Come, my brethren! Take courage and stand beneath our banner! The darkness closes in, and we are the only true defenders of the Light! March to victory and arise triumphant! Für unsere Leser ein Musik-Filmchen zur Aufmunterung nach all dem aktuellen Frust im ehrlosen und dekadenten Buntdeutschland (ein wenig Pathos dürfen wir uns ab und zu schon gönnen).

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!
TEILEN
Vorheriger ArtikelDemokratie und Islam
Nächster ArtikelAfghanen: Bundeswehr haut feige ab!

112 KOMMENTARE

  1. Die Templer wurden und werden so oft für eigene Interessen missbraucht, da kommt es auf einmal mehr oder weniger auch nicht mehr an.

  2. Soll das die Schweizer Flagge sein???

    Super PI. Weiter so ihr seit so wichtig wie nie zuvor…

  3. Alles für die Katz, leider, denn wir haben uns längst angeschafft in diesem ehrlosen und dekadenten Buntdeutschland:

    http://www.derwesten.de/politik/campus-karriere/studenten-versagen-bei-mathepruefung-durchfallquote-von-94-prozent-id6396780.html

    Universität Köln

    Studenten versagen bei Matheprüfung – Durchfallquote von 94 Prozent

    Von 368 Studenten haben nur 21 eine Matheklausur an der Uni Köln bestanden. Das ist eine Durchfallquote von 94 Prozent. Viele Studenten klagen nun darüber, dass die Klausur zu schwer war. Auch die Lehrmethoden der Professorin kritisieren sie. Jetzt will die Universität die Lehre verbessern.

  4. Eigentlich etwas schwach, nur die Flagge, ohne jede Handlung,

    weiss jemand wo man einen Anstecker mit dem Templer Emblem bekommen kann, man sollte Flagge zeigen in diesen Zeiten der Verdummung, Multikulti, Zwangsislamisierung Europas.

  5. #6 Eurabier (24. Feb 2012 23:28)

    Das ist so ein Ding! Bin ja Bau-Ing.! Da gibt es Vertiefungsrichtungen (FH-Köln): Konstruktiver Ingenieurbau (KIB), „Wasserbau“, Baubetrieb, Straßen-Verkehr, Grundbau, etc. (nicht alles zu meiner Zeit und ein wenig anders gegliedert)

    Witzig fand ich aber, das die „Vertiefer“ für die Grundlagen der eigenen „Vertiefung“ damals keine Prüfung ablegen mussten, sondern nur für das, was sie nicht „vertiefen“ wollten!!!

    Da kam es dann zu enormen Selbstfehleinschätzungen besonders im Bereich KIB und „Wasserbau“!

  6. „…and we are the only true defenders of the Light!“ – Ja das stimmt aber dieses Licht ist das Licht Luzifers, der sich ja bekanntlich als ein Engel des Lichts ausgibt.

    Will PI jetzt den Teufel mit dem Beelzebub austreiben?
    Also ich glaub ja net das, daß funktioniert…

  7. #16 nicht die mama (25. Feb 2012 00:30)

    Am Anfang hab ich auf „Die Gedanken sind frei“ getippt, kann den Tipp aber auch nicht löschen… 😉

    P.S. Was ich wohl nie versteh, warum wer mit nichtgefällt dort klickt???

  8. Für unsere Leser ein Musik-Filmchen …

    Na ja, ein „Filmchen“ würde ich die Standeinstellung mit der fehlenden Flagge nicht nennen.

    Aber die pathetische Musik gefällt mir. Habe soeben das Album geordert.

    Hier was älteres – „Crusader“ von SAXON:

    Crusader

    (Who dares battle the Saracen)

    Crusader, crusader, please take me with you
    The battle lies far to the east
    Crusader, crusader, don’t leave me alone
    I want to ride out on your quest
    I’m waiting, I’m waiting, to stand by your side
    To fight with you over the sea
    They’re calling, they’re calling, I have to be there
    The holy land has to be free

    Fight the good fight
    Believe what is right
    Crusader, the Lord of the Realm
    Fight the good fight
    With all your might
    Crusader, the Lord of the Realm

    We’re marching, we’re marching, to a land far from home
    No one can say who’ll return
    For Christendom’s sake, we’ll take our revenge
    On the pagans from out of the east
    We Christians are coming, with swords held on high
    United by faith and the cause
    The Saracen heathen will soon taste our steel
    Our standards will rise ‚cross the land

    Fight the good fight
    Believe what is right
    Crusader, the Lord of the Realm
    Fight the good fight
    With all your might
    Crusader, the Lord of the Realm

    To battle, to battle, the Saracen hordes
    We follow the warrior king
    Onward, ride onward, into the fight
    We carry the sign of the cross
    Warlords of England, Knights of the Realm
    Spilling their blood in the sand
    Crusader, crusader, the legend is born
    The future will honour your deeds

    Fight the good fight
    Believe what is right
    Crusader, the Lord of the Realm
    Fight the good fight
    With all your might
    Crusader, the Lord of the Realm

    (Come Crusader let battle commence)

    Fight the good fight
    Believe what is right
    Crusader, the Lord of the Realm
    Crusader, the Lord of the Realm

    Fight the good fight
    Believe what is right
    Crusader, the Lord of the Realm
    Crusader, the Lord of the Realm

  9. #28 Israel_Hands (25. Feb 2012 01:12)

    »Für unsere Leser ein Musik-Filmchen …«

    Na ja, ein “Filmchen” würde ich die Standeinstellung mit der fehlenden Flagge nicht nennen.

    … mit der wehenden Flagge … 🙂

  10. #7 rockymountain (24. Feb 2012 23:36)

    weiss jemand wo man einen Anstecker mit dem Templer Emblem bekommen kann

    Z. B. bei eBay. Jedenfalls hab ich meinen dort erworben.

    Einfach Suchworte „Anstecker“ bzw. „Pin“ und „Templer“ bzw. „Kreuzritter“ eingeben und gegebenenfalls verschieden kombinieren. Dann erhält man eine gute Auswahl von vielen Anbietern:

    http://www.ebay.de/sch/i.html?_from=R40&_trksid=p5197.m570.l1313&_nkw=pin+templer&_sacat=See-All-Categories

  11. Die Fahne gefällt mir, kommt mir bekannt vor…
    da wo die Völker Europas zuletzt aneinandergestanden haben, sehr lange her, aber sich sich auch bekriegt haben.

    Wichtig ist, daß die Kulturen und Religionen aufrecht erhalten bleiben, um unsere Nachfahren ein unbeschwerliches Leben garantieren zu können. Dafür kämpft eigentlich jeder Mensch, egal wo der Mensch wohnt.

    Vielleicht sollte ich den Menschen diesen Text übersetzen… damit sie wissen, wer oder was sie sind – und mehr nicht

    Marcus

  12. #30 WahrerSozialDemokrat (25. Feb 2012 01:18)

    #29 Israel_Hands (25. Feb 2012 01:15)

    Freudler-Effekt???

    Ich grüble noch immer darüber nach, welcher unterbewusste Wunsch wohl dahinter steckt …

  13. #7 rockymountain
    Kreutzritter- und Templer-schmuckfindest du im Internet bei: XTREME-SCHMUCK .Ich trage offen ein Templerkreuz,das habe ich dort gekauft. Das beste daran ist,das mich Christen Fragen was für ein Kreuz das ist.Die Erde ist ein Irrenhaus !

  14. #20 WahrerSozialDemokrat (25. Feb 2012 00:39)

    P.S. Was ich wohl nie versteh, warum wer mit nichtgefällt dort klickt???

    Naja, Pathos von einer deutschen Band bedeutet, ebenso wie Rückbesinnung auf Altes, immer gleich Nahssialarm.
    Die zwölf elenden Jahre und so.
    Davor gabs ja nichts, alles ein kulturelles Vakuum… 🙄

    Das darf nur „Ausland“.
    http://www.youtube.com/watch?v=DbtSbLkVCeQ&feature=related

    Bei uns geht höchstens sowas.
    http://www.youtube.com/watch?v=yJB9–aizU0&feature=related

    Und diese Band wurde von unseren Wächtern über die erlaubten Volkstugenden auch schon kritisch beäugt.
    Es könnte ja immerhin sein, dass… 😀

    ———————

    Und auch „Saxon“ mit „Crusader“ ist nicht „unproblematisch“

    We’re marching, we’re marching, to a land far from home
    No one can say who’ll return
    For Christendom’s sake, we’ll take our revenge

    Revenge -Rache- impliziert doch tatsächlich die unverschämte Ungeheuerlichkeit, dass damals die Mohammedaner zuerst angriffen und eroberten.
    😀

  15. #39 nicht die mama (25. Feb 2012 01:39)

    Der zweite Musik-Link von dir ist doch wirklich einfach nur schön! Gar nicht mein Ding! Aber doch einfach schön! Und ich liebe Schönheit! Sie strebt und fordert einen selbst! Leider im heutigen Zeitgeist oberflächig verkörpert…

    Vargrimm – lied der walküre (akustisch)
    http://www.youtube.com/watch?v=yJB9–aizU0
    (Dein Link wiederholt)

    Unabhängig davon, das ich mit dem Walhall-Gedöne nix anfangen kann… selbst über 10 Generationen (über 250 Jahre) zurück, gibt es keinen Hinweis bei mir dafür…

  16. Bilder,Musik und Texte gut, aber glaubt denn wirklich noch jemand daran diese Verschwörung der NWO aufhalten zu können? Nachdem ich seit vielen Monaten täglich alles lese was auf PI so geschrieben wird mache ich mir keine Hoffnung auf Besserung, eher wird’s täglich schlimmer. Und wer denkt es muß erst knüppeldick kommen damit die Deutschen aufwachen der irrt. Die deutschen wachen wachen nicht auf, sie haben es nicht gelernt, sie verharren wie die Maus vor der Schlange und werden gefressen ehe sie sich versehen. Ich hoffe allerdings, daß ich mich irre, aber wie immer stirbt die Hoffnung zuletzt. Trotzdem heißt die Devise weitermachen auch wenn’s schwerfällt.

  17. #43 WahrerSozialDemokrat (25. Feb 2012 01:53)

    Ich mag ja eigentlich die härteren Töne, aber ab und zu gefällt mir sowas Ruhiges wie „Lied der Walküre“ gut.
    Und das nicht wegen dem Bezug zur nordischen Mythologie, ich bin da ziemlich unempfänglich für Mythisches, obwohls mich schon interessiert.
    Nein, mir gefällts eben darum, wie Du sagst, weils ein schönes Lied ist.

    Aber interessant ist es schon, wie schnell man von den angeblich so Toleranten in Schubladen gesteckt wird. 😉

    Ein gutes Beispiel ist das Stück „Road to Valhalla“.
    Natürlich ganz böse Nahssimusik, weils mal von Ian S. Donaldson gesungen wurde und einen Teil der nordischen Mythologie beschrieb.

    Blöd nur, dass dieses Stück im Original von der Ami-Band „White Lion“ stammt und bereits 1985 veröffentlicht wurde.
    Damals hats keinen interessiert und keiner versuchte, einen Bezug zum Nazentum herzustellen und die amerikanisch-dänische Band in die Nazenecke zu stellen.
    Das hätte auch nicht gut funktioniert, wenn man andere Stücke von denen anhört.
    😀
    Es kommt eben doch drauf an, wer was singt.

  18. Mir gefaellt dieser Sound sehr gut.
    Darueber hinaus finde ich es wirklich truebe, dass die Templars immer nur auf „Die Kreuzzuege“ reduziert werden.

  19. #44 AndrewWilleke (25. Feb 2012 02:12)

    Templer?, war das nicht der schwule Männerbund, hochgelobt von Röhm bis Kühnen?

    Ob die Herren schwul waren, weiss ich nicht und ich wills auch nicht wissen.

    Aber immerhin erfanden die Templer die ersten Traveller-Schecks für Fernreisende.

  20. #46 nicht die mama (25. Feb 2012 02:22)

    Ich bin da wohl sehr simpel gestrickt bzgl. Musik! Je mehr es mich berührt, desto mehr steckt wohl dahinter und dann werde ich neugierig und manchmal enttäuscht und manchmal beflügelt!

    Leider ist der Zeitgeist der „unberührten Musik“ allgegenwärtig!

    Mir persönlich reicht da Volkstümelei-Musik weder zeitgeistlich noch vergangen oder zukünftig alleine, weder für mein Herz oder Verstand, geschweige Seele nicht…

    Auch wenn das Gegenteil ab und zu befriedigend erscheint, so ist es doch schneller vergessen als im Augenblick wichtig!

  21. #50 Raymond de Toulouse (25. Feb 2012 02:42)

    Sehr gut möglich, in ganz Mohammedanistan kriselt es kräftig und das übeträgt sich offenbar auf die Mohammedaner weltweit.

    Vielleicht ist das der Grund, dass sich unsere Regierung derzeit besonders eifrig im Staub wälzt?
    Ich glaube, dass unsere Regierung genau weiss, dass bei einem ähnlichen mohammedanischen Aufbegehren, beispielsweise wegen angekokelten Koranen, die öffentliche Ordnung nur sehr schwer, wenn überhaupt, aufrechtzuerhalten ist.

  22. #51 WahrerSozialDemokrat (25. Feb 2012 02:44)

    Ich halte das ähnlich.
    Was mir gefällt, gefällt mir unabhängig davon, wer es singt.
    Wenn ein Text dahintersteht, der mir inhaltlich nicht zusagt, gefällt mir das ganze Lied nicht, ich sehe Musik und Text als Einheit, beides zusammen erst ergibt für mich das das Lied.

  23. #52 nicht die mama (25. Feb 2012 02:49)

    Du setzt Denken und nicht Geschehen voraus!

    Niemand von dieser Regierung denkt im Geschehen!

    Um nicht falsch verstanden zu werden, die Zukunft ist noch nicht geschehen!!! Problem ist nur, das viele die Zukunft und nicht die Gegenwart verwalten wollen! Geschweige wirklich über 1000 Jahre Vergangenheit etwas zukünftig verstehen zu können…

  24. # 52 nicht die mama

    Ja, das sehe ich genauso. Die dt. Regierung waelzt sich im Staub, weil sie sich sehr genau bewusst ist, dass sich, basierend auf der Aussage von ca. 20-40 % der Mohammedaner in Deutschland (variiert je nach Zeitung), die Bereitschaft zum Kampf zur Verteidigung des Islams jederzeit gegeben ist. Selbst wenn „nur“ 4.3 Mio Mohammedaner in D leben, muessten sich die Staatsorgane im Konfliktfall auf ca. 1-2 Mio wildgewordener Mohemmedaner quer durch Deutschland gefasst machen. Da will ich mal sehen wie in Berlin, Bremen plus Umland, Koeln plus Umland, Ruhrgebiet, etc., etc., etc., die Ordnungshueter die Ordnung hueten.

  25. #55 WahrerSozialDemokrat (25. Feb 2012 02:59)

    Ja, ich setze immer das Denken voraus, gerade bei der Politik, das ist ihre Hauptaufgabe!

    Ich betrachte das Geschehene, vergleiche das mit dem Derzeitigen und schliesse daraus auf das zukünftige Geschenen.

    Ich weiss, dass mein Haus abbrennt, wenn es jemand anzündet.
    Dazu brauche ich nicht denken.
    Denken muss ich, wenn ich verhindern will, dass jemand mein Haus anzünden kann.

    Um die Dinge „laufen zu lassen“ und das Geschehen abzuwarten, brauche ich keine Regierung, das können wir auch Ohne.

    Wir brauchen eine Regierung, die vorausdenkt und agiert und keine „Regierung“, die abwartet, re-agiert und lediglich Schadensbegrenzung betreibt.

    Ich behaupte sogar, dass wir das Recht auf eine agierende Regierung haben!

  26. #57 WahrerSozialDemokrat (25. Feb 2012 03:09)

    Verzeihung ! Nein ! Die Polizei ist ja schon seit Jahren an „ganz normalen Wochendenden“ in Koeln, Duesseldorf, ua. besonders bereicherten Staedten ueberfordert, wenn sie nicht gleich mit Hundertschaften anrueckt.

  27. #58 nicht die mama (25. Feb 2012 03:12)

    Wir sind nicht im Widerspruch!

    Du setzt aber immer noch idealer Weise, Handelnde (Vorrausschauende) oder gar wissende Politiker voraus! „Leider“ wird es irgendwie so nicht gefördert und wäre noch schlimmer…

    …und ich sage, es ist auch nicht möglich, geschweige eine „Verschwörungs-Mafia“ es sich über mehr als einen 5-Jahres-Plan denken kann…

    Was ich meine, innerhalb von 5 Jahren kann Alles oder das Gegenteil bewegt oder verändert werden, aber nie auf Ewigkeit!

  28. #59 Raymond de Toulouse (25. Feb 2012 03:14)

    Überfordert ist nicht die Polizei, sondern der klare Menschenverstand! Und das überfordert die Polizei! Und das beklagen nicht nur Sie, sondern auch die Polizei!!! Und die Justiz und Alle! Aber Abhilfe wäre so einfach…

    Gewaltenteilung von Legislative, Exekutive und Judikative!
    – Polizeipräsidenten direkt wählen!
    – Oberste Richter inkl. Verfassungsrichter direkt wählen!
    https://www.dialog-ueber-deutschland.de/DE/20-Vorschlaege/10-Wie-Leben/Einzelansicht/vorschlaege_einzelansicht_node.html?cms_idIdea=8431

    Den Mittelfinger permanent hoch zu halten blockiert nur die anderen vier Finger! 😉

  29. #60 WahrerSozialDemokrat (25. Feb 2012 03:23)

    Wir sind nicht im Widerspruch!

    Das sehe ich ganz genau so.

    Du setzt aber immer noch idealer Weise, Handelnde (Vorrausschauende) oder gar wissende Politiker voraus! “Leider” wird es irgendwie so nicht gefördert und wäre noch schlimmer…

    Ich sage, dass die Politik schon weiss, was sie anrichtet, aber nicht weiss, was sie dagegen tun soll, ohne irgendjemand „vor den Kopf zu stossen“.
    Uum Beispiel müsste unsere Regierung bei der Europa-Frage mehr agieren, die Fehlentwicklungen akzeptieren und entweder dagegensteuern oder die Konsequenzen zu ziehen und den Bereich der Fehlentwicklungen verlassen, anstatt sich von den Fehlentwicklungen vor sich her treiben zu lassen.

    …und ich sage, es ist auch nicht möglich, geschweige eine “Verschwörungs-Mafia” es sich über mehr als einen 5-Jahres-Plan denken kann…

    Aber genau das tut unsere Regierung.
    Sie hält wie ein Betonkopf stur an der eingeschlagegen Richtung fest, anstatt die sich laufend veränderten Realitäten zu registrieren, sich anzupassen und entsprechend flexibel zu agieren.
    Gerade bei sich laufend verändernden Entwicklungen ist es nötig, verschiedene Möglichkeiten im Vorfeld durchzudenken, um einen „Plan B“ und idealerweise auch noch einen „Plan C“ in der Schublade zu haben.

    Klar ist das anspruchsvoll, aber deshalb ist nicht jedermann geeignet, einen Staat zu führen.
    Ein Parteibuch macht keinen Staatsmann.

    Daran krankt es bei uns.

    ———-
    So, aber nu bin ich echt weg. 😉

  30. #63 nicht die mama (25. Feb 2012 03:42)

    Hast ja Recht! Sogar die Doofen da Oben wissen es auch!

    Sie haben sich aber mit der Verwaltung nach 5-Jahres-Plänen abgefunden! Weiter können die nicht mehr denken und leider das Volk auch nicht drüber hinaus…

    Da ist kein längerer Plan!!! Es gibt keine Verschwörung, nur eine angepasste Verwaltung! 🙁

  31. #62 WahrerSozialDemokrat (25. Feb 2012 03:33)

    Dieser Vorschlag gefällt mir ausserordentlich.
    😉

  32. #65 nicht die mama (25. Feb 2012 03:56)

    Dann sind wir ja knapp 170… 😉 🙁 🙂

    Die Tragweite bei diesem Vorschlag ist entweder den Wenigsten bewusst oder überhaupt nicht verstanden! Da wirken Bürgerentscheide nur noch als Beruhigungspillen, wenn auf einmal Demokratie wirklich teilbar parteilos…

  33. #62 WahrerSozialDemokrat (25. Feb 2012 03:33)

    Erstmal: Grundsaetzlich halte ich keinen Mittelfinger hoch. Und weiter: Mit „ueberfordert“ meinte ich, dass die Ordnungskraefte vor Ort nicht so koennen wie sie wollen. Ich unterstelle jedem Verantwortlichen in der entsprechenden Kategorie oder Gruppe, dass dort Entscheidungen gemaess der Lage getroffen werden koennen. Wenn aber demographisch/ethnische Entwicklungen gepaart mit ideologischen Problemen und Budgetchaos („Staatsverfall“) dazu fuehren, dass nicht einmal ein Wochenende fuer eine halbwegs funktionierende Sicherheit ohne groesste Anstrengung gesorgt werden kann, dann hat der Staat versagt. Und mir soll keiner erzaehlen, dass das alles aus heiteren Himmel kommt. Um diese gravierenden Probleme wussste bereits die Schroeder/Fischer-Regierung. Fehlentscheidungen zu treffen, ist eine Sache. Aber nur etwas von ’nicht hilfeich‘ und ‚muessen wir aushalten‘ zu palavern ohne die grundsaetzlichen verursachenden Dinge zu aendern, ist etwas anderes. In Deutschland laesst man die Dinge einfach laufen. Und ich denke, dass der Grund dafuer ist, dass diese Dinge nicht mehr aufzuhalten sind.

  34. Ich komm nicht weg… 😀 😀

    #64 WahrerSozialDemokrat (25. Feb 2012 03:51)

    Dass es keine Langzeitpläne gibt, habe ich nicht gesagt.
    Die EUdSSR basiert auf einem Langzeitplan.
    Montanunion -> EG -> EUdSSR

    Ich habe gesagt, dass ich es für nahezu unmöglich halte, so eine umfangreiche Langzeitplanung mit derart wechselhaften und unberechenbaren Parametern durchziehen zu können, ohne laufende Veränderungen einzubauen.

    Und ich behaupte, dass dieser Langzeitplan EUdSSR aufgrund der Menge der veränderlichen Parameter überhaupt nicht durchzuziehen ist.
    Zumindest nicht ohne staatliche Rücksichtslosigkeit und diktatorische Elemente anzuweden.

  35. #68 nicht die mama (25. Feb 2012 04:04)

    Genau meine Feststellung. Deutschland wirkt oft einfach zu behaabig und nicht flexibel genug. Man kann nicht alles aussitzen. Und ‚Aussizten‘ ist nun wirklich sehr typisch deutsche Politik.

  36. #67 Raymond de Toulouse (25. Feb 2012 04:03)

    Auch kein Widerspruch von mir!!!

    Ich kritisierte nur „Überforderung der Polizei“ (evtl. auch die Polizei ist schuld), dem ist einfach nicht so!!!

    Sie ist weder überfordert noch schuld, sie ist nur nicht mehr das was sie sein soll! Und die Justiz auch so! Beides ist in der „Knappschaft“ der Politik! Und das kann noch so wohlgemeint sein, ist aber grundsätzlich falsch!

    Nur deswegen nehme ich Justiz und Exekutive in Schutz, nicht weil sie TOLL ist, sondern weil sie geknechtet von der Legislative ist und das ist ein Grundfehler!

  37. #71 WahrerSozialDemokrat (25. Feb 2012 04:19)

    Nee, nee, „Polizei schuld“ habe ich ja nicht geschrieben. „Ordnungshueter“ ist ja kein Synonym von „Polizei“; das Militaer zB zaehlt ja auch darunter. Alles klar.

  38. #71 WahrerSozialDemokrat (25. Feb 2012 04:19)

    Nee, nee, “Polizei schuld” habe ich ja nicht geschrieben. “Ordnungshueter” ist ja kein Synonym von “Polizei”; das Militaer zB zaehlt ja auch darunter. Alles klar, wie ich auch schon im # 67 geschrieben habe.

  39. #6 Eurabier (24. Feb 2012 23:28)
    Alles für die Katz, leider, denn wir haben uns längst angeschafft in diesem ehrlosen und dekadenten Buntdeutschland:

    Studenten versagen bei Matheprüfung – Durchfallquote von 94 Prozent.

    Die Templer wären auch bei Matheprüfung durchgefallen, kämpfen konnten sie trotzdem.

  40. Brevic hat sich ja auch damit „geschmückt“…ich denke dass dieser Beitrag nur wieder Öl ins Feuer der Gegner schüttet.

  41. Ich wurde gerade durch ein Mail auf diesen Blog aufmerksam gemacht und wollte kurz Stellung beziehen:

    Templer?, war das nicht der schwule Männerbund, hochgelobt von Röhm bis Kühnen?

    „Schwuler Männerbund“
    Wer sich mit der Geschichte der Templer mal beschäftigt hat, (jenseits all der dämlichen Legenden und Kinofilme) wird feststellen, dass einer der wichtigsten Anklagepunkte bei der Zerschlagung des Ordens „Sodomiterei“ war (Homosexualität wurde DAMALS als Sodomiterei bezeichnet). Die Geständnisse der Templer wurden unter Folter erzwungen und man kann annehmen, dass da einfach alles gestanden wurde.
    Wenn man sich bei den Templern mal auf das konzentriert, was geschichtlich belegbar ist (und dazu gehören NICHT irgendwelche Hollywood-Filme, Neotempler und Freimaurer), und alles nach dem Feuertod von Jacques de Molay als „gut erfunden“ betrachtet, bekommt man wohl ein anderes Bild.

    Übrigens war die Fahne der Templer schwarz/weiß und nicht rot/weiß (Johanniter-Orden)

    „Non nobis Domine, non nobis, sed nomini tuo da gloriam!“

    Frater Nicolas

  42. Schöne Musik zum Aufladen der Batterien. Danke.
    Erstes Treffen der European Defence Leagues am 31. März in Aarhus/DK. Bitte anmelden!

  43. @ #83 Maethor (25. Feb 2012 09:25)

    Nicht alles, was Henryk M. Broder schreibt oder sagt ist auch Weißheit. Ich will nur daran erinnern, dass er vom Arabischen Frühling entzück war. Und was nun?

    Die Idealisten haben allerdings eine wichtige Aufgabe zu erfüllen, nämlich:

    Den Einfluß der Deppen in der Gesellschaft ohne zu übertreiben zurück zu drängen.

  44. Tja, wenn schon (Pathos) dann richtig. Die Kriegsfahne der Templer war die Beausseant Flagge. Schwarz/weiß und damals ohne rotes Tatzenkreuz.

  45. >“In jedem Idealisten steckt ein Fanatiker, der darauf wartet, herausgelassen zu werden.” (Broder)

    Wie sieht der ideale Gesichtspunkt eines Pausenclowns aus, wie seine Fanatik?

    „Die Lächerlichkeit des Zeloten bestand darin, dass sich seine unendliche Leidenschaft auf einen verkehrten Gegenstand warf“ (Kierkegaard)

    Die komische Auffassung ist immer die abschließende, so wie die Ritterzeit eigentlich mit Don Quixote abschließt.

    Aber uneigentlich gibt es da einen Ritterorden, in dem jeder Mitglied ist, der den Mut dazu hat, sich selbst einzuführen;
    der seine Unsterblichkeit dadurch beweist, dass er keinen Unterschied macht zwischen Mann und Frau.

    Achtung Pathos!

    Wenn da alles still um einen geworden ist, feierlich wie eine sternenklare Nacht, wenn die Seele allein ist in der ganzen Welt, da zeigt sich vor ihr nicht ein ausgezeichneter Mensch, sondern die ewige Macht selbst, da tut gleichsam der Himmel sich auf, und das Ich wählt sich selbst, oder richtiger, es empfängt sich selbst.

    Da hat die Seele das Höchste gesehen, was kein sterbliches Auge zu sehen vermag und was nie mehr vergessen werden kann, da empfängt die Persönlichkeit den Ritterschlag, der sie für eine Ewigkeit adelt.

    Zwar wird der Mensch damit kein anderer als er zuvor gewesen, aber er wird er selbst, das Bewusstsein schließt sich zusammen, und er ist er selbst. (Kierkegaard, Entweder/ Oder

  46. auch wenn träumen erlaubt ist, so muß man doch sagen, daß es die „templer“ seit 1312 nicht mehr gibt. alles was heute noch „templerorden“ heißt sind neugründungen, die völlig freimaurer durchseucht sind – und wen die freimaurer anbeten sollte eigentlich bekannt sein.
    die effektivsten kämpfer auf seiten der kreuzritter waren übrigens die lazarusritter, die es auch in ungebrochener tradition seit wenigstens 1043 noch gibt.

    hier übrigens die hymne des lazarusordens:
    http://www.youtube.com/watch?v=ath90zrzi3c

    und wer sich für richtige ritterorden und keine fakes interessiert:
    http://www.lulu.com/browse/search.php?fListingClass=0&fSearch=ritter+und+ritterorden

    schönes wochenende und nix für unguat 🙂

  47. Sieh, dort sehe ich meinen Vater,
    dort sehe ich meine Mutter,
    meine Schwestern und meine Brüder,
    dort treffe ich all jene Menschen,
    meine Ahnen von Anbeginn an.
    Sie rufen schon nach mir,
    sie bitten mich Platz zunehmen zwischen ihnen,
    dort hinter den Toren von Walhalla,
    wo die Tapferen für alle Ewigkeit leben.

    Wikinger-Gebet aus dem Film „Der 13te Krieger“ von Michael Crichton, nach Ibn Fadlan
    http://www.youtube.com/watch?v=lrIunNUu7tA
    ____________________________________

    „Walhalla Rising“, Trailer
    http://www.youtube.com/watch?v=pUUzYo7NBk8
    ____________________________________

    Lesetipp: Mossab Hassan Youssef „Sohn der Hamas“. Mossab Hassan Youssef, Sohn von Hamas-Mitbegründer Scheich Hassan Youssef, ändert sein Leben im Jahr 2005. Er konvertiert zum Chirstentum, verlässt den Nahen Osten und flieht in die USA. Mossab Hassan Youssef war für den israelischen Geheimdienst aktiv. Mit seinem Buch, in seinem Buch „Sohn der Hamas“ und durch seine Interviews klärt er die westliche Welt über die Gefahren des Islam auf.
    http://www.youtube.com/watch?v=cHq25tnZoFs

    Frei nach Ibn Fadlan´s Bericht über die Rus-Vikinger.

  48. #91 Steinhauer (25. Feb 2012 10:34)
    >Rechts sein rockt.

    Aber hallo! 🙂

    Aristokraten des Rechts,
    Ritter der Freiheit…

  49. #88 Eichsfelder

    im deutschsprachigen raum gibt es auch noch andere:
    * malteserorden (röm.-kath.)
    * johanniterorden (ev.-luth.)
    * lazarusorden (ökum.)
    * grabesritter (röm.-kath. und ökum.)

    der deutsche orden ist keine laienorganisation mehr, sondern ein mönchsorden. „ritter“ wird man da nur als mönch/geistlicher. laien heißen dort „familiaren“.

    nix für unguat! 🙂

    aschermittwoch ist zwar schon rum, aber hier noch der passende bußpsalm (ein bißchen verrauscht, aber musikalisch die beste aufnahme):
    http://www.youtube.com/watch?v=jZL3POaATn8

  50. #95 geistlicher rat (25. Feb 2012 10:45)
    > laien heißen dort “familiaren”.

    weiss ich alles

    >nix für unguat!

    Ach, woher 🙂

  51. #93 Maethor

    Henryk M. Broder ist selber ein Idealist. Denk doch an seine Meinungsfreiheits-Idee.
    Vielleicht schlummert in ihm auch ein Fanatiker dieser Idee. 😉

  52. #98 elohi_23

    🙂

    Ohne einen idealen Gesichtspunkt bleibt der Mensch im Unmittelbaren, Unbestimmten, Zweifelhaften… Ohne idealen Gesichtspunkt: keine Wahl, keine Entscheidung, keine Ethik, kein Selbst – buntes Allerlei, ubique und nusquam, kurz: Ursuppe.

    Das „Ästhetische“ in einem Menschen ist das, wodurch er ‚unmittelbar‘ das ist, was er ist; das Ethische ist das, wodurch er wird, was er wird.

  53. @ #101 Eichsfelder

    Du hast vollkommen Recht. Die Regierenden wollen aus uns eine blasse leicht knetbare Masse machen und in uns alle positiven Ideale totschlagen

    Übrigens, ich bin ein fanatischer Liebhaber der alten Musik. Geht das überhaupt noch heutzutage ohne dass man sofort in eine „gewisse Ecke“ hineingedrängt wird?

    Ich bin eben der „Ewig Gestrige“ und kann mit zB. Rapp-Musik nichts anfangen 😉

  54. #102 elohi_23
    >Ich bin eben der „Ewig Gestrige“

    Die Ethik des Allgemein-Menschlichen (so verstehe ich das Konservative: dass es dies bewahrt) ist uralt und immer gleich; nur Anomalien und Unfälle ändern sich.

    Nur eins geht da noch drüber: der „Ewige“ zu sein; d.h. Ethik, die in Ewigkeit kulminiert.

    Sowenig wie der Dolch Gedanken töten kann, sowenig können Tod und Teufel das Ewige Selbst tangieren.

    >und kann mit zB. Rapp-Musik nichts anfangen

    Bin mir nicht ganz sicher, ob es sich dabei um einen „Unfall“ oder eine „Anomalie“ (s.o.) handelt 🙂

  55. noch mehr Pathos für zwischendurch aus „Der Herr der Ringe“

    Haltet eure Stellung! Meine Brüder! In euren Augen sehe ich dieselbe Furcht, die auch mich verzagen ließe! Der Tag mag kommen, da der Mut der Menschen erlischt […] Doch dieser Tag ist noch fern! […] Denn heute kämpfen wir! Bei allem, was euch teuer ist auf dieser Erde, sage ich, haltet Stand! Menschen des Westens!
    http://www.youtube.com/watch?v=rPVJ6fUwY6A

  56. #44 AndrewWilleke (25. Feb 2012 02:12)
    „Templer?, war das nicht der schwule Männerbund, hochgelobt von Röhm bis Kühnen?“
    ———————————————-
    Kann sein, nur dass die historischen Templer mit solchen Typen nichts gemein hatten und dieses falsche Bild aus einer historisch beispiellosen und erwiesenermassen komplett erlogenen Verleumdungskampgane eines macht- und geldgeilen Königs – „Philip des Schönen“ – und eines charakterlosen, unfähigen und schwachen Papstes – Clemens V. – übrig geblieben ist.
    Der multinationale Mönchsorden der „Armen Ritterschaft Christi vom salomonischen Tempel“, ein militärischer Eliteverband allererster Klassse, war dem europäischen Adel und Klerus – vor allem in Frankreich, wo der eitle König chroniosch pleite war – einfach zu reich und mächtig geworden – Sozialneid und Habgier besiegelten sein Ende, nicht die an den Haaren herbeigezogenen „Verfehlungen“, die man ihm vorwarf.
    Die Haudegen mit dem weißen Mantel und dem roten Tatzenkreuz, die bei jedem Kampf im „Outremer“, dem Heiligen Land, die ersten waren, die den Mohammedanern in den Hintern traten und die letzten waren, die das Schlachtfeld verliessen und die von den Mohammedanern gefürchtet wurden wie kein anderer Gegner, wurden letztenlich von der eigenen Kirche in schlimmster Art und Weise verraten, betrogen und verleumdet.

    Vor einigen Monaten wurde in den Archiven des Vatikans ein Dokument gefunden, dass belegt, dass selbst dem beteilgten Papst Cemens V. dieses Schmierentheater wohl doch nicht ganz geheuer war, denn er erklärte darin alle Anschuldigungen gegen den Orden für haltlos und sprach die Tempelherren von allen Vorwürfen frei. Aufgelöst hat er den Orden trotzdem – letztendlich blieb ihm, der Marionette des französischen Königs – wohl auch nichts anderes übrig.

    #75 Lepanto (25. Feb 2012 05:04)
    ———————————————-Und ob sie das konnten! Bei den Templern galt die Regel „1 : 4“, will heissen, jeder Ritter des Tempels musste es mit 4 Gegnern gleichzeitig aufnehmen können. Und eine Matheprüfung dürfte zumindest für die Ordensritter (die meisten Templer waren „dienende Brüder“, keine Adligen) wohl auch kein Problem gewesen sein, denn sie stammten aus dem gebildeten europäischen Adel, was eine adäquate Bildung einschloß.

    #77 Sonnenreiter (25. Feb 2012 07:42)
    ———————————————-
    Seltsame Logik – weil sich ein Mörder auf eine historische Bruderschaft beruft, draf man deren historische Verdienste nicht mehr würdigen? So kuscht man vor den linken Geschichtsverdrehern und Volksverblödern…

    #80 Frater Nicolas (25. Feb 2012 09:13)
    ———————————————-Exakt! Die Fahne oben wäre allerdings nicht falsch, nur war die Grundfarbe weiß, das Tatzenkreuz rot, nicht umgekehrt. Das Templerkreuz durchlief in den 200 Jahren, in denen der Orden existierte, öfter eine grafische Veränderung, das Tatzenkreuz war wahrscheinlich die letzte „Stufe“ und schmückte übrigens auch die Segel der 3 Schiffe des Christoph Columbus, obwohl der Orden zu dieser Zeit – 1492 – bereits seit 178 Jahren offiziell aufgelöst war…
    Die schwarz-weisse Fahne gabs als Kriegsflagge, Beausseant, allerdings auch mit rotem Tatzenkreuz.

  57. #83 Maethor (25. Feb 2012 09:25)

    Ich hasse Pathos!
    “In jedem Idealisten steckt ein Fanatiker, der darauf wartet, herausgelassen zu werden.” (Broder)

    „Ein Fanatiker, der für das Richtige einsteht, ist nicht im Ansatz so gefährlich wie jemand, der für nichts einsteht und damit das Falsche zulässt“
    (Ich)

Comments are closed.