Zu einer sensationellen Entwicklung ist es auf dem gestrigen Parteitag der „Piraten“ gekommen: Die Netz-68er erkannten die Existenz des Holocausts an – und waren anschließend ziemlich stolz auf sich. Für eine Formation, deren Aktivisten bereits mit dem Anziehen so ihre Probleme haben (siehe Foto), in der Tat ein bemerkenswerter Beschluss.

Der SPIEGEL berichtet:

Dann geht es auf die Bühne, und spontan sollen die rund 1500 Piraten über den Antrag abstimmen, der gerade formuliert wurde: „Der Holocaust ist unbestreitbarer Teil der Geschichte. Ihn unter dem Deckmantel der Meinungsfreiheit zu leugnen oder zu relativieren, widerspricht den Grundsätzen der Partei“, heißt es in dem Beschluss. Er wird angenommen, nahezu einstimmig. Der Parteitag jubelt richtig laut, zum ersten Mal an diesem Tag, es ist ein gelöster Jubel.

Man merkt, manche Piraten sind stolz auf ihr deutliches Zeichen. Der Versammlungsleiter Jan Leutert, der die letzten fünf Piraten-Parteitage geleitet hat, sagt später: „Es war der geilste Parteitagsmoment.“

Beim nächsten Zusammenkommen dieser hochprofessionellen Spitzenpolitiker wird man vermutlich bestätigen, dass es auch wirklich 6 Millionen getötete Juden waren – und sich auch dafür selbst feiern…

» WELT: „Beinah-Prügelei zwischen Piraten und Journalisten

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!
TEILEN
Vorheriger ArtikelSPIEGEL contra SPIEGEL Online
Nächster ArtikelPro multis

55 KOMMENTARE

  1. Ganz tolle Leistung!

    DIE Piraten…..
    sollten mal ihre Knete auch privat zusammenrechnen und dann sagen was sie außer einem Rechner haben,das fände ich GEIL.

    Wahrscheinlich werden sie noch anschaffen müssen.

  2. Nein, wahrscheinlich wird der nächste Parteitag feststellen, dass sich die Erde um die Sonne dreht – und der Jubel wird noch unbeschreiblicher sein 😉

  3. PI: Gelöscht. Bitte keine themenfremden Beiträge in den ersten zehn Kommentaren, siehe hier. Danke!

  4. Die Piraten als rechtslastig zu titeln , kann nur falsch sein !

    Im Grunde ist die Partei extrem links !!!!!!!

    Da dem Volk alles „Rechte“ vermiest wurde, geht der Schwenck über zu den linken Piraten .

    Sie sind die Politversager satt .PUNKT.

    Im Grunde geht es um Wahrheit und Gerechtigkeit, nur die fehlt im Land schon lange.

  5. In Anfangszeiten der Piraten, haben die sogar den Islam abgelehnt Das hat übrigens auch mal Oskar Lafontaine vor vielen Jahren, der meinte zwar nicht den Islam, aber die ungezügelte Zuwanderung der Türken und Araber.

    Das Problem sind jetzt die Splitterparteien die so um die 5% herum hängen, die können sich einfach keine eigene Meinung mehr leisten. Man kann wirklich nur hoffen, dass die alle untergehen.

  6. DIE Piraten…..
    sollten mal ihre Knete auch privat zusammenrechnen und dann sagen was sie außer einem Rechner haben,das fände ich GEIL.

    Wieso? Braucht man außer einem Rechner und einem DSL-Anschluss noch irgendwas anderes?

  7. Ich muss sagen, so unsinnig dieser „Antrag“ auch ist, dass es schon traurig ist, dass tatsächlich RechtsEXTREMISTEN dabei sind, da ja anscheinend der Antrag nur „nahezu“ einstimmig angenommen wurde. Oder die haben echt ein paar dabei, sie dagegen gestimmt oder sich enthalten haben, weil sie dachten, dass der Antrag, der da vor ihnen liegt, einfach völlig sinnbefreit ist.

  8. Ich bin ehrlich beeindruckt, dass man dafür einen Parteitag braucht, wirklich. 😉

    “Es war der geilste Parteitagsmoment.”

    Und nun?
    Ist Gruppenkuscheln und gemensames Gutfühlen angesagt, weil es nun auch bei den Piraten im Gehirn das angekommen ist, was seit `45 in Geschichtsbüchern steht?

    Aber klar, Piraten sind nicht infantil, Piraten sind des Lesens und Verstehens mächtige Intelligenzbestien und Piraten können Realpolitik. 😀 😀

  9. das ist doch völlig in Ordnung, eine Reaktion auf den Shitstorm der Medien, die bei erster Gelegenheit die Nazisau durchs Dorf hetzen.

  10. Eine Ansammlung von Dumpfbacken ohne Konzept lediglich mit gemeinsamen Interessen, dem Internet u. dem Computer. Finde die Mädels u. Jungens ziemlich flach….

  11. In Israel wird in den führenden Tageszeitungen ganz offen das völlige Scheitern linker Politikansätze diskutiert und den linken Intellektuellen sogar „Wahnhaftigkeit“ attestiert – soweit wird es in Deutschland in der Analyse linker Politik sicher nicht kommen, wie man ja am Beispiel Linke und Piraten bestaunen kann:

    Das Scheitern der `linken Intellektuellen´:
    Israels wahnhafte Linken

    http://www.haolam.de/index.php?site=artikeldetail&id=8772

  12. Die Piraten setzen sich für ein völlig unkontrolliertes Internet ein, öffnen damit den Neonazis und Linksextremisten aus aller Welt – insbesondere aber denen aus der Bundesrepublik – Tür und Tor.

    Sie sind damit quasi der angeblich bürgerlich-demokratische Arm und Hebel von NPD und der Linken und allen anderen rechts- und links sozialistischen Strukturen.

    Sollen mal schön den Ball flach halten, die verkappten Fascho-Nerds.

    Ja, die Volksverdummung hat begonnen!

    11% dieser umsonst „Kifferpartei“ wollen sie ja wählen.
    Bitte verschont uns aus Liebe zu Deutschland.

  13. Und irgendwann in nicht ganz so naher Zukunft wird man bei den Piraten wohl auch merken das der Computer nicht ohne Strom läuft…
    und vieleich wird man bei den Piraten auch mal feststellen das CO² die Klimaänderung nicht verursacht.

    Komisch ich dachte immer die Piraten wissen wie man einen Computer benutzt um sich zu informiern.

  14. Beim nächsten Zusammenkommen dieser hochprofessionellen Spitzenpolitiker wird man vermutlich bestätigen, dass es auch wirklich 6 Millionen getötete Juden waren – und sich auch dafür selbst feiern…
    ——————–
    Die Jungs sehen doch nun wirklich nicht dumm aus der Wäsche (hihi), scheinbar liegen gewisse Fehleinschätzungen nur an den bisherigen Fehlinformationen, denen die Jungs ausgesetzt waren, bisher!
    Es scheint sich ja Besserung anzubahnen, nicht nur im Wissensbereich, nein auch in der Bereitschaft, der Realität stramm ins Auge zu sehen. Es kann doch nichts schöneres geben, als junge Leute, die kommen und sagen dass sie lernen wollen. Deshalb, nicht lustig machen über Unwissenheit bei youngstern, nein – aufgemacht die Kiste mit den Lehrmitteln! Bei PI z.B. lagert ein unerschöpflicher Schatz davon!!
    Ich hab auch noch was: Die Sovjet Story auf Vimeo! http:// vimeo.com/29854607
    Wer das angesehen hat, der kann nicht mehr lügen, auch nicht über den Holocaust und all die anderen Massenmörder des letzten Jahrhunderts. Zum Beispiel Armeniergenozid der Türken:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Abd%C3%BClhamid_II.#Die_Massaker_1894.E2.80.931896
    Und:
    http://www.pi-news.net/2009/12/tabu-der-tuerkische-voelkermord-an-den-griechen/
    Das muß doch jedem Piraten reichen um bestürzt wie einst Alice i.W. in einer neuen Realität aufzuwachen!
    Für Deutschland wäre es nur gut!

  15. Die Piraten haben den Grünen bei den letzten Landtagswahlen 40% Stimmen abgenommen und damit weit mehr als bei allen anderen Parteien. Also ich mag diese Piraten irgendwie.

    Vor drei Tagen war auf Phönix eine Diskussion über die Piraten. Die Grünen waren vertreten mit Tom Königs und der sah im direkten Vergleich zu seinem Piraten-Widersacher „ziemlich alt“ aus.

    Ist doch gut, wenn man die alten grünen 68er-Knacker mit ihrer industriefeindlichen Müslitechnologie endlich auf dem Abfallhaufen der Geschichte entsorgen kann.

  16. @ 19 weanabua1683 (29. Apr 2012 20:15)

    Die Jungs sehen doch nun wirklich nicht dumm aus der Wäsche

    Brauchst ne Brille ? Ich würde keinen von diesen ungepflegten und bleichen „Nerds“ mit der Kneifzange anfassen!

  17. «Jes.3:12»
    Kinder sind Gebieter meines Volks, und Weiber beherrschen es. Mein Volk, deine Führer verführen dich und verwirren den Weg, den du gehen sollst!

    Der biblische Prophet Jesaja kurz vor dem Untergang des Nordreiches Israel (etwa 700 v. Chr.).

  18. …Für eine Formation, deren Aktivisten bereits mit dem Anziehen so ihre Probleme haben (siehe Foto), in der Tat ein bemerkenswerter Beschluss…

    😀 😀 😀

    Köstlich!

  19. Fehlt noch die Feststellung, dass der Holocaust kein kollektiver Selbstmord war – wie Massada – sondern eventuell Fremdeinwirkung dahinter steckt.

  20. Was macht eigentlich der Kinderpornokonsument und Kinderpornobesitzer Tauss? Immer noch bei den Piraten oder bei denen auch rausgeschmissen worden? Man hört von dem gar nix mehr, wahrscheinlich ist er immer noch oder wieder beim „recherchieren“

  21. #29 Watislos

    Du hast recht. Ich gehe sowieso davon aus, dass in drei Jahren keiner mehr von den Piraten reden wird. Aber mit den Meldungen der letzten Wochen ist klar, dass es sich um eine linksgedrehte Partei handelt. Das geht auf Kosten der Grünen und der Linken und ein bisschen FDP. So what? 🙂

    Ich warte allerdings immer noch auf eine demokratische rechts-konservative Partei, die eine Chance hat, die 5%-Hürde zu nehmen. Die Pro-Partei scheints zu vermasseln und die BIW dürfte viel zu klein sein. Bin dankbar für jeden Tipp.

  22. Holocaust unbestreitbarer Teil der Geschichte….

    Ja stimmt, es gibt auch einen unbestreitbaren Teil unserer Geschichte, in dem Germanen sich gegen Fremde Usurpation ( z.B. Römer) gewehrt haben!!!!

  23. #13 Querschuss

    Eine Ansammlung von Dumpfbacken ohne Konzept lediglich mit gemeinsamen Interessen, dem Internet u. dem Computer. Finde die Mädels u. Jungens ziemlich flach….

    Da ist die Linksaußen Ines Pohl von der linken taz aber ganz anderer Meinung: Im Presseclub der AK 1 von heute trat sie auf wie die personifizierte PR-Abteilung der Piraten. Selbst Mariam Lau von der Zeit stand ihr da diametral gegenüber und gab ihr Zunder. Die gute Ines hat dabei soviel Blödsinn abgesondert, dass es schon weh tun muss.

  24. Diese „Humanist_innen“ im Pirat_innen Gewand, pflegen ja eine wahre Meisterschaft in der „Kultur“ der DISTANZIERUNG. Unterabteilungen dieser Spezies haben mit dieser gutmenschlichen Disziplin, ja schon „Die Freiheit“ ins straucheln gebracht.
    Im Humus der eigenen pirattischen Bewegung, bringt es nach LINKS- politischem Verständnis eben noch mehr „Ruhm & Ehre“. 😛

  25. Hauptsache dieses brandaktuelle Thema steht auch im Mittelpunkt des Parteiprogramms der Piraten. Dann sind bald alle unsere Probleme gelöst, sobald die Piraten in den Bundestag einziehen. Ich bin bereits sehr erleichtert.

  26. …ist doch schon mehr als merkwürdig woher und wie die Piraten solch eine propagandistische „Anschubfinanzierung“ zur Installation“ in der Parteienlandschaft bekommen!

    Ein Schelm wer böses dabei denkt. Ich behaupte diese Partei wird vorsätzlich und bewusst installiert, mit enormen Geldmitteln !

  27. #31 Bollmann

    Ich warte allerdings immer noch auf eine demokratische rechts-konservative Partei, die eine Chance hat, die 5%-Hürde zu nehmen. Die Pro-Partei scheint’s zu vermasseln und die BIW dürfte viel zu klein sein. Bin dankbar für jeden Tipp.

    Den Tipp kann ich dir geben:
    Diese Partei(en) sind schon da, denn alle zugelassenen Parteien sind demokratisch, sonst wären sie ja nicht auf dem Stimmzettel. Das Problem sind die Medien, denn die unterdrücken alles, was rechts von links (was für eine Formulierung!) ist. Die CDU wird nur deshalb geschont, weil sie mittlerweile ein Verschnitt von SPD und Grünen ist. Alles andere wird von den Systemmedien gnadenlos niedergeschrien. Wie heute auch von der in meinem Post #32 erwähnte Ines Pohl, die sofort von ‚braunen Idioten‘ sprach – und sie meinte nicht die Neonazis…
    Die einzige Chance haben Rechtskonservative nur, wenn sie stets auf dem Boden der FDGO agieren, sachlich argumentieren, sich nicht beirren lassen und standfest bleiben. Dann haben auf Dauer auch so Fehlgeleitete wie Ines Pohl und Konsorten keine Chance.

  28. Was regt ihr euch denn auf? Der linke Politabschaum zerbröselt in immer mehr kleine Parteien. Besser geht es nicht. Damit haben wir bald italienische Verhältnisse, nur das der deutsche Michel kein Italiener ist.

  29. Das mag zwar ein Ritual sein, was die Piraten da veranstaltet haben, aber inhaltlich ist ihre Angrenzung von Rechtsextremen doch völlig ok. Beiträge wie dieser sind es nicht, jedenfalls nicht, wenn PI seriöser werden will. Mitunter muß man nicht zu allem seine Meinung äußern.

  30. Ja es ist schon wahr.
    Leugned jemand den Holocaust, ist er automatisch rechts.
    Ist jemand antisemitisch, ist er automatisch rechts.
    Passier etwas vor einer Moschee, waren es rechte.
    Wir ein Ausländer verprügelt oder beraubt, war es eine rechte Tat.

    Ich will mit Sicherheit keine verblendeten rechten Idioten in Schutz nehmen oder verharmlosen, die oben genannte Punkte machen, dennoch wird gerne vergessen, das es viele linke Judenhasser gibt. Mit dem Islam auch deren Konflikte ins Land importiert wurden, und das nicht jeder Schwachmat, der einen anderen verprügelt und dabei unter Adrinalin sagt „schei* Kana***“, ihn aus einem fremdenfeindlichen Grund verprügel oder ausgeraubt hat.

    Auf der linken, der dem sozialistschen Politbüro entsprechenden Richtung, funktioniert das richtig gut. Da werden selbst aktiven Helfern „der Linken“ das links sein abgesprochen. Terroristen werden Aktivisten, Linke werden zu Autonomen, und gewaltsame Ausschreitung sind friedliche Demonstrationen.

    So lange es dort kein Gleichgewicht gibt, werden die Menschen nur schwer aufwachen.

  31. subba !

    man beachte alleine am heutigen Tage die mediale Präsenz dieser Taugenixe

    alles gesteuert ?

  32. @ #40 tbus (29. Apr 2012 22:04)

    Da ist doch was oberfaul an den Piraten !

    Aber an die CIA Geschichte glaube ich nicht, wieso sollten die extrem Linke finanzieren, fördern?

    Die Unterstützung kommt aus einer anderen Ecke…

    Die Piraten-Partei ist doch ein „Trojanisches Pferd“ der Hacker Organisation, die so frei sind, dass sie einfach von rechts oder links unterwandert werden können.

  33. #42 Heinrich der Neunte

    Beiträge wie dieser sind es nicht, …, wenn PI seriöser werden will. Mitunter muß man nicht zu allem seine Meinung äußern.

    Lieber Heinrich, das gilt in erster Linie auch für deinen Beitrag #42.
    Wozu muss eine Partei über einen Antrag abstimmen, zu dem es unter echten Demokraten einen umfassenden Konsens gibt?
    Offenbar war das dort erforderlich, wurde der Antrag doch auch nur nahezu einstimmig angenommen…

  34. Die alte Masche,

    Onkel Adolf muss mal wieder dafür herhalten, dass man sich über ihn „neu definiert“ ….und etwas anerkennt, was nun zigmal vorher bestätigt wurde!

    So nach dem Motto: Die Wissenschaft hat festjestellt, das der Arsch die Beene hält“

    Schon tausendmal in diesem merkwürdigen Land durchexerziert…

    Ich kann diese abgestandene , stets neu aufgekochte Nazisoße nicht mehr sehen, bzw. schmecken…!

    Deutschland ist psychisch krank und es gibt keinen Therapeuten der unser Land heilen kann, weil das Land es nicht will…!

  35. Natürlich wird eine Wahl nicht gefilmt.
    Kameras sind heutzutage so hochauflösend, woher soll einer der dort wählt wissen, ob seine Wahlkarte vielleicht nicht doch gefilmt wird?
    Selbst streng vertrauliche Dokumente von Politikern wurden von Journalisten ja schon im Vorbeigehen fotografiert und lesbar gemacht.

  36. Der Parteitag der Piraten hat nochmals gezeigt:
    bei Piraten ist noch ziemlich alles offen und es wird sowohl von links als auch von rechts versucht, die Partei zu übernehmen.

    Die Kritik wird Piraten nicht stoppen.
    Wer Zeit hat, soll hingehen und versuchen etwas Positives zu bewirken.

    Wenn man sowieso im Sumpf lebt, soll man keine Angst haben, sich mal Finger schmutzig zu machen.

  37. Das ist ja wie bei der Linkspartei, da schwingen sich ein paar pathologisch gestörte Antisemiten in den Sattel und dann geht in den Medien deren Party los und der Rest der Partei ist so lange ein Trümmerhaufen, bis man sich zu einer offiziellen Erklärung durchringt.

    Aber warum erkennt diese Partei nur einen Völkermord an, wo es doch hinter den südöstlichen Grenzen Europas ein ganzes Volk gibt, das einen Völkermord an den Armeniern begangen hat und ihn bis heute leugnet?

    Ich finde die Piraten sollten fordern das die Leugnung des Völkermordes an den Armeniern in Deutschland bestraft wird, immerhin hat Hitler diesen Völkermord als Vorbild für den Holocaust benutzt. Man sollte dieses Verbot auch dann durchsetzen, wenn Erdogan dann erwartungsgemäß vor Wut wie Rumpelstilzchen einen Affentanz aufführt.

  38. Leute was sollen eigentlich immer diese Stimmungen gegen die Piraten? Die Piraten haben derzeit zurecht einen Hype; wer da für jede Kleinigkeit versucht draufzuhauen der wird am Ende höchstens für Arroganz politisch abgestraft. Diesen Fehler machten schon die etablierten, den sollten wir nicht auch machen.

    Die Piraten sind im Prinzip weder rechts noch links. Sie sind in erster Linie eine Partei der Freiheit und der Bürgerrechte, welche sie mit Liberalität statt Law-and-Order verteidigen möchten. Natürlich kann man sagen, man sei in vielerlei hinsicht eher z.B. auf der Seite des Bundesinnenministers Friedrich. Aber: Immerhin sind wir alle, egal ob links oder rechts, von Vorratsdatenspeicherung oder Acta betroffen.

    Vergessen Sie zudem nicht, dass es ja gerade die Jüdin Marina Weissband war, die die Partei auch außerhalb der Nerdwelt so salonfähig gemacht hat. Glauben Sie wirklich, dass eine rechte Partei sich ausgerechnet mit einer Jüdin schmücken würde? Das ist doch absurd.

    Dummes Gerede gab und gibt es in allen Parteien, hat aber mit der Sache nichts zu tun. Ich persönlich teile viele Gemeinsamkeiten mit den Piraten; von der Ablehnung der Vorratsdatenspeiecherung oder Acta über die Ablehnung eines festen Tempolimits bis hin zur Idee, mehr direkte Demokratie einzufordern (letztes ist übrigens auch ein hauptsächliches Tehmenfeld des bei PI gern zitierten Roger Köppel).

    Mein Rat daher: Lasst dieses Piratenbashing mal sein. Sie haben ja noch gar kein komplettes Programm ausgearbeitet. Wartet das doch erst einmal ab und urteilt dann, ob sie links, mitte, rechts oder etwas ganz anderes sind.

  39. Beim nächsten Zusammenkommen dieser hochprofessionellen Spitzenpolitiker wird man vermutlich bestätigen, dass es auch wirklich 6 Millionen getötete Juden waren – und sich auch dafür selbst feiern…

    Ein Studium gewisser Jahrgänge des „Jüdischen Welt-Almanachs“ hätte Aufklärung gebracht 😉

  40. Die Piraten sind DIE Protestpartei – leider für auch für ALLE „UNZUFRIEDENEN“, die imgrunde unpolitische, manchmal aber auch nur nörgelnde Menschen sind. Letztlich ist das tragisch. In den nächsten Tagen werde ich dazu mehr schreiben.

  41. Vor dieser Partei kann man nur noch warnen! Holocaust-Leugner (bzw. -Relativierer) nicht ausschließen, sich dann aber für so einen Alibi-Beschluss feiern lassen? Tzzz…

Comments are closed.