Berlin macht seinem Ruf als Hauptstadt des Linksextremismus dieser Tage mal wieder alle Ehre: Bei einer Kundgebung von sogenannten „Autonomen“ wurden in Berlin am Wochenende 48 Polizeibeamte verletzt, 38 Randalierer wurden festgenommen. Marodierend machte der anarchistische Mob Neukölln und Friedrichshain unsicher.

Die „BILD“ berichtet:

Vermummte zünden bengalische Fackeln auf einem Dach in Neukölln. Ihr Anblick erinnert an die Krawalle in London. Die Feuer sind der Startschuss für eine neue Welle linken Terrors in Berlin.

Brennende Autos, verletzte Polizisten – Hass und Gewalt nach Plan!

Auftakt der von den Linken angekündigten Krawall-Woche war eine Demonstration gegen den Polizeikongress am Samstag. Knapp 600 Autonome zogen um 16.45 Uhr vom Herrfurthplatz (Neukölln) los.

Der Aufzug wurde schnell aggressiv. Es flogen Steine und Flaschen, Polizisten wurden verletzt.

Um 17.35 Uhr wurde die Demo am Reuterplatz beendet.
Doch bis in die Morgenstunden zogen rund 300 maskierte Chaoten durch Neukölln und Friedrichshain. Sie zerstörten Fenster von Geschäften und Banken, errichteten brennende Barrikaden.

Bei schweren Ausschreitungen gab es 38 Festnahmen und 48 verletzte Polizisten!

Ein Beamter wurde sogar mit einer Eisenstange angegriffen – Ermittlungen wegen versuchten Totschlags!

Eine über Jahre währende Regierungsbeteiligung durch die SED-Linke ist eben nicht nur für den Schuldenstand mit Folgen verbunden…

(Spürnase: sincimilia)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

79 KOMMENTARE

  1. Und wieviel von den 48 verletzten Polizisten haben letztes Jahr ProNrw/DieFreiheit gewählt ? 1-2 ?

    Es muss wohl erst noch schlimmer kommen, bevor manche Leute aufwachen…

  2. Die linken Bestien haben ja auch weit und breit keine McCarthy-Figur zu fürchten. Die Polizei hat schon lange nicht mehr die Mittel und Bürgerwehren sind sowieso nicht erlaubt.

    Solange wie es keine ernsthaften Bestrebungen gibt das sich Opfer und Polizei gegen diese Schmarotzer schützen dürfen bleibt es doch auch dabei.

    http://www.westdemokraten.net.tc

  3. Die meisten Antifa-Leute, die ich kennen gelernt habe, waren Kiffer, hatten Alkoholprobleme und waren spätestens mit 25 Jahren „Politfrührentner“, wenn Sie in dem Alter ausgestiegen sind. Ein türkischer Antifa-Mensch, der sich dauernd mit Nazis geprügelt hat, sagte mir gegenüber: „im Grunde meines Herzens bin ich ein Nazi“. Er ist nun körperlich mit 25 Jahren fast am Ende, lebt von Hartz4 und ist im schönen Bremen quasi abgetaucht, nachdem er in einer niedersächsischen Stadt ständig „Stress mit dem Bullen“ hatte. Ich gebe ihm noch etwa maximal 20 Jahre, dann wird er sich totgesoffen haben.

  4. Natürlich gibt es „Linksterrorismus“, was ist denn sonst ein Angriff auf Polizeibeamte von Linken während einer Demo?

    Das ist ganz klar Linksterrorismus! Es soll nur die heile Welt vorgespiegelt werden.

    Dagegen gibt es von überall her Organisationen gegen Rechts!

    Es werden sogar rechtsextreme Straftaten härter bestraft als die gleichen Taten ohne politischen Hintergrund!

  5. @pi

    In der Überschrift fehlt ein „e“, da es sich ja um Krawalle handelte, die zu verschiedenen Zeitpunkten stattfanden .

    Grüsse Sebastian

  6. Der Niedergang der D Gesellschaft wird von verschiedener Seite, bisher mit Erfolg, betrieben

    der Gleichgueltigkeit der Mitte der Gesellschaft, die links/gruen infiziert sind, den Mumm verloren haben, Eigeninteressen auszusprechen und zu vertreten.

    der massive Angriff des Islam dem Parteien, Regierungen, Medien den Roten Teppich auslegen, einmal in den Nummern von in der Regel Analphabeten aus der Unterschicht, die nur dem Koran und ihren Imam hoerig sind,(wenn es darauf ankommt) nicht dem Grundgesetz

    die Duldung von linken Schlaegertrupps in der Regel ein verwahrlostes Pack aus Arbeitsverweigerern, die auf Harz 2 leben, wer weiss von welch anderen Einkommensquellen, massiv gegen Gesetze verstossen, wobei der Staat und seine Polizei zu schlapp sind, sie in ihre Schranken zu verweissen und die Scene auszutrocknen.

  7. Die linken und rechten Ränder wirds immer geben. Interessatn finde ich, das die härtesten und brutalsten Mörder-innen bei der RAF die Frauen waren.

  8. Gewlt der Linken richtet sich doch nur gegen Sachen, aber nie gegen Menschen. Und nach dieser Logik sind Polizisten wohl keine Menschen. Egal, es ist der Kampf gegen Rechts, und da ist alles erlaubt.

  9. 7 HaGanah (31. Jan 2012 21:45)

    Zu neuen Terror-Gruppen wie der ehemaligen RAF ist es von dem jetzigen Terror nicht weit.

  10. Betreffs öffentlich-rechtlichen Rundfunks:

    Der RBB Berlin (Berliner Abendschau) hat am Sonntag gerade 5 Sekunden(!) über die Krawalle berichtet. Kein Witz. Ich habe es selbst gesehen.

    Bitte selbst überzeugen:
    http://www.rbb-online.de/abendschau/archiv/archiv.html

    In der Übersicht selbst finden diese Vorfälle überhaupt keine Erwähnung. Man schaue sich den 29. und 30. Januar an (Samstag und Sonntag)

    Ceterum censeo ÖR esse delendum

  11. Kleine Korrektur:

    ich habe mich beim Datum vertan. Samstag war der 28. Januar. Inhaltlich gibt es allerdings nichts zu korrigieren.

    Die Meldung vom Samstag auf RBB Berlin lautete wie folgt:

    +++ Rund 600 Anhänger linksradikaler Gruppen demonstrieren in Neukölln +++

    Eigentlich noch schlimmer. Aber es waren lediglich 5 Sekunden in der Abendschau.

  12. JETZT!!!

    Ohne Zweifel gehört der oberbayerische Imam Benjamin Idriz zu den bedeutendsten islamischen Persönlichkeiten in Deutschland. Seine Integrationsarbeit wird von Kirchen und Politik seit Jahren gelobt. Doch jetzt tauchen Zweifel an seiner Glaubwürdigkeit als Gelehrter und Theologe auf.

    Dieses und weitere Themen sehen Sie heute Abend in report MÜNCHEN um 21.45 Uhr im Ersten.

  13. #1 Sebastian (31. Jan 2012 21:38)

    …wie ist eigentlich momentan das Wetter in Morro del Jable ?

    Aktuell in dieser Minute 17 Grad PLUS.
    Damit lockere 25 Grad wärmer als hier.

  14. Noch zu #20

    Das ist auf jeden Fall was für M. Stürzenberger, hat er sich doch in der letzten Zeit mit Idriz beschäftigt.
    So wie es aussieht ist Idriz ein Betrüger.

    Ich sag nur: „Du darfst die Ungläubigen belügen….“

  15. Gerade Report München – Ildriz: GUTER investigativer Journalismus! Sehr schön. Heute ist Report München richtig gut.

    Zuvor auch der Report über die Angriffe auf Rettungskräfte.

  16. Auch in Berlin: Die Qualitäts-Zeitung „Berliner Zeitung“ hat eine Audienz beim türkischen Ladenbetreiber erhascht und berichtet darüber servil und freudestrahlend unter dem zweideutigen Titel:
    Für die deutsche Kundschaft gibt es auch Tiernahrung
    Da heißt es u.a.:

    Ein Blick auf die Fleischtheke reicht zur Bestätigung: Lammschulter reiht sich an Lammnacken, an Lammkotelett, -gehacktes, -gulasch. Ähnlich ist es bei Kalbfleisch, Rind und Geflügel, nur Schweinefleisch gibt es nicht. Und alles ist halal, nach muslimischen Regeln geschlachtet. Das Unternehmen beschäftigt einen eigenen Schlächter, der auf verschieden Schlachthöfen für den Betrieb schlachtet.

    Ist zwar Tierquälerei, aber Hauptsache halal.
    Erstaunlich, was die Zeitung, die aus der deutschen Hauptstadt kommt, über Teile dieser Stadt zu berichten weiß:

    Der Kiez um die Wilhelmstraße in Spandau ist ein durchaus gemischtes Gebiet, was die Herkunft der Bevölkerung betrifft. Es ist kein türkischer Boden hier, wie vielleicht Teile von Kreuzberg, Wedding oder Neukölln.

    Jawollo, „türkischer Boden“ in der Bundeshauptstadt. Und der wird selbstverständlich nicht wieder hergegeben und auch gegen die Fremden aus dem deutschen Lande verteidigt.
    Es ist schon richtig, was Frau Haak da schreibt: Teile Berlins gehören nicht mehr zu Deutschland, weil dort kein deutsches Recht durchgesetzt werden kann.
    http://www.berliner-zeitung.de/berlin/tuerkische-supermaerkte-fuer-die-deutsche-kundschaft-gibt-es-auch-tiernahrung,10809148,11535650.html

  17. #21 Wilhelmine (31. Jan 2012 22:06)

    ROFL.

    Das Ganze übrigens strafbewehrt und nennt sich „Titelmissbrauch“.

  18. #15 Kahlenberg 1683 (31. Jan 2012 21:56)
    #18 Wilhelmine (31. Jan 2012 22:02)
    #21 Wilhelmine (31. Jan 2012 22:06)

    Der Beitrag über IDRIZ im Bayer. Fernsehen ist ein HAMMER.

    Ist sicher morgen in der MEDIATHEK. Das dürfte im Kampf gegen das ZIE-M helfen.

  19. Zur Erinnerung: Benjamin Idriz ist auch bei der „Allianz der Zivilisationen“ Mitglied und traf bei der Tagung dieser Organisation in Doha/Katar auch Christian Wulff (Damals bei seiner Golfreise im Dezember)

  20. #30 Kahlenberg 1683 (31. Jan 2012 22:18)

    Eine der beteiligten Initiativen sollte sofort Strafanzeige wegen des Verdachts auf Titelmissbrauch stellen.

    Dann wird man in wenigen Wochen im Zusammenhang mit Idriz mit Fug und Recht schreibenkönnen, dass gegen ihn die Staatsanwaltschaft ermittelt.

  21. Wenn das wahr ist was gerade über Ildriz bekannt wird, dann wird der grosse Lügner doch jetzt entlarvt. Hoffentlich vergisst „Mutti“ nicht, mit wem sie sich in der Integrationsfrage einlässt.

  22. #31 Faktencheck (31. Jan 2012 22:19)

    Die beiden werden sich sicherlich glänzend verstanden haben.

  23. Wenn ich das gesehen habe, hat Idriz ein Schild ausgehängt wo „Dipl. Theologe Idriz“ drauf steht. Dipl. ist ein geschützter akademischer Titel. Diesen mißbräuchlich zu führen ist strafbar.

  24. #32 Wilhelmine (31. Jan 2012 22:19)

    Tja, das ist „Guttenplag“ mal anders rum. Man sollte vermutlich die Lebensläufe aller unserer geliebten „Islam-Experten“ sich mal intensiver anschauen – und insbesondere ihre Abschlüsse überprüfen bzw. auf Plagiate checken.

    Aber soweit hat es Idriz ja erst gar nicht kommen lassen…

    MUHAHA!

    Dir auch Bussi…

  25. Da hat sich aber der Bay. Rundfunk richtig ins Zeug gelegt und tief und lang geschürft. Respekt.
    So mag ich Journalismus. Daran sollte sich die SZ, Tagesspiegel, Die Zeit etc. ein Beispiel nehmen.

    Investigativer Journalismus ist heute selten geworden.

  26. Linkskrawalle mit 48 verletzten Polizisten ? Nichts davon in den Medien, nur eine Rundfunkmeldung, dass die böse NPD in einem bayerischen Nest Flugblätter gegen ein geplantes Asylantenheim verteilten.

  27. #5 karlvalentin (31. Jan 2012 21:43)

    „Die meisten Antifa-Leute, die ich kennen gelernt habe, waren Kiffer, hatten Alkoholprobleme und waren spätestens mit 25 Jahren “Politfrührentner”, wenn Sie in dem Alter ausgestiegen sind.“

    Und wie sah es mit Schule/Beruf/Studium bei denen aus? Weiß man was über deren Elternhäusern, waren das auch Linksautonome /Antifas, oder gutbürgerliche Elternhäuser?

  28. Ich wette, daß unsere Politiker daraus nur eine Konsequenz ziehen: Noch mehr Gelder gegen Rechts.

  29. #44 Wilhelmine (31. Jan 2012 22:36)

    @ #42 Faktencheck (31. Jan 2012 22:32)
    „Ja, das ist der Stefan Meinig!“

    Wie, hat Stefan Meinig diesen Bericht über Idriz bei Report München produziert?

    Zu seinem Buch „Eine Moschee in Deutschland:“ Das habe ich noch nicht gelesen, aber ich kenne die Moschee, um die sich alles dreht. Okay, nur vom Vorbeifahren. Schon Dutzend Mal daran vorbeigefahren in München-Freimann. Schön türkisfarben geschmückt, ansonsten schaut sie aus wie jede andere Moschee auch, ganz normal.

    Erfuhr erstmals über den wahren und ganzen Hintergrund dieser Moschee, als mal eine Doku über Hitler und der Islam im Fernsehen lief (der genaue Titel ist mir entfallen)

  30. 45 Faktencheck (31. Jan 2012 22:38)

    Die aus „einfachen“ türkischen oder deutschen Verhältnissen kamen, hatten meist nicht studiert und sich körperlich ruiniert durch Schlägereien oder Saufen oder Kiffen. Meistens gehen sie in „Rente“ mit ca. 25 J. weil die „Klügeren“ studiert haben und dann mit Mitte Zwanzig eine Familie gründen oder bürgerlich arbeiten. Immer vorhanden: ein irrer Hass. Meistens kamen sie aus – fassadär betrachet – „normalen“ Elternhäusern, Arbeiter oder Professoren oder Immobilienmakler etc
    Hinter der Fassade aber waren es oftmals gewalttätige Mütter (!) und / oder Väter oder psychisch schwer gestörte Eltern.
    Also faktisch trotz der Fassade eine emotionale Verwahrlosung und der Hass richtet sich dann gegen den symbolischen Vater, den „Vater Staat.“

  31. #44 Wilhelmine (31. Jan 2012 22:36)
    #48 Faktencheck (31. Jan 2012 22:48)

    Er heißt Stefan MeiniNg. Einfach mal googeln!

  32. Die roten Nazis bekämpfen den Kapitalismus, welcher ihnen im Grunde genommen alles gibt. Die sollten nach Nordkorea auswandern, dort gibt es keine Kapitalisten und die Regierung besteht zu 100% aus Kommunisten, sollte also ein Paradies für die Linksfaschos sein… Mal sehen, nach wie vielen Stunden sie anfangen zu heulen und um den Ticket zurück ins kapitalistische Deutschland flehen.

  33. 45 Faktencheck (31. Jan 2012 22:38)
    Die Elternhäuser hatten in keinem „Fall“ etwas damit zu tun. Entweder peilten die das nicht oder sie haben eine Dauerwut auf ihre Söhne oder Töchter.
    Was wurde bzw. wird aus den Leuten, nachdem die Zusammenhänge sich auflösen: einige bringen sich im um oder trinken oder kiffen, viele machen Karriere im „Schweinesystem“, einige krebsen rum. Einen glücklichen Menschen habe ich dort noch NIE erlebt. Auch nicht bei anschließender erfolgreicher Karriere.

  34. Die Geister, die man in Deutschland über Jahrzehnte rief, sind nun mal los. Die Anitfanten wurden von diversen Parteien und Medien verhätschelt und in ihren Aktionen bestätigt. Brannten mal, wie in Berlin geschehen, die DB-Leitungen so war es nicht schlimm, Besetzen von Häuserblocks- ebenfalls nicht schlimm, Polizisten zusammenschlagen – Kollateralschaden für die Gute Sache gegen Rechts.
    So sind sie nun entfesselt, der Rückendeckung gewiß. Die Medien werden schweigen und der Politiker wird nur dann betroffen dummslabern, wenn ein Antifant Schaden nimmt. Der Polizist ist egal. Der Mensch, der mit der linken Hand einen Stein wirft um zu morden ist hierzulande eben ein guter. Wehe wenn einer mit der rechten Hand wirft.

  35. Aber wehe da schmeisst jemand bei einer Moschee eine Scheibe ein, da kommen sofort der Polizeidirektor und der Bürgermeister angelaufen und stellen nun alle Moscheen in Darmstadt unter Polizeischutz. Natürlich darf ein kleiner Hinweis auf die NSU nicht fehlen.

    Dauert nicht mehr lange, da erhält hier jeder Mohammedaner seinen eigenen Begleitschutz, wegen der vielen bösen Nazis.

    Darmstadt 21. Januar 2012

    Moscheen stehen unter Polizeischutz

    Reaktion auf Anschlag – Oberbürgermeister Partsch sagt Ditib-Gemeinde seine volle Unterstützung zu.

    Am 7. Januar haben Unbekannte gegen 1 Uhr nachts eine Flasche mit brennbarer Flüssigkeit gegen eines der Fenster im Vorraum des Gebetsraums der Moschee geschleudert. Dabei wurde eine Scheibe beschädigt, und es entstand geringer Gebäudesachschaden.

    Oberbürgermeister Jochen Partsch und Polizeidirektor Helmut Biegi nehmen diesen Vorfall sehr ernst. Denn der Flachbau ist von außen nicht als Moschee erkennbar und befindet sich in einem Industriegebiet abseits von Durchgangsstraßen. Der oder die Täter müssen das islamische Gotteshaus also ganz bewusst ausgesucht haben. Seit dem Brandanschlag überwacht die Darmstädter Polizei sämtliche Darmstädter Moscheen zu deren Schutz.
    […]
    Möglicherweise handele es sich nicht um einen „irregeleiteten Idioten“, der glaube, Feindschaften gegen Teile der Gemeinde austragen zu müssen, sondern es spielten rechtsextreme Motive eine Rolle – wie bei der Terrororganisation, die mit einer Mordserie durch Deutschland gezogen sei.
    […]

    http://www.echo-online.de/region/darmstadt/Moscheen-stehen-unter-Polizeischutz;art1231,2544981

  36. Tja, und weil die Linken so ungefährlich und brav sind, gibts vom Staat viel mehr Geld für Links und gegen die marodierenden und plündernden Horden tausender Nahssis, die die Republik in Angst und Schrecken versetzen und Millionenwerte zerstören.
    😀 😀 😀

    Die Linksparteien wären ausserdem sehr blöde, die Kettenhunde der „Anti“Fa-SA von der offiziellen Polizei zusehr beschädigen zu lassen.

    Da muss sich der offizielle, namensbeschilderte Polizist schonmal auf Befehl eines „grünen“ oder linken Politikers zurückhalten und sich verprügeln lassen, um den inoffiziellen Sturmabteilungsmann desselben Linksgrün-Politikers nicht zu verärgern. 😉

  37. Die meisten dieser linken Vandalen wohnen nicht in Friedrichshain, sondern sind Krawalltouristen.
    Es bildet sich bereits eine Art Bürgerwehr, da der Normalbürger durch diese Zerstörungen mehr und merh betroffen ist.
    Diese Westentaschenrevoluzzer sollten sich schon mal warm anziehen. Die Bürger, die dort wohnen, haben die Schnauze von diesem Pack gestrichen voll.

  38. Was hat das jetzt zu tun mit dem Ku-damm in Fuengirola? Hä? Das ist doch gar keine Spanien-Reportage hier auf dem Spanien-Kanal… 🙂

  39. Doch bis in die Morgenstunden zogen rund 300 maskierte Chaoten durch Neukölln und Friedrichshain. Sie zerstörten Fenster von Geschäften und Banken, errichteten brennende Barrikaden.

    Und die Politik regt sich auf über eine „Terror-Zelle“ aus 3 Personen, von denen 2 schon tot sind.

    Dümmer geht es wirklich nicht.

  40. Solange wir immer nur 100-130 Leute auf die Strasse kriegen wie am vergangenen SA in Köln als Pro Köln/Pro NRW zur Demo aufrief wird sich an dieser Situation nichts ändern.
    Es müssen Massen auf die Strasse nicht Grüppchen.

  41. Und hier schon auf YouTube

    Münchner Imam Idriz ein Betrüger und Islamist ?

    Lt. einem Bericht von Report München scheint der Münchner Imam Idriz der den Bau einer Münchner Großmoschee plant, bei seinem Lebenslauf bewusst getäuscht zu haben, ausserdem wird aufgedeckt, dass er in einer als radikal bekannten Koranschule in Frankreich eine Ausbildung absolviert hat für die er angibt einen anerkannten Abschluss erworben zu haben.

    http://www.youtube.com/watch?v=UYfsuhwY_HA

  42. Es müssen Massen auf die Strasse nicht Grüppchen.

    Also im Augenblick würde ich eher in Deckung gehen als auf die Straße. Irgendwann wird irgendwer die Lissabonner Verträge durchlesen und dann werden dem ein paar Dinge auffallen.

  43. Idrizplag ?

    …schon bei Wiki, Freunde, das muss von ganz Oben kommen….!

    Bajrambejamin Idriz

    Seine Abschlussarbeit hatte die Emanzipation der Frau im Islam zum Thema. Von 1994 bis 1998 machte er ein Fernstudium bei der Europäischen Fakultät für Islamische Studien in Château Chinon, die der Muslimbruderschaft nahestehen soll und deren Abschlüsse in Deutschland nicht anerkannt werden.

    Bis 2011 behauptete Idriz auf seiner Homepage, einen Magister in islamischer Theologie an der Al-Ouzai-Universität in Beirut erhalten zu haben. Eine Recherche im Auftrag von Report München ergab jedoch, dass sich Idriz dort nur in den Studiengang eingeschrieben, das Studium jedoch „auf der ersten Stufe abgebrochen“ hatte

    http://de.wikipedia.org/wiki/Benjamin_Idriz

  44. Gegen Linksterror und für Deutschlands Zukunft! Mitdiskutieren!!

    https://www.dialog-ueber-deutschland.de

    Blicken wir einen Moment gemeinsam in die Zukunft: Wie wollen wir zusammenleben und denen helfen, die noch am Rande stehen? Wie sichern wir unseren Wohlstand? Wie lernen wir als Gesellschaft? Zu diesen Fragen habe ich mit über 100 Experten einen Dialog über Deutschlands Zukunft begonnen, und dazu möchte ich auch mit Ihnen ins Gespräch kommen.

    Ab Februar können Sie im Internet mit diskutieren und Vorschläge einbringen. Ich lade Sie alle ein: Machen Sie mit.”

    Bundeskanzlerin Angela Merkel in ihrer Neujahrsansprache 2012

    An dieser Stelle können Sie ab Februar mitreden. In verschiedenen Themenbereichen können Sie Ihre Vorschläge einbringen und zur Diskussion stellen; auch Ihre Beiträge untereinander bewerten.

    Sie können viel bewegen: Die interessantesten Vorschläge werden der Bundeskanzlerin vorgestellt. Sie haben die Chance, auf diese Weise Politik mitzugestalten.

    Hier könnt ihr in Kürze eure Ängste und Befürchtungen für Deutschlands Zukunft mitteilen und ein Meet & Greet mit der Mutti gewinnen 😉

  45. Ist das eigentlich legitim, wenn ein Ladenbesitzer, der beobachtet, wie ein vermummter Angreifer gerade dabei ist, einen Molotowcocktail auf seinen Laden zu werfen, zur Waffe (im legalen Besitz) greift, um den Schaden von seinem Eigentum abzuwehren?

    Wie weit darf er gehen?

    Der Sachverhalt interessiert mich angesichts der zunehmenden Gewalt gegen unschuldige Menschen.

  46. @Skalli #72
    Schiessen Sie lieber nicht. Falls es nicht zu vermeinden ist sollten Sie beweisen können (z.B. durch zugefügte Verletzungen) oder Zeugen haben, dass der Angreifer mit dem Molotowcocktail auf SIE gezielt hat. Falls Sie abdrücken weil Sie Sachschaden verhindern wollen, wandern Sie als Deutscher vor einem Deutschen Gericht in den Knast.

  47. Wenn mich eines anwidert in dieser Republik, dann das sich 600 Leute gezielt zu kriminellen und aggresiven Handlungen verabreden können UND dabei noch Rückendeckung von ParteiEN im Bundestag haben!

    Während sich die FREIHEIT totsepariert hat, es bei der NSU immer noch nicht klar ist ob sich ein dritter findet um eine terroristische Vereinigung anklagen zu können, werden Antifanten auch noch interviewt um sich über die Härte des Polizeieinsatzes zu beklagen.

    semper PI!

  48. Wenn schon PI, dann richtig!

    PI sollte sich ein wenig mit dem Vertrag von Lissabon befassen, anstatt ständig meine Beiträge aus Unwissenheit zu löschen!

    Ich habe diese „Gesetze“ nicht gemacht!
    Ich wurde nicht einmal gefragt!
    Die Bürger von 26 anderen Staaten auch nicht.
    Dennoch haben wir die Todesstrafe für die gesamte EU
    (siehe YT – „eu vertrag todesstrafe“ von Prof. Schachtschneider, aber auch gelegentliche Veröffentlichungen).

  49. #68 Wolfgang (01. Feb 2012 08:24)

    Es müssen Massen auf die Strasse nicht Grüppchen.

    Also im Augenblick würde ich eher in Deckung gehen als auf die Straße

    NICHT IRGENDWANN SONDERN JETZT AUF DIE STRASSE !
    Gesicht zeigen, nicht in Deckung gehen, sich einer Bürgerbewegung anschließen, egal ob PAX, PI, BIW, DF, oder meinetwegen der Pro Bewegung. Aber macht endlich was, 1x im Monat auf ner Demo muss sein, Fahrgemeinschaften gründen, Netzwerke, Stammtische gründen, Flyer verteilen, es gibt viel zu tun Leute !

  50. Die Politik könnte diesen Spuk leicht beenden, wenn sie wollte, aber sie will nicht, denn sie braucht die Schlägertrupps der Links-SA, um sie gegen vermeintliche politische Gegner, wie z.B. Sarazin einzusetzen, denen mann mit Argumenten nicht mehr kontern kann, weil sie die Wahrheit aussprechen.

    Hier sieht man den von Wowereit „ausgezeichneten“ Links-***gelöscht*** Stegemann in seinem „heroischen“ Kampf gegen den „Nazi“ Sarazin sitzend vor der von ihm aufgehetzten alewitischen Gemeinde mit einem weiteren Links-***gelöscht***, der sich hinter einer MAppe verkriecht, jedoch auf den ersten Bildern erkennbar ist. Auf den ersten Biildern sieht man den Links-***geöscht*** Stegemann auch das erste „Hau-Ab“ rufen, worauf seine Claqueure ab dem zweiten „HAu ab“ einstimmten.

    http://www.youtube.com/watch?v=Ku9pLUjjdOA

    Nebenbei bemerkt woher wußte der Links-***gelöscht*** Stegemann von dem Treffen Sarazins mit der Alewitengemeinde, wenn nicht von der Redakteurin selbst? Tja, wenn man „Bilder produzieren will“, schreckt man vor nichts zurück.

    Das ist der Linksfaaschismus im Einsatz.

    http://www.youtube.com/watch?v=RYXrhZa5Miw&feature=related

    http://www.youtube.com/watch?v=uYMNTjNC8-c

    http://www.youtube.com/watch?v=Ku9pLUjjdOA

    Beachtensweert ist auch die herumzappelnde Redakteuse Güner Balci und die journalistsiche Qualität ihres Ausftritts (ein guter Journalist hat Distanz zum Geschehen)

    „Zufällig“ wußten die Links-***gelöscht*** berlins von diesem Auftritt und

    „Zufällig“ mußte die Statjournalistin Güner Balci dann kurze Zeit später den Sender verlassen.

    ***gelöscht***

    Das aber war erst der Anfang, wen man sich die „Ergebnisse“ des letzten „Integrationsgipfels“ ansieht.

    Deutschland schafft sich nicht ab, Deutschland wird abgeschafft und zwar von der „eigenen“ Regierung

Comments are closed.