Liebes PI-Team, an einem Bauzaun des Doms zu Speyer sah ich heute diese Schmiererei. Der Text heißt wohl: „Mehtap im in?allah sürum, sürum Sürünürsün Allah senin Belan? Versin“. Ich bin des Türkischen nicht mächtig, aber mit Hilfe von Google Translate würde ich es so übersetzen: „Ich hoffe, in der Abenddämmerung wird Allah euch zum Kriechen bringen, verdammt noch mal!“ Ich war sehr überrascht, denn ich dachte, es wäre ein Toleranzgruß der Religion des Friedens, die ja immer friedlich mit dem Christentum zusammengelebt hat in der Geschichte. Und dann so etwas! Freiheitliche Grüße, Theo

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

91 KOMMENTARE

  1. Das „?“ in „Belan?“ dürfte das punktlose „i“ sein. Damit erschöpft sich aber auch meine Kenntnis des Türkischen, und ich habe nicht ausprobiert ob es für die maschinelle Übersetzung einen Unterschied macht. Interessiert mich auch ehrlich nicht die Bohne. Wenn irgendwo „insh’allah“ oder eine Variation davon steht, fällt es in die gleiche Kategorie wie Hakenkreuz-Schmierereien. Für den Rest ist dann jeder verschwendete Gedanke einer zuviel.

  2. Nichtmal anständige Ansagen können sie machen.

    SO muss sich das lesen:

    Du, Sultan, türkischer Teufel, und des verfluchten Teufels Bruder und Spießgeselle und Luzifers Sekretär! Was für ein Ritter bist du, zum Teufel, wenn du nicht einmal mit dem nackten Hintern einen Igel töten kannst? Was der Teufel scheißt, das frisst dein Heer auf. Du Hurensohn wirst nie Christensöhne unter dir haben, wir haben keine Angst vor deinem Heer und werden auf Land und Wasser dich bekämpfen. Du babylonischer Küchenjunge, makedonischer Stellmacher, jerusalemer Bierbrauer, alexandrischer Kürschner, ägyptischer Schweinehirt, armenisches Schwein, podolischer Verbrecher, tatarischer Landstreicher, Kamenezer Henker, der Ober- und Unterwelt Narr, größter Trottel für unseren Gott, Enkel der Schlange, Hacken unseres Schwanzes. Schweineschnauze, Stutenarsch, Metzgerhund, ungetaufte Stirn, gefickt sei deine Mutter! Das wollten wir Saporoger dir sagen, du Kahlkopf. Du wirst nicht einmal christliche Schweine hüten. Jetzt machen wir Schluss, weil wir den Tag nicht kennen und keinen Kalender haben, der Mond steht am Himmel, das Jahr und der Tag sind die gleichen wie bei euch, und deswegen küsse uns am Arsch!

    Lagerführer Iwan Sirko mit dem ganzen Saporoger Lager

    ————————-

    Das ist ja wie beim türkischen Glücksrad:

    „Ich kaufe ein „Ü“ *dingdingdingdingdingding* und möchte lösen…“

  3. Da hat Google doch eindeutig die falsche Übersetzung gebracht…, passiert doch dauernd wenn´s um Mohammedaner geht. Mal ist der Koran falsch übersetzt, dann die Rede vom kleinen Kampfzwerg aus Teheran falsch gebracht . Da reiht sich die falsche Google-Übersetzung von der Kirchenwand doch prima mit drin ein.

  4. Erst wenn die letzte Kirche geplündert,
    das letzte Grundgesetzes abgeschafft,
    die letzte Frau vergewaltigt worden ist,
    werdet Ihr mit Wehmut feststellen,
    dass der Islam nicht friedlich ist!

  5. Schlimm, schlimm, schlimmm…schlimmer geht’s nimmer!

    Alte Psychologen-Wahrheit: Wer nicht handelt – Wird behandelt!

    Man siehst’s! Wir werden behandelt.

  6. OT Was Sarrazin zum Euro sagt

    Ex-Bundesbanker Thilo Sarrazin meldet sich nach seinem Sensationserfolg von Deutschland schafft sich ab jetzt erneut mit einem provokanten Buch zurück: Europa braucht den Euro nicht.

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/heribert-mueller/was-sarrazin-zum-euro-sagt.html

    Ich finds klasse, unser Thilo legt wieder mal den Finger in die offene Wunde.
    Für die dumme Merkel ist das dann wohl wieder nicht hilfreich, wenn jemand die Wahrheit ausspricht.

  7. #7 WahrerSozialDemokrat (21. Apr 2012 15:04)

    Falsch übersetzt, der Google-Übersetzer ist bestimmt ein Rassist und hetzt gegen friedliche Türk-Mohammedaner.
    😉

  8. Böse Zunge könnten meinen: Der PI-Autor hätte es selber geschrieben, um die bei uns friedlich lebenden Mohammed-Anbeter in Verruf zu bringen. 😉

  9. Man mag gar nicht drüber nachdenken was fürn Aufstand eine ähnliche Beschriftung an einer Moschee verursacht hätte!

    Von Nicolai Sennels
    Übersetzung von Liz
    Rat Köln 32.S.20120327

    Gruß Andre
    __________________
    Patriotisch, Antiislamisch, Proisraelisch

  10. Ich verstehe es auch nicht. Vielleicht soll Allah uns zum Griechen bringen? Unser Geld ist ja immerhin schon dort. Aber wie sollen wir dann noch welches für die ganzen Türken verdienen? Daraus soll einer schlau werden…

  11. Stünde etwas entsprechendes an einer Moschee, würde schon der Staatsschutz ermitteln und in der TAZ und um Spiegel das vierte Reiche heraufbeschworen.

  12. Nun mal Gemach!

    Die GlaubensbrüderInnen des syrischen FDP-Listenschmieds Aiman „NSU“ Mazyek wollen doch nur spielen, die tun nichts…….

  13. Aha ? Und wo bleibt unser „Staatsschutz“ ?

    Hat der sich auf der Suche nach dem NSU- Prinz, Kennzeichen: DEUTSCH, im Gebüsch verirrt ?

    Oder befindet der sich gerade im Streik ?

    Oder wird der auch schon von der thörkischen Kolonialbehörde kontrolliert ? 😯

  14. @#12 Andre (21. Apr 2012 15:11)
    „Man mag gar nicht drüber nachdenken was fürn Aufstand eine ähnliche Beschriftung an einer Moschee verursacht hätte!“

    Vielleicht traut sich jemand, das wortwörtlich an eine Moschee zu schreiben und lediglich „Allah“ durch „Isa“ (Jesus) zu ersetzen…
    Oder au Lateinisch, das versteht keiner.

  15. Bunt statt braun. Hat nix mit dem Islam zu tun. Waren sicher Nazis.

    Man stelle sich mal den umgekehrten Fall vor, an der Moschee, OMG! Meldung Nr. Uno heute Abend, auf allen Kanälen.

    P.S.: Man hört gar nichts mehr vom Friedensengel aus Frankreich. Dafür andauernd vom Prozess um Brevrig, oder wie der heißt.

    Ich wette die meisten haben das mit Frankreich bereits vergessen. Dafür wird das Nazisüppchen ständig auf mittlerer Flamme warm gehalten. Köchel, köcheln, Nazi Nazi:

    http://primatis.de/wp-content/uploads/2011/04/drei-affen.jpg

  16. #20 wolfi
    Das würden Christen nie so schreiben oder wollen.
    „Segnet die Euch fluchen!“
    Jesusnachfolger folgen ihm freiwillig nach, weil sie es wollen. Nicht weil sie vor ihm kriechen oder so.

  17. Theo, auch das Türkische wird immer wieder falsch übersetzt. Die Türkei ist ein Land des Friedens 😉

  18. Okay, ich weiß zwar nicht was der Text bedeutet, aber: lesbare Schrift und typografisch ordentlich platziert …

  19. OT

    kurdische Fähren Entführer alle wieder auf freien Fuß!!!!!

    Kein Haftgrund!

    Kidnapping ist in Hamburg kein Haftgrund !!!

    Kein LOL, sondern brech.

  20. Diese Schmierereien klingen noch harmlos zum Millionenbrand im Wiener Neustädter Dom am 3. März.

    Eine 15jährige Schlüsselkraft konnte nun ausgeforscht werden – auf dem Weg in ein Wettbüro nahm der Bursche den Weg durch das Gotteshaus und konnte sein neues Benzinfeuerzeug nicht an sich halten …

  21. Ich will jetzt euch nicht die Tour vermiesen aber hier gibt es einiges an der Übersetzung auszusetzen.

    1. Mehtap ist auch ein Frauenname. Mit der türkischen Form von Mehtap´im wäre es:

    Meine Mehtap

    2. Es steht „senin“ geschrieben und nicht „sizi“

    Sizi wäre euch, senin dein

    Muss wohl jemand Liebeskrank gewesen sein.

  22. Selbst wenn der Schierfink seine Botschaft in das Domportal eingemeißelt und dabei seinen echten Namen darunter gesetzt hätte, könnte die Staatsanwaltschaft hier keinen Täter ermitteln!

    Oder sie stellt fest, daß kein öffentliches Interesse an der Aufklärung besteht!

  23. #27 Terrorkeks
    —————-

    Für die Sprache, die gewöhnlicherweise in einem nicht unbedeutendem Land gesprochen wird, sind im obengenannten text entschieden zuviele Üüüüüüüüüsss 😉

  24. #21 WirSindDasVolk   (21. Apr 2012 15:23)

    Man hört gar nichts mehr vom Friedensengel aus Frankreich.

    ****************
    Bevor über die Wahl berichtet wird, habe ich noch Schalmeienklänge vom Moslembruder Tariq Ramadan:

    Da gab es letzthin in Le Bourget einen Kongress für die Rechtgläubigen in Frankreich. Eine der Perlen aus dem Rezital von Frère Tariq:
    « Vous, musulmans, êtes français. Tous les musulmans immigrés doivent demander, revendiquer la nationalité française. Vous ne retournerez plus dans vos pays d’origine. Vous avez cette chance de vivre en Europe. »
    (Ihr, Muslime, seid Franzosen. Alle eingewanderten Muslime müssen die französische Nationalität verlangen, ja einfordern. Ihr werdet nicht mehr in eure Heimatländer zurückkehren. Ihr habt dieses Glück, in Europa zu leben.)

    http://ripostelaique.com/la-subtile-strategie-des-freres-musulmans-en-france-des-fois-que-cela-interesse-un-candidat.html

  25. Das „in?allah“ wird Insch Allah („So Gott will“ oder „Mit Gottes Hilfe“) bedeuten.

  26. #3 rob567 (21. Apr 2012 14:57)

    „Und wie lange bleibt der Spruch dort stehen? Sollte er nicht sofort entfernt werden?“

    Da wäre ich mir nicht so sicher…

    In Freiburg am Stadttheater z. B. steht schon seit über 3 Jahren in großen schwarzen Lettern geschrieben:

    „Was ist die deutsche Kultur? – Antwort: Dreck!“

    Das steht heute noch dort, und kei Sau interesiert es…

    Soviel zum Ehrgefühl der Deutschen.

  27. Da wir dank dem Übersetzungsprogramm nun auch den Inhalt verstehen, haben wir allen Grund zu Optimismus! Es heißt doch immer, die türkischen Kinder hier könnten weder deutsch, noch türkisch richtig, weil wir sie nicht genug integrieren. Dieser hier konnte offenbar korrekt türkisch! Und wenn es kein Turkogermane war, sondern ein Eingeschleuster, dann beherrscht er wenigstens die Sprache des Landes, in das man ihm mit einem Tritt in den Hintern verbringen sollte. Notfalls wird auch ein Flugticket gezahlt.

  28. Also echt mal, an Bauzäunen habe ich schon mehr Dreck gesehen. Sowas ist doch keine Schlagzeile wert.

  29. @ #35

    Das steht seit 3 Jahren in Freiburg am Stadttheater? Dann muss es wohl Kunst sein…

  30. #35 Nebel von Avalon (21. Apr 2012 16:23)
    In Freiburg am Stadttheater z. B. steht schon seit über 3 Jahren in großen schwarzen Lettern geschrieben:
    “Was ist die deutsche Kultur? – Antwort: Dreck!”
    Das steht heute noch dort, und kei Sau interesiert es…
    Soviel zum Ehrgefühl der Deutschen.

    😯
    Viel „Ehrgefühl“ scheinst Du ja auch nicht zu besitzen, oder warum machst Du es dann nicht weg, wenn Dich das seit 3 Jahren stört ?

  31. @ #37 Stalker

    Wenn dort ein Hakenkreuz gemalt worden wäre, wäre von Amtswegen eine Anzeige gegen unbekannt erstellt worden. Vielleicht hätte gar die örtliche Presse eine Meldung gebracht.

  32. #40 Sebastian

    Ich komme aus einer Umlandgemeinde, und ich sehe nicht ein, dass ich aus dem Dorf jetzt mit Farbe anrücken soll, bloß weil es im Antifa-Zentrum Freiburg niemand für nötig hält, diese Schmierereien zu beseitigen, NICHT MAL DAS STADTTHEATER SELBST….!!!

    Und dann soll ausgerechnet ich…

    Andererseits, würde ich Freiburg wohnen wäre es schon längst weg, weil dann nachts dort mal vorbeischauen könnte.

    In Todtnau am Busbahnhof ein ähnliches Spiel, dort stand zumindest bis zu meinem Umzug eines Tages in großen Lettern am Brückenpfeiler, und so, dass es jeder lesen muss der mit dem Bus dort abfährt, gerade die Feriengäste dort:

    „Deutschland den Ausländern, Deutsche raus!“

    Das stand monatelang dort, und kei Sau interessiert sowas.

    Aber auch hier derselbe Fall: Ich kam aus einem Bergdorf, bin nicht mobil, der letzte Bus fuhr gegen 18 Uhr, und am hellichten Tag mach ich das Zeug bestimmt nicht weg, denn wenn ich dabei erwischt werde, bin ich der Dumme.

    Wenn in meinem Wohnort natürlich sowas zu sehen wäre, dann würde ich das eines nachts natürlich wegmachen.

  33. @#43 Nebel von Avalon (21. Apr 2012 17:00)
    “Deutschland den Ausländern, Deutsche raus!”

    Das hätte ich als Satire aufgefasst..

  34. a propos kriegerische türkische Sprache, gerade läuft ein grosses Pokerturnier live aus Berlin im Internet auf der Sport 1 Seite, für Deutschland war bis gerade eben Bahadir Kilickeser als Starspieler am Finaltable am Start und gewann 175.000 euro auf dem fünften Platz
    Laut
    http://www.baby-vornamen.de/Jungen/B/Ba/Bahadir/
    wird der Vorname Bahadir aus dem türkischen mit
    heldenhafter Krieger oder kriegerischer Held übersetzt.
    Also mir fehlen da die Worte über die Beweggründe der Eltern, anscheinend stört das in der Türkei niemand, in Europa sind solch agressive Namen verboten

  35. #47 WahrerGruener
    Vor allem ist Glückspiel im Islam verpönnt.

    Bitte sage jetzt keiner, das Poker kein Glücksspiel ist…ich stand 2 x auf einem (regionalem) Treppchen 😉

  36. Ich spreche fließend Türkisch.
    Mehtap ist ein Mädchenname. Mit der Endung „im“ heisst es „Meine Mehtap“.
    Insallah- Wenn Allah will. Im trk. Volksmund wird es gleichbedeutend mit „hoffentlich“ benutzt.
    sürüm sürüm sürünmek- Redewendung für heftiges Schleifen überm Boden. Bringt zum Ausdruck, dass jemand ganz unten angekommen ist.
    Allah belani versin – in etwa: Möge Allah dich verfluchen.
    Also:
    „Meine Mehtap, hoffentlich wirst du büssen. Möge Allah dich verfluchen.“

    Da scheint jemandem das Herz gebrochen worden zu sein.

  37. #28 Terrorkeks (21. Apr 2012 15:57)
    #33 Islam go home (21. Apr 2012 16:13)

    danke, Ihr beide, die ihr – im Gegensatz zu Theo, der die Google-„Übersetzung“ kolportiert hat, nicht mit völlige Ahnungslosigkeit geschlagen seid. „Mehtap“ ist in der Tat hier wohl ein Frauemnamen, und „insaallah“ bedeutet „so Allah will“. „Allah belani versin“ heißt „Allah gebe dir (dein) Unheil“ (gemeint: deine Strafe)

    Der Google-„Übersetzer“ ist mit türkisch völlig überfordert. Er bringt, wenn man die Worte vom Bauzaun eingibt: „Ich hoffe, im Moonlight Ride, verfluchen, dein Gott, kriechen“

    In unserem Beispiel kommt für Google erschwerend hinzu, daß es sich um gebrochenes Türkisch handelt (oder in der Eile ü-Punkte auf „sürum“ vergessen).

    Fazit:
    *PI ist hier einem Betrüger (aus Fahrlässigkeit) aufgesessen, der, obwohl er kein Türkisch versteht, den Türken eine überbrät – aufgrund einer aus dem hohlen Bauch gesogenen Interpretation des Google-Salats.
    *Die PI-Fangemeinde springt darauf an, obwohl dieser Theo zugibt, kein Türkisch zu verstehen und obwohl die Google-Übersetzungen als hanebüchen bekannt sind.

    Leute, so gehts nicht. Die Islam produziert genug Schweinereien, da müssen nicht welche erfunden werden.

    Mein Gewährsmann vermutet wie Terrorkeks, daß da jemand liebeskrank war. Der Text könnte sinngemäß bedeuten: „Meine Mehtap, hoffentlich kriege ich dich“ (es sind noch stärkere Worte als kriegen denkbar); „kriegt dich ein anderer, soll Allah dir deine Strafe geben“.

  38. #50
    Das habe ich doch erklärt.
    Das ist eine Redewendung, die schwer zu übersetzen ist. Das heisst soviel wie: am Boden schleifen. Er wünscht ihr quasi Pest und Cholera an den Hals.
    Manche Redewendungen kann man nicht in andere Sprachen übersetzen. Genauso könnte ich einem Türken die Redewendung „Hals- und Beinbruch“ nicht erklären. Die Google-Übersetzung oben ist also mit Sichherheit schwachsinnig.

  39. @#51 schermuus (21. Apr 2012 18:20)

    Mein Gewährsmann vermutet wie Terrorkeks, daß da jemand liebeskrank war. Der Text könnte sinngemäß bedeuten: “Meine Mehtap, hoffentlich kriege ich dich” (es sind noch stärkere Worte als kriegen denkbar); “kriegt dich ein anderer, soll Allah dir deine Strafe geben”.

    Das hört sich für mich aber dann wie eine Androhung eines Ehrenmordes an. Das macht die Sache auch nicht besser.

  40. #49 Fokus (21. Apr 2012 18:15)

    Ihr „sürüm sürüm sürünmek“ als „heftiges Schleifen auf dem Boden“ macht Sinn; der Text könnte dann ungefähr bedeuten: „Meine Mehtap, du bist auf den Hund gekommen, Allah möge dich bestrafen!“

    Stimmen Sie mir zu?

  41. #51 Fokus (21. Apr 2012 18:30)

    Als Sie Ihre erstes Posting veröffentlichten (#48 Fokus (21. Apr 2012 18:15)), war ich noch am Schreiben meines ersten Beitrags, den ich 5 Minuten nach Ihnen hereinstellte (#48 Fokus (21. Apr 2012 18:15)). Das ist der Grund, warum ich Ihre richtigen Hinweise nicht kannte und berücksichtigte.

  42. Schermuus.
    Kein Problem.
    Ich weiss zwar nicht, wie sie auf den Hund kommen, aber der gekränkte Prinz wünscht sich halt, dass sie am Boden ankommt. 😀

  43. #45 Sebastian (21. Apr 2012 17:25)

    „Genau, mit diesem Satz ist alles gesagt !“

    So ist es. Dann kannst ja du mit Farbe nach Freiburg reisen, und den Dreck wegmachen, dann weißt du, was alles gesagt ist.

    Hier aus der Anonymität bäffen, aber selbst nicht zum Pinsel greifen wollen, aber anderen dann Vorwürfe machen, wenn sie es nicht tun. Das sind mir ja die Liebsten….

    Aber falls dein Kampf um Deutschlands Ehre doch so weit gehen sollte, dass du tatsächlich nach Freiburg reisen möchtest um den Spruch zu übertünchen, dann sag mir bitte nochmals Bescheid, damit ich am Montag nachschauen kann, ob der Dreck dort überhaupt noch steht, nicht dass du umsonst anreisen tust…

    Vor ein paar Wochen stand der Spruch noch dort, hatte ich sogar fotografiert, doch ob ich das Foto noch habe, muss ich erst nachschauen, da ich einen Festplattencrash hatte, und nur teilweise an die Daten komme…

  44. Vielleicht hat er es neben den Dom gemalt, damit Gott dem Allah bei der Bestrafung der armen Mehtap etwas unter die Arme greift. Vielleich hat sie ihm das Kopftuch um die Ohren gehauen und gesagt, Du kannst mich mal. Wer weiß?

  45. #56 Nebel von Avalon (21. Apr 2012 18:50)

    Beruhigt Euch Herr_in von Avalon .

    Berlin-Freiburg = 814 km

    …da wird mir ja die Farbe hart ! 😆

    Dann schreibt nicht von Ehrgefühl, wenn Ihr selbst ein Solches nicht besitzt !

    Wenn es Euch stört, übertüncht es, wenn nicht, schreibt nicht darüber, denn es macht einen schlechten Eindruck .

    Auch in dem beschaulichen Berlin, in dem ich lebe, gibt es Aufkleber und Kritzeleien die mich stören .
    Wenn es die Gelegenheit gebietet, entferne ich diese, wenn nicht, dann nicht .
    Ich rege mich dann aber auch nicht auf, „daß es keiner machen tut“ (um es mit Euren Worten wiederzugeben).

    …nehmt Euch die Kritik an dieser Bagatelle nicht so zu Herzen, bin manchmal etwas mürrisch . :mrgreen:

    Trotz allem, einen schönen Abend und entspannt Euch, Herr_in von Avalon .

  46. #59 Sebastian (21. Apr 2012 19:08)

    „Auch in dem beschaulichen Berlin, in dem ich lebe, gibt es Aufkleber und Kritzeleien die mich stören .
    Wenn es die Gelegenheit gebietet, entferne ich diese, wenn nicht, dann nicht .“

    Also wurde viel gelabert und doch nichts gesagt, wenn ich es genauso handhabe wie du, du mir aber deswegen dumm von der Seite kommst.

  47. #50 schermuus (21. Apr 2012 18:20)

    VOLLE ZUSTIMMUNG

    Muss man AUF JEDEN PREIS hier bei PI, Artikeln bringen, die u.U. uns nur in Verruf bringen?
    Wir können darauf verzichten.

  48. @ #35 Nebel von Avalon

    In Freiburg am Stadttheater z. B. steht schon seit über 3 Jahren in großen schwarzen Lettern geschrieben:

    “Was ist die deutsche Kultur? – Antwort: Dreck!”

    Wenn’s am Theater steht, ist es Kunst und nicht unwahrscheinlich, dass es einer vom Theater selber geschrieben hat. Bei Diskussionen in unserer Stadt um ein hässliches „Kunstwerk“ konnte ich von den linken Besserwissern immer wieder lesen: ‚Kunst muss provozieren!‘

    Vergesst nicht, dass Claudia Roth ihre beispiellose Karriere an einem Theater begonnen hat.

  49. @ #50 schermuus

    Leute, so gehts nicht. Die Islam produziert genug Schweinereien, da müssen nicht welche erfunden werden.

    Sag das doch unseren ehrenhaften Medien, die Milliarden umsetzen und Milliarden für Recherchen zur Verfügung haben:

    Leute, so geht’s nicht. An jeder Straßenecke könnt ihr die Wahrheit sehen, in jeder Moschee könnt ihr sie hören, warum macht ihr Augen und Ohren zu?

  50. #46 WahrerGruener (21. Apr 2012 17:35) a propos kriegerische türkische Sprache,der Vorname Bahadir wird aus dem türkischen mit
    heldenhafter Krieger oder kriegerischer Held übersetzt.
    Also mir fehlen da die Worte über die Beweggründe der Eltern, anscheinend stört das in der Türkei niemand, in Europa sind solch agressive Namen verboten

    Da muß ich Sie leider enttäuschen. Der Name Dschihad wurde in Berlin erlaubt.

  51. @ Eisenbieger (21. Apr 2012 14:50)

    Es ist genau diese Hybris, weshalb Ihr hier nicht mehr werdet.

  52. #35 Nebel von Avalon (21. Apr 2012 16:23) #3 rob567 (21. Apr 2012 14:57)

    In Freiburg am Stadttheater z. B. steht schon seit über 3 Jahren in großen schwarzen Lettern geschrieben:

    “Was ist die deutsche Kultur? – Antwort: Dreck!”

    Das steht heute noch dort, und kei Sau interesiert es…

    Soviel zum Ehrgefühl der Deutschen.

    Am besten „deutsche“ durch „türkische“ ersetzen und am nächsten Tag ist es weg.

  53. #60 Nebel von Avalon (21. Apr 2012 19:26)
    Also wurde viel gelabert und doch nichts gesagt, wenn ich es genauso handhabe wie du, du mir aber deswegen dumm von der Seite kommst.

    Ich komme nie von der Seite, ich kommen immer von vorn .

  54. Ich melde mich heute zum ersten Mal hier zu Wort. Seit ca. zwei Jahren habe ich diesen Blog regelmäßig gelesen und aus Gründen, die zu erklären hier zu umfangreich wären, bin ich der Meinung, dass dieser Blog Berechtigung besitzt. Ich war auch schon am Überlegen, mich offen zu diesem Blog zu bekennen, aber heute bin ich froh, dies nicht getan zu haben. Seit Monaten schon fällt mir auf, dass es dieser Blog an Sorgfalt und Hirneinsatz mangeln lässt. Dadurch wird dieser Blog nicht aus seiner Nische herausfinden sondern nur als Ort dienen, an dem sich eine begrenzte Zahl von Gleichgesinnten gegenseitig des Elends der Welt versichert, ohne etwas zu verändern. Warum schreibe ich das gerade hier und jetzt? Wer den besagten Text des Graffiti selbst einmal bei Google Translator einsetzt, einem zwar netten aber selbst bei Englischübersetzungen schnell überforderten Tool, erhält als Ergebnis zusammenhangslosen Text. Dass dann hier unhinterfragt eine durch nichts als eifernde Selbstsicht gerechtfertigte Übersetzung als Fakt angenommen wird, ist eine Einladung, diesen Blog auf die Knochen zu blamieren. Mit etwas mehr Sorgfalt und Gründlichkeit konnte ich die tatsächliche Bedeutung ergründen. Es handelt sich um das Graffiti eines enttäuschten Liebhabers, der einem Mädchen namens Mehtap (Persisch für Mondschein und Frauenname) wünscht, dass Gott (Allah) es ihm schlecht ergehen lassen soll und zwar richtig schlecht. Jetzt und auch zukünftig. An sich kein Ruhmesblatt aber auch keine „Kriegserklärung“ an die Christenheit. Genau das Thema hier: Grundsätzlich belegt das Graffiti die Berechtigung dieses Blogs aber die Form der Reaktion dieses Blogs beinhaltet die Einladung dazu, diesen Blog in einer offenen Debatte bis auf die Knochen zu blamieren. So wird das nichts.

  55. #65 Neugieriger

    Okay, das geht jetzt zu weit Off Topic, von daher wird es der letzte Beitrag von mir sein, aber so ganz Unrecht haben Sie mit ihren zwei Beiträgen nicht… Freiburg ist fest in der Hand von Antifa-Chaoten, die werfen auch Eier usw. wenn z. B. Christen ihre Prozessionen abhalten, Burschenschaften, Pius-Brüder, usw.., oder was ihnen sonst noch zu deutsch erscheint.

    Aber wenn im Verhältnis zu so einer harmlosen Sache, wie hier mit dieser türkischen Schmiererei an diesem Bauzaun, sollte ich das Foto vom Stadttheater vielleicht mal PI-News einschicken, damit hier ein Thema daraus gemacht wird, denn deutschfeindlicher als solch ein Spruch am Stadttheater…, dagegen ist dieses Liebesgesäusel des Türken wahrlich Dreck dagegen!

  56. @ die Badener bei PI:

    der Spruch “Was ist die deutsche Kultur? – Antwort: Dreck!” ist mir am Freiburger Stadttheater noch nicht aufgefallen. Aber es hingen einmal monatelang Fahnen heraus mit Aufschriften wie „können wir uns eine Alternative zum Kapitalismus vorstellen?“
    Selbstverständlich wollte die Theaterleitung damit sagen: „Ja. Den Sozialismus“.
    An diesem Theater geht täglich die zukünftige Elite Südwestdeutschlands vorbei, wenn sie von der Straßenbahn zur Uni geht. Die Indoktrination fängt dann schon auf dem Weg, nicht erst im Seminar an.

    Freiburg ist eines der linkesten Nester der Bunten Republik.

  57. Ermittelt denn schon der Staatsschutz wegen Hetze und gefährlicher Drohung?.

    Wenn ich dort hinschreiben würde: Alle Türken sind doof, würde man mich ins rechte Eck schieben und eine neue Terrorzelle nach mir benennen…

    Andre

  58. #69 schermuus (21. Apr 2012 20:41)

    Es steht an der Seite des Stadttheaters, Seite Sedanstraße, wo sie die Uni abgerissen haben bzw. noch abreißen, zumindest vor ca. 6 Wochen stand es noch da, und davor über 3 Jahre bestimmt, und ich bin zuversichtlich, dass es heute auch noch dort steht.

  59. meine fresse ich übersetze es mal damit das dumm rumraten aufhört: mehatap ist ein frauenname und da macht sich jemand seinem ärger luft und hofft dass diese meltem verflucht sein soll…

  60. @cemolino
    sowas habe ich schon geahnt …und dann noch am Bauzaun, da können wir ja gleich jede Schmierei in Deutschland analysieren *kopfschüttel*

  61. War klar das Politblogger (Dietmar Näher) darauf anspringt wie ein „impotenterer geiler alter Esel“! (Keine Kategorisierung, nur eine Metapher, für möchten wollen und nicht wirklich können) ***gelöscht***

    Er will eine „Inkompetenz“ von PI begründen, mit der Zulassung von Richtigstellungen der Übersetzungen im Kommentarbereich! Da er keine türkischen Freunde hat, muss er es wohl auch über PI erfahren???!!! Überprüft hat er es aber nicht… 🙄 Passt halt…

    Anderseits entwertet er gute Artikel auf PI mit schlechten Kommentaren!

    Woran erinnert mich das? An den armen Hasen und die beiden Füchse, die ne Zigarette haben wollen!

  62. #68 Picon (21. Apr 2012 20:12)
    #74 schermuus (21. Apr 2012 22:16)

    Ich sehe das nicht so schlimm!!!

    Ganz im Gegenteil sogar! Erstens hat Theo nur interpretiert, was er neugierig mit seinen Möglichkeiten erfahren konnte und zweitens hätte der „integrierte Türke“ (mit wohl eher schlechter türkischer Rechtschreibung(???)) es auf deutsch geschrieben, hätten wir ja überhaupt nicht die Fehlinterpretation gehabt! 😉

    Logisch ist aber die Neugier von Theo!

    Unlogisch hingegen in türkisch was in Deutschland zu schreiben! Oder?

    Die Verantwortung der Fehlinterpretation, Theo, google oder PI anzulasten, halte ich für blöd, da Aktio und Reaktio nicht bedacht!!!

    Die Angebote bei so was zukünftig kompetente türkischsprachige Kommentatoren anzusprechen, ist doch mal was!!! Und gleichzeitiges Eingeständnis einer falschen „neuen“ Sprachhoheit???

    Und allgemein ist es nicht schlecht, sich auch mal selber wieder zu Erden…

    Erschreckend ist lediglich, das es immer noch unverbesserliche Kommentatoren gibt, die ohne andere (richtig stellende) Kommentare zu lesen, mal schreiben, weil es gerade so passt und noch nicht mal wenigstens danach sagen können! Oooooh! Sorry!

    Und gut das PI es so auch stehen lässt!

    Fasst schon so, wie ein Test…

    Was war mein erster Kommentar:

    #10 WahrerSozialDemokrat (21. Apr 2012 15:04)
    Das ist bestimmt aus dem Zusammenhang gerissen.

    Aus Spaß wurde Ernst… 😉

  63. Ja eine Fehlinterpretation.
    Asche auf mein Haupt. Ganz ehrlich.
    Ich mache keinen Hehl daraus: Ich kann kein Türkisch.
    Ich bat auch um Prüfung.
    Nun haben sich ein paar Kommentatoren gefunden: Kein Fluch gegen das Christentum oder das Abendland an der Kirchenmauer (für Haarspalter Bauzaun) sondern nur die arme Methab wird im Namen Allahs an der Kirchenmauer auf türkisch verflucht. Alles nur eine Ausgeburt meiner Vorurteile? Muss ich jetzt Türkisch lernen um alle Allah Flüche an Kirchenmauern richtig zu verstehen? Muss ich das normal finden um Multikultikonform zu sein? Es stört mich trotzdem. Es gehört da nich hin, nicht da, nicht auf türkisch, nicht geflucht im Namen Allahs.

  64. #80 Theo (22. Apr 2012 02:10)

    Zieh dir keinen Schuh an, den du nicht blutig gefordert hast!!! Rucke die guh, Rucke die guh! 😉

    „Ich bin des Türkischen nicht mächtig, aber mit Hilfe von Google Translate würde ich es so übersetzen“

    Wer mehr daraus schließt ist selber Schuld!!!

    Und mit wahrer Übersetzung ist es auch nicht besser! Witzig dabei, man hätte es sogar tiefgreifender und nachhaltiger hinterfragen können! Wie du selber bemerkst…

    Funktioniert leider jetzt nicht mehr! Wäre aber auch kein „Bringer“ und so ist es doch noch ein „Nachdenker“!!!

    Von daher! 😉

    Für die Feinde trocken Brot, für die Freunde Marmelade. 🙂

  65. #80 Theo (22. Apr 2012 02:10)

    Und außerdem wäre ich wohl unbedacht eher daran einfach vorbei gelaufen…

    Und das ist wesentlich schlimmer!

    Diese Problematik kapieren aber viele auch nicht!!!

    Von daher, für mich, danke!

    Dieser Artikel hat mir mehr gebracht, wenn auch so nicht beabsichtigt, als viele andere.

  66. Was ist die Moral von der Geschicht‘? Erst wissen, dann passiert das nicht!

    Einen solchen Artikel ohne wirkliche Kenntnis des betreffenden Gegenstandes einzustellen, ist bodenloser Leichtsinn.

  67. Das war doch sicher wieder ein NSU-Anhänger oder wenn nicht, dann jemand der die Pi Adresse in seinem Brausercache hat. Obwohl, dann wär Didi ja auch verdächtig.

  68. WahrerSozialDemokrat, das Problem ist, daß die Gemeinde sich auf die Missinterpretation einer an sich schon lächerlichen Google-Übersetzung stürzt und zu hämischen Kommentaren nutzt. Und „Politbloggern“ die Munition liefert.

    Es gibt übrigens schlimmere Sprüche. Ein Grauer-Wölfe-Spruch, den ich schon in Groß an Wänden gesehen habe, heißt etwa: „Dinini bilmeyen hictir, irkini bilmeyen pictir.“ („Wer seine Religion nicht kennt, ist ein Nichts, wer seine Rasse nicht kennt, ein Bastard.“)

    Was mich an PI stört, ist nicht die sachliche Aufklärung, die die Mehrheit der Artikel auszeichnet, sondern eben, daß man sich ab und zu auf das Niveau des Gegners begibt. Der Kommentar von #80 Klotho (22. Apr 2012 02:06) etwa erinnert mich an die Sprache Mohammeds, der Ungläubige für Tiere und für schlecht hält; Klatho hält Muslime für „Gehirnamputierte“. Leute, diese Sprache steht uns nicht zu. Auch wir Deutsche hatten schon unsere Aussetzer, etwa zwischen 1933 und 45. Das soll keine Nazikeule sein, nein. Ich bin für das Aufhalten und Zurückdrängen des Islam in Deutschland. Für ein Beenden des Feminismus. Für eine Rückkehr zur deutschen Kultur usw, usf. Aber ich bin für Nachdenklichkeit, Bedächtigkeit, und nicht für Rauskotzen.

  69. Krone hat die Kommentarfunktion geschlossen bei den Artikel über den türkischen Schüler, welcher ein Kirche absichtlich oder unabsichtlich anzündete, wegen rassistischer, beleidigender und diskriminierter Kommentare.
    Immerhin schreibt Krone eine Begründung für eine Schließung der Kommentarfunktion. Aber was erwartet denn die Redaktion von Krone? Mitleid und Veständnis für Brandstiftung an ein geweihtes Gebäude? Soweit kann mensch nicht relativieren.
    Schliesslich sind Türken auch nicht besser mit rassistischen, beleidigenden und diskrimmierenden Ausdrücken, untereinander sind sie voller Rassismus, Chauvinismus und Diskriminierung, kein bisschen besser, wenn sogar schlimmer.
    Solange keiner türkisch verstehen kann, wird es nicht wahrgenommen.
    Dieses Verhalten ist aber auch sehr menschlich. Die üble Nachrede hinter dem Rücken.

  70. Und wenn die Islamisten unter sich sind besonders die radikalen, sind die voller Rassismus, Verachtung, Doppelmoral, Diskriminierung gegenüber allen anderen die nicht ihren Dogma teilen. Sie verurteilen alle anderen und machen sie zu ihren Feind. Sie unterdrücken Ausländer in ihren eigenen Ländern, oder andere Minderheiten. Die Araber diskriminieren die Indonesier und Auflehnung gegenüber ihren Dienstherren wird dann manchmal mit Kopfabschlagen beantwortet.
    Ich frage mich warum die Indonesier Sri Gautama Buddha verlassen haben und sich dieser niederträchtigen Sekte angeschlossen haben.

  71. #76 WahrerSozialDemokrat (22. Apr 2012 00:08)

    Woran erinnert mich das? An den armen Hasen und die beiden Füchse, die ne Zigarette haben wollen!

    Hmmm… ich kenne das nur in der Variante mit den beiden Pilzen und dem Hasen:

    Stehen zwei Pilze im Wald und langweilen sich.

    Sagt der eine Pilz zum anderen:
    »Paß mal auf. Wenn der Hase vorbeikommt, und er hat keinen Hut auf, dann kriegt er eins in die Fresse.«

    Die beiden Pilze warten, bis der Hase des Weges kommt.
    »He, Hase, komm mal her«, ruft der eine Pilz dem Hasen zu.
    »Hast du einen Hut auf?«
    Der Hase verneint.

    Wumm! haut ihm der Pilz ganz fürchterlich eine in die Fresse.

    Als sich die beiden Pilze nach einiger Zeit wieder fürchterlich langweilen, sagt der eine zum anderen:

    »Paß auf. Wenn der Hase das nächste Mal vorbeikommt, dann fragen wir ihn, ob er eine Zigarette hat…«

    »… Hat er eine mit Filter, dann wollen wir eine ohne Filter, und er kriegt eine rein. Gibt er uns eine ohne Filter, dann wollen wir eine mit Filter, und er kriegt auch eine rein.«

    Der Hase kommt wieder.

    Ruft der Pilz: »Eh, Hase, komm mal her! Hast du ’ne Zigarette?«
    »Mit oder ohne Filter?« fragt der Hase zurück.

    Sagt der andere Pilz: »Sieh mal, der hat ja immer noch keinen Hut auf.«

    Und Wummm kriegt der Hase wieder eins in die Schnauze.

    http://www.perrypedia.proc.org/wiki/Bester_Witz_der_Welt

  72. Also wirklich, seit ihr jetzt vollkommen durch den Wind? Versucht ihr euch hier gegenseitig aufzuheizen.

    Mehtap’im (das ist ein türkischer Mädchenname!)

    Ein Geschreibsel eines pupertierenden Jungen.

    Richtig übersetzt:

    Mehtap möge Allah dich leiden (kriechen) lassen.
    Allah möge dich bestrafen.

Comments are closed.