit zu seinem Vorteil und zum Nachteil anderer MISSBRAUCHT hat!

    Diese verblödenden Gutmenschendiskussionen sind ja nicht mehr AUSZUHALTEN!
    UNERTRÄGLICH!

  13. “Weihnachten ist eine besonders schlimme Zeit für die Menschen, die es trotz geringer Chancen geschafft haben, in ein deutsches Gefängnis zu kommen.”

    Das sind sicher Deutsche.
    Mohammedaner genießen bekanntlich vor Gericht den Mohammedanerbonus.

  14. #12 Heinrich Seidelbast

    Und welche Leute hat die „NSU“ um die Ecke gebracht um an Gewehre und andere Waffen zu gelangen?
    Wer glaubt denn diesen Bockmist noch?

  15. Ich fürchte, dass Deutschland nur deshalb so lange über eine private Finanzierung für mein Häuschen diskutiert, weil ich ansonsten keinen Anlass zu ernster Diskussion biete. Nur einmal habe ich etwas geäußert, was scheinbar mutig schien, als ich ausgerechnet zum 20. Jahrestag der deutschen Einheit erklärte, der Islam gehöre zu Deutschland. Ich habe das nur getan, weil ich die Zustimmung des links-liberalen Milieus in Deutschland suchte. Sie sehnten sich nach Joachim Gauck, und ich wollte ihnen etwas bieten, was nach Haltung klang. In Wahrheit war das kein bisschen mutig. Mutig wäre es gewesen zu sagen, Deutschland sei eine christliche Nation, die gegenüber dem Islam tolerant sein wird. Das habe ich mich aber nicht getraut.

    http://www.handelsblatt.com/meinung/kolumnen/weimers-woche/ich-habe-den-praesidenten-nur-gespielt/5991372.html

  16. @19 Toytone

    Un an billige Tatwaffen zu kommen braucht man nur Herr Manichls Vorgarten zu untersuchen. Er vergisst von mal öfter Waffen im Vorgarten.

    Frohe Weihnachten allen PI-lern

  17. Da ich in jungen Jahren auch mal ein „schlimmer Finger“ war und mich in Hool-Kreisen bewegte, ergab es sich so, dass auch ich am Ende für eine Zeit in Haft landete und daher kann ich sagen, dass dies wirklich eine sehr schlimme Zeit ist.
    Klar, keine Frage, ich hatte es mir selbst eingebrockt und hatte somit auch dafür gerade zu stehen aber das ändert nichts an der Tatsache, dass sie Sehnsucht, Wehmut und das Bedürfnis nach familiärer Wäre trotzdem vorhanden war. Man legt diese Dinge ja nicht einfach an dem Gefängsnistor ab. Und gerade in so stillen Tagen, wie Feiertagen im Allgemeinen, lassen die Wände dort sehr nahe zusammenrücken und die Decke immer tiefer kommen. Eine Zeit, in der es stets vermehrt Suizide gab. Und wenn man durch solche Kleinigkeiten Suizide in der Anstalt vermeiden kann, dann sollte doch nicht so dagegen angeschrieben werden.
    Und ich kann euch sagen, dass trotz aller „Annehmlichkeiten“, jedenfalls im internationalen Vergleich, die Haftzeit kein Zuckerschlecken ist und durchaus seinen strafenden Charakter aufweist.

    So, ich wünsche allen eine frohe und besinnliche Weihnachten, Gottes Segen und einen erfolgreichen Start ins kommende Jahr.

  18. @ all und an’s PI-Team:

    Ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest!
    ______________________

    Weihnachtsbaum
    Von Ernst Moritz Arndt

    Prangst du, schöner Weihnachtsbaum,
    Meiner Kindheit goldner Traum?
    Strahlst du, süßes Himmelslicht,
    Das die Heidenwelt durchbricht?
    Bist du, Sehnsucht aller Frommen,
    Heut zur Welt herabgekommen?
    Ja, es kam ein Kindlein klein,
    Dass wir sollten selig sein:
    Denn aus diesem Kindlein klein
    Glänzte heller Gottesschein,
    Engel klangen Jubellieder
    Auf die dunkle Erde nieder.
    Herrlich ging der Morgenstern
    Alles Lichtes auf vom Herrn.
    Über alle Welten weit
    Jauchzt und klingt und singt es heut
    Hell aus Millionen Seelen,
    Was die Engel sich erzählen.
    Schau’ mein Herz, schau fromm und still
    Was der Baum dir sagen will:
    Dass der süsse Jesus Christ
    Heut zu uns gekommen ist,
    Dass, dem alle Engel dienen,
    Als dein Bruder ist erschienen.
    Bete, schaue fromm und still,
    Was der Baum dir sagen will:
    Hell wie dieses Tages Schein,
    Hoch und hell und klar und rein
    Soll der Christen fröhlich Leben
    Von der Erd’ zum Himmel schweben.

  19. Wie es den Christen, die in islamischen Ländern zur Weihnachtszeit im Knast sitzen wohl ergeht?

  20. Was ist denn aus dem Ziehsohn von dem …..Ude, dem Mehmet geworden? In Neuperlach kennt man den Bereicherer noch gut.

  21. God Jul! Merry Christmas! Feliz Navidad! Bella Festas daz Nadal! Kala Christougenna! I’D Miilad Said! Ich wünsche ein schönes, entspanntes & besinnliches Weihnachtsfest!

  22. eine glückliche und frohe Weihnacht, ein gutes neues Jahr allen Leuten des PI Teams und allen Kommentatoren hier.
    Ich freue mich auf das nächste Jahr mit Euch.

  23. OT:

    Christliche Gemeinden – Exodus aus dem Orient
    http://www.berliner-zeitung.de/politik/christliche-gemeinden-exodus-aus-dem-orient,10808018,11351536.html


    Christen wandern aus

    Die Ursachen sind weitaus komplexer: Neben wachsenden Repressalien und steigender Lebensgefahr, sind es die soziale und wirtschaftliche Not sowie die geistige und gesellschaftliche Stagnation in den Ursprungsländern, die Christen zum Auswandern treiben. Daran haben auch die Umwälzungen im Ergebnis der Rebellionen in einigen arabischen Ländern noch nichts geändert. Im Gegenteil: Nur kurze Zeit nach dem Sturz von Präsident Mubarak wurden in Ägypten die christlichen Kopten verstärkt zur Zielscheibe von Extremisten, wobei die Attacken – so heißt es – von Anhängern des alten Regimes initiiert worden waren.

    Auch Neid spielt eine Rolle: Vertreter der Christen hatten seit der Islamisierung des Orients über viele Jahrhunderte und in vielen gesellschaftlichen Bereichen dank ihrer Bildung und ihres politischen Engagements eine herausragende Rolle inne, begleitet oftmals auch von wirtschaftlicher Dominanz. Es waren christliche Araber, die die erste Druckerpresse in der Region einführten, sie waren Mitbegründer des arabischen Nationalismus sowie des modernen arabischen Journalismus, sie waren führend in akademischen Berufen und im Bildungswesen.

    Die Christen hätten, anders als die Muslime, keine Vorbehalte gehabt, neue Ideen und gesellschaftliche Modelle anzunehmen, die aus der westlichen Welt stammten, schrieb der jordanische Prinz El-Hassan bin Talal in einer Studie „Christentum in der arabischen Welt“…

    Klare Worte welche Religion zukunftsfähig ist und welche nicht.

  24. Mensch, da bin ich ja jetzt beruhigt. Unseren Insassen im Knast geht es also auch zu Weihnachten gut. Manche unserer freilebenden hilfsbedürftigen Menschen können nur träumen von einem Besuch eines Bürgermeisters oder eines Bischofs. Und nachts müssen sie allein sein wie immer – köstlich auch die Fomulierung in dem Artikel: „die Menschen, die es trotz geringer Chancen geschafft haben, in ein deutsches Gefängnis zu kommen.“

    Man hört in der letzten Zeit wenig von solchen bemitleidenswerten Menschen, die geringfügige Ordnungswidrigkeiten begehen ausschließlich mit dem Ziel, für ein paar Tage in ein warmes Nest mit geregelten Mahlzeiten in einer Haftanstalt zu kommen. Für solche Bagatellfälle ist im Kittchen kein Zimmer mehr frei, dort werden nur größere Kaliber verwöhnt.

  25. Na ja, Weihnachten ist für alle da und auch für Menschen im Gefängnis, ich hoffe aber das die Zuwendungen in Altersheimen nicht geringer sind. Besonders auch für die Alten, die von ihren Familien vergessen wurden, warum auch immer…

    Warum basteln eigentlich Gefangene nicht kleine Geschenke für die Alten, die Kinder u.s.w. Geben ist doch seliger als Nehmen…

  26. Wünsche auch allen ein schönes Weihnachtsfest!

    /\
    / \
    / \
    –||–

    Sorry, zu mehr reichte es nicht… 😉

  27. #26 amenschwuiibleim

    Mehmet Scholl trainiert Bayern München II in der 3. Liga – mit mäßigem Erfolg! 😉 ^^

  28. Oh Kewill,
    Oettinger? Ich mein es muss/sollte ja kein Fernsehbier sein, aber vielleicht etwas regionales gebraut von glücklichen Brauern…

  29. Bizarr finde ich den folgenden Satz:

    Über die Weihnachtstage laben sich Inhaftierte an Kalbsrahmschnitzel, Schweinshaxe, Wildgulasch, Hähnchenschlegel, Rinderbraten.

  30. @#26 amenschwuiibleim und #38 Toytone

    Dieser Mehmet hat mit dem Fussballer Mehmet Scholl überhaupt nichts zu tun.

    Total daneben…

  31. johann (11:52):
    >>Bizarr finde ich den folgenden Satz: Über die Weihnachtstage laben sich Inhaftierte an …<<

    Bizarr finde ich, dass Sie diese Formulierung als bizarr empfinden.

  32. Nicht mal im Knast hat man vor dem Weihnachtsterror Ruhe ?!?
    Allerdings, warum sollen es die Knasckies dort
    besser haben als wir hier draussen ?
    Strafe muss eben sein. …! 🙄

  33. Ich denke ca. 70% der Insassen feiern ansich gar kein Weihnachten….

    ich denke aus Respekt vor dieser Gruppe sollte man auf die Feierlichkeiten im Knast VERZICHTEN !

  34. Am 1. Feiertag Ente mit Rotkohl und Heiligabend eine Messe lasse ich mir noch gefallen – aber das ganze andere Gedöns…

    Was ist mit den Menschen, die über Weihnachten arbeiten müssen, in Krankenhäusern, Pflegeheimen, bei Polizei, Feuerwehr/Rettungsdienst und in sonstigen Notdiensten?
    Kriegen die Post von der Kirche und einen Besuch vom Bürgermeister?

    PS: Bei mir gäbe es am ersten Feiertag in allen Knästen ausschließlich einen leckeren Schweinsbraten mit Knödeln und Rotkohl – wegen der „Trittbretfahrer“.

  35. @ WahrerSozialDemokrat:

    Wenn schon, denn schon – wenn auch OT aber für kommende Nacht passend – Nikolaus Harnoncourt wie gewohnt at his best.

    🙂

    Bienheureux de Noël!

  36. Das klingt ja alles nicht besonders kultursensibel. Es wäre doch viel schöner, z.B. für die türkischen Gefangenen Weihnachten zu feiern, wie es in einem türkischen Gefängnis üblich ist, für die Russen wie in einem russischen Straflager usw. Die Leute sollen sich doch bei uns fühlen wie Zuhause.

  37. „Jedenfalls kann ich jetzt heute beruhigt sein, eine Currywurst verspeisen, die Socken auspacken, die mir meine Frau geschenkt hat, eine Flasche Oettinger trinken und danach mit gutem Gewissen einschlafen.“

    Armer Kewil. Danach, wie Du immer über den Aktienmarkt informiert bist und gute Ratschläge zum Goldkauf etc gibst, hätte ich die schon etwas mehr zugetraut. Oder ist es die schwäbische Sparsamkeit?

  38. So viele kirchliche dort. Das grenzt ja schon an Missionierung.Wenn da mal nicht ne Fatwa folgt!!!

  39. gestern im Radio lief auch so ein Mitleid erheischender Beitrag über die armen Knackis, welche jetzt im Knast Weihnachten „feiern müssen“

    wenn es die Gutmenschen beruhigt, das sie etwas Gutes für die „Benachteiligten“ getan haben, dann ist es ja auch gut
    die Kirchen sollten sich aber lieber um die Einsamen und Kranken in ihrem Bezirk kümmern, davon gibt es auch genug, die würden sich über einen kurzen Besuch auch freuen

    allen PI Freunden wünsche ich schöne, friedliche, besinnliche Festtage, einen guten Rutsch ins neue Jahr und vor allem eine feste Gesundheit

  40. Danke Kewil für die tollen Berichte und Kommentare! Gesegnete Weihnachten im Kreis Ihrer Familie und Freunde.

    Ebenso für die gesamte PI-Mannschaft.

    Schade das kein Bericht über die NAZI -Weihnachten 2011 in Ostwestfalen gebracht wurde.

    Zur Zeit demonstrieren s.g. NAZIs- Rechtsextremisten = Rechte gegen das linksautonome Arbeitjugenzentrum AJZ (ein 30-jähriger Hort des Linksextremismus) in Bielefeld.

    Das Westfalen-Blatt jubelte:

    1000 (alle Parteien(bis auf NPD,Pro und die Freiheit), Kirchen Gewerkschaften – die kompl. linke Einheitsfront gegen 40 s.g. Neonazis. Selbstverständlich keine Information in den MSM wer denn das demonstriert (pardon korrekt aufmarschiert), eben Nazis.

    Anschließend an diese gute Tat der hat der ev. Präsens Buß alle Retter unserer Demokratie und tapferen Helden zum Gottesdienst eingeladen. Ich gehe nicht in die Kirche, denn das halte ich körperlich nicht aus und müsste mich noch übergeben, den Gutmenschen vor mir auf der Kirchenbankin den Kragen k..zen.

    Seit Tagen wir von den Zeitungen eine NAZI-Hysterie entfacht,als würde noch in diesem Jahr das vierte Reich bevorstehen, die die National-Sozialisten hätten es nicht besser machen können.

    Es gäbe noch viel mehr von diesem absurden Empörungstheater zu berichten, aber ich muss jetzt die Weihnachts-Pute laufend begießen.

  41. Komisch, im Osten gab´s keinen Obstkorb, Urlaub, geschmückte Bäume etc. …

    Mit viel „Glück“ bekam man in manchen Zuchthäusern ´ne cubanische Appelsine, was die Sache an sich auch nicht verschönerte….!

  42. Da man ja nicht mehr als Eierdieb in den Knast kommt, würde mich mal ein Zeitungsbericht interessieren,wie denn die Opfer, von denen jeder dieser Verbrecher mindestens eines, meistens aber zahlreiche hinterlassen hat, das fest feiern. Die Kinder, deren Vater erschlagen wurde, die Rentner, denen die Ersparnisse geraubt wurden,die Jugendlichen, bei denen die Weihnachtsgans ausfällt, weil man sie so schlecht mit gebrochenem Kiefer aus der Schnabeltasse essen kann. Gibt es irgendeine Zeitung oder wenigstens ein Kirchenblatt, in dem ich darüber etwas erfahren kann?

  43. Eine überaus anständige Ansprache.
    Unser BP sollte sich mal ein Beispiel nehmem.
    Stattdessen greift Wulff mal wieder die Bevölkerung bzw. die Deutschen an. Ich kann diesen Herrn Wulff nicht mehr hören.

    Soll er sich doch mit gleicher Stärke einmal an die muslimischen Verbände richten und auch einmal Muslime im einzelnen anssprechen, damit sie sich in Deutschland respektvoll benehmen.

    Nein, nein wir Deutschen sollen in ewiger Bringschuld bleiben.
    Wenn er sich da mal nicht irrt.

  44. vor dem gefängnistoren kann man beobachten: unzählige lieferfahrzeuge mit mehr oder weniger großen geschenkpaketen der häftlinge an ihre opfer draußen verlassen die haftanstalten. oder doch nur in umgekehrter richtung rein in die anstalten? manches opfer der straftäter würde gerne tauschen „mit den armen straftätern“ 🙁

  45. Ihr versteht das ganz falsch.
    Die Gefängnisleitung wendet perfide Nazimethoden an die Insassen ordentlich zu Foltern.
    Denn:

    Viele der Insassen hätten aufgrund ihres kulturellen Hintergrunds mit Weihnachten ohnehin nichts am Hut.
    Die Anderen wollen nicht unbedingt daran erinnert werden, meint Lorenz: „Wer Weihnachen im Gefängnis verbringen muss, möchte möglichst davon nichts sehen.“

    http://www.ulmerecho.de/ArchivUlmerEcho/Ue1-07/intern/wollen.htm

  46. Natürlich gibt es genug Menschen,
    die völlig unschuldig in einem deutschen
    Gefängnis „sitzen“.

    Ich denke da an U-Bahn-Hetzer, Todraser,
    Türsteher und diverse andere Unschuldige.

    Aber unsere atheistischen Gutmenschen, werden
    sich um diesen Teil der Gesellschaft sicherlich
    rührend kümmern.

  47. Nicht alle Häftlinge sind notorische Gewalttäter. In einem Anflug von Gutmenschsein gönne ich auch den Gefängnisinsassen ein schönstmögliches Weihnachtsfest. Bleibt zu hoffen, daß Die Gottesdienste nicht gestört werden. Der Satz:

    „In Heilbronn fällt der saisonale Schmuck nicht so üppig aus, hier steht der Weihnachtsbaum nur im Kirchenraum. „Auf den Abteilungen haben wir keine guten Erfahrungen gemacht“, deutet JVA-Sprecher Werner Gemmrich an.“

    lässt ja einige Interpretationsmöglichkeiten offen. Wenn Nichtchristen an den Tagen den Weihnachtsfrieden stören, sollten sie halt solange weggesperrt werden.

    Zumindest an 2 Tagen im Jahr sollte auch in den JVAs das Christentum im Vordergrund stehen.

    In diesem sinne: Frohe Festtage ans Pi-Team und allen hier mitlesenden.

  48. …eine Flasche Oettinger trinken …

    Wenigstens zu Weihnachten könnte man sich ja mal was Anständigeres gönnen als diese Penner-Plörre.

  49. ….und was bekommen die Polizisten und Soldaten, die unser Land im Innern (gegen solche Leute) und im Äußeren schützen, zu Weihnachten?

    Macht die Augen zu, dann wisst Ihr es…..

  50. Da die Gefängnisinsassen doch das ganze Jahr über im Straßenbau oder in den Steinbrüchen für ihr Essen schuften müssen, gönne ich denen auch mal ein paar tage Ruhe.

  51. Ist doch eine schöne, christliche Geste. Geht vielleicht mit Sondergeld und ähnlichem etwas weit, aber grundsätzlich ist es doch nicht negativ, wenn die Gefangenen an Weihnachten auch etwas von dem Geist spüren, der ihnen helfen kann, ihr Leben zu ändern…nämlich den Geist, der die Botschaft Christi ausmacht. Denn wofür kommt der Arzt aller Ärzte? Nicht für die Gesunden, sondern für die Kranken! Ich bin keineswegs für Luxusgefängnisse, denn der Aufenthalt soll ja kein Urlaub von der kriminellen Karriere sein, aber ein friedliches, angenehmes Weihnachten?! Viele von den Leuten dort hatten das nie und vielleicht sind sie dankbar und ändern ihre Denken etwas. Zu wünschen wäre es!

  52. Ehrlich gesagt frage ich mich, wie man einerseits für christliche Grundwerte eintritt, andererseits aber solche menschenverachtende Artikel schreibt.
    Auch, wenn diese Verurteilten gegen geltende Gesetze verstoßen haben, sind es doch immer noch Menschen. Wenn ich ihnen dies nicht zugestehe, begebe ich mich auf die gleiche Stufe.

  53. #38 Toytone (24. Dez 2011 11:47)
    #26 amenschwuiibleim

    Mehmet Scholl trainiert Bayern München II in der 3. Liga – mit mäßigem Erfolg!

    Da bist du nicht mehr ganz auf dem Laufenden.
    Von der dritten Liga kann der FC Bayern II im Moment nur träumen – unteres Mittelfeld der Regionalliga Süd ist angesagt. Mit Fernglas kann man gerade noch den Tabellenführer Grossaspach erkennen.

    Und Scholli ist daher zum Assistenten von Jupp Heynckes befördert worden. Der FC Bayern II wird im Moment von van Gaals Assistenztrainer gecoacht.

  54. #76 reinemann (24. Dez 2011 18:37)
    zitat
    Ehrlich gesagt frage ich mich, wie man einerseits für christliche Grundwerte eintritt, andererseits aber solche menschenverachtende Artikel schreibt.
    Auch, wenn diese Verurteilten gegen geltende Gesetze verstoßen haben, sind es doch immer noch Menschen. Wenn ich ihnen dies nicht zugestehe, begebe ich mich auf die gleiche Stufe.
    zitatende
    sooon quark höre ich öfter von gutmenschen. ich sage Ihnen, meine liebe katze ist mir lieber als so ein sch…verbrecher, der andere nur unglücklich gemacht hat. es sei denn, er ist mal mensch und steht für seine taten ein. das machen aber die wenigsten. 🙁

  55. Tja, so manchem Straftäter geht es dank staatlich-gesellschaftlicher Verordnung besser als den unbescholtenen Empfängern von Mickerrenten, weil das Ziegelklopfen und das Kindergrossziehen offenbar von staatlicher Seite geringer gewürdigt wird als das Bürgerklatschen oder das Lädenausrauben.

  56. @kewil

    Oettinger? Ich denke du bist so ein aufgeklärter Genußmensch. Und dann Oettinger?

    Dein Geld reicht wohl nicht für ein ordentliches Bier á la Krombacher, Kulmbacher, Becks, König Pilsner, Budweiser etc. pp?
    Zahlst du sooo vielll Steuern, dass es nur noch für ein Oettinger reicht?
    Langsam denke ich, dass du deine zahlreichen Kinder Alimentierst, und du verwechselst das mit der Allimentierung von unerwünschten Integrationsverweigerern und Bildungsversagern. Oder bist gar einer von den von dir verhassten Hartz-IV Empängern?

    MANN ES IST WEIHNACHTEN! Laß den Gefangenen in deutschen Knästen wenigstens zu dieser Zeit in Ruhe.
    Bei all den Millionen Steuergeldern, die die sog. Oberschicht frisst und verbrennt kommt es nun echt nicht mehr darauf an, wieviele „unnötige Kosten“ noch deutsch Gefängnisse zu Weihnachten verbraten.

    Du hast mein Mitgefühl dafür, dass du allein und einsam bist.

    Frohes und gesegnetes Weihnachtsfest an die User, Autoren/die Redaktion.

  57. sali zamme. von mir auch eine nette geschichte. ich bin , aus meiner sicht, unschuldig verurteilt worden und habe 30tage mit 70€ strafe bekommen(wegen fahren ohne führerschein, obwohl ich einen ganz offiziellen ausweis habe, den dort gültig erworben habe , mit 3jahren probezeit, in dem land ,in dem ich lebe. und in deutschland habe ich seit 6jahre keinen punkt ins flensburg gehabt). ok , wäre nicht so schlimm, wenn mich der richter nicht schon vor der verhandlung für schuldig gesprochen hätte.ich bin kein kind von traurigkeit und hab auch meine strafen verdient (strassenverkehrsdilikte) und habe sie nie vorsätzlich begangen. ich bin deswegen ausgewandert, weil nach 6jahren ohne führerschein, ist mein job nix wert und ich werde bestimmt niemanden anbetteln.
    nachdem ich bis zum olg gekommen war, wo nur ein brief kam und keine verhandlung, telefonierte ich mit dem zuständigen amt, da fragt ich ,ob ich die 30tage absitzen könnte, nehm mir auch dafür urlaub. darauf sagt mir der schluffi am telefon „wir sind hier nicht bei wünsch dir was!“. ok , dann habe ich erstmal die monatlichen raten gezahlt. dummer weise habe ich die ratenzahlung vergessen. dann kam wieder ein brief, ich sollte doch bitte meine strafe sofort überweisen oder es droht mir gefängniss. upps, wie bitte ich darf ins gefängniss xD?!
    ich rufte wieder an, dann sagte ich, ich würde die raten weiter zahlen. die tussi meint nur : „entweder sie zahlen jetzt alles oder sie gehen ins gefängniss! wir sind doch hier nicht bei wünsch dir was!“ also standartspruch zum zweiten xD. dummerweise habe ich das lachen angefangen.sie war fertig.von den 30tagen waren noch 15 offen.also schöne ferien in konstanz.denkste! der knast hat undurchsichtige scheiben nach aussen in den zellen,eine matratze, wo in der mitte keine matratze war, sondern nur noch die presspanplatte,ein 20″monitor, ohne fernbedienung ,usw. da die wo vorhanden war, nicht für den fernseher geeignet war. um es kurz zu fassen, ich war 7tage drinne ,die restlichen wurden mir geschenkt(war ich zu teuer?),1jahr bewährung(löl).die bedingungen sind mehr als katastrophal.deswegen übe ich seit dem zivilen ungehorsam. meine deutsche bank(commerzbank) wartet schon über 1 1/2 auf 1500€ zinsen. nicht mit mir. wer vom steuerzahler milliarden in den ar… gesteckt bekommt, der brauch keine zinsen verlangen!

    schöne festage

  58. #80 Guitarman

    „Frohes und gesegnetes Weihnachtsfest an die User, Autoren/die Redaktion.“

    „User“??? Von was für einem Zeuchs bitte?

    Dir auch eine frohe Weihnacht und ganz viel Erfolg beim Musikmachen!

  59. #81 Tyrhmm (24. Dez 2011 19:58)

    deswegen übe ich seit dem zivilen ungehorsam. meine deutsche bank(commerzbank) wartet schon über 1 1/2 auf 1500€ zinsen. nicht mit mir. wer vom steuerzahler milliarden in den ar… gesteckt bekommt, der brauch keine zinsen verlangen!

    Ja, also… so rein vom moralischen Aspekt her kann ich nur zustimmen: Eine Bank, die Gewinne zwar gerne mitnimmt, aber bei Verlusten sich den Arsch retten lästt – die hat jede Existenzberechtigung verloren. Moralisch, und meiner Ansicht nach.

    Rechtlich sieht die Sache aber so aus: Die Zinsen werden sicherlich nicht irgendwoher kommen, sondern aufgrund eines Schuldverhältnisses entstanden sein.
    Die Vogel-Strauss-Methode endet nur in wenigen Auswegen, und die sind alle nicht berauschend:
    1. Privatinsolvenz – nicht grade die Wahl der Könige
    2. Schnell mal heimlich Auswandern – wohin? Und dann nie wieder zurück, auch wenn die Lieblingsoma gestorben ist?
    3. Sich verknacken lassen – nein, siehe Originalbeitrag…

    Nein, es hilft alles nichts. Das gibt nur sinnlosen Ärger.
    Und: effektiver ziviler Ungehorsam sieht anders aus!

Comments are closed.