Falls Sie Trillerpfeifen-Konzerte und dümmliche Reden lieben, falls Sie sich mal wieder sportlich austoben, Steine werfen oder wie Joschka Polizisten verprügeln möchten, falls Sie gerne mal eine Schaufensterscheibe einschlagen, kapitalistische Geschäfte plündern oder Bonzen-Autos anzünden wollen, falls Sie schon lange kein Haus mehr besetzt und gegen Immobilienhaie gekämpft haben, falls Ihre Polen-Böller ökologisch entsorgt werden sollten, kurzum, wenn Sie wieder einmal so richtig die Sau rauslassen müssen, dann finden Sie in Berlin bestimmt die richtigen Events.

Siehe „Eine Demo nach der anderen„! Und falls Ihnen noch Ideen fehlen, lesen Sie, wie es vor 25 Jahren in Kreuzberg zuging, ein paar Fotos hier:

Nur 250 Beamte, später in der Nacht 400, waren im Einsatz und standen einem Mob aus rücksichtlos steinewerfenden und stahlkugelschießenden Autonomen, aggressiven türkischen und arabischen Kids und alkoholisierten Festbesuchern gegenüber. Über Stunden zog sich die Polizei nachts ganz aus Kreuzberg zurück.

Dieses Jahr sind 7000 Polizisten aus dem ganzen Bundesgebiet in der Randale-Hauptstadt. Siehe auch: „Worauf Sie sich in Berlin am 1. Mai einstellen müssen„, oder in BILD „Berlin verrammelt sich„. (Foto 2009)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

69 KOMMENTARE

  1. Ich habe da eine Idee: Einfach wegsperren mit Null-Toleranzstrategie. Bei den anderen Kültürliebhabern, die gegen diesen Staat und sogar gegen Sicherheitsbeamte gewalttätig werden: AUSWEISUNG und das sofort!

    Vielleicht zu naheliegend, auch total exotisch und gaaaanz arg unmenschlich – aber wirkungsvoll!

  2. Und in 20 Jahren sind die „Revolutionäre“ dann SpießerInnen, die ihre KinderInnen Lea Marie und Björn-Thorben auf die Privatschule schicken, damit sie nicht von Murat, Abdul und Ossama in der Schule gemobbt werden. Und wehe, der Nachbar mäht am Wochendende Rasen, dann ruft der Spießer-Antifant die Polizei!

  3. Die Berliner Zeitung übt sich wieder in dieser unsäglichen Verdrehung und Verharmlosung der Verhältnisse: „Meist in den Abendstunden kommt es zu Auseinandersetzungen zwischen Protestlern und der Polizei.“
    1. Als stünden sich da zwei Fußballmannschaften auf Augenhöhe gegenüber!
    2. Als handele es sich um wackere Protestler!
    3. Als gehe es um Auseinandersetzungen!
    Nein, hier erklären Kriminelle ihren Krieg. Nichts anderes geschieht in Berlin.

  4. Nicht aufregen Leute! Einfach zurücklehnen und genießen!

    Gegen die Randale der Antifa-Nazis und den marodierenden Moslemhorden wird in Berlin aus politischen Gründen nicht richtig vorgegangen. Wenn man wollte dann könnte man dem Spuck in ein paar Stunden beenden. Einfach die die Antifa-Nazis verhaften und sie wegen Bildung einer terroristischen Vereinigung lange wegsperren.

    Aber das wollen unsere Gutmenschen nicht. Das wäre ja „rechts“ und „rechts“ ist im Weltbild der rotgrünen Gutmenschen böse. Und daher dürfen sich die Rotfaschisten jedes Jahr nicht nur zum 1. Mai austoben.

    Und das Schönste an der Sache ist, dass ja auch die Autos der Gutmenschen-Spinner von den Antifa-Nazis angezündet werden.

    Also zurücklehnen und genießen. Die rotgrünen Gutmenschen bekommen nur das was sie jahrelang gepflegt und gehegt haben!

    Alles klar?

  5. Ich hoffe, man verlangt von den Aktivisten des 1. Mai kein Bekenntnis zum Grundgesetz. Dies wäre eine demokratiepolitisch fatale Zwangssituation, die ihre Freiheit unnötig einschränken und die legitimen Proteste gegen Ausbeutung und Unterdrückung kriminalisieren würde.
    Der Genosse Thierse hat hierzu klare Worte anlässlich des Kampfes gegen Rechts gefunden:

    „Das Familienministerium verlangt von den Antragstellern, dass sie sich zur freiheitlich-demokratischen Grundordnung bekennen, und darüber hinaus dafür Sorge tragen, dass dies auch für eventuelle Kooperationspartner gilt, sie sollen also für die Gesinnung Dritter haften. Wer die entsprechende Erklärung nicht unterschreibe, erhält keine Förderung, dieses Vorgehen ist, so finde ich, demokratiepolitisch fatal. Es ist kontraproduktiv, es widerspricht dem Geist unserer Verfassung“

    http://web-tv.bundestag.de/iptv/player/macros/_x_s-144277506/scalablePlayer.html?content=991358&singleton=true&bandwidth=514

    (ab 2:14)

  6. Eigentlich begann das alles zeitgleich mit den berühmten Worten von Willy Brandt: … „mehr Demokratie wagen“ …

  7. „Nicht nur die Tagesschau-Reporterin fühlte sich an Beirut erinnert.“

    Das wird dieses Mal noch ärger sein, denn die Linken Zerstörer und die Eingewanderten solchen arbeiten Hand in Hand.

    „Als der Bolle-Brand auf das Nachbarhaus überzugreifen drohte, kam die Feuerwehr wegen Steinwürfen nicht durch. Entsetzte Augenzeugen mussten zusehen, wie das Löschfahrzeug von seiner Besatzung aufgegeben und von Schwarzvermummten angezündet wurde.“

    Die Feuerwehr sollte sich beizeiten auch Flammenwerfer zulegen – die einzige Antwort, die solche Angreifer verstehen.

  8. #3 Eurabier (30. Apr 2012 10:22)

    Ich habe es mir mal angetan und habe mal live so eine 1. Mai Folklore-Veranstaltung der Antifa-Nazis angeschaut.

    Es war nur noch schizophren und surreal. Die steinewerfenden Antifa-Nazis haben dauernd etwas von „Bullenstaat“ und „Bullentotmachen“ gebrüllt und waren aber die ganze Zeit bei dem uniformierten „Deeskalations-Beauftragen“ der Polizei um Strafanträge gegen Polizisten zustellen und ihre „demokratischen Rechte“ einzufordern, von einem Staat, den sie nach eigenen Worten „verbrennen“ wollen!

    Nun ja, die rotgrünen Gutmenschen wollen es ja so! 🙂

  9. Ich freue mich schon auf die verharmlosende Berichterstattung, besonders aus dem Hause Dumont.

    „friedliche Demonstranten“, „Polizeigewalt“, „vereinzelte anonyme autonome Aktivisten“, „gegen soziale Benachteiligung“ und nicht zu vergessen „gegen Rassismus und rächtz“

    Das hier seit Jahrzehnten, Gewalt unter fadenscheinigen Argumenten der Politik geduldet, gefördert, wenn nicht sogar gewollt ist, wird der Dumount Leser wohl nicht erfahren.

    Es ist wohl die Hoffnung der Politik, wenn man sie einmal im Jahr austoben lässt, dann bleiben sie wieder ruhig für ein Jahr.

    Alles andere ist in meinen Augen Hochverrat.

  10. Randale, Terror, Zerstörung…..das ist alles was von „Links“ zu erwarten ist.

    Glaubt an das was ihr morgen am 1. Mai sieht und nicht an das was unsere GEZ/Spiegel/Süddeutsche Dressureliten euch verklären wollen.

    Und immer daran denken: mit „Links“ wird nichts besser sondern es wird alles noch viel schlimmer.

  11. Johannes – Kapitel 8
    Jesus sagte: „Wer unter euch ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein auf sie.“ Und sofort bückten sich die Antifas.

  12. ob diese linksterroristischen „Aktivisten“ wohll auch auf Waffen „vor“ der Demo untersucht werden??

  13. Eine echtes Verbrechen die Polizei da für derart zu verheizen. Genau genommen müsste die Polizei komplett abgezogen , weil die Umstände lassen sich nur durch Wahlen ändern.
    Schliesslich gehört diesem Mob 365 Tage im Jahr Einhalt geboten und nicht nur für einen Tag Schadensbegrenzung.
    Lasst sie deshalb von mir aus so lange Berlin und Schutt und Asche legen bis wieder Vernunft in die Linksrotgrüne einzieht. Auch wenn es länger dauert.
    Stelle man sich vor dieser Spuk und sei es nur für 10 Minuten würde von „rächtz“ veranstaltet.
    Über die gesamte Parteienlandschaft würde direkt die Bundeswehr eingesetzt bei der UNO um Blauhelmeinsätze und Kontrolle gebettelt.

  14. #9 Dark Space (30. Apr 2012 10:44)

    … waren aber die ganze Zeit bei dem uniformierten “Deeskalations-Beauftragen” der Polizei um Strafanträge gegen Polizisten zustellen und ihre “demokratischen Rechte” einzufordern,

    Der Genosse Cindi Tuncel (Die Linke) hat in der Bremischen Bürgerschaft einen nachdenkenswerten Antrag: ‚Kennzeichnungspflicht für Polizisten‘ gestellt, der vielleicht für Berlin übernommen werden könnte, um die demokratischen Rechte der Demonstranten zu schützen.

    http://www.youtube.com/watch?v=-yIunmq5COY&feature=player_embedded#!

    Nach einem Grußwort zum Ramadan am Anfang seiner Rede findet sich die ausführliche Begründung für die Kennzeichnungspflicht ab Minute 4,05

  15. Warum soll ich mach darüber aufregen, wenn sttaliche Organe etwas auf die „Mütze“ bekommen, wenn sie mich an anderer Stelle als Rassisten und politischen Deppen machen?

    Vollkommen richtig, wie es hier einige beschreiben, zurücklehnen und genießen.

    Wer einen Thierse noch in der Partei duldet, sollte besser zu Sarrazin die Klappe halten.

    Nicht wahr, liebe SPD Kommunisten!

  16. Klar, die Deppen sind in diesem Fall die Polizisten.

    Aber auch sie könnten der Matrix den „Stinkefinger“ zeigen. Sie tun es aber nicht!

    Sie handeln wie der „Michel“

    Nur wenn wir alle der Matrix den Stinkefinger zeigen, wird etwas passieren. Erst wenn Personen der Matrix das „wahre Leben“ kennenlernen, also das von ihnen verursachte Chaos, erst dann wird sich etwas ändern.

    Antes – de nada

  17. Es ist einfach nur noch unverständlich, wie sich Europa in den Bürgerkrieg treiben lässt. Diese Chaoten haben doch nun wirklich aber auch gar nichts mit demokratischen Mitbürgern gemeinsam.
    So ist auch die Weimarer Republick kaputt geamcht worden.
    Geschichte widerholt sich!

  18. OT
    Piratenpartei verweigert JF Akkreditierung

    Die Wochenzeitung JUNGE FREIHEIT protestiert entschieden gegen die Behandlung ihres Reporters auf dem Parteitag der Piraten am Wochenende in Neumüster. Es könne nicht sein, daß die Zeitung dermaßen in ihrer Berichterstattung behindert werde, sagte Chefredakteur Dieter Stein
    —-
    Nun wissen wir es ,konservativ ist diese „Partei“ nun wirklich nicht.
    Noch eine linke Partei mehr,
    oder noch ein Sargnagel im demokratischen,wirtschaftlichen… Sinne mehr?

  19. Schon von 20 Jahren versammelten sich Chaoten aus ganz D zum „revolutionären“ Steineschmeißen in Berlin.
    Ich habe seinerzeit in Kreuzberg gelebt und wurde auf der Strasse von schwäbischen „Autonomen“ angepöbelt.
    Polizeieinheiten aus der ganzen Republik müssen ihren Kopf für diese schwachsinnige Berliner „Deeskalationsstrategie“ hinhalten.

  20. Der Westerwaelder

    Auf gehts zum kollektiven Saufgelage und zur Zerstörung von hinderlichem Restgehirn.
    Das ist Freiheit!

  21. Ich habe mir eben mal die Hauptseite Der Polizeipräsident in Berlin angetan:
    Da findet man gleich so wichtige Rubriken wie „Schrottimmobilien“, „Brummi – Alarm im Bärenland“ (Hörbuch-CD für Kinder zum Thema „Gewaltschutz“), „Fahrradcodieraktionen“, „Basisseminar zum Umgang mit Aggression und Gewalt“, „Gebärdensprachevideos“ und aufgepasst – „Fahndung„. Wer jetzt denkt, man sucht Hunderte linker und mohammedanischer Straftäter, liegt voll daneben, denn der Untertext lautet „Mordanschläge und Banküberfälle durch rechtsterroristische Tätergruppierung.“ Gemeint ist hier einzig und allein die NSU, wie man nach Aufruf der Unterseite feststellen kann – mit Steckbriefen der beiden Toten und der einsitzenden Zschäpe. Weiteres hat die Berliner Polizeichefin offensichtlich nicht zu bieten. Dann ist ja alles in Butter, in Berlin. Und heute Nacht und morgen gibt es nur wieder „Rangeleien“ zwischen ‚Aktivisten‘ und ‚perspektivlosen‘ jugendlichen Migranten auf der einen Seite und dem alleingelassenen kleinen ‚Bullen‘ auf der anderen Seite. Derweil sitzt Frau PolPräs Koppers im sicheren Präsidium und schaut sich die Gewaltorgie auf dem Bildschirm an, in der Hoffnung irgendwo doch noch ein Zeichen rechter Gewalt zu entdecken. Ihr Vorgänger im Amt, der unsägliche Regenbogenfahnen-Glietsch sowie sein Vorturner Körting haben selbst nicht aus der Realität gelernt, als sie persönliche Erfahrung mit den linken ‚Aktivisten‘ machten.
    Kurzum: Normalerweise wünsche ich eigentlich niemand etwas Böses, aber in solchen Fällen hoffe ich mittlerweile, dass das Ganze mal so richtig aus dem Ruder läuft. Es muss alles noch viel schlechter werden, bevor es besser wird!

  22. #20 Antidote

    Aber auch sie könnten der Matrix den “Stinkefinger” zeigen. Sie tun es aber nicht!

    Ist auch schwer, schließlich haben sie eine Treuepflicht gegenüber dem Staat, auch wenn dieser durch kriminelle Vorgesetzte repräsentiert wird. Das mit dem Stinkefinger funktioniert nur dann, wenn es ALLE Polizisten vor Ort gleichzeitig machen, was leider ziemlich unwahrscheinlich sein dürfte.

  23. Da gabs doch mal vor nicht so langer Zeit ein gutes Beispiel in Polen,wie die Polizei am besten in solchen Situationen reagiert.

  24. Die Bundesrepublikanische Freiheit macht einem schon Angst!!!

    Was haben wir uns da rangezüchtet.
    Die Preussen wussten wie es funktioniert oder auch nicht !

    „Wie die Zucht so die Frucht“!

  25. #30 – Theo:
    Wieso? Ich liebe diesen einen Tag im Jahr an dem man es sich mit Käseigeln vor dem TV gemütlich macht (oder war das ein anderer Tag mit einer anderen Veranstaltung?)

    Die Bildunterschrift im bild.de-Artikel finde ich geil:
    Waschmaschinen-Techniker Gökan Simsek (40) verrammelt seinen Laden an der Sprengelstraße mit Brettern

    ..soll heißen: ein Bereicherer wird von seinen Protagonisten bereichert 😀

    merkwürdige Sitten in Schland

  26. Ich kann nur an alle Leser, welche sich in der Nähe aufhalten, appelieren, die Geschehnisse so gut wie möglich mit Videos zu dokumentieren. Die Öffentlichkeit hat ein Interesse daran zu wissen was dort alles so passiert.

  27. Mei, das sind halt alles unausgelastete, gelangweilte und überschäumende Hormonfässer. Wer keine Aufgabe hat, lediglich Transfer-Empfänger ist. Tagein tagaus nur herumlungert, sich zu Tode langweilt ohne seine WG-Genossen und seine Mucks in staatlich geförderten „Boxen statt Gewalt“-Studios antrainiert, will diese doch auch mal öffentlich zeigen und seine Stärke ausleben. Sind doch alles nur vergammelte und konservativ vernagelte Bubis der Langeweilegeneration. Adolf und auch Honecker hatten da ihre eigenen Beschäftigungs-Programme. Da war die Jugend noch aufgehoben und hatte eine Aufgabe; also keine Langeweile und keinen Müßiggang.

  28. “Meist in den Abendstunden kommt es zu Auseinandersetzungen zwischen Protestlern und der Polizei.”
    Äh – ich war der Meinung, die Polizei repräsentiert die Staatsmacht. Wie? Ach so -keine Macht für niemand. Ja dann …
    – – –
    „türkischen und arabischen Kids …“
    Och soooo, KIDS. Weshalb dann solch ein Aufstand mit Warnungen usw. Kids sind doch niedlich. Und wenn’s koranische Kids sind, sind sie auf friedlich. Steht so im großen Friedensbuch der großen Friedensreligion.

  29. OT. Weiß jemand, ob die restlichen Karikaturen von der Pro-Demo noch veröffentlicht werden? Bis jetzt wurden ja erst 8 von angeblich zwei Dutzend Einsendungen gezeigt. Meine war auch noch nicht dabei. Wenn nicht, würde ich mein Bild einfach über imageshack o.Ä. hochladen und den Link hier veröffentlichen.

    LG, Caveman

  30. Diese Chaoten sollten ähnliches einmal im München versuchen. Sie würden eine ganz böse Überraschung erleben.

  31. Würden berliner Politiker nicht nur linke Blätter lesen, dann hätten sie sicher auch etwas von der EUROGENDFOR gelesen. Die EUROGENDFOR braucht ganz sicher noch Übungsstunden!

  32. @25 Yanqing

    Sie Komiker sind im falschen Thread…

    zum Thema:

    Da werde ich heute und morgen in meinem beschaulichen Westerwalddörfchen die fortschreitende Libanonisierung der deutschen Hauptstadt mit wohligstem Entsetzen verfolgen.
    Die (un)heilige Allianz der pisa-gepeinigten Wohlstandsverwahrlosten mit mohammedanischen Wohlstandsvernichtern – Zukunftskinder halt.

    Westerwälder

    oT @Yanqing

    Ich „saufe“ tatsächlich, ungefähr zwei Liter am Tag. KAFFEE!

  33. Könnte mir mal jemand erklären, warum es am 1. Mai immer diese unerträglichen Krawalle geben muss? Un d kann man das nicht abstellen?

  34. #40 fraktur

    Diese Chaoten sollten ähnliches einmal im München versuchen. Sie würden eine ganz böse Überraschung erleben.

    Bei Ude? Na, ich weiß nicht…

  35. @23 Heinrich Seidelbast

    Just heute habe ich die Bestellung für das 8-wöchige Schnupper-Abo weggeschickt!!!

    Westerwälder

  36. Ich wünsche mir das unsere Polizisten in Rahmen ihrer Möglichkeiten diesen randalierenden Linken Antifaschisten ihre ganze körperliche „Aufmerksamkeit“ widmen,und gesund wieder nach Hause kommen.

  37. Am 1.Mai polizistenfrei.

    Warum soll die Polizei die Berliner schützen? Und vor wem? Von mir aus kann Berlin inklusive Reichstag brennen und die Karawane anschließend weiter nach Brüssel ziehen.

    Mir ist das Leben und die Gesundheit der Polizei wichtiger.

  38. Soeben wieder in der AK2: Große Randale angekündigt, der CDU-Innenexpertesenator wurde als mögliche Ursache für noch schlimmere Zustände ausgemacht – dafür aber KEIN EINZIGES Wort über die Seite, aus der diese Gewaltkriminalität kommt! Man spricht im GEZ-Systemfunk so neutral und geschäftsmäßig, als ob es sich ’nur‘ um eine stets wiederkehrende gottgegebene Naturkatastrophe handelt.
    Wie schrieb mal ein PI-Kommentator völlig zutreffend:
    Bei ARD und ZDF reihern Sie in die ersten Sitze!

  39. Was wir in der BRD-Systempresse nie lesen werden

    FRANCE: “I’m Arab. I’m Muslim. And I voted for Right Wing Marine Le Pen.”

    French Muslims are predominantly left-leaning in their voting preferences, but there are exceptions. Here are three French Muslims of Arab descent, all of whom vote for Marine Le Pen of the far-right National Front party. Here are their testimonies

    http://barenakedislam.com/2012/04/29/france-im-arab-im-muslim-and-i-voted-for-right-wing-marine-le-pen/

  40. Die Randalierer sind bestimmt nicht von Antifa oder sonstiger linksautonomer Szene. Das sind alles verkleidete Pro NRW-ler. Kampf gegen Rächtz!

  41. @ #4 Eurabier (30. Apr 2012 10:22)

    Und in 20 Jahren sind die “Revolutionäre” dann SpießerInnen, die ihre KinderInnen Lea Marie und Björn-Thorben auf die Privatschule schicken

    Privatschule?
    In Berlin tobt der Bodensatz unserer Bevölkerung .

  42. 1. Wenn es eine Stadt gibt, die solche Krawalle verdient, dann Wowereit’s „Arm aber sexy“ Berlin.

    2. Als Polizist würde ich den Scheiss nicht mehr mitmachen und mich an diesem Tag krankschreiben lassen. Und wenn ich mir selbst mit dem Hammer auf den Daumen hauen oder etwas einnehmen müsste, was mir nicht bekommt.
    Erst wenn der linksfaschistische Mob ohne Gegenwehr das Regierungsviertel in Schutt und Asche legen kann und Politiker Angst UM IHRE EIGENE Sicherheit bekommen, ändert sich was. Vorher nicht.

    Polizisten und Normalbürger sind dem Politikerpack scheissegal und das beweisen die ständig aufs neue.

  43. Bild:
    Demo-Veranstalter schließen Gewalt in Walpurgisnacht nicht aus („Nimm was Dir zusteht“ oder „Kein Geld? Geh plündern!“)

    Warum wird nach einer solchen Äußerung der Veranstalter die Demo-Erlaubnis nicht gekippt???
    Naja, meine Frage ist natürlich reine Rhetorik 🙂
    -gelöscht-
    OT
    MOPO schenkt Salafisten eine Bibel

    „Und was wäre, wenn Christen in Mekka an einem Stand Bibeln verteilten?“, will der MOPO-Reporter wissen. Einer der Männer voller Empörung: „Das würden wir natürlich nicht dulden.“
    JaNeee, schon klar 😉

  44. #55 Eugen…

    Erst wenn der linksfaschistische Mob ohne Gegenwehr das Regierungsviertel in Schutt und Asche legen kann und Politiker Angst UM IHRE EIGENE Sicherheit bekommen, ändert sich was. Vorher nicht.

    Na, ich weiß nicht: Selbst als dem früheren Regenbogenfahnenhisser und Polizeihäuptling Glietsch wie auch seinem Protagonist Körting linke ‚Autonomen‘ bei Besuchen im bunten Kiez auf die Pelle rückten und sie wie geschlagene Trottel Reißaus nahmen, hat sich nichts geändert. Wie masochistisch muss diese Nomenklatura veranlagt sein, um trotz solcher Demütigungen keinerlei Lehren zu ziehen.

  45. Dekadenz, Gier, Ohnmacht der Regierungen, Kompetenzverlust bei den Politikern, die nicht mehr führen können. Das Ergebnis sind Demokratieverfall, soziale Spannungen, Demoralisierung. Vorgänge, die in steigendem Ausmaß in fast allen westlichen Demokratien anzutreffen sind. Eine Politik, die keine Orientierungen mehr vermittelt.
    Man tut nichts gegen die Krawalle und Auswüchse , weil immer die Politik in D mit am linken Rand involviert ist.

  46. @ #55 Eugen von Savoyen (30. Apr 2012 14:39)

    Den Polizisten kann man an diesem Tag nur eine Darmgrippe zu empfehlen.

  47. Heissa, selbst gewählt, liebe Berliner! Nix mit „arm, aber sexy“, sondern „kaputt und Anarchie“. Derweil sitze ich hier in meiner Kleinstadt im äußersten Westen und bereite mich mit den Nachbarn auf das Maibaumkränzen, Grillen und Bier vom Fass vor. Mohammedaner und linkes Krawallpack? Nichts, soweit das Auge reicht. Und morgen schaue ich mir im Systemfunk, ein Stück weit zufrieden, wieder die ‚Rangeleien‘ im bunten, toleranten und weltoffenen Berlin an! :mrgreen:

  48. #7 Dark Space
    #59 Frankoberta

    …………………………

    Sehe ich auch so!
    Zurücklehnen und genießen!
    Viele Polizisten sollten gar nicht erst erscheinen. Mal sehen, wie groß das Gejaule der Gutmenschen sein wird, wenn ihr Q7 brennt und keiner da ist, die Täter dingfest zu machen, die um dn Wagen herumtanzen…. .
    Ich schau mir das Spektakel schön aus der Ferne an und freue mich, wenn aus vormals linken Socken, konservative Wähler werden.

  49. Tja, jeder bekommt das, was er sich wünscht bzw. wählt.

    Wer sich Holzbock-Sympathisanten in sein Rathaus wählt, der bekommt tanzende Holzböcke auf der Strasse vor seinem Haus, incl. der ganzen Verhaltenspalette der Holzböcke.

    Was wäre dabei, über der Randaleveranstaltung mit einem Löschhubschrauber einen Schwall CS-angereichtes Wasser abzulassen?

    Nichts!

    Das wäre eine der billigsten Lösungen und die Randale-„Party“ wäre unter Tränen vorbei, noch bevor die Randale richtig begonnen hätte.

    Aber das will das Rathaus nicht, das Rathaus stellt stattdessen ein paar Alibi-Polizisten mit Deeskalationsbefehl hin, die sich, politkorrekt namensbeschildert, verdreschen lassen müssen.

    Die „Bullen“ sind der Obrigkeit egal, die Normalbürger und deren „Sachen“ sind der Obrigkeit auch egal, die Hauptsache ist, dass den linken und bunten Schätzchen nichts passiert.

    Die Obrigkeit will also, dass die Holzböcke ihre „Party“ feiern und Normalbürger terrorisieren.

    Die Obrigkeit ist die RAF reloaded.

    Da kann man nur sagen: Macht kaputt, was Euch und Eure Stadt kaputtmacht.

  50. Liebe Polizisten,

    bitte meldet Euch ALLE und kurz vor dem Einsatz wegen Darmgrippe krank!

    Das wäre echt ein Spaß 🙂

  51. Ja, stellt Euch vor, es ist Bürgerkrieg und die „Bullen“ gehn nicht hin.

    😀

    Dann kommt der Krieg zu Euch ins Haus!

    Aber vielleicht hilfts ja, sich nen roten Farbklecks 😉 an die Tür zu malen, damit das Übel an den Rot-„Grün“-Wählern vorubergeht??

  52. #47 HKS (30. Apr 2012 13:51)
    #40 fraktur

    Diese Chaoten sollten ähnliches einmal im München versuchen. Sie würden eine ganz böse Überraschung erleben.
    Bei Ude? Na, ich weiß nicht…

    —-
    Der rote Ude hat bei solchen events zum Glück gar nichts zu melden.

    Zuständig ist hier das Polizeipräsidium, der Polizeipräsident heißt Schmidbauer. Und was ich bis jetzt so mitgekriegt habe, hat man es bei linken Chaoten (Stichwort u.a. Sicherheitskonferenz) eher weniger mit der Deeskalation.
    Berliner Verhältnisse sind in München, jedenfalls bis jetzt, tatsächlich undenkbar.

Comments are closed.