Auch in diesem Fall hat PI bereits auführlich berichtet. Aber diese Randale war noch schlimmer als bisher bekannt. Es ist empörend, was sich der linke Staat von Linksextremen alles gefallen läßt. 

Die FAZ schreibt unter anderem:

Nach Einschätzungen der Sicherheitsbehörden hat es ein solches Gewaltpotential, bei dem auch schwerste Verletzungen von Menschen in Kauf genommen wurden, in diesem Ausmaß noch nicht gegeben. Das gilt vor allem auch für den verletzten Polizisten, der während der Demonstration angegriffen worden war. Wie am Montag bekannt wurde, ist er nicht nur mit Schlägen und Tritten traktiert worden. Die Angreifer haben ihm zudem ein Reizgas ins Gesicht gesprüht, das mit Säure versetzt war. Womöglich handelte es sich um eine selbst gemischte Flüssigkeit. Der Beamte, der uniformiert, aber ohne spezielle Schutzkleidung war, erlitt schwere Augenverletzungen.

Und:

Meike Buschening-Kaffenberger betreibt ein kleines Geschäft für Brautmoden, sie hatte den Ernst der Lage zunächst gar nicht realisiert: „Erst im letzten Moment habe ich die Tür zugesperrt. Die ist aus Sicherheitsglas und hat uns gerettet.“ Mit einem Brecheisen schlugen Vermummte kurz darauf mehrmals gegen die Tür, das Schaufenster ist um ein großes Einschlagloch herum zersplittert. „Wir waren zu fünft in unserem eigenen Laden gefangen und völlig hilflos.“ Aus dem Geschäft heraus beobachtete die Händlerin, wie mehrere Randalierer eine junge Frau auf der Straße angriffen. Einen Parkhauswächter, der ihr zu Hilfe eilte, bewarfen die Männer mit Pflastersteinen.

Und:

Roland Schmidt, dessen Modegeschäft nur wenige Meter entfernt liegt, machte sich gestern Nachmittag mit zwei Handwerkern an seiner Eingangstür zu schaffen. Er ließ den Schließmechanismus nachjustieren, aus Vorsicht: „Ein Typ hat immer wieder mit dem Hammer gegen die Scheibe geschlagen. Andere haben sich gegen die Tür geworfen.“ Auch Schmidt konnte nichts tun als abzuwarten, bis die Angreifer weiterzogen: „Wir haben dann das Licht ausgemacht, um sie nicht weiter zu provozieren.“

Das ist unsere bolschewistische linksgrüne Staatsreligion! Sie glauben es nicht? Bitte: „Deutsche Millionäre sollen zahlen! Grüne fordern Reichensteuer für Griechen-Rettung!“ So wird tagein, tagaus von oben Stimmung gemacht, und der marodierende Pöbel fühlt sich dann bestätigt.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

57 KOMMENTARE

  1. Der linksgrüne Mob und die Political Correctness sind die Totengräber der Demokratie.

  2. So wie das Wort Rechtsradikal immer und immer wieder, bei jedem sich bietenden Anlass inflationär verwendet wird,sollten wir darauf achten und hinarbeiten,dass das Wort LINKSRADIKAL endlich zu einem „Gütesiegel“dieser rot-grünen Verbrecher und ihrer Unterstützer wird!

  3. Ähnliches konnte man in Aarhus erleben…

    Die GrünRoten werden hoffentlich für das, was sie Europa antun zur Rechenschaft gezogen!

  4. European Day of Action against Capitalism.
    Gerade habe ich mir die Rede von Jutta Ditfurth auf Youtube angesehen und von der Neuen Rheinischen Zeitung den Text runter geladen. Und jetzt wird hier reklamiert, dass es tüchtig Randale und Zoff gegeben hat!
    Schon wer sich nur die Rede von Dittfurth angehört hat, muss aufpassen, dass ihm nicht seine Gedankenwelt durcheinander gerät. So ein Schwachsinn, wie ihn die Dittfurth zusammenstolpert kann garantiert jeden Normalo
    mit Einheits-IQ um die 95 vollkommen irre machen. Wenn dann eine Spontanreduktion des IQ Richtung 80 einsetzt, kann man nichts anderes erwarten als Zerstörung, Raub und Körperverletzung! (Wenn es man dabei bleibt)
    Darf in Deutscheland eigentlich jeder, jeder? erzählen was er/sie will? Auch wenn das als Verhetzung der Antifas gewertet werden muss?
    Wirklich jeder?
    Auch wenn er nur die Wahrheit erzählt? Oder ist die Wahrheit strafbar?
    Ich höre lieber auf, jetzt, Fragen zu stellen!

  5. Die führen sich auf wie Adolfs Sturmtruppen Anfang der 30er des letzten Jahrhunderts.In ihrem idealisierten Wahn sind sie dort stehen geblieben, wo Stalin in den 40ern und 50ern war.

  6. Ob das Mferkel auch die FAZ liest?¿?

    Oder wird es bloss POLITISCH KORREKT unterrichtet?

  7. Ja, die RAF-Todesmaschine hat man bekämpft!
    Den armutsgleichmachenden Kommunismus verboten, solche Neingungen mit Berufsverbot belegt! Man hat noch versucht die Demokratie zu erhalten, und schädliche Angriffe erfolgreich abzuwehren!
    Und Jetzt?
    Die grösste Einwanderungswelle einer Hass&Gewaltgesellschaft, des Islams, lässt man zu Millionen herein! Gibt einer Zwangsreligion, die selbst keine „Religionsfreiheit“ kennt – Narrenfreiheit, also Ausbreitungsfreiheit, obwohl sie namentlich skandalös Christen und Juden schmäht und bedroht!
    Da der Feind meines Feindes – bekanntlich „mein Freund“ ist, ziehen gewalttätige Linke & gewalttätige Muslime an einem Strang! Verbünden sich zu einem gemeinsamen Feind, den demokratischen Staat.
    Im kommunistischen Russland (UdSSR) wären diese arbeitsfaulen Früchtchen schon in Gulags gelandet, und zu schwerer Arbeit verdammt.
    Wie dumm diese Kerlchen sind, und immer gewesen sind:
    Die RAF hat sich nach der „Roten Armee(Fraktion)“ benannt. Ein wüster (Sau)haufen, dessen Unmenschlichkeit bis zu 5000 „Selbst“(Morde) zu verzeichnen hatte. Als mit dem Fall der Mauer ihr dasein im Westen gefährdet war, schlüpften sie, die RAFtäter (auch schon Jahre zuvor) in der DDR unter -und was machten sie dort?
    Man glaubt es kaum, sie gingen einer einfachen Lohnarbeit nach (ohne Protest!-im Unterdrückerland!)
    Schön wärs, wenn man solche Feinde nicht ernst nehmen müsste!
    Die einen (Muslime) leben ihr ganzes Leben sinnlos und freudlos -wegen einem Unbeweisbaren „Gott“.
    Die anderen (Linken) sind dagegen, gegen was auch immer, arbeiten nix, zerstören alles, haben aber genug Geld um nach Vancouver, Bangkok oder Seattle zu düsen, um auch dort zerstörerischen „Rabatz“ zu machen.
    Frage: Bitte wer finanziert solch negatives „Geblüt“ ? Soros oder die Ölfritzen?
    Wo soll bei sinnloser Zerstörung – ein Sinn oder Gewinn- dahinter stehen?
    Aber Anschi – und Co ist das egal. Die Demokratie ist dank dem Islam eh schon futsch! Jetzt gehts nur mehr um den Machterhalt!
    Und da besinnt man sich wieder:
    „Teile und herrsche!“

  8. PI, Ihr müßt Euch irren. Ich lese Offenbach Post, SPON und diverse andere Informationsquellen und nirgendwo taucht da einmal das Wort „LINKS“ auf. Daher besteht bei mir der Verdacht, dass es sich um Rechte handeln muss!
    Plato
    Amt für Informationswiederbeschaffung

  9. Wenn der deutsche Staat Stärke zeigen würde, was er vermutlich nicht darf, dann würde die Polizei die Erlaubnis bekommen Linksextreme in die Schranken zu weisen.
    Das ist aber nicht gewollt. Grüne, Die Linke und SPD wollen den Staat lächerlich machen, um den Kommunismus als Retter zu präsentieren!

    Ich habe in Amsterdam und Aarhus gesehen, dass die Polizei schnell für Ruhe sorgen kann. In Dänemark und Holland wird der Schlagstock nicht als Gehhilfe missbraucht, sondern seinem Zweck entsprechend eingesetzt.

  10. Polizisten mit Säure verätzt, Pflastersteine auf Parkhauswächter, überfallene Frauen, eingeschlagene Sicherheitsglastüren….

    aber immer schön deeskalieren und vor allem:

    Mehr Geld für den „Krampf gegen Rechts“

    Wer wagt es noch von einer freiheitlich demokratischen GrundORDNUNG in diesem Land zu sprechen?

    Ich bekomme es jedenfalls nicht mehr über die Lippen……

    semper PI!

  11. @ #9 Platow (03. Apr 2012 13:41):

    Die Offenbach Post dürfte genau so eine unabhängige „Berichterstattung“ wie alle anderen regionalen TZ in „Bunterepublik“ haben.

    Ich lese regelmäßig 2 dieser Blätter. Nach deren Berichterstattung ist meine Heimatstadt ein Hort des Friedens und des multikulturellen Heititeitis.

    Nach den Erlebnisberichten eines Freundes der Rettungssanitäter ist werden wir jedes Wochenende zumindest um eine Messerstecherei, Vergewaltigung, Mord usw. bereichert.

    O-Ton (Meines Freundes): Die Polizisten schreiben das meistens schon nicht mal mehr in den Polizeibericht, viel zu normal.

    Schön hier!

    semper PI!

  12. Während das Fußvolk der kommunistischen Banden schon jetzt in den Innenstädten marodiert, ähnlich wie in den 20er- 30er Jahren des letzten Jh, sorgt der „geistige Überbau“ dieser Stalinisten schon mal für Konsolidierung & Verbreitung:

    Kommunismus-Seminar empört Brandenburger CDU

    „POTSDAM. Mit Empörung hat die brandenburgische CDU auf ein geplantes Seminar zur „Theorie und Praxis des Sozialismus und Kommunismus“ in einem von der Stadt Potsdam unterstützten linken Kulturzentrum reagiert. „Hier soll offenbar der Nährboden für eine sozialistische Diktatur bereitet werden“, warnte die Landesvorsitzende Saskia Ludwig…
    …Linksextremes Kulturzentrum mit Kontakten zur Universität Potsdam
    Das Seminar soll im „selbstverwalteten Kulturzentrum“ Freiland stattfinden. In diesem treten immer wieder linksextremistische Bands und Gruppen auf. Zudem kooperiert es mit dem von linken Gruppen dominierten Allgemeinen Studentenausschuß der Universität Potsdam. Dieser finanzierte dem Freiland aus Mitteln der Studentenbeiträge eine Musikanlage und eine Sanierung für zusammen 35.000 Euro.
    Die beiden Seminarleiter, Gregor Voehse und Roman Böttcher, bieten im kommenden Sommersemester an der Fachhochschule Potsdam zudem ein Seminar über „Konfrontative Pädagogik in der Jugendsozialarbeit im links- oder rechtsorientierten Milieu“ an, in der ebenfalls die „Grundlagen des Marxismus, Leninismus, Luxemburgismus, Stalinismus, Trotzkismus, Maoismus, Castrismus sowie des Anarchismus“ im Mittelpunkt stehen sollen…. “ (weiterlesen)

    http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M5b35393dfe3.0.html

    A. C. A. B.

    All Communists are Bastards !!! :mrgreen:

  13. Wer etwas informiert ist, kann sich über solche Gewaltausbrüche des linken oder besser des Mainstream-Mobs nicht wundern. Die Saat der staatstragenden sozialistischen Blockparteien geht auf. Wer nicht ihre Argumente bejaht, wird mit etwas Gewalt auf den richtigen Weg gebracht. Am ehrlichsten dabei sind vielleicht die Piraten, sie tragen die Gewalt schon in ihrem Namen.
    Für uns Andersdenkende kommt es darauf an, die eigenen Überzeugungen bei soviel Druck nicht über Bord zu werfen und sich anzupassen. Wir müssen aber wissen, dass wir zur Zeit keine Chance haben, uns über eine bestehende Partei Gehör zu verschaffen. Deshalb ist es um so wichtiger unsere Kräfte zu bündeln und die Zersplitterung zu überwinden.

  14. Zitat: „Ich lese regelmäßig 2 dieser Blätter“

    abbestellen, das einzig Argument das der Medienpöbel versteht. Gibts keine Auflage, gibts nichts zu sudeln.

  15. @#1 Valentino:

    Der linksgrüne Mob und die Political Correctness sind die Totengräber der Demokratie.

    1+.

  16. Nach diesen Vorkommnissen wird sodann bestimmt gleich reagiert:

    „Mehr Geld gegen Rechts“

  17. Das war nur das Vorspiel für das, was am 1. Mai in Berlin stattfinden wird. Das Rinnsteinproletariat wird auch in Zukunft jede Schwäche ausnutzen, die ihr die Polizei bietet. Die Polzei kann einem dabei nur Leid tun. Sie ist der Prügelknabe einer verfehlten Ordnungspolitik. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis es die ersten Toten geben wird. Könnte man es einem Polizisten verdenken, wenn er die Pistole zieht und schiesst, bevor er mit Säure ubergossen wird ?

  18. Ich versuche mich gerade zu Erinnern….

    Nein, ich habe niemals anderen Menschen Gewalt angetan, die nicht meiner Meinung sind.

    Ich habe auch niemals einen Polizisten als Bullen bezeichnet.

    Hmmm…Ok, ich habe mal ne Ordnungswidrigkeit begangen, weil ich 6 kmh auf der Autobahn zu schnell war…huaaaaahhh es schüttelt mich.

    Ein Verbrechen allerdings, ja es wird immer klarer, habe ich begangen. Dass ich seit Jahrzehnten arbeiten gehe, und Steuern bezahle, für dieses ungerechte System.

    Die Verbrecher und Faulenzer können schalten und walten, und wer wird überwacht? Ich und viele Mitstreiter für ein Gerechteres System.

    Ich schreib jetzt mal nicht weiter, weil man Hals langsam anschwillt.

  19. „Wir haben dann das Licht ausgemacht, um sie nicht weiter zu provozieren.“

    Meine Rede, in Europa gehen die Lichter aus…

  20. Tja, alles bestimmt treue SPD/Grüne/CDU-Wähler. Dass sowas von sowas kommt? Unglaublich, oder? Alles hängt halt mit allem zusammen. Das ist die Quittung dafür, Politversagern seit Jahrzehnten „das Vertrauen auszusprechen“, diese danken es dem Bürger mit großzügiger Finanzierung „linksorientierter Projekte“. Ja, tatsächlich sind diese ‚anti‘-Faschisten aus Sicht der Politgangster aller Couleur die couragiertesten und vorbildlichsten Staatsbürger, die sie sich vorstellen können. Das ist doch deren originärer Zweck, Randale zu machen. Wie kann man dann überrascht sein, wenn sie es tun? Mehr davon!

  21. Besonders würde mich das Wahlverhalten von Frau Meike Buschening-Kaffenberger, Herrn Roldnad Schmidt und anderer durch linksradikalen Mob/Mohammedaner etc. Geschädigte interesssieren. Werden weiter brav Systemparteien gewählt oder kommen direkt durch Terror Betrofdfene doch – endlich – zur Einsicht, daß von dort keine Hilfe kommen wird?

  22. bei der Castor Demo in Gorleben sind Polizisten mit Molotow Bomben beworfen worden—
    für mich ein klarer Mordversuch; ein Wunder, das die betroffenen Polizisten so disziliniert waren und nicht geschossen haben, wie in Italien
    ( war das nicht in Genua)

    in Hamburg haben linke Terroristen ein Polizeirevier angegriffen, vorher die Schlösser verklebt und dann Feuer gelegt;
    damit die Feuerwehr nicht löschen kann oder zu Hilfe kommen kann wurden Krähenfüße weiträumig ausgestreut; auch hier wollte man Polizisten verletzen oder töten

    Andersdenkende und Polizeibeamte sind für diese Leute keine Menschen, eher Sachen, die sind genauso konditioniert wie damals die RAF Terroristen, welche auch kaltblütig und bedenkenlos, und auch reuelos, wie man heute weiß, Polizisten, Fahrer und anderes Personal einfach aus dem WQeg geräumt haben

    auf einer Anti-Nazi Demo bei uns im LK wurde ein vermeintlicher Nazi durch einen Stein am Kopf schwer verletzt, wenn er Pech gehabt hätte, wäre er tot;
    da macht sich der „Anti- Fa Kämpfer“ keinen Kopf, im Gegenteil, der hält das noch für eine gute Tat

  23. „Auch Schmidt konnte nichts tun als abzuwarten, bis die Angreifer weiterzogen: „Wir haben dann das Licht ausgemacht, um sie nicht weiter zu provozieren.“

    Die nackte Angst hat hier regiert. Das ist bereits Bürgerkrieg. Und hält man sich dann vor Augen, dass bis jetzt noch keiner hungern und frieren muß und es der Mehrheit nach wie vor gut geht, kann man sich lebhaft ausmalen, was erst geschieht, wenn diese Situation mal kippt.

  24. grölende, randalierende, zerstörende agressive
    Anfifa Kämpfer mit Anonymus Maske : Aktivisten
    (= gut und edel, für die gute Sache)

    mit weißen Masken friedlich durch die Straßen laufende “ Unsterbliche“ = gaaanz, gaaanz pöööhse Nazi Terroristen

    ich mal mir meine Welt, wie sie mir gefällt

  25. Schade, daß der rote Mob nicht im roten Villenviertel randaliert. Ob Fatima Roth dann ihre Pistole zücken würde ?? Vermutlich schon! Und am ende auf die Polizei schimpfen, die sie nicht verteidigt hat.

    Aber die Ziele der Randale werden gut ausgewählt.

  26. #28 zarizin

    in Hamburg haben linke Terroristen ein Polizeirevier angegriffen, vorher die Schlösser verklebt und dann Feuer gelegt; damit die Feuerwehr nicht löschen kann oder zu Hilfe kommen kann wurden Krähenfüße weiträumig ausgestreut; auch hier wollte man Polizisten verletzen oder töten

    Waren das Neonazis oder gar der NSU?

  27. Diese Entwicklung war voraus zu sehen. Seit Jahren bestellt Linksgrün den Boden für diese Gewalttaten. Die Gewalttäter werden gegen Reiche, Leistungsträger, Andersdenkende und Bürgerliche scharf gemacht. Dies noch dazu mit einem gewissen Stolz und mit Schadenfreude. In scheinheiligen, von Kommunen finanzierten linkspopulistischen Sitzungen wird die Klientel mehr oder weniger offen zu Straftaten aufgefordert und diese werden immer öfter ausgeführt.

  28. „Wir haben dann das Licht ausgemacht, um sie nicht weiter zu provozieren.“

    …wenn unser Eurabier DIES liest, hat er wieder einen Satz mehr für seine wiederholten, leicht geänderten Rundumschlag-Texte („Und wenn die Hartz4-Zahlungen ausbleiben“….etc.)

  29. OT (nicht wirklich)

    neuer Vorschlag:

    „Erwachsenenstrafrecht ab Volljährigkeit“

    „Wenn der Staat einem Volljährigen (18 Jahre) die Reife zutraut, durch Beteiligung an Wahlen die Geschicke unseres Landes mitzubestimmen, dann ist er auch reif genug für seine Taten die Verantwortung zu übernehmen. Dies gilt für alle sonstigen Bereiche, nur nicht im Strafrecht.

    Deshalb soll ab Volljährigkeit das Erwachsenenstrafrecht zwingend angewandt werden.“

    https://www.dialog-ueber-deutschland.de/ql?cms_idIdea=16549

    wenn Euch der Vorschlag zusagt, dann bitte abstimmen

  30. Sehr lesenswert !

    http://www.freie-waehler-frankfurt.de/artikel/index.php?id=278

    Brutaler Straßenterror der Linksfaschisten
    Rasche Konsequenzen notwendig

    Frankfurt war am Samstag Schauplatz und Schlachtfeld einer sogenannten „Anti-Kapitalismus-Demonstration“, die seitens der Linksfaschisten aus der „Autonomen Szene“ zu massiven Zerstörungen, Angriffen auf Personen und zu etlichen verletzten Polizisten geführt hat. Es muss ausdrücklich festgestellt werden, dass die Demonstration von den Linksfaschisten keineswegs missbraucht, sondern ganz gezielt mit der mehr oder weniger offenen Rückendeckung anderer teilnehmender Gruppen genutzt wurde, um Straßenterror in die Stadt zu bringen.

  31. #24 pilgrim (03. Apr 2012 14:28)

    „Wir haben dann das Licht ausgemacht, um sie nicht weiter zu provozieren.“

    Meine Rede, in Europa gehen die Lichter aus…

    Die sind schon 1914 ausgegangen, dieser ekelhafte Mob versucht nun, die Lampen samt EU-verordnetem Öko-Leuchtmittel zu klauen und die Kabel zwecks Verkauf des darin enthaltenen Kupfers, aus den Wänden zu reißen.

  32. Unser Staat – in Form von Verantwortlichehn, Politikern, Medien und Justiz – ist auf dem linken Auge blind.

    Bei er Verfolgung „rechtsextremistischer“ Gewalttaten beweist er doch, daß es „geht“ !

    Links aber knicken sie ein bis zum Straßenstaub.

    Dazu passend hat dieser Eric Friedler gestern (ARD 21:00h) in seiner „Sturz“-Doku gezeigt, wie man eine verbohrte, keifende, kommunistische Stalinistin mit hochverbrecherischer Vergangenheit befragt: mit Ehrfurcht, Abstand, ohne kritische Rückfragen – fast eine „Heiligen-Ikone“ hat er aus „unsrer Margot“ gemacht.

    Eine perfekte Illustration der ganzen (links alles „verzeihenden“) Haltung.

    Und den Islam nehmen unsere Linksboys dann auch noch unter ihre schützende Decke.

  33. #36 Wotan47 (03. Apr 2012 16:17)

    OT (nicht wirklich)

    neuer Vorschlag:

    “Erwachsenenstrafrecht ab Volljährigkeit”

    “Wenn der Staat einem Volljährigen (18 Jahre) die Reife zutraut, durch Beteiligung an Wahlen die Geschicke unseres Landes mitzubestimmen, dann ist er auch reif genug für seine Taten die Verantwortung zu übernehmen. Dies gilt für alle sonstigen Bereiche, nur nicht im Strafrecht.

    Deshalb soll ab Volljährigkeit das Erwachsenenstrafrecht zwingend angewandt werden.”
    ——————————————-
    Sie haben ja recht. Bitte aber die Menschen aufzuklären, warum dies so ist.

    Wann wurde denn die Volljährigkeit verändert (1973).

    Warum wurde sie verändert?

    Jeder normale Mensch würde jetzt sagen, ein vernünftiger Mensch, der eine Ausbildung hinter sich hat, der Lebensfähig ist, ist ein Erwachsener. Ich sag dies auch.

    Ich habe mal in einem Radio gehört, als eine Frau sagte ( es ging um Kinder, die Kinder kriegen), jeder Sperling (Spatz) baut ein Nest, bevor dieser brütet.

    Welche politischen Gruppierungen profitieren denn seit 30 Jahren davon?

  34. Offtopic, aber nicht ganz, denn es hat auch mit Randale bzw. Kriminalität zu tun:

    In den letzten Tagen gab es mehrere Meldung, daß Krankenhäuser von der Polizei geschützt werden mußten wegen Aufruhr, z.B. auch das Krankenhaus in Köln-Kalk.

    Und an der A3 ist ein Plakatierteam der Partei PRO NRW, darunter auch der Vorsitzende der Partei, von Türken überfallen worden.
    http://www.pro-nrw.net/?p=8086

    Ich wette, daß keine Zeitung darüber berichten wird. Es wird immer bunter bei uns, bis es irgendwann zu bunt wird.

  35. #40 Eisenbieger (03. Apr 2012 17:11)

    genau deshalb habe ich den Vorschlag ja auch gebracht.

    Die Volljährigkeit wurde 1973 von 21 auf 18 herabgesetzt, weil sich die Linken (Jugend wählt sozialistisch) davon mehr Wählerstimmen versprochen haben.
    Aber gerade die Linken ertragen es nicht, wenn diese Klientel dann bei Straftaten wirklich wie Erwachsene behandelt werden soll!
    Dann sind es plötzlich wieder unreife „Jugendliche“ bis ca 25!
    Wenn sie es sind, dann haben die auch bei Wahlen nichts verloren.

  36. 42 Wotan47 (03. Apr 2012 17:50)

    #40 Eisenbieger (03. Apr 2012 17:11)
    ————————————

    Shake Hands….würde ich als Migrant mit English Kenntnissen sagen…So als deutscher sage ich…trink ma nen Bier mitnander.

  37. Und am Ende wird es wieder als friedliche Demonstration verkauft, die einzig und allein, durch das eingreifen der Polizei, zu Ausschreitungen geführt hat.

    Wer Säure, Farbbeutel, Pyros, Steine, Molotov Cocktails etc dabei hat, will keine friedliche Demonstration, zu keinem Zeitpunkt.

  38. Diese linken Prügelgruppen und ihre politischen Flügel im Bundestag (Grün, Linke)sind einfach ekelerregend.

    Ich hoffe der Polizist trägt keine Schäden am Aufenlicht davon. Was für ein Skandal. Ein noch größerer Skandal ist es, das es offebahr kaum ein Medienecho findet.

  39. Wenn ich mir die Hilflosigkeit der armen Geschäftsleute so anschaue, wird es endlich Zeit das Waffenrecht zu ändern.
    Tja, ein Kaufmann grinsend mit einer Pumpgun hinter seiner Schaufensterscheibe, da würde sich der linke Pöbel zweimal überlegen „anzuklopfen“!

    Polizist tut mir nichts, aber Mann im Brautkleid und Schrotflinte? Die Roten würden sich sicher einpullern!:-)

  40. Ich bitte Euch, der sozialistische Linksstaat kann doch nicht auf die eigenen Sturmtruppen feuern lassen.

    Linksextremer Politiker müsste man sein, dann hätte man in der Polizei eine öffentliche Ordnungsmacht, um die legalen Ziele durchzusetzen und mit den linksextremen Schlägerbanden ein zweites, inoffizielles, Mavhtmittel, um die gurndgesetzwidrigen Ziele durchzusetzen.

    Man muss nur aufpasen, dass die offizielle Ordnungsmacht die inoffiziellen Schlägertruppen nicht zu sehr dezimiert und dass es nicht herauskommt, dass man die, mit Steuergeldern gefütterten, Linksextremen mitbenutzt.

    Gute Beispiele sind Stuttgart21 und die regelmässigen Castor-Kriege.

    Die „Grünen“ und Linken organisierten die Proteste, die ihnen zur Wahl verhalfen.

  41. #46 Kreuzzridder (03. Apr 2012 19:03)

    Ich bin ja selber ein Verfechter eines liberalen Waffenrechtes, aber man muss aufpassen, dass das linksextreme Gesochse keine Waffen bekommt.
    In ihrem Hass auf das Normale haben die sichtbar alle Hemmungen verloren!

  42. #48 nicht die mama
    Da hast du natürlich recht, es ist immer ein zweischneidiges Schwert und da unsere Buntpolitiker nichts Vernünftiges zustande bringen, warum sollte es beim Waffenrecht klappen.
    Es müssten ja nicht gleich vollautomatische Waffen sein, ich fühle mich schon mit einer schnuckeligen .45er deutlich sicherer im Ghetto!

  43. @#15 Peter Blum & #18 luther

    Ich habe die Kündigung des Abo schon länger vor.

    Auf der anderen Seite lese ich dort immer wieder diese dreisten Lügen und kann somit Bezug auf die Informationen nehmen mit der dann Einige glauben gut informiert mit mir diskutieren zu können 😉

  44. #50 Kreuzzridder (03. Apr 2012 20:07)

    Gerade beim Waffenrecht müsste „diskriminiert“ werden, was in der Bunten Republik gleichgesetzt mit Ketzerei ist.

    Keine Knarren für Vorbestrafte und keine Knarren für Psychos.

    PS: Für diesen Zweck wäre mir ein handlicheres .22er oder 7.irgendwas Eisen lieber…macht weniger Krach und die Sauerei ist nicht so „bunt“.

  45. Mediales Echo gleich Null Komma Drei Sieben.

    Man stelle sich vor, dass wäre die Landser Jugend oder Kameradenverein oder ähnliche Gestörte. Ach, da hätte sich Thierse bei Gott und Amerika persöhnlich entschuldig, Merkel eine staatlich verordnete Volkstrauerwoche eingeführt und Deutschland nun endlich offiziell zum Weltsozialamt deklariert.

    Ich werde den Verdacht nicht los, dass die Politik-Medien-Kaste auf dem Nazipferd Richtung Herrschaft der ganz Wenigen reiten.

    Krieg ist Frieden.

    1984 ante portas.

  46. Eine Schande, daß die Medien wieder mal nicht berichten. Es ist ja das linke Spektrum, man freut sich vielleicht heimlich über diese Attacken, man ist infiziert vom RAF-Mythos, vom Kampf gegen rechts, vom Kampf gegen alles Normale. Dieser unerträgliche Linksterror und der begleitende Medienchor sind der Leichengräber Deutschlands!

  47. Ich rechne mit weiterer Eskalierung. Wir werden noch schlimmere Exzesse erleben.
    Warum?
    Es bekennen sich immer mehr zu Positionen rechts der CDU. (Absurde These des linken Mobs: „Faschismus ist in der Mitte angekommen“.)
    Es brodelt, es gährt im Volk.
    Es gibt zwar noch keine Partie, die öffentlich wahrgenommen wird, die diese Positionen vertritt, aber das Beispiel der Gaga-Piraten zeigt, wie schnell das gehen kann, wenn man es geschickt macht.

    Der linke Mob bemerkt diesen Zuwachs, diesen sich entwickelnden Widerstand. Und das macht ihn umso wütender. Und so kommt es zu den links-faschistischen Progromen, wie in Frankfurt.

  48. #54 UP36 (03. Apr 2012 21:06)

    „Eine Schande, daß die Medien wieder mal nicht berichten.“

    Sind wir denn auf diese „Qualitätsmedien“ angewiesen?
    Wenn die nicht berichten, wissen wir warum.
    Wenn die berichten lügen und manipulieren die doch sowieso nur, daß die Stahlträger krachen.

    Wer von denen noch etwas erwartet, wartet vergebens.
    Es sei denn, der Wind dreht sich gewaltig, dann waren die plötzlich schon immer im Widerstand 😉
    Hat man ja beim Zusammenbruch der „DDR“ erlebt. Von einem Tag auf den anderen hatte man den Eindruck, die hätten noch nie was von der „DDR“ gehört :lol

  49. Warum sollte ein linker Staat seine eigenen Unterstützer verfolgen.Werden sie doch im Kampf gegen rechts und für den eigenen Machterhalt dringend benötigt.

Comments are closed.