Update: Der Killer von Toulouse ist doch noch nicht überwältigt! Zunächst hatten mehrere französische Medien berichtet, Mohammed Merah (23) sei festgenommen worden. Das wurde jetzt von Frankreichs Innenminister dementiert.

In der französischen Stadt Toulouse überschlagen sich seit heute Morgen 3 Uhr die Ereignisse: Medienberichten zufolge hat sich der algerische Terrorist, der sich den ganzen Vormittag schwerbewaffnet in seiner Wohnung verschanzt hatte, ergeben. Der französische Innenminister hat die Festnahme allerdings sogleich dementiert.

Hier ein neues, aktuelles Video:

Der 24-Jährige hat sich heute Morgen gegenüber der Polizei dazu bekannt, zu al-Qaida zu gehören. Er habe mit seinen blutigen Taten „palästinensische Kinder rächen“ wollen.

Der Verdächtige wurde schon einmal in Kandahar festgenommen. Zwei seiner Brüder sollen festgenommen worden sein. Die IP-Adresse eines der beiden wurde bei Mails des Mörders verwendet. Der Mörder selbst soll am Mittwoch um 1 Uhr nachts eine Journalistin von France 24 angerufen haben. Die Polizei hatte ihn schon am Dienstag identifiziert. Noch gestern erweckte die WELT in einer Überschrift den Eindruck, die Spur führe zu Neonazis. Zu diesem Zeitpunkt favorisierten die französischen Ermittler bereits die Islamisten-Spur, wahrscheinlich weil sie den Täter schon identifiziert hatten. Die FAZ schien davon gewusst zu haben, siehe Nonnenmachers Meinungsbeitrag, während das Hamburger Abendblatt sogar trotz der neuen Entwicklungen weiter die Falschmeldung von rechtsextremen Soldaten bringt.

Hier ein Video von France2 (in englischer Sprache):

Auf bild.de gibt es Liveticker zur Entwicklung, n24.de und n-tv.de bieten Livestreams an, im Fernsehen berichtet Phoenix seit mehreren Stunden Live aus Toulouse.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

414 KOMMENTARE

  1. Die Botschaft ist doch ganz einfach. Ermordete Kinder kann man mit dem ermorden von Kindern rächen. So eine Botschaft kann nur ein Moslem von sich geben, der weiss dass seine Feinde, Juden und Christen ,so einen Racheakt niemals starten würden.

  2. Wo sind die Distanzierungen ? Die Empörungen der Moslems?

    WO wird der Täter von den „Islamischen Gemeinden“ verurteilt????

    KEINER meldet sich !!!

    Alles sind still aber um so lauter wenn ein moslem zu Schaden kommt! Nicht Worte, sondern Taten sollen Grundlage der „Urteile“ sein, und da sieht’s nicht gut aus….

  3. Der moslemische Mörder relativiert seine schrecklichen Taten als „Sühne für Leiden seiner Glaubensgenossen“.

    Ich fürchte, die Medien werden sich unisono seiner Argumentation anschließen….

  4. Ok , weiter gehen , weiter gehen , hier gibt es nichts zu sehen lasst doch den armen Mann in Ruhe , er konnte ja wohl auch kaum anders. Tja , dumm gelaufen da werden so einige die schon ihren Leitartikel über den rechten Klabautermann in Europa fix und fertig in der Schublade hatten wieder durch den Schredder jagen müssen und sich ein anderes Thema suchen.
    Vieleicht was über den Klimawandel ? Ist ja auch wieder richtig warm geworden. Liegt bestimmt am CO2.

  5. #5 unverified__5m69km02 (21. Mrz 2012 10:03)

    Ashton wird jetzt sicher einen iranischen Atomschlag gegen Israel anordnen!

  6. warum bringt PI denn jetzt auch noch diesen perversen Rechtfertigungssatz ( Pali-Kinder)?
    das reicht schon, wenn die MSM das pausenlos ins Land posaunen, das macht micht echt wütend

    wenn die franz.Polizei richtig gearbeitet hätte ( Täter war als radikaler Islamist bekannt)würden die Kinder und der Lehrer noch leben

  7. #5 unverified__5m69km02 (21. Mrz 2012 10:03)

    Der moslemische Mörder relativiert seine schrecklichen Taten als “Sühne für Leiden seiner Glaubensgenossen”.

    Ich fürchte, die Medien werden sich unisono seiner Argumentation anschließen….
    **********************************************

    PI macht es ja leider genauso,
    wenn auch in „Tütelchen“:

    Der 24-jährige Verdächtige hat sich heute Morgen gegenüber der Polizei dazu bekannt, zu al-Qaida zu gehören. Er habe mit seinen blutigen Taten „palästinensische Kinder rächen“ wollen.

  8. Er wird sich ergeben, lach!
    Der jagt mit sich eine Bombe hoch, das das halbe Viertel in Schutt und Asche liegt!
    Islam ist doch Frieden, aber nicht auf ERDEN.

  9. Verschiedene Medien berichten, dass von dem Mann die Spuren nach Afghanistan führen. Der 24-Jährige Araber sei bereits in der südafghanischen Stadt Kandahar vorübergehend festgenommen worden, verlautete am Mittwoch aus Ermittlerkreisen. Guéant, der an den Ort des Geschehens eilte, erklärte, der Verdächtige sei in der Vergangenheit in die Unruhegebiete an der pakistanisch-afghanischen Grenze gereist. Er habe erklärt, dass er zu dem Terrornetzwerk Al Qaida gehöre, er habe „palästinensische Kinder rächen“ und die französische Armee angreifen wollen. Der Verdächtige habe Verbindungen zu Salafisten- und Dschihadisten-Gruppen.

    Man muss sich DAS nur mal vorstellen: eine solche Kreatur, die schon mal in Afghanistan festgenommen wurde, konnte offensichtlich problemlos in die EU einreisen und lebte unbehelligt in Frankreich!

  10. “Das sieht irgendwie zu einfach aus. Ich kann mir nicht vorstellen das es sich hier wirklich um den Täter handelt, es spricht hier einfach zu viel für die Tat von Rechtsradikalen.”

    Leser Kommentar auf SPON

    so einfach ist das, er kann es sich nicht vorstellen,
    alle vorliegenden Beweise werden einfach ignoriert

    die jahrelange Gehirnwäsche der MSM und der Bundesregierung hat bereits in gr0ßen Teilen der Bevölkerung gewirkt

    mir tun nur die Opfer leid, das letzte Attentat hätte verhindert werden können, die Täter waren bereits im Visier der Ermittler, aber dann ist man lieber der Spur mit den angeblichen Nazi Soldaten nachgegangen, statt gleich auf Al-Kaida und damit auch auf die nächst-whrscheinlichen Ziele der Terroristen zu kommen

    die Polizei in Frankreich scheint genauso behämmert zu sein wie manche Polizeiführer und für die Polizei verantwortliche Politiker hierzulande

  11. Laut 20min.ch bezeichnet sich der Taeter als Mujaheddin, als «Gotteskrieger», der „für die Verbreitung des Islam kämpft“.

    Das sorgt für Erklärungsstau bei den Deutschen Quali-Medien.

    Der Pariser Grossmufti erklärte gleich heute Morgen, daß die Tat nichts, aber auch garnichts mit dem Islam zu tun hätte. Deenn:

    Islam ist Frieden.

  12. DLF, D-Radio, NDR info, alle plapperten noch gestern abend von „Neonazi“ von Toulouse…..

    „Hier werden sie informiert“ – Ihre GEZ-Medien

  13. Man fand neben dem Koran des Attentäters ein rotes Buch mit dem Titel „L’Allemagne s’abole“. dass den Täter zusätzlich radikalisiert hatte!

  14. Wir sollten uns nun aber wieder unseren Naziproblemen zuwenden. „Schwere Vorwürfe“ gegen Großkreuz (bereits der Name ist für die linke Presse der eines würdigen Neonazis)

    Im Pokalspiel zwischen Dortmund und Fürth hat der Nazijäger und Fürths Abwehrspieler Mergim Mavraj der Presse mitgeteilt, dass Großkreuz Asamoah wegen der Hautfarb beleidigt hat.

    Nazis, Nazis überall Nazis…

  15. Auf NTV soeben die Meldung:

    Marie Le Pen von der französischen Partei Front National, sagte: „Man müsse Krieg gegen den radikalen Islam führen“.

    Dies wurde natürlich gleich von der Korrespondentin Antonia Rados negativ kommentiert und der Islam in Schutz genommen.

    Dazu ist festzuhalten:

    Der Krieg hat schon lange begonnen.

    Alles was wir jetzt tun, ist nur noch eine Reaktion auf den uns schon längst erklärten Krieg durch den Koran.

    Diese Reaktion, einen Krieg gegen den radikalen Islam zu führen, ist notwendig, wenn uns unsere Freiheit etwas bedeutet.

  16. Leider erschienen meine beiden Artikeln gestern zu diesem Thema – wegen Übertragungsstörungen nicht! Juden werden von Muslimen ermordet, und kaum von der lächerlich kleinen Gruppe kindischer „Nazi“ Rechtsanhänger. Marie le Pen hat durchaus vernünftige Meinungen, und ist von jedem, der den Islam verabscheut als Hass&Gewaltideologie – wählbar.
    Aber ich denke, dass die kleineren islam. Atttentate in den letzten Jahren weltweit, auch das in N.Y. überhaupt nicht im Sinn des kommenden gross angelegten, schon geplanten Djihad -. sind!
    Aber wo Hass & Gewalt des Islams, der 114 Koransuren, der täglichen gehässigen über 30 arab. Sendungen die Köpfe labiler, islaminfiszierten Jugendlichen täglich berieselt, kann mancher nicht warten – bis zum grossen Djihad!
    Deshalb jetzt- die kommenden Floskeln:
    „Das ist nicht der friedliche Islam.
    Das sind Ausnahmen.“
    Die einzige Ausnahme wäre ein friedlicher Muslim, nämlich einer: der sich von der Hassreligion Islam, und von der gewalttätigen archaisch.geprägten Familientradition lossagen würde!
    Kennt jemand so ein friedliches „Wundertier“.
    P.S. Vom Islam kann man alles erwarten, und muss -alles- befürchten!

  17. Es ist interessant, die Kommentare am Fernsehen zu verfolgen, wie auf kreative Art und Weise zu verschleiert wird, dass das alles etwas mit Islam zu tun hat, selbst wenn der Täter sich als Mutschahedin und Alkaida Mitglied bezeichnet.
    Ich höre von einem „Einzeltäter mit psychopathologischer Störung und einer vermeintlich politischem Agenda“, wie man sie überall auf der Welt findet und wogegen man natürlich nichts tun kann.
    Also es ist so wie in Lüttich wieder ein Einzeltäter. Da kann man nichts machen.

  18. Unser lokales Käseblatt schreibt, daß es sich bei dem Täter um einen französischen Staatsbürger handelt.
    So kann man auch die Hintergründe verschleiern.
    Gut, das es in Zeiten des Internets andere Informationsquellen gibt, wie z.B. PI, wo die Probleme noch beim Namen genannt werden.
    Immer weniger Bürger können so für dumm verkauft werden, wie es viele Medien gerne versuchen.

  19. Wenn das der Grund ist, die toten palästinensischen Kinder, dann sollte der aber die Hamas angreifen die sich hinter diesen Kindern verstecken.

  20. Er hat angekündigt das er sich heute Mittag
    stellen will ? Währendessen vermute ich mal
    das sein Handy nicht mehr still steht und seinen Glaubensbrüder ihm ermutigen doch
    die ihm zustehenden 72 Jungfrauen in Anspruch
    zu nehmen ! Islamische Plaudertaschen sind in
    dieser Situation nicht gern gesehen !
    Es würde der weiteren geplanter Zuzug von
    diese Kulturbereicher erheblich stören !

  21. Warten mir mal ab, wann der erste Idiot mit Verschwörungstheorien kommt. Bestimmt war es wieder mal die CIA oder der Mossad, wenn nicht gleich George Bush. Sicher nicht aber die Muslime.

    Und wenn es doch ein Muslim war, dann sind doch wieder die Juden schuld, wenn nicht Sarrazin oder Marine Le Pen.

  22. @#27 felixhenn

    Nicht so vorschnell. Wenn die Botschaft doch die des alten Testaments ist, würde ich empfehen das auf alle islamischen Straftäter anzuwenden. Jeder Messermörder wird demzufolge ab heute „messergerichtet“. Und wir tun den Moslems damit sogar einen gefallen. Sie wollen es so!

  23. Für tote Palästinenser sind in erster Linie Araber und nicht Israelis verantwortlich!

    Hier etwas Zahlen, die man den geneigten linksgrünen VollpfostInnen in der Kantine oder vor dem Anti-AKW-Infostand um die ungeschächteten Ohren schlagen kann:

    http://ef-magazin.de/2011/05/24/3004-diesseits-von-israel-all-die-kleinen-bin-ladens

    Angesichts dieser demografischen Parallelen überrascht es nicht, dass von 11 Millionen Muslimen, die seit 1948 durch Gewalt umkamen, nur 55.000 in Kriegen gegen Israel ihr Leben verloren – einer von zweihundert. Allein die Bürgerkriege unter den Arabern Libanons und Algeriens haben drei- und viermal so viele Opfer gekostet.

    Welcher Journalist will da garantieren, dass ein Palästina ohne Israel besser fahren würde? Womöglich ist es Glück im Unglück der Unstaatlichkeit, dass die zahllosen Palästinenser ohne Aussicht auf Karrieren ihren Zorn nicht nur untereinander exekutieren müssen, sondern auf Israel richten können, das dann zumeist gezielt zurückschlägt und gerade dadurch die Opferzahlen begrenzen kann.

    Auch in diesem Falle ist die arabische Seite einsichtiger als ihre europäischen Sympathisanten. So registrierte die „Palestinian Human Rights Monitoring Group“ bereits 2005 mehr Opfer – „vorrangig junge Männer“ – bei interner Kriminalität und Bandengewalt als in antijüdischen Attacken. Anfang September 2006 verzweifelte selbst der Hamas-Sprecher Ghazi Hamad: „Gaza keucht unter dem Joch der Anarchie und den Schwertern junger Meuchelmörder.“ Der Hamas-Führer Ismael Haniyeh – Vater von dreizehn Kindern – allerdings fühlt sich da in seinem Element und träumt auch am 2. Mai 2011 unverdrossen weiter von der Vernichtung Israels. Das Ende Bin Ladens geißelt er deshalb als „Mord an einem heiligen Krieger Arabiens“.

  24. „Am Ende… steht nur noch die Ruine des Informierten, der nichts mehr bedenkt und schließlich auch nichts mehr mitbekommt, INFODEMENZ“ Botho Strauss, Die Unbeholfenen
    Der Konsum von MSM führt in die Infodemenz und das gemeinsame mediale Erleben endet in der Imbezillität aller, die sich nicht von den MSM fern halten.
    So ist es liebe PI-Freunde. Wir leben in psychedelischen Zeiten,oder um mit Diderot zu sprechen „Ist man mit Verrückten verrückt, hat man weniger Schwierigkeiten, als allein vernünftig zu sein“ .

    Der Bürgerkrieg aht schon längst begonnen.

  25. #4 Eurabier (21. Mrz 2012 10:02)
    Wann wird der FDP-Listenschmied Aiman Mazyek eine Pressekonferenz geben?

    Etwa so:

    „Das Ereignis ist traurig, hat nichts mit dem Islam zu tun und zeigt wieder einmal, wie wegen der mangelnden Willkommenskultur der Deutschen die Muslime radikalisiert werden.“

  26. Erste Versuche der linksextremen Medien, den ganzen Fall zu verunglimpfen und den Schuldigen wo anders zu suchen.

    Ein weit verbreiteter Fremdenhass
    Ganz Frankreich ist schockiert über die Serienmorde von Toulouse. Joachim Frank sprach mit dem Publizisten Alfred Grosser über Antisemitismus in Frankreich, die französische Rechte und den Scharfmacher Sarkozy.
    http://ksta.de/html/artikel/1332251587292.shtml

    So ist zu lesen..
    ALFRED GROSSER: Solange unklar ist, ob der Täter auf die Soldaten geschossen hat, weil sie afrikanischer Abstammung waren oder weil sie als Fallschirmjäger gedient haben, ist nur das judenfeindliche Motiv offensichtlich. Sonst hätte der Anschlag einer anderen Schule gegolten.

    Hmmm… bei der weltweit umspannten braunen Armee Fraktion war schnell klar, das Uwe und Uwe, die mutmaßlich für den Tot 8 ausländischer Geschäftsinhaber verantwortlich sein sollen, aus rein rassistischen Beweggründen gehandelt haben.

    Da ist einerseits ein weithin verbreiteter Fremdenhass, der vom Präsidenten und noch mehr seinem Innenminister aufs Furchtbarste geschürt wird.

    Böser Präsident, böser Innenminister.. diese geistigen Brandstifter.

    und so geht es freudig weiter in dem Bericht.

  27. Nach französischen Aussagen soll es sich bei dem Mörder mit Diplom – überreicht in einem Ausbildungslager der Al-Kaida – um einen gewissen Mohammed Merah handeln…

  28. „Medienberichten zufolge hat der algerische Terrorist, der sich derzeit schwerbewaffnet in seiner Wohnung verschanzt, angekündigt, sich im Laufe des Nachmittags zu ergeben.“

    Besser hätte mir gefallen, wenn er angekündigt hätte, sich im Laufe des Nachmittags zu erschießen…

  29. #32 FreeSpeech (21. Mrz 2012 10:35)

    Es ist aber auch eine Entlastung für die französische Bereitschaftspolizei CRS!

    Gestern noch musste sie sowohl Synagogen als auch Moscheen bewachen, jetzt brauchen nur noch die wenigen Synagogen bewacht werden…

  30. Schade Schade Schade das es keine Rechten waren.
    Ich dachte schon die Passauer Lebkuchenmessernazis hätten wieder zugeschlagen.

    Für die Hetzerpresse wärs nach Lübeck 96,Sebnitz 97, Potsdam, Mittweida,Ludwigshafen 08, Mannichl und NSU so schööööööön gewesen…

  31. Noch gestern erweckte die WELT in einer Überschrift den Eindruck, die Spur führe zu Neonazis.

    Nun werden in den Propagandastuben landesweit Notebooks geschlossen, Kameras ausgeschaltet und Nazi-Experten nach Hause geschickt. … Wir warten auf das nächste Thema!

  32. Gestern abend hat mir doch noch Frau Slomka noch mehr als glaubhaft versichert, dass der Täter aus rechtsradikalen Kreisen stammen muss. Ich bin jetzt doch verwirrt. Stürmt die Polizei da gerade das Haus eines Trittbrettfahrers? Oder ist das ein Undercover-Nazi, der den Islam („Islam heißt Frieden!“) de­s­a­vou­ie­ren will? Was für ein perfider Plan! Wir müssen die Mittel gegen rechst verdoppeln, bevor das auch in D Schule macht.

  33. Hier die Bilder der Ermordeten, die die deutsche Presse bisher nicht veröffentlicht hat:

    Naja, den ersten Berichten zufolge soll es sich jaum einen Nazi gehandelt haben, der gezielt auf rassisch andere aus war und diese per Kopfschuß gezielt ermordet hat. So sehen nun die „rassisch anderen“ tatsächlich aus:

    http://news.nationalpost.com/2012/03/20/israel-criticizes-eu-official-for-comparing-france-jewish-school-shooting-to-gaza-children-deaths/

    Wetten, daß wir bald keine Details, wie z.B. „Ermordung durch gezileten Kopfschuß“ mehr erfahren.

    Bevor die Infos verschwinden, noch Details aus bild.de:

    10.15 Uhr: Die Chef-Redakteurin des Senders „France 24“ hat vergangene Nacht gegen 1 Uhr einen Anruf von einem Mann erhalten, der sich ihr als der gesuchte Mörder vorgestellt hat. Die Ermittler nehmen den Anruf sehr ernst. „Jemand rief mich an, um sich als Mörder zu identifizieren“, erklärte die Journalistin der Nachrichtenagentur AFP. Der Anrufer habe Details über die Zahl der Schüsse und die verwendete Waffe bei den drei Anschlägen genannt. „Er sagte, er gehöre zu al-Qaida und das sei erst der Anfang gewesen“. Zudem habe er gesagt, dass alles gefilmt wurde und bald im Netz zu sehen sei. Am Ende des Telefonats habe er sich freundlich verabschiedet.

    10.01 Uhr: Die Explosion, die von mehreren Journalisten vernommen wurde, stammt offenbar von einem Auto, das die Polizei aus dem Weg räumen musste.

    9.58 Uhr: Französische Medien nennen nun erstmals den Namen des Verdächtigen: Mohammed Merah ist Franzose mit algerischer Abstammung.

    9.52 Uhr: In unmittelbarer Nähe des Gebäudes wurden Waffen gefunden, berichtet der Sender „France 3 Midi-Pyrénées“.

    9.40 Uhr: Der Verdächtige wohnte seit mindestens einem Jahr in dem Gebäude, in dem er sich jetzt verschanzt hat.

    9.37 Uhr: Die französischen Eliteeinheiten sollen den verschanzten Verdächtigen „lebend” fassen. Das sagte Innenminister Claude Guéant am Mittwochmorgen dem Sender BFM TV.

    8.32 Uhr: Der Verdächtige wurde in der Vergangenheit bereits in Kandahar (Afghanistan) festgenommen, berichtet der französischsprachige Radio-Sender „Europe 1“.

    Die Lnkspresse suhlt sich noch immer in Naziparanoia:

    http://www.oe24.at/welt/Ist-auf-diesem-Foto-der-Killer-von-Toulouse/60209896

    http://www.jungewelt.de/2012/03-21/022.php

  34. Gerade auf N24, ein Islamismus Experte..

    „das er sich auf die Salafisten oder die Al Kaida beruft, muss man bei einem wohl geistig verwirrten erst noch prüfen.“

    Hätte er rechte Parolen gerufen, wäre Beate Z. und Breivik gleich wieder in Isolationshaft gekommen.

  35. Der mordverdächtige Djihadist hat mit einer UZI und einer Klaschinikov bewaffnet 3 Polizisten angeschossen, als er sich seiner Festnahme entzogen hat.
    Man, haben die Franzosen keine Panzer?

  36. #46 ueberblicker

    Panzer und Hubschrauber werden nur gegen Rächtzäxträme eingesetzt.

  37. Der Jihadist hat angekündigt, dass seine Filmaufnahmen von den Morden heute im Internet veröffentlicht werden…der filmische Tätigkeitsnachweis gehört zum Modus Operandi jihadistischen Terrors…

  38. FAZ zum Thema:

    http://www.faz.net/aktuell/politik/attentat-in-toulouse-verdaechtiger-will-sich-am-nachmittag-ergeben-11691963.html

    Er hat aber weitere Waffen, darunter eine Kalaschnikow, eine
    Uzi und diverse Feuerwaffen“, sagte Guéant. Es sei der Mann, der die
    Taten begangen habe, die Justiz wolle ihn lebend festnehmen und
    vernehmen. „Dieser Mann hat bereits mehrere Straftaten auf
    französischem Boden begangen, einige mit Gewalt“, sagte Guéant. Der Verdächtige spreche viel, er sei „dabei, seinen gesamten kriminellen Weg zu erzählen“.

    Er sei bereits nach den Morden an drei Soldaten ins Visier der Fahnder geraten. „Diese Person war in Afghanistan und Pakistan. Er ist den Salafisten und Dschihadisten verbunden.“ Er stamme aber aus Toulouse und habe die französische Staatsangehörigkeit.

  39. ratlos !

    Israel hat aber keine palästinensischen Kinder ERMORDET. Punkt um. ?

    Palistinenser die ihre aufgehetzten steinewerfenden kinder und Frauen in
    vorderste Front Agieren und Provozieren
    lassen und sichselbst wie feige hunden
    im Hintergrund verstecken ist zo wohl
    KEIN Vergleich ! Oder hast du jemals
    Israelische Kindern im vorderste Front
    gesehen ? Wenn es Krieg gibt dan ist
    oberstes Gebot Kindern und Frauen zu
    evakuieren und ausser Schußweite zu
    bringen ! Und was machen die ? Bis du
    Blind oder was ! Halten ihre kindern
    Hassverzertengesichter hoch und lassen
    die das Victoriezeichen aufnahmebereit
    in die Kameras sehen ! Die mischen sich
    zwischen Frauen und Kindern damit dokumentieren sie erst recht wie Feige
    sie sind !

  40. Natürlich nur ein Einzelfall…
    wie all die anderen tausenden Einzelfälle davor, die Tausenden das Leben gekostet haben…

    Hat natürlich nix mit dem Islam zu tun…

    Und die toten Lehrer, Schüler und Soldaten sind auch ein bisschen selber schuld, schliesslich haben sie ja die ach so friedliebende Umma bedroht…

    Man muss differenzieren und nicht verallgemeinern… und eigentlich sind wir alle selber schuld an den Terroranschlägen gegen uns…

    Es bleibt zu hoffen, dass dieser bedauerlicher Vorfall keinen Einfluss auf die Präsidentschaftswahlen haben werden und die Rechtsextremen, dieses nicht ausschlachten werden…

    SOLCHEN SCHWACHFUG WERDEN WIR ZU LESEN UND ZU HÖREN BEKOMMEN!

    Wäre es ein weisser französischer Rechtsextremer gewesen, dann:

    Rechtsextremer Terror in Frankreich!
    Kein Einzelfall!
    Wie braun ist die Republik?
    Der Ort des Schreckens mit seiner gutbürgerlichen Fassade!
    Das Departement des Grauens!
    Seine Familie, seine Freunde (Mit vollem Namen…)
    Er kann bestimmt nicht alleine gehandelt haben!
    Sagt ein anonymer Kenner, der sich auf einen Bekannten beruft, der wiederum von einem Freund vernommen haben will, das ein Hund so was gebellt haben soll…
    Ist die Republik von einem rechtsextremen Netzwerk untergraben?
    Gibt es Beziehungen zur NSU?
    Die Pozilei schweigt!
    Was hat sie zu verbergen?
    etc, etc, etc…

  41. Da es sich nur um einen Mohammedaner handelt, ist alles nur halb so wild.
    Man wird Verständnis für seine Taten haben.
    Ein Robin Hood, der gegen den bösen Sheriff von Jerusalem kämpfte. Ein Rächer von Witwen und Waisen.
    Die Mohammedaner bekommen eine neue Moschee und Europa nimmt noch ein paar Millionen Facharbeiter/Mohammedaner aus Norafrika auf.
    Der Islam gehört zu Frankreich.
    Islam heißt Frieden.
    SarKOTZy wird von seinen Landsleuten einfordern, dass man doch nicht Pauschalisieren darf(nur wenn es Rechtsradikale gewesen wären).

    Ob SarKOTZy mit Angehörigen der Opfer im französischen Parlament Händchen halten wird?
    Wohl kaum, da die Opfer keine Mohammedaner waren und er die Mohammedaner und ihre Religion mit einer solchen Geste nicht beleidigen will.

  42. #49 FreeSpeech

    Dafür, dass es ein „Würstchen“ ist, ging er aber bisher erstaunlich routiniert und kaltblütig vor….
    Der macht noch ein bißchen Propaganda und versucht dann noch möglichst viele Ungläubige mitzunehmen. Das wäre der erste Jihadist, der sich den Ungläubigen ausliefert. Never ever….

  43. #53 r2d2 (21. Mrz 2012 10:50)

    Der Mohammedaner hat eigentlich nur für den Frieden jüdischen Mädchen in den Kopf gechossen, ist er nicht edel, sollte er nicht von Claudia Fatima Roth das Buntesverdienstkreuz mit Halbmond am Bande verliehen bekommen?

  44. Mein Beileid den Familien!

    Die gängigen Online-Medien löschen selbstverständlich auch wieder fleißig die Kommentare ihrer Leser bzgl. der Herkunft und Ideologie des Täters.
    Islam bedeutet ja Frieden … eine andere Meinung dürfen wir nicht mehr vertreten 😉

  45. #10 Alexandru cel Bun (21. Mrz 2012 10:07)
    Er wird sich ergeben, lach!
    Der jagt mit sich eine Bombe hoch, das das halbe Viertel in Schutt und Asche liegt!
    Islam ist doch Frieden, aber nicht auf ERDEN.

    ————————————————————

    Bingo, das ist nur dschurnalistisches Wunschdenken.
    Aufgeben, – das ich nicht lache….
    Ein Vertreter der französischen Sicherheitskräfte sagte man habe dem Terroristen vorgeschlagen, oder ihm angeboten, sich am Nachmittag zu ergeben.
    Und „ergeben“…. Na ja, was war noch mal der „höchste“ Beitrag auf der Schwelle zum Eintritt ins 72 Kinderbräute- Paradies ?

    „Töten & getötet werden“

  46. Wollte ‚Palästinensische Kinder rächen‘. So schließt sich der Kreis zwischen islamischen Terroristen und dem EU-Estabishment, das durch ‚Außenministerin‘ Ashton diese Botschaft bereits unmittelbar nach dem Mordanschlag streute.

  47. Sie verhöhnen uns. Immer noch zeigen sie sich auch bei uns in ihren islamischen Aufmachungen überall. Die Freunde über die abscheulichen Morde ist noch nicht völlig offen. Kinder zu erschießen und dies mit Lügen über Israel zu begründen ist ekelhaft. Niemand darf sich das gefallen lassen.

  48. Ich frage mich, warum die ganzen rangekarrten Experten behaupten, das diese islamistischen Terroranschläge in Frankreich, Marie Le Pen bzw. der FN Stimmen kosten würde?

    Sind die gleichgeschalteten linksextremen Medien sich ihrer Sache so sicher, das sie den Fall in eine Tat eines verwirrten Einzeltäters, der nur Opfer der Fremdenfeindlichkeit geworden ist, umgemünzt bekommen?

  49. Israel ist schuld an dieser gausamen Tat,weil es durch sein Dasein ständig Racheakte provoziert.Das werden unsere kommunistischen Freunde auch so sehen,der Iran sowieso.
    Also stimmt es, was einige Kommentatoren hier schon geschrieben haben,es handelt sich um einen traumatisierten Mann,der aus Mitgefühl und Verzweiflung für die Palästinenser ,einen letzten Versuch gemacht hat, die Öffentlichkeit für das Pal.-Problem wach zu rütteln.

  50. #46 achot,
    ich hab den bericht auf n24 auch eben gesehen. da kann man wirklich nurnoch mit dem kopf schütteln vor soviel verblendung des „experten“ und inschutznahme des täters.
    es war ja auch wieder die rede davon, dass er den spagat zwischen seinem heimatland und der französischen gesellschaft nicht geschafft hat.

    die ganze berichterstattung ist einfach unfassbar

  51. #46 achot (21. Mrz 2012 10:41)
    Hätte er rechte Parolen gerufen, wäre Beate Z. und Breivik gleich wieder in Isolationshaft gekommen.
    —————————
    Ich bin davon überzeugt,irgendetwas wird man schon finden,aber am besten wäre es, er liesse sich erschiessen(wie die Zellenmenschen)Dann könnte sich jeder obskure Experte eine Bestätigung für vorab gesülztes zusammen basteln.
    Im übrigen ,ist es nicht nett,dass man noch auf die Verrichtung des Mittagsgebetes wartet,—mit dem Zugriff.?????

  52. Ach ja, eine Sache fällt mir noch dazu ein, zu der ich gerne mal was lesen würde im Zusammenhang mit der Sache hier:

    „geistige Brandstifter“

  53. JETZT HAB ICH ES!!! Der Täter -es kann gar nicht anders sein- ist ein MOSSAD Agent!! Das erklärt auch, weil der MOSSAD so gut ist, dass kein einziger Hinweis dafür zu finden ist!!!

  54. Das war doch ein verwirrter Einzeltäter (TM), der mit dem Islam rein garnichts zu tun hat.
    Nach einer Blitzradikalisierung (TM) hat er sich dazu entschlossen, die grausamen und feigen Morde der Israelis an armen und unschuldigen palästinensischen Freiheitskämpfern, ja Kindern, zu rächen.
    Die Kontakte zu Al Qaida und weiteren sagen wir islamfreundlichen Gruppierungen sind rein zufällig!
    Viel schlimmer und gefährlicher sind die feigen, verächtlichen Morde der NSU Terrorzelle!

  55. Als ob man es nicht hätte ahnen können.
    Jetzt stehen bestimmt die palästinensischen Kinder wieder auf und alles ist gut. An diesem geistig armen sollte man eine Gehirnimplantation durchführen, jede Ratte hat mehr Sozialsinn für den Nachwuchs auch für fremde Welpen. Wie arm ist diese Denkweise.

  56. Die Saat geht auf. Aber wird es der „QUALITÄTSPRESSE“ bei uns auch weiterhin gelingen die IDEOLOGIE des TODES aus der steinzeitlichen Wüste die auf dem Stand der URZEIT verharrt uns als multikulturelle Bereicherung zu verkaufen. Ich sehe lauter EINZELFÄLLE: Die SAUERLÄNDER, die KOFFERBOMBER, der FLUGHAFENMÖRDER, der MASSENMÖRDER VON LÜTTICH, die ATTENTATE von LONDON und MADRID, der SCHUHBOMBER und viele Andere mehr und Jene die noch gerade verhindert werden konnten! Wehret den Anfängen. Lasst keine Terroristen ins Land. Denn: IST DER FEIND ERSTMAL HINTER DN MAUERN, SO IST DIE FESTUNG VERLOREN! Mittelalterliche Weisheit.

  57. 69 Ligatus (21. Mrz 2012 10:59) Ach ja, eine Sache fällt mir noch dazu ein, zu der ich gerne mal was lesen würde im Zusammenhang mit der Sache hier:

    “geistige Brandstifter”

    Wie wäre es mit dem Koran?

  58. @#71 Tours Poitiers

    Kommentarbereich schon deaktiviert. Schade. Ich hätte gerne gefragt ob da auch genügend Motorrollerplätze an der Moschee geplant sind.

  59. Haben sich für den Notfall und um für alle mohammedanische Fälle gerüstet zu sein,
    zur Verstärkung der Polizei schon Gleichstellungsbeauftragte, Migrationsassisstent_Innen, Quartiersmanager_Innen, NotfallpsychologInnen, und TheaterwissenschaftlerInnen zur Seite gestellt ? Und wenn nicht ? -, müsste Deutschland dann nicht sofort intervenieren, wegen Menschenrechte und Menschlichkeit und so… ?

  60. Gerade bei Focus zu lesen:
    „10.43 Uhr: Offenbar rief der Verdächtige in der Nacht gegen 1 Uhr bei einer Journalistin an. Elf Minuten lang soll der Täter der Chefredakteurin des Fernsehsender France 24 Details seiner Taten berichtet haben. Die Journalistin berichtete, der Mann habe sich als der gesuchte Serientäter ausgegeben und unter anderem die Zahl der Kugeln genannt, die er bei seinen drei Taten abgefeuert habe. „Er hat gesagt, dass er zu El Kaida gehört und dass das nur der Anfang ist“, fügte sie hinzu. Zudem habe er angemerkt, dass „alles gefilmt wurde“ und „bald“ zu sehen sein werde. Am Ende habe der Mann „nett auf Wiedersehen“ gesagt.“
    Unfaßbar, daß diese Kreatur so ungehindert in die EU einreisen durfte und offenbar völlig unbehelligt blieb. Gestern triumphierten unsere Massenmedien noch, daß dieser Endzeitreligionsanhänger Mohammed Merah ein Neonazi sei. Was für ein bösartiger Schwachsinn. Höchste Zeit, diesen Augiasstall radikal auszumisten. Viel Arbeit für Marine Le Pen.

  61. Plötzlich greift die kultursensible Berichterstattung wieder, kein Wort mehr von Antisemitismus, keine Verbindung zum Islam und seinen Hasspredigern.

  62. Nur ein Franzose kommt auf die Idee sich nicht vom Mittagessen abhalten zu lassen, bevor er sich der Polizei stellt. Der mutmaßliche Mohammedaner ist gut integriert.

  63. France’s most senior Muslim leader says the gunman has acted against Islam. Mohammed Moussaoui, head of the French Muslim Council said:

    These acts are in total contradiction with the foundations of this religion. France’s Muslims are offended by this claim of belonging to this religion.

  64. Noch kurz nach Mitternacht meldete tagesschau.de, der Täter sei vermutlich ein Rechtsextremist und verlinkte zu einer Übersicht „Die blutige Spur des rechtsextremen Terrors“ ( http://www.tagesschau.de/inland/rechtsterrorismus100.html ).

    Die ursprüngliche Tagesschau-Meldung wurde inzwischen wieder stillschweigend entfernt, was für sich betrachtet schon ein journalistischer Skandal ist.

  65. Man muß sich mal auf der Zunge zergehen lassen, was die Linksfaschisten über diesen Fall zusammenklimpern. Denen zufolge haben noch immer Nazis Breiviks Anregungen zum Vorbild genommen:

    Schweigemarsch am Montag abend in Toulouse. Jugendliche tragen ein Transparent mit der Aufschrift »In Frankreich ­tötet man Schwarze, Juden und Araber« Bild: Reuters

    So sehen nun die von den Linksfaschisten als „Schwarze“ bezeichneten Opfer in wirklichkeit aus: http://news.nationalpost.com/2012/03/20/israel-criticizes-eu-official-for-comparing-france-jewish-school-shooting-to-gaza-children-deaths/

    Neonazimorde in Südfrankreich?
    Nach der Mordserie mit sieben Todesopfern und zwei Schwerverletzten in Südfrankreich verdichten sich die Hinweise auf einen neofaschistischen Hintergrund. Der Täter ist bislang nicht gefaßt. Die Ermittlungen hätten bisher »leider nichts« ergeben, sagte Präsident Nicolas Sarkozy am Dienstag nach einer Schweigeminute im Gedenken an die Opfer in einer Pariser Schule. Ein antisemitischer Hintergrund, so Sarkozy, »erscheint offensichtlich«.

    Ein Unbekannter hat am Montag morgen vor dem jüdischen Gymnasium Ozar Hatorah im südfranzösischen Toulouse einen 30 Jahre alten Rabbiner und drei vier-, fünf- und siebenjährige Kinder erschossen. Ein Jugendlicher wurde schwer verletzt. In der Woche zuvor hatte offenbar derselbe Täter, der stets behelmt und mit Motorroller kam, drei Soldaten der französischen Armee getötet, die aus Nordafrika und der Karibik stammten. Beim ersten Attentat am 11. März starb ein 30jähriger Soldat in Toulouse. Am 15. März ermordete der Täter zwei 25- und 26jährige Fallschirmjäger im 50 Kilometer entfernten Montauban.

    Innenminister Claude Guéant erklärte am Dienstag: »Wir wissen heute nicht, wer er ist.« Dem Sender Europe 1 sagte er, es würden auch Soldaten mit womöglich neonazistischem Hintergrund überprüft, die aus der Armee entlassen wurden und die »Rachegelüste« haben könnten. Ein solches Umfeld würde auch die Waffenkenntnisse erklären. Französischen Medienberichten zufolge werde ein Trio aus dem Tatort Montauban genauer untersucht, das schon 2007 durch Fotos aufgefallen war, auf denen sich die drei Männer in Nazi-Flaggen hüllten. Einer von ihnen ist demnach bei den französischen Gebirgsjägern, ein weiterer arbeitete bis vor kurzem in einem Restaurant in Montauban. Zu dem dritten fehle jede Spur, sie soll nun laut den Ermittlern wieder aufgenommen werden. Dem Innenminister zufolge filmte der Täter am Montag seine Tat. Der Schütze habe eine kleine Kamera »um die Brust geschnallt« gehabt, sagte Guéant in Toulouse. Die Behörden durchsuchten nun das Internet nach einem entsprechenden Video. Auch der rechtsextreme Attentäter Anders Behring Breivik, der vergangenen Sommer in Norwegen 77 Menschen tötete, hatte seine Tat auf Video festgehalten.

    Breivik, gegen den vor zwei Wochen Anklage erhoben wurde, hatte Gesinnungsgenossen vor seinem Massaker in einem 1500 Seiten langen »Manifest« zur Nutzung von Kameras bei der Ausführung ihrer Taten aufgefordert.

    Am Dienstag hat Frankreich mit einer Schweigeminute an allen Schulen des Landes der Opfer gedacht. Bereits am Montag abend haben Tausende Menschen an einem Schweigemarsch teilgenommen

    http://www.jungewelt.de/2012/03-21/022.php

    http://www.oe24.at/welt/Ist-auf-diesem-Foto-der-Killer-von-Toulouse/60209896

    Die linken Hetzer toben sich gerade auf der Kommentarseite der „Zeit“ aus, bekommen aber sogar von Zeit-Lesern erhebliches Gegenfeuer:

    21.03.2012 um 10:42 Uhr

    114. Das brauch man keinen Wunsch

    die meisten Terroranschläge sowohl in Euorpa als auch in den USA werden von Nazis und fundamentalen Christen begangen.
    Das ist eine unumstößliche Tatsache. Das ist die Gefahr für unsere Gesellschaft weil solche Gruppen für Salonfähig gehalten werden es nur weiße Menschen sind die als Lehrer und Erzieher in anderen Bereichen arbeiten um sich gleich die Kinder ins Boot zu holen.

    Ich werde hier jetzt nicht zig Links einstellen um das zu belegen aus sie widersprechen mir dann zwar nur ungerne und kostet Zeit aber anscheinend vergessen viele das unser zentrales Problem im Westen nicht die Anschläge von radikalen Islamisten.
    Nur 3 Namen aus 2011 zum googlen und eine Statistik dann sollten sie klarer sehen. Kathy Giffords, Dr.Tiller, Breivik und die Europolstatistik über Terroranschläge in Europa von 2010 oder auch die davor oder danach.

    Man brauch nicht explizit darauf hin zu weisen das Nazi und Radikale Christen Gesellschaftsfeinde sind. Man erlebt es jeden Tag irgendwo in der westlichen Welt.

    97. gemeinsame Linie

    das gezielte exikutieren, einfacher Menschen findet sich in aldas gezielte exekutieren, einfacher, ‚fremder’ Menschen, findet sich in allen 3 Taten. Und lässt, lies, meiner zugegeben amateurhaften Meinung auf einen rechtsradikalen Hintergrund schließen.
    Zweifelsohne sind dies nur Vermutungen, die sich später bestätigen oder auch nicht. In den Medien, die ich verfolgt habe war immer klar zu erkennen, dass es Vermutungen sind.

    Man sollte den Medien auch das äußern von Vermutungen zu gestehen, denn auch deshalb werden sie gelesen, sollte sich die Vermutungen öfters als falsch erweisen, werden Leser abnehmen.
    Das reine weitergeben der Fakten, ist viele zu wenig.
    len 3 Taten. Und läßt, lies, meiner zugegeben amateurhaften Meinung auf einen rechtsradikalen Hintergrund schliessen

    103. An die Redaktion: Bitte hören sie auf Beiträge zu löschen

    Liebe Redaktion, bitte hören Sie auf meine Beiträge zu löschen. Ich habe lediglich mitgeteilt, dass ich es anzweifle dass der Täter der Al-Kaida angehört, weil der islam die Religion des Friedens ist. Das haben sie doch auch immer in der Zeit geschrieben. Wo ist ihr Problem? Bitte lassen sie meine Beiträge stehen. Danke. Backwerk

  66. @#80 rob567

    Bestimmt brennend schon ganze Straßenzüge in Südfrankreich weil die Moslems protestierend durch die Straßen ziehen.

  67. N-TV: Die Polizei sagte es gibt mehrere Unterstützer des Attentäters in Toulouse. Die Polizei rechnet mit Unterstützer-/Racheaktionen.

    Es muß nicht zu weiteren Anschlägen kommen, aber es kann.

  68. Ich hoffe sie fassen ihn lebend und bekommen etwas über die Hintermänner raus.
    Die französischen Fallschirmjäger haben nämlich noch eine Rechnung offen.
    Frankreich hat ab und an ein langes Gedächtnis. Carlos den Schakal haben sie auch aus dem letzten afrikanischen Loch gezogen um ihn in Frankreich wiederum in ein Loch zu stecken.
    Diese Rechnung wird notfalls über den Abzugtermin aus Afghanistan hinweg offen gehalten werden, dessen bin ich mir sicher.
    Für die Linken ist das eine Blamage ersten Ranges. In Frankreich kriminell, in Kandahar schon einmal festgenommen und läuft frei herum, zum kotzen !

  69. Die Einzelfall-Soziologie ist der
    Wissenschafts-Zweig mit der seit Jahren ergiebigsten und fettesten Expansion. Uni Bielefeld hat bestimmt schon heimlich angebaut.

  70. wenn die franz.Polizei richtig gearbeitet hätte (Täter war als radikaler Islamist bekannt)würden die Kinder und der Lehrer noch leben

    Wann tritt eigentlich mal jemand dem Innenminister als Hauptverantwortlichem so richtig in den Ar$$$ ??? Gilt übrigens auch für unseren Friederich!

    Toulouse-Killer will sich am Nachmittag ergeben

    Wieso warten die Beamten darauf, daß sich ein Massenmörder gnädigerweise endlich ergibt??? Zustände sind das… 🙁 Innenminister nochmal in den Ar$$$ treten – damit der endlich den Finger zieht!
    Ich könnte ko$$en!

  71. #76 Ligatus (21. Mrz 2012 11:05) @ 72 brazenpriss:

    Nein, auf keinen Fall: Koran = Islam = Frieden!
    Merk dir das endlich

    Jawoll, Herr Idriz. Gilt das auch für die Sunna?
    Volume 4, Book 52, Number 176:
    Narrated ‚Abdullah bin ‚Umar:

    Allah’s Apostle said, „You (i.e. Muslims) will fight wi the Jews till some of them will hide behind stones. The stones will (betray them) saying, ‚O ‚Abdullah (i.e. slave of Allah)! There is a Jew hiding behind me; so kill him.‘ “

    Volume 4, Book 52, Number 177:
    Narrated Abu Huraira:

    Allah’s Apostle said, „The Hour will not be established until you fight with the Jews, and the stone behind which a Jew will be hiding will say. „O Muslim! There is a Jew hiding behind me, so kill him.“

    http://www.sultan.org/books/bukhari/052.htm

  72. Ja, ja diese Experten…

    Die hätten uns weiland eingeredet, das Verhandlungen mit Himmler und Co. besser wären als die Forderung nach der totalen Kapitulation…

    Das man zwischen der fanatischen SS und der gemässigten SS differenzieren sollte…

    Dass die Verhungerten und sonst wie Liquidierten an ihrem Schicksal selbst schuld wären, denn sie hätten die Klassenkrieger provoziert…

    Und überhaupt, sei im Zuge solcher Revolutionen immer mit Opfern zu rechnen…

  73. Nach Verhaftung des Franzosen sofort ausschaffen: nach Deutschland. Der Mann braucht erst mal eine Kur – Starnberger See, Schwarzwaldklinik – um das alles verarbeiten zu können. Dann sieht er weiter. Integrationskurs, zwischendurch Heimaturlaub in Pakistan, Gaza nach freier Wahl, Nachzug seiner Familie – Mutter und Bruder haben ja auch gelitten. Nun steht einer Karriere als Medienberater bei diversen MSM nichts mehr im Wege. Mission komplett.

  74. Wird es ein Thema für die Großprechrunden im ÖRZ werden?
    Man denke an Lüttich!
    Nachdem sich die Identität des Täters herausgestellt hat, wird das Interesse dee Medien ganz schnell schwinden…bestenfalls ein „Brennpunkt“ über 10 Minuten, dann Übergang zu Tagesgeschäft. Tenor: Ein verwirrter Einzeltäter, der in seinem berechtigten Zorn über die israelischen Untaten etwas über das Ziel hinausgeschossen ist…Irgendein Mufti wird sehr, sehr allgemein Gewalt gegen Unschuldige als unislamisch ablehnen…usw. unsere Medien sind ein übles Pack!

  75. #81 Spartakus (21. Mrz 2012 11:08)

    Bei Tagesschau gefunden:

    „Die blutige Spur des rechtsextremen Terrors

    Rechtsextremer und rassistischer Terror ist kein neues Phänomen in Europa. Dabei wurden bereits Hunderte Menschen getötet. Allein in München starben im Jahr 1980 beim Oktoberfestattentat 13 Menschen durch eine Bombe. Eine Übersicht von tagesschau.de.“
    ————————————
    Bitte helfen Sie mir.
    Ich dachte, die Attentäter von München waren Palästinenser.
    Ich verstehe die Welt nicht mehr.

  76. Ich war mir von Anfang an ziemlich sicher, dass wir es hier mit einem islamischen Terrorakt zu haben. Auch der Anschlag auf die zwei moslemischen Soldaten konnten mich nicht davon abbringen, denn für Muslime gelten die als Verräter.

    Es wäre vielleicht eine gute Idee für die Leute, die mit der Untersuchung dieser schrecklichen Vorgänge betraut sind, sich etwas in der Moschee umzusehen (umzuhören!) in der der Killer sich bewegte. Oft sind es nämlich die islamischen Kleriker, die bei jungen, leicht zu beeindruckenden Muslimen den Hass so schüren, dass solche monstruösen Dinge geschehen.

  77. Also doch kein „böser“ Nazi, wie von fast jedermann zuerst vermutet wurde.
    Und woher er die militärische Ausbildung hat, ist jetzt auch klar….

  78. #75 Demijour

    Der Jihadist ist Franzose. Die Algerischen Muslime wurden von den Franzosen in den 60igern alle naturalisiert. De Gaulle´s vermeintliche Deeskaltionspolitik führte dazu, dass Millionen von algerischen Muslimen Frankreich überflutet haben…mit französischem Paß. Diese besiedeln meistens (aber natürlich nicht ausschließlich) die Banlieus, in denen sich rechtsfreie Zonen gebildet haben, in denen sich selbst die Polizei nur in Mannschaftsstärke und tagsüber traut.
    Die Segregation in Frankreich ist schon weiter fortgeschritten als in Deutschland.
    Interessant wird sein, wie sich die 0,01% nicht friedlichen Muslime in Frankreich verhalten werden, wenn der Jihadist seinen Märtyrertod gefunden hat….die Stimmung bei der französischen Staatsführung und den Sicherheitsorganen dürfte derzeit äußerst angespannt sein. Bleibt zu hoffen, dass es keinen jihadistischen Flächenbrand geben wird…

  79. Halleluja, Islam ist Frieden. 🙄

    Was hat Herr Sarkozy eben bei N24 gefaselt!? Er hätte sein Mitgefühl der jüdischen und der muslimischen Gemeinde/Gemeinschaft ausgedrückt. 😯

  80. #89 menschenfreund 10

    Die Palästinenser waren das 1972 bei der Olympiade. 1980 handelte es sich (vermutlich) um einen Einzeltäter mit Verbindungen zu einer Wehrsportgruppe.

  81. die ironie an der geschichte wird sein , dass jüdische wähler eine rechtspopulistische partei wählen werden damit sie in frankreich würdig und friedvoll leben können…

  82. #71 Tours Poitiers

    Lol, und schon nach 3 Leserkommentaren hat die „Welt“ den Kommentarbereich dicht gemacht.

  83. Sarkozy spricht der jüdischen und der moslemischen Gemeinde Mut zu!

    Was für eine irre, politische Inszenierung.

    Spricht man der jüdischen Gemeinde und er NPD demnächst in Deutschland auch Mut zu?

    Das was da an Islamisierung in Europa läuft gibt es doch gar alles nicht mehr…?!?!

  84. Die meisten islamischen Terroristen wollen so viele Ungläubige wie möglich töten und sie suchen den Tod selbst im Kampf.

    Warum macht er nicht weiter, bis er erwischt wird? Warum ruft der jetzt (wo es immer noch keine heisse Spur von ihm gab) die Medien an und stellt sich?

    Für mich klingt das alles genauso „glaubwürdig“ wie das ganz große Kino um diese „NSU“ aus Zwickau.

  85. Ich wette in den Mohamedaner ländern, wird gerade auf den Strassen getantzt, als wären sie Fussball Weltmeister geworden, so wie Damals, bei 9/11. Mich wundert es, dass er dort immer noch alleine rumhockt, normalerweise rufen diese Mohamedaner über Handy gleich ihre Brüder…die kommen dann auch „in Scharen“…Sind sie schon aufgekreutzt? Wieso schicken die Franzosen eigentlich keinen Iman, als Unterhändlär um den Killer zum aufgeben zu bewegen…Findet sich wohl keiner, sein verlorenes Schäfchen heimzuholen???

  86. „palästinensische Kinder rächen“

    damit ist für die Grünschnäbel und drecks-Antifanten doch wieder alles relativiert. Und gleich unter den Teppich kehrn. Kommt ja bestimmt bald das nächste Nazi-Opfer wo man sich draufstürzen kann.

  87. #95 schmibrn (21. Mrz 2012 11:22)

    Sarkozy spricht der jüdischen und der moslemischen Gemeinde Mut zu!

    Das hört sich sehr danach an, als ob es ein hohes islamfeindliches Potential in Frankreich gibt und Sarkozy die Bälle flach halten will. Für einen Juden allerdings muss es wie Hohn klingen, dass nun die moslemischen Gemeinden getröstet werden. Ich denke mir, dass nun auch immer mehr Menschen in der Folge dieser feigen Morde islamkritisch werden! Da helfen auch keine präsidentialen Maßnahmen…

  88. Bin masslos entäuscht,genau wie unsere gleichgeschalteten Medien,wieder kein Neonazi.Seitens unserer befreundeten Religion brüllendes Schweigen.Und jetzt gebt Acht auf die Abwiegler,die Relativierer,die Entschuldiger. Am ground sero in NY stand ein deutscher Tourist neben mir und sagte hämisch, ja sowas kommt von sowas..Worauf ich ihn,er stand neben mir und schaute mich beifallheischend an,aus dem Stand eine kräftig aufs Maul geschlagen hab. Er ging zu Boden,rappelte sich und verschwand.Und ich hätte doch so gerne eine Anzeige gegen mich bei der NYPD. Und nun achtet auf unsere verlogenen Heuchler und merkt sie euch.

  89. #98 Eugen von Savoyen (21. Mrz 2012 11:23)

    re:

    ja für einen al-quaida-typen quatsch er zu viel,das ist nicht deren art…

  90. Es gibt keinen moderaten Islam – es gibt nur moderate Muslime…

    Der hier hat das geschriebene Wort des Propheten in die Tat umgesetzt und wartet nun auf den Eintritt ins Paradis!

    Ich habe letztens einem Pakistaner Suren aus dem Koran zitiert – und ihn fragend angeschaut.

    Seine Antwort: Der Islam ist die friedlichste Religion der Welt und ich hätte ihn nicht verstanden…

  91. #98 Eugen von Savoyen

    Der Bruder, auf dessem Notebook die email an das erste Opfer geschrieben wurde, ist zuerst verhaftet worden. Der hat offensichtlich geplaudert. Der mutmaßliche Haupttäter stand nach Angaben der französischen Behörden seit Jahren unter Beobachtung, bislang habe man ihm aber konkrete Attentatspläne nicht nachweisen können. Vor kurzem sind wohl weitere Familienmitglieder (die Mutter, ein Bruder u.a.) verhaftet worden.
    Ich halte die Geschichte in Toulouse im Gegensatz zur NSU-Geschichte für äußerst plausibel…was stört Sie?

  92. 8:33 20min.ch

    Der Vorsteher einer Moschee in Paris bestreitet jeglichen Zusammenhang zwischen den Morden von Toulouse und der islamischen Religion.

    Der musses ja wissen. Der hat nicht notwendigerweise eine Ausbildung, aber sicher den koran (Kleinschreibung!) gelesen.

  93. Es wird immer wieder von den Medien mysteriös umschrieben, dass die Al Kaida keine offizielle Mitgliedschaft ausstellen würden, die Strukturen nicht klar durchschaubar seien.

    Dann wird noch von Zellen und einzelnen Schläfern gesprochen. Auch wird immer wieder gesagt, mit diesem Risiko müsse man eben leben, in einer modernen, offenen Gesellschaft.

    Nicht eingegangen wird aber auf die Motivation der Täter.
    Verschwiegen wird die Motivation und Quelle, die allen islamischen Tätern gleich ist:
    DER KORAN!!!

    Wollen wir weiter in einer offenen und modernen Gesellschaft leben, müssen wir das Übel an der Wurzel packen.

    Solange der Koran sein Gift in die Köpfe und Herzen der Menschen gibt wird es weiter Terror im Namen des Islam geben!

    Der Koran ist nicht mit unserer Gesellschaftsordnung vereinbar und gehört demnach auch verboten!!!

  94. Option 1: Auf diese Weise weiß er, wann die Polizisten reinkommen, um ihn zu holen und kann sich dann mit ihnen zusammen in die Luft sprengen.
    Option 2: Er spekuliert auf ein gutes Leben im Knast, wo er von seinen Glaubensbrüdern umgeben ist und als Held gefeiert wird. Außerdem ist er noch jung. Bevor er die 50 erreicht hat, ist Frankreich eh islamisch und er wieder auf freiem Fuß.

  95. jüdische Schulen werden in Deutschland von der Polizei bewacht
    ob das gegen einen oder mehrere entschlossene mosl.Terroristen schützt, weiss man nicht, denn dann müßten die Beamten ihren Finger permanent am Abzug haben, das ist eher unrealistisch

    jedenfalls war der Täter der franz.Polizei bekannt als radikaler Islamist, und spätestens nach den Morden an den Soldaten hätte man ihn als Täter in Betracht ziehen müssen-
    insofern hätte das Schul Attentat auch verhindert werden können, wenn man gleich auch nach radikalen moslem.-Terroristen gesucht hätte

  96. @ #77 Platow

    Der war gut. Fies, aber gut.
    Ich sage immer „Je größer der Galgen, desto größer der Humor.“

    Das letzte, was das Böse nämlich will, ist dass man über es lacht.

  97. Man sollte die Integrationsfanatikerin
    Maria Boehmer nach Frankreich schicken.
    Dort kann sie dann „Vermittlungsgesraeche“
    fuehren und mit ihren schmierigen Reden den
    Islam Lobpreisen.

  98. die franzosen sollten sich mal nach präsidenten umsehen der aus korsika kommt,also einen migranten…der letzte der aus korsila kam hatte eier in der hose.

  99. Aktuell im französischen Fernsehen France 24: Der Täter spricht nicht mehr mit der Polizei. Man befürchtet, der Täter könnte sich selbst in die Luft sprengen.

  100. UND was nun …HR Mayzek , Vater des islamischen Friedens ,

    «Das atmet den Geist der NSU. Es ist leider nicht auszuschließen, dass es in Deutschland Trittbrettfahrer gibt», sagte der Vorsitzende Aiman Mazyek der «Neuen Osnabrücker Zeitung» (Mittwoch). Die Rechtsextremisten seien in den verschiedenen Staaten gut untereinander vernetzt.

    http://www.morgenpost.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/thema_nt/article1933278/Zentralrat-der-Muslime-warnt-vor-Trittbrettfahrern.html

    Meine Philosopie ist : wer einmal lügt , dem glaubt man kein Wort mehr

  101. #128 menschenfreund 10 (21. Mrz 2012 11:37)

    heute morgen 3.30 uhr auf n.24 …

    „die mutter des täter wurde hinzu gezogen verweigert aber jedes gespräch mit ihrem sohn ,da sie jegliche zusammenarbeit mit dr franz. polizei ablehnt

    ——————-

    soviel zu der gesinnung dieses—-gelöscht—-

  102. Was ist eigentlich mit der Bombe vor der Botschaft?

    Indonesien.. Islam.. gibt es da einen Zusammenhang?

  103. Ich bin masslos entäuscht,wie auch unsere Medien.Wieder kein Neonazi.Und nun achten wir mal auf die Relativierer,die Abwiegler,die Entschuldiger.Die wollen wir uns doch mal merken.Und dazu das brüllende Schweigen der Angehörigen einer befreudeten Religion.Und morgen ist alles vergessen,etwas klammheimliche Freude von den menschlichen Schlacken dieser Gesellschaft bleibt und natürlich Motivation und Geld im verstärkten Kampf gegen rechts.

  104. #81 rob567 (21. Mrz 2012 11:07)

    Mohammed Moussaoui, Oberhaupt des Französischen Moslemrates, sagte: „Diese Handlungen stehen im vollkommenen Gegensatz zu den Grundlagen dieser Religion. Frankreichs Moslems sind beleidigt, daß diese Tat mit dem Islam in Zusammenhang gebracht wird.

    Lieber Moslem-Chef: Ich habe bombige Neuigkeiten für dich. 1. Kleine Info von den Verhandlern:

    “Er redet viel und weitschweifig mit deutlichen antisemitischen Tendenzen über den Jihad”, sagte der Innenminister.

    http://www.lefigaro.fr/actualite-france/2012/03/21/01016-20120321ARTFIG00355-toulouse-le-suspect-est-un-djihadiste-francais-de-24-ans.php

    Wo das Schnuckelchen das wohl her hat? Vielleicht Koran: 2:61, 5:13, 5:82, 4:44? Und da ist noch viel, viel mehr. Warum verschweigt Mohammed Moussaoui das?

    Abdallah Jarbu, Stellvertretender Minister für religiöse Stiftungen der Hamas am 28. Februar 2010 bezog sich genau auf die oben genannten Suren (wo das von “Juden haben keine Religion, kein Gewissen, keine moralischen Werte” steht):

    „Juden sind fremdartige Bakterien, sie sind Mikroben ohne Beispiel auf dieser Welt. Möge Gott das schmutzige Volk der Juden vernichten, denn sie haben keine Religion und kein Gewissen! Ich verurteile jeden, der glaubt, eine normale Beziehung mit Juden sei möglich, jeden, der sich mit Juden zusammensetzt, jeden, der glaubt, Juden seien Menschen! Juden sind keine Menschen, sie sind kein Volk. Sie haben keine Religion, kein Gewissen, keine moralischen Werte!“

    Oder:

    „Überließen uns die Juden Palästina, würden wir dann beginnen, sie zu lieben? Natürlich nicht! Wir werden sie niemals lieben. Absolut nicht! (…) Dein Glaube bezüglich der Juden soll sein, erstens, dass sie Ungläubige sind und zweitens, dass sie Feinde sind! Und sie sind nicht nur Feinde, weil sie Palästina besetzt halten. Sie wären auch unsere Feinde, wenn sie niemals irgendetwas besetzt hätten!“

    Das Fette (Glaube = Islam = Juden sind 1. Feinde und 2. Ungläubige ist wörtlich Koran 2:61 und 5:82 (“Die schlimmsten Feinde der Moslems sind die Juden”).

    http://vimeo.com/16779150

    Islam ist Mord und Totschlag und Judenhass.

  105. #129 chessie
    Was denn, Herr Mazyek hat doch unbedingt recht. Das atmet den Geist von rechtem Terrorismus. Nur man ordnet dem oft die falschen (oder zu wenige) Personen zu!

  106. heute morgen 7.35 N-24

    irgendein experte sabberte was von 1000-1500 in deutschland lebenden terroristen……

    der war wohl nicht letzte woche auf dem columbiadamm in berlin neukölln…

    da hab ich 3000 gesehen…

  107. Ich bleibe dabei! Es ist ein Rechtsextremer! Die Al-Kaida-Mitgliedschaft ist nur Tarnung, so wie sich Rechtsextreme als Israel-Freunde ausgeben, um sich zu tarnen. Und Linke sich als Palästinenser-Freunde ausgeben, damit sie nicht für Rechtsextreme gehalten werden.

    Alles klar?

  108. Der Ausdruck Mudschahid (arabisch ???????, DMG Mu??hid ‚derjenige, der Heiligen Kampf betreibt‘, Pl. -?n und -?n; weitere
    Der Täter bezeichnet sich als Mudschahedin

    Schreibweisen: Mudschahed, Mudschaheddin, Mujahid, Moudjahid, Modjahed etc.) ist von „Dschihad“ abgeleitet und bezeichnet allgemein jemanden, der sich um die Verbreitung oder Verteidigung des Islam bemüht.
    _________

    Wikipedia
    _________

  109. Der Koran gehört verboten!

    Eine unrealistische Forderung? Von heute aus gesehen, sicherlich!

    In der Vergangenheit sind wir in Europa ohne den Koran besser gefahren.

    Wollen wir Freiheit und Toleranz auch in Zukunft leben, kommen wir an solch „ungeheuerlichen“ Forderungen nicht vorbei!

    Der Koran als Quelle des Hasses und der Verfolgung Andersdenkender muss verboten werden!

    Für eine freies und tolerantes Europa!

  110. Sarkozy hält eine Rede…“der Terrorismus wird Frankreich nicht spalten“…so unpolitisch war Terrorismus noch nie wie heute…eine fast schon sterile Angelegenheit und Wurzeln und Ziele…ich glaube, das Rumgeier der Politiker verdankt sich mittlerweile nackter Angst…

  111. Wir brauchen ein Mediengesetz!

    Bürger müssen umfassend informiert werden.
    Vermutungen(mutmaßlicher Täter),Vorverurteilungen und Verdächtigungen müssen aufhören.
    Bei komplexen Themen müssen Fachleute aller Meinungen zu Wort kommen.
    Vor-und Nachteile einer Sache müssen genannt werden(Atomenergie,Klimaschutz,Zuwanderung,Staatsschulden,Familienpolitik,Verkehrspolitik…).
    Bedenken der Bürger müssen ernstgenommen werden.
    Die Medien verschweigen wichtige Dinge um,nach dem Mediengesetz,nicht zur Gefährdung der öffentlichen Ordnung beizutragen,oder bestimmte Gruppen zu diskriminieren.
    Man rettet einen faulen Apfel nicht,indem man ihn mit der faulen Stelle nach unten legt.

  112. Die Wahrheit ist doch: irgendwie kann die Europäische Elite dafür Verständnis herbeikonstruieren. Das mit den Kopfschüssen ist zwar ein wenig bedauerlich. Naja blöd gelaufe mit den Kindern. Allerdings ist es ja logisch erklärbar, wenn das Appartheidsregime Israels die Pali’s so verfolgt, gell Herr Sigmar Gabriel!!!

    Der Täter und die politisch Verantwortlichen wie hierzulande kürzlich wieder Sigmar Gabriel sprechen den gleichen Terminus. Der Unterschied ist nur, dass Gabriel & die Medienjournalisten Schreibtischtäter sind. Gleichwohl ist deren subtilere Wirkung vielmals größer.

  113. Es passiert direkt vor unseren Augen, aber die Gutmenschen machen die Augen zu…Ein Verhalten, wie während eines Autounfalls…Schockzustand, oder was?? Ja, ja diese Tat schadet dem Islam…Warum??? WEIL ER IHN ENTLARFT! Wenn der Islam eines Tages in Europa herrscht und uns dann sein „wahres und friedliches“ Gesicht zeigt, wird ihn mit SICHERHEIT niemand mehr „falsch verstehen“…Ich bin auf die Erklärungen der Gutmenschen gespannt, wenn es dann soweit ist…das wir in Reservaten leben müssen/dürfen…

  114. Es gab wohl noch einen Bombenanschlag vor der indonesischen Botschaft im 16. Arrondissement von Paris. Drei Verdächtige wurden nach schneller Fahndung festgenommen:

    http://www.lefigaro.fr/actualite-france/2012/03/21/01016-20120321ARTFIG00396-attentat-a-paris-trois-hommes-recherches.php

    Trois hommes recherchés après un attentat à Paris

    Un témoin aurait vu trois hommes s’enfuir dans un véhicule, juste avant l‘explosion d’une bombe de forte puissance devant l’ambassade d’Indonésie, mercredi, dans le XVIe arrondissement. (Avec une vidéo BFMTV)

    …Artikel mit Bildern und Video.

  115. #92 MR-Zelle

    „Halleluja, Islam ist Frieden.

    Was hat Herr Sarkozy eben bei N24 gefaselt!? Er hätte sein Mitgefühl der jüdischen und der muslimischen Gemeinde/Gemeinschaft ausgedrückt.“

    Ja, es geht schon los, wahrscheinlich werden demnächst die Moscheen besonders geschützt werden und etliche „das hat nichts mit dem Islam zu tun“ Vertreter in den Medien präsent sein.
    Der der Ummah angehörende Koranist wird als Einzeltäter geführt werden, der den Islam missbraucht hat. Sein Imam bekommt gutmenschliche und finanzielle Unterstützung, damit er seine Gemeindemitglieder auf den Rechten bzw. linken Pfad führen kann.
    Am nächsten Freitag werden noch mehr Teppiche auf französischen Strassen ausgerollt werden. Man muss schließlich Mohammed himself danksagen.

  116. Da war es.. Michael Lüders, Islamismusverschleierer, hat es gerade auf N24 gesagt: Ein Einzeltäter und Einzelfall und selbstverständlich ein psychisch gestörter.

  117. #142 Foggediewes (21. Mrz 2012 11:49)

    Wir brauchen ein Mediengesetz!

    Dieses Gesetz gibt es schon seit 1948 und genau solange wird schon dagegen verstoßen…

  118. #145 Alster (21. Mrz 2012 11:54)

    Ja es geht schon los und es ist unerträglich.

    Dabei weiß doch Jedermann_Innen:

    Der Terror kommt aus dem Herzen des Islam

    Dem wahren Gesicht des Islam begegnet man nicht auf der deutschen Islamkonferenz. Man begegnet ihm in Ländern wie Pakistan. Dieser Islam richtet sich gegen alle, die nicht nach den Regeln des Koran leben – gegen Demokraten, gegen Atheisten und vor allem gegen Frauen. Und die Welt schaut wie paralysiert zu.

    Auch wenn die meisten Muslime es nicht wahrhaben wollen, der Terror kommt aus dem Herzen des Islam, er kommt direkt aus dem Koran…

    http://www.welt.de/politik/article1500196/Der_Terror_kommt_aus_dem_Herzen_des_Islam.html

  119. #20 janeaustin   (21. Mrz 2012 10:22)
     
    Die einzige Ausnahme wäre ein friedlicher Muslim, nämlich einer: der sich von der Hassreligion Islam, und von der gewalttätigen archaisch.geprägten Familientradition lossagen würde!
    Kennt jemand so ein friedliches “Wundertier”.

    ***************
    Ja, liebe Mitstreiterin! Ich habe einige schon auf PI erwähnt: Mark Gabriel, Mohammed Amin, auch Saïd Oujibou. Letzterer schätzt, dass es allein in Frankreich bereits über 10’000 Ex-Muslime gibt, die die Umma verlassen haben, weil sie in der Bibel Freiheiten entdeckten, die sie nie zuvor hatten. Da wird es echt gefährlich für den Islam!
    In seiner Sendung

    http://www.macasbah.net/category/emissions/#!prettyPhoto/11/

    gibt es bewegende Zeugnisse von Männern und Frauen, die aus schlimmsten Verhältnissen frei werden konnten.

    In diese Richtung geht die wirksamste Gegenstrategie.

  120. #146 achot (21. Mrz 2012 11:55) Da war es.. Michael Lüders, Islamismusverschleierer, hat es gerade auf N24 gesagt: Ein Einzeltäter und Einzelfall und selbstverständlich ein psychisch gestörter

    Damit mag er recht haben, ich schätze dass es unter den Mohammedanern mehrere Millionen psychisch gestörte Einzelfälle gibt. Sie gehören der islamischen Einzelfall Union (IEU) an.

  121. Das Ding hat konsequenzen – das lassen wir nicht mehr zu, das der Islam hier in Europa mehr und mehr an Macht gewinnt!

    Ich fordere eine sofortige Trauerzeremonie und eine Europaweite Friedens-Aktion mit Musikern, Schauspielern, Politikern, Lichterketten, Kerzen und Schweigeminuten gegen die Gewalt des Islam!

  122. Übermorgen haben wir Solidaritätsdemos für die armen unterdrückten Mohammedaner. Es ist so widerlich. Und zwar deshalb, weil die ungeheure, weltweite Gefahr des Islams verniedlicht und weggeredet wird, während die vollkommen marginale nationalsozialistische Ideologie (die im übrigen prachtvoll mit dem Islam und Mohammedanern zusammenarbeitete) maßlos aufgeblasen wird.

    Und weil diese Proportionen nicht stimmen, werden falsche Analysen zwangsweise zur Katastrophe führen.

    Herrje, wenn mein Klo verstopft ist, überläuft und die Bescherung in der Wohnung schwimmt (Islam), sag ich doch auch nicht “aber mein Wasserhahn tropft auch” (Neu-Nationalsozialisten).

  123. Ich verstehe das nicht?

    Bestimmen jetzt die Terroristen wann Feierabend ist?
    Der Täter ist in der Wohnung festgesetzt, also kann man ihn ausräuchern, die Bude stürmen, ein Trüffelschwein auf seine Hoden ansetzen oder was auch immer Spezialeinheiten machen.

    Dieses Subjekt tötet eiskalt Kinder und veranstalten vor aller Medien Augen eine Show und kündigt dann an wann es ihm genehm wäre die Zirkus zu beenden.

    Geht es Noch?

    Hat man Angst ihn auszuschalten weil dann wieder die Vorstädte brennen, muss man jetzt schon bei Kinderkillern kultursensibel vorgehen?

    Europa du bist krank!

  124. Er habe mit seinen blutigen Taten „palästinensische Kinder rächen“ wollen.

    Der „Toulouse-Gaza-Vergleich“ Ahstons wird dadurch umso makaberer. Hätte sie diesen „Vergleich“ vor der Tat von Toulouse gezogen, so könnte man diese Äußerung als geistige Brandstiftung für das Verbrechen hochpuschen.
    Natürlich nur wenn der Täter kein Moslem wäre und wenn Ashtons „Bemerkung“ nicht von politisch korrekter Seite gekommen wäre.

    Unsere Medien sind jetzt in einer leichten Zwickmühle. Wie können sie die „Rechtfertigung“ des Täters für die Tat, angesichts des „Wirbels“ um die Äußerung Ashtons doch noch nutzen, um Israel eine Mitschuld zu geben? Sie können das unterlassen, aber sicher nur schweren Herzens!

  125. http://www.slate.fr/france/51933/gueant-tueur-connu-dcri

    Der Attentaeter, Mohammed Merah, wurde JAHRELANG BEOBACHTET !!!

    Toulouse: la DCRI connaissait le suspect «depuis plusieurs années» (Guéant)

    «[Il] a à son actif une petite dizaine d’actes de délinquance, dont certains étaient marqués de violences. Sa radicalisation s’est faite au sein d’un groupe d’idéologie salafiste.»

    Was zum Teufel nuetzt es Geld aus dem Fenster zu werfen und Mohammedaner zu beobachten?

  126. WELT ONLINE:

    Eine ganze Stadt in Angst vor einem Psychopathen

    Er wird als kalt, berechnend und methodisch beschrieben. Er sei von einem eisernen Willen besessen, zu töten – …

    Hollande – „Norwegen hat viele Verrückte inspiriert“

    Alles klar, denn …

    1. Er ist ein Psychopath, also kein eigentlich böser muslimischer Terrorist, sondern ein Mann, welchem geholfen werden muss.

    2. Er ist „kalt, berechnend, methodisch“ und besitzt „einen eisernen Willen“.

    Frage: Wie passt das mit dem Psychopathen zusammen?

    3. Hollande: „Norwegen hat viele Verrückte inspiriert“.

    Jetzt verstehen wir das: Schuld daran ist eigentlich der „rechtsextreme“ Breivik. An dem rechtsextremen Breivik wiederum sind die Konservativen und Rechten, u. A. PI, schuld, wie man doch weiß.

    Schlussfolgerung: Schuld an allem sind eigentlich die konservativen Rechten, auch mit PI, welche sich hinterfotzigerweise als Israel-Freunde tarnen.

  127. Ich plädiere auf Religionsfreiheit, denn er tötete ja nur ganz korankonform die kinder von Affen und Schweinen, und so.
    Freispruch sofort.

    Er heißt Mohamed? Nomen est Omen.

    Und nach 2 Tagen wird das thema aus den Medien sein. Wetten, dass?
    So war es beim attentäter von Lüttich auch so. wenn aber ein Russland-Deutscher eine Kopftuch-Muslimin in einem Gericht umbringt, was furchtbar ist, gibts Lichterketten, Steuergelder für die Hinterbliebenen, Gratis-Villen und Straßennamen.

  128. #154 white_elefant (21. Mrz 2012 12:08)

    Ein Rechtsstaat kann nicht jeden Salafisten in Sicherheitshaft werfen.

  129. #150 Babieca

    „Herrje, wenn mein Klo verstopft ist, überläuft und die Bescherung in der Wohnung schwimmt (Islam), sag ich doch auch nicht “aber mein Wasserhahn tropft auch” (Neu-Nationalsozialisten).“

    In so einem konkreten Falle wäre es wohl das Klügste, sich für eine Verbesserung des Nichtraucherschutzes zu engagieren oder sich für eine geschlechtersensiblere Sprache stark zu machen.

  130. Toulouse-Killer will sich am Nachmittag ergeben

    was hat der Islam-Killer eigentlich noch so Dringliches zu erledigen, dass er erst im Verlauf des nachmittags Zeit findet sich festnehmen zu lassen?

    Muss der vielleicht erst noch ein paar Bekenner-DVDs brennen oder wat?

  131. 23 potato (21. Mrz 2012 10:24)
    Unser lokales Käseblatt schreibt, daß es sich bei dem Täter um einen französischen Staatsbürger handelt.

    ————————

    er ist französischer staatsbürger.

    die bewohner der franz. exkolonien haben automatisch die franz. staatsbürgerschaft und er kommt aus algerien, also einer ex kolonie.

  132. #147 achot (21. Mrz 2012 11:55)

    Da war es.. Michael Lüders, Islamismusverschleierer, hat es gerade auf N24 gesagt: Ein Einzeltäter und Einzelfall und selbstverständlich ein psychisch gestörter.

    Bei Anders Breivik hat man eine Kausalitätskette von hier bis Peking gebastelt, sogar Henryk Broder die Schuld zugeschoben. Mohamed Merah dagegen wird abgekapselt dargestellt. Bin zudem gespannt, ob Mohamed Merahs Name sowie Gesicht auch die Titelseiten ziert. Abscheulich alles und unglaublich traurig für die Opfer.

  133. „Sarkozy fordert zu Zusammenhalt auf“

    *Gröhl*

    Niemand fordert zu „Zusammenhalt“ auf wenn es um das großkotzige Ausgrenzen von Rächtän geht. Das zeigt nur: Denen geht ob des mörderischen Islams die Düse dermaßen, daß es eine Freude ist, sie beim Panik-a-a zu beobachten(„Wer jetzt was gegen den Islam sagt, setzt die Welt in Flammen“).

    An Toulouse kann man sehen, daß alle unsere Vermutungen richtig sind: Politiker wissen ganz genau, mit was sie es beim Islam zu tun haben. Und sie haben nackte, erbärmliche Angst vor ihm.

  134. Die Linken werden an ihrer Realitätsverweigerung auch noch festhalten, wenn ihre eigene Hütte abgefackelt wird. Es geht hier um psychisch motivierte Einstellungen…die lassen sich nicht rational „widerlegen“.
    Wer an das fliegende Spagetthimonster glauben will, wird immer dran glauben können.

    Jede Realitätserfahrung ist umdeutbar…es gibt ja auch nicht wenige, die in sadistischen Serienmördern „Opfer der Gesellschaft“ sehen….

    Das Irre an der Linken ist vor allem ihre doppelte Buchführung und Heuchelei…Milieuhypothese ist natürlich nie auf „böse“ Menschen („Rechte“, „Nazis“, „Rassisten“) etc. apologisierend anwendbar. Nur auf die „guten“: Islamisten, marxistische Terroristen, stalinistische Massenmörder.

    Der „Rechte“ ist auch verantwortlich, wenn er selber nichts getan hat. Der „Linke“ oder „Muslim“ (der für die Linken ein Tool im Kampf gegen die bürgerliche Gesellschaft darstellt)ist nie verantwortlich, auch wenn er vor den Augen der Öffentlichkeit drei Kleinkindern mit seiner Waffe das Hirn aus dem Kopf geblasen hat.

    Es ist die Einstellung die zählt, nicht das Verhalten.

  135. #153 MutBuerger

    Europa du bist krank!

    Und wenn dieses Islamische Vorbild und Herrenmensch namens Mohammed sowie sein Bruder und der andere Clan von den Medienberatern dahingehend beraten wird ein Buch in der gutbehüteten Haft zu schreiben (bzw. schreiben zu lassen), dann können wir darauf hoffen, dass das ein ganz großes Geschäft für Berater, Verlage, Talkshows und Juristen sowie Journalisten sein wird. Somit ist die Integration dieses Kindermörders doch wieder in einem positiven Licht zu bewerten.

  136. Ohne Worte:

    Breaking news from Reuters: alleged gunman Mohammed Merah was previously arrested for planting bombs in Kandahar, Afghanistan, according to Ghulam Faruq, the director of Kandahar prison. He was sentenced to three years in prison but escaped in a mass jailbreak in 2008 orchestrated by the Taliban, Furuq told Reuters.

  137. Was noch in Auge sticht:

    Es gab keinen Anhaltspunkt das es Nazis waren, aber es wurde jeder kleinste Hinweis aufgeblasen und richtung Nazis gemutmasst.
    Ähnlich wie bei der NSU Geschichte, da werden Verbindungen zusammengezimmert das einem die Ohren schlackern.

    Jetzt hat man einen Terroristen der in Afghanistan war, im Grenzgebiet zu Pakistan, wo man nicht hireist der Nautr wegen und der auch noch laut schreit das er zu al Kaida gehört.
    Er selbst nennt sich Gottekrieger und labert die Einsatzkräfte mit der gesammten islamistischen Ideologiepalltette zu.
    Und was machen unsere Medien?
    Verlautbaren das man jetzt die Kirche im Dorf lassen muss, jeder kann sich ja Islamist nennen, und al Kaida ist ja gross der kann ja sonst wo Kontakt gehabt haben und ausserden ist er Migrant in Frankreich, was wohl einer mentalen Vergewaltigung gleich kommt, aufgrund der nicht vorhandenen Willkommenkultur.
    Ergo Psysisch gestörter Einzeltäter der sein hartes Schicksal nur mit dem Markennamen al Kaida aufwerten will.
    Kein Grund zur Panki und ausserdem leiden ja auch noch die Kinderchen in Palästina, da kann einem ja schonmal die Hutschur platzen.

    Grade bei solchen grausamen Geschehnissen bekommt man mit das die Medien nicht berichten sondern agetieren, und das ist eine Schande und gehört bestraft.

  138. Erinnert sich wer an München 1972? Dachte noch – als der Film lief – „heute wäre es genauso“: Nicht eskalieren, Verhandeln, Zeit gewinnen, hoffen, daß es gut ausgeht, da Mohammedaner bis an die Zähne bewaffnet (da PI leider unter Attacke, klappte das mit dem Post nicht).

    Und heute sitzt ein eiskalter, mörderischer Mohammed in einem Mehrfamilienhaus, das nicht gestürmt und nicht evakuiert werden kann, weil keiner weiß, ob er es dann sprengt.

  139. #161 unrein

    Vermutlich benötigt er noch ein wenig Zeit, um sein Video, indem er das kleine, jüdische Mädchen an den Haaren festhält, um es dann in den Kopf zu schießen ins Internet zu stellen.

    Das dürfte anschließend die Zahlungen aus der islamischen Welt an seine (Märtyrrer-)Familie erhöhen. Vor allem an seine Mutter, die vor Stolz über sich hinauswächst und gar nicht daran denkt, auf ihren Kindermördersohn beruhigend einzuwirken.

    Die Kultur des größten Listenschmiedes tickt halt vollkommen anders. Sie sind eine Bereicherung für uns alle, wie wir von unseren gekauften Eliten immer gesagt bekommen…

  140. Sicherlich wird die deutsche und europäische „Antifa“ masslos enttäuscht darüber sein, dass der junge algerische Attentäter dem Gemengelage der Al Quaida zuzurechnen ist und nicht Marie Le Pen….

    Die Molotowcoctails werden nun wieder ins Kellerregal sortiert…

  141. Szenario 1: der Täter ist ein Geisteskranker oder Rechtsradikaler.
    Ein medialer Aufschrei bricht los. Sondersendungen, ganzseitige Zeitungsartikel, Mahnwachen, Lichterketten, empörte Betroffenheitsheuchellei. Fatima Roth fordert erneute vehement ein sofortiges NPD- Verbot.
    Szenario 2: der Täter ist Islamist.
    Kurze Meldung in den Nachrichten, die morgigen Zeitungen berichten nur noch am Rande. Dafür erscheit ein ganzseitiger Beitrag über Beate Zschäpes Katzen. Online- Kommentarfunktionen und Diskussionsforen werden geschlossen.
    Letzteres ist bereits Wirklichkeit.

  142. #171 Babieca (21. Mrz 2012 12:25)

    Nicht eskalieren, Verhandeln, Zeit gewinnen, hoffen, daß es gut ausgeht,

    Ist ja eigentlich auch vernünftig wenn der Täter diesseitsorientiert ist.
    Aber dieser Menschschlag ist ja nur auf das Leben nach dem Tod fixiert, da kann man mit Vernunft nicht ran.
    Ich bin kein Experte, halte es aber für ein Problem wenn man diese Leute das Tempo bestimmen lässt weil die gar nicht überleben wollen, sondern einfach nur so viele Menschen wie nur möglich mitnehmen wollen.

  143. Mir fehlen die Empörungsstürme bei ARD und ZDF für vergleichbare Taten .
    Sind ja bloss ein paar jüdische Kinder – die haben es sowieso nicht besser verdient.
    Aber auf zum nächsten Tränendrüsen-Drücken in Auschwitz oder
    Mauthausen mit grosser Kranzniederlegung.

    BEI ARD UND ZDF REIHERN SIE IN DIE ERSTEN SITZE

  144. #85 rob567 (21. Mrz 2012 11:07)
    France’s most senior Muslim leader says the gunman has acted against Islam. Mohammed Moussaoui, head of the French Muslim Council said:

    These acts are in total contradiction with the foundations of this religion. France’s Muslims are offended by this claim of belonging to this religion.
    ——————-

    das glaube ich.

    beleidigtsein ist ja ihr lebenselexier.

  145. #118 Besorgter Familienvater (21. Mrz 2012 11:27)

    … Ich habe letztens einem Pakistaner Suren aus dem Koran zitiert – und ihn fragend angeschaut.

    Seine Antwort: Der Islam ist die friedlichste Religion der Welt und ich hätte ihn nicht verstanden…

    So ist mir das letzten Samstag mit einem Muslim, Besitzer eines deutschen Passes, auch ergangen. Als ich ihm besonders „liebenswürdige“ Stellen des Koran auswendig zitierte, meinte er „Sie haben ja keine Ahnung“.
    Seine Schlussbemerkung, es müsse sich wohl „um eine falsche Übersetzung“ handeln.

    Man kann es bleiben lassen! Hopfen und Malz verloren! Auch bei Muslimen, welche sich nicht so ohne weiteres in die bornierte Unterschicht einordnen lassen. Gehirnwäsche in der frühen Kindheit, lässt sich offensichtlich nicht mehr korrigieren.

  146. #155 white_elefant   (21. Mrz 2012 12:08)
     
    Der Attentaeter, Mohammed Merah, wurde JAHRELANG BEOBACHTET !!!
    la DCRI connaissait le suspect «depuis plusieurs années» (Guéant)

    **************
    Der Allahkrieger wollte 2010 in die Fremdenlegion, wurde aber schon am ersten Tag heimgeschickt. Da zog es ihn halt in die afghanischen Berge…

    http://www.blick.ch/news/ausland/toulouse-killer-24-rief-nachts-tv-chefin-an-id1816670.html

    Und die DCRI beobachtet und beobachtet und beobachtet…

    Es braucht wohl eben eine Marine Le Pen, um hier auszumisten!

  147. So ein affenzirkus, den die französ. polizei macht. Gibt es nicht blendgranaten, die man in die wohnung schmeissen kann?

    Dann kann man ihn doch festsetzen. Vielleicht will man aber keinen lebenden haben. Da können sachen ans tageslicht kommen, die sind der politik unangenehm.

  148. [12.10 UHr] Der mutmaßliche Attentäter Mohammed M. soll in der Vergangenheit im afghanischen Kandahar im Gefängnis gesessen haben – das sagte der Gefängnisdirektor der Nachrichtenagentur Reuters. Den Angaben zufolge wurde M. als Bombenleger zu drei Jahren Haft verurteilt. Ihm soll 2008 während eines Angriffs der Taliban die Flucht gelungen sein.

  149. Es war ein Rechtsextremer, ein Faschist, ein Faschislamist, da seh‘ ich keinen Unterschied.

  150. Von den Grünen und Islamvereinen hört man seit heute morgen herzlich wenig.

    Keine Entschuldigung oder Nachsicht, daß auch sie für diese schreckliche Tat Verantwortung zu tragen haben, weil man unkontrolliert den aller letzten Dreck nach Europa geschleust hat ohne Rücksicht auf Verluste oder die innere Sicherheit.

    Deshalb umso mehr jetzt:

    Verbot aller Hasssuren im Koran europaweit !!!

    https://www.dialog-ueber-deutschland.de/DE/20-Vorschlaege/10-Wie-Leben/Einzelansicht/vorschlaege_einzelansicht_node.html?cms_idIdea=14700

  151. #171 Babieca (21. Mrz 2012 12:25)

    ein sehr merkwürdiges Detail, warum bitte dauerte es 10 Stunden ein 5-stöckiges Haus zu evakuieren?

    Haben die Mitbewohner die Notwendigkeit des Polizeieinsatzes evt. nicht sofort eingesehen…? Hat die Polizei vielleicht weniger mit dem Täter, als vielmehr mit den Mitbewohnern verhandelt™…?

    tja, jetzt – unmittelbar nachdem es gelang das Haus zu evakuieren – ist der Waffennarr™ plötzlich gefasst!

  152. Der Innenminister hat bestätigt, dass der Killer Mohamed Merah seit Jahren unter Beobachtung steht, weil er zweimal in Kandahar festgenommen worden war.

    Da muss man doch doch fragen, wie die Morde dann überhaupt passieren konnten.
    War die Beobachtung so lückenhaft oder geschahen die Morde mit Wissen der Polizei?

  153. #97 menschenfreund 10 (21. Mrz 2012 11:17)
    ————————————
    Bitte helfen Sie mir.
    Ich dachte, die Attentäter von München waren Palästinenser.
    Ich verstehe die Welt nicht mehr.
    ———————–

    1972 im olympiadorf waren das palästinenser.

  154. Jetzt ist die Zeit, die aktuellen Ereignisse zu nutzen und aktiv zu werden!
    NRW Landtagswahl erinnert euch an eure Wut in der Wahlkabine!

  155. Interessant, dass Frau Ashton sofort den gleichen perversen Zusammenhang zu den palästinensischen Kindern hergestellt hatte wie der Täter!

  156. N24 berichtet gerade, dass auch der Bruder von dem Mohammed Kontakte zu Al Kaida haben soll und die Mutter wurde wegen Terrorverdacht auch schon mal überwacht.
    Eine schrecklich nette Familie 😉

  157. #187 unrein

    sorry, hab da was missverstanden auf N24… nicht der Täter wurde festgenommen, sondern mehrere(!) seiner Brüder!

  158. He is said to have told a journalist that he was motivated by France’s ban on wearing the Burka. Ebba Kalondo, the deputy head of the channel’s Africa service, says Merah wanted to „take revenge on the law against the full Islamic veil (in France) and also in France’s participation in the war in Afghanistan and to protest against the situation in Palestine.“ Kalondo said:

    Quote He was a very eloquent young man. He wasn’t at all agitated, nor excited. Very, very calm, very convinced by what he was saying, very polite. He didn’t stop saying it was just the beginning.

  159. nTV meldet, de Killer Mohamed Merah sei bereits wegen Bombenlegens verurteilt worden.

    Vorher hieß es noch, er sei ein Kleinkrimineller.

    Also bisher:
    – er war in Pakistan und hat sich dort militärisch ausbilden lassen
    – er war in Afghanistan, um dort zu kämpfen
    – er wurde ein oder zweimal in Kandahar festgenommen, vor 7 und vor 2 Jahren
    – er konnte aus dem Gefängnis in Kandahar fliehen! (wurde wohl eher bewusst laufengelassen)
    – er wurde in Frankreich wegen Bombenlegens verurteilt
    – er stand in Frankreich unter polizeilicher Beobachtung

  160. Zu diesen ganzen DDR2 – Rundfunk und Fersehgeschwafel fällt mir nur ein guter Spruch ein :Wir können euch nicht zwingen die Wahrheit zu sagen. – Aber dazu zwingen immer dreister zu lügen.

    ?? ?? ????? ?????????? ???, ????? ?? ???????? ??????. ?? ?????? ??????? ?????????? ? ?????, ????? ?????.

    (Katja Rossow)

    Das wird irgendwann auch dem letzten Pantoffelfersehgucker auffallen.

    Einen schönen Tag !!!

  161. Diese Aufregung kann ich nicht nachvollziehen. Dieser Mann hatte ganz sicher ein komplizierte Kindheit und keinen Zugang zu Bildung. Außerdem hat er ganz sicher den überaus schwierigen Spagat in die französische Gesellschaft nicht geschafft. Etwas mehr Mitgefühl bitte.

  162. Diese unverschämte Rechtfertigung diser Monster ( Moslem Terroristen) ihr perversen Gewaltphantasien wegen „Palästine“ auskosten zu wollen ist unfassbar. Am schlimmsten ist daber die Reaktion der Appeaser, nach dem Motte….irgendwie haben die armen Moslems ja recht… Ach echt?

    Na dann fangen wir doch mal im letzten Jahrhundert mit den 1,5 Millionen toten Armeniern an… Heisst das jetzt, daß ich deshalb alle Moscheen in die Luft sprengen darf, weil ich ja nur traurig war wegen dem Genozid an den Armeniern.

    Gewalt und Verständniss für Gewalt brütet noch mehr Gewalt und darf unter keinen Umständen vor allem „öffentlich“ gerechtfertigt werden.

  163. Und dann doch noch einer :

    „Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgen sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung, als ihre wirklichen Feinde.“

    (Napoleon)

  164. Der nette Mohammed ist für die Islamapologeten eine komplette PR-Katastrophe….der redet frei weg von der Leber…die Umdeutung zum psychopathischen Einzeltäter dürfte angesichts der dokumentierten Selbstauskünfte, der offensichtlich zumindest teilweise bekannten Vernetzung und seiner Bombenlegervergangenheit in Afghanistan selbst für in Leipzig gedrillte deutsche Journalisten ein hartes Stück Arbeit werden…

  165. Dr. Shlomo Shpiro. Fachexperte für Terrorismus, spricht in N24 über den Terror in Frankreich und äußert seine Verwunderung wie man mit dem „Serienkiller“ umgeht.

  166. In 15 Minuten, um 13:08 Uhr Ortszeit Toulouse, ist es Zeit für das Mittagsgebet.
    Dann wird etwas passieren.

  167. #192 Hundewache (21. Mrz 2012 12:47)

    Eine schrecklich nette Familie 😉

    Wieviele solcher schrecklich netten Einzelfall-Familien™ mag es wohl geben in F bzw. in EU?

  168. #179 Yanqing   (21. Mrz 2012 12:34)
     
    Gehirnwäsche in der frühen Kindheit, lässt sich offensichtlich nicht mehr korrigieren.

    *****************
    Doch, doch, aber es muss ein (geistlich) wirksames Gegenmittel sein: das Evangelium! Davor haben die Rechtgläubigen echt Angst – und bedrohen die Abtrünnigen mit dem Tod. Diese stehen aber zu ihrer neu gefundenen Freiheit. Das sollte sich in Europa aber etwas schneller ausbreiten… Woran liegt das wohl?

    Zwei eindrückliche Beispiele, auf die ich gerne wieder einmal verweise:

    Mark Gabriel und Mohammed Amin.

    Der erste war Professor an der Al- Azhar und Imam, er konnte den Koran auswendig:
    http://www.drmarkgabriel.com/about.html

    Der zweite, ein in Saudi-Arabien ausgebildeter äthiopischer Imam, verkündet heute, nach vielen dramatischen Ereignissen in seinem Leben, den Moslems das Evangelium:
    http://lolmi.com/Muslim_cleric_heald_of_aids.html

  169. „Experte“ Michael Lüders auf ntv verursacht gerade einen Brechreiz bei mir. Er sieht einen „radikalisierten Einzeltäter mit psychopathologischen Zügen“ am Werk.
    Er sieht keine „Rationalität“ bei dieser Tat und daher solle man nicht alle Muslime unter Generalverdacht stellen usw. und so fort…

  170. Also, jetzt wissen wir bescheid! Die Rechten sich schuld. Gerade gehört bei NT-V.
    Deutsches Schmierefernsehen!!!
    Man glaubt es einfach nicht.
    Natürlich ein Irrer!!!Kein Islamist.

  171. Am besten ist ja jetzt das Gerede vom Einzeltäter. So ein Quatsch, Ausbildung im Terrorcamp, Waffen, Geld für die Flüge, für den Motorroller, logistische Unterstützung und und und.
    Das kann keiner alleine auf die Reihe bekommen.
    Diese Leute sind alle von außen gesteuert, aber wir werden sehen, es bleibt bei der Einzeltäter-Theorie.
    Einzeltäter und Einzelfälle, da ja keine Rechten Nazis.

  172. #191 Robespierre (21. Mrz 2012 12:45)

    Zu Ashton und Dschurnalisten und Mohammedaner: Es scheint für alle drei vollkommen normal und verständlich, daß der Mohammedaner “Rache für Afghanistan” und “Rache für die palästinensichen Kinder” nehmen wollte. Sie kommentieren das sehr wohlwollend, nach dem Motto “Kann ich gut verstehen, ich finde den Afghanistan-Einsatz auch Sch***** und Israel ist ein rassistischer imperialistischer Apartheid-Staat, der in Gaza Kinder ermordet.”

    Nie haben Journalisten besser enthüllt, daß sie ideologisch zu den Tätern zählen.

    Erreicht haben das Mohammedaner und Linke („Wir müssen die Schaltstellen der Macht besetzen, dazu gehören die Medien, denn die sind Politprop-Organ“ – Gutmütiges Bürgertum dagegen: „Medien sind unabhängig und sollen berichten, was ist und sich mit keinem gemein machen“): Die Arafat-Araber-Linkspropaganda hat das seit 40 Jahren so erfolgreich jedem Journalisten und der wiederum den Lesern ins Hirn gekloppt, daß das alle glauben.

    Arabische Liga und OIC weisen in ihren Grundsatzdokumenten extra darauf hin, daß der “Palästina-Konflikt” und die bösen Juden die Ursache aller Verstimmungen dieser Welt sind und daß das auf jedem Gipfel immer wieder betont werden muß. Hier läuft eine riesige Propagandamaschine, gut geölt durch Petrodollars, – die bis in die Unis, die arabisch- die Nahost- die Islamischen Seminare reicht, die von dem generell mörderischen Wüten der Mohammedaner in zig anderen, viel, viel blutigeren Konflikten dank des Islams ablenken soll.

  173. Die Polizei fand in dem Auto, was vor der Wohnung des Killers stand, mehrere Waffen. Die Polizei sprengte dann das Auto kontrolliert, weil eine Autobombe befürchtet wurde.

    Der Killer tauschte seinen 45er Colt gegen ein Telefon, damit er mit der Polizei reden konnte.

    In der Wohnung hat er noch mehrere Waffen, darunter die 9mm Mini-Maschinenpistole.

    Wie kann sich ein 24jähriger Arbeitsloser eigentlich so viele Waffen rein finanziell leisten?
    Alleine deswegen kann es doch gar kein Einzeltäter sein, denn irgend jemand muss ihn mit Geld und Waffen versorgt haben.
    Die kleine Kamera kostet ebenfalls Geld.

    Wer also zum derzeitigen Zeitpunkt behauptet, er sei ein Einzeltäter gewesen, der will täuschen.
    Dieselben Schreiberlinge, die jetzt von Einzeltäter schreiben, haben im Fall der NSU das genaue Gegenteil geschrieben, denn da muss es unbedingt ein riesiges Netzwerk gegeben und einen Generalverdacht gegen die NPD gegeben haben.
    Im Falle des Islam allerdings darf es diesen Generalverdacht auf keinen geben?
    Das zeigt doch schön die verlogene Doppelmoral der Medien.

  174. #209 johann (21. Mrz 2012 12:56)

    Der Lüders läuft seit heute morgen in Endlos-Scheife….

  175. In diesem Zusammenhang sehr erhellend ist die Forenseite des „Tagesspiegel“.
    Während sich gestern noch der linke Foristen-Mainstream gegenseitig darin überbot, den (zu diesem Zeitpunkt vermeintlichen) NSU-rechtsradikalen Attentäter zu verteufeln, läuft derzeit die „Gegenwelle“ mit geradezu schamloser Relativierung der Mordtat, dabei werden bisher u.a. folgende „Erläuterungen“ für diese Untat angeboten :
    -die Gewalt durch US-amerikanische Bomber (z.B. im Irak) sei ja ungleich größer
    -der Hass der Israeli auf die Palästinenser sei beim Motiv zu berücksichtigen
    -das Attentat sei in al-Quaida-untypischer Weise ausgeführt und trage die Handschrift des amerikanischen Geheimdienstes CIA

    Angesichts der neuen Tätersachlage ist von Bedauern für die armen Opfer übrigens keine Rede mehr, es dominiert in den Kommentaren unter ständiger Vermeidung des bösen I (= wie Islam)-Wortes nunmehr ein unterschwelliges Verständnis im Sinne von „den Druck des Attentäters müsse man ja irgendwie verstehen, die Opfer waren eben zur falschen Zeit in der Schule“.

    Es wundert auch gar nicht mehr, dass jeder dieser relativierenden, die Würde der Opfer in den Dreck ziehenden Hetz-und Beschwichtigungskommentare problemlos die Zensurhürde des Tagesspiegel-Forums überspringt. Aber versuchen Sie mal zu posten, dass es sich um einen Täter aus offenbar islamischem Milieu handelt…keine Chance.

  176. #144 Schlitzohr (21. Mrz 2012 11:52)
    Es passiert direkt vor unseren Augen, aber die Gutmenschen machen die Augen zu…Ein Verhalten, wie während eines Autounfalls…Schockzustand, oder was?? Ja, ja diese Tat schadet dem Islam…Warum??? WEIL ER IHN ENTLARFT! Wenn der Islam eines Tages in Europa herrscht und uns dann sein „wahres und friedliches“ Gesicht zeigt, wird ihn mit SICHERHEIT niemand mehr „falsch verstehen“…Ich bin auf die Erklärungen der Gutmenschen gespannt, wenn es dann soweit ist…das wir in Reservaten leben müssen/dürfen…
    ———————

    die gutmenschen werden keine erklärungen geben, denn die sind schneller als wir dschihad sagen können, konvertiert.

  177. #209 johann (21. Mrz 2012 12:56)

    Der Lüders hat mich heute auch schon das ein oder andere mal radikalisiert und den Psychopathen in mir gekitzelt 😉

  178. Hallo #198 Bulldozer

    „- er wurde in Frankreich wegen Bombenlegens verurteilt
    – er stand in Frankreich unter polizeilicher Beobachtung“
    ——————————
    Das kann nicht wahr sein.
    Das ist ja wie bei nsu und dem vs.
    Die laufen frei herum, wohl im auftrag der regierungen?
    Was wird überhaupt gespielt in europa?

    Ich glaube, man will solche massenmorde. Dann kann man gegen jeden die gesetze verschärfen.

    Didi sagte mal „Pech für die kuh elsa!“

    Die politiker sagen wohl „Pech für die toten? Hauptsache, unser ziel ist erreicht.“ ????

  179. Und wenn dem „mutmasslichen“ Mörder bei der Festnahme etwas passiert ? Will heissen, wenn die Polizei diesen aus Notwehr töten müsste ??? Meine Güte, da kann man sich wieder nur vorstellen, wie es zu Ausschreitungen seitens der Anhänger der Religion des Friedens kommen würde….

  180. http://www.henryk-broder.de/html/schm_lueders.html

    Hier noch eine Aussage die ganz gut Lüders Geisteszustand aufzeigt

    Gezeigt wurde der Chef der Al Kaida, wie er im Schneidersitz hockt und mit sanfter Stimme die wüstesten Morddrohungen ausspricht, die Kalaschnikow neben sich an die Wand gelehnt. Deswegen, so Lüders, weil Bin Laden die Waffe nicht in den Händen hielt, sei seine Rede eigentlich ein “Friedensangebot” gewesen.

    Quelle:
    http://www.henryk-broder.de/html/schm_lueders.html

    Danke an nichtdiemama für den Link

  181. Angeblich arbeitete der Killer als „Karosseriearbeiter“.
    Die Morde geschahen aber Wohentags.
    Hat sich der Killer freigenommen oder warum fiel sein Fehlen nicht auf?
    Arbeitete er im Schichtdienst und war dann so abgebrüht, dass er seinen Kollegen nicht nervös oder aufgeregt vorkam?

  182. #169 unrein (21. Mrz 2012 12:21)

    23.07.2011
    Mutmaßlicher Attentäter
    Blond, blauäugig, skrupellos
    Von Gerald Traufetter, Oslo

    ja, auf analoge Titelzeilen der Medien dürfen sicher nicht hoffen…..

  183. #165 Babieca (21. Mrz 2012 12:17)

    ——————

    das abebdgebet jedes politikers: bitte, herr, lass es nicht in meiner legislaturperiode losgehen.

    oder wenn nicht gläubig: nur jetzt nicht. ich habe noch nicht genug geld für das auslandsasyl.

  184. #193 Robespierre
    Frau Ashton hat die Begründung geliefert.
    Dieser Mohamed Merah und Seinesgleichen lesen und hören auch Nachrichten.
    Da holen sie dann im Nachhinein die Erklärungen und Begründungen für ihre Schandtaten raus.

  185. #107 schmibrn (21. Mrz 2012 11:22)
    Sarkozy spricht der jüdischen und der moslemischen Gemeinde Mut zu!

    Was für eine irre, politische Inszenierung.

    ————————————————–
    Auf einen jüdischen französischen Wähler kommen 10 islamische.

  186. Jetzt sind wir soweit. Aus einer Nazi-Bestie wurde ein kleiner armer geistig verwirrter Junge der schon alles zugegeben hat und es ihm schrecklich Leid tut, das erschossene kleine Mädchen so an den Haaren gezogen zu haben. Ich kann gar nicht so viel fressen wie ich … die deutsche Medienlandschaft hat dem deutschen Bürger den Medialen Krieg erklärt und Politik und Medien zwingen die gemäßigten Bürger, alleine gelassen, sich zu radikalisieren. Sie alle schaffen das Klima von Fremdenfeindlichkeit, durch ihre unsäglichen grausame Einwanderungspolitik von Barbaren und unzivilisierten und Verbrechern und die Medien decken dieses Verbrechen an Europas Bürger. Und gerade wieder so ein „Eckschpärde“ auf N-TV. Lüders … der ist Anwalt, Staatsanwalt, Gutachter, Arzt und Richter zugleich. Die Polizei kann wieder abziehen, Lüders hat den Fall geklärt und uns die Welt erklärt.

  187. Alles klar, ich würde sagen es ist genug darüber geschrieben worden. Kommen wir zu den wirklich wichtigen Themen. Die Frauenquote soll bei DsdS eingeführt werden und ein Spieler von Dortmund soll etwas über die Hautfarbe eines anderen Spielers gesagt haben.
    Das sind richtige Probleme.
    Ohne rechte Gewalt steigen die Medien schnell aus.

  188. #219 MR-Zelle (21. Mrz 2012 13:07)

    Die Antifas/Mohammedaer haben ihre DDOS-Angriffe offensichtlich nach Sanduhr gestellt – abends zwischen 2110 und 2200 geht es hier seit vier Tagen los.

  189. und wieder Lüders: „geltungssüchtiger junger Mann“, Einzeltäter, in Frankreich nicht wirklich Fuß gefasst, geistige Verwirrung, all das habe zu dieser Tat geführt….

    und Slomka leitet ihren NSU-Verdacht so ein: „hier kamen sie mit Fahrrad, in Frankreich fuhr der Mörder mit dem Motorroller vor..“
    http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/live/1429992/ZDF-heute-19.00-Uhr#/beitrag/video/1598916/ZDF-heute-journal-vom-20-M%C3%A4rz-2012

    Lüders/Slomka sind krasse Beispiele für die mediale Psychopathologie in Sachen Islam.

  190. Ich lach mich tot, der franz. Geheimdienst beobachtet einen aus einem afghanischen Gefängnis entflohenen wegen Bombenbaus Einsitzenden Bombenbauer:

    12.18 Uhr: Der Direktor des Gefängnisses in der afghanischen Stadt Kandahar hat den Namen des mutmaßlichen Toulouse-Attentäters mit Mohammad Merah angegeben. Merah sei wegen Bombenlegens in Kandahar zu drei Jahren Haft verurteilt worden, sagte Direktor Ghulam Faruk der Nachrichtenagentur Reuters. Er sei 2008 bei einem Massenausbruch der Taliban aus der Haftanstalt entkommen.

    11.25 Uhr: Der französische Inlandsgeheimdienst DCRI hat Mohammed Merah jahrelang beobachtet. Dabei sei aber nie ein Anzeichen dafür entdeckt worden, dass der Mann ein Verbrechen planen könnte, sagte Innenminister Claude Guéant.

    10.15 Uhr: Die Chef-Redakteurin des Senders „France 24“ hat vergangene Nacht gegen 1 Uhr einen Anruf von einem Mann erhalten, der sich ihr als der gesuchte Mörder vorgestellt hat. Die Ermittler nehmen den Anruf sehr ernst. „Jemand rief mich an, um sich als Mörder zu identifizieren“, erklärte die Journalistin der Nachrichtenagentur AFP. Der Anrufer habe Details über die Zahl der Schüsse und die verwendete Waffe bei den drei Anschlägen genannt. „Er sagte, er gehöre zu al-Qaida und das sei erst der Anfang gewesen“. Zudem habe er gesagt, dass alles gefilmt wurde und bald im Netz zu sehen sei. Am Ende des Telefonats habe er sich freundlich verabschiedet.

    8.43 Uhr: Die Polizei konnte den Verdächtigen aufgrund mehrerer Indizien lokalisieren: Zum einen kamen die Ermittler dem 23-Jährigen anhand der IP-Adresse des Computers seines Bruders auf die Spur. Zudem gab der Besitzer einer Yamaha-Niederlassung an, dass er von mehreren Personen aufgesucht worden sei. Sie hätten ihn darum gebeten, das GPS-Ortungssystem eines Motorrollers zu deaktivieren und das Fahrzeug umzulackieren.

    8.32 Uhr: Der Verdächtige wurde in der Vergangenheit bereits in Kandahar (Afghanistan) festgenommen, berichtet der französischsprachige Radio-Sender „Europe 1“.

    7.07 Uhr: Die Mutter wurde von der Polizei an den Einsatzort gebracht worden, habe aber nicht Kontakt mit ihrem Sohn aufnehmen wollen.

    6.33 Uhr: „Er behauptet, ein Mudschaheddin zu sein“, sagte der französische Innenminister Claude Gueant. „Er wollte Rache für die palästinensischen Kinder, und er wollte auch Rache nehmen an der französischen Armee, wegen ihrer Interventionen im Ausland“, sagte Gueant.

    Schauen wir mal, wie unsere Lügenpresse diese Information, daß der Geheimdienst aus afghanischen Gefängnissen ausgebrochenen Bombenleger frei herumlaufen läßt, verarbeitet. Ich schätze mal, sie schweigt diese Information einfach tot.

    Da haben die Chefredakteure und Chefredakteusen jetzt ne Menge zu tun, das kultursensibel hinzubiegen, wie der muslimische Babymörder muslimisch-„heldenhaft“ Palästinenser rächt. Die Nachricht von 7.07Uhr daß die Mutter nicht mit ihrem, Sohn reden wollte wurde jedenfals inzwischen kommuniziert, daß „die Mutter keinen Einfluß auf ihren Sohn habe“, die arme kann einem ja richtig Leid tun.

    http://www.bild.de/news/ausland/schiesserei/toulouse-polizei-umstellt-haus-haben-sie-den-serienkiller-festnahme-23253362.bild.html

  191. #214 johann (21. Mrz 2012 13:00)

    Marietta Slomka gestern abend, unbedingt anschauen.

    http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/live/1429992/ZDF-heute-19.00-Uhr#/beitrag/video/1598916/ZDF-heute-journal-vom-20-M%C3%A4rz-2012

    bin schon gespannt was uns die AK-Marietta heut abend wieder auftischen wird…

    lasset uns vorab schonmal ein Gebet sprechen:

    AK unser, die du läufst im Fernsehn,
    geheiliget werde dein Name.
    Dein Programm komme.
    Deine Dressur geschehe,
    via Satellit, dvb-t oder Kabel.
    Unser täglich Nazi gib uns heute.
    Und schüre unsere Schuld,
    wie auch wir schüren unseren Schuldstolz gern.
    Und führe uns nicht in Versuchung,
    sondern erlöse uns von dem Bösen.
    Denn dein ist der Kampf gegen Rechts und die Herrlichkeit der Gutmenschlichkeit in Ewigkeit.

    Amen / Alluhakbar

  192. #231 sommerwind (21. Mrz 2012 13:10)

    Ja. Siehe Türk-Mohammedaner: Im Wiederkäuen von z.B. Heitmeyer-Behauptungen sind sie ganz groß. Kommt Mohammedanern sehr entgegen: Vom Koran bis xyz käuen sie immer alles wieder, was dem Koran entspricht. Was dem nicht entspricht, wird angegriffen und umgebracht. Denn das können sie weder verstehen, noch, wenn verstanden, akzeptieren.

  193. BTW: Der unsägliche „Politnäher“ hat sich gestern auf seinem Blog bis auf die Knochen blamiert. Da wollte der kleine Spinner schlauer als die FAZ sein. Was muss das grausam sein, ein Mensch zu sein der nicht fähig ist aus den eigenen verstaubten und verkrusteten Denkschablonen ausbrechen zu können. Ich meine, wollen die ewig ein fremdgesteuertes Leben leben?

  194. [12.10 UHr] Der mutmaßliche Attentäter Mohammed M. soll in der Vergangenheit im afghanischen Kandahar im Gefängnis gesessen haben – das sagte der Gefängnisdirektor der Nachrichtenagentur Reuters. Den Angaben zufolge wurde M. als Bombenleger zu drei Jahren Haft verurteilt. Ihm soll 2008 während eines Angriffs der Taliban die Flucht gelungen sein.
    ***********************************************

    die Amis haben mit Gitmo doch Recht gehabt

    alle diese Typen müßten auf einer Insel verbracht werden und sich dort selbst versorgen, aber nie wieder rutnter dürfen
    dann würde der Menscheit viel Leid erspart bleiben—–
    das ist jetzt die humane Version, durch den Kopf gehen mir natürlich auch noch ein paar andere, aber die darf man nicht öffentlich äußern

    ich „danke“( im negativen Sinne) jedenfalls all den fleißigen Menschen bei den MSM, die unermüdlich versuchen, uns mit ihrem geistigen Dünnpfiff den Tag zu verschönern
    ( in dem sie uns die Wahrheit vorenthalten)

  195. #239 unrein (21. Mrz 2012 13:21)
    Ja, das muß man sich heute unbedingt wieder anschauen. Übrigens kommt das heute-journal erst um 23.15! Tritt Slomka auch bei den heute-nachrichten auf?

  196. Al-Qaida, d.h. Ein wahrer Muslim der nach dem Wort des Sadisten Allah handelt:

    5:82 THE JEWS will be the worst enemies of the Muslims

    9:5 „Kill the unbelievers (in the Oneness of Allah, mushrikun) wherever ye find them“

  197. Originalton von Erdogan:
    Es gibt nur einen einzigen Islam

    Demnach gibt es keinen Islamismus, keinen radikalen oder gemäßigten Islam, sondern nur Islam.
    Der aktuelle Killer beruft sich auf eben diesen einen einzigen Islam.
    Was muss noch passieren, damit die Medienschreiberlinge das mal endlich kapieren?

  198. @ #119 ratloser (21. Mrz 2012 11:28)
    Der Bruder, auf dessem Notebook die email an das erste Opfer geschrieben wurde, ist zuerst verhaftet worden. Der hat offensichtlich geplaudert.


    Warum aber wurde dieser Bruder erst am 21.März 2012 festgenommen, wo doch diese Email am 11.März 2012 oder früher abgeschickt wurde?
    Hätte die Polizei nach dem ersten Mord schneller reagiert, dann hätte man die übrigen Opfer retten können.

  199. #237 johann
    @ johann + @ unrein
    Danke für die mediathek-Einstellung von ZDF.

    Ja das gefällt unseren MSM und sonstigen Gutmenschen heute bestimmt nicht, dass der „mutmassliche“ Täter aus einer anderen Ecke kommt…. wie gerne hätten sie doch diesen gerne der „Rächts-Ecke“ zugeschoben. Aber weil es scheinbar ein Anhänger der Religion des Friedens ist, wird das natürlich wieder zu einem Einzelfall abgestempelt…. Weiss eigentlich jemand, wieviele Einzelfälle schon existieren ? :mrgreen:

  200. 243 zarizin (21. Mrz 2012 13:27)
    [12.10 UHr] Der mutmaßliche Attentäter

    Wollen sie michNachhaltig Wütend machen?
    Das meistgebrauchte Wort „Mutmaßlich“ kann ich nicht mehr hören,dann steigt mir der Blutdruck,das Herz rast und es setzt Schnappatmung ein;abgesehen von den Gewaltphantasien

  201. Wenn er die arabischen Kinder in Gaza rächen wollte, hätte er dann nicht die Hisbollah- und Hamass-Terroristen abmetzeln müssen, die ihre Raketen aus Schulen und Kindergärten abfeuern und auch sonst hire Kinder als Schzutzschild missbrauchen, anstatt seinerseits unschuldige Kinder mit aufgesetzen Kopfschüssen „hinzurichten“?

    Aber Fragen in dieser oder ähnlicher Richtung will man weder als Medienvertreter noch als strammer Multi-Kulti-Politiker stellen.
    Die Antworten darauf dürften auf Nichtgefallen stossen.
    Natürlich hätte ein „Rächer“ die wahren Schuldigen erschiessen müssen.
    Aber darum ging es hier nicht.
    Hier ging es, wie immer beim islamischen heiligen Krieg darum, gehasste Ungläubige zu töten und auszurotten und vom Glauben Abgefallene im Namen Allahs und Mohammeds korankonform zu bestrafen.

    Diese logischen Antworten auf solche wie die eingangs gestellte Fragen brächten das sozialromantische Multi-Kulti-Weltbild doch arg ins Wanken.

    Und eigenständiges Denken liegt diesen, fest in ihrer Dogmatik mit geradezu religösen Zügen verhafteten, Menschen überhaupt nicht, viel lieber hält man in den Kreisen dieser Ersatzreligion dieses gutmenschlich verbrämte Weltbild mit allen möglichen und unmöglichen Erklärungs- und Entschuldigungsversuchen aufrecht.

    Islam ist nicht Frieden, Islam ist Hass, Gewalt, Intoleranz, Mord und Krieg gegen Ungläubige, Juden, Christen, Atheisten und alle Menschen, die nicht-mohammedanisch leben und denken und sich ihrer koranbefohlenen Unterwerfung unter den Islam und die Scharia erwehren.

  202. Das Hamburger Abendblatt hat den Schuss noch nicht gehört:

    ATTENTAT VON TOULOUSE
    Frankreich ermittelt im rechtsextremen Militärmilieu
    21.03.2012, 09:30 Uhr Jamey Keaten und Johanna Decorse

    http://is.gd/ViL9NQ

  203. Unglaublich wie die Linkspresse sofort „Nazis“ verantwortlich macht. Obwohl das Naheliegende jetzt sogar offiziell bestätigt ist.

    Gerade im Radio gehört: möglicherweise ist dies Ausdruck einer jahrelangen sozialen Benachteiligung, außerdem sei Frankreich deutlich „ausländerfeindlich“ geworden. Und nun auch noch Le Pen.

    Anstatt mal Ursache und Reaktion klar zu trennen: ERST kamen die Anschläge, dann eine Rückbesinnung auf gesunden Menschenverstand, wie man mit solchen Leuten umzugehen hat.

  204. #241 Foggediewes

    Wir sind halt anständige Leute, deshalb das „mutmasslich“. 😆
    Allerdings habe ich mutmasslich in Anführungs-und Schlusszeichen gesetzt. Was ja eine gewisse Ironie widerspiegeln soll 😆

  205. Man kann die beschwichtigen Politiker und Medienschreiberlinge wegen Beihilfe zum Massenmord drankriegen.
    Deswegen werden Projekte wie Nürnberg 2.0 immer wichtiger.

  206. Das der Täter palästinensische Kinder rächen wollte, hört man inzwischen auf allen Kanälen- mich regt vor allem die gespielt- künstliche Ignoranz der Reporter auf- als wenn ein Marsmensch zugeschlagen hätte.
    Es dauert noch ein paar Tage und aus dem Täter wird ein Opfer, dem übel von der Mehrheitsgesellschaft mitgespielt wurde. Und hinter allem steht der böse rechte Feind in Gestalt der Regierung Netanjahu, pardon, der
    Netanjahu- Administration, nochmals pardon, des Netanjahu- Regimes. Recht so, Frau Slomka? Recht so, Herr Kleber?

  207. Statt Lichterketten zu organisieren fabuliert http://www.islam.de noch immer etwas von Nazis:

    Frankreich: Nazi-Killer auf der Jagd nach Juden und Muslimen?
    Vier Juden und drei Muslime bereits tot – Experten: Es könnte sich um rassistisch motivierte Taten handeln
    11. März: Ein Unbekannter auf einem Motorroller tötet in Toulouse einen Soldaten mit einem Kopfschuss. Das Opfer (30), Muslim und nordafrikanischer Abstammung ist nach Medienbe-richten in Zivil auf seinem privaten Motorrad unterwegs, als ihn der Angreifer erschießt. Am 15. März erschießt in Montauban (Südwestfrankreich) ein Unbekannter zwei Soldaten vor einem Geldautomaten. Ein dritter wird schwer verletzt. Die zwei Getöteten sind französische Muslime, nordafrikanischer Abstammung; das lebensgefährlich verletzte Opfer ist ein Fran-zose schwarzer Hautfarbe. Die unbewaffneten Soldaten waren uniformiert. Überwachungs-kameras zeigen einen schwarz gekleideten Motorrollerfahrer, der einen Helm mit getöntem Visier trägt.
    Gestern: In einer jüdischen Schule in der südfranzösischen Stadt Toulouse sind mindestens vier Menschen getötet worden. Laut Polizei schoss der Täter vor der jüdischen Schule Ozar Hatorah mit einer Neun-Millimeter-Waffe auf einen Mann. Dann stellte der Unbekannte seinen Motorroller ab, ging auf das Schulgelände und feuerte.Dann ergriff der Täter mit seinem Motorroller die Flucht. Bei den vier Todesopfern handelt es sich um einen 30-jährigen Religionslehrer, seine beiden drei und sechs Jahre alten Kinder sowie ein weiteres Kind im Alter von zehn Jahren. Ein 17-jähriger Jugendlicher wurde schwer verletzt

    Es könnte sich um rassistisch motivierte Taten handeln

    Der Vorsitzende von SOS Rassismus in Paris, Dominique Sopo, verwies auf Parallelen zwi-schen den Fällen: Der Angriff vor einer jüdischen Schule könne ganz offensichtlich antisemi-tische Motive haben. Bei den Angriffen auf die Soldaten seien alle Todesopfer nordafrikani-scher Abstammung gewesen. Der Bürgermeister von Toulouse, Pierre Cohen, verwies auf die Kaltblütigkeit des Täters bei den Anschlägen. „Wir sind extrem beunruhigt”, sagte er. Es gel-te, den Täter schleunigst dingfest zu machen: „Das ist der Horror”. Staatschef Nicolas Sarko-zy ordnete für Dienstag eine Schweigeminute in den Schulen des Landes an. Sarkozy: „Der Hass, die Grausamkeit darf nicht gewinnen.”

    http://www.islam.de/20000

    Liebe muslimische Heuchlerbande, schaut Euch mal diese Eure Imame hier an und hört was sie sagen, dann wisst Ihr woher der Judenhass kommt:

    http://www.memritv.org/clip/en/12099.htm

    http://www.memritv.org/clip/en/3359.htm

    Diese muslimische Hetzseite übersieht nur eines: Durch den Helm konnte der muslimische Babymörder nicht erkennen, ob diese Fallschirmjäger hier Muslime sind oder nicht und deswegen veröffentlicht die deutrsche Presse bisher auch keine Bilder von diesen Opfern hier und fabuliert lieber von toten Muslimen und toten Schwarzen Opfern:

    http://news.nationalpost.com/2012/03/20/israel-criticizes-eu-official-for-comparing-france-jewish-school-shooting-to-gaza-children-deaths/

    Die linke Hetzpresse stößt in das selbe Horn:

    Schweigemarsch am Montag abend in Toulouse. Jugendliche tragen ein Transparent mit der Aufschrift »In Frankreich ­tötet man Schwarze, Juden und Araber« Bild: Reuters
    Neonazimorde in Südfrankreich?
    Nach der Mordserie mit sieben Todesopfern und zwei Schwerverletzten in Südfrankreich verdichten sich die Hinweise auf einen neofaschistischen Hintergrund. Der Täter ist bislang nicht gefaßt. Die Ermittlungen hätten bisher »leider nichts« ergeben, sagte Präsident Nicolas Sarkozy am Dienstag nach einer Schweigeminute im Gedenken an die Opfer in einer Pariser Schule. Ein antisemitischer Hintergrund, so Sarkozy, »erscheint offensichtlich«.

    Ein Unbekannter hat am Montag morgen vor dem jüdischen Gymnasium Ozar Hatorah im südfranzösischen Toulouse einen 30 Jahre alten Rabbiner und drei vier-, fünf- und siebenjährige Kinder erschossen. Ein Jugendlicher wurde schwer verletzt. In der Woche zuvor hatte offenbar derselbe Täter, der stets behelmt und mit Motorroller kam, drei Soldaten der französischen Armee getötet, die aus Nordafrika und der Karibik stammten. Beim ersten Attentat am 11. März starb ein 30jähriger Soldat in Toulouse. Am 15. März ermordete der Täter zwei 25- und 26jährige Fallschirmjäger im 50 Kilometer entfernten Montauban.

    Innenminister Claude Guéant erklärte am Dienstag: »Wir wissen heute nicht, wer er ist.« Dem Sender Europe 1 sagte er, es würden auch Soldaten mit womöglich neonazistischem Hintergrund überprüft, die aus der Armee entlassen wurden und die »Rachegelüste« haben könnten. Ein solches Umfeld würde auch die Waffenkenntnisse erklären. Französischen Medienberichten zufolge werde ein Trio aus dem Tatort Montauban genauer untersucht, das schon 2007 durch Fotos aufgefallen war, auf denen sich die drei Männer in Nazi-Flaggen hüllten. Einer von ihnen ist demnach bei den französischen Gebirgsjägern, ein weiterer arbeitete bis vor kurzem in einem Restaurant in Montauban. Zu dem dritten fehle jede Spur, sie soll nun laut den Ermittlern wieder aufgenommen werden. Dem Innenminister zufolge filmte der Täter am Montag seine Tat. Der Schütze habe eine kleine Kamera »um die Brust geschnallt« gehabt, sagte Guéant in Toulouse. Die Behörden durchsuchten nun das Internet nach einem entsprechenden Video. Auch der rechtsextreme Attentäter Anders Behring Breivik, der vergangenen Sommer in Norwegen 77 Menschen tötete, hatte seine Tat auf Video festgehalten.

    Breivik, gegen den vor zwei Wochen Anklage erhoben wurde, hatte Gesinnungsgenossen vor seinem Massaker in einem 1500 Seiten langen »Manifest« zur Nutzung von Kameras bei der Ausführung ihrer Taten aufgefordert.

    Am Dienstag hat Frankreich mit einer Schweigeminute an allen Schulen des Landes der Opfer gedacht. Bereits am Montag abend haben Tausende Menschen an einem Schweigemarsch teilgenommen.

    http://www.jungewelt.de/2012/03-21/022.php

  208. Er habe mit seinen blutigen Taten „palästinensische Kinder rächen“ wollen.

    Was für eine Scheis_e!
    Erstens was haben französische Kinder mit den sogenannten Palästinensern zu tun?!
    Zweitens sind die palästinensischen Kinder von heute die Terroristen von morgen.
    Drittens, ganz egal was die MSM glauben, Israel bringt keine unschuldigen Kinder um, sowas tun nur die Moslems (und die schrecken auch nicht davor zurück, ihre eigenen Kinder zu opfern).
    Aber natürlich werden die MSM auch hier wieder einmal Israel den Schwarzen Peter zuschieben – und nicht dem Terroristen von Toulouse – denn dabei geht ihnen gewaltig einer ab.

  209. #252 Simbo
    Anscheinend gibt es nicht genug zu berichten,vor ,allem nicht früh genug, so,dass „mutmaßlich“ möglichst früh für Schlagzeilen sorgen kann,und der Infokonsument schonmal in die gewünschte Richtung geleitet wird.

  210. Da hatte ich ja Recht mit meiner Vermutung, dass das Anfangsdatum der Serie, der „11.“ ein Hinweis auf al Kaida ist, da an einem „11.“ bisher öfter solche Anschläge verübt wurden.

  211. #248 Foggedewies

    „Das meistgebrauchte Wort “Mutmaßlich” kann ich nicht mehr hören,dann steigt mir der Blutdruck,das Herz rast und es setzt Schnappatmung ein;abgesehen von den Gewaltphantasien“

    Wem sagste das, kenne ich. Genau so fängt es langsam an, dann kommen die Zuckungen hinzu, jedes Mal, wenn jemand von „KulturEN“ spricht, Zahnfäulnis, immer dann, wenn man von „Integration“ hört.

    Auch noch nicht so schlimm. Dann wirft man unkontrolliert mit wertvollen Gegenständen in der Gegend herum, wenn man irgendwo das Wort „rechts“ gehört hat, verkloppt zufällig herumstehende Unschuldige, weil der Ausdruck „diskriminierend“ gefallen ist, Ohnmachtsanfälle und wochenlange Krankschreibungen, weil im Fernsehen das Wort „Migration“ verlesen wurde, dann die Arbeitslosigkeit, Familie, Freunde ziehen sich zurück, die Polizeiakte wird lang und länger …

    Tja, sensibel darf man heute eben nicht mehr sein, bitter das!

  212. #254 Raucher (21. Mrz 2012 13:42)

    Die Experten sind sich einig, auch der Afghanistankrieg und der allgemeine Rassismus in Frankreich trugen zum wahllosen um sich schiessen des Psychopathen bei, dem es nicht um Religion ging. Beruhigend, nicht wahr?

  213. #231 sommerwind (21. Mrz 2012 13:10)

    Das hiesse jetzt, dass der mohammedanische Djihadist bereitwillig das hetzerische Manifest über die Schuld der Nichtmohammedaner und speziell der Juden, festgeschrieben von der EUdSSR und vermittelt von der Hassprediger_In Ahston, umgesetzt hat und die wahren Schuldigen im Personenkreis der EUdSSR-Führung zu suchen sind.

    Unsere EUdSSR- und Islam-Populisten werden das wahrscheinlich als „zu populistisch“ empfinden und niemals zur Sprache bringen.
    :mrgreen:

  214. Habe gerade die Leserbriefe in der FAZ gelesen, und mit einer Ausnahme! könnten sie alle in PI stehen!
    Besonders, und zu Recht wurde Margaret Ashton angegriffen, die diesselbe „Entschuldigung“ des Mörders für diese Tat findet, die armen palästin. Kinder – ermordet von den Israelis!
    Und sowas regiert Europa mit.
    Von den muslim. Kindern ermordet in Syrien, Irak, zu Zehntausenden in Darfur – kein Wort. Auch kein Wort zu den muslim. Attentaten in New York, Madrid, London, etc.
    Was wir in Brüssel haben, ist ein nichtgewähltes Politbüro, wohin sie die dümmsten Nichtskönner abgeschoben haben!
    Armes Europa! Alle Politiker Europas scheinen FÜR den Islam zu sein, kein einziger wagt eine „Gegenstimme“.
    Da gehört ein Andreas Hofer her, der sich gegen die feindliche Macht mit den Worten wehrte: „Mannder sch’isch Zeit“ = deutsch übersetzt. „Jetzt reichts!“

  215. Angenommen, es wäre ein Musternazi gewesen, hätte SarKOTZy was von der Einigkeit Frankreichs geschwafelt und sich mit den Rechtswählern solidarisiert…?

    Die mohammedanische Glaubensgemeinde hat seit Jahrzehnten ein gewaltiges Problem mit ihren Spinnern, die rund um den Globus Angst und Schrecken verbreiten.
    Hat irgendjemand einmal diese Gemeinde zur Raison aufgerufen?
    Hat man verurteilende Stimmen aus dieser Gemeinschaft vernommen, ausser dass das Ganze natürlich nichts mit dem Islam zu tun habe?

  216. #250 Foggediewes (21. Mrz 2012 13:34)

    243 zarizin (21. Mrz 2012 13:27)
    [12.10 UHr] Der mutmaßliche Attentäter

    Wollen sie michNachhaltig Wütend machen?
    Das meistgebrauchte Wort “Mutmaßlich” kann ich nicht mehr hören,dann steigt mir der Blutdruck,das Herz rast und es setzt Schnappatmung ein;abgesehen von den Gewaltphantasien
    ********************************************

    ist ja gut, hab ich doch selber nur kopiert, von einem anderen Foristen—-

    gute Besserung !!!

    auf N24 schreiben die tatsächlich noch von einem „Verdächtigen“

  217. Der Rektor der Moschee von Paris, Dalil Boubakeur, warnte davor, die Angriffe von Toulouse mit dem Islam zu vermischen: „Man darf die zu 99,9 Prozent friedliche muslimische Religion nicht mit der kleinen Gruppe von Leuten verwechseln, die entschlossen sind, eine Bluttat zu verüben.“

    Ha ha, der is ja witzig!^^

  218. Die russischen Spezialeinheiten Omon und Alpha haben in solchen Fällen die Anweisung, den oder die Täter unter allen Umständen sofort kampfunfähig zu machen.
    „Unter allen Umständen“ schließt auch eigene Verwundung oder Tod mit ein und genau so wird das bei denen auch tatsächlich praktiziert.

    In Frankreich hingegen lässt man den Täter agieren.
    Ab ca 14:00 Uhr spricht der Täter wieder mit der Polizei. Offenbar hat er sein Mittagsgebet jetzt beendet.

    Die Polizei hat ihm jetzt ein Ultimatum von ca 20 Minuten gestellt.
    Das könnte die Erstürmung ab 14:30 Uhr bedeuten.

  219. jetzt kann man nur hoffen dass die franzosen

    le pen zur präsidentin machen und die dann

    den islam in frankreich verbietet.

  220. Laut N-TV hat die Polizei ein Ultimatum gestellt. Der Täter hat noch 20 Minuten zeit sich zu stellen!

  221. Stellt euch mal vor, ein lateinamerikanischer Christ mit Vornamen Jesus (in spanischsprachigen Ländern gibt es das) wäre christlicher Terrorist und würde kleine Kinder ermorden. Gäbe es dann unter Christen keinen entsetzten Aufschrei, weil der Killer den Namen Jesus in den Schmutz zieht? Nun haben wir SCHON WIEDER einen Terroristen mit dem Vornamen Mohammed. Hat sich darüber je ein Moslem empört? Nein? Warum wohl nicht?

  222. Immer wieder lustig. Jemand der 3 Polizisten angeschossen hat bleibt für die widerlichen Medien ein „Mutmaßlichen“ Täter. Gestern waren es noch Fakten sicher Rechtsradikale oder N azis. Nicht mutmaßlich natürlich.

  223. Vor einem Monat wurde der Killer zu einer Haftstrafe !OHNE BEWÄHRUNG! verurteilt, wegen Fahrens ohne Führerschein.

    Quelle :
    NTV-Korrespondentin vor Ort

    Hätte man das Urteil vollstreckt, dann säße er bereits im Knast und dann hätten die Taten gar nicht geschehen können.

  224. #279 b.leon (21. Mrz 2012 14:24)

    Nazi ist man immer, RAF- oder MohammedanerInnenterrorist_innen sind es immer „mutmaßlich“!

  225. Basler Zeitung

    http://bazonline.ch/ausland/europa/Attentaeter-spricht-wieder-mit-der-Polizei/story/20574317

    „13:30 Mohammed Merah sei ein «sanfter und höflicher Mensch», sagt der französische Rechtsanwalt Christian Etelin in einem TV-Interview mit dem Sender BFM. Etelin kennt den 24-Jährigen seit acht Jahren, er hat ihn mehrmals vor Gericht vertreten. Zuletzt vor einem Monat, weil der Serien-Attentäter ohne Führerausweis ein Auto gelenkt habe. Merah sei mehrmals als Kleinkrimineller aufgefallen, sagt Etelin. Radikal-islamische Ansichten habe er aber nicht bemerkt.“

    LOL!

  226. #278 KampfUllum (21. Mrz 2012 14:23)

    Laut N-TV hat der Zugriff soeben stattgefunden!

    nachdem der Killer erfolgreich seine Festplatten neu formatiert (kann sehr lange dauern) und alle seine Hemden gebügelt hat… oder worauf haben die gewartet?

    oder hatte das SEK bis 14:30 einfach nur Mittagspause…?

  227. Gestern auf gmx.de gelesen:

    Medien-Spekulationen ranken sich bisher um traumatisierte Afghanistan-Kämpfer, Neonazis aus den Reihen des Militärs, die unehrenhaft entlassen worden sein könnten, oder einen potenziellen Psychopathen, wie er in Norwegen mit dem geständigen Massenmörder Anders Behring Breivik zugeschlagen hat. „Norwegen hat viele Verrückte inspiriert“, meint auch der sozialistische Präsidentschaftskandidat François Hollande.

    weiter lesen: http://www.gmx.net/themen/nachrichten/panorama/088xj30-analyse-toulouse-fuerchtet-psychopathen-la-breivik#.A1000146

  228. Man beachte das kindische Psychogesabbel, das gerade per Journalisten-Trullas (30-jährige interviewen 25-jährige: „Wie kommen Polizisten mit dem Trauma klar?“ – „Sie haben Experten im Hintergrund,“ über uns hereinbricht.

    Frage: „Wie geht jetzt dieser Ort mit dieser Bedrohung um? Antwort: „Der Ort steht unter Schock.“

    N 24 überschägt sich: „Psychologen“ – „Ausnahmesituation“ – „für Sie erklärt“- „Ausnahmesituatin“- „Al Kaida“ – „verirrt – verhält sich wie andere Menschen auch“

    Kinder machen Fernsehen.

  229. Der Bruder Abdelkader Merah stand ebenfalls in der Terrordatei des französischen Geheimdientes DCRI, weil er nach Ägypten gereist war und dort Kontakte zu radikalen salafistischen Moslems hatte.

    Quelle:
    le Point

    Da stellt sich umso mehr die Frage, warum der Zugriff nicht viel schneller erfolgte, da man ja bereits nach dem ersten Mord die IP-Adresse zu diesem Bruder zurückverfolgen konnte.

  230. Gerade auf n-tv: Das innere Drehbuch des Täters… „Wenn ich nicht geliebt werde, dann will ich wenigstens gehasst werden.“ Ach so, darum mordet Mohammed. Frankreich hat ihm nicht genug Liebe engegengebracht. Sowas im Mutterland von l’amour, tz tz.

  231. Vielleicht wartet die Polizei deshalb mit dem Zugriff, weil sie feststellen kann und will, mit wem er telefoniert oder übers Internet kommuniziert.

  232. Warnung!
    PI-Leser mit Herzproblemen sollten jetzt schnell wegklicken!

    Guten Abend!
    Es ist schon unheimlich, wie einen die aktuelle Mordserie in Frankreich an das Nazi-Mördertrio in Deutschland erinnert.

    Hier fuhren sie mit dem Fahrrad zu den Tatorten, in Frankreich kommt der Mörder mit dem Motorroller.

    Ob die französischen Attentate auch einen fremdenfeindlichen und antisemitischen Hintergrund haben, ist zwar bislang nur eine Vermutung; doch dass der Täter zufällig eine jüdische Schule auswählt oder zuvor zufällig Soldaten mit Migrationshintergrund ist doch höchst unwahrscheinlich.

    Quelle:
    http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/live/1429992/ZDF-heute-19.00-Uhr#/beitrag/video/1598916/ZDF-heute-journal-vom-20-März-2012

    Hier noch ein Sahnestückchen aus dem SPON-Forum:

    Waffen besorgt man sich als Einwanderer wahrscheinlich unbehelligt zur Jagd, oder was? Freilich andere Vorzeichen – erinnert mich aber dennoch irgendwie an die NSU und deren Verstrickungen mit dem Verfassungsschutz in Thüringen.

    Quelle:
    http://forum.spiegel.de/f22/anschlaege-suedfrankreich-mutmasslicher-attentaeter-floh-aus-afghanischem-gefaengnis-56994.html

    Alles klar?

  233. Claudia Fatima Roth hatte eine so schöne Rede gegen „Antifaschismus“ vorbereitet…..

  234. Phönix relativiert gerade bis zum Endausschlag:
    EinzelEinzelEinzelTäter in absoluter Ausnahme nicht examplarisch für den Rest der „Anderen“ transponierbar……..Danach (Umschwenk) großes Kino mit (Mißbrauch der Opfer) der Beerdigungszeremonie der Busunglücklichen….
    Seht mal, da sind noch viel mehr (Kinder)Opfer

    Woran will man uns gewöhnen?

    Gehirnwäsche wie zu Adolfs Zeiten.

  235. Aber dennoch ist auf die linksgrünen Khmer Verlass:

    http://www.gruene-bundestag.de/cms/presse/dok/406/406388.rassismus_beim_namen_nennen_vielfalt_foe.html

    21. März 2012
    Rassismus beim Namen nennen, Vielfalt fördern

    Zum „Internationalen Tag gegen Rassismus“ erklärt Monika Lazar, Sprecherin für Strategien gegen Rechtsextremismus:

    Wir müssen Rassismus erkennen, beim Namen nennen und konsequent ächten. Rassismus ist menschenfeindlich und gefährlich. Rassismus kostet auch heute noch in Deutschland Leben und wird immer noch verschleiert.

    Das belegen die Erkenntnisse rund um die rechte Terrorserie, die zehn Todesopfer forderte. In neun Fällen waren die Opfer Kleinunternehmer mit Migrationshintergrund. Es ist erschütternd und beschämend, dass die offenkundig rassistischen Hintergründe dieser Morde jahrelang ignoriert und verleugnet wurden. Insgesamt verloren mindestens 182 Menschen seit 1990 ihr Leben, weil sie nicht in das rechtsextreme Weltbild der Täter passten. Viele Menschen werden Tag für Tag aus rassistischen Gründen diskriminiert, entwürdigt und ihrer Rechte beraubt. Das ist eine Schande, zu der wir nicht schweigen dürfen.

    Rassistischen Vorbehalten stimmen in Deutschland nicht nur überzeugte Neonazis, sondern auch Teile der gesellschaftlichen Mitte zu. Besonders häufig diffamiert werden Muslime und Engagierte aus dem linken Spektrum. Doch nicht sie gefährden den demokratischen Grundkonsens, sondern all jene, denen die nötige Sensibilität für rechtspopulistische Grauzonen fehlt. Wenn etwa eine Polizeigewerkschaft in Bayern einen Kalender mit rassistischen Karrikaturen witzig findet oder CDU-Politiker vor „Überfremdung“ und „Islamisierung“ warnen, bereitet dies den Nährboden, auf dem rechte Gewalt gedeiht.

    Rassismus ist unserer demokratischen Gesellschaft unwürdig. Eine kontinuierliche und konsequente Auseinandersetzung mit Rassismus, Rechtsextremismus und anderen Formen gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit muss endlich, jenseits tagespolitischer Ereignisse, in den Fokus.

    Wir fordern die Bundesregierung auf, eine lückenlose Aufklärung aller rassistischen Straftaten voranzutreiben. Gewalttaten mit offenkundig rechtem Hintergrund, die von Opferberatungsstellen längst als rassistisch bewertet werden, müssen vom Staat neu überprüft werden. Wir brauchen ein Bundesprogramm gegen gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit, das mit 50 Millionen Euro jährlich ausgestattet und langfristig angelegt ist.

  236. FDP-Listenschmied Aiman Mazyek ist sicher stolz auf seinen GlaubensbruderIn:

    http://www.welt.de/politik/ausland/article13935819/TV-Sender-meldet-Festnahme-des-Terror-Verdaechtigen.html

    14.42 Uhr: Verdächtiger hat bereits einen Anwalt

    Mohamed M. hat nach Informationen von „Welt Online“ bereits einen Anwalt. Der erklärte, Mohamed M. sei bereits vor einem Monat vor einem Gericht in Toulouse erschienen, wegen eines Führerschein-Delikt. Er soll außerdem einer Person ein Portemonnaie in einer Bank entwendet haben. Insgesamt soll M. 18 Delikte von Gewalt und Diebstahl begangen haben – 2007 und 2009 habe er bereits im Gefängnis gesessen.

    Nach Aussage des Anwalts sei sein Verhalten „nicht einzuschätzen“ und „schwer vorhersehbar“. Nachbarn und Freunde sagen, seine Familie bestehe aus „einfachen Leute“. Die Mutter habe fünf Kinder alleine groß gezogen

  237. WO Kommentar, Kommentar Funktion wurde soeben geschlossen, ein paar deftige Kommentare haben es aber noch geschafft:

    Kommentator_der_Hetzer
    vor 18 Minute

    Gibt es schon die ersten Relativierungsversuche von Aiman Mazyek, Kenan Kolat oder Cem Özdemir?

    Oder haben die sich wieder schlafen gelegt, nachdem raus kam, dass sie sich nicht empören können, weil es kein „Na zi“ war?
    74 Likes
    Empfohlen
    Melden
    Antworten

    http://www.welt.de/politik/ausland/article13935819/TV-Sender-meldet-Festnahme-des-Terror-Verdaechtigen.html

  238. Jaaa – bisher ist noch gar keiner festgenommen. Aber: „Weil Marine Le Pen die Gesellschaft spaltet, sind Mosleme radikalisiert.“

    Hätte es 1972 Internet gegeben, wäre genau derselbe Scheiß angesichts mörderischer islamischer Fanatiker abgesondert.

    AAAAAAAAA: NTV: „Integration: Wo könnte man an Ihrer Meinung ansetzen, um solche Taten zu Verhindern? Bildung?“ „Ja, wenn denen das Gefühl gegeben wird, daß sie zur Gesellschaft gehören, müssen sie nicht töten. Es ist elemtar, daß die westlichen Gesellschaften denen ein Gefühl des Dazugehörens geben!“

    WÜRG! Der Islam will nicht integriert werden. Er will nicht dazugehören. Er will herrschen, nicht beherrscht werden (Moghammed).

    Diese 30-jährigen Elsen verarschen uns mit Deckung der Rundfunkanstalten. Genauso, wie Kopftuchgeschwader und mit Rückendeckung der Intendanten verarschen.

    Herrje – IDEOLOGIE kommt man nicht mit „Integration“ bei.

    Aha – es gibt einen „langjährigen Anwalt“ von Mohammed Mehrah.

  239. Hmm ob das wohl ein Moslem war?

    Ob der Islam Probleme machen könnte?

    Jetzt kommen bestimmt gleich die Beschwichtiger:

    „ein Einzelfall“
    „Der Islam an sich ist sehr friedlich“

    Ich könnte kotzen!

    Wie lang will man uns noch für blöd verkaufen?

  240. Hat unsere deutsche Bundesregierung sich schon aufgrund der aktuellen Vorkommnisse bei den Mohammedanern entschuldigt?

    (Wofür und warum… das ist nebensächlich)

  241. Noch ein Beleg dafür, dass es kein Einzeltäter war, sondern zumindest eine gemeinschaftlche Tat der drei Brüder.

    Einer der Händler, die solche Motorroller verkaufen, sagte der Polizei, dass drei Brüder genau diesen Motorroller nach Hause brachten, um irgendwelche Reparaturen daran durchzuführen.

    http://www.lepoint.fr/societe/exclusif-tuerie-de-toulouse-comment-le-coupable-presume-a-ete-localise-21-03-2012-1443437_23.php

    Es stellte sich heraus, dass einer dieser drei Brüder Mohammed Merah war.
    Er soll auch den Händler danach gefragt haben, wie man das Ortungssystem des Motorrollers deaktivieren könne.
    Wahrscheinlich war diese Abschaltung des Ortungssystems diese „Reparatur“.


    Der Innenminister hat soeben die Festnahme dementiert!

  242. #293 Unzeitgemaesser (21. Mrz 2012 14:54)

    Ich glaube kaum, dass sich ein Mohammedaner Mohammed nennen würde, eher Kevin oder Waldemar…

  243. #287 Dirty Harry
    Das nennt man dann wohl investigativen Journalismus allererster Güte.
    NSU –>Fahrrad.
    Mörder in Paris—> Motorroller

    Die unumstößliche Wahrheit muss also lauten —> NAZI !

  244. Ach so, ein Moslem….

    Na, dann wird der Fall spätestens übermorgen aus den Medien verschwinden, gibt sicher noch genug, was wir alle von der NSU bislang NICHT wissen. Wenn da bei so einem Mord nicht groß irgendwo “NAZI” draufsteht, dann können die Sensationsnarren damit auch nix anfangen, ist eigentlich logisch.

    Dabei wäre es doch so schön gewesen: ein zweiter Breivik, die Fortsetzung der NSU-Machenschaften, und das alles wieder auf Kosten der Opfer und deren Hinterbliebenen schön aufgebauscht und ausgenutzt! Herrlich!

    Der Sabberreflex war überall zu spüren. Ein feuchter Traum der ganzen Möchtegern-Nazi-Hunter und selbstgerechten Dummschwätzer drohte wahr zu werden und das hat diese Klientel auch deutlich gespürt. Wie hatten sie sich – bis in unser kleines Käseblatt hinunter – schon freudig erregt ausgelassen: “Rechter Rand”, “Neo-Nazi-Elite-Kämpfer”, “Mehr Milliarden im Kampf gegen Rechst”, blablabla …. Die ganze Stalin-Orgel mit den bekannten Worthülsen wurde gnadenlos abgefeuert, noch lange bevor überhaupt etwas feststand bezüglich der Täteridentität. Ein Blatt hat sich dabei mehr entblödet als das andere.

    Aber so? Al Kaida. So lässt es sich nicht “verwerten”. Zu dumm nur für die Schmierfinken, Politikerdarsteller und ihre treue Gefolgschaft.

  245. Der Titel ist falsch, denn der französische Innenminister hat eine Festnahme dementiert.
    Stand: 14:55 Uhr

  246. Festnahme wurde dementiert.

    Toulouse: Ministerium dementiert Festnahme
    Das französische Innenministerium dementiert, dass der mutmaßliche Attentäter von Toulouse festgenommen worden ist.

    N-tv.de

  247. #284 Babieca (21. Mrz 2012 14:38)

    Kinder machen Fernsehen.
    ——————-
    nicht nur das ,die sind auch an der Macht!

    Es (uns) regiert der personifizierte Unverstand.

  248. SPON redet schon vom „Einzeltäter“. Aber beim NSU ist natürlich die halbe Republik verstrickt.

  249. Also der Angriff auf die Israelische Schule, wegen Rache, arme Kinder in Palestina usw…Bla, bla,bla…..Und die 4 Französichen Falschirmjäger??? Ach ja, Waffen müssen ja erst „eingeschossen“ werden…

  250. Nochmal: Bei (Neo)-Nationalsozialisten ist ganz klar, daß sie per mörderischer Ideologie handeln. Gut, fein, dafür gibt es zurecht Flak.

    Mohamedanern, die genauso per mörderischer Ideologie handeln, wird das aber abgesprochen und sie werden absurderweise gestreichelt (Wenn sie nicht so ausgegrenzt wären, wären sie ganz nett.) Warum ist eine mörderische Ideologie (Islam) einmal harmlos, ein anderes Mal (Nationalsozialismus) mörderisch?

    Haben Mohammedaner einen Massenmord frei, ehe ihre mörderische Ideologie als mörderisch akzeptiert wird?

    Ich könnte nicht nur schreien, ich schreie.

  251. @#291 zarizin

    Sie Gesinnungspolizei war dieses Mal blitzschnell.

    Der Kommentar ist schon weg.

  252. #287 Dirty Harry
    Warnung!
    PI-Leser mit Herzproblemen sollten jetzt schnell wegklicken!

    Guten Abend!
    Es ist schon unheimlich, wie einen die aktuelle Mordserie in Frankreich an das Nazi-Mördertrio in Deutschland erinnert.

    Hier fuhren sie mit dem Fahrrad zu den Tatorten, in Frankreich kommt der Mörder mit dem Motorroller.

    Ob die französischen Attentate auch einen fremdenfeindlichen und antisemitischen Hintergrund haben, ist zwar bislang nur eine Vermutung; doch dass der Täter zufällig eine jüdische Schule auswählt oder zuvor zufällig Soldaten mit Migrationshintergrund ist doch höchst unwahrscheinlich.

    Quelle:
    http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/live/1429992/ZDF-heute-19.00-Uhr#/beitrag/video/1598916/ZDF-heute-journal-vom-20-März-2012***********************************************************************************

    was schrieb hier vorhin jemand?
    mit dem 2. kotzt man in die erste Reihe !!

    Frau Slomka guckt betroffen, und Herr Kleber spricht mit Achmanihnplatt,und gibt dem weltweit von den Medien geächteten eine kostenlose Propaganda Plattform.
    Er will gar keine A-Bombe bauen!
    Hitler wollte auch bloß spielen, hat dann aber versehentlich den falschen Befehl gegeben, und, autsch, schon hatten wir den 2.WK mit 50 Mio. Toten

  253. AAAAAAAAA: NTV: “Integration: Wo könnte man an Ihrer Meinung ansetzen, um solche Taten zu Verhindern? Bildung?” “Ja, wenn denen das Gefühl gegeben wird, daß sie zur Gesellschaft gehören, müssen sie nicht töten. Es ist elemtar, daß die westlichen Gesellschaften denen ein Gefühl des Dazugehörens geben!”

    Unglaublich! Sage mal, bin ich im falschen Film? Die verteilen schon im Fernsehen Freifahrtscheine zum töten der Bürger? „Ja hättet ihr ihre Bösartigkeiten geliebt und mehr Willkommens Kultur gezeigt, müssen sie euch nicht töten.“

    Unfassbar. Jetzt reden die schon von einem armen Jugendlichen. Zur Erinnerung, dieser Mensch hat kleinen Kindern in den Kopf geschossen. Bildung? Man kann einer Kuh nicht das fliegen beibringen. Die einzige Konsequenz die gezogen werden muss, der Islam und seine verstörten Anhänger müssen draußen bleiben. Aus die Maus!

  254. Der Täter hat sich verschanzt und ist von der Polizei umzingelt.
    Er soll lebend gefangen genommen werden.

    Da freuen sich die zukünftigen Terroristen aber, dass man selbst nach einer Mordserie noch mit Samthandschuhen angefasst wird.

  255. Ich hoffe nur, Marine Le Pen weiß damit umzugehen und was zu tun ist. Der Islam ist schlecht für Deutschland, der Islam ist schlecht für den Weltfrieden. Ich will ihn nicht und ich habe ihn auch nicht zu uns reingeholt.

  256. Was macht der Bürgerdialog?
    Diskussion über Isalm?

    Wird weiterhin von Merkel ignoriert!

    ABWÄHLEN DAS PACK!

  257. Ich bin schon gespannt auf die „heutige“ Ausgabe der AK- Oberfunkkommandeuse Schlompka und Propagandarat Kleiber- das wird ein Fest!

  258. #305 guenni (21. Mrz 2012 15:07)
    Der Islam ist schlecht für Deutschland, der Islam ist schlecht für den Weltfrieden. Ich will ihn nicht und ich habe ihn auch nicht zu uns reingeholt.
    —————————–
    Ich will ihn auch nicht,da sind wir ja schon Zwei.

  259. #292 Babieca

    „Diese 30-jährigen Elsen verarschen uns mit Deckung der Rundfunkanstalten. Genauso, wie Kopftuchgeschwader und mit Rückendeckung der Intendanten verarschen.“

    ES GIBT KEINE INTEGRATION.

    So eine Else nimmt ja auch nicht den nächstbesten Penner mit in die Wohnung, Schlägertüpen, Bandido, Sprengstoffspezialisten … weißich … und „integriert“ den dann.

    Man läßt keine Barbaren in seine Wohnung, niemand tut das. Und wenn man zivilisierte Menschen in seine Wohnung läßt, dann muß man die nicht „integrieren“.

    Wer beruflich „integriert“, ist ein fauler und/oder bildungsferner Schmarotzer, der lieber auf Kosten derer lebt, die wirtschaftlich sinnvolle Güter herstellen.

    „Integration“ ist genauso ein Hirngespinst und Popanz wie die Geschlechtsumwandlung der Kinder per „Gender Mainstreaming“ oder das Streichen der Zeichenkette „N-E-G-E-R“ aus alten Kinderbüchern.

    Laßt die Leute doch privat „integrieren“, streicht ihnen alle Subventionen, soll jeder SpinnerIn ein paar Mohammedaner auf eigene Kosten beherbergen und mit durchfuttern und gut is.

  260. Wenne das Dummerle bei n-tv.de noch einmal vom „jungen Mann“ spricht, ballere ich mit meiner Ceska in die Glotze.

    hohoho: jetzt ist der junge Mann auch noch der freundlichste Mensch der welt, und gar nicht wirklich religiös, bei n-tv schwatzen sie um ihr Leben:
    „der junge Mann soll auch noch eine uzi haben, das ist eine Maschinenpistole israelischer Bauart“

    Klar und ich bin beim Mossad, weil ich Jaffa Orangen esse.

    Der Islam gehört zu Frankreich

    Bumm.

  261. „Der Rektor der Moschee von Paris, Dalil Boubakeur, warnte davor, die Angriffe von Toulouse mit dem Islam zu vermischen: „Man darf die zu 99,9 Prozent friedliche muslimische Religion nicht mit der kleinen Gruppe von Leuten verwechseln, die entschlossen sind, eine Bluttat zu verüben.“

    Ja, dem werden unsere Politiker wohl wieder einhellig zustimmen. Ich denke aber, dass auch statistisch 99,9 % der Rechtsradikalen friedlich sind und nur die wenigsten zu Attentaten neigen. Also NPD verbieten und Islam verbieten oder Klappe halten liebe Politiker.

  262. Ich bin auf die Nachrichten heute abend gespannt.

    Irgendwie tut mir Frau Roth sehr leid … und dabei hatte sie sich sooo darauf gefreut, das es ein Nazi mit Bezug zur NPD/NSU/Breivik gewesen ist.

    Aber: Morgen ist das Thema sowieso wieder vergessen, da Lothar Matthäus eine neue Freundin hat und diese in der Vergangenheit mal als Nacktmodel gearbeitet hatte.

  263. #267 janeaustin

    Was wir in Brüssel haben, ist ein nichtgewähltes Politbüro, wohin sie die dümmsten Nichtskönner abgeschoben haben!

    Volltreffer: Mit einem einzigen Satz die Brüsseler Negativ-Eliten umfassend charakterisiert!

  264. Ich bin mal gespannt auf heute Abend, da wird der muslimische Mörder von Politdeppen, MSM und sog. Experten wieder zum Opfer gemacht.

    Wäre das in Deutschland passiert, dann wäre der jeder Deutsche natürlich der Täter.

  265. P.S. Das Gedächtnis der Leute heutzutage ist kurz! Deshalb die öffentliche Wahrnehmung nutzen!

  266. #287 Dirty Harry

    Warnung!

    PI-Leser mit Herzproblemen sollten jetzt schnell wegklicken!

    Guten Abend!

    Es ist schon unheimlich, wie einen die aktuelle Mordserie in Frankreich an das Nazi-Mördertrio in Deutschland erinnert.
    Hier fuhren sie mit dem Fahrrad zu den Tatorten, in Frankreich kommt der Mörder mit dem Motorroller.

    Ja, es ist schon unheimlich zu sehen, wie sehr die von Moslems ausgefuehrten Terrorakte an die der Nazis erinnern.

  267. #302 b.leon

    Die BRD-Journalisten, Experten, Politiker die als Antwort auf islamischen Terrorismus mehr Islamisierung (Integration des Islam) fordern kann man doch nicht mehr ernst nehmen. Diese Leute werden doch dafür bezahlt das Volk zu verarschen und ruhigzustellen.

  268. @ #308 westwoodtom:

    Man kann aber doch leicht diese Computeranimationen erkennen, die allabendlich das Meinugsdiktat in die Leute bringen. Nur bei der Namenswahl hätten die Produzenten besser aufpassen müssen, sonst würde man diese beiden als Animationen kaum erkennen:

    C(K)laus Kleber
    Gundula Gause

    Also bitte, das fällt doch auf. Denn ansonsten sind die beiden nur noch als Animation durch ihren immer absolut gleichen Haarschnitt zu erkennen. Verrückte Welt.

  269. Was zum Teufel ist den so schwer daran einen 23 festzunehmen??Seit heute Nacht versuchen Eliteeinheiten den Terroristen festzunehmen,schaffen es aber irgendwie nicht.In den Usa undenkbar.

  270. #312 Zallaqa

    „“Der Rektor der Moschee von Paris, Dalil Boubakeur, warnte davor, die Angriffe von Toulouse mit dem Islam zu vermischen: „Man darf die zu 99,9 Prozent friedliche muslimische Religion nicht mit der kleinen Gruppe von Leuten verwechseln, die entschlossen sind, eine Bluttat zu verüben.”“

    Nur BRD-Journalisten, Gutmenschen, BRD-Politiker, Kirchenvertreter, Gewerkschaftsfunktionäre, Antifa-Idioten lassen sich noch von solchen Sprüchen blenden!

  271. #302 b.leon
    Laut Kriminalpsychologe Christian Lüdke auf n-tv hat Mohammed gemordet, weil er nicht geliebt wurde. Ach, und was haben kleine jüdische Mädchen damit zu tun? Haben die den nach Liebe hungernden Mohammed so frustriert? Hatte er sich von den Kleinkindern Zuwendung erhofft? War er etwa pädophil? Fragen über Fragen… Herr Lüdke kann sicher erklären, welche Schlüsse er nahelegen wollte. Oder vielleicht nicht?

  272. #311 brazenpriss
    War das die Ceska, wo der Abzug so schwer zu betätigen ist? Ich bin der Meinung mein Großvater erklärte mir das mal, das ist kein Konstruktionsfehler, sondern liegt wohl daran dass das eine Dienstwaffe war. Quasi durfte die nicht so leicht losgehen.

  273. #321 Henryk Broder Fanboy

    und kein Journalist wird dem Gabriel jetzt vorwerfen, er hätte mit solcher anti-israel Hetze dem Islam-Terroristen von Toulouse Rechtfertigungsgründe geliefert!

  274. Die UE-Gutmenschen wollen sicherlich den Mörder Mohammed rechtzeitig nach Mekka ausfliegen und ihn dort in eine Moschee unterbringen. Wichtig ist jetzt, dass der arme Mohammed Ruhe vor den Verfolger findet und über seine Tat nachdenkt. Spätestens in 3 Jahren ist er dann wieder in EU und macht dort weiter, wo er heute aufgehört hatte.

    Wetten?

  275. Apropos:

    „Türkei auf dem Weg zur echten Religionsfreiheit“
    http://www.islam.de/19897

    „Die Türkei bindet erstmals die Vertreter ihrer religiösen Minderheiten in die Ausarbeitung der geplanten neuen Verfassung des Landes ein.“

    Heisst aber doch, dass es also bisher eben keine Religionsfreiheit und damit Unterdrückung Andersgläubiger gab.
    Und das auf dieser Seite……

  276. #323 Wirtswechsel

    das ist an Widerlichkeit und Erbärmlichkeit nicht mehr zu überbieten was sich die BRD-Medien in diesem Fall leisten! Langsam fängt man an den Islam-Terroristen vom Täter zum Opfer des französischen Volkes, welches ihn angeblich nicht geliebt hat, hochzustilisieren. Nach dem Motto, nicht der Islam, nein die autochthonen Franzosen sind schuld.

  277. Neonazi?
    Auch wenn die überwältigende Mehrheit hier damit nichts zu tun hat, aber das wäre der Gau für den Wiederstand gegen die Islamisierung gewesen.

  278. In diesem Zusammenhang sei daran erinnert, dass für fünf Jahren eine Gruppe arabischer Jugendlicher einen jüdischen Jungen in Paris zu Tode gefoltert haben.
    Interessant ist die deutsche Berichterstattung im Öffentlichen. Während man dort immer noch von “ mutmasslich “ schwafelt, wird dieses Adjektiv bei der NSU längst weggelassen. Wir nähern uns zunehmend einer DDR-Staatspresse reloaded.

  279. #349 FreiesEuropa1683

    Geh mal auf die Facebook-Seite, da hat einer meinen Beitrag #348 geguttenbergt!! 🙂

  280. Liebe Leute schonmal daran gedacht, was unser neuer Bundespräsident zu den Vorfällen sagen wird?

    Wie wird er diesbezüglich seine Antrittsrede halten?

    Wird er den Islam verherrlichen und bereit sein ihn als Teil Deutschlands zu propagieren?

    Wir dürfen gespannt sein!

  281. @ antidott

    „Was zum Teufel ist den so schwer daran einen 23 festzunehmen??Seit heute Nacht versuchen Eliteeinheiten den Terroristen festzunehmen,schaffen es aber irgendwie nicht.In den Usa undenkbar.“

    Berechtigte Frage, die ich mir auch schon die ganze Zeit stelle. In den USA hätte man die Bude längst gestürmt und diesen Verbrecher bei Gegenwehr zu seinen 72 Jungfrauen verfrachtet, aber wir sind erstens in Europa und zweitens handelt es sich um einen Moslem, welche bekanntlich mit Nachsicht behandelt werden müssen.

  282. „….Osnabrück (dpa) – Der Zentralrat der Muslime in Deutschland hat die Anschläge in Frankreich mit der Mordserie der rechtsextremistischen Terrorgruppe NSU verglichen und vor Nachahmern gewarnt. «Das atmet den Geist der NSU. Es ist leider nicht auszuschließen, dass es in Deutschland Trittbrettfahrer gibt», sagte der Vorsitzende Aiman Mazyek der «Neuen Osnabrücker Zeitung» (Mittwoch). Die Rechtsextremisten seien in den verschiedenen Staaten gut untereinander vernetzt.

    Vor dem Angriff auf die jüdische Schule in Toulouse am Montag waren mit derselben Waffe drei Soldaten bei zwei verschiedenen Anschlägen in Toulouse und Montauban erschossen worden, darunter zwei Muslime.

    Mazyek sagte, der Rassismus sei in Europa inzwischen auf dem Vormarsch in die Mitte der Gesellschaft: «Wir haben nicht den Eindruck, dass muslimische Einrichtungen in Deutschland ausreichend geschützt sind.» Morddrohungen etwa gegen seinen Verband seien an der Tagesordnung und ihre Anzahl zuletzt gestiegen. Er forderte die Sicherheitsbehörden dazu auf, die Sicherheitsvorkehrungen vor muslimischen Einrichtungen zu verschärfen…..“

    WIE SIEHT DENN JETZT DAS „AKTUALISIERTE“ STATEMENT AUS ?????????????

  283. Breivik war tatsächlich ein Einzeltäter im Gegensatz zu den 17.000 Anschlägen von Moslems seit 9/11. Und nun will man bei diesem islamischen Attentäter hier wieder nicht die Zusammenhänge sehen. Der Islam ist das Problem. Auch wenn es unbequem ist und Wählerstimmen kostet.

  284. Auf Phoenix versucht gerade Elif Senel mit zwei „Experten“, das Geschehen in Frankreich politisch korrekt einzuordnen. Elif Senel ist auf dem Islam-Multikulti-Integrations-Ticket in WDR und angeschlossenen Sender gekommen.

    (Elif Senel (* 1978 in Köln, Nordrhein-Westfalen) ist eine Moderatorin im deutschen Fernsehen und Radio, im letzteren Medium ist sie derzeit auch als Redakteurin tätig. Neben verschiedenen Sendungen beim WDR moderiert Sie beim Fernsehsender Phoenix die Sendung „Vor Ort“.

    Von 1998 bis 2006 studierte sie an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn Politische Wissenschaft, Mittelalterliche und Neuere Geschichte und Islamwissenschaft und schloss das Studium mit Magistra Artium ab.

    2008 und 2009 erhielt sie jeweils den Axel-Springer-Preis für junge Journalisten.)

  285. Habe mir auch gerade mal die Gesichtsbuch-Seite angesehen. Dort postet eine Janina Sperber:

    „Die Wahrheit ist doch: Irgendwie kann die Europäische Elite dafür Verständnis herbeikonstruieren. Das mit den Kopfschüssen ist zwar ein wenig bedauerlich. Naja blöd gelaufen mit den Kindern. Allerdings ist es ja logisch erklärbar, wenn das Apartheidsregime Israels die Palis so verfolgt, gell Herr Sigmar Gabriel!!!

    Der Täter und die politisch Verantwortlichen wie hierzulande kürzlich wieder Sigmar Gabriel sprechen den gleichen Terminus. Der Unterschied ist nur, dass Gabriel & die Medienjournalisten Schreibtischtäter sind. Gleichwohl ist deren subtilere Wirkung vielmals größer.“

    Ja. Stimmt, junge Frau. Gleichzeitig verlinkt die junge Dame auf „Renate Künast“, „Gegen Stuttgart 21“ aber andererseits „FÜR unsere Polizei (bei Stuttgart 21)“.

    Sehr wirr……

  286. Die vorauseilenden Entschuldigungen der Dhimmis und Taqiyya-Meister:

    Ein Experte auf NTV laberte vor 3 Stunden schon wieder von der schlechten Kindheit solcher und dieses Täter(s): kaum Chancen gehabt, Außenseiter, psychosoziale Störungen, psychisch gestörte Persönlichkeit usw.

    Wann begreifen solche verblödeten linksrotgrünen Experten, daß der Islam asoziales/antisoziales Verhalten und Agieren lehrt gegenüber der breiten Masse der Moslems, vor allem Frauen, insbesondere jedoch gegenüber uns „Kaffern“?

  287. #357 Henryk Broder Fanboy (21. Mrz 2012 15:52)
    Alles, was man bisher so hört, deutet auf eine Familie von „Einzeltätern“ in Toulouse hin. Vielleicht gibt es ein Einzeltäter-Gen?

  288. #356 ovd1965

    Wie immer in ähnlichen Fällen. Abtauchen, nichts mehr zum Fall Toulouse sagen, und wenn sich die Medien neuen Themen widmen, dann werden diese Funktionäre wieder auftauchen und was vom diskriminierten Islam labern und fordern, fordern, fordern.

  289. Was für eine „Katastrophe“ für die politisch Linke…

    Keine Navis, Keine Verbindung zur NSU..aber die Erkenntnis, dass der islamistische Terror in Europa wieder einmal seine hässlich(st)e und mörderische Fratze gezeigt hat.

    Betroffenheitsverlautbarungen, Kommentare gegen „Rechts“, Mahnwachen, Spendenaktionen, Soli-Veranstaltungen und ggf. Lichterketten samt der Hoffnung auf neue Wahlkampfhilfe im Hinblick auf die anstehenden Landtagswahlen…alles wie Rauch im Wind verblasen….mein „Mitgefühl“ hält sich allerdings mehr als stark in Grenzen.

  290. #267 janeaustin (21. Mrz 2012 14:13)

    ——————–

    ich glaube fest daran, dass die eu, vor allem die „entscheidungsträger“ mit petrodollars gekauft und/oder erpresst worden sind bzw werden.

    kleine korrektur zum andreas hofer ausspruch: mannder, s’ischt zeit und heisst: männer, es ist zeit (zum handeln).

  291. wusste es bis jetzt noch gar nicht, daß die hochgerüstete NSU-Nazifraktion mit dem Fahrrad
    in geheimer Mission unterwegs war.
    Das ist ja zum schieflachen.
    Und noch was: niemand hat mich lieb.

  292. Warum wird wohl der islamische Faschismus von den früheren und heutigen Sozialismen so hofiert, weil die Denkrichtung die gleiche ist : Man ist von seiner Ideologie so überzeugt, dass man andere Meinungen nicht stehen lassen kann, man muss sie vernichten. In die gleiche Richtung zielen die Aufrufe zur Zerstörung der Kirchen in den islamischen Ländern, ebenso zur Brandschatzung von den Freiburger Autonomen. Das sind alles keine geistig verwirrten, das ist ihre Ideologie.
    Wer das nicht wahrhaben will, stellt sioch auf die gleiche Stufe mit ihnen.

  293. Warum nicht schon gestuermt ??

    Meine Vermutung: Sarko will ihn auf jeden Fall lebend. Falls er erschossen wuerde gibt’s einen Aufstand in den Banlieus, und dadurch noch mehr Stimmen fuer Marine: dann wuerde es vielleicht doch noch vielen Franzosen die Augen oeffnen was fuer ein verlogenes Pack diese Mohammedaner sind.

  294. #282 stoff (21. Mrz 2012 14:32)
    Basler Zeitung

    http://bazonline.ch/ausland/europa/Attentaeter-spricht-wieder-mit-der-Polizei/story/20574317

    ——————

    logisch, der rechtsanwalt braucht auch sein geld.

    und es ist doch völlig verständlich, dass jeder kleinkriminelle das geld hat, zweimal nach afghanistan/pakistan zu fliegen, dort zu einer gefängnisstrafe verurteilt zu werden (oh wunder, normalerweise sind mohammedaner IMMER UND ÜBERALL unschuldig, da muss er schon was schweres angestellt haben), das geld und die möglichkeit, teuere waffen zu kaufen (dealen?).

    ja sicher redet der kleinkriminelle über seine dschihadabsichten mit einem ungläubigen.

    gaaaaaanz sicher!

  295. #356 ovd1965

    „Mazyek sagte, der Rassismus sei in Europa inzwischen auf dem Vormarsch in die Mitte der Gesellschaft:“

    Der Witz ist, daß Mazyek in gewisser Weise ja auch recht behält: Die Ablehnung von Mohammedanern wird tatsächlich von Tag zu Tag noch größer.

    Mal angenommen, in einem Lokal trifft sich immer der gleiche Kreis von Leuten. Dann kommt ein Neuer dazu, der in einem fort klagt, „ich werde hier benachteiligt, ausgegrenzt, diskriminiert, stigmatisiert“ …“
    Die geduldigsten Leute in diesem Kreis werden in der Tat von Tag zu Tag ungemütlicher, man mag nicht mehr mit dem Neuen an einem Tisch sitzen, in schlechteren Lokalen mag es sogar auf die Nase geben …

    Ich kann schon seit längerer Zeit KEINEN BERUFSTÜRKEN mehr sehen, ob Dschurnalist, WissenschaftlerIn, Politiker, die ganze Blase nicht, gewisse Parteien werden schon deshalb nicht gewählt, weil Berufstürken aufgestellt werden.
    Bei jeder Talkshow ballt sich mir die Faust in der Tasche, wenn Berufstürken eingeladen wurden ala Daimagüller und Konsorten.

    Vor langer, langer Zeit hätte ich gar nichts dagegen gehabt, wenn ein Türke z.B. Verkehrsminister geworden wäre, wenn er sich tatsächlich um das Metier, also das Verkehrswesen, gekümmert hätte und nicht als Berufstürke aufgetreten wäre.

    Der Zug ist endgültig abgefahren. Ich glaube nicht, daß es einen Weg zurück gibt. Ich weiß, es gibt einzelne Türken, die sind tatsächlich Ingenieure, Informatiker oder so und nicht Berufstürken, trotzdem, meinen erhöhten Blutdruck bekomme ich nicht mehr gesenkt.

  296. #368 1. Advent 2009

    255 Dschihadisten haben alleine aus Deutschland solch eine Ausbildung erhalten. Es würde mich mal interessieren, wie viel es aus der Schweiz sind, aber das wird wohl geheim bleiben.

  297. #356 ovd1965

    Mazyek sagte, der Rassismus sei in Europa inzwischen auf dem Vormarsch in die Mitte der Gesellschaft…

    da hat der gute Mazyek sogar – unfreiwillig -recht: Nämlich seitdem der Islam dank der zerstörerischen Zuarbeit unserer vier Machtsäulen (einschl. Systemmedien) auf breiter Front auf dem Vormarsch ist. Dabei bezeichnet man diejenigen, die gegen diesen Rassismus sind, nämlich die Islamkritiker, als Rassisten. Man müsste lachen, wenn es nicht so traurig wäre!

  298. #311 Babieca (21. Mrz 2012 15:00)
    Nochmal: Bei (Neo)-Nationalsozialisten ist ganz klar, daß sie per mörderischer Ideologie handeln. Gut, fein, dafür gibt es zurecht Flak.

    Mohamedanern, die genauso per mörderischer Ideologie handeln, wird das aber abgesprochen und sie werden absurderweise gestreichelt (Wenn sie nicht so ausgegrenzt wären, wären sie ganz nett.) Warum ist eine mörderische Ideologie (Islam) einmal harmlos, ein anderes Mal (Nationalsozialismus) mörderisch?

    ———————–

    ich bin mir nicht so sicher, ob alle islamversteher und -beschwichtiger ausser ideologie nicht auch heimliche gewaltanbeter sind.

  299. 3 französische Soldaten, jüdische Kinder und viele andere europäische Bürger getötet. Wieviele Europäer müssen noch von Moslems getötet werden bis die Politiker aufwachen..
    und erkennen das der Islam nicht nach Europa gehört..
    Was muss noch alles passieren? So borniert kann doch keiner sein.

  300. Vielleicht wartet die Polizei mit dem Zugriff ab, bis sich der islam. Täter rasiert und als „Rechtsextremer“ verkleidet hat?!

  301. Erschreckend, dass man wusste, dass er ein Terrorist ist und trotzdem man gewartet hat, bis er sieben Menschen tötet!

    Solange die Politiker vollen Schutz genießen, wird sich wohl nichts ändern….

  302. Noch gestern abend vermutete Marietta Slomka /ZDF mit ernster Mine und aufklärerischem Blick, dass das NSU-Netzwerk (bisher 13 „vermutliche Mitarbeiter“) seine Hände nun auch in Frankreich im Spiel habe, denn solche Grausamkeiten könnten ja Mohammedaner nicht begehen. Und Mazyek, die vermeintliche Gunst der Stunde packend, forderte, nun endlich gegen alle Islamkritiker und „Rechten“ vorzugehen. Aber da wusste er noch nichts davon, dass es sich um eine der üblichen islamischen (nicht „islamistischen“!) Schandtaten handelte.

    Für unsere MS-Medien ist es ohnehin undenkbar, unvorstellbar, dass Terror, Gewalt und Grausamkeiten aus dem Herzen des Islam kommen und in den „heiligen Schriften“ der Mohammedaner (Koran, Hadith, Prophetenbiographie) gefordert werden. Auch wenn der Verfassungsschutz schon des öfteren darauf hingewiesen hat, dass der Islam die größte Gefahr für unsere freiheitlich-demokratische Ordnung ist, verdrängen unsere Politiker diese Tatsache. Sie begeben sich auf Nebenkriegsschauplätze und die MS-Medien laden sogar die Leute der SED, die unseren Staat ebenfalls zerstören wollen, zu den Schwafelrunden ein, um mit ihnen diese erkennbaren Missstände und Gefahren zu vernebeln.

  303. Die vorgegebe Sprachschablone ist merh als auffallen.
    Bei Neonazis handelt es sich angeblich nie um Einzeltäter, sondern um weite Netzwerke, während es bei Moslems immer nur Einzelkäter sind, die fast ideologiefrei morden. Es fehlt den Öffentlichen völlig der Mut oder der Wille, einen Zusammenhang mit der islamischen Ideologie herzustellen.
    Wir werden nach Strich und Faden von den Öffentlichen belogen, wie sich auch in diesem Fall wieder zeigt. Wieviele Opfer des Islamterrors muss es noch geben, damit endlich Klartext geredet wird ?

  304. Bei vladtepes.com findet ihr interessante Bilder über die Tragödie. Auch das Bild des islamischen Mörders……top

  305. Er soll außerdem einer Person ein Portemonnaie in einer Bank entwendet haben. Insgesamt soll M. 18 Delikte von Gewalt und Diebstahl begangen haben – 2007 und 2009 habe er bereits im Gefängnis gesessen.

    Vorbildliche Integrationskarriere, Europa ist dankbar für diese Bereicherung!

  306. Nun zeigt sich, dass die 3 Soldaten, der der fromme Herr Mohammed ermordet haben soll, gar keine Schwarzen waren, sondern Franzosen, die nur zufällig arabische Namen haben. Das wird der deutschen Qualitätspresse nicht gefallen.

  307. #384 fraktur

    hoffentlich hat der Mohamed von Toulouse keinen Waffenschein! Weil ansonsten gleich wieder die Forderung kommt, allen deutsccen Sportschützen die Waffen abzunehmen.

  308. Nicht zum Märtyrer machen!

    Ich würde mir wünschen das sie diesen islamischen Seuchenvogel LEBEND aus dem Haus bekommen. Ihm nicht die „Ehre“ geben als Märtyrer zu sterben. Die Welt soll erfahren, durch seine Äußerungen, wie gefährlich und fanatisch der Islam ist..

    Schade das es das franzöische Gefängnis auf der Teufelsinsel nicht mehr gibt!

    Stopp dem Islam!

  309. Ich bin da kein Spezialist,aber es müsste doch ein Mittel geben,welches diesen Mehrfachmörder zeitweise un schä dlich macht.Ich denke da an geruchsfreie G a se oder sehr starke Elektroshocker.Lasst da mal den Mossad ran ,ich glaube die kennen solche Mittelchen.

  310. Ich bitte um Eure Hilfe meinen Vorschlag in Merkels Bürgerdialüg weiter nach vorne zu bringen:

    Verbot der Hasssuren im Koran :

    https://www.dialog-ueber-deutschland.de/DE/20-Vorschlaege/10-Wie-Leben/Einzelansicht/vorschlaege_einzelansicht_node.html?cms_idIdea=14700

    Auch wenn ihr damit niht 100% einverstanden seid zB weil Ihr generell gegen Verbote seid, kann ich das gut nachvollziehen. Mit geht es aber um das Prinzip: Gegenüber den frechen Vorderungen der Moslems etwas dagegen zu halten. Ihr könnt auch gerne mit kommentieren.

    Danke Euch im vorraus!!!

  311. Der Bruder Abdel Kader Merah war als heiliger Krieger im Irak.

    Quelle:
    Antonia Rados, nTV, 17:07 Uhr

  312. #388 BePe

    Am Ende finden sie noch den Bestseller im islamischen Kulturkreis „Mein Kampf“ unter seinem Kopfkissen und Hitler’s Erben werden wieder der Inhalt von zehn Dokus und zwei Schweigeminuten im Bundestag sein. Machen wir uns schon mal auf unsere Gesamtschuld gefasst.

  313. Ich habe gerade bei CNN gehört, dass die Muslim-Community in Frankreich traumatisiert sei.
    Möchte wetten, dass die islamischen Gemeinden in den Medien bedauert werden und ihnen psychiatrische Hilfe angeboten wird.

  314. Da muss man der franz. Polizei aber auch mal eine Lanze brechen.

    Deren deutschen Kollegen wuerden ja im Sommer noch nach einem blonden Nazi fahnden (muessen).

    PS.

    Macht euch darauf gefasst, dass nach dem Luftangriff auf die iranischen Atomanlagen wieder Juden weltweit angegriffen werden. Nicht weil die etwas mit dem israelischen Militaer zu tun haetten, sondern weil es Juden sind.

    Darauf sollte man sich diesmal vorbereiten und Gegenmassnahmen bereitstellen wenn es soweit ist.

  315. hahaha
    Osnabrück (dpa) – Der Zentralrat der Muslime in Deutschland hat die Anschläge in Frankreich mit der Mordserie der rechtsextremistischen Terrorgruppe NSU verglichen und vor Nachahmern gewarnt. «Das atmet den Geist der NSU. Es ist leider nicht auszuschließen, dass es in Deutschland Trittbrettfahrer gibt», sagte der Vorsitzende Aiman Mazyek der «Neuen Osnabrücker Zeitung» (Mittwoch). Die Rechtsextremisten seien in den verschiedenen Staaten gut untereinander vernetzt.

    Vor dem Angriff auf die jüdische Schule in Toulouse am Montag waren mit derselben Waffe drei Soldaten bei zwei verschiedenen Anschlägen in Toulouse und Montauban erschossen worden, darunter zwei Muslime.

    Mazyek sagte, der Rassismus sei in Europa inzwischen auf dem Vormarsch in die Mitte der Gesellschaft: «Wir haben nicht den Eindruck, dass muslimische Einrichtungen in Deutschland ausreichend geschützt sind.» Morddrohungen etwa gegen seinen Verband seien an der Tagesordnung und ihre Anzahl zuletzt gestiegen. Er forderte die Sicherheitsbehörden dazu auf, die Sicherheitsvorkehrungen vor muslimischen Einrichtungen zu verschärfen…..”

    genau jetzt müssen wir also auch noch die moslems vor den moslems schützen.

    unverschämter geht es nicht !

  316. Leute, denkt bitte daran, allein durchs Diskutieren ändert sich nichts. Es kommt darauf an eine konservative Gegenmacht zum Mainstream zu bilden. Dazu sollte man sich nicht endlos verzetteln in kleinkarierte Diskussionen, sondern über seinen eigenen Schatten springen und die Aufsplitterung in viele Kleinparteien überwinden. Es müssen Gespräche zwischen PRO und FREIHEIT geführt werden, um die Kräfte zu bündeln und evtl. eine geeinte konservative Partei zu bilden.
    Der Egoismus muß überwunden werden.

  317. Komm grad heim – und hab mich nicht durch die 400 Kommentare gelesen – nur soviel:

    Gestern Abend in der Fußball-Halbzeit-Pause im ZDF HEUTE (sinngemäß) sagte ein Bonde:
    Das wäre typisch Neonazi – wie bei uns die NSU-Morde (oder so ähnlich) !!!

    Wann steckt man diese Storyschreiber in den Redaktionsstuben endlich in eine „Geschlossene“ und behandelt ihre ausgeprägte „Nazi-Phobie“ ???

    Ich bin nicht mehr bereit diese „Informationen“ gespickt mit Experten-Meinungen mit meinem GEZ-Beitrag zu finanzieren! Jetzt ist endgültig Schluss !!!

  318. OT – Anti-Fa knueppelt auf Anti-Fa ein, wegen Solidaritaet mit Israel.

    Von der Indy-Fascho Seite, die nicht verlinkt werden sollte, zu finden unter node/16656

    Erneuter Überfall von B5-Aktivisten auf Antisemitismusgegner

    Verfasst von: b-g-h-u. Verfasst am: 08.02.2010 – 07:04. Kommentare: 25

    In der Nacht zum Sonntag, den 31. Januar 2010, überfielen Aktivisten des »Internationalen Zentrums B5« und der Gruppe „Sozialistische Linke – SOL“ zwei israelsolidarische Antifaschisten. Die beiden Antifaschisten, die unter anderem im »Bündnis gegen Hamburger Unzumutbarkeiten« gegen Antisemitismus aktiv sind, wurden nach dem Verlassen einer Diskothek von drei Schlägern empfangen. Die Angreifer brüllten antiisraelische Parolen, gingen mit Faustschlägen auf ihre Opfer los und traten, als diese am Boden lagen, weiter auf sie ein. Erst als es den Angegriffenen gelang, die Polizei zu rufen, flohen die Angreifer.

    Bereits am Abend hatte eine Gruppe von fünf Personen, darunter die späteren Angreifer, eines der Opfer auf der Straße erkannt, woraufhin sie es bepöbelten und körperlich bedrängten. Dabei wurde der junge Mann, weil er einen Israel-Button trug, als „Faschist“ beschimpft, welcher den „Genozid an den Palästinensern“ propagiere. Einige Stunden später trafen die B5-Anhänger in der Diskothek ein, in welcher sich die beiden Antifaschisten befanden, und setzten die antiisraelischen Pöbeleien fort. Als die Angreifer mehrmals handgreiflich wurden, darunter mit gezielten Schlägen ins Gesicht, wurden sie schließlich der Diskothek verwiesen. Daraufhin lauerten sie ihren Opfern auf deren Nachhauseweg auf. Die beiden Angegriffenen erlitten mehrere Prellungen und Schürfwunden. Gegen die namentlich bekannten Angreifer wurde Anzeige erstattet.

    Mitglieder des »Internationalen Zentrums B5«, besonders der Gruppe „Sozialistische Linke – SOL“, sind in der Vergangenheit immer wieder durch körperliche Angriffe auf antisemitimuskritische Personen und Veranstaltungen aufgefallen. Im Oktober 2009 verhinderten sie mit Gewalt eine Vorführung von Claude Lanzmanns Film »Warum Israel« im Hamburger Programmkino b-movie. Dieser Vorfall, bei dem Kinogäste geschlagen und unter anderem als „Schwuchteln“ und „Judenschweine“ beschimpft wurden, hatte im In- und Ausland für Empörung gesorgt. In Reaktion darauf hatte sich auch das »Bündnis gegen Hamburger Unzumutbarkeiten« gegründet, das am 13.12., anlässlich der Neuansetzung des Lanzmann-Films im b-movie, gegen linken Antisemitismus demonstrierte.

    Bereits in den vergangenen Monaten waren Mitglieder des Bündnisses von Aktivisten der B5 mehrfach bedroht und auch körperlich angegriffen worden. Angesichts des jüngsten Überfalls auf Antisemitismusgegner unterstrich das Bündnis seine Forderung, das Internationale Zentrum politisch zu isolieren und die von ihm ausgehende antisemitische Hetze endlich zu unterbinden. Wer den Antisemitismus und die Gewalt der B5 verharmlose, gar mit den dort organisierten Gruppen politisch weiter zusammenarbeite, ermuntere die Schläger zu weiteren Angriffen.

  319. Eine Seltsamkeit:
    „Merah“ heit „rot“ auf indonesisch und heute gab es vor der indonesischen Botschaft in Paris einen Anschlag.

  320. 13.37: Der Rektor der Moschee von Paris, Dalil Boubakeur, warnte davor, die Angriffe von Toulouse mit dem Islam zu vermischen: „Man darf die zu 99,9 Prozent friedliche muslimische Religion nicht mit der kleinen Gruppe von Leuten verwechseln, die entschlossen sind, eine Bluttat zu verüben.“

    Andererseits vergeht kein Tag ohne ein Bericht in den Nachrichten, wo man sehen kann, wie friedlich es zB. in islamisch geprägten Ländern zugeht. Vielleicht hat Dalil Boubakeur aber auch einfach „kleine Gruppe von Leuten“ mit „kleine Gruppe von Staaten“ verwechselt.

  321. #293 Dirty Harry (21. Mrz 2012 14:47)

    Wenn ich ehrlich bin, erinnern die Vorgänge schon ein Bisschen an die Vorgänge bei den Ermittlungen im Fall der NSU.

    Der VS war bei der NSU wohl irgendwie involviert, aber lange untätig.

    Und auch die französischen Behörden waren beim Allahkrieger Merah wohl informiert aber zu lange untätig.

    Mit dem Unterschied, dass dem VS und anderen Behörden vorgeworfen wird, auf dem rechten Auge blind zu sein, wird bei Merah niemand den Vorwurf erheben, dass die Behörden in Europa auf dem islamischen Auge blind seien.

    Im Gegenteil wird sogar angeordnet, auf dem islamischen Auge weiterhin blind zu sein, Mohammedaner als Angehörige der erwiesenermassen unfriedlichsten Religion der Welt nicht unter Generalverdacht zu stellen und kultursensibel :kotz: auf deren besondere „Eigenheiten“ Rücksicht zu nehmen.

    Fazit: Blindheit auf dem islamischen Auge ist EUdSSR-weite Staatsräson.

  322. #406 Her Meggido

    Wow! Es ist also in Deutschland wieder gefährlich, nicht gegen die Juden zu sein. (Da sag noch mal einer, Geschichte wiederhole sich nicht!)

  323. Während der franz. Innenminister bestätigt, daß der Babymörder ein Hardcoremoslem war, lügt http://www.islam.de die deutsche Öffentlichkeit an, daß es gar kein Moslem gewesen sein soll, weil er den Islam nicht praktiziert hätte.

    Man kombiniere: In die Terrorcamps fahren also nur Leute, die den Islam nicht praktizieren und deswegen lernen sie dann in den Camps das Morden im Namen Allahs:

    Daran muß man sich halt gewöhnen in der „bunten Republik“, in der „der Islam zu Deutschland gehört“.

    „Nach derzeitigen Nachrichten stellt sich folgendes Bild vom Täter: Danach ist der Attentäter durch mehrere Kleindelikte in der Vergangenheit aufgefallen. Er habe sich zwar als Muslim bezeichnet, aber die Religion bis zuletzt nicht praktiziert. Der mutmaßliche Mörder wuchs bei seiner alleinerziehenden Mutter als eines von fünf Kindern auf und war zuletzt arbeitslos, später ging er nach Afghanistan und Pakistan und saß dort wegen Sprechstoffdelikten im Gefängnis. Die Polizei hat drei weitere Familienmitglieder des Toulouse/ Montauban -Killers festgenommen. Darunter sein Bruder und seine Freundin. Die Behörden gehen davon aus, dass es sich bei Mohammed M. um einen Einzeltäter handelt.“ http://islam.de/20019

    Nein, nicht Sprengstoffdelikte Ihr Tarquiamoslems, er wurde dort zum Judenmörder im Namen des „Propheten“ ausgebildet!

    „19.00 Uhr: Angeblich hat der Serien-Attentäter von Toulouse nicht vor, sich selbst zu töten. Er halte nichts von islamistischen Selbstmord-Aktionen. Der Killer habe gesagt, „dass er keine Märtyrer-Seele hat, er zieht es vor zu töten und selbst am Leben zu bleiben”, sagte der Staatsanwalt von Paris.

    18.54 Uhr: Merah wurde in Pakistan in einem Terrorcamp in Waziristan ausgebildet, sagte Staatsanwalt François Molins.“ http://www.bild.de/news/ausland/schiesserei/toulouse-polizei-umstellt-haus-haben-sie-den-serienkiller-festnahme-5-23253362.bild.html

    Ein richtiger Held dieser muslimische Babymörder!

    Schauen wir mal ob jemand aus der linken Medienschickaria auf die Idee kommt nach dem geistigen Umfeld zu fragen aus dem der muslimische Babymörder hervorgekrochen ist, wer ihm also Pass und Aufenthalt gegeben hat, wer ihm die Waffenund das muslimisch-ideologische Rüstzeug gegeben hat gerade die Juden zu ermorden und Afghanistansoldaten. Ich bin mir sicher, daß nicht!

  324. Leider wird die uralte Erkenntnis, das das massenhafte Eindringen fremder und feindseliger Völker, Kulte und Sekten in einen Staat früher oder später, aber unaufhaltsam, zu Gewalt, Unruhen und Bürgerkrieg führt in Europa schon sehr früh Realität. Obwohl wir aus der Geschichte wissen das diese menschenfeindliche SEKTE namens S`HARIA noch jeden Staat in den sie eingesickert ist zersetzt hat, haben unsere menschenfreundlichen Politiker dem Unheil durch die Öffnung der Grenzen auch noch Vorschub geleistet. Statt abzuwarten das unsere Völker durch die Vernichtung unserer Kinder schon im Mutterleib zu Grunde gehen und die S`HARIA Anhänger Europa durch den Geburtenjihad übernehmen können werden die Eindringlinge ungeduldig. Wir werden nun immer öfter solche schrecklichen Scenen zu sehen bekommen. Diese Massenmörder werden in ihren Herkunftsländern als Helden gefeiert und die EU DIKTATUR wirft den PALESTINENSERN auch noch die MILLIONEN hinterher und fördert so unseren eigenen Untergang!

  325. Frag doch mal einer in Moskau nach, ob die Franzosen ein Einsatzkommando Speznas bekommen. Die Sache wäre in 5 Minuten vom Tisch

  326. Wahrscheinlich wartet die Polizei mit dem Zugriff, bis der Moslem die Dankesgebete für seine gelungenen Morde beendet hat.

  327. Ich stelle mir als vor, zwei kleine Kinderaugen schauen dich an, ich nehme die Waffe halte sie an den Kopf und drücke ab………. nein das geht nicht, das kann ein normaler Mensch nicht tun, mir stehen die Haare zu berge bei diesem Gedanken. Was ist in so einem kranken Gehirn drinne um so etwas zu machen. Sorry ich verstehe die Franzosen nicht, wenn der Typ lebend das Haus verlässt kostet der den Staat ein schweine Geld für den Rest seines gotterbärmlichen Lebens.

    Mir fehlen die Worte

  328. Wow!!!!

    414 Kommentare!

    Da sieht man doch, was Deutschland wirklich bewegt.

    Zum Glück kann man auf PI dazu auch stellung nehmen und muß aus seinem Herzen keine Mördergrube machen.

    Leider sehen das die wenigsten Online-Medien so: Dort wird ratzfatz die Kommentarfunktion deaktiviert, wenn die eingehenden Beiträge „Nicht erwünscht sind“.

    Man gewinnt den Eindruck, daß zwischendurch überprüft wird in wie weit die MSM fortgeschritten sind…

  329. Im März 2009 brachten drei Handlungsreisende aus dem Südland in Vladivostok/RU drei chinesische Geschäftsleute um, die offenbar keine Dzhizya an die Rechtgläubigen zahlen wollten.
    Die Polizei reagierte prompt und setzte das Trio in einer Wohnung fest. Bewaffnung war ähnlich die des „Freundes“ aus Toulouse.
    Das kurze Video zeigt, wie die Aktion ablief. Nichts für schwache Nerven.
    http://www.youtube.com/watch?v=O0Z2JhNfyYo&feature=related

    Hoffe, die Franzosen bekommen auch die Hintermänner dieses A. zu fassen.

  330. Im französischen Fernsehen gab es wieder Schalmeienklänge zum „wahren“ Islam! Das muslimische Fussvolk scheint offenbar doch keine Ahnung zu haben, was in ihrem „heiligen“ Buch wirklich steht…

    Den Diskurs der Leiter und Verantwortlichen kennen wir allerdings bestens: Taqiya in Reinkultur. Wie lange die uns das noch vorsingen werden? Nach all diesen vielen Einzelfällen?

    Die Teilnehmer an den Ferienlagern in Pakistan und Afghanistan haben wohl auch eine falsche Variante mitbekommen. Ein paar dieser Vögel wurden bei ihrer Rückkehr in die Heimat am Flughafen gepflückt. Warum man den netten Mohammed nicht versorgte, weiss ich nicht. Jetzt wollen sie ihn lebend erwischen, denn sonst wird nach dem Freitagsgebet in ein paar Quartieren wieder gefeuerwerkelt… Und das passt nun gar nicht zum Wahlprogramm der politischen Eliten Frankreichs.

Comments are closed.