Die islamische Gruppe DawaFFM steht seit Januar immer samstags vor dem Einkaufszentrum MyZeil und verteilt umsonst Koran-Übersetzungen. Die Stadt Frankfurt tut nichts dagegen. Eigentlich dürfen seit der Neugestaltung auf der Zeil keine Infostände mehr aufgebaut werden, aber DawaFFM meldet beim Ordnungsamt eine Versammlung an, und bei einer solchen darf auch ein Infostand aufgestellt werden. Ziel der Gruppe, in der auch der islamische Terrorist Arid Uka aktiv war, ist es, in jeden Haushalt einen Koran zu bringen, der die Leser dann in Salafisten verwandeln soll.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

99 KOMMENTARE

  1. Möchte mal wissen, was los ist, wenn ein Stand aufgemacht wird, an dem „Mein Kampf“ verteilt wird.

    Darf ich eigentlich in Saudi-Arabien auf öffentlichen Plätzen auch die Bibel verteilen. Oder kann mir dann etwas schreckliches passieren?

    Wobei es einen gravierenden Unterschied zwischen der Bibel und diesem Gewaltphantasie-Buch gibt.

  2. Gibt’s da auch in der Nähe einen Stand, wo man echte Frankfurter Würstchen kriegt? Heiss aus dem Kessel? Aus bestem Schweinefleisch?

  3. „Eigentlich dürfen seit der Neugestaltung auf der Zeil keine Infostände mehr aufgebaut werden“…….was lediglich für Nicht-Moslems gilt!

    Mohammedaner haben ihre eigenen Gesetze: Allahs Gesetze!

    Im Amtsjargon nennt man das Sonderregelung.

  4. Als alter Ossi bin ich immer für etwas Wulffen zu haben, aber diese Drecksschwarte wird ich nicht einmal geschenkt nehmen. Kommt das Geld für diese Geschenke wieder aus Saudi-Arabien?

  5. Ich war in einer Stadt in der Fußgängerzone, da haben Salafisten auch Werbung gemacht. Ein paar Meter weiter zwei christliche Stände (Baptisten, Adventisten…?) – die saßen da grinsend wie die Honigkuchenpferde und haben gar nichts gemacht. Ich war nicht beeindruckt. Heißt es nicht- geht hin und lehret alle Völker? Warum sind sie nicht gleich rüber? Mit den Katholiken herumstreiten, das ist mir zu billig!

  6. #3 schmibrn (27. Feb 2012 10:49)

    Würde die Stadt auch einen gegenüberliegenden PI-Infostand erlauben?

    Aber selbstverständlich. 🙄

    Ein Beispiel aus dem realen Leben: Die Marburger PI-Gruppe wollte letztes Jahr einen BPE Infostand beantragen. Es gab dabei ungewöhnliche Repressalien durch die Stadt Marburg. Erstens sollte jegliches Infomaterial zur „Prüfung“ dem Ordnungsamt vorgelegt werden. Desweiteren wurden dem Antragsteller durch die Blume angedroht, er bekäme „Schwierigkeiten“ an seinem Arbeitsplatz.
    Als kurze Zeit später ein zweiter Stand durch eine andere Person beantragt wurde, verfuhr man ebenso.
    So sieht Meinungsfreiheit im Jahr 2011 in Absurdistan-Bananistan aus.

  7. Wie wäre es mit einer „Bücherverbrennung“?

    OT

    Betrifft geregelte Zuwanderung.
    Bitte voten!

    https://www.dialog-ueber-deutschland.de/ql?cms_idIdea=1713

    Leute, Entschuldigt bitte das ich und einige Gleichgesinnte hier des öfteren werben. Aber wie wir gesehen und auch gehört haben, wird die Reihenfolge was vorne liegt, von anderen bestimmt.
    Also sollten, nein, müssen wir mehrere Positionen, die unsere Interessen vertreten, ganz vorne haben.
    Wir würden uns auch um weitere Unterstützung sehr freuen.
    Danke für euer Verständnis.

    Mit freundlichen Grüßen
    Daddy

  8. Mein Gott fährste hin nimmst gleich 3 und gibts die an die Junkies im BHV die brauchen immer was das brennt für ihre Drogen…

    Und ich denke auch jeder der den liesst ist doch an sich schon eher geheilt denn bekehrt?

    Und zu guter letzt nimmste jedes mal drei mit kostet es die mehr…

    Wo ist das Problem?

  9. Hehe…

    Alle Frankfurter PI-ler hin und einen abholen! Das kostet die (oder doch eher den Steuerzahler ;-( ? ) Geld und dann ein schönes Grillfest mit dem Koran veranstalten! Man kann sich auch verkleiden, um ein zweites Exemplar abzuholen! Wenn es schon mal was kostenlos gibt, muss man zugreifen!

  10. Nun ja, wer den Koran aufmerksam liest kann nur zum Schluss kommen das der Islam nicht zu Deutschland, und auch nicht zu Europa gehört.
    Jeder sollte den Koran und, ganz wichtig, die Hadith lesen. Dann wird er schnell feststellen das der Islam praktisch nirgentwo hingehört. Denn der Islam ist für jeden Nichtmoslem tötlich.
    Der Islam gehört abgeschafft.

    Cyrus

  11. #12 Fluchbegleiter Es geht noch umweltfreundicher! Der Koran hat sehr viele nützliche Kalorien….

  12. Find ich gut. Jeder sollte den Koran lesen. Und wenns auch noch gratis ist…nix wie hin, holt euch euer Freiexemplar.

    Besser, das Geld der Scheichs und Mullahs, die solche Gruppen finanzieren, landet bei uns als Anzuender im Kamin, als in Form einer Kassam auf einem israelischen Kindergarten.

  13. zu 16 Biker (27. Feb 2012 11:05)

    Mit Firefox und einem Tool, was ich vergangene Woche bei Yahoo-Nachrichten runtergeladen habe funktioniert es.
    Mit diesem Tool kann man dann fast alle Videos ansehen die in Deutschlan nicht laufen.

    Cyrus

  14. Wieso gibt es bei ca. 75.000 – PI-Lesern keine adäquate Gegenveranstaltung? Diesen Vögeln muss nun langsam mal klargemacht werden, dass hier für sie und ihre faschistoide Ideologie definitiv kein Platz ist!

  15. Da muß man nur hoffen, daß es in Frankfurt bald so eine aktive PI-Gruppe wie in München gibt. Dann könnte man z.B. daneben Info-Blätter mit interessanten Koran-Zitaten verteilen.

    Man sollte sich natürlich vorher so einen Koran schenken lassen und schauen, wo und wie die dort drin stehen.

    Man könnte diesen Typen auch einen Rasierapparat schenken (natürlich nur billige Einmalrasierer). Wie wär’s mit einem Schweinswürstl-Stand daneben? Natürlich nur mit Halal-Schafsdärmen? Und Freibier ausschenken könnte man auch.

  16. Mein Gott ihr versteht es nicht du stellst dich dann mit den Koran Zitaten zu DENEN und betest halt 5 mal am Tag auf deinem mitgebrachten mottenfänger.

    Die deutschen werden eine Kritik immer als solche ansehen und ignorieren aber FUNDAMENTALISMUS auch nur zum schein und echte Bekennung das rüttelt wach…

  17. Es bringt nix wenn du provozierst du musst einfach NOCH extremer werden dann kannste dich auf die Meinungsfreiheit berufen und alles machen zum Beispiel da auch Vollkörpersäcke versuchen zu verkaufen – oder deren Vorzüge anpreisen und dann immer schön den Koran zitieren.

  18. #25 Schaffer

    Ums Geld brauchen die sich weniger Sorgen zu machen und das,was die investieren bekommen die u.a. vom Westen locker wieder rein.

    Eher sollte man die Buecher mal denjenigen zeigen,die nicht wissen,oder nicht wahr haben wollen,was der Islam genau ist.

  19. Leider bin ich zu weit weg, würde sofort mehrere Korane organisieren.Dieses Buch MUSS gelesen werden!

  20. Wenn der wirklich gelesen wird, vor allen Dingen von allgemein Interessierten als tatsächlich Glaubenssuchenden, geht für die Typen das Ding nach hinten los. Holen, immer mitnehmen, so oft es geht. Je mehr Islamkritiker die Dinger dann weiterverteilen, desto besser.
    Nehmt das Angebot an, immer wieder, freudig grinsend.
    Ich habe für meine Übersetzung Geld bezahlt. Super Aktion! 🙂

  21. Seltsamerweise wird immer wieder den Christen unterstellt, den harmlosen unschuldigen wissenschaftlich gebildeten und geistig auf der Höhe der Zeit sich befindlichen Menschen in aller Welt permanent ihre Religion (also ihren üblen Gendefekt) aufzwingen zu wollen.

    Warum also aufregen?
    Menschen, die sich nicht frei zur Wahrheit bekennen, die als der lebendige Gott – Jesus Christus – hier persönlich auf Erden war und sich für uns aufgeopfert hat, sind geistig herrenloses Gut.
    Herrenloses (bzw. willenloses) Gut kann man sich aneignen, oder?

    Wer sich nicht zu Jesus Christus bekennt, den darf sich wohl sein Gegenspieler legal zueignen? Was steht dem entgegen?
    Wer die Freiheit nicht in Jesus selbst erkennt, dessen angestrebte geistige Freiheit wird immer nur eine kurze und kleine sein.
    Aber da muß Mensch durch.
    Aus Schaden werden sie klug.
    Hoffentlich. 😉

  22. Komplette Korane? Die haben es ja in FFM. Bei uns gibt es nur ein paar Broschüren, die für Nichteingeweihte teils schon deshalb unverständlich sind weil es von arabischen Fachausdrücken nur so wimmelt. Sei es wie es sei, ich sehe das auch so, jeder Bundesbürger sollte einen Koran haben, ist doch praktisch wenn es den gratis gibt.

  23. Kein Wunder, schreitet doch die Unterwerfung schon lange voran:

    Genau vor 25 Jahren gab es die sogen. CARRELL-AFFÄRE.

    Er ließ in seiner sendung „Rudis Tagesshow“ Anhängerinnen Ayatollah Chomeneis ihre Büstenhalter in dessen Richtung werfen.
    Es brach eine diplomatische Hysterie aus, weil Carrell „das geistliche Oberhaupt aller Muslime“ zutiefst beleidigt habe, die religiösen Gefühle von Muslimen in aller Welt seien verletzt.

    „Schon am Morgen nach der Carrell-Sendung machten die Iraner ihre Generalkonsulate in Hamburg und Frankfurt dicht, Iran-Air-Büros verkauften keine Flugtickets mehr, Geschäftsreisende mußten ihre Persien-Trips verschieben. Tags darauf wurden zwei Bonner Diplomaten in Teheran, Botschaftsrat Ruprecht Henatsch und Kulturreferent Günter Overfeld, zu unerwünschten Personen erklärt, das Goethe-Institut sollte dichtmachen.“

    Dann zogen ca. 300 Demonstranten mit Spruchbändern und Sprechchören vor der Bonner Mission in Teheran auf.

    Carrell war seines Lebens nicht mehr sicher. Beim WDR gingen Bombendrohungen ein. Carrell und Familie wurden unter Polizeischutz gestellt.

    Carrell wälzte sich im Staube, hatte Angst, seine Arbeit zu verlieren, der WDR gab klein bei. Der spiegel hetzte:
    Nicht klug
    Nicht nur Rudi Carrell, auch Kohl-Berater Teltschik reizt die Iraner.

    Da müssen wir uns nicht mehr wundern, dass ALLES was vom Islam kommt, akzeptiert wird, und sei es aus Existenz-/Angst.

  24. Lass diese Faschisten dieses Buch doch verteilen. Vielleicht wird es dann mal endlich von den Leuten gelesen, die sich vom „Islam ist Frieden“ Gesäusel immer noch beeindrucken lassen.
    Die grössten Verteidiger des Islam hierzulande sind doch die, die den Koran nie gelesen haben und von Verbandsislamvertretern eingesäuselt und eingewickelt werden.

    Bestes Beispiel unser EX-BP Wulff, der nach eigenen Aussagen sich ein Buch von dem suspekten Iman Idriz auf den Nachttisch legt. So etwas vernebelt die Wahrnehmung.

  25. #31 Abendland 01 (27. Feb 2012 11:26)

    Vorsicht damit! Sicherheitshalber auf Secure-Servern (Onlinebanking, Paypal etc) deaktivieren. Evtl könnte nämlich sonst der Account dort gesperrt werden weil die Betreiber einen Mißbrauch befürchten könnten

  26. Dass sich DawaFFM jetzt auf der Zeil, im Herzen Frankfurts, präsentiert, ist auch der Integrationsdezernentin ein Dorn im Auge: „Mir gefällt es überhaupt nicht, dass Dawa eine solche öffentliche Bühne bekommt“, sagt Nargess Eskandari-Grünberg (Grüne) auf Nachfrage. „Ich hoffe, dass andere Lebensentwürfe und Angebote unserer Gesellschaft überzeugender wirken als die der salafistischen Islamisten.“

    Wenn ihr das nicht passt, dann sollte sie einfach wegziehen, denn das hatte sie doch auch den Hausener Bürgern empfohlen, die keine dritte Moschee in ihren Viertel wollten.

  27. @ Teiwaz

    Bei den, in westliche Sprachen, übersetzten Koranen handelt es sich oft um „entschärfte“ Taqiyya-Versionen.

    Zur Aufklärung denkbar ungeeignet und ich schätze mal, dass hier genau so ein „Koran“ verteilt wird.

  28. @#42 Teiwaz (27. Feb 2012 11:55)
    Das liest doch keiner aus Spaß!
    Ich hab es damals angefangen und ihn wieder weggelegt; erst nachdem ich vor einigen Jahren mich bewußt mit Silam(isierung) befasst habe, hab ich mich auch durch den Rest gequält.

  29. Gratis Klopapier und Grillanzünder fürs baldige Frühjahrsgrillen. Was will man mehr?
    Man kanns auch wunderbar falten und damit die leckere Schweinebratwurst essen, dann werden die Finger nicht fettig.

  30. #41 Eugen von Savoyen
    Dann reich mir bitte gleich ein Exemplar rüber.
    Meiner ist nämlich fast schon wieder aufgebraucht.
    Übrigens der dritte inzwischen. 😉

  31. In Münster und Köln gibt es diese Stände auch!
    Am 12. Februar war, bei Cosmo TV beim WDR, ein
    Bericht über den Stand in Münster.
    Kann man sich bestimmt noch auf der
    Cosmo TV Seite ansehen.

  32. #18 Nani (27. Feb 2012 11:06)

    Das Wort “LIES” passt ideal zum Koran wenn man es auf English versteht.

    Der ist gut. :mrgreen:

  33. Ich musste erstmal zweimal auf das Foto schauen.

    Denn die große Aufforderung „Lies!“ kann man auf Englisch betrachtet völlig anders sehen.

    Was dieses Bild wohl bei Moslems auslösen würde, die des deutschen nicht mächtig sind und nur englisch können? Aufruhr, Terror? Man darf gespannt sein. 🙂

  34. #40 Echse (27. Feb 2012 11:51)

    Man sollte den Eiertoller mit BH`s „bombadieren“,zB:100.000 Stück über Theheran verteilen

  35. #40 Echse – Und nirgendwo gibt’s das bisher im Netz auf Video. Ich meine, irgendwer muss das damals doch mit seinem Videorekorder aufgezeichnet haben und könnte es jetzt auf youtube hochladen.

  36. @ Thomas Paine

    Welche deutsche Übersetzung würdest du empfehlen?

    Möchte mir auch gerne einen zulegen.

  37. #48 wolfi

    Koran gelesen…

    Dann hoffe ich nur, dass folgende Tat nichts mit dem Koran zu tun hatte:

    http://www.ad-hoc-news.de/forum/vermischtes/16-jaehrige-in-wormser-parkhaus-vergewaltigt-und-verletzt-22814742.html

    Die junge Frau wurde nicht „nur“ vergewaltigt, sondern auch schwer verletzt

    die grausamen DETAILS erfährt man aus den Kommentaren #3 und #4 von „unbekannt“ 22.02.2012 unter der Überschrift „Geschockt“:

    (habe mich dazu entschlossen, das gelesene hier nicht zu zitieren, soll bitte jeder selber entscheiden ob er sich damit befassen möchte oder nicht)

  38. @Eugen von Savoyen

    Womöglich habe ich auch so eine „entschärfte Ausgabe“ gelesen. Für mich war es immer noch ein Druckerzeugnis mit unglaublichem Gewaltpotential.

    @wolfi

    zugegeben, dieses „unverdauliche Buch, das den gesunden Menschenverstand erbeben lässt“ (Voltaire) durchzulesen, ist schon eine Zumutung.

    Für unsere Friede-Freude-Alle-müssen den Islam liebhaben-Fraktion würde es ja schon reichen, sich die immer wieder aufgezeigten Gewaltsuren gegen alle Andersdenkenden zu Gemüte zu führen.

    Wir sagen denen dann einfach nicht, dass es über 200 davon gibt. Sie machen ja den ganzen Koran aus. Dann haben sie das Buch praktisch durchgelesen. 🙂

  39. #52 Thomas_Paine (27. Feb 2012 12:36)

    #18 Nani (27. Feb 2012 11:06)

    Das Wort “LIES” passt ideal zum Koran wenn man es auf English versteht.

    Der ist gut. :mrgreen:

    Schickt mal einer das Foto zur EDL? Die finden das bestimmt lustig 🙂 So im Sinne von Euro-Islam, Reformation usw….

  40. Erinnert mich alles schon wieder an die NS-Zeit:
    Damals wurden auch an jeden Haushalt die Volksempfänger verteilt um die Propaganda ordentlich verbreiten zu können…

  41. Wenn Koranverbrennung, dann wenigstens Exemplare wählen, für die man nicht erst noch Geld bezahlen muss!
    Seid listig wie die Schlangen … 😉

  42. Das Plakat mit dem Koran drauf ist bemerkenswert ehrlich, zumindest zum englischsprachigen Publikum: „Lies!“ 🙂

    #18 Nani (27. Feb 2012 11:06)
    Oh, … bin nicht der Erste, dem das auffällt.

  43. meinen Senf zum Thema hab ich schon vorgestern abgegeben:

    #37 unrein (25. Feb 2012 12:23)

    http://www.pi-news.net/2012/02/turkei-sprachtest-fur-auslandische-arzte/#comments

    Seit Jahren wird uns eingebläut…

    Islamisimus (böse) ist das Gegenteil von Islam (gut)!

    …wo sind jetzt bitte die „Guten“ die gegen das „Böse“ kämpfen? Wo sind die aufrechten Mohammedaner, die sich vor den Stand der bösen Salafisten stellen und sagen:

    „Dieser Islam hat nix mit unserem Islam zu tun“

    tja, geht halt schlecht… die „bösen“ Dawaisten™ verteilen dummerweise genau denselben Koran, den auch die „guten“ Vorzeige-Mohammedaner lesen! 🙂

    Und sie behaupten auch nichts, was da nicht drin stehen würde!

    Die PI-Gruppe Frankfurt sollte den komischen Vögeln eigentlich behilflich sein beim Verteilen des Schundwerks!

  44. Leute, die verteilen Korane umsonst!!!
    Wo kann man besseres Info-Material herbekommen!?
    Und im zweifelsfall kann man den auch noch öffentlich verbrennen.
    Also ran an den Speck und möglichst viele davon einsacken. 🙂

  45. Was passiert, wenn ich ein Koran nehme..und kurz anschaue und dann auf den Boden schmeisse und weg gehe? Also ausser das mich sofort ein Aufpasser des Ordnungsamtes zur Kasse bittet? (was es mir wert wäre)

  46. #17 Biker

    Video in D nicht verfügbar….

    Das einfachste, wenn du keinen Proxy nutzen willst und kein plugin runterladen, ist einfach im link „ss“ vor youtube zu schreiben, dann kommst du auf eine Seite, wo du das video runterladen kannst. Danach einfach im Media Player abspielen.

  47. Derweil in NRW:

    “Entweder leben wir dafür, dass diese Flagge über dem Weißen Haus und über dem Vatikan weht, oder wir sterben!”, so M. bei einer Predigt vor einer schwarzen Flagge mit islamischem Glaubensbekenntnis. “Keine andere Wahl! Wir werden keine Ruhe geben, bis die ganze Erde mit Allahs Gesetz beherrscht wird!”

    Und so reagiert die Fraktion der Gutmenschen:

    Um den rechten Islam-Hassern keine Gelegenheit zu bieten, zum Aushängeschild für Solingen zu werden, wurde prompt eine Gegendemo organisiert. Das Bündnis “Bunt statt Braun” versuchte mit knapp 120 Gegendemonstranten, darunter auch Politiker von SPD und Grünen, den Aufmarsch der Rechten zu verhindern.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article13890800/Solinger-kaempfen-gegen-das-Kalifat-in-ihrer-Stadt.html

  48. He, ist doch eine gute Sache das. Geht hin so oft wie möglich und nehmt so viele Exemplare mit wie Ihr abgreifen könnt. Nicht an Ort und Stelle verreißen, das bringt nichts. Aber einlagern für die Feuer, die überall in der freien Welt entfacht werden im Falle der Hinrichtung von Youcef Nadarkhani! Oder den nächsten gleichartigen Fall – für jeden der bekannt wird gibt es ja leider Hunderte Opfer über die kaum einer je berichtet. Ich hab’s etwa eine Stunde bis Frankfurt und werde es sicher demnächst mal machen. Und Pastor Jones eine Ansichtskarte schicken.

  49. #60 Teiwaz:

    …zugegeben, dieses “unverdauliche Buch, das den gesunden Menschenverstand erbeben lässt” (Voltaire) durchzulesen, ist schon eine Zumutung.

    Voltaire hat alle monotheistischen Religionen rigoros abgelehnt, das sollte wissen, wer Voltaire als Islamkritiker instrumentalisieren will. Er hat Hohn, Spott, Verachtung auch über das Christentum ausgegossen, und zwar in einem Maße, dass ihm am Ende ein christliches Begräbnis verweigert wurde, die Juden nannte er das „verachtenswerteste“ Volk, „das jemals die Erde beschmutzt hat“.

    Das Voltaire-Zitat über den Koran stammt aus einem Brief Voltaires an Friedrich den Großen. Man sollte im Gegenzug lesen, wie Friedrich der Große seinerseits geradezu unflätig über das Christentum hergezogen ist („plumpe Plagiatoren“).

    1775 schrieb Friedrich übrigens an Voltaire, dass er „in Verhandlungen mit etwa tausend mohammedanischen Familien“ stehe, „denen ich in Westpreußen Heimstätten geben will, wo sie sogar ihre Moscheen haben werden. So werden wir bald zusehen, wie sie sich waschen nach dem Gesetz, und werden ihr Hilli-Halla vernehmen, ohne uns darob zu skandalisieren. Diese Sekte fehlte gerade noch in meinen Ländern.“

    Daraus ist gottlob nichts geworden.

  50. Wer den Schmarrn wirklich liest, ist geheilt.
    Glaubt mir.
    Und wer das Geschreibsel als Schmarrn identifiziert, bekommt von isl. Seite gesagt, es handele sich um eine schlechte Übersetzung.

    99% der Muslime kennen den Inhalt des Korans nicht.
    Es genügt ihn zu REZITIEREN. Das ist die ganze muslimische Frömmigkeit.

    Wissen ist nicht gefragt. Mit dem Inhalt hat man sich nicht auseinanderzusetzen. Denn wer damit anfängt, dem stehen die Haare zu Berge und er tritt aus. Glaubt einem Exmoslem.

  51. je mehr haushalte so einen koran kriegen, je mehr können dann einen verbrennen. so gesehen sollten wir den herrschaften dankbar sein …

  52. Genau hier müßte man anfangen, Koranschriften sammein, noch dazu kostenlos und dann öffentlich verbrennen, damit diese Mohammedanhänger auch sehen wo diese Info-Material landet,dann würde auch die Verteilung aufhören.

  53. Ein 2. Stand als Unterstürzung, lass uns Ihnen helfen, die besten Teile des Buches auszusuchen:

    Für die Frauen: die Suran über ihr Intelligenz, und wie sie ihre Männer ‚zu Hand‘ gehen sollen.

    Für die junge Forschern: die Stelle wo der Sonne abendlich in eine Lacke untergeht, und Mo danach auf ein Pferd ins Luft freien Raum weg fliegt.

    Für die Männer: Nein vielleicht nicht.

  54. Schön, dass etwa 100 Meter entfernt davon eine asiatische Gruppe junger Männer und Frauen auf deutsch christliche Lieder gesungen haben.

  55. Nicht nur auf der Zeil: Diese Galgenvögel stehen wochentags auch auf der Berger Straße (Frankfurter Stadtteil Bornheim) und
    verteilen da ihr Hassbuch. Völlig umsonst!!
    Falls mal eine künstlerische, durch Kunst- und Meinungsfreiheit gedeckte Verbrennungsaktion fällig ist: man muss den Koran nicht für teuer Geld kaufen.

    Man muss sich nur überwinden und die fiesen bärtigen Gestalten in ihren Nachthemden (finstere Typen, kann man Angst bekommen)
    ansprechen.
    Und natürlich Interesse heucheln. Auch wir können Taqiyya, schlagt die Moslems mit ihren eigenen Waffen!

  56. Ich habe diese Koran(version) vor kurzem gelesen. Und mir fiel nicht selten auf, das im vergleich zu anderen Koran(versionen) viele stellen geändert wurden. Meistens einzelene Worte, wahrscheinlich um die bestehenden Wiedersprüche zu tilgen. Auch die in Klammern hinzugefügten Wörter oder Teilsätze ergänzen die Schrift immer genau dann, wo es Probleme mit der Interpretation geben könnte. Natürlich wird immer alles so angepasst, wie es der Salafismus gern hätte. Ich würde diese Koranausgabe nicht empfehlen, wenn es darum geht, den Islam kennenzulernen.

  57. Nach „Verbrenn-Flaggen Schlüter“ etabliert sich nun auch „Verbrenn-Korane Dawa-FFM“.

    Unsere „Grünen“ hatten Recht, das sind Geschäftsgründungen auf mohammedanisch zur Sicherung der Renten und Bewahrung der Sozialhilfe.
    😀

  58. Übrigens: Als Scientology früher auf der Zeil Flyer verteilt und das Dianetics-Buch verkauft hat, wurde das vom Ordnungsamt unterbunden.

    Die Terrorhelfer von Dawaffm läßt man dagegen in Ruhe.

    Dabei ist das, was man Scientology zu Recht vorwirft, in viel stärkerem Maße für den Islam gültig – wie Druck gegen Gegner, Aussteiger und Aussteigewillige, Soziale Kontrolle, Streben nach Herrschaft und und und.
    Das ist so pervers, dass Islam und Scientology mit zweierlei Maß gemessen werden.

  59. Wie wurde dieses Buch der Luegen verfasst?

    Man nehme sich ein x-beliebiges Buch, zähle die Wörter der Sätze und sortiere selbige dann um. Die längsten Sätze nach vorne an den Anfang, damit im Verlauf das ganze bis zum Ende auch beim kuerzesten Satz endet. Hat man das Buch zuvor einmal gelesen, kennt man ja den Inhalt. Nach der Umordnung also sofort nochmal lesen. Der Sinn bleibt natürlich ebenso auf der Strecke, wie der Inhalt. Die gesamte Aussage verkommt dann in einem Wirrwarr von Sätzen, die selbst im Geiste nicht mehr verständlich zusammen gesetzt werden können.
    So wurde Das Buch der Luegen einst verfasst. Es muß unverstaendlich sein und bleiben, damit Imame und Mullahs notwendig sind, um selbiges auch für Mohammedaner einigermaßen verstaendlich zu machen.
    Aber es gibt auch das chronologisch geordnete Buch der Luegen. PI-News hat es sogar als PDF online unter:
    http://www.pi-news.net/wp/uploads/2010/03/chronologischer_koran.pdf
    Das Buch der Luegen kann man aber auch als Irrlicht kostenfrei im Netz als PDF herunter laden. Auf der Zeil in FFM bekommt man das nachgereicht , (die schmeissen nicht damit 🙂 ).
    Statt Terry Jones als Irren zu brandmarken, könnte man dieses Buch der Luegen dann selbst für „kost nix“ dem reinigenden Feuer ueberantworten. Dann hätte es wenigstens noch einen gewissen Heizwert.

  60. #1 Pro West   (27. Feb 2012 10:45)
     
    Wo sind die Christen die Bibeln verteilen

    ****************
    Das genau ist die wirkungsvolle Gegenstrategie, denn welche Werte bietet ihnen unsere dekadente Gesellschaft noch an?

    Ich kenne sehr überzeugende Beispiele von Ex-Muslimen, die Christen geworden sind und furchtlos von ihrer Freiheit und neuen Identität Zeugnis ablegen.

    Etwa Saïd Oujibou, ein aus Marokko stammender Franzose. Er hat ein bemerkenswertes Buch veröffentlicht: „Fier d’être arabe et chrétien“ (Stolz (darauf), Araber und Christ zu sein). Dank der mutigen Haltung seiner älteren Schwester Fatima ist er Christ geworden. Seit über 15 Jahren arbeitet er in den „heissen“ Quartieren und bringt als einer, der sich in der Zone einen Namen gemacht hatte, die befreiende Botschaft des Evangeliums mit Freude und Leidenschaft und einer echten Perspektive auf Hoffnung und Veränderung. Seine Internetseite und TV-Sendungen (Ma Casbah) werden weit über Frankreich hinaus beachtet.

    http://www.macasbah.net/category/emissions/#!prettyPhoto/11/

    Ziemlich gefährlich für gewisse Leute, nicht wahr! In Frankreich sollen es bereits über 10’000 sein, die diesen Weg gegangen sind!

    Sollte unbedingt Nachahmung in anderen Ländern Europas finden!

  61. Hatte es PI schon mal mit einem Link geschickt:
    Bei EBAY verschenken die Herrschaften das Buch der Liebe und Toleranz mit den Hinweis „ungefähre Übersetzung in’s Deutsche“…….es gibt aber keinen Versand, du musst Dir die Schwarte abholen,
    oder die Bärtigen kommen bei Dir vorbei mit dem Eintrittsformular, alles ganz harmlos bestimmt…….. wenn du Mitglied wirst.

  62. #12 Paul Maxx   (27. Feb 2012 11:03)
     
    Der Koran wird kostenlos verteilt. Holt euch den Koran. Was macht ihr damit? Lesen!

    ***************
    Jeder Islamkritiker sollte wenigstens die wichtigsten Suren gelesen haben. Die erbaulichen Verse können wir Kuffar ohne weiteres anstreichen und dann in einer Diskussion zitieren und vorlegen. (Auf PI sind inzwischen wirklich die grundlegenden Verse vorgestellt worden.)

    Noch besser ist, wenn man gleichzeitig auf die Unterschiede zur Bibel hinweist – auch gleich ein NT mit Psalmen verschenkt! So haben an manchen Orten zahlreiche Muslime die Möglichkeit einer echten Konfrontation erhalten!

    Bedenkt doch einmal: Warum werden in muslimischen Ländern Juden und Christen verfolgt und Bibeln verboten? Die haben Angst (!) vor dieser Gegenüberstellung.

  63. #83 A-Tee-Ist-Gut   (27. Feb 2012 16:09)
     
    Ich habe diese Koran(version) vor kurzem gelesen. Und mir fiel nicht selten auf, das im vergleich zu anderen Koran(versionen) viele stellen geändert wurden. Meistens einzelene Worte, wahrscheinlich um die bestehenden Wiedersprüche zu tilgen.

    ***************
    Da weisen Sie natürlich auf den entscheidenden Punkt hin: Wir dürfen uns in keinem (!) Fall mit einer „revidierten“ Ausgabe zufrieden geben! Für Anfänger natürlich nicht ungefährlich… Aber diese Mentalität der Taqiya müssen wir aufdecken! Ich behaupte, wenn wir drei, vier grundlegende Verse kennen, können wir diese Täuschungsmanöver leicht durchkreuzen.

  64. Ein Convertiet wie Vogel verteilt nur einen retouchierten Koran. Der ist nur auf dem Brandstapel nützlich, genauso wie das Original.
    Oder zerreissen und und mit dem Wind durch die Strassen wehen lassen.
    # 11 Bernhard von Clairweaux 11:00
    „Der Widerstand wächst!“ Guter Text nur ist die Stimme nicht gut genug um auf den Zuhörer positief zu wirken. Klinkt zu versoffen.

  65. #57 greatyearwien1683

    Als genaueste Übersetzung des Koran gilt die von Rudi Paret:

    http://www.amazon.de/Koran-Textausgabe-Rudi-Paret/dp/3170211560/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1330361489&sr=1-1

    …die ist aber gerade deshalb auch „eigenwillig“, weil Paret möglichst nahe am Wortlaut des Originals bleiben wollte.

    Eine andere, ältere auch gerne genommene Übersetzung ist Übersetzung die von Max Henning:

    http://www.amazon.de/gp/product/3868200835/ref=s9_simh_gw_p14_d0_g14_i5?pf_rd_m=A3JWKAKR8XB7XF&pf_rd_s=center-2&pf_rd_r=13SFZS4DJA2SAEM9ZG3P&pf_rd_t=101&pf_rd_p=463375173&pf_rd_i=301128

    Bei Übersetzungen, bei denen Moslems selbst mitgewirkt haben, ist oft eine gewisse „Schönfärbung“ feststellbar (insbesondere bei der „Übersetzung“ der Ahmediyya). Deshalb sollte man sich, wie gesagt, am ehesten immer an der philologisch korrekten Übersetzung von Rudi Paret orientieren, weil der wirklich „knallhart“ aus dem Urtext übersetzt hat.

    Ach so, und die Seite koransuren-de enthält als Standardübersetzung die von Rudi Paret.

  66. #85 Eine Welt ohne Islam (27. Feb 2012 16:14)

    Übrigens: Als Scientology früher auf der Zeil Flyer verteilt und das Dianetics-Buch verkauft hat, wurde das vom Ordnungsamt unterbunden.

    Du hast ja so recht. Diese Doppelmoral bezüglich Scientology einerseits und Islam andererseits ist wirklich unerträglich.

  67. Kostenlose Koranübersetzungen?
    Cool.
    Holen wir uns doch ein paar Exemplare, am besten alle, und veranstalten endlich unseren „Burn The Koran“ day.

    Bisher hatte ich ja Bedenken, weil das Geld für jeden verbrannten Koran an den Herausgeber geht. Aber so…

  68. #30 Bad Religion (27. Feb 2012 11:25)

    Wieso gibt es bei ca. 75.000 – PI-Lesern keine adäquate Gegenveranstaltung?

    Weil unter den aktuell ca. 60.000 Lesern vermutlich etwa 10.000 Qualitätsjounalisten und 30.000 „Anti“faschisten sind. 😉

  69. Also gleich hin und den ihre Mentalität einsetzen. Denn wenn Christen eine Tafel anbieten, wie mittlerweile wohl in jedem Elendsgebiet/Slum jeder „deutschen“ Stadt/Ortschaft, haben die Mohammedaner ja auch keine Hemmungen, kostenlos das Zeug abzugreifen, was ihnen die Ungläubigen (fast) kostenlos geben. Dann drehen wir jetzt den Spieß um und holen uns schön den Koran..der dann feierlich entsorgt wird.

  70. Der Islam zusammengefasst:

    Wer nicht bereit ist zu glauben, dass der „allmächtige, allwissende Gott“ einem arabischen Kamelhändler im 7. Jahrhundert per „telepathischem Funkspruch“ (sprich: „Offenbarung) mitgeteilt hat, dass er, Gott, ein „Ränkeschmied“ (Sure 8,30)ist, der „irre leitet, wen wer will, und recht leitet, wen er will“ (Sure74,31), der außerdem im Koran – als angeblich Gottes „letzter Botschaft an die ganze Menschheit“ – Mohammed mitgeteilt hat, dass für ihn, Mohammed, „Privilegien“ und „Sonderregelungen“ bezüglich Frauen und Sex gelten (Sure 61,1 u. Sure 33,50), dass Gott nichts dabei findet, Kinder zu heiraten (Sure 65,4) – darüberhinaus aber auch, dass die Sonne in einer „verschlammten Quelle“ untergeht (Sure 18,83-86) und Sternschnuppen „Wurfgeschosse für rebellische Satane“ sind (Sure 37, 4-11), die Erde „flach wie ein Teppich“ ist usw. –
    wer also nicht bereit ist zu glauben, dass all das „Gottes letzte Botschaft an die Menschheit“ ist, der landet nach seinem Tod für alle Ewigkeit in der Hölle.

    Man kann also, wie der angebliche „Prophet“ Mohammed also, ein 9-jähriges Kind heiraten und schänden, Angriffskriege führen, Menschen ermorden und ermorden lassen – wenn man nur als guter Muslim daran glaubt, dass die Erde „flach wie ein Teppich“ ist, die Sonne in einer „verschlammten Quelle“ untergeht und Sternschnuppen „Wurgeschosse für neugierige Satane“ sind, kommt man trotzdem ist Paradies zu den 72 Jungfrauen (oder waren es nur 72 weiße Weintrauen?).

    Alles klar? 😉

  71. :mrgreen: Mist und ich habe mir extra einen gekauft! Kann nur jeden empfehlen sich solch Machwerk zuzulegen, denn ein besseres Argument gegen den Islam als den Koran gibt es nicht! Mann kann jeden jederzeit diese „heiligen Worte“ um die Ohren hauen! 😉

  72. Die Idee, in jeden Haushalt einen Koran zu bringen, ist eigentlich nicht schlecht. Wenn Nachschub garantiert ist, kann er im WC hängen. Die rund 350 Blätter reichen dann bei einer dreiköpfigen Familie ca. eineinhalb Wochen!

Comments are closed.