Don Quijote de la Mancha ist der, welcher gegen die Windmühlen geritten ist. Er war ein durch und durch logischer Mensch, wenn man sich die idiotische deutsche Energiewende ansieht. Beim Ausbau der Windkraftanlagen auf dem Meer geht derzeit nichts mehr. Die Kosten gehen in die Milliarden, Haftungsfragen sind nicht geklärt und darum soll „ein Teil“ der Milliarden von Stromkunden kommen, vielleicht über eine neue Umlage. Das mit dem „Teil“ schreibt ein verblödeter Andreas Mihm bei der FAZ. Wer zahlt denn bitte den Rest, Sie Pfeife? 

Da ist von der KfW die Rede. Dieses Institut ist bis über den Kragen verschuldet und gehört zu 100% dem Bund. Für die Schulden dieser staatlichen Pleitebank haftet also auch der Steuerbürger, falls sie Pleite geht und das ist so gut wie sicher, denn die KfW hat PIIGS-Anleihen bis zur Halskrause. Tja und dann sollen wohl noch die Stromfirmen den Netzaufbau zahlen. Wie lustig. Weiß dieser Tölpel bei der FAZ nicht, daß natürlich jede Stromfirma ihr Geld beim Kunden holt. Wo denn sonst? Stromkunden und Steuerzahler in Personalunion zahlen also ALLES. Früher hieß es mal die FAZ habe einen guten Wirtschaftsteil! Oh Gott, wann war das?

Die WELT hat sich exakt mit demselben Thema befaßt, und sie ist realistisch und nennt die Sauerei beim Namen. Und die WELT hat noch einen zweiten Artikel zum Thema. Dort erfährt man zum Beispiel das:

Windkraftanlagen ohne Netzanbindung müssen zum Beispiel mit Dieselgeneratoren ausgestattet werden, um zu verhindern, dass sich in der salzhaltigen Luft die Lager der Rotorblätter festfressen.

Echt toll, dieser Klimaschutz per Windmühle! Und nun noch die linkspopulistische ZEIT. Sie beklagt, daß die Stromkunden die Energiewende bezahlen und nicht die Industrie. Typischer kommunistischer Schwachsinn. Was hat der Autokäufer davon, wenn VW mehr für den Strom bezahlt? Dann wird sein Auto teurer. Merke: ALLES, was die Industrie herstellt und verkauft, wird letztendlich vom Endkunden bezahlt. Von wem denn sonst?

Und dann ist da noch die verblödete Bevölkerung. Kaum hat Deutschland eigene Energie, wird sie von grün angestrichenen Wutbürgern mit aller Macht verhindert, denn der Strom kommt ja aus der Steckdose. Und wenn eine HartzIV-Mutti die Stromrechnung nicht mehr zahlen kann, sollen das die Besserverdienenden tun.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

75 KOMMENTARE

  1. Es ist zu Verzweifeln, die absolute Mehrheit der Deutschen ist von Schule und Medien so verblödet, dass sie nicht mehr so weit denken kann. Die Wahlergebnisse sind der Beweis dafür.

  2. Und wieder einmal beschreitet Deutschland einen Sonderweg.
    Wie alle Sonderwege, die Deutschland bisher beschritt, wird auch dieser in einer Katastrophe enden.
    Es sind die Weltverbesserer unter den Deutschen, diesmal im rotgrünen Gewand,die unter völligem Realitätsverlust diese Katastrophen schaffen.

    Die sogenannte Energiewende wird nie funktionieren. Sie wird Deutschland deindustrialisieren und zu einem Armenhaus Europas machen.
    Aber Hauptsache keine Kohlekraftwerke und keine Kernkraftwerke. Das Klima muss ja gerettet werden und das Atom ist sowieso böse.

    Deutschland war schon immer das Land der gefährlichen Narren. Ein Land der Weltverbesserer, Angstneurotiker und hysterischen Idioten.

  3. Eine Menge schlechter Nachrichten präsentierte der Windkraftzulieferer „Siag Schaaf“: Das zahlungsunfähige Unternehmen hat beim Amtsgericht Montabaur Insolvenz eingereicht. Als Gründe für die Pleite nannte das Unternehmen hohe Verluste in den USA, eine von der Finanz- und Wirtschaftskrise verursachte Unterbeschäftigung in den Jahren 2010 und 2011 sowie Verzögerungen im Projektgeschäft.

    Zugleich kündigte der Windkraftanlagenhersteller „Bard“ an, seine Rotorblattfertigung in Emden zu schließen!

    http://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/windkraft-zulieferer-siag-schaaf-stellt-insolvenzantrag/6341966.html

  4. Wind Ade!

    Zwar tut es mir sehr leid für die Angestellten, aber ich hasse diese „Erneuerbaren Energien“ einfach, vor allen Dingen weil sie ineffektiv sind und wegen EGG-Umlage!

    Stattdessen, sollte die Kompetenz der Arbeiter genutzt werden um neue Atomkraftwerke zu bauen!

    Das bringt Deutschen Haushalten und der Industrie billigen und zuverlässigen Strom.

  5. Endlich machen die mafiösen Alternativenergiegerätebauer dicht!

    Die uneffektive Technik, die sich nur in Deutschland aufgrund übermäßiger Subventionen halten konnte, zeigt, wie sinnlos sie ist!.

    Außerdem entziehen sich die Hersteller so gekonnt den Garantieansprüchen (!!!)

    Da wird noch so mancher „Windfond Besitzer“ sein grünes Wunder erleben!

  6. #3 Pro West (24. Mrz 2012 10:38)

    Danke. Wenigstens mal ein Hinweis, der rechtzeitig(!) kommt…

  7. Was waren das für herrliche Zeiten, als Wirrköpfe noch gegen Windmühlen kämpften, anstatt welche zu bauen.

    Farewell Don Quijote!

  8. #7 Wilhelmine (24. Mrz 2012 10:43)

    Stattdessen, sollte die Kompetenz der Arbeiter genutzt werden um neue Atomkraftwerke zu bauen!

    Da sind wir doch voll im Thema:

    Thorium-Reaktor

    https://www.dialog-ueber-deutschland.de/DE/20-Vorschlaege/20-Wovon-Leben/Einzelansicht/vorschlaege_einzelansicht_node.html?cms_idIdea=3063

    und

    Bahnbrechende wissenschaftliche Fortschritte

    https://www.dialog-ueber-deutschland.de/DE/20-Vorschlaege/20-Wovon-Leben/Einzelansicht/vorschlaege_einzelansicht_node.html?cms_idIdea=5633

  9. @ #10 Stefan Cel Mare (24. Mrz 2012 10:59)

    Danke Du Süßer!

    Ich brauchs einfach – Meine tägliche Dosis Thorium und Mondmission!

  10. Früher hieß es mal die FAZ habe einen guten Wirtschaftsteil! Oh Gott, wann war das?

    Vor 1968.

  11. Letztlich war im ÖRR ein Bericht über Afrikanische Öl Plantagen.

    Im tiefsten Urwald dort wo auch Tarzan gehaust haben Muss werden einmalige ökologisch wertvolle Wälder brandgerodet und Pflanzen angebaut, aus welchem man Energie gewinnen will.

    Der Film zeigte erschreckende Bilder Hunderte erlegter kleiner Äffchen, die an den Bäumen zum Aushängen aufgehängt waren.

    Diese Urwälder hätten auf ewig weiter bestehen können, jetzt werden für diesen Unsinn der Grünen, Straßen der Ausrottung in eine unberührte Idylle gebaut.

    Die Grünen öko-faschistischen hanfpf benebelten Gehirne, können den haarsträubendsten Unsinn verzapfen aber niemals niemals niemals.. würde ein Redaktor vom ÖRR seine Kiffer Freunde in der Öffentlichkeit als legitime Nachfolger primitiver Schildbürger entlarven.

  12. #13 Wilhelmine (24. Mrz 2012 11:03)

    Oh Weh – in wenigen Wochen ist der Dialog zu Ende. Was machen wir dann?

  13. Neuer Vorschlag , die „Energiewende“ mit einer Umlage aus Klimahysterischen Medienprodukten finanzieren. Dann könnten die sich sogar einen Verdienstorden (die hölzerne Mühle am Juteband) an die Brust hängen. Da diese um ihre Weisheiten zu verbreiten CO2 bindene Bäume umholzen müssen wäre das nur fair und der Endkunde wird es zu schätzen wissen.

  14. @ # 16 Stefan Cel Mare (24. Mrz 2012 11:21)
    #13 Wilhelmine (24. Mrz 2012 11:03)

    Oh Weh – in wenigen Wochen ist der Dialog zu Ende. Was machen wir dann?

    Ich will Dich auch ohne „Dialog“ behalten!

  15. OT

    Tränenreicher, barmender Artikel über finstere islamische Gestalten, die LRGs wie der bayerische Flüchtigsrat am liebsten sofort und ungefiltert in die deutschen Lande entlassen würde:

    Von den insgesamt 21.777 Asylsuchenden in Bayern leben 454 in der GU Würzburg, 77 davon sind Kinder. Die meisten Bewohner stammen aus Afghanistan, Iran, Irak und aus Äthiopien.

    Dabei weiß die Regierung Unterfranken langsam nicht mehr, wo sie die Asylsuchenden überhaupt noch unterbringen soll. Derzeit nimmt sie 20 bis 25 Neuankömmlinge auf – pro Woche. Solange sich die politische und wirtschaftliche Situation in Ländern wie Afghanistan, Iran und Irak weiter zuspitzt, wird der Zustrom an Asylbewerbern nicht abreißen.

    http://www.welt.de/regionales/muenchen/article13941967/Iraner-im-Hungerstreik-So-kann-man-nicht-leben.html

    Asyl, klar. Das Zauberwort. Das Sesam-öffne-dich. Ich will die nicht! Keinen einzigen! Und schon gar keinen Iraner mit einer derart windigen Geschichte wie dieser Hosseinzadeh.

  16. ALLES, was die Industrie herstellt und verkauft, wird letztendlich vom Endkunden bezahlt. Von wem denn sonst?

    Richtig, sogar die Werbung und das Seminar ins Rotlichviertel, alles von unseren Geld.
    Aber zum Glück zahlt mir mein Arbeitgeber (VW) mir meinen Lohn und davon kann ich mir dann meinen Golf kaufen. Wow, ist ja irre, eigentlich zahlt dann ja alles mein Arbeitgeber. 😉

    Die Kfw ist verschuldet? Kann dies mit quellen belegt werden. Für 2010 und 2009 sind PI mal daumen ein gewinn von 3,75 Mrd. Für 2008 gabs einen verlust von 2,7 Mrd.

  17. Nicht die erneuerbaren Energien sind schlecht, es ist nur schlecht wie die Wende angepackt wird.

    Ein vernünftiges Szenario würde etwa so aussehen:

    1. AKWs bleiben alle am Netz und die Überwachung wird per Gesetz optimiert. Alle bisherigen Unfälle hätte man bei vernünftiger Vorsorge verhindern können. Auch in Japan oder Ukraine. Jeder Autofahrer muss zum TÜV und hat kein Mitspracherecht, AKW-Betreiber jedoch bestimmen selbst, wann und ob sie Störfälle melden. Eine Überwachung muss durch Überraschungsbesuche erfolgen und klare Sicherheitsvorgaben müssen eingehalten werden. Sollte es einmal gravierende Mängel geben, hat der Prüfer das Recht, das AKW sofort vom Netz zu nehmen.

    2. Kohle-, Gas- und Ölkraftwerke werden möglichst schnell vom Netz genommen.

    3. Gaskraftwerke werden als Standby-Versorger gepflegt und zugeschaltet wenn notwendig.

    4. Gleichzeitig werden Alternativ-Energien ausgebaut und durch finanzielle Anreize gefördert.

    So wie das jetzt läuft, ist es hochgradig bescheuert. Das kommt dabei raus, wenn man Juristen, Journalisten und Theologen die Entscheidung überlässt. Mit Realität hat das alles nichts zu tun.

    Und wenn man die Talkrunden sieht, kann einem nur schlecht werden. Ein Kretin erklärt dem anderen Kretin seine Ansicht, kaum jemals ein wirklicher Techniker dabei. Hirnriss pur.

  18. #7 Wilhelmine: Naja, die Kompetenz der Arbeiter erstreckt sich aber nicht auf AKWs. Ich würde mir als erfahrener Maschinenbauer auch nicht zutrauen, Windkraftwerke aufzubauen. Da liegen einfach Welten dazwischen.

    #8, Der wievielte AEB ist das jetzt mittlerweile. Der fünfte oder sind mir da zwischenzeitlich ein paar entgangen?
    Ich hab mal auf ner Seite eines Verkäufers solcher Anlagen gelesen, dass 1kw aus Windkraft etwa doppelt so teuer kommt, wie durch Solarzellen, die liegen bei etwa 2.000€/kw. Bei nem eh schon hoch angesetzten Preis von 5ct/kwh ergäbe sich eine Amortisationszeit von 80.000h/1500h jährlich sinds gute 53 Jahre.
    Wobei ich nicht glaube, dass irgendeine Maschine auch nur 30 Jahre ohne nennenswerte Reparaturen übersteht. Dadurch verteuert sich die Sache zusätzlich.

  19. Zu Gauck:

    wie kann es eigentlich sein, dass der frisch gewählte Bundespräsident in der Tagesschau weniger O-Ton erhält als Hr. Kolat? So geschehen gestern in der Tagesschau.

    Grüße

    martingale

  20. #18 Wilhelmine (24. Mrz 2012 11:25)

    Na, dann ist ja gut…

    Übrigens: schau dir mal meine Posts im Indianer-Thread zur Frage des Youtube-Problems (geblockte Videos) an. Du hast die Probleme ja auch manchmal; so kann man sie lösen.

  21. #26 martingale (24. Mrz 2012 12:10)
    Zu Gauck:

    wie kann es eigentlich sein, dass der frisch gewählte Bundespräsident in der Tagesschau weniger O-Ton erhält als Hr. Kolat? So geschehen gestern in der Tagesschau.

    Grüße

    martingale

    Also bitte: Herr Kolat ist Moslem und der Bundespräsident nicht. Man muss sich langsam an die Prioritäten gewöhnen.

  22. Irrsinnige Geldvernichtung, wohin man blickt. Hier das Neuste zur „Inklusion“:

    Behinderte Kinder an Regelschulen
    Gemeinsamer Unterricht kostet Hunderte Millionen

    Kinder mit und ohne Behinderung sollen künftig überall gemeinsam zur Schule gehen – dazu hat sich Deutschland in einer Uno-Konvention verpflichtet, die vor drei Jahren in Kraft trat. … Um Inklusion weitgehend umzusetzen, müssen in den kommenden zehn Jahren bundesweit rund 9300 neue Lehrer eingestellt werden, heißt es in der Studie. Das würde 660 Millionen Euro jährlich kosten. Die Summe würde in dieser Höhe ab dem Schuljahr 2020/21 anfallen – und bis dahin so schnell anwachsen, wie die Reform fortschreitet. Allerdings bezieht sich die Zahl nur auf die Kosten für zusätzliche Lehrer. Wie teuer es etwa wird, Schulgebäude umzurüsten, zum Beispiel um Therapie- und Rückzugsräume einzurichten, sei schwer einzuschätzen.

    http://www.spiegel.de/schulspiegel/0,1518,823365,00.html

    UN und EUdSSR – diktatorische Geldvernichtungs- und Gängelungsbürokratien zur Zerstörung der leistungsstarken Demokratien der 1. Welt.

    Diese %&@“!§$%?*@$§ UN könnte sich zur Abwechslung mal für Förderschulen für die ganzen Geisteskrüppel in Mohammedanistan oder afrikanischen Vorzeigeländern wie Somalia, Simbabwe, Kongo, Niger oder Mali einsetzen.

    Und Deutschland macht jeden Scheiß eilfertig und sofort und per Kotau-jawollja mit statt mal herzhaft zu sagen „Klei mi!“.

  23. Typischer kommunistischer Schwachsinn.

    Ach was, wir drucken einfach neues Geld und bezahlen damit, so einfach ist das. Und sonst nehmen wir es von den kapitalistischen Bonzen, das sind eh alles Schweine (und die Juden haben wir ja schon enteignet).

  24. WON hat das Thema Mohammett Mehra in Rekordzeit unter den Teppich gekehrt. Nichts mehr dazu auf der Startseite…

  25. #26 martingale (24. Mrz 2012 12:10)

    Das heißt „Teilhabe“: Unser Buprä kriegt einen kleinen Teil und der Islam den ihm zustehenden großen Teil.

    Und weil „Teilhabe der Migranten am öffentlichen Leben“ Staatsdoktrin ist, halten sich die öffentlich-rechtlichen Staatssender eifrig daran.

  26. #32 Toytone (24. Mrz 2012 12:45)

    Und beim Spargel kommt es nur noch als vollkommen marginaler Anlaß für die ganz doll gefährliche Vorratsdatenspeicherung (Alarm! Alarm!) vor. Der Renner ist natürlich die NPD.

  27. felixhenn (12:03):
    >>Ein vernünftiges Szenario würde etwa so aussehen: (…) 4. Gleichzeitig werden Alternativ-Energien ausgebaut und durch finanzielle Anreize gefördert.<<

    Wozu? Es handelt sich um low tech, die selbst die Chinesen innerhalb weniger Jahre nachbauen konnten, sie kosten irrsinnig viel Geld und liefern für die Stromnetze gefährlichen Flackerstrom (Wind, PV), der zudem eben auch nicht grundlastfähig ist. Bakterienbrutreaktoren („Biogasanlagen“) beinhalten obendrauf den GAU einer Bakterienexplosion, die sich so auf die Bevölkerung auswirken kann, wie auf die Indianer als die Europäer mit Grippe, Masern und Pocken kamen: 90% starben innerhalb weniger Jahre weg!
    .
    Es gibt bei diesen sog. „Alternativ-Energien“ Nix; rein Garnix, was auch nur irgendwie positiv, geschweige denn förderungswürdig wäre.
    __________

  28. #21 Eurakel (24. Mrz 2012 11:43)

    Haben wir eigentlich nähere Informationen zur Initiative Direkte Demokratie, die morgen im Saarland kandidiert? Oder gar Kontakte?

    Immerhin landen sie beim Wahlomaten bei mir auf Platz 1; so verkehrt können ihre Positionen daher nicht sein.

    Eine andere wählbare Alternative sehe ich im Saarland auch nicht.

  29. Ich empfehle diese Dokumentation (45 Min.), weil sie vollkommen ohne Barmen und Jammern auskommt: „Die neuen Energie-Supermächte Russland und China“.

    http://www.n24.de/mediathek/die-n24-reportage-die-neuen-energie-supermaechte-russland-und-china_1535773.html

    Geht auch ausführlich um Kasachstan und Angola. Alle Länder: Kohle, Gas, Öl. Nix „alternativ“. Hochgradig erfrischend, nüchtern und klar in der Ansage. Ich liebe den Chinesen bei 39:34, der trocken sagt:

    „Sonne und Wind sind nicht verläßlich. Wenn die Sonne scheint, kann man sie zur Energieerzeugung nutzen. ist es bewölkt, dann nicht mehr. Mit dem Wind verhält es sich genauso: weht er stark, produziert er Strom, wenn er nachläßt, aber nicht. Stellen Sie sich vor, sie haben Hunger: In genau dem Moment gibt es nichts zu essen.“

    😀

  30. HOCHVEREHRTER HERR andreas mihm . . .

    Bildung ist das was übrig bleibt,

    wenn man alles vergessen hat,

    was man gelernt hat . . . “

    UND NOCH ETWAS HERR andreas mihm

    Das Internet macht Sie und alle Climate-Hoaxer

    UNSTERBLICH ! ! !

    ( & das ist auch gut so )

  31. OT: Ein totales OT aber m.E. nötig, weil weder hier noch in den Medien draußen das Thema aufgegriffen wurde. Am Tage als Deutschland seinen neuen Präsidenten feierte, wäre Wernher von Braun 100 Jahre alt geworden. Er wurde am 23.3.1912 in Wirsitz (Posen) geboren und öffnete der Menschheit den Weg zu einem anderen Himmelskörper.

  32. @ #32 Stefan Cel Mare (24. Mrz 2012 12:22)
    #18 Wilhelmine (24. Mrz 2012 11:25)

    Du hast die Probleme ja auch manchmal; so kann man sie lösen.

    Google Chrome runtergeladen, leider hat’s bei mir nicht hingehauen! Die erkennen immer noch das ich aus Germany bin… Ich schaff‘ das nicht. Schade!

  33. #50 Wilhelmine (24. Mrz 2012 14:42)

    Nimm hidemyass. Einfach zu

    http://www.hidemyass.com/ gehen, die gewünschte Video/Musikadresse reinkopieren, Enter drücken und schon geht es los. Anschließend einer gewissen Gesellschaft eine lange Nase drehen.

  34. @ #52 Babieca (24. Mrz 2012 14:51)

    Danke, auch das geht leider nicht!
    Ich bräuchte womöglich eine VPN.

  35. #50 Wilhelmine (24. Mrz 2012 14:42)

    Chrome alleine reicht ja auch nicht. Auch Proxtube installiert?

  36. @ #55 Stefan Cel Mare (24. Mrz 2012 15:52)
    @ #46 Babieca (24. Mrz 2012 13:22)

    Leider nein, kenne die Truppe nicht…
    Hört sich aber ganz gut an, Direkte Demokratie ist immer gut!

    Wählt Ihr morgen im Saarland?

  37. @ #55 Stefan Cel Mare (24. Mrz 2012 15:52)

    Oh Gott, ich habe jetzt gerade auch mal den saarländischen Wahl-Omat gemacht und sage lieber nicht wer bei mir auf Platz 1 lag.
    Auf dem 2. Platz ist auf jeden Fall die Direkte Demokratie Partei! Die würde ich nehmen.

  38. Man könnte meinen, daß das Merkel von den Westmächten und den Russen gesteuert wird, um aus Deutschland die industrielle Wüste zu machen, die schon nach dem 2.Weltkrieg von den Siegern für Deutschland geplant war. Aufgrund der Differenzen der damals Verbündeten nach dem Sieg über Deutschland war das damals aber politisch nicht machbar.
    Das will das Merkel jetzt mit ihren abenteuerlichen und unüberlegten Asustiegen nachholen.

  39. wie selbst der Spiegel vor kurzem unter dem Titel “ Ofen aus“ ( leider nicht online) berichtet hat ziehen sich bereits jetzt strom-intensive Industriebetriebe aus Deutschland zurück, was selbstverständlich Arbeitsplätze kostet, zusätzlich zu den Jobs, welche bei den Stromanbietern selbst zur Zeit massiv abgebaut werden

    realistische Schätzungen gehen von 1,4 Billionen Euro Kosten für die Energiewende aus-
    wie kewil schon sehr richtig bemerkt hat zahlt ALLES der Stromkunde, also der Privatverbraucher

    die Offshore Windparks sind auch für Reparatur und Wartungsarbeiten sehr gefährlich, im Gegensatz zur Atomkraft sind bereits mehrere Tote zu beklagen, hier nur ein Beispiel
    http://www.nwzonline.de/Region/Artikel/2393502/Emden-Toedlicher-Tauchunfall-im-Windpark.html

  40. #49 KF
    OT: Ein totales OT aber m.E. nötig, weil weder hier noch in den Medien draußen das Thema aufgegriffen wurde. Am Tage als Deutschland seinen neuen Präsidenten feierte, wäre Wernher von Braun 100 Jahre alt geworden. Er wurde am 23.3.1912 in Wirsitz (Posen) geboren und öffnete der Menschheit den Weg zu einem anderen Himmelskörper.
    *********************************************

    es wurde auf „eins extra“ eine Doku wiederholt,
    welche auch auf seine Nähe zu den Nazis einging
    um weitere Mittel zu erhalten , trat von Braun auch der SS bei,
    den Amis störte es nicht weiter, angesichts des kalten Krieges brauchten sie die deutschen Experten; die Leute , welche von Braun nicht mitgenommen hatte, wurden später von den Sovjets in die SU gebracht, um deren Raketenprogramm voran zu bringen

  41. #58 Wilhelmine (24. Mrz 2012 16:29)

    Nö. Aber wenn, dann würde ich dem Wahlomaten folgen.

  42. #49 KF; Wernher von Braun hatte doch auch was mitm 3. Reich zu tun. So jemand darf man doch nicht feiern. Zumindest nicht in der DDR2.0

  43. Die PV ist im Gegensatz zur Windenergie eine relativ berechenbare Größe zur Energieversorgung:

    http://www.sma.de/de/news-infos/pv-leistung-in-deutschland.html

    An einem schönen Tag wie heute, werden 15 GW von 25 GW installierter Leistung produziert, von etwa 80 GW, die in Spitzenzeiten benötigt werden;

    Die PV trägt anno 2012 also zu einer beachtlichen Gaußkurve in der Lastkurve bei.

    Dumm nur, dass sie nur bei schönem Wetter im Sommerhalbjahr funktioniert.

    PV ist also ein Luxus, den wir Deutsche uns wegen der Grünen Ideologie leisten müssen, die 80 GW muss nichts desto trotz sowieso immer bereit gestellt werden, nämlich durch andere (Gas, Kohle) Kraftwerke, PV ist also so wie Cabrio fahren als Zweitwagen, bei schlechtem Winterwetter und verschneiten Straßen, brauchst du trotzdem ein wintertaugliches Auto.

  44. #8 Wilhelmine (24. Mrz 2012 10:47)

    Da wird noch so mancher “Windfond Besitzer” sein grünes Wunder erleben!

    Das will ich doch hoffen. Diese Spekulanten sind doch die eigentlichen Nutznießer des ganzen Unfugs, und mit ihren „Anlagen“ haben sie das Kapital zur Verfügung gestellt, mit dem dieser Whansinn immer weiter getrieben wird. Sie wählen die Öko-Parteien, die dann mit Gesetzen dafür sorgen, daß die Bürger ihnen die Renditen für den Schwachsinn erwirtschaften müssen. Das EEG gehört in die Mülltonne, und wer sich verspekuliert hat, hat halt Pech gehabt wie die, die in Staatsanleihen von Pleitestaaten investiert haben. Geld regiert die Welt, aber man kann es nicht essen.

  45. Ein wettbewerbsfähiges Produkt erobert die Märkte im Galopp. Alle Produkte, die aus ideologischen Gründen subventioniert werden müssen, sind Produkte, die nicht wettbewerbsfähig sind. Sie sind Werkzeuge zur Volkserziehung. Auf dem Weg in die Pleitediktatur. Aus der Geschichte der planwirtschaftlichen Sozialistendiktaturen nichts gelernt…..

  46. Und soll Oma nicht auch noch ihr Häuschen wärme-sanieren?

    Da stimmen wir am besten alle das Lied an:

    „Wer soll das bezahlen,
    Wer hat das bestellt,
    Wer hat so viel Pinkepinke,
    Wer hat so viel Geld?“

  47. #7 Wilhelmine (24. Mrz 2012 10:43)

    Wind Ade!

    Genauso ist es, Sie sprechen mir aus der Seele. Danke!

  48. #66 vulkanier88 (24. Mrz 2012 18:59)

    Eine sinnvolle Verwendung des Solarstroms aus PV wäre demnach, im Sommer den Bedarf für die Klimatisierung/Kühlung daraus zu decken, dabei dürften Produktion und Bedarf einigermaßen zusammen fallen. Wir brauchen ein Erneuerbares Klimatisierungs Gesetz 😉

  49. #19 Wilhelmine (24. Mrz 2012 11:25)

    Was für eine Lösung hat Ex-BundesTagsPräsident und aktueller BundesTagsVizePräsident Wolfgang Thierse parat: eine neue Abgabe -Ruhrsoli -.

    Soviel Phantasie haben die etablierten Parteien noch: neue Abgaben.

  50. von wegen Aufbau Ost: mit dem Soli wurde nichts aufgebaut, das Geld wurde einfach verfrühstückt. 30% – 50% mehr Beamt und Angestellt im öffentlichen Dienst als im Westn.

    Wäre das Geld wirklich für den Aufbau Ost eingesetzt worden, wären dort jetzt tatsächlich blühende Landschaften…

  51. Sehr guter Artikel, sehr treffend alles beschrieben. Einfach nur zum kotzen mitanzusehen, wie dieses Land sich selbst sabotiert.

    Es ist mein voller ernst, wenn ich sage, wir bräuchten ca. 10 neue, moderne und sichere und leistungsfährige Atomkraftwerke. Dafür könnte man dann paar ältere Meiler auch gerne abschalten.

    Die Co2-Bilanz wäre dann auch sofort gerettet, ebenso wie die Strompreise. Der gesamte Industriestandort wäre erstmal stabilisiert und auch auf dem Feld der Atomforschung könnte Deutschland international wieder aufholen.

Comments are closed.