Für die Clown-Union ist das eindeutige Highlight des vergangenen Jahres die Geburt des 6-Kilo-Wonneproppens Jihad, Sohn des Mohammed und Bruder von 13 anderen Glaubenskriegern, die die 150 Kilo schwere Mama in Berlin schon zur Welt gebracht hat. Der Geburtenjihad, den Algeriens Ministerpräsident Houari Boumedienne schon 1974 vor der Vollversammlung der Vereinten Nationen klar und deutlich ankündigte, scheint also wie geschmiert zu laufen. Oder, wie es die Clown Union ausdrückt: „Wir haben Krieg. Und die anderen gewinnen.“

(Von Michael Stürzenberger)

Die Clown Union produziert hervorragende satirische Videos, und dieser Jahresrückblick ist der krönende Abschluss ihres kreativen Wirkens im vergangenen Jahr. Auch wenn einem in diesem Fall das Lachen wirklich im Halse stecken bleibt, denn die Thematik ist verdammt ernst:

(Spürnase: BePe)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!
TEILEN
Vorheriger ArtikelWie wird 2012?
Nächster Artikel2012 – Ein volkswirtschaftlicher Ausblick

79 KOMMENTARE

  1. Wir müssen uns alle zuerst einmal an der eigenen Nase fassen:
    Wer von uns hat Kinder?
    Wer sein Volk erhalten will, sollte sich schleunigst darum kümmern, dass er bald welche hat. Sonst ist das hier alles nur heiße Luft.
    Druck entsteht durch Vakuum.
    Also, PI:
    Nicht nur jammern und heulen, sondern zeigen, wo es lang gehen sollte! Positiven Rat geben, was WIR TUN können.

  2. Ein Geburtenwettlauf allein ist auch keine Lösung. Einen Geburtenwettlauf mit der ganzen Welt können wir nicht gewinnen. Ein verlorener Geburtenwettlauf, der dann dazu führt, daß deutsche Kinder als Zahl- und Arbeitsdeppen für fremde Herrenvölker produziert werden ist kontraproduktiv. Das verlängert nur den Zeitraum bis zum völligen Zusammenbruch. Für deutsche Kinder, die heute geboren werden sehe ich keine sonderlich schöne Zukunft. Deren Leben wird hart und entbehrungsreich. Recht viel mehr Chance als die eines halbwegs geduldeten Arbeitssklaven haben sie wohl nicht.

  3. @ #2 WahrerSozialDemokrat (01. Jan 2012 20:07)

    Diese „Vermehrung“ ist ja abartig!

    Und wer zahlt das Kindergeld?

    Und das H4 für die ganzen orientalischen „Übergroßfamilien!?

    Die dummen aussterbenden Deutschen!

  4. @ Schmied

    Was nützen dem Land Kinder die es nicht beigebracht bekommen für Geld arbeiten zu gehen sowie es in dem Beitrag gemeint ist?

  5. @ #3 Gourmet

    Manchmal muss man vom Feind lernen und Malcolm X zitieren:

    „Wenn du nicht bereit bist, dafür zu sterben, dann streiche das Wort ‚Freiheit‘ aus deinem Vokabular.“ (28.11.1962)

  6. #1 Schmied von Kochel (01. Jan 2012 20:06)

    Nicht nur jammern und heulen, sondern zeigen, wo es lang gehen sollte! Positiven Rat geben, was WIR TUN können.

    Sie haben Recht!

    Ich: 44, 176, 100, ledig, arm aber strebsam, Dipl.-Ing., flexibel, Kinderwunsch (2+), bevorzuge: häusliche, hübsche, reiche, selbstbewusste und treue weibliche Frau. Lieber 5 kg mehr als weniger bzgl. BMI, gerne Christin!

    Schiffre: PM über YT (klicke Namen)

    😉

  7. Der Krieg in Deutschland betrifft alle Kultur- und Bio-Deutsche – nur für die Mitglieder des Bundestags findet er nicht statt.

  8. Hartz IV für 2 Erwachsene, 14 Kinder, Miete, etc…

    Da muss die biodeutsche Scheißkartofel mächtig viel zu hohe Steuern zahlen, um den eigenen Untergang durch Geburtenjihad auch noch zu finanzieren!

    Haben uns nicht linksgrüne HochverräterInnen jahrelang vollgejammert, nur durch Massenmigration aus dem Orient würden wir das Rentenproblem in den Griff bekommen?

    Und nun?

    Ab heute Rente mit 67 für die Kartoffeln!

    Deutschland schafft sich ab!

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  9. kennt jemand eine statistik, wieviel VIELWEIBEREHEN bereits in BERLIN und der BRD existieren. vor einigen jahren wurde das mal thematisiert am fall einer seelisch gestörten extrem übergewichtigen 15 jährigen halblibanesin die nicht damit zurechtkam, das ihr vater seine ERSTFAMILIE aus LIBANON nachreisen ließ. offensichtlich wurde in DEUTSCHLAND zu diesem familienzusammenführungszweck eine zweitehe eingegangen. für den grossraum PARIS spricht man amtlicherseits von über 100 000 gezählten mehrehen von bis zu 4 frauen mit bis zu 40 kindern pro familie. standesamtlich wird nur eine geheiratet. die billig in schwarzafrika auf dem sklavenmarkt erworbenen und illegal importierten minderjährigen mädchen werden vor dem imam nach S`HARIA recht getraut und gelten als alleinerziehend. mit der sozialhilfe und den 418 € kindergeld pro monat ab dem 2. kind kommen für den zuchtpatriarchen bei 40 kindern schon einige € zusammen. und ganz nebenbei wird auch die im koran vorgeschriebene pflicht zum JIHAD erfüllt. und die FRANZÖSISCHE polizei rückt nur mit automatischen waffen und in gepanzerten mannschaftswagen in hundertschaften in die BANLIEUS ein zur bekämpfung der RAUSCHGIFTKRIMINALITÄT. in DEUTSCHLAND wird über VIELWEIBEREI in letzter zeit aber nicht mehr geredet.

  10. #8 Das_Sanfte_Lamm (01. Jan 2012 20:23)

    Man kann es auch gelassen sehen und abwarten, wenn es für die gebärfreudigen keine H4 Vollzeitalimentierung mehr gibt.
    Von daher wünsche ich mir schon den Währungskollaps herbei.

    Irrtum, dann wird man sich seine von den LinksgrünInnen propagierte „Teilhabe“ durch Raub und Diebstahl einfordern!

    Einziger Wermutstropfen: Viele linksgrüne HochverräterInnen werden unter den Opfern sein, eine Art Auto-Nürnberg!

  11. Für dieses Problem gäbe es sogar eine Lösung: das Heinsohn-Modell. Seltsamerweise diskutieren das nur wenige, fordern mag es offenbar keiner.

  12. @ #7 WahrerSozialDemokrat (01. Jan 2012 20:22)

    Das sind aber doch gute Voraussetzungen, Du findest bestimmt noch eine „Liebe“!

  13. @ #14 Stefan Cel Mare (01. Jan 2012 20:28)

    Du musst auch erklären WAS das ist, nicht nur den Mund wässrig machen!

  14. #13 Eurabier (01. Jan 2012 20:26)
    Irrtum, dann wird man sich seine von den LinksgrünInnen propagierte “Teilhabe” durch Raub und Diebstahl einfordern!

    Einziger Wermutstropfen: Viele linksgrüne HochverräterInnen werden unter den Opfern sein, eine Art Auto-Nürnberg!

    Wenn dieses Stadium erreicht ist, nennt man den Zustand eines Landes Bürgerkrieg – dann ist eh alles egal 😀

  15. Bitte abonniert alle die Clownunion auf youtube. Ab in paar tausend Abonnenten und der damit hergestellten Öffentlichkeit wird sich youtube hoffentlich hüten ihn zu sperren. 1345 sind es schon. Ein kleiner aber wichtiger Beitrag zur Meinungsvielfalt und gegen die PC!
    P.S. Schickt das auch allen Euren Freunden/Bekannten mit der Aufforderung dies ebenfalls zu tun und ebenfalls weiterzuleiten! Danke!

  16. OT

    Warum entscheiden sich junge Juden dazu, extra nach Israel einzuwandern um dort ihren Militärdienst abzuleisten? Die Antwort gibt u.a. ein Interview mit einem frischgebackenen jungen Piloten der IDF:

    Interview mit einem jungen Piloten der israelischen Armee:
    `Es war schon immer mein Traum, meinem Land zu dienen´

    http://www.haolam.de/index.php?site=artikeldetail&id=7461

  17. @ #17 WahrerSozialDemokrat (01. Jan 2012 20:34)

    Aha – Vielen Dank!

    Das Modell gefällt mir gar nicht.

    Ich bin für die Abschaffung von Kindergeld…. Denn, man muss ganz ehrlich sein… die Spermaqualität der Männer in den „Industrienationen“ ist auch nicht mehr auf dem „Höchststand!

    Sprich: nicht jeder „Schuß“ ist auch gleich ein „Treffer“, deswegen muss man allgemeiner gegen diese Zuwanderungs-Geburten – „Alimentierungen“ vorgehen. Denn wo’s nix gibt … gibt’s nichts zu holen!

    ALLEMAL IST ES GESÜNDER ! WENN SICH DEUTSCHLAND GESUNDSCHRUMPFEN WÜRDE.

    http://www.bild.de/ratgeber/gesund-fit/gesundheit/junge-maenner-immer-unfruchtbarer-grund-wenig-kinder-14368288.bild.html

  18. #5 Richard Löwenherz (01. Jan 2012 20:17)

    @ #1 Schmied von Kochel

    Soll dir PI jetzt noch erklären, wie man Kinder zeugt?

    Mit dem Zeugen alleine ist es nicht getan. Das ist noch der leichteste Teil. Man muß auch dafür sorgen, daß sie eine lebenswerte Zukunft haben. Das ist schwierig. Wenn alles so weiter geht wie bisherm, wird es bald sogar unmöglich sein.

  19. Ein Kind – eine Atombombe, ein schlechter Vergleich. Trotzdem muss man es auf den Punkt bringen:Der Abortiv und der Migrativ sind dem Germanitiv sein Tod!

  20. Das perfekte Video !
    Jeder Deutsche, der dieses Clown-Union-Video sieht, dem werden die Augen vor der kommenden Gefahr aufgehen. Es bewirkt mehr als viele Worte. Weiterleiten an alle Bekannten und Freunde. 🙂

  21. Hat es nicht sogar James Bond schon mal geschafft, eine Atombombe zu entschärfen?
    Da war doch auch ein Clown beteiligt!?
    Der Zünder blieb zwar erst kurz vor NULL stehen, aber die „Zündkerze war doch rechtzeitig rausgedreht“: Danke, James!
    Wir brauchen Dein Wissen und Können und Deine Entschlossenheit!
    Wo wohnst Du jetzt, James?

  22. Diese Probleme müßten auch die Merkels, Böhmers und Konsorten sehen. Jeder (normale) Autofahrer, der eine Gefahr sieht, steigt auf die Bremse, aber unsere suizidalen Geisterfahrer-Politiker geben noch Gas.

    Die Probleme mit unserer mickrigen Geburtenrate gab es allerdings schon in den 70er-Jahren. Da muß ich auch nur meinen Bekannten- und Freundeskreis anschauen, die machen sich noch ein bis drei schöne Jahrzehnte und dann nach ihnen die Sintflut. Das ist eben der Unterschied, wenn man sich nicht wegen sich selbst, sondern wegen der Kinder und Enkel Sorgen macht.

    Sieht man dann, daß zur karnikelartigen Vermehrung der schon Eingedrungenen, noch die unbeschränkte Invasion (sprich „Zuwanderung“) hinzukommt, dann kann man die Politiker nur als ………. bezeichnen, die das zugelassen haben und nichts dagegen unternehmen.

    Da kann man eigentlich nur noch auf das Eintreten des kewilschen Euro-Crash-Szenarios hoffen.

  23. Der Hartz IV-Uterus ist mächtiger als jede Atombombe!

    Deutschland schafft sich ab!

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  24. @ #23 bonn1964 (01. Jan 2012 20:48)

    Deshalb sind „arrangierte Ehen“ wie sie früher üblich waren, gar nicht so schlecht gewesen!

    Durch die „Liebesheiraten“ wie heute üblich, kommt es viel schneller zu Trennungen!

    Strohfeuer!

    Man kann über diese islamischen „Zwangsheiraten“ denken wie man will – (ich kann sie zwar nicht ausstehen), aber sie dienen unweigerlich dem „Arterhalt“!

    Frau wird mit 15 zwangsverheiratet – ihre einzige Aufgabe – Kinder und Haushalt.

    Das packt doch heute keine europäische Frau mehr, mit dem ganzen Stress, Erwartungen an Bildung, Leistungsanspruch, und Druck im Job!

  25. Satire ja, witzig? Eher nein, wie Polt gestern. Warum haben „Rechte“ weniger Humor als „Linke“? Wahrscheinlich sind Linke einfach entspannter und fahren entspannt das Land gegen die Wand.

  26. #21 Wilhelmine (01. Jan 2012 20:45)

    Bzgl. Kindergeld sind wir auf einer Linie!!! Ich bin für die Abschaffung, dafür aber wesentlich größere Berücksichtigung bzgl. Steuern und Sozialabgaben!

  27. @ #30 WahrerSozialDemokrat (01. Jan 2012 21:04)

    Aber eben nur für „Arbeitnehmer, Unternehmer etc.“! Und kein Kindergeld für eingewanderte Sozikohlen-Empfänger.

  28. Schafft viele familienfreundliche virtuelle Dörfer (= autonome Kulturräume)in denen Ihr Euch selbst organisiert. Die erste Maßnahme sollte die Ausschreibung von Kindern sein. Es sollten Kinder ohne Ende von der Gemeinschaft als Pate mit mehreren 100 Euro im Monat und durch einen kompetenten Unterstützerkreis auf die Erde gelockt werden. Zu utopisch?

  29. #17 WahrerSozialDemokrat (01. Jan 2012 20:34)

    Im Prinzip ja, an Details könnte bzw. müsste man feilen.

  30. tja bei der jetzigen 20ig jährigen herrscht bei den frauen ofte karierregeilheit deswegen Kind = keine kaierre und ja bleiben kinderlos. Gott sei dank denken die 16 – 17 jährigen besser und traümen von familienleben. Ich werde noch meine 5 Kinder in die Welt setzen und ein zeichen setzen.

  31. #29 Wilhelmine (01. Jan 2012 20:58)

    Daraus könnte man jetzt allerdings recht unterschiedliche Folgerungen ableiten…

  32. Wenn die autochthonen Männer nicht ihren Zeugungsstreik beenden, die Familiengründung auch mit unkonventionellen Mitteln wieder selbst in die Wege leiten (virtuelle Dörfer, Patenschaften, etc.)und dauerhaft die Keimzelle des neuen Staates führen, dann haben wir keine Chance.

  33. – hat man eigentlich schon rausgefunden wer
    bei „Deutschland sucht den Superstar“ im Grüssen
    den 1. Platz gemacht hat ?
    Hab gehört, die Konkurrenz sei gross gewesen…
    Also kein leichtes Spiel für die/den bestaussendsten, talentiertesten Grüsser(In),
    wer immer das auch sein mag. 🙄

  34. Bissel heftig, aber es ist was dran. Der Islam hat die bemerkenswerte Eigenschaft, alles ins Gegenteil zu verdrehen: aus dem Fasten wird Fressen. Aus Gebet wird eine Aufstachelung zu Hass. Aus Ehre wird Ehrlosigkeit. Heirat wird zur Zwangsveranstaltung. Und sogar wenns um eine Geburt geht – welcher Anlass wäre schöner und niedlicher, wird einem angesichts dieser Umstände seltsam mulmig zumute.

  35. #21 Wilhelmine (01. Jan 2012 20:45)

    Das Heinsohn-Modell ist gerade NICHT identisch mit dem Kopfgeld-Kindergeld-Modell.

  36. @ #37 Stefan Cel Mare (01. Jan 2012 21:17)

    Und die Folgerungen wären?… ….Denn als die Menschen früher in ihren „Dörfern“ lebten, beschlossen sie schon früh, wer der zukünftige Ehepartner ihres Kindes sein würde!

    Und dann wuchsen die Kinder zusammen auf, entwickelten „Liebe“ zu einander und eines Tages heirateten sie. Ihre Liebe konnte wachsen!

  37. #1 Schmied von Kochel
    #2 WahrerSozialDemokrat

    Wer sagt denn, das wir keine Kinder bekommen?
    Saskia Endres klingt doch recht deutsch! 🙂

    Ironie off!

  38. @ nickel
    Richtig.
    Man könnte die Liste verlängern: Aus Frieden wird Krieg, aus Barmherzigkeit Unbarmherzigkeit etc.
    In Summe: Statt Licht Finsternis. Wer ist dieser Allah, der von sich sagt er sei größer? Größer als wer?

  39. @ #43 bonn1964 (01. Jan 2012 21:35)

    Wir sind Alle schon mal auf die Nase gefallen!

    Nicht verzagen!

    ..heute trennt man sich leicht…das ist oft sehr hart…

    Aber: Das Leben geht weiter und eine „Neue Liebe“ ist wie ein neues Leben!

  40. #42 Wilhelmine (01. Jan 2012 21:27)

    OK, machen wir es systematisch. Die heutige Ehe kombiniert, zumindest von den verschiedenen Ansprüchen her betrachtet, die folgenden, aus verschiedenen historischen Wurzeln stammenden Momente:

    1. Romantische Liebe – das „Romeo und Julia“-Motiv. Die Liebenden können ohne einander nicht leben und ziehen bei drohender Trennung einen Freitod vor.
    2. Die Ehe als gesellschaftsbewahrende Institution zur Sicherstellung der Reproduktion eines Volkes – Kinder.
    3. Die Ehe als Gütergemeinschaft – eine spezifische Form einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts.
    4. Die Ehe als Versorgungseinrichtung für den ökonomisch schwächeren oder auch nur parasitären Partner (das Esther Vilar-Modell, in der umgekehrten Form auch als Heiratsschwindler-Modell bekannt).
    5. Die Ehe als Ort der Befriedigung aller denkbaren sexuellen Träume.
    6. Die Ehe als Spielfeld sozialingenieursmässiger Experimente – Stichworte wie „Gleichheit“ und „Anti-Diskriminierung“.

    Bestimmt habe ich noch den einen oder anderen Aspekt vergessen.

    Das Problem dabei ist, dass die Vielzahl dieser Ansprüche Menschen notgedrungen überfordert.

    EINE logische Schlussfolgerung wäre etwa die Entflechtung dieses Wirrwarrs.

  41. #47 Stefan Cel Mare (01. Jan 2012 21:46)

    Und schon fällt mir ein weiterer Aspekt ein:

    7. Ehe als Gemeinschaft zweier Menschen, die sich 24 Stunden am Stück ertragen können (Sybille Berg-Modell).

  42. OT – Schon gelesen? Das türkische U-Boot beginnt seine Tätigkeit für seinen Auftraggeber:

    Aydan Özoguz fordert neue Debatte über Kopftücher – Die SPD-Vize Özoguz glaubt, dass Kopftuch tragenden Frauen viel Unwahres unterstellt würde. Nicht jede wolle missionieren. Vorbehalte sollten ausgesprochen werden.

    Das wird so weitergehen. Immer mal wieder gegen das Kopftuchverbot sticheln, irgendwann kippt die Sache und die Verschleirungen sind überall legal. Und damit der Ausweis, zur Umma zu gehören und die Erlaubnis, für das Bekenntnis zum Islam öffentlich Werbung zu machen.
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article13792600/Aydan-Oezoguz-fordert-neue-Debatte-ueber-Kopftuecher.html?wtmc=plista

    Und weiter geht’s:
    2014: SPD lockert Verbot des Kopftuchtragens in öffentlichen Ämtern
    2015: Bundesregierung aus SPD und Grünen schafft Schächtungsverbot ab
    2015: Gleiche Bundesregierung erhebt den Islam in Deutschalnd in den Status eine r offiziellen Religionsgemeinschaft und stellt ihn mit dem Christentum auf eine rechtliche Stufe
    2055: Der Mufti von Berlin verhängt ein Verbot der öffetnlichen Ausübung des christlichen Glaubens. Diese „Messen“ würden den Islam beleidigen.
    2057: Der Islamrat von Deutschland gibt bekannt, dass eine Bundesregierung nicht länger vonnöten sei, alle Entscheidungen werden durch einen interkonfessionellen Rat getätigt.
    2060: Der interkonfessionelle Rat wird in muslimischer Rat umbenannt und verfügt das Verbot der Berufsbetätigung von Frauen. Der Schulbesuch von Mädchen wird der Entscheidung des Vaters überlassen, die allgemeine Schulpflicht wird aufgeweicht: 5 Jahre Koranschule ersetzen das Abitur.
    2071: Nach blutigen Unruhen in Ballungsgebieten wird die Ausübung anderer Religionen in Deutschland verboten. Kirchen werden in Moscheen umgewandelt, Bibeln und andere christliche Zeichen verbrannt. Die Entscheidung wird mit Begeisterung von der Mehrheit der Bevölkerung aufgenommen.
    2074: Alle Parteien werden aufgelöst und verboten, da sie nicht mehr notwendig sind. Der islamische Rat ist die offizielle Vertretung Deutschlands bei der UNO. Alle großen deutschen Zeitungen beginnen, auf ihren Titelseiten das islamische Religionsbekenntnis zu drucken.
    2089: Die Beitrittsverhandlungen Deutschlands mit der Türkei sind abgeschlossen. Nach Belgien wird Deutschland der zweite Bestandteil der Türkei auf dem europäischen Festland.

    Und alles fing so harmlos an.

  43. #42 Wilhelmine (01. Jan 2012 21:27)

    Und dann wuchsen die Kinder zusammen auf, entwickelten “Liebe” zu einander und eines Tages heirateten sie. Ihre Liebe konnte wachsen!

    Du meinst also ernsthaft, wenn ich nur gemeinsam mit Katrin Göring-Eckardt aufgewachsen wäre, dann…

    NÖ!

  44. Und am besten mal beim Standesamt anfragen, ob man denn sein Kind analog zu „Dschihad“ auch „Endsieg“ nennen darf. Die gängigen Assoziationen zu „Endsieg“ sind vollkommen falsch und aus dem Zusammenhang gerissen, denn „Endsieg“ bedeutet die spirituelle Überwindung seiner selbst.

    Oder wie wäre es mit „Streitaxt Gottes“ analog zum gängigen Namen „Zülfikar“?

    Hat da schon wer Erfahrungen mit dem Standesamt?

  45. Der Geburtenjihad scheint also, dank der merkwürdigen Kindergeldregelung in
    Deutschland
    , wie geschmiert zu laufen.

    Anstatt für die ersten Kinder das höhere Kindergeld zu zahlen und für noch mehr Kinder weniger, ist es ja genau umgekehrt.
    Diese Regelung fördert natürlich bei den Moslems den „Wunsch“ nach noch mehr Kinder.
    Dabei ließen sich alleine schon durch die Umkehr der Kindergeldstaffelung (von 184,184,190,215 auf 215,215,190,184)bei dieser Großfamilie im Jahr 5.556 Euro einsparen.
    Bei evtl.Einstellung der Zahlung ab einer bestimmten Anzahl Kinder würde der „Wunsch“ nach noch mehr Kinder mit Sicherheit nicht mehr vorhanden sein.

  46. Immer wieder wird die These vorgetragen, der Ausländer würde in Deutschland oder Österreich nur in die Lücke stoßen, die der Inländer durch mangelnde Reproduktion hinterlassen habe.

    Diese These halte ich für falsch. Denn die Masseneinwanderung würde auch dann weitergehen, wenn auf einmal die Inländer wieder mehr Kinder bekämen.

    Im Übrigen wäre eine zurückgehende Bevölkerung in Deutschland und Österreich durchaus erstrebenswert. Denn schon jetzt ist ja die Landschaft ja schon ziemlich zersiedelt.

    Für die Umwelt wäre eine zurück gehende Bevölkerung also gut.

    Auch würden die Einkommen der AN steigen, da es zu einer Verknappung der Arbeitskräfte käme. Zugleich würde dies wieder Investitionen in das Anlagevermögen in der Industrie stimulieren.

    Dies würde die Kapitalintensität erhöhen und damit die Arbeitsproduktivigtät erhöhen. Man könnte also die Nachteile der Überalterung möglicherweise sogar komplett kompensieren.

    Was aber unbedingt anzustreben wäre, wäre endlich eine Rückführung der hier lebenden Ausländer – zunächst der nicht erwerbstätigen und kriminellen – zu beginnen.

    Denn mit einem bloßen Einwanderungsstopp wäre die Islamisierung nicht mehr aufzuhalten.

  47. Lieber #23 bonn1964 (01. Jan 2012 20:48),
    sag mal, wie kommst Du denn dazu, hier meine Geschichte zu erzählen?
    Okay, is scho recht!
    Aber ich habe nicht wieder geheiratet nach 1990 und konnte mich gerade am 23.12. von meiner langjährigen Bekanntschaft trennen, ohne ins Elend zu fallen. Hat diesmal natürlich auch mit der PI-Wahrheit zu tun, die viele Leute nicht vertragen können.
    Aber was läßt uns gesunden?

  48. Vor wenigen Wochen erblickte der schwere Jihad(6 Kilo) das Licht der Welt.
    Herzlichen Glückwunsch nachträglich den glücklichen Eltern.
    Der schwere Jihad hat 13!!! Geschwister. Die Mama wiegt schlappe 150 Kilogramm und ist schon alleine deshalb bewegungsunfähig und außer Atem.
    Wäre der schwere Jihad in Afrika geboren, wäre sein Schicksal besiegelt. Nichts zu beißen, keine Wohnung und keine Supernanni.
    Aber zum Glück ist der schwere Jihad in Berlin geboren. Ich habe mir mal die Mühe gemacht und so ungefähr berechnet was so ein Hartz IV Rechner ausspuckt, wenn man 14 Kinder hat und die Mutter „behindert“ ist.
    Schlappe 6000 Euro sind monatlich mindestens drin(mit viel Luft nach oben) eher 7000 Euro.
    http://www.sozialhilfe24.de/hartz-iv-4-alg-ii-2/alg2-rechner.html
    Jetzt müssen die süßen Kleinen auch irgendwo wohnen. In eine 60 qm Wohnung geht nicht. Bei 14 Kindern haben die einen Anspruch auf 200 qm.
    Schaut mal was so eine 200 qm Wohnung in Berlin kostet. Ich würde mal 2000 Euro schätzen.
    Da Mutti durch ihr Gewicht außer Gefecht gesetzt ist, muß Papi wohl kochen, Windeln waschen, Windeln wechseln, Geschirr spülen, staubsaugen, putzen, Betten beziehen, Tisch decken, den Kindern Brote schmieren, mit den Kindern Hausaufgaben machen, mit den Kindern spielen, spazieren gehen, einkaufen, Arzttermine wahrnehmen, Fläschchen warm machen, Babys baden, usw.
    Das wird ein Mohammedaner aber nicht machen können/wollen/dürfen. Er hat schließlich auch seinen Stolz und Ehre. Männer machen das nicht. Das ist Frauenarbeit. Männer gehen beten, Tee trinken, Pornos und Fußball anglotzen.
    Selbst ein liebevoller Familienvater würde mit 14 Kindern NIEMALS alleine fertig werden.
    Also wird die Stadt ein paar Sozialarbeiterinnen und Supernannis vorbeischicken, die den Haushalt und die Kinderbetreuung schmeißen. In drei Schichten, denn nachts haben Baby auch Ansprüche auf neue Windeln, Streicheleinheiten und einen Snack.
    Ach ja, welchen Beruf hat eigentlich der Papi vom schweren Jihad, dass er sich 14 Kinder, eine 200 qm große Wohnung oder Haus, Supernannis und Moby Dick, die träge Ehefrau leisten kann?
    Ich schätze er muß Chefarzt einer Privatklinik sein, im Aufsichtsrat von Porsche sitzen oder Formel 1 Rennfahrer sein.
    Denn anders geht es nicht.

  49. @ #47 Stefan Cel Mare (01. Jan 2012 21:46) #

    Oh, Du bist ein ganz pragmatischer Mann!

    Ich sehe es so…Männer und Frauen sind sehr unterschiedlich.
    Das Leben ist ein Kompromiss! Die Ehe ist auf Dauer eine gute „Zweckgemeinschaft“ …Kein Wunschkonzert.. zum Vorteil für Beide.

    Es wäre toll, wenn die überfrachteten Erwartungen an die Ehe reduziert werden…!

    Und im Grunde ist der Mensch „polygam“.

    5. Die Ehe als Ort der Befriedigung aller denkbaren sexuellen Träume.

    Wow, das hört sich ja toll an!

    Aber…Am spannendsten ist S*E*X für „Verheiratete“ doch immer mit geheimen Liebhaber_Innen!

    7. Ehe als Gemeinschaft zweier Menschen, die sich 24 Stunden am Stück ertragen können (Sybille Berg-Modell).

    Ooooh… da muss man aber lange suchen….

  50. #1 Schmied von Kochel

    Ein Popp- bzw. Kindermach-Wettbewerb mit den Moslems ist ganz sicher nicht der Weg. Selbst wenn wir selber alle 5 Kinder machen würden, wäre das Problem das gleiche – es würde nur langsamer voran gehen.

    Nein, es muss ein völliges Umdenken bei der (noch) Mehrheitsbevölkerung und somit bei der Politik stattfinden.

    P.S.:

    Ich habe eine Tochter, nun ja, immerhin. 😉

  51. #58 Wilhelmine (01. Jan 2012 22:10)

    Ooooh… da muss man aber lange suchen….

    Das Problem sind eher die Punkte 1-6, die dann meistens nicht zur Anwendung kommen.

  52. #57
    ich habe vor ein paar Jahren genau zu dieser Zeit irgendeine blödsinnige Talkshow gesehen in der einer Mutter mit 13 Kindern gefragt wurde was Sie im Monat zur Verfügung hat.
    Sie sagte 9.745,– Euronen und versuchen sie mal damit klar zu kommen.
    Eine Krankenschwester in der Sendung fragte ob diese sich ncht schämen würde weil die Krankenschwester für einen ganzen Monat mit Schichtzulagen 1750 Netto bekommen würde. Daraufhin die Mutter, Sie würde schliesslich unsere Rentenzahler zeugen.
    Darauf die Krankenschwester, wenn die Kinder sehen wie gut man ohne Arbeit leben kann wird wohl keines dieser Kinder je arbeiten.

  53. Es ist schon interessant, wie hier manche den Blog für ihren privaten persönlichen Austausch nutzen.

    Könnt Ihr nicht einmal eine Telefon benutzen?

  54. @#39 wolaufensie (01. Jan 2012 21:22)

    ähh war der nicht mal auf dem Cover eines „Kowalski“ Heftes -pssssssssssst nicht weitersagen das ich die auch mal „gelesen“ habe 😉

  55. #49 Stefan Cel Mare (01. Jan 2012 21:46)
    #58 Wilhelmine (01. Jan 2012 22:10)

    1. Sex bekommt grundsätzlich eine falsche Überhöhung (unabhängig davon das ich noch keine Beschwerden erhielt)

    2. Ist Liebe mehr als verliebt sein (Gehirn-Wirrwarr) oder Kopfüber-Sex im Aufzug zwischen Stockwerk 1 und 50 (Körperlich-Wirrwarr, besonders beim Beschleunigen und Abbremsen!)

    3. Illusionen werden durch falsche Bilder erzeugt und Realitäten durch richtige Bilder!

    4. Ehe funktioniert nicht alleine auf zwei Individuen basierend, sondern dazu gehört etwas übergeordnetes Verbindendes, als Ersatz oder Bestätigung dafür dienen aber keine Kinder!

    5. Kinder sind keine Ehre, sondern eine Pflicht! Ist man sich der Verpflichtung bewusst, werden die Kinder es in Ehren halten!

    6. Die Familie ist die kleinste autonome Zelle und Feind von bestimmenden Ideologien oder Religionen, egal wie sie ausgerichtet sind!

    7. Das Individuum ist eine unvollständige autonome Zelle, bestenfalls als weiser Einsiedler fernab der Realität oder Illusion zu betrauern!

  56. #65 WahrerSozialDemokrat (01. Jan 2012 23:17)

    Ich sage jetzt nicht, dass das falsch ist, aber….

    mach doch mal einen Zeitsprung in die Shakespearesche Welt und versuche, diese 7 Weisheiten Romeo und Julia zu vermitteln.

  57. #66 Stefan Cel Mare (01. Jan 2012 23:30)

    Romeo und Julia ist nur die illusorische große Liebe; in Wirklichkeit aber nur ein rebellisches Verliebt sein, weil sie nie zusammen lebten und sich nie beweisen mussten! Die waren 15 als sie sich der Realität verweigerten! Total Normal für das Alter und zeitlos! Kann mich noch gut daran an mich erinnern und war glücklicherweise vernünftiger! 😉 🙁

    Aber wir sind Erwachsene und weder Kinder noch junge Erwachsene! Aber schön jung romantisch zu träumen, immer wieder, aber falsch so zu leben…

  58. #64 ComebAck

    @#39 wolaufensie (01. Jan 2012 21:22)

    ähh war der nicht mal auf dem Cover eines “Kowalski” Heftes -pssssssssssst nicht weitersagen das ich die auch mal “gelesen” habe

    Hi Frohes neues Jahr ComebAck
    Oh, Du kanntest noch die Kowalski ?
    …ist schon lange her.
    …hab sie damals nicht so richtig verfolgt,
    weil 2 Satireblätter war für mich schon ein bisschen viel. Aber ein paarmal hab ich sie mir gekauf. Und als ich dann anfing maich an sie zu gewöhnen (1989 ? oder so ?) war sie plötzlich wieder weg.
    Werd jetzt erst mal kucken ob ich Covers von ihr finde. 😉

  59. PI sollte öfters mal etwas von der Clowns-Union bringen. Ich finde, dass die auch schwierige Zusammenhänge einfach und packend erklären.

  60. #1 Schmied von Kochel (01. Jan 2012 20:06)

    Wir müssen uns alle zuerst einmal an der eigenen Nase fassen:
    Wer von uns hat Kinder?
    Wer sein Volk erhalten will, sollte sich schleunigst darum kümmern, dass er bald welche hat. Sonst ist das hier alles nur heiße Luft.

    Es ist sehr schwer zurzeit für einen normalen Menschen in Deutschland Kinder zu kriegen.
    Es fehlt Arbeit, von der man leben kann; in den Großstädten, wo es noch irgendeine Arbeit gibt, fehlt bezahlbarer Wohnraum; einen Kindergartenplatz kriegt man nicht; wenn man über die Schulen denkt, will man gar keine Kinder. Die ganze Familienpolitik ist falsch…

    Unter solchen Umständen vermehren sich natürlich diejenigen, die an solche Bedingungen gewöhnt sind – die Einwanderer aus der 3. Welt.

    Es wäre allerdings falsch mit dem dritten Welt Wettkampf um Geburtenrate zu veranstalten – Deutschland ist genug dicht besiedelt. Es hätte übrigens auch den Flüchtlingsstrom nicht aufhalten können – diese Leute können auch zu Dutzend in einem Zimmer wohnen, wir dagegen nicht.

    Richtig wäre die Bevölkerungszahl in Deutschland konstant zu halten (dafür ist eine andere Familienförderung notwendig), und die Massenzuwanderung zu stoppen.

  61. Leider wird die Alternative der Gesundschrumpfung (vergl. #21 Wilhelmine) viel zu wenig wahrgenommen und diskutiert. Hierzu ein paar Gedanken:

    Fakt ist, dass Deutschland mir über 80 Mio. Einwohnern absolut überbevölkert ist. Diese Einwohnerzahl entspricht ungefähr der des Großdeutschen Reiches vor dem ersten Weltkrieg, das fast doppelt so groß war, wie die jetzige Bundesrepublik. Die Auswirkungen der Überbevölkerung sind überall zu spüren: Arbeitslosigkeit, Wohnungsnot, überhöhte Mieten und Immobilienpreise, unzureichende Infrastruktur, überfüllte Verkehrswege, mangelhaftes Bildungsangebot, Ausbreitung des Prekariats, leere Sozialkassen, unzumutbare Steuerbelastungen, Auswanderung von Leistungsträgern usw. usf. Kurzum, Lebensqualität und Pro-Kopfsozialprodukt nehmen mit der Zunahme der Einwohnerzahl, die im Grunde ausschließlich auf die ungebremste Zuwanderung zurückzuführen ist, stetig ab.

    Anders würde es aussehen, wenn Deutschland nur 40 Mio. Einwohner hätte: Wirtschaftliche Konzentration auf Forschung, Entwicklung und Hochchnologie (MINTs) mit maximaler Wertschöpfung. Die durch die Globalisierung sowieso nicht aufzuhaltende Verlagerung der Massenproduktion in Billigländer würde sich in positiver Weise auswirken, da hierzulande Kapazitäten für die Konzentration auf die MINT-Berufe frei werden würden. Auch den Heimatländer der Einwanderer wäre geholfen, da sie einfache Herstellungstätigkeiten übernehmen und eigene Industrien aufbauen könnten. Wir hätten sehr bald wieder eine Vollbeschäftigung unter Einbezug älterer Arbeitskräfte, da sich das Stellenangebot entsprechend anpassen würde. Das Steueraufkommen könnte drastisch gesenkt werden, da wesentlich weniger Sozialleistungen und Infrastrukturkosten erwirtschaftet werden müssten. Mieten und Immobilienpreise würden drastisch fallen. Schulen, Universitäten und Ausbildungsstätten würden sich gegenseitig Konkurrenz um die besseren Abschlüsse machen. Die Nettolöhne würden steigen und es zulassen, dass ein zivilisierter Lebensstandard auch sichergestellt ist, wenn nur ein Ehepartner vollberuflich tätig wäre. Kurzum, die Lebensqualität würde sich entscheidend verbessern und somit würden auf natürliche Weise auch wieder die Voraussetzungen für höhere Geburtenraten bei der einheimischen Bevölkerung geschaffen.

    Im Grunde haben wir mit der jetzigen Fertilitätsrate von 1,4 bei der einheimischen Bevölkerung bereits ideale Voraussetzungen für eine Gesundschrumpfung. Auch in Anbetracht einer explodierenden Weltbevölkerung, die das größte globale Problem darstellt, benehmen wir uns geradezu vorbildlich. Dumm ist nur, dass das unsere Politiker noch nicht erkannt haben und weiter auf ungezügelten Zuzug bildungsferner Schichten setzen.

  62. Hallo,

    tut mir Leid, aber was hier für Mist geschrieben wird geht nicht mal auf eine Elefantenkuhhaut!

    Theorie:
    1. Wieso müssen wir mit der 3 Welt mithalten?
    Wir brauchen unsere (deutsche) Reproduktionsrate „nur“ annähernd bei 2 halten um langsam zu schrumpfen. Wobei „nur“ schon viel ist denn es wäre eine Erhöhung um 50% (mindestens) weil ja bei den 1,3 – 1,4 Kindern eine Menge ausländische bzw. Mihigru dabei sind.

    2. Weitere UNERWÜNSCHTE Zuwanderung kann man wie z. B. Dänemark stoppen.

    Die Modelle gibt es schon. Müssen nur nachgeäfft werden. Ja ich weiß, in Deutschland politisch schwierig, aber erstmal geht es um die Richtung und dazu braucht man eine einfache von den meisten nachvollziehbaren Gedankengang.

    Das fängt damit an das Ungelernte nicht ins Land dürfen. Sicherheitsleistung von 11.000 Euro und Heiratsnachzug erst mit 25 Jahren wie in Dänemark (wobei wir mal wieder (verzeihung wenn ich es so drirekt sage) die GEARSCHTEN sind. Denn was Dänemark durfte dürfen wir nicht weil sich Dänemark Sonderbedingungen hat geben lassen.
    Wir müsssten uns mit der EU anlegen.

    Das ist ja der Trick der Linken und Gutmenschen. Es werden so viele gesetzliche Hindernisse und Fallgruben geschaffen das eine Abschiebung und alles was Deutschland nützen könnte schwierig ist.
    Wie war das mit den albanischen asylbewerbern?
    Oder die Zigeuner die in Berlin ein Abbruchgewerbe anmelden müssen nur 150-200 Euro selbst verdienen um als „ernsthafte“ Unternehmer zu gelten.
    SO die STÄNDIGE Rechtsprechung DEUTSCHER Gerichte nach Spiegel TV.
    Die anderen 600 – 2000 Euro MÜSSEN vom „reichen“ (62 Mrd. Euro SCHULDEN) Berlin kommen.
    Übrigens gehen einige Millareden davon auf das Konto krimineller volksschädigender (hier passt der Nazi Ausdruck 200%tig)- Berliner Bankenskandal.

    Was Alphawolf schreibt #71 ist ebenfalls meist dummes Zeug. Deutschland gehört zwar zu den dichtbesiedelten Industrie und Flächenländern. Trotz ist da ist noch viel Platz.

    Aber wir SCHRUMPFEN mein Lieber!
    Zum Vergleich: Wir haben rd. 230 Einw. / km², USA 1/10 davon, Bangladesch hat 1000 Einw./ km².
    Da ist also noch viel Luft.
    Es mag ja eng um München, Stuttgart, Hamburg und tw. Im Ruhrgebiet sein, aber (hier) im Norden und erst recht im Osten (McPomm) ist vieeeeel Platz).
    Und so „arm“ wie wir Deutschen wären 90% der Weltbevölkerung sehr, sehr gerne.
    Selbst als H IV Empfänger hat man das wesentliche incl. eines der besten Gesundheitssysteme der Welt fast zum Nulltarif. Mit 41 Euro irgendwas pro Jahr bist Du als Single dabei und kannst im Jahr auch 30.000 Euro für Medikamente und Krankenhausafenthalte „verbraten“.
    Wobei das keiner will. Aber es kommt vor und Du wirst versorgt.

    Natürlich haben wir viele Baustellen an denen ausdauernd und mit Augenmaß gearbeitet werden muss.

    Klar ist auch das wir über die Kindergeld Regelung (z. B. wie von Heinsohn vorgeschlagen) den Nachwuchs regeln sollten.
    Klar ist auch das es keine weitere Zuwanderung von Unterschichten moslemischer Länder mehr geben sollte. Sogar Asyl würde ich stark beschränken. Schließlich gibt es 57 islamische Länder die sich um die „Schäfchen“ prügeln könnten.
    Aber neeeeeeeee die wollen lieber zu den soooooooo verachteten Deutschen um hier Entwicklungshilfe zu leisten (ich geh ma abk….n)

    Wollte ich nur mal „sagen“. Trotzdem bin ich nicht böse, denn schließlich haben wir alle das gleiche Ziel.

    Gruß

    Z1

  63. #1 Schmied von Kochel (01. Jan 2012 20:06)

    Wir müssen uns alle zuerst einmal an der eigenen Nase fassen:
    Wer von uns hat Kinder?

    Ich. 3 Stück.

  64. Wozu würde es denn führen, wenn wir uns auf einen Karnickel-Wettbewerb mit Zugereisten einlassen?

    Genau dazu, dass die Probleme im Land grösser statt kleiner werden.

    Wohnraum ist in Ballungszentren bereits jetzt knapp.

    Arbeitsplätze werden durch zunehmende Automatisierung und Firmenabwanderung immer knapper.

    Unser Land wird noch dichter besiedelt.

    Die Lebensqualität sinkt weiter.

    Nein, dass „wir“ weniger Kinder bekommen, ist nicht das Schlechteste, was uns allen passieren kann.

    Wir müssen „lediglich“ wieder lernen, unser Recht einzufordern und durchzusetzen, dass wir Deutschen bestimmen, wer und wieviele rein dürfen bzw. wievielen Nichtdeutschen wir in unserem Land Aufenthalt gewähren und dass selbstverständlich wir die Bedingungen dazu festlegen.

    Es geht nicht an, dass wir Landesherren -guter Ausdruck, aber bewusst nicht mehr gerne verwendet- uns die Bedingungen von Bittstellern nach Einlass vorgeben lassen.

  65. #1 Schmied vom Kochel
    “ ….Nicht nur jammern und heulen, sondern….“

    Vollkommen richtig. Diese Jammerei und Heulerei geht einem langsam wirklich auf dem Wecker.

    “ Der dumme Deutsche “ und “ deutsche Michl „,
    was soll das ?. Der Deutsche (!) ist nicht dumm, schon gar nicht ein “ Michl“, dem man jeden Bären aufbinden kann.

    Was ist das für ein dämliches Bild, dass man sich hier macht.Anderen wirft man Selbsthass vor und merkt garnicht, wie man selbst in die Falle tappt.

    Deutschland ist ein Hochtechnologieland und muß auch weiterhin eines bleiben, damit seine Volkswirtschaft überleben kann. Aber ein solches Land braucht gut und sehr gut ausgebildete Menschen, um eine hochtechnisierte Produktion und hochintensive Forschungslandschaft aufrecht zu erhalten.

    Moscheen, Koranschulen, Kopftücher und allein der Glaube an Allah kann das nicht leisten.
    Die fortschreitende Technisierung in allen Lebensbereichen ist m.E. der Feind des Islams, weil das Land keine schlecht ausgebildeten Moslems benötigt.

    So gesehen ist eine Schrumpfung der deutschen Bevölkerung nicht unbedingt vom Nachteil, wenn gleichzeitig gut ausgebildete, aber arbeitslose Europäer, wie z.B. aus Portugal, Spanien, Griechenland oder Italien nach Deutschland kommen und sich hier auch niederlassen wollen, als Gegengewicht zum moslemischen Anteil in der Bevölkerung.

    Diese Europäer kommen aus aus einem sehr ählichen Kultur-und Zivilisationskreis
    und bereiten, wie die Vergangenheit es bereits gezeigt hat, keine großen Integrationsprobleme.

    Die verantwortlichen Sprecher der Moslems in Deutschland merken doch gar nicht mehr, wohin
    die Reise in der Bildung und Wirtschaft geht.
    Das sind für mich doch nur noch verzweifelte Rückzugsgefechte, wenn jemand die Kopftuch-Debatte aufwärmen will.

    Die zu bewältigende Zukunft,die uns bevorsteht,wird vollkommene andere Themenstellungen aufwerfen.Ich habe keine Angst vor Zukunft, denn diese wird auf keinen Fall dem Islam und den Moslems gehören, wenn wir es nur wollen.

    Wir , d.h. von PI und den PI-Lesern, müssen diese Themen vorgeben.

    Mir sind Pedros, Giovannis oder Georgios
    allemal lieber als Mustafas, Alis, Suleikas oder Fatimas, in Abwandlung eines Ausspruchs von Cem Özdemirs.

  66. Da hilft nur eins:
    Kindergeld nur noch fuer das erste Kind und spætestens ab dem 4. Kind eine Zusatzsteuer fuer Kinderreichtum auferlegen. Ich weiss, dass wird uns Einheimische auch nicht dazu motivieren wieder eigene Kinder zu zeugen, aber das Land ist mit ca 83000000 sowieso vøllig ueberbevølkert. Die Imame predigen ja unter anderem auch, dass der deutsche Staat jedem genug Geld in den Rachen schmeisst, der genug Kinder hat.
    Es hat wenig Sinn, Ergebnisse zu bekæmpfen.
    Man muss bei der Ursache anfangen.

  67. Anscheinend haben die Deutschen vergessen wie man Kinder macht. Bei mir hat das 3mal geklappt. Ich stelle mich kostenlos zur Verfügung. Bitte um rechtzeitige Voranmeldung. Meine Kontaktdaten sind der PI-Redaktion bekannt.

  68. #75 kuthi (02. Jan 2012 11:17)

    Gegen den Islam wird auch keine Hochtechnologie helfen. Für den Mohammedaner sind das alles Segnungen Allahs.
    Wenn die SüdEuropäer der Garant für den Erhalt und die Weiterentwicklung der Hochtechnologie sein sollen, dann zeigen Sie mir die Hochtechnologie in SüdEuropa, die dort entwickelt worden sein soll!
    Die Fachkräfte, die die Hochtechnologie in Deutschland benötigt, wuchsen hier in Deutschland mit der deutschen Mentalität auf und besuchten das deutsche duale Ausbildungssystem, das weltweit in der Planung steht eingeführt zu werden.
    Und die EU will dieses System einstampfen durch Abitur für alle. Das ist nur möglich, wenn die Anforderungen heruntergesetzt werden.
    Ich glaube nicht, daß das Niveau der deutschen Hochtechnologie gehalten werden geschweige gehoben werden kann. Es wird ein allmähliches mit den Jahren beschleunigtes Absinken des Niveaus stattfinden. Das wird hier in Europa nicht bemerkt werden, weil erstens ein kalter Bürgerkrieg tobt und zweitens die Weiterentwicklung der Hochtechnologie auf anderen Kontinenten stattfindet.
    Die Schuldigen dieser Misere sind in der Politik und in der Wirtschaft zu finden. Statt die natürlichen Ressourcen eines Volkes auf einem soliden Niveau zu stabilieren, wurden kleine Probleme zu großen Blasen aufgepumpt, die jetzt der Reihe nach platzen.
    Die Reihenfolge der Prioritäten lauten für mich: Mensch, Familie, Volk, Staat, Wirtschaft, Bildung, Wissenschaft.
    Der Mensch ist das Fundament, worauf sich alles aufbaut. Denken Sie sich den Menschen weg, haben alle anderen Dinge keinen Sinn.
    Um das Versagen der Politik und Wirtschaft zu vertuschen, soll jetzt dem autochthonen Deutschen ein Schuldbewußtsein mamens Nazi eingeimpft. Wozu soll die Zwickauer Zelle zu einer terroristischen Vereinigung aufgepumpt werden? Wie sich so langsam herausschält, ist das eine moralische Krise der deutschen Sicherheitsdienste. Wenn ich mir den Präsidenten des BKA, Ziercke, so betrachte, was für Mutmassungen der bis jetzt auf den Tisch gelegt hat, würde sich ein gemeiner Kommissar dafür in Grund und Boden schämen. Die Zwickauer Zelle wird für die gesamte etablierte politische Klasse ein gewaltiger Rohrkrepierer. Mir soll das recht sein. Denn dann verschwindet für immer die Nazikeule in der tiefsten Asse.

  69. #77 alles o.k. (02. Jan 2012 11:38)

    Anscheinend haben die Deutschen vergessen wie man Kinder macht. Bei mir hat das 3mal geklappt. Ich stelle mich kostenlos zur Verfügung. Bitte um rechtzeitige Voranmeldung. Meine Kontaktdaten sind der PI-Redaktion bekannt.

    Das Angebot ist sehr ehrenwert, aber die Resonanz dürfte davon abhängen, welchen Geschlechtes Sie sind 🙂

  70. #76 The holy kuffar

    Ich würde gar kein Kindergeld zahlen, sondern pro Kind die Einkommenssteuer entsprechend des heutigen Kindergeldes senken.
    Vor allem sollte mal jeder wieder an die bewährte preußische Tugend „Gemeinnutz geht vor Eigennutz“ denken. Jedes Tier in der Natur kämpft darum, sich zu vermehren und die eigene Art zu erhalten, auch wenn es meist für die Aufzucht seines Nachwuchses gewaltiges leisten muss. Wir erwarten immer mehr von der Gemeinschaft, dass sie für unseren Nachwuchs aufkommt, damit wir ja unser bequemes Leben nicht aufgeben müssen.
    Das haben die Zugereisten aus ärmeren Regionen uns voraus und genau das erzeugt die Angst in uns, die wir eigentlich nicht haben müssten. Aber wie in der Vergangenheit schon häufig geschehen, wird auch unsere Kultur daran zugrunde gehen, dass wir unserem vermeintlichen Wohlstand alles andere unterordnen. Und wir erkennen den wahren Reichtum, Kinder und eine intakte Familie unter all dem Müll, den wir uns kaufen, nicht mehr.

  71. Es geht nicht darum dass wir mehr oder wenige Kinder bekommen.
    25% alle Kinder Deutschlands zwischen 18 -25 sind arbeitslos.

    7,000,000,000 Menschen sind einfach zu viel für diese Erde.

    Lösung ist einfach: Man bekommt fürs 1. Kind Kinderbeihilfe. Fürs 2. Kind 1/2 KBH; und fürs 3. Kind 1/4 KBH.
    Danach bekommt man gratis die Pille, und ein Jobangebot.

    Leute mit 14 Kinder müssen entweder sehr reich sein, oder ein großes Bauernhof haben, damit Alle genug zum essen haben, oder die Kinder werden Kinderlosen Paare zur Adoption angeboten.

    Bin ich nun ein Faschistin oder ein Anti-Fa? Oder wird nun eingesehen, dass ich Kinder mag?

Comments are closed.