In einem Referendum haben sich die Serben im jungen Staat Kosovo gegen die moslemisch-albanische Regierung in Pristina ausgesprochen. Mit fast 100% stimmte die serbische Minderheit, die fast ausschließlich im Norden des Landes lebt, für eine Regierung von Belgrad aus.

Das Kosovo gilt den Serben als Kernland Serbiens, hier fand die Schlacht auf dem Amselfeld gegen die türkisch-moslemischen Invasoren statt. Auch einige der ältesten Klöster der serbisch-orthodoxen Kirche befinden sich im Kosovo. Das Kosovo war in der Jahrhunderte anhaltenden osmanischen Besetzung des Balkans von moslemischen Albanern besiedelt worden. Durch den demographischen Jihad, wie etwa die Knabenlese der Moslems, wurde das Kosovo islamisiert.

Das Referendum hat keinerlei rechtliche Relevanz. Dies bedeutet einen vorläufigen Verbleib Nord-Mitrovicas, mit seiner serbischen Mehrheit, in dem von vielen Staaten nicht anerkannten unabhängigen Kosovo. Das Kosovo kann als Musterbeispiel für die Zukunft Europas gelten. Wer will ähnliche Unabhängigkeitsbestrebungen für Ballungszentren in Westeuropa verhindern, wenn die Demographie sich entsprechend geändert hat?

Im Kosovo werden heute die Spuren der Christen vernichtet.

Serbien fürchtet nun Schwierigkeiten bei seiner Aufnahme in die EU. Als Voraussetzung für einen Beitritt Serbiens zur EU gilt ein gutes nachbarschaftliches Verhältnis der beiden Staaten. Man kann sich natürlich Fragen, warum die Kosovo-Moslems das Recht auf einen eigenen Staat haben, die serbische Minderheit an der Grenze zu Serbien aber nicht einfach beim Mutterland verbleiben kann.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

89 KOMMENTARE

  1. Na ja, die westeuropäischen Machthaber werden es vernommen haben und achselnzuckend darüber hinweg gegangen sein. In deren Augen haben Muslime Opfer zu sein und Serben Täter…..

  2. Schwierigkeiten bei der Aufnahme in die EU?

    Ich denke die Serben können froh sein wenn Ihnen die Nato nicht die Liebe zu Ihren muslimischen Nachbarn in die Schädel bombt!

    semper PI!

  3. Kann gut sein, dass die Serben nach Europa wollen. Unsere Freunde sind sie auf keinen Fall. Im Kosovo hatte der Westen, wenigstens noch vor einigen Jahren, einen hervorragenden Ruf bei den Einheimischen.
    Man hätte diese starke Position ausbauen und nutzen müssen. Roll back Islam.

  4. Weil die Serben nun mal als Böse ausgemacht wurden und die Muslime ja ohnehin die Guten sind und unsere ganze Unterstützung verdienen.

  5. #3 Querschuss
    Ich hätte genauso gestimmt.

    Wir wollen auch in Deutschland die direkte Demokratie. Am 20.02.2012 wird über den ESM-Rettungsschirm abgestimmt und wir dürfen mal wieder nicht mit entscheiden. Frechheit

  6. #2 Peter Blum

    Die Nato wird sie nicht bebomben, aber vielleicht mit Sanktionen belegen und so lange indoktrinieren, bis sie glauben das Islam Frieden ist, wie bei uns!!!

  7. Tja, der Islam Gehört zum Kosovo, und das Kosovo gehört zum Islam.
    Genauso wird es in Deutschland und anderen Ländern der EU und auf der ganzen Welt passieren.
    Wir können nur hoffen, dass die Masse der Gutmenschen irgendwann aufwacht und bis dahin Widerstand leisten, gegen die erdrückende, ökofaschistisch-christophobe Mehrheit.

  8. Es waren die LinksgrünInnen, die die ersten Bomber seit Hermann Göring gegen Serbien fahren ließen.

    Auch heute noch sind die linksgrünen Khmer den Serben böse, nach Wulffs Rückritt und Neuwahlen wird die neue rotzgrüne Regierung womöglich Mitrovize in Schutt und Aische legen:

    http://www.gruene-bundestag.de/cms/presse/dok/403/403427.referendum_in_nordkosovo_ist_provokation.html

    14. Februar 2012
    Referendum in Nord-Kosovo ist Provokation und undemokratische Farce

    Zum heute und morgen in Nord-Kosovo stattfindenden Referendum erklärt Marieluise Beck, Sprecherin für Osteuropapolitik:

    Zurecht hat UNMIK das Referendum für unrechtmäßig und ungültig erklärt. Offensichtlich handelt es sich um reine Provokation im serbischen Wahlkampf. Die kürzlich von den serbischen und kosovarischen Präsidenten geäußerte Gesprächsbereitschaft soll torpediert werden.

    Zudem herrscht in Nord-Kosovo keine demokratische Freiheit. Denn bei den vergangenen Wahlen wurden die Bürgerinnen und Bürger in Nord-Kosovo stets unter Druck gesetzt und an der Wahrnehmung ihres Wahlrechts gehindert. Menschen, die sich für eine Aussöhnung mit der albanischen Bevölkerung einsetzen, werden bedroht. Ein Referendum unter solchen Voraussetzungen ist eine undemokratische Farce.

    Die Unabhängigkeit des Kosovos ist eng an den Ahtisaari-Plan geknüpft. Der Plan sieht ein demokratisches, multiethnisches Kosovo vor, innerhalb dessen die serbische Bevölkerung weitreichende Minderheitenrechte genießt. Der Plan schließt Grenzverschiebungen aus. Jeder Beginn einer Grenzverschiebung auf dem Westbalkan würde ein unkalkulierbares Risiko für die Stabilität in der gesamten Region bergen.

  9. #7 Saubermann. Uns fehlt die direkte demokratie. Die Abstimmung durch das Volk. Wir sind schon seit Jahren auf dem Weg zum Sozialismus. (Staatsanteil bei der Wirtschaftsleistung über 50 %)

  10. Das Selbstbestimmungsrecht der Völker, das ist aber keinesfalls für alle Völker gültig, sondern nur für die Völker, die die EU und das ruhmreiche Amerika dafür auswählt. Das ist jetzt kein Antiamerikanismus, sondern einfach Tatsache.

    Was der UCK billig war, ein Staatsgebiet abzutrennen und mit Hilfe der EU und Amerikas einen souveränen Staat aufzubauen, der von Kriminalität und EU – Subventionen lebt, das wird für die Serben aber lange noch nicht Recht sein, die da herumreferendet haben. Darauf werden wir wetten können.

    Das hat sich übrigens bereits im georgisch – ossetisch – russischen Krieg gezeigt. Praktisch seit zehn Jahren von Georgien unabhängige Provinzen sollten während der olympischen Spiele in China mittels Militärschlag heim nach Georgien geholt werden, und keinen der EU – Granden hat es so richtig interessiert, daß schlafende Zivilisten aus ihren Betten gebombt wurden, erst als die russische Armee nach Georgien vorstieß, gab es Zeter und Mordio.

    Außerdem wäre das ja ein unsäglicher Rückfall in die Nationalstaaterei und den kann die EU ja nicht dulden. Wir werden also sehen, wie sich die Kommissare in Brüssel über dieses Referendum hinwegsetzen werden.

    Denn Demokratie und Wahlen sind zwar gut, sie müssen aber zum angestrebten Ergebnis führen und das ist nicht die Abtrennung der serbischen Gebiete vom Kosovo.

  11. Ich hoffe auf einen baldigen Abzug unserer Besatzungstruppe aus Jugoslawien. Im Anschluss daran übernehmen holen die Serben sich das Land, welches ihnen zusteht.

  12. #13 Querschuss

    #7 Saubermann

    Die direkte Demokratie wird zu exakt dem Zeitpunkt eingefühert, an dem die Moslems einen Anteil von 50,1% in der Bevölkerung stellen. Wetten?

    Wir brauchen also nur zu warten…. 🙁

  13. Diese Nazi-Serben!

    Schlechtmensch an NATO, Schlechtmensch an NATO, bitte kommen!
    Unverzüglich nach der erfolgreichen An-die-Macht-Bomung von Al Quaida in Syrien noch schnell im Nord-Kosovo vorbeischauen!

    Over!

  14. „…eine EU-Sprecherin in Brüssel. „Wir werden eine Lösung nur durch Konsultationen und durch Dialog erreichen.“ NTV Text

    Dialog,Dialog,Dialog.
    Eine klare Volksabstimmung darf nicht zählen,aber der Dialog mit Islamisten,welcher noch nie zu irgendeiner Verbesserung geführt hat ist der einzige Weg.

    Dieses ganze verlogene Dialoggeschwafel dieser EU Spinner kann sich doch kein normaler Mensch mehr reinziehen.
    Sollen die doch mal einem Jihadisten erzählen,der denen gerade selbst,(anstatt nur „uninteressanten“ Zivilisten) eine Kugel in die Brust jagt:

    „Ich würde gerne einen Dialog führen.“

    Diese Gestalten können einen nur noch immer mehr anwidern.

  15. „Im Kosovo hatte der Westen, wenigstens noch vor einigen Jahren, einen hervorragenden Ruf bei den Einheimischen.“

    #4 hector

    Sag mal, von welchem Stern kommst denn Du gefallen? 😉

  16. #2 Peter Blum (17. Feb 2012 09:52)

    Ich denke die Serben können froh sein wenn Ihnen die Nato nicht die Liebe zu Ihren muslimischen Nachbarn in die Schädel bombt!
    ———–
    Schon vergessen, den Jugoslawienkrieg ab 1999?
    Man zerbombte ihre Fabriken, ihre Donaubrücken, ihre Kraftwerke, ihre Sendegebäude, sogar mit West-Journalisten.

    Also, das ist alles schon passiert!

    Ansonsten: Würden wir eine Türkenregierung nicht ablehnen?

  17. Im Kosovo werden heute die Spuren der Christen vernichtet.

    Es handelt sich um einen ethnischen Konflikt Albaner gegen Serben. Die von Albanern besuchten römisch-katholischen Kirchen im Kosovo wurden nicht angerührt.

    Man kann sich natürlich Fragen, warum die Kosovo-Moslems das Recht auf einen eigenen Staat haben, die serbische Minderheit an der Grenze zu Serbien aber nicht einfach beim Mutterland verbleiben kann.

    Weil der Nord-Kosovo (auch nach serbischer Auffassung) zum Kosovo gehört. Wo kämen wir hin wenn jedes Dorf über seine staatliche Zugehörigkeit selbst entscheiden könnte? Wobei es immer wieder Vorschläge für einen Gebietsaustausch (gegen mehrheitlich albanische Regionen Serbiens) gegeben hat. Allerdings ist Mitrovica für den Kosovo wegen der dort lagernden Bodenschätze sehr attraktiv. Man muss auch bedenken dass eine Abspaltung der Serben des Nord-Kosovo die Lage für die verbliebenen Seren weiter im Süden (wo sich di wichtigsten Klöster befinden) noch prekärer machen würde.
    Ein historische Präzedenzfall ist die (aus irischer Sicht illegale) Entscheidung der Nordprovinzen Irlands, das für ganz Irland beschlossene Home Rule abzulehnen und stattdessen lieber beim Vereinigten Königreich zu verbleiben.

  18. #3 Saubermann

    Wurde der Artikel dieser „Türrkland Partei“ von den Predigten in DITIB Moscheen überliefert,oder hat Erdogan den höchstpersöhnlich in Ankara verfassen lassen?

    Obwohl eigentlich ist ja beides dasselbe in grün.

  19. @#23 dergeistderstetsverneint

    Ja, Du hast natürlich Recht, es lassen sich jede Menge Argumente dafür finden, den Serben im Kosovo die Selbstbestimmung zu verweigern. Denn es gibt kein gleiches Recht unter den Völkern.

    Es nur Sezessionsbewegungen, die die militärisch stärkeren Verbündeten haben.

  20. Das Kosovo ist ein integraler Teil Serbiens . Deshalb kann ich die Entscheidung dieses leidgeprüften Volkes nachvollziehen . Kein Volk wird es ohne Widerstand hinnehmen , wenn Teile ihres Landes durch ausländische Aggressionstruppen amputiert werden.

  21. Der gesamte Jugoslawien-Krieg war ein Jihad von Moslems gegen die christlich-orthodoxe Bevölkerung. In ihrer grenzenlosen Torheit hat der „Westen“ die letzten Christen dort auch noch mit einem Bombenhagel für ihren Mut, ihre Souveränität zu verteidigen, bestraft.

  22. Betrifft geregelte Zuwanderung.
    Bitte voten!

    https://www.dialog-ueber-deutschland.de/ql?cms_idIdea=1713

    Leute, Entschuldigt bitte das ich und einige Gleichgesinnte hier des öfteren werben. Aber wie wir gesehen und auch gehört haben, wird die Reihenfolge was vorne liegt, von anderen bestimmt.
    Also sollten, nein, müssen wir mehrere Positionen, die unsere Interessen vertreten, ganz vorne haben.
    Wir würden uns auch um weitere Unterstützung sehr freuen.
    Danke für euer Verständnis.

    Mit freundlichen Grüßen
    Daddy

  23. Man kann sich natürlich Fragen, warum die Kosovo-Moslems das Recht auf einen eigenen Staat haben, die serbische Minderheit an der Grenze zu Serbien aber nicht einfach beim Mutterland verbleiben kann.

    Aber, aber! Das böse, nationalistische Serbien ist doch schon ganz nahe am deutschen Nazi dran! Vor meinem inneren Auge sehe ich lauter marschierende Milosevics, die alles Albanische mit eiserner Faust vernichten! Oder war es doch anders?

    http://www.youtube.com/watch?v=HBHefedY4fw

    Und wenn ein Land das neue Yugonaziland ist, darf man nichts mehr fragen! Überhaupt darf man in Europa nichts mehr fragen, was in irgendeiner Form mit dem Schutz, der Souveränität oder dem Erhalt der eigenen Nation zu tun hat. Denn Fragen könnten ja schlimme Antworten zu Tage fördern, wie etwa hier zur NPD:

    http://www.youtube.com/watch?v=Lb7TW21re0k

    Und letztendlich könnten Fragen das Sozialisten-Projekt EU zu Fall bringen. Deswegen sind Parteien, die den EU-Austritt haben wollen, auch brandgefährlich in Dschörmenie. Dabei sollte man unbedingt einen Austritt vorantreiben!

  24. #27 alec567

    Der gesamte Jugoslawien-Krieg war ein Jihad von Moslems gegen die christlich-orthodoxe Bevölkerung. In ihrer grenzenlosen Torheit hat der “Westen” die letzten Christen dort auch noch mit einem Bombenhagel für ihren Mut, ihre Souveränität zu verteidigen, bestraft.

    mein gott, das hier ist an zynismus kaum zu überbieten. die moslems aus dem ehemaligen jugoslawien (bosniaken genannt) haben den krieg nicht begonnen (das sage ich als katholik). genauso wenig haben die slowenen und kroaten den krieg bekommen…es waren alleine die serben, die alle nachbarländer angegriffen haben, schreckliche massaker und vergewaltigungen durchführten und hunderte katholische kirchen/heiligtümer zerstörten. Nochmals, damits keiner übersieht: die serben haben hunderte katholische kirchen und heiligtümer zerstört
    desweiteren haben sie 48% von bosnien zugesprochen bekommen. in diesen 48% des landes, wurden ALLE kroaten vertrieben, und tausend jahre alte kroatische kirchen und kolster zerstört. sollen die serben doch erstmal diese 48% des landes den kroaten wiedergeben, und sich dann erst übers kosovo aufregen. serben sind die palastinänser europas. fangen immer wieder krieg gegen den nachbarn an, führen massaker und ethnische säuberungen durch –> dann verlieren sie den krieg –> und dann wird rumgeheult, verlangen sogar entschädigung (siehe kosovo, oder kroatien). an dreißtigkeit nicht zu überbieten das volk

  25. Wie man wieder und wieder sieht, wird die „Charm-Offensive“ des Westen stets zum Bumerang. Die Lüge vom „Arabischen Frühling“ ist nur die Fortsetzung eines selbstmörderischen Scheiterns. Der Deal mit dem Teufel/Islam endet mit dem Tod. Warum zur Hölle sollen für die ehemaligen Türken, die sich heute „Albaner“ nennen, 2 Staaten (Kosovo+Albanien) existieren? Ach ja…mehr Parlamente, Regierungen+Fördermittel. €+EUdSSR müssen erst sterben, damit WIR wieder leben können!! Aber zunächst wird Claudia Fatima Roth unsere Präsidentin!

  26. @ 4 hector

    Wieso sind Serben nicht deine Freunde?

    @29 lican

    Was ist mit 250 000 Serben vertrieben aus Kroatien schon vergessen?Ich glaube nicht das du ein Katholik bist sondern eher ein islamisches U-Boot.Falls du doch Kroate bist dann ist es traurig wie du hier die fakten verdrehst….Aber leb ruhig weiter mit diesen Lügen hier noch ein Video das nicht verloren gehen sollte.

    http://www.youtube.com/watch?v=Rw6A034Yfxo

    @27 Alec

    Guter Beitrag,mit wenigen Worten alles gesagt.
    Danke!

  27. Habe übrigens eine Fan-Seite auf Facebook erstellt.

    Pro:Freiheit,Serbien,Europa,Pi,Sos-Österreich,Wildersect,Svp

    Kontra:Islam,Muhammedaner,Linke uvm

    Aber eigentlich ist jeder willkommen der kein Feind Serbiens ist,egal welche Nationalität er hat.

  28. #30 ratko
    chronologischer ablauf des jugokrieges:

    aggression der serben in kroatien 1991. vertriebene kroaten in kroatien, durch serben: 200 000 – 300 000. massaker, ethnische säuberungen, vergewaltigungen an der tagesordnung
    aggression der serben in bosnien. vertriebene kroaten in bosnien, druch serben: 100 000 – 150 000
    vertriebene bosniaken durch serben: ca. 300 000. tote zivilisten ca. 60 000-70 000
    massaker, ethnische säuberungen, vergewaltigungen an der tagesordnung
    1995, rückeroberung (das wort sagt schon alles, RÜCKeroberungen) der besetzten gebiete in kroaten. ca. 100 000 serben wurden vertrieben, weitere ca. 100 000 serben sind von sich aus gegangen, weil sie angst vor racheakten hatten. man wusste ja schließelich was man den kroaten 4 volle jahre lang am stück vorher antat

  29. edit: dein nickname hier, „ratko“ ist eindeutig an den serbischen kriegsverbrecher ratko mladic angelehnt. http://de.wikipedia.org/wiki/Ratko_Mladi%C4%87
    dieser mensch hat tausende vergewaltigungen und tötungen angeordnet. damit hast du dich als ernst zunehmender disskusionspartner komplett erledigt. pi sollte auch prüfen, ob sie solche nicknames hier zulassen möchte.

  30. @lican

    Wer sagt den dass ich mit dir diskutieren möchte ausserdem finde ich Ratko einen wundershcönen Namen sollte der jetzt etwa verboten werden weil sich einer mit diesem Namen gegen ethnische Säuberungen an Serben verteidigte?Nö ich bin stolz auf Mladic er ist ein Held!Ohne ihn gäbe es heute gar keine Serben mehr in Bosnien….

  31. Naja, auch wenn Berlin oder Köln noch mehrheitlich rotzgrün ist, würde ich diese deutschen Städte auch nicht irgendwelchen Einwanderern als exterritoriales Gebiet überlassen.

  32. @ lican

    Sie vergessen die antiserbischen Übergriffe durch Kroaten,lange vor den ersten Kampfhandlungen.

    Oder wie war das mit den von Serben bewohnten Häusern, die in die Luft gesprent wurden?

    Ihr Kroaten habt uns lange genug die Unschuldslämmer vorgespielt. Tudjman und Izetbegovic waren keinen Deut besser als Milosevic.

    Unser Bismarck hatte schon Recht, als er sagte das der Balkan nicht die Knochen eines einzigen pommerschen Gefreiten wert ist.

    BTT: Ich kann den Abstimmungsausgang nachvollziehen.

    Kosovo ist ein interessanter Ausblick auf die Zukunft einiger westdeutscher Großstädte.
    Mal sehen ob die Nato auch für unsere Türken bombt, wenn die ihre Unabhängigkeit fordern.

  33. #38 ratko (17. Feb 2012 12:32

    Nö ich bin stolz auf Mladic er ist ein Held!…

    Na wenigstens gibst du es zu. Welche (inter)nationalsozialistischen massenmörder magst du noch? Hitler? Stalin? Erzähl mal wenn du schon dabei bist…

    #40 Eugen von Savoyen

    Hahaha na klar, und deutschland hat ja auch damals „nur“ zurückgeschosen. Du und ratko habt wohl ein wettbewerb am laufen „wer lügt dreißter, um serbische massaker schönzureden“

  34. Man mag vom Kalten Krieg und dem ehemaligen Ostblock halten, was man will. Doch war dadurch eine Masseneinwanderung aus muslimischen Ländern in die Ostblockstaaten nicht möglich. Es gab im Ostblock zwar Kontakte zu Ländern wie dem ehemals kommunistischen Algerien und Studenten aus diesen Ländern, aber das, was in Europa mit der Masseneinwanderung von Gastarbeitern aus dem muslimischen Raum erlebt hat, ist in Osteuropa unbekannt.

  35. Die Moslems werden zu gegebener Zeit auch in anderen europäischen Ländern ein ähnliches Ding drehen wie die moslemischen Kosovaren gegenüber den Serben, falls die rasend schnelle Islamisierung Europas nicht gestoppt wird.
    Wer sagte das nochmal??

  36. #27 alec567 (17. Feb 2012 11:32)

    In ihrer grenzenlosen Torheit hat der “Westen” die letzten Christen dort auch noch mit einem Bombenhagel für ihren Mut, ihre Souveränität zu verteidigen, bestraft.
    ———–
    Grenzenlose Torheit kann man das wohl nicht bezeichnen, denn dann müsste man alle „Westl.“ Aktionen daraufhin überprüfen.

    Die Zerschlagung Jugoslawiens war lange geplant und organisiert und im Verborgenen betrieben.

    Der Ex-Außenminister Kinkel hat 1982 als Chef des BND Agenten nach Jugoslawien geschickt hat, um die Volksgruppen gegeneinander aufzuwiegeln; das war nach Titos Tod.
    Die Albaner hatten Autonomiestatus, das reichte ihnen nicht. Sie begannen sich massenhaft zu vermehren, neben der Einschleichung aus Albanien. Sie verweigerten sich jeglicher staatlichen Verwaltung, schickten ihre Kinder nicht mehr in die Schulen, meldeten keine Geburten oder Todesfälle ans Standesamt, massakrierten Serben Stationen….
    Und das alles mit Unterstützung des Westens, mit Milliarden, die an die Verbrecherorg. UCK gingen. Die hatten sogar später Uniformen gesponsert bekommen.
    Die Verbrechen der UCK und ihres Chefs Thaci beschäftigte sogar schon intern. Institutionen, wegen der Morde bis hin zum Ausschlachten von Organen!
    Mitte der 90er Jahre hielt sich sogar der ehemalige US-Botschafter der BRD, Holbrooke, ständig illegal im Provinz Kosovo bei den albanischen Terroristen auf („dummerweise“ berichtete die Tagesschau mit Friedhelm Brebeck).

    Der Staat ergriff Maßnahmen, wie es jeder Staat tut!
    Die UCK nahm den Tod eigener Leute in Kauf, das erhöhte die Wut, über die Medien in die Welt posaunt.

    Wie jetzt gegen Libyen oder Syrien weltweit Propaganda gemacht wird. Um einen geplanten Krieg vom Zaun zu brechen.

    Der Staat Jugoslawien wurde zum Paria abgestempelt. Und das, obwohl Jugoslawien zur Zeit des Kommunismus immer so eine Art Partner des Westens war, freien Reiseverkehr zuließ und auch sonst keinen Terror gegen das Volk ausübte. Allein Millionen Deutsche fuhren dorthin in Urlaub; Schröder, Fischer und Scharping ließ sie uns zu Feinden werden.

    Wer die Umvolkung im Kosovo durch die Albaner bejubelt, der darf sich über die Zustände hier nicht aufregen. Das kommt auch auf uns zu.

  37. Das passiert eben, wenn man den Menschen einen „Vielvölkerstaat“ gegen ihren Willen aufnötigt – ein gutes Beispiel, was „Multikulti“ für Auswirkungen hat.
    Der Dikator und Partisan Tito konnte den Hexenkessel noch mühsam zusammenhalten, nach ihm war Ende. Gelernt hat daraus niemand, im Gegenteil. Man kann eben nicht gewaltsam zusammenpressen, was nicht zusammen gehört.

    Bei allem, was sich auch die Serben an Verbrechen geleistet haben (Vergewaltigung und Mord an Zivilisten ist durch nichts zu rechtfertigen!) – der Kosovo ist urserbisches Territorium, die Abtrennung war und ist völkerrechtswidrig und die Serben haben alles Recht der Welt, sich dieses Gebiet zurückzuholen!

  38. ..die Vertreibung der Serben aus dem Kosovo und die totale und blinde Unterstützung der Albaner wird keinen Frieden auf dem Balkan bringen. Die Menschen (Serben) da sehen sich nach wie vor einem sehr provokantem, jeder Zeit zu Morden, bzw. zerstören von christliche Kirchen und Symbolen, albanischen Mob gegenüber. (übrigens nicht nur sie! Auch die Mazedonier, Bulgaren und Griechen wissen, um was es ihnen geht. Auch sie müssen jeder Zeit mit übergriffen von Albanern in Ihren Ländern rechnen.)
    Sobald der Westen seine Soldaten abzieht, wird der Krieg neu entflammen.(nicht alle Völker sind wie die Deutschen, die Ihre Vertreibungen die zum teil durch morden von statten ging, im großen und ganzen schweigend hin nehmen und den Vertreiber Staaten sogar noch dies alles im nach herein finanzieren, )
    Um das zu verhindern, müssten die Soldaten die nächsten 20-30 oder gar 100 Jahre da , im Kosovo bleiben, bzw. auch noch die restlichen Serben vertrieben werden.
    Was da in den 90 gern mit der UCK gelaufen ist, ist unter aller SAU!!!!!!!! Und hier, im deutschen Fernseher , wurde sogar von den Ausbildungslagern der UCK in Albanien positiv berichtete.
    Möchte mal wissen, wie Deutschland reagiert hätte, wenn Frankreich in den 70 ger´n der RAF Ausbildungslager zur Verfügung gestellt und finanziert hätte!?
    Hier wurde eindeutig und einseitig ein Angriffskrieg gegen ein Souveränes Land, das ein Recht darauf hatte, sich gegen den Terror der UCK zu wehren, gestartet….
    Die Menschen da wissen, wo sie hingehören, auch wenn sie nun mittlerweile in Belgrad eine gekaufte Regierung haben.
    Respekt den Serben, die tatsächlich um ihre Heimat und sogar um ihr Leben bangen müssten, wenn sie sich naiv den Albanern unterordnen würden. Das konnten sie erleben, als Serbische Kirchen, Klöster und Wohnhäuser in anderen Teilen der Provinz in Flammen standen,Serben ermordet wurden.Und das alles unter den Augen der deutschen Soldaten, die nicht bereit waren, den unbewaffneten Serben zu helfen und deren Werte zu schützen.

  39. Der Bericht strotzt nur so von historischem Revisionismus und schierem Unfug (demographischer Djihad durch Knabenlese…amüsant-grotesk…). Ausserdem ist die Regierung in Pristina nicht moslemisch-albanisch, sondern kosovarisch.
    Ich bin übrigens eine biodeutsche kartoffel, Kein Kosovo-Albaner oder Kosovo-Serbe oder gar ein „Balkanägypter“. Aber ich kenne mich im Gegensatz zu dem/den Verfasser(n)(Innen) auf dem „Balkan“ relativ gut aus, dessen Länder und Leute ich seit fast 10 Jahren studiere. Vor allem auch die Hinterlassenschaften der Osmanen, wie Moslems im ehem. YU, den mosl. Pomaken in BG oder den orthodoxen Türken(!), den Gagausen in MD und RO/BG sowie anderen historischen und gesellschaftlichen Zusammenhängen auf dem „Balkan“- der eigentliche Balkan ist übrigens ein Gebirgszug in Ost-Westrichtung in BG.
    Wer die Zusammenhänge auf dem „Balkan“, v.a. im ehem. YU verstehen will, sollte die Romane von Ivo Andric lesen, dessen Weitblick (trotz Mitarbeit im Tito-Regime) schon vor fast 100 Jahren beeindruckende Schlüsse zulässt.

  40. #47 Allahkarikaturist (17. Feb 2012 13:40)

    Der Bericht strotzt nur so von historischem Revisionismus und schierem Unfug (demographischer Djihad durch Knabenlese…amüsant-grotesk…). Ausserdem ist die Regierung in Pristina nicht moslemisch-albanisch, sondern kosovarisch.

    ..na, da müsstest du aber dennoch wissen, das die jetzt politisch korrekt als Kosovaren betitelt werde, Albaner sind!
    Oder kannst du mir hier erklären, warum die da sehr viel länger ansässigen Serben sich nicht Kosovaren nennen dürfen bzw. genannt werden!?

  41. Warum sind alle die kriminellen Albaner aus Kotzovo noch hier?

    Und auch die anderen aus der Gegend, die mal „Asyl“ bekamen, wo sie doch jetzt einen eigenen Staat haben?

  42. #36 lican (17. Feb 2012 12:25)
    Der Krieg gegen Serbien fing nicht erst 1991 an. Es wurde schon 10 Jahre vorher von den Albanern im Kosovo gegen Serbien gehetzt, gelogen und mit allen Mitteln der Moslems Unfrieden gestiftet. Ich habe es über Jahre mit angesehen. Dann stieg gegen Ende der Achtziger Kroatien in die Hetze ein. Bosnien hielt sich noch daraus, aber 1990 wusste jeder was kommen sollte. Dann sprangen die rot/grünen Lumpen auf den Moslemzug und hätte nicht Moskau dagegen gehalten, dann stände heute der ganze Balkan in Flammen. Es ist das Recht eines jeden Landes sein Territorium gegen Eindringliche, egal welcher „Religion“ zu schützen.
    Übrigens ist Ratko ein ganz normaler Name in Jugoslawien, wie Samko (mosl.) oder Willi in deutsch.

  43. Es gibt keine „Kosovaren“, das ist eine Erfindung wie die „Migranten“. Es gibt Albaner, Skipetaren und Ziganka im serbischen Kosovo und so werden sie auch dort genannt.

  44. Mir ist schon klar das ratko ein normaler name ist (halt dich fest, ich als kroate kenne mich mit jugoslawien bischen aus). Und der user ratko hats doch schon zugegeben dass er den massenmörder mladic damit huldigt. Oder glaubt jemand, das sich der user ratko mit seinem klarnamen hier anmeldet. Ich nicht.

    Zu dem anderen: das verdrehen der tatsachen geht weiter. Kroatien hat gegen serbien angefangen zu hetzen, und nicht andersrum. Na klar hahahahaha wahrscheinlich haben kroaten auch selber 200 000 landsleute vertrieben, tausenee ermordet und die eigenen städte wochenlang belagert und bombardiert. Bosniaken haben in srebrenica auch selber das massaker durchgeführt und die stadt sarajevo zur längst belagerten stadt der geschichte gemacht tzzzz…das muss man sich mal reinziehen, was für ne art von kriegsführung das von den serben ist. Eine stadt zu belagern und dann von den bergen drumherum mit snipern auf zivilisten zu schießen. Mein gott…
    Naja, und wie immer glauben die serben, dass sie lediglich seit 5.45h zurückschießen und die anderen die bösen sind

  45. Wie würde eine Teilung des Kosovos denn aussehen? Die Serben im Norden zu Serbien und die Moslems einen eigenen Staat oder zu Albanien? Und dann kommt es zum Bevölkerungsaustausch, den Serben und andere Christen zu 100% vollziehen weil ein Leben als Minderheit unter Moslems zur Hölle wird. Moslems jedoch werden in kleineren Gruppen in christlichen Gegenden bleiben weil sie dort respektiert werden und bessere wirtschaftliche Chancen haben. Und was bedeutet das? In hundert Jahren oder früher, dasselbe Problem.

    Da hätte man aber schon aus vielen ähnlichen Fällen der Vergangenheit lernen können.

  46. So wie die Nazis wegen ihres Grössenwahns Ostpreussen und Schlesien vezockt haben, so haben die Serben das Kosovo verspielt. Sie sollten sich damit abfinden, es gibt dazu keine Alternative.
    Den Serben im Kosovo rate ich, nach Serbien umzusiedeln, wenn sie unter serbischer Regierung leben wollen.
    Die Serben müssen endlich zur Realipolitik zurückfinden, wenn sie ihre Zukunft nicht verspielen wollen. Eine Rückabwicklung der Geschichte wird es nicht geben. Europa wird jeden Ansatz eines neuen Bürgerkriegs dort mit allen Mitteln verhindern.

  47. Bitte die technologieorientierten Vorschläge im “Wie wollen wir leben?”-Strang unterstützen:

    Bahnbrechende wissenschaftliche Fortschritte

    https://www.dialog-ueber-deutschland.de/DE/20-Vorschlaege/20-Wovon-Leben/Einzelansicht/vorschlaege_einzelansicht_node.html?cms_idIdea=5633

    Thorium-Reaktor

    https://www.dialog-ueber-deutschland.de/DE/20-Vorschlaege/20-Wovon-Leben/Einzelansicht/vorschlaege_einzelansicht_node.html?cms_idIdea=3063

    Hier kann man mit wenigen 100 Stimmen etwas bewirken.

  48. Es war ein Bruch des Völkerrechts, das Kosovo unabhängig werden zu lassen. Es ist urserbisches Gebiet, voll mit serbischen Kirchen und Klöstern. Wieder einmal ist die Völkergemeinschaft vor den Headbangers eingeknickt.

  49. #58 Xrist (17. Feb 2012 15:41)

    So ist das mit der Propaganda. Damit wurden und werden ganze Völker in den Krieg gehetzt.

    Soweit zu den Bildern, die wir täglich vorgesetzt bekommen, alles ausgewählt und bearbeitet.
    Vor Jahren gab es schon mal nachgewiesenermassen eine gigantische gefilmte Bildfälschung. Da wurden laufende Bilder von Linksterroristen, die in Hamburg Busse zerstörten u.a. als sog. Rechte ausgegeben als Untermauerung des VS-Berichtes.

    Warum ist denn der grosse Held Henning Hensch aus Lütjenburg nicht gleich nach der Ausstrahlung an die Öffentlichkeit gegangen, um den Krieg zu verhindern. Zumindest um es zu versuchen.
    Das sind die Helden, die auf jeden anderen mit Fingern zeigen.

  50. # 42 piggypiggy

    Treffende Feststellung ! Hätte allein die DDR die selbe Einwanderungspolitik betrieben wie die BRD , wären wir mit Sicherheit der Übernahme gehörige Schritte näher.

  51. Arabischer „Frühling“ !

    Seit der neuen islamischen Regierung

    in Tunesien hat sich dort einiges zum

    negativen geändert, so wurden unlängst

    3 Journalisten wegen Veröffentlichung

    eines im Internet allgemein zugänglichen

    Photos inhaftiert ….

    Wer will da noch Urlaub machen !

    http://www.libertasoccidentalis.org/?p=73629

    ++

  52. @lican

    Seit wann ist den Mladic ein massenmörder?Kann mich nicht erinnern wenn der Verurteilt worden wäre?Dich stört also der Name Ratko aber das millionen von Muhammedanern ihren Sohn nach einem Kinderschänder und Massenmörder dem Urin-Propheten Muhammad nennen stört dich nicht.Du willst das mich Pi sperrt wegen einem User- Namen aber selbser hetzt du ununterbrochen gegen Serben,du bist ein Rassist und sollst schauen das du nicht zuerst gesperrt wirst…..Kannst dir deine Finger hier wund schreiben mit deiner Hetze/Lügen du wirst damit nichts erreichen die meisten sind auf dem laufenden was da unten passiert ist und prüfen selber nach.

  53. #47

    „Ausserdem ist die Regierung in Pristina nicht moslemisch-albanisch, sondern kosovarisch.
    Ich bin übrigens eine biodeutsche kartoffel…“

    Oh Gott, noch so eine Gen-Kartoffel vom anderen Stern!
    Zuviel ZDF gesehen, gelle? Jetzt ist auch das zweite Auge blind.

  54. Was im Artikel leider fehlt, wäre eine Grafik der Entwicklung der Bevölkerungszusammensetzung im Kosovo seit, sagen wir mal, 1900.

    Dann würde das auch weniger U-Boote auf den Plan rufen. Es wäre einfach zu eindeutig.

  55. @lican
    Ich kann Deinen Zorn verstehen. Ich hatte in meiner Bonner Zeit viel mit Jugoslawen zu tun und die haben mir immer nur von den Problemen zwischen Serben und Kroaten erzählt. Ich mag im übrigen beide sehr gern. Aber jetzt liegen die Dinge anders. Wir in Europa müssen uns alle zusammenraufen und gegen den gemeinsamen Feind vorgehen, das ist der Islam. Und nicht nur wir Europäer haben dieses Problem.

  56. @ratko
    Ich mag die Serben, sie sind echte Freiheitskämpfer, nun rauft Euch wieder mit den Kroaten zusammen, wir haben keine Zeit für innere Zwistigkeiten. In Bosnien haben die Mohammedaner-Nazis uns Juden mit den Hanjar-Brigaden massakriert. Ihr habt uns immer geschützt. Hashem möge Euch schützen und wir kämpfen gemeinsam.

  57. Wird nichts nutzen.

    Werde PI news bald einen Text schicken welcher ein wenig die historischen Hintergründe beleuchtet.

  58. Es wäre sinnvoll unds schön, wennn „da unten“, auf dem Balkan, sich alle Nichtmoslems an den Moslems ein Beispiel nehmen und, Europa, ein Beispiel geben, und – zusammenfinden würden!

    United we stand! „Yes, we can!“

  59. Korrigiert
    Es wäre sinnvoll und schön, wennn “da unten”, auf dem Balkan, sich alle Nichtmoslems an den Moslems ein Beispiel nehmen und, Europa, ein Beispiel geben, und – zusammenfinden!

    United we stand! “Yes, we can!”

  60. #63 ratko

    Seit wann ist den Mladic ein massenmörder?Kann mich nicht erinnern wenn der Verurteilt worden wäre?

    hitler stalin und mao wurden auch nie verurteilt…einfach nur schwach von dir. einen rassisten, sozialisten und massenmörder hier zu huldigen. und da wundern sich einige hier, warum kroaten den serben nicht verzeihen können. wie denn auch bei solchen leuten wie dir.

    Dich stört also der Name Ratko aber das millionen von Muhammedanern ihren Sohn nach einem Kinderschänder und Massenmörder dem Urin-Propheten Muhammad nennen stört dich nicht.

    wo behaupte ich, dass ich sowas gut heiße?
    richtig, nirgends. also lass die hetze gegen mich.

    Du willst das mich Pi sperrt wegen einem User- Namen aber selbser hetzt du ununterbrochen gegen Serben,du bist ein Rassist und sollst schauen das du nicht zuerst gesperrt wirst….

    sagt der, der sich nach einen massenmörder nennt, der tausende von unschuldigen zivilisten tötete. sehr glaubwürdig von dir

    Kannst dir deine Finger hier wund schreiben mit deiner Hetze/Lügen du wirst damit nichts erreichen die meisten sind auf dem laufenden was da unten passiert ist und prüfen selber nach.

    zum glück wissen die menschen wer den krieg und die verbrechen begangen hat.
    sieh es wie du willst. du wurdest als kleiner rassist enttarnt.

  61. @72 lican

    Aha,gegen welche Rasse denn…?Du bist einfach ein Serben-hasser nichts weiter aber das haben alle ja dank deinen Comments nun mitbekommen:-).Wie gesagt es gibt keinen Beweis gegen Mladic,noch nicht und solange das der Fall ist kannst du ihn bezeichnen als was du willst.Du bist garantiert kein Kroate,ich tippe eher ein Nazi Bosslem/Bosnier….

  62. ich verurteile (wie jeder normale mensch) kriegsverbrechen. auch von kroatisch begangener seite welche, an nicht kroaten. du hingegen scheinst dich an kriegsverbrechen nicht zu stören. aber wie gesagt, hitler, stalin und mao wurden auch nie verurteilt. behauptest du auch von denen das sie helden sind? einfach nur schämen solltest du dich, mit deiner menschenverachtenden einstellung.
    zu deinem letzten satz: was du tippst, interessiert keinen menschen. ich bin hier seit jahren angemeldet. dich sehe ich aber heute zum ersten mal hier.

  63. @74

    Mit Kommunisten und Sozialisten kann ich genausowenig anfangen wie mit Kriegsverbrechern und ich werde garantiert nicht behaupten dass solche Menschen Helden sind.Das du mich hier noch nie gelesen hast heisst nicht das du hier länger dabei bist,macht auch gar keinen Unterschied.Mit deinem Namen bring ich eigentlich nur sehr viel anit serbische Kommentare in Verbindung.Kenn ich eigentlich nur von Bosniern und Albaner aber du behauptest ja Kroate zu sein.Ok dann bist du vielleicht auch einer deshalb werd ich noch lange nicht alle Kroaten deswegen verurteilen.Wie gesagt Ratko Mladic ist wie ein Bruder für mich er hat sich gegen ethnische Säuberungen gestellt die rund um Srebrenica Betrieben wurde von einem gewissen Nasir Oric und seinen Freunden.Vielleicht liest du mal das Buch Srebrenica-Die Geschichte eines Saloonfähigen Rassismus dann gehen dir vielleicht auch einige Lichter auf.

  64. in den einem satz verurteilst du kriegsverbrechen, in dem anderen bezeichnest du einen der schlimmsten kriegsverbrecher der neuzeit, als deinen bruder. du hebst ihn auf die stufe eines direkten familienmitglieds. man man man, dir ist echt nicht mehr zu helfen.
    ich sag dazu gar nichts mehr, du bist von der serbischen propaganda der milosevic zeit verblendet. schade

  65. Best of lican:-)

    #143 lican (01. Mrz 2010 18:19)
    grüß gott.

    chronologie des balkankrieges:

    serbien greift slowenien (katholisches land) an – 1991

    serbien greit kroatien (katholisches land) an – 1991-1995

    serbien greift bosnien an (land mit drei völkern, kroaten, moslems und serben. sie greifen in bosnien natürlich nicht sich selber an sondern die kroaten und moslems) – 1992-1995

    noch fragen über die schuldfrage??

    Ja wieso haben dann die Serben überall schlechter abgeschnitten wenn alle anderen so unterdrückt wurden.

    Gefunden aber nicht auf PI bist anscheinend überall am Hetzen was?

    #13 lican (17. Feb 2008 21:26)
    wie christlich die serben sind, haben sie im krieg gegen kroatien eindrucksvoll bewiesen, als sie ca. 600-700 katholische kirchen zerstörten, auf jesus und marienstatuen schossen und offen im tv den papst mehrfach verunglimpften.

    toll so ein christliches serbien *mitdenaugenrollen*
    da sind mir die albaner viel lieber, da gut 20% von ihnen katholiken sind

    Hast also lieber Albaner als Serben,soso….

    #30 lican (17. Feb 2012 12:04)
    #27 alec567

    Der gesamte Jugoslawien-Krieg war ein Jihad von Moslems gegen die christlich-orthodoxe Bevölkerung. In ihrer grenzenlosen Torheit hat der “Westen” die letzten Christen dort auch noch mit einem Bombenhagel für ihren Mut, ihre Souveränität zu verteidigen, bestraft.

    mein gott, das hier ist an zynismus kaum zu überbieten. die moslems aus dem ehemaligen jugoslawien (bosniaken genannt) haben den krieg nicht begonnen (das sage ich als katholik). genauso wenig haben die slowenen und kroaten den krieg bekommen…es waren alleine die serben, die alle nachbarländer angegriffen haben, schreckliche massaker und vergewaltigungen durchführten und hunderte katholische kirchen/heiligtümer zerstörten. Nochmals, damits keiner übersieht: die serben haben hunderte katholische kirchen und heiligtümer zerstört
    desweiteren haben sie 48% von bosnien zugesprochen bekommen. in diesen 48% des landes, wurden ALLE kroaten vertrieben, und tausend jahre alte kroatische kirchen und kolster zerstört. sollen die serben doch erstmal diese 48% des landes den kroaten wiedergeben, und sich dann erst übers kosovo aufregen. serben sind die palastinänser europas. fangen immer wieder krieg gegen den nachbarn an, führen massaker und ethnische säuberungen durch –> dann verlieren sie den krieg –> und dann wird rumgeheult, verlangen sogar entschädigung (siehe kosovo, oder kroatien). an dreißtigkeit nicht zu überbieten das volk

    Also eindeutiger gehts wohl nicht sowas nenn ich Rassismus vom Feinsten.Von diesem ach so feinem Herrn lican.Schäm dich!Du bist anscheinend ein waschechter Ustascha….Man wie ich diese Nazis hasse.Die übrigens an Brutalität die Deutschen damals noch um einiges übertrumpften,lican du bist eine Schande für alle Europäer.Nochmals der Link das solche Monster nicht nochmals so eine Gelegenheit kriegen.

    http://www.youtube.com/watch?v=Rw6A034Yfxo

  66. #30
    Selten so einen Schwachsinn gelesen!!

    Ich hoffe das Israel bald den Iran angreift und alle Augen der Welt dorthin schauen und keiner zum Kosovo.
    Serbien hat es dank Russland und China innerhalb der letzten 5 Jahre wieder unter den Top 12 der Welt zu sein bezüglich Waffenarsenal!
    Seit Monaten werden ununterbrochen über Ungarn (Szeged) und Rumänien Waffen nach Serbien gekart!
    Ich war selber im Bosnien Krieg und hab die Massaker gesehen die von Moslems verübt worden sind. Habe ich desöfteren hier beschrieben.
    Albaner sind Shiptare.
    Und der Traum vom Großalbanien wird gestoppt!!!

  67. Hallo Ratko! Bin ersteinmal deiner Seite bei Facebook beigetreten. War selber im Kosovo und kann Dir nur zustimmen. Wurde zwar vorher von der deutschen Regierung politisch gebrieft um die Serben nicht zu moegen konnte mir aber zum Glueck vor Ort eine eigene Meinung bilden. Kosovo je srce serbia. Und lass Dir von diesem Lican nicht reinreden. Die fahren immer noch auf der Mainstream Welle ganz gut, dass ja nur die Serben ach so poehse waren. Und obwohl ich unsere Bundeswehr sehr mag stehen sie im Moment im Kosovo leider auf der falschen Seite. Was da zur Zeit in Kosovska Mitrovica passiert ist ne Frechheit. Aber ich kann Dir sagen : Die meisten Internationalen die fuer die UN in Mitro waren sagten nach einer Weile : WIR HABEN DIE FALSCHE SEITE BOMBARDIERT – war hinterher schon so eine art running gag.

  68. Danke dir UN Gesandter für deinen support bist jederzeit wilkommen auf meiner Seite und auch in Serbien,Brate:-)

  69. Das Kosovo gilt den Serben als Kernland Serbiens, hier fand die Schlacht auf dem Amselfeld gegen die türkisch-moslemischen Invasoren statt.

    Mit Invasoren redet man nicht.

    Man bekämpft sie.

    Es sei denn, man ist ein degenirierter Linksgrüner.

  70. @ratko
    habe die beiden Beiträge gesehen und sie gefallen mir sehr gut, obwohl ich den ersten nicht verstehe. Deine Seite habe ich natürlich sofort mit like unterstützt und einen Beitrag auf Englisch geschrieben, weil das Ganze ja international sein soll.

    Wir in München waren lange Stammgäste in einem von einem bosnischen Serben geführten Restaurant, der übrigens mit einer Kroatin verheiratet ist. Du hast recht, es geht. Aber ich wollte nur Euren Streit lican vs. Dich schlichten. In dem Restaurant können wir uns nicht mehr versammeln, weil dem Wirt Druck von außen gemacht wurde, soviel zur Meinungsfreiheit in DE.

    Ich wünsche mir endlich volle Anerkennung der serbischen Verdienste für Europa. Euer charismatischer Djincic musste sterben, weil die da Ponte unbedingt den Milosevic in den Haag vor Gericht stellen wollte. Lächerlich, es gibt viel schlimmere Verbrecher. In Großbritannien dürfen sie den Terroristen al Quatada nicht ausliefern, obwohl er die Briten bedroht. Europa ist eine verkehrte Welt.

    Aber nogo hvala für Deine Beiträge.

  71. Brief aus dem Jahre 2000 von Willy Wimmeran an Gerhard Schröder betreffs des Juogslawienkrieges:

    »Sehr geehrter Herr Bundeskanzler,
    am vergangenen Wochenende hatte ich in der slowakischen Hauptstadt Bratislava Gelegenheit, an einer gemeinsam vom US-Außenministerium und American Enterprise Institut veranstalteten Konferenz mit den Schwerpunktthemen Balkan und NATO-Erweiterung teilzunehmen.
    Die Veranstaltung war sehr hochrangig besetzt, was sich schon aus der Anwesenheit zahlreicher Ministerpräsidenten sowie Außen- und Verteidigungsminister aus der Region ergab. (…)
    Von Seiten der Veranstalter wurde verlangt, im Kreise der Alliierten eine möglichst baldige völkerrechtliche Anerkennung eines unabhängigen Staates Kosovo vorzunehmen. Vom Veranstalter wurde erklärt, daß die Bundesrepublik Jugoslawien außerhalb jeder Rechtsordnung, vor allem der Schlußakte von Helsinki, stehe. Die europäische Rechtsordnung sei für die Umsetzung von NATO-Überlegungen hinderlich. Dafür sei die amerikanische Rechtsordnung auch bei der Anwendung in Europa geeigneter.
    Der Krieg gegen die Bundesrepublik Jugoslawien sei geführt worden, um eine Fehlentscheidung von General Eisenhower aus dem 2. Weltkrieg zu revidieren. Eine Stationierung von US Soldaten habe aus strategischen Gründen dort nachgeholt werden müssen. Es gelte [laut Aussagen von hochrangigen Vertretern der USA], bei der jetzt anstehenden NATO-Erweiterung die räumliche Situation zwischen der Ostsee und Anatolien so wiederherzustellen, wie es in der Hochzeit der römischen Ausdehnung gewesen sei. Dazu müsse Polen nach Norden und Süden mit demokratischen Staaten als Nachbarn umgeben werden, Rumänien und Bulgarien die Landesverbindung zur Türkei sicherstellen, Serbien (wohl zwecks Sicherstellung einer US-Militärpräsenz) auf Dauer aus der europäischen Entwicklung ausgeklammert werden. (…)

    «
    http://www.medienanalyse-international.de/wimmer.html

  72. #55 fraktur (17. Feb 2012 15:19)

    So wie die Nazis wegen ihres Grössenwahns Ostpreussen und Schlesien vezockt haben, so haben die Serben das Kosovo verspielt. Sie sollten sich damit abfinden, es gibt dazu keine Alternative.

    das kann doch nur ein in Deutschland lebender Albaner geschrieben haben! Das wird besonders in den Zeilen darunter deutlich, in dem er auffordert,das auch noch die verbliebenen Serben den Kosovo verlassen müssten!
    Ok, für Sie mal Geschichtsunterricht, den ich denke Sie haben 0 Ahnung von der Welt!
    Der Kosovo wurde durch die Geburtenrate der Albaner (10-15 Kinder, Serben 1-3 Kinder) und durch den Zuzug von Albanern über die Grüne Grenze zwischen Jugoslawien, also Serbien (Kosovo)mehrheitlich albanisch.( dies kann man auch per youtube sehen / hören. Da gibt es ein Interview welches Peter Scholl-Latour aus dem Jahre 1979 mit dem damaligen Serbischen Provinz Gouverneur führte und in dem dieser darauf hinwies, das dies, das größte Problem der Provinz sei und man in spätestens 20 Jahren Probleme mit den Albanern haben wird)
    Albanien war (und ist) bettelarm, den Albanern ging es im Kosovo sehr viel besser!
    Die Krise in den 90 gern haben die Albaner mit angefacht,da sie schon früh, als Jugoslawien bereits zerbrach, den Kosovo als rein Albanisches Gebiet ohne Serben haben wollten.
    Dieser dann rein Albanische Kosovo sollte Albanien angegliedert werden, als Großalbanien.
    Auch Gebiete Mazedoniens und Griechenlands wurden hierfür ausgesucht . Nur war es hier nicht möglich, diese Regierung als Feinde der Demokratie dem Westen verkaufen zu können.
    Unterstützt wurde das alles logistisch mit Ausbildungslager und Waffen von Albanien in und über Albanien. Selbst Krieger schickte Albanien mit in diesen Untergrundkrieg gegen die Serbische Staatsgewalt in Serbien!
    Und bei uns, da konnte man in Dokumentationen im Fernseher ,Berichte über die tapferen Albaner in den Ausbildungslagern der UCK in Albanien sehen!
    Möchte gerne mal wissen, wie Deutschland reagiert hätte, wenn Frankreich der RAF in den 70 gern Ausbildungslager auf Ihrem Staatsgebiet und Geld zur Verfügung gestellt hätte!
    1999 kamen die Albaner Ihren Wünschen sehr nahe, da der Westen blind, links/grün regiert sich sofort, ohne unabhängige Überprüfungen dem anschlossen und der UCK Propaganda auf dem Leim ging. Unterstützt von einer meiner Meinung nach Naiven Amerikanischen Regierung, welche nicht sehen wollten was da wirklich passierte, im Kosovo.
    Russland war durch den ständig betrunkenen Jelzin völlig außen vor und keine Gefahr für einen Angriffskrieg (wäre Putin da schon an der Macht gewesen, wäre dieser Krieg nie gekommen!)
    Das alles konnte man im nach herein selbst im deutschen Fernseher an Hand von Dokumentationen sehen.
    Da die Welt jedoch immer noch nicht bereit war, Kosovo als eigenen Staat an zu erkennen, gab es schließlich 2004/ 2005 massive Überfälle auf Serben.
    Bei uns wurden diese immer wieder als Rache der armen gequälten Albaner verkauft.
    Sie würden nur deshalb Serbische Kinder und Frauen töten, Serbische Orte im Kosovo überfallen, weil sie ja so vom Serbischen Staat gedemütigt wurden.
    Nun phychisch unter Druck Ständen.
    Unsere Berichterstattung war da schon ähnlich der heutigen im Bezug auf Moslems.Deren Verbrechen wurden und werden ja immer noch runter geredet und als Problemchen gesehen. Ging dieses mal nicht auf, wurde dennoch von den armen geschundenen Seelen geredet, die sich nicht anders Gehör verschaffen könnten!
    Die Gewalt der anderen Seite bekam immer in ganz dicken Lettern die Titelseiten jeder deutschen Zeitung. Auch im nun unter der Nato stehenden Kosovo.
    Man konnte so erreichen,das immer mehr Serben aus Angst Ihre Heimat verließen.Dies reichte aber nicht aus um die Unabhängigkeit zu bekommen.So kam es dann zum Amoklauf der Albaner, bei dem viele Serbischen Zivilisten getötet wurden und Serbische Kulturgüter (Klöster, Kirchen) sowie Wohnhäuser die von Serben bewohnt, an gezündet wurden.
    Die ganze Welt konnte im Fernseher die kreischenden und ausgelassen tanzenden Albaner vor den brennenden Gebäuden sehen.
    Die deutschen Soldaten sahen dem tatenlos zu, nur mit mühe und Not sahen sie sich dann irgendwann gezwungen, Serbische Mönche vor dem tobenden Albanischen Mob zu beschützen.
    Zu keinem Moment bekamen diese den Befehl, die sich auf schaukelnden Albanischen Massen aufzulösen.
    Und das dann nur, weil man der Weltöffentlichkeit hätte schlecht vermitteln können wie noch mehr Menschen unter Ihren Augen getötet wurden wären.
    So konnten sie aber rechtfertigen, nix gegen das anzünden von 1000 Jahre alten Klöstern und Kirchen haben machen können.
    Man wollte ja nicht auf arme Albanische Zivilisten schießen. Auch wenn diese Messer, Gewehre und brennende Fackel in den Händen trugen. Schließlich hatten die Soldaten genug damit zu tun, Serbisches Menschenleben zu retten!
    Und siehe da, statt das diese Gewaltorgie verurteilt wurde, wurde den Albanern recht gegeben und sie durften einen neuen unabhängigen Staat ausrufen. Welcher wieder rum von vielen anderen Staaten nicht anerkannt wird! Soviel zur Klarheit darin: des weiteren besteht dieser Staat nur auf „EU´S Gnaden , den selber versorgen können sich die Albaner nicht! In diesem Fetzen Land regiert seit einigen Jahren die Albanische Mafia. Es herrscht die totale Korruption! Die Serben , welche mitten in den/ Ihren alten Siedlungsgebieten noch ausharren, überleben nur, weil es die internationalen Soldaten da gibt!
    Politisch korrekt und um der Bevölkerung des Westens klar zu machen,das die Albaner nun das sagen und die Ethnische Hauptbevölkerung ab jetzt da im Kosovo sei, wurden diese seit 1999 als Kosovaren beschrieben. Die da wesentlich länger lebenden Serben blieben in des einfach Serbien, damit uns auch klar wird…Serben- Serbien. Albaner-Kosovaren-Kosovo!!!

    Und nun zur deutschen Geschichte.
    Die Polen forderten schon lange vor dem ersten Weltkrieg diese , von Ihnen genannten Gebiete für sich ein. Inklusive der Brandenburgisch/ Niederschlesischen Niederlausitz und der Sächsisch/ Niederschlesischen Oberlausitz. Sowie Tschechien , da dies auch Slawen sind. Es sollte ein Großpolnisches Reich entstehen. Unterstützt wurde Polen massiv von Frankreich, welches wiederum die Vorherrschaft auf dem Europäischem Festland anstrebte. Auch verzieh Frankreich dem deutschen Kaiser Wilhelm I nie, das dieser sich dieser als erster deutscher Kaiser eines geeinten Deutschen Kaiserreichs in Versailles hatte krönen lassen.
    Frankreich verzieh nie, das Deutschland den Krieg , welchen es mit Frankreich davor führte , gewann. Auch,das es das Gebiet Elsass/ Lothringen mit in das Reich eingliederte.
    Die Elsass/ Lothringer sprachen einen deutschen Dialekt . Auch befand sich auf diesem Gebiet, besonders in Lothringen eine große Stahlindustrie.
    Aber auch die Tschechen strebten einen eigenen Staat an. Ihr Problem war allerdings, das auf dem von Ihnen auserkorenem Gebiet 4 Millionen Deutsche und nur 5 Millionen Tschechen lebten. Um die absolute slawische Mehrheit zu haben wurde kurzerhand die Slowakei mit in diesen neuen Staat eingebunden.
    So entstand die Tschechoslowakei.
    Den Slowaken passte das nicht. Sie wollten wiederum auch einen eigenen Staat.
    Aber auch dem Deutschen, welche nun über Nacht zu Tschechoslowakischen Staatsbürgern wurden, passte das alles nicht.Sie hatten von nun an Probleme in diesem Land. Deutsch wurde als Amtssprache verboten. Deutschsprachige Schulen geschlossen, Deutsche wurden auf Grund ihrer Nationalität aus dem Staatsdienst entlassen und durften fortan keine Beamten mehr werden. Deutsche wurden zu hunderttausenden entlassen, da von nun an Tschechen bevorzugt einzustellen waren.
    Benes forderte bereits Anfang der 30 ger Jahre, das man die Deutschen aussiedeln dürfe. Kein Wunder also, das die Sudeten Deutschen Hitler bejubelten, als er rief, kommt heim ins Reich.
    Ähnlich war die Situation in den Gebieten, welche nun Polen zugesprochen bekam. Von heute auf morgen waren nun ca 800.000 Deutsche, Polnische Staatsbürger. Ähnlich wie in der Tschechoslowakei wurden diese mehr oder weniger rechtlos.
    Viele von Ihnen wurden ins Deutsche Reich umgesiedelt, andere verließen freiwillig ihre Heimat. Hitler hatte so also , viele Jahre später auch wenig Problem in den deutschen Ostgebieten sowie Danzig viele Anhänger zu finden.
    Die Frage der Ostgebiete wurde also schon lange vor Hitler in den Raum gestellt und Polen, genauso wie Tschechien stellten Ihre Besitzansprüche auch immer wieder in den Raum. Erstere nach wie vor unterstützt von Frankreich und England.
    Aber selbst heute 70 Jahre nach der Vertreibung der 14 Millionen Deutschen aus dem deutschen Osten und der 4 Millionen Deutschen aus dem Sudetenland in Tschechien sind Fragen hierzu noch lange nicht geklärt. Auch wenn sich die Bundesregierungen seit nun mehr 20 Jahren immer große Mühe geben, dieses Thema als geklärt hinzu stellen.
    Parallel dazu kommt das Misstrauen der Vertreiberstaaten, welche sich bis heute noch nicht wirklich an der Aufklärung und Aufarbeitung dieser Fragen beteiligen. Den schließlich wollen diese nur als Opfer des Faschistischen Deutschland in der Welt da stehen. Nicht selber als Länder, die genauso oder ähnlich barbarisch mit teilen der Bevölkerung umgegangen sind.
    So wird da zum Teil immer noch das Märchen erzählt und in die Geschichtsbücher gedruckt, das die Deutschen alle samt freiwillig diese Gebiete -verliesen und keinerlei Gewaltanwendung stattgefunden hatte. Ja in Polen wird ja zum Teil noch heute verbreitet, das die Deutschen Jahrtausende altes Polnisches Gebiet wieder verließen.

    Und nun, es sind schon 2 Generationen nachgewachsen!
    Was ich damit sagen will, keine Vertreibung wird jemals wirkliches Vertrauen und wirkliche Freundschaft mit sich bringen. Die Deutschen haben sich dem Schicksal ergeben und bezahlen sogar im nach herein die Vertreiberstaaten hierfür.
    Der Deutsche Staat ist bemüht, alle, welche an Ihren Heimat in den verlorenen Gebieten hängen, sich hierzu in diesem Sinne äußern als Revanchisten und rechtsradikal ab zu stempeln.
    Aber nicht alle Völker sind wie die Deutschen. Andere lassen Vertreibung nicht aus sich sitzen , sondern warten auf die Revanche..oder Rache dafür!
    Fazit, man kann alles schön reden. Aber die Realität zeigt immer, das irgendwann zu Racheakten für erlebtes Unrecht kommt. Auch wenn dies Generationen dauert! So etwas lässt sich nicht einfach aus dem Gedächtnis von Völkern heraus löschen. So kann man keinen wirklichen Frieden auf Dauer gewinnen..

  73. WOW Lucky! Super geschrieben aber nicht alle machen sich die Muehe soviel zu lesen. Wirklich hervorragend – gehoerst du irgendeiner Partei an – trete ich sofort bei

  74. Man kann sich natürlich Fragen, warum die Kosovo-Moslems das Recht auf einen eigenen Staat haben, die serbische Minderheit an der Grenze zu Serbien aber nicht einfach beim Mutterland verbleiben kann.

    Mann kann auch fragen, warum unabhängiges Kosovo von Deutschland anerkannt wird, unabhängige Abchasien und Süd-Osetien jedoch nicht.
    Logisch ist das alles keineswegs.
    Klug auch nicht.

    Serbien fürchtet nun Schwierigkeiten bei seiner Aufnahme in die EU.

    Serbien soll sich mit Russland verbinden und auf EU pfeifen.
    Aus Brüssel kommt nur Sch…
    Und bald wird EU auch kein Geld haben.

Comments are closed.