1

Schweiz: 45% mehr Asylanten 2011

Im Jahr 2011 ist die Zahl der Asylgesuche in der Schweiz gegenüber dem Vorjahr um rund 45 Prozent auf 22.551 gestiegen. Das ist der höchste Anstieg seit 2002, wie das Bundesamt für Migration (BFM) mitteilte. Wichtigstes Herkunftsland war im Jahr 2011 Eritrea mit 3356 Gesuchen, gefolgt von Tunesien (2574) und Nigeria (1895). Der starke Anstieg von Asylsuchenden ist vor allem auf den «arabischen Frühling» und die seit März offenen Migrationsrouten von Tunesien und Libyen nach Süditalien zurückzuführen. Die Bereicherungszahlen aus Deutschland sind noch nicht veröffentlicht.