Wir haben heute dem Busunternehmen grünes Licht für die Durchführung der Reise zum „European Counter Jihad Meeting“ im dänischen Aarhus gegeben. Es sind aber noch freie Plätze im Bus zu vergeben. Wer mitfahren möchte, kann sich jetzt noch anmelden. Dieser 31. März in Aarhus wird als Beginn des gemeinsamen europäischen Widerstandes gegen die Islamisierung in die Geschichte eingehen. Jeder Islamkritiker, dem die Verteidigung von Freiheit, Demokratie und Menschenrechten am Herzen liegt, sollte sich diese Gelegenheit nicht entgehen lassen und im Kreise von Gleichgesinnten aus ganz Europa dabei sein.

(Von Michael Stürzenberger)

Wer sich seine Teilnahme in den vergangenen Tagen noch überlegt hat, kann jetzt immer noch aufspringen. Durch Überweisung von 99.- Euro auf dieses Sonderkonto ist man dabei:

BÜRGERBEWEGUNG PAX EUROPA e.V.
Konto-Nr.: 4333020
Volksbank Main Tauber
BLZ: 673 900 00

Stichwort: Busfahrt Aarhus

Für Auslandsüberweisung:
IBAN: DE83 6739 0000 0004 3330 20
BIC: GENODE61WTH

Und teilt bitte unter

» info@blue-wonder.org

mit, bei welcher Stadt Ihr zusteigen werdet.

Wer es aus zeitlichen Gründen vom Freitag, den 30. März bis Sonntag, den 1. April leider nicht schafft, kann trotzdem seinen Teil für dieses europaweite Großereignis beitragen: Durch eine Spende wird die Teilnahme für Arbeitslose, Schüler und Studenten erschwinglicher. Wir haben einige Anfragen gerade auch von jungen Leuten für Zuschüsse erhalten. Wer also ein paar Euros locker machen kann, das Geld ist für einen sinnvollen Zweck im Dienste unserer Sache gut angelegt.

Außerdem müssen wir auch die Hotelunterkunft und die Verpflegung für unsere beiden Busfahrer finanziell stemmen, daher können wir jeden Euro gebrauchen.

Vergesst nicht: Unsere Gegner aus dem linken Lager laben sich an den Zuwendungen aus dem vermeintlichen „Kampf gegen Rechts“. Wir Bürgerlich-Konservativen hingegen bekommen nicht nur keinerlei Zuschüsse für unsere Informations- und Aufklärungsarbeit, wir sehen uns bekanntlich auch noch Diffamierungen und Anfeindungen ausgesetzt. Aber wir wissen eines mit unerschütterlicher Gewissheit: Wir stehen auf der Seite der Wahrheit und der Fakten. Unsere Sache wird sich durchsetzen, wenn wir alle zusammenhalten und uns für das Erreichen unseres Zieles kompromisslos einsetzen.

Lasst Euch auch nicht verunsichern durch die ewigen Bedenkenträger und Miesmacher: Die Veranstalter von Aarhus sorgen dafür, dass keine unerwünschten Personen aus irgendwelchen extremen Lagern bei unserer friedlichen Demonstration gegen die Islamisierung Europas auftauchen. Hierzu auch die offizielle Erklärung der Danish Defence League.

Die Fahrt startet am Freitag, den 30. März um 16 Uhr in München und geht dann über Augsburg – Ulm – Stuttgart – Karlsruhe – Heidelberg – Darmstadt – Köln – Dortmund – Münster – Osnabrück – Bremen – Hamburg – Flensburg nach Aarhus.

Auf dieser Route können die Teilnehmer an Raststätten und Tankstellen an der Autobahn zusteigen. Die einzelnen Stopps werden wir in den kommenden Tagen nach Absprache mit den Teilnehmern festlegen.

Was die Hotelzimmer anbelangt: Die Kosten scheinen in Aarhus recht hoch zu sein (ab 100 – 120 Euro für ein Einzelzimmer), daher tendieren wir jetzt zur Unterbringung in Jugendherbergen. Wir werden nach der Kundgebung am Abend ohnehin lange zusammensitzen und dann müde ins Bett fallen. Wer jedoch nicht in 4er oder 6er Gemeinschaftszimmern übernachten möchte und höhere Kosten nicht scheut, kann uns dies mitteilen. Wir buchen dann für diese Mitfahrer auch gerne Einzel- und Doppelzimmer.

NO SURRENDER !

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

99 KOMMENTARE

  1. Ich bin ein armer Arbeitsloser, aber ich werde im Geiste dabei sein! Und ein Video dazu machen! Das ist wirklich ein historisches Ereignis. Die verschwiegene Islamkritik ist nicht mehr still. Ich wünsche allen Teilnehmern eine friedliche, erbauliche Zeit im richtigen Geist! Lasst Euch nicht wütend machen vom sicher zahlreichen Antifa-Mob. Die sollen ihre Dummheit durch ihre eigenen Taten selber entlarven und die Medienlügen kriegt man über PI und andere alternative Medien in den Griff.

  2. Ich finde es total klasse, wie viel Mühe Ihr Euch mit der Organisation macht und dass Ihr so viele Zusteigemöglichkeiten anbietet. Es wird bestimmt ein tolles Event! Ob eine gewisse Eventmanagerin aus Augsburg da noch widerstehen kann? 😉

    Viel Erfolg!!!

  3. Pax Europa? Hey, da bin ich ja Mitglied, aus gutem Grund. Und mit 2 weiteren Spenden an Pax Europa 2011 dazu aktiv.

    Frage an den Autor: Ist bei Spenden auf das Konto eine Spendenquittung möglich?

    Selber sind es für mich über 1000 Kilometer, das kriege ich nicht hin.

  4. Vielleicht sollte man mal etwas über die Route bekannt geben, damit Interessierte wissen, wo sie denn zusteigen können.

  5. Na dann gute Reise nach Dänemark. Hoffentlich schnappen die V-Männer euch nicht die besten Plätze im Bus weg 🙂

  6. Oh sorry… hatte das überlesen. Asche auf mein Haupt. Ich würde gerne mitfahren, bin aber leider nicht in Deutschland zu der Zeit.

  7. Schade, dass die Busroute nicht ueber Berlin gefuehrt wurde. Dennoch habe ich eine Mitfahrgelegenheit gefunden und bin dabei 🙂

  8. Ich hätte keine Lust auf Übernachtung,wenn,dann komme ich viell kurzfristig mit dem Auto.
    Hat jemand ´ne Ahnung, um wieviel Uhr man am Start sein muss ?

  9. Ich hätte keine Lust auf Übernachtung, evtl komme ich mit dem Auto.
    Hat jemand ´ne Ahnung, um wieviel Uhr man am Start sein müsste ?
    Auf der offiziellen hp habe ich nix entdeckt.

  10. Ich teile mit, daß ich nicht an dieser Demo teilnehme, obwohl trotz mehrmaliger Urgenz bei den Organisatoren mein Name nicht von den Ankündigungen entfernt wurde.

    Ich habe niemals meine Zusage einer Teilnahme gegeben und werde auch definitiv nicht in Aarhus sein.

    Dies nur zur Info.
    ESW

  11. OT

    Der Staatsschutz tappt mal wieder im Dunkeln:

    Ein ominöser Absender hat erneut einen Drohbrief mit volksverhetzendem Inhalt an die türkische Gemeinde in Berlin geschickt… Der oder die bislang nicht bekannten Absender der Briefe bezeichnen sich selbst als „Reichsbewegung. Der Polizei und den Verfassungsschutzbehörden ist über diese ominöse Organisation bislang so gut wie nichts bekannt.

    http://www.welt.de/regionales/berlin/article13924535/Unbekannte-schicken-Tuerkischer-Gemeinde-Drohbrief.html

  12. @ 13 Eurakel. Diesen Brief haben sie vermutlich selber geschrieben. Man braucht ja was Handfestes gegen Islamkritiker – irgenwas mit Volksverhetzung oder so.

  13. OT – Auch in Schweden wird an der „geschlechtergerechten Sprache“ gearbeitet, erste Frucht dieser Bemühungen ist das Kinderbuch „Kivi“, in dem „hon“ (sie) und „han“ (er) durch „hen“ ersetzt worden ist, Kivis Eltern heißen „Mappa und Pamma“. Was selbst Thomas Steinfeld nur „scheinbar lustig“ findet, denn dahinter drohe „ein erhebliches Maß an volkspädagogischer Bevormundung und Selbstgerechtigkeit“:

    http://www.sueddeutsche.de/kultur/debatte-um-geschlechtsneutrale-sprache-schwedens-mappas-und-pammas-1.1309175

    Diese Dame aus Burundi, Schwedens Ministerin für „Gender Equality“, ist auf dem Gebiet besonders aktiv, das sei eine „neue Methode, Gleichberechtigung zu erreichen“, sagt sie. Sabuni scheint allerdings nicht ohne zu sein, denn die Moslems werfen ihr „Islamfeindlichkeit“ vor:

    http://www.sweden.gov.se/sb/d/7575

  14. 15. März 2012, 17:21, NZZ Online
    Unbekannter erschiesst in Frankreich zwei Soldaten
    Bereits zweiter ähnlicher Vorfall in der Region Toulouse
    Auf offener Strasse sind in der südwestfranzösischen Stadt Montauban zwei uniformierte Soldaten erschossen worden, die gerade Geld aus einem Bancomaten abheben wollten. Der Täter hatte sich auf einem Motorroller genähert. Vor drei Tagen hatte sich in Toulouse ein ähnlicher Vorfall ereignet.

    spi. Im Südwesten Frankreichs hat ein Unbekannter auf eine Gruppe von Soldaten geschossen und dabei zwei von ihnen getötet. Ein dritter Soldat wurde bei dem Vorfall in der Stadt Montauban verletzt, teilte am Donnerstag ein Armee-Sprecher in Paris der Nachrichtenagentur dpa mit.

    Die Tat habe sich auf offener Strasse ereignet. Nach ersten Erkenntnissen waren die Opfer unbewaffnet.

    Nach Informationen des Senders LCI wollten die drei uniformierten Soldaten gerade Geld an einem Bankautomaten abheben, als auf sie das Feuer eröffnet wurde. Ein Mann auf einem Motorroller werde gesucht.

    Vom Schützen fehlte zunächst jede Spur. Bereits am 11. März war in einem Stadtviertel des südwestfranzösischen Toulouse ein französischer Soldat, der nicht im Dienst war, von einem Motorradfahrer erschossen worden.

    In der südwestfranzösischen Stadt Montauban befindet sich eine Fallschirmjäger-Garnison.

  15. >Dieser 31. März in Aarhus wird als Beginn des gemeinsamen europäischen Widerstandes gegen die Islamisierung in die Geschichte eingehen …..

    >Jeder Islamkritiker, dem die Verteidigung von Freiheit, Demokratie und Menschenrechten am Herzen liegt, sollte sich diese Gelegenheit nicht entgehen lassen und im Kreise von Gleichgesinnten aus ganz Europa dabei sein …..

    Copy, Paste und ganz einfach Speedy´s beste Wünsche 🙂

  16. #3 Dionysis

    BPE Pax Europa hat mit der Veranstaltung nichts zu tun.

    Es wird kein Vertreter des Vorstandes dort sein.Auch Sabbaditsch Wolf ist nicht da.

    Der Vorsitzende der DDL kann leider auch nicht teilnehmen, da er gerade wegen Körperverletzung in einer Justizvollzugsanstalt einsitzt.

    http://www.telegraph.co.uk/news/worl…l-assault.html

    Daher meldete die Demo ein Philipp Trauelsen, von der Dänischen Nationalen Front an. Die DNF dürfte unserer NPD entsprechen, beziehungsweise noch offener dem Faschismus anhängen.

    http://www.hopenothate.org.uk/international/article/65/danish-defence-league-organises-for-european

    http://www.danmarksnationalefront.dk/ man beachte hier den Link zu Altermedia Denmark…
    Um diese Infos zu bekommen braucht man keine Antifa Seiten zu besuchen, ein Anruf bei der zuständigen Polizeiwache in Aarhus genügt

  17. 13 eurakel

    Dann sollte die Berliner Polizei mal googeln. Die faschistische Reichsbewegung hat eine Website. Unglaublich was die dort schreiben. Der Islam ist der Aufhänger. Alle Ausländer bis auf Russen sollen Deutschland verlassen…Gibt ne Menge Irre auf der Welt.

  18. Freu das es jetzt klappt, wär bloss auch gerne dabei, hab schon mehrere emails geschickt, aber noch keine Antwort erhalten.
    Ach ja cool das das ihr die Fahne gedreht hab!!!

  19. @ norbert.gehrig
    Sie glauben auch alles was in den Mainstream Medien steht. Gott lass Hirn regnen. Das ist die Typische Vorgehensweise im Vorfeld solcher Veranstaltungen. Es werden falsch Meldungen und Unterstellungen gemeldet wenn Sie das nicht langsam mal durchschaut haben na dann gute Nacht. Aber Wir sind ja alle böse Rechte das weis ich ja.

  20. @norbert.gehrig

    Die Webseite der Reichsbewegung googeln?Dann kommt das:This Account Has Been Suspended

    ui Seite down..

  21. Wenn ich keine Angst um meine Kinder hätte,würde ich ja gern mitfahren. Der Ausbreitung und Verfestigung des Islams in Europa muß man doch entschieden entgegentreten, denn der Islam gehort nicht zu Deutschland.

  22. So Kinders,

    bekommt mal langsam den Popo hoch und werdet aktiv. Entweder durch Mitfahrt, oder mit einer kleinen Spende.
    Ich bekomme morgen 150 Euro geliehen, damit ich in Dänemark – im Einzelzimmer – übernachten kann. fragt nicht….
    Für mich ist so eine Veranstaltung sehr wichtig. Dafür nehme ich dann gerne kleine Nachteile in Kauf.

    So eine Demo ist ein Erlebnis (ich war auch in Amsterdam dabei), dass vergisst man einfach nicht. Irgendwie ist man danach auch stolz dabei gewesen zu sein.

    Für die gute Sache

    der Kulturbanause

  23. #15 Heta

    „Auch in Schweden wird an der „geschlechtergerechten Sprache“ gearbeitet, erste Frucht dieser Bemühungen ist das Kinderbuch „Kivi“, in dem „hon“ (sie) und „han“ (er) durch „hen” ersetzt worden ist, Kivis Eltern heißen „Mappa und Pamma“.“

    Da stellt sich immer die grundliegende Frage, wie man einem Wahnsystem begegnet.
    Gar nicht erst ignorieren? Nachteil: Man überläßt widerstandslos den Psychotiker_innen das Feld.

    Darauf eingehen? Damit akzeptiert man zumindest partiell das vorgegebene Paradigma.
    Den Psychotiker an einen Stuhl oder ein Bett fixieren und ihm sedierende Mittel zuführen? Entspricht allen Regeln der individuellen Freiheit und des Umgangs miteinander.

    Detailliert darauf eingehen?
    Nun ja, die Zeit ist endlich, während das Haus schon lichterloh brennt, führt man mit den Bewohnern eine angeregte und komplizierte Diskussion über die Miethöhe, die Qualität der ausgelegten Teppichware …

    Der Witz ist, gerade wenn ich auf das Wahnssystem intensiv und detailliert – wenn auch negativ – eingehe, hat der Feind gewonnen.
    Ich setze mich zum Beispiel hauptberuflich mit den Genderisten auseinander, an anderer Stelle verwandeln andere Irre unsere Schulen in eine Mischung aus Krabbel- und Selbsterfahrungsgruppe, wieder andere Gestörte holen zwecks „Bereicherung“ noch mehr geschätze edle Wilde aus dem Morgenland nach Deutschland usw.

    Wenn der Kahn nur dieses eine Loch hätte, aber überall werden noch ständig neue gebohrt, damit wir hier nicht mehr lange unter der Langeweile unseres hohen Wohlstandes und relativen Friedens leiden müssen.

    Genderwahn ohne Ende, 7-jährige Rassisten in Großbritannien, „Integrations“-Preis für einen Sprech-Haßgesangs-Prediger und Barbaren, verliehen im Öffentlich-Rechtlichen Fernsehen, der ganze Westen ist zum Irrenhaus mutiert.

  24. @ 23 GDL-Pat. „Desinformation“ halt; gehört zum traditionellen Handwerkszeug der Kommunisten.

  25. #GDL Pat

    Wie gesagt, selber nachforschen.

    Nachdenken. Feststellen das BPE Pax Europa nicht dabei ist, Herr Stadtkewitz mir in einer persönlichen Mail mitteilt, das er diese Veranstaltung nicht für hilfreich hält.

    Und abwarten wer noch absagt. Wie gesagt, Sabbaditsch Wolf hat mit der Veranstaltung nichts zu tun und auch BPE ist nicht involviert!

    Wo seit ihr Helden der GDL denn, wenn wie gestern in Heidelberg gegen die Kanzlerin demonstriert wird, am Samstag in Bochum tausende auf die Straße gehen, an den folgenden Samstagen in Wiesbaden und Mainz Mahnwachen der Aramäer stattfinden..Ja ich weis, nicht spektakulär genug.

    Und uncool mal 150 km zu einer Demo zu fahren. Es müssen schon über 1000 sein, um sich mit zweifelhaften Gestalten zu treffen (damit meine ich nicht die Leute der EDL, von denen ich einige in Berlin gesprochen habe).

    Wacht doch mal auf. Oder geht wenigstens mit offenen Augen in die Falle….

  26. @ 27 Abendländer. Nicht „die ganze welt ist ein Irrenhaus“. War da nicht mal ein kleines Dorf in Gallien?

  27. Wünsche allen, die nach Aarhus fahren, viele nette Begegnungen mit Menschen, denen die gleichen Probleme am Herzen liegen.

  28. Ich muss hier leider ganz kleine Brötchen backen, da derzeit bei mir nix geht. Ist so, muss so sein und ist auch irgendwie gut so…

    Dewegen meinen Dank an allen Teilnehmern und Unterstützer! Wissen kann man es nicht, evtl. könnt ihr aber mit Stolz euren Enkeln oder in Schulen mal davon berichten! Ich glaube fest daran!!!

  29. OT / Diskussion um Israel im Siggipop Thread
    ( leider geschlossen)

    @mike hammer , thomas Paine, Babieca und Zahal

    danke für eure postings. Auch was meiner bisherigen Auffassung nicht entspricht lese ich gerne . Man lernt ja nicht aus.
    Speziell den Parse & Parse Link werde ich mir mal durchlesen.
    Was mir noch dazu einfaällt: Wenn ich grob die Bevölkerungszahlen im Kopf habe herrschte vor der Alija ein jüdischer Anteil von etwa 10 %.
    Habt ihr das auch so in etwa ?
    Also müssen dementsprechend auch viele musl. Araber und ein paar arabische Christen dort gelebt haben.
    Ich kann nicht so recht verstehen wie man immer behauptet man hätte quasi unbesiedeltes Land übernommen. Das kann so nicht stimmen.
    Natürlich lebten dort durchgehend Juden, aber ihr Anteil an der Bevölkerung in diesem Landstrich war gering.
    Ich werde mal versuchen genauere Zahlen zu bekommen.
    Ich bin immer erstaunt wie selbstbewusst ihr die These vertretet Israel hätte das Recht und die Araber nicht.
    Also ein bisschen mehr Verständnis hätte ich da an eurer Stelle schon.

    Meine Kritik an dem laxen Umgang mit den Hadithen: Ich wiederhole meine n Korrektur.
    Es ging um Sodomie, also Sex mit Tieren, was dem Propheten des Islam immer wieder unterstellt wurde.
    Ich hatte versehentlich Pädophilie geschrieben,
    da mir Sex mit Tieren unbewusst nicht so leicht über die Lippen kommt.

    Was die Kinderheirat betrifft lehnen viele Araber das auch ab, aber bei Verweis auf zB. Afghanistan argumentieren sie oft es sei eine kulturelle Sache und man sei in anderen Ländern eben nicht mehr so am Beispiel dran von vor über 1000 Jahren.
    Ich fürchte allerdings, dass der Druck der Frömmler durch den arabischen Islamisierungsfrühling stark zunimmt.

  30. Was ich aber machen kann, wenn ich weiß wo und wann der Bus in Köln hält! Tach sagen und nen kleinen bescheidenen Fresskorb euch mitgeben! Einen Kasten Kölsch krieg ich für euch auch noch hin!

    Mehr geht zur Zeit nicht! 🙁

  31. Sorry OT

    Ähm, was soll man von diesem Artikel halten?

    Ausstellung „Springer und die Juden“ in Frankfurt

    Bild dir dein Volk

    Arbeit im „seelischen Bezirk“ der Deutschen: Die Versöhnung mit den Juden war eines der Leitthemen Axel Springers. Er sah sich in einem Endkampf zwischen den Mächten des Lichts und der Dunkelheit. Eine Ausstellung im Jüdischen Museum Frankfurt thematisiert die Verschränkung von politischen und heilsgeschichtlichen Motiven des „Bild“-Verlegers.

    http://www.sueddeutsche.de/kultur/ausstellung-springer-und-die-juden-in-frankfurt-bild-dir-dein-volk-1.1310103

  32. Oha Biker..nach der Kritik an meiner Person wegen meiner Vorbehalte gegen diese Demo ist die Veröffenlichung der Distanzierung von ESW unerwartet… Mal sehen wer sich noch distanziert.

    Ich zitiert ESW:


    Die Veranstalter haben also meinen Namen ohne meine Zustimmung und ohne meine bestätigte Teilnahme verwendet.

    Ich wiederhole noch einmal meinen Standpunkt hinsichtlich der Demonstration: Ich werde NICHT an der geplanten Demonstration in Aarhus am 31. März 2012 teilnehmen und ich hatte auch niemals vorgehabt dies zu tun. “

    Nochmals Leute: Samstag Demos in Bochum ! Nächsten Samstag in Wiesbaden!
    Die Woche drauf in Mainz!

    Nix gegen die GDL. Ich kritisiere nicht ihre Existenz. Sonder die meiner Meinung nach momentan falsche Fixierung auf ein „europäische Bündniss“.

  33. OT: Grad im Deutschlandfunk ein Bericht aus Berlin über den Zwischenfall in Neukölln, wo ein Deutscher einen Araber in Notwehr erstochen hatte. Da wird angedeutet, dass der Araber das Opfer war und die Besonnenheit der Einwanderer ebenso wie der Polizei und der Sozialbehörden, die zusammen Schlimmeres verhütet haben. Ganz Dhimmitude. Vielleicht findet ihr den Beitrag noch auf der Homepage des DLF.

  34. von B E R L I N:

    wir fahren am 31. März früh morgens von Berlin aus – bis jetzt haben wir 8 Leute, genug für einen 1 kleinen Miet-Bus – nachts soll es dann ohne Übernachtung zurück gehen (610 km).

    Wer will noch mit, bzw. wer hat noch Plätze im Auto frei?
    Falls jemand aus Leipzig, Dresden usw. selbst fährt, will er vielleicht von Berlin aus weiterfahren – oder möchte jemand weiter nördlich an der Autobahn zusteigen?

    Kontakt: karl@schmittk.de

    zu den Berührungsängsten:

    vor 2 Jahren hatten wir in Berlin bei unserer BPE Pro-Wilders Demo Gäste von der BDL, über die wir uns gefreut haben. Wer Leute von der Danish Def. League als NPD-nah bezeichnet, der vergisst, daß die schwerlich zu einer NSDAP Nachfolgepartei gehören können, anders als bei uns. Ich werde mir in der Sache ein eigenes Urteil bilden. Vor Ort!

    …. selbst wenn es ’nicht hilfreich‘ sein sollte. Das ist ja schon ganz anderen Reiseplänen-, ach was sag ich, selbst Büchern ist das schon so ergangen.

  35. Immer weitermachen,
    einfach weitermachen..
    das rate ich Euch Pi Leuten!

    Nur so zwingt Ihr die MSM in die Knie.

    Danke Dir Kewil, danke Euch allen.

    Ich habe mal wieder den Schmock der Woche
    aus verschiedenen Medien zusammengetragen:
    Statistikwesen

    Forderungen aus Resteuropa

    unschöner Moment

    beschnuppern – stöbern

    Bündel von Maßnahmen

    genauer hingeschaut werden

    erheblicher Handlungsbedarf

    BildungsarmutBildungsengelBildungshürdenBildungsrepublikFellowsBildungswelt

    erfüllt mich mit Sorge

    nichtdeutsche Heimatsprache

    Und im PI Forum positiv: meine deutsche Heimatsprache
    gefunden:Zuwanderungskatastrophe

    in der Eurozone herrscht die reine Willkür

    rauchende Orakel vom Brahmsee

    Mediensteuerzahler

    Wir sollten die Worte „KRUDE“ ersetzen!
    Immer und immer wieder!
    Da reicht Kewils „Linkspopulismus“ nicht.

    Ich fordere Euch auf kreativ zu sein!

    „Zuwanderungskatastrophe“ ist mein Vorschlag.

    Immer wieder das Wort benutzen!

  36. Europa: Es herrscht längst Bürgerkrieg. Aber keiner schaut hin.

    „Wenn sich Europa nicht sehr schnell von einer völlig verfehlten Migrationspolitik, der Vision einer „multikulturellen Gesellschaft“ und einer verfehlten Toleranz im Umgang mit verhetzten Islamisten verabschiedet, wird der gebetsmühlenartige Aufruf zu „Dialog“ und „Toleranz“ zu ungeahnten Problemen und zu neuen politisch motivierten Glaubenskriegen in unseren Städten führen.“

    http://michael-mannheimer.info/2012/03/15/europa-es-herrscht-langst-burgerkrieg-aber-keiner-schaut-hin/

    P.S. Und auch die Anti-Religiösen werden sich entscheiden müssen!!! Auf die deutschen Landeskirchen (egal ob evangel. oder kath.) würde ich zur Entscheidungsfindung nicht zählen… Rom wird eher eine Untergrundskirche im deutschprachrigen Raum aufbauen, als sich von 1,5% deutschen Katholiken im Katholizismus anpupsen zu lassen! Das Schisma steht bevor und muss sein!

  37. #36 Nee klar (15. Mrz 2012 19:35)

    Ja, leider ist der Siggi-Strang zu (klare 24-Stunden-Regel). Will das hier nicht entfremden: Bei einem neuen Israel-Thema setze ich die Diskussion gerne fort.

  38. Bei der Demonstration auch Zeichen der Solidarität nach Israel senden und möglichst viele Israelfahnen mitbringen!
    Trotz „Waffenstillstand“ setzen die „Palästinenser“ des Raketenterror gegen Israel fort:
    Raketenterror hält an – Schulen wieder geschlossen
    http://haolam.de/index.php?site=artikeldetail&id=8284

    … und ebenfalls heute wurde eine israelische Soldatin in einer Straßenbahn in Jerusalem angefallen und mit einem Messer verletzt:
    http://haolam.de/index.php?site=artikeldetail&id=8283

    http://haolam.de/index.php?site=artikeldetail&id=8283

  39. So … jetzt stimmts ;):

    Bei der Demonstration auch Zeichen der Solidarität nach Israel senden und möglichst viele Israelfahnen mitbringen!
    Trotz “Waffenstillstand” setzen die “Palästinenser” des Raketenterror gegen Israel fort:
    Raketenterror hält an – Schulen wieder geschlossen
    http://haolam.de/index.php?site=artikeldetail&id=8284

    … und ebenfalls heute wurde eine israelische Soldatin in einer Straßenbahn in Jerusalem angefallen und mit einem Messer verletzt:
    Soldatin in Straßenbahn mit Messer angegriffen

    http://haolam.de/index.php?site=artikeldetail&id=8283

  40. Also, wer hält was von dem Wort
    „Zuwanderungskatastrophe“ ? Bitte Begründung ?

    Denn, wenn wir uns nicht auf Worte einigen können,
    was soll das GANZE dann?!

  41. 43 Karl Schmitt

    Nun von der EDL redet keiner. Von den netten Leuten die damals in Berlin waren, auch nicht. Ich habe dahingehend nach der Einholung weiterer Infos mal angenommen, das die Nazis dort rausfliegen.

    Was Dänemark betrifft, kann es sehr wohl eine NSDAP Nachfolgepartei geben. http://www.danmarksnationalefront.dk/ hier einfach mal die Seite anschauen. Von hier kommt der Anmelder. Diese Infos sind aus Dänemark. Die verlinkten Seiten sind aufschlussreich. Auf der russischen wird offen von „neuem Nationalsozialismus“ geprochen….

    Also gute Reise.

    Und nicht vergessen: Nicht einen Fetzen mitnehmen, auf dem BPE Pax Europa steht..

  42. Super das das noch geklappte. Schade ich wäre gern via Dresden zugestiegen.

    Wie war denn die Demo in Heidelberg? Gibs Fotos und wer war da? In der System Presse war natürlich mal wieder nichts von zu hören.

  43. #45 fritzberger78 (15. Mrz 2012 20:04)

    Viel Spass in Aarhus!

    Vor allem mit den “sympathischen” Hooligans

    Mit denen kann ich vermutlich mehr anfangen, als mit intellektuellen Verquatscher, die Atheismus predigen und zum Islam konvertieren! Die Deutschland retten wollen und in Tunesien leben! Die Christentum ablehnen und Vakuum für den Islam fördern, da selber außer Phrasen nix zu bieten! Der böse „Hooligan“ erkennt es sofort! Nicht immer richtig! Aber ein X verkaufst du ihm nimmer für ein U! Da gibt es einen drauf!!!

    Ihren Ursprung hat diese Redewendung in den römischen Zahlen, bei denen Buchstaben für Zahlen stehen. So kann der Buchstabe V, welcher für die Zahl 5 steht, durch Verlängerung der Striche nach unten zum Buchstaben X umgeschrieben werden. Dieser steht wiederum für die Zahl 10, so dass eine (vermeintliche) Verdoppelung der Zahl entsteht. Der heutige Buchstabe U stammt vom V des lateinischen Alphabets ab, was die heutige Form der Redewendung erklärt.

    ,

  44. 52 Norbert.Gehrig

    „http://www.danmarksnationalefront.dk/ hier einfach mal die Seite anschauen. “

    hab ich gemacht – der Google Übersetzer liefert von deren Seite „Om DNF“ Textteile wie:

    “ DNF übernimmt keinerlei von mehreren anderen pro-israelische Haltung der Angst, als Nationalsozialisten kategorisiert. Wir sind Nationalisten, Sozialisten nicht. Sie können sich wahrscheinlich rufen Sie uns für Euro-Nationalisten. Wir nehmen als Ausgangspunkt noch Abstand zu Menschen mit nationalsozialistischen Ansichten, solange sie ihre Parteipolitik und Symbole auf dem Regal in DNF Kontexten.

    Wir wollen uns auf konzentrieren, für uns als ein Volk, geschieht schädliche Dinge hier in Westeuropa. Es ist sinnlos zu versuchen, der Welt Flüchtlingsproblem durch Abnehmen Menschen aus dem Nahen Osten und in verschiedenen Entwicklungsländern nach Westeuropa zu lösen. Es ist nicht geeignet, die Probleme in den Flüchtlings-produzierenden Ländern. Es ist nur so genannten Wohltätigkeitsorganisationen, die davon profitieren. “

    Nun möchte ich aber gerne mal die ‚bösen‘ Stellen von deren Web-Site sehen – oder war’n die das schon?

    Ins Forum hab ich noch nicht reingeschaut – aber wir wissen ja auch, dass hier bei PI manchmal schräge Vögel posten – ich werde das weder hier, noch bei DDL den Forumsbetreibern anlasten.

    PS: letztes Jahr hatte ich Oskar Freisingers Satz ‚von demokratischen Nationalstaaten ist noch nie ein Krieg ausgegangen‘ gehört und kapiert, daß Leute wie Helmut Kohl Unrecht mit der Behauptung hatten, wir müssten in einem vereinten Europa aufgehen, um zukünftige Kriege in Europa zu verhindern. Seitdem ist meine Toleranz gegenüber ’nationalen‘ Parteien stark gewachsen.

  45. #45 fritzberger78 (15. Mrz 2012 20:04)

    Lieber ein symphatischer Hooligan als ein unsymphatischer Mosslämm 😉

  46. #51 Verteuerbare Energien (15. Mrz 2012 20:24)

    Also, wer hält was von dem Wort
    “Zuwanderungskatastrophe” ?

    Ich habe kein Problem mit dem Wort, es trifft natürlich zu.

  47. Freunde meldet Euch. Ich will mit dem Auto hoch fahren. Ich fahre ab Gütersloh und hab voraussichtlich 2-3 Plätze frei.

  48. #57 fritzberger78 (15. Mrz 2012 20:49)

    #53 WSD:
    Über wirkliche Islamkritiker lacht niemand

    Deine Wirklichkeit ist systemrelevant! Also innerhalb des Systems! Sprich eine Beschreibung des „Ist-Zustandes“ und nur in dem hältst du dich auf!

    Wahrheit!

    Ist ein Graus für dich! Deswegen gehörst du wie unsere Politiker zum Verwaltungsstatus und nicht zum Schöpfungsstatus!

    Ich weiß um die Problematik die ich Kund hier äußere! Ich entscheide mich auch unreligiös schlicht für das größt mögliche Freihheitssystem! Und Atheismus gehört nicht dazu, da es eine Beschränktheit der persönlichen Spiritualität beinhaltet und den Geist verkümmert!

  49. Hier kan man sich ein eigenes Bild von Tommy Robinson (EDL) machen. Er spricht auch in Aarhus.

    Amsterdam:

    http://www.youtube.com/watch?v=P5a-dDUEyZ4

    Übersetzung der DDL Seite:

    de.babelfish.yahoo.com/translate_url?doit=done&tt=url&intl=1&fr=bf-home&trurl=http%3A%2F%2Fwww.danishdl.info%2Fmodules%2Fdanish_articles%2Fitem.php%3Fitemid%3D7&lp=en_de&btnTrUrl=%DCbersetzen

  50. #57 fritzberger78 (15. Mrz 2012 20:49)

    Vermutlich weiß ich aber auch einfach, im Gegensatz zu dir, was es bedeutet zu Stehen und nicht einfach zu Schauen oder Gehen!

    Das zeichnet mich nicht aus, sogar im Gegenteil, da ich weiß, das keine Revolution ohne Akzeptanz geschah! Egal ob laut oder leise…

  51. #69 WSD:

    Es ist unwahrscheinlich, dass du jemals meine spezielle Freundschaft zu dir verstehen wirst. Aber wie sagt der Engländer so idiomatisch richtig: „What shall’s“ 🙂

  52. #71 fritzberger78 (15. Mrz 2012 21:37)

    Ich mag dich so wie du bist!!! Vermutlich werden wir uns beide aber nie verstehen. 🙁

    Aber wie sagte jemand: „Willst du wissen wie das Wetter heute ist, dann schau aus dem Fenster und wenn du wissen willst wie es Morgen ist, dann schaue Morgen aus dem Fenster!“

    Gilt aber nur für uns! 😉

  53. #74 fritzberger78 (15. Mrz 2012 22:33)

    Ach, Frank mein lieber.. Dich nehme ich mit

    links.. 😉

  54. #74 fritzberger78 (15. Mrz 2012 22:33)

    #73 TheNormalbuerger

    Sie kennen halt die Matrone von QQ noch nicht richtig

    Etwas Spannung muss schon anliegen. Sonst ist es ja langweilig.

  55. @ norbert.gehrig

    Ja nee, iss klar.
    EDL, DDL und GDL sind ganz böse Nazi, so wie die PRO-Bewegung und die Freiheit.(sarcasm off)

    Tu Du mal Butter auf Deine Stulle, wir fahren nach Aarhus.

    Zumindest in Bonn haben ein paar Leute erkannt, daß gleiche Interressen eher verbinden, als trennen, und können trotz parteipolitischer Differenzen gemeinsam als PI-Gruppe auftreten. Wäre schön, wenn das mal Schule machen würde.

  56. #79 Heimchen am Herd (15. Mrz 2012 23:28)

    Bevor da jetzt jemand unwissentlich mächtig grübelt: Ich dachte an einen anderen alten Fritz. … Hatte mich schon gewundert.

  57. Um es klar zusagen, wer es nicht unterstützt. kann kein Freund wirklich sein, selbst bei berechtigten Vorbehalten!

    Soviel Klarheit sollte jedem als Zurückhaltung mindestens ein Gedanke wert sein!

    Mehr ist selber bei PI und deren geschulten Negativen nicht zu erwarten, doch die Hoffnung ist länger…

    Und wird siegen! So oder so! Ich habe mich entschieden.. Die Ignoranz zur Entscheidung ist die Katastrophe!

  58. #43 Karl.Schmitt (15. Mrz 2012 20:03)

    Ich werde mir in der Sache ein eigenes Urteil bilden. Vor Ort!

    Das muß ich eigentlich nicht weiter kommentieren, aber so sollte jeder, der hier im Vorfeld schon braune Maden aus dem selbstgemachten Köcher läßt, denken.

  59. #84 zuhause (15. Mrz 2012 23:57)

    Was sind Sie denn für eine „linke Ratte“???

    Da will sich jemand selbst Vorort ne Meinung bilden und Sie benutzen nebenbei „braune Maden“ wie ich „linke Ratte“!!!???

    Falls ich Sie vollkommen falsch verstanden habe, Entschuldigung! Falls nicht, verpiss dich!

    Oder was versteh ich nun wieder nicht?

  60. Kann man auch BAC und IBAN angeben.
    Möchte aus Wien 200 Euro für die Busfahrt spenden.

  61. Moin WSD,
    hast Du völlig falsch verstanden. Lies doch bitte die von mir geschriebenen Worte und verstehe den Sinn, dann klappts auch mit den Nachbarn. 😉

    Schade, daß Du nicht mitfahren kannst.

  62. #58 Karl Schmitt

    Sie gehören zu den Leuten, die den Strick bezahlen, mit dem man sie Aufhängt.

    Hier ein, deutsches Zitat von einer der von mir zitierten Websiten

    Wie gesagt, was meine Infos gegen die Demos betrifft: Die sind nicht von der Antifa, sondern von den Veranstaltern:

    „Solange der Sozialismus und der Indogermanische Nationalismus getrennte wegen gehen werden sie besiegbar sein,vereinen sie sich aber sind sie fest verankert in Blut und Boden und erwirken großartiges für unsere Völker in Russland und Europa.“

    Herr Dr. Schmitt….Blut und Boden, Vereinigung von Sozialismus und indogermanischem Nationalismus..

    Das hört sich natürlich nach lupenreinen Demokraten an. Nur ein böser Mensch wie ich könnte daraus lesen, das Sozialismus plus Nationalismus NationalenSozialismus ergibt. Links dieser Art sind auf der Seite der Dänischen Nationalen Front mehrere. Wie gesagt, der Anmelder kommt von der DNF.

    Wenn ihr also meint, an der Seite von Nationalen Sozialisten für die Freiheit Europas kämpfen zu müssen, tut dies. Die DDL, um die es hier geht, existiert nach dänischen Angaben nicht real (Angaben von bekannten dän. Islamkritikern). Sie löste sich letztes Jahr auf, als die meisten Mitglieder wegen Straftaten verhaftet wurden. Der Demoanmelder, ein bekannter Faschist in Dänemark übernahm diese Organisation,sämtliche Accounts (er täuschte die Verbliebenen).

    Es ist eine Falle. Denn die bisher bis auf Einzelfälle, von denen sich die EDL getrennt hat, war diese Gruppe sauber und kann nicht mit rassistischen Gruppen in Verbindung gebracht werden. Nach Aarhus schon.

    Während in Deutschland zur gleichen Zeit Demos stattfinden, zu denen ihr nicht geht, unterstützt ihr eine Veranstaltung die nichts bringt, sondern alle Islamkritiker in Verruf bringt.

    Elisabeth Sabbaditsch Wolf hat sich bereits, die ja durch ihren Namen ein Zugpferd gewesen wäre, hat sich offen distanziert. BPE Pax Europa hat mit dieser Veranstaltung nix zu tun…

  63. #63 Freiheit1848

    Wenn du ab Gütsl fährst,dann vergiss nicht: Es gibt bei dir zuhause genug zu tun.
    Die VIKZ will ein grosses „Kulturzentrum“ an der Rhedaerstr. bauen.

    Das neue islamische Zentrum macht gerade aktives Netzwerken in allen relevanten Bereichen.
    Nachdem ein paar Idioten denen einen Stein durch die Scheibe geworfen haben werden sie
    von der örtlichen Politik hofiert.
    Die sind sehr aktiv und wollen.

  64. Ich würde sehr gerne dabei sein.
    Da ich allerdings Schülerin bin und meine Eltern, welche mir eigentlich sonst immer alles Mögliche finanzieren sagen sie würden kein Geld in meine politische Meinung investieren, kann ich leider nicht dabei sein 🙁

    Freue mich jedoch schon die Bilder und die Videos von der Veranstaltung anschauen zu können.
    Und hoffe bei der nächsten Veranstaltung dabei zu sein.

  65. norbert. gering @
    Elisabeth Sabbaditsch Wolf hat sich nicht distanziert, per se, sie war nicht offiziell gefragt. Allerdings ihr Name war dort, ohne ihre Erlaubnis, für Werbungszwecke benutzt. Sie hat auf „Gates of Vienna “ ein Statement darüber abgegeben, es ist jetzt dort zu lesen.

  66. Die Danish Defence League wird bis auf`s Messer von linken Gruppen bekämpft.Es gab genug Versuche, sie zu unterwandern – von extrem rechts und links.
    Die Norwegische Defence League hat sich gerade, wie auch die Dänische, neu aufstellen müssen, weil sie von „SOS Rasisme“, einem widerlichen linken EU-Verein, unterwandert wurde. SOS Rasisme hat die NDL geradezu mit „aufgebaut“, um dadurch Gegendemonstrationen veranstalten zu können! Sie brauchten „Feinde“:
    http://www.dagbladet.no/2012/03/11/nyheter/innenriks/ndl/sos_rasisme/overvakning/20499501/
    Dem Veranstalter können wir die obige offizielle Erklärung abnehmen!
    Wie die Gegner der EDL und DFL lügen und diffamieren, kann man hier beim Veranstalter der Gegendemo lesen:
    Die rechtsextreme und rassistische English Defense League kommt nach Århus, wo sie zusammen mit einigen dänischen rechtsextremen und rassistischen Gruppen eine Kundgebung veranstalten will, unter dem Motto „European Counter Jihad Meeting“…auch PI und andere deutschen „Heimseiten“ propagieren Teilnahme an dieser Zusammenrottung…EDL ist u.A. ein Vorbild fü den norwegischen Massenmörder, der 77 junge Sozialdemokraten am 22.Juli 2011 in Norwegen ermordet hat…“
    https://www.facebook.com/events/183359591768863/
    Ich kann nur jedem empfehlen, an der Demonstration gegen die Islamisierung teilzunehmen. Die dänische Polizei kennt ihre Pappenheimer!
    Gerade hat sie in Kopenhagen eine Gegendemo erfolgreich auflaufen lassen.
    @ norbert.gehrig
    Wir haben genug von all den Spaltungsversuchen!
    In Aarhus werden sich von uns diejenigen an der Seite des Veranstalters versammeln, die sich gegen die Islamisierung und für unsere Grund-und Freiheitsrechte in unseren Ländern einsetzen!

  67. @ alster

    Spaltungsversuche?

    Ich habe nichts dagegen, das ihr euch Nazis anschließt. Es muss jeder selber wissen.

    Nur werden die Leute,die dort hin gehen, kaum noch in Deutschland auftreten können. Wer mit Rassisten und Faschisten aufmarschiert (hiermit meine ich nicht die EDL), hat sich diskreditiert.

    Es gibt genug Baustellen in Deutschland. Genug Demos. Auch am 31.03. Aber für so was seit ihr Neo-Kreuzritter euch ja zu fein.

    Das ist zu unspektakulär.

  68. Hier noch der Text von Sabaditsch-Wolff. Hier sieht man sehr schön wie die Veranstalter agieren. Machen Werbung mit einer bekannten Persönlichkeit, die aber nie zugesagt hat. Und trotz ihrer Beschwerde wurde ihr Name nicht entfernt. Dies ist sehr unseriös.Sollte ihr Name durch die Benutzung diskrediert werden?

    Anfang Januar dieses Jahres kontaktierte mich ein Mitglied der Danish Defence League und fragte mich, ob ich möglicherweise Lust hätte Ende März an einer Demonstration in Aarhus teilzunehmen.

    Ich habe auf meinem Kalender nachgesehen und ihm gesagt, dass ich zum jetzigen Zeitpunkt sagen könne, dass ich noch frei wäre. Zu keiner Zeit habe ich aber meine Zustimmung gegeben, dass ich teilnehmen würde.

    In der Zwischenzeit habe ich auch von niemandem mehr etwas gehört, der an der Organisation dieser Veranstaltung beteiligt wäre, noch habe ich jemals meine Zustimmung zur Teilnahme gegeben. In der Tat ist es so, dass, je größer die Probleme wurden an irgendwelche verlässlichen Informationen über die Veranstaltung zu kommen, desto mehr war ich mir sicher, dass ich nicht nach Dänemark reisen würde.

    Zusätzlich habe ich jene gefragt, die anscheinend Kontakt zu den Veranstaltern haben, meinen Namen sofort von den Postern, flyern, den online Werbungen und den YouTube Ankündigungen zu nehmen. Bis zu diesem Schreiben wurde keiner meiner Bitten entsprochen.

    Die Veranstalter haben also meinen Namen ohne meine Zustimmung und ohne meine bestätigte Teilnahme verwendet.

    Ich wiederhole noch einmal meinen Standpunkt hinsichtlich der Demonstration: Ich werde NICHT an der geplanten Demonstration in Aarhus am 31. März 2012 teilnehmen und ich hatte auch niemals vorgehabt dies zu tun.

  69. @ norbert.gehrig
    Toda raba für die aufschlussreichen Kommentare, die zeigen, dass in Aarhus geschummelt werden soll.
    Und, ich mag Schummel überhaupt nicht, unterstütze keinen Schummel.

Comments are closed.