Griechisches Parlament in AthenSind wir doch einmal ehrlich: Wer die Arbeit als Politiker für sich „als ganz normalen Job“ betrachtet, hat seinen Beruf verfehlt. Politiker zu sein, sollte eher eine Berufung als ein Beruf sein, etwa vergleichbar dem eines Pfarrers. D.h. man wird zwar auch finanziell entlohnt, aber im Vordergrund sollte das Dienen – sei’s „dem Herrn“ oder „dem Vaterland“ – stehen.

(Von Thorsten M.)

Leider ist diese Erkenntnis in (Spaß-)Gesellschaften, in denen Patriotismus verpönt ist, längst nicht mehr Allgemeingut. Überhaupt wirkt in diesem Umfeld eines götzenhaften Individualismus jedes Tun, das nicht dem eigenen Ego oder Portemonnaie dient, befremdlich oder zumindest antiquiert. Die logische Konsequenz ist eine moderne Politikerkaste, die immer häufiger direkt korrupt ist oder zumindest nach Kräften danach strebt, legal oder halb-legal die eigenen Taschen mit Geld und Vorteilen zu füllen. Mindestens daran, sich irgendwo in der freien Wirtschaft „Freunde“ zu machen für die Zeit nach der aktiven Tätigkeit als Politiker, denkt aber so ziemlich jeder Abgeordnete nicht nur in Deutschland. Schließlich will man das süße Leben als Gutverdiener auch nach der Abwahl durch den wankelmütigen Wähler als „Verbindungsmann“ oder „Repräsentant“ fortsetzen, wenn man schon sonst „nur“ Lehrer gelernt hat. Es versteht sich von selbst, dass sich dies mit der postulierten „Freiheit und Unabhängigkeit“ des Abgeordneten schlecht bis gar nicht verträgt.

Eine weitere immer mehr zu beobachtende Unsitte ist das „Wasser predigen und Wein saufen“. Egal ob immer häufiger kinderlose PolitikerInnen™ vermehrte Integrationsanstrengungen von deutschen Eltern verlangen oder mit „bombensicherer Altersversorgung“ ausgestattete Abgeordnete heute im Bundestag unsere Renten an Europa verpfänden, überall setzt diese oft vor allem auf der Linken inländerfeindliche Selbstbedienungskaste Standards, an die sie sich mit eigenem Kind im Bundestagskindergarten oder auf der Privatschule selbst nicht hält.

Besonders perfide verhalten sich in diesem Sinne im Zusammenhang mit dem verschleppten griechischen Staatsbankrott – wie nicht anders zu erwarten war – die griechischen Politiker. Während sie die Bevölkerung dazu aufrufen, das Geld im Land zu behalten, um den Zusammenbruch der eigenen Banken zu verhindern, bringen sie selbst in großem Stil ihr Geld ins Ausland in Sicherheit. Wie heute bekannt wurde, liegt Finanzminister Venizelos offenbar eine gar nicht kurze Liste von griechischen Parlamentariern vor, die im vergangen Jahr und in den Jahren davor 100.000 und mehr Euro bevorzugt in die Schweiz und nach Großbritannien „in Sicherheit“ gebracht haben. Es ist wohl eher nicht damit zu rechnen, dass diese Liste veröffentlicht wird. Offenkundig wissen diese Politiker – im Gegensatz zu den unseren – dass der griechische Staatsbankrott und der Austritt aus dem Euro unabwendbar sind.

Man kann vor diesem Hintergrund nur hoffen, dass der Deutsche Michel endlich aufwacht und begreift, dass ihm die etablierten Parteien nichts mehr zu bieten haben. In Griechenland scheint dieser Schritt unmittelbar bevor zu stehen. Die dort bisher stärkste (fast Staats-)Partei, die Sozialisten, werden nach der nächsten Wahl schon in wenigen Wochen vermutlich nur noch acht statt bisher über 40% der Parlamentssitze haben. Leider wird es dort aber einen Sieg der Neidgesellschaft mit noch mehr linken Parteien geben.

Noch hat Deutschland die Wahl, die Weichen für die Zeit nach SchwarzRotGrünGelb in Richtung eines „patriotischen Neuaufbaus“ mit einer klaren Leitkultur altdeutscher Werte und einem neugeborenen Gemeinsinn zu stellen. Dieser wäre nüchtern betrachtet die einzige Alternative zum Sozialismus 2.0 in unserem Land nach dem gesamteuropäischen Schuldenschnitt. Das Zeitfenster, diese Wende noch hin zu bekommen, dürfte sich aber in den nächsten fünf Jahren schließen. Einmal mehr werden sich die Konservativen und Freiheitlichen in Union und FDP dafür verantwortlich fühlen müssen, dass sie viel zu lange der Machpolitikerin Merkel und ihrem großen Ego gefolgt sind. Sie sind nämlich – wie René Stadtkewitz für sich richtig erkannt hat – die einzige aussichtsreiche Personalreserve, die gegen das Dauerfeuer des „Kampfes gegen Rechts“ diese Wende einleiten könnte.

(Foto: Griechisches Parlament in Athen)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

66 KOMMENTARE

  1. Leider wahr. Die Politik bzw. das „demokarische“ System der 4-Jahresdiktatur dient sich nur noch selbst und ist damit beschäftigt, die Gesiter, die es entfesselte wieder zurück in die Flsche zu stopfen.

    „Man kann doch die Griechen als Erfinder der Demokratie nicht aus dem Euro ausperren“ Gerd Schröder auf Kritiker zum Beitritt Griechenlands zur Währungsunion

    Hier ein Beitrag von HW-Sinn, der uns erklärt, wie die Politik gerade durch eine idirekte Verpfändung der Vermögendwerte mit denen die deutschen Lebensversicherungen abgesichert sind, nach Griechenland umlenkt.

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,817004,00.html

    http://www.youtube.com/watch?v=ZpeMb5zGgkI

    http://www.youtube.com/watch?v=Grij3mfpwJM&feature=results_main&playnext=1&list=PLC445243932AC8581

  2. …im Vordergrund sollte das Dienen – sei’s “dem Herrn” oder “dem Vaterland” – stehen

    Heute steht im Vordergrund: Sich bedienen, beim Herrn oder beim Vaterland!

  3. interessant ist doch , das Man hier ein Land unterstützt , dessen Regierung sich mit kriminellen Lug , Betrug in die Eu eingeschlichen hat

    Sie lieferte NUR frisierte Zahlen , fälschte Berichte und Daten

    Jetzt soll man diesen Betrug subvensionieren >?

    10.000 Rentner über 100 jahre alt .. zig tausende Tote erhalten noch Rente , Steuer zahlte niemand ( nur die Kleinen !), Gehälter , die dem 250%igen unserer Gehälter ( zum Beispiel Lok-Führer) , entsprechen , Renten alter 53 Jahre ( wir malochen bis 67

    Ja geht es eigentlich Noch ??

  4. Sechshundertzwanzig Bundestagsabgeordnete und brüllendes Schweigen zu allem.
    Nur ein leises „Ja“ und … Amen für das deutsche Volk.
    Diese feigen Schwächlinge!

  5. Um Politiker, die sich von der „Vorsehung“ oder wem auch immer „berufen“ fühlen, sollte man einen großen Bogen machen.
    Ein heute 41jähriger Mann fühlte sich einst wohl auch berufen, Pädagoge zu werden. Er wurde heute als „Maskenmann“ wegen sexuellen Mißbräuchen und Morden an kleinen Jungen verurteilt.
    Den Politikern sollte man auf die Finger schauen und bei Vergehen sämtliche Bezüge und Vergünstigungen streichen. Falls sie ihren Job gut machen, sollten sie dafür angemessen und anständig bezahlt werden. Warum ein Präsidentendarsteller bis an sein Lebensende 200000 Euro im Jahr bekommt, habe ich allerdings noch nie verstanden.

  6. #6 Abu Sheitan

    Um Politiker, die sich von der “Vorsehung” oder wem auch immer “berufen” fühlen, sollte man einen großen Bogen machen.

    Das hört sich alles nach Adolf plausibel an, zielt aber daneben. Unser Problem ist die Schieflage, dass die „Vorsehungs- und Berufungs-Politiker“ inzwischen nur noch im linken Deutschlandabschaffer-Lager sitzen. Die dagegen materialistisch funktionierenden „bürgerlichen“ Politiker haben da nichts entgegen zu setzten. Genau darum ist unsere Republik wie Kewil zu sagen pflegt „linksversifft“.

  7. Unsere Politik hat schon längst operettenhafte Züge angenommen.
    Da werden scheinheilige Betroffenheitsauftritte zelebriert,hohlklingende Arien wider besseres Wissens vorgetragen und das ganze Bühnenprogramm des bundesdeutschen Staatszirkus mitsamt seinen Politartisten aufgeführt…!
    Sie lassen sich diese Show fürstlich bezahlen, können sie doch die Konditionen für ihre Auftritte selbst festlegen.

    Wolfgang Thierse hatte doch einmal ernsthaft den Vorschlag im Parlament gemacht, die Gehälter der Abgeordneten derart hoch zu veranschlagen, das der Anreiz für Korruption in der Politik unattraktiv wird !!!

    Da hat der Kerl doch unbewusst die Maske fallen lassen.
    Die Öffentlichkeit hatte diese offene Dreistigkeit leider nicht zur Kenntnis genommen….da muss wohl gerade DSDS mit Didi im der Glotze gelaufen sein…

  8. Kohls Ziehtochter Merkel war mit Sicherheit ein großer Fehlgriff. An dem Schaden, den sie anrichtet, werden Generationen abzuzahlen haben. Umso schlimmer, dass ihr Fußvolk nur aus Jasagern und Abnickern besteht. Ich verstehe nicht, wie Leute mit Verstand sich noch in der CDU aufhalten können. Spätestens bei Pofalls „Halt die Fresse“ hätte es Austritte en masse hageln müssen.

    Doch leider verhält es sich so, dass viele Menschen äußern, Merkel und ihr verkommener Haufen sei immer noch „das kleinere Übel“. Es vergeht kein Tag, an dem man das nicht hört.

    Es gibt kein Bewußtsein für eine neue Opposition. Wenn bürgerliche Parteien Wähler gewinnen wollen, müssen sie sich endlich ins Gespräch bringen und sich gnadenlos über Hetze und Vorurteile hinwegsetzen. Ein hartes Stück Arbeit. Aber es gibt keine Alternative dazu.

  9. >Moderne Politiker verkaufen das Volk

    So modern ist das nicht. Allein im 20 Jahrhunderts haben politische Regime ungefähr 170 Millionen Menschen (jeweils eigene Bürger und Fremde) umgebracht.

    Einen „neuen Politiker“ wird es erst geben, nachdem der Herr über das All gesprochen hat: „Siehe, ich mache alles neu“ – vor allem den Menschen!

    Der Markt funktioniert bis dahin auch mit zweitbesten Menschen ganz gut. Der klassisch-liberale Minimal-/Rechtsstaat vielleicht auch. Die wohlfährtige Parteiendemokratie definitiv nicht.

  10. Wenn Politiker aufhören, in Verantwortung vor dem Volk und vor Gott ihre Aufgabe wahrzunehmen, dann passiert genau das.

    Die Anerkennung, dass es eine höhere Macht gibt, vor der sich auch Politiker verantworten müssen, geht immer mehr verloren.

    Schuld daran sind wir selbst, denn wir wollten es nicht anders und machen es im Allgemeinen ebenso.

    So was kommt von so was.

  11. #7 Reconquista2010

    Aktuell haben sich gerade Innenminister Friedrich und Bosbach als Interessenvertreter der deutschen Bevölkerung gegen weitere Milliardenzahlungen an Griechenland ausgesprochen. Es gibt sie also noch: Politiker mit Verstand, Gewissen und Mut. 😉

  12. #12 Eichsfelder

    Ich glaube, man muss das differenzieren. Die meisten dieser Politiker hatten Söhne „im Felde“ und wussten um den möglichen Blutzoll der eigenen Familien, als sie sich für das Führen von Kriegen einsetzten. Wir können eine Zeit mit unserer heutigen Perspektive nicht verstehen, in der Krieg noch ganz selbstverständlich die Fortsetzung der Politik mit anderen Mitteln war.

    Und was ist der Preis dafür, dass wir uns von Gewalt völlig lossagen, wird unsere Zukunft dadurch rosiger? Eine einstmals deutsche Stadt nach der Anderen wird uns fremd. Was mit Breslau, Königsberg, Stettin 1945 begann, geht jetzt ganz selbstverständlich mit Frankfurt, Pforzheim, Stuttgart weiter, bis wir wie die Ur-Waliser noch in ein paar abgelegenen Dörfern als Ureinwohner leben…

  13. Die „Direkte Demokratie“ ist durch das Internet so einfach umsetzbar wie noch nie in der Geschichte. Man kann ohne nennenswerten Aufwand Abstimmungen durchführen lassen und das Volk kann sich umfassend und pluralistisch informieren.
    Die gewählten echten VOlksvertreter würden dann nur noch die Abstimmungsergebnisse umsetzen.

    Ja, wir brauchen „die Wende“!
    Wir müssen danach die aktuelle Generation von Politiker und Journalisten entweder in die wohlverdiente Arbeistlosigkeit schicken, (bzw. die Schlimmsten unter ihnen sehr viel und sehr hart arbeiten lassen, an frischer Luft bei mäßiger aber ausreichender Kost)

  14. Das Narrenschiff „HMS Europa“ inkl. der DDR2.0 werden geflutet, wie die „Costa Concordia“.

    Es wird auf Grund laufen, weil unqualifizierte, aber machtgeile Hilfskräfte auf der Brücke sein.

    Es wird zerschellen, weil die genannten Hilfskräfte in ihren Allmachtsphantasien ökonomische und ethologische Prinzipien grob missachten.

    Mit dem Euro, hat das Merkel richtig erkannt, wird (dieses) Europa scheitern. Und das ist auch gut so. Nicht das ich das wünschen würde, aber anders werden wir die Knalltüten nicht los.

    Gründe dafür, siehe:

    Rolf Kosiek: Die Machtübernahme der 68er. Hohenrain

  15. Hier mal etwas über das finanzielle Schindluder, das durch die Regierung betrieben wird:

    Wirtschaftsforscher fordern einem Medienbericht zufolge die Abkehr von einer dauerhaften finanziellen Unterstützung der ostdeutschen Bundesländer… Die Studie liegt der Bundesregierung offenbar schon seit mehr als einem Jahr vor. Diese behält das Papier dem Bericht nach allerdings unter Verschluss… Nach Auffassung der Forscher werden die neuen Länder niemals vollständig zu den alten Bundesländern aufholen. Eine längere Milliardenförderung lehnen sie daher ab und kritisieren „negative Gewöhnungseffekte“… „Das Gutachten gefällt politisch nicht“, zitierte die Zeitung eine mit der Arbeit vertraute Person.

    Aus politischen Gründen wird also gesunder Menschenverstand ausgeschaltet, teuer bezahlte Gutachten verschwinden in Schubladen und beim Steuerzahler wird fleißig weiter abgebucht.

    Bei dieser Sache geht es wenigstens noch um etwas Nachvollziehbares, nämlich die Solidarität zwischen den Deutschen in West und Ost. Da tut mir nicht jeder verschenkte Euro in der Seele weh.

    Wenn ich aber überlege, wie viel deutsches Steuergeld aus gutmenschlicher Naivität irgendwo zwischen Absurdistan und Afghanistan versenkt wird, wird mir schlecht. „Negative Gewöhnungseffekte“ sollten in Zukunft bei ALLEN Steuergeldverwendungen ein entscheidender Marker sein! Egal, ob es sich dabei um Rettungsschirme, Asylbetrug, H4 oder das gesamte Integrationstralala handelt.

  16. #97 eleonore (24. Feb 2012 16:01)

    #96 Milli Gyros (24. Feb 2012 14:02)
    „Das ist für Deutsche, die mit Deutsch als Muttersprache aufgewachsen ist, aber irrelevant.

    Für den Deutschen, der dem Dauerfeuer der Medien ausgesetzt ist, machen Sie mit “islamistisch” eine Unterscheidung, die suggeriert, es gäbe auch einen friedlichen Islam.

    War das Ihre Absicht? 😉

    Nein! Sie haben Recht, ich habe verstanden! Wir werden künftig die Bezeichnung „radikal-islamisch“ verwenden. Vielen Dank für den Hinweis!

  17. #16 Reconquista2010

    In Süditalien lebt eine albanische Minderheit, die vor den Türken geflohen ist. Allerdings schon vor 500 Jahren. Vielleicht sollten wir uns an denen orientieren. Prof. Gunnar Heinsohn empfiehlt jungen Deutschen, sich im englischsprachigen außereuropäischen Raum eine Zukunft aufzubauen. Wir haben fertig.

  18. #16 Reconquista2010
    >Und was ist der Preis dafür, dass wir uns von Gewalt völlig lossagen, wird unsere Zukunft dadurch rosiger?

    Davon spreche ich nicht, der klassische-liberale Rechtsstaat nicht und selbst die Nullstaatler um Hoppe nicht. Ganz im Gegenteil!

    Wenn Sie sich das nicht vorstellen können, lesen sie vielleicht mal Hoppe: Demokratie – Der Gott, der keiner ist.

    Das Konzept ist wirklich alles andere als zahnlos.

    „Erstens müssen sie bereit sein, sich mittels physischer Gewalt und Bestrafung gegen externe Invasoren und heimische Kriminelle zu verteidigen“ (Hoppe, aaO).

  19. #24 Eichsfelder

    Ich wollte nur die Frage beantworten, welchem Typus meiner Meinung nach überwiegend die Politiker durchaus noch in der Weimarer Zeit angehört haben… Ich habe nichts gegen ihr Konzept… 😉

  20. Wir sind in einer 2.“DDR“! DeutscheDuckmäuserRepublik. Nein! Patriotismus ist bei diesem EUdSSR-Wahn NIE mehr angesagt! Auch hat rot-grün Millionen von neuen Arbeitsplätzen geschaffen (CO2-Lüge/Öko-Gender-Zuwanderungsindustrie. Die gleichgeschaltete Medienindustrie mit tausenden Journalisten, hunderten Parlamenten in der EU. Ein riesiges rot-grünes Kastenwesen. Selbst fast alle Behördenfuzzis, Richter und Staatsanwälte=rotzgrün. NIEMAND SÄGT AN DEM AST, AUF DEM ER SITZT. ROT-GRÜN IST HEUTE PURER LOBBYISMUS und der Rest mit „Humanität“ usw.ist pure HEUCHELEI. Dieser riesige „Markt“ hat auch CDU/CSU/FDP geschluckt. NO CHANCE 4 CHANGE ANYMORE! NEVER EVER!

  21. #7 Liberaler-82 (27. Feb 2012 13:35)
    Leider beschränkt sich unsere Macht auf das Kreuzchen an der richtigen Stelle.
    ———————-
    Wenn es eine „richtige Stelle“ geben würde ,dann würde sie auch etwas bewirken.Also keine Macht die vom Volke ausgeht!
    Das Volk ist den Politikern ausgeliefert.Die Parteien unterscheiden sich nicht mehr.Sie spielen uns Demokratie vor und erschlagen jägliches oppositionelle Gedankengut mit den inszinierten sorgsam gepflegten uns hinlänglich bekannten Keulen.

  22. Altenburg (14:01):
    >>Damit unterstützt er [Trittin] im Grunde das Gelddrucken der USA (…) und schafft die Souveränität der Deutschen über ihren eigenen Haushalt ab.<<

    Was soll der ebenso sinnlose wie alberne Querverweis auf Amerika?
    .
    Gemessen am BIP pro Kopf – und nur das ist eine funktionale Messlatte, da sonst sogar noch Rhodesien „gut“ wirtschaftete – ist die Verschuldung der USA deutlich geringer als die der Bundesrepublik. Hinzu kommt, dass in den Vereinigten Staaten zukünftige Pensionen von Staatsangestellten (auch Militär) im Schuldenplan bilanziert sind; während in Deutschland 4 – 6 Billionen €uro (€ 6.000.000.000.000,00) anstehender Pensionen für den total aufgeblähten öffentlichen Dienst überhaupt nicht berücksichtigt werden: Man könnte von Bilanzfälschung sprechen. Beachtenswert hierbei auch, dass das Verhältnis von Angestellten USA : Bundesrepublik ungefähr 1 : 4 beträgt.
    .
    Desweiteren sind die Amerikaner nicht in Gefahr, dass das Budget-Recht des Parlaments irgendwie in Gefahr wäre – während dies in Germanistan über die EU faktisch immer weiter ausgehöhlt wird. Das Gleiche gilt für die Gesetzgebung, die in Germanistan ja auch immer mehr an die EU-Kommission abgegeben wird.
    .
    Das wohl mittlerweile als ganz normal empfundene USA-bashing können Sie sich also sparen. Dort läuft Alles wesentlich gradliniger als bei Ihnen und Amerika kann optimistisch in die Zukunft sehen. Selbst Zweckoptimisten dürfte das bezüglich Deutschland allerdings schwer fallen.

    ____________

  23. Überhaupt wirkt in diesem Umfeld eines götzenhaften Individualismus jedes Tun, das nicht dem eigenen Ego oder Portemonnaie dient, befremdlich oder zumindest antiquiert.

    Das ist einfach das Gesetz des freien Marktes. Und wir wissen doch alle: Der freie Markt, bei dem alle Unternehmer nach „kaufmännischen Regeln“ und natürlich mit gaaanz viel Moral handeln, der wird alles retten.

    Oder sind Habgier und raffsucht etwa nur gut, wenn es vom „Kaufmann“ kommt, aber schlecht, wenn es vom kleinen Michel kommt, weil der gefälligst zu arbeiten hat?

  24. #13 Theo (27. Feb 2012 13:51)

    Schuld daran sind wir selbst, denn wir wollten es nicht anders und machen es im Allgemeinen ebenso.

    So was kommt von so was.

    In der Tat.

    Wilhelmine hat vorhin im Griechenland-Thread eine interessante Frage zu einem Thema im Merkel-Dialog:

    Aussteigen aus dem Euro, bevor es zu spät ist.

    https://www.dialog-ueber-deutschland.de/DE/20-Vorschlaege/20-Wovon-Leben/Einzelansicht/vorschlaege_einzelansicht_node.html?cms_idIdea=5143

    gestellt:

    Ein Rätsel warum die Abstimmung zum EURO-AUSSTIEG bislang noch nicht einmal 300 Stimmen hat?!

    Da müssten Millionen Stimmen zusammen kommen!

    Dem dt. Michel ist alles egal, bis er aufwacht, ist alles zu spät.

    Immerhin sind es jetzt – mittlerweile wenige Stunden später – bereits 302 Voter, die insgesamt(!) für den Ausstieg aus dem Euro sind.

    Im gleichen Zeitraum haben allerdings mehr als 300 neue(!) Voter für den Spitzenreiter, die “Einführung der ressourcenbasierten Wirtschaft” a la Pol Pot, gestimmt, der aktuell mit 24.012 Stimmen sich einen erbitterten Dreikampf mit den Vorschlägen zweier anderer kommunistischer Plattformen liefert. Was insgesamt nach Adam Riese ca. 75.000 Stimmen für die sofortige Einführung des Kommunismus ergibt – nur über die „Wege zum Kommunismus“ ist man sich, wie immer, uneins.

    Deutschland will den Kommunismus!

    Ob die Deutschen den Kommunismus immer noch wollen werden, wenn sie von ihren türkeistämmigen Aufsehern mit Stockschlägen und Peitschenhieben des Morgens zum Ernteeinsatz in die Cannabis-Sowchosen getrieben werden, sei eine andere Sache.
    Dann ist es aber zu spät.

  25. #30 mabank

    Dann werden wir uns damit zufrieden geben müssen, nie wieder bessere Politiker zu bekommen…

    Wir kennen von allem den Preis, aber von so vielem nicht mehr den Wert… 🙁

  26. Hokkaido (15:06):
    >>Ein Verbot der Freimaurerei würde bereits Abhilfe schaffen.<<

    Was ist denn das wieder für ein ausgemachter Unsinn?!!???

    ___________

  27. #34 Hokkaido (27. Feb 2012 15:06)
    Ein Verbot der Freimaurerei würde bereits Abhilfe schaffen.

    AUA! Wo lebst Du?

    #13 Theo (27. Feb 2012 13:51)

    Wenn Politiker aufhören, in Verantwortung vor dem Volk und vor Gott ihre Aufgabe wahrzunehmen, dann passiert genau das.

    Die Anerkennung, dass es eine höhere Macht gibt, vor der sich auch Politiker verantworten müssen, geht immer mehr verloren.

    Auch AUA!
    Wir leben im 21. Jahrhundert!
    Es gibt keinen Gott und die Freimaurer sind ein harmloser Karnevalsverein.
    Wobei: Im Kölner Karneval werden mehr geheime und nützliche Seilschaften gebildet als unter Freimaurern

  28. Und hier nun das Beispiel des Tages für die oben aufgestellten Thesen. Da hatte wohl jemand Angst um seinen Ministerposten. Schöne Grüße von Volksverräter Friedrich (CSU):

    Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) hat seine umstrittenen Äußerungen zu einem Austritt Griechenlands aus der Eurozone relativiert. Das am Nachmittag im Bundestag zur Abstimmung stehende milliardenschwere Hilfspaket sei vorläufig die „beste Alternative“, sagte Friedrich am Montag in Berlin. „Sonst würde ich nicht zustimmen… Der Minister betonte, er zweifle nicht am Kurs der Kanzlerin in Sachen Euro-Rettung. Das zweite Rettungspaket für Griechenland habe „nie zur Disposition gestanden“… Zuvor hatte sich Kanzlerin Merkel von Friedrichs Überlegungen zu einem freiwilligen Austritt Griechenlands aus der Euro-Zone distanziert…

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/vor-der-abstimmung-im-bundestag-friedrich-will-fuer-griechenland-hilfen-stimmen-11664191.html

  29. Die aktuelle Politik ist nur noch ritualisertes Gehabe und Geschwätz.
    Eher noch schlimmer, aber ich finde im Moment keinen treffenderen Ausdruck.

    Erbärmlich, dass niemand (oder fast niemand?) in den MSM das so offenlegt.

    Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) hat seine umstrittenen Äußerungen zu einem Austritt Griechenlands aus der Eurozone relativiert. Das am Nachmittag im Bundestag zur Abstimmung stehende milliardenschwere Hilfspaket sei vorläufig die „beste Alternative“, sagte Friedrich. „Sonst würde ich nicht zustimmen.“ Der Minister betonte, er zweifle nicht am Kurs der Kanzlerin in Sachen Euro-Rettung.

    Was solls?

  30. OT

    Deutscher Medienpreis“ an umstrittenen Pfarrer Mitri Raheb verliehen

    ***UPDATE***Trotz heftiger Kritik unter anderem von der Deutsch-Israelischen Gesellschaft ist der palästinensische Pfarrer Mitri Raheb am Freitagabend mit dem „Deutschen Medienpreis“ ausgezeichnet worden. „Das Heilige Land braucht keine Mauern, sondern Brücken“, sagte er in seiner Dankesrede.

    http://www.pro-medienmagazin.de/nachrichten.html?&news%5Baction%5D=detail&news%5Bid%5D=5117

  31. #38 Eurakel (27. Feb 2012 15:17)
    #39 ingres (27. Feb 2012 15:28)

    Die CSU, wie man sie kennt….

  32. „Moderne Politiker“ können das Volk nur verkaufen, so diese von einem Deppen gewählt werden.

    In einer Demokratie ist es möglich, mit seiner Wahlstimme seinen Willen zu bekunden. Ohne jedweden Zwang und absolut geheim.

    Wieso wählt also der Wähler wieder und wieder genau diese Politiker, bestätigt sie so im Amt und in ihrem Handeln?

    Gute Frage, oder?

    Und es gibt Alternativen! Jedweder Art und Richtung. Sind halt blöderweise klein und könnten nur mit Wahlstimmen größer und gewichtig werden.

  33. „Europa scheitert, wenn der Euro scheitert. Europa gewinnt, wenn der Euro gewinnt“

    Immerhin eine Abwandlung innerhalb des Rituals!

    Ich kannte es als „scheitert der Euro, scheitert Europa“. Ich frage mich immer, wie man sich selbst ob dieses Geschwätzes ernst nehmen kann. Ob es nur die Korrumpierung ist?

    Ich weiß auch nicht wie man als Journalist beschaffen sein muss, die Lächerlichkeit und auch die sachliche Unangemessenheit solcher Mantren nicht zu thematisieren.

  34. BRD unter Merkel -> DDR 2.0
    EU nach Lissabon -> UDSSR 2.0
    Euro-Rettungsschirm -> Versailles 2.0

    Wann kommt Nürnberg 2.0 für diese Politiker???

  35. Dieses Besatzungskonstrukt ist schon lange am Ende.

    In diesem Zusammenhang – keiner interessiert sich für den Vorschlag, eine Volksabstimmung zur Bestimmung einer Verfassung zu initiieren!!!! Erstaunlich…denn mit der Errichtung eines souveränen Staates (z.B. „Wiederinbetriebnahme“ des immer noch existierenden Staates „Deutsches Reich“) wären wir fast aller Sorgen ledig: keinerlei externe Verpflichtungen und die Billionen für die Pensionen der BRD-Beamten könnten auch gespart werden 🙂

  36. #20 Eurakel (27. Feb 2012 14:04)

    Interessant, die deutsche Politik ist bereit, sich daran zu „gewöhnen“, dass Teile Deutschlands „verloren“ sind, aber versenken Milliarden von deutschen Steuergeldern im Ausland, damit Ausland ja nicht verloren geht.

    So sieht dann das bundesrepublikanische Bekenntnis zum geleisteten Amtseides „Zum Wohle Deutschlands und der Deutschen“ aus.

  37. Man sollte aber auch nie die Medienvertreter und prominenten Mitbürger aus dem Auge verlieren, die lauthals alle Lügen und Halbwahrheiten mittragen. Nach der nächsten Wende will ich von denen auch nichts mehr sehen und hören.

  38. Ein Witz über „moderne“ Politiker. 😀

    Kommt ein Ossi, ein Schwuler, ein Vietnamese und ein verheirateter Pfarrer mit seiner Mätresse in die Kneipe. Wundert sich der Wirt: “Ihr seid aber eine komische Gruppe”. Antwort: “Nööö, wir sind die Regierung”….

    Ich weiß das ist politisch nicht korrekt. Ist auch nicht von mir, hab’ ich aus’m Radiosender.

  39. Niemandem tut es weh wenn noch ein paar millionen Euro in Ostdeutschland investiert werden aber den sogenannten „Negatieven Gewöhnungseffekt“ kann man eher in allen Entwicklungsländern feststellen.
    Wenn wir eine andere Regierung wollen, müssen wir nicht wie die Moslems in Islamlanden auf der Strasse herumbrüllen. Wir brauchen nur ein Kreuzchen zu machen, bei einer Partei die die echten Bürgerinteressen wahrnimmt. Also los!!! „Die Freiheit“komm!!! Deutschland hat dich nötig!!

  40. #58 MR-Zelle (27. Feb 2012 17:28)

    Ein Witz über “moderne” Politiker.

    Den hat Olli Dittrich letzte Woche bei Harald Schmidt gebracht. Keine Ahnung, ob der noch auf freiem Fuß ist.

  41. #57 moeke
    Niemandem tut es weh wenn noch ein paar millionen Euro in Ostdeutschland investiert werden

    Mir ist völlig schleierhaft, wo hier im Osten irgendetwas investiert wird. Im Gegenteil – die allerletzten produzierenden Betriebe, einst meist für ’ne symbolische Mark von westlichen Firmen „erworben“, werden Stück um Stück ausgeschlachtet und dichtgemacht. Ostdeutschland – das nun industriefreie Paradies für Rentner, Beamte und Arbeitslose 🙁

  42. Wenn ich Politiker mit Dienen in Verbindung bringe, stellt sich bei mir ein Lachkrampf ein.
    Die haben doch nur eines im Sinn, sich schnellstmöglichst zu bereichern und das Volk zu belügen , damit sie an die ersten vier Jahre vier weitere anhängen können.

  43. #59 dresdner61 (27. Feb 2012 19:01)

    Mir ist völlig schleierhaft, wo hier im Osten irgendetwas investiert wird. Im Gegenteil – die allerletzten produzierenden Betriebe, einst meist für ‘ne symbolische Mark von westlichen Firmen “erworben”, werden Stück um Stück ausgeschlachtet und dichtgemacht.

    Die Treuhand wird damals einige Lobbyisten übersehen haben. Diese müssen sich halt jetzt noch schnell sanieren.

  44. # 59 Dresdener 61 19:01
    Dein industriefreies Paradies kann ein herrliches Seniorenparadies werden. Wenn du garantierst, dass dein Paradies auch moslemfrei ist dann gibts bald Hochkonjunktur und in der Pflegeversorgung sind keine Arbeitslosen mehr.

  45. #32 Stefan Cel Mare (27. Feb 2012 14:43)

    Hier ist ein Thread,der an der 31. Stelle mit ca. 2800 Voten steht. Er bittet nur, dem ESM nicht beizutreten. Doch bietet er die Gewähr, daß das Thema EURO auf die Platte kommt. Unten ist der Link

    https://www.dialog-ueber-deutschland.de/DE/20-Vorschlaege/10-Wie-Leben/Einzelansicht/vorschlaege_einzelansicht_node.html?cms_idIdea=1085

    Übrigens ich stimme 4-mal am Tage ab. Das geht, wenn man einmal aus dem User-Konto herausgeht. Denn dann wird die Internetverbindung gekappt. Wenn dann wieder in ein User-Konto eingeloggt wird, baut sich eine neue Internetverbindung mit einer anderen IP-Adresse auf. Als ich mal einen Wurm eingefangen hatte, war ich froh, zwei weitere UserKonten angelegt zu haben. Ich musste zwar den Computer herunterfahren, aber ich konnte auf dem anderen UserKonto weitersurfen. So konnte ich meinem Sicherheitsdienst die Art meines Wurms beschreiben. Der Sicherheitsdienst konnte dann gezielt diesen Wurm dingfest machen und entfernen.
    Dieser Server hat ein Überlaufregister. Das heißt, er registriert eine bestimmte Menge von IP-Adressen. Wird diese Anzahl überschritten, fallen die ältesten IP-Adressen hinten herunter. So kann man je nach Publikumsverkehr nach einer gewissen Zeit (Viertel- bis eine Stunde) mit derselben IP-Adresse wieder abstimmen.
    Ich habe mir auf WordPad eine Liste mit Links erstellt, die ich dann abarbeite.
    Ich bitte den ersten thread immer wieder eine Stimme zu geben, damit er immer ander ersten Stelle bleibt. Hier der Link

    https://www.dialog-ueber-deutschland.de/DE/20-Vorschlaege/10-Wie-Leben/Einzelansicht/vorschlaege_einzelansicht_node.html?cms_idIdea=309

    Der nächstfolgende hat das Thema „Cannabis legalisieren“. Einige vermuten, daß viele „Cannabis-legalisiere“ auch für den zahlenmässig öfteren Link stimmen. Irgendwie ist das auch logisch.

  46. #45 Reconquista2010 (27. Feb 2012 15:43)

    Ich muß immer wieder den Kopf schütteln, wie einer noch zu Merkel stehen kann.
    Aber wie antwortete Jesus als Johannes der Täufer seine Zweifel äusserte: „Wer Augen hat, der sehe, wer Ohren hat, der höre!“ Mir scheint es, viele Leute trauen ihren eigenen Sinnen nicht.
    Und die Botschaft Jesu ist für mich ganz simpel:
    Vertraue deinen Sinnen!

  47. gestern hat es mich bei der übertragung der
    abstimmung zum GR rettungspaket fast vom sessel
    gehauen. da schwafelt die grosse füsikerin doch
    wirklich, das sie nicht gegen ihren amtseid ver-
    stossen will- schaden vom deutschen volk abzu-
    wenden- so oft, wie diese märchentante bisher
    gegen den amtseid verstossen hat, ist nicht mehr
    zu zählen. sie hebelt den rechtsstaat mit ihrer
    okkulten kerzenshow aus, vorverurteilungen ohne
    jedes urteil, ihre zustimmung zu der wahnwitzigen aussage des korrupten lügners
    wulff, der islam gehört zu deutschland. warum
    hat wulff das wohl gesagt? wenn die ermitt-
    lungen der staatsanwaltschaft hannover nach
    ca. 6 monaten abgeschlossen sind, werden wir
    es hoffentlich wissen, wenn man denen über-
    haupt noch trauen kann. wir müssen uns fremd-
    schämen für solch eine bundeskanzlerin, von mir n i c h t gewählt, bis ans ende meiner
    tage werde keinem von diesen lügenbaronen
    mehr meine stimme geben. leider fehlen al-
    ternativen, sarrazin, broder und kollegen
    sollten sich zusammenschliessen, dann geht
    den etablierten mit sicherheit der hut hoch

  48. #60 Orwell 2012 (27. Feb 2012 19:17)

    Wenn ich Politiker mit Dienen in Verbindung bringe, stellt sich bei mir ein Lachkrampf ein.

    Den Griechen wird deutsches Kartoffelgeld angedient und dabei bedient man sich dann auch noch selbst. Dienen in Reinkultur.

Comments are closed.