Er studierte Sozialpädagogik an der Fachhochschule Düsseldorf, arbeitete halbtags bei der „Aidshilfe“, engagierte sich im Schwulenreferat. Am Mittwoch wurde Carsten S. von der GSG 9 in seiner Wohnung verhaftet. S., der früher Funktionär der NPD-Jugendorganisation „Junge Nationaldemokraten“ war, soll der rechtsextremen Terrorzelle „Nationalsozialistischer Untergrund“ durch Beschaffung einer Schusswaffe Beihilfe zu ihren Morden geleistet haben.

Die „Berliner Zeitung“ berichtet:

Der mutmaßliche Unterstützer der Zwickauer Terrorzelle, Carsten S., sitzt in Untersuchungshaft. Der Ermittlungsrichter beim Bundesgerichtshof (BGH) ordnete am späten Mittwochabend Untersuchungshaft für den 31-Jährigen an, wie der Sprecher der Bundesanwaltschaft in Karlsruhe, Marcus Köhler, sagte. Carsten S. soll umfassend ausgesagt haben.

Er soll der Terrorgruppe eine Waffe geliefert und so Beihilfe zu sechs Morden und einem versuchten Mord geleistet haben. Weiter soll Carsten S. zeitweilig der einzige gewesen sein, der persönlichen Kontakt zu dem untergetauchten Trio des NSU hatte.

Vom Terrorhelfer zum Sozialarbeiter – der kommende Prozess dürfte spannend werden.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

48 KOMMENTARE

  1. Seit Wochen geilt sich die Süddeutsche an diesen Stories auf und bringt sie sogar auf der ersten Seite ganz oben. Die Zelle (Zwickauer Art) hat’s ihnen angetan.

    Natürlich gibt es auch Einzeller, wie z.B. Amöben. I.a. sind Zellen aber die singulären Bestandteile von Vielzellern und Organismen. Wo bitte ist der Terror-Organismus (im linken Jargon: das Netzwerk)?

  2. In der Berichterstattung über die “ Zwickauer Zelle “ wimmelt es von Begriffen wie : “ Vermutlich , Wahrscheinlich , Mit einiger Sicherheit , Es könnte…. „.

  3. Bisher wurde dieser “ Zelle “ kein einziger Mord schlüssig nachgewiesen.
    Es scheint, dass die Bundeswanwaltschaft möglichst viele vermeintliche Mittäter in die Sache hineinziehen will, um eine terroristische Vereinigung zu konstruieren, für die die Beweislage bisher mehr als dünn ist.
    Der Blutgreis Ströbele, rechtskräftig wegen Unterstützung einer terroristischen Vereingung verurteilt, sitzt im Bundestag.
    Einer politishcen Karriere von Carsten S. steht deshalb nichts im Wege. Im Falle einer Verurteilung bringt er sogar eine wichtige Voraussetzung mit.

  4. Wo darf man sich eigentlich als Helfer der beiden Uwes registrieren lassen?
    Gibt es da ordentlich Belohnung für?
    Also ich würd ja gerne, sagemal für €500.000,00 als Terrorunterstützer für 2 Jahre einsitzen.

    Also liebe BKAler und Verfassungsschützer, bitte meine IP rausfinden und mich besuchen. Den Rest verhandeln wir dann. Ab €500.000 mach ich euch nen Uwe für 12 Monate 😉

    Immerhin braucht ihr noch ein DRITTES MITGLIED, um die beiden Uwes als terroristische Vereinigung vor ein Gericht zu stellen! OOOPS, wie peinlich, die können ja nicht mehr stehen oder gestehen, die haben sich ja dummerweise mit riesigen Gewehren geheisigt.

  5. Der Student der Sozialpädagogik und Schwulenreferent – Nazi-Terrorist.
    Wer hätte das gedacht?

    „Kampf gegen Rechts“ frisst seine Kinder.

    Ab heute sind auch Linksgrüne verdächtig.

  6. Sollte man das Wörtchen „Terror“ im Zusammenhang mit den Döner-Morden (Jaaa, ich benutze weiterhin diesen Ausdruck) nicht in Anführungsstriche setzen ?? Diese Leute waren alles mögliche (z.B. Serienkiller !), aber bestimmt keine „Terroristen“. Ich habe jedenfalls noch nie „Terroristen“ gesehen, die so unauffällig operieren, daß jahrelang (!)niemand von ihrem „Terror“ überhaupt etwas mitbekommt.

  7. Silke Maier-Witt „Wir haben nie gefragt, wen löschen wir da aus?“

    29.04.2007 · Silke Maier-Witt war lange Jahre Mitglied der „Rote Armee Fraktion“. Im Interview spricht sie über ihre erste Waffe, den Mord an Siegfried Buback, Schuld, Scham und den „zurückhaltenden Menschen“ Christian Klar.
    http://www.faz.net/aktuell/politik/silke-maier-witt-wir-haben-nie-gefragt-wen-loeschen-wir-da-aus-1437303.html
    **************
    Wenn solche Leute und deren Sympathisanten heute „Terroristen“ jagen so ist das pervers.
    Und auch wenn eine Lüge 1000mal wiederholt wird, es bleibt eine Lüge!!
    Es gibt eine NSU, ich hatte in der Jugend selber eine. Ein wunderbares und zuverlässiges Moped.
    Ich denke, diesen Namen hat sich ein Mensch für diese beiden geheisigten Dummköpfe ausgedacht, der seine Auftraggeber ein wenig verarschen wollte.
    „Besser Fahren auf NSU“ war ein Reklamespruch.

  8. Sieht so eine typisch rechtsradikale Laufbahn aus??? Ich glaube der Typ weiß garnicht ob er Männchen oder Weibchen ist.
    Oder ist er gar ein V-Mann?? Ein konstrukt?
    Sehr dubios,—sehr dubios.

  9. # 7 Holodoc

    Da haben Sie zweifelsohne recht , da es immer noch viele Ungereimtheiten und Widersprüche gibt. Da werden in einem ausgebrannten Wohnmobil über 100 000 Euro unversehrt gefunden. Jetzt werden den beiden Uwes und ihrer Gärtnerin nur noch 3. Banküberfälle zur Last gelegt , vor einigen Tagen waren es noch 46. Von den Dingen die man in der total ausgebrannten Wohnung sichergestellt hat möchte ich gar nicht reden. Bleibt nur noch eine Frage , warum werden diese Leute zu Terroristen erklärt ? Möchte man die Untaten islamistischer Terroristen damit bagatellisieren ? Möchte man New York , Madrid ,Bali ,Djerba , London u.a. aus der Erinnerung – nicht nur der Betroffenen – auslöschen ? Man benutzt diese Untaten , um die Multi – Kulti Gesellschaft gnadenlos durchzupeitschen . Man will den Widerstand der Bevölkerung gegen diese Pläne mit allen Mitteln brechen. Deshalb werden Kritiker wie Sarrazin verleumdet und mit Berufsverbot belegt. Deshalb kann eine kleine schmutzige Denunziantin , die um der Karriere willen bereit war anderen Menschen ihren Lebensweg zu verbauen , wie Frau Kahane , ihrer offenbar angeborenen “ Begabung “ – dem Denunziantentum – auch in diesem System nachgehen.

  10. Die GSG 9 der Bundespolizei wird politisch missbraucht. Die Festnahme hätten auch normale Polizeibeamte durchführen können. Es hätte weniger Kosten verursacht und niemand innerhalb der GSG 9 käme ich verarscht vor.

  11. LOL !

    Die GSG 9 Spezial Elite Einheit verhaftet einen Sozialpädagogen.

    Bestimmt wird man uns weiss machen, dass das Studium der Sozialpädagogik eine perfide Art der neuen Tarnung der Neo-Nazis ist.

    Das wird ja immer absurder !

  12. Zu diesem Thema veröffentlich die FAZ ein

    Bild „Waffenfunde im Wohnhaus Zwickau“.
    Die Waffen haben da deutliche Spuren des Brands. An manchen Waffen sind die Plastikgriffe vollständig abgeschmolzen. Wie konnten bei solch einem Brand empfindlichere Teile wie ein USB-Stick mit den Namen politischer Gegner und mehrere Bekenner-Videos auf DVD unbeschadet überstehen?

  13. Frage (bestimmt schon mal gestellt):
    Wo gibt es beschreibbare CD’s, die nach einem Feuer, an dem 10 Feuerwehrleute einen halben Tag lang löschten, immer noch ihre Informationen auslesbar, das heisst also unbeschädigt, behalten? (Bei Feuern kommt es oft zu Temperaturen um 1500° Celsius) So stelle ich mir die ideale Sicherung meiner Daten und Urlaubspornos vor.
    Wer weiss eine Adresse???
    Geben muss es die Dinger, denn sie wurden im ausgebrannen Haus der Zwickauer Zelle gefunden und dienen nun der „Beweis“führung. Und (grüne) Kämpfer gegen rechts lügen doch nicht. Beweis dieser Behauptung: Menschgemachter Klimawandel, den die Zipfelmütze ja auch zu glauben hat!!!!
    Gruss
    Gruss

  14. @ #17 Yogi.Baer (03. Feb 2012 08:58)
    Die Rohlinge sind eine Eigenentwicklung der Braunen Armee Fraktion. Die Nahzieh Rohlinge sind nicht im freien Handel erhältlich.

    Das gleiche gilt für das feuerfeste Papier des Flyers der Ex-Firma vom mutmaßlichen Videoerstellers, den man im ausgebrannten Haus gefunden hat.

    Aber ja, die Festnahmewelle nimmt schon seltsame Züge an. Kann mal jemand eine Auflistung erstellen, ich habe so langsam den Überblick verloren.

  15. „Vom Terrorhelfer zum Sozialarbeiter“ ist bei den Linken ein ganz normaler Werdegang.

    Wenn das mal bei einem Nichtlinken so ist, sind alle erstaunt.

  16. Aus linken Terrorhelfern werden sogar einflußreiche Politiker wie Ströbele, Fischer, Cohn-Bandit, Fatima C. Roth, Schily, Tritt-ihn etc.

  17. da wird ein nazi-zellen-feindbild zusammengezimmert, armseliger geht es nicht.
    die weibliche einzelle (amöbe)darf oder muss nun so lange im knast hocken, bis noch eine einzelle gefunden wird.
    vorab ist die lebkuchen-nazi-einzelle von mannichl schon mal abhanden gekommen, warscheinlich beim letzten waldbrand,war leider nicht feuerfest.
    was wäre wenn sich eine einzelle freiwillig stellt und bereiterklärt das mädel in der zelle zu beglücken, dann könnte es sein das eine terrorzelle dabei rauskommt.
    zelle hin zelle her
    der arme nazi kann nicht mer

  18. Nur die GSG 9 war dafür gerüstet, einen Sozi(alpädagogen) festzunehmen – für den Fall, dass der eine Diskussion gewünscht hätte, auf die die Polizei nicht vorbereitet war.

  19. Fragt mal beim BKA nach, was bei dem Vergleichsschießen mit der verkohlten „Dönermord Tatwaffe“ herauskam. Ihr werdet erstaunliches feststellen…

  20. „Besser Fahren auf NSU“ war ein Reklamespruch.

    Ich kenne nur den:

    NSU… verreckt im Nu…

    allerdings bezogen auf die Fahrzeuge und nur die Fahrzeuge…

  21. Schon absurd.

    Hat irgendwer schon mal davon gehört, dass bei anderen Verbrechen – egal, ob von Ausländern oder Inländern begangen – die Herkunft der Waffe recherchiert wurde? „Unerlaubter Waffenbesitz“ taucht nicht mal in der Urteilsbegründung auf, weil dieser „Formalverstoss“ dem Tötungsdelikt untergeordnet und er somit rabattiert wird.

    Hier popelt man bis in die Steinzeit zurück.

    Da ich kein Freund von Verschwörungstheorien bin – im mediengeilen Deutschland gibt es niemanden, der für eine Verschwörung die Klappe halten könnte, wenn RTL oder SPIEGELTV mit dem Geldbündel winken – halte ich das ganze für eine riesige ABM für unterbeschäftigte LKÄs, deren Zuständigkeitsressor „politischmotivierte Verbrechen“ sind, die politisch korrekt bei linken Motiven aber ausgebremst werden.

    Schade, dass man den GEZ-Sklaven schon für so dämlich hält.

  22. der hier von Einigen so oft gelobte „Focus“ hat in Ausgabe 04/12 Frau Zschäpe in einer Titelstory auch schon zur Terroristin gemacht und nicht zur „mutmaßlichen“
    oder Verdächtigen…..
    http://www.focus.de/politik/deutschland/nazi-terror/tid-24877/focus-titel-ueber-die-terroristin-beate-zschaepe-rekonstruktion-der-irren-flucht_aid_706786.html
    man geht wohl davon aus, das Frau Z. sich keinen Promi Anwalt leisten kann,umn sich gegen die Berichterstattung zu wehren, so wie es viele Täter mit moslemischen Hintergrund merkwürdigerweise können

    der Autor Göran ( ? ) Schattauer hat angeblich tausende Seiten Ermittlungsakten, auch als geheim eingestufte, gelesen

    wurde komischerweise hier auf PI überhaupt nicht zur Kenntnis genommen oder darüber berichtet

    trotzdem möchte ich mich hier einmal wirklich bedanken bei dem PI Team und allen Foristen, man lernt jeden Tag noch etwas Neues hinzu und erhält so zahlreiche Informationen und Anregungen, das man gar nicht alles bewältigen kann ( zeitlich)
    vielen Dank also an alle PI`ler

  23. Und ich frage mich, wann die Oma von nebenan verhaftet wird, weil auf einem Sicherheitsvideo von KARSTADT eindeutig zu erkennen ist, dass sie vor zwei Wochen dem Nazi (nein, auf „mutmaßlich“ verzichtet die Medienwelt bei der braunen Bedrohung gerne und vergisst selbstaugestellte Regeln ganz gerne) Peter Puseloch die Tür aufgehalten hat.

    Wenn diese Polizeiarbeit mal so konsequent greifen würde, wenn es sich bei den Tätern um 1.-Mai-Molotowcocktail-Werfer handeln würde, die man MIT Fotos *schenkelklopf* sucht.

  24. #24 Thomas Voss (03. Feb 2012 10:39)

    Fragt mal beim BKA nach, was bei dem Vergleichsschießen mit der verkohlten “Dönermord Tatwaffe” herauskam. Ihr werdet erstaunliches feststellen…
    —————–
    Wenn du es weisst, dann spanne uns nicht länger auf die Folter.

    Dass die ganze Sache stinkt, hat jeder schon bemerkt.
    Kann sein, dass es sich so ähnlich wie bei der Kameradschaft „Sturm 34“ in Sachsen verhält? Vom Staat gegründet, vom Staat verboten, vom Staat verurteilt!

    Ein Ex-Polizist wird IM-VS-Mann (wurde bestimmt besser entlohnt, war „arbeitsmässig“ ungefährlich + locker!). Er gründet den „Sturm 34“, wird aber allerdings dann irrtümlicherweise verhaftet.
    Darum beschwert er sich beim Petitionsausschuss, weil eine Kronzeugenregelung zugesichert worden war.
    Dadurch wurde die Sache publik. Er wird später freigesprochen, andere nicht! Der Prozeß soll angeblich wiederholt werden.

    Jetzt gibt es in sachen NSU ähnliche Merkwürdigkeiten:
    Der Innenminister Sachsens, Ulbig, ist gegen einen Untersuchungsausschuss des Landtages zur Zwickauer Terrorzelle. Er gibt zu bedenken, dass die NPD über den Ausschuss Einblicke in sicherheitsrelevante Unterlagen erhalten und Zeugen befragen könne.
    Er möchte das lieber mit den Genossen von der LINKEN-SED in der PKK bekakeln.

    Wovor hat die Nationale Front Sachsens eigentlich Angst? Sie müsste doch froh sein, wenn soviel wie möglich über die schrecklichen Terrormörder an den Tag kommt?
    Oder doch nicht?

  25. Das Problem ist die Größe der sogenannten „Terrorzelle“ nach der Erschießung der Männer im Wohnmobil bleibt nur die Frau! Also ein „Einzellenwesen“ das ist natürlich ein bißchen wenig, da man aber sonst nichts hat ???????

  26. Wo befindet sich eigentlich das Guantanamo, in dem die ganzen vermeintlichen Terrorunterstützer in Deuschland interniert werden?

    Claudia Roth soll ja auch eine Waffe besitzen.

    Hat man die schon mit den Mordkugeln abgeglichen.

    Wenn man nämlich nach dem Cui bono der Dönermorde fragt, nützten sie Hauptsächlich Links-Grün.

    Ausserdem würde der Polizistenmord auch besser in das linksgrüne Milieu passen.

  27. ….Er soll der Terrorgruppe eine Waffe geliefert und so Beihilfe zu sechs Morden und einem versuchten Mord geleistet haben.

    Also hat er nur eine Waffe geliefert, etwa eine für den Schützenverein oder eine Steinschleuder für den Opa von nebenan.

    Hoffentlich hat Opa sein Parteiausweis gleich nach 45 ordentlich entsorgt. Sonst ist das die Keimzelle der NSU welche die GSG 9 Spezial Elite Einheit noch zu greifen hat.

  28. je mehr verdächtige verhaftet werden unter dem verdacht einer kriminellen vereinigung anzugehören desto besser! die logik ist folgende: auch wenn mann ihnen keine schuld nachweisen kann ist schon die zugehörigkeit zu einer TERRORZELLE strafbar und man braucht keine beweise mehr! Logisch?

  29. #30 Echse (03. Feb 2012 11:09)

    Mit der Waffe ist kein Vergleichschießen möglich. Durch Hitze verzogen.

  30. wir alle wissen, wie anstrengend, gefährlich und letzten endes wenig ergiebig die strafverfolgung linker gewalttätiger terrororganisationen ist. etwa der gefährliche AUTOBRANDSTIFTER, der RANDALIERER und ANGREIFER auf ORDNUNGSDIENSTE und POLIZEIBEAMTE. denn die unterstützer sitzen in höchsten positionen und besorgen ihnen die teuersten anwälte. da ist es wesentlich angenehmer FRISEUSEN und SOZIALARBEITER zu erhaschen. und für eine titelstory ist das immer gut. da braucht man wenigstens keine racheakte der schwerbewaffneten LINKSGUERILLIA zu befürchten. und wenn dann die verhafteten wegen mangels an beweisen irgendwann mal freikommen bleibt immer noch was an ihnen hängen.

  31. … der rechtsextremen Terrorzelle “Nationalsozialistischer Untergrund” …

    Die Zwickauer waren/sind KEINE Terroristen, sondern Serienmörder. Wenn auch, was bei Serienmördern selten ist, aus mutmaßlich rassistischer Motivation.

    Diese rechtsextremen Mörder als Terroristen zu bezeichnen, dient seitens Politik und MSM nur der Relativierung und Verdrängung des moslemischen und linksradikalen Terrorismus.

  32. Der Vorwurf der Ermittler gegen Wohlleben und Carsten S. lautet, beide hätten durch die Lieferung einer Waffe die rechtsextremistische Mordserie billigend in Kauf genommen. Sie hätten quasi die Terrorbande gefördert, weil die Mörder dann eine noch größere Auswahl an Waffen gehabt hätten.

    So ein Schwachsinn, demnach gibt es halt gute und böse Waffenhändler oder Hersteller…….

  33. Soweit bekannt, ruft man die GSG 9, wenn die örtliche Polizei und das jeweilige SEK zu schmalbrüstig ist für den Zugriff, etwa bei ganz furchtbar gefährlichen und bis an die Zähne bewaffneten Terroristen.
    Und nun schnappen die sich so ein schmalen Gutmensch, der für jeden erkennbar zu den Friedensjüngern gewechselt ist und Fliegen rausträgt, weil er sie nicht erschlagen will? Wegen des Vorwurfs, vor 10 Jahren eine Knarre beschafft zu haben (von wem eigentlich?), mit der niemand getötet wurde (weil die Morde ja mit dieser Brünner-Pistole verübt wurden)?

    Sehr eigenartig. Kommt mir vor, als wolle man auf Biegen und Brechen eine riesen Verschwörung zusammenbekommen, was nur mit einem großen Haufen Verhafteter geht. Am Ende verhaften sie noch den Fleischer, der dem Typ als Kind eine Wurst geschenkt hat… und damit billigend in Kauf nahm, dass ein großer und kräftiger Nazi aus ihm wurde.

  34. Jeden Tag sterben in Deutschland 41 Menschen an Hygienemängel in Krankenhäuser und weitere 47 Menschen an Ärztepfusch.
    Wenn aber eine – noch nicht nachgewiesene – „Terrorzelle“ in vielen Jahren 10 Menschen tötet, dann ist das ein Aufmacher……
    Wie viele Ehrenmorde hat es in dieser Zeit gegeben?

  35. Mann, jetzt sind unsere Gutmenschen aber froh!

    Endlich noch einen! Selbst wenn Beate weiterhin schweigt hätten wir einen 3. für die Terroristische Vereinigung!

    Macht bloß keinen Dopingtest bei dem Jungen:

    JN-Funktionär, Homo-Funktionär, Sozpäd… der hat bestimmt niemals noch nie nicht Drogen genommen oder Halluziniert.

    Die eine verbrannte Tatwaffe der Uwes kam also via türkischer Geheimdienst von einer in BaWü erschossenen Polizistin, und die andere von dieser charakterlich gefestigten Person.

    Wäre das ein Krimi, würde ich Ihn aus der Hand legen, denn nichts kann ich weniger leiden, als wenn der Autor aus Mangel an Ideen Zufälle erfindet!

    semper PI!

  36. Wie hieß der Film noch?

    Ach, ja.

    Der Dritte Mann (dringends gesucht zwecks Gründung einer Terroristischen Vereinigung).

  37. Diese ganze Sprachregelung rund um die „Terroristen“ und ihre „Terrorzelle“ dient doch in erster Linie dazu, endlich nach soooo langer Zeit ein „rechtes“ Gegenstück zur „linken“ RAF zu schaffen. Wie der Onkel, über den man nicht gerne spricht, lastet die RAF auf der rot-grünen „Seele“, da mußte man einfach bei passender Gelegenheit Abhilfe schaffen.

    Nochmal: Diese drei angeblichen „Terroristen“ sind bzw. waren, sobald ihre Schuld zweifelsfrei erwiesen sein sollte, vor allem eiskalte Serien-Morder, auch wenn man noch soviel „Terrorismus“ hineininterpretieren möchte.

  38. Mensch muss Carsten S. aber gefährlich sein, das man dort extra eine GSG 9 Einheit hinschicken muss um einen vermeintlichen Unterstützer dingfest zu machen. Gut das ich nicht in der Nachbarschaft wohnen musste ich hätte wahrscheinlich jetzt noch Angst.
    Die ganze Aktion ist nur noch lächerlich !

  39. Alles kaum zu glauben.
    Zwickauer Terrorzelle.
    Carsten S.

    Würden die Täter aus Arabien oder irgendwo aus Nordafrika stammen oder aus dem Linkensumpf würde es heißen
    „Jugendbande“ statt Zwickauer Terrorzelle.
    Rüdiger F. (Name von der Redaktion geändert) statt Mehmet Y.

Comments are closed.