In diesen Tagen spricht US-Präsident Obama erneut viel von der notwendigen Sicherheit Israels (hier mit Ministerpräsident Benjamin Netanyahu). Sehen Sie in der folgenden Doku die bisherigen, tatsächlichen Umsetzungen seiner Worte.

(Quelle: Emergency Committee for Israel)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

55 KOMMENTARE

  1. Wenn man das Gesamtverhalten des US-Präsidenten Barak Hussein Obama, innen wie außen Politisch kritisch aber sachlich betrachtet und die letzten 3 Jahren seiner Amtszeit genau analysiert so glaube ich, kann man den Eindruck gewinnen, dass es sich bei ihm, um einen Maulwurf handeln könnte.

  2. oh Entschuldigung!!
    das wusste ich nicht, aber ich werde es mir merken!!!
    Dankeschön!!!!

  3. Man kann nur hoffen, dass der Spuk mit dem Namen „Obama“ bald vorbei ist! Er ist einer der unfähigsten Präsidenten, den die USA je gehabt haben. Und wie alle unfähigen Präsidenten hat er nichts vorzuweisen außer mehr Rechte für Schwule und Lesben. Darin ähnelt er dem spanischen Sozialisten Zapatero.

  4. Sehr gute Analyse und Zusammenfassung. Hoffentlich werden Juden und Christen im November dementsprechend wählen.

  5. Obama ist eine Katastrophe, The Unborn hat uns den arabischen Frühling eingebrockt.
    Unter Bush wäre das nie passiert.
    Man kann nur hoffen, dass der Spuk bald zu Ende ist.
    Lieber tausend Mormonen als einen Moslem im Weißen Haus.

  6. Es gibt gegen den Islam keine Erfolg versprechenden lokal begrenzbaren Strategien. Man kann nur versuchen, lokal begrenzt zu reagieren und sich Zeit zu erkaufen.
    Irgendwann wird das freilich nicht mehr möglich sein.

  7. Nach welchen Masstäben könnte die Erziehung, die Sozialisation und die Wertevermittlung wohl ablaufen, wenn ein Kind von seinen Eltern den Namen
    Barrack (amerikanisiertes Buraq ??) Hussein
    erhält?

  8. #8 Rechtspopulist (07. Mrz 2012 15:05)

    Was soll man erwarten?

    Von Obama? Nichts Gutes.

  9. Aber jetzt wollen wir doch erst ein mal das Purimfest feiern. Nicht, dass ich Jude bin. Ich feier nur gerne und vor allem mit Personen die unserer Kultur nahe stehen!

  10. Und da er kein drittes Mal gewählt werden kann, wird eine mögliche zweite Amtszeit weitaus schlimmer werden.

    Diesmal hatte vor der Wahl Israel Schutz versprochen aber, entweder durch Dummheit oder bewusst, danach gegen Israel gesprochen und agiert. Sollte er wieder gewählt werden, kann man fast mit aktiven Handlungen gegen Israel rechnen. Jemand der Erdogan als einen seiner fünf besten Freunde bezeichnet, kennt den entweder nicht oder will Israel zerstören.

  11. Die Israelis werden NIEMALS in Israel ihre Ruhe haben.
    Wird der Iran ausgeschaltent, wird Ägypten gegen Israel aufstehen, wird Ägypten ausgeschaltet kommt der Libanon usw.
    Die mohammedanischen Völker eint der Hass gegen Israel.
    Diplomatie ist mit Mohammedanern unmöglich.

    Israel sollte seine Entsalzungsanlagen, jedes Kraftwerk und alle Spuren von Kultur in Israel sprengen und einen neuen Staat in Amerika z.B. gründen.

  12. @22 Jussuf Ben Schakal

    Ich würde mich darüber freuen aber nicht unsere mohammedanischen Zivilbesatzer.

    😉

  13. Mein Prädikat: Absolut sehenswert!
    Und wer die letzten paar Jahre nicht gerade im Komma verbracht hat, dürfte zumindest ahnen, dass „ich bluffe nicht“ (In theatlantic.com am 2.März 2012) wieder nur unverbindliche Wahlkampfversprechen sind.

  14. Halb OT

    Islam in den USA: eingewanderte irakische Familie (Vater, Mutter, Tochter1) versucht gemeinsam, Tochter2 (19) umzubringen, die sich einer Zwangshochzeit mit einem 38-jährigen widersetzt. Dabei foltern sie das Mädchen mit einem glühenden Löffel, schlagen es und versuchen, ihr die Kehle durchzuschneiden.

    Hier ist die reizende Familie im Bild (Vorsicht – akute Brechreizgefahr – sowas kann doch nicht menschlich sein?)

    http://www.jihadwatch.org/2012/03/arizona-muslim-mom-misunderstands-islam-burns-daughters-face-for-refusing-arranged-marriage.html

  15. #21 r2d2 (07. Mrz 2012 15:41)

    Cool bleiben!
    Nur mal so: Die Ägypter haben einen Assuan-Staudamm.

  16. #13 Stefan Cel Mare (07. Mrz 2012 15:27)

    Eben! … Nichts anderes wollte ich gesagt haben. 🙂

  17. OT:
    Hmm – bei der Nachricht verstehe ich etwas nicht ganz:
    http://www.bild.de/regional/berlin/heinz-buschkowsky/todesdrama-buschkowsky-22996230.bild.html

    Ich fasse mal zusammen:
    Also, Jussef El.A. ist erstochen worden was besonders tragisch ist, weil er sich ehrenamtlich gegen Gewalt engagiert.
    Jussef El.Al. hört sich lybanesisch an, nun gut, es gibt Streit auf dem Fussballplatz, man streitet sich wegen einer Kleinigkeit, zwei Zuschauer wollen schlichten und die Streihähne verbünden sich (Pack schlägt sich, Pack verträgt sich).
    Gut, zwei gegen den Rest – abhauen angesagt. Zuhause angekommen stehen kurz danach knapp 20 mit Macheten und Totschlägern vor der Tür (möchte jetzt nicht wissen, welche Nationaltiät die haben – wahrscheinlich alle aus dem Jugendbeirat, siehe Foto, einziger Deutscher der Buschkowsky, nein der Buschkowsky ist nicht mitgelaufen…).
    Einer der Zuschauer hat sich jetzt auch bewaffnet als drei der Horde auf ihn zugestürmt kommen – ausgerechnet derjenige, der sich gegen Gewalt einsetzt – und stirbt.
    Komisch, oder etwa nicht ?

    Ich würde sagen, gelungene Zusammensetzung des Jugendbeirates, Herr Buschkowsky, gratuliere.

  18. SKANDAL !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Achtung, in der evangelischen Kirche Ludwigsburg in Baden Würtenberg findet am 10.03.2012 ein Chor-Konzert statt. Die Schüler haben unter anderem das islamische Glaubensbekenntnis auf arabischer Sprache zu singen. Somit singen sich die Kinder in den Islam und das in einer geweihten Kirche.

    PROTESTIERT mit Anrufen, Mails und Aktionen:

    » Pressestelle der Evangelischen Landeskirche in Württemberg
    im Evangelischen Medienhaus
    Augustenstraße 124
    70197 Stuttgart
    Telefon: (07 11) 222 76-58
    Fax: (07 11) 222 76-81
    Kostenloses Info-Telefon: (08 00) 8 138 138
    E-Mail: kontakt@elk-wue.de

    Schreibt wenigstens eine Email!!
    Bitte lasst uns was tun!!

    Verschickt diese Mail weiter an eure Kontakte!!

  19. Ich habe das Video jetzt halb gesehen und muss eine Pause machen, weil mir von dem, was ich dort sehe, speiübel wird!

    Wenn ich dieses Video sehe, dann bin ich mir von Minute zu Minute sicherer, dass Obama ein Moslem ist, der alle belügt, indem er vorgibt, ein Christ zu sein.

    Ich kann seine verlogene Fresse nicht mehr sehen, um es mal frei nach einem bekannten Bundestags-Proleten auszudrücken.

    Ich weiß nicht, ob sie in dem Video noch das große Fastenbrechen im Weißen Haus zeigen werden, aber schon da dachte ich, es kann etwas nicht stimmen.

    Ansonsten fällt mir nur noch ein, dass jeder wenigstens einmal im Leben dieses Buch gelesen haben sollte:

    http://www.bibleserver.com/text/EU/Offenbarung1

  20. #1 Rammsteinchen

    Burkini beim Schulschwimmen in NRW… warum nur schockt mich das alles nicht mehr? Es ist alles klar wie Kloßbrühe…

  21. Diese widerliche und feige Anbiederei an den Islam erinnert mich doch stark an die üblichen Verdächtigen in Deutschland. Überdies scheint die Gefahr einer Wiederwahl Obamas durchaus akut zu sein. Welch ein deprimierender Gedanke, weitere vier Jahre Barack, wobei die Republikaner offensichtlich (noch) nicht in der Lage sind, diesem Treiben Einhalt zu gebieten.

  22. Die an Peinlichkeit nicht zu übertreffende Obamamanie der Gutmenschen in Berlin, haben mich damals schon hoffen lassen,deren Hoffnungen und Wünsche nicht zu erfüllen.

  23. #14 Alexandru cel Bun (07. Mrz 2012 15:28)

    Aber jetzt wollen wir doch erst ein mal…
    ———————————————————-

    Hey hey, hey, noch ein moldauischer Fürst !

    Salut ! Sei gegrüßt, „Guter“. 😉

    ………………………………………………………………..

    Neue Details über Husein O‘ s Erziehung und seine „Sozialisation“…..

    BOMBSHELL: PRESIDENT OBAMA’S GAY TRANSGENDER PROSTITUTE NANNY

    „Is it any wonder that Obama is calling Sandra Fluke to congratulate her on her rampant promiscuity?

    This, too, shaped the worldview of the post-American president.

    Revealed: Barack Obama’s gay transgender prostitute nanny who made him laugh by trying on his mother’s lipstick Daily Mail (David W)

    Evie, 66, cared for future Commander in Chief she called Barry in late 60s.
    Offered job after she impressed Obama’s mother with steak and rice
    When family left Indonesia, she became a sex worker and now lives in a slum.

    Barack Obama’s former nanny has been revealed as a gay transgender man who made the future president laugh by trying on his mother’s lipstick.

    ‚Evie‘ cared for the boy she called Barry when his mother Ann Dunham moved to the Indonesian capital of Jakarta in the late 1960s. Openly gay, she would leave the house dressed in full drag – but was very careful that Barack never saw her. ‚He was so young and I never let him see me wearing women’s clothes,‘ Evie said. ‚But he did see me trying on his mother’s lipstick, sometimes. That used to really crack him up….“

    http://atlasshrugs2000.typepad.com/atlas_shrugs/2012/03/bombshell-president-obamas-gay-transgender-prostitute-nanny-.html

  24. Obama hat im Umgang mit Terroristen (Bin Laden Liquidierung)
    im Umgang mit der Finanz/Wirtschaftskrise bewiesen, dass er ein faehiger Praesident ist.
    Die Beschaeftigtenzahlen steigen, Einkommen steigen wieder, der Schock ist zurueckgedraengt.

    Der Abzug aus Afghanistan ist nur logisch, da genau wie im Irak, die Situation durch Einmarsch und Krieg westlicher Streitkraefte, die Situation nur schlimmer geworden ist, es mehr Terroristen denn je gibt.

    Republikaner wollten nicht einmal die Autokonzerne durch Milliarden (inzwischen komplett zurueckgezahlt) retten, lieber untergehen lassen.
    Eine USA ohne GM, Ford, Chrysler ist schwer vorstellbar, die indistruelle Basis ist durch die „Globale Wirtschaft“ hauptsaechlich von Wallstreet und London City angetrieben ein Bumerang geworden, der China / Indien zwar riesige Vorteile brachte, die entindistrualisierung der Staaten des Westens jedoch einleitete mit entsprechenden Problemen fuer den Arbeitsmarkt.

    Nicht zu vergessen, dass unter Bush 2 erfolglose, unnoetige Kriege losgetreten wurden, auch mit Luftschlaegen koennen Ziele durchgesetzt werden, wo erforderlich.
    Tausende Milliarden wurden verheizt, in USA kein Problem, da man (FED) unbegrenzt Geld drucken kann.

    Obama ist die Hoffnung von 50 Millionen unversicherten Amerikanern, die wie in zivilisierten und reichen Staaten ueblich, wenigstens eine Basisversicherung erhalten, schon aus Gruenden der Menschlichkei9t.

  25. #6 Rixdorfer

    Vergiss in deiner Aufrechnung von Obamas vielen großartigen Leistungen nicht, dass er gleich zu Beginn seiner Amtszeit den Friedensnobelpreis bekommen hat 😉

    #15 felixhenn

    Hast du eine Quelle für die Aussage, dass Obama Erdogan als einen seiner fünf besten Freunde bezeichnet hat? Wenn das stimmt, ist es ähnlich erschreckend, wíe wenn er sagen würde, Ajmadenidschad, Hugo Chávez oder auch Putin gehören zu seinen besten Freunden.

  26. #42 KDL

    Hast du eine Quelle für die Aussage, dass Obama Erdogan als einen seiner fünf besten Freunde bezeichnet hat?

    Das kommt im Video vor. Ungefähr in der Mitte, wo es um die Flotilla geht. Dazu ein Intimfoto, wo sie Händchen halten.

  27. #22 r2d2

    Die Israelis werden NIEMALS in Israel ihre Ruhe haben…

    Nur in Israel???

    Abgesehen davon: Es macht das Leben zwar nicht leichter, aber im Voraus zu wissen, dass es so ist, macht es wenigstens verständlich.

    Wird der Iran ausgeschaltent, wird Ägypten gegen Israel aufstehen, wird Ägypten ausgeschaltet kommt der Libanon usw.
    Die mohammedanischen Völker eint der Hass gegen Israel.

    Und – was hat ihnen das bis jetzt gebracht? Jeder Angriffskrieg wurde erfolgreich abgewehrt und das wird auch weiter so sein.

    Israel sollte seine Entsalzungsanlagen, jedes Kraftwerk und alle Spuren von Kultur in Israel sprengen und einen neuen Staat in Amerika z.B. gründen.

    Weißt Du, was mich wundert? Dass Du nicht fragst, warum all diese Dinge dort noch stehen. Und zwar inklusive der Kultstätten, die Du vergessen hast, bei Deinem Sprengmanöver zu erwähnen.

    Dir scheint überhaupt nicht bewußt zu sein, dass Israel – so wie es ist, nämlich unbeschadet – ein großes Wunder ist.

  28. #44 Babieca

    Sehr merkwürdig so ein Verhalten.
    Abgesehen von der Besetzung der Freundesliste: Schon alleine, eine Hitliste „best friends“ in die Welt hinauszuposaunen, ist das Letzte, was der mächtigste Mann der Welt tun sollte.

    Wir sind hier so abgelenkt mit Merkel, Eurorettung, Fachkräftebereicherung, Linksgrünen und MSM, dass wir gar nicht richtig mitbekommen, was da drüben los ist.

    Ich hab zwar Details von Obamas Israelpolitik sehr präsent parat, aber nicht in der Fülle und Intensität, wie das Video gezeigt hat. Es gruselt mich…

  29. #11 ingres   (07. Mrz 2012 15:26)
     
    Es gibt gegen den Islam keine Erfolg versprechenden lokal begrenzbaren Strategien.

    **************
    Doch, das gibt es!

    Wovor haben die Bärtigen denn wirklich Angst? Auf die Frage „Warum werden in muslimischen Ländern Juden und Christen verfolgt und Bibeln verboten?“ gibt es nur eine Antwort: Sie haben Angst (!) vor einer Konfrontation, einer Hinterfragung, der historischen und vor allem der geistlichen Dimension.

    Der von mir auf PI schon mehrfach erwähnte Saïd Oujibou schätzt, dass es allein in Frankreich bereits über 10’000 Ex-Muslime sind, die die Umma verlassen haben, weil sie in der Bibel Freiheiten entdeckten, die sie nie zuvor hatten. Da wird es echt gefährlich für den Islam!

    In seiner Sendung
    http://www.macasbah.net/category/emissions/#!prettyPhoto/11/
    gibt es bewegende Zeugnisse von Männern und Frauen, die aus schlimmsten Verhältnissen frei werden konnten.

  30. #29 haka fan

    Ja, nach dem Video muss ich sagen: Fakt, er ist Moslem.

    Hmmm, Obamas Hauptgeldgeber im Wahlkampf war Georges Soros. Einer der reichsten Hedgefondsmanager. Seine Wette gegen das britische Pfund legendär. Geboren in Ungarn als Jude, der aber nichts vom Judentum hält. Gründer von einem großen Organisationsgeflecht, darunter etliche Migrantenorganisationen, Gutmenschenaktionen und Abtreibungsbefürworter, alles linksgrün. Über die Organisation „Ashoka“ mit Goldman Sachs und MacKinsey&Company verbandelt. Und wie gesagt: israelfeindliche Gesinnung. Und er finanziert „Avaaz“, diese globale Massenpetitionsmaschinerie. Soros lebt natürlich wiederum vom Geld seiner Anleger. Würde mich also nicht wundern, wenn wir hier auf das globale Schmiermittel Öl treffen…

  31. OT:

    Kleines Besipiel wie wir von der Systempresse betrogen werden.

    http://www.welt.de/vermischtes/weltgeschehen/article13905610/18-Jaehriger-nach-Streit-bei-Fussballspiel-erstochen.html

    Fazit: Deutscher (Nazi sicherlich) ersticht friedliebenden integrierten Araber (Streitschlichter, Streetworker, hahaha). Kommentarbreich nach ein paar Comments geschlossen.

    So wars dann wirklich(hätte man sich ja auch gleich denken können):

    http://www.morgenpost.de/berlin-aktuell/article1921388/Tod-in-Neukoelln-Schlichter-Opfer-Taeter.html

    Fazit: Araber war in einer Gruppe von 30 Bewaffneten die auf den Deutschen losgingen. der hat in Notwehr nachdem /während ihm der Schädel gebrochen wurde um sich gestochen und einen der Araber erwischt,
    der sich mutmaßlich an diesem Angriff beteiligt hat(man beachte: 20-30 schwer Bewaffnete gegen 2). Aber das Abstechen von Ungläubigen ist ja ok für Mohamedaner.
    WIe kann sich der Ungläubige auch rausnehmen einen Streit zwischen 2 Herrenmenschen schlichten zu wollen. Normalerweise wäre jetzt der Deutsche tot und alles gut für die Gutmenschen.

    Und hier wird nun im Sinne der politischen Korrektheit ein deutscher Jugendlicher (Kevin-wie orginell) hinzu erfunden, der alles ausgelöst haben soll.

    http://www.bz-berlin.de/tatorte/nach-dem-spiel-war-jussef-18-tot-article1404968.html

    Fazit: ‚Wir können sie nicht dazu zwingen, die Wahrheit zu sagen. Aber wir können sie zwingen, immer unverschämter zu lügen.‘

  32. Das alles habe ich schon vor seiner Amtseinführung gewußt! Es mußte alles so kommen. Das Geschrei der Massen bei der Rede in Berlin hängt mir noch verhängnisheischend in den Ohren! Es war vorhersehbar! Ein Blender, ein Maulwurf, ein weiterer Steigbügelhalter!

  33. Die Israelis werden NIEMALS in Israel ihre Ruhe haben.
    Wird der Iran ausgeschaltent, wird Ägypten gegen Israel aufstehen, wird Ägypten ausgeschaltet kommt der Libanon usw.
    Die mohammedanischen Völker eint der Hass gegen Israel.
    Diplomatie ist mit Mohammedanern unmöglich.
    Israel sollte seine Entsalzungsanlagen, jedes Kraftwerk und alle Spuren von Kultur in Israel sprengen und einen neuen Staat in Amerika z.B. gründen.

    @ (#22) r2d2 (07. Mrz 2012 15:41)

    Deine Worte erinnern mich an die Anfangsverse aus Sacharja 12:

    Sacharja 12:1. Dies ist die Last des Wortes vom HERRN über Israel, spricht der HERR, der den Himmel ausbreitet und die Erde gründet und den Odem des Menschen in ihm macht. 2. Siehe, ich will Jerusalem zum Taumelbecher zurichten allen Völkern, die umher sind; auch Juda wird’s gelten, wenn Jerusalem belagert wird. 3. Zur selben Zeit will ich Jerusalem machen zum Laststein allen Völkern; alle, die ihn wegheben wollen, sollen sich daran zerschneiden; denn es werden sich alle Heiden auf Erden wider sie versammeln.

    Doch die Folgeverse zeigen, daß die Flucht nach Amerika oder nach Thüringen keine Lösung für die Juden wäre. Israel hat den besten Helfer, den es auch braucht.

    Shalom und gute Nacht

  34. Auch ISRAEL hat in der Vergangenheit schwere Fehler gemacht. Die Preisgabe des SINAI rächt sich nun nach der S`HARIARISIERUNG ÄGYPTENS! Auch da hat OBAMA seinen treuen Verbündeten MUBARAK verraten. Der Rückzug aus GAZA war ein noch schwerer Fahler ISRAELS! Denn nun rückte der Terror noch näher. Für mich ist die Geduld gegenüber den palästinensischen RAKETENWERFERN unverständlich. Schon nach der ersten Rakete hätte die Antwort eine den CHINESEN abgeschaute sein müssen. Dann wäre jetzt längst Ruhe eingekehrt an dieser Front. Die Vernichtung ISRAELS durch die RELIGION des HASSES ist nur ein „Stepping stone“ auf dem Weg zur Welteroberung! Deshalb wäre ISRAEL gut beraten es in punkto Teheran nicht so weit kommen zu lassen. Diese HASSPREDIGER verstehen nur eine SPRACHE. Alles andere ist Wasser auf ihre Mühlen und Entgegenkommen stachelt sie nur an! Es ist eine Schande das mit unseren Steuergeldern diese Bande auch noch finanziert wird! Würden sie von der EU kein Geld bekommen, müssten sie arbeiten gehen und hätten somit weniger Zeit zum TERRORISIEREN ihrer Nachbarn!

  35. #49…Big G…Aber das angestrebte Ziel ist doch erreicht worden. 30 mit Schlagstöcken, Kampfmessern und Macheten bewaffnete gegen 2 Ureinwohner. Solche Nachrichten verbreiten Angst und Schrecken unter den friedlichen Bürgern. Niemand soll es wagen sich gegen Übergriffe der neuen Herrenmenschen zu wehren. So macht das Ganze Sinn! Es ist davon auszugehen, das der junge Mann der in Notwehr gehandelt hat nun auswandern und untertauchen muß.

Comments are closed.